Issuu on Google+

SOMMER IN DER STADT

2013


Was ist für Sie ganz persönlich Lebensqualität? Sofort fallen jedem einzelnen von uns dazu ganz spezielle Situationen und Erlebnisse ein. Je mehr wir darüber nachdenken, umso mehr solcher Situationen und Erlebnisse haben wir parat. Und wenn wir mit Freunden und Verwandten darüber sprechen, heißt es dann: „Stimmt, auch das ist Lebensqualität.“ Der Begriff umfasst alle Lebensbereiche – und doch haben alle unsere persönlichen „Lebensqualitäts-Erlebnisse“ oftmals ein gemeinsames Fundament: Lebensqualität bedeutet, dass ich mich wohl fühle, dass „meine Stadt mir was bietet“, also attraktiv und lebendig ist. Und genau das ist Osnabrück – unsere Stadt hat enorm viel zu bieten. Ich behaupte gar: Osnabrück ist eine Hochburg der Lebensqualität. Und zu einem hohen Maße trägt der „Sommer in der Stadt“ dazu bei. Jeder von uns kann und wird in dem vom FOKUS e.V. zusammen getragenen und mit organisierten Sommerkulturprogramm sein persönliches Stück Lebensqualität finden. Ob an den insgesamt 14 Osnabrücker Samstagen, beim Straßenmusikfest „Die Goldene Säge“, dem Open-Air-Kino oder auch bei den vielen weiteren kleineren Veranstaltungsperlen im Programm. Jeder von uns wird seine ganz persönlichen Highlights auswählen und in seinen Taschenkalender oder Smartphone-Kalender eintragen. So wie ich auch. Aber nicht nur das breite Angebot zeichnet den „Sommer in der Stadt“ als wahren Lebensqualitäts-Leuchtturm aus. Die Idee dahinter macht das Programm erst ganz besonders. „Sommer in der Stadt“ heißt: Kultur für alle im öffentlichen Raum oder sogar an Orten, die normalerweise nicht öffentlich sind. Kultur für alle Sinne, dazu größtenteils kostenlos und unter freiem Himmel. So stelle ich mir ganz persönlich Lebensqualität vor. Sie auch? Dann sehen wir uns bestimmt im „Sommer in der Stadt“. Ich freue mich drauf!

Marco Hörmeyer Pressesprecher Stadtwerke Osnabrück

Die FOKUS-Veranstaltungen im Haus der Jugend sowie die Open-Air-Veranstaltungen auf dem Marktplatz sind barrierefrei und somit auch für Rollstuhlbenutzer zugänglich. Gleiches gilt für die Veranstaltungen in der Lagerhalle. Bei anderen Veranstaltungen bitte die jeweiligen Ausrichter selbst um Auskunft bitten!

FOTO: OLIVER PRACHT

Sommer in der Stadt. Ein großes Stück Lebensqualität.


JUNI | Sommer in der Stadt 2013

SAMSTAG, 1.6. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

jetzt geht’s los! Straßenkultur-Programm rund um den Wochenmarkt Musikalisch geht’s los mit der Zwei-MannKapelle. Mit dem Akkordeon und allerlei Rhythmusinstrumenten sind sie mobil zwischen Rathaus und Heger Tor unterwegs. Cajun und Zydeco, Blues und Swing, aber auch Musette, Klezmer und Weltmusik gehören zum musikalischen Sammelsurium der Band. Am Nikolaiort kann man den Street-Comedian und Jonglage-Virtuosen DJuggledy bei seinen absurd-komischen Kunststücken bewundern. Klassik-Fans können um 10.00 Uhr vor dem Theater der Generalprobe des Wolgograder Akademischen Philharmonischen Orchesters und des Osnabrücker Symphonieorchesters für das am Abend stattfindende OpenAir Klassik-Konzert beiwohnen. Der Eintritt hierfür beträgt 10 €. Die Karten gibt es an der Theaterkasse.

sche Philharmonische Orchester dieses bewegende Werk erklingen und gedenken damit an das Ende der Schlacht von Stalingrad vor 70 Jahren. Ein außergewöhnliches Konzert unter freiem Himmel – auf dem Domhof in Osnabrück. Dirigent: Andreas Hotz; Solisten: Lina Liu (Sopran), Almerija Delic (Alt), Sergej Grankwist (Tenor), Michael Kasanzew (Bariton); Chor/Extrachor des Theaters Osnabrück, Osnabrücker Domchor und Jugendchor, Marienkantorei Osnabrück Domhof, 20.30 Uhr Karten an der Theaterkasse, 0541 7600076 oder kartenvertrieb@theater-osnabrueck.de. Veranst.: Theater Osnabrück

Innenstadt, 11.00-14.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT

Klassik Open Air Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op.125, Elena Firsova: Erwartung op. 126 (Uraufführung) Beethovens 9. Sinfonie ist ein musikalisches Manifest der Brüderlichkeit. Alle Menschen werden Brüder singt der Chor im großen Finale, der Ode an die Freude. Ganz in diesem Geiste lassen das Osnabrücker Symphonieorchester und das Wolgograder Akademi-

PREMIERE

Steinwalzer – Versteckte Erzählungen vom Piesberg Eine Ortsbespielung mit Schauspiel, Video-Installation, Musik und Tanztheater Regie: Katrin Orth (Musiktheater Lupe) Installation: Theo van Delft Eine Festgesellschaft, die zum Firmenjubiläum ins Piesberger Gesellschaftshaus eingeladen wird, gerät unversehens auf einen Ausflug in die Vergangenheit, in die Zeit der 1940er Jahre. Und das, was ihnen begegnet, haben sie nicht erwartet. Denn es ist überraschend, unbequem und berührend. Und macht neugierig, noch mehr über die Menschen am Piesberg zu erfahren … Zeitzeugen haben sich daran erinnert. An Originalschauplätzen kommen verschüttete Geschichten erstmals ans Licht. Piesberger Gesellschaftshaus und Außenspielorte, 20.00 Uhr Eintritt: VVK 16 € / AK 19 € Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus


Die Goldene Säge

Der Osnabrücker Samstag

Swing in der City – Poesie im Vorbeigehen Das Straßenkulturprogramm in der Osnabrücker Innenstadt – an jedem Samstag vom 1. Juni bis 31. August 2013 Inzwischen hat der samstägliche Stadtbummel während des Sommers nicht nur für die Osnabrücker Kultstatus. Auch in der Region hat es sich herumgesprochen, dass Osnabrück mit einem abwechslungsreichen Straßenkulturprogramm zu einem Kulturbummel rund um den idyllischen Wochenmarkt, in die historische Altstadt und die Fußgängerzone einlädt. Ob Jongleure, Maskentheater, Kinderzirkus, Dixieland, Folk oder Klassik – an den 14 „Osnabrücker Samstagen“ in diesem Jahr werden über 70 Gruppen aus den verschiedensten Kulturgenres auftreten und die Straßen und Gassen rund um den Wochenmarkt zu ihrer Bühne machen. Am 1. Juni starten die Osnabrücker Samstage n-Kapelle unter dem Titel jetzt geht s los! mit einem abZwei-Man wechslungsreichen Straßenkulturprogramm in die Sommersaison. Weiter geht es am 8. Juni mit Dixie in the Streets – einer swingenden Einstimmung auf den Stadtbummel mit regionalen Größen des Dixieland, fröhlich, groovy und beschwingt. Im Verlauf der sommerlichen Kultursamstage stehen viele weitere Highlights auf dem Programm, beispielsweise ist der 15. Juni unter dem Motto Tag der Musik den schönen Klängen gewidmet. Ein Familienfest unter dem Motto Auf ein Wort beschäftigt sich am 22. Juni im Heger Tor Viertel ganz mit dem geschriebenen, gesprochenen oder auch gesungenen Wort. Vielleicht das verrückteste Musikspektakel des Nordens ist Die Goldene Säge am 3. August, das Osnabrücker Straßenmusikfest mit einer Musik- und Stilmischung babylonischen Ausmaßes. Im Heger Tor Viertel, auf dem Platz vor dem Kulturhaus, liegt der Schwerpunkt auf einem Programm mit Singer/Songwritern (Viviane Kudo, 27.7.) und Musikern des Instituts für Musik der Hochschule Osnabrück mit klassischer Musik. Erleben sie mit den Osnabrücker Samstagen jeweils ab 11.00 Uhr die Atmosphäre weltoffener, lebensfroher kultureller Vielfalt an den schönsten Plätzen der Osnabrücker Innenstadt. Organisatoren: FOKUS e.V. & Osnabrück – Marketing & Tourismus GmbH und den Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück


JUNI | Sommer in der Stadt 2013

Schultze gets the Blues

Sommerflimmern – Kino auf dem Lande 2013 Es flimmert wieder – und in diesem Jahr gleich auf zehn Bauernhöfen und an anderen schönen Orten im Osnabrücker Land von Bersenbrück bis Melle: Sommerflimmern – Kino auf dem Lande zeigt ab dem 24. Mai bis zum 10. August zehn Filmkomödien, die allesamt auf dem Lande spielen. Das Open Air-Angebot ermöglicht es nicht nur, einen unterhaltsamen Film unter freiem Himmel zu erleben. Kulturinteressierte Menschen aus Stadt und Land kommen zusammen und erleben gemeinsam ein paar Stunden Landatmosphäre. Den Hauptfilmen wird jeweils ein kurzer Vorfilm vorangestellt: Das Forum Osnabrück für Kultur und Soziales zeigt prämierte Beiträge aus den Jugend-Medien-Wettbewerben der vergangenen Jahre. An den Standorten werden schmackhafte Snacks und Getränke angeboten, außerdem haben vorhandene Hofläden geöffnet. Bei schlechtem Wetter werden die Filme in Scheunen, auf Dielen und in anderen Räumen auf dem Gelände gezeigt. Terminplan 01.06.2013 Wer früher stirbt, ist länger tot, Melle-Neuenkirchen 08.06.2013 Schultze gets the Blues, Belm 14.06.2013 Das Schwein von Gaza, Gehrde 15.06.2013 Das Haus auf Korsika, Ostercappeln 21.06.2013 Saint Jacques-Pilgern auf französisch, Bersenbrück 09.08.2013 Lang lebe Ned Devine!, Bad Essen 10.08.2013 Sie sind ein schöner Mann, Bramsche Infos unter www.sommerflimmern.de Eintritt: 5 € / erm. 4 € Veranst.: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.

SONNTAG, 2.6. OS NAB R ÜC KE R STADTS P I E LE R

Große historische Stadtführung Osnabrücker Bürger spielen ihre Stadtgeschichte. Ob Bier brauen im alten Holling, Fechtkämpfe auf dem Heger Tor, selbstverliebte Baumeister in der Marienkirche, aufmüpfige Bettler im Haus der Jugend, schläfrige Wachen an der Rolandsmauer, verirrte Mönche am Ledenhof oder ein viel zu kurz geratener Karl der Große, … hier lebt die Stadtgeschichte auf! Neben der großen historischen Stadtführung gibt es weitere Führungen zum Thema „Westfälischer Friede“ – Termine hier im Heft! Treffpunkt Rathaustreppe, 16.00 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden Infos: 0541 323-2152 Teilnahmegebühr: 10 € / ermäßigt 5 € / Familienkarte 20 € Veranst.: Stadtspieler in Kooperation mit ZeitSeeing Stadtführungen


Vier Stationen zum GLÜCK AUF! Der Kultur- und Landschaftspark Piesberg

Hasefriedhof

Neues Leben zwischen alten Gräbern Die historischen Baudenkmäler Haseund Johannisfriedhof werden von 2016 an nicht länger als Grabstätten genutzt und so werden sich neue Formen der Nutzung dieser Grünanlagen entwickeln können. Das Projekt „Neues Leben zwischen alten Gräbern“ bietet an diesen überaus spannenden Orten ein umfangreiches Informations- und Kulturprogramm bestehend aus Konzerten, Führungen, Vorträgen oder Märchenerzählungen. Mit 15 Veranstaltungen ist dieses spannende Projekt einer der Schwerpunkte des diesjährigen „Sommer in der Stadt“.

An vier Sonntagen in diesem Sommer können Besucher alle Angebote der vier Einrichtungen im Kultur- und Landschaftspark Piesberg kennenlernen. Mit der historischen Bahn der Osnabrücker Dampflokfreunde ist eine Anreise vom Hauptbahnhof über den Bahnhof Altstadt zum Zechenbahnhof Piesberg möglich. Im Piesberger Gesellschaftshaus können Rucksäcke für die Fossilienexpedition „Abenteuer Piesberg“ ausgeliehen werden. Im Museum Industriekultur laden Sonderausstellungen zum Erkunden ein. Hier erfahren die Besucher auch Interessantes zu den 300 Millionen Jahren Erdgeschichte am Piesberg. Die Feldbahn schlängelt sich durchs Gelände – dann fehlt nur noch die Erklimmung des Südstiegs und das Ziel ist erreicht: die Felsrippe – der höchste Punkt Osnabrücks! Jeweils sonntags, 2.6., 7.7., 4.8., 1.9., 11.00-18.00 Uhr Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus, Museum Industriekultur, Museum für feldspurige Industriebahnen, Osnabrücker Dampflokfreunde

N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Konzert auf dem Hasefriedhof Kulturspaziergang auf dem Hasefriedhof Die Kulturspaziergänge bieten an jedem ersten Sonntag der Sommermonate ein Konzert im Rahmen verschiedener, atmosphärisch besonderer und bezaubernder Räume des Hasefriedhofs. Der „KonKlaChor“ unter der Leitung von Allan Ware ist ein Ensemble aus 15 Klarinettisten mit fünf verschiedenen Klarinettenarten. Das Repertoire spannt einen Bogen von der Renaissance über Mozart bis zu Gospelmusik. Hasefriedhof, 16.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, Osnabrücker ServiceBetrieb, FOKUS e.V., mit freundlicher Unterstützung durch: Förderkreis Hasefriedhof Johannisfriedhof e.V., Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“ der Bürgerstiftung sowie finanzieller Unterstützung durch den Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V.

TIPP: Das Piesberger Sonntagscafé mit Infos und Wanderplänen zum Berg, Rucksackausleihe für eine Fossilien-Expedition und der Ausstellung „Am laufenden Meter – Street-Art 2008 bis 2013“ und natürlich reichlich Kaffee und Kuchen hat an allen Sonntagen im Sommer von 14.00-18.00 Uhr geöffnet! www.piesberger-gesellschaftshaus.de


Kleines Fest in den Höfen

FOTO: ANGELA VON BRILL

JUNI | Sommer in der Stadt 2013 ert ca. 30 Min. und wird nach 20 Minuten Pause fortgesetzt, bzw. wiederholt. Um 22.00 Uhr beginnen die letzten Auftritte. Einen festen Eintritt gibt es nicht. „Pay after“ bedeutet: Sie zahlen nach der Veranstaltung, was sie Ihnen Wert war! Erleben Sie das Heger Tor Viertel von seiner ungewöhnlichen Seite und lassen Sie sich niveauvoll unterhalten und bezaubern. Heger Tor Viertel, 19.30, 20.20, 21.10, 22.00 Uhr

FREITAG, 7.6.

Kleines Fest in den Höfen des Heger Tor Viertels Die Interessengemeinschaft Heger Tor Viertel e. V. bereitet eine stimmungsvolle Sommerbühne für ein lebendiges, buntes und durchaus überraschendes Kulturprogramm. Das Heger Tor Viertel in der Osnabrücker Altstadt bietet dabei das richtige Ambiente zum Kultur-Flanieren. Hinter den malerischen Fassaden des Altstadtviertels verbergen sich zahlreiche kleine Innenhöfe und Plätze. An diesem Abend öffnen sie sich und werden zu Bühnen für Musik, Theater und Kleinkunst. Entdeckerfreuden garantiert! Ab 19.30 Uhr geht es los. Jeder Beitrag dau-

Eintritt „Pay after“ Veranst.: Interessengemeinschaft Heger Tor Viertel e.V.

FR, 7.6. & SA, 8.6. OSTE N S I B LE S P R E S E NT:

The Importance of Being Earnest An Olympic Farce (Original ohne Untertitel!) „Spaß beiseite – Ernst, komm rein“ – genau das gilt nicht, wenn die Ostensibles im Juni „The Importance of Being Earnest“, in Englischer Sprache, auf die Bühne bringen. In der heiteren, amorösen Verwechslungskomödie von Oscar Wilde sorgt Ernst für sehr viel Spaß beim Zuschauer – nicht zuletzt durch Seitenhiebe auf Schnelligkeit und Standesdünkel. Weitere Aufführungen: Dienstag, 11.6. und Mittwoch, 12.6., jeweils 19.30 Uhr Haus der Jugend, 19.30 Uhr

Abend der Harmonie im Schinkelbad Lassen Sie sich verwöhnen bei einem Abend der Harmonie im Cabriosol des Schinkelbades. Ein besonderes Rahmenprogramm wartet auf Sie: Gleiten Sie auf dem Wasser und schauen in den Sternenhimmel über sich oder genießen Sie sanfte Töne im Warmbad.

Eintritt: VVK und AK 8 € / 6 €, VVK im Haus der Jugend, unter www.ostensibles.org oder bei der Tourist-Information Bierstr. Veranst.: Ostensibles e.V.

FR, 7.6 & SA, 8.6.

Steinwalzer Infos siehe 1.6.! Piesberger Gesellschaftshaus und Außenspielorte, 20.00 Uhr Eintritt: VVK 16 € / AK 19 € Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus

Jeweils freitags, 7.6., 5.7., 2.8., 6.9. Schinkelbad, 20.00-23.00 Uhr Es gelten die ausgewiesenen Eintrittspreise für das Schinkelbad. Veranst.: Stadtwerke Osnabrück AG, Bäder

SAMSTAG, 8.6. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Dixie in the Streets Swing bringt Schwung Beschwingt, fröhlich und mit einem tollen Groove begleitet „Dixie in the Streets“ den samstäglichen Stadtbummel in der Osnabrücker Innenstadt. Mit dabei sind wieder lokale und regionale Größen der Dixie- und Skiffle Szene, u. a. das New Orleans Quar-


tett auf dem Domvorplatz (Forum am Dom), Sidewalk am Rathausplatz und auf dem Nikolaiort sowie das Hot Jazz Trio in der Krahnstraße. Die Straßen und Plätze der Innenstadt bekommen durch beschwingten Dixie und Oldtime Jazz ein besonderes Flair passend zum Motto der Osnabrücker Samstage: Swing in der City – Poesie im Vorbeigehen. Vor dem Kulturhaus am Heger Tor spielt außerdem das Osnabrücker Saxofonquintett ein breites musikalisches Spektrum mit speziellen Arrangements für dieses klangmächtige Ensemble.

FOTO: ANGELA VON BRILL

Sidewalk

seine Inspiration bezieht er vor allem aus Blues, Folk, Soul und Gospel. Wie auch immer man seine Musik nennen mag, eines ist dieser internationale Künstler auf jeden Fall: authentisch. Unterstützung bekommt Big Daddy Wilson an diesem Abend von dem Bonedry Rhythm and Soul Orchestra, welches legändäre Soul-, Funk- und Blues-Stücke stilecht und originalgetreu interpretiert. Die stimmige Big Band aus Osnabrück und Umgebung versteht es, dem Publikum auf geschmeidige Art einzuheizen. Komplettiert wird das Line Up von der Osnabrücker Band Pulp Funktion. Außengelände GZ-Ziegenbrink Hauswörmannsweg 65 Einlass: 19.00 Uhr Eintritt: VVK 10 € / AK 12 € Veranst.: GZ Ziegenbrink

Wilfried Schmickler

Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT in Kooperation mit Forum Dom

GZ Ziegenbrink präsentiert

Funk-, Soul- & Blues-Nacht Open-Air mit Big Daddy Wilson, Bonedry Rhythm and Soul Orchestra und Pulp Funktion Die Musik von Big Daddy Wilson lässt sich schwer in einer Kategorie zusammenfassen,

SA, 8.6. & SO, 9.6.

Wilfried Schmickler „Ich weiß es doch auch nicht“ Kabarett In seinem aktuellen Programm erweckt das kabarettistische Schwergewicht erneut den Eindruck, als habe man einem kompromisslosen, scharf analysierenden, mitunter cholerischen Moralisten vor dem Auftritt noch eine Adrenalin-Spritze in den Brustkorb gerammt. Mit anderen Worten: Schmickler ist umwerfend gut, wieder einmal. Aber hat er uns jemals enttäuscht? Lagerhalle Osnabrück, 20.00 Uhr Big Daddy Wilson

VVK 22 € / AK 25 € / ermäßigt 23 € Veranst.: Lagerhalle e.V.


JUNI | Sommer in der Stadt 2013

SONNTAG, 9.6.

Stadtteilfest Eversburg Streetgames – Ein Stadtteil in Bewegung Auf die Besucher warten interessante Highlights wie z. B. ein Human Kicker, das Dschungelcamp, das Unterwasser Klanglabyrinth, eine Hüpfburg, eine Rollenrutsche, Torwandschießen und noch vieles mehr. Ein Bühnenprogramm bietet kulturelle Unterhaltung und auch für die Verpflegung ist wie immer gesorgt. Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr auch einen Flohmarkt für Kinderspielsachen und Kinderkleidung. Anmeldungen für den Flohmarkt werden unter Tel.: 0541 131838 entgegen genommen. Außengelände JZ Westwerk & Parkflächen E-Center Eversburg, 13.00-18.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Runder Tisch Eversburg in Kooperation mit dem JZ Westwerk

MITTWOCH, 12.6. N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Führungen und Klezmer Konzert Um 17.45 Uhr gibt es eine erste Führung von Volker Ismer geben. Der Titel lautet: „Von Finnen im Ersten und jüdischen Serben im Zweiten Weltkrieg“. Um 19.00 Uhr führt Michael Grünberg, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Osnabrück, über den historischen jüdischen Friedhof (an der Magdalenenstraße). Dabei wird er auf den Friedhof speziell, aber auch allgemein auf

Lothar Henkenjohann

jüdische Friedhöfe und Bestattungskultur eingehen. Im Anschluss gibt der Klarinettist Lothar Henkenjohann aus Bielefeld ein Klezmerkonzert in der Kapelle des Johannisfriedhofs. Henkenjohan ist dem Osnabrücker Publikum durch Auftritte mit seiner Gruppe Chwaske z. B. während der Kulturnacht bekannt. In diesem Konzert zeigt er solo wie virtuos er die für den Klezmer so eigentümliche Fähigkeit beherrscht, sein Instrument Geschichten erzählen zu lassen, über das Lachen, Weinen, die Freude und die Trauer. Allen, die ihn gemeinsam mit seinen Mitmusikern von Chwaske erleben möchten, empfehlen wir ein Konzert in der Reihe „Kulturspaziergänge“ am 7.7. ab 16.00 Uhr auf dem Hasefriedhof und ein weiterer Auftritt im Forum am Dom am 20.7. ab 11.00 Uhr (weitere Infos unter diesen Daten hier im Heft). Johannisfriedhof, Führungen 17.45 & 19.00 Uhr, Treffpunkt Kapelle, Konzert 20.15 Uhr Veranst.: Osnabrücker ServiceBetrieb, Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur mit Unterstützung von FOKUS e.V.

Wenn’s um Getränke geht. Für Profis und Endverbraucher.

Ihr Osnabrücker Getränkefachhändler Berghoffstr. 33 · 49090 Osnabrück Fon 0541 962060 www.getraenke-schroeder.de


Auf den Sattel – fertig – los zu den Kulturevents! „Osnabrück sattelt auf“ – jetzt! Im Frühjahr startete die neue Kampagne der Stadt für mehr Radverkehr in Osnabrück. Ziel der Aktion: Autofahrer auf kurzen Strecken von den Vorteilen des Radfahrens zu überzeugen. Dadurch sollen die Wege der Stadt sicherer und Osnabrück zu einer klimafreundlicheren Stadt werden. Die Kampagne „Osnabrück sattelt auf“ fordert mit abwechslungsreichen Aktionen zum Radfahren statt Autofahren auf. Sie will die Osnabrücker in drei aufeinander aufbauenden Phasen zu überzeugten Radfahrern machen. Auch der FOKUS e.V. unterstützt das Engagement für mehr Radverkehr in der Stadt und möchte alle Gäste herzlich einladen, zu den Veranstaltungen mit dem Fahrrad zu kommen.

FR, 14.6 & SA, 15.6.

Osnabrücker Stadtspieler

Osnabrücker RadSommer-Tage Was Sie schon immer über Fahrräder wissen wollten, aber nicht zu testen wagten, können Sie bei den RadSommer-Tagen ausprobieren. Fahren Sie virtuell auf dem Radsimulator, überprüfen Sie Ihr Geschick auf dem Radparcours der Deutschen Sporthochschule Köln und lassen Sie Ihr eigenes Fahrrad durchchecken. Schicken Sie Ihre Kinder auf den Laufrad- und Rollerparcours und treffen Sie die freundlichsten Blitzer der Stadt. Wer denen über den Weg fährt, kann nur gewinnen. Also: Auf den Sattel – fertig – los! Informationen zur Kampagne „Osnabrück sattelt auf“ und zu den RadSommer-Tagen unter www.osnabrueck-sattelt-auf.de Domvorplatz, Freitag 14.00-17.00 Uhr, Samstag 10.00-17.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Stadt Osnabrück, Verkehrswacht und Polizei

FREITAG, 14.6. OS NAB R ÜC KE R STADTS P I E LE R

Westfälischer Friede Stadtführung Treffpunkt Rathaustreppe, 19.30 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden Infos: 0541 323-2152 Teilnahmegebühr 10 € / ermäßigt 5 € Veranst.: Stadtspieler in Kooperation mit ZeitSeeing Stadtführungen

Die langen Sauna-Nächte in der Loma-Sauna im Nettebad Während der langen Nacht der Sauna hat die Loma-Sauna im Nettebad bis 2.00 Uhr nachts für Sie geöffnet. Ein Höhepunkt ist der bereits zum Kult gewordene Männer- bzw. Damenaufguss. Natürlich halten wir für Sie einige Highlights zu den jeweiligen Saunathemen bereit. Lassen Sie sich überraschen! Abende zum Genießen an folgenden Terminen: Jeweils freitags, 14.6., 12.7., 9.8., 13.9.


JUNI | Sommer in der Stadt 2013

Hi!Spencer

FREITAG, 14.6.

Chor in Concert mit Chornetto Kirsch, half a minute, Der grüne Bereich, Pocodela Musica und Die Tontauben Endlich wieder ein Chor-Happening in der Lagerhalle! Fünf Formationen aus der Region präsentieren ihr aktuelles Programm! Lagerhalle Osnabrück, 20.00 Uhr AK 11 € / 9 € Veranst.: Lagerhalle e.V.

heute alles um Musik: Die städtische Musikund Kunstschule präsentiert ein abwechslungsreiches Konzertprogramm auf verschiedenen Plätzen in der Innenstadt. Ab 10.30 Uhr spielen große und kleine Ensembles in der Fußgängerzone, vor dem Dom und am Heger Tor. Mit dem Motto „Kulturelle Vielfalt live!“ soll der Reichtum, aber auch die Gefährdung der kulturellen Vielfalt in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt werden. Innenstadt, ab 10.30 Uhr

SALSA I M HAU S DE R J UG E N D

Café Caliente

Veranst: Musik&Kunstschule der Stadt Osnabrück in Kooperation mit FOKUS e.V., mit freundlicher Unterstützung der OMT

Die beliebte Tanzparty mit den leckersten Cocktails des Nordens.

ASTA SC H LOS S I N N E N HOF- OP E N-AI R 2013

Haus der Jugend, 21.00 Uhr

mit Montreal, Großstadtgeflüster, The Great Hans Swindle, Bersarin Quartett, Postrap Special mit soda, son kas, Misanthrop, Duesenjäger, Sexto Sol, A tale of amity, Hi!Spencer Das „Fairytale-Festival“ ist eine Veranstaltung von Studierenden für Studierende und deshalb auch „umsonst und draußen“. Aftershow-Party in der Skatehalle Osnabrück (Ehemals Mimmis).

Eintritt frei Veranst.: Haus der Jugend

SAMSTAG, 15.6. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Tag der Musik Straßenkultur in der Innenstadt Der bundesweite „Tag der Musik“, der vom deutschen Musikrat initiiert wird, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Kulturelle Vielfalt live!“. Auch in Osnabrück dreht sich

Fairytale-Festival

Innenhof Schloss Osnabrück Einlass 14.00 Uhr Umsonst und draußen Infos zu den Bands unter http://astarepo. wix.com/fairytale-festival Veranst.: AStA der Universität Osnabrück

SA, 15.6. & SO 16.6.

Jubiläum der Kunsthalle & ihres Freundeskreises Tag der Musik

Tag & Abend der offenen Türen Die Kunsthalle feiert ihr 20-jähriges Be-


a glezele vayn

stehen und der Freundeskreis sein 10-jähriges. Also gleich zwei Gründe ordentlich zu feiern. Ab 18.00 Uhr gibt es ein attraktives, genre übergreifendes Programm mit Performances und einer Ausstellung zur Geschichte der Kunsthalle, Führungen, Live-Musik, Open-Air-Gastro und und und ... Den musikalischen Part übernimmt die Klezmer- und Weltmusikband a glezele vayn, die schon bei der Kulturnacht und bei Folk im Viertel begeisterte. Der Tag der offenen Türen am Sonntag beginnt mit einem Open-Air-Kulturfrühstück auf dem Platz vor der Kunsthalle. Tische und Bänke stehen zur Verfügung, die Picknickdecke kann also zu Hause bleiben. Also Brot, Brötchen, Marmelade und Fleischsalat in den Picknickkorb und los!

FREITAG, 21.6. STR E E TB E ATS

Mathew James White Wem die Musik von Crowded House, Jack Johnson & Elliot Smith gefällt, wird sicher auch Mathew James White zu schätzen wissen. Der gebürtige Neuseeländer und Neuberliner präsentiert ein Repertoire voller eingängig chilliger und mitunter auch funky Melodien. Lagerhalle, Biergarten, 20.00 Uhr Eintritt frei! Bei schlechtem Wetter im Foyer Veranst: Lagerhalle e.V.

Kunsthalle Osnabrück Abendprogramm Samstag ab 18.00 Uhr, Tag der offenen Türen, Sonntag ab 10.00 Uhr Eintritt frei! Veranst: Kunsthalle Osnabrück, Freunde der Kunsthalle e.V.

DONNERSTAG, 20.6. Neues Leben zwischen alten Gräbern

Märchen mit Musik „… die Bäume stehen voller Laub …“. Die Erzählerin Ute Link nimmt Sie mit auf eine kleine märchenhafte Wanderung über den Hasefriedhof mit seinen alten, mächtigen Bäumen, den idyllischen Plätzen und seinen Pflanzen. Auch Andersens „Nachtigall“ wird zu hören sein. Erzählerin: Ute Link, Querflöte: Georgi Gürov Treffpunkt: Kapelle des Hasefriedhofs um 19.30 Uhr Eintritt: 9 € Anmeldung: Tel. 05401 5050 oder ute_link@gmx.de Veranst.: Ute Link

Mathew James White


JUNI | Sommer in der Stadt 2013 terwahl. Ein großer Gebrauchtbüchermarkt bietet kleinen und großen Bücherwürmern Gelegenheiten nach Herzenslust nach neuem literarischen Stoff zu stöbern. Eine Talkrunde beschäftigt sich mit der Frage: Was brauchen wir WIRKLICH zum Leben? Mit „Auf ein Wort!“ wird Sprache in mündlicher, schriftlicher und gesungener Form ins Zentrum eines vergnüglichen und lehrreichen Erlebnisprogramms für die ganze Familie gestellt.

FREITAG, 21.6. J UG E N D -KU LTU R-TAG E P R ÄS E NTI E R E N

Schloga Open Air Warm Up Black Fleyta, Double Mama aus Twer & Local Support Die Bands aus den Partnerstädten sind nun nicht mehr nur auf dem Sampler der Jugend-Kultur-Tage "Sounds around O'" zu hören, sondern heute und morgen auch live auf der Bühne im Ostbunker und im Schlossgarten zu sehen! Infos zu Bands und Sampler: www.jkt-os.de

Heger Tor Viertel, ab 11.00 Uhr Veranst.: Altstädter Bücherstuben, DaZNeT, FOKUS e.V., Freizeitwerk HHO, Interessengemeinschaft Heger Tor Viertel, KAOS e.V., Ev.-luth. Kirche Osnabrück, Soziale Dienste SKM gGmbH, Stadtbibliothek, Vordemberge-Gildewart Initiative, mit freundlicher Unterstützung der OMT

SAMSTAG, 22.6. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Auf ein Wort Familien-Kulturfest rund um das „Wort“ „Auf ein Wort“ bietet Familien, Kindern und Erwachsenen ein kulturelles Panoptikum zum Thema „Wort“. Von Poetry Slam bis zum Märchenerzähler, vom Promi-Lesen und einer Talkrunde bis zum Karikaturisten: von 11.00 bis 17.00 Uhr werden alte und neue Arten präsentiert, wie Menschen mit Worten umgehen, ob in der Kunst, im Spiel oder im Alltag. Die Angebote beinhalten Aktionen rund um den Spracherwerb von Kindern, Sprachspiele wie „Lieblingswort“ sowie „Silben- und Wörterolympiade“, Theateraufführungen, Konzerte oder Book Slams, das sind Buchvorstellungen im Schnelldurchgang. Vor Enoch’s Sportsbar lesen Osnabrücker Prominente aus ihren Lieblingsbüchern. Mit dabei sind die drei Kandidaten für die nächste Oberbürgermeis-

FOTO: THOMAS APWISCH

JZ Ostbunker, Einlass 20.00 Uhr Eintritt: 5 € Veranst.: Jugendzentrum Ostbunker, Musikbuero Osnabrueck, FOKUS e.V.

Tag der offenen Tür der Musik- und Kunstschule Ein Nachmittag für die ganze Familie mit Informationen rund um die Musik- und Kunstschule, mit viel Musik und Kunst zum Zuhören, Zuschauen, Mitmachen und Ausprobieren im Gebäude und im Garten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Musik&Kunstschule, Caprivistraße 1 ab 14.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Musik- und Kunstschule N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Von den großen und den kleinen Dingen des Lebens Vokalkonzert mit Anke Mewis Das Konzert spannt einen Bogen zwischen Glück und Tragik, zwischen Ernsthaftigkeit und Albernheit, zwischen alten Überbleibseln und neuen Eroberungen. Mitwirkende: Anke Mewis Gesang; Anne Lahrmann Klavier; Johanna Bookmeyer Gesang; Moritz Temme Gesang Kapelle Johannisfriedhof, 18.00 Uhr Eintritt frei, Spenden erwünscht Veranst.: Institut für Musik der Hochschule Osnabrück


Massendefekt

AS S-J UG E N DP ROG R AM M

Schloga-Open-Air Sommer und Sonne, Bier, Bratwurst und ganz hervorragende Livemucke erwartet uns beim mittlerweile zur Institution gewordenen Schloga-Open-Air – einfach Rockmusik genießen, natürlich umsonst & draußen. Zuerst können wir lernen, dass auch in Osnabrücks Partnerstädten gerockt wird. Da wäre zunächst mal Jamie Joseph aus Derby/UK, der uns zeigt, wie man nur mit Klampfe und Stimme so richtigen MotownSoul und -Pop macht. Aus Angers/F kommen dagegen Mind Game. Das Quartett bringt eine frische Melange aus Elektro, Rock und Dark Pop – tanz- und träumbar! Aus heimischen Gefilden kommen dagegen Bitter Piece, die letztes Jahr gerade ihr Debüt-Album herausgebracht haben. „Irgendwo zwischen Old School und Moderne, Thrash und Core, Black und Death – Scheißegal, Hauptsache Metal!“ Und längst keine Unbekannten mehr sind Turbine Weststadt. Der Name ist Programm, 1970er Rock ‘n’ Roll trifft funky Grooves, und laut Eigenauskunft lassen „bekannte Nasensänger wie Jan Delay, Clueso und sogar der große Udo“ grüßen. Aus Meerbusch kommen Massendefekt angereist, die mit ihrer neuesten Platte auch glatt in die Media Control Newcomer Top 20 eingestiegen sind: Rock, Pop und Punk, und das alles andere als defekt vorgetragen. Weiter geht’s auf der Aftershowparty im, am und um den Unikeller: Sahis lehrt uns, wie Rap aus Çannakkale/TR ausschaut und das Osnabrücker Rock/HiphopUrgestein X-Sidaz legt nachher noch einen drauf.

Schlossgarten Osnabrück, Gelände vor der Mensa, ab 16.30 Uhr Eintritt frei! Veranst.: Mobile Jugendarbeit im Fachbereich Kinder, Jugendliche und Familien; Haus der Jugend; Musikbüro Osnabrück e.V. , FOKUS e.V., Städtebotschafter der Stadt Osnabrück, Unikeller

La Piazza Eine italienische Begegnung Die Lagerhalle verwandelt sich in eine italienische Piazza in den Abruzzen, auf der diskutiert, gegessen, aber auch musiziert und gesungen wird. Los geht es um 18.00 Uhr mit einem Programm für die kleineren Gäste. Musikalischer Höhepunkt ist ab 20.00 Uhr der Auftritt der aus den Abruzzen angereisten Gruppe I Pupazzi, deren vielfältiges Repertoire traditionelle Folklore mit zeitgenössischen Rhythmen verbindet. Umrahmt wird die Veranstaltung von kulinarischen Spezialitäten aus der Region Abruzzen und der traditionellen Familientombola. Infos unter 0541 84715 oder info@digos.de Lagerhalle, 18.00 Uhr Eintritt VVK 5 € / AK 7 €, ermäßigt 5 € Kinder bis 12 Jahren frei Veranst.: Deutsch Italienische Gesellschaft

I Pupazzi


JUNI | Sommer in der Stadt 2013

TomaSon

Gleich an zwei Abenden präsentieren sich die angehenden Profimusiker des bundesweit renommierten Studienprofils Popularmusik am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Popmusik in charismatischen Live-Auftritten auf höchstem Niveau. Lagerhalle, jeweils 20.00 Uhr Eintritt: AK 6 €, ermäßigt 4 € Doppelticket für beide Abende: 10 €, ermäßigt 7 € Veranst.: Institut für Musik der Hochschule Osnabrück

DI, 25.6., MI 26.6., DO 27.6. SAMSTAG, 22.6 G Z Z I EG E N B R I N K P R ÄS E NTI E RT

Karibik-Open-Air Mit TomaSon Rauschende Salsaparty. Tanzbegeisterte und Freunde südamerikanischer Musik treffen sich im schönen Garten des GZ Ziegenbrink zum 14. Karibik Open Air. Die international besetzte Band TomaSon präsentiert Salsa, Merengue und Latin Hits. Wie immer können sich die Gäste auf kühle Cocktails und eine Menge Urlaubsfeeling freuen. Außengelände des GZ Ziegenbrink, Hauswörmannsweg 65 Einlass: 20.00 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr Eintritt: VVK 8 € / AK 10 € Veranst.: GZ Ziegenbrink

JAZZ!Festival des Instituts für Musik Alle Facetten des Jazz an drei Abenden Ein Höhepunkt im Konzertjahr für alle Jazzfans. An drei Abenden zeigen über 20 Ensembles des Studienprofils Jazz zum Semesterabschluss ihr Können und präsentieren Jazz in all seinen Facetten genreübergreifend mit Elementen aus Rock/Pop. Diese Konzertreihe mit Swing, BeBop, Contemporary Jazz, Vocal-Jazz, Big-Band Jazz ist in ihrer stilistischen Vielfalt und Qualität einzigartig in der Region. Blue Note, jeweils ab 20.00 Uhr Eintritt: 5 € Veranst.: Blue Note & Institut für Musik der Hochschule Osnabrück

MITTWOCH, 26.6. DI, 25.6. & MI, 26.6.

N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

POP!Stage

Vorträge

Sie gilt inzwischen als eine DER Kultveranstaltungen der Osnabrücker Pop-Musikszene. Mit einem spannenden, überraschenden und hochwertigen Mix aus Pop, Rock, Funk, Latin, Blues, Soul, HipHop, Fusion, Metal oder Singer-Songwriter bietet die POP!Stage ein volles Programm für jeden Pop-Geschmack.

J. F. A. Lodtmann & VordembergeGildewart Justus Friedrich August Lodtmann (1743 bis 1808) trat 1794 die Nachfolge Justus Mösers an und hatte als geheimer Regierungsreferendar des Fürstbistums Osnabrück den damals wichtigsten Beamtenpos-

POP!Stage


ten inne. Thomas Vogtherr von der Universität Osnabrück berichtet in seinem Vortrag über das Leben dieser für die Stadt Osnabrück bedeutenden Person. Der Vortrag von Inge Jaehner, Felix Nussbaum-Haus, beschäftigt sich mit Friedrich VordembergeGildewart. Hasefriedhof, Kapelle, Vortrag J. F. A. Lodtmann 19.00 Uhr, Vortrag Vordemberge-Gildewart 20.00 Uhr

www.olb.de

Eintritt frei Veranst.: Osnabrücker ServiceBetrieb, Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur

Stadt statt Stausee. Als Förderer von Kunst und Kultur in der Region freuen wir uns sehr über das reichhaltige und abwechslungsreiche Programm der Reihe „Sommer in der Stadt“ in Osnabrück. Und für den Sprung ins kühle Nass bleibt bestimmt auch noch etwas Zeit. Wir wünschen einen schönen Sommer.

Hier zu Hause. Ihre OLB.


JUNI | Sommer in der Stadt 2013

I Love You…

MI, 26.6. & DO, 27.6.

I Love You, You’re Perfect, Now Change! Musical-Comedy Liebe und Ärger mit Beziehungskisten sind der rote Faden der locker aneinandergereihten Szenen des Off-Broadway-Comedy-Musicals, das zum Überraschungserfolg wurde und bis heute in New York gespielt wird. Jetzt kommt das Kult-Musical auf eine Osnabrücker Bühne. Vier Studierende des Profils Musical am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück präsentieren ihre eigene Bearbeitung. Die Darsteller schlüpfen in insgesamt 56 verschiedene Rollen, bringen witzige Beziehungssketche vom ersten Rendezvous bis hin zu dramatischen Trennungsszenarien auf die Bühne. Musik von Klassik über Blues und Gospel bis Rock und Pop bereichert die 20 Szenen, von den Darstellern solo oder im Ensemble mit einer guten Portion Schwung und guter Laune live vorgetragen. Haus der Jugend, jeweils 20.00 Uhr Eintritt: VVK 14 €, AK 16 € / ermäßigt 10 € Karten unter tickets@nowchange.de Veranst.: Institut für Musik der Hochschule Osnabrück

DONNERSTAG, 27.6 F E R I E N PAS S

40 Jahre Ferienpass Kinderfest zur Ferienpass-Eröffnung Zum Jubiläum haben sich die Veranstalter etwas ganz Besonderes einfallen lassen: mit einem bunt gemischten Bühnen- und Rahmenprogramm sowie besonderen Gästen findet die Eröffnung des Ferienpasses erstmals auf dem Marktplatz statt. Der mitreißende Rhythmus der Groove Onkels begeisterte nicht nur beim Supertalent im TV 2012 das Publikum. Sie sind DIE

Shootingstars der Deutschen Trommel-Szene. Speziell für die kleinen Besucher werden Frank und seine Freunde auf der Bühne für Stimmung sorgen. Für gemeinsame Musik und Rhythmuserleben sorgt stäx rhythm clown. Zusammen mit den Zuschauern entwickelt sich eine dynamische Show, die überrascht und einnimmt.

Groove Onkels Dazu bieten rund um die Bühne die Gemeinschaftszentren der Stadt Osnabrück ein vielfältiges Rahmenprogramm bestehend u.a. aus Bastelaktionen, Druckgrafiken und einer Blackbox, in der verschiedene Stimmen der Teilnehmer des Ferienpasses aufgezeichnet werden. Marktplatz vor dem Rathaus, 10.00-13.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Stadt Osnabrück, Fachbereich für Kinder, Jugendliche und Familien, Haus der Jugend, Ferienpassbüro VE R AN STALTU NG E N I M N E T TE BAD

School’s-Out-Party Unterricht ade, Party olé! Feiert mit euren Freunden im Nettebad den Start der Ferien. Nettebad, 19.00-22.00 Uhr Eintritt: Es gelten die ausgewiesenen Eintrittspreise für das Nettebad. Veranst.: Stadtwerke Osnabrück AG, Bäder


SAMSTAG, 29.6. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Es war einmal ... Der Märchenhafte Osnabrücker Samstag Märchenhaftes geschieht heute in der Stadt. Osnabrücker Erzählerinnen und Erzähler entführen mit ihren wortgewandten und bildreichen Geschichten ihr großes und kleines Publikum in die farbenprächtige und zauberhafte Welt der Märchen. Werner Deflorian, Ulrike Kamlage und Sabine Meyer erzählen von Königen und Feen, von Klugen und Dummen, von Tieren und sonderbarem Geschehen mitten in unserer Stadt. Zum Mitmachen lädt das Märchenzelt vor dem Theater ein, denn dort hat das Erzähltheater Osnabrück seinen Kostümfundus geöffnet. Wer einmal ein König, ein Pirat, eine Fee oder ein Fabelwesen sein möchte, der kann sich hier verkleiden und sein Erinnerungsfoto gleich für einen Silberling (1 €) mitnehmen. Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & Erzähltheater Osnabrück, mit freundlicher Unterstützung der OMT

SONNTAG, 30.6. SC H I N KE LMAR KT

Familienflohmarkt mit Rahmenprogramm JZ Ostbunker, 9.00-16.00 Uhr Standgebühr: 1 € Veranst.: Jugendzentrum Ostbunker N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Legno con passione Blockflötenquartett Konzert mit dem Flötenquartett Legno con passione des Instituts für Musik der Hochschule Osnabrück in der umwerfenden Akustik der Kapelle. Claudia Burandt, Anne-Maria Stock, Lena Pampus und Brigitte Robers-Schmoll widmen sich neben Werken aus Renaissance und Barock auch modernen Stücken und möchten den Zuhö-

FOTO: ANGELA VON BRILL

Sabine Meyer

Osnabrücker Orgelsommer Seit 1991 bietet der Osnabrücker Orgelsommer an jedem Feriendienstag in einer der fünf Innenstadtkirchen Ausgewöhnliches: Osnabrücker Organisten und Gäste spielen exquisite Programme, speziell für die einzelnen Orgeln ausgesucht. In diesem Jahr sind es sechs Termine. Beginn jeweils 20.15 Uhr: 2.7., St. Katharinen – Carsten Zündorf 9.7., St. Marien – Dominique Sauer 16.7., Dom – Arne Hatje 23.7., St. Johann – Gerhard Luchterhand 30.7., Bergkirche – Wiltrud Fuchs 6.8., Dom – gemeinsamer Abschluss mit den Ehemaligen Gerhard Luchterhandt, Michael Tausch, Christoph Niesemann, Anke Holter, Wiltrud Fuchs

rern mit diesem Programm die Vielfalt der Blockflöte näher bringen. Hasefriedhof, Kapelle, 16.00 Uhr Eintritt 8 € / Jugendliche 5 € Veranst.: Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück

MITTWOCH, 3.7. TH E ATE R AC KE R – STR AS S E NTH E ATE R I M K ASTAN I E NGARTE N

Cie. 21/12 mit „zuhochzuweitzutief“ Zu HOCH zu WEIT zu TIEF ist ein circensisches Tanz-Theater über Liebe, Tod und Lebensmut. Mit Claudia Schnürer, Daniela Feilcke-Wolff und Ellen Urban. Bei schlechtem Wetter im Saal Kastaniengarten am Piesberger Gesellschaftshaus, 19.00 Uhr Eintritt frei – der Hut geht herum Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus


JULI | Sommer in der Stadt 2013

FREITAG, 5.7.

SAMSTAG, 6.7.

OS NAB R ÜC KE R STADTS P I E LE R

OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Westfälischer Friede

Gute STIMMung

Stadtführung

Straßenkultur rund um den Wochenmarkt und in der Altstadt Heute machen tolle Stimmen tolle Stimmung: das a cappella Ensemble Männersache macht einen Streifzug durch die Innenstadt. Ein Gesangsensemble mit Virtuosität, Witz und Finesse. Die Sänger kommen alle aus der Talentschmiede des Instituts für Musik der Hochschule Osnabrück, wo sie im Studienprofil Popmusik eine professionelle Ausbildung genießen. Gut gestimmt sein müssen die Instrumente, die die Folkgruppe Glin Amar vor dem Theater auspackt: von der Geige über Flöte und Mandoline bis zur Waldzither reicht der Instrumentenpark, der zum Einsatz kommt. Folkmusik von Vorgestern bis übermorgen, wie die Band von sich sagt. Von deutscher Ballade über irische Jigs bis zu südeuropäische Melodien. Die Comedy Trommler vom Groove Orchester „GO!“ sind ein ebenso ungewöhnliches wie lustiges Musikereignis. Die beiden Percussionisten Jockel Dölker und Joachim Brüntjen benutzen auf ihren musikalischen Spaziergängen rund um den Wochenmarkt alle möglichen Dinge als Trommel. Fahrradrahmen, Kinderwagen, Marktstände, Kaffeetassen, selbst die vermeintlich hohlen Köpfe von Passanten sind nicht vor ihren Trommelschlegeln sicher, sehr zum Vergnügen der Zuschauer. Wer die „Männersache“ in konzertantem Rahmen erleben möchte, dem empfehlen wir den a cappella Abend mit Männersache und den Fishergirls Friends am 14.8. im Innenhof des Haus der Jugend. Weitere Tipps für den Stadtbummel: Das v-g-Straßenfest im Heger Tor Viertel und das Winzerfest Rheinland-Pfalz auf dem Marktplatz.

Treffpunkt Rathaustreppe, 19.30 Uhr Dauer ca. 2 Stunden Infos: 0541 323-2152 Teilnahmegebühr: 10 € / ermäßigt 5 € Veranst.: Stadtspieler in Kooperation mit ZeitSeeing Stadtführungen

Tina Sona STR E E TB E ATS

Tina Sona – Sun’s risin’ Die Gewinnerin des Singer-/Songwriter-Slams 2013 mit Band! In ihrer Heimat ist die gebührtige Lettin bereits durch erfolgreiche Auftritte auf Jazz- und Blues-Festivals bekannt. In Deutschland startet sie nun ebenfalls durch. Im Februar hat sie alleine am Klavier den Singer/Songwriter Slam der Lagerhalle gewonnen, nun hat sie eine feste Band um sich formiert. Bei ihrer Musik – charmanter Soul gepaart mit elegantem Rock und angesagtem Pop – ergibt sich ein dynamisches Gesamtbild, das einem nicht mehr aus dem Kopf geht. Lagerhalle, Biergarten, 20.00 Uhr Eintritt: frei(willig) Bei schlechtem Wetter im Foyer Veranst.: Lagerhalle e.V.

Glin Amar

Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT


v-g hautnah erleben Straßenfest in der Großen Gildewart Es wird bunt! Mit einer Vielzahl an Programmpunkten wird das Straßenfest zu Ehren des Konkreten Künstlers Friedrich Vordemberge-Gildewart für Groß und Klein zu einem erlebnisreichen Tag! Neben Spiel- und Malattraktionen lädt auch die Druckwerkstatt zum Mitmachen ein. Klangstationen, konkrete Poesie, Informationsstände und weitere Darbietungen zeigen wie das Thema „Konkret“ in verschiedenen Facetten aussehen kann und mit allen Sinnen erlebbar wird. Heger Tor Viertel & Große Gildewart, 11.00-18.00 Uhr Veranst.: Projektbüro Kulturamt Stadt Osnabrück in Kooperation mit FOKUS e.V. und der VG-Initiative

SONNTAG, 7.7.

Kulturflohmarkt am Piesberg

Piesberger Gesellschaftshaus, 9.00-16.00 Uhr Eintritt frei! Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Kulturspaziergang auf dem Hasefriedhof Klezmer-Konzert mit Chwaske Klezmer ist ursprünglich die Musik der osteuropäischen Juden, die nicht nur jiddische Traditionen spiegelt, sondern auch durch osteuropäische Einflüsse gefärbt ist. Dabei sind Melancholie und Freude immer so erstaunlich dicht beieinander wie bei kaum einem anderen musikalischen Genre. Chwaske hat mit seinem Virtuosen Klarinettisten Lothar Henkenjohann schon bei vielen Konzerten das Osnabrücker Publikum begeistert. Heute im wirklich besonderen Rahmen eines Kulturspaziergangs vorbei an atmosphärisch faszinierenden Plätzen des Hasefriedhofs. Hasefriedhof, 16.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, Osnabrücker ServiceBetrieb, FOKUS e.V., mit freundlicher Unterstützung durch: Förderkreis Hasefriedhof Johannisfriedhof e.V., Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“ der Bürgerstiftung sowie finanzieller Unterstützung durch den Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. FOTO: ANGELA VON BRILL

Neben musikalischen und artistischen Darbietungen geht es wieder ums Feilbieten und Stöbern, Feilschen und Handeln, Tauschen und Plauschen. Stressfrei und ohne Parkplatzprobleme zum Kulturflohmarkt gelangen Sie mit den Osnabrücker Dampflokfreunden (inklusive kostenlosem Trans-

port von Fahrrädern, Rollstühlen und Kinderwagen) ab 10.35 Uhr stündlich ab Hauptbahnhof und ab 10.38 Uhr über den Bahnhof Altstadt. Fahrpreis Hin- und Rückfahrt: Kinder (3-14 Jahre) 2 €, Erwachsene 5 €

Chwaske


JULI | Sommer in der Stadt 2013

MITTWOCH, 10.7. TH E ATE R AC KE R – STR AS S E NTH E ATE R I M K ASTAN I E NGARTE N

PasParTout „Kul Gong“ und Mika mit „Der verspielte Geist“ Freuen Sie sich auf den neuesten China-Import: Kul Gong, der Mann der aufgehenden Sonne zeigt seine Kugelbalance: ein quirligkomisches Masken- und Objekttheater – poetisch, lebendig und überraschend witzig. Und die Moral von der Geschicht? Dressiere große Kugeln nicht – sonst bist Du bald ihr Leibgericht! „Der verspielte Geist“ ist ein faszinierendes Spiel mit den Grenzen des Verstandes. Mika kombiniert Hypnose mit Mentalmagie und greift dabei tief in die Trickkiste des Straßentheaters. Heraus kommt eine außergewöhnliche, sehr unterhaltsame und humor-

volle Straßenshow, die die Zuschauer im wahrsten Sinne be-Geist-ert. Unterhaltung für Herz und Hirn. Bei schlechtem Wetter im Saal. Kastaniengarten am Piesberger Gesellschaftshaus, 19.00 Uhr Eintritt frei – der Hut geht herum Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus

KU LTU R I M I N N E N HOF

Piet Klocke „Kann ich hier mal eine Sache zu Ende !?“ – Lesung Wenn Piet Klocke nicht zusammen mit Simone Sonnenschein auf der Bühne steht, dann handelt es sich vermutlich um eine Lesung aus seinem aktuellen Buch „Kann ich hier mal eine Sache zu Ende!?“ Das sagt Piet Klocke über das Buch: „Ein Sammelsurium! Schräge Geschichten, Bilder, Gedichte, Aphorismen, dadaeske Behauptungen, unrecherchierte Erkenntnisse! Kein einziger abgebrochener Satz. Und ja, auch Gedichte. Ich gebe zu, mit dieser Mischung muss man erst einmal warm werden – aber: alles halb so wild. Ich möchte mit diesem Buch einfach gegen den grauen Alltag angehen. Man kann es aufschlagen wo man will und etwas Passendes für sich finden. So hoffe ich!“ Innenhof Haus der Jugend, 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr Eintritt: VVK 12 € inkl. Gebühr AK 14 €, ermäßigt 11 € Bei schlechtem Wetter im Saal! Veranst.: FOKUS e.V. & Haus der Jugend

Unser Tipp: Das

Innenhof-Abo siehe oben


Innenhof-Abo 5 aus 7! Den Freunden der humoristisch-satirischen Künste machen wir auch in diesem Jahr ein Angebot. Für die Kabarett- und Kleinkunstreihe im lauschigen Haus der Jugend Innenhof gibt es das stark vergünstigte Abo, mit dem man sich aus den insgesamt sieben Terminen eine Auswahl von fünf Besuchen zusammenstellen kann. Zum sensationellen Preis von 45 €. Abo-VVK nur im FOKUS-Büro (Info 28956) oder online über tickets@fokus-os.de!

NotMade spielen eine fetzige Mischung aus Pop/Rock und Punk mit Ohrwurmfaktor. Auf der StreetBEATSbühne präsentieren die Schools On Rock Contest Gewinner 2012 ihre Songs unplugged. Lagerhalle Osnabrück, Biergarten 20.00 Uhr Eintritt frei, bei schlechtem Wetter im Foyer Veranst.: Lagerhalle e.V. SALSA I M HAU S DE R J UG E N D

Café Caliente Die beliebte Tanzparty mit den leckersten Cocktails des Nordens. Haus der Jugend, 21.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Haus der Jugend MOKI K U NTE R WEG S!

Buster Keaton – „Die drei Zeitalter“ (Three Ages)

FREITAG, 12.7. STR E E TB E ATS

Marie Katzer und NotMade Das Lagerhallenpublikum war von Marie Katzer schon im Finale des Singer/Songwriterslams überzeugt: sie schaffte es auf den 3. Platz. Ihre Songs sind selbst komponiert und getextet. Schreiben fällt ihr am leichtesten wenn sie traurig oder vollkommen glücklich ist. Und so sind die Lieder auch: authentisch und gefühlsbetont. Am besten in Kombination mit Sonne im Biergarten. Stummfilm mit Livemusik

Marktplatz vor der Marienkirche, 20.00 Uhr, Film ca. 22.00 Uhr Eintritt frei! Veranst.: MOKIK, FBI und FOKUS e.V. FOTO: ANGELA VON BRILL

NotMade

Axel Goldbeck & Die Slapsticker Stummfilm mit Livemusik Der Klassiker unter den Open-Air-Veranstaltungen des Sommers – die Stummfilm-Komödie mit live-Musik unter der Leitung unseres bewährten Hauskomponisten Axel Goldbeck. In diesem Jahr kämpft sich Buster Keaton durch drei Zeitalter: die Steinzeit, das antike Rom und das Amerika der Prohibition sind Schauplatz ein und derselben Geschichte – Busters Kampf gegen den bösen Rivalen, der es auf dasselbe Mädchen abgesehen hat. Ab 20.00 Uhr gibt es zur Einstimmung auf den Abend ein musikalisches Vorprogramm mit Live-Musik.


JULI | Sommer in der Stadt 2013

Bartel Meyer

SONNTAG, 14.7. N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

„Dein Leben in 65 Minuten“

SAMSTAG, 13.7. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Bunte Hunde Straßenkultur rund um den Wochenmarkt und in der Altstadt Der Osnabrücker Samstag präsentiert heute drei sehr unterschiedliche Kulturangebote. Das ungewöhnlichste davon ist sicherlich der Künstler Bartel Meyer, der mit seinen lebenden Statuen für viel Aufmerksamkeit sorgt. Vor dem Theater wird er mit seinem lebenden Brunnen zu sehen sein, eine Mischung aus Skulptur und Aktionskunst, die mit einer ganz eigenen Ästhetik besticht. Vor dem Kulturhaus am Heger Tor tritt ein Marimba-Duo vom Institut für Musik der Hochschule Osnabrück auf und zeigt, was auf diesem ursprünglich afrikanischen Instrument, das zwischen Perkussions- und Harmonie-Instrument steht, klanglich alles möglich ist. Tilman Muth und Alexander Morgenstern bringen mit Solo- und Duowerken den wunderbar warmen Klang dieses Instruments in die Gassen der Altstadt. In der Krahnstraße tritt der Osnabrücker Liedermacher und Barde Günter Gall auf. Er singt und erzählt in seinen Programmen von allerlei absonderlichen Begebenheiten. Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT

Endlich Urlaub Mit dem schon traditionellen, sehr beliebten „Endlich Urlaub“-Termin läutet die Lagerhalle mit launigem Programm und vielen Überraschungen die Sommerpause ein. Lagerhalle Osnabrück Eintritt frei Veranst.: Lagerhalle e.V.

Theater mit dem „ersten (un)ordentlichem Zimmertheater“ Lluc, Francisco und Ignatio: drei alte Schulfreunde lesen in der Zeitung die Todesanzeige eines Schulkameraden. Sie beschließen zu der Beerdigung zu gehen. Dort lernen sie Cristina kennen, die Schwester des Toten. Lluc verliebt sich in sie. Er fühlt, dass sein Leben endlich wieder einen Sinn haben könnte. Aber Lluc verliert das Vertrauen Cristinas durch eine Notlüge. Lluc erobert die Frau – und bringt sich in derselben Nacht noch um ... Der spanische Autor Albert Espinosa (Jahrgang 1973) erzählt triviale, komische Liebesgeschichten voller Sprachwitz, lustig und unendlich traurig. Hasefriedhof, 17.00 und 20.00 Uhr Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 € Veranst.: Erstes Unordentliches Zimmertheater

MITTWOCH, 17.7. TH E ATE R AC KE R – STR AS S E NTH E ATE R I M K ASTAN I E NGARTE N

Naked Lunch und Theater Rainer Bauer mit „Herbert Faulhaber“ Lloyd und Harold sind als Naked Lunch das gastronomische Resultat nach zwei Jahren Improvisation mit Bratpfannen und Popcorn. Einmal herausgefunden, wo der Herd angeht, gibt es Futter für die Ohren und ein heiteres Bankett mit Flambé vom Bolero und Soufflé von Star Wars. Oder doch nur Popcorn? Der Alltag eines Bürokraten muss nicht langweilig sein. Dies beweist Herbert Faulhaber vom Bundesamt für ungewöhnliche Maßnahmen und Bürgerbelustigung, kurz: „BFUMUB“. Jeder Tag ist für ihn eine neue Herbert Faulhaber


Podewitz

dungsfernweh unter dem Motto: „Wissen macht nix!“. Sie werden sehen: Humor kann auch Spaß machen. Wir nehmen Sie mit auf eine archäounlogische Abenteuerreise zur Grabstätte von Pharao Tut-Ench-Amun und seinem Nachfolger Tut nix-will-nur spielen! Wir trauern über aussterbende Berufe, zum Beispiel: Phantombildhauer! Wir fragen mal ganz unverbindlich: Wie kann eine Autofahrt dumm gelaufen sein? Wieso zeigen manche Sportler starke Schwächen? Wohin mit dem alten Adel? Seniorenwohnheim oder betreutes Thronen? Und kann man in Zeiten der Protestkultur endlich mal irgendwo wut-bürgerlich Essen gehen? Podewitz – Come in and burn out!

„Die schon mal gesehen?“ Auch in ihrem neuen Programm begeistern die Brüder Willi und Peter Podewitz mit Sprachwitz und intelligentem Humor: Erleben Sie 90 Minuten Gehirnmobbing und Bil-

Eintritt: VVK 12 € inkl. Gebühr / AK 14 €, ermäßigt 11 € Bei schlechtem Wetter im Saal! Veranst.: FOKUS e.V. & Haus der Jugend

Herausforderung, die er mit Bravour und spontaner Genialität meistert. Mit dem Charakter des spritzigen Beamten „Herbert Faulhaber“ gelingt eine Realsatire der besonderen Art. Alltagskomik, Körperausdruck und Improvisationen mischen sich zu einem markanten Gesamtspektakel. Bei schlechtem Wetter im Saal Kastaniengarten am Piesberger Gesellschaftshaus, 19.00 Uhr Eintritt frei – der Hut geht herum Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus, Tel. 0541 1208888 www.piesberger-gesellschaftshaus.de KU LTU R I M I N N E N HOF

Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr

Unser Tipp: Das

Innenhof-Abo siehe 10.7.

Podewitz


JULI | Sommer in der Stadt 2013

SAMSTAG, 20.7. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Kultur-Cocktail Straßenkultur rund um den Wochenmarkt und in der Altstadt Einen Teil der musikalischen Cocktail-Zutaten steuern Rudi’s Slide & Washboard Band in der Krahnstraße bei. Mit einer Stimme wie ein Reibeisen, einer Slidegitarre und einem Waschbrett-Mini-Drum-Set, die einen den Mississippi rauschen hören lässt. Vor dem Kulturhaus am Heger Tor kann man einem federleichten klassischen Musikprogramm lauschen, wenn die Pianistin Daria Bergen und die Violinistin Franziska Schreiber vom Duo del Pace Evergreens und Lieblingsstücke aus der klassischen Musikliteratur darbieten. Ein Schwerpunkt sind Kompositionen des Niederländers Jos van den Dungen. Im Forum am Dom spielt Chwaske. Mit viel Verve und Können spielen sie Klassiker und neue Kompositionen aus Klezmer und Weltmusik. Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT in Kooperation mit dem Forum Dom

MITTWOCH, 24.7. TH E ATE R AC KE R – STR AS S E NTH E ATE R I M K ASTAN I E NGARTE N

Jeff Hess & Andi Steil mit „Serious Lee Funny“

Kastaniengarten am Piesberger Gesellschaftshaus, 19.00 Uhr Eintritt frei – der Hut geht herum Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus

Neues Leben zwischen alten Gräbern

Führung und Vortrag Unter dem Titel „Osnabrücker Persönlichkeiten zu Beginn des 20. Jahrhunderts“ wird Ernst Kosche vom Förderkreis Hasefriedhof-Johannisfriedhof e.V. über den Hasefriedhof zu verschiedenen Grabstätten von Industriellen, Künstlern und anderen bedeutenden Persönlichkeiten dieser Zeit führen. Im Anschluss gibt es einen Vortrag von Eva Berger, Kulturgeschichtliches Museum/Felix-Nussbaum-Haus, über das Leben des Ehrenbürgers der Stadt Osnabrück, Dr. Siegfried Pelz, der von 1887 bis 1922 als Chirurg in städtischen Diensten tätig war, zuletzt als Direktor des damaligen Stadtkrankenhauses. Hasefriedhof Führung 19.00 Uhr (Treffpunkt Kapelle) Vortrag 20.00 Uhr (Kapelle) Eintritt frei Veranst.: Osnabrücker ServiceBetrieb, Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur FOTO: ANGELA VON BRILL

Eine Mafiabeerdigung läuft aus dem Ruder. Plötzlich geht alles schief. Wer sind diese Herren? Good? Bad? Ugly! Men in Black, mit Nadelstreifen. Chaos, Katharsis, Suspense! Ein Mann wird zum kleinen Jungen, aus Schlecht wird Gut und aus Nacht wird Tag. Ein filmisches Erlebnis mit

Jeff Hess & Andi Steil Live-Soundtrack gestaltet von Jeff Hess und Andi Steil. Bei schlechtem Wetter im Saal.

Rudi’s Slide & Washboard Band


Unser Tipp: Das

Innenhof-Abo siehe 10.7.

Mimi Crie Chansonpop Ihre Musik steht klanglich zwischen Chanson und Pop und textlich zwischen Chanson und Kabarett. Den Lebensgeschichten der fiktiven Frauenfigur namens Mimi Crie verleiht das Quartett um die charismatische Sängerin Rike Kinnemann durch deutschen Text und frechen Ton Ausdruck. Sie bezaubert ihr Publikum ebenso durch ihre wunderbare und wandelbare Stimme wie durch ihre sensiblen bis derben Kommentare zu den kleinen Geschichten um die Hauptperson. So wie das Leben eben manchmal spielt, so klingt das dann auch: Mal schnell und mal langsam, mal leise und mal laut, mal versöhnlich und mal provozierend. Rike Kinnemann lebt und arbeitet in Osnabrück, leitet als Profi-Vokalistin verschiedene Chöre. Sie gilt als großes Talent des deutschsprachigen Chansons und war im Jahr 2011 Preisträgerin des Study Up Awards Pop der Hochschule Osnabrück. Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr Eintritt: VVK 12 € inkl. Gebühr / AK 14 €, ermäßigt 11 € Bei schlechtem Wetter im Saal! Veranst.: FOKUS e.V. & Haus der Jugend

SAMSTAG, 27.7. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Hast Du Töne? Straßenkultur rund um den Wochenmarkt und in der Altstadt Es ist schon zwei Jahre her, dass wir die Osnabrücker Sängerin Viviane Kudo und ihren Gitarristen Jo Schultz zu einem Konzert vor das Kulturhaus am Heger Tor eingeladen haben. Seitdem hat sich bei den beiden so einiges getan: Konzertreisen durch Europa

und Israel, eine neue CD und viele neue Stücke. Wir freuen uns auf eines unserer Lieblingsensembles mit seinem ganz eigenen Stil, charakterisiert durch Sanftheit, Tiefe und Leidenschaft. Die Töne auf dem Platz vor dem Theater sind ganz anderer Natur, aber nicht weniger faszinierend: das Kozma Orkestar hat schon bei früheren Auftritten FOTO: ANGELA VON BRILL

KU LTU R I M I N N E N HOF

Viviane Kudo & Jo Schultz die Marktbesucher so entzückt, dass sie dies in einem spontanen Tänzchen zum Ausdruck brachten. Das Ensemble um die Akkordeonistin Ramona Kozma spielt Klezmer und vom Balkan inspirierte Tanzmusik auf eine Art, dass man eben nicht anders kann, als mit zu wippen, mit zu klatschen oder eben auch mit zu tanzen. Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT

SONNTAG, 28.7. OS NAB R ÜC KE R STADTS P I E LE R

Große historische Stadtführung Treffpunkt Rathaustreppe, 16.00 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden Infos: 0541 323-2152 Teilnahmegebühr: 10 € / ermäßigt 5 € Familienkarte 20 € Veranst.: Stadtspieler in Kooperation mit ZeitSeeing Stadtführungen


JULI / AUGUST | Sommer in der Stadt 2013

MITTWOCH 31.7. KU LTU R I M I N N E N HOF

Cloozy Haber „Zirkus im Gehirn“ Cloozy ist ausgelernte Berlinerin und verbringt zu viel Zeit mit Computern. Berlinert beim Sprechen. Beantwortet Spam noch persönlich. Spielt hervorragend Geige und hat schon mit den New Yorker Philharmonikern musiziert. HÄ? Gemeinsam mit Thomas Hermanns moderierte sie im NDR die „Thomas und Helga Show“ und im Quatsch Comedy Club wagte Cloozy nun erfolgreich den Schritt zum ersten Solo-Programm. Genug Stoff hat sie ja – ihre vielen Figuren haben schließlich immer etwas zu sagen. Da ist zum Beispiel die bieder wirkende Vorstandssekretärin Helga Raspel, die gerne

lacht und von ihrem Chef das vermeintliche Lob: „Wenn Sie da sind, ist’s immer so, als wenn zwei fehlen“ zu hören bekommt. Oder die berlinernde Straßengeigerin, die frei Schnauze über das Leben philosophiert. Sie alle sind ganz besondere Frauen: Außenseiterinnen, die mit beiden Beinen mitten im Leben stehen. Sie nehmen sich, was sie wollen und denken gar nicht daran, sich an die Gesellschaft anzupassen. Cloozy alias Claudia Wipfler, das ist die studierte Trickfilmerin, die auf New Yorks Stand-up-Bühnen ihre wahre Leidenschaft entdeckte – und das brachte ihr u.a. den Jurypreis beim Prix Pantheon 2009 in Bonn ein. Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr Eintritt: VVK 12 € inkl. Gebühr / AK 14 €, ermäßigt 11 € Bei schlechtem Wetter im Saal! Veranst.: FOKUS e.V. & Haus der Jugend

SAMSTAG, 3.8. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Unser Tipp: Das

Innenhof-Abo siehe 10.7.

Cloozy Haber

Die Goldene Säge 2013 Das 19. Osnabrücker Straßenmusikfest Traditionell am ersten Samstag im August spielen StraßenmusikerInnen von Nah und Fern in der Osnabrücker Innenstadt und präsentieren einen Stil- und Qualitätsmix babylonischen Ausmaßes – vielleicht das verrückteste Musikereignis weit und breit. Mit ernsten Virtuosen ebenso wie gewollt oder ungewollt komischen Klangkünstlern. Eine fachkundige Jury prämiert nicht nur die besten Teilnehmer mit Geldpreisen. Die schrägsten und schrillsten Künstler erhalten die Goldene Säge. Kriterium hierfür ist eine musikalische Darbietung, wie sie sich kein Einzelhändler vor seiner Tür wünscht ... Das Abendprogramm im Innenhof des Haus der Jugend beginnt mit einer Session um 18.00 Uhr. Um 20.00 Uhr gibt es dann den Showdown des


Die Goldene Säge

Wettbewerbs mit Preisverleihung und Kurzauftritten der besten, schrägsten und schönsten Gigs und Acts des Tages. Innenstadt/Fußgängerzone, 10.00-16.00 Uhr Innenhof Haus der Jugend, ab 18.00 Uhr Eintritt frei Veranst: FOKUS e.V. & Haus der Jugend mit freundlicher Unterstützung der OMT VE R AN STALTU NG E N I M MOS K AU BAD

Badewannenrennen Ab in die Wanne, fertig, los! Bei der 1. Badewannen-Meisterschaft im Moskaubad suchen die Stadtwerke Osnabrück die schnellsten Badewannenpaddler. Moskaubad, 11.00-17.00 Uhr Eintritt: Es gelten die ausgewiesenen Eintrittspreise für das Moskaubad. Veranst.: Stadtwerke Osnabrück AG, Bäder

redaktion der VHS Osnabrück. Es sind selbst verfasste, ganz unterschiedliche und meist biografische Texte von Sitten und Gebräuchen rund um das Thema „Tod und Beerdigung“, die ein Konzert des Marimbaphonisten Gerhard Stengert einrahmen. Neben Bearbeitungen „alter“ Musik und eigenen Kompositionen spielt er Originalliteratur aus Europa, Asien und den USA (Werke von Abe, Glass, Schumann, Zivkovic und eigenen Werken). Gerhard Stengert gibt einen Einblick in die Marimbaliteratur und die verschiedenen Spielweisen dieses einzigartigen Instruments. Hasefriedhof, 16.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, Osnabrücker ServiceBetrieb, FOKUS e.V., mit freundlicher Unterstützung durch: Förderkreis Hasefriedhof Johannisfriedhof e.V., Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“ der Bürgerstiftung sowie finanzieller Unterstützung durch den Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V.

Gerhard Stengert

SONNTAG, 4.8. N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Lesung & Konzert Kulturspaziergang auf dem Hasefriedhof mit dem Marimbaphonisten Gerhard Stengert & der Seniorenredaktion der VHS Osnabrück „Lasst mich ziehen, haltet mich nicht ...“ lautet der Titel einer Lesung der Senioren-


AUGUST | Sommer in der Stadt 2013 Unser Tipp: Das

Innenhof-Abo siehe 10.7.

MITTWOCH, 7.8. KU LTU R I M I N N E N HOF

Axel Pätz „Das Niveau singt“ – Tastenkabarett Mit seinem Erfolgsprogramm „Die Ganze Wahrheit“ avancierte Axel Pätz zu einem Shooting- Star der deutschen Kabarett-Szene. Er heimste nicht nur reihenweise Kabarettpreise ein, sondern etablierte sich auch in TV-Sendungen wie „Satire-Gipfel“ und „Ottis Schlachthof“. Jetzt präsentiert er sein neues Solo-Programm „Das Niveau singt“. Als letzter Vertreter einer Generation, deren natürlicher Lebensraum nicht das Innere eines Offroad-Fahrzeuges und jeder Kindergeburtstag ein Mega–Event ist, berichtet Axel Pätz von Schrecken des Alltags, wie dem Telefonat mit der eigenen Familien-Hotline, gibt praktische Tipps, z. B. wie man der sozialen Verelendung durch Gründung einer Bank zuvorkommen kann, und liefert erhellende Einblicke in das Privatleben von Serienmördern. Hier erzählt einer, der alle Abgründe des Lebens ausgelotet hat. Mit bösartigem Witz und gekonnt makaberen Liedern, zu denen er sich virtuos auf Klavier und Akkordeon begleitet, hat Axel Pätz an der Scherzgrenze der Gesellschaft Posten bezogen. Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr, Eintritt: VVK 12 € inkl. Gebühr / AK 14 €, ermäßigt 11 € Bei schlechtem Wetter im Saal! Veranst.: FOKUS e.V. & Haus der Jugend

DO, 8.8. bis SO, 11.8.

10. Osnabrücker Weintage: in vier Tagen um die (Wein-)Welt Das gemeinsame Weinfest der regionalen Fachhändler präsentiert auf dem Marktplatz an vier Tagen (Wein)Kultur und gastronomische Genüsse. Eine wunderschöne Veranstaltung, bei der man im historischen Ambiente des Marktplatzes (immerhin ist der Platz vor dem Osnabrücker Rathaus der schönste der Welt) vorzügliche Weine aus aller Welt genießen kann. Marktplatz Eintritt frei Veranst.: Veranstaltergemeinschaft Osnabrücker Weinfachhändler


Hanna Meyerholz & Philipp Heinrich

FREITAG, 9.8.

und Schüler die „großen“ Stars in der Open-Air Manege. Die Kinder und Jugendlichen aller Altersstufen, die in Arbeitsgemeinschaften Zirkuskünste erlernen, zeigen vor dem Theater Kunststücke aus Jonglage, Balance sowie Boden- und Luftakrobatik. Wem das reine Zuschauen nicht reicht, der kann im Heger Tor Viertel beim Akrobaten Toni Tornado eine Einführung in die Tricks der Jongleure erhalten – und dann selbst ein bisschen üben. Musikalische Untermalung gibt es auf dem Platz vor dem Kulturhaus vom Duo Viva la Musica, das Evergreens für Kinder und Erwachsene spielt. Innenstadt, ab 11.00 Uhr

STR E E TB E ATS

Veranst.: FOKUS e.V. & OMT

Hanna Meyerholz & Philipp Heinrich

Ombre di Luci

Hanna Meyerholz besticht durch Authentizität, echtes Gefühl und Songtexte, in denen man sich verlieren und wiederfinden kann. Lagerhalle, Biergarten, 20.00 Uhr Eintritt frei Bei schlechtem Wetter im Foyer Veranst.: Lagerhalle e.V. SALSA I M HAU S DE R J UG E N D

Café Caliente Die beliebte Tanzparty mit den leckersten Cocktails des Nordens. Haus der Jugend, 21.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Haus der Jugend

SAMSTAG, 10.8. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

So ein Zirkus! Zirkus auf der Straße Beim Zirkus Fantasia der Integrierten Gesamtschule Fürstenau sind Schülerinnen Ombre di Luci

Sommerkonzert Sommerkulturprogramm ohne Ombre di Luci? Das ist wie Pasta ohne Sauce oder Venedig ohne Gondeln. Es wäre fad. Also sind die falschen Italiener auch 2013 mit von der Partie. Wo? Natürlich im zauberhaften Innenhof des Haus der Jugend. Was gibt es Schöneres als dort bei einem hoffentlich lauen Lüftchen von bella italia zu träumen? Vielleicht bringen die fünf Ombres einen Überraschungsgast mit oder denken sich Spielchen fürs Publikum aus. Das weiß man vorher nie so genau. Fest steht aber, dass die Popjazzlatinpolkafolkchansonniere stets gute Laune verbreiten, zum Tanzen auffordern und auch die nach Melancholie dürstende Seele bestens bedienen. Einen Sprachkursus muss man übrigens nicht vorher belegen: amore, passione und gioia di vivere versteht jeder. Haus der Jugend, Innenhof 19.30 Uhr Eintritt: VVK: 12 € inkl. VVK-Gebühr / AK: 14 € Kinder bis 16 Jahre nur AK: 5 € / unter 7 Jahre frei Bei schlechtem Wetter im Saal Veranst.: Haus der Jugend


AUGUST | Sommer in der Stadt 2013

Reggae Summer Night

SONNTAG, 11.8. OS NAB R ÜC KE R STADTS P I E LE R

Große historische Stadtführung Weitere Termine in diesem Jahr: Sonntags am 22. September & 6. Oktober Treffpunkt Rathaustreppe, 16.00 Uhr Dauer ca. 2 Stunden Infos: 0541 323-2152 Teilnahmegebühr 10 € / ermäßigt 5 € / Familienkarte 20 € Veranst.: Stadtspieler in Kooperation mit ZeitSeeing Stadtführungen

Großer Wald & Familienflohmarkt

SAMSTAG, 10.8. G Z Z I EG E N B R I N K & BAS E M E NTSOU N D E.V. P R ÄS E NTI E R E N

12. Reggae Summer Night Open Air mit deutschen und internationalen Reggae-Artists, Charity-Aktion und Aftershowparty Jedes Jahr im August ist die Karibik zu Besuch in Osnabrück. Neben namenhaften Künstlern aus Deutschland wie Ganjaman, Uwe Banton, Ephraim Juda, Goldi oder Simply Cat finden auch immer wieder Künstler aus Übersee ihren Weg auf die Open-AirBühne des Gemeinschaftszentrums. Raymond Wright, Ray Darwin, Ky-Enie oder Teacha Dee waren allein in den letzten zwei Jahren aus Jamaika zu Gast – man darf gespannt sein, was das Team vom Kulturverein Basementsound e.V. und dem GZZ diesmal auf die Bühne stellt. Bisher bestätigt sind der südafrikanische Künstler Black Dillinger sowie die Boomrush Backup Band. Nach der Show unter freiem Himmel sorgt der Basementsound (bekannt von den Outta Babylon Partys jeden dritten Samstag im Unikeller) zusammen mit Freunden und dem einen oder anderen Live-Act in der Tanzhalle noch für die anschließende Abendgestaltung. Mit dabei wie immer die karibische Cocktailbar, der Help-JamaicaCharity-Stand und leckeres Essen. Garantiert Good Vibrations! Außengelände des GZ Ziegenbrink Hauswörmannsweg 65, 20.00 Uhr Eintritt: VVK 8 € / AK 10 € / ermäßigt 8 €, VVK im GZ Ziegenbrink Veranst.: GZ Ziegenbrink

… feilschen, handeln, tauschen & (ver)kaufen … Der Flohmarkt für die ganze Familie geht in seine fünfte Runde. Auf der Freifläche im Natruper Holz in Eversburg kann jeder seinen Stand aufbauen. Für kühle Getränke und Verpflegung ist gesorgt. Für Kinder steht ein kleines Rahmenprogramm und ein Spielplatz zur Verfügung. Für den Transport vom Auto zum Stand ist ein fahrbarer Untersatz notwendig. Besuchern wird die Anfahrt mit dem Fahrrad oder Bus empfohlen. Anmeldungen werden ab sofort telefonisch entgegen genommen. Freifläche „Natruper Holz“ 9.00-16.00 Uhr, Aufbau 7.30 Uhr Zufahrt: Am Tannenhof Eintritt frei, Standgebühr 5 € pro Tisch Veranst.: Jugendzentrum Westwerk, Tel.: 0541 131838

music was my first love 5.0 … eine gute Idee wächst Eine feine Auswahl regionaler Musikgruppen mit einer breiten Stilvielfalt spielt für einen guten Zweck. Die Musiker wollen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit schenken, ihre musikalischen Talente zu entdecken. Mit den Erlösen der Festivals werden zum Beispiel Musikinstrumente für Bandklassenprojekte an Schulen angeschafft oder besondere Angebote für Kinder entwickelt, neue, positive Erfahrungen und Erfolgserlebnisse mit Instrument und Stimme machen zu können. Alle Künstler treten kostenlos auf. 16.00-16.30 Uhr: Not Made Fetzige Mischung aus Pop/Rock und Punk mit Ohrwurmpotenzial 16.50-17.50 Uhr: Maries Heartbreak Orchestra Band aus Mitarbeitern der Pflege und Ärzteschaft des Marienhospitals in


music was my first love 5.0, Platz an der Katharinenkirche

Osnabrück mit Coversongs – von NDW bis Billy Idol, Blues Brothers bis Robbie Williams 18.10-19.10 Uhr: Sunset Stompers Beschwingter Jazz der 20er bis 40er Jahre in der Besetzung Sousaphon, Schlagzeug, Gitarre, Trompete und Saxophon 19.30-20.30 Uhr: Echtzeit Rock-Classics von den 1970ern bis heute mit Songs von Pink Floyd, T.Rex, Manfred Manns Earthband, Billy Idol, Adele, No Doubt, Snow Patrol und Cranberries. 20.50-22.00 Uhr: ReCartney Eine musikalische Verneigung vor dem Schaffen der lebenden Legende Sir Paul McCartney in einer mitreißenden, energetischen Tribute-RockShow in modernem Soundgewand Platz an der Katharinenkirche Eintritt: frei Veranst.: Toscho Todorovic und per se ! e.V. mit Unterstützung von FOKUS e.V.

Tango im Kastaniengarten Tango im Schatten alter Kastanienbäume. Mit Kaffee & Kuchen und mit Gegrilltem. Live in diesem Jahr: Puro Apronte (Peter Reil/Bandoneon & Robert Schmidt/Piano). Geniale Musiker, die wissen, wie man Tänzer und Zuhörer glücklich macht! Piesberger Gesellschaftshaus, 15.00-21.00 Uhr Eintritt: 15 € Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus

MITTWOCH, 14.8. N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Vortrag & Führung „Osnabrücker, Uhrmacher, Nationalsozialist – Ortsgruppenleiter Erwin Kolkmeyer“. Erwin Kolkmeyer war einer der bekanntesten Nationalsozialisten in Osnabrück. Der Vortrag von Sebastian Weitkamp schildert seinen Werdegang und die Strafprozesse in der Nachkriegszeit. Im Anschluss bietet Heiko Schulze eine Führung mit dem Titel „Tote mit zeitlosen Botschaften“ über den Hasefriedhof an. Anlässlich des 150-jährigen Bestehens der ältesten deutschen Partei soll an Persönlichkeiten aus der Sozialdemokratie erinnert werden, die auf Osnabrücker Friedhöfen ihre letzte Ruhestätte fanden. Hasefriedhof Vortrag 19.00 Uhr (Kapelle) Führung 20.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Osnabrücker ServiceBetrieb, Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur


FOTO: ANGELA VON BRILL

AUGUST | Sommer in der Stadt 2013

Männersache

Unser Tipp: Das

Innenhof-Abo siehe 10.7.

MITTWOCH, 14.8. KU LTU R I M I N N E N HOF

Fishergirl’s Friends & Männersache A cappella-Abend Über die Fishergirl’s Friends muss man hier eigentlich gar nicht viel schreiben: die Osnabrücker Süßwassermatrosen mit den goldenen Stimmen besegeln die musikalischen Gewässer der Region schon seit vielen Jahren mit ihrer Mischung aus den schönsten Liedern der sieben Weltmeere und ebenso lustigen wie ausgefeilten Choreografien. An ihrer Seite steht an diesem Abend die Männersache, von denen man mit Fug und Recht sagen kann, dass es sich um die größten Talente der a cappella Szene weit und breit handelt. Was die Sänger an Druck, Musikalität, Intonation und Dynamik über die Rampe bringen ist einfach grandios. Mit einem ausgemachten Sinn für die richtige Musik-Nummer an der richtigen Stelle. Medleys aus „Gassenhauern“ der Popmusik wechseln mit unbekannteren Schätzen neuerer deutschsprachiger Lieder des eher humorvollen Genres. Gänsehautfeeling und herzhafte Lacher garantiert. Männersache besteht aus Studierenden des Studienprofils Pop am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück. Einen Vorgeschmack kann man sich am 6.7. ab 11.00 Uhr rund um den Wochenmarkt verschaffen: da tritt die Männersache mobil im Rahmen des Osnabrücker Samstags auf. Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr Eintritt: VVK 12 € inkl. Gebühr / AK 14 €, ermäßigt 11 € Bei schlechtem Wetter im Saal! Veranst.: FOKUS e.V. & Haus der Jugend

DONNERSTAG, 15.8. MOKI K U NTE R WEG S! KI NO, K ÄM P F E U N D K ANON E N

Über den Dächern von Nizza Open-Air-Kino & Stadtführung rund um die Vitischanze

In diesem Jahr gibt es drei Kinotermine im historischen Ambiente auf der Vitischanze. Als Einstimmung bieten wir eine kleine Tour um die Vitischanze mit Blick in die Vergangenheit und die „Hohe Brücke“ (Taschenlampe mitbringen!). Zum Start der Filmreihe ein Klassiker von Alfred Hitchcock aus dem Jahre 1955 mit Grace Kelly und Cary Grant in den Hauptrollen. Ein Juwelendieb treibt an der Riviera sein Unwesen ... Terrasse der Vitischanze Beginn ca. 21.30 Uhr, Einlass 20.30 Uhr Führung 20.45 Uhr Eintritt: Einheitspreis AK 4 € inkl. Führung Veranst.: MOKIK GbR, FBI, FOKUS e.V., mit freundlicher Unterstützung durch die Hochschule Osnabrück

FREITAG, 16.8. STR E E TB E ATS

Überraschungsprogramm Lagerhalle, Biergarten, 20.00 Uhr Eintritt: frei. Bei schlechtem Wetter im Foyer Veranst.: Lagerhalle e.V.


SAMSTAG, 17.8. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Folk zum Altstadtfest Einen Vorgeschmack auf das heute stattfindende Folkfest in der Altstadt gibt der Osnabrücker Samstag mit einem Straßenmusikprogramm, das ganz im Zeichen des Folk steht. Der Didgeridoo-Spieler und Oberton-Sänger Frank Heinkel kommt nach seinen bemerkenswerten Auftritten beim Osnabrücker Straßenmusikfest (1. Preis), bei der Kulturnacht und dem Tag der offenen Kunsthalle wieder nach

Osnabrück und zelebriert seine ebenso fantastische wie virtuose Mischung aus DidgeridooSpiel, Oberton-Gesang und Percussion. Dabei schafft er Frank Heinkel es, dieser Kombination fast orchestrale Klangfarben zu entlocken: zu sehen und zu hören auf der Krahnstraße. Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT

Rost- und Bratwurst für Grill und Pfanne

Giersch GmbH & Co. KG Gartenkamp 126 • 49492 Westerkappeln Tel. 05404 9943870 • www.giersch-bratwurst.de Verkaufs-Shop: Mo.–Do. 10:00–12:00 u. 14:00–16:00 Uhr Fr. 10:00–12:00 u. 14:00–18:00 Uhr, Sa. 10:00-13:00 Uhr


AUGUST | Sommer in der Stadt 2013

HopStop Banda

SAMSTAG, 17.8.

Folk im Viertel – Volk im Viertel Altstadtfest mit Folk-Programm, u. a. mit HopStop Banda (Berlin) & Skinny Lister (UK), Subway Tunes, Frank Heinkel, Fragile Matt Ab 19.00 Uhr wird die ganze Palette handgemachter, akustischer Musik im Heger Tor Viertel präsentiert. Höhepunkte des internationalen Programms sind u. a. im Innenhof des Haus der Jugend ab 20.00 Uhr HopStop-Banda. Wenn ein Jude, ein Chilene, ein Russe, ein Deutscher und ein Tatare aufeinander treffen, klingt das zuerst nach einem politisch unkorrekten Witz. Wenn dann aber ein Kontrabass, eine Gitarre, ein Akkordeon, ein Saxophon und eine Flöte ins Spiel kommen, klingt das nach HopStop! Ein wilder Mix aus GypsyBoogie, GangsterSwing & SovietTango. Beim Bummel in den Gassen und auf den Plätzen des Heger Tor Viertels gibt es jede Menge weiterer EntdeSubway Tunes

Skinny Lister

ckungen zu machen, z. B. den DidgeridooSpieler Frank Heinkel mit Musik vom fünften Kontinent oder Subway Tunes, die sich auf die amerikanische Folktradtion beziehen. In der Lagerhalle gibt es, wenn OpenAir die letzten Töne verklungen sind, den wilden, tanzbaren Abschluss des Festes – mit der Londoner Band Skinny Lister. Die New-Folk-Band mischt die English-Folk Songs mit beschwipsten Shanties, Traditionals und Eigenkompositionen, ihre ansteckende Spielfreude und Fröhlichkeit überträgt sich auf das Publikum. Gut ist, was tanzbar ist. Und was nicht tanzt wird tanzbar gemacht … Altstadt, ab 19.00 Uhr Eintritt frei! Veranst.: Lagerhalle & FOKUS e.V. mit Unterstützung der OMT, der OSNA Getränke und des Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Märchen mit Musik „Zwischen Himmel und Erde – Geschichten vom Leben und dem Tod“ Aus der Stille erschuf der Herr die Welt zwischen Himmel und Erde. So erzählt Sabine Meyer von der Schöpfung und den Menschen, die das Glück suchen, von fernen Ländern und von den Wesen zwischen Himmel und Erde. Dabei spinnt sie ganz sacht einen seidenen Faden zwischen Himmel und Erde, zwischen Oben und Unten, zwischen dem Leben und dem Tod. Ein himmlisches Vergnügen mit poetischem Ernst. Hasefriedhof, Kapelle, 20.00 Uhr Kartenvorverkauf: Erzähltheater Osnabrück Tel. 0541 5804385, info@erzaehltheater-osnabrueck.de Veranst.: Sabine Meyer, Erzähltheater Osnabrück


FOTO: ANGELA VON BRILL

Osnabrücker Jugendtanzorchester von 1962 Konzert im Rahmen der Ausstellung „The Beat Goes On“ Das OJTO war in den Sechzigerjahren weit über die Grenzen Osnabrücks hinaus für seine anspruchsvolle und spritzige Unterhaltungsmusik berühmt. Man wollte sich damals fernhalten von „Stripperei und Schnulzengedudel“, wie die Zeitungen schrieben. Hier ist zu hören, wie es heute klingt… Piesberger Gesellschaftshaus, 20.00 Uhr Eintritt: VVK 14 € / AK 17 € Veranst.: Piesberger Gesellschaftshaus

MITTWOCH, 21.8. KU LTU R I M I N N E N HOF

Jens Neutag schön scharf Bissig, intelligent, unterhaltsam und ohne zu Belehren gibt Jens Neutag Anstöße, ohne dabei anstößig zu sein. Genau damit hat er sich als einer der wenigen Kabarettisten seines Jahrgangs bundesweit einen Namen gemacht. „schön scharf“ ist ein niveauvolles Plädoyer gegen das Mittelmaß. In Politik und Gesellschaft mangelt es an Schärfe und Würze. Es fehlt nicht nur das Salz in der Suppe, sondern jegliche Zutat dafür. Westerwelle, Pofalla, samt deren Brüder und Schwestern im Geiste gehen allenfalls noch als zerkochte Rinderknochen durch, damit ist suppentechnisch kein Staat zu machen. Und diese Suppe müssen wir dann auch noch auslöffeln. Guten Appetit! Ob der alltägliche Sicherheitswahn, Lobbyisten-Plage oder der tagtägliche Terror der Massenmedien, überall lohnt sich eine klare Haltung. Aber diese bitte „schön scharf“, denn Schärfe schüttet Glückshormone aus – so kann Kabarett begeistern und beglücken! Innenhof Haus der Jugend 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr Eintritt: VVK 12 € inkl. Gebühr / AK 14 €, ermäßigt 11 € Bei schlechtem Wetter im Saal! Veranst.: FOKUS e.V. & Haus der Jugend

Unser Tipp: Das

Innenhof-Abo siehe 10.7.


AUGUST | Sommer in der Stadt 2013

Schwarze Katze, weißer Kater

DONNERSTAG, 22.8. MOKI K U NTE R WEG S! KI NO, K ÄM P F E U N D K ANON E N

Schwarze Katze, weißer Kater Open-Air-Kino & Stadtführung rund um die Vitischanze Komödie von Emir Kusturica, von 1998. Der Zigeuner Matko lebt vom Schwarzhandel mit den Russen. Für seinen ersten ganz großen Coup fehlt ihm jedoch das nötige Startkapital. Der Gangster Dadan erklärt sich bereit, ihm zu helfen – allerdings legt er Matko herein. Und obendrein verlangt der skrupellose Dadan auch noch einen „Schadenersatz“! Matkos Sohn Zare soll seine jüngste Schwester Ladybird heiraten. Aber Zare liebt eine andere. Dennoch werden er und Ladybird zur Heirat gezwungen. Am Ende kommt jedoch alles ganz anders ...

STR E E TB E ATS

Cicinatela Das Osnabrücker Quartett um die georgische Sängerin Natalia Vanishvili zelebriert die Musik Georgiens, Südosteuropas und des mediterranen Raumes im modernen Gewand. Cicinatela verbindet auf der Basis von Groove und Improvisation die Schönheit und Kraft traditioneller Lieder mit der verschrobenen Rhythmik des Balkans. Lagerhalle, Biergarten, 20.00 Uhr Eintritt: frei. Bei schlechtem Wetter im Foyer Veranst.: Lagerhalle e.V.

Cicinatela

Terrasse der Vitischanze Beginn ca. 21.30 Uhr, Einlass 20.30 Uhr Führung 20.45 Uhr Eintritt: Einheitspreis AK 4 € inkl. Führung Veranst.: MOKIK GbR, FBI, FOKUS e.V., mit freundlicher Unterstützung durch die Hochschule Osnabrück

FREITAG, 23.8. OS NAB R ÜC KE R STADTS P I E LE R

Westfälischer Friede Stadtführung Eine weiterer Termin am 6.9.! Treffpunkt Rathaustreppe, 19.30 Uhr Dauer ca. 2 Stunden Infos: 0541 323-2152 Teilnahmegebühr: 10 € / ermäßigt 5 € Veranst.: Stadtspieler in Kooperation mit ZeitSeeing Stadtführungen

OP E N-AI R

Sommerfest GZ Ziegenbrink Fats Meyer Band Das GZ-Ziegenbrink zelebriert bei kühlen Getränken und leckerer Grillwurst den Sommer. Abgerundet wird der Abend durch Live- Musik der Fats Meyer Band. Mitrei-


ßendes Entertainment mit ordentlichem Rock ’n’ Roll-Show Faktor. Zum Repertoire gehören u.a. The Police, Led Zeppelin, Beatles, U2, die Red Hot Chili Peppers undKaty Perry. Außengelände GZ Ziegenbrink, Hauswörmannsweg 65 Einlass: 20.30 Uhr

FOTO: ANGELA VON BRILL

Fats Meyer Band

Eintritt: VVK: 6 € / AK 8 € Veranst.: GZ Ziegenbrink

SAMSTAG, 24.8. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

Mit Pauken und Trompeten... … lautet das heutige Motto des Straßenkulturprogramms. Aber Pauken sind es nicht wirklich auf denen die trommelnden Müllwerker von GO! ihre Percussion-Show abliefern. Die Spaßtrommler sorgen regelmäßig für gute Laune, wenn sie bei ihren Streifzügen rund um den Wochenmarkt auf Marktständen, Frischgemüsen, Kinderwagen oder ihrer skurrilen Instrumentensammlung

Duo flexibile trommeln. Im Forum am Dom spielt das Duo flexibile: Akkordeon und Posaune im Duett ergeben ungewöhnliche und wunderbare Klangfarben. Die beiden Musiker spielen Evergreens aus Jazz, alten Schlagern und Pop. Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT in Kooperation mit dem Forum Dom

PKW mie ab EUR 20 ten ,- pro Tag (inkl . 100 Km un

d Versicheru

Unser Mietpark lässt keine Wünsche offen: • Pkw-Flotte • Kleinbusse • Transporter • LKW (bis 12 to.)

• PromoCar & FunCars • Arbeitsbühnen • Anhänger • Kühltransporter

www.autovermietung-brehe.de Hannoversche Str. 41 • 49084 Osnabrück • Tel. 0541 - 505850

ng)


AUGUST | Sommer in der Stadt 2013

SONNTAG, 25.8.

Jubiläumskonzert mit Zaches & Zinnober Familienkonzert Seit 20 Jahren bieten Zaches & Zinnober virtuose, handgemachte Musik, die sich Eltern auch ohne Kinder heimlich im Auto anhören. Ihre Konzerte sind legendär, ein Spaß für die ganze Familie. Mit Gitarre, Klavier, Saxophon und Percussion singen und spielen Zaches & Zinnober die unglaublichsten Geschichten. Da machen nicht nur die Kleinen große Augen! Die Süddeutsche Zei-

tung schreibt: „Die beiden Künstler haben zu Recht einen Spitzenplatz in der deutschen Kindermusikszene.“ Die legitimen Nachfolger so berühmter Paare wie Laurel & Hardy, Kasperl & Seppel, Lennon & McCartney spielen nach mehr als 1.000 Konzerten in Deutschland und Europa in Osnabrück ihr offizielles 20-Jahre-Zaches & ZinnoberJubiläumskonzert: Hingehen! Innenhof Haus der Jugend, 16.00 Uhr Eintritt: VVK: 5 € / Kasse 7 €. Bei Regen im Saal Veranst.: FOKUS e.V.

DONNERSTAG, 29.8. MOKI K U NTE R WEG S! KI NO, K ÄM P F E U N D K ANON E N

Ziemlich beste Freunde Open-Air-Kino & Stadtführung rund um die Vitischanze Komödie von Olivier Nakache & Éric Toledano. Auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem querschnittsgelähmten Phillipe und seinem Pfleger (anfangs wider Willen) Driss. Einer der erfolgreichsten Filme des Kinojahres 2012 – zu Recht! Terrasse der Vitischanze Beginn ca. 21.30 Uhr Einlass 20.30 Uhr Führung 20.45 Uhr Eintritt: Einheitspreis AK 4 € inkl. Führung Veranst.: MOKIK GbR, FBI, FOKUS e.V., mit freundlicher Unterstützung durch die Hochschule Osnabrück


a glezele vayn

Orientalische Nacht Mit Orientalischem Tanz, Basar und vielem mehr entführt Sie das GZ Ziegenbrink in eine Welt der Geschichten aus Tausend und einer Nacht. Außengelände GZ Ziegenbrink Hauswörmannsweg 65 18.00-23.00 Uhr Eintritt: VVK 5 € / AK 7 € Veranst.: GZ Ziegenbrink

SAMSTAG, 31.8. OS NAB R ÜC KE R SAM STAG

STR E E TB E ATS

Mckinley Black Die Amerikanerin, die vor etlichen Jahren nach Berlin kam und blieb, begeistert ihre Fans, wie auch die Musikkritik mit ihrer eindrucksvollen Stimme und versiertem Gitarrenspiel. Sie schafft es, Einflüsse von Rock, Blues, Soul und Country zu einem einzigartigen Stil zu vereinen. Lagerhalle, Biergarten, 20.00 Uhr Eintritt frei. Bei schlechtem Wetter im Foyer Veranst.: Lagerhalle e.V.

Kulturnachtstag vor der Kulturnacht Die Nacht der Nächte der Osnabrücker Kultur steht bevor und der Osnabrücker Samstag gibt einen kleinen Vorgeschmack. Auf dem Theatervorplatz kann man der Gruppe Irish Dutchmen Session lauschen. So frisch und unverbraucht hat man selten eine Band gehört, die ganze Folkmusik-Welten entfalten: mit rein akustischen Instrumenten unplugged at its best! Mit dabei sind auch die Klezmer- und Weltmusikbummler von a glezele vayn, die Preisträger des Osnabrücker Straßenmusikfestivals 2008 waren und 2010 beim Folk im ViertelFestival einen beeindruckenden Auftritt hingelegt haben. Innenstadt, ab 11.00 Uhr Veranst.: FOKUS e.V. & OMT

Mckinley Black

FOTO: ANGELA VON BRILL

FREITAG, 30.8. GZ Ziegenbrink präsentiert


SAMSTAG, 31.8.

13. Osnabrücker

Über 100 Kulturaktionen lassen sich bei einem Bummel durch die Innenstadt und die vielen kulturellen Einrichtungen entdecken, eingerahmt durch ein spannendes Programm mit viel Straßenmusik. Museen, Galerien, Kirchen, Kulturzentren, Theater und Organisationen beteiligen sich an der breit angelegten Kulturschau, die ab 18.00 Uhr beginnt und bis tief in die Nacht geht. Das diesjährige Motto der Kulturnacht dreht sich rund um den Osnabrücker Künstler Friedrich Vordemberge-Gildewart und die Konkrete Kunst. Dieses Thema findet sich in vielen Programmpunkten, wie auch in den Mitmachaktionen der „VGLounge“ auf dem Markt wieder. Einige Veranstaltungen, wie das bunte Kinderprogramm, laden bereits nachmittags zu Unterhaltung und Information ein. Das vollständige Programm ist in einem eigenen Flyer abgedruckt. Informationen unter: Tel. 0541 3232292 (Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück) Osnabrücker Innenstadt Veranst.: Fachbereich Kultur in Kooperation mit den Kultureinrichtungen und freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Osnabrück


SEPTEMBER | Sommer in der Stadt 2013

Two Hearts in Ten Bands

SONNTAG 1.9. GZ Ziegenbrink präsentiert

„Fest der Hilfe“ – Kunst & Kultur für soziale Zwecke Auf dem schönen Gelände des GZ- Ziegenbrink laden kleine und große Künstler zum Stöbern und Bummel ein. Die Einnahmen aus Basar, Flohmarktständen und Versteigerungen kommen sozialen Initiativen und karitativen Organisationen zugute. Für Verpflegung und ein abwechselungsreiches Bühnenprogramm ist gesorgt. Unter anderem wird die Band Two Hearts in Ten Bands den Tag musikalisch begleiten.

onsgeladene Tangotöne bis zu rauchigen Jazzstimmungen reicht. Im Rahmen eines Wandelkonzerts über den Friedhof wird ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Bach, Piazzolla und Gershwin zu hören sein. Hasefriedhof, 16.00 Uhr Eintritt frei Veranst.: Hochschule Osnabrück – Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, Osnabrücker ServiceBetrieb, FOKUS e.V., mit freundlicher Unterstützung durch: Förderkreis Hasefriedhof Johannisfriedhof e.V., Treuhandstiftung „Historisches Bewahren“ der Bürgerstiftung sowie finanzieller Unterstützung durch den Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V.

Außengelände GZ Ziegenbrink Hauswörmannsweg 65 12.00-18.00 Uhr Eintritt: Was es Ihnen Wert ist. Infos unter 0541 52344 und www.gz-ziegenbrink.de Veranst.: GZ Ziegenbrink N E U E S LE B E N Z WI SC H E N ALTE N G R ÄB E R N

Konzert mit OS Sax Kulturspaziergang auf dem Hasefriedhof Das Saxophon-Quartett OS Sax kommt, wie man dem Namen unschwer entnehmen kann, aus OS und besteht aus Profis an ihren Instrumenten. Sie nutzen die klanglichen Möglichkeiten eines Zusammenspiels von vier Solo-Blasinstrumenten zu einem beeindruckenden Ergebnis: mehrstimmige Sätze von sanfter Zartheit bis druckvoller Fulminanz. Und das Repertoire unterliegt auf Grund der Möglichkeit, auch vierstimmige Kompositionen darzustellen, kaum Beschränkungen. Diese Vielseitigkeit findet sich im Programm wieder, das von gepflegten klassischen Klängen über emoti-

OS Sax


FOTO: ANGELA VON BRILL

KULTURTIPPS

Wochen der Kulturen – inter.kult

„Ansichtssache“: Osnabrück mit anderen Augen sehen Vom 3. bis 26. September finden die Wochen der Kulturen in der Friedensstadt Osnabrück statt. Unter dem Motto „Ansichtssache“ stehen in diesem Jahr unterschiedliche Orte und Aktivitäten im Zentrum, die kulturelle Vielfalt und internationale Einflüsse widerspiegeln: sei es ein portugiesisches Kulturzentrum im Stadtteil, der Italiener um die Ecke oder auch die afrikanische Kirchengemeinde in der Neustadt. Die inter.kult bietet darüber hinaus in den Septemberwochen von Musik, Tanz, Theateraufführungen über Lesungen, Ausstellungen, Diskussionsrunden und Angeboten zu politisch, religiösen und gesellschaftlichen Themen vor allem viele Möglichkeiten der interkulturellen Begegnung. Ein Höhe-

punkt wird das Fest der Kulturen sein, das am Sonntag, 15. September auf dem Markt vor dem Rathaus in Osnabrück stattfindet. Das Programmheft zur inter.kult ist ab Anfang August erhältlich. Veranstalter sind die Trägervereinigung der Wochen der Kulturen, das Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück sowie die beteiligten Gruppen, Vereine und Initiativen. Weitere Auskünfte erteilt das Büro für Friedenskultur telefonisch unter 0541 323-2462 oder unter interkultur2@osnabrueck.de. Aktuelle Informationen sind auch unter www.facebook.com/buerofuerfriedenskultur erhältlich. 3. bis 26. September verschiedene Orte

Total Real – Spieltriebe 5

Festival für zeitgenössisches Theater Zum fünften Mal eröffnet das Theater Osnabrück seine Spielzeit mit Spieltriebe – Festival für zeitgenossisches Theater. 11 Premieren, davon 9 Uraufführungen, kommen an einem Abend zur Aufführung. Die Zuschauer werden auf 5 Routen, teilweise über die Stadtgrenzen hinaus, geleitet und erleben Theater an Orten, an denen bisher noch nie gespielt wurde, darunter die Spedition Hellmann, ein Bunker aus dem 2. Weltkrieg sowie das leer stehende Haupthaus des Gutes Leye. Unter dem Motto Total Real stellen Spieltriebe 5 die Rede von der „Al-

ternativlosigkeit“ der vermeintlichen Mechaniken und Realitäten von Finanz- und Wirtschaftskrise in Frage, um den Möglichkeiten von Kunst- und Lebensformen jenseits des Realitätsprinzips nachzuspüren, die sich dem Wirklichkeitsprimat bewusst verweigern. www.spieltriebe-osnabrueck.de Die Theaterkasse informiert Sie gerne rund um das Festival unter 0541 7600076 oder kartenvertrieb@theater-osnabrueck.de. 6. bis 8. September 2013 verschiedene Orte


FOTO: HOLGER TALINSKI

YEAH! Festival

Junges Europa erobert Osnabrück musikalisch Der Young EARopean Award, kurz YEAH! Festival, kommt vom 10.-14. September nach Osnabrück und präsentiert junge europäische Musiker mit außergewöhnlichen Konzertformaten für ein junges Publikum. YEAH! hat zum zweiten Mal in ganz Europa die Fühler nach den besten Musikproduktionen für junge und jung gebliebene Ohren ausgestreckt: 15 Nominierte fiebern der Preisverleihung am 14. September 2013 entgegen. Für den Preis haben sich 136 Orchester, Ensembles und Konzerthäuser aus über 20 Ländern beworben. Unter den Favoriten ist die dänische BodyRhythmFactory: Die drei jungen Schlagzeu-

ger entlocken einem Instrumentarium des Alltäglichen wie Schläuchen, Eimern und Wassergefäßen mitreißende Rhythmen, kuriose Klänge und schwebende Melodien. Mit dem Projekt V-E-U-S präsentieren Jugendliche aus Barcelona mit vollem Körpereinsatz ein atemberaubendes Chorkonzert, das alle Generationen zum Mitmachen animiert. Informationen online unter www.yeah-festival.de und Tickets im YEAH! Büro: a.pentenrieder@jungeohren.de. YEAH! ist ein Projekt der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte und des netzwerk junge ohren. 10. bis 14. September 2013 verschiedene Orte

Morgenland Festival Osnabrück

Im Fokus: Bagdad Das Morgenland Festival Osnabrück präsentiert Musik des Nahen und Mittleren Ostens von Tradition bis Avantgarde mit einzigartigem Profil und höchster künstlerischer Qualität. Der Fokus des diesjährigen Festivals liegt auf Bagdad – Kulturhaupstadt der Arabischen Welt 2013.

www.morgenland-festival.com www.youtube.com/morgenlandfestival www.facebook.com/morgenlandfestivalos 27. September bis 6. Oktober 2013 verschiedene Orte


KULTURTIPPS

Hagen Rether „Liebe“ Nach fast fünf Jahren ist Hagen Rether wieder in Osnabrück zu Gast. Diesmal mit seinem immer wieder neuen Programm „Liebe“ im frisch renovierten Europasaal. Tickets für den Auftritt gibt es schon jetzt: wer sich eine Karte sichern möchte schickt eine E-Mail an tickets@fokus-os.de, bestellt per Telefon unter 0541 28956 oder kauft im direkten Naturalienaustausch im FOKUS-Büro in der Großen Gildewart 6-9. Die Karte kostet 25,50 EUR inkl. sämtlicher Gebühren

FOTO: JÖRG BAUMANN

Samstag, 2.11.2013, OsnabrückHalle, 20.00 Uhr

Vorverkauf lohnt sich. Vorverkauf für die Innenhofreihe im Haus der Jugend bei: Ticket-Shop der NOZ (Große Straße) Tourist Information (Bierstraße 28) Haus der Jugend und im FOKUS-Büro (Große Gildewart 6-9) oder per E-Mail über tickets@fokus-os.de

IMPRESSUM

Sommer in der Stadt 2013 Organisation und Durchführung: FOKUS e.V. mit freundlicher Unterstützung der Stadt Osnabrück, Fachbereich Kultur und Fachbereich für Kinder, Jugendliche und Familien. Für ihre finanzielle Unterstützung danken wir der Stadt Osnabrück, der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH, der Stadtwerke Osnabrück AG, der Warsteiner Brauerei sowie dem Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. Besonderer Dank auch an den Fachdienst technische Betriebe, der uns seit vielen Jahren logistisch unterstützt und Angela von Brill für die vielen schönen Konzertfotos. Gestaltung: bvw werbeagentur Druck: Druck- und Verlagshaus Fromm Gedruckt auf Recycling-Papier Informationen zu den FOKUS-Veranstaltungen unter: www.fokus-os.de oder 0541 28956, ansonsten bei den jeweiligen Veranstaltern. V.i.S.d.P.: FOKUS e.V.


VOM 1.11.-7.12.2013 Unter anderem mit: Horst Schroth (1.11.) Lioba Albus (7.11.) Kabarett Bundesliga (8.11.) Richard Rogler (15.11.) Lars Reichow (22.11.) Luise Kinseher (23.11.) Simone Solga (29.11.) Arnulf Rating (5.12.) Dietutnix (6.12.) Ingo Bรถrchers (7.12.)

www.lagerhalle-osnabrueck.de



Sommer in der Stadt 2013