Page 1

EINE AUSGABE VON FORFARMERS DEUTSCHLAND

FUTTER

POST

SCHWEINE

NR 1 2016

Besuchen Sie uns bei Facebook

ForFarmers Deutschland Leben beginnt mit VIDA

8

Für die neue Generation Ferkelfutter alle Register gezogen Ein Schwein wie eine Kuh füttern

16

Ferkel ohne Ammensauen aufziehen

18


2

In dieser Ausgabe 03 Strategie

Workshops statt Messen

03 Kolumne

Strategie

ForFarmers setzt 2016 auf

World Class Team

04 Reportage Mit Leidenschaft zum Erfolg

06 Futter & Praxis Bel Grain bietet strukturelle

Wir freuen uns, Sie im November dieses Jahres wieder auf der EuroTier 2016 begrüßen zu dürfen. Auf regionalen Messen wie beispielsweise LandTage

Vorteile

Nord, Tarmstedter Ausstellung und

07 Farmers for Farmers Innovationsfonds

jedoch nicht vertreten sein. Stattdessen

08 VIDA Forschung Alle Register gezogen 10 VIDA Sortiment Das passende Futter für

jeden Betrieb

12 VIDA Betriebsreportage Die Arbeit macht wieder Spaß 14 VIDA Spezialisten „Wir wollen die Nr. 1 sein” 15 Forschung Calcium - Mehr als ein Mineralstoff 16 Fermentation Ein Schwein wie eine Kuh füttern 17 Nachhaltigkeit Neue Düngeverordnung 18 Management Ferkel ohne Ammensauen aufziehen 19 Aktuell Auf den (Netto-)Inhalt kommt es an

der MeLa werden wir in diesem Jahr

Wir setzen den Fokus in diesem Jahr auf die gezielte Wissensvermittlung. Daher organisieren wir zahlreiche Workshops, die einen hohen Praxisbezug bieten. Wir heißen Sie herzlich willkommen.

bieten wir Landwirten die Teilnahme an diversen­Workshops an. „Wir möchten unseren Kunden einen echten­Mehrwert und individuelle Beratung­bieten. Dieses Anliegen lässt sich auf einer Messe kaum umsetzen­“, begründet Pieter Wolleswinkel, Geschäftsführer ForFarmers­Norddeutschland, die Entscheidung. Anstelle der

Pieter Wolleswinkel, Geschäftsführer ForFarmers Norddeutschland

Messebeteiligung sind diverse exklusive Workshops gerückt. Sie bieten den Vorteil, dass sich Landwirte zielgerichtet und

Weg zum Qualitätsferkel“ gemeinsam

tiefgreifend über Themen informieren und

mit WEDA an acht Terminen ein. Aber

diese diskutieren können. „Wir glauben,

auch die Mäster kommen nicht zu kurz.

auf diese Weise einen größeren Wert für

So veranstaltet Jan Prüllage, Spezialist

den Landwirt bieten zu können. Denn

Flüssigfütterung, Workshops für die

unser Ziel ist es, den Teilnehmern Wissen

Ertragsoptimierung durch den Einsatz

zu vermitteln, Lösungswege aufzuzeigen

von Nebenprodukten. Und last but not

und praktische Ansätze mit nach Hause

least: Wer gerne auf einen Kaffee zu uns

zu geben, die jeder Teilnehmer am nächs-

kommen und sich über VIDA, die neue

ten Tag in seinem Betrieb umsetzen kann,

Generation Ferkelfutter von ForFarmers

um so seine Ergebnisse zu optimieren.“

informieren möchte, kann zu uns in den

Workshops von A-Z

lichen Terminen und auf Anfrage zum

Einige Beispiele dafür sind der Work-

Einsatz kommt.

VIDA-Truck steigen, der an unterschied-

shop „Ferkel im Mittelpunkt“, den Hen-

Impressum Die FutterPost Schweine ist eine Publikation des Schweinesektors von ForFarmers. Nähere Informationen erhalten Sie bei ForFarmers. T +49 (0)4447 8080 F +49 (0)4447 1486 info@forfarmers.de www.forfarmers.de Die Übernahme von Artikeln (auch teilweise) ist nur in Abstimmung mit der Redaktion und mit der Quellenangabe „FutterPost Schweine“ gestattet.

ning Giede-Jeppe, Spezialist für Sauen,

„Die ersten Workshops haben bereits

in Kooperation mit dem „Schweineflüs-

stattgefunden und der VIDA-Truck war

terer“ Tierarzt Dr. Kees Scheepens an

schon häufig im Einsatz - die Resonanz

insgesamt neun Terminen in diesem

war durchweg sehr positiv. Das ist eine

Jahr organisiert. Auf den speziellen Be-

erfreuliche Bestätigung dafür, dass wir

darf der Ferkelerzeuger geht Anne Möd-

unsere Weichen richtig gestellt haben“,

del, Spezialistin für die Ferkelaufzucht,

bewertet Pieter Wolleswinkel die ersten

in dem Workshop „Der vollautomatische

Erfahrungen.


Kolumne

Workshops

World Class Team Mit meinem Wechsel zu

Alle Workshops im Überblick

ForFarmers habe ich eine spannende Herausforde­ rung in einem dynami­ schen Umfeld des

Workshop „Ferkel im Mittelpunkt“

Workshop Fermentation

euro­päischen Marktfüh­

Uniforme Würfe gesunder und vitaler

Sie spielen mit dem Gedanken, auf die

rers in der Futtermittel­

Ferkel, die schnell ein Gewicht­von

fermentierte Fütterung Ihrer Mast­

industrie angenommen.

15 kg erreichen - ein Ziel, das auch

schweine, Sauen oder Ferkel umzu-

Mein Auftrag: vorhandene

auf Ihrer­Liste ganz oben steht? Dann

steigen? Dann bietet Ihnen die Teil-

und neue Talente zu einem World Class Team

informieren Sie sich über diesen exklu-

nahme an diesem Workshop wertvolle

zusammenzuführen. Aber was verstehen wir

siven Workshop mit dem „Schweine-

Informationen zu den betrieblichen

eigentlich unter einem World Class Team?

flüsterer“ Tierarzt Dr. Kees Scheepens.

Voraussetzungen, dem Verfahren,

Unser wichtigstes „Kapital“ sind unsere

Nähere Informationen­sowie die jeweils

den Effekten auf die Gesundheit und

Mitarbeiter. Die Menschen, die täglich in den

nächsten Termine finden Sie auf

Leistungen der Tiere sowie die Möglich-

unterschied­lichen Bereichen unseres

www.forfarmers.de/fim

keiten der N- und P-Reduzierung. Au­

Unternehmens ihr Talent einbringen, unser

ß­erdem stehen Investitionskosten und

Unternehmen voranbringen und so ermög­

Workshop „Der vollautomatische

Wirtschaftlichkeit auf dem Programm.

lichen, dass unsere Kunden das beste

Weg zum Qualitätsferkel“

Vorerst ist ein Termin geplant. Weitere

Ergebnis erzielen. Ein World Class Team ist

Sie wollen mit weniger Arbeit erfolg-

Workshops werden auf Anfrage organi-

nicht perfekt, sondern reflektiert und ist

reich Qualitätsferkel produzieren? Dann

siert. Nähere Informationen sowie die

(selbst)kritisch, offen für Veränderungen

heißen ForFarmers und WEDA Sie auf

jeweils nächsten Termine finden Sie auf

und permanent auf der Suche nach

dem Workshop “Der vollautomatische

www.forfarmers.de/ws-fermentation

Verbesserungs­möglich­keiten. Es gibt nicht

Weg zum Qualitätsferkel” herzlich will-

auf, ist lernfähig, feiert seine Erfolge und

kommen. Nähere Informationen sowie

„VIDA-Truck“

zieht daraus seine Motivation: sich selbst

die jeweils nächsten Termine finden Sie

VIDA ist die neue Generation Ferkel­

weiter zu entwickeln und gemeinsam etwas

auf www.forfarmers.de/ws-ferkel

futter von ForFarmers, die für ein ge-

zu bewegen. Dazu fördern wir unsere

sundes Wachstum eines jeden Ferkels­

Mitarbeiter kontinuierlich mit internen und

Workshop „35 vitale Ferkel

steht! Wir laden Sie ein, in unserem

externen Schulungen und unterstützen den

– wie erreichen wir das?“

VIDA-Truck Platz zu nehmen und

Erfahrungs- und Wissensaustausch sowohl

Schöpfen Sie das Potential Ihrer Sauen

VIDA kennenzulernen. Sie wollen den

auf nationaler als auch internationaler Ebene.

auch tatsächlich aus oder könnte die

VIDA-Truck für eine Veranstaltung z.B.

Wir sind ständig auf der Suche nach neuen

Lebensleistung Ihrer Sauen besser

einen Tag der offenen Tür oder einem

Talenten, die auf dem landwirtschaftlichen

sein? Gehen Sie dieser Frage gemein-

Treffen Ihrer Erzeuger­gemeinschaft

Betrieb den Unterschied machen.

sam mit ForFarmers auf den Grund.

buchen? Senden Sie uns einfach eine

Anhand der Sektion von Sauenorganen

Anfrage über www.forfarmers.de/

Job van Merendonk

werden Rückschlüsse auf die Ernäh-

vidaontour

HR Business Partner Deutschland

rung der Sau gezogen. Dieser Workshop wird auf Anfrage geplant. Nähere Informationen finden Sie auf www.forfarmers.de/ws-sauen

MEHR INFORMATIONEN? T +49 (0)4447 8080 INFO@FORFARMERS.DE

Ammerkungen oder Fragen? Mail an futterpost@forfarmers.de

3


4

Betriebsreportage

Mit Leidenschaft zum Erfolg Stephan Hinckers aus Uedem: Schweinemast ist seine Leidenschaft. Das schlägt sich auch in den Ergebnissen nieder. Auf die erreichten durchschnittlichen Tageszunahmen­ von 900 g bei unter 0,7 Prozent Verlusten kann er zu recht stolz sein.

Höchstleistungen im Stall erfordern

lassen. „Als sich dann 2006 die Gelegen-

1500 Liegeplätzen gebaut. „Doch anfangs

ein optimales Klima und eine bedarfs-

heit zur Pachtung eines nahegelegenen

hatten die Tiere immer wieder schub-

gerechte Fütterung. Stephan Hinckers

Betriebes ergab, wurde die Schweine­

weise mit Atemwegserkrankungen zu

ist es gelungen, Leistungsbremsen

mast erweitert”, berichtet Stephan

kämpfen, was die Zunahmen drückte“,

auszuschalten. Das zahlt sich in barer

Hinckers­. Gleichzeitig war es der Einstieg

erzählt Stephan Hinckers, der deshalb

Münze aus.

in die Flüssigfütterung, der schon bald

Lüftungsprofis engagierte, die das Stall-

mit einem ordentlichen Leistungssprung

klima gezielt unter die Lupe nahmen und

Erst spät entdeckte Stephan Hinckers

einherging und sich in Tageszunahmen

Änderungen vorschlugen. Also investier-

sein besonderes Faible für die Schweine­

von durchschnittlich 900 Gramm bei

te der junge Landwirt noch einmal Zeit

mast. Zwar war die Schweinehaltung

unter 0,7 Prozent Verlusten äußerte.

und Geld in ein Kombi-Lüftungssystem, das jetzt sommers wie winters für eine

neben Ackerbau und Bullenmast schon immer ein Standbein des elterlichen

Mängel aufgedeckt

tiergerechte Luftverteilung im Stall sorgt.

Betriebes im niederrheinischen Uedem.

Angesichts guter Ergebnisse im Pacht­

Hierzu wurden die Deckenventile in den

Doch den Junior packte die Leidenschaft

betrieb entschied sich die Familie

Abteilen beidseitig über die Länge des

für Schweine erst in einem Betriebsprak-

Hinckers, das Standbein Schweinemast

Kontrollganges mit Planken flankiert.

tikum während seines Landwirtschafts-

weiter auszubauen. So wurde im Jahre

Parallel dazu wurden über den Buch-

studiums in Soest. – Und seither hat es

2009 auf der Hofstelle ein Doppelkamm-

ten speziell perforierte Dämmplatten

den heute 33-Jährigen nicht mehr losge-

stall mit insgesamt neun Abteilen und

angebracht, durch die die Zuluft aus dem


Kennzahlen Betrieb Hinckers • 2.700 Mastplätze • 27 Kilogramm Einstallgewicht • 900 Gramm tägliche Zunahmen • 1:2,53 Futterverwertung • 1,0 Autofom-Indexpunkte je Kilogramm Schlachtgewicht • < 1% Verluste

Dachraum in den Stall strömt. Zusätz­

Leistungsbremse im neuen Stall.“ Aber

Schweine gewährleistet ist, analysiert der

auch im Futterbereich konnte Hinckers

ForFarmers-Spezialist regelmäßig die

mit Hilfe von ForFarmers-Spezialist

Futterproben und lässt die Ergebnisse in

Bram van den Oever, weitere Reserven

die Zusammensetzung des kundenspezi-

aufdecken. Bram van den Oever widmet

fischen Ergänzungsfutter einfließen.

sich inzwischen im ForFarmers eigenen

So können die Ergänzer bei Bedarf kurz-

Nutrition Innovation Centre der wissen-

fristig angepasst werden.

schaftlichen Seite der Schweineernährung. Seine Nachfolge in der Betreuung

Wiegen bringt Profit

des Betriebes Hinckers hat kürzlich Jörg

Etwa 70 Prozent der schlachtreifen

Selker­, Ergänzer-Spezialist bei ForFar-

Schweine werden im Betrieb Hinckers

mers übernommen.

einzeln auf einer mobilen Waage gewogen. Das ist zwar anstrengend und

licher Luftbedarf wird über die Ventilklappen geregelt. Überdies sorgt jetzt vor

Fütterung nach Maß

zeitaufwändig. Darauf verzichten will

den Zuluftöffnungen an der Traufenseite

Während die Mast im wenige Kilome-

Hinckers aber auf keinen Fall. „Es bringt

eine so genannte Haifischzahn-Konst-

ter entfernten Pachtstall zweiphasig

bares Geld, denn die Gewichtsmasken

ruktion mit Vorhang für einen kontrol­

erfolgt, setzt der Betrieb im neuen Stall

werden immer enger.“ Schließlich strebt

lierten Lufteinlass in den Dachraum.

auf eine dreiphasige Mast. Über die

er für seine fleischreichen Pic-Pietrain

Flüssigfütterung bietet Hinckers seinen

Nachkommen möglichst 1,0 Indexpunkte

Seit diesem Umbau fasst Hinckers den

Tieren eine Mischung aus Corn-Cob-Mix

je Kilogramm Schlachtgewicht an.

zentralen Lüftungscomputer eigentlich

und Getreide aus eigener Produktion

Regelmäßig werten Stephan Hinckers

nur noch einmal beim Einstallen der

sowie betriebsspezifische Ergänzer von

und der seinen Betrieb betreuende

Läufer an, um die entsprechende Wachs-

ForFarmers an. Auf der Hofstelle berei-

ForFarmers-Spezialist auch die Schlach-

tumskurve am Lüftungscomputer ein-

chern zudem flüssige Nebenprodukte

tergebnisse über ein Online-Schlachtda-

zugeben. „Die Tiere sind jetzt ruhiger­“,

wie Weizenhefekonzentrat, Weizenstärke

tenportal aus. Anhand der tabellarischen

hat der studierte Landwirt beobachtet.

und Kartoffeldampfschalen die Rati-

Übersichten erkennen sie schnell, welche

„Außerdem­kommt es nur noch selten

onen. Stephan Hinckers: „Im Schnitt

Schweine besonders gut in die Maske

vor, dass die Schweine in ‚Haufenlage­’

können wir die Futterkosten durch den

gepasst haben und wo vielleicht Poten-

ruhen, sie nutzen stattdessen die ganze

Einsatz der Nebenprodukte um bis zu

ziale verschenkt wurden. Immer wieder

Bucht zum Liegen. – Rückblickend

fünf Euro je Tier senken.“ Damit stets

stellen sie so die Futterstrategie auf den

war wohl die Klimatechnik die größte

eine bedarfsgerechte Versorgung der

Prüfstand.

Möglichst viele Tiere im optimalen Gewichtskorridor zu verkaufen, so das Ziel

Durch den Einsatz von Nebenprodukten konnten die Futterkosten im Schnitt

von Stephan Hinckers.

um 5 Euro je Tier gesenkt werden.

5


6

Futter & Praxis

Bel Grain bietet strukturelle Vorteile substanzgehalt des Kotes nimmt ab

Auch der Einwand, die grobe Futter-

und der Kot wird weicher. Probleme mit

struktur könne zu Leistungseinbußen

Verstopfung treten somit kaum mehr auf

führen, ist unberechtigt. Das Ziel der

und die Abferkelungen verlaufen insge-

Bel Grain-Struktur ist nicht die Her-

samt problemloser. Hinzu kommt, dass

stellung sehr grober Partikel, sondern

mehliges Futter stärker eingespeichelt

vielmehr gilt es, den Anteil an feinen

werden muss als Futter in Krümel- oder

Teilchen (kleiner 0,2 mm) zu begrenzen.

Pelletform, wodurch die Futteraufnahme verlang­samt wird. Sowohl die verlängerten­Fresszeiten als auch die gesteigerte­Darmperistaltik üben einen beruhigenden Effekt auf die Sauen aus. Insbesondere Landwirte mit „aktiven“ Sauengenetiken setzen daher gerne auf die Bel Grain-Struktur. Die immer wieder angebrachten BedenDas Strukturmehl bietet ausreichend gröbere

ken­, die mehlige Struktur könne zu Prob-

Faser. Das wirkt sich positiv auf die Gesundheit

lemen mit der Fütterungs­technik führen,

des Magen-Darm-Traktes der Schweine aus.

stellen sich meist als unbegründet heraus. Stattdessen sparen sich die Land-

Seit Jahren wird im Hause ForFarmers

wirte den zusätzlichen Aufschlag für die

erfolgreich das gröbere Strukturmehl

Pelletpressung und schonen dabei auch

- Bel Grain – produziert. Immer mehr

noch die Umwelt. Denn zum einen benö-

Landwirte wissen mittlerweile die

tigt der zusätzliche Pressvorgang eine

Vorteile der groben Futterstruktur zu

nicht unerhebliche Menge an Energie und

schätzen und wechseln vom Krümel­-

zum anderen ist auch die Vermahlung

bzw. Pelletfutter hin zur Bel Grain-

über den Walzenstuhl energieeffizienter

Struktur.

als über die Hammermühle.

Warum Bel Grain? 1. Magengesundheit Weltweit haben 60-80 % aller Schlachtschweine Veränderungen der Magenschleimhaut und 15-20 % Magengeschwüre. Durch die damit verbundenen Leistungseinbußen entsteht ein hoher ökonomischer Schaden. 2. Salmonellenprävalenz senken 3. Weicher Kot und problemlosere Abferkelungen 4. Mehr Ruhe im Bestand 5. Nachhaltigere Produktion

In der Schweinemast hat sich das Bel Grain-Futter vor allem aufgrund der pH-senkenden Wirkung im mittleren

Gröberes Futter mit mehr Faser senkt das Risiko von Magenschwüren

und hinteren Magenbereich etabliert. Durch diese natürliche Ansäuerung des Nahrungsbreies können oral aufgenommene Keime wie z.B. Salmonellen wirksam abgetötet werden. Aber auch Sauenhalter sind von der Bel GrainStruktur überzeugt. Die Darmperistaltik wird durch die gröberen Partikel angeregt, wodurch der Nahrungsbrei besser vermischt wird. Der Trocken-

Mageninhalt von Schweinen bei Fütterung mit grobem Schrot (l.) fein pelletiert (r.). Quelle: Große Liesner, 2008.


7

Farmers for Farmers

Innovationsfonds Wissen teilen und doppelt profitieren

Anne Groot Zevert konnte sich über die Prämierung Ihrer Innovation mit 5.000 Euro freuen. Richard Orriëns, Verkaufsleiter ForFarmers­ BV, überreichte den Scheck.

Wissen teilen und voneinander profitie-

Bahnbrechende Innovation

unseren niederländischen Nachbarn im

ren. Das ist nicht nur innerhalb unseres

„Wir sind immer wieder verblüfft, welch

positiven Sinn ‚Paroli‘ zu bieten“, da ist

Unternehmens ein wichtiger Erfolgs­

geniale Ideen uns über diesen Kanal

sich das Team des Schweinesektors von

faktor, sondern gilt für jeden Bereich.

erreichen“, freut sich Jos Westerhof,

ForFarmers Deutschland einig. Also

Mit dem Farmers for Farmers Innovati-

Manager Externe Kommunikation bei

legen Sie keine falsche Bescheidenheit

onsfonds möchten wir allen Landwirten

ForFarmers, der diese Initiative für alle

an den Tag. Denn häufig sind es gerade

eine Plattform bieten, ihr Wissen zu

ForFarmers-Länder betreut. So wurde

die kleinen Innovationen, die bei der täg-

teilen und unsere gesamte Branche

im Dezember 2015 beispielsweise Anne

lichen Praxis im Stall einen großen Wert

davon profitieren zu lassen.

Groot Zevert aus dem niederländischen

haben und die es sich zu teilen lohnt. Wir

Beltrum für ihre Idee des geruchs­

freuen uns auf zahlreiche Einsendungen.

Bereits vor einigen Jahren hat For­

abweisenden Overalls mit einer Prämie

Farmers den Innovationsfonds ins Leben

von 5.000 Euro belohnt.

gerufen, um die Bedeutung von Innova­

Nehmen Sie die Herausforderung an?

tionen zu unterstreichen, das Teilen

Keine falsche Bescheidenheit

dieser Ideen zu fördern und Landwirte

Aus deutscher Sicht müssen wir leider

aller Sektoren bei der Weiterentwicklung

feststellen, dass die meisten Ideen von

Unter www.forfarmers.de/

prämierter Innovationen zu unterstützen.

Landwirten/innen aus den Niederlan-

innovationsfonds können Sie

Diesen Fonds bietet ForFarmers sowohl

den eingereicht werden. Dabei sind wir

Ihre Innovation anmelden.

in Deutschland, als auch in den Nieder-

uns sicher, dass man auch in Deutsch-

landen, Belgien und Großbritannien an.

land erfinderisch ist! „Es ist an der Zeit,


8

VIDA

Forschung

Für die neue Generation Ferkelfutter Ferkel gesund aufziehen und möglichst

Produkteinführung der Marke VIDA in

niedrige Kosten je Kilogramm Zunahme

Deutschland, den Niederlanden, Belgien

erzielen. Das ist auf den Punkt gebracht

und England war die bisher größte

die Herausforderung, vor der jeder

Produkteinführung des Unternehmens.

Ferkelerzeuger täglich steht. Durch

Ein weiterer Bonus ist die Partnerschaft

kontinuierlich steigende Wurfgrößen und

mit Trouw Nutrition, dem Hersteller der

strengere Auflagen beim Medikamenten-

weltweiten Ferkelfuttermarke Milkiwean,

Einsatz rückt die Fütterung wesentlich

die sich auf führende wissenschaftliche

stärker in den Fokus. Mit der Einführung

Forschung und einen Schatz an „Know-

des neuen Ferkelfuttersortiments VIDA

how” in der Anwendung stützt. Daher

hat ForFarmers­alle Register gezogen,

trägt VIDA auch den Stempel „powered by

um jedem Sauenbetrieb die Futterlösung

Milkiwean“. Durch die Bündelung der

für die Zukunft zu bieten.

Kräfte von ForFarmers und Trouw Nutrition haben wir für die Entwicklung

VIDA ist ein komplettes Ferkelfuttersorti-

von VIDA die absolute Spitze im Bereich

ment für Ferkel von der Geburt bis zum

Forschung und tiefgreifenden praktischen

Zeitpunkt des Ablieferns. Die zeitgleiche

Wissens einsetzen können“, erklärt

Yoram Knoop, CEO ForFarmers

Jan Fledderus, Innovationsmanager Ferkel (NIC)

„Wir möchten dem Ferkelerzeuger durch

„Wir wollen doch alle, dass jedes Ferkel

unser Futter und unsere Beratung wirk­

sein Wachstumspotenzial ausschöpft und

liche Lösungen für seine aktuellen und

damit die Grundlage für Topleistungen im

auch zukünftigen Fragen bieten. Dazu muss

weiteren Leben schafft. Aber was benötigt

man nicht nur die Praxis kennen, sondern

ein Ferkel, um sicher und gesund wachsen

auch auf dem neuesten wissenschaftlichen

zu können? Diese Frage bildete den

Stand der Forschung sein. Trouw Nutrition ist in diesem

Ausgangspunkt für die Zusammensetzung des VIDA-Sorti-

Bereich weltweit führend und beschäftigt sich insbesondere

ments. Entscheidend ist, dass das im Futter enthaltene

mit der Effektivität von Ferkelfutter. Dazu wurde in zahlrei-

Eiweiß vom Ferkel nahezu komplett in Wachstum umgesetzt

che Versuchsreihen und Praxistests investiert. Auch

werden kann, anstatt ein Nährboden für Krankheitserreger

ForFarmers setzt sich in den Bereichen Forschung und

zu sein. Daher verwenden wir für VIDA kein normales Soja,

Innovation stark ein. Unsere Spezialisten sind bei der

sondern ultrafein gemahlenes Soja. VIDA enthält zudem

Betriebsführung eng einbezogen, verfügen über tiefgreifen-

sorgfältig gereinigtes, aufgeschlossenes Getreide, das auf

des Praxiswissen und kennen die Fragen, die auf landwirt-

das empfindliche Verdauungssystem des jungen Ferkels

schaftlichen Betrieben eine Rolle spielen. Durch unsere

abgestimmt ist und für eine schnelle und hohe Energiever-

Partnerschaft mit Trouw Nutrition kombinieren wir das

fügbarkeit sorgt. Unsere Qualitätskontrolle für Getreide ist

Beste aus Wissenschaft und Praxis. Darüberhinaus sind wir

derart streng, dass das Risiko von hohen Mykotoxingehalten

beide Experten für die Produktion von Tiernahrung. So

nahezu null ist. VIDA-Ferkelfutter enthalten außerdem

haben wir bei der Entwicklung des neuesten und besten

effektive Säuren und Enzyme, die sich positiv auf die

Ferkelfutters alle Register gezogen. Das Ergebnis ist VIDA.“

Entwicklung einer gesunden Darmflora auswirken.“


9

alle Register gezogen Yoram Knoop, CEO von ForFarmers.

hervorragenden Leistungen mit VIDA

Praxiswissen, spezielle Produktionslinien

bestätigt. Hervorstechend ist die deutlich

für Ferkelfutter, eine ausgeklügelte

Nachweisliche Ergebnisse

bessere Futterverwertung. Auch im

Zusammensetzung und Verarbeitung der

Mit der Einführung von VIDA setzte

Bereich Gesundheit hat das neue Futter

Rohstoffe und ein Team von Spezialisten

ForFarmers nachdrücklich auf die

viel­versprechende Ergebnisse vorzu­

für die Ferkelaufzucht. Diese Spezialisten

Erreichung der Nr. 1 als Lieferant für

weisen. So nahm die Verlustrate deutlich

kennen die Praxis wie kein anderer und

Ferkelfutter in Europa. Aber über allem

ab, was unter anderem auf die äußerst

sind auf die Fütterung von Sauen und

steht die Zielsetzung, jeden Ferkelerzeu-

effiziente Verwertung der Eiweißquellen

Ferkel spezialisiert. Zur Verwirklichung

ger mit dem Ferkelfutter zu versorgen,

zurückzuführen ist.

ihrer Ambition - der beste Futterlieferant

das in den Bereichen Wachstum,

für den Ferkelerzeuger zu sein - hat

Gesundheit und Effizienz hervorsticht und

Die vier Säulen von VIDA

ForFarmers in jeder Hinsicht konkrete

zu einem nachweisbar besseren Ergebnis

Ob ein Ferkelfutter gute Ergebnisse

Entscheidungen getroffen. Auf diesen

für den Ferkelerzeuger führt.

bringt, hängt von weitaus mehr ab als

Seiten erläutern ForFarmers CEO Yoram

ForFarmers hat alle Register gezogen,

ausschließlich von einer guten Rohstoff-

Knoop und die Spezialisten für Fütterung,

um diese Zielsetzung in die Tat umzuset-

wahl. Das VIDA Ferkelfutterkonzept

Produktion und Beratung die Entschei-

zen. Praxisversuche mit mehr als 25.000

beruht auf vier stabilen Säulen: Die Spitze

dungen.

Ferkeln in Nord-West-Europa haben die

der internationalen Forschung und

Alexander Osterloh, Manager Produktion

Willie-Jan Tomassen, Verkaufsleiter Schweinesektor

„Die Herstellung von gutem Ferkelfutter ist

„Die Produktion von gutem Futter ist eine

eine wahre Kunst! Wie erreicht man, dass

Sache. Aber auch das beste Futter bringt

Pellets und Krümel die ideale Härte und

ohne die richtige Anwendung nicht den

Abriebfestigkeit haben? Wie erhält man

gewünschten Erfolg. Daher hat die

trotz der Temperaturunterschiede beim

Unterstützung­des Schweinehalters bei

Produktionsprozess den Nährwert? Am

ForFarmers einen hohen Stellenwert. Das

Anfang gilt es, den Fokus zu bestimmen. ForFarmers hat

gilt sowohl für die Wahl der richtigen Futterreihe als auch für

sich bewusst für spezialisierte Produktionslinien für

den effektiven Einsatz der einzelnen Futtersorten, die zu den

Ferkelfutter entschieden. Auf diesen Produktionslinien

Ferkeln und zum Betrieb passen. Dennoch waren wir der

werden ausschließlich Ferkelfutter produziert. Wir haben

Meinung, noch einen Schritt weiter gehen zu müssen. Die

also eine separate Ferkelfutter-Fabrik innerhalb unserer

Problemstellungen auf den Betrieben der Ferkelerzeuger

Werke geschaffen. Dadurch vermeiden wir die Vermischung

werden stets komplexer und im Hinblick auf die finanziellen

mit anderen Futtern und können die höchstmögliche

Ergebnisse gewinnt Effizienz immer mehr an Bedeutung.

Reinheit unserer Ferkelfutter gewährleisten. Die speziali-

Alles muss stimmen, um auch zukünftig sein Brot mit der

sierten Produktionslinien sorgen auch dafür, dass unsere

Schweinehaltung verdienen zu können. Das erfordert eine

Mitarbeiter ihre ungeteilte Aufmerksamkeit auf die Qualität

noch stärkere Spezialisierung in der Beratung. Daher

richten können, die für eine optimale Aufnahme und

arbeiten wir mit einem Team von Spezialisten, die sich

Verdauung des Futters durch das Ferkel erforderlich ist.

komplett auf die Fütterung von Sauen und Ferkeln konzen-

Jeder engagiert sich dafür, die besten Pellets und Krümel zu

triert haben. Hierdurch sind sie auch bei komplexen Pro-

produzieren. Jeden Tag aufs Neue!“

blemstellungen ein kompetenter Ansprechpartner.“


10

VIDA

Sortiment

Das passende Futter für jeden Betri Würfen, bereits während der ersten Lebenstage ausreichend Nahrung. Der VIDA Prestarter regt die Fresslust der Ferkel an, sodass sie bereits nach einer Woche lernen, festes Futter aufzunehmen. Gleichzeitig wird die Entwicklung des Verdauungssystems frühzeitig gefördert. VIDA Absetzfutter bereitet das Ferkel auf den kritischen Moment des Absetzens vor und gewährleistet, dass die Futteraufnahme nach dem Absetzen nicht abfällt. Mit dem VIDA Ferkelfutter wird diese konstante Entwicklung eines optimalen und gesunden Wachstums über einen ZeitDie Entwickler von VIDA hatten die

tum beginnt bereits am ersten Lebenstag.

raum von einigen Tagen nach dem

Messlatte hoch gelegt. Die Futterverwer-

Durch Zufütterung der Ferkelmilch VIDA

Absetzen bis zur Ausstallung fortgesetzt.

tung je Kilogramm Zuwachs sollte besser

Milk erhalten alle Ferkel, auch bei großen

sein als je zuvor und die Futterumstellung auf die nächste Phase musste bei

VIDA milk

VIDA prestarter

Ein Futtersortiment, das aus vier

VIDA Milk gewährleistet, dass alle

VIDA Prestarter wurde entwickelt, um

Futterreihen besteht, die es jedem

Ferkel in den ersten Lebenstagen

die Ferkel an Trockenfutter zu gewöh-

Betrieb ermöglichen, diese Ziele zu

ausreichend Nahrung erhalten. Die

nen. Der schmack­hafte und milchei-

erreichen. Bei der Auswahl des richtigen

schmackhafte Ferkelmilch ist der

weißreiche Prestarter kann vom vierten

Futters, der Futterkurve und dem

natürlichen Sauenmilch nachempfun-

bis siebzehnten Tag eingesetzt werden.

praktischen Einsatz leisten die Spezia­

den und kann vom ersten bis zehnten

Er fördert die Entwicklung eines gesun-

listen von ForFarmers fachkundige

Lebenstag ergänzend zur Muttermilch

den Verdauungssystems und unterstützt

Unterstützung.

eingesetzt werden. Die Anwendung ist

ein homogenes Wachstum der Würfe.

sowohl manuell als auch in automa-

VIDA Prestarter ist in Mehl- und Krümel-

Die ersten Lebenswochen entscheiden

tischen Flüssigfütterungssystemen

form erhältlich und gleichermaßen für

über den späteren Erfolg in der Mast.

möglich. VIDA Milk ist leicht löslich,

die flüssige und die trockene Fütterung

Vor diesem Hintergrund wurde VIDA

bleibt lange homogen und wird von den

geeignet. Bei trockener Fütterung bleibt

entwickelt: Ein Ferkelfütterungskonzept,

Ferkeln sehr gut aufgenommen.

er an der Schnauze des Ferkels haften

mit dem in jedem Abschnitt das Wachs-

VIDA Milk BP enthält zusätzlich

und fördert die Gewöh-

tumspotenzial jedes einzelnen Tieres

Blutplasma und

nung an den Geruch und

optimal ausgeschöpft werden kann.

sorgt für eine extra

Geschmack fester Nah-

Damit wird die Grundlage für Höchstleis-

Stimulation der

rung. VIDA Prestarter ist

tungen bis zur Schlachtung gelegt. Ziel

Aufnahme.

auch mit tierischen Protein-

jedem Ferkel problemlos verlaufen. Das waren die Ziele. Das Ergebnis ist VIDA.

ist, dass sowohl der Ferkelerzeuger als

quellen (Blutplasma und

auch der Mäster bessere finanzielle

Fischmehl) erhältlich.

Ergebnisse erzielen. Optimales Wachs-


11 11

eb VIDA Ferkelfutter

Umstellungszeitpunkte

Das VIDA-Ferkelfutter-Programm setzt

Jede Futterreihe des VIDA-Sortiments

VIDA Maxima

sich aus vier unterschiedlichen Futter­

besteht aus mehreren Futtersorten für

Hervorragende biolo-

reihen zusammen: Maxima, Optima,

fünf aufeinander folgende Phasen, die

gische Leistungen. Die

Prima und Vital. Der Einsatz ist bereits

insgesamt einen Zeitraum von kurz vor

Maxima-Reihe vereint eine ausge-

einige Tage nach dem Absetzen möglich.

dem Absetzen bis zum Ausstallen

klügelte Futterverwertung und gutes

Jede Futterreihe enthält mehrere

umfassen. Je nach Betriebssituation

Wachstum. Sie zeichnet sich durch

Futtersorten, die sowohl untereinander

kommen alle fünf oder auch weniger

günstige Kosten pro kg Zuwachs aus.

als auch die jeweilige Phase abgestimmt

Futtersorten zum Einsatz. Die ideale

sind. So bietet das VIDA-Futterprogramm

Futterkurve ist abhängig von den

für jeden Betrieb das passende Konzept.

betriebsspezifischen Gegebenheiten,

Die betrieblichen Unterschiede lassen

wie genetische Eigenschaften der

sich an zwei Faktoren festmachen:

Tiere, Gesundheitsstatus und Absetzal-

Genetik und Gesundheit.

ter. Der Umstellungszeitpunkt inner-

Je höher der Fleischansatz einer Rasse,

halb des VIDA-Futterprogramms wird

desto konzentrierter kann das Futter sein.

von der Futteraufnahme bestimmt: die

Beim Faktor Gesundheit gilt, dass es für

Ferkel müssen eine Mindestmenge an

Betriebe mit einem guten Gesundheits-

Futter aufgenommen haben, bevor sie

status leichter ist, konzentriertes Futter

problemlos und effektiv auf das

einzusetzen. In Betrieben, in denen

folgende Futter umgestellt werden

Krankheiten auftreten, sollte ein weniger

können. Selbst­verständlich lässt sich

stark konzentriertes Futter eingesetzt

dies nur schwer für jedes einzelne Tier

VIDA Prima

werden.

ermitteln. Die Futteraufnahme von

Bestmögliches Preis-

Gruppen kann aber leicht über den

Leistungs-Verhältnis und

Futterautomaten kontrolliert werden.

niedrigste Futterkosten.

VIDA Maxima ist das Futter mit der

VIDA Optima Optimale Futteraufnahme und Verdauung für gesundes Wachstum. Die Optima-Reihe ist ein Konzept für hohe Rentabilität und gute biologische Leistungen.

höchsten Konzentration an eiweißreichen

Die Prima-Reihe eignet sich am

Nährstoffen, gefolgt von Optima, Prima

besten für Ferkel mit einer sehr

und Vital. VIDA Maxima erzielt bei

hohen­ Futteraufnahmekapazität­.

richtigem Einsatz den höchsten Zuwachs je Kilogramm Futter. Alle VIDA-Ferkel­ futter enthalten u.a. sehr fein gemahlenes Sojamehl. Dadurch kann das Ferkel

VIDA Vital

die Proteine besser verdauen und optimal

Fokus auf Darmgesund-

für das Wachstum nutzen. Gleichzeitig

heit. Die Vital-Reihe steht

sorgt das Sojamehl dafür, dass die

für sicheres Wachstum und gute

Umstellung auf die folgenden Phasen

biologische Leistungen. Sie wurde

problemlos und ohne Rückschläge verläuft, und dass auch die kleineren Ferkel bei jeder Futterumstellung gut mitkommen.

MEHR INFORMATIONEN? WWW.LEBENBEGINNTMITVIDA.DE

speziell zur Minimierung des Durchfallrisikos entwickelt.


12

VIDA

Betriebsreportage

„Die Arbeit im Stall macht wieder Spaß“ Mit VIDA macht die Arbeit im Stall wieder Spaß. Nicht nur Bernd Förthmann freut sich über die niedrigen Verluste und vitalen Ferkel, auch der Nachwuchs zeigt sich begeistert.

Bernd Förthmann bewirtschaftet

Sauenverluste, unter zehn Prozent Saug-

Verluste haben sich zum Schluss verdop-

gemeinsam mit seiner Frau Annette in

ferkelverluste und maximal 1,5 Prozent

pelt und sind auf über drei Prozent

Bahrenbostel im Landkreis Diepholz/

Flatdeck-Verluste. Die Abferkelquote

gestiegen.“ Förthmann reagiert zunächst

Niedersachsen einen 100 Hektar-Betrieb

sollte über 85 Prozent und die Tierarzt-

mit Bordmitteln: „Wir haben das Futter

mit 500 Sauen dänischer Genetik. Der

kosten unter 100 Euro pro Tier liegen.“

umgestellt und eine Coli-Impfung

„closed-herd“-Betrieb, der seine Jung­

eingeführt. Das hat aber nicht wirklich

sauen für die Bestandserneuerung selbst

VIDA-Praxisversuch

zu einer Besserung geführt.“ Daraufhin

produziert, arbeitet im Vier-Wochen

In den letzten Jahren hat der Betrieb,

sprach er die Berater seines Futter-

Rhythmus und erreicht 31,2 abgesetzte

der 1999 nach Aufgabe der Milchvieh-

mittellieferanten ForFarmers, Henning

Ferkel pro Sau und Jahr. „Wir setzen

haltung zum reinen Sauenspezialisten

Giede-Jeppe und Anne Möddel, an. Die

auf Kostenführerschaft“, erläutert der

wurde, diese Ziele fast alle erreicht.

Fütterungsspezialisten stellten ihm das

Betriebsleiter seine Strategie. Ganz

Allerdings baute sich im Vorjahr schlei-

neue Ferkelfütterungskonzept „VIDA“

wichtig sind ihm dafür möglichst geringe

chend ein Problem in der Ferkelaufzucht

vor, für das zu diesem Zeitpunkt in vier

Verluste in der Ferkelerzeugung.

auf. „Wir hatten zunehmend Probleme

Ländern gleichzeitig die Praxisversuche

mit Coli-Durchfällen. Die Absetzferkel-

beginnen sollten.

Die zahlenmäßigen Ziele des Betriebes

verluste gingen hoch und der Antibio-

hat Bernd Förthmann klar definiert:

tika-Verbrauch stieg deutlich an. Das

Keine Wachstumseinbrüche

„Wir wollen weniger als zwei Prozent

hat sich hochgeschaukelt. Die Flatdeck-

Der Landwirt stimmte zu und der Betrieb


wurde in die Versuchsreihen aufgenom-

422 Gramm, stiegen also um rund fünf

men. Als Test wurde pro Absetzgruppe

Prozent an. Die Verluste sanken von

ein Stall ausgewählt. Der Futter­

2,2 Prozent wieder auf 0,5 Prozent und

verbrauch wurde einmal pro Woche mit

Antibiotika-Behandlungen waren nun

Familienbesitz, doch Bernd Förth-

Eimern gewogen. Datenerfassung wird

so gut wie gar nicht mehr nötig. Der

mann ist die erste Generation, die

auf dem Betrieb ohnehin groß geschrie-

Futter­verbrauch stieg zwar leicht an,

ben. So wird die Entwicklung jeder Sau

durch die bessere Futterverwertung

mit einem separaten Blatt dokumentiert

gingen die Futterkosten in der Summe

und ist kontinuierlich nachvollziehbar.

jedoch ebenso zurück wie die Tierarzt-

Die Testreihe schlug sofort positiv zu

kosten. „Wir waren sehr zufrieden. Und

Buche: „Schon der erste Eindruck war

endlich gingen die Mitarbeiter wieder

positiv. Die Ferkel sind gleich ab Anfang

mit Freude in den Flatdeck-Stall.“ Das

Acker und 20 Hektar Grünland;

der Aufzucht ohne Einbruch weiterge-

allein wäre schon gut gewesen. Bernd

alle Arbeiten bis auf den Zwischen-

wachsen, vorher gab es hier spürbare

Förthmann waren aber nicht nur die

fruchtanbau sind komplett vergeben.

Probleme. Das Haarkleid war blank, der

reinen Zahlen wichtig: „Wir haben nicht

Kot immer schön geformt. Der Durchfall

nur bessere biologische Leistungen.

ging nahezu komplett zurück, durch-

Viel wichtiger war die Gesamtgesund-

fallbedingte Ausfälle verschwanden weit-

heit der Tiere. Durch das Antibiotika-

An allen Stellschrauben drehen

gehend. Es sah im Stall endlich wieder

Monitoring wächst ja schon der Hand-

Jetzt richten sie ihr Augenmerk auf

wirklich sehr gut aus“, berichtet Förth-

lungsdruck, den Bestand möglichst

sonstige Stellschrauben, die auf dem

mann nach der Testphase.

gesund zu führen. Das wollte und will

Betrieb auf dem Weg zur Kostenführer-

Betriebsspiegel: • Der Hof Förthmann ist seit 1830 im

im Vollerwerb wirtschaftet. • 500 Sauen dänischer Genetik als Closed-Herd-Betrieb; • 3.000 Quadratmeter Stallfläche unter Dach. • Fläche: 100 Hektar, davon 80 Hektar

ich aber auch ohne Monitoring.“ Dieses

schaft weitere Verbesserungen ermögli-

Gesamtgesundheit im Fokus

Ziel konnte mit dem VIDA-Fütterungs­

chen. Ein besonderes Projekt ist zudem

Die konkreten Ergebnisse des Ver-

konzept erfolgreich umgesetzt werden.

die Wasseraufbereitung, die zu einer

suchs bestätigten die Einschätzung:

Hierüber freut sich Bernd Förthmann

deutlichen Verbesserung der Was-

Die tägliche Zunahmen lagen nun im

gemeinsam mit seiner ForFarmers­-

serqualität geführt hat: „Das bessere

Durchschnitt um 20 Gramm höher bei

Beraterin Anne Möddel.

Wasser hat einen erheblichen positiven Effekt“, kann Bernd Förthmann feststellen. Das Projekt war das „Meisterstück“ seiner Frau Annette, die 2008 zunächst die landwirtschaftliche Ausbildung nachholte und nach der entsprechenden Praxiszeit im Sommer letzten Jahres ihre Meisterausbildung erfolgreich abschloss.

MEHR SEHEN? Gemeinsam mit Anne Möddel, Spezialistin Sauen und Ferkel bei ForFarmers steuert Bernd Förthmann auf eine gute Gesamtgesundheit. Der Kurs stimmt, denn AntibiotikaBehandlungen waren so gut wie nicht mehr nötig.

DIE FILMREPORTAGE ZUM BETRIEB FINDEN SIE AUF WWW.LEBENBEGINNTMITVIDA.DE

13


14

VIDA

Der Spezialist

„Wir wollen die Nummer 1 sein“ Edy Bouman: „Als Spezialisten für die Ferkelaufzucht wurden wir bei der Entwicklung des neuen Ferkelfutters direkt einbezogen. Wir sind das Bindeglied zwischen der Praxis und unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Dadurch können Wünsche und Anregungen aus der Praxis eingebracht werden. Die Ergebnisse­sind überzeugend: In der Praxis sehen wir prächtige Ferkel mit guter Farbe und hohem Zuwachs. Es ist gelungen, die richtige Balance zwischen hohem Zuwachs und ausreichender Sicherheit zu finden. Gutes Futter kommt erst dann zur Geltung, wenn es richtig eingesetzt wird. Auch dafür leisten wir als Spezialisten einen Beitrag. Es ist wichtig, dass der Sauenhalter bereits vor dem Absetzen über die aufgenommene Futtermenge informiert ist. Dieser Wert ist ausschlaggebend dafür, ob die Umstellung auf das folgende Futter erfolgen kann. Heute, da immer weniger Zusatzstoffe zur Verfügung stehen, die Leistung aber weiterhin steigt, muss die Fütterung perfekt sein.“ Peter Zanders: „Es ist schön, bei der Entwicklung eines neuen Futters Teil eines großen Unternehmens zu sein. Alle Bereiche arbeiten zusammen, und ForFarmers hat die Messlatte wieder höher gelegt. Wie Edy schon sagt, ist das Wissen um die Futteraufnahme entscheidend. Wenn sich etwas ändert, wie z. B. Futter oder Genetik, muss die Futteraufnahme erneut bestimmt­werden. ‘Messen ist besser als schätzen’, kann man hier sicher sagen. Zu dem VIDA-Sortiment gehören vier Futterreihen. Im Vergleich zu dem alten Ferkelfuttersortiment sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Futterreihen größer geworden. Das hat den Vorteil, dass wir das neue Ferkelfutter noch besser an die unterschiedlichen betrieb­ lichen Bedingungen der Sauenhalter anpassen können. So bekommen wir zufriedene Kunden, die Spitzenergebnisse erzielen. Nicht umsonst wollen wir Europas Nummer 1 für Ferkelfutter werden.“

Das Bindeglied zwischen Forschung & Entwicklung und der Praxis: die Spezialisten für die Ferkelaufzucht Edy Bouman (r.) und Peter Zander.


15

Forschung

DIVA Spezial PreLakto

Calcium – mehr als nur ein Mineralstoff Erhält eine Sau vor dem Abferkeln

einen längeren Zeitraum zu ermöglichen.

Futter mit einem hohen Calcium-

Das Nutrition Innovation Centre (NIC) von

Gehalt­, fördert dies einen schnellen und

ForFarmers untersuchte, inwieweit

reibungslosen Geburtsprozess und

unterschiedliche Calciumgehalte und

damit die Vitalität der Ferkel. Das ist

Calciumquellen im Sauenfutter ab dem

das Ergebnis einer Forschungsstudie

109. Tag der Trächtigkeit, den Geburts-

von ForFarmers. Diese Ergebnisse sind

prozess beeinflussen. Hierzu wurde ein

in das Vorbereitungsfutter DIVA Spezial

Videosystem eingesetzt, mit dem alle

PreLakto eingeflossen. Es führt zu

Geburten aufgezeichnet und analysiert

mehr lebendgeborenen und zu vitaleren

wurden (Abbildung 1).

Ferkeln.

Abbildung 1: Die Geburten wurden mit einer Videoanlage aufgenommen und anschließend analysiert.

Versuchsergebnisse Zwischen der Dauer des Geburtsprozes-

Im Versuch wurden Sauen in drei

das jedoch ausschließlich mit Kalk

ses und der Anzahl totgeborener Ferkel

Gruppen eingeteilt und mit drei verschie-

angereichert wurde. Die dritte Gruppe (LL)

besteht ein enger Zusammenhang. Für

denen Futtermitteln gefüttert:

erhielt ein Futter mit niedrigem Calcium-

einen reibungslosen Geburtsprozess

Die HFL-Gruppe erhielt ein Futter mit

gehalt, ergänzt mit Kalk.

benötigt die Sau nicht nur ausreichend

hohem Calciumgehalt, das um die zwei

Während die Gruppe LL eine durchschnitt-

Energie, sondern auch genügend

Calciumquellen Kalk und Calciumformiat

liche Geburtsdauer von 311 Minuten

Mineralstoffe. Calcium ist notwendig, um

ergänzt wurde. Die HL-Gruppe erhielt ein

benötigte, verliefen die Geburten in den

die Kontraktion der Gebärmutter über

Futter mit gleichhohem Calciumgehalt,

anderen zwei Gruppen signifikant schneller (HL: 199 Minuten und HFL: 243

Mehr Calcium, einfachere Geburten

Minuten). Dies spiegelt sich auch in dem Geburtsintervall, d.h. dem Zeitraum HFL

HL

LL

Geburtsdauer kumulativ (min)

400

zwischen der Geburt zweier Ferkel, wider. Auch hier lag die Gruppe LL mit 22

350

Minuten deutlich über den Gruppen mit

300

höherem Calciumgehalt (HL: 14 Minuten,

250

HFL: 16 Minuten). Werden die Geburtsin-

200

tervalle kumuliert, so ergeben sich bereits

150

nach dem 6. Ferkel signifikante Unterschiede in der Geburtsdauer (Abbildung 2).

100

Weiterhin benötigten die Sauen der

50

Gruppe LL deutlich häufiger Geburtshilfe

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 Geburtsreihenfolge Ferkel Abbildung 2: Kumulativer Geburtsverlauf bei unterschiedlichen Niveaus in der Calciumversorgung von Sauen ab dem 109. Tag der Trächtigkeit bei verschiedenen Calciumgehalten und -quellen:

als die anderen beiden Versuchsgruppen. DIVA Spezial PreLakto Diese Ergebnisse sind in DIVA Spezial PreLakto eingeflossen, das für mehr

HFL = hoher Calciumgehalt + zwei Calciumquellen, HL = hoher Calciumgehalt + 1 Calciumquelle,

lebend geborene Ferkel und vitalere

LL = niedriger Calciumgehalt + 1 Calciumquelle. (Quelle: ForFarmers, NIC)

Ferkel sorgt.


16

Fermentation

Ein Schwein wie eine Kuh füttern Neue Wege in der fermentierten Fütterung von Schweinen Sauen, die fermentiertes Futter erhielten mit weniger Futter zum Zeitpunkt des Abferkelns ein höheres Gewicht und eine höhere Speckdicke erreichten. Das bedeutet, dass der Sau bei der fermentierten Fütterung mehr tatsächlich nutzbare Netto-Energie zur Verfügung steht.“ Fütterungseffizienz ist also der entscheidende­ Vorteil? „Eine höhere Fütterungseffizienz ist ein großer Vorteil. Fermentation ist meiner Meinung nach aber auch eines der nachhaltigsten Fütterungskonzepte. Die Darmgesundheit verbessert sich Ein Schwein mit Grassilage füttern. Warum eigentlich nicht?

nachweislich. Unsere Forschungsergebnisse zeigen, dass der Antibiotikaeinsatz

ForFarmers verfügt über nahezu 10 Jahre

wie Getreide, Raps und Soja ein. Warum

auf bis zu 90 % gesenkt werden konnte.

Erfahrung in der fermentierten Fütterung

sollte man in der fermentierten Fütte-

Betriebe, die zuvor mit einer hohen

von Mastschweinen, Sauen und Ferkeln.

rung von Schweinen also nicht auch ein

Salmonellen-Belastung zu kämpfen hat-

Wöchentlich produzieren ForFarmers-Kun- wesentlich breiteres Angebot an Rohstof-

ten, konnten diese stark reduzieren und

den 5.000 Tonnen fermentierte Mischun-

fen nutzen können? Dies zu untersuchen,

ihren Status sogar in salmonellennega-

gen und erzielen in der Praxis sehr gute

ist eine aktuelle Forschungsstudie von

tiv verändern. Fermentation ist daher

Ergebnisse­. Der Fermentationsexperte

ForFarmers. Unter Laborbedingungen

besonders für Betriebe interessant, auf

Bram van den Oever sieht darin jedoch

wurden bereits vielfältige Rohstoffe auf

denen die Gesundheit unter Druck steht.

keinen Grund, sich auf diesen Erfolgen

ihre Fermentierbarkeit getestet. Derzeit

Aber auch im Hinblick auf eine stickstoff-

auszuruhen sondern vielmehr einen

laufen Tests in der Praxis.“

und phosphorreduzierte Fütterung ist

Ansporn­, die Latte noch höher zu hängen

Fermentation eine gute Wahl. Inzwischen Wie kommen Sie auf eine solche Idee?

füttern unsere Kunden rund 30.000

„Einer der großen Vorteile der Fermen-

Sauen, 70.000 Ferkel und 150.000 Mast-

Sie wollen ein Schwein wie eine Kuh

tierung von Schweinefutter ist, dass

plätze mit fermentiertem Futter, Tendenz

füttern, Was müssen wir uns darunter

wir auf diese Weise kostengünstige,

steigend.“

vorstellen?

aber schlechter verwertbare Rohstoffe

„Im Prinzip lässt sich der Pansen einer

aufwerten können. Diesen Gedanken

Was macht den Erfolg des

Kuh mit einer Fermentationsanlage

wollten wir weiter spinnen. In einer

Fermentationskonzeptes aus?

vergleichen. Die Kuh ist in der Lage,

vorangegangenen Forschungsstudie

„Einer der entscheidenden Erfolgs­

kostengünstige Rohstoffe wie Gras- und

haben wir die Leistungsdaten von Sauen

faktoren ist die flüssige Starter-Kultur

Maissilage als Energiequelle zu nutzen.

mit und ohne fermentierter Fütterung

von ForFarmers. Sie fördert die Bildung

In der Schweinefütterung setzen wir

auf einem Praxis­betrieb verglichen. Die

erwünschter Fermentationsprodukte,

kostenintensivere Energielieferanten

Auswertung zeigte ganz klar, dass die

wie Milchsäure und hemmt die Bildung

und weiter zu forschen.


Nachhaltigkeit

17 17

Was bringt die neue Düngeverordnung?

Bram van den Oever, Fermentationsexperte und Mitarbeiter des Nutrition Innovation Centre von

Wird über den Nährstoffgehalt der Gülle

Phosphor im Endmastfutter sind bei der

diskutiert, geht es meist um deren

stark N- und P-reduzierten Fütterung

Stickstoff- (N) und Phosphor- (P)

noch geringer als bei der RAM-Fütterung.

unerwünschter­Produkte, wie Essigsäure.

Gehalt. Beide Nährstoffe sind essentiell

Die Herstellung solcher stark N- und

Zu viel Essigsäure ist immer ein Zeichen

für das Pflanzenwachstum wodurch die

P-reduzierten Futter ist durchaus

dafür, dass der Prozess der Fermen-

Gülle einen hohen Wert als Dünger

möglich. ForFarmers setzt hierbei auf die

tierung nicht optimal verlaufen ist.

besitzt. Es gilt allerdings: nur so viel

Verwendung hochverdaulicher Rohstoffe

Hierdurch wird nicht nur die Schmack-

düngen wie nötig, um die Anreicherung

sowie den gezielten Einsatz von Phytase.

haftigkeit negativ beeinflusst. Hohe

und Auswaschung von Nährstoffen im

Entscheidend ist schließlich nicht der

Konzentrationen an Essigsäure bedeuten

Boden zu vermeiden.

deklarierte Brutto-Wert sondern der

ForFarmers.

auch, einen höhere Energieverlust des

Gehalt an verdaulichen Aminosäuren und

Futters. Ein tolles Konzept nutzt in der

Speziell mit Stickstoff und Phosphor sind

Phosphor, welche dem Tier zur Verfügung

Praxis nichts, wenn es nicht richtig ange-

viele Betriebe vor allem in den Verede-

stehen müssen.

wendet wird. Darum betreuen wir unsere

lungsregionen überversorgt. In Nieder-

Die neue Düngeverordnung basiert auf

Kunden in allen Fragen der Fermenta-

sachsen arbeitet man daher häufig mit

den Zahlen der DLG. Wann die Verord-

tion und berechnen maßgeschneiderte

einem N- und P- reduzierten Fütterungs-

nung in Kraft tritt, ist aktuell noch nicht

Rationen mit Komponenten, die höchste

konzept (RAM Futter). Die Nährstoffaus-

entschieden. Auch nicht, was dann aus

Leistungen zum besten Preis und ein

scheidungen können hierdurch bis zu

dem RAM-Konzept in Niedersachsen

vorhersagbares Ergebnis ermöglichen.“

einem Viertel gesenkt werden. Nord-

wird.

rhein-Westfalen akzeptiert bereits die

Newsletter abonnieren

neuesten Zahlen der DLG zum Nährstoff-

Informieren Sie sich über die Konzepte

anfall je nach Fütterungsverfahren.

für eine stickstoff- und phosphorredu-

Bleiben Sie auf dem Laufenden und

Schweinemäster können hier aus drei

zierte Fütterung von ForFarmers­. Unsere

abonnieren Sie jetzt den neuen News-

verschiedenen Fütterungsvarianten

Spezialisten für die Schweinehaltung

letter Home-MiXXing & Fermentation

wählen: Standardmast, N- und P-redu-

erläutern Ihnen diese gerne in einem

www.forfarmers.de/newsletter

zierte Mast und stark N- und P- redu-

persönlichen Gespräch.

zierte Mast. Die Höchstgehalte an


18

Management

Ferkel ohne Ammensauen aufziehen Dadurch wird die optimale Stimulation des Gesäuges erreicht, was wiederum einen entscheidenden Einfluss auf die Milchmenge hat. Eine hohe Milchproduktion bedeutet gleichzeitig, dass alle Ferkel satt werden und keine Ammensauen notwendig sind. DIVA macht den Unterschied Hochproduktive Sauen sind wahre Diven, die in jeder Phase perfekt versorgt werden wollen. Mit dem Sauenfutter­ sortiment DIVA von ForFarmers gelingt es, denn sie sind speziell auf die unterschiedlichen Anforderungen der Sau ForFarmers-Kunden erreichen unter 4% Ammenferkel.

Nur die besten Sauen können es schaf-

bedeuten auch eine schnellere Aufnah-

fen, das 14. Ferkel optimal zu versorgen

me von ausreichend Biestmilch durch

und ohne Amme aufzuziehen. Ob dies

jedes Ferkel. Bereits ab dem 80. Tag der

gelingt, hängt wesentlich von der Ernäh-

Trächtigkeit werden die ersten Bestand-

rung der Sau ab.

teile der Biestmilch angelegt. In dieser Phase der Trächtigkeit muss deshalb

Die Fütterung in der Laktation hat nicht

eine sehr gute Nährstoffversorgung der

nur Einfluss auf die aktuellen Saugfer-

Sauen gewährleistet sein.

kel. Bereits 15 Tage nach der Geburt

in den einzelnen Produktionsphasen abgestimmt. Die Auswertung der Leistungsdaten mit dem Management- und Analyseprogramm „agroscoop®“ liefert den Beweis: Der Anteil der Ammenferkel von ForFarmers-Kunden liegt unter 4%. Diese Erhebung wurde über den Zeitraum Mai 2014 bis Dezember 2015 über fünf Abferkelperioden hinweg durchgeführt. Ihr liegen die Daten von 350.000 Ferkeln zugrunde. Im Durchschnitt

werden die Weichen für die Homogenität

Stimulation des Gesäuges

und Vitalität des nächsten Ferkelwurfes

Für einen guten Start der Ferkel sollten

gestellt. Deshalb sollte die Körperkondi-

diese gleich nach der Geburt schnellst-

tion der Sau möglichst schnell, innerhalb

möglich mindestens 250 ml Biestmilch

von 35 Tagen, wieder hergestellt werden.

aufnehmen, denn die Konzentration

Wussten Sie, dass ...

Steuern Sie daher auf eine möglichst

der Immunglobuline in der Sauenmilch

… sich an den Vorderbeinen der Sau

hohe Futterkurve und setzen Sie ein

nimmt innerhalb der ersten 6 Stunden

Drüsen befinden, über die sie einen

hochwertiges Laktationsfutter ein.

nach dem Werfen bereitsum 50 % ab.

Duftstoff absondert, der die Ferkel

Fitte Sauen ferkeln problemloser ab. So

Gleichzeitig muss die Sau von Anfang an

in die Nähe des Gesäuges lockt?

sorgen beispielsweise ausgeglichene

ausreichend Milch geben. Damit das ge-

Weitere interessante Tipps und

Rohfaser­gehalte im DIVA-Sauenfutter

lingt, müssen mehrere Faktoren zusam-

wertvolle Informationen erhalten

wurden pro Wurf knapp 12,6 Ferkel abgesetzt.

für weichen Kot und unterstützen die

menspielen. Für eine hohe Milchleistung

Sie auf dem Workshop „Ferkel im

im DIVA Spezial PreLakto angepassten

ist es wichtig, dass die Ferkel vital zur

Mittelpunkt”. Nähere Informationen

Calciumgehalte die Kontraktion der

Welt kommen. Je vitaler die Ferkel sind,

www.forfarmers.de/fim

Gebärmutter. Schnellere Geburten

desto schneller gehen sie ans Gesäuge.


19

Aktuell

Auf den (Netto-)Inhalt kommt es an

Studientag Fütterung 2020

Ob auf Vortragsveranstaltungen, in der

ForFarmers optimiert bereits spezielle

Fachpresse oder auf den Betrieben

Futtersorten für Sauen, Ferkel und

selbst, überall wurde in den letzten Mo-

Mastschweine auf Basis von Netto-

naten über die Nettoenergiebewertung

energie. Die Deklaration des Netto­

von Futtermitteln für Schweine disku-

energie-Gehaltes ist laut Futtermittel-

tiert. Doch was bringt sie eigentlich?

recht übrigens nicht zulässig.

Die Vorteile der Nettoenergie-Bewer-

Sie haben Fragen zur Energiebewer-

tung auf einen Blick:

tung Ihres Futters? Unser Spezialist

Das ForFarmers-Team freute sich mit

für die Schweinehaltung beantwortet

Gregor Schräder (2.v.l.) und Thomas Niehues

1. Stoffwechselentlastung der Tiere

Ihre Fragen gerne.

2. Exaktere Bewertung faserreicher Rohstoffe 3. Nachhaltiger Umgang mit Roh stoffen 4. Gezieltere Energie-Versorgung bei

MEHR INFORMATIONEN? T +49 (0)4447 8080 INFO@FORFARMERS.DE

N- und P-reduzierter Fütterung

(3. v.l.) über einen Tag mit guter Stimmung und angeregten Diskussionen.

Anlässlich der noch jungen Zusammenarbeit hatten ForFarmers, Landhandel Niehues und Landhandel Schräder aus Rosendahl am 20. Januar westfälische Schweinehalter nach Legden bei Ahaus eingeladen.

Stall-Tratsch Ich weiß nicht was es ist, aber in letzter Zeit kann ich sie nicht mehr riechen!

Neben der Antibiotikadatenbank standen die Möglichkeiten der stickstoff- und phosphorreduzierten Fütterung im Mittelpunkt. Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Landwirten, die diesen Tag durch Ihr Interesse, gute Stimmung und angeregte Diskussionen bereichert haben.

Sie konnten leider nicht dabei sein? Unsere Spezialisten für die Schweinehaltung im Raum Westfalen erläutern Ihnen die Themen gerne in einem persönlichen Gespräch. Jörg Selker T +49 (0)151 111 301 69 Bennie Rupert T +31 (0)6 539 784 39


LEBEN BEGINNT MIT

VIDA ForFarmers Langförden

ForFarmers Hamburg

ForFarmers Beelitz

ForFarmers Thesing

Industriestraße 7 49377 Vechta-Langförden T +49 (0)4447 80 80 F +49 (0)4447 14 86 info@forfarmers.de

Pollhornweg 25 21107 Hamburg T +49 (0)40 7527 0523 F +49 (0)40 7527 0591 info@forfarmers.de

Am Zollhaus 7 14547 Beelitz T +49 (0)33204 6332 100 F +49 (0)33204 6632 110 info@forfarmersbeelitz.de

Deichstraße 11 46456 Rees-Haffen T +49 (0)2857 41 100 F +49 (0)2857 13 40 info@forfarmersthesing.de

www.forfarmers.de

Futterpost Schweine, Nr. 1/2016