Page 1

Mehr vom Leben lernen


Impressum Herausgeber: Fonds Soziales Wien, Guglgasse 7–9, 1030 Wien, Tel.: 05 05 379. Redaktion, Gestaltung: Fonds Soziales Wien, Unternehmenskommunikation, AWZ Soziales Wien GmbH. Titelfoto: iStock/PeopleImages. Fotos (wenn nicht anders angegeben): Fonds Soziales Wien/AWZ Soziales Wien GmbH. Gedruckt auf ökolog. Druckpapier aus der Mustermappe »Öko-Kauf Wien«. Druck- und Satzfehler vorbehalten. Artikel-Nr.: 1287. 3. Auflage. Stand: Oktober 2017


Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit ihrem aktuellen Bildungs- und Beratungsangebot geht die AWZ Soziales Wien GmbH (AWZ) auf konkrete Veränderungen und neue Bedürfnisse der Gesellschaft und Arbeitswelt ein. Augenblicklich legen wir in der AWZ einen besonderen Schwerpunkt auf Bildungsberatung für AsylwerberInnen in der Grundversorgung Wien. Diesen Menschen werden von der Wiener Bildungsdrehscheibe unterschiedliche Dienstleistungen wie z. B. Orientierungsberatung, Sprachstandserhebung und begleitendes Bildungscoaching angeboten. Auch die zahlreichen Dienstleistungen im Aus- und Weiterbildungsbereich entwickeln wir laufend weiter. An der AWZ bieten wir ein breites Spektrum an Berufsausbildungen an, die Sie bestens auf einen zukunftssicheren Job im Gesundheits- und Sozialbereich vorbereiten. Unsere Lehrkräfte unterrichten nach modernsten Methoden und legen großen Wert auf eine praxisnahe Ausbildung. Wir arbeiten eng mit Unternehmen bzw. Organisationen aus der beruflichen Praxis zusammen, die an unseren Absolventinnen und Absolventen sehr interessiert sind. Ebenfalls bieten wir laufend Weiterbildungen für jene an, die bereits in einem Gesundheits- oder Sozialberuf tätig sind. Unsere ReferentInnen und TrainerInnen sind Profis, die Ihr persönliches Fachwissen auf den letzten Stand bringen und wertvolle Impulse für Ihre praktische Arbeit geben. Denn auch nach vielen Jahren der Berufserfahrung ist es wichtig, weiter zu lernen und sich ändernden Anforderungen zu stellen. Wir wollen, dass alle Menschen, die einen sozialen Beruf ergreifen möchten, auch einen Zugang zum Aus- und Weiterbildungsmarkt erhalten. Daher gibt es Stipendien vom Fonds Soziales Wien (FSW) und Förderungen vom Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) sowie dem Arbeitsmarktservice (AMS). Wir haben sowohl Vollzeit- als auch berufsbegleitende Ausbildungen im Programm. Fragen Sie nach, wir beraten Sie gerne! In dieser Broschüre geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über unser vielfältiges Angebot. Details finden Sie in unserem aktuellen Bildungsprogramm oder auf der Website www.awz-wien.at, wo wir auch laufend neue Bildungsmaßnahmen ergänzen. Ich hoffe, dass unsere kompetente Beratung eine wertvolle Unterstützung für Sie ist, und wünsche Ihnen viel Erfolg für Ihre Aus-, Fort- oder Weiterbildung an der AWZ!

Vera Em Geschäftsführerin AWZ Soziales Wien GmbH

3


„Wichtig ist, dass man nie aufhört zu fragen.“ Albert Einstein

4


Unser Angebot auf einen Blick Ausbildung Die AWZ Soziales Wien GmbH bietet breit angelegte berufliche Grundausbildungen, in

denen sich die SchülerInnen bzw. TeilnehmerInnen die notwendigen Fertigkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen zur Ausübung einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit aneignen. Sozial- und Gesundheitsberufe

Seite 6

Spezial-Qualifizierungen

Seite 8

Zivildienst

Seite 10

Altenarbeit, Behindertenarbeit, Behindertenbegleitung, Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz, Heimhilfe, Mehrstündige Alltagsbegleitung Case Management, Care Management, Deeskalations- und Sicherheitsmanagement Zivildienst in der Grundversorgung, Zivildienst in der Wohnungslosenhilfe

Weiterbildung

Unterschiedliche Lehrgänge, Bildungsreihen oder Seminare ermöglichen die weitere Professionalisierung in unterschiedlichen Themen und fachlichen Schwerpunkten. Im Rahmen von Sprachkursen können Deutsch-Sprachkenntnisse aufgebaut oder vertieft werden. Behindertenarbeit Weiterbildung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Seite 10

Fachthemen und Diversität

Seite 11

Flüchtlingshilfe

Seite 11

Pflege und Betreuung

Seite 12

Sprache

Seite 12

Wohnungslosenhilfe

Seite 13

Fachseminare, Diversitätsseminare Bildungsreihe für BetreuerInnen in der Flüchtlingshilfe Palliative Care, Kompetenzerwerb Pflegeassistenz, Fortbildungsverpflichtung für HeimhelferInnen, Demenz- und Fachseminare Allgemeine Deutschkurse, Allgemeine Deutschkurse für AsylwerberInnen, Deutsch-Schwerpunktkurse Fachseminare

Maßgeschneiderte Firmenprogramme

Jedes Unternehmen hat seine eigenen Schwerpunkte und damit ganz bestimmte Anforderungen an seine MitarbeiterInnen. ExpertInnen der AWZ Soziales Wien GmbH stellen gerne maßgeschneiderte Weiterbildungsprogramme und Trainings zusammen. Ausgewählte TrainerInnen führen die Weiterbildungsaktivitäten bei uns oder in Ihren Räumlichkeiten durch.

Beratung Für AsylwerberInnen in der Grundversorgung Wien bedeutet „Integration ab dem ersten Tag“

auch, über das Bildungssystem in Österreich informiert zu sein, berufliche Perspektiven entwickeln und konkrete Angebote nutzen zu können. Durch kompetente Beratung finden Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern und mit verschiedenen Bildungsbiografien eine wertvolle Unterstützung auf ihrem herausfordernden (Lebens-)Weg. Bildung für AsylwerberInnen

Orientierungsberatung, Sprachstandserhebung, Begleitendes Bildungscoaching

Seite 13

5


Sozial- und Gesundheitsberufe Altenarbeit Als Fach-SozialbetreuerIn für Altenarbeit arbeiten Sie z. B. in Wohn- und Pflegehäusern, in der Hauskrankenpflege und in Tagesbetreuungseinrichtungen für ältere Menschen. Sie lernen gezielte Maßnahmen zu setzen, um die Lebensqualität älterer Menschen zu erhalten bzw. zu erhöhen. Die Förderung der Selbstständigkeit steht im Vordergrund. Zudem lernen Sie Pflegetechniken, um ältere Menschen gut betreuen zu können. „Die Ausbildung dauerte zwei Jahre und war eine sehr lehrreiche Zeit. Durch die Verschränkung von Theorie und Praxis wurde ich sehr gut auf meinen Berufseinstieg vorbereitet.“ Ivana Stojanović, Absolventin des Lehrganges „Fach-SozialbetreuerIn Altenarbeit“

Behindertenarbeit Als Diplom- oder Fach-SozialbetreuerIn für Behindertenarbeit unterstützen Sie Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen in allen Lebensbereichen: in deren eigener Wohnung oder in einer betreuten Wohnform, in der Arbeit, bei der Ausbildung oder in einer Tagesstruktur. Pflegetechniken und wie Sie vorhandene Fertigkeiten fördern können, lernen Sie ebenfalls.

„Die Ausbildung zeichnet sich besonders durch ihre Praxisnähe aus. Der wertschätzende Umgang mit Menschen mit Behinderung ist unser vorrangiges Anliegen an der Wiener Schule für Sozialberufe an der AWZ. Ich freue mich auf viele engagierte SchülerInnen.“ Maga Annemarie Stöttinger, Lehrerin für den Fachbereich der Behindertenarbeit

Behindertenbegleitung Als Diplom- oder Fach-SozialbetreuerIn für Behindertenbegleitung unterstützen, beraten und begleiten Sie Menschen mit Behinderung. Dabei steht die Beratung, Assistenz und Förderung für die Lebensplanung im Vordergrund. Sie lernen professionell mit Menschen mit Behinderung umzugehen und sie aktiv im sozialen Umgang mit anderen Menschen zu fördern. Auch die Anwendung von Pflegetechniken steht auf dem Lehrplan. „Wir legen als Anbieter moderner sozialer Dienstleistungen einen sehr großen Wert auf die fachliche Qualifikation unseres Personals und schätzen die hochwertige und praxisbezogene Ausbildung. Darüber hinaus stellen die Lehrgänge für Berufstätige eine ideale Ergänzung dar, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine gezielte Nachqualifizierung zu ermöglichen.“ Maga Brigitte Gottschall-Müller, Geschäftsführerin Jugend am Werk

6


Ausbildung

Pflegeassistenz Als PflegeassistentIn betreuen Sie pflegebedürftige Menschen und unterstützen diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonen. Sie lernen die Grundtechniken der Pflege und der Mobilisation, was Sie bei Körperpflege und Ernährung beachten müssen und was für die soziale Betreuung von pflegebedürftigen Menschen wichtig ist. Als PflegeassistentIn arbeiten Sie z. B. in der Hauskrankenpflege, in Wohn- und Pflegehäusern oder in Tageszentren. „Wir schätzen die Qualität der Ausbildung in der AWZ sehr. Daher bieten wir AbsolventInnen gerne die Möglichkeit an, in einem unserer 30 Häuser ihr fundiertes Fachwissen und Engagement unter Beweis zu stellen.“ Maga Eva Bader, Bereichsleiterin Human Resource Management, Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

Pflegefachassistenz Ihr Aufgabenschwerpunkt als PflegefachassistentIn liegt in der Unterstützung des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Durchführung von Grundtechniken der Pflege und Mobilisation, Körperpflege und Ernährung, Krankenbeobachtung, Anwendung prophylaktischer Pflegemaßnahmen und der Mitwirkung an diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen.

„Als Pflegefachassistenz sind Sie mit komplexen pflegerischen Tätigkeiten betraut und verantworten diese im Bereich der Hauskrankenpflege sowie in Einrichtungen der Langzeitbetreuung, in Krankenhäusern, in Tageszentren sowie in SeniorInnen-Wohngemeinschaften.“ Maga Esther Matolycz, Direktorin der Ausbildungseinrichtung für Sozial- und Gesundheitsberufe

Heimhilfe Als HeimhelferIn betreuen und unterstützen Sie hilfs- und pflegebedürftige Menschen aller Altersstufen bei der Haushaltsführung und den Aktivitäten des täglichen Lebens. Sie lernen, wie Sie hilfs- und pflegebedürftige Menschen professionell unterstützen und auch ihre Selbstständigkeit fördern. Sie werden Ihre KundInnen zu Hause besuchen oder in Tageszentren, Wohn- und Pflegehäusern bzw. Wohngemeinschaften betreuen.

„Heimhilfe ist ein wichtiger Bestandteil der Betreuung in den eigenen vier Wänden. Andere Dienste, wie etwa die Hauskrankenpflege, bauen auf ihr auf.“ Haris Cukur, MSc, Stv. Direktor der Ausbildungseinrichtung für Sozial- und Gesundheitsberufe

7


Mehrstündige Alltagsbegleitung Die Aufgabenschwerpunkte der Mehrstündigen Alltagsbegleitung liegen unter anderem in der Unterstützung und Begleitung bei Besorgungen außerhalb des Wohnbereichs oder bei Alltagsaktivitäten und Ausflügen sowie der Förderung von sozialen Kontakten. Sie arbeiten in der Betreuung zu Hause, in Tageszentren, in Wohngemeinschaften oder in Wohn- und Pflegeeinrichtungen. Es besteht die Möglichkeit einer Höherqualifizierung zum/zur HeimhelferIn unter Anrechnung der absolvierten Ausbildung der Mehrstündigen Alltagsbetreuung.

„Mit der Übernahme verschiedener Begleitungstätigkeiten leisten Sie wertvolle Unterstützung für Klientinnen und Klienten. Aufbauend auf diese Ausbildung besteht die Möglichkeit einer Höherqualifizierung zum/zur HeimhelferIn“ Maga Elzbieta Miskowiec, Akad. Lehrerin für Gesundheits- und Krankenpflege

Spezial-Qualifizierungen Case Management-Basislehrgang Case Management (CM) ist ein vielschichtiges Handlungskonzept zur Gestaltung von Unterstützungs- und Beratungsprozessen im Sozial- und Gesundheitsbereich. In einem systematischen Prozess werden Menschen lösungsorientiert unterstützt und auf den individuellen Bedarf abgestimmte Dienstleistungen erbracht.

„Die TeilnehmerInnen entwickeln die Fähigkeit, ausgesprochen komplexe Herausforderungen auf Fallebene zu bewältigen.“ Dr. Günther Ettenauer, Leiter der Bildungsakademie der AWZ Soziales Wien GmbH

8


Ausbildung

Care Management Als Care ManagerIn entwickeln, bewerten und implementieren Sie bedarfsorientierte Versorgungskonzepte. Dabei ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Gesundheitsorganisationen sehr wichtig. Sie erwerben Kompetenzen zur strategischen und operativen Planung, Initiierung, Koordination und Steuerung von Versorgungssystemen und erweitern Ihr Wissen über nachhaltige Netzwerkarbeit in komplexen Systemen.

„Die Herausforderungen im Gesundheitswesen lassen sich in Zukunft nur durch intensive Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Gesundheitsorganisationen bewältigen. Care ManagerInnen nehmen dabei bedeutungsvolle Planungs-, Koordinations- und Steuerungsaufgaben wahr.“ Maga Drin Silvia Neumann-Ponesch, MAS, Geschäftsführerin der Akademie für Weiterbildung der FH OÖ

Deeskalations- und Sicherheitsmanagement Als Deeskalations- und SicherheitsmanagerIn sind Sie in der Lage, Konfliktsituationen und aggressives Verhalten frühzeitig einzuschätzen sowie mit bestehender Aggression bzw. Gewalt kompetent umzugehen. Innerbetrieblich geben Sie Ihr Know-how an KollegInnen weiter und treten dabei als kompetente AnsprechpartnerIn auf. „In der Sozial- und Gesundheitsbranche werden Menschen in Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit bisweilen mit Aggression und Gewalt konfrontiert. Es besteht ein hoher Schulungsbedarf bei den Betroffenen und auch die laufende Unterstützung und Begleitung von Teams ist besonders wichtig.“ Maga Agnes Hanel, Leiterin der Stabsstelle Personalentwicklung & ArbeitnehmerInnenschutz, Fonds Soziales Wien

9


Ausbildung

Zivildienst

Foto: Volkshilfe

Zivildienstleistende sind oft junge Männer, die noch keine Erfahrungen und keine Ausbildung im Sozial- und Gesundheitsbereich haben. Eigens entwickelte Bildungsreihen vermitteln Ihnen Grundkenntnisse und geben Ihnen Sicherheit im Umgang mit pflegebedürftigen Personen, Menschen mit Fluchterfahrung oder Menschen ohne Wohnung.

„Die Fortbildung unserer Zivildienstleistenden ist für uns, unsere KundInnen und auch für die Zivildienstleistenden selbst eine große Bereicherung.“ Maga Silvia Zechmeister, Bereichsleitung Soziale Arbeit, Volkshilfe Wien

Weiterbildung

Behindertenarbeit Zum Thema der Behindertenarbeit werden nach und nach Angebote zur beruflichen Weiterbildung aufgebaut. Ziel ist es, sowohl für Personen, die beruflich in der Behindertenarbeit tätig sind, als auch für Menschen mit Behinderung, die an Maßnahmen der Berufsqualifizierung und Berufsintegration teilnehmen, sinnvoll ergänzende Weiterbildungsmaßnahmen anzubieten.

„Die Bildungsreihe für Menschen mit Lernschwierigkeiten ist besonders geeignet für Personen, die an einer Maßnahme der Berufsqualifizierung nach § 10 des Chancengleichheitsgesetzes Wien teilnehmen und an Tätigkeiten im Pflege- und Betreuungsbereich interessiert sind.“ Susanne Gabrle, Leiterin der Abteilungen „Beschäftigung und Tagesstruktur“ sowie „Mobilität und Transportdienste“, Fonds Soziales Wien

10


Fachthemen und Diversität Für Menschen, die in Sozial- und Gesundheitsberufen tätig sind, werden zahlreiche Seminare angeboten, mit denen das persönliche Know-how auf den letzten Stand gebracht werden kann. Der Angebotsbogen erstreckt sich von ausgewählten Fachseminaren wie z. B. zum „Betreuten Konto“ bis hin zu spezifischen Seminaren zum Schwerpunktthema „Diversität“.

„Beim Fachseminar zum Betreuten Konto erfahren die TeilnehmerInnen, was das Betreute Konto leistet und lernen die Anforderungen und Hilfsmittel für den Einsatz kennen. Konkrete Tipps und Tricks für die Praxis erleichtern die professionelle Betreuung der SchuldnerInnen.“ Alexander Maly, Geschäftsführer der Schuldnerberatung Wien gemeinnützige GmbH

Flüchtlingshilfe Für die MitarbeiterInnen verschiedener Organisationen wird in der AWZ eine praxisorientierte Bildungsreihe angeboten, um deren fachliche Qualifizierung im Bereich der Flüchtlingshilfe zu fördern und die individuelle Vertiefung in Spezialthemen zu ermöglichen.

„Die Bildungsreihe für BetreuerInnen in der Flüchtlingshilfe gibt den TeilnehmerInnen die Chance, bereits erworbenes Wissen mit neuem zu vernetzen, sich noch stärker mit der beruflichen Rolle auseinanderzusetzen und ihre Fachexpertise durch praxisnahe Inhalte zu erweitern.“ Maga Sabina Luczak, BA, Fachmitarbeiterin Bildungsmanagement

11


Weiterbildung

Pflege und Betreuung Im Bereich der Pflege und Betreuung können Weiterbildungen zu unterschiedlichen Themen wie z. B. Palliative Care – Weiterbildung gemäß § 64 GuKG, Kompetenzerwerb für PflegeassistentInnen, Fortbildungsverpflichtung für HeimhelferInnen sowie Demenzschulungen für Sozial- und Gesundheitsberufe absolviert werden. Einzelne Fachseminare runden das Weiterbildungsangebot ab.

„Die Palliative-Care-Weiterbildung, die wir in Kooperation mit der AWZ entwickelt haben, ermöglicht es unseren TeilnehmerInnen, die wesentlichen Aspekte und die zugrundeliegende Haltung der Palliative Care rasch zu verinnerlichen.“ Maga Martina Kitzer, Abteilungsleiterin Personalentwicklung und -recruiting, Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser

Sprache

Foto: Daniel Gossmann

Gute Sprachkenntnisse erleichtern den privaten oder beruflichen Alltag. Das Deutschkurs-Programm der AWZ umfasst ein vielfältiges Kursangebot für Personen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen und verschiedenen Lernzielen.

12

„Lernen soll Spaß machen! Moderne und interaktive Methoden erleichtern das Erlernen einer Fremdsprache ungemein.“ Drin Beatrice Fischer, Leiterin Loqui Sprach- und Bildungsinstitut, Lektorin an der Universität Wien


Wohnungslosenhilfe SozialarbeiterInnen und BetreuerInnen in der Wohnungslosenhilfe unterstützen wohnungslose Menschen dabei, möglichst eigenständig zu leben und Perspektiven zu entwickeln. Maßgeschneiderte Seminare vermitteln Fachwissen, geben Impulse und vermitteln Hintergründe zum Thema Wohnungslosenhilfe.

„Die ideale Fortbildung besteht aus einem Mix aus Theorie-Input, Praxisbeispielen, Reflexion und Ausprobieren, z. B. in Form von Rollenspielen. Die Vielfalt an Bildungsangeboten deckt den Bedarf von "wieder wohnen" bestens ab.“ Monika Wintersberger-Montorio, Geschäftsführerin "wieder wohnen" gemeinnützige GmbH

Beratung

Bildung für AsylwerberInnen Durch die individuelle Beratung für AsylwerberInnen soll eine zielgerichtete, passgenaue Vermittlung zu Bildungsangeboten stattfinden. Die Zuteilung und Vermittlung von Kursplätzen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den BildungsanbieterInnen. Dadurch können Synergien zwischen Bildungsberatung und Bildungsangebotsgestaltung genutzt werden. Eine Unterstützung der AsylwerberInnen bei der Integration in das österreichische (Aus-)Bildungssystem oder den Arbeitsmarkt wird so umfassend gefördert.

„In der Wiener Bildungsdrehscheibe sind wir für Asylwerberinnen und Asylwerber die zentrale Stelle für Orientierung, Sprache und Qualifikation. Wir setzen das Wiener Konzept der Integration ab dem 1. Tag operativ um.“ Michaela Beichl, Leitung Wiener Bildungsdrehscheibe

13


14


AWZ Soziales Wien GmbH Wiener Schule fĂźr Sozialberufe Ausbildungseinrichtung fĂźr Sozial- und Gesundheitsberufe Bildungsakademie Schlachthausgasse 37 1030 Wien Wiener Bildungsdrehscheibe Graumangasse 7, Stiege B, 5. Stock 1150 Wien

www.awz-wien.at

15


AWZ Soziales Wien GmbH. Eine Tochtergesellschaft des Fonds Soziales Wien (FSW), des Kuratoriums Wiener Pen­sionisten-Wohnhäuser (KWP) und der Stadt Wien, vertreten durch den Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 17 – Integration und Diversität.

AWZ Imagebroschüre - Mehr vom Leben lernen  
AWZ Imagebroschüre - Mehr vom Leben lernen