__MAIN_TEXT__

Page 1

ĂœSERS DORF BROGGE Herausgeber: Einwohnerverein Bruggen www.evb-bruggen.ch Nr. 233

58. Jahrgang

Juni 2019 Dezember 2019

Bernhardswies Musterwohnung besichtigen! Bezug ab 1.5.2020 TEL. 071 229 00 29

Foto:www.bernhardswies.ch www.bernhardswies.ch Foto:

r e d n ale k kt s t r n a e m ing Adv r B nd ro ĂŠ u p l a rs Ho h a j Neu


Strickatelier » Schalkollektion online und im Atelier » Strickkleidung nach Mass & Materialwunsch » Hilfestellung beim Stricken und Fertigstellen

Nachhilfe

Deutsch als Fremdsprache

» 18 Jahre Erfahrung » Primar- und Oberstufe » Nachhilfe & Aufgabenhilfe in allen Fächern » Vorbereitung & Begleitung in der Probezeit

» Anfänger und Fortgeschrittene » Prüfungsvorbereitung » Vorbereitung für Regelklassen Primarund Oberstufe

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

für Kinder und Jugendliche

Franziska Matzig

Bernhardswiesstrasse 39 9014 St.Gallen Tel. 079 268 04 28 info@franziska-matzig.ch

www.franziska-matzig.ch


ÜSERS DORF BROGGE

Herausgeber: Einwohnerverein Bruggen www.evb-bruggen.ch Nr. 233

59. Jahrgang

Dezember 2019

IMPRESSUM

AUS DEM INHALT

Erscheinungsweise

Impressionen von der Viehschau 2019 Portrait Primarschule Engelwies Mitteilungen EVBSkilift Schlössli Anmeldung Kinderskirennen Agenda der Kirchgemeinden Bröggler Fasnacht Tagesbetreuung Boppartshof Erinnerungen – Klassenzusammenkunft Summerfäscht im Wolfganghof Bröggler Vereine HC Bruggen Elki-Turnen Firmennachrichten – Ein Hauch von Paris Claro – Weihnachten Treffpunkt Haggen EVB-Fasnachtsgruppe Der Rappensteiner reitet – Römpelbrauch Offene Arbeit mit Kindern West 14. lebendiger Adventskalender 20 Jahre «the weps» Einladung Puppentheater Anmeldung Kinderskirennen Ortsbürgerwanderung Straubenzell Kinder und Jugendarbeit Evang KG Straubenzell St. Nikolaus – Ein ganz normaler Tag als Samichlaus Samichlausbesuche Pfadi St. Martin – Sommerlager Offene Jugendarbeit West Vereinsmitteilungen Wichtige Adressen

1. Dezember 1. April 15. Juni 15. September Redaktionsschluss 1 Monat früher Auflage 5'300 Exemplare Verteilgebiet Alle Haushalte in 9014 St. Gallen Redaktion Jeannette Frick Rehetobelstrasse 66 9016 St.Gallen jeanfri@bluewin.ch Rico Breitenmoser Lehnstrasse 46, 9014 St.Gallen Telefon 071 277 44 05 Mobil 079 567 42 30 info@print-studio.ch Inserate Rico Breitenmoser Lehnstrasse 46, 9014 St.Gallen Telefon 071 277 44 05 Mobil 079 567 42 30 info@print-studio.ch Kassierin/Mitgliederkontrolle Claudia Dornbierer Engelwiesstrasse 5, St.Gallen Telefon 071 278 51 59 PC 90-4336-2 Einwohnerverein Bruggen Präsident Stevan Dronjak Wolfgangstrasse 10 9014 St.Gallen sdronjak@yahoo.com Mitgliederbeitrag Fr. 25.– /Jahr inkl. «Üsers Dorf Brogge» www.evb-bruggen.ch

3 7 11 17 19 20 23 27 29 30 33 35 37 39 43 45 45 47 48 50 52 52 53 53 55 59 60 60 61 62 64

Einladung an alle Bröggler

Neujahrs-Apéro

1.1.2020, 13.00 Uhr, beim Skilift Schlössli

EVB-HV am 24. April.2020 Wichtig!

Bitte senden Sie alle Berichte an

jeanfri@bluewin.ch

1


REY AG, 9014 St.Gallen, +41 71 274 56 56, www.reyag.ch

INDIVIDUELLE BLECHLEISTUNGEN

FASSADENKOFFER, FENSTERZARGEN... Faszination Blech

Langgasse 36, CH-9008 St.Gallen Tel 071 244 80 30 www.kafi.ch

ng ra tu r Ve rm ie tu a p e R e ic rv e S Ve rk a u f

E G R O M N E N I H KAFFEEMASC MalerMayer_Ins149x52.qxd

30.10.2006

19:03 Uhr

R

Seite 1

Malen, Tapezieren, Verputzen Malen, Tapezieren, Verputzen innen & aussen

aussen & innen

Malergeschäft

Malergeschäft

Patrick Mayer

Patrick Mayer

www.malermayer.ch 2

Haselstrasse 15a 9014 St. Gallen nat: + 41 79 440 75 93 mail: info@malermayer.ch www.malermayer.ch


Impressionen von der Viehschau 2019 Aufbau Donnerstag und Freitag

N e u : D as

Ein riesie g

er Aufma

rsch

Märk tli st

eht!

Adem vom Rest. Schlössli serviert den Zuschauern einen Apéro

3


Weihnachtsfeier & Neujahrsessen Jetzt reservieren und Wohlfühl-Ambiente sichern.

SCHOREN Dufourstr. 150 | CH-9000 St.Gallen Tel. 071 260 14 90 Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8 bis 24 Uhr Genügend Parkplätze und Bushaltestelle direkt beim Restaurant.

w w w. s c h o r e n s g . c h 4


Schwingen an der Viehschau 2019 Fotos von Trudi Frei

❮ 5


Singe

b

F

Herz

Lieder, Chants und Mantras

aus verschiedenen Ländern und Kulturen im Sing- und Stimmraum an der Haggenstrasse 45, 1. Stock

Regelmässige Gruppen auf Anfrage jeweils dienstagabends, einmal monatlich

Tagesworkshop ‚Stimme Lied und Klang‘ Sonntag, 10. November, 11 – 17 Uhr Offene Singkreise ohne Anmeldung:

Singend Brücken bauen

29.10., 19.11., 17.12.2019 18.30 bis 20.30 United Singen (Benefiz Anlass) Freitag, 29. November, 19 – 21 Uhr

Sabina Ruhstaller

info@sabina.ruhstaller.ch www.sabinaruhstaller.ch

Bröggler macht euch bereit, bald ist wieder Fasnachtszeit ! Liebe Leute Gross und Klein schickt uns ein paar Versli ein. Reimet bitte ganz behende, sonst ist die Ära Fasnachtzeitung bald Legende. Haltet Augen, Nasen, Ohren offen, notierte G`schichten lassen hoffen.

6

Einsendungen an www.fako-brogge.ch unter Kontakte/ Nachricht Stichwort « Fasnachtszytig» oder per Post an Annette Weissweiler, Lehnstrasse 28, 9014 St. Gallen oder mail an fitze80@bluewin.ch


Portrait Begegnungen auf Augenhöhe ... ... oder gar nicht! Das ist einer der Kernaussagen im Gespräch mit Diakon Kurt Schawalder, vor kurzem erst pensioniert. Dass er diese Überzeugung lebt, wird der Gesprächspartnerin schon in den ersten Minuten klar. Seine Augen schauen lebhaft, klar und interessiert. Man kann sich ihnen nicht entziehen. Die Augenhöhe ist hergestellt und hält während des ganzen Gesprächs an. Begegnungen auf Augenhöhe, das macht das Geheimnis seines Wirkens als Pfarreileiter der Katholischen Kirchgemeinde Bruggen aus. Da war und ist jeder und jede willkommen, ob mit Sorgen oder guten Nachrichten. Seine offene Art öffnet ihm die Herzen. Während elf Jahren übte er diese Aufgabe aus. Ein interessanter Berufsweg «Ich habe vieles nicht bewusst angestrebt, aber ja gesagt, wenn eine neue Herausforderung an mich heran getragen wurde, und konnte immer auf die Unterstützung meiner Frau Alice zählen», meint er. So ist auch sein Berufsweg aussergewöhnlich. Nach einer Lehre als Lüftungs- und Klimatechniker arbeitete er sieben Jahre lang bei der Polizei, spürte aber immer wieder, dass es ihn zu einem Beruf hinzog, in dem er persönlich mit Menschen auf dem Weg sein konnte. Sozialarbeiter war so ein Traum. Was er suchte, fand er schliesslich im kirchlichen Dienst. Von 1985 bis 1991 lebte die Familie in Rheineck. Als Quereinsteiger war er Katechet, absolvierte den Glaubens- und den Katechetik Kurs. Auf Anraten seines Mentors Bernhard Gemperli, damals Pfarrer von Rheineck und Thal, absolvierte er auch den vierjährigen Studiengang Theologie von 2001 bis 2005. Eher überrascht hat ihn die Aufforderung von Bischof Markus Büchel, sich im Diakonkurs auf die Weihe vorzubereiten. Anfangs Juni 2010 weihte ihn der Bischof zum Diakon. «Nicht Sozialarbeiter, aber als Seelsorger ganz nah an den Menschen, konnte ich nun meinen Berufswunsch erfüllen», meint er mit einem Lächeln. «Ich war während meiner Jugend und als junger Erwachsener eng mit der Pfarrei Rorschach verbunden, zuerst in der Jungwacht und offenen Jugendarbeit, später auch im Pfarreirat.» Ein wichtiger Schritt war die Berufung zum

Pfarreileiter von Bruggen 2008. «Ich bin nicht so gern Chef, darum habe ich dieses Amt nicht aktiv gesucht. Viel lieber begleite ich die Menschen auf Augenhöhe und bin der «Diener aller», was das Wort Diakon bedeutet.» Während 34 Jahren war Kurt Schawalder im kirchlichen Dienst. «Mir war es immer wichtig den vorhandenen Gefässen Sorge zu tragen.» So unterstützte er aktiv die Pfadi, den Blauring, den Martinschor, die KAB, Vinzenz Konferenz, den Claroladen, und vieles mehr. «Ich bin nicht so der Visionär, aber unterstütze und motiviere gerne.» Die Katholische Kirche bewege sich in einem riesigen Spannungsfeld. Immer weniger seien bereit sich aktiv einzusetzen. «Die Kirche muss sich wandeln. Frauen müssen zu allen Ämtern zugelassen werden. Es ärgert mich, dass Frauen diskriminiert werden.» Doch die Kirche sei viel mehr als Liturgie. Immer könne man Menschen auf ihrem Weg begleiten und unterstützen. Pensioniert – und jetzt? Schon das Büchergestell verrät, dass es diesem Mann niemals langweilig werden kann. Werke über Philosophie, Psychologie, Reisen stehen da neben Büchern der Weltliteratur. Davon hat er mehr als 300 Manesse Bändchen. Auch in den Alpstein lockt es ihn immer wieder. Und wenn er gebraucht werde, sei er auch bereit kirchliche Dienste, wie Hochzeiten, Taufen oder Beerdigungen zu übernehmen. «Denn Seelsorger bleibe ich auch ohne kirchliches Amt», sagt er mit einem Leuchten in den Augen. Die Leidenschaft für Weltliteratur teilt er mit seiner Frau Alice. Überhaupt ist sie während des ganzen Gesprächs anwesend, wenn auch nicht physisch. Immer wieder spürt man seine Wertschätzung und Liebe, wenn er von seiner Alice spricht. Seit vierzig Jahren teilen die beiden Freud und Leid. ❮ 7


Gege hilft der älteren Generation Haus & Garten Unterstützung, Protektion 079 959 02 92 www.seniorfellow.ch HAUSMARKE.CH

Daniel Gehringer Falkensteinstrasse 62, St.Gallen

■ Metallfassaden

■ Metallarbeiten

■ Flachdächer in EPDM

■ Algenbehandlungen

■ Spenglerarbeiten

■ Dachunterhaltsarbeiten

■ Blitzschutzarbeiten

■ Schneeräumungen

■ Dachbegrünungen

■ Gutachten/Expertisen

■ Beratung/Ausschreibungen

■ Kurse Hobbymetaller

www.broennimannspenglerei.ch

8


Freude und Leid Freude und Leid waren nahe beisammen bei der Familie Schawalder. «ich bin sehr dankbar, dass wir einen so guten Familienzusammenhalt haben, auch über die Kernfamilie hinaus, sowohl von meiner Seite wie jener von Alice.» Die Freude über die Geburten von Tochter, Tamara und die beiden Söhnen Raphael und Thomas war gross. Aber auch das grösste Leid das Eltern erfahren, mussten sie durchstehen. Eine psychische Erkrankung von Sohn Raphael war für die ganze Familie überaus schwer und die Trauer bei seinem Tod unermesslich. «Aber Raphael ist immer bei uns», so Kurt Schwawalder und er führt die Gesprächspartnerin zur kunstvollen Urne geschmückt mit Kerzen und Blumen. Man spürt das grosse Vertrauen in eine höhere Macht, gerade auch, wenn etwas mit dem Verstand nicht zu erfassen ist. Seit vier Jahren sind Alice und Kurt Grosseltern von Jael und Elia. Alice hütet die beiden regelmässig und die Freude über das junge Leben ist offensichtlich gross. «Wir sind unser ganzes Leben lang auf der Suche – und manchmal darf man finden.»

R 19,20 UHR

NMELDUNG BEI SANTI LEAL 0774536550 antiaerobica@hotmail.com

Ruth Rechsteiner www.schreibwerk.ch

Probiere gratis eine Schnupperlektion aus!

PILATES STEP – CLASS KINDER YOGA + PILATES MITTWOCH 9–10 UHR MITTWOCH 15,30 – 16,20 UHR MITTWOCH 8,15–9 UHR DONNERSTAG 19,30–20,30 DONNERSTAG 18,30-19,20 UHR Neu ab 08.01.2020 UHR ABONNEMENT 10 LEKTIONEN: 16.- FR PRO LEKTION ANMELDUNG BEI SANTI LEAL 0774536550 QUARTAL ABONNEMENT: 13.- FR PRO LEKTION santiaerobica@hotmail.com www.pilatesinhaggen.ch HAGGENSTRASSE 45 1. STOCK 9014 ST GALLEN Swica unterstützt die Lektionen!

Wir suchen Sponsoren für die Grundfinanzierung des Skilifts!

www.evb-bruggen.ch

9


Vreni Schönenberger Vreni Schönenberger Fusspflege undKosmetik Kosmetik Fusspfl ege und

Bernhardswiesstrasse 14 Bernhardswiesstr. 14 9014 St.Gallen 9014 St. Gallen

Telefon 071 278 24 55 Telefon 071 278 24 55 www.fussundschön.ch

Tipp: Geschenkgutscheine

Reparaturen und Unterhaltsarbeiten sämtlicher Marken

Gaskontrolle

technische Einbauten

Wohnwagen Weber St.Gallen

Zubehör-Shop

grosse Mietfl otte an Reisemobilen Und jetzt? ...

Wohnwagen / Reisemobile Vermietung und Verkauf

Verkauf Wohnwagen und Reisemobile

Import von Knaus und Weinsberg CARROSSERIE

ST.GALLEN-BRUGGEN Caravan Ausstellung hinter dem Haus

Zürcher Strasse 246, 9014 St.Gallen Telefon 071 277 35 77, Fax 071 277 66 34 www.wohnwagen-weber.ch

HEINZ WEBER AG

Zürcher Strasse 246 T elefon 071 277 35 77

Aktionen, Occasionen, Vermietung und AutoAnhängekupplungen Wir sind umgezogen Bildstrasse 2a, 9015 St.Gallen www.wenk-fust.ch 10


Mitteilungen aus der Primarschule Engelwies Im ersten Quartal des angefangenen Schuljahres haben wir neben dem allgemeinen Lernen auch an unterschiedlichen Orten ganz besondere Erlebnisse gesammelt und bereiten uns nun auf neue Aktivitäten vor.

Primarschule Engelwies

Mitteilungen Zum Thema Vielfalt: Diwa, aus Kiku,der PinkPrimarschule Lady, Jazz … Engelwies Mitteilungen aus der Primarschule EngelwiesApfelsorten degustiert. So konnten Als Einstieg ins Thema Vielfalt haben wir verschiedene Im ersten Quartal des angefangenen Schuljahres haben wir neben dem allgemeinen Lernen wir sehen, dass es nicht nur eineganz Apfelsorte gibt, sondern eine grosse Auswahl an Apfelauch an unterschiedlichen Orten besondere gesammelt undLernen bereiten Im ersten Quartal des angefangenen Schuljahres haben Erlebnisse wir neben dem allgemeinen auchuns an sorten. Ein paar Stimmen zur Apfel-Degustation: nun auf neue Aktivitäten vor. unterschiedlichen Orten ganz besondere Erlebnisse gesammelt und bereiten uns nun auf neue Aktivitäten vor.

Zum Thema Vielfalt: Diwa, Kiku, Pink Lady, Jazz …

Zum Thema Vielfalt: Diwa, Kiku, Pink Lady,Apfelsorten Jazz … degustiert. So konnten Als Einstieg ins Thema Vielfalt haben wir verschiedene Als Einstieg Thema Vielfalt verschiedene degustiert. So konnten sehen, wir sehen, ins dass es nicht nurhaben eine wir Apfelsorte gibt, Apfelsorten sondern eine grosse Auswahl anwir Apfeldass es nicht nur eine Apfelsorte gibt, sondern eine grosse Auswahl an Apfelsorten. sorten. Ein paar Stimmen zur Apfel-Degustation: Ein paar Stimmen zur Apfel-Degustation:

„Wir haben über die Äpfel geredet. Ich finde die Äpfel manchmal süss. Die Äpfel sind fein saftig, süss und einige sind bitter. Mein Lieblingsapfel ist Kiku. Mein Lieblingsapfel ist Jazz. Jonagold ist süss, knackig, saftig. Alle Apfelsorten sind besonders, alle haben etwas Anderes an sich. Ein paar sind süss, andere bitter und so weiter. Es gibt so viele Apfelsorten, «Wir haben Äpfel geredet. Ich finde die Äpfel manchmalhat süss. Die Äpfel sindgemacht.“ fein saftig, süss dass ich esüber gar die nicht fassen kann. Die Apfeldegustation mega Spass „Wir haben über die geredet. Ich finde dieMein Äpfel manchmal süss. Die Äpfel sind fein und einige bitter. Mein Lieblingsapfel ist Kiku. Lieblingsapfel ist Jazz. Klasse 3/4c sind und Frau M.Äpfel Zürcher Jonagold ist süss, saftig. Alle Mein Apfelsorten sind besonders, alleMein haben etwas Anderes sich. saftig, süss und knackig, einige sind bitter. Lieblingsapfel ist Kiku. Lieblingsapfel istanJazz. Ein paar sind süss, andere bittersaftig. und soAlle weiter. Es gibt so viele Apfelsorten, dass ich es gar nicht Anfassen Jonagold ist süss, knackig, Apfelsorten sind besonders, alle haben etwas Wo Abfall landet – Besuch im KHK kann.unser Die hatsüss, mega Spass gemacht.» deres an Apfeldegustation sich. Ein paar sind andere bitter und so weiter. Es gibt so viele Apfelsorten, Erstaunte dazu: Klasse 3/4c Kinderstimmen und Frau M. Zürcher dass ich es gar nicht fassen kann. Die Apfeldegustation hat mega Spass gemacht.“ „Wir waren imFrau KHK. Wir waren im Computerraum. Dort waren 2 Leute und da hat es viele Klasse 3/4c und M. Zürcher Computer. Die Leute schauen–ob alles funktioniert.“ Wo unser Abfall landet Besuch im KHK Erstaunte Kinderstimmen dazu: – Besuch im KHK Wo unser Abfall landet

«Wir waren im KHK. Wir waren im Computerraum. Dort waren 2 Leute und da hat es viele

Erstaunte Kinderstimmen Computer. Die Leute schauendazu: ob alles funktioniert.» „Wir waren im KHK. Wir waren im Computerraum. Dort waren 2 Leute und da hat es viele Computer. Die Leute schauen ob alles funktioniert.“

❮ 11


12


bestehen oben auf dem Dachgarten. Es war sehr spannend. Das Feuer war 1000 Grad heiss. 90 Meter lang ist der grosse Turm. Ein Zacken vom Kran ist 3 Tonnen schwer. Ich fand die Veste und den Helm und die Schutzbrille ganz cool. Wir haben wie Bauarbei«Das Feuerwar warsehr sehrgross. gross.Der DerKlasse Kran ist ist Tonnen bestehen oben ausgesehen.“ 3/4a und Frauschwer. N. MastEs „Das Feuer Kran 33 Tonnen schwer. Eshatte hatteSteine, Steine,die dieaus ausGlas Glas ❮ ter auf demoben Dachgarten. war sehr spannend. Dasspannend. Feuer warDas 1000 Gradwar heiss. 90 Grad Meter lang ist der bestehen auf dem Es Dachgarten. Es war sehr Feuer 1000 grosse Ein Zacken Kran ist 3 Ein Tonnen schwer. Wald -Meter Erlebnisse in Versform heiss. 90Turm. lang ist dervom grosse Turm. Zacken vom Kran ist 3 Tonnen schwer. Ichfand fand die Veste und den Helm und Schutzbrille ganz cool. haben Bauarbeiter Ich die Veste und den Helm und diedie Schutzbrille ganz cool. WirWir haben wie wie Bauarbeiund 3/4a Frauund N. Frau MastN. Mast Ob Regen oder Sonnenschein, terausgesehen.» ausgesehen.“Klasse 3/4aKlasse

Wald - Erlebnisse in Versform

Wald - Erlebnisse in Versform

unsere Schmetterlinge gross und klein, freuen sich auf den Waldnachmittag, ObRegen Regen oder Sonnenschein, unsere Schmetterlinge was wohl dann geschehen mag? Ob oder Sonnenschein,

gross und klein, freuen sich den Waldnachmittag, unsere Schmetterlinge gross undauf klein, was wohl dann geschehen freuen sich auf den Waldnachmittag, Das Wetter machtmag? uns gar nichts aus, Daswohl Wetter macht uns garmag? nichts aus, gut ausgerüstet gewas dann geschehen gut ausgerüstet gehen wir aus dem Haus. hen wir aus dem Haus. Über die Brücke führt der Weg in eine anÜber die Brücke dernichts Weg aus, in eine andere Das Wetter macht führt uns gar dere Welt, Welt, die die Phantasie undHaus. uns sehr gefällt. gut ausgerüstet gehen wiranregt aus dem die Phantasie anregt Über diedie Brücke führt der Weg in eineund an- uns sehr gefällt. dere Welt, die die Phantasie anregt und uns sehr gefällt.

Die Natur entdecken, sichentdecken, an den Bäumen strecken, DieNatur Natur Die entdecken, sich an den Bäumen strecken, Äste Äste sammeln, Blüten sammeln, riechen, Farbenriechen, suchen und durch Höhsich an denBlüten Bäumen strecken, Farben suchen und len kriechen. Äste sammeln, Blüten riechen, durch Höhlen kriechen. Natur suchen erlebenund unddurch begreifen, diesen Erfahrungen Farben Höhlen mit kriechen. reifen, Natur neue Kinder kennen lernen, erleben und begreifen, und am nächsten Tag noch davonreifen, schwärmen. Natur erleben und begreifen, mit diesen Erfahrungen Kindergärten Au und Alpstein 2 mit diesen Erfahrungen reifen, neue Kinder kennen lernen, FrauKinder A. Klester undlernen, Frau Y. Keller neue kennen und am nächsten Tag noch davon schwärund am nächsten Tag noch davon schwärmen. men. Kindergärten Au und Kindergärten Au und Alpstein 2 Alpstein 2 Frau A. Klester Frau Y. und KellerFrau Y. Keller Frau und A. Klester

Entdeckungen im Schulgarten Entdeckungen im Schulgarten Entdeckungen im Schulgarten

Wir, die Kinder vom Alpstein Chindi 1, haben letztem Schuljahr Beete im Schulgarten. Das ist Wir, die Kinder vom Alpstein Chindi 1, haben seitseit letztem Schuljahr dreidrei Beete im SchulWir, die Kinder vom Alpstein Chindi 1, haben seit letztem Schuljahr drei Beete im Schulspannend!!! Wir kennen drei verschiedene Wege, um dorthin zu gelangen. garten. Das ist spannend!!! Wir kennen drei verschiedene Wege, um dorthin zu gelangen. Neben den Pflanzen, sind welche ganz alleine aufgekommen. Unglaublich, wie in den garten. Dasvielen ist spannend!!! Wirauch kennen drei verschiedene Wege, um dorthin zu gelangen. Neben den vielen Pflanzen, sind auch welche Sommerferien alles gewachsen ist! Neben den vielen Unglaublich, Pflanzen, sind welche ganz alleine aufgekommen. wie auch in Der Garten hat auch viele Bewohner aus dem Tierreich. ganz alleine aufgekommen. wie in den Sommerferien alles gewachsen ist! Unglaublich, Würmer, Käfer, Tausendfüssler, Bienen, und natürlich Der Garten auch viele Bewohner aus dem Tierdenhat Sommerferien alles gewachsen ist! auch dieKäfer, eine oder andere Schnecke, trotz reich. Würmer, Tausendfüssler, Bienen, undaus dem TierDerSchneckenzauns… Garten hat auch viele Bewohner des natürlich auch die eine oder andere Schnecke, trotz reich.inWürmer, Käfer, haben Tausendfüssler, Bienen, und Sogar einer Haselnuss wir ein Tier gefunden. des Schneckenzauns… natürlich auch die eine oder andere Schnecke, trotz Das hat fast wie eine Raupe ausgesehen. Sogar in einer Haselnuss haben wir ein Tier gefunBald können wir unsere Mini-Tomaten ernten! Und bald des Schneckenzauns… den. Das hat fast wie eine Raupe ausgesehen. auch Kürbis. Dann werden eine wir Suppe kochen. Sogar inauch einer Haselnuss haben wir ein Tier gefunBald können wir unsere Mini-Tomaten ernten! Und bald Kürbis. Dannwir werden Kindergarten Alpstein 1 den. Das hat fast wie eine Raupe ausgesehen. eine Suppe kochen. Kindergarten Alpstein 1

Bald können wir unsere Mini-Tomaten ernten! Und bald auch Kürbis. Dann werden wir Im Ausblick eine Suppe kochen. Kindergarten Alpstein 1 Im Ausblick

Am 23. September 2019 hatte das neue Schüler/innen-Parlament seine Arbeit Am 23. aufgenommen. September 2019- Wir hatte das neue Schüler/innen-Parlament seine Arbeit freuen uns auf die Talentshow vom 8. November 2019. Im Ausblick aufgenommen. - Wir uns auf auf die dieneuen Talentshow vom 8. November Zudem sind wirfreuen gespannt Konfliktlotsen, welche im 2019. November geAm 23. September hatte das neue Schüler/innen-Parlament seine Arbeit Zudem sind wir gespannt auf die2019 neuen Konfliktlotsen, welche im November gewählt wählt und dann ausgebildet werden. und dann ausgebildet werden. aufgenommen. - Wir freuen uns auf die Talentshow vom 8. November 2019. Primarschule Engelwies, Ende September 2019 auf Grieger Ammann, Schulleiterin Primarschule Engelwies, Ende September 2019 Donata Grieger Ammann, Schulleiterin Zudem sind wir gespannt dieDonata neuen Konfliktlotsen, welche im November ge-

wählt und dann ausgebildet werden.

Primarschule Engelwies, Ende September 2019

13

Donata Grieger Ammann, Schulleiterin


Die Tage werden kürzer, der Herbst schleicht sich an - was gibt es in dieser Zeit besseres als unsere Wildspezialitäten! Hausgemachter Hirschpfeffer oder Rehgeschnetzeltes, fix-fertig! ...

... Zarte Rehschnitzel, Hirschentrecôte, dazu unsere Spätzli, Rotkraut, Marroni, Speck und gekochtes Sauerkraut. En schööne Herbst wünscht euer Signer-Team.

WILDSPEZIALITÄTEN Luzia & Peter Signer I Vonwilstrasse 16 I 9000 St.Gallen I Tel. 071 277 12 48 I www.metzgerei-signer.ch

Florale Werkstücke aller Art und für jeden Anlass Offen: Mittwoch - Freitag 08:30-12:00 Uhr, 13:30-18:30 Uhr Samstag 08:30-16:00 Uhr Eden-Bluetenwerkstatt, Zürcherstrasse 233, 9014 St. Gallen eden-bluetenwerkstatt.ch Tel. 071 520 60 68 14

110% 0% GUTSCHEIN N gültig bis 28.12.2019


❮ Klassenübersicht für das Schuljahr 2019/20 Kindergarten Austrasse

Kindergarten Alpstein II Springerlehrperson

Austrasse 11, 9014 St. Gallen Frau Y. Keller Moosstrasse 57b, 9014 St. Gallen Frau R. Stetter Alpsteinstrasse 7, 9014 St. Gallen Frau Ch. Jung und Frau R. Winter Frau A. Klester Frau Esther Trüb

Klasse 1a/2a Klasse 1b/2b Klasse 1c/2c

Frau C. Fleury Frau L. Federer Frau C. Mohler und Frau E. Ciantra

Klasse 3a/4a Klasse 3b/4b Klasse 3c/4c Springerlehrperson

Frau R. Fischer und Frau N. Mast Frau S. Masciotti und Frau A. Heuberger Frau M. Zürcher Frau G. Apfelknab

Klasse 5a/6a Klasse 5b/6b Klasse 5c/6c Klasse 3k/4k/5k/6k Springerlehrpersonen

Herr Ch. Frei Herr E. Krügel Herr Ch. Beyer Frau S. Kohler Herr P. Sandri Frau V. Martel

Schul. Heilpädagogen

Frau B. Koch Frau T. Cozzio Herr D. Degen

Musik. Grundschule Flötenunterricht Handarbeit Werken

Frau Ch. Hoffmann Frau Ch. Hoffmann Frau S. Pestana, Frau E. Gabler Herr R. Beemsterboer

Religionsunterricht

Frau E. von Gernler, Frau S.Troi, Frau D. Frischknecht (oek.)

Kindergarten Moos Kindergarten Alpstein I

Weitere Adressen aus der Schule Primarschule Engelwies

Zürcherstrasse 226, 9014 St.Gallen Büro Schulleitung, Frau D. Grieger Ammann Hauswarte: Herr M. Stadler Frau S. Hälg

071 499 20 90 071 499 26 70 071 499 27 05 071 499 29 67

Rägäbogä

Austrasse 9a und 9b, 9014 St.Gallen Leiter: Herr K. Zellweger

071 499 21 49

Logopädie

Austrasse 9, 9014 St.Gallen Logopäde: Frau N. Strotz

071 499 29 42

Psychomotorik

Zürcherstrasse 239, 9014 St.Gallen Therapeut/in: Frau D. Hagen, Herr S. Tanner

071 499 23 68

Spielgruppe Engelwies

Kindergarten Moosstrasse 57a, 9014 St.Gallen Leiterin: Frau A. Then (amanda.tt88@hotmail.com)

076 308 41 44

Deutsch für Mütter

Austrasse 9b, 9014 St.Gallen Auskünfte: Frau S. Masciotti

071 278 80 90

15


Das Atelierteam der Valida präsentiert seine Werke vom 25. November 2019 bis 6. Januar 2020

Die mit viel Leidenschaft und Herzblut hergestellten Artikel sind ideale Weihnachtsgeschenke und Dekorationsartikel. In den Geschäftsstellen Abtwil-St. Josefen, Engelburg und Winkeln können die Artikel in der Schalterhalle angesehen und käuflich erworben werden. Schauen Sie während den Schalteröffnungszeiten unverbindlich vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

Raiffeisenbank Regio St. Gallen West Geschäftsstelle Winkeln 9015 St. Gallen regiosgwest@raiffeisen.ch www.raiffeisen.ch/regiosgwest

16

Wir machen den Weg frei


EVB-Skilift am Schlösslihang Winterspass am Schlösslihang Sobald der Schnee für gute Pisten reicht, heissen wir Sie an den zwei Skiliften am Schlösslihang und im Skistübli herzlich willkommen! Es freut uns sehr, dass das Helferteam der letzten Saison auch im kommenden Winter wieder mit dabei ist. Danke! Betriebszeiten Skilifte Montag bis Freitag Samstag/Sonntag

14 - 16.30 Uhr 10 - 16.30 Uhr

• Der Skiliftbetrieb wird früher eingestellt, falls sich keine Wintersportlerinnen und Winter sportler einfinden oder sich die Witterung verschlechtert. • Ob die Lifte in Betrieb sind, ist jeweils auf www.evb-bruggen.ch (– Skilifte) ersichtlich. Nachtskifahren Sofern Schnee vorhanden, jeden Freitagabend von 18.30 - 21 Uhr. Tarif Vormittagskarte Tageskarte Nachmittagskarte 10-Fahrtenkarte Nachtskifahren Saisonkarte Betriebszeiten Skistübli Mittwoch Samstag/Sonntag

Kinder bis 16 10.00 - 13.00 Uhr 7.– 10.00 - 16.30 Uhr 13.– 13.00 - 16.30 Uhr 9.– 8.– 5.– 80.–

Erwachsene 10.– 16.– 13.– 12.– 5.– 100.–

14.00 - 16.30 Uhr 10.30 - 16.30 Uhr

Weihnachtsferien und Wintersportwoche In den Weihnachtsferien und in der Wintersportwoche laufen die Skilifte von Montag bis Sonntag durchgehend von 10.00 - 16.30 Uhr. Das Skistübli ist dann von 10.30 - 16.30 Uhr geöffnet. Kinderskirennen Das Schlösslihang-Kinderskirennen findet bei guten Verhältnissen am Sonntag, 12. Januar 2020 statt. Verschiebedaten: 19. Januar, 9. Februar oder 16. Februar (jeweils sonntags). • Die Anmeldung über die Homepage (www.evb-bruggen.ch) ist administrativ am einfachsten für das OK. • Es werden aber auch Anmeldeformulare für das Skirennen in den Schulhäusern verteilt. Wir freuen uns auf einen tollen und schneereichen Winter. EVB Bruggen / Skilift- und Skistübliteam 17


Wir sind in Ihrer Nähe.

Gerade, wenn mal etwas schief geht. Christian Looser, Versicherungs- und Vorsorgeberater T 071 277 72 24, christian.looser@mobiliar.ch

1019251

Büro West Zürcherstrasse 33 9000 St. Gallen T 071 277 71 70 stgallen@mobiliar.ch mobiliar.ch

Gymnastik – Pilates – Yoga – Volleyball – Joggen – Walken – Velofahren – Schneeschuhtouren… Wir, die Polysportgruppe Boppartshof sind eine Handvoll unkomplizierter, unternehmungslustiger Frauen. Wir machen jeden Montag zwischen 20:15 und 21:45 die Turnhalle Boppartshof oder die Umgebung mit unserer Bewegungsfreude unsicher. Du Fehlst uns noch. Komm doch einfach mal mit deinem Sportdress vorbei und lerne uns kennen! Dein Alter spielt keine Rolle. Wir freuen uns. Infos: Yvonne Brunner 071/ 278 43 38 / Sonja Stäheli 071/ 278 58 30

Vogelsanger Weine AG 18

Zürcher Strasse 444

9015 St. Gallen


Einwohnerverein Bruggen Skilift Schlössli

KinderSki- und Snowboardrennen

anschliessend Abfallsackrennen für Alle (Massenstart)

Daten: Mädchen Knabe

12.01. 9.02.

19.01.2020 16.02.2020 Ski Snowboard

Name: Vorname: Adresse: Schulklasse:

Lehrer:

Schule: Jahrgang:

Anmeldung online: www.evb-bruggen.ch Zettel dem Lehrer abgeben ist auch möglich! Startnummernausgabe ab 11.00 Uhr / letzte Nachmeldungen bis 12.30 Uhr beim Rechnungsbüro Rennbeginn: 13.00 Uhr / Startgeld Fr. 10.– inkl. Tageskarte, Wienerli mit Brot und Tee Abfallsackrennen nach Weisung des Platzspeakers Kontaktadresse: Kathrin Schmid Dronjak, Wolfgangstrasse 10, 9014 St.Gallen, 071 222 02 79 Information zur Durchführung des Skirennens erfahren Sie unter www.evb-bruggen.ch 19


Agenda der Kirchgemeinden Ökumenische Veranstaltungen der Kirchgemeinden Anfang Dezember bis Mitte März 2020

Katholische Pfarrei St. Martin Beachten Sie bitte für konfessionell eigene Gottesdienste und Anlässe die jeweilige Tagespresse.

Evang. ref. Kirchgemeinde Straubenzell

Evangelische Pfarrämter Bruggen/Haggen Beachten Sie bitte für konfessionell eigene Gottesdienste und Anlässe unseren «Kirchenboten» und die jeweilige Tagespresse.

Ökumenische Gottesdienste Sonntag, 26. Januar Sonntag, 16. Februar

10 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluss der Gebetswoche in der evangelischen Kirche Bruggen, Pfarrerin Regula Hermann 10 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Valentinstag in der evangelischen Kirche Bruggen, Pfarrerin Kathrin Bolt

Abendgebet nach der Liturgie von Taizé jeden 1. Samstag im Monat um 19 Uhr evangelischen Kirche Bruggen. Sa. Sa. Sa. Sa.

7. 4. 1. 7.

Dezember 2019 Januar 2020 Februar 2020 März 2020

Fiire mit de Chliine, Kirche Bruggen Wir laden die Kleinsten von 0 bis 6 und ihre Eltern, Geschwister, Grosseltern, Götti und Gotte etc. ein! Neben einer biblischen Erzählung gibt es die Möglichkeit zu basteln, spielen, essen und trinken. Wir treffen uns an folgenden Samstagen an den angegebenen Orten – jeweils um 16.30 Uhr: Daten: Die Feier ist ökumenisch offen! 4. Dezember 2019 18. Januar 2020 15. Februar 2020 14. März 2020

Ökumenische Veranstaltungen Mittagstisch Haggen Jugendaracke Oberstr. 298, jeden 1. Dienstag im Monat um 12 Uhr Anmeldung bis Montagmittag 071 277 36 76 oder 079 462 59 32

3. Dezember 2019 7. Januar 2020 4. Februar 2020 3. März 2020

Mittagstisch Bruggen Kath. Pfarreiheim, jeden 2. Dienstag im Monat um 12 Uhr Anmeldung bis Montagabend 071 278 42 04

10. Dezemeber 2019 14. Januar 2020 11. Februar 2020 10. März 2020

Mittagstisch Bruggen Evang. Kirchensaal, jeden 3. Donnerstag im Monat um 12 Uhr Anmeldung bis Mittwoch um 16.00 Uhr, 071 277 22 87 20

16. Januar 2020 20. Februar 2020


❮ Familien-Zmittag Jugendbaracke Oberstr. 298, jeden 2. Mittwoch im Monat um 12 Uhr Anmeldung bis Dienstagabend 071 278 30 68 Offener Lesekreis Jugendbaracke Oberstr. 298, 20 Uhr

11. 8. 12. 11.

Dezember 2019 Januar 2020 Februar 2020 März 2020

Di. 7. Januar 2020 Di. 17. März 2020

60plus im Westen – Ökumenisches Seniorenprogramm St.Gallen West 2020 Adventsfeier Kirchgemeindehaus Lachen mit Evelyn von Gernler und Burgstrasse 104 Pfarrerin Regula Hermann

Mi. 18.12.2019

14.30 Uhr

Neujahrskonzert

kath. Pfarreiheim Bruggen

Mi. 22.01.2020

14.30 Uhr

«Ich war dann mal weg», Regula Hermann erzählt von 5 Monaten unterwegs

Kirchgemeindehaus Lachen Burgstrasse 104

Mi. 19.02.2020

19.00 Uhr

Fahrdienst Ab Sonntag, 3. November bis zum Ostersonntag fährt der Bus wieder zu den evang.-ref. Gottesdiensten. Wir freuen uns, wenn Sie das Angebot nutzen. Haben Sie Fragen zum Fahrdienst? Gerne helfe ich Ihnen weiter. Auskunft bei: Monica Ferrari-Zanetti, Sozialdiakonin, 071 272 60 70 oder monica.ferrari@straubenzell.ch Steh auf, nimm deine Matte und geh deinen Weg! Weltgebetstag 6. März 2020 im Pfarrheim Winkeln neu 18:30 Lieder einstudieren 19.00 Landvorstellung 19.30 Liturgie im Anschluss Apéro Musik: Trio Gioia Dieses Jahr laden uns Frauen aus Zimbabwe ein, gemeinsam den ökumenischen Weltgebetstag zu feiern. (In ihrer Liturgie erzählen sie von den Sorgen und Freuden der Menschen ihres Landes. Eindrücklich erleben wir in ihren Worten, dass sie nicht resignieren, sondern voller Hoffnung und Mut im Glauben «aufstehen». Herzliche Einladung zum gemeinsamen Gebet für eine gerechtere Welt.)

Bruggen Ruhberg Garage AG Ruhbergstrasse 34 071 278 54 54 www.peugeot-stgallen.ch Fachhändler für

Elektro Velos

Zürcherstrasse 63 071 277 05 05

SCOOTERS

21


Wir bieten in der Stadt St.Gallen einen

Besuchsdienst für ältere Menschen an. Unsere Besucherinnen und Besucher leisten Gesellschaft, begleiten bei Aktivitäten, gehen spazieren oder hören einfach nur zu. Fachliche Begleitung, regelmässiger Erfahrungsaustausch und Spesenentschädigung sind dabei für uns selbstverständlich. Möchten Sie gerne älteren Menschen Zeit schenken? Oder möchten Sie selbst besucht werden? Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Pro Senectute St. Gallen ∙ Davidstrasse 16 ∙ 9001 St.Gallen ∙ Birgit Janka ∙ 071 227 60 15

HYPNOSE - THERAPIE AUCH FÜR SIE?

Hypnosetherapie hat sich erfolgreich bei Ängsten, Phobien und Panikattacken, bei Stress, Burnout, Trauer, Depression und depressiver Verstimmung, Leistungsblockaden im Sport oder im Geschäftsalltag bewährt.

Haben Sie noch Fragen? Gerne geben ich Ihnen telefonisch kostenlos Auskunft, ob in Ihrem speziellen Fall eine Hypnose Therapie Sinn macht. Dijana Petra, dipl. Hypnosetherapeutin, Markplatz 20, 9000 St.Gallen

079 451 53 46 | www.painreliefpraxis.ch

22


Bröggler Fasnachtskomitee News aus dem FAKO

Neues aus dem Komitee

Liebe Bröggler und Brögglerinnen Liebe Leute Gross und Klein schickt uns ein paar Versli ein. Mit grossen Schritten nähern wir uns der Weihnachtszeit, dem Jahresende Reimet bitte ganz behende, und auch die Fasnacht hat am 11.11.2019 bereits wieder begonnen. Wir in sonst ist die Ära Fasnachtzeitung bald Legende. Haltet Augen, Nasen, Ohren offen, Bruggen feiern aber erst ab dem 20.02.2020. Leider findet im nächsten Jahr mangels notierte G`schichten lassen hoffen teilnehmender Restaurants keine Beizenfasnacht im Anschluss an das Monsterkon zert statt. Das muss nicht so bleiben und kann im darauffolgenden Jahr wieder ganz anders aussehen, aber für 2020 ist es so entschieden. Auch wird es keinen Rosenmontagsanlass im katholischen Pfarrzentrum mehr geben. Dies ist allerdings ein Entscheid der Schlössli Gugge, die diesen Anlass bislang durchgeführt hat. Leider konnte sich kein geeigneter Ort im Quartier finden, wo man etwas Ähnliches hätte auf die Beine stellen können, das FAKO bedauert dies sehr. Schreiben Sie uns doch Ihre Meinung / Ihren Kommentar dazu direkt in das Mailfach auf unserer Homepage. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Es wird wieder eine Fasnachtszeitung geben! Das «Bröggler Fasnachtsblatt 2020» ist aktuell in Bearbeitung. Nach einer kreativen Sitzung konnten noch einige Sprüche zusammengetragen werden, doch es werden noch bis Ende Dezember weitere Geschichten und Anekdoten aus dem Quartier gesucht. Gereimt oder ungereimt, mit oder ohne Foto, bitte direkt in den «Briefkasten» unter «Kontakt» auf der Home page www.fako-brogge.ch eingeben.

Das Fasnachtkomitee Bruggen

Vielen Dank Freitag, 21.Februar (19:19 Uhr) Monsterkonzert, Kath. Kirche St. Martin,

Samstag, 22. Februar (14:00 Uhr) Fasnachtsumzug*, anschliessend Maskenprämierung Start beim Bahnof Haggen /Ziel Schulhaus Engelwies

Samstag, 22. Februar (ab 20:00 Uhr) Ohrenball, Mehrzweckhalle, Schulhaus Engelwies

*Für früh- oder kurzfristig Entschlossene bitte Anmeldeblatt ausfüllen oder direkt über unsere Homepage www.fako-brogge.ch anmelden.

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Fasnachtskomitee Bruggen

23


Immobiliendienstleistungen Neugasse 35 | Postfach | 9004 St.Gallen Telefon 071 228 00 66 kontakt@sg.regimo.ch | www.regimo.ch

Koller Getränke Koller Getränke AG Abtwil Abtwil Partyanhänger zum Mieten Hauptstrasse 58 9030 Abtwil Telefon 071 311 13 18 www.koller-getraenke.ch

prompter Hauslieferdienst Bierpass für Abholdienst

SANIEREN

MIT

SYSTEM

D a s k o m p a k t e Vo r w a n d m o d u l für kleine Bäder im Objektbereich oder für das individuelle Einzelbad Foto: Möbelvorwandsytem Atlantic II Besuchen Sie unsere Ausstellung Köpp AG / Fürstenlandstr.109 / 9014 St.Gallen / www.koepp.ch / 071 277 30 12

Der Vorstand vom EVB wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir sehen uns am Neujahrsapéro am 1.1.2020, um 13.00 Uhr

24


Fasnachtskomitee Bruggen Sandra Stadler Zweibruggenmühlestr. 13 9014 St. Gallen 079 750 20 40 stadler_sa@bluewin.ch www.fako-brogge.ch

Anmeldung für Gruppen ab 10 Personen für den Fasnachtsumzug Bruggen, Samstag, 22. Februar 2020, 14.00 Uhr, Bahnhof Haggen Name der Gruppe / Schule / Klasse:

Name Kontaktperson / Telefon-Nr.:

Anzahl Teilnehmer (ca.):

Bank- oder Postverbindung (IBAN):

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus oder melden Sie sich direkt über unsere Homepage www.fako-brogge.ch an. Herzlichen Dank für Ihr Mitwirken! Fasnachtskomitee Bruggen

25


Die SIGVARIS GROUP ist Hersteller von medizinischen Kompressionsstrümpfen mit Standort in St.Gallen Haggen. Für unsere Tragetests suchen wir Personen aus der Region, welche von einem Venenleiden betroffen sind und bereits Kompressionsstrümpfe tragen.

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Für Fragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Karin Tobler, Mitarbeiterin Produktentwicklung, gerne zur Verfügung: Tel. 071 272 44 41 E-Mail: karin.tobler@sigvaris.com n

SIGVARIS AG Gröblistrasse 8 www.sigvaris.com n

26

n

9014 St.Gallen


27


«Die Valida begleitet Menschen mit Unterstützungsbedarf im Alltag und beim Wohnen. So individuell wie die Menschen selbst.» Beda Meier, Direktor der Valida

Mehrwert Die Valida bewegt sich – von einer sozialen Institution, die Menschen mit Unterstützungsbedarf gut versorgt, zum sozialen Unternehmen seit 1929, das ihre gleichberechtigte Teilnahme an der Gesellschaft sicherstellt. Mit starken Leistungen in drei Bereichen: Arbeit und Ausbildung, Wohnen und Freizeit sowie Produktion und Dienstleistungen. Zum Vorteil aller. www.allegewinnen.ch

@swingcopate

DIE JUNGE SWINGTANZSCHULE IN DEINEM QUARTIER! UNSER ANGEBOT: Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 06.00-13.00 Uhr

Sie finden uns an der

Samstag

07.00-11.00 Uhr

Stockbergstrasse 3

Sonntag

07.30-11.00 Uhr

071 245 45 15

28

• • • •

Regelmässige Kurse Workshops Privatunterricht Vintage Events

weitere Infos unter www.swingcopate.ch


Erinnerungen Klassenzusammenkunft Am 18. September 2019 haben sich die ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschüler der Primarschule Bruggen 1943 – 1949, Jahrgang 1935/36, zur traditionellen Klassenzusammenkunft in der Wirtschaft zum Schlössli-Haggen getroffen. Anwesend waren 3 Mitschülerinnen (Angela Frick-Minikus, Rösli Thönig-Knechtle und Elisabeth Messmer) und 10 Mitschüler (Hansueli Beer, Philippe Hanselmann, Willi Kaufmann, Herrmann Kley, Max Knöpfel, Hellmuth Kröni, Fred Kurer, Erich Ladner, Otto Ziegler und Aldo Cengia). Wie gewohnt haben wir um 11 Uhr mit dem Apéro begonnen um anschliessend am Tisch mit der von Hellmuth Kröni gestifteten Blumendekoration aus seiner Gärtnerei das gemeinsame Mittagessen zu geniessen, welches vom Chefkoch Adem und seinem Team bestens zubereitet und serviert wurde. Ein lebhafter Austausch von Erinnerungen an die damalige 1. bis 6. Klasse unter den Lehrern Baer und Dietrich und das frühere und heutige Bruggen mit seiner Entwicklung zur Vorstadt St.Gallen, begann. Trotzdem hat Bruggen seinen Dorfcharakter noch nicht ganz verloren, wie den alten Kindergarten und die Schulhäuser Engelwies und Bruggen und nicht zuletzt auch das Schlössli-Haggen mit dem Skihang, die uns an vergangene Zeiten erinnern. Interessant sind für uns jedes Mal die vielen Neubauten, die in den letzten Jahren entstanden sind. Statt einem Spatziergang hat uns Willi Kaufmann mit seinem Saurer Oldie-Bus eine Fahrt zur Schaukäserei in Stein offeriert. Sein Sohn Coco hat den Bus gekonnt entlang der vielen Kurven über Niederteufen nach Stein, für einen kurzen Besuch des Museums, und zurück zum Hauptbahnhof gelenkt. Dort haben wir diejenigen Teilnehmer verabschiedet, welche mit dem ÖV angereist sind und gegen 17 Uhr ihre Rückfahrt nach Hause angetreten haben. Unsere Klassenzusammenkunft ist wieder einmal mehr gut gelungen und alle Teilnehmer waren sich einig, dass wir uns auch im Jahr 2020 wieder treffen werden, sofern es uns die Gesundheit erlaubt. Für die diesjährige Teilnahme möchte ich allen nochmals herzlich danken. Aldo Cengia 18.09.2019, Klassenzusammenkunft Wirtschaft zum Schlössli-Haggen

29


Summerfäscht im Wolfganghof Summerfäscht 2019 Am letzten Augustwochenende fand auf dem Hartplatz des Schulhauses Boppartshof das traditionelle Summerfäscht statt. Am Freitagabend bauten fleissige Helferinnen und Helfer als eingespieltes Team das grosse Zelt und die Festwirtschaft auf. Optimistisch wegen toller Wetterprognosen wurden Sonnensegel gespannt und die Festbänke vorbereitet. Am Samstagvormittag ging es munter weiter. Die Vorfreude auf einen warmen Sommertag – gegenüber dem kühlen Vorjahr – war bei allen spürbar. Der Festplatz rund um das Festzelt mit allen Attraktionen wurde eingerichtet, Plakate und Beschriftungen aufgehängt, die Kühlschränke gefüllt und die Küche vorbereitet. Und pünktlich um 12 Uhr konnten die ersten Gäste bewirtet werden.

Am Nachmittag gab es verschiedene Attraktionen für Kinder und Jugendliche. Bei der Tagesbetreuung wurden Haare frisiert und gefärbt oder man konnte sich tätowieren lassen – absolut schmerzfrei, versteht sich. Rund um eine Feu-

erschale wurde mit der Pfadi St.Martin Schlangenbrot gebacken. Am Stand von WunschParty konnte man sich auf aloha-Art verkleiden und vor traumhafter Südseekulisse ablichten lassen – kühle Meeresbrise inklusive. Schwierig dürfte für einige Kinder folgende Entscheidung gewesen sein: beim nostalgischen Karussell für eine Fahrt auf dem Ponyrücken anstehen oder doch lieber zuerst auf der Hüpfburg austoben? Am besten gleich beides! Auf der Fussballwiese konnte mit dem HC Bruggen Streethandball gespielt werden. Und der Jugendtreff Straubenzell hat einen Parcours für verschiedene Fahrzeuge eingerichtet. Ein Fixpunkt für viele tanz- und musikbegeisterte Kinder war auch dieses Jahr wieder die beliebte Minidisco. Die Eltern konnten bei einem feinen Glas Wein am Degustationsstand von Delinat dem bunten Treiben entspannt zuschauen. Immer mehr Besucherinnen und Besucher spürten unterdessen Hunger und Durst und zogen Richtung Festwirtschaft. Dort konnte man wieder aus reicher Speise- und Getränkekarte auswählen: Hotdog oder Pommes, Bratwurst oder Stumpen, (Vegi-)Schnitzelbrot oder doch Kartoffelsalat oder einfach beides? Spezialmenü dieses Jahr Mah Meh aus dem Wok. Geschickte

30


Hände am Tresen und in der Küche sorgten für einen reibungslosen Ablauf – Kühlschrank auf und zu, Bier gezapft, Bestellung getippt, Schnitzel eingeklemmt – en Guete! Dazu Mineralwasser, Eistee, Bier, Saft oder BioWein von Delinat. Und zum feinen Stück Kuchen vom Buffet, gebacken von vielen Quartierbewohnerinnen, eine feine Tasse Kaffee oder Tee. Ab 18 Uhr sorgte die Band «Just Two» für Unterhaltung und den musikalischen Rahmen für ein gemütliches Festessen mit Freunden und Nachbarinnen. Viele genossen den schönen Sommerabend und sassen lange zusammen; schwatzend, lachend, geniessend. Am Sonntagmorgen ging es auf dem Festplatz mit dem Brunch, organisiert vom HC Bruggen, weiter. Ein reichhaltiges Buffet lockte viele Anwohnerinnen und Anwohner nochmals an die Festbänke, weiterhin bei schönem Wetter. Herzlichen Dank an alle Festbesucher, Sponsoren und freiwilligen Helfer – dank euch wurde das Fest wieder ein grosser Erfolg! Mehr Impressionen auf www.summerfaescht-sg. ch/bilder

31


Persönliche und individuelle Weihnachtsgeschenke

BILL GOLDSCHMIED

Daniel Bill, Silber- und Goldschmied Oberstrasse 296a, 9014 St. Gallen 071 278 53 54 info@bill-goldschmied.ch / www.bill-goldschmied.ch Öffnungszeiten: Di-Fr 9-11.30 / 13.30-18.30, Sa 9-15.00

Weihnachtsklänge mit dem Bläser-Ensemble der Schlössli Gugge Dienstag, 24. Dezember 2019 16.00 h Schlössli-Quartier, Haselstrasse 16 17.00 h Wolfgangkapelle, Haggen Zu dieser besinnlichen Einstimmung aufs Weihnachtsfest sind alle herzlich eingeladen. 32


Gesangsvereine Bürgerturnerchörli St.Gallen Di-Abend 20.15 Uhr, Rest. Hirschen St. Fiden 1. Stock www.btv st.gallen/Chörli Frauenchor "Harmonie" St.Gallen W Chorleiterin: Mirjam Sprenger Präsidentin: Silvia Keel, 071 278 25 14 Ursi Büche, 044 821 27 55 Proben montags 19.00 - 20.30 Uhr, alle 14 Tage Probelokal: vorübergehend «Flow»Musikschule Martins-Chor Art des Vereins: Kirchenchor Präsidentin: Susanne Popp, Telefon: 071 277 15 83 susanne.popp@gmx.ch

Hobbyvereine

Familiengärtner St.Gallen-Bruggen www.bruggen.familiengaertner-sg.ch Kontakt: Evelyne Blöchlinger, Hinterberg 36,9014 St.Gallen Tel. 071 278 47 45, evelyne.bloechlinger@gmx.ch Samariterverein St. Gallen C/W Präsi: Emmi Brändle, Sekretariat: 071 277 4878 Lokal: Zürcherstr. 298, meistens je 2. Die im Monat Homepage: Samariterverein St. Gallen C/W Schlössligugge St.Gallen / Bruggen Präsident : Weishaupt Lucas, Auwiesenstrasse 43a 9030 Abtwil, Mail: lucasweishaupt@msn.com

Interessenvereine

Naturschutzverein der Stadt St. Gallen und Umgebung NVS Pflegeeinsätze in den Schutzgebieten in u. um Bruggen Kontakt: Franz Blöchlinger, Lehnstr. 96, 9014 St.Gallen www.nvs-sg.ch, nvs@stgallen.com

Sportvereine

Aikido Mei Shin Dojo Fürstenlandstrasse 142, 9014 St. Gallen Kontakt: Max Herzog, Wolfganghof 19a 9014 St. Gallen, 071 278 33 08 maxuhelhe@bluewin.ch, www.meishin.ch

Bröggler Vereine HC Bruggen, Handballclub Trainingsmöglichkeiten für Junioren und Juniorinnen, Frauen und Herren sowie Polysportive Präsident: Patrick Münger, Mail:praesident@hcbruggen.ch «Irish-Legs St.Gallen» Tanzverein für Irischen Tanz. Tanzschule St.Gallen, Haggenstr. 44, 9014 St.Gallen, meist jedoch in der Kirche Bild, Piccardstr. 18, Abtwil www.irishlegs.omnitext.ch oder www.irish-legs.ch Präsident: Markus Kessler. Erreichbar über die Homepage oder die Tanzschule. Donnerstag ab 19 Uhr. Die Daten sind der Homepage. SchuBS - Schule für Bewegung und Sport Paul Fürer, Haselstrasse 15b, CH-9014 St. Gallen Tel: +41 (0)79 711 86 92, Mail: schubs@bluewin.ch Tennisclub St.Otmar Auskünfte unter 079 575 55 67 oder per E-Mail: info@otmartennis.ch zur Verfügung. Mehr Infos im Netz: www.otmartennis.ch Volleyball Frauengruppe St. Gallen West Donnerstagabend 18.45 – 20.15 Turnhalle Boppartshof Margrit Strupler, Aetschbergstr. 21b, 9014 St. Gallen 071 277 39 86, rudolf.strupler@bluewin.ch Frauenriege Fitness 50 +, Engelwiese Bruggen St.Gallen Wir turnen am Mittwoch von 17.50 – 18.50 Uhr Unsere vier Vorturnerinnen zeigen uns ein abwechslungsreiches Programm. Schaue doch vorbei! Auskunft: Bischofberger Maria, Tel. 071 277 66 40 Fauster Verena, Tel. 071 277 64 87

Gemeinnützige Vereine Einwohnerverein Bruggen (Siehe Impresseum Seite 1)

Treffpunkt •Haggen Angebote: Mittagstisch, Znüni-Treff, Café Surprise, Märchen&Spiel, Strick&chic info@treffpunkthaggen.ch, www.treffpunkthaggen.ch

Boxclub «boxfit St.Gallen» Trainer Günter Imminger und Barbara Santeler Montag von 19Uhr bis 20.30Uhr in der alten Sporthalle Engelwies und Donnerstag von 19:15 Uhr bis 20.45 Uhr in der Steingrüblihalle in St.Gallen, www.boxfit.ch, immingerg@yahoo.co.uk Damenschwimmclub St.Gallen Gesundheitssport, Breitensport, Schwimmen, Aquajoggen und Wassergymnastik für Damen ab 16. Altersjahr bis 99. Montag, 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Volksbad St.Gallen Präsidentin: Künzle Beatrice, beatrice.kuenzle@bluewin.ch oder 076/304 01 69 Elki-Turnen, St.Gallen-Bruggen Kinder von 3-5 Jahren in Begleitung eines Elternteils. Turnhalle Boppartshof Montags 16.30 - 17.20 Uhr oder 17.30 - 18.20 Uhr Daniela Sieber, 076 374 77 67, daniela-sieber@bluewin.ch Infos: sites.google.com/view/elki-bruggen

Letzte Korrektur 7.11.2019 33


Stadt St.Gallen Ihre Spende hilft armutsbetroffenen Menschen in unserer Stadt. Herzlichen Dank! Anzeige Format 74 mm x 52 mm (A7)

CH41 0690 0016 0200 2950 7

Suchen Sie ein Weihnachtsgeschenk für ihre Kinder oder Enkel? Eine Saisonkarte vom Skilift Schlössli ist das Richtige! Kontakt: Kathrin Schmid Dronjak, Wolfgangstr. 10, 9014 St.Gallen, Tel. 071 222 02 79

Wir haben St.Gallen zu unserer Lieblingsstadt erkoren und suchen deshalb ein dreistöckiges Wohnhaus mit guter Grundsubstanz in der Stadt oder in der näheren Umgebung. Unser Traum ist eine Liegenschaft mit Garten, in der wir sesshaft werden – drei Parteien, jede in ihrer eigenen Wohnung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an WohntraumStGallen@gmail.com oder Ihren Anruf an 079 702 19 57.

Werkstatt Anzeige Format 52 mm x 74 mm (A7)

Wir haben St.Gallen zu unserer Lieblingsstadt erkoren und suchen deshalb ein dreistöckiges Wohnhaus mit guter Grundsubstanz in der Stadt oder in der näheren Umgebung. Unser Traum ist eine Liegenschaft mit Garten, in der wir sesshaft werden – drei Parteien, jede in ihrer eigenen Wohnung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht an WohntraumStGallen@gmail.com oder Ihren Anruf an 079 702 19 57.

34


HC Bruggen – Teams Saison 19/20 Die Handballsaison ist für die Teams des HC Bruggen im vollen Gang. Höchste Zeit, unsere Teams vorzustellen: Herren 1. - 2. Liga

Frauen 3. Liga

Herren 2. - 3. Liga

FU18

MU+% (Spielgemeinschhaft mit TSV St.Otmar)

FU14 (Spielgemeinschhaft mit LC Brühl)

35


Gaumenschmaus für besondere Anlässe Benutzen Sie das Schlössli-Haggen für einen stimmungsvollen Anlass in gemütlich-eleganter Atmosphäre. Wirtschaft zum

Schlössli-Haggen

Comptag Treuhand AG Fürstenlandstrasse 185 9014 St. Gallen www.comptag.ch T +41 (0)71 313 62 62 F +41 (0)71 313 62 60

Öffnungszeiten Mittwoch – Sonntag

Haggenstrasse 94 / 9014 St. Gallen T 071 277 31 01 / www.schlössli-haggen.ch

Ihr Partner für

- Steuererklärungen - Finanzmanagement - Firmengründungen - Nachfolgeregelung - Revisionen

Werden Sie Mitglied im EVB: Ab 25 Franken sind sie dabei und unterstützen unsere Aktivitäten: Neujahrs-Apéro, Viehschau, Skilift, Skistübli, Kinder-Skirennen, Fasnachtsgruppe, Hauptversammlung, Dorfblatt «üsers Dorf Brogge», und weitere Aktivitäten im Quartier! Für ein lebendiges «Bruggen» 36

Konto: PC 90-4336-2


U13

U9/U11

U7

Infos zu den Teams (Trainingszeiten, Spielpläne etc.) sind auf der Homepage www.hcbruggen.ch zu finden. Die Mannschaften freuen sich über jeden Besuch bei ihren Heimspielen im Athletikzentrum, in der Sporthalle Kreuzbleiche oder im Oberzil.

Elki-Turnen Elki-Turnen St.Gallen – Bruggen Durch vielseitige und abwechslungsreiche Erlebnislektionen wecken wir die Freude an der Bewegung. In Begleitung einer vertrauten Bezugsperson können sich die Kinder auf neue Gspänlis einlassen und Sicherheit im Umgang mit anderen Kindern gewinnen. Wer:

Kinder von 3 - 5 Jahren in Begleitung eines Elternteils

Wo:

Turnhalle Boppartshof

Wann: montags 16.30 – 17.20 Uhr oder montags 17.30 – 18.20 Uhr Anmelden/Anfragen: Infos:

Daniela Sieber, 076 374 77 67 daniela-sieber@bluewin.ch

sites.google.com/view/elki-bruggen 37


www.inhaus.swiss

Neueröffnung Inhaus Bäderpark St. Gallen Die perfekte, unverwechselbare Badlösung für Ihren Umbau oder Neubau. Probeliegen in der Wanne ist bei uns ausdrücklich erwünscht.

Bitte vereinbaren Sie vorab per Mail, online oder telefonisch einen Beratungstermin. INHAUS Bäderpark St. Gallen Öffnungszeiten: Zürcher Strasse 511, CH-9015 St. Gallen Montag- Freitag 08.30 - 19.00 Uhr Tel.: +41 71 727 68 28 Samstag 08.30 - 16.00 Uhr E-Mail: beaderpark.stgallen@inhaus.swiss 38


Firmennachrichten Ein Hauch von Paris im Pfadiheim

Charmant war das, eine Modeschau im Pfadiheim. Prominent der Laufsteg mitten drin, Vitrinen mit erlesenem Schmuck und Kleiderständer mit Beispielen des Schaffens der Modedesignerin. Ein Glücksfall, haben sich Flurina Rüesch und Daniel Bill für diesen Anlass zusammen getan, denn beide schaffen Einzigartiges. Und da unterscheiden sie sich überhaupt nicht von Künstlern und Modedesignern, die ihre Werke in grossartigen Räumen in Paris oder Mailand zeigen. Ein Hauch Paris! Gekonnt, hatten sie es doch extra erlernt, trugen die Models die Kreationen über den Laufsteg. Den Auftakt macht ein Model im gesetzteren Alter, das Kleid, weich fliessend in beige und leisem violett, ergänzt durch ein schmeichelndes Jäckchen. Als nächstens wurde ein durchgeknüpfter, gelber Jupe mit graugelber Jacke, ergänzt durch gelbe Stiefel vorgeführt. Immer begleitet von passender Musik. Ein Gedicht von einem gewalkten Mantel mit türkis Blumenmuster weckte wohl bei manchen anwesenden Damen Begehrlichkeiten. Auffallend sind die durchwegs kostbaren Materialen und die

schmeichelnden, exakt auf die Frau abgestimmten Schnitte. Auch an kunstvollen Frisuren durfte man

sich erfreuen. Aber auch die Männer fehlten nicht. Ob im eleganten Anzug mit jugendlichem Akzent oder in legerer Freizeitbekleidung machten die beiden Models durchwegs gute Figur. Man spürt, dass es der Schneiderin wichtig ist, nicht nur schöne, tragbare Kleidung herzustellen, man soll sich darin auch wohl fühlen. Wer ist sie, die das alles schafft? Schweizermeisterin Flurina Rüesch Schon im Alter von fünf Jahren habe sie genäht, erzählt Flurina Rüesch. Schöne Stoffe mit denen man Aufregendes herstellen konnte, begeisterten sie immer mehr – und so war es nur natürlich, dass sie die Ausbildung zur Bekleidungsgestalterin EFZ absolvierte. Sie machte ihr Hobby zum Beruf aufgrund des Gedankens, dass man jederzeit das machen sollte, was einem freut. Konsequent mit Leidenschaft und Ehrgeiz verfolgte sie ihren Traum und sie gewann die Goldmedaille der Bekleidungsgestalter/innen an den Berufsschweizermeisterschaften. Als Schweizermeisterin durfte sie an den World Skills in Abu Dhabi teilnehmen und wurde 39


40


zweiten Bildungsweg als Goldschmied erlernte er das Herstellen von Schmuck und Juwelen. Die verschiedenen Techniken der beiden Handwerke sowie Abendkurse verwandter Berufe, geben ihm ein grosses Wissen, welches er in all seinen

als beste Europäerin mit Diplom und Medallion for Excellence ausgezeichnet. Anschliessend machte sie sich selbständig und gründete ihr Label «feh costumes sur mesure». «Die Leidenschaft zur Mode und dem Handwerk bestimmt nun ihren Alltag.» Im Wolfganghof 7f kann man sie besuchen. Kunstwerke aus edelstem Material Erstaunlich welche Goldgruben im Wolfgangquartier zu finden sind! Daniel Bill präsentierte an der Ausstellung im einfachen Raum des Pfadiheims kostbaren Schmuck aus Gold, Silber, Perlen und Edelsteinen, die zum Teil von den Models getragen wurden. Auch er widmet sich mit Leidenschaft dem Besonderen. Nach der Lehre als Silberschmied und auf dem

Bekanntmachung,

Schmuckkreationen einfliessen lassen kann. Und so bleibt die Betrachterin staunend stehen vor einzigartigen Kreationen, keine wie die andere. Ein Besuch in seinem Atelier «Bill Goldschmied» an der Oberstrasse ist zu empfehlen. Abgerundet wurde der Anlass von besonderen Schuhen der Firma Schneider Schuhe, St. Gallen und herrlichen Blumengestecken von Rita Jäggi. Ein Hauch Paris und Mailand im Pfadiheim – und das bei gemütlicher Atmosphäre! Selbstverständlich kamen die Besucher und Besucherinnen auch kulinarisch nicht zu kurz. Der Wein war auserlesen und der Bröggler Beck verwöhnte mit seinen Spezialitäten. Ruth Rechsteiner

www.schreibwerk.ch

WC-Anlage Bahnhof Haggen

Die öffentliche WC-Anlage am Bahnhof Haggen wird per 24. November 2019, wie mit der Stadt SG vereinbart, geschlossen. Für das Strasseninspektorat steht weiterhin eine WC-Anlage zur Verfügung. Für allfällige Detailfragen steht Ihnen der Projektleiter Herr René Burtscher gerne zur Verfügung. René Burtscher, Schweizerische Südostbahn AG Geschäftsbereich Finanzen & Services Fachmitarbeiter Immobilien Bahnhofplatz 1a, 9001 St. Gallen Direkt +41 58 580 73 29 rene.burtscher@sob.ch

41


Pfadi St. Martin Bruggen-Winkeln

100% Natur! Ist die Natur nur vom Fernseher bekannt? Oder gerne einfach einmal ein grosses Feuer entfachen? Ein Schlangenbrot selber machen? Sich in der Natur mit gleichaltrigen zurecht finden und Abenteuer erleben? Geheime Plätze in den umliegenden Wäldern entdecken? Draussen in einem Zelt übernachten? Lust auf frische Luft mit der Pfadi? Komm doch einfach mal vorbei! Alle Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren sind bei uns herzlich willkommen und können ihre Ideen und Freuden ausleben. Wir bieten allen Jugendlichen regelmässige Übungen und zahlreiche abenteuerliche Erlebnisse in der Natur. Schnuppere Pfadiluft und erlebe unvergessliche Momente! Jeden Samstag Neues entdecken und erforschen! Alle Alle Infos Infos unter: unter: www.pfadistmartin.ch www.pfadistmartin.ch oder über oder über Facebook: Facebook: www.facebook.com/pfadistmartin www.facebook.com/pfadistmartin Wolfsstufe Kindergarten – 4. Klasse

Pfaderstufe 4. Klasse – 16 Jahre

Piostufe 16 Jahre – 18 Jahre

Nick Holderegger, Quieto Lehnstrasse 20 9014 St. Gallen 1.stufe@pfadistmartin.ch

Yoel Pérez Haas, Zephir Hinterberg 27 9014 St.Gallen 1.stufe@pfadistmartin.ch

Remo Fust, Xylem Hinterberg 11 9014 St.Gallen 1.stufe@pfadistmartin.ch

42


Weihnachten – ein Fest der Liebe Im claro-laden – Weihnachts-Geschenke aus fairem Handel finden! Vielfältige Kostbarkeiten und Köstlichkeiten aus fairem Handel warten darauf entdeckt zu werden: winterliche Spezialitäten wie Feigen, Datteln, getrocknete Früchte, viele Nüsse und qualitativ hochwertige Tees in aromatischen Geschmacksrichtungen. Für Kaffeeliebhaber halten wir eine grosse Auswahl schmackhafter Kaffeesorten bereit. Neu: Zwei claro-Kaffeesorten (Espresso Capitano und Lungo Passionato) sind in nestlékompatiblen Kapseln, die biologisch abbaubar sind, erhältlich! Auch das claro-Team schwärmt von den anschmiegsamen Schals und Foulards! Der filigrane Christbaumschmuck Engel und Weihnachtssterne in edlem Weiss und Silber werden sie begeistern. Günstige neue Filzprodukte aus Bethlehem und Weizenkornkerzen in allen trendigen Farben sind eben eingetroffen. Für Kleinkinder führen wir wertvolles Holzspielzeug und bei den günstigen Weihnachtskarten finden Sie bestimmt passende. Weihnachten – ein Fest der Nächstenliebe 800 Landarbeiter wurden im zentralindischen Yavatmal innert 12 Wochen schwer vergiftet, als sie auf Baumwollfeldern ein Pestizid ausbrachten. Über zwanzig von ihnen bezahlten mit ihrem Leben. Das dafür verantwortliche Insektizid nämlich (Diafenthiuron) stammt aus der Schweiz. Syngenta exportierte diesen Wirkstoff aus der Schweiz. Er wurde im Pestizid Polo verwendet. Hierzulande ist er wegen seiner Gefährlichkeit für die Gesundheit und Umwelt längst verboten! Unsere erste Reaktion: da sind wir überfordert! Wir fühlen uns klein und machtlos gegenüber so grossen Konzernen. Doch die Konzernverantwortungsinitiative gibt uns ein Mittel in die Hand um uns gemeinsam gegen solche Missstände zu wehren. Claro unterstützt die Konzernverantwortungsinitiative, indem sie eine feine Schoggi (70% Kakaoanteil aus Togo) auf den Markt bringt. Von jeder verkauften Tafel (bio und fair) werden 1 CHF gespendet. Herzlichen Dank an unsere Sponsoren, die den Umbau unterstützt haben: Katholische Kirchgemeinde St. Martin: das Ueberlassen des Ladenraumes seit über 30 Jahren!!! Ortsbürgergemeinde Straubenzell Raiffeisenbank Geschäftsstelle Winkeln Evangelische Kirchgemeinde Straubenzell Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in unserm Laden!! Wir sind ein Team ehrenamtlich Arbeitenden, daher sind die Öffnungszeiten: Di bis Sa von 9 bis 11 Uhr, Fr zusätzlich 15 bis 17 Uhr. Das Claro-Team Bruggen

43


Bei CAMPI AG kann ich mein ganzes Fachwissen als Polier zum Einsatz bringen. Auf gewissenhaftes, ehrliches und speditives Arbeiten lege ich grossen Wert. Peter Lenhardt, eidg. dipl. Maurerpolier bei CAMPI AG seit 2011 9000 St.Gallen ¡ Tel. 071 277 42 49

44

www.campiag.ch


Treffpunkt Haggen Adventssonntage im Treffpunkt Haggen Es ist eine schöne Tradition im Quartier Boppartshof, sich an den Adventssonntagen gemeinsam auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Auch dieses Jahr lädt der Verein Treffpunkt Haggen an den ersten drei Adventssonntagen (1. / 8. / 15. Dezember) jeweils um 17 Uhr zum Beisammensein um den grossen Adventskranz im Innenhof der Siedlung. Der Adventskranz bei der Linde wird dieses Jahr erstmals durch Klassen des Kindergartens Boppartshof gestaltet. Nicht fehlen dürfen die Krippe mit den selbstgemachten Holzfiguren, das gemeinsame Singen und die eine oder andere kulinarische Überraschung. Am

8. Dezember kommt der Samichlaus zu Besuch. Gut 40 Kinder fieberten in den vergangenen Jahren jeweils diesem Tag entgegen. Auch dieses Jahr dürfen sie ein Sprüchli aufsagen und sich auf ein Chlausensäckli freuen. Das genaue Programm der Adventssonntage wird in den Flyern und Wochenprogrammen des Treffpunkts Haggen bekannt gegeben. Alle sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. Die Verantwortlichen freuen sich auf das gemütliche und besinnliche Beisammensein.

EVB-Fasnachtsgruppe Mach mit bei den «BrögglerHöggler» Bist du eine begeisterte Fasnächtlerin oder ein begeisterter Fasnächtler? Dann mach mit bei der EVBFasnachtsgruppe «BrögglerHöggler»! Freu dich auf närrische Auftritte am Quartierumzug in Bruggen und am Stadtumzug in St.Gallen. Wir bereichern die Fasnacht jährlich mit kreativen Kostümen, einem verrückten Fasnachtswagen und mit viel Konfetti und Radau. Der jährliche Unkostenbeitrag von ca. Fr. 80.– pro erwachsene Person verwenden wir für Schminke, Baumaterial, Konfetti etc. Kostüme sind jeweils selber zu organisieren und zu gestalten.

Interessiert? Dann melde dich per E-Mail (fasnacht@evb-bruggen.ch) Wir freuen uns auf dich! BrögglerHöggler

Wir suchen Betriebsleiter/in Skilift Schlössli ab Saison 21/22. In den EVB-Vorstand wählbar an der HV 2020. Interessenten melden sich bei unserem Präsidenten Stevan Dronjak, Wolfgangstrasse 10 9014 St.Gallen sdronjak@yahoo.com 45


S U T T E R A G Mingerstrasse 12 9014 St.Gallen Tel. 071 277 11 57 M+E_Inserat_45x128 18.8.2006 Fax 071 277 66 57

H O L Z B A U

15:36 Uhr

Zimmerei Schreinerei Treppenbau Seite Elementbau 1

: Unterhalt : Steildach : Flachdach : Fassaden : Balkonverglasung : Hebemittel www.merzegger.ch : St.Gallen 46


Der Rappensteiner reitet! Römpelbrauch in unserem Dorf Bruggen Alle Jahre wieder, seit mehr als 60 Jahren, veranstalten am letzten Abend vor Silvester die «gfürchigen» Römpler das Römpelfeuer im Dorf beim alten Schulhaus Bruggen. Wenn am Sylvester Vorabend der schwarze Rappensteiner übers Land reitet bringt er Schrecken und Leid mit sich. Schon seit alter Zeit versucht man daher ihn von Haus und Hof zu bannen. Bis vor ca. 10 Jahren zogen auch die Römpler als wilde Männer verkleidet durch unser Dorf, um dieses Ungeheuer zu bannen. Mit allerlei Lärmwerkzeug und furchteinflössenden Masken zogen die Römpler von Haus zu Haus. Dabei trugen sie den Römpel mit sich. Eine riesige Figur, die zusammen mit den Liedern der Römpler Unheil fernhalten und Böses verscheuchen soll. Traditionell findet der Römpelbrauch am 30. Dezember statt. Um 19.15 Uhr brennt auf dem Schulhausplatz Bruggen das Römpelfeuer. Dort wird nach dem traditionellen Römpeltanz auch die Römpelsage erzählt und die Lieder vorgetragen. Zudem werden auch Wurst (spezielle Römpelwurst) und Getränke verkauft. Das Römpelfeuer wird durch die Knabenmusik St.Gallen ( ht tp : / / w w w.kmsg. ch/tambouren/index. php) unterstützt Der Römpelverein freut sich natürlich wieder bekannte, aber auch neue Gesichter am Feuer zu sehen.

Wer möchte mitmachen? Um mit den Römplern mitmachen zu dürfen, sollte man ungefähr 10 Jahre alt sein. Ebenfalls wird warme, dem Wetter angepasste Kleidung und gutes Schuhwerk empfohlen. Wer daran interessiert ist, bei den Römplern mitzumachen, kann mit den folgenden Personen Kontakt aufnehmen: Stephan Solenthaler – E-mail: st.solenthaler@bluewin.ch - Tel. 071 277 93 62 Robert Solenthaler – E-mail: rosole@bluewin.ch Tel 071 245 19 86 Der Verein ist an Neumitgliedern interessiert. Weitere Informationen unter.http://römpel.ch/ Wir freuen uns über neue Gesichter in unseren Reihen.

Suchen Sie ein Weihnachtsgeschenk für ihre Kinder oder Enkel? Eine Saisonkarte vom Skilift Schlössli ist das Richtige! Kontakt: Kathrin Schmid Dronjak, Wolfgangstr. 10, 9014 St.Gallen, Tel. 071 222 02 79 47


My Hoang Truong-Le

Haggenstrasse 51, 9014 St.Gallen Telefon 071 278 19 59

BEI PIEDI DA GINA Gina Bonazza-Mazzaretto Kosmetische Fusspflege Bernhardswiesstrasse 24 9014 St.Gallen 071 278 33 74 oder 079 836 32 25

Blumen Atelier Moni Koster Floristin Bernhardswiesstr. 22 9014 St.Gallen +41 71 535 36 00 +41 79 697 57 34 monika.koster@hispeed.ch Öffnungszeiten: Di, Do, Fr.: 14.00 – 17.00 Uhr Ausserhalb der Öffnungszeiten bitte anrufen!

kunz-indecor.ch teppich laminat kork / parkett designbeläge orientteppiche baureinigung werterhaltung und pflege von hartbelägen 48

zürcherstr. 172 9014 st.gallen Tel 071 277 44 31 Mo – Fr 13:30 – 18:00 lamellen vorhänge plissées / rollos accessoires korktaschen cashmere- / lamm-decken reinigung und pflege von textilbelägen


Offene Arbeit mit Kindern West Wir feiern unsere Rechte! Zum 30-jährigen Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention veranstaltete die Offene Arbeit mit Kindern der Stadt St. Gallen in Zusammenarbeit mit allen Kindertreffs und Tagesbetreuungen der Stadt St. Gallen eine Kinderdemonstration mit anschliessender Kinderdisco. Im Vorfeld wurden in den einzelnen Institutionen die Kinderrechte thematisiert und zusammen mit den Kindern verschiedene Transparente zum Thema gestaltet. Zusätzlich wurden Wünsche, Forderungen und Anliegen der Kinder gesammelt und am Anlass feierlich der Stadträtin Sonja Lüthi übergeben. Zu diesem Zweck fanden sich alle beteiligten Organisationen und Kinder am Mittwoch 20. November am Nachmittag beim Marktplatz ein. Nach einer kurzen Ansprache startete die Demonstration durch die Innenstadt. Ausgerüstet mit Plakaten und selbstgebauten Musikinstrumenten marschierte die Kinderschar durch die Stadt und machte auf sich und ihre Rechte aufmerksam. Danach feierten gut 500 Kinder zusammen im Kugl eine rauschende Kinderdisco. Durch den Anlass konnten so zahlreiche Kinder auf ihre Rechte aufmerksam machen und den Nachmittag mit einer tollen Disco feierlich abschliessen. Informationen zu den Kinderrechte in der Schweiz: http://www.kinderrechte.ch/ Stadt St. Gallen Offene Arbeit mit Kindern West kindertreffwest@stadt.sg.ch www.kjf.stadt.sg.ch, Telefon Kindertreff: 071/ 224 44 64

14. lebendiger Adventskalender 24 Türen öffnen sich wieder Beim üblichen Adventskalender geht jeden Tag ein Türchen auf. Doch wie wäre es, wenn an jedem Tag eine richtige Türe aufginge - zu einer neuen Begegnung? Der 14. Lebendige Straubenzeller Adventskalender zeigt wie es geht. 24 Angebote, für jeden Adventstag eines, kleinere oder grössere Anlässe, bei denen Menschen zusammenkommen und miteinander ein Stück Adventsweg gehen können. Auch in diesem Jahr öffnen Privatpersonen, Firmen, Institutionen, Vereine oder Kirchen ihre Türen und freuen sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher begrüssen zu dürfen. Das attraktive Programm soll zudem ungezwungene Kontakte unter den Quartierbewohnerinnen und -bewohner im Westen der Stadt und Interessierten fördern. Das abwechslungsreiche Programm wurde in den letzten Tagen im Westen der Stadt verteilt. Weitere Informationen zum Gemeinwesenprojekt finden Sie unter www.lebendiger-advent.ch. Der Lebendige Straubenzeller Adventskalender ist ein Begegnungsprojekt der Ortsgemeinde Straubenzell, der reformierten und katholischen Kirche für die Bevölkerung im Westen unserer Stadt. Darum herzlich Willkommen zu den Begegnungsangeboten! Sonja Langenegger Leitung OK lebendiger Adventskalender Straubenzell

❮ 49


Straubenzeller Adventskalender

Herzlich willkommen zum 14. lebendigen Adventskalender im Westen der Stadt St.Gallen lebendiger-advent.ch

Hinweis: Am Freitag 29.11. und Samstag, 30.11. findet wieder der Hol- und Bringmarkt im Pfarreiheim St.Martin Bruggen (Fürstenlandstrasse 180) statt. Bringen Sie uns gut erhaltene Sachen und bereiten Sie jemandem Freude damit. Gerne nehmen wir Spielsachen, Geschirr, CDs, Bücher, Winter- und Weihnachtsartikel entgegen. Bitte aber nur so gross, dass es eine Person auch wieder wegtragen kann. Oder kommen Sie vorbei, nehmen Sie gratis mit, was Sie gebrauchen können. Freitag: 17.30–19.00 Uhr, Samstag, 08.30–12.00 Uhr Sonntag, 1. Dezember, 17.00 Uhr 100 Jahre EVB – mit dem Einwohnerverein in den Advent! Wir laden herzlichst beim Christbaum vor der Post Bruggen zum Apéro und gemütlichem Beisammensein ein. www.evb-bruggen.ch Montag, 2. Dezember, 19.00–21.30 Uhr Spiele-Abend Spielend stimmen wir uns ein in den Advent. Wir spielen altbewährte Spiele und probieren neue aus. Anmeldung bis Samstag 30. November an engel.klara@straubenzell.ch oder 071 278 45 73. Evang. Kirchensaal Bruggen, Zürcher Strasse 223, Bruggen Dienstag, 3. Dezember, 18.00–20.00 Uhr Fiirobigesse Eine afghanische Familie lädt uns zu einem typischen Gericht ihrer Heimat ein und erzählt aus ihrem Alltag. Anmeldung bis Freitag 29.November an engel.klara@straubenzell.ch oder 071 278 45 73. Die Platzzahl ist beschränkt. Unkostenbeitrag CHF 10.–. Evang. Kirchgemeindehaus, Burgstrasse 104, Lachen Mittwoch, 4. Dezember, 6.30–7.30 Uhr Rorate in der Kirche St.Martin Musikalisch untermalt mit Blockflötenensemble «Flautissimae», St.Gallen. Gottesdienst um 6.30 Uhr anschliessender Zmorge im Pfarreiheim St. Martin, Fürstenlandstrasse 180, Bruggen Donnerstag, 5. Dezember, 14.30 –17.00 Uhr Meinen persönlichen Engel formen Gestalten Sie im Atelier von Barbara Edelmann Ihren eigenen Engel aus Ton. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Platzzahl ist beschränkt. Unkostenbeitrag CHF 10.–. Anmeldung bis am 2. Dezember an engel.klara@straubenzell.ch oder 071 278 45 73 Creativ-Atelier, Sömmerlistrasse 33, Lachen Freitag, 6. Dezember, 15.00 –18.00 Uhr Lebkuchen verzieren Die claro-Frauen backen Lebkuchen aus fairtrade Produkten. Wir freuen uns, wenn unsere Kundinnen und Kunden (Kinder in Begleitung) sie verzieren und die Kunstwerke nach Hause nehmen. Getränke und kleine Verpflegung sind vorhanden. claro-Laden, Pfarreiheim St.Martin, Fürstenlandstrasse 180 Samstag, 7. Dezember, 19.00 Uhr Abendgebet mit Liedern aus Taizé 30 Minuten Lieder, Gebet, Stille, Evangelische Kirche Bruggen, Zürcher Strasse 223 Sonntag, 8. Dezember, 13.30 –16.30 Uhr Open Sunday Kinder der 1.–6. Primarstufe können verschiedene Spiele und Sportarten entdecken und sich sportlich betätigen. Turnhalle Schönau, Zürcher Strasse 99, Genaue Infos: www.ideesport.ch/projekt/opensunday-st-gallen-west/ Montag, 9. Dezember, 18.15–20.15 Uhr Von Straubenzell zu «Gross St.Gallen» Thomas Ryser beleuchtet die Übergangszeit von der Eigenständigkeit in die Stadtverschmelzung und untermalt diese mit historischen Bildern. Anschliessend Führung durch den Tröckneturm mit Stefan Sonderegger. Tröckneturm Schönenwegen, Lachen Dienstag, 10. Dezember, 18.30–22.00 Uhr Inspirationen für den Weihnachtsschmaus Ein gemütlicher Abend beim gemeinsamen Kochen und Austauschen in der Küche. Lassen Sie sich überraschen und inspirieren für Ihr Festmenü. Kosten pro Person 20.– (max. 16 Per.) Leitung: Rahel Werner und Erika Weisskopf. Anmeldung bis 1. Dezember an engel.klara@straubenzell.ch oder 071 278 45 73, Schulküche OZ Schönau, Schönaustrasse 82 Mittwoch, 11. Dezember, 19.00–20.00 Uhr Bibliolog zur Weihnachtsgeschichte Im Bibliolog werden Texte lebendig. Menschen und Tiere fangen an zu sprechen. Nach dem Motto «Weil jede und jeder etwas zu sagen hat» werden die TeilnehmerInnen eingeladen, der biblischen Geschichte frei, neu und ganz vielfältig zu begegnen. Leitung: Elisabeth Berger, Pfarreiheim Bruder Klaus, Jugendraum, Winkeln

50


Donnerstag, 12. Dezember, 18.00–20.00 Uhr Schnupperkurs Thaiboxen ❮ Bewegung einmal anders! Lassen Sie sich auf eine neue Sportart ein. Unter fachkundiger Leitung von Luli Hyseni lernen Sie in zwei Lektionen die Grundlagen des Thaiboxens kennen. Schulhaus Boppartshof. Anmeldung bis 10. Dezember an engel.klara@straubenzell.ch oder 071 278 45 73, Schulhaus Boppartshof, Aula

Freitag, 13. Dezember, 19.00–20.30 Uhr (ca.) Offenes Adventsingen mit der Rise-up Singgruppe unter der Leitung von Thomas Schramm. Bekannte Adventslieder stimmen auf die Vorweihnachtszeit ein. Das Publikum ist zum Mitsingen eingeladen. Evang. Kirche, Zürcher Strasse 223, Bruggen Samstag, 14. Dezember, 13.30–17.00 Uhr Offene Tür bei Künstler Hannes Gamper Der bekannte St.Galler Künstler öffnet sein Atelier und zeigt den Besucherinnen und Besuchern einen Querschnitt durch sein Schaffen. Alte Conservenfabrik, Industriestrasse 15, Eingang A3, Winkeln Sonntag, 15. Dezember, 9.00–12.30 Uhr Pfadibrunch Die Pfadi St.Martin verwöhnt Sie mit kulinarischen Leckerbissen. Von einem klassischen «Z’morge» mit Zopf für CHF 10.–, bis hin zum grossen «Pfadi-Z’Morge» für CHF 16.–, zaubern Kinder und Jugendliche der Pfadi alles auf den Teller. Wir freuen uns auf Ihren Besuch, es ist keine Anmeldung nötig. Kath. Pfarreiheim St.Martin, Fürstenlandstrasse 180, Bruggen Montag, 16. Dezember, 14.00 –16.00 Uhr Singen im Quimby Huus Gemeinsames singen wir Adventslieder und verbringen gemütliche Stunden in der Cafeteria. Jung und Alt sind herzlich willkommen. Quimby Huus, Gsellstrasse 24, Winkeln Dienstag, 17. Dezember, 6.00 –7.30 Uhr Winkler Morgenfenster Warum nicht den Tag mit einer kleinen Besinnung beginnen? Anschliessend geniessen wir einen gemeinsamen «Zmorge» organisiert durch den Frauenverein Winkeln. Pfarrheim Bruder Klaus, Winkeln Mittwoch, 18. Dezember, 14.00 –17.00 Uhr Kinder- und Jugendnachmittag im Winter Kommt in die Weihnachtsbäckerei … wir backen und verzieren Guetzl. Für alle Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse. Im Jugendraum in Winkeln, Herisauerstrasse 75, Pfarreiheim Bruder Klaus Donnerstag, 19. Dezember, 18.30–19.00 Uhr Schüler singen und musizieren Sechstklässler vom Schulhaus Boppartshof musizieren und singen Weihnachtslieder. Es darf auch gerne mitgesungen werden! Aula, Schulhaus Boppartshof Freitag, 20. Dezember, 18.00–18.30 Uhr Flötenkonzert Das Ensemble der Pro Senectute St. Gallen spielt weihnächtliche Musik für Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassflöten, untermalt von einer besinnlichen Adventsgeschichte. Wolfgangkapelle Haggen Samstag, 21. Dezember, 13.30–16.00 Uhr Deli-Kids Weihnachtscafeteria Die Deli-Kids bewirten Sie mit weihnachtlichen Kuchen und Torten. Es ist keine Anmeldung notwendig, kommen Sie vorbei und lassen Sie sich verwöhnen! Jugendbaracke Straubenzell, Oberstrasse 298, 9014 Haggen Sonntag, 22. Dezember, 17.00 –18.00 Uhr Sonntagsmusik Ein besinnlicher Abend mit dem Bläserkreis Straubenzell mit Textlesungen und anschliessendem Apéro. Kath. Kirche Bruder Klaus, Winkeln Montag, 23. Dezember, 18.30–19.15 Uhr Weihnachtsgeschichte am Cheminéefeuer Bruno Broder und Fred Kurer stimmen uns mit Geschichten auf Weihnachten ein. Tröckneturm Schönenwegen, Lachen Dienstag, 24. Dezember, 13.00–15.00 Uhr Friedenslicht aus Bethlehem Ein kleines Licht anzünden ist nicht viel, aber wenn es alle tun wird es heller. Bitte nehmen Sie eine Laterne mit Kerze mit und holen Sie das Friedenslicht im Foyer der katholischen Kirche St.Martin an der Fürstenlandstrasse 180, Bruggen. Allfällige Spenden kommen der Aktion «Denk an mich» zu Gute. Ein Begegnungsprojekt der reformierten und katholischen Kirchen für die Bevölkerung im Westen der Stadt St.Gallen mit Unterstützung des Straubenzeller Fonds. Programm und Informationen: www.lebendiger-advent.ch Briefkasten: engel.klara@straubenzell.ch Projektteam: Noëmi Huber, Elisabeth Berger, Sonja Langenegger, Annina Policante, Rosmarie Breitenmoser, Claudia Vetsch, Stefan Dürr, Monica Ferrari

Katholische Kirche im Lebensraum St.Gallen

Evang.-ref. Kirchgemeinde Straubenzell St.Gallen West

❮ 51


52

    

Tel. 078 891 00 68

Kindertreff Bruggen Alpsteinstr. 6

Mittwoch 11. Dez. 14.00 - 16.00 Uhr

Eintritt gratis

Lieder, Spiele, Zvieri, Basteln

„Der liebende Vater und der verlorene Sohn“

          

Herzliche Einladung zum Puppentheater


Ortsbürgerwanderung Straubenzell 14. September – am Treffpunkt Bahnhof Bruggen wurden die zahlreichen Ortsbürger um 13.30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein von Arno Noger und einem Platzkonzert von der Guggenmusig WIRUS begrüsst. Dass kein Gedränge auf der SBB-Brücke enstand, setzten sich die Leute grüppchenweise in Bewegung. Eine stattliche Anzahl Ortsbürger nahmen die etwa zweistündige Wanderung unter die Füsse. Die etwa zweistündige Wanderung führte via Gübsensee, Rüdlen und durch den Roserwald bis zur Liegenschaft Schoretshueb in Winkeln. Im grossen Festzelt wurden gegen 900 Personen mit Würsten, Käseschnitten, Glacé und Getränken gratis verpflegt. Die Rückfahrt war mit der Bahn oder dem Stadtbus ab Bahnhof St.Gallen Winkeln möglich.

Kunstwerk Körper dĂŶnj-ͬĞǁĞŐƵŶŐƐƚŚĞƌĂƉŝĞ dĂŶnjĞŶƵŶĚĞǁĞŐĞŶ <ƂƌƉĞƌĂƌďĞŝƚŝŶĚĞƌEĂƚƵƌ <ůĂŶŐŵĂƐƐĂŐĞ ƵƐŝŶĞƐƐ͗dĞĂŵĞŶƚǁŝĐŬůƵŶŐ

53


KLAR– wir produzieren auch Heimatschutzfenster für historische Gebäude.

KLARER FENSTER

Klarer Fenster AG Gröblistr. 14, 9014 St. Gallen T 071 272 10 10 klarer@klarer.ch www.klarer.ch

alles klar.

Ihr Fachmann für Rolläden und Storen

CAFÉ - BÄCKEREI - KONDITOREI

Bäckerei-Konditorei Zürcher Strasse 277 Tel. 071 277 39 16 Fax 071 277 49 48 9014 St. Gallen

Café-Bäckerei Straubenzellstr. 22 Tel. 071 279 33 60

Geöffnet: Mo-Fr 05.30–12.30 15.00–18.30 Sa 06.30–11.00

Geöffnet: Di–Do 07.00–18.30 Fr 07.00–19.00 Sa 07.00–16.00

9014 St. Gallen

Jeden Samstag frische Grillwürste von 11.00 – 13.00 Uhr Infos über Anlässe im Café Frei unter www.beckfrei.ch 54


Kinder- u. Jugendarbeit Ev. KG Straubenzell Wenn d'Engel singet Kinder-Weihnachts-Musical mit Christkindli-Markt Samstag, 14. Dezember 2019, ab 17.00 Uhr Sonntag, 15. Dezember 2019, ab 15.00 Uhr In diesem Jahr haben Sie die Gelegenheit, sich bereits 1 1/2 Stunden vor dem Weihnachtsmusical gegen Entgeld zu verköstigen. Wir bieten Marroni, Bratwürste, Punsch und Glühwein an. Natürlich dürfen auf einem Christkindli-Markt die Verkaufsstände nicht fehlen. Die grosse Vielfalt wird Sie sicherlich überraschen. Als Höhepunkt führen unsere Kinder am Samstag, um 18.30 Uhr und am Sonntag, um 16.30 Uhr das Weihnachtsmusical «Wenn d'Engel singet» im grossen Saal im Kirchgemeindehaus Lachen, Burgstrasse 104 auf. Eintritt frei – Kollekte

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Straubenzell St.Gallen West

W3+ «Open Space»

Du suchst Raum für dich und deine Ideen? Du brauchst kein Programm, denn du hast selbst eine gute Vorstellung davon, was du machen möchtest? Dann bist du bei uns genau richtig. Die Jugendarbeitenden der katholischen und evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Westens der Stadt St. Gallen bieten dir genau das an. Einen offenen Raum in der Jugendbaracke an der Oberstrasse 298, wo du Platz hast für dich und deine Freunde. Kommt vorbei, jeweils am Mittwochnachmittag. Informationen und Details unter www.straubenzell.ch

55


Innendekoration

Spenglerei Sanitäre Anlagen Blitzschutzanlagen

Technisches Büro Reparaturen

Roland Grieshaber Iris Santangelo Fürstenlandstr. 170 9014 St.Gallen 071 277 29 94 www.antik-stil.ch

56

Traditionelles Handwerk aus eigener Werkstätte Antike Stilmöbel Polsterwerkstätte Vorhänge Exklusive Stoffe

Distelistrasse 8 9014 St.Gallen Tel. 071 277 22 87


W3+

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Straubenzell St.Gallen West

umziehen und ankommen … Quartiertreff Jugendbaracke lädt ein … Sonntag, 23. Februar 2020 10 Uhr ref. Kirche Bruggen (Zürcher Str. 223) 11-17 Uhr Quartiertreff Jugendbaracke (Oberstrasse 298)

Umziehen schafft neue Möglichkeiten …

Ei n e g a n z b e s o n d er e Fr u c ht 7. 9.19 – 1. 3 .2 0

Im Quartier sind gerade wieder viele in Bewegung. Es wird ein-, aus- und umgezogen. So gibt es manche neue Nachbarn und es gilt, sich in anderer Umgebung neu zu orientieren. Die Kirchgemeinde lädt daher zum Gottesdienst in der reformierten Kirche (10 Uhr) «umziehen und ankommen …» und anschliessend zu einem bunten Programm rund um die Jugendbaracke mit Verpflegung, Getränken, Kuchenbuffet, Spiele für gross und klein ein und vielen Information über ortsnahe Aktivitäten ein. Csilla Valentyik, Florian Steinbrunner und Uwe Habenicht

Kindertreff Bruggen Wann: jeden Mittwoch

während der Schulzeit

14.00-16.00 Uhr Was:

singen, spielen, basteln, Bibelgeschichten, Geburtstag feiern, und vieles mehr...

Alle Kinder sind herzlich willkommen! Wo:

Der Apfel

Kindertreff, Alpsteinstr. 6, 9014 Bruggen Kontakt: 078 891 00 68

57


Ihr Elektriker im Quartier

Binder & Co. AG Rittmeyerstrasse 15 9014 St.Gallen Fon 071 274 20 40 Fax 071 274 20 41 info@elektrobinder.ch www.elektrobinder.ch

kreis wasser ag Moosstrasse 52 CH-9014 St.Gallen T 071 274 20 74 F 071 274 20 79 info@kreiswasser.ch www.kreiswasser.ch Sanitär / Heizung / Service

Robert Hunziker AG Straubenzellstrasse 27 9014 St.Gallen Telefon 071 277 24 57 Telefax 071 277 50 30 Seit 1918 Fachwerkstatt für Reparaturen und Verkauf von: Elektromotoren Transformatoren Generatoren Spezialität: Auftautransformatoren 58


St. Nikolaus Ein ganz normaler Tag als Samichlaus Es dämmert bereits und ein stressiger Arbeitstag neigt sich dem Ende zu. Die Lichter gelöscht, den Mantel übergeworfen und einmal mehr auf den Zug gerannt. Die Brillengläser beschlagen als ich einsteige, draussen ist es kalt und dicke Schneeflocken tanzen in den Lichtkegeln der Strassenlaternen. Die Zeit ist knapp und ich eile vom Bahnhof direkt in die Chlaushütte. So nennen wir unser kleines Hauptquartier im Pfarreiheim Bruggen, welches wir für die Chlauszeit eingerichtet haben. Wir, das sind Männer und Frauen aus allen Altersklassen und mit verschiedensten Hintergründen. Eine fröhliche Truppe die es zum Ziel hat, möglichst viele Kinder, Familien und Vereine in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Ich bin knapp an der Zeit und eile hinein. Drinnen herrscht Ruhe und wohlige Wärme. Einige Chläuse sind bereits erschöpft zurück und geniessen eine warme Suppe, andere mit Bärten bestückt an der Kleideranprobe. Man tauscht sich über die schönen Erlebnisse aus, empfiehlt Geschichten und zeigt stolz erhaltene Kinderzeichnungen. Ich stecke bereits in der schönen Bischofsrobe und gehe noch einmal meine heutigen Chlausbesuche durch. Während ich mir Gedanken zu den einzelnen Kindern mache, wird mir sehr aufmerksam mein Bart angepasst und der Mantel geschnürt. Inzwischen ist Schmutzli eingetroffen und auch unser Fahrer steht bereits in der Tür. Nach einem kurzen Abgleich und letztem Zupfen und Richten der Gewänder, machen wir uns zu dritt auf den Weg. Heute stehen fünf Familienbesuche auf dem Programm. Die Planung ist wichtig, schliesslich möchten wir Eile um jeden Preis vermeiden. Umso dankbarer sind Schmutzli und ich, dass uns unser Fahrer zielsicher an der ersten Adresse absetzt. Er hält uns Buch und Bischofsstab bereit und erkundet bereits den Eingangsbereich des Hauses. Versiert greift er sich die von der Familie bereitgelegten Chlaussäckli und steckt sie Schmutzli in seinen Sack. So schreiten wir nun mit klingender Glocke und klopfendem Stab die letzten Meter zum Haus. Wir nehmen uns Zeit und klopfen bedächtig an die Tür. Lautes Poltern und Trampeln sind zu hören. Kinder springen zur Tür, trauen sich jedoch nicht sie zu öffnen. Der Vater begrüsst uns und bittet uns hinein. Die Kinder verstecken sich hinter seinen Beinen und folgen uns in die Stube. Wir setzen uns mit der Familie aufs Sofa. Ein Kaminfeuer knistert im Hintergrund. Die Kinder haben inzwischen Ihre Scheu etwas abgelegt und setzen sich, wenn auch etwas von den Eltern dazu gedrängt, dicht zu uns. Sie fragen, woher wir kommen, was wir dabei haben und wo der Esel bleibe. Schön zu sehen, wie sich seit unserer eigenen Kindheit nichts geändert hat. Ich öffne mein Buch und erzähle gemeinsam mit Schmutzli eine Adventsgeschichte. Die Kinder lauschen gespannt, fragen nach und schwanken dabei oft gefährlich mit meinem Bischofsstab, den sie sich ausgeborgt haben. Als ich das Buch langsam schliesse, steigt die Nervosität der Kinder, sie versuchen sich zu konzentrieren. Was genau war mein Sprüchli? Als ich danach Frage, sprudelt es aus ihnen hinaus. Sie strahlen über das ganze Gesicht. Verschmitzt schielen sie auf unseren Chlaussack. Die Säckchen, die wir daraus hervor zaubern sind prall mit Guetzli, Nüssen und Mandarinen gefüllt. Als wir gehen scheint jedes Eis gebrochen, während die einen Kinder noch in ihren Chlaussack vertieft sind, geleiten uns die Anderen zur Tür. Sie winken noch lange am Fenster und versuchen zu sehen, wie und wohin wir uns auf den Weg machen. Es war ein zauberhafter Besuch. Und vier weitere stehen noch an. Einige davon sogar draussen im Wald, wohin wir auf zwei Maultieren reiten dürfen. Ich freue mich. Hätten Sie ebenfalls Lust auf einen solchen Besuch oder möchten Sie uns als Chlaus, Schmutzli, Fahrer oder im Hüttendienst unterstützen? Wir würden uns riesig über jeden Zuwachs freuen (www.samichlaus.sg). 59


St. Nikolaus Samichlausbesuche durch die Chlausgruppe St. Martin: Donnerstag 5. bis Sonntag 8. Dezember 2019, werktags ab ca. 17.00 Uhr, Sa und So ab ca. 16.00 Uhr Anmeldung:

bis spätestens Mittwoch. 27. November 2019 an: Christa Georgy, Boppartstr. 27, 9014 St. Gallen Email: anmeldung@samichlaus.sg Formulare können bei ihr bezogen oder direkt vom Web herunter geladen werden: www.samichlaus.sg

Aussendung des Samichlaus: Dienstag 3. Dezember 2019, Treffpunkt: 18.00 Uhr, vor dem Restaurant Schlössli Haggen – findet im Freien statt

Pfadi St. Martin 1. Stufe Bericht Sommerlager Jim Knopf. Wer kennt die Abenteuergeschichten mit der lustigen Lokomotive nicht? Da kommen tolle Kindheitserinnerungen hoch. Mit diesem Gedanken gingen die Leiter voller Motivation an die Lagerplanung ran. Es lohnte sich. Schon bei der Begrüssung konnte man die Vorfreude, die in die Gesichter der Kinder geschrieben stand, sehen. Alle machten sich fröhlich auf den Weg und die Anreise verlief ohne Probleme. Den ersten Tag verbrachten die Kinder mit Spielen. Auch der zweite Tag war ziemlich spassig. Am Abend gab es dann noch einen Höhepunkt mit dem Jim Knopf Film. Natürlich löste das Begeisterung bei allen Teilnehmern aus und der Abend fand einen schönen und gemütlichen Abschluss. Am dritten Tag kam dann der richtige Höhepunkt. Die Badi. Wie jedes Jahr, war dieses Highlight die Chance, sich endlich einmal abkühlen zu können. Da die Badi noch in der Nähe war, freuten sich auch alle auf den Weg dahin, denn wer will schon stundenlang wandern gehen? Nach dem herrlich erfrischenden Bad, das viel zu schnell wieder vorbei war, ging es schon wieder heimwärts. Die Teilnehmer, müde vom rumplantschen, tratschten noch ausgelassen und fröhlich mit den anderen Kindern. Am Abend spielten alle zusammen noch ein Spiel und gingen dann schnell schlafen. Alle freuten sich auf 60

das Casino am folgenden Abend. Was aber noch viel spannender war, kam erst am Tag darauf. Sogar die Leiter freuten sich schon seit langem auf diesen Programmpunkt. Die Reise ging nämlich in einen Zoo. Genauer gesagt in den Walterzoo. Selbstverständlich war es interessant die Tiere in den Käfigen zu beobachten, doch das tollste war immernoch der Streichelzoo. Die süssen Zieglein und ihre Jungen brachten auch die Leiter zum Lachen. Was aber viel wichtiger ist, war das vergnügte Lächeln der Kinder. Ein paar wollten die kleinen Tiere sogar nach Hause nehmen. Zum Glück klappte das nicht und die Gruppe verliess den Zoo, ohne weitere Teilnehmer. Die zwei letzten Tage wurden nur noch gespielt und bei einem Wellnessblock entspannt. Als krönender Schluss feierten alle zusammen eine Kinderparty. Nach diesem gelungenen SoLa gingen alle Teilnehmer mit spannenden Geschichten nach Hause. Dies als kurzer Einblick in ein Sommerlager der Pfadi. Wenn auch du einmal Pfadi-Luft schnuppern willst nutze die Gelegenheit und informiere dich online unter pfadistmartin.ch Üses bescht, Allzeit Bereit, Zeme wyter, Bewusst Handeln


Offene Jugendarbeit West In der letzten Herbstferienwoche war die Offene Jugendarbeit West und Ost mit einer Gruppe von Jugendlichen auf einer zweitägigen Reise am Bodensee. Spazieren bei wunderbarem Wetter, spannende Gespräche, viel Lachen – kurz: der Ausflug war ein voller Erfolg, gerne wieder! Mit den 5. Klasseneinführungen in den Primarschulhäusern nach den Herbstferien möchten wir von der OJW den 5.Klässler*innen die Angebote vorstellen, welche sie bereits besuchen dürfen. Einerseits hat nach den Herbstferien das «fun & sports» (jeweils Do. 17:15 – 18:45 Uhr, Turnhalle Kreuzbühl) wieder angefangen, welches sich an Jungs ab der 5. Klasse richtet. Zudem dürfen Mädchen den Mädchentreff West ebenfalls ab der 5. Klasse besuchen. In der Turnhalle Schönau findet auch dieses Jahr wieder das Angebot «midnightsports» statt. Dies ist ein Angebot für Oberstufenschüler*innen, welches ab dem 26. Oktober 2019 bis zu Weihnachten jeden Samstag von 20 bis 23 Uhr durchgeführt wird. Im Jugendtreff lollypop erfreuen wir uns seit Längerem sowohl über sehr gute Besuchszahlen, aber auch – und das steht für uns im Zentrum – über motivierte und interessierte Jugendliche, welche den Treffalltag mitgestalten und mitbestimmen. Wir freuen uns über jeden Besuch bei unseren Angeboten und wünschen den Jugendlichen eine gute, hoffentlich nicht allzu anstrengende Zeit bis Weihnachten! Mädchentreff West: (ab der 5. Klasse)

Jugendtreff lollypop: (ab der 6. Klasse)

Mittwoch 14 – 17 Uhr Freitag 17 – 20 Uhr

Mittwoch 14 – 18 Uhr Donnerstag 16 – 20 Uhr Freitag 18 – 22 Uhr

Kräzernstrasse 79 9015 St.Gallen 071 224 42 20 Elfi.blochberger@stadt.sg.ch

Rechenstrasse 5 9000 St.Gallen 071 224 42 20 / lollypop@stadt.sg.ch Aktionsraum Biwi: Mich kann man mieten! Zürcherstrasse 432 9015 St.Gallen 071 224 42 20 biwi@stadt.sg.ch

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Öffnungszeiten:

Mädchentreff West Treffpunkt für Mädchen und junge Frauen ab der 5. Klasse Mittwoch 14 - 17 Uhr Freitag 17 - 20 Uhr Kräzernstrasse 79 9015 St.Gallen 071 224 42 20 elfi.blochberger@stadt.sg.ch

Lollypop - Treffpunkt für Jugendliche ab der 6. Klasse

Jugendaktionsraum Biwi

Mittwoch 13.30 - 17 Uhr 17 -19 Uhr für alle Donnerstag 16 - 19 Uhr offense Büro Freitag 18 - 22 Uhr

Mich kann man mieten!

Rechenstrasse 5 9000 St.Gallen 071 224 42 20 lollypop@stadt.sg.ch

Zürcher Strasse 432 9015 St.Gallen 071 224 42 20 biwi@stadt.sg.ch 61


CEVI Jungschar-Gruppen Wir treffen uns jeweils am Samstag von 10 bis 13 Uhr zu einem tollen Programm in der Natur. Bräteln, Geländespiele, Geschichten, Gemeinschaft und vieles mehr kannst Du mit uns zusammen erleben. Gruppen: „Fröschli" für Kinder im Kindergartenalter, einmal monatlich „Minis" für Kinder in der 1. und 2. Klasse, zweimal monatlich „Muntanellas" für Kinder ab der 3. Klasse, zweimal monatlich Treffpunkt in der Regel beim Spar im Wolfganghof Daten und Infos unter www.cevisg.ch

Treffpunkt ● Haggen Der Treffpunkt Haggen ist ein generationenübergreifendes Quartierprojekt mit ● Mittagstisch ● Znüni-Treff ● Witwerzeit ● Preisjassen ● Vaki-Anlässe ● Café Surprise ● und weiteren Angeboten für Gross und Klein. Komm doch und mach mit! Treffpunkt Haggen, Haggenstrasse 56, 9014 St.Gallen www.treffpunkthaggen.ch,info@treffpunkthaggen.ch Auskünfte: Bruno Brülisauer, Tel. 078 830 26 27

FAMILIENGÄRTNER ST.GALLEN BRUGGEN

Werden Sie Mitglied im EVB: Mit 25 Franken sind sie dabei und unterstützen unsere Aktivitäten: Neujahrs-Apéro, Viehschau, Skilift, Skistübli, Kinder-Skirennen, Fasnachtsgruppe, Hauptversammlung, Dorfblatt «üsers Dorf Brogge», und weitere Aktivitäten im Quartier! Für ein lebendiges «Bruggen» Konto PC 90-21753-8

DU bestimmst selber, wie BIO dein Gemüse sein soll.

Wenn du nächstes Jahr eigenes BIO-Gemüse essen möchtest, dann ist es jetzt höchste Zeit dich für eine Gartenparzelle zu bewerben. Das Areal des Familiengärtner-Vereins Bruggen befindet sich im Hinterberg und umfasst rund 50 Gartenparzellen. Melde dich unverbindlich zu einem Besuch an. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular findest du auch auf unserer Homepage: www.bruggen.familiengaertner-sg.ch Kontaktadresse: Evelyne Blöchlinger, Haselstr. 22, 9014 St.Gallen Tel. 071 278 47 45, evelyne.bloechlinger@gmx.ch

Werben Sie im »Bröggler« Inseratpreise: Pro Ausgabe Inseratgrösse Tarif A Tarif B Farbig Umschl. Masse quer Masse hoch 1/8 Seite 94.– 79.– –– 150 x 26 mm 74 x 52 mm 1/4 Seite 145.– 126.– + 40.– 150 x 52 mm 74 x 104 mm 1/3 Seite 178.– 151.– –– 150 x 70 mm –– 1/2 Seite 236.– 207.– + 75.– 150 x 104 mm 74 x 210 mm 1/1 Seite 388.– 350.– + 150.– 150 x 210 mm Tarif A: 1- und 2maliges Erscheinen Tarif B: 3- und 4maliges Erscheinen Für Inserate mit regelmässigen Änderungen gilt Tarif A Preisstand 2015 62


Männerriege Bruggen Gymnastik und Spiel für Ihre Beweglichkeit und Gesundheit! Wir fördern keine Spitzensportler, aber bieten abwechslungsreiche Stunden in Gymnastik und Spiel. Möchten Sie etwas für Ihre Beweglichkeit und Gesundheit tun? Dann sind Sie bei uns am richtigen Ort und befinden sich in kameradschaftlicher Gesellschaft. Wir treffen uns in der Turnhalle Boppartshof jeweils am Donnerstag um 20.15 Uhr. Kommen Sie vorbei und geniessen Sie eine Probe-Turnstunde. Unser Präsident, Othmar Krapf, Wolfgangstrasse 7, St. Gallen, Telefon 071 278 35 16, www.mr-bruggen.ch, gibt Ihnen nähere Auskunft.

Tennisclub St.Otmar Willkommen im TC St.Otmar; Tennis- und Freizeittreffpunkt mitten in der Stadt. 8 schlagkräftige Argumente für unseren Tennisclub an der Ahornstrasse 12 • 4 Sandplätze (2 davon beleuchtet), 1 Hartplatz mit Ballwand • professionelle Tenniskurse • günstige Schnupperpreise im 1. Jahr • verschiedene Interclub-Mannschaften • gut erreichbar mit öV, gratis Parkplätze • familienfreundliche Infrastruktur • Qualitätslabel »Sport verein-t« • aktives Clubleben mit zahlreichen Angeboten und Veranstaltungen Ideale Spielmöglichkeiten bieten Clubabende wie der Dienstagabend, Club- oder Plauschturniere wie auch Tennistreffs gemäss Jahresprogramm. Für weitere Auskünfte unter 079 575 55 67 oder per E-Mail: info@otmartennis.ch zur Verfügung. Mehr Infos im Netz: www.otmartennis.ch

claro, im Pfarreiheims St. Martin Fürstenlandstrasse 180, 9014 St.Gallen Ladenöffnungszeiten: Di bis Sa von 9 bis 11 Uhr, Fr zusätzlich 15 bis 17 Uhr Claro-Verein, Kontakt: Nelly Schmid, Tel. 071 277 45 55

SchuBS – Schule für Bewegung und Sport Polysportives Kindertraining im Boppartshof, Kinder ab 2. Kindergarten bis 2. Primarklasse Infos: www.schubs.ch Kontakt: Paul Fürer, schubs@bluewin.ch

Unihockey UHC Waldkirch-St.Gallen Der Unihockeyclub in der Region! Vom ersten „chügälä“ mit dem Ball bis in die NLA.  Trainings für Junioren im Quartier  Trainings bei aktiven und ehemaligen Unihockeyspielern  Meisterschaftsspiele im Winterhalbjahr  Trainingslager im Herbst Hast du Lust? Dann melde dich einfach für ein Probetraining. Wir freuen uns auf dich! Kontakt: Sabina Braun, sabina.braun@uhcwasa.ch/ 071 278 10 02 / www.uhcwasa.ch

Gymnastikgruppe St.Gallen-West Hallo, bist du im Alter 35+, weiblich und möchtest dich fit halten? Ja dann bist du bei uns genau richtig! Wir treffen uns jeweils am Montag von 20.15 - 21.15 Uhr in der Buchwald-Turnhalle in St. Fiden. Schau doch mal rein! Weitere Auskünfte erteilt gerne unsere Präsidentin: Jolanda Bader Telefon 071 278 32 06

Bürgerturnverein St.Gallen FRAUENRIEGE

Hier können Vereine ihre Angebote in einer Kurzen Beschreibung anbieten!

Pack schnell deine Turnutensilien in die Tasche. Turnen und Kameradschaft ist deine neue Masche. Dürfen wir dich schon bald als neues Mitglied begrüssen? Wir turnen am: Dienstagabend 19.00 – 20.25 Uhr sowie ab 20.15 – 21.30 Uhr (Bodyfit) in der St.Leonhard-Turnhalle, Vadianstrasse 49, 9000 St.Gallen Seniorenriege Mittwoch 16.00 – 17.00 Uhr in der Tschudiwies-Turnhalle, Tschudistrasse 21, 9000 St.Gallen Weitere Auskünfte erteilt gerne: Ruth Jenni, Oberstrasse 281a, 9014 St.Gallen, Tel. 071 278 12 92, peru.jenni@bluewin.ch

63


Wichtige Adressen Dr. med. Oliver Wiederkehr

Facharzt für Allgemeine Medizin FMH Wolfgangstrasse 6, Telefon: 071 278 26 28 Öffnungszeiten unserer Praxis: Mo, Di, Mi und Fr 8.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr Donnerstagmorgen nur für Notfälle von 09.00 – 12.00 Uhr Sprechstunde auf Voranmeldung

Dr. med. (H) László Bene

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin FMH Wolfganghof 12, 9014 St.Gallen Telefon: 071 278 13 28 Fax: 071 278 29 85 Homepage: www.benepraxis.ch E-Mail: info@benepraxis.ch Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung Mo,Di,Mi, Fr 8.00-12.00 und 14.00-18.00 Donnerstag 8.00-12.00. Ausserhalb dieser Zeiten bitte den Telefonbeantworter abhören.

Dr. med. Andrea Benkovics

Fachärztin für Innere Medizin FMH Boppartstrasse 4, 9014 St.Gallen Tel. 071 277 57 57, Fax 071 277 57 69 praxis.benkovics@hin.ch Sprechstunden nur nach telefonischer Vereinbarung: Mo, Di, Mi und Fr: 8.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr. Donnerstagmorgen nur für Notfälle von 9.00 - 12.00 Uhr. Jeden 2. Samstag von 9.00 - 12.00 Uhr. Ausserhalb der Sprechstundenzeiten bitte den Telefonbeantworter abhören.

Dr. med. vet. Filippo Bentivoglio

Spezialist für Kleintiere und Pferde Wolfganghof 15b, Telefon 071 278 29 31 Sprechstunden nur nach telefonischer Vereinbarung. Für Notfälle ist Dr. Bentivoglio jederzeit erreichbar.

Dr. med. vet. Julika u. Roger Fitzi

Zürcher Strasse 234, Telefon 071 311 21 22 www.tierarzt-sg-west.ch Telefonische Sprechstunde 0900 757 757 (3.13/min.)

Notfallarzt West: Telefon 0900 144 144 (Fr. 1.–/Min. Für lebensbedrohliche Notfälle: Telefon 144

64

Pro Senectute Regionalstelle St.Gallen

Telefon 071 227 60 00 Haushilfe für Seniorinnen und Senioren

Sozialdiakonischer Dienst

Evang.-ref. Kirchgemeinde Straubenzell-St.Gallen West Monica Ferrari, Sozialdiakonin, Zürcher Strasse 217, 9014 St.Gallen Telefon 071 272 60 70 E-mail: monica.ferrari@straubenzell.ch, www.straubenzell.ch

Sozialdienst West

Katholische Kirche im Lebensraum St. Gallen Fürstenlandstrasse 180, 9014 St. Gallen Telefon 071 224 05 38, E-Mail sozialdienst.west@kathsg.ch Internet: www.sozialdienste.kathsg.ch

Evangelisches Pflegeheim Bruggen

Ullmannstrasse 11, Tel. 071 274 13 11, Fax 071 277 65 06 Besuchszeiten sind nicht eingeschränkt. Restaurant 12.00 – 16.30 Uhr Menüs unter www.bruggen.ch

SPITEX WEST

Telefon 071 278 78 01 für Krankenpflege, Hauspflege, Haushilfe Fürstenlandstrasse 142

Bruggen-Apotheke, Fürstenlandstrasse 183

Dr. Matthias Kramer, Eidg. dipl. Apotherker (ETH Zürich) Telefon 071 278 14 11, Fax 071 278 14 12 Montag – Freitag: 8.00 – 18.30 Uhr Samstag: 8.00 – 13.00 Uhr

Stadtpolizei Wm Kurt Würth, Quartierpolizist Vadianstrasse 57, 9001 St.Gallen E-mail: kurt.wuerth@stadt.sg.ch Telefon 079 592 28 04 oder 071 224 60 00 Einsatzzentrale der Stadtpolizei


Wir suchen Betriebsleiter/in Skilift Schlössli ab Saison 21/22. In den EVB-Vorstand wählbar an der HV 2020. Interessenten melden sich bei unserem Präsidenten Stevan Dronjak, Wolfgangstrasse 10 9014 St.Gallen sdronjak@yahoo.com Werden Sie Mitglied im Einwohnerverein Bruggen mit 25 Fr. einzeln und 50 Fr. Familen sind Sie dabei! STEUERN Sie nicht an uns vorbei... Liebe Inserenten und Gönner Dank Ihrer Treue ist es möglich, dass der «Bröggler» 4x im Jahr erscheinen kann. Die Informationen kommen von den verschiedenen, in Bruggen ansässigen Vereinen und Institutionen, und dient als Plattform für diese. Herzlichen Dank, Ihr Einwohnerverein Bruggen

Gerne möchten wir auch Sie zu unseren zufriedenen Kunden zählen. Für ein unverbindliches & vertrauliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

www.gmtc.ch GMTC Treuhand & Consulting AG, Zürcher Strasse 202, 9014 St. Gallen 071 278 45 45


P.P.

CH 9014 St.Gallen 14

Das Restaurant Falkenburg bietet Ihnen eine einmalige Aussicht über die Stadt St. Gallen und den Bodensee und im wahrsten Sinne dem Panorama eine ebenbürtige Küche. 7 Tage in der Woche sind wir für Sie da! Patrick und Sanja Wetzold mit dem Falkenburg Team freuen sich auf Ihren Besuch. Restaurant Falkenburg Falkenburgstrasse 25 9000 St. Gallen

www.falkenburgsg.ch Tel. + 41 71 222 55 81

seit 1998 98 seit 1998 19

Malerei Tapeten

Stuckaturen Kunststoffputze

Fassadenarbeiten Um- & Neubauten

Telefon: 071 446 81 15

www.malergeschaeft-sen.ch

Mobile: 079 276 22 52

info@malergeschaeft-sen.ch

Böllentretter 22 Lehnhaldenstr. 57

Postfach 59

9323 Steinach 9014 St. Gallen

Profile for Focusnet

Nr. 233 / Dezember 2019  

Nr. 233 / Dezember 2019  

Profile for focusnet