Page 1

02/2017

deutsch

experts magazine W W W.T E C H N O A L P I N .C O M


INHALTSVERZEICHNIS

SEPTEMBER 2017 Seite 4

Skistar & TechnoAlpin Eine starke Partnerschaft Seite 6

Was macht eigentlich...? Seite 7

Wintertests im Sommer Seite 8

Mt Buller im Interview Erfolgreicher Frühstart in die Saison Seite 10

Leistungsstarke Vielfalt Seite 12

Beste Schneequalität für die Olympischen Winterspiele 2018 Seite 13

Aspen & Vail - Neue TR8-Flotte Seite 14

Verbier - Leistungsstarker Großausbau Seite 15

Schweiz - Ein Jubiläumsjahr mit starkem Ausbau Seite 16

Projekte in Österreich Seite 18

Projekte in Italien Seite 20

L’Alpe d’Huez entscheidet sich für Propellermaschinen Seite 22

Wussten Sie schon...?


EDITORIAL

LIEBE LESERINNEN UND LESER, die Produktion der Schneeerzeuger im

Auch die besonderen Anforderungen

Projekte realisiert, welche wir Ihnen auf

Hauptsitz in Bozen läuft bereits seit ei-

der Indoorbeschneiung können mit dem

den nächsten Seiten näher vorstellen.

nigen Monaten auf Hochbetrieb. Alle

Schneeerzeuger S6 problemlos gemeis-

Dazu gehören der Ausbau in Alpe d‘Huez

Propellermaschinen und Lanzen können

tert werden.

(Frankreich), S.I.F. Lusia und Folgarida

rechtzeitig zum Winterbeginn ausgelie-

Im Jahr 2017 konnten wir zahlrei-

Marilleva (Italien), sowie in Aspen und

fert werden. Aufgrund einer Umstruk-

che große Projekte starten, die in den

Vail (USA). Eine besondere Anwendung

turierung in der Produktion konnten wir

nächsten Jahren fertiggestellt werden.

finden unsere Schneeerzeuger zudem in

in diesem Jahr wieder einen neuen Pro-

Dazu gehören unter anderem der Aus-

Neuseeland: Sie werden für eine Auto-

duktionsrekord aufstellen: Bereits An-

bau in Verbier (Schweiz) und Gastein

teststrecke genutzt.

fang Juli wurde die 1.000 Propellerma-

(Österreich). Die Kooperation mit dem

Entdecken Sie in dieser Ausgabe des

schine des aktuellen Produktionsjahres

Unternehmen Skistar in Skandinavien

snow experts Magazines noch mehr ak-

ausgeliefert – zwei Monate früher als im

ermöglicht weitere neue Ausbauten,

tuelle Projekte und spannende Themen.

Vorjahr. Wenige Monate später, im Sep-

über die Sie in dieser Ausgabe mehr er-

tember, konnten wir bereits die 2.000

fahren können. Auch in anderen Teilen

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim

Maschine produzieren. Diese besondere

der Welt haben wir einige interessante

Lesen!

Leistung verdanken wir vor allem unseren Mitarbeitern. In dieser Ausgabe des SnowExperts Magazines steht unsere breite Diversifikation an Produkten und Projekten im Vordergrund. Wir von TechnoAlpin bieten für jede Situation die optimale Beschneiungslösung an. Inzwischen umfasst die Produktpalette sieben verschiedene Typen von Propellermaschinen und sechs Typen von Lanzen. Die Vorreiter sind neben der leistungsstärksten Propeller-

Erich Gummerer

Walter Rieder

maschine auf dem Markt, der TF10, die revolutionäre TR8, die in diesem Jahr auf der Interalpin präsentiert wurde und

IMPRESSUM Herausgeber

die effiziente Schneilanze TL6.

© TechnoAlpin SpA · P.-Agostini-Straße 2 · 39100 Bozen · Tel. +39 0471 550 550

TechnoAlpin sorgt aber nicht nur bei

Fax +39 0471 200 441 · info@technoalpin.com · www.technoalpin.com

der klassischen Beschneiung für beste

Inhaltlich und presserechtlich verantwortlich: Erich Gummerer

Schneequalität: Selbst warme Tempera-

Redaktion: David Klotz, Christian Felder

turen sind mithilfe der Snowfactory kei-

Design dv media, Vahrn/Varna (BZ) – www.designverbindet.it

ne Schwierigkeit für die Beschneiung.

Druck Dialog, Brixen (BZ) Nachdruck, elektronische Verbreitung und Verwendung nur mit erklärtem Einverständnis des Herausgebers – Stand: September 2017

www.technoalpin.com

WWW.TECHNOALPIN.COM

03


Skistar & TechnoAlpin

EINE STARKE PARTNERSCHAFT SEIT SEINER GRÜNDUNG IM JAHR 1975 HAT SICH DAS UNTERNEHMEN SKISTAR ZU EINEM DER GRÖSSTEN SKIGEBIETSVERBUNDE DER WELT ENTWICKELT. DAS BÖRSENNOTIERTE UNTERNEHMEN UMFASST HEUTE SIEBEN SKIGEBIETE. HAUPTAKTIONSRADIOS SIND DABEI SCHWEDEN UND NORWEGEN, ABER AUCH AUSSERHALB SKANDINAVIENS, IN ÖSTERREICH, IST DAS UNTERNEHMEN TÄTIG. Skistar hat sich zum Ziel gesetzt, seinen

oder Trysil in Norwegen zu bringen.

werden mit der neusten Technologie von

Gästen ein komplettes Schneeerlebnis

TechnoAlpin verbindet mit Skistar eine

TechnoAlpin ausgebaut und erweitert.

zu bieten. Deswegen betreibt es für

lange Zusammenarbeit: Das erste Pro-

seine Skigebiete unter anderem auch

jekt wurde bereits in der zweiten Hälfte

Insgesamt werden die Skigebiete von

Unterkünfte, Verleihservices und Ski-

der neunziger Jahre im Skigebit Trysil-

Skistar 2017 mit mehr als 100 Schnee-

schulen. Das Unternehmen ist auch trei-

fjell realisiert. Damals baute TechnoAlpin

erzeugern der neusten Generation aus-

bende Kraft für Projekte außerhalb des

gemeinsam mit seinem Partner Snow-

gerüstet. Fast 150 Schächte garantieren

Skisektors: Unter anderem engagiert

tech die bisher zweite vollautomatische

eine effiziente Schneeproduktion und

sich Skistar beim Bau des Scandinavian

Beschneiungsanlage in Norwegen für

erhöhen den Anteil an technisch be-

Mountains Airport an der schwedisch/

das Unternehmen. Die Vorreiterrolle von

schneiten Pisten. Alle Skigebiete sind mit

norwegischen Grenze. Dieser dient vor

Trysilfjell konnte auch auf die anderen

der Steuerungssoftware ATASSplus oder

allem dazu Gäste zu den nähergelege-

Skigebiete ausgebaut werden. 2017 er-

Liberty von TechnoAlpin ausgerüstet und

nen Skigebieten, wie Lindvallen und

reicht die Kooperation einen Höhepunkt:

können dadurch höchst effizient mit der

Tandadalen-Hundfjället in Schweden,

Gleich fünf der Skigebiete von Skistar

besten Schneequalität beschneit werden.

04


SKANDINAVIEN ÅRE – FIS ALPINE CHAMPIONSHIPS 2019

Trysil

Trysil ist eines der ältesten Skigebiete Norwegens und mit mehr als 70 Pistenkilometern auch das größte. Im äußerst renommierten Skigebiet wurden 2017 2 Kilometer Pisten vollautomatisiert. 27 neue V3-Schneilanzen sorgen für beste Schneequalität auf dem Pistenabschnitt Fageråsen, ein populärer Treffpunkt für Familien und Kinder. Den Wasserbedarf des Skigebiets decken nun drei neue Pumpen mit einer Leistung von je 50 l/s. Um den nötigen Wasserbedarf zu garantieren, wird der existierende Speichersee in der Skithytta-Zone erweitert.

Im Februar 2019 werden erneut die

Stockholm wurde das Skigebiet bereits

besten Athletinnen und Athleten für zwei

in den 1800er Jahren zur Touristenat-

Wochen um Gold-, Silber- und Bron-

traktion. Heute ist Åre schnell von den

ze-Medaillen kämpfen. Bereits zum drit-

Flughäfen Östersund oder dem Trond-

ten Mal, nach 1954 und 2007, wird Åre

heim erreichbar. TechnoAlpin ist stolz

die FIS Ski Weltmeisterschaften austra-

über die langjährige innovative Partner-

gen. Åre ist ein Treffpunkt für Winterbe-

schaft mit Skistar und freut sich Teil der

geisterte und eine Destination für Win-

nächsten FIS Skiweltmeisterschaften zu

tersportler. Mit der Zugverbindung von

sein.

www.are2019.com Lindvallen-Högfjället Mit der Piste „Gustav“ bietet das Skigebiet Lindvallen eine der populärsten Skipisten Schwedens. Die schlüsselfertige Anlage, die TechnoAlpin dem Skigebiet liefert, wird auf die Piste „Eva“ ausgeweitet und umfasst unter anderem 25 V3-Schneilanzen und 2 Propellermaschinen vom Typ TR8. Mit insgesamt über 150 automatischen Schneeerzeugern garantiert Lindvallen seinen Kunden beste Schneequalität von Ende November bis Ende April.

Åre Lindvallen-Högfjället

Tandådalen-Hundfjället Das Skigebiet Tandådalen/Hundfjället befindet sich in Sälen, Schweden, und war bereits mehrmals Austragunsort für FIS-Wettkämpfe. Die Weltcuppiste des Skigebiets zählt zu den steilsten Pisten Skandinaviens. Der Ausbau 2017 umfasst die Installation von 20 Rubis-Schneilanzen, 5 Borax-Lanzen Borax und 6 Propellermaschinen vom Typ T40. Die komplette Anlage wird zudem in die neuste Version des Leitsystems ATASSplus eingebunden, um eine vollautomatische Beschneiung zu garantieren.

Trysil Hemsedal

Tandådalen-Hundfjället

Åre

Als erstes Skigebiet in Schweden, richtete Åre bereits zwei Alpine Weltmeisterschaften und zahlreiche FIS Skirennen aus. 2019 wird dort erneut die FIS Alpine Ski WM auf TechnoAlpin-Schnee stattfinden. 2017 rüstet das Skigebiet auf und verstärkt die Schneeerzeugung unter anderem mit neusten Propellermaschinen vom Typ TR8 und Lanzen Rubis.

St. Johann in Tirol

WWW.TECHNOALPIN.COM

St. Johann in Tirol Auch in Österreich betreibt Skistar ein Skigebiet. 2017 wird eine komplett neue Abfahrt mit technischer Beschneiung erschlossen: Eine Pumpstation mit 9 Pumpen und einer Gesamtleistung von 200 l/s versorgt 18 neue Propellermaschinen vom Typ TF10 und T40. Ein neuer Speicherteich und zwei Kühltürme runden das Projekt ab.

Hemsedal Das Skigebiet Hemsedal liegt in Norwegen und setzte bereits früh auf eine Automatisierung der Beschneiungsanlage. Hemsedal rüstet in diesem Jahr auf der Piste Tindenloypa mit 30 neuen Rubis-Lanzen nach und installiert eine zusätzliche Hochdruckpumpe, welche die bereits leistungsstarke Wasserversorgung weiter verstärkt. Die vollautomatische Anlage wird zukünftig mit der neusten Version der Liberty-Steuerungssoftware unterstützt.

PARTNERSCHAFT

05


JOCHEN WALDNER

Was macht eigentlich…

JOCHEN WALDNER? SEIT 2015 IST JOCHEN WALDNER ALS LEITER DES WARENAUSGANGS TÄTIG. ER KOORDINIERT IN KÜRZESTER ZEIT ALLE AUFTRÄGE UND IST FÜR DIE VERLADUNG DER WARE AUF DEN EINKOMMENDEN LKWS UND CONTAINER ZUSTÄNDIG. Täglich erreichen dutzende Aufträge

ein Team von insgesamt zwanzig Mit-

kurzfristige Planänderungen bewältigt

aus der Logistik den Warenausgang.

arbeitern und koordiniert Aufgaben

werden, um die LKWs in möglichst kur-

Diese müssen von den dortigen Mit-

und Einsatzbereiche. „Die größte Her-

zer Zeit zu beladen.“

arbeitern vorbereitet und ausgeführt

ausforderung bei meiner Arbeit ist die

werden. Erster Ansprechpartner dafür

Flexibilität: Täglich kommen 15 bis 20

Für Jochen ist die Pünktlichkeit der

ist stets Jochen Waldner, der für die

LKWs um die Ware abzuholen. Dabei

wichtigste Faktor: Werden Zeitpläne

Koordination zuständig ist. Er sorgt

wird jeder LKW anders beladen, da

eingehalten, so können auch die Waren

dafür, dass alles reibungslos abläuft

jeder unterschiedlich groß ist, zudem

zeitgerecht ausgeliefert werden. Dies

und die jeweiligen Waren, zur richtigen

unterscheidet sich auch die Größe der

führt zur Zufriedenheit bei den Kunden

Zeit, auf die jeweiligen LKWs beladen

zu beladenen Waren. Dies ist schwer

weltweit. Inzwischen liefert Techno-

werden. Jochen ist verantwortlich für

vorhersehbar, deswegen müssen auch

Alpin Produkte in über 50 Länder.

06


NEUSEELAND

www.shpg.co.nz

WINTERTESTS IM SOMMER AUF DER SÜDINSEL NEUSEELANDS BEFINDEN SICH DIE SOUTHERN HEMISPHERE PROVING GROUNDS (SHPG), EINE WINTERTESTSTRECKE, DIE AUF SCHNEE VON TECHNOALPIN BAUT. bieten, muss der überschüssige Schnee

strecke heute zahlreichen namhaften

WAS SIND DIE HERAUSFORDERUNGEN BEI DER BESCHNEIUNG EINER TESTSTRECKE?

Autohersteller und Reifenproduzenten

Vor allem die Beschneiung zu Beginn der

als Winter-Testgelände während der eu-

Saison ist eine sehr große Herausforde-

WARUM HAT SICH SHPG FÜR TECHNOALPIN ENTSCHIEDEN?

ropäischen Sommermonate.

rung. Nachdem die Daten für die Tests

TechnoAlpin baut Schneeerzeuger, die

General Manager Shaun Gilbertson

festgelegt wurden, muss Schneesicher-

über eine große Temperaturspannwei-

und Marketingverantwortlicher Steve

heit garantiert werden. Aber auch zu viel

te die richtige Schneequalität für unser

Gould von SHPG erklären im Speedin-

Schnee stellt für das Testgelände ein Pro-

Testgelände produzieren. Deshalb ist

terview welche Bedeutung diese Part-

blem dar. Die Pisten müssen völlig flach

das Unternehmen der richtige Partner

nerschaft mit TechnoAlpin für SHPG hat.

präpariert werden, anders als bei Skige-

für uns.

In den 90er Jahren als Cross-Country Skiresort gegründet, dient die Autotest-

WWW.TECHNOALPIN.COM

deshalb aufwendig abgetragen werden.

INFORMATIONEN

07


Mt Buller im Interview

ERFOLGREICHER FRÜHSTART IN DIE SAISON IN DER HOCHSAISON BESUCHEN TÄGLICH MEHR ALS 10.000 SKIFAHRERINNEN UND SKIFAHRER DAS SKIGEBIET MT BULLER IM SÜDÖSTLICHEN TEIL AUSTRALIENS. BISHER SORGEN 126 SCHNEILANZEN VOM TYP TL6 UND BORAX UND RUBIS FÜR BESTE SCHNEEQUALITÄT. 2017 ERWEITERTE MT BULLER SEINE ANLAGE UNTER ANDEREM UM MEHRERE SCHNEILANZEN, EINE PROPELLERMASCHINE UND EINE SNOWFACTORY SF220. IM INTERVIEW MIT TECHNOALPIN ERKLÄRT LAURIE BLAMPIED, GENERAL MANAGER VON MT BULLER, DIE BESONDERHEITEN DES AUSBAUS.

08


AUSTRALIEN

Das Projekt im Überblick • 1x Snowfactory SF220 erfüllen. 2017 konnten wir nicht nur

• 3x Borax

pünktlich zum Geburtstagswochenende

• 3 Stahlschächte

der Queen, Anfang Juni, öffnen, es war

• 1x T60 mit Rohr- und Flügelheizung

uns sogar möglich eine Woche früher,

www.mtbuller.com.au

WAS WAR DER GRUND FÜR DEN AUSBAU UND DEN ANKAUF DER SNOWFACTORY SF220?

am 3. Juni, in die Saison zu starten. Im

Die Entscheidung eine Snowfactory

2017 um 48%. Dies konnten wir vor al-

WIE WAR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT TECHNOALPIN?

SF220 anzuschaffen, wurde vor dem

lem durch die Erweiterung unserer Anla-

Buller Ski Lifts war über die Auftrags-

Hintergrund der Schneegarantie getrof-

ge mit der Snowfactory SF220 erreichen

abwicklung und die Installation sehr

fen. Mt Buller möchte seinen Gästen Si-

– und das obwohl dies der trockenste

erfreut. Das Team von TechnoAlpin vor

cherheit bieten, vor allem für das lange

Winter seit über 100 Jahren war.

Ort und auch in Europa versicherten eine

Juni hatten wir mit 38.000 Gästen ein Fünfjahreshoch. Die Besucherzahl stieg

termingerechte Lieferung und Installati-

Wochenende am Geburtstag der Königin

on. Die enge Zusammenarbeit mit unse-

gangenheit war dieses Wochenende der

WARUM HABEN SIE TECHNOALPIN ALS PARTNER GEWÄHLT?

feierliche Auftakt in die Schneesaison,

Wir haben uns aufgrund der Erfahrung

Projektabschnitte. Wir konnten uns da-

doch leider konnte den Gästen nicht

für TechnoAlpin entschieden, die das

rauf verlassen, dass die Snowfactory

immer ausreichend Schnee zum Skifah-

Unternehmen als Pionier im Bereich der

getestet wurde und rechtzeitig zur Win-

ren und Snowboarden geboten werden.

Beschneiungstechnologie auch bei wär-

tersaison in Betrieb genommen werden

Wir wollten diese Unsicherheit beseiti-

meren Temperaturen hat. Die Reputation

konnte.

gen, unsere Besucherfrequenz erhöhen

des Unternehmens hat uns überzeugt

und das Vertrauen in eine garantierte

und schaffte eine professionelle Part-

Schneesicherheit stärken.

nerschaft, bei der wir uns sehr wohl

Anfang Juni, an dem traditionell die Wintersaison eröffnet wird. In der Ver-

rem Team im Skigebiet garantierte eine einwandfreie Abwicklung aller einzelnen

fühlten. TechnoAlpin garantierte uns die

KÖNNEN SIE SCHON ERSTE ERFOLGE VERZEICHNEN?

einwandfreie Funktion der Schneeerzeu-

Die Snowfactory SF220 hat es uns er-

wir bei einer Investition von dieser Grö-

möglicht all diese Anforderungen zu

ßenordnung benötigen.

WWW.TECHNOALPIN.COM

ger und den technischen Support, den

PROJEKT

09


LEISTUNGSSTARKE VIELFALT TECHNOALPIN IST INNOVATIONSFÜHRER IM BESCHNEIUNGSSEKTOR UND SORGT DURCH DIE DIVERSIFIKATION SEINER SCHNEEERZEUGER FÜR BESTE SCHNEEQUALITÄT IN ALLEN BEREICHEN. DIE AKRIBISCHE FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG ERMÖGLICHT DIE KONTINUIERLICHE VERBESSERUNG DER PRODUKTE UND GARANTIERT EINE EFFIZIENTE BESCHNEIUNG IM OUTDOOR-, WIE IM INDOORBEREICH, BEI GRENZTEMPERATUREN UND BEI PLUSGRADEN.

STARK UND INNOVATIV

stäbe gesetzt: Sowohl die Antriebstech-

Fehlens überstehender Bauteile werden

Die beiden Vorzeige-Propellermaschinen

nologie, als auch das gesamte Gehäuse

störende Schneeablagerungen zudem

TF10 und TR8 von TechnoAlpin beste-

des Schneeerzeugers unterliegen einem

deutlich verringert.

chen jede für sich durch einzigartige

völlig neuen Konzept: Erstmals werden

Vorteile. Die TF10 ist nach wie vor die

bei einem Schneeerzeuger Propeller

EFFIZIENT UND ZIELGERICHTET

leistungsstärkste Propellermaschine auf

und Kompressor mit nur einem Elek-

Die Schneilanze TL6 reiht sich perfekt

dem Markt und kommt in Skigebieten

tromotor angetrieben, der immer im

in die Linie der fortschrittlichen Schnee-

weltweit zum Einsatz. Die 24 Düsen

optimalen Wirkungsgrad arbeitet. Die

erzeuger von TechnoAlpin ein: höhere

und 8 Nukleatoren sorgen für eine hohe

Wartungsfreundlichkeit der TR8 wird

Energieffizienz, beste Leistung, zusätz-

Schneileistung bei 16 Regelstufen.

durch die neuartige seitlich aufklappba-

liche fortschrittliche Elemente für eine

Die neueste Propellermaschine von

re Abdeckung revolutioniert. Mit weni-

höhere Betriebssicherheit – das sind die

TechnoAlpin, die TR8, hat hingegen

gen Handgriffen sind alle wesentlichen

Innovationen, welche die TL6 mitbringt.

bisher unerreichte technologische Maß-

Komponenten zugänglich. Aufgrund des

Jeweils drei Düsen mit verschleißfes-

10


PRODUCT DIVERSITY

ten Keramikeinsätzen auf jedem Ring

schnitten oder Events zum Einsatz. Ein

technische Herangehensweise. Die S6

gewährleisten

gleichbleibende

effizienter Wärmeaustauscher kühlt das

ist der leistungsstarke Schneeerzeu-

Schneequalität auch bei aggressivem

Wasser bis zum Gefrierpunkt und er-

ger für die Indoor-Schneeerzeugung.

Wasser. Ob Randtemperaturen oder nie-

möglicht in einem geschlossen Kreislauf

Sie wurde eigens für die Beschneiung

derer Druck – die TL6 sorgt dank ihrer

die Schneeproduktion bei jeder Außen-

im Innenbereich konzipiert und ermög-

6 Stufen für große Schneimengen bei

temperatur. Die Snowfactory gibt es in

licht eine Schneeproduktion von opti-

konstant niederem Luftbedarf.

verschiedenen Ausführungen und jede

maler Qualität. Wie bei klassischen

davon wird betriebsbereit im Container

Schneeerzeugern kann die Schnee-

UNAUFHALTSAM UND ERWEITERBAR

zum jeweiligen Einsatzort geliefert.

beschaffenheit auf die individuellen

Auch bei warmen Temperaturen kann

passt werden. Mithilfe der patentier-

TechnoAlpin Schnee produzieren. Die

OPTIMAL KONZIPIERT UND RESSOURCENSPAREND

Snowfactory kommt vor allem in nordi-

Die Produktion von Schnee für den In-

im Innenbereich ein beeindruckendes

sche Zentren, tiefergelegenen Pistenab-

nenbereich erfordert eine besondere

Winter-Erlebnis.

eine

WWW.TECHNOALPIN.COM

Bedürfnisse des Einsatzortes angeten Schneidüsen schafft die S6 auch

PRODUKTINFORMATION

11


OLYMPISCHE WINTERSPIELE 2018

Pyeongchang

BESTE SCHNEEQUALITÄT FÜR DIE OLYMPISCHEN WINTERSPIELE 2018 INSGESAMT 25 VON 31 SKI-ALPIN-SNOWBOARD- UND FREESTYLEBEWERBEN IN PYEONGCHANG 2018 WERDEN AUF SCHNEE VON TECHNOALPIN STATTFINDEN. DIE HAUPTAUSTRAGUNGSSTÄTTEN PHOENIX PARK UND YONGPYONG HABEN SICH MIT NEUEN ANLAGEN VON TECHNOALPIN AUF DIE OLYMPISCHEN WINTERSPIELE VORBEREITET. In nur vier Monaten errichtete Techno-

modernisiert und auf insgesamt 250

ausgewählt. Die überdurchschnittlich

Alpin

im

Schneeerzeuger und 3 Pumpstationen

erfolgreichen Testevents bewiesen dass

Phoenix Park, in dem sämtliche Snow-

ausgebaut. Insgesamt investierten die

dies die richtige Wahl war.“

board- und Freestyle-Ski-Events aus-

beiden Skigebiete rund fünf Millionen

Randtemperaturen und hohe Luftfeuch-

getragen werden. Gerade für diese

Euro in die Beschneiung.

tigkeit stellen die Beschneiung in Süd-

Bewerbe ist der Schneebedarf hoch.

„In Südkorea wurden noch nicht viele

korea vor besondere Herausforderungen.

Dementsprechend bedeutsam ist auch

Wintersport-Groß-Events ausgetragen“,

Der Skisport erfreut sich aber großer

die Schneesicherheit, die durch die

erklärt Davide Cerato, Beschneiungsbe-

Beliebtheit, die eher kleinen Skigebiete

neueste Beschneiungstechnologie von

rater für die Olympischen Winterspiele

werden stark befahren: „In Pyeongch-

TechnoAlpin geboten werden kann. Die

Pyeongchang 2018. „Für die Beschnei-

ang gibt es sogar 24 Stunden Skibe-

Olympischen Testevents auf den sechs

ung suchte man deshalb einen Partner

trieb, der die Beschneiung vor beson-

Wettkampfpisten im Phoenix Park sind

mit langjähriger Erfahrung und Kenntnis

dere Herausforderungen hinsichtlich der

reibungslos abgelaufen. Das Skigebiet

der Gegebenheiten in Südkorea. Techno-

Schneequalität stellt“, erklärt Michael

Yongpyong, in dem die Riesentorlauf-

Alpin nahm am öffentlichen Wettbewerb

Mayr, Leiter des Asiengeschäftes von

und Slalom-Bewerbe stattfinden, wurde

teil und wurde von der Gangwon-Provinz

TechnoAlpin.

12

die

Beschneiungsanlagen


USA

ASPEN: Das Projekt im Überblick • 23x TR8

Aspen & Vail

NEUE TR8-FLOTTE

www.aspensnowmass.com

VAIL: Das Projekt im Überblick • 2x TR8 für Keystone • 6x TR8 für Park City

www.vail.com

ASPEN SKIING COMPANY UND VAIL MOUNTAIN RESORT AUS COLORADO BESCHAFFEN SICH ALS ERSTE SKIGEBIETSBETREIBER AUF AMERIKANISCHEN BODEN NEUE TR8-PROPELLERMASCHINEN. Der Austragungsort der jährlich statt-

pen Skiing Company garantiert. Dank

Vertrauen und baut auf die innovative

findenden X-Games Aspen hat mit

TechnoAlpin steht der Schneeprodukti-

Technologie, die weltweit zum Einsatz

TechnoAlpin einen Vertrag für die Lie-

on mit Schneeerzeugern der fortschritt-

kommt. Insgesamt acht neue TR8-Pro-

ferung von 23 brandneuen TR8-Pro-

lichsten Generation auf dem Markt

pellermaschinen wurden installiert um

pellermaschinen abgeschlossen. Damit

nichts mehr im Weg.

den Gästen eine hervorragende Schnee-

ist die Skisaison für die Gäste der As-

Auch Vail schenkte TechnoAlpin großes

qualität zu bieten.

WWW.TECHNOALPIN.COM

PROJEKTE

13


SCHWEIZ

Das Projekt im Überblick • 4x TF10 auf Turm 4,5 m • 75x V3ee • 7 km Linienmaterial in der Projektphase 2017

Verbier

www.verbier.ch

LEISTUNGSSTARKER GROSSAUSBAU DAS SKIGEBIET VERBIER GEHÖRT ZU DEN 4 VALLÉES, DEM GRÖSSTEN SKIUND WANDERGEBIET DER SCHWEIZ UND VERTRAUT BEREITS SEIT ZEHN JAHREN AUF DAS INNOVATIVE KNOWHOW VON TECHNOALPIN. 2017 erreicht diese Partnerschaft eine

den bereits 7 km dieses Projekts umge-

zeuger auf den tiefer gelegenen Pisten

neue Stufe, indem die Anlage mit ei-

setzt. Dabei kommen unter anderem die

wird eine Boosterstation errichtet. Das

nem Investitionsvolumen von 9 Millionen

Schneilanzen V3ee zu Einsatz, die sich

Wasser, das dem See entommen wird,

Euro erweitert wird. Die Bauarbeiten be-

durch einen äußerst geringen Luftver-

speist zusätzlich ein Wasserkraftwerk,

ginnen 2017 und werden über mehrere

brauch auszeichnen.

das von der Gemeinde errichtet wurde. Dieses kann in der Wintersaison auch

Jahre realisiert. Eine Besonderheit des Projekts ist das

für die Beschneiung genutzt werden.

Die neue Beschneiungsanlage wird im

Wasserkonzept: Ein natürlicher See ga-

Der Großteil der Rohrleitungen, die das

Sektor La Tsoumaz/Savolayre errich-

rantiert die Wasserversorgung für den

Gebiet versorgen, verfügen trotz ihrer

tet und umfasst die die Installation von

gesamten Sektor. Alle Schneeerzeuger

Größe von DN300 über eine Druckklas-

Schneeerzeugern und Linienmaterial auf

über 2.200 m werden dabei rein durch

se von PFA 100 und sind aus duktilem

einer Pistenlänge von 17 km. 2017 wer-

Eigendruck versorgt. Für die Schneeer-

Gusseisen.

14


since 1997 in Switzerland

20 Jahre Innovationskraft

EIN JUBILÄUMSJAHR MIT STARKEM AUSBAU DIE TECHNOALPIN SCHWEIZ AG SORGT SEIT ZWANZIG JAHREN FÜR BESTE SCHNEEQUALITÄT IN DER SCHWEIZ. AUCH IM JUBILÄUMSJAHR 2017 MODERNISIERT TECHNOALPIN ZAHLREICHE ANLAGEN IN DER SCHWEIZ. OPTIMIERUNG FÜR GRAUBÜNDEN

Aufrüstung durch ATASSplus sorgen

dem Neubau der Beschneiung in Win-

für die Optimierung der gesamten Be-

teregg die Zusammenarbeit mit Tech-

Die Bergbahnen Scuol AG arbeitet be-

schneiung.

noAlpin fort. Über 50 neue Schneeer-

reits seit einigen Jahren mit TechnoAlpin

zeuger und PE-Schächte, mehr als 4 km

zusammen. Nun soll in einem Dreijah-

VERSTÄRKUNG IN BERN

Gussrohrleitungen und die Errichtung

resprogramm strategisch noch enger

Die Leistung der Bergbahnen Destina-

einer neuen Kompressorstation und

kooperiert werden. 2017 wird die Anlage

tion Gstaad wird ebenfalls gesteigert

Pumpstation sorgen für den Ausbau der

durch neue Zubringerleitungen und wei-

und die bestehende Lanzenanlage zu

höchsten Schneequalität in Bern.

tere Schneeerzeuger unterstützt, unter

einer gemischten Anlage ausgebaut. Die

anderem durch 15 fix installierte TF10

enorme Verstärkung umfasst 47 mobile

TechnoAlpin ist stolz, seit zwanzig

und 16 Schneilanzen V3 und V3ee.

und 37 fix installierte Propellermaschi-

Jahren verlässlicher Partner zahlrei-

Die Modernisierung der Anlage Grüsch-

nen (TF10 und T40). Auch die Effizienz

cher schweizer Skigebiete in vielen

Danusa brachte TechnoAlpin 2017 einen

der Anlage wird gesteigert: Dafür wer-

verschiedenen Kantonen zu sein. Die

neuen Kunden in Graubünden. Der Aus-

den rund 200 Lanzenköpfe getauscht

Zusammenarbeit der Bergbahnen mit

bau mit 4 leistungsstarken Propellerma-

und mit Köpfen der neuesten Version V3

TechnoAlpin, garantiert auch in Zu-

schinen (TF10 und TF10 Piano) und 9

und V3ee ersetzt.

kunft die beste Schneequalität in der

Schneilanzen (V3 und V3ee), sowie die

Auch die Schilthornbahn AG führt mit

Schweiz.

WWW.TECHNOALPIN.COM

PROJEKTE

15


ÖSTERREICH

Das Projekt im Überblick • 1 neue Pumpstation mit 60 l/s, um 60 l/s erweiterbar • 1 neuer Speicherteich mit Pumpstation mit 120 l/s, um 60 l/s erweiterbar • 1 neue Kühlturmanlage • 20 neue Schächte • 10x T40 • Installation Liberty

www.loser.at

Loser

ERWEITERUNG

DAS SKIGEBIET LOSER HAT INSGESAMT 9 AUFSTIEGSANLAGEN UND 33 KM PISTEN AUF EINER GESAMTFLÄCHE VON 44 HA. AUFGETEILT IST ES AUF ZWEI BERGSEITEN: DIE „LOSE“ UND DIE „SANDLING“. Auf der „Lose“ wurde eine komplett neue

Auf der „Sandling“ wurde auch erweitert: Ein neuer Speicherteich und gleichzeitig

Pumpstation in der Nähe des Augstsees

eine neue Pumpstation mit einer Leistung von 120 l/s sorgen für die Wasserver-

erbaut, die die alte Pumpstation ersetzt.

sorgung, wobei in Zukunft eine Ausschöpfung weiterer 60 l/s möglich ist. Errichtet

Die neue Station erreicht eine Leistung

wurde auch eine Kühlturmanlage mit Ausbauoption.

von 60 l/s, wobei sie so geplant wurde,

Insgesamt wurden 20 neue Schächte erbaut und zehn neue T40 Propellermaschinen

dass sie in Zukunft um weitere 60 l/s

installiert. Für die gesamte Erweiterung wurde die Software Liberty zum Steuern der

erweitert werden kann.

Schneeerzeuger eingeplant.

16


Das Projekt im Überblick • 27x TF10 auf Lift 3,5 m • 1x TF10 auf Turm 1,6 m • 1x TF10 mobil • 24x T40 auf Lift 3,5 m • 2x T40 auf Turm 1,6 m • 18x V3 • 4x TL6 • Ausbau Pumpstation Schlossalm auf 350 l/s • Ausbau Pumpstation Aeroplan auf 320 l/s + 200 l/s dank Eingendruckleistung • Ausbau Wasserkühler auf 400 l/s

www.skigastein.com

Gastein

BESCHNEIUNG IN REKORDZEIT

DAS SKIGEBIET SCHLOSSALM DER GASTEINER BERGBAHNEN AG HAT ZUSAMMEN MIT TECHNOALPIN EIN GROSSPROJEKT IN ANGRIFF GENOMMEN DAS IN DEN KOMMENDEN DREI JAHREN UMGESETZT WIRD. BIS ZUM JAHR 2019 SOLL DIE GESAMTFLÄCHE VON CA. 100 HA IN KÜRZESTER ZEIT BESCHNEIT WERDEN. Die Schlossalm im Gasteinertal rüstet

lanzen werden in Zukunft mithilfe der

kann aufgrund der Eigendruckleistung

sich für die Zukunft und strebt eine

Steuerungssoftware ATASSplus gema-

weitere 200 l/s durchsetzen. Geplant

Einschneizeit des Skigebiets inner-

nagt. Zudem werden die 2 Pumpstatio-

wurde auch der Ausbau der Wasser-

halb von 70 Stunden bei einer Feucht-

nen auf 350 l/s und 320 l/s ausgebaut,

kühlung auf 400 l/s, wobei die ganze

kugeltemperatur von -5°C an. 200

damit einer optimalen Wasserversor-

Anlage mit einer Nennleistung von

Propellermaschinen und 100 Schnei-

gung nichts im Weg steht. Die Anlage

9 mW betrieben wird.

WWW.TECHNOALPIN.COM

PROJEKTE

17


S.I.F. LUSIA IN DEN DOLOMITEN, IN DER PROVINZ TRENTINO, BEFINDET SICH DAS SKIAREAL ALPE LUSIA, DAS MEHRERE SKIGEBIETE VEREINT. DIE LIFTGESELLSCHAFT S.I.F. IMPIANTI FUNIVIARI LUSIA IST LANGJÄHRIGER PARTNER VON TECHNOALPIN UND IM JAHR 2017 WERDEN ZWEI PROJEKTE AUF DEN PISTEN MOENA UND PREDAZZO REALISIERT. Erstmals seit 15 Jahren werden Schäch-

Die Pumpstation Piavac erhält 2 neue

te und Linienmaterial auf den Pisten

Tauchpumpen, die jeweils 34 l/s durch-

Das Projekt im Überblick

erneuert, um den neuesten Standards

setzen können. Auch die Pumpstation

Predazzo

zu entsprechen und eine perfekte Be-

Malga Pozza wird mit einer neuen Pum-

• 1x TF10 auf Lift 3,5 m

schneiung zu garantieren. Beide Pis-

pe ausgerüstet, die bis zu 50 l/s Wasser

• 26x Rubis Evo

ten des Skiareals werden zusätzlich

durchsetzen kann. Die Beschneiung auf

• 28 Schächte

mit neuen Schneerzeuger verstärkt. In

der Moena-Piste wird zusätzlich durch 9

• 1,7 km Linienmaterial

Predazzo wird die Piste Zirmes mit 27

neue Propellermaschinen T40 und TF10

Moena

neuen Schneeerzeugern ausgerüstet:

verstärkt und es werden 21 Schächte in-

• 2 Tauchpumpen

26 Schneilanzen vom Typ Rubis Evo und

stalliert, sowie 2,1 km Wasserleitungen

eine Propellermaschine TF10 auf Lift

und Stromkabel verlegt.

sorgen für optimale Schneequalität. Zu-

mit je 34 l/s, 21,5 bar und 110 kW • 1 Pumpe mit 50 l/s, 57 bar und 300 kW • 7x T40 auf Lift 3,5 m

sätzlich werden 28 Schächte installiert

Das Projekt 2017 ist der erste Teil von

• 2x TF10 auf Lift 3,5 m

und 1,7 km Linienmaterial verlegt.

umfassenden Ausbauarbeiten. Im Jahr

• 2,1 km Linienmaterial

Auf der Moena-Seite umfasst das Pro-

2018 wird die zweite Phase des Pro-

jekt ebenfalls umfangreiche Ausbauten.

jekts in derselben Größenordnung rea-

Dort werden 2 Pumpstationen erweitert.

lisiert.

18

www.skiareasiflusia.it


ITALIEN

Folgarida Marilleva

GROSSPROJEKT FOLGARIDA MARILLEVA S.P.A BEFINDET SICH IN VAL DI SOLE, IN DER PROVINZ TRENTINO. DAS SKIGEBIET BESTEHT AUS INSGESAMT 25 AUFSTIEGSANLAGEN MIT 42 SKIPISTEN. Für TechnoAlpin ist Folgarida Marilleva S.p.A ein historischer Kunde: Seit 25 Jahren vertraut das Skigebiet auf das Knowhow von TechnoAlpin und setzt auf die beste Schneequalität dank der innovativen Schneeerzeuger, mit welchen die Beschneiungsanlage ausgestattet ist. Insgesamt wurden 3 neue Pumpstationen realisiert und Erweiterungen entlang der Pistenvorgenommen: 4,1 km Gussrohrleitungen wurden neu verlegt, sowie 10 neue Schächte für Lanzen angebracht. Insgesamt wurden 39 Schneilanzen vom Typ TL6 und Rubis Evo installiert. 5 weitere Propellermaschinen verstärken die Beschneiungsanlage zusätzlich.

WWW.TECHNOALPIN.COM

Das Projekt im Überblick • 3 neue Pumpstationen • 4,1 km Gussrohrleitungen • 10x Schächte • 27x RubisEvo • 12x TL6 • 5x Propellermaschinen

www.ski.it

PROJEKTE

19


L’Alpe d’Huez

ENTSCHEIDET SICH FÜR PROPELLERMASCHINEN UM FÜR MEHR KUNDENZUFRIEDENHEIT ZU SORGEN UND DIE BESTMÖGLICHE SCHNEEGARANTIE ZU BIETEN, HAT DER BETREIBER DES FRANZÖSISCHEN SKIGEBIETS ALPE D‘HUEZ TECHNOALPIN 2017 MIT EINEM UMFANGREICHEN OPTIMIERUNGSPROJEKT BETRAUT. SO WERDEN BEI DIESEM PROJEKT FAST 70 PROPELLERMASCHINEN AN DEN PISTEN VON ALPE D‘HUEZ INSTALLIERT. DAMIT IST DAS VORHABEN DAS BEDEUTENDSTE BESCHNEIUNGSPROJEKT IN FRANKREICH, DAS AUF PROPELLERTECHNOLOGIE SETZT. Die Wahl fiel auf die Propellermaschi-

folgreich getestet wurden. In diesen bei-

Produktionsleistung der TF10 machen,

nen von TechnoAlpin, nachdem 2015

den Saisons konnte sich der Betreiber

sowohl hinsichtlich der Schneemenge

mehrere TF10 auf der legendären Sa-

insbesondere während der Beschneiung

als auch der Schneequalität. Bei dem

renne-Piste und 2016 auf der Signal er-

bei Randtemperaturen ein Bild von der

für 2017 geplanten Projekt werden die

20


FRANKREICH

Das Projekt im Überblick • 55x TF10 auf Lift • 8x TF10 auf Turm • 5x T40 auf Turm • 50x Austausch der Rubis-Köpfe • 1 neue Pumpe mit 36 l/s und 355 kW • Installation Liberty

www.sataski.com

Propellermaschinen die bestehenden

Gleichzeitig ist zur Steigerung der Pum-

Maschinen ersetzen, die in 3 strate-

pleistung die Installation einer neuen

gisch wichtigen Abschnitten positioniert

Pumpe mit einer Leistung von 36 l/s

sind: Signal, Jeux und Bergers, die sich

und 355 kW im Hauptmaschinenraum

in einer Höhenlage zwischen 1800 und

geplant. 2018 sollen zusätzliche Gerä-

2300m befinden. Hierbei handelt es sich

te für eine weitere Erhöhung der Was-

um die wichtigsten Bereiche von Alpe

serressourcen sorgen. Und schließlich

d‘Huez und zwar die Talabfahrt, den

werden zur weiteren Optimierung der

Snowpark und das Slalomstadion. Ziel

Schneeerzeuger fünfzig Köpfe der Rubis

des Betreibers dieses Skigebiets war es,

Classic durch Rubis Evo-Köpfe ersetzt,

die Produktionskapazität bei Randtem-

die einen geringeren Luftverbrauch auf-

Alpe d‘Huez über die modernste Tech-

peraturen zu verbessern, die in diesem

weisen. Alle neuen Geräte werden über

nik für die Präparierung seiner Pisten

Höhenbereich als kritisch gelten, um für

die bestehende Liberty-Software in das

verfügen und somit seinen Gästen über

ein optimales Skivergnügen im gesam-

System integriert und damit gesteuert.

die ganze Saison hinweg die besten

ten Skigebiet zu sorgen.

Nach Abschluss dieses Projekts wird

Schneebedingungen bieten.

WWW.TECHNOALPIN.COM

PROJEKT

21


…rund um TechnoAlpin

WUSSTEN SIE SCHON DASS TechnoAlpin auch Schnee auf hoher See produziert? Mit der Tochterfirma AreaSana produziert TechnoAlpin auch flockenleichten Schnee für Wellnessanwendungen. Die kalte Regeneration nach dem Saunabesuch kann aber nicht nur in Hotels und Thermenanlagen genutzt werden. Seit 2014 gibt es SnowRooms bereits auf 6 luxuriösen Kreuzfahrtschiffen und einer Privatjacht.

DASS die 1.000ste Propellermaschine im Produktionsjahr 2017 so früh wie

DASS

noch nie hergestellt wurde? Ende Juni wurde der 1.000ste Schneeerzeuger pro-

TechnoAlpin auf der Interalpin 2017

duziert und bereits Mitte Juli an das Vorzeige-Skigebiet Schöneben im Vinschgau

ein Hotspot war? Im April 2017 be-

ausgeliefert. Dies ist mehr als zwei Monate früher als im Vorjahr. Es handelt sich

suchten insgesamt 26.400 Perso-

um eine Propellermaschine vom Typ TF10, welcher nach wie vor der leistungs-

nen aus 86 verschiedenen Länder

stärkste Schneeerzeuger von TechnoAlpin ist.

der Welt die Fachmesse in Inns-

der

Messestand

von

bruck (AUT). Einer der bestbesuchten Stände war auch in diesem Jahr jener von TechnoAlpin. Das schlug sich auch im Konsum an der Bar nieder: Insgesamt wurden 1.300 Liter Bier, 130 Flaschen Wein und 100 kg Speck konsumiert.

22


DANKE

WIR MÖCHTEN UNS AN DIESER STELLE GANZ HERZLICH BEI UNSEREN PARTNERN BEDANKEN, DIE TECHNOALPIN MIT IHREM GROSSEN ENGAGEMENT UND VIEL PROFESSIONALITÄT ZU EINEM BEDEUTENDEN UNTERNEHMEN GEMACHT HABEN.

www.simatec.bz.it www.simatec.bz.it

WWW.TECHNOALPIN.COM

PARTNER

www.simatec.bz.it

23


Aaron Felder

Alain De Cian

Alberto Zapparoli

Alessandra Pingi

Alessandro Sabbi

Alexander Borgia

A. Ganthaler

Alexander Klapfer

Alexander Leitner

Alexander Müller

Andrea Cavatton

Andrea Marchetto

Andrea Menini

Andrea Stenico

Andrea Valmorbida

Andreas Brugger

Andreas Gutgsell

Andreas Psenner

A. Schwingshackl

Andreas Taber

Andreas Weiss

Anita Kompatscher

Anton Puff

Antonel Cobzaru

Arno Hafner

Astrid Ilmer

Benjamin Pötz

Christian De Brida

Christian Jocher

Ch. Niedermayr

Christian Tschimben Christoph Fischer

Ch. Hopfgartner

Cinzia Pea

Claudia Oberrauch

Claudia Pomaro

Claudio Olivotto

Dagmar Geis

Daniel Battocletti

Daniel Clementi

Daniel Egger

Daniel Grosso

Daniel Heiss

Daniel Kahler

Daniel Kofler

Daniel Neulichedl

Daniel Raffl

Daniel Widmann

D.G. Bayer-Campregher Daniela Stelzer

Daniele Facchin

Daniele Neri

David Klotz

David Tschager

Denis Suveica

Dietmar Windegger

Dominik Pöder

Eduard Lahner

Elias Trocker

Elisa Franceschini

Elmar Kanestrin

Elmar Kaufmann

Elmar Rainer

Erich Gummerer

Erik Vaschetti

Erika Marchio

Fabian Gamper

Fabian Gruber

Fabio Galasso

Fabrice Dequeker

Fabrizio Martinet

Federico Tricotti

Federico Zanardini

Felix Moser

Florian Gleiss

Florian Klotz

Florian Schwalt

Florian Thöni

Florian Villgrattner

Francesco Zambaldi

Frederik Danielsson

Gabriele Marchesan Gerald Reichegger

Gernot Nischler

Giorgia Cassiolari

Hannes Alton

Hannes Frei

Hannes Kofler

Hannes Pichler

Hannes Schrott

Hannes Simonini

Hans Baumgartner

Hans Kaufmann

Heidi Vonmetz

Heinz Viehweider

Irina Belkina

Ivan Gross

Jacques Fournier

Janez Zgaga

Jessica Marcialis

Jochen Waldner

Johann Kaufmann

J. Untermarzoner

Johannes Fontana

J Mittelberger

J. Wiedenhofer

Johannes Wolf

Jörg Herzig

Jörg Kofler

Josef Dusini

Joseph Bell

Jozef Duřcák

Julia Dusini

Julian Calliari

Julian Kofler

Julian Somvi

Juris Panzani

Kai Kettler

Karlheinz Terrabona

Katja Obkircher

Klaus Bacher

Lena M. Gummerer

Luca Avesani

Luca Baraldo

Luca Bonaccorsi

Luca Mattiolo

Manfred Alber

Manfred Scherer

Manfred Wierer

Manfred Winkler

Manuel Furlotti

Manuel Herbst

Manuel Meraner

Manuel Ossanna

Manuel Planötscher Marc Obkircher

Marco Menegus

Marco Moratti

Margherita De Lisa

Margit Köhl

Maria Unterkofler

Marion Margesin

Markus Mahlknecht Markus Pfeifer

Markus Sparer

Martin Ausserer

Martin Gamberoni

Martin Hofer

Martin Margesin

Martin Noggler

Martin Pichler

Martin Raifer

Martin Verant

Martina Mair

Matteo Paterno

Matthias Obrist

Matthias Simonini

Maurizio Felicetti

Mauro Ficara

Mauro Freno

Max Vieider

Maximilian Hawlin

Melanie Romen

Michael Keim

Michael Mayr

Michael Pfattner

Michael Smaniotto

Michael Wieser

Michele Marsonet

Miriam Godino

Mirko Brunner

Moritz Köhl

Natalia Schmunk

Neves Parrottino

Omar Faustini

Othmar Kanton

Paolo Alberti

Paolo Bagozzi

Paolo Merler

Paolo Nardone

Paolo Sartori

Patrick Platzgummer Patrick Schgaguler

Patrizia Pircher

Peter Mahlknecht

Peter Rottensteiner

Peter Unterholzer

Petra Kofler

Philip Rainer

Philip Waldner

Philippe Ronin

Pierpaolo Salusso

Pirmin Putzer

Raimund Höller

Ralph Mittermaier

Ramin Amirbayov

Reante Ennemoser

Rene Tschigg

Richard Reifer

Robert Herbst

Robert Maoret

Roberto D‘Agostino

Roland Ingordino

Rudolf Prantl

Sara Brenninger

Sara Moraschi

Sarah Winkler

Siegfried Göller

Siegfried Rieder

Simon Klotz

Simon Wolkan

Simone Holzer

Sonia Rossi

Sophia Jurisch

Stefan Egger

Stefan Gasser

Stefan Hölzl

Stefan Malfer

Stefan Meraner

Stefan Reinstadler

Stefania Rizzato

Stefano Bruscagin

Stefano D‘Amicis

Stefano Facchini

Stefano Locatelli

Stephan Psenner

Tamara Pircher

Thomas Burger

Thomas Damian

Thomas Faller

Thomas Frei

Thomas Möltner

Thomas Nocker

Thomas Pichler

T. Sacco Comis dell‘Oste Thomas Sachsalber

Thomas Steingruber T. Strumpflohner

Thomas Waldner

Tobias Ausserer

Tobias Spitaler

Ulrike Oberrauch

Umberto Marchesan Verena Lutz

Verena Pattis

Walter Pfeifer

Walter Rieder

Wilhelm Pramstrahler William Monai

Wolfgang Gurschler

Wolfgang Hanni

Wolfgang Lechner

Wolfgang Psenner

Albert Gomig

A. Aichhorn

Andreas Kleisner

Anna Gruber

Bianca Zanona

Daniel Koch

Dominic Waldner

Elmar Kuen

Florian Kapeller

Herbert Huber

Manuel Schöpf

Markus Greiderer

Martin Dobler

Martin Eppacher

Martin Ganzer

Martin Plank

Martin Wechner

Martin Zeiser

Michael Schloffer

Oliver Schwienbacher

Oliver Stieg

Patrick Gebauer

Rainer Loidl

Robert Kramberger

Robert Weibold

Rudolf Korsitzky

Stefan Jais

Stefan Narr

Stefan Sterr

Stefanie Messner

Thomas Breitfuß

Valentina Braconi

Wolfgang Pauli

Wolfgang Weibold

Brice Lacorre

Cyril Murmann

Cyrill Gladek

Franziska Fallegger

Marc Faas

Marc Rieder

Marco Albiez

Massimo Stofer

M. Zurbriggen

Michael Erni

Michael Müller

Patrick Varonier

Patrizio Laudonia

Philippe Delaloye

Samuel Zweifel

Silvan Käch

Stefan Mumenthaler Valeria Purrazello

Agnes Wacht

Alexander Behrens

Daniel Martin

Franz Kern

Gerti Zandt

Jonas Sögtrop

Manfred Huber

Richard Fiedler

Sabine Bosdorf

Ulrich Gall

Alain Glotain

Alain Stedile

Annie Roillet

Antoine Di Carlo

Antoine Lecornu

Antoine Pauly

Benjamin Cabay

Benjamin Genoud

Bernard Ligori

Bernard Racineux

Celine Thibaut

Christelle Veille

Christine Bourgerie

Corentin Bocquel

Corinne Vascon

Damien Braisaz

Damien Landreau

Daniel Callot

David Rouzet

David Sales

Dominique Defer

Eric David

Fabien Garnier

Fabrice Aubin

Fabrice Cannard

Francois Le Duc

Frederic C. Puinel

Frédéric Voccia

Frederique Goux

Gaâl Lesage

Gaelle Le Moguen

Guillaume Dugue

Hector Niogret

Henri Philipp

Herve Limou

Isabelle Bodin

Isabelle Viatte

Jacky Bannwarth

Jean B. Mermet

Jean Nouvelle

Jean-Marc Buratti

Jean-Noel Mahe

Jose Sanchez-Vadia Julien Dupupet

Karine Jaillet

Laetitia Laine

Laurent Guilleminot

Laurent Travers

Le Yu Yang

Lionel Thebaud

Louis Pascal Vesy

Luc Mitard

Ludovic Nameche

Mael Vervoitte

Marc Lanaspeze

Marion Destarac

Maxime Rougeaux

Michael Payan

Michel Blanchot

Michel Galvin

Nicolas Charlot

Nicolas Chiron

Nicolas Mabut

Olivia Leguern

Olivier Chapelle

Olivier Conrad

Olivier Romand

Pascal Kergal

Patrick Bellini

Philippe Fraslin

Philippe Olivier

Philippe Prou

Philippe Thual

Pierre Duranthon

Pierre Favet

Sebastien Coquet

Sebastien Decaris

Sebastien Salvaggio Sonja Paday-Stiller

Stephane Guiheux

Stephane Rousseau Stephane Sage

Stephanie Gabez

Thierry Andre

Thierry Martron

Timothee Giraud

Vincent Baudouin

Vincent Gadois

Vincent Tessier

Agneta Strand

Andreas Radström

Caroline Johansson

David Berg

Erik Reinholdsson

Jimmy Olsson

Lars Nordström

Martin Bergström

Per Englund

Robert Samuelsson

Tommy Åsell

Andrej Križan

Anna Fablova

A. Turiakova

Branislav Kukula

Ladislav Horvath

Marek Vesely

Martin Merka

Milos Slosiar

Pavol Klukan

Radoslav Martonik

Roman Hotera

Zuzana Holášová

Jiri Krticka

Sergej Ragosin

Leszek Mydlarz

Rafal Smolan

Bill Ross

Chad Avery

David Kennedy

Eric Bengtson

Garret Will

James Trujilo

Jeffrey Hackett

Jeremy Nealon

Joe Scarfi

John Dixon

Kyle Lipscomb

Madison Whitehead Matt Newton

Michel Gallois

Peter Britz

Peter Luciano

Sadie Whitworth

Steven Fellenzer

Stuart Clotworthy

Aimee Song

Chao Li

Figo Wang

Haijun Zhang

Jessica Lu

Joey Jiang

John Ji

Junqiao Li

Justin Jia

Kevin Liu

Lihua Liu

Matthew Lu

Max Ma

Peixi Chen

Qiong Jia

Rainy Wu

Shenlin Dong

Shihua Liu

Shouming Zhao

Sunny Shen

Tiandong Kang

Todd Shen

Tony Li

Xin Wang

Zhenhai Yang

Patrick Danielsson

WWW.TECHNOALPIN.COM

Profile for TechnoAlpin AG

SnowExperts Magazine 02/2017 DE  

SnowExperts Magazine 02/2017 DE