Page 1

ÜSERS DORF BROGGE Herausgeber: Einwohnerverein Bruggen www.evb-bruggen.ch Nr. 231

Foto: Gänse im Gnadenhof

58. Jahrgang

Juni 2019

ht c s n ü w B EV öne r e D sch ferien! r e m Som


Schadenskizze

Was immer kommt – wir helfen Ihnen rasch und unkompliziert. mobiliar.ch Generalagentur St. Gallen Christian Looser Versicherungs- und Vorsorgeberater M 078 604 44 28

Büro West Zürcherstrasse 33 9000 St. Gallen – Lachen T 071 277 71 70 stgallen@mobiliar.ch


ÜSERS DORF BROGGE

Herausgeber: Einwohnerverein Bruggen www.evb-bruggen.ch Nr. 231 IMPRESSUM Erscheinungsweise 1. Dezember 1. April 15. Juni 15. September Redaktionsschluss 1 Monat früher Auflage 5'300 Exemplare Verteilgebiet Alle Haushalte in 9014 St. Gallen Redaktion Jeannette Frick Rehetobelstrasse 66 9016 St.Gallen jeanfri@bluewin.ch

58. Jahrgang

Juni 2019

AUS DEM INHALT 100. Jubiläums-Hauptversammlung

3

Bröggler Abschiebung

7

Mäuseplage am Schlösslihang

9

Fotobericht Susanne Römmel

13

In der Post gefunden

15

Agenda der Kirchgemeinden

18

Waldkirche

21

Pfarrei St. Martin Bruggen, Erstkommunion

23

Primarschule Engelwies

25

Vereinsliste

31

Pinnwand

33

Rico Breitenmoser Lehnstrasse 46, 9014 St. Gallen Telefon 071 277 44 05 Mobil 079 567 42 30 info@print-studio.ch

Claroladen

35

Chinderhus Fiorino

37

Initiative Konzernverantwortung

39

Inserate Rico Breitenmoser Lehnstrasse 46, 9014 St. Gallen Telefon 071 277 44 05 info@print-studio.ch

Firmennachrichten

41

Leseschwäche

49

HC Bruggen

50

Filmangebote

51

Kassierin/Mitgliederkontrolle Claudia Dornbierer Engelwiesstrasse 5, St. Gallen Telefon 071 278 51 59 PC 90-21753-8 Einwohnerverein Bruggen Präsident Stevan Dronjak Wolfgangstrasse 10 9014 St.Gallen sdronjak@yahoo.com Mitgliederbeitrag Fr. 25.– /Jahr inkl. «Üsers Dorf Brogge» www.evb-bruggen.ch

Fun & Sport, Projektwoche

53

Die Strassentaube - aus der Sicht des Tierschutzes

54

Offene Arbeit mit Kindern West

57

Kath. Jugendarbeit Pfarrei St. Martin Bruggen

58

Offene Jugendarbeit West

59

Wichtige Adressen

64

Wichtig! Bitte senden Sie alle Berichte an

jeanfri@bluewin.ch 1


REY AG, 9014 St.Gallen, +41 71 274 56 56, www.reyag.ch

INDIVIDUELLE BLECHLEISTUNGEN

FASSADENKOFFER, FENSTERZARGEN... Faszination Blech

Langgasse 36, CH-9008 St.Gallen Tel 071 244 80 30 www.kafi.ch

ng ra tu r Ve rm ie tu a p e R e ic rv e S Ve rk a u f

E G R O M N E N I H KAFFEEMASC

R

Malen, Tapezieren, Verputzen innen & aussen

Malergeschäft Patrick Mayer www.malermayer.ch 2

Haselstrasse 15a 9014 St. Gallen nat: + 41 79 440 75 93 mail: info@malermayer.ch www.malermayer.ch


100. EVB-Hauptversammlung

Protokoll der 100. Hauptversammlung vom 03. Mai 2019 im kath. Pfarreiheim Bruggen Pünktlich um 19.30 Uhr beginnt die Hauptversammlung des Einwohnervereins Bruggen und der Präsident, Stevan Dronjak, begrüsst die Bröggler/innen inkl. Vorstand. Sämtliche Gäste werden namentlich begrüsst u.a. die Ehrenmitglieder, Mitglieder des Stadtparlaments, der Kontaktbeamte des Quartiers, Vertreter anderer Quartiervereine, der Quartierverantwortliche der Stadt St. Gallen sowie der Medienvertreter.

EIN FAMILIENFREUNDLICHES ZUHAUSE

Wir vermieten hochwertige 2.5- bis 4.5-ZimmerWohnungen Bezugstermin: Herbst 2019

Besichtigungen und Beratung:

www.schloesslipark.sg

Ihre Ansprechpartnerin: Doris Hörler T 071 229 00 29 · doris.hoerler@sur.ag

3


Kulinarisch verwöhnt! Fitnessteller auf der Sommerterrasse geniessen – einzigartig, speziell fein!

SCHOREN Dufourstr. 150 | CH-9000 St.Gallen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 24 Uhr Samstag und Sonntag auf Anfrage Genügend Parkplätze und Bushaltestelle direkt beim Restaurant.

Tel. 071 260 14 90 | www.schorensg.ch 4


Präsident erläutert, dass keine Änderungen bezüglich der Traktandenliste eingegangen sind und ❯ Der erklärt die Hauptversammlung als eröffnet. Wahl der Stimmenzähler Gewählt werden zwei Stimmenzähler, Stefan Meier und Martin Kocher. Anzahl der Stimmberechtigten 141 / «absolutes mehr 72»! Protokoll der letzten Hauptversammlung Das Protokoll der 99. Hauptversammlung wird vom Vorstand zur Kenntnis genommen und dem Präsidenten zur Einsichtnahme vorgelegt. Es gibt keine Änderungsvorschläge. Das Protokoll der letzten Hauptversammlung wurde in der Quartierzeitung «ÜSERS DORF BROGGE» Nr. 227/Juni 2018 veröffentlicht und wird somit, mit Verzicht auf ein Vorlesen, einstimmig genehmigt. Jahresbericht des Vorstandes Der Präsident zieht einen kurzen Rückblick auf das 2018. Hier erwähnt er die eine oder andere Aktivität im Bruggenquartier. Besonderen Dank geht an alle Personen, welche in irgendeiner Art und Weise unserem «Dorf Bruggen» immer wieder unentgeltlich Hand bieten, wie z.B.: – den Organisatoren des Neujahrapéros – den Verantwortlichen des Moosweihers – den Berichteschreibern für die interessanten Beiträge in unserem Dorfblatt, welches viermal pro Jahr erscheint, sowie für all die Verantwortlichen, welche für die Gestaltung, den Druck und den Versand dessen zuständig sind – den unermüdlichen Helfer/innen für die Mithilfe und ihren Einsatz im letzten Jahr unter anderem an der Bröggler Viehschau, dem Schlössli-Skirennen und dem Hol- und Bring-Markt. Unser Skilift Letzte Saison war der Skilift inkl. Übungslift an 60 ½ Tagen in Betrieb. Beide Lifte wurden von Familien sowie Schulen rege besucht. Das Nachtskifahren konnte 6 mal stattfinden. Das Skistübli war insgesamt 130 Stunden geöffnet. Fazit: Es war eine überaus profitable Skisaison und der Dank gilt allen, die in irgendeiner Art und Weise rund um den Skilift Hand angelegt haben sowie all jenen, die den Schlösslihang in der vergangene Wintersaison besucht haben. Bauten und Verkehr Hier wurde die Stadt in Bezug auf die behindertengerechte Instandstellung der Trottoirs gewürdigt. Moosweiher Happy End für den Moosweiher und dessen Tiere. Der Moosweiher gehört nun der Stadt und die Gänse haben einen Platz auf dem «Gnadenhof» in Neukirch bei Egnach gefunden. Rico lässt zu Gunsten des neuen Gänseheimes den Hut rumgehen. Hierbei kommt der stolze Betrag von Fr. 734.95, welcher vom EVB noch auf Fr. 1000.– gerundet wird, zusammen. Jahresrechnung 2018 Kassierin, Claudia Dornbierer, präsentiert den Jahresabschluss und erklärt die Schlussbilanz per 31.12.2018 sehr ausführlich. Aus der Gesamtrechnung resultiert ein Ertrag von Fr. 115‘306.51 und ein Aufwand von Fr. 115‘038.34. Daraus ergibt sich ein Reingewinn 2018 von Fr. 268.17 und einem Eigenkapital von Fr. 20‘471.37. Eine Zusammenstellung der Kosten von 2017-2019 für die neuen Skilifte ergibt folgende Zahlen: Einnahmen Spenden Fr. 145‘260.00 Auflösung Skiliftfond/EVB Fr. 10‘000.00 Ertrag Total Fr. 155‘260.00 Anschaffung Skilift 1+2 Fr. 92‘890.65 bauliche Anpassungen Fr. 40‘095.90 Bewilligungen/ Gebühren Fr. 6‘823.75 diverse zusätzliche Kosten Fr. 16‘575.00 Aufwand Total Fr. 156‘385.30

❯ 5


5. Revisorenbericht Revisor Thomas Keel verliest den Revisorenbericht. Er hält fest, dass die Kassierin, Claudia Dornbierer, wiederum einmal mehr eine vorbildliche und saubere Buchhaltung geführt habe. Die-se wurde eingehend geprüft und für in Ordnung empfunden. Thomas Keel empfiehlt den Anträ-gen der Kassierin und dem gesamten Vorstand Entlastung zu erteilen und bedankt sich für die geleistete Arbeit. Dies wird einstimmig angenommen. Avis Rücktritte Myrtha Sonderegger wird per April 2020 als Revisorin zurücktreten. Für die geleistete Tätigkeit wird Sie an der nächsten Hauptversammlung gewürdigt. Varia Verdankung folgender Personen mit einem kleinen Präsent: Angela Frick für die dem EVB bereitgestellten Lagerräumlichkeiten, Fritz Schoch für die unermüdliche Bewirtschaftung des Moosweihers und Martin Kocher für den Einsatz rund um den Moosweiher.

St. Gallen, im Mai 2019

Bröggler macht euch bereit, bald ist wieder Fasnachtszeit ! Liebe Leute Gross und Klein schickt uns ein paar Versli ein. Reimet bitte ganz behende, sonst ist die Ära Fasnachtzeitung bald Legende. Haltet Augen, Nasen, Ohren offen, notierte G`schichten lassen hoffen. Einsendungen an www.fako-brogge.ch unter Kontakte/ Nachricht Stichwort « Fasnachtszytig» oder per Post an Annette Weissweiler, Lehnstrasse 28, 9014 St. Gallen oder mail an fitze80@bluewin.ch 6

Die Protokollführerin Jeannette Frick


«Bröggler Abschiebung» R.B.: Fast wie im echten Leben spielte sich diese Abschiebung ab. Natürlich ohne Polizei! Dafür brauchte es eine erfahrene Gänseflüsterin. Ich, auf jeden Fall hätte keinen Biss einer Gans riskiert. Auch die Betreuer, die Jahre lang diese Gänse in Obhut hatten, konnten die Gänse nicht fassen. Frau Aliesch hingegen nahm eine um die andere in den Arm und trug sie langsam zu ihrem Auto. Alle hatten Angst für diese Transaktion, doch sie verlief ganz harmlos.

Unsere Gänse vom Moosweiher haben schnell Freunde gefunden. Sie fühlen sich im «Gnaden Hof zum Regaboga» in Neukirch-Egnach pudelwohl. Die Leiterin, Monika Aliesch, ist mit Ihren Hellfern dafür besorgt. Die Finanzierung des Hofes ist vollumfänglich auf Spenden angewiesen. Es können auch Patenschaften für einzelne Tiere übernommen werden, erklärt Frau Aliesch. Helfen Sie mit einer Spende, um die Tiere weiterhin so gut versorgen zu können! Die spontane Hutsammlung an der HV ergab einen stolzen Betrag von ca. 725 Franken, den wir vom EVB noch etwas aufstocken werden.

Angebot: Gnadenhof Hundeferienheim Eseltrekking Hof Regaboga Hagenbuchen 8 9315 Neukirch-Egnach 071 477 37 07 www.hof-regaboga.ch Konto: IBAN CH70 0900 0000 8538 1286 8 7


Vreni Schönenberger Vreni Schönenberger Fusspflege undKosmetik Kosmetik Fusspfl ege und

Bernhardswiesstrasse 14 Bernhardswiesstr. 14 9014 St.Gallen 9014 St. Gallen

Telefon 071 278 24 55 Telefon 071 278 24 55 www.fussundschön.ch

Tipp: Geschenkgutscheine

Reparaturen und Unterhaltsarbeiten sämtlicher Marken

Gaskontrolle

technische Einbauten

Wohnwagen Weber St.Gallen฀

Zubehör-Shop

grosse Mietfl otte an Reisemobilen Und฀jetzt?฀.฀.฀.

Wohnwagen฀/฀Reisemobile

Verkauf Wohnwagen und Reisemobile

Import von Knaus und Weinsberg ฀CARROSSERIE

ST.GALLEN-BRUGGEN Caravan Ausstellung hinter dem Haus

Zürcher฀Strasse฀246,฀9014฀St.Gallen Telefon฀071฀277฀35฀77,฀Fax฀071฀277฀66฀34 www.wohnwagen-weber.ch

฀฀HEINZ฀WEBER฀AG

Zürcher฀Strasse฀246฀ T elefon฀071฀277฀35฀77

Aktionen, Occasionen, Vermietung und AutoAnhängekupplungen Wir sind umgezogen Bildstrasse 2a, 9015 St.Gallen www.wenk-fust.ch 8


Mäuseplage am Schlösslihang Aprilscherz 2019 Für den 1. April um 10 Uhr wurden alle Bröggler in der 230. Ausgabe von «ÜSES DORF BROGGE» eingeladen, gegen die Mäuseplage am Schlösslihang mitzuhelfen, den Viechern den Garaus zu machen und Mäusefallen aufzustellen. Bei der gleichzeitig aktuellen Rattenplage im St. Leonhardpärkli rechneten wir mit einer grossen Solidaritätswelle. Ein kleines Star-Aufgebot des EVB-Vorstands stand bereit um die zahlreichen Helfer zu empfangen. Wir waren hocherfreut, dass ein Grossvater mit seinem Enkel, ein Frauchen mit Hund und ein Mann ohne Hund unserem Aufruf folgten, und das Geschehen am Hang hautnah miterleben wollten. Unter dem genauen Blick von Norbert Knill und der fachkundigen Leitung von Erika Signer wurden den sieben Anwesenden die Rohrfallen erklärt. Anschliessend wurde auf der Wiese «Muushüffä» ausfindig gemacht und drei sogenannte Schermaus-Fallen gesetzt. Interessant war das eigentlich logische

9


10


Finden, der von den Mäusen benutzten Tunnels dank Beobachten der neusten Dreckhaufen und das Setzen der Fallen in die unterirdischen Gänge. Nach getaner Arbeit durften sich alle bei Kaffee, Sirup und einem extra für uns gebackenen «Müsliweggen» vom Beck stärken. Für alle, besonders aber für den jüngsten Mäusejäger, war es ein interessanter und lehrreicher Vormittag. Das witzige an der ganzen Aktion war, dass am Abend wirklich zwei fette, dicke Mäuse in den Fallen steckten, und der eigentlich erfundene Aprilscherz von Rico Breitenmoser von Erfolg gekürt war.

11


IHR neueR volvo xc60 ZUM BEST PRICE BEREITS FÜR CHF 399.– / MONAT JETZT ENTDECKEN AUF WWW.BALDEGGER.COM

Monatsrate CHF 399.-. Volvo Swiss Premium* Gratis Service bis 10 Jahre / 150‘000 km. Werksgarantie bis 5 Jahre / 150‘000 km und Verschleissreparaturen bis 3 Jahre / 150‘000 km (es gilt das zuerst Erreichte). Leasing Volvo Car Financial Service (Bank-now AG): Volvo XC60 T5 AWD R-Design. Katalogpreis CHF 71‘790.- (inkl. Ablieferpauschale), abzüglich Verkaufsprämie CHF 2‘000.-, abzüglich Rabatt CHF 3‘562.- und abzüglich Flottenrabatt CHF 7‘124.- ergibt einen Verkaufspreis von CHF 59‘104.-. 1. grosse Leasingrate CHF 12‘000.-, Laufzeit 36 Monate, 10‘000 km / Jahr. Zins nominal 2.90%, Zins effektiv 2.94%. Restwert CHF 36‘800.-. Obligatorische Vollkaskoversicherung nicht inbegriffen. Die Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung des Konsumenten führt (Art. 3 UWG). Angebot gültig bis Widerruf.

Baldegger Automobile AG Erlachstrasse 3, 9014 St. Gallen 071 274 80 40 sg@baldegger.com

12

Baldegger Automobile AG Wil Flawilerstrasse 31, 9500 Wil 071 929 80 40 wil@baldegger.com

www.baldegger.com


Haggenstrasse 45 An der Haggenstrasse 45 tut sich was! Schon seit längerem wird an der Haggenstrasse 45 Yoga unterrichtet. Ins Leben gerufen wurde die Gruppe ursprünglich durch den Wunsch einiger Quartiersbewohnerinnen in der Nähe Yoga zu praktizieren. Das Angebot ist beliebt, wird rege genutzt und wurde deshalb kontinuierlich ausgebaut. Die Möglichkeit, quartiersnah etwas für die Gesundheit und das Wohlbefinden zu tun wird sehr geschätzt. Aus dem grosszügigen und lichtdurchfluteten Raum ist nun neu ein Gemeinschaftsraum für verschiedene Angebote entstanden. Susanna Römmel (www.susannaroemmel.com) ist dipl. Yogalehrerin und Mitglied des Schweizer Yogaverbandes. Ihre Stunden sind durch die Krankenkassen anerkannt. Sie unterrichtet Hatha Yoga und Yin Yoga. Durch ihre Arbeit am Kantonsspital mit Schmerzpatienten ist zusätzlich eine Yoga-Gruppe für Menschen mit Schmerzen entstanden. Neu ist eine Senioren-Yogagruppe am entstehen. Sabina Ruhstaller (www.sabinaruhstaller.ch) hält in dem Raum wöchentliche Singkreise mit Liedern aus aller Welt sowie Mantrasingen. Santi Leal (santiaerobica@hotmail.com) ist Pilates und Aerobic-Lehrerin mit viel Erfahrung und kontinuierlicher Weiterbildung, unterrichtet seit 4 Jahren Pilates und Vorturnen in der Nachbarschaft. Ab August wird Sie Ihre Kurse auch der Haggenstrasse 45 anbieten, mit den aktuellen Erwachsenenkursen und den neuen Kursen für: KinderPilates, Eltern – Kinder Pilates und Steps. Bei Interesse kann eine kostenlose Schnupperstunde vereinbart werden. Weitere Informationen sowie die detaillierten Stundenpläne, finden Sie auf der jeweiligen Homepage oder Mailadresse. Wir freuen uns auf Sie! Susanna Römmel, Sabina Ruhstaller, Santi Leal

13


Studenten / Lehrlinge

10%

Rabatt

Öffnungszeiten: Di – Fr 8.00 – 18.00 Uhr Sa 9.00 – 14.00 Uhr Montag geschlossen

Wir suchen Sponsoren für die Grundfinanzierung des Skilifts! HAUSMARKE.CH

www.evb-bruggen.ch

■ Metallfassaden

■ Metallarbeiten

■ Flachdächer in EPDM

■ Algenbehandlungen

■ Spenglerarbeiten

■ Dachunterhaltsarbeiten

■ Blitzschutzarbeiten

■ Schneeräumungen

■ Dachbegrünungen

■ Gutachten/Expertisen

■ Beratung/Ausschreibungen

■ Kurse Hobbymetaller

www.broennimannspenglerei.ch

14


In der Post gefunden!

15


16


Summer19 Fäscht

9. 2019 Sa / So 31. 8. / 1. Wolfgangh of sg .ch summerfaescht-

Samstag

12 .00 irtschaft Eröffnung Festw 14 .00–17.00 s bei ieren un d Tattoo Karussell · Fris ass ng · Spiel un d Sp treff der Tagesbetreuu gend gen un d dem Ju mit dem HC Brug it dem hrzeugparcour m Straubenzell · Fa spass ubenzell · Foto nbrot Jugendtreff Stra burg · Schlange pf Hü · ty ar hP mit Wunsc .Martin mit der Pfadi St

Festwirtschaft Grosses Festzel t Kinderprogram m Sonntagsbrunc h Barbetrieb Live-Musik Hauptsponsoren

17.30 Minidisco 18 .00–22 .00 Just Two Live-Musik mit ab 20 .00 Bar

Sonntag

0 ab 9.00 bis 13.0 gen) iert vo m HC Brug Brunch (organis .ch en gg ru s: www.hcb Anmeldung , Info 17


Agenda der Kirchgemeinden Ökumenische Veranstaltungen der Kirchgemeinden Anfang Juni bis Mitte September 2019 Katholische Pfarrei St. Martin Beachten Sie bitte für konfessionell eigene Gottesdienste und Anlässe die jeweilige Tagespresse.

Evang. ref. Kirchgemeinde Straubenzell

Evangelische Pfarrämter Bruggen/Haggen Beachten Sie bitte für konfessionell eigene Gottesdienste und Anlässe unseren «Kirchenboten» und die jeweilige Tagespresse.

Ökumenische Gottesdienste Sonntag, 16. Juni

10.30

Ökumenischer Gottesdienst im Grünen am Gübsensee Pfarrerin Regula Hermann und Diakon Marcus Schatton

Fiire mit de Chliine Wir laden die Kleinsten von 0 bis 6 und ihre Eltern, Geschwister, Grosseltern, Götti und Gotte etc. ein! Neben einer biblischen Erzählung gibt es die Möglichkeit zu basteln, spielen, essen und trinken. Wir treffen uns an folgenden Samstagen an den angegebenen Orten – jeweils um 16.30 Uhr in der Kirche Bruggen: • 15. Juni 2019 • 17. August 2019 • 14. September 2019 Die Feier ist ökumenisch offen!

Ökumenische Veranstaltungen Mittagstisch Haggen Baracke Oberstr. 298 Anmeldung bis Mo-Mittag 071 277 36 76 oder 079 462 59 32 (Erika Weisskopf)

jeden 1. Di im Monat Di, 04.06.2019 Di, 02.07.2019 Di, 06.08.2019 Di, 03.09.2019

Mittagstisch Bruggen Kath. Pfarreiheim Anmeldung bis Montagabend, Tel. 071 278 42 04

jeden 2. Di im Monat 12.00 Uhr Di, 11.06.2019 Mittagstisch im Juli fällt aus! Di, 13.08.2019 Di, 10.09.2019

Mittagstisch Bruggen Anmeldung bis Mi, 16.00 Uhr, Tel. 071 277 22 87

Evang. Kirchensaal

jeden 3. Do im Monat Do, 20.06.2019 Do, 18.07.2019 Do, 15.08.2019

Familien-Zmittag der Kinder- und Jugendarbeit Anmeldung bis Di-Abend Tel. 071 278 30 68

Baracke Oberstr. 298

12.00 Uhr Mi, 12.06.2019 Mittagstisch im Juli fällt aus! Mittagstisch im August fällt aus! Mi, 11.09.2019

Offener Lesekreis

Baracke Oberstr. 298

Di, 20.08.2019

18

12.00 Uhr

12.00 Uhr

20.00 Uhr


❯ 60plus im Westen – Ökumenisches Seniorenprogramm St. Gallen West 2018 «Baumwipfelpfad Neckertal» Ausflug gemäss sep. Programm Regula Hermann «Nordkorea- ein Reisbericht» mit Walter Eggenberger

Mi, 19.06.2019

Kirchgemeindehaus Lachen Mi, 03.07.2019 Burgstrasse 104

«Sommerfest im Pfarrhausgarten» Zürcher Strasse 217 Annette Spitzenberg Bei Regenwetter: Pfarreiheim Burggen, Fürstenlandstrasse 180

Mi, 28.08.2019

14.30 Uhr

15.00 Uhr

Räume zu vermieten Im Kirchgemeindehaus Lachen vermieten wir verschiedene Räume mit einer Fläche zwischen ca. 24 und 96 m2 zur fixen oder temporären Nutzung. Bei einer fixen Vermietung werden die Räume nach Bedarf renoviert. Geeignet sind sie als Gruppenraum, Atelier, Therapieraum, Büro, Schulungsraum, usw. Mietpreis ab CHF 95/m2 pro Jahr plus NK, Bezug nach Vereinbarung. Für Informationen und eine Besichtigung melden Sie sich bei Cornelia Stauffacher, 079 819 79 58 oder cornelia.stauffacher@straubenzell.ch Für Versammlungen, Konzerte und Veranstaltungen empfehlen wir Ihnen nebst diesen kleineren Räumen auch unseren Saal mit einer Fläche von rund 300 m2, mit Bühne und Gastroküche. Die Tarife für temporäre Vermietung inklusive Reinigung und die Kontaktadresse finden Sie unter www.straubenzell.ch/kgh-lachen

Bruggen Ruhberg Garage AG Ruhbergstrasse 34 071 278 54 54 www.peugeot-stgallen.ch Fachhändler für

Elektro Velos

Zürcherstrasse 63 071 277 05 05

SCOOTERS

19


Stadt St.Gallen Ihre Spende hilft armutsbetroffenen Menschen in unserer Stadt. Herzlichen Dank! CH41 0690 0016 0200 2950 7 Zu verkaufen

Bienenhonig vom Lindeli

Susanne Waldburger und Othmar Somm Boppartshofstrasse 43 071 220 39 89 oder susanne.waldburger@gmx.ch

20


Waldkirche

Pause machen … Sich und Gott in der Natur spürbar anders erleben

Waldkirche St. Gallen Sonntag, 5. Mai. und 25. August - 11.30 Uhr Quartiertreff Jugendbaracke (Oberstrasse 298, St. Gallen) Was ist Waldkirche? Waldkirche ist kein Gottesdienst im herkömmlichen Sinn. Die Waldkirche ist ein neuartiges Angebot der reformierten Kirchgemeinde Straubenzell. Sie richtet sich an Freigeister und andere gute Christenmenschen, die sich und Gott in der Natur auf ungewohnte Weise erfahren möchten. In der Waldkirche können die Teilnehmenden wählen, auf welche Weise sie die angebotenen Impulse aufnehmen. Achtsam Natur entdecken, meditieren, schreiben, zeichnen oder einfach da sein – alles ist möglich.

Für wen? Die Waldkirche steht Erwachsenen, Jugendlichen, Paaren und Familien mit Kindern offen. Niemand muss etwas glauben.

Wie läuft eine Waldkirche ab? Die Waldkirche startet an der Jugendbaracke (Oberstrasse 298). Den Weg in den Wald begleiten Gespräche und Austausch. Im Wald öffnen wir uns mit allen Sinnen für die besondere Atmosphäre des Waldes. Am Rastplatz werden Impulse zum Thema gegeben, denen die Teilnehmende eigenständig oder gemeinschaftlich nachgehen. Mit einem

gemeinsamen Picknick endet die Waldkirche für die, die noch bleiben möchten.

Was bringe ich mit? Am wichtigsten ist wettergerechte Kleidung. Oft ist es im Wald etwas kühler. Eine Sitzunterlage ist hilfreich. Beim Waldbuffet teilen wir das selbst mitgebrachte Essen.

Und wenn es regnet? Die Waldkirche findet bei jedem Wetter statt. Bei schlechtem Wetter steht uns die Jugendbaracke zur Verfügung.

Mitmachen im Waldkirchenteam? Wer in der Waldkirche mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Ihren Einsatz. Wir treffen uns circa 4 mal im Jahr zur Vorbereitung.

Eine Initiative der reformierten Kirchgemeinde St. Gallen West. Kontakt: Pfarrer Uwe Habenicht – Email: Uwe.Habenicht@straubenzell.ch – weitere Infos und Treffen: www.straubenzell.ch

21


Wir bieten in der Stadt St.Gallen einen

Besuchsdienst für ältere Menschen an. Unsere Besucherinnen und Besucher leisten Gesellschaft, begleiten bei Aktivitäten, gehen spazieren oder hören einfach nur zu. Fachliche Begleitung, regelmässiger Erfahrungsaustausch und Spesenentschädigung sind dabei für uns selbstverständlich. Möchten Sie gerne älteren Menschen Zeit schenken? Oder möchten Sie selbst besucht werden? Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Pro Senectute St. Gallen ∙ Davidstrasse 16 ∙ 9001 St.Gallen ∙ Birgit Janka ∙ 071 227 60 15

HYPNOSE - THERAPIE AUCH FÜR SIE?

Hypnosetherapie hat sich erfolgreich bei Ängsten, Phobien und Panikattacken, bei Stress, Burnout, Trauer, Depression und depressiver Verstimmung, Leistungsblockaden im Sport oder im Geschäftsalltag bewährt.

WASSER WIE ES UNSERE ERDE FORMT

FOTOGRAFIEN VON BERNHARD EDMAIER

WASSER 22

Grosses Mausohr Foto © René Güttinger, rgblick.com

18.5.–18.8.19

Haben Sie noch Fragen? Gerne geben ich Ihnen telefonisch kostenlos Auskunft, ob in Ihrem speziellen Fall eine Hypnose Therapie Sinn macht. Dijana Petra, dipl. Hypnosetherapeutin, Markplatz 20, 9000 St.Gallen

079 451 53 46 | www.painreliefpraxis.ch


Pfarrei St. Martin Bruggen Erstkommunion Erstkommunion in Bruggen mit Regen und Schnee, aber trotzdem voller Freude und Segen. Am Sonntag, den 28. April 2019 trauten wir kaum unseren Augen und unserem Gefühl. Bei niedrigen Temperaturen und Schneefall begann der Tag für die Erstkommunikanten so, dass die Prozession mitsamt der immer wunderbaren Begleitung der Otmarmusik buchstäblich «ins Wasser» fiel. Es war der seit Jahren, der kürzeste Einzug der Erstkommunionkinder vom Pfarreiheim direkt zur Kirche St. Martin mit der Otmarmusik im überdachten Eingangsbereich. In der Gott sei Dank, trockenen Kirche konnten dann alle einen feierlichen und fröhlichen Gottesdienst feiern. Nach dem Gottesdienst war es möglich, bei einer kurzen regenfreien Periode, Fotos auf den Stufen vor der Kirche zu machen. Mit dem anschliessenden Apéro in bewährter melodischer und flotter musikalischer Begleitung der Otmarmusik klang der Vormittag gemütlich im Pfarreiheim St. Martin aus. Allen unseren Erstkommunionkindern und ihren Familien wünschen wir für die Zukunft alles erdenklich Liebe und Gute und Gottes reichsten Segen. Herzliche Grüsse

Eure Evelyn von Gernler, Seelsorgerin

23


Koller Getränke AG Abtwil Hauptstrasse 58 9030 Abtwil Telefon 071 311 13 18 www.koller-getraenke.ch

Partyanhänger zum Mieten prompter Hauslieferdienst Bierpass für Abholdienst

SANIEREN

MIT

SYSTEM

D a s k o m p a k t e Vo r w a n d m o d u l für kleine Bäder im Objektbereich oder für das individuelle Einzelbad Foto: Möbelvorwandsytem Atlantic II Besuchen Sie unsere Ausstellung Köpp AG / Fürstenlandstr.109 / 9014 St.Gallen / www.koepp.ch / 071 277 30 12

GEDANKEN / WEISHEITEN / MAXIMEN

Weit entfernten Ziele eröffnen Imagination und Inspiration – und setzen positive Energie frei. © Copyright: M. M. Savanovic 24


Primarschule Engelwies Mitteilungen aus der Primarschule Engelwies Wir berichten über besondere Unterrichtserfahrungen von Gross und Klein. Lernen ist ja eine Lebensaufgabe, welche für alle Altersstufen wichtig ist. Wir möchten unsere Schule noch mehr zu einem Lernort machen, an dem das gegenseitige Lernen bewusst gelebt wird. Der Lehrplan Volksschule gibt dazu ebenfalls wichtige Hinweise und Vorgaben. Papi-Woche im Kindergarten Im Februar 2019 wurden alle Papis des Alpstein 2 eingeladen, am Kindergartenalltag teil zu nehmen. Viel zu selten sieht man die Papis im Kindergarten. Sie sollten einen Eindruck bekommen, wie es bei uns zu und her geht, daher die Idee. Am Montag ging’s also los. Die ersten Väter kamen mit ihren stolzen Kindern in den Kindergarten. Die Kinder instruierten ihre Papis: «Hier ist mein Garderobenplatz, du kannst deine Jacke zu meiner hängen.» «Du musst zuerst die Hände waschen Papi, vorher gehen wir nicht hinein!» Die Väter folgten den Instruktionen der 4-6-Jährigen. Im Kreis sangen die Väter teilweise mit, oder sie hatten Zeit ihr Kind zu beobachten. Danach ging es an die Arbeit. Denn die Papis und die Kindergartenkinder hatten einen Auftrag. Passend zum Bilderbuch «Die 5 frechen Mäuse fahren ein Rennen», durfte jedes Vater-Kind-Paar ein Auto kreieren. Nachdem das Auto fertig gebaut war, durften sich die Kinder eine kleine Plüschmaus aussuchen, welche das Auto lenkt. Und schon ging es los! Es war rührend zu sehen, wie gut Papi und Kind zusammen arbeiteten! Die Wünsche der Kinder wurden wenn möglich umgesetzt und die Kinder halfen mit, damit sie am Schluss der Stunde einen tollen Flitzer in der Hand halten konnten. Auch wenn der eine oder andere Papi ein bisschen ins Schwitzen kam! So kamen Tag ein Tag aus immer wieder Papis bei uns zu Besuch! Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis ihr Daddy endlich bei uns auftauchte. Auf dem Ausstellungstisch sammelten wir alle Autos. Am Ende der Woche war der ganze Tisch voll geparkt mit schönen Fahrzeugen! Jedes war einzigartig! Nach der kleinen Ausstellung am Freitag, trugen alle Kinder mit viel Stolz ihr Auto nach Hause. Diese Woche werden wir so schnell nicht vergessen.

Danke liebe Papis, dass Sie sich die Zeit für uns genommen haben! A. Klester, Kindergärtnerin Das Skilager in den Flumserbergen auf dem Knobelboden, 18.-22.3.19 Wir waren 5 Tage im Skilager, wobei mir das Snowboarden am meisten gefallen hat. Unser Hotel hiess Sporthotel Knobelboden. 25


Die SIGVARIS GROUP ist Hersteller von medizinischen Kompressionsstrümpfen mit Standort in St.Gallen Haggen. Für unsere Tragetests suchen wir Personen aus der Region, welche von einem Venenleiden betroffen sind und bereits Kompressionsstrümpfe tragen.

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Für Fragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Karin Tobler, Mitarbeiterin Produktentwicklung, gerne zur Verfügung: Tel. 071 272 44 41 E-Mail: karin.tobler@sigvaris.com n

SIGVARIS AG Gröblistrasse 8 www.sigvaris.com n

26

n

9014 St.Gallen


den ersten zwei Tagen waren wir mehrheitlich nur auf blauen Pisten. Danach waren wir ❯ Während praktisch nur noch auf roten Pisten. Die Gruppen waren in den ersten zwei Tagen immer unterschiedlich. Am Montag waren wir nur Snowboarder. Am Diensttagmorgen waren wir weniger als am vorherigen Tag. Am Mittwoch hatten wir dann die perfekten Gruppen zusammen.

Mein Skilagerhighlight spielte sich am Dienstagnachmittag ab, als wir das erste Mal mit Herrn Walser und Herrn Stark die rote Piste herunterfuhren. Wir fuhren mit der Gondel von Tannenboden hoch zum Maschenkamm. Als wir am Maschenkamm ankamen schneite es, und es war kälter als in Tannenboden. Man konnte eine tolle Aussicht geniessen, denn man sah den Walensee und viele Berge.

Wir fuhren gemeinsam den Hang hinunter, aber anfangs hatte ich noch Angst, dann nach kurzem Fahren verschwand die Angst wieder, und alle kamen unverletzt unten an. Uns hat das ganze Skilager gefallen. Schüler/innen der Klassen MSa und MSc Wir spielen Ukulele im Musikunterricht Seit einem Semester üben wir das Ukulelespiel. Wir haben nun drei Lieder einstudiert, die wir mit drei Akkorden begleiten können. Die Akkorde auswendig zu spielen ist gar nicht so leicht! Mit etwas Geduld und regelmässigem Üben haben es aber die meisten taktgerecht geschafft. Zur Krönung machten wir dann vor einer anderen Klasse ein kleines Schulzimmerkonzert. Es macht Spass, ein Instrument zu spielen! Klasse MSa, V. Martel und P. Sandri

Den Läusen geht es an den Kragen Am Freitag 29. März 2019 habe ich als Verantwortliche Gesundheitsförderung an der Schule mit Hilfe einer Mutter allen Kindern von der 1. bis 6. Klasse unseres Schulhauses die Haare kontrolliert. Damit möchten wir den immer wieder auftretenden Kopfläusen entgegenwirken. 27


Gege hilft der älteren Generation Haus + Garten Betreuung, Unterstützung, Pflege Daniel Gehringer St.Gallen 079 959 02 92 Hauswart und Pflegehelfer SRK www.seniorfellow.ch

BILL GOLDSCHMIED

Daniel Bill, Silber- und Goldschmied Oberstrasse 296a, 9014 St. Gallen 071 278 53 54 info@bill-goldschmied.ch / www.bill-goldschmied.ch Öffnungszeiten: Di-Fr 9-11.30 / 13.30-18.30, Sa 9-15.00

Für den Grill Egal ob Kohle, Gas oder Elektro. Unser Fleisch, nature oder in Signer‘s Spezialsauce mariniert einfach Hammer!

Wir wünschen allen einen wunderschönen (Grill)Sommer mit Ihrer Familie, Ihren Freunden, allen Kollegen und Nachbarn. Ihr Signer-Team.

Es isch wieder «Grillziit» Luzia & Peter Signer I Vonwilstrasse 16 I 9000 St.Gallen I Tel. 071 277 12 48 I www.metzgerei-signer.ch

Tagesfamilien gesucht Betreuen Sie gerne Kinder? Möchten Sie gerne einem Kind ein Zuhause auf Zeit anbieten? Dann melden Sie sich beim Tageselterndienst der Pflegekinder St. Gallen, Otmarstrasse 7, 9000 St. Gallen Telefon 071 272 25 60 oder info@pflegekindersg.ch

28


Die erfreuliche Nachricht ist, dass keine Läuse gefunden wurden. Bei einzelnen Kindern wurden wenige Nissen gefunden. Die Eltern dieser Kinder wurden schriftlich und über die schonende Balsam-Entlausungsmethode informiert. Nach den Frühlingsferien werde ich bei den betroffenen Kindern erneut eine Kontrolle durchführen. Gefreut hat mich die Offenheit der Kinder gegenüber von Läusen. Vielen Dank an alle für die Unterstützung. Sonia Masciotti, GEFOS Verantwortliche Primarschule Engelwies Planeten zum Greifen nahe In verschiedenen Grundstufenklassen wurde das Thema „Sterne und Planeten“ behandelt. In der Klasse GSe wurden die Schülerinnen und Schüler zu kleinen Planetenforschern. Sie haben in Kleingruppen einen Vortrag über einen der Planeten gemacht. Enes und Gabriel durften den Zwergplaneten „Pluto“ vorstellen. C. Fleury, Klassenlehrerin GSe

Sommerlager Klassen MS b und MSd

Am 17. Juni 2019 ist es soweit! Wir verreisen für fünf Tage ins Entlebuch. Genauer gesagt ins Salwideli. Viele abwechslungsreiche Aktivitäten erwarten uns dort. Barfuss durch schmatzenden Moorboden laufen, in die faszinierende Höhlenwelt der Schrattenfluh eintauchen oder mit dem Bikeboard eine rasante Abfahrt erleben sind nur einige Beispiele. Sollte nach den Tagesausflügen noch genügend Energie vorhanden sein, lädt auch die Umgebung des Lagerhauses zum Spielen und Entdecken ein oder zu einem Tischtennismatch im Aufenthaltsraum. Wenn jetzt auch noch das Wetter mitspielt, steht einem spannenden, spassigen und lehrreichen Sommerlager nichts mehr Weg! E. Krügel, Klassenlehrer MSb Wir hoffen, unsere Ein-und Ausblicke haben beim Lesen Freude bereitet. Primarschule Engelwies, Ende April 2019 Donata Grieger Ammann, Schulleiterin

29


Tag der offenen Tür 15. Juni 2019 / 10 bis 16 Uhr Wir laden Sie herzlich ein - besuchen Sie uns an unseren fünf Standorten.

Mehr Infos unter: valida-sg.ch/tagderoffenentür

Mit uns gewinnen alle! Wir sind ein Arbeitgeber mit attraktiven Arbeitsplätzen. Und das in einem Umfeld in dem es um viel mehr geht, als bloss um Umsatz und Gewinn. www.allegewinnen.ch

@swingcopate

DIE JUNGE SWINGTANZSCHULE IN DEINEM QUARTIER! UNSER ANGEBOT: Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 06.00-13.00 Uhr

Sie finden uns an der

Samstag

07.00-11.00 Uhr

Stockbergstrasse 3

Sonntag

07.30-11.00 Uhr

071 245 45 15

30

• • • •

Regelmässige Kurse Workshops Privatunterricht Vintage Events

weitere Infos unter www.swingcopate.ch


Bröggler Vereine Gesangsvereine Bürgerturnerchörli St.Gallen Di-Abend 20.15 Uhr, Rest. Hirschen St. Fiden 1. Stock Obmann Peter Jenni, Oberstrasse 281a 9014 St.Gallen, 071 278 12 92 peru.jenni@bluewin.ch, www.btv st.gallen/Chörli Frauenchor "Harmonie" St.Gallen W Chorleiter: Heinz Winkler, Präsidentin: Bernadette Baumann Ahornstrasse 29 b, 9000 St.Gallen, Tel. 071 278 35 23 Proben: Mittwoch, 14-täglich, Primarschulhaus Engelwies. Martins-Chor Art des Vereins: Kirchenchor Präsidentin: Susanne Popp, Telefon: 071 277 15 83 susanne.popp@gmx.ch

Hobbyvereine Familiengärtner St.Gallen-Bruggen www.bruggen.familiengaertner-sg.ch Kontaktadresse: Edith Stürmer, Haselstr. 22, 9014 St.Gallen Tel. 071 540 05 40, edith.stuermer@gmx.ch Samariterverein St. Gallen C/W Präsi: Emmi Brändle, Sekretariat: 071 277 4878 Lokal: Zürcherstr. 298, meistens je 2. Die im Monat Homepage: Samariterverein St. Gallen C/W Schlössligugge St.Gallen / Bruggen Präsident : Bollhalder Enrico, Kesselhaldenstrasse 81 9016 St. Gallen, Mail: riga61@gmx.net

Interessenvereine

Montag, 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Volksbad St.Gallen Präsidentin: Künzle Beatrice, beatrice.kuenzle@bluewin.ch oder 076/304 01 69

HC Bruggen, Handballclub Trainingsmöglichkeiten für Junioren und Juniorinnen, Frauen und Herren sowie Polysportive Präsident: Stefan Isenrich. info@hcbruggen.ch www.hcbruggen.ch «Irish-Legs St.Gallen» Tanzverein für Irischen Tanz. Tanzschule St.Gallen, Haggenstr. 44, 9014 St.Gallen, meist jedoch in der Kirche Bild, Piccardstr. 18, Abtwil www.irishlegs.omnitext.ch oder www.irish-legs.ch Präsident: Markus Kessler. Erreichbar über die Homepage oder die Tanzschule. Donnerstag ab 19 Uhr. Die Daten sind der Homepage.

Tennisclub St.Otmar Auskünfte unter 079 575 55 67 oder per E-Mail: info@otmartennis.ch zur Verfügung. Mehr Infos im Netz: www.otmartennis.ch

SVKT Frauensportverein St.Gallen St.Martin-Bruggen Gymnastik und Fitness für Frauen sowie Eltern-Kind-Turnen, Montag, 16.30-17.20 und 17.30-18.20 Uhr. Kinderturnen ab Kindergartenalter, Donnerstag, 16.3017.20 Uhr, Präsdentin Claudia Gollino, Wolfganghof 7c, 9014 St. Gallen, Tel. 071/278 88 26, gollino@swissonline.ch Jugendturnen: Nadja Keel, Wolfgangstr. 72, 9014 St. Gallen, el. 071 277 77 37, n.keel@st-gallen.ch

Naturschutzverein der Stadt St. Gallen und Umgebung NVS Pflegeeinsätze in den Schutzgebieten in u. um Bruggen Kontakt: Franz Blöchlinger, Lehnstr. 96, 9014 St.Gallen www.nvs-sg.ch, nvs@stgallen.com

Volleyball Frauengruppe St. Gallen West Donnerstagabend 18.45 – 20.15 Turnhalle Boppartshof Margrit Strupler, Aetschbergstr. 21b, 9014 St. Gallen 071 277 39 86, rudolf.strupler@bluewin.ch

Sportvereine

Einwohnerverein Bruggen (Siehe Impresseum Seite 1)

Aikido Mei Shin Dojo Fürstenlandstrasse 142, 9014 St. Gallen Kontakt: Max Herzog, Wolfganghof 19a 9014 St. Gallen, 071 278 33 08 maxuhelhe@bluewin.ch, www.meishin.ch Boxclub «boxfit St.Gallen» Trainer Günter Imminger und Barbara Santeler Montag von 19Uhr bis 20.30Uhr in der alten Sporthalle Engelwies und Donnerstag von 19:15 Uhr bis 20.45 Uhr in der Steingrüblihalle in St. Gallen www.boxfit.ch, immingerg@yahoo.co.uk Damenschwimmclub St.Gallen Gesundheitssport, Breitensport, Schwimmen, Aquajoggen und Wassergymnastik für Damen ab 16. Altersjahr bis 99.

Gemeinnützige Vereine Treffpunkt •Haggen Angebote: Mittagstisch, Znüni-Treff, Café Surprise, Märchen&Spiel, Strick&chic info@treffpunkthaggen.ch, www.treffpunkthaggen.ch SchuBS - Schule für Bewegung und Sport Paul Fürer, Haselstrasse 15b, CH-9014 St. Gallen Tel: +41 (0)79 711 86 92, Mail: schubs@bluewin.ch Diese Seite ist als Füller gedacht und somit nicht immer brandaktuell. Sind neue Vereine/Clubs entstanden oder haben sich im Laufe der Zeit Änderungen im Verein ergeben, bitte ich Sie diese zu melden unter: info@print-studio.ch

31


Gaumenschmaus für besondere Anlässe Benutzen Sie das Schlössli-Haggen für einen stimmungsvollen Anlass in gemütlich-eleganter Atmosphäre.

Wirtschaft zum

Schlössli-Haggen

Comptag Treuhand AG Fürstenlandstrasse 185 9014 St. Gallen www.comptag.ch T +41 (0)71 313 62 62 F +41 (0)71 313 62 60

Öffnungszeiten Mittwoch – Sonntag

Haggenstrasse 94 / 9014 St. Gallen T 071 277 31 01 / www.schlössli-haggen.ch

Ihr Partner für - Steuererklärungen - Finanzmanagement - Firmengründungen - Nachfolgeregelung - Revisionen

Neu in St. Gallen:

Sélection FILTEX Die Boutique für Baumwoll-Feingewebe, Seiden- und Wollstoffe, Stickereien, Nouveautés und Accessoires

Sélection FILTEX | Teufenerstrasse 1 | 9001 St. Gallen Telefon 071 221 13 54 | selection@filtex.ch | www.filtex.ch Di–Fr 12:00–18:30

32

| Sa 09:00–13:00


Pinnwand

UF

KA HAUS

milie a F e elt s wurz r e v nhau r e e i i l i t r m ua Einfa en-Q n . g i g e a t H mehr es r m W i e e n d o le Ein t. Gal mern egen i S L m i n i e Z t nd it 4 such eche r uf m p einer a s t K n n o e m v e zu ntnis ie ein n S e K n e ie ? auf chaft ben S s a Verk n h e r g e e en Li t? Od f d a n h e c d s er nruf. frei w A / p p en Ti d e j r e ns üb u ank! n e D u n e e r ich Wir f 83 Herzl 7 40 8 6 8 7 Tel. 0

PINNWAND im «Bröggler» ... und auf der EVB-Homepage werden unter dem Titel «Pinnwand» Bedürfnisse aus der Bevölkerung gratis aufgenommen. z.B. «zu verkaufen», «Gratis abzugeben», «Ich suche» (es könnten auch Lehrstellen, Kontakte usw. sein). Das Inserat wird nach 1-maligem Erscheinen gelöscht!

Hatten Sie Erfolg – Dann bitte melden Sie uns das ! 33


KLAR– wir produzieren auch Heimatschutzfenster für historische Gebäude.

KLARER FENSTER

Klarer Fenster AG Gröblistr. 14, 9014 St. Gallen T 071 272 10 10 klarer@klarer.ch www.klarer.ch

alles klar.

Ihr Fachmann für Rolläden und Storen

CAFÉ - BÄCKEREI - KONDITOREI

Bäckerei-Konditorei Zürcher Strasse 277 Tel. 071 277 39 16 Fax 071 277 49 48 9014 St. Gallen

Café-Bäckerei Straubenzellstr. 22 Tel. 071 279 33 60

Geöffnet: Mo-Fr 05.30–12.30 15.00–18.30 Sa 06.30–11.00

Geöffnet: Di–Do 07.00–18.30 Fr 07.00–19.00 Sa 07.00–16.00

9014 St. Gallen

Jeden Samstag frische Grillwürste von 11.00 – 13.00 Uhr Infos über Anlässe im Café Frei unter www.beckfrei.ch 34


Was hat Kaffee mit einem Orang Utan Projekt zu tun? Was kann der Zerstörung des tropischen Regenwaldes in Sumatra durch die explosive Ausweitung der Palmölindustrie entgegengesetzt werden? Das Orang Utan Projekt ist ein leuchtendes Beispiel wie Kaffeebauern ihre Lebensgrundlagen vor dem Bulldozer bewahren können. Arabica Kaffeebohnen gedeihen besonders gut im speziellen Klima des tropischen Regenwaldes. Dies gibt den Bauern die Chance Kaffee anzubauen und damit nachhaltig zu wirtschaften, Ressourcen zu schonen und Naturschutz zu fördern. Die Lebensumstände der Kaffeebauern werden verbessert und der Kampf um die Erhaltung der letzten sumatranischen Regenwälder unterstützt. Letztere sind auch der natürliche Lebensraum der letzten 14'000 wild lebenden Sumatra Orang Utans. Bei claro erhalten die Kaffeebauern neben einem fairen Preis eine Prämie von 50 Rappen pro Kilogramm exportiertem Rohkaffee für die Einhaltung der indonesischen Bio-Richtlinien und eine weitere Prämie von 50 Rappen an das Sumatra Orang Utan Schutzprogramm der gemeinnützigen Schweizer Stiftung PanEco. Das Orang-Utan Projekt fördert Bauern, die Kaffeeplantagen ökologisch zu bewirtschaften und auf Rodung des Regenwaldes verzichten. Schmuck Der Modeschmuck toppt jeden Pulli, jede Bluse und jedes T-Shirt. In den nächsten Wochen bieten wir Schmuck zu einem Viertel des Preises an, verpassen Sie die Gelegenheit nicht, sich mit weiteren Schmuckstücken einzudecken oder Geschenke für Enkelin oder Nichte bereits jetzt schon einzukaufen. S’het so lang’s het! Herzlich willkommen in unserem Laden! In den Sommerferien vom 8. Juli bis und mit 12. August haben wir geschlossen. Neu: Jeden Freitag haben wir aber 9 bis 11 und 15 bis 17 Uhr geöffnet in den Ferien!

Wir sind ein Team ehrenamtlich Arbeitende, daher sind die Oeffnungszeiten: Di bis Sa von 9 bis 11 Uhr, Fr zusätzlich 15 bis 17 Uhr. Claro-Team Bruggen

35


Innendekoration

Spenglerei Sanitäre Anlagen Blitzschutzanlagen

Technisches Büro Reparaturen

Roland Grieshaber Iris Santangelo Fürstenlandstr. 170 9014 St.Gallen 071 277 29 94 www.antik-stil.ch

36

Traditionelles Handwerk aus eigener Werkstätte Antike Stilmöbel Polsterwerkstätte Vorhänge Exklusive Stoffe

Distelistrasse 8 9014 St.Gallen Tel. 071 277 22 87


Chinderhus Fiorino Wir stellen uns vor

Vielleicht ist jemand von Ihnen schon am Chinderhus Fiorino an der Zürcherstrasse 193 mit Bus, Auto oder Velo vorbeigefahren, oder hat beim Spaziergang die die Kinder im Garten spielen gesehen und sich gefragt, was sich wohl in dem Haus befindet. Aber was genau ist das Chinderhus Fiorino? Um das beantworten zu können, muss ich ein wenig in die Vergangenheit schweifen. 1991 beschloss die Firma B. Braun Pharma per Ende März 1992 die betriebseigene Kinderkrippe zu schliessen. Dies war ein Schock für die Mitarbeiterinnen und Eltern der betroffenen Kinder. Die Mütter standen vor einem kaum lösbaren Problem, denn Krippenplätze waren schon zu dieser Zeit Mangelware. Die damalige Krippenleiterin Christa Thurner und ihre Mitarbeiterinnen gründeten gemeinsam mit Vertretern der Pro Juventute die Arbeitsgruppe „Pro Kinderkrippe West.“ Im März 1992 gründete die Arbeitsgruppe den Verein „Chinderhus Fiorino“. Es fanden sich Räumlichkeiten und dank zahlreichen Spenden und vielen Freiwilligen, konnte im Mai 1993 die Eröffnung des Chinderhus Fiorino an der Blumenstrasse gefeiert werden. Aber schon bald platzen die Räume aus allen Nähten und so übersiedelte 1998 das Chinderhus Fiorino an die Zürcherstrasse 193, wo es auch heute noch ist. Im Jahr 2017 konnten wir noch unseren zweiten Standort an der Hungerbühlerstrasse 7 eröffnen. Heute hat das Fiorino zwei altersgemischte Gruppen mit je 12 Kinderplätzen und zwei altersgemischte Gruppen mit je 13 Kinderplätzen Das Chinderhus Fiorino wird von der Stadt St.Gallen subventioniert. Ausgebildetes und qualifiziertes Personal betreut die Kinder von Mo-Fr. von 6.30 – 18.00 Uhr Weitere Informationen finden Sie unter www.fiorino.ch Wir freuen uns über jeden Besuch und gerne geben wir Ihnen nähre Auskunft zum Fiorino. Kontaktieren Sie Frau Sabrina Grandchamp 078 339 22 79 oder sg.west@fiorino.ch

37


Pfadi St. Martin Bruggen-Winkeln

100% Natur! Ist die Natur nur vom Fernseher bekannt? Oder gerne einfach einmal ein grosses Feuer entfachen? Ein Schlangenbrot selber machen? Sich in der Natur mit gleichaltrigen zurecht finden und Abenteuer erleben? Geheime Plätze in den umliegenden Wäldern entdecken? Draussen in einem Zelt übernachten? Lust auf frische Luft mit der Pfadi? Komm doch einfach mal vorbei! Alle Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren sind bei uns herzlich willkommen und können ihre Ideen und Freuden ausleben. Wir bieten allen Jugendlichen regelmässige Übungen und zahlreiche abenteuerliche Erlebnisse in der Natur. Schnuppere Pfadiluft und erlebe unvergessliche Momente! Jeden Samstag Neues entdecken und erforschen! Alle Alle Infos Infos unter: unter: www.pfadistmartin.ch www.pfadistmartin.ch oder über oder über Facebook: Facebook: www.facebook.com/pfadistmartin www.facebook.com/pfadistmartin Wolfsstufe Kindergarten – 4. Klasse

Pfaderstufe 4. Klasse – 16 Jahre

Piostufe 16 Jahre – 18 Jahre

Nick Holderegger, Quieto Lehnstrasse 20 9014 St.Gallen 1.stufe@pfadistmartin.ch

Yoel Pérez Haas, Zephir Hinterberg 27 9014 St.Gallen 1.stufe@pfadistmartin.ch

Remo Fust, Xylem Hinterberg 11 9014 St.Gallen 1.stufe@pfadistmartin.ch

38


Initiative Konzernverantwortung Konzernverantwortungsinitiative in St.Gallen-West Glencore vergiftet Flüsse im Kongo und die Luft in Sambia. Der Basler Konzern Syngenta verkauft tödliche Pestizide, die hierzulande verboten sind und Schweizer Goldraffinerien beziehen Rohgold aus Kinderarbeit. Immer wieder verletzen Konzerne mit Sitz in der Schweiz die Menschenrechte und ignorieren minimale Umweltstandards. Die Konzernverantwortungsinitiative verhindert, dass weiterhin Menschenleben zerstört und die Umwelt vergiftet werden. Konkret sollen Firmen mit Sitz in der Schweiz verpflichtet werden, in ihren Geschäften auf der ganzen Welt Menschenrechte und Umweltstandards einzuhalten. Damit sich auch multinationale Konzerne an das neue Gesetz halten, müssen Verstösse Konsequenzen haben. Grosskonzerne sollen deshalb in Zukunft für Menschenrechtsverletzungen haften, die sie oder ihre Tochterfirmen verursachen. Anfangs Mai 2019 wurde auch in St.Gallen-West ein lokales Unterstützungs-Komitee für die Konzernverantwortungs-Initiative gegründet. Philipp Bühler vom Komitee sagt: «Wir finden es wichtig, dass wir uns auch in St.Gallen-West mit diesem wichtigen Anliegen befassen. Darum haben wir ein Komitee gegründet.» In den nächsten Wochen und Monaten will die Gruppe erste Informationsveranstaltungen und Aktionen organisieren. Interessierte können sich bei Philipp Bühler (philippbuehler@protonmail. com) melden oder sich direkt auf der Komitee-Website unter konzern-initiative.ch/lokalkomitee-stgallen-west informieren. Fahnen können unter konzern-initiative.ch/fahne bestellt werden. Gymnastik – Pilates – Yoga –Volleyball –Joggen – Walken –Velofahren – Schneeschuhtouren… Wir, die Polysportgruppe Boppartshof sind eine Handvoll unkomplizierter, unternehmungslustiger Frauen. Wir machen jeden Montag zwischen 20:15 und 21:45 die Turnhalle Boppartshof oder die Umgebung mit unserer Bewegungsfreude unsicher. Du Fehlst uns noch. Komm doch einfach mal mit deinem Sportdress vorbei und lerne uns kennen! Dein Alter spielt keine Rolle. Wir freuen uns. Infos: Yvonne Brunner 071/ 278 43 38 / Sonja Stäheli 071/ 278 58 30

Vogelsanger Weine AG

Zürcher Strasse 444

9015 St. Gallen 39


www.inhaus.swiss

Neueröffnung Inhaus Bäderpark St. Gallen Die perfekte, unverwechselbare Badlösung für Ihren Umbau oder Neubau. Probeliegen in der Wanne ist bei uns ausdrücklich erwünscht.

Bitte vereinbaren Sie vorab per Mail, online oder telefonisch einen Beratungstermin. INHAUS Bäderpark St. Gallen Öffnungszeiten: Zürcher Strasse 511, CH-9015 St. Gallen Montag- Freitag 08.30 - 19.00 Uhr Tel.: +41 71 727 68 28 Samstag 08.30 - 16.00 Uhr E-Mail: beaderpark.stgallen@inhaus.swiss 40


Firmennachrichten Willkommen bei Calla Floristik, dem neuen Blumenladen im Einkaufszentrum Lerchenfeld Wir sind… Wir, Daniela Zwahlen und Rahel Zellweger stellen uns gerne vor und begrüssen Sie recht herzlich in unserem Blumenladen Calla Floristik. Wir sind zwei junge, kreative Floristinnen und Zierpflanzengärtnerinnen. Unseren Kunden möchten wir mit Blumenkreationen ein Lächeln ins Gesicht zaubern, darum kreieren wir mit viel Hingabe bezaubernde Blumenarrangements und Dekorationen. Gerne gehen wir auf Ihre Wünsche ein und nehmen uns die nötige Zeit, Ihnen etwas Schönes herbeizuzaubern. Wie alles begann… Anfangs 2019 erfüllten wir uns mit der Eröffnung unseres Blumenladens einen grossen Traum. Wir durften in den hellen Räumlichkeiten, im unteren Teil des neu renovierten Einkaufszentrum Lerchenfeld, unser kleines Blumenparadies eröffnen. Innert drei Wochen nahm unser Traum Gestalt an, und so steckten wir unser ganzes Herzblut in unser Blumenladen. Nun können wir als kleines Team unseren kreativen Gedanken freien Lauf lassen und unseren Blumenspiel in die Tat umsetzen. Unser Angebot… Neben der täglichen Floristik bieten wir auch andere Dienstleistungen an, wie zum Beispiel unser Blumen-Abo, Business-Abo, Hauslieferdienst, kleinere Terrassenbepflanzungen und Innenbegrünung. Mit viel Freude und Kreativität beraten wir Sie im Bereich Hochzeitsfloristik. Gerne gehen wir auf Ihre Wünsche ein und sind stets bemüht, dass Ihr grosser Tag unvergesslich bleiben wird. Auch bei weniger schönen Ereignissen sind wir als einfühlsames Team gerne für Sie da. Im Bereich Trauerfloristik bieten wir eine kompetente unkomplizierte Beratung an. Durch unser vielfältiges Angebot an Leistungen sprechen wir ein grosses Publikum an. Für weitere Vorschläge sind wir stets offen. Unser Ziel ist es Ihnen und Ihren Liebsten mit unseren Blumen wunderschöne Eindrücke und Augenblicke zu schenken. Kommen Sie vorbei, und lassen Sie sich bei uns inspirieren. Über einen Besuch bei Calla Floristik freuen wir uns sehr und möchten uns heute schon für Ihr uns entgegengebrachten Vertrauen bedanken. Wir freuen uns auf Sie Daniela Zwahlen und Rahel Zellweger

Calla Floristik Einkaufzentrum Lerchenfeld Zürcher Strasse 204 9014 St. Gallen 071 288 10 00 www.callafloristik.ch info@callafloristik.ch 41


42


Elki-Turnen

St. Gallen – Bruggen

Wer:

W

Kinder ab 3 Jahren in Begleitung eines Elternteils Wo: Turnhalle Boppartshof Wann: montags 16.30 – 17.20 Uhr oder montags 17.30 – 18.20 Uhr Anmelden/ Daniela Sieber, 076 374 77 67 Anfragen: daniela-sieber@bluewin.ch Infos: sites.google.com/view/elki-bruggen

W

W

A A

In

43


Bei CAMPI AG kann ich mein ganzes Fachwissen als Polier zum Einsatz bringen. Auf gewissenhaftes, ehrliches und speditives Arbeiten lege ich grossen Wert. Peter Lenhardt, eidg. dipl. Maurerpolier bei CAMPI AG seit 2011 9000 St.Gallen ¡ Tel. 071 277 42 49

44

www.campiag.ch


Samstag

14.00 – 16.30 Uhr

Programm • Start: 14.00 h Kirche St. Mangen (Spielposten 27)

8. Juni 2019 Führung für Familien, Grosseltern, Paten und Interessierte

• Mit öV zum Marktplatz (3’ Fussweg) • Kurze Einführung • Wo kann in der Innenstadt gespielt werden? • Wo können Spiele ausgeliehen werden?

Informationen • Kinder ab 4 Jahren, Jugendliche, Erwachsene • Wichtig: dem Wetter entsprechende Kleidung • Verpflegung selber mitnehmen • Anmeldung ist hilfreich, aber nicht Bedingung.

Sp Al iel t s we ta g dt –

→ Treffpunkt: Kirche St. Mangen, Kirchgasse 17

Verein Spielweg St.Gallen Andreas Rimle M 079 586 80 58 info@spielweg.ch

www.spielweg.ch

45


Openstreets

St.Gallen-West Lokale Unternehmen präsentieren sich in einer unkonventionellen Gewerbeschau mit vielfältigem Branchenmix

www.openstreets.ch

21./22.September erleben . shoppen . geniessen Das lokale Gewerbe präsentiert ihre Produkte und Dienstleistungen ihren Kunden und der regionalen Bevölkerung in einer einzigartigen und erlebnisreichen Firmen- und Berufeschau mit vielfältigem Branchenmix. OPENSTREETS® ist eine unkonventionelle Veranstaltung für innovative Firmen unterschiedlichster Branchen und Grössen. 09

11

10

12

Aho

rns

P

P

Mingerstrasse

tras

se

Taxi

P

24

sse

20

21 e

trass

nfelds

25

P

Lerche

26

Hint. Erlachstrasse

Alpsteinstrasse

Erlachstrasse

29

30

31

32

Waldmannstra

P g

Moosstrasse

08

13

14

15

16

17

P

27

Taxi

P

28

19

33

34 35

18

sse

Moosstra

22

23

P

swe

Moo

sse

Haggenstra

MoosWeiher

sse

helstra

üc Walenb

49

P

46

47

48

P

44

43

45

GEDANKEN / WEISHEITEN / MAXIMEN

Gemeinsame ferne Ziele kristallisieren den Intellekt mehrerer Generationen heraus, schärfen den allgemeinen Verstand und schaffen Kultur – sie wandeln Probleme in Herausforderungen um.

© Copyright: M. M. Savanovic 46


Samstag

9.30 – 11.30 Uhr

Programm • Start: 9.30 h Spielplatz Lehnstrasse (Spielortposten 48)

29. Juni 2019

• Kurze Einführung • Begehung der Spielposten 48 – 52 • Schluss: Gübsensee • Freies Bräteln an den verschiedenen Feuerstellen

Informationen

Führung für Familien, Grosseltern, Paten und Interessierte

• Kinder ab 4 Jahren, Jugendliche, Erwachsene • Kinderwagen- und Rollstuhlgängig • Wichtig: dem Wetter entsprechende Kleidung • Verpflegung selber mitnehmen • Anmeldung ist hilfreich, aber nicht Bedingung.

Sp G ie üb lw se e ns g – ee

→ Treffpunkt: VBSG Haltestelle Hinterbergstrasse, NFB 7 (9.00/9.20 h ab HB)

Verein Spielweg St.Gallen Andreas Rimle M 079 586 80 58 info@spielweg.ch

www.spielweg.ch

47


S U T T E R A G Mingerstrasse 12 9014 St.Gallen Tel. 071 277 11 57 Fax 071 277 66 57

H O L Z B A U Zimmerei Schreinerei Treppenbau Elementbau

: Unterhalt : Steildach : Flachdach : Fassaden : Balkonverglasung : Hebemittel www.merzegger.ch : St.Gallen 48


Leseschwäche? Klemmt es beim Schreiben und Lesen immer wieder? Sind Sie noch oder wieder unsicher? Weichen Sie aus und schämen Sie sich deshalb? Ich, Brigitte Locher, bin seit 12 Jahren Kursleiterin für Deutsch am Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg in Wattwil und freue mich, wenn ich Mitmenschen im Umgang mit der deutschen Sprache wieder mehr Sicherheit geben darf. Kommen Ihnen diese wenigen Beispiele aus dem Alltag bekannt vor? Kennen Sie jemanden, der Mühe hat? Wen1 man bei uns aufs Pikett anruft 2muss man seine Telefonnummer hinterlasen3. Ich habe erst heute erfahren4 das5 am Samstag Morgen6 der Boiler wider7 nicht funktioniert hat. Leuten8 sie9 bitte an. Wir fergleichen10 beim telefonieren11 die fielen12 Angebote. Entlich13 enddeckten14 wir dass15 Höllensystem16. Lösung: 1Wenn/ 2, / 3 hinterlassen/ 4, / 5 dass/ 6 Samstagmorgen/ 7 wieder/ 8 Läuten/ 9 Sie/ 10 vergleichen/ 11 Telefonieren/ 12 vielen/ 13 Endlich/ 14 entdeckten/ 15 das/ 16 Höhlensystem.

All das müsste nicht sein! Sie sind auch nicht alleine! Jedem Sechsten in der Gesellschaft geht es gleich. Unglaublich. Alle Menschen haben irgendwo eine Schwä-che. Das ist normal. Wichtig ist, dass man diese anpackt. Eine Veränderung ist näm-lich möglich. Deshalb gibt es für Erwachsene mit deutscher Muttersprache spezielle Jahreskurse zu nur 620 Franken (2 Lektionen/Woche am Mittwoch 17.45 - 19.15 Uhr) in Kleingruppen. Ende Oktober beginnt der nächste Kurs. Die Kursteilnehmenden sind zwischen 17 und 65 Jahren. Es ist also nie zu spät! Je früher, desto besser! Grundlagen im Schreiben und Lesen werden langsam erarbeitet und aufgefrischt. Einfache Regeln und Hilfsmittel, viele Fragemöglichkeiten und Übungen erleichtern es Ihnen. Gleichgesinnte arbeiten zusammen und ermuntern sich gegenseitig. Einen solchen Kurs finden Sie in der Ostschweiz sonst nirgends. Ihre Sicherheit, Ihre Freude und Ihr Selbstvertrauen kommen wieder zurück. Das Leben wird einfacher, farbiger, sie können nur gewinnen. Haben Sie den Mut, es lohnt sich, Sie befreien sich aus Ihrem «Gefängnis». Melden Sie sich im Schulsekretariat des BWZT 058 228 85 80 oder bei mir, Brigitte Locher, 071 311 55 88. Ich freue mich auf Sie. 49


HC-Bruggen 33. Bröggler-Cup 2019 des HC Bruggen Der HC Bruggen führt am 22. und 23. Juni 2019 zum 33. Mal den traditionellen Bröggler-Cup durch. Dabei werden sich wiederum diverse Juniorenteams sowie Plauschmannschaften aus der Region um den begehrten Turniersieg duellieren. Aufgrund von Mehrfachnutzungen der Sportanlagen wird der Austragungsort unabhängig vom Wetter kurzfristig festgelegt. Der Anlass findet bei schöner Witterung entweder im Schulhaus Boppartshof oder auf der Kreuzbleiche, bei schlechter Witterung in der Sporthalle Kreuzbleiche statt. Das OK hofft, dass trotz der Umstände die Spiele am bewährten Austragungsort auf der Wiese des Schulhauses Boppartshof durchgeführt werden können. Infos dazu gibt es auf der Homepage www.hcbruggen.ch. Die begrenzte Kapazität an Spielfeldern führt dazu, dass die Kategorien des Juniorenturniers neu auf zwei Tage aufgeteilt sind. Weiterhin findet am Samstag das Minihandballturnier und das Handball Plausch-Grümpeli (neu erst ab 16 Uhr) mit anschliessendem Bröggler-Fäscht statt. Der HC Bruggen und die teilnehmenden Teams freuen sich auf viele Zuschauer aus dem Quartier. Für das leibliche Wohl sorgt die bewährte Festwirtschaft.

50


Filmangebote im Pfarreiheim St. Martin: Wir zeigen noch dreimal in diesem Jahr an einem Samstagvormittag einen Kinderfilm. Dazu seid ihr, liebe Kinder, im Alter von 5- 10 Jahren herzlich eingeladen. Die Filmanlässe dauern von 09.30 – 11.30 Uhr. Sowohl der Kinofilm als auch Popcorn und Getränke sind gratis! Der Pfarreirat von St. Martin freut sich auf lustige und unterhaltsame Stunden mit euch: 14. September 2019 16. November 2019 51


My Hoang Truong-Le

Haggenstrasse 51, 9014 St.Gallen Telefon 071 278 19 59

BEI PIEDI DA GINA Gina Mazzaretto Kosmetische Fusspflege Bernhardswiesstrasse 24 9014 St.Gallen 071 278 33 74 oder 079 836 32 25

Blumen Atelier Moni Koster Floristin Bernhardswiesstr. 22 9014 St.Gallen +41 71 535 36 00 +41 79 697 57 34 monika.koster@hispeed.ch Öffnungszeiten: Di, Do, Fr.: 14.00 – 17.00 Uhr Ausserhalb der Öffnungszeiten bitte anrufen!

kunz-indecor.ch teppich laminat kork / parkett designbeläge orientteppiche baureinigung werterhaltung und pflege von hartbelägen 52

zürcherstr. 172 9014 st.gallen Tel 071 277 44 31 Mo – Fr 13:30 – 18:00 lamellen vorhänge plissées / rollos accessoires korktaschen cashmere- / lamm-decken reinigung und pflege von textilbelägen


Fun & Sport Fun & Sport in den Herbstferien Training mit Profis, Abenteuer und Action für über 900 Kids in 27 verschiedenen Camps, bietet die Projektwoche St.Gallen. Neu dazugekommen sind Thaiboxen und SPORT’N’FUN, bei dem die Kinder jeden Tag eine neue Trendsportart kennen lernen. Im Zentrum steht nicht die Leistung, sondern die Förderung jedes Einzelnen. Die Camps werden von Fachpersonen geleitet und stehen allen Kindern und Jugendlichen offen.

St.Gallen 14. – 18. Oktober 2019

Datum: 14. – 18. Oktober 2019 Kosten: zwischen Fr. 95.– und Fr. 165.– Anmelden unter: www.projektwoche.ch Auskunft: Andi Dubach, Stiftung Bild, Piccardstrasse 18, 9015 St.Gallen, Tel. 071 230 06 85

5 TAGE – 27 CAMPS FÜR KIDS & TEENS – PROJEKTWOCHE.CH VERANSTALTER

WÄHLE DEIN CAMP!

53


Die Strassentaube – aus der Sicht des Tierschutzes S T S - M E R K B L AT T EINLEITUNG Dieses Merkblatt gibt einen kurzen Überblick über die Strassentaube und die Probleme, die entstehen, wenn deren Bestände zu gross werden. Es stellt ein bewährtes Lösungsmodell vor, das in der Praxis an mehreren Orten umgesetzt worden ist. Die Probleme, die in Zusammenhang mit Strassentauben auftreten können, sind vielfältig und in jeder Stadt anders gelagert. Es gibt kein Patentrezept, die Situation muss genau abgeklärt werden, bevor Massnahmen getroffen werden. Dazu sind Fachleute beizuziehen, die über Erfahrung auf diesem Gebiet verfügen. DIE STRASSENTAUBE – EIN FASZINIERENDES TIER Unsere mitteleuropäischen Strassentauben sind die Nachkommen verwilderter Haustauben. Alle Taubenrassen stammen von der Felsentaube ab, die heute noch an einigen Felsenküsten des Mittelmeeres lebt - wenn auch wohl nirgends mehr in reiner Form. Die Strassentaube ist eines der erfolgreichsten Wirbeltiere des städtischen Lebensraumes und hat in den letzten Jahrzehnten in den meisten grösseren Städten mehr oder weniger grosse Populationen aufgebaut. Da die Brutzeit sehr kurz ist (ca. 18 Tage), kann ein Taubenpaar unter optimalen Bedingungen in einem Jahr bis zu zwölf Jungtiere aufziehen. PLAGE ODER BEREICHERUNG? Für viele Menschen sind Tauben sehr wichtig, denn sie ermöglichen das Beobachten von Tieren, die in Freiheit leben. Sie bringen Leben in die Städte und können so für ein besseres Tierverständnis werben. Kaum ein Tier hat aber die Meinungen der Menschen so polarisiert wie die Strassentaube. Den einen ist sie Kinderersatz und Lebensinhalt, den anderen eine lästige Plage, die es auszurotten gilt. In den letzten Jahrzehnten haben die Taubenbestände in den Städten stark zugenommen, da das Nahrungsangebot grösser wurde. Einerseits finden die Tauben viele fressbare Abfälle. Andererseits erhalten die Tiere das grösste Futterangebot durch «tierliebende» Menschen, die sie füttern. Das mögen die Tauben, gut tut es ihnen hingegen nicht! Denn das Taubenfutter stellt eine einseitige Ernährung dar und führt zu einem Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen. Die Fütterung der Tauben führt zudem zu einem übermässigen Anwachsen der Populationen und verursacht verschiedene Probleme: • Taubenkot ist ein idealer Nährboden für Schimmelpilze, die sogar Gestein zerstören können. • Aus Brutplätzen können Parasiten wie die Taubenzecke, Flöhe und Blutmilben auswandern und auch den Menschen befallen. • Die hohen Taubenpopulationen geraten bei der Suche nach Nistplätzen in Not, denn die Zahl von geeigneten Brutplätzen nahm in den letzten Jahrzehnten stetig ab. Viele geeignete Gebäude wurden saniert oder abgerissen. So entstand ein grosser Druck auf die wenigen geeigneten Nistplätze, was zu einer Überbesetzung dieser Orte führte. Die Folgen sind Erhöhung von Stress, Krankheiten und Parasiten. In erster Linie sind dabei die hilflosen Nestlinge betroffen. • Nicht unterschätzt werden dürfen Schäden und Belästigungen: Verunreinigungen von Gebäuden und Denkmälern durch Taubenkot; Schäden an Grünanlagen, durch artuntypisches Fressen der Knospen und Blätter. Das letztere Phänomen ist auf eine Mangelerscheinung bei den Tauben zurückzuführen. Der Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen entsteht durch das ungeeignete Futter der taubenfütternden Menschen. • In zu grossen Populationen von Strassentauben leben in der Regel viele kranke Tiere. In freier 54


Wildbahn fallen solche Tiere als erstes ihren Fressfeinden zum Opfer. Diese natürliche Selektion funktioniert in den Städten aber nicht mehr, weil die Fressfeinde (Greifvögel) eher rar sind. Deshalb leben kranke Tiere unnatürlich lange und können so Krankheiten auf andere Individuen übertragen. Die hohe Populationsdichte macht also in erster Linie den Tauben selber zu schaffen. Die oft elendlichen Lebensbedingungen sind aus Sicht des Tierschutzes nicht tragbar und müssen im Interesse der Tauben verbessert werden. FÜR TIERFREUNDE GILT DESHALB: TAUBEN NICHT FÜTTERN! Das Ziel muss sein, dass sich in einer Stadt eine angemessen grosse und gesunde Population von Tauben entwickeln und erhalten kann. SCHIESSEN, VERGIFTEN, VERTREIBEN? Massnahmen wie Schiessen, Vergiften und die «Pille» für die Taube ist kein dauerhafter Erfolg beschieden. Schwärme, die z. B. bis auf 20 % ihrer Grösse reduziert worden waren, hatten bereits nach wenigen Wochen ihren früheren Bestand wieder erreicht oder wurden noch grösser! Das Töten von Tauben hat keinen dauerhaften Einfluss auf deren Populationsgrösse. Die Lücken von entfernten Individuen werden innerhalb kürzester Zeit wieder durch Jungtiere geschlossen. Taubenpopulationen können nur verkleinert werden, wenn die Nahrungsgrundlage eingeschränkt wird. Dazu bedarf es aber auch der Mithilfe der Taubenfreunde. ABWEHRMASSNAHMEN Manchmal ist es unumgänglich, dass den Tauben an Gebäuden, Denkmälern usw. der Zugang verweigert wird. Es gibt mehrere Firmen, die sich bei der Abwehr von Tauben auskennen und entsprechende Produkte anbieten. Werden Abwehrmassnahmen getroffen, ist unbedingt darauf zu achten, dass Systeme eingesetzt werden, die aus Sicht des Tierschutzes unbedenklich sind. Ungeeignete Massnahmen können Tauben erheblich verletzen. Dazu gehören Stacheln mit spitzen Enden, Elektrosysteme mit starken Schlägen, nicht fachgerecht angebrachte Netze. Ultraschall, Magnetsysteme und geruchswirksame Substanzen sind zumindest längerfristig wirkungslos. SCHWEIZER TIERSCHUTZ STS TAUBEN Generell muss festgehalten werden, dass Abwehrsysteme nur der Symptombekämpfung dienen und die Tauben auf die nächsten Gebäude ausweichen. Probleme mit zu hohen Taubenbeständen müssen deshalb an der Wurzel angepackt werden. GEMEINSAM ANS ZIEL Da in jeder Stadt die Rahmenbedingungen anders sind, können keine allgemein gültigen Patentrezepte für die Lösung des Strassentaubenproblems angeboten werden. Es bedarf einer sorgfältigen Analyse der Situation durch Fachleute und einer den lokalen Bedingungen angepassten Strategie. Dabei ist der Konsens zwischen Stadtbehörden, den Menschen, die Tauben füttern, und den lokalen Tierschutzorganisationen von entscheidender Bedeutung. EIN BEWÄHRTES MODELL ALS LÖSUNG In den späten 1980er-Jahren wurde in der Stadt Basel die Taubenaktion als gemeinsames Projekt der Universität, des Sanitätsdepartementes Basel und des Basler Tierschutzvereins unter der Leitung von Daniel Haag-Wackernagel ins Leben gerufen. Das Ziel der Taubenaktion war die Entwicklung einer nachhaltigen und tierschützerisch einwandfreien Methode zur Regulierung von Strassentaubenbeständen. Man wollte einen kleinen und dafür gesunden Taubenbestand. Bei diesem Modell standen kontrollierte Taubenschläge im Mittelpunkt: Ein Taubenwart betreut den Schlag, reinigt ihn regelmässig, kontrolliert die Tiere und tauscht wenn nötig Eier aus. Gleichzeitig wurde die Bevölkerung aufgeklärt, dass das Füttern von Tauben den Tieren mehr schadet als nützt. Das Motto «Tierschutz ist: Tauben nicht füttern!» verstanden die meisten Menschen. Das unkontrollierte Füttern der Tauben konnte so stark eingeschränkt werden. Mit diesen Massnahmen sank innerhalb von wenigen Jahren die Population von Strassentauben erheblich. Heute leben in der Stadt Basel gesunde Tauben, zur Freude der vielen Taubenfreunde. Viele Städte im In- und Ausland haben inzwischen dieses Modell erfolgreich übernommen (z. B.: Bern, Lugano, Berlin, Karlsruhe usw.). 55


Ihr Elektriker im Quartier

Binder & Co. AG Rittmeyerstrasse 15 9014 St.Gallen Fon 071 274 20 40 Fax 071 274 20 41 info@elektrobinder.ch www.elektrobinder.ch

kreis wasser ag Moosstrasse 52 CH-9014 St.Gallen T 071 274 20 74 F 071 274 20 79 info@kreiswasser.ch www.kreiswasser.ch Sanitär / Heizung / Service

Robert Hunziker AG Straubenzellstrasse 27 9014 St.Gallen Telefon 071 277 24 57 Telefax 071 277 50 30 Seit 1918 Fachwerkstatt für Reparaturen und Verkauf von: Elektromotoren Transformatoren Generatoren Spezialität: Auftautransformatoren 56


LITERATUR ❯ WEITERFÜHRENDE Daniel Haag-Wackernagel: Die Taube – Vom heiligen Vogel der Liebesgöttin zur Strassentaube, Verlag Schwabe, Basel 1998.Das Buch gibt einen Überblick über die Geschichte der Beziehungen zwischen dem Menschen und der Taube von der Kulturgeschichte bis zur Darstellung des Taubenproblems in all seinen Facetten. Richard. F. Johnston & Marian Janiga: Feral Pigeons, Oxford University Press, Oxford 1995. Das Werk ist eine umfassende Darstellung der wissenschaftlichen Resultate, die über die Strassentaube erarbeitet worden sind. Kontaktadressen: PD Dr. D. Haag-Wackernagel, Institut für Pathologie, 4003 Basel Schweizer Tierschutz STS, Dornacherstrasse 101, 4008 Basel Herausgeber: Schweizer Tierschutz STS, Dornacherstrasse 101, 4008 Basel. Tel. 061 365 99 99, Fax 061 365 99 90, www.tierschutz.com, sts@tierschutz.com

Offene Arbeit mit Kindern West Die Angebote im Sommerhalbjahr im Überblick Nach den Frühlingsferien startete der Kindertreff am Mittwochnachmittag wieder mit dem Spielmobil auf dem Schulhausplatz der Primarschule Engelwies. Während dem Sommerhalbjahr treffen wir uns draussen um gemeinsam neue Geräte, Spiele und Bastelideen zu entdecken und geniessen leckere Zvieris, welche die Kinder mitbestimmen und beispielsweise über dem Feuer zubereiten können. Speziell bieten wir seit den Frühlingsferien an den Freitagnachmittagen jeweils alternierend ein Mädchen- und Bubentreff im Kindertreff an der Wengistrasse 6 an. Die Mädchen und Buben haben dabei die Möglichkeit jeweils unter sich zu sein und das Programm entsprechend mitzugestalten. Während den Sommerferien bleibt das Spielmobil und der Kindertreff West geschlossen. Spezielle Angebote im Quartier werden zeitnah kommuniziert. Das KJF organisiert zudem wieder verschiedene Sommerplausch Angebote. Dazu gehört auch das Tageslager Atlantis, welches die Offene Arbeit mit Kindern der Stadt St. Gallen und der Verein tiRumpel jeweils in der ersten und letzten Sommerferienwoche anbietet. Das Angebot ist kostenlos und kann ohne Anmeldung besucht werden. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.stadt.sg.ch/home/schule-bildung/ ferienplan-ferienangebote/sommerplausch.html Angebote bis zu den Herbstferien: Kindertreff West: Mittwochs 13.30 bis 16.30 Uhr, auf dem Schulhausplatz Primarschule Engelwies, Zürcher Strasse 226, 9014 St. Gallen Meitlitreff West: jeweils am Freitag 07.06., 21.06., 16.08., 30.08., 13.09., 27.09., von 15.30 bis 17.30 Uhr, Kindertreff West, Wengistrasse 6, 9014 St. Gallen Buebetreff West: jeweils am Freitag 14.06., 28.06., 23.08., 06.09., 20.09., von 15.30 bis 17.30 Uhr, Kindertreff West, Wengistrasse 6, 9014 St. Gallen Stadt St.Gallen Kinder Jugend Familie Offene Arbeit mit Kindern Team West: Nathalie, Samuel, Anna-Mengia, 071 224 44 64 57


Kath. Jugendarbeit Pfarrei St. Martin Bruggen etwas zum grillieren und Getränke Schlechtwetterprogramm: Besuch im Skillspark Winterthur Treffpunkt: 13.15 Bhf St. Gallen, Gleis 1 Rückkehr: 17.52 Bhf St. Gallen Mitbringen: Antirutsch-Socken, Zvieri Preis: beide Angebote CHF 10.– (bitte am 12. Juni mitbringen) Anmeldung bis 11. Juni an Sonja Für alle Jugendlichen ab der 5. Klasse Wir freuen uns, euch bei einem unserer Anlässe begrüssen zu dürfen. Sehr geehrte Brögglerinnen und Bröggler

Freundliche Grüsse

Unser Team hat im Januar 2019 Zuwachs erhalten. Claudia Vetsch ist seither als Jugendarbeiterin Ansprechperson für die Pfarreien Abtwil, Engelburg und Winkeln. Gemeinsam sind wir für die Jugendarbeit in der Seelsorgeeinheit WestGaiserwald zuständig. Wir freuen uns sehr auf viele gemeinsame, tolle Projekte mit euch! Claudia Vetsch & Sonja Langenegger

Claudia Vetsch & Sonja Langenegger

Vorschau Programm Meitlä-Treff Der Treff findet jeweils am Mittwochnachmittag im Pavillon Wolfganghof, Wolfganghof 10 statt. Für alle Mädchen ab der 6. Klasse.

Jugendarbeit Pfarrei St. Martin Bruggen Kontakt: Sonja Langenegger Fürstenlandstrasse 180, 9014 St. Gallen Telefon: 071 224 05 97 E-Mail: sonja.langenegger@yesprit.ch Instagram: jugendarbeit_yespritwest Facebook: Jugendarbeit Yespritwest Homepage: www.yesprit.ch

action-special Schönwetter Programm - Trotti Plausch

5. Juni Erdbeertörtli selber backen Mitbringen: Tortenhaube

Gemeinsam wandern wir von Brülisau ins Berggasthaus Ruhesitz und fahren von dort mit dem Trotti wieder nach Brülisau. Anschliessend gehen wir grillieren.

26. Juni (15- 18 Uhr) Grill& Badeplausch an der Sitter Anmeldung bis Freitag, 21. Juni bei Sonja

Wann: Mittwoch 12. Juni 2019 Treffpunkt: 13.05 Uhr Bahnhof St. Gallen, Gleis 7 Rückkehr: 19.44 Uhr Bahnhof St. Gallen Mitnehmen: Wanderschuhe (zwingend!), etwas zum grillieren und Getränke Preis: 10.- CHF (bitte am 12. Juni mitbringen)

Action-Special, Mittwoch, 12. Juni 2019

Anmeldung bis 11. Juni an Sonja oder Claudia

Schönwetterprogramm: Wanderung von Brülisau (AI) zum Berggasthaus Ruhesitz, Talfahrt mit dem Trottinett und anschliessendem Grillplausch. Wann: 13.05 Bhf St. Gallen, Gleis 7 Rückkehr; 19.44 Bhf St. Gallen Mitnehmen: Wanderschuhe (zwingend!), 58

Für alle Jugendlichen ab der 5. Klasse Jugendarbeit Seelsorgeeinheit St Gallen West-Gaiserwald Sonja Langenegger Tel. 071 224 05 97 sonja.langenegger@yesprit.ch Claudia Vetsch Tel. 077 410 81 95 claudia.vetsch@yesprit.ch


Offene Jugendarbeit West In der ersten Frühlingsferien Woche verreisten wir Jugendarbeitenden vom Westen und Osten der Stadt St.Gallen mit insgesamt 23 Jugendlichen nach Stuttgart. Der dreitägige Ausflug war ein voller Erfolg und fand bei den Jugendlichen grossen Anklang, so dass bereits erneut der Wunsch nach einer längeren Reise geäussert wurde. Ziel dieses Ausflugs war es, die Beziehung zu den Treffbesucher/innen zu stärken und einen umfangreicheren Einblick in ihre Lebenswelt zu erhalten. Die Durchmischung der Offenen Jugendarbeit Ost und West wirkte sich auch positiv auf die jungen Reisenden aus, da diese bereits nach dem ersten Tag neue Freundschaften untereinander knüpften. Gemeinsame Erlebnisse, lustige Momente und spannende Gespräche werden uns gut in Erinnerung bleiben. Der Jugendtreff lollypop erfreut sich seit einigen Monaten freitagabends über eine sehr hohe Besucherzahl. Fast jeden Freitag zählen wir zwischen 40 und 60 Jugendliche bei uns im Treff. Besonders dabei ist die Diversität der verschiedenen Gruppierungen und es stossen jede Woche neue Gesichter dazu. Es ist spürbar, die Jugendlichen fühlen sich langsam aber sicher im Treff zu Hause. Sie kennen und respektieren unsere Regeln und geniessen gleichzeitig der ihnen gebotene Freiraum. Wir legen einen grossen Wert auf die Förderung ihrer Eigenverantwortung. Mit unterschiedlichen Programmpunkten möchten wir nicht nur die Jugendlichen dazu animieren, ihre Freizeit abwechslungsreich zu gestalten, sondern greifen damit auch aktuelle Thematiken auf. So fand beispielsweise am 17. Mai ein Abend rund um das Thema Drogen im Treff statt. Prävention stand an dieser Veranstaltung im Vordergrund. Der Abend wurde in Zusammenarbeit mit der Suchtfachstelle und der Jugendpolizei durchgeführt. Am 11. Mai fand in Wil der kantonale Mädchentag statt, an dem über 150 Mädchen teilnahmen. Unsere Mitarbeiterin Elfi Blochberger (Verantwortliche Mädchentreff West) war an der Organisation und Durchführung dieses Anlasses beteiligt.

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Öffnungszeiten:

Mädchentreff West Treffpunkt für Mädchen und junge Frauen ab der 5. Klasse Mittwoch 14 - 17 Uhr Freitag 17 - 20 Uhr Kräzernstrasse 79 9015 St.Gallen 071 224 42 20 elfi.blochberger@stadt.sg.ch

Lollypop - Treffpunkt für Jugendliche ab der 6. Klasse

Jugendaktionsraum Biwi

Mittwoch 13.30 - 17 Uhr 17 -19 Uhr für alle Donnerstag 16 - 19 Uhr offense Büro Freitag 18 - 22 Uhr

Mich kann man mieten!

Rechenstrasse 5 9000 St.Gallen 071 224 42 20 lollypop@stadt.sg.ch

Zürcher Strasse 432 9015 St.Gallen 071 224 42 20 biwi@stadt.sg.ch 59


Bürgerturnerchörli St.Gallen

«Singen bringt Freude und Kameradschaft »

Treffpunkt • Haggen Der Treffpunkt Haggen ist ein generationenübergreifendes Quartierprojekt mit

Das Bürgerturnerchörli St. Gallen besteht als Traditionsverein seit 1906 und ist somit der drittälteste Jodlerklub der Schweiz.

● Mittagstisch ● Znüni-Treff ● Witwerzeit ● Preisjassen ● Vaki-Anlässe ● Café Surprise ● und weiteren Angeboten für Gross und Klein.

Wir pflegen den Jodelgesang und andere fröhliche Lieder. Wir proben am: Dienstag, im Restaurant Hirschen, St.Fiden, im 1. Stock, von 20.15 h – 22.00 h

Komm doch und mach mit! Treffpunkt Haggen, Haggenstrasse 56, 9014 St.Gallen www.treffpunkthaggen.ch,info@treffpunkthaggen.ch Auskünfte: Bruno Brülisauer, Tel. 078 830 26 27

Um den notwendigen Chorbestand zu halten, suchen wir Sänger und Jodelstimmen im mittleren Alter die Kameradschaft und Fröhlichkeit als Lebensinhalt schätzen.

FAMILIENGÄRTNER ST.GALLEN BRUGGEN

Auskunft erteilen gerne: Peter Jenni, Oberstrasse 281a Jakob Scheiwiller, Oberstrasse 262 9014 St. Gallen, Tel. 071 278 12 92 9014 St. Gallen, Tel. 071 277 47 62

CEVI Jungschar-Gruppen Wir treffen uns jeweils am Samstag von 10 bis 13 Uhr zu einem tollen Programm in der Natur. Bräteln, Geländespiele, Geschichten, Gemeinschaft und vieles mehr kannst Du mit uns zusammen erleben. Gruppen: „Fröschli" für Kinder im Kindergartenalter, einmal monatlich „Minis" für Kinder in der 1. und 2. Klasse, zweimal monatlich „Muntanellas" für Kinder ab der 3. Klasse, zweimal monatlich Treffpunkt in der Regel beim Spar im Wolfganghof Daten und Infos unter www.cevisg.ch

DU bestimmst selber, wie BIO dein Gemüse sein soll. Wenn du nächstes Jahr eigenes BIO-Gemüse essen möchtest, dann ist es jetzt höchste Zeit dich für eine Gartenparzelle zu bewerben. Das Areal des Familiengärtner-Vereins Bruggen befindet sich im Hinterberg und umfasst rund 50 Gartenparzellen. Melde dich unverbindlich zu einem Besuch an. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular findest du auch auf unserer Homepage: www.bruggen.familiengaertner-sg.ch Kontaktadresse: Evelyne Blöchlinger, Hinterberg 36, 9014 St.Gallen Tel. 071 278 47 45, evelyne.bloechlinger@gmx.ch

Werben Sie im »Bröggler« Inseratpreise: Inseratgrösse Tarif A Tarif B Farbig Umschl. Masse quer Masse hoch 1/8 Seite 94.– 79.– –– 150 x 26 mm 74 x 52 mm 1/4 Seite 145.– 126.– + 40.– 150 x 52 mm 74 x 104 mm 1/3 Seite 178.– 151.– –– 150 x 70 mm –– 1/2 Seite 236.– 207.– + 75.– 150 x 104 mm 74 x 210 mm 1/1 Seite 388.– 350.– + 150.– 150 x 210 mm Tarif A: 1- und 2maliges Erscheinen Tarif B: 3- und 4maliges Erscheinen Für Inserate mit regelmässigen Änderungen gilt Tarif A Preisstand 2015 60


Männerriege Bruggen Gymnastik und Spiel für Ihre Beweglichkeit und Gesundheit! Wir fördern keine Spitzensportler, aber bieten abwechslungsreiche Stunden in Gymnastik und Spiel. Möchten Sie etwas für Ihre Beweglichkeit und Gesundheit tun? Dann sind Sie bei uns am richtigen Ort und befinden sich in kameradschaftlicher Gesellschaft. Wir treffen uns in der Turnhalle Boppartshof jeweils am Donnerstag um 20.15 Uhr. Kommen Sie vorbei und geniessen Sie eine Probe-Turnstunde. Unser Präsident, Othmar Krapf, Wolfgangstrasse 7, St. Gallen, Telefon 071 278 35 16, www.mr-bruggen.ch, gibt Ihnen nähere Auskunft.

Tennisclub St.Otmar Willkommen im TC St.Otmar; Tennis- und Freizeittreffpunkt mitten in der Stadt. 8 schlagkräftige Argumente für unseren Tennisclub an der Ahornstrasse 12 • 4 Sandplätze (2 davon beleuchtet), 1 Hartplatz mit Ballwand • professionelle Tenniskurse • günstige Schnupperpreise im 1. Jahr • verschiedene Interclub-Mannschaften • gut erreichbar mit öV, gratis Parkplätze • familienfreundliche Infrastruktur • Qualitätslabel »Sport verein-t« • aktives Clubleben mit zahlreichen Angeboten und Veranstaltungen Ideale Spielmöglichkeiten bieten Clubabende wie der Dienstagabend, Club- oder Plauschturniere wie auch Tennistreffs gemäss Jahresprogramm. Für weitere Auskünfte unter 079 575 55 67 oder per E-Mail: info@otmartennis.ch zur Verfügung. Mehr Infos im Netz: www.otmartennis.ch

claro, im Pfarreiheims St. Martin Fürstenlandstrasse 180, 9014 St.Gallen Ladenöffnungszeiten: Di bis Sa von 9 bis 11 Uhr, Fr zusätzlich 15 bis 17 Uhr Claro-Verein, Kontakt: Nelly Schmid, Tel. 071 277 45 55

SchuBS – Schule für Bewegung und Sport Polysportives Kindertraining im Boppartshof, Kinder ab 2. Kindergarten bis 2. Primarklasse Infos: www.schubs.ch Kontakt: Paul Fürer, schubs@bluewin.ch

Unihockey UHC Waldkirch-St.Gallen Der Unihockeyclub in der Region! Vom ersten „chügälä“ mit dem Ball bis in die NLA.  Trainings für Junioren im Quartier  Trainings bei aktiven und ehemaligen Unihockeyspielern  Meisterschaftsspiele im Winterhalbjahr  Trainingslager im Herbst Hast du Lust? Dann melde dich einfach für ein Probetraining. Wir freuen uns auf dich! Kontakt: Iris Huber, irishuber00@gmail.com 071 277 66 69 / www.uhcwasa.ch

Gymnastikgruppe St.Gallen-West Hallo, bist du im Alter 35+, weiblich und möchtest dich fit halten? Ja dann bist du bei uns genau richtig! Wir treffen uns jeweils am Montag von 20.15 - 21.15 Uhr in der Buchwald-Turnhalle in St. Fiden. Schau doch mal rein! Weitere Auskünfte erteilt gerne unsere Präsidentin: Jolanda Bader Telefon 071 278 32 06

Bürgerturnverein St.Gallen FRAUENRIEGE

Hier können Vereine ihre Angebote in einer Kurzen Beschreibung anbieten!

Pack schnell deine Turnutensilien in die Tasche. Turnen und Kameradschaft ist deine neue Masche. Dürfen wir dich schon bald als neues Mitglied begrüssen? Wir turnen am: Dienstagabend 19.00 – 20.25 Uhr sowie ab 20.15 – 21.30 Uhr (Bodyfit) in der St.Leonhard-Turnhalle, Vadianstrasse 49, 9000 St.Gallen Seniorenriege Mittwoch 16.00 – 17.00 Uhr in der Tschudiwies-Turnhalle, Tschudistrasse 21, 9000 St.Gallen Weitere Auskünfte erteilt gerne: Ruth Jenni, Oberstrasse 281a, 9014 St.Gallen, Tel. 071 278 12 92, peru.jenni@bluewin.ch

61


Wichtige Adressen Dr. med. Oliver Wiederkehr

Facharzt für Allgemeine Medizin FMH Wolfgangstrasse 6, Telefon: 071 278 26 28 Öffnungszeiten unserer Praxis: Mo, Di, Mi und Fr 8.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr Donnerstagmorgen nur für Notfälle von 0900 – 1200 Uhr Sprechstunde auf Voranmeldung

Dr. med. (H) László Bene

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin FMH Wolfganghof 12, 9014 St.Gallen Telefon: 071 278 13 28 Fax: 071 278 29 85 Homepage: www.benepraxis.ch E-Mail: info@benepraxis.ch Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung Mo,Di,Mi, Fr 8.00-12.00 und 14.00-18.00 Donnerstag 8.00-12.00. Ausserhalb dieser Zeiten bitte den Telefonbeantworter abhören.

Dr. med. Andrea Benkovics Ne ue Ö Fachärztin für Innere Medizin FMH f fnu Boppartstrasse 4, 9014 St.Gallen n

Pro Senectute Regionalstelle St.Gallen Telefon 071 227 60 00 Haushilfe für Seniorinnen und Senioren

Sozialdiakonischer Dienst

Evang.-ref. Kirchgemeinde Straubenzell-St.Gallen West Monica Ferrari, Sozialdiakonin, Zürcher Strasse 217, 9014 St.Gallen Telefon 071 272 60 70 E-mail: monica.ferrari@straubenzell.ch, www.straubenzell.ch

Sozialdienst West

Katholische Kirche im Lebensraum St. Gallen Fürstenlandstrasse 180, 9014 St. Gallen Telefon 071 224 05 38, E-Mail sozialdienst.west@kathsg.ch Internet: www.sozialdienste.kathsg.ch

Evangelisches Pflegeheim Bruggen

g s ze

Ullmannstrasse 11, Tel. 071 274 13 11, Fax 071 277 65 06 Besuchszeiten sind nicht eingeschränkt. Restaurant 12.00 – 16.30 Uhr iten Menüs unter www.bruggen.ch

Tel. 071 277 57 57, Fax 071 277 57 69 praxis.benkovics@hin.ch Sprechstunden nur nach telefonischer Vereinbarung: Mo, Di, Mi und Fr: 8.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr. Donnerstagmorgen nur für Notfälle von 9.00 - 12.00 Uhr. Jeden 2. Samstag von 9.00 - 12.00 Uhr. Ausserhalb der Sprechstundenzeiten bitte den Telefonbeantworter abhören.

SPITEX WEST

Telefon 071 278 78 01 für Krankenpflege, Hauspflege, Haushilfe Fürstenlandstrasse 142

Dr. med. vet. Filippo Bentivoglio

Bruggen-Apotheke, Fürstenlandstrasse 183 Dr. Matthias Kramer, Eidg. dipl. Apotherker (ETH Zürich) Telefon 071 278 14 11, Fax 071 278 14 12 Montag – Freitag: 8.00 – 18.30 Uhr Samstag: 8.00 – 13.00 Uhr

Dr. med. vet. Julika u. Roger Fitzi

Stadtpolizei Wm Kurt Würth, Quartierpolizist Vadianstrasse 57, 9001 St.Gallen E-mail: kurt.wuerth@stadt.sg.ch Telefon 0800 577 577 oder 071 224 60 00

Spezialist für Kleintiere und Pferde Wolfganghof 15b, Telefon 071 278 29 31 Sprechstunden nur nach telefonischer Vereinbarung. Für Notfälle ist Dr. Bentivoglio jederzeit erreichbar. Zürcher Strasse 234, Telefon 071 311 21 22 www.tierarzt-sg-west.ch Telefonische Sprechstunde 0900 757 757 (3.13/min.)

Notfallarzt West: Telefon 0900 144 144 (Fr. 1.–/Min. Für lebensbedrohliche Notfälle: Telefon 144

ůůĞƌŐŝĞͲ ŚĞĐŬ ZƵŶĚĞŝŶsŝĞƌƚĞůĚĞƌĞǀƂůŬĞƌƵŶŐůĞŝĚĞƚĂŶĞŝŶĞƌůůĞƌŐŝĞ͘ĞƐŽŶĚĞƌƐ ǀĞƌďƌĞŝƚĞƚƐŝŶĚhŶǀĞƌƚƌćŐůŝĐŚŬĞŝƚĞŶŐĞŐĞŶƺďĞƌWŽůůĞŶŽĚĞƌdŝĞƌŚĂĂƌĞŶ͘ ĞŝůůĞƌŐŝĞŶŐŝůƚ͗tŝƐƐĞŶŝƐƚDĂĐŚƚ͘<ĞŶŶƚŵĂŶĚĞŶƵƐůƂƐĞƌŬĂŶŶĞƌ ŐĞŵŝĞĚĞŶŽĚĞƌŵŝƚĞŝŶĞƌĞŶƚƐƉƌĞĐŚĞŶĚĞŶdŚĞƌĂƉŝĞďĞŬćŵƉĨƚǁĞƌĚĞŶ͘ DŝƚĞŝŶĞŵdĞƐƚ ŬƂŶŶĞŶ ǁŝƌ ŝŚƌĞ ZĞĂŬƚŝŽŶ ĂƵĨ ĚŝĞ njĞŚŶŚćƵĨŝŐƐƚĞŶ ůůĞƌŐĞŶĞƵŶƚĞƌƐƵĐŚĞŶƵŶĚĞŶƚƐƉƌĞĐŚĞŶĚĞdŝƉƉƐĨƺƌĚĞŶůůƚĂŐŐĞďĞŶ͘

EĞƵ͗ůůĞƌŐŝĞͲŚĞĐŬŝŶĚĞƌƌƵŐŐĞŶƉŽƚŚĞŬĞ͗ ŽŚŶĞsŽƌĂŶŵĞůĚƵŶŐ͕ĞŝƚĂƵĨǁĂŶĚ͗ϮϱDŝŶƵƚĞŶ͕,&ϲϵ͘Ͳ

ƌƵŐŐĞŶ ƉŽƚŚĞŬĞ͕&ƺƌƐƚĞŶůĂŶĚƐƚƌĂƐƐĞϭϴϯ͕ϵϬϭϰ^ƚ͘'ĂůůĞŶ͕dĞů͘ϬϳϭϮϳϴϭϰϭϭ͕ǁǁǁ͘ďƌƵŐŐĞŶͲĂƉŽƚŚĞŬ͘ĐŚ 62


Individuell aber eins... Zusammenschluss zur Raiffeisenbank Regio St.Gallen West Die Standorte Abtwil-St. Josefen, Engelburg und Winkeln schliessen sich zur Raiffeisenbank Regio St.Gallen West zusammen. Wir danken Ihnen fĂźr das Vertrauen und freuen uns, Sie an den bestehenden Standorten in Abtwil-St. Josefen, Engelburg und Winkeln zu begrĂźssen. Ihr Team der Raiffeisenbank Regio St.Gallen West

raiffeisen.ch


P.P.

CH 9014 St.Gallen 14

Das Restaurant Falkenburg bietet Ihnen eine einmalige Aussicht über die Stadt St. Gallen und den Bodensee und im wahrsten Sinne dem Panorama eine ebenbürtige Küche. 7 Tage in der Woche sind wir für Sie da! Patrick und Sanja Wetzold mit dem Falkenburg Team freuen sich auf Ihren Besuch. Restaurant Falkenburg Falkenburgstrasse 25 9000 St. Gallen

www.falkenburgsg.ch Tel. + 41 71 222 55 81

Werden Sie Mitglied im Einwohnerverein Bruggen mit 25 Fr. sind sie dabei!

STEUERN Sie nicht an uns vorbei... Liebe Inserenten und Gönner Gerne möchten wir auch Sie zu unseren zufriedenen Kunden zählen. Für ein unverbindliches & vertrauliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

www.gmtc.ch GMTC Treuhand & Consulting AG, Zürcher Strasse 202, 9014 St. Gallen 071 278 45 45

Dank Ihrer Treue ist es möglich, dass der «Bröggler» 4x im Jahr erscheinen kann. Die Informationen kommen von den verschiedenen, in Bruggen ansässigen Vereinen und Institutionen, und dient als Plattform für diese. Herzlichen Dank, Ihr Einwohnerverein Bruggen

Profile for Focusnet

Nr. 231 / Juni 2019  

Nr. 231 / Juni 2019  

Profile for focusnet