__MAIN_TEXT__

Page 1

ÜSERS DORF BROGG E Herausgeber: Einwohnerverein Bruggen www.evb-bruggen.ch Nr. 215

Abbruch Firmengebäude DANZAS

54. Jahrgang

Juni 2015


Vogelsanger Weine AG

Zürcher Strasse 444

9015 St. Gallen

Den Frühling im Schlössli geniessen –

Entdecken Sie unseren Garten!

Freuen Sie sich auf einen Kaffee, ein erfrischendes Getränk, ein kühles Bier im Freien? Haben Sie Lust auf einen Wurstsalat, einen Coupe oder ein feines Menü? Wir sind bereit!

für e chein G u t s ss e K af fe 1 Ta rten a im G

Wirtschaft zum

Schlössli-Haggen

Haggenstrasse 94 / 9014 St. Gallen T 071 277 31 01 / www.schlössli-haggen.ch


ÜSERS DORF BROGG E Herausgeber: Einwohnerverein Bruggen www.evb-bruggen.ch

IMPRESSUM Erscheinungsweise Anfang Dezember Anfang April Mitte Juni Mitte September Redaktionsschluss 1 Monat früher Auflage 5'000 Exemplare Verteilgebiet Alle Haushalte von 9014 St. Gallen Redaktion Jeannette Frick Wolfgangstrasse 70, 9014 St. Gallen jeannette.frick@hispeed.ch Rico Breitenmosser Haggenstrasse 51, St. Gallen Telefon 071 222 75 75 Telefax 071 278 76 64 info@print-studio.ch Inserate (Preise zweitletzte Seite) Rosmarie Breitenmoser Haggenstrasse 51, St. Gallen Telefon 071 222 75 75 info@print-studio.ch Druck printStudio Breitenmoser GmbH Haggenstrasse 51, St. Gallen Telefon 071 222 75 75 Telefax 071 278 76 64 Kassierin/Mitgliederkontrolle Claudia Dornbierer Engelwiesstrasse 5, St. Gallen Telefon 071 278 51 59 PC 90-21753-8 Einwohnerverein Bruggen Präsident Raphael Frick Wolfgangstrasse 70, 9014 St. Gallen rafael.frick@hispeed.ch Mitgliederbeitrag Fr. 20.– /Jahr inkl. «Üsers Dorf Brogge» www.evb-bruggen.ch

Nr. 215

54. Jahrgang

Juni 2015

AUS DEM INHALT EVB – Hauptversammlung 2015 Stephan Engeler – Nachruf Milizfeuerwehr Kompanie West SBW Primeria Primarschule Engelwies Soziale Dienste der Stadt – clevermobil Evang. Pflegeheim Bruggen WAVE Elektrofahrzeug-Rally «the weps» Abbruch Firmengebäude DANZAS Liste der Vereine Benevol Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg Pinnwand Agenda der Kirchgemeinden Arbeitseinsatz Calancatal Theateraktion der Quartiervereine Wittwentreff Blumenwettbewerb HC Bruggen – Bröggler-Cup HC Bruggen – Gleich zwei Titel... Aufgeschnappt – Lebensmittelabgabe H2Q Food Summer15 Fäscht Treffpunkt Haggen Tennisclub St. Otmar Jugendsekretariat Schützengesellschaft Bruggen Claro Laden Diverse Vereinsangaben Wichtige Adressen

3 9 11 13 15 19 21 23 25 26 29 31 33 35 37 39 41 42 43 45 47 48 49 51 53 57 60 61 62 64

Wichtig!

Bitte senden Sie alle Berichte an

jeannette.frick@hispeed.ch 1


BLUMEN

Claudia Pauletti und Ihr Team kreieren aus knorrigen Ästen und lieblichen Wiesenblumen mehr als einen Blumenstrauss. Tauchen Sie im Lerchenfeld in unsere Blumenwelt ein. Wir freuen uns auf Sie...

BLUMEN VOM LERCHENFELD EINKAUFSZENTRUM LERCHENFELD ZÜRCHERSTRASSE 204 9014 ST.GALLEN TEL 071 277 7 277 DAS AKTUELLE KURSPROGRAMM AUF: www.blumenvomlerchenfeld.ch

Studenten / Lehrlinge

10%

Öffnungszeiten: Di – Fr 8.00 – 18.00 Uhr Sa 9.00 – 14.00 Uhr Montag geschlossen

2

Rabatt


Einwohnerverein Bruggen – HV 2015 Protokoll der 96. Hauptversammlung vom 23. April 2015 im kath. Pfarreiheim Um 19.30 Uhr begrüsst Raphael Frick, Präsident des EVB, die Brögglerinnen und Bröggler (anwesend: 112 Mitglieder inkl. Vorstand (davon 9 Gäste) /Absolutes Mehr 52). Besonders willkommen geheissen werden die Ehrenmitglieder Peter Lutz, Walter und Rosmarie Sturzenegger, Thuri Wüest und Rainer Zigerlig. Ebenso die Mitglieder des Stadtparlaments Nino Cozzio, Susanne Gmünder Braun und Thomas Meyer, der Kontaktbeamte Kurt Würth, Priska Müggli von der Zeitvorsorge, von der Ortsbürgergemeinde Rolf Schmitter, Ramon Gubelmann Präsident VQV, Peter Koller Vize Präsident Quartierverein Oberstrasse und von der Presse Roger Berghalter, St. Galler Tagblatt. Entschuldigt waren Herr Hächler von der Ortsbürgergemeinde und Thomas Keel. Raphael Frick eröffnet die Hauptversammlung mit dem 1. Traktandum, da keine Änderung der Traktandenliste eingegangen ist. 1. Wahl der Stimmenzähler Es werden Norbert Hauser und Michael Gübeli als Stimmenzähler vorgeschlagen und gewählt. 2. Protokoll der letzten Hauptversammlung Das Protokoll der 95. HV wurde vom Vorstand zur Kenntnis genommen und dem Präsidenten zur Einsichtnahme vorgelegt. Es gab keine Änderungsvorschläge. Somit wird das Protokoll mit Verzicht auf ein Vorlesen genehmigt und der Verfasserin Rita Cozzio mit einem Applaus verdankt. 3. Jahresbericht des Vorstandes Raphael Frick berichtet von einem Jahr mit vielen Aktivitäten des Einwohnervereins. Dabei wurde im Januar mit einem Neujahrsapéro am Schlösslihang begonnen. Zahlreiche Bröggler haben dort zusammen auf das neue Jahr angestossen. Der Moosweiher war stets ein Ort des sich Treffens. Dazu haben Martin Kocher und Fritz Schoch, mit ihrer unermüdlichen Arbeit verholfen. Der Präsident bedankt sich bei den zwei Herren ganz herzlich. Das Bruggenblatt ist auch im vergangenen Jahr vier Mal erschienen. Die Verantwortlichen, Rico Breitenmoser und Christina Alvarez haben es wieder geschafft uns über die wichtigen Informationen über das Leben in unserem Dorf auf dem Laufenden zu halten. Es konnten auch neue Inserenten gefunden werden. Auch wurde im letzten Jahr, dem Jubiläumsjahr, das Titelbild farbig gestaltet. Rico und Christina gebührt ein grosses Danke für die geleistete Arbeit. Im Juni waren wir an der Jubiläumsfeier der Raiffeisenbank Winkeln, welche das Fest unter dem Motto «Feuer und Flamme» durchführten, vertreten. Mit einem «Fotobänkli» haben wir unser Quartier präsentiert. Hier bedanke ich mich speziell bei Claudia Dornbierer, welche die Hauptverantwortung für diesen Anlass hatte. Marcel Stadler möchte ich mein Danke aussprechen, da dieser unser Bänkli am Lindelihang unterhält und dafür besorgt ist, dass der Ort zum Sitzen und Ausruhen einlädt. Im Dezember fand der letzte Hol- und Bringmarkt statt. In diesem Jahr wird dieser neu vom EVB organisiert. 3


Craniosacral Therapie

Cranio Suisse

Esalen Massage ebmk schweiz

Marianne Vera Staub Therapeutin der Komplementär- und Alternativmedizin

Lehnhaldenstrasse 46 9014 St. Gallen Tel.: 071 278 63 64 Mobile: 078 763 15 48

praxiscranioesalen@sunrise.ch www.emindex.ch/mariannevera.eglistaub

Praxis für Gesundheitsplege Rosalie Haselbach

Begleitende Gespräche

Tel. 071 278 40 36

Ihr Ansprechpartner für alle Immobilienfragen in St. Gallen-Bruggen.

– Voll- und Teilmassagen – Fussreflexzonenmassagen – Akupunktur-Massagen nach Radloff

Udo Rieger RE/MAX Immobrokers - St. Gallen, Bogenstrasse 1

Lehnstrasse 1, 9014 St.Gallen

9000 St. Gallen, Tel. 079 819 32 25 udo.rieger@remax.ch

Blumen Atelier Moni Koster Floristin Bernhardswiesstr. 22 9014 St.Gallen +41 71 535 36 00 +41 79 697 57 34 monika.koster@hispeed.ch Öffnungszeiten: Mo, Di, Do: 14.00 – 18.00 Uhr Freitag: 14.00 – 17.00 Uhr Ausserhalb der Öffnungszeiten bitte anrufen!

remax.ch Immobrokers – St. Gallen

Wir suchen Macher für unseren EVB-Vorstand 4


OK mit Heinz Lüthi und Noemi Huber bleiben uns dabei erhalten. Claudia Dornbierer danke ich schon  Das heute für die Organisation. Der EVB hat im vergangenen Jahr in neue Medien investiert. Unsere neue Homepage, wird von Raphael Gloor, dem Webmaster präsentiert. Raphael Gloor erklärt die komplett neue Homepage an der Leinwand und der grosse Aufwand von Raphael Gloor und seinen Mitarbeitern, der Firma FokusNet wird mit einem Applaus verdankt. Raphael Frick berichtet weiter, dass der Skilift im vergangenen Jahr unser grosses «Sorgenkind» war, da der Schnee fehlte und dadurch ein grosses Defizit entstand. Die Ortsbürgergemeinde hat uns nun eine Defizitgarantie aus dem Straubenzellerfond von Fr. 8000.00 pro Kalenderjahr zugesprochen. An unserem Vorstandstisch fehlt das Vorstandsmitglied Katrin Schmid. Sie ist vor drei Tagen Mutter einer Tochter geworden. Wir gratulieren den Eltern zur kleinen Julia. Skilift Isabel Keller berichtet, dass wie erwähnt das Jahr 2014 sehr wenig Schnee brachte. Doch im Dezember 2015 kam die weisse Pracht und der Skilift konnte bis zum 3. Januar betrieben werden. Es fanden sogar zwei Abendskifahrten statt. Das Skirennen konnte am 8. Februar durchgeführt werden und war dank den vielen fleissigen Helfern ein Erfolg. Ein Sicherheitskurs wurde von Urs Keller organisiert, welcher von allen Helfern des Skilifts besucht werden konnte. Ein spezieller Dank gilt Martin Kocher, welcher einen unermüdlichen Einsatz für den Skilift aufbringt. Ebenfalls bedanken wir uns bei Norbert und Alice Signer dafür, dass der Skilift auf ihrem Grundstück betrieben werden darf. Bauten und Verkehr Die Bauarbeiten an der Ullmannstrsse sind beendet und die Strasse wurde begradigt. Auch wurde der Fahrradstreifen am Hinteren Bergweg realisiert. Für die Aufhebung der Einbahnstrasse an der Oberstrasse wurde eine Umfrage bei den Anwohnern der Oberstrasse und Haslenstrasse durchgeführt. Die eingegangenen Umfragezettel wurden der Stadt überbracht und da der EVB sich bei dieser Umfrage neutral verhält, wird nun abgewartet, wie die zuständige Behörde auf die Umfrage reagiert. Raphael Frick übergibt dem Stadtrat Nino Cozzio das Wort, da dieser an diesem Abend noch eine weitere Verpflichtung bei einem weiteren Quartierverein hat. Stadtrat Nino Cozzio Nino Cozzio begrüsst die Anwesenden und teilt mit, dass an der Haggenstrasse das Bürogebäude der Sozialen Dienste der Stadt St. Gallen entsteht. Für die Stadt sei dies ein Gewinn, da zur Zeit die verschiedenen Büros in der Innenstadt eingemietet sind. Das zweite Thema ist die blaue Zone, welche nun in allen Quartieren eingeführt worden sei. Er wisse, dass dies viele St. Galler Bürger beschäftige, doch müsse man sich mit dieser Situation, die für die gesamte Stadt gleich gelöst ist, einfach abfinden. Die Aufgabe des Quartierentwicklers ist zur Zeit ein aktuelles Thema im Stadtrat. Dabei wird festgestellt, dass diese Aufgabe eine sinnvolle sei und die Stelle mit grosser Wahrscheinlichkeit auch weiterhin bestehen bleibe. Auch die von Priska Müggli geleitete Stelle der Zeitvorsorge sei ein sehr sinnvolles Projekt, welches unterstützt werden müsse.

 5


Medien  Neue Raphael Gloor präsentiert die neue Homepage des EVB Bruggen und erklärt deren Handhabung. Der Jahresbericht wird einstimmig angenommen. 4. Jahresrechnung 2015 Kassierin Claudia Dornbierer präsentiert den Jahresabschluss 2015. Das das Konto Skilift weist auf Grund des Schneemangels ein Defizit in der Kasse auf. Dieses können wir Dank des Straubenzellerfonds wieder richten. Ertrag Total u.a. Mitgliederbeiträge Inserate Dorfblatt Einnahmen Skilift Spenden

CHF 77‘148.65 CHF 29‘922.22 CHF 45‘504.00 CHF 0.00 CHF 0.00

Aufwand Total u.a. Dorfblatt Skilift Moosweiher

CHF 83‘639.62‘ CHF 56‘626.60 CHF 6‘242.20 CHF 2‘213.60

Reinverlust

CHF

- 6‘490.97

Schlussbilanz Aktiven Total Passiven Total

CHF 99’641.65 CHF 100’551.20

Reinverlust

CHF

Eigenkapital-Saldo

CHF 29’323.01

-6’490.97

5. Revisorenbericht Revisor Röbi Gschwend verliest den Revisorenbericht. Die Kassierin Claudia Dornbierer führte wieder einmal mehr eine vorbildliche und saubere Buchhaltung. Diese wurde eingehend geprüft und für in Ordnung geheissen. Die Anträge, der Finanzchefin und dem gesamten Vorstand Entlastung zu erteilen und für die geleistete Arbeit zu danken, werden einstimmig angenommen. 6. Wahlen / Rücktritte Rücktritte Unsere Redaktorin des Bruggen Blättli, Christina Alvarez-Näscher, tritt von ihrem Amt zurück. Sie ist seit dem Jahr 2007 in unserem Vorstand tätig und wohnt jedoch schon seit 2010 mit ihrer Familie in Winkeln. Für die geleistet Arbeit über all die Jahre wird Christina ganz herzlich verdankt. Das Abschiedsgeschenk, einen Blumenstrauss und ein Nachtessen mit dem EVB Vorstand, wird ihr überreicht. Unser langjähriger Revisor, Röbi Gschwend tritt ebenfalls nach zehn langen Jahren von seinem Amt zurück. Er war ein Revisor mit Vorschlägen und Inputs für den Vorstand. Er wird ebenfalls ganz herzlich verdankt und er erhält ein Abschiedsgeschenk. 6


 Wahlen Revisor Thomas Keel Als neuer Revisor wird Thomas Keel vom Vorstand vorgeschlagen. Er kann an der HV nicht anwesend sein, da er geschäftlich in Bern ist. Der Vorschlag wird angenommen. Jeannette Frick, Redaktion EVB Bröggler Sie wird als Nachfolgerin von Christina Alvarez vorgeschlagen. Sie ist die Frau von Raphael Frick und wohnt bereits seit 40 Jahren in Bruggen und ist beruflich als Kauffrau tätig. Somit eine ideale Nachfolgerin für Christina. Der Vorschlag wird mit einem Applaus einstimmig angenommen. Raphael Gloor, Neue Medien Mit unserer neuen Homepage hat Raphael bereits bewiesen, dass das Ressort wie für ihn zugeschnitten ist. Raphael Gloor wird einstimmig in den Vorstand gewählt. Mario Rusch, Marketing Um die neuen finanziellen Ressourcen zu verbessern hat der Vorstand entschlossen neu dieses Ressort zu schaffen. Mario Rusch arbeitet bei der acrevis Bank AG, ist Mitglied der FDP und hat einige Zusatzmandate in diversen Vereinen. Somit für uns die ideale Person für das Marketing. Auch Mario Rusch wird einstimmig in den Vorstand gewählt. Allen Zurücktretenden wünschen wir viel Glück auf ihrem Weg und den frisch Gewählten ein herzliches Willkommen im EVB Bruggen. Für das Jahr 2016 benötigen wir einen neuen Präsidenten, da Raphael Frick zurücktreten wird. Somit sind wir auf der Suche nach einem Nachfolger und dankbar für allfällige Vorschläge. 7. Festsetzen des Jahresbeitrag 2015 Der Jahresbeitrag bleibt 2015 unverändert bei CHF 20.00. Die nächste Hauptversammlung wird am 21. April 2016 stattfinden. 8. Allgemeine Umfrage Es meldet sich niemand zu Wort und Anträge sind ebenfalls nicht eingegangen. Vortrag Zeitvorsorge Frau Priska Müggli leitet die Zeitvorsorge in ihrem Büro am Marktplatz 24. Dabei führt sie die «Buchhaltung» über die Zeit, welche für Bürger geleistet wird. Sei dies in der Begleitung zum Einkaufen, Kaffee trinken oder vieles mehr. Die Zeit wird den Zeitgebern gutgeschrieben und wenn diese in der Situation sind, die Zeit zu beanspruchen, wird diese ihnen von ihrem Guthaben abgezogen. Dafür gibt die Stadt eine Garantie. Zur Zeit sind bei ihr 50 Personen registriert, welche Zeit vergeben und 35 Personen, welche Zeit beziehen.

Raphael Frick schliesst die Hauptversammlung und alle Anwesenden werden zum Nachtessen, Siedwürste, «Chäshörnli» und Apfelmus eingeladen. St. Gallen, 28. Mai 2015

Die Protokollführerin Rita Cozzio 7


Wohnwagen Weber St.Gallen฀

Reparaturen und Unterhaltsarbeiten sämtlicher Marken

Gaskontrolle

technische Einbauten

Zubehör-Shop

Und฀jetzt?฀.฀.฀. grosse Mietflotte an Reisemobilen

Verkauf Wohnwagen und Reisemobile ฀฀HEINZ฀WEBER฀AG

฀CARROSSERIE Import von Knaus und Weinsberg

Caravan Ausstellung hinterT elefon฀071฀277฀35฀77 dem Haus Zürcher฀Strasse฀246฀

Wohnwagen฀/฀Reisemobile Zürcher฀Strasse฀246,฀9014฀St.Gallen Telefon฀071฀277฀35฀77,฀Fax฀071฀277฀66฀34 www.wohnwagen-weber.ch

ST.GALLEN-BRUGGEN

BILL GOLDSCHMIED

Daniel Bill, Silber- und Goldschmied Oberstrasse 296a, 9014 St. Gallen 071 278 53 54 info@bill-goldschmied.ch / www.bill-goldschmied.ch Öffnungszeiten: Di-Fr 9-11.30 / 13.30-18.30, Sa 9-15.00

Bruggen Ruhberg Garage AG Ruhbergstrasse 34 071 278 54 54 www.peugeot-stgallen.ch Fachhändler für

Elektro Velos

8 2

Zürcherstrasse 63 071 277 05 05

SCOOTERS


Stephan Engeler – Nachruf Stephan Engeler-Bisig

14.1.1942 – 17.1.2015

Den grössten Teil seines Lebens verbrachte Stephan Engeler im Quartier Haggen-Bruggen. An der Wolfgangstrasse hatte er seine Allgemeinpraxis, an der Haselstrasse wohnte er mit seiner Familie. Der bescheiden auftretende Hausarzt wurde von vielen Brögglern und Brögglerinnen geschätzt und als er selber ALS-Patient wurde, nahmen sie grossen Anteil an seinem Schicksal. Während 27 Jahren aber spielten St. Gallen und Haggen-Bruggen für Stephan Engeler keine Rolle. 1942 in Solothurn geboren, besuchte er mit seiner Zwillingsschwester in Schlieren die Primarschule und von dort aus hatte er nach der Sport RS auch an der Universität Zürich studiert. Obwohl ihn als leidenschaftlicher Tüftler und Modellbauer ein Architekturstudium ebenfalls gereizt hätte, blieb er mit dem Medizinstudium doch seinem Jugendtraum treu. Zu Beginn des Arztstudiums hatte sich Stephan Engeler in die angehende Primarlehrerin Theres Bisig, Steinhausen ZG, verliebt. 1969 heirateten sie in Hüneberg bei Cham und mit ihrem ersten Wunschkind Daniel zogen sie nach St. Fiden. Stephan Engeler hatte sich für eine Assistenzstelle am Kantonsspital St. Gallen entschieden. Der damals entstandene und bis heute dauernde Kontakt mit anderen Assistenzärzten und deren Familien war für die Zugezogenen eine wunderbare Kraftquelle. Mit Gabriela, Sarah und Andrea wohnten sie dann an der Moosstrasse bis Stephan Engeler von 1974 bis 1976 aushilfsweise eine Hausarzt-Praxis in Wald-Schönengrund führte: ein turbulentes und anstrengendes Wegstück für ihn und seine Frau. In Haggen-Bruggen begann dann eine glückliche Zeit für den engagierten Arzt mit dem breiten medizinischen Fachwissen und für die Familie. Aufgrund der in Wald-Schönengrund gemachten Erfahrungen wurden Arbeit und Wohnen getrennt. An der Wolfgangstrasse fanden die vielen Patienten jeden Alters und aus allen Gesellschaftsschichten ein offenes Ohr, hier wurden Diagnosen gestellt und nach Lösungen gesucht, wie dem Kranken am besten ganzheitlich geholfen werden könnte. An der Haselstrasse war der Lebensmittelpunkt der Familie und an beiden Orten war der Humor daheim. Als der Arzt von der CVP für ein politisches Amt kontaktiert wurde, erklärte er, die Partei brauche doch mehr Frauen und darum solle sie seine Frau anfragen, was diese auch tat. Und so kam es, dass Theres Stadtparlamentarierin und Kantonsrätin

wurde. Stephan Engeler unterstützte sie tatkräftig bei ihrem politischen Engagement, freute sich auch über ihr Engagement in der Kirche und im Quartier. Gross waren dann Schock und Trauer als Stephan Engeler an ALS erkrankte. Als Arzt wusste er bestens um den unaufhaltsamen Verlauf der seltenen und noch wenig erforschten Muskelkrankheit. Aber er, der sich vorher so gern bewegt hatte und stundenlang gewandert war, beklagte sich nie, machte noch aus jedem Tag das Beste, kämpfte um möglichst viel Selbständigkeit, war dankbar für die Pflege seiner Frau und für bescheidene Freuden. Um seinen Geist wachzuhalten, verfolgte er wissenschaftliche und philosophische, aber auch Sport-TV- und Radiosendungen. Wohltuend war anfänglich noch das Schwimmen im Bad des Hochhauses Achslen, wohin das Ehepaar 2006 gezügelt war. Das Geburtstagsständchen seiner Enkelkinder drei Tage vor seinem Tod freute Stephan Engeler sehr. Die Musik hatte ihn, der selber Geige und Trompete gespielt und im Kollegium in Sarnen eine Jazzband gegründet hatte, sein Leben lang intensiv begleitet. In der letzten schweren Monaten war sie sein besonderer Trost. Und tröstlich ist es für seine Frau Theres, dass sie ihrem Mann auch noch den Wusch erfüllen konnte, daheim sterben zu dürfen. (R.F.) 15.5.2015 9


10


Milizfeuerwehr Kompanie West

Symbolbild

In dieser Ausgabe begrüssen wir herzlich unsere Neuzugänge der Milizfeuerwehr Kompanie West und informieren über die aktuellsten Einsätze unserer Kompanie.

wehr St. Gallen West. Aufgrund des Übergriffes des Brandes über mehrere Etagen entstand sehr hoher Sachschaden. Drei Personen mussten mit Rauchgasvergiftungen gerettet werden.

Für dieses Jahr dürfen wir in den Kompanien der Milizfeuerwehr St. Gallen West insgesamt sechs Neuzugänge begrüssen. Besonders freut uns, dass sich auch wieder Frauen dazu entschieden haben, Feuerwehrdienst zu leisten.

Am 30. März löschten unter Atemschutz Berufsund Milizfeuerwehr West den Brand in einem Lagerraum an der Industriestrasse 15, in St. Gallen. Es entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde zum Glück niemand.

Am traditionellen Ausrüstungsabend erhielten die Rekruten ihr persönliches Einsatzmaterial, lernten ihre Vorgesetzten und das Feuerwehrdepot kennen. So konnten sie anfangs Jahr gut vorbereitet am dreitägigen Einführungskurs erste Erfahrungen mit dem Feuerwehrhandwerk sammeln und anschliessend an den ersten Zugsübungen die Kameradinnen und Kameraden der jeweiligen Züge kennenlernen.

Weitere Informationen zu den Einsätzen finden Sie auf unserer Internet-Seite: fwsg-west.ch oder fwzssg.ch

Wir danken für ihre Bereitschaft, für die Bevölkerung und die Stadt St. Gallen da zu sein und wünschen allen Rekruten eine lehrreiche Dienstzeit, tolle Kameradschaft und unfallfreie Einsätze! Einsätze In bester Teamarbeit wurde am 7. März mit einem Grossaufgebot der Feuerwehr der Brand im Mehrfamilienhaus im St. Galler Lachen-Quartier Waldaustrasse bekämpft – zusammen im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr St. Gallen mit der Milizfeuer-

Allen Betroffenen wünschen wir viel Kraft zur Bewältigung dieser Ereignisse und für die Zukunft nur das Beste. Nächste Übungsdaten An folgenden Tagen stehen unsere Übungen an: Fr Sa Sa Fr Di Di Mo

05.06.15 20.06.15 06.06.15 12.06.15 23.06.15 11.08.15 10.08.15

Ihre Milizfeuerwehr St. Gallen West Hptm Patrik Bölsterli 11


Roland Breitenmoser Ihr Kaminfeger Fachmann für Wartung und Beratung Feuerungskontrolleur mit eidg. Fachausweis 9000 St.Gallen • Tel./Fax 071 277 35 81 • Mobil 079 352 72 11 • rbreitenmoser@bluewin.ch

ROLF SCHMID Jeden Samstag geöffnet: 9 – 12 und 13.30 – 16 Uhr; übrige Zeit nach tel. Vereinbarung

Fellhandel Felle jeder Art in enorm grosser Auswahl

Postadresse: Zapfenbachstrasse 22 9462 Montlingen Telefon 071 761 29 53 Natel 079 697 29 83

Geschäft: Zürcher Strasse 281 9014 St.Gallen Neben Restaurant Linde Parkplatz vorhanden

Ihr Anlass, Apéro oder Fest – unsere Passion Menschen machen Gastronomie GmbH Wolfganghof 15b · CH-9014 St. Gallen Tel. 058 280 52 13 · www.mmg.ch

12


SBW Primaria Herzlich willkommen im «Gasthaus des Lernens» Das legendäre Gasthaus Stocken erwacht zu neuem Leben. Seit kurzem verwandelt sich die über 200jährige Liegenschaft schrittweise in ein Gasthaus des Lernens: 50 bis 60 Primaria-Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren freuen sich ab August auf die neue Nachbarschaft im alten Stocken-Quartier. Fenster auf für die neue Mieterschaft. Auf diesen Tag haben die Kinder der SBW Primaria lange gewartet. Über eine Holz-Leiter steigen die ersten sieben in Pippi-Langstrumpf-Manier ein in die historische Gaststube und entdecken Stockwerk um Stockwerk, Winkel um Winkel. Und stossen auf Spuren, die von früheren Zeiten des denkmalgeschützten Hauses erzählen: Tischdekorationen, Menukarten, Werbetafeln, Stocken-Bier-Harasse aus Brauerei-Zeiten sowie Blick- und Tagblatt-Ausgaben vom 27. Juli 2010, dem letzten Betriebstag im Gasthaus Stocken. Geheimgänge und Sackgassen Voller Neugier laufen die Kinder durch die verschiedenen Stockwerke, kriechen durch die Durchreiche in die Küche, entdecken immer wieder neue Nischen. Jonas (10) testet das verstimmte Klavier im ehemaligen Festsaal, der manche Hochzeit und manchen Maskenball erlebt hat. Kerstin (12) verliebt sich sogleich ins Cheminée-Zimmer, Jonathan (7) findet in einem Schrank zwei goldene Schlüssel. Das ganze Haus riecht nach Geschichte, ruft dazu auf, mit Händen und Füssen in dessen Geschichtsbuch zu blättern. Finn (11) gefallen insbesondere «die vielen Geheimgänge, die immer in einer Sackgasse enden», wie er sagt. Und Leah (11) stellt erstaunt fest, dass immer noch mal ein Raum auftaucht, wenn sie um eine Ecke biegt. Die sieben Kinder sind sich einig: Am liebsten würden sie sofort ins künftige «Gasthaus des Lernens» einziehen. Vorfreude auf die Nachbarschaft «Im Gasthaus Stocken haben wir eine ideale neue Heimat gefunden, nachdem unsere bisherige Vermieterin Eigenbedarf anmeldete», sagen Ursula Taravella und Jens Oberbeck, die zukünftigen

Gastgeber im Gasthaus des Lernens. Umschwung ums Haus, Pergola im Garten, unmittelbare Nähe zur Sitter, zu einer Kunstgiesserei, zu Handwerk und Gewerbe bieten gestaltete Umgebungen, die eine Fülle an natürlichen Lernmöglichkeiten in Natur und Quartier eröffnen. Kinder und Lernbegleiter-Team freuen sich auf die neue Nachbarschaft im alten Stocken-Quartier und dessen Geschichte als Knotenpunkt von Wegen, Wanderern und Verkehrsströmen. Im Bewusstsein um die Bedeutung des ehemaligen Restaurants fürs Bruggen-Quartier wollen Taravella und Oberbeck die Gasthaus-Tradition im «Stocken» neu interpretieren: Das «Gasthaus des Lernens» soll für Nachbarschaft und Quartier ein offener Ort bleiben, in dem man zu Besuch kommen oder Angebote für Jung und Alt einbringen kann. Montessori-Pädagogik Hier also wird die SBW Primaria ab August ein neues Kapitel aufschlagen. Seit bald 20 Jahren bietet sie ein modernes, in der Fachwelt viel beachtetes Bildungsangebot. Laut dem Magazin «Geo Wissen» gilt die SBW Primaria als eine der fortschrittlichsten Schulen im deutschsprachigen Raum: «Hier bringen Achtjährige ihren vierjährigen Mitschülern das Schreiben bei, nutzen Lehrer Möhren beim Wurzelziehen und machen Kinder und Eltern die Erfahrung, dass Spielen ein unerschütterliches Wissens-Fundament legt.» Mark Riklin 13


Ihr Elektriker im Quartier

Binder & Co. AG Rittmeyerstrasse 15 9014 St.Gallen Fon 071 274 20 40 Fax 071 274 20 41 info@elektrobinder.ch www.elektrobinder.ch

Robert Hunziker AG Straubenzellstrasse 27 9014 St.Gallen Telefon 071 277 24 57 Telefax 071 277 50 30 Seit 1918 Fachwerkstatt f체r Reparaturen und Verkauf von: Elektromotoren Transformatoren Generatoren Spezialit채t: Auftautransformatoren 14


Mitteilungen aus der Primarschule Engelwies 

                                              

                              

                         



                                                          15


Wir möchten ein Inserat im Bröggler Ganz einfach! Tel. 071 222 75 75 oder info@print-studio.ch Angaben über Grösse und Preise auf Seite 63

Langgasse 36, CH-9008 St.Gallen Tel 071 244 80 30 www.kafi.ch

r Ve rm ie tu n g tu ra a p e R e ic Ve rk a u f S e rv

G R O M N E N I H C KAFFEEMAS

ER

E-Mail: info@bollhalder-elektro.com

Ihr Partner für alle Elektround Telecom-Installationen

9014 St.Gallen • Kräzernstrasse 12a • Tel. 071 274 22 55 • Fax 274 22 50 16


                                                    

                                               



           

                           





2

17


IVA HERZMANN JSJ Praktikerin Hellerstrasse 8 9014 St.Gallen

071 278 48 68 iva.herzmann@me.com

My Hoang Truong-Le

Haggenstrasse 51, 9014 St.Gallen Telefon 071 278 19 59

Neu: Ab 20. Dezember 2013

Hotel-Garni Übernachtung inkl. Frühstück Unser Hotel ist 365 Tage geöffnet Frühstücksbuffet Im Kundenauftrag suche ich für eine Familie in St.Gallen-West: Einfamilienhaus (freistehend oder angebaut) auch ältere Liegenschaft möglich. Diskrete Abwicklung wird zugesichert. Notker Zuber freut sich auf Ihren Anruf.  071 223 77 55 oder 079 404 88 55. Profitieren Sie von 25 Jahren Fachkompetenz!

Apfelberg ImmoService AG Immobilien-Spezialisten für Verkauf & Miete www.apfelberg.ch

18

-

Mitglied des

Täglich von 6.00 Uhr bis 10.00 Uhr Wir freuen uns auf Ihren baldigen nächsten Besuch im Hotel Sporting Straubenzellstrasse 19, CH-9014 St.Gallen Das Zwei-Stern-Hotel mit Vier-Stern-Komfort Albert Hörler, Telefon 071 272 30 30 www.hotel-sporting.ch / info@hotel-sporting.ch


Soziale Dienste der Stadt

clevermobil mit «Bike4Car» Zwei Wochen lang aufs eigene Auto verzichten und dafür gratis ein E-Bike fahren und Carsharing nutzen – das bietet die Aktion «Bike4Car». Wer in St. Gallen wohnt oder arbeitet, kann gegen Abgabe des Autoschlüssels clevermobil unterwegs sein und CO2 sparen. Das Mitmachen ist ganz einfach: Ab sofort kann bei Velo Pfiffner AG, Velo Legi GmbH und Vesto AG sowie bei Coop Bau + Hobby im Gallusmarkt für zwei Wochen kostenlos der Autoschlüssel gegen ein EBike getauscht werden. Ergänzt wird das Angebot durch eine viermonatige Gratis-Testmitgliedschaft bei Mobility Carsharing. Das Angebot gilt bis Ende September 2015 für Personen, die in der Energiestadt St. Gallen wohnen oder arbeiten. Anmeldung unter www.bike4car.ch. Die Aktion«Bike4Car» ist eine Massnahme im Rahmen des Energiekonzepts 2050 in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzorganisation

myblueplanet und dem Programm EnergieSchweiz.

Anmeldung auf www.bike4car.ch oder direkt bei den Velohändlern: • Velo Legi GmbH, Rorschacherstrasse 221, 9000 St. Gallen, Tel. 071 244 20 90, info@velolegi.ch, www. velolegi.ch • Velo Pfiffner AG, Linsebühlstrasse 67, 9000 St. Gallen, Tel. 071 223 62 62, velopfiffner@bluewin. ch, www.velopfiffner.ch • Vesto AG, Rorschacherstrasse 290, 9016 St. Gallen, Tel. 071 280 13 30, info@vesto.ch, www.vesto.ch • Coop Bau+Hobby, Gallus Markt, Favrestrasse 6, 9016 St. Gallen, Tel. 071 282 48 50.

19


Drucksachen für Firmen, Vereine, Private Liebe LeserInnen dieser Broschüre

Spenglerei Sanitäre Anlagen Blitzschutzanlagen Technisches Büro Reparaturen

Wir sind in der Lage für kleine Auflagen: (ab 1 bis 5’000 oder mehr) Broschüren, Bücher und Nachdrucke (auch nicht mehr erhältliche) zu erstellen, und mit Klebebindung zu versehen. Farb-Laserdrucke bis Format A 3 Wir verfügen über diverse Ausrüstgeräte Tel. 071 277 21 88 Alpsteinstrasse 8

20

info@d-druck.ch 9014 St. Gallen

Distelistrasse 8 9014 St.Gallen Tel. 071 277 22 87


Evang. Pflegeheim Bruggen Herzlich willkommen! Die Saison auf der Gartenterrasse im Pflegeheim Bruggen ist eröffnet! Geniessen Sie bei Kaffee und Kuchen oder einem herrlichen Essen die Sonne und die Gastfreundschaft auf der Terrasse. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Osterzeit Bei verschiedenen Anlässen wurde so richtig auf Ostern eingestimmt. Besondere Aufmerksamkeit erhielt die Hasenmutter mit ihren sieben Jungen, die über die Ostertage wieder im Heim zu Besuch waren. Die lustige Hasenfamilie erfreute Jung und Alt und man hätte ihnen stundenlang beim Spielen zusehen können.

Das Eierfärben gehört natürlich auch in die Osterzeit. So trafen sich Frauen und Männer mit sichtlichem Spass zum traditionellen Eierfärben in der Ostereierwerkstatt. Viel Arbeit wartete auf sie, mussten doch über 100 Eier gefärbt werden, damit an Ostern «getütscht» werden konnte. Die Eier verwandelten sich dank vieler fleissiger Hände zu wahren Kunstwerken.

Natürlich wurde das Heim auch liebevoll für Ostern geschmückt. Dabei konnte man auf die tatkräftige Hilfe der Bewohner zählen. In vielen kreativen Stunden entstanden in der Aktivierung lustige Osterhasen und Ostereier aus Gips, die dann als Tischdekorationen im Restaurant oder im Blumengesteck auf den Abteilungen viel Freude verbreiteten.

21


Praxiseröffnung

meiner Hausarzt-/Notfallpraxis Erlachstrasse 3, 9000 St Gallen Telefon: 071 277 14 11

Dr. med. Elma Wasem-Schorr Praktische Ärztin Fachärztin für Allgemeinmedizin (D) Sprechzeiten nach telefonsicher Anmeldung Sprachen: Deutsch, Englisch, Kroatisch, Serbisch, Bosnisch Gerne biete ich Ihnen eine Abend- und eine Samstagsprechstunde an.

22


Ein ganz besonderes Erlebnis aber war das Giessen von Schoggiosterhasen! Unter der Anleitung einer Konditorin fertigten Heimbewohner/innen ihren eigenen Schoggiosterhasen an. Uns so wird’s gemacht: In der Hasenform werden Augen, Ohren oder sonstige Verzierungen mit schwarzer oder weisser Couverture ausgemalt. In die mit Klammern verschlossene Form wird anschliessend flüssige Schokolade gegossen.

Je länger man die Schokolade in der Form lässt, umsoJedicker wird diedie Hülle des Hasen. in Dieder überflüssige länger man Schokolade Form lässt, Schoggi wird dann in den Wärmebehälter zurückgegeben und der Hase zum Abtropfen auf ein Gitter gestellt. Zur Herstellung des Bodens wird auf einem Wachspapier Schokolade ausgestrichen und die Hasenform darauf gestellt. Nach dem Abkühlen der Schokolade im Kühlschrank werden die Klammern entfernt und der Schoggihase vorsichtig aus der Form gelöst. Fertig sind die Kunstwerke!

WAVE Elektrofahrzeug-Rally WAVE Elektrofahrzeug-Rallye: Zielankunft 20. Juni 2015 in der Energiestadt St.Gallen Die größte Elektrofahrzeug-Rallye der Welt, die WAVE findet bereits zum fünften Mal statt. Nach achttägiger Fahrt durch Sachsen, über Berlin, Bern und verschiedene Alpenpässe erreichen die rund 90 Fahrzeuge am 20. Juni 2015 den Zielort St.Gallen. Von 15.00 bis ca. 17.30 Uhr werden die Teams von Stadtrat Peter Jans auf dem Gallusplatz begrüsst. Die Vielfalt der teilnehmenden Elektrofahrzeuge ist gross. So sind umgebaute Oldtimer wie ein Trabi, mehrere Tesla Roadster und auch Motorräder mit dabei. Weitere Informationen: www.wavetrophy.com 23


Lindengut-Garage AG Fürstenlandstrasse 102 Postfach 46 CH-9014 St. Gallen 071 274 55 33 ligasg@liga.ch

Unsere Angebote

• Offiz. Markenvertretung von - LANCIA, FIAT, ALFA ROMEO - ABARTH - FIAT Professional - Hyundai - Servicestelle für Cadillac und Corvette • Reparaturen aller Marken • Eigene Spenglerei und Lackiererei • Pneuhotel zum Einlagern der Räder und Reifen • Umfassendes Angebot an - Direktions- und Vorführfahrzeugen - Junge Gebrauchte

www.liga.ch 24


«the weps» Die Messe von Jakob Diblik mit «the weps» ein voller Erfolg Dieses Projekt wurde durch die Zusammenarbeit zweier Brüder ein voller Erfolg. Jakob Diblik als Komponist und sein Bruder Lukas Diblik als Dirigent des Chores «the weps» arbeiteten nach etlichen Jahren wieder einmal zusammen an einem Projekt;

mitten drin der St.Galler Chor «the weps» Im Rahmen des ökumenischen Gottesdienstes in Bruggen fand am 22. März 2015 die Uraufführung dieser musikalischen Messe statt, die zu einer gelungene Umrahmung des feierlichen Gottesdienstes wurde. Der wertvolle gesangliche wie auch emotionale Beitrag der Messe spiegelte sich in der guten Stimmung der Besucher wieder. Aber nicht nur das! Dank der Unterstützung durch den Straubenzellerfond der Ortsbürgergemeinde St. Gallen und der Berthold Suhner Stiftung konnten «the weps» ihre erste CD produzieren. Unter Anleitung von Stefan Ritzenthaler wurde die Kirche Bruggen für einen Abend in ein Tonstudio verwandelt. Konzentriert und minuziös wurde die Messe professionell vom Team der Gallus Media AG aufgenommen und zu einer wohlklingenden CD gestaltet. Ausschnitte daraus werden bald auf der Homepage www.theweps.ch zu hören sein. In diesem Rahmen gilt der Dank unseren Sponsoren, dem Tonstudio Gallus Media, dem treuen Publikum und all denen, die uns immer wieder in einer Form unterstützen. Übrigens: Interessierte Sänger und Sopranistinnen sind herzlich eingeladen bei unseren Proben reinzuschnuppern. Weitere Infos unter:

www.theweps.ch

Kontaktadresse:

Karin Helbling, Präsidentin

25


Abbruch Firmengebäude «Danzas»

07.04.2015

08.04.2015

14.04.2015

26

16.04.2015


23.04.2015

29.04.2015

05.05.2015

18.05.2015 27


Stand bei Drucklegung: 28.05.2015

28


Liste der Vereine Gesangsvereine Bürgerturnerchörli St.Gallen Di-abend 20.15 Uhr, Rest. Hirschen St. Fiden 1. Stock Obmann Peter Jenni, Oberstrasse 281a 9014 St. Gallen 071 / 278 12 92 peru.jenni@bluewin.ch, www.btv st.gallen/Chörli Martins-Chor Art des Vereins: Kirchenchor Präsidentin: Susanne Popp, Telefon: 071-277 15 83 susanne.popp@gmx.ch

Hobbyvereine Familiengärtner St.Gallen-Bruggen www.bruggen.familiengaertner-sg.ch Kontaktadresse: Niklaus Lötscher Haselstr. 10, 9014 St.Gallen, Tel. 071 277 97 92 nik.loetscher@hispeed.ch Samariterverein St. Gallen C/W Präsi: Emmi Brändle, Sekretariat: 071 277 4878 Lokal: Zürcherstr. 298, meistens je 2. Die im Monat Homepage: Samariterverein St. Gallen C/W Schlössligugge St.Gallen / Bruggen Präsident : Bollhalder Enrico, Kesselhaldenstrasse 81 9016 St. Gallen, Mail: riga61@gmx.net Westmusik St.Gallen Dienstagabend 20 - 22 Uhr im OZ Schönau, SG Kontakt: dirigent@westmusik.ch oder praesidentin@westmusik.ch, www.westmusik.ch

Interessenvereine Naturschutzverein der Stadt St. Gallen und Umgebung NVS Pflegeeinsätze in den Schutzgebieten in u. um Bruggen Kontakt: Franz Blöchlinger, Lehnstr. 96, 9014 St. Gallen www.nvs-sg.ch, nvs@stgallen.com

Sportvereine Aikido Mei Shin Dojo Fürstenlandstrasse 142, 9014 St. Gallen Kontakt: Max Herzog, Wolfganghof 19a 9014 St. Gallen, 071 278 33 08 maxuhelhe@bluewin.ch, www.meishin.ch Boxclub «boxfit St.Gallen» Trainer Günter Imminger und Barbara Santeler Montag von 19Uhr bis 20.30Uhr in der alten Sporthalle Engelwies und Donnerstag von 19:15 Uhr bis 20.45 Uhr in der Steingrüblihalle in St. Gallen www.boxfit.ch, immingerg@yahoo.co.uk

Damenschwimmclub St.Gallen Gesundheitssport, Breitensport, Schwimmen, Aquajoggen und Wassergymnastik für Damen ab 16. Altersjahr bis 99. Präsidentin: Künzle Beatrice beatrice.kuenzle@bluewin.ch oder 076/304 01 69 Montag, 20.00Uhr bis 21.00 Uhr im Volksbad St.Gallen

HC Bruggen, Handballclub Trainingsmöglichkeiten für Junioren und Juniorinnen, Frauen und Herren sowie Polysportive Präsident: Stefan Isenrich. info@hcbruggen.ch www.hcbruggen.ch «Irish-Legs St.Gallen», Tanzverein für Irischen Tanz. Tanzschule St.Gallen, Haggenstr. 44, 9014 St.Gallen, meist jedoch in der Kirche Bild, Piccardstr. 18, Abtwil www.irishlegs.omnitext.ch oder www.irish-legs.ch Präsident: Markus Kessler. Erreichbar über die Homepage oder die Tanzschule. Donnerstag ab 19 Uhr. Die Daten sind der Homepage.

Schützengesellschaft SG-Bruggen Schiessstand im Breitfeld Präsident: Hanspeter Zwicker Boppartstrasse 4, 9014 St. Gallen, Tel. 071 277 47 33 SVKT Frauensportverein St.Gallen St.Martin-Bruggen Gymnastik und Fitness für Frauen sowie Eltern-Kind-Turnen, Montag, 16.30-17.20 und 17.30-18.20 Uhr. Kinderturnen ab Kindergartenalter, Donnerstag, 16.3017.20 Uhr, Präsdentin Claudia Gollino, Wolfganghof 7c, 9014 St. Gallen, Tel. 071/278 88 26, gollino@swissonline.ch Jugendturnen: Nadja Keel, Wolfgangstr. 72, 9014 St. Gallen, Tel. 071/277 77 37, n.keel@st-gallen.ch Volleyball Frauengruppe St. Gallen West Donnerstagabend 18.45 – 20.15 Turnhalle Boppartshof Margrit Strupler, Aetschbergstr. 21b, 9014 St. Gallen 071 277 39 86, rudolf.strupler@bluewin.ch

Gemeinnützige Vereine Treffpunkt•Haggen Angebote: Mittagstisch, Znüni-Treff, Café Surprise, Märchen&Spiel, Strick&chic info@treffpunkthaggen.ch www.treffpunkthaggen.ch SchuBS - Schule für Bewegung und Sport Paul Fürer, Haselstrasse 15b, CH-9014 St. Gallen Tel: +41 (0)79 711 86 92, Mail: schubs@bluewin.ch

29


SPITEX WEST Hilfe und Pflege zu Hause Unsere Dienstleistungen: • Beratung und Abklärung des individuellen Unterstützungsbedarfes • Grund- und Behandlungspflege bei Behinderung, Schwäche, Krankheit oder nach Unfall • Akut- und Übergangspflege nach Spitalaufenthalten • Hauswirtschaftliche Leistungen für alle Altersgruppen, insbesondere Wochenkehr,

Einkauf, Wäsche, Ernährung und Kinderbetreuung • Mahlzeitendienst mit täglich frisch zubereiteten Menus • Anerkannter Ausbildungsbetrieb FAGE und Pflege HF Weitere Auskünfte erhalten Sie in unserem Stützpunkt: Spitex West, Fürstenlandstrasse 142, 9014 St.Gallen, Tel. 071 277 66 77 oder unter www.spitex-west.ch Unsere Bürozeiten sind MO – FR 08.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr

Einladung zu einem professionellen und unverbindlichen Hörtest!

Kommen Sie in eine unserer Beltone Filialen: Poststrasse 4 und Shopping Silberturm St. Gallen Gerne beraten wir Sie auch unter der gratis Telefonnummer:

0800 123 001 Wer gut hört, kann das Leben richtig geniessen. Gutes Hören bedeutet nicht einfach hören, sondern richtig verstehen! Jedes Wort ist ein Teil des Ganzen und macht unser Leben so schön. Es wäre schade, wenn Sie etwas verpassen. Seit 85 Jahren und als Spezialist für gutes Hören helfen wir Ihnen dabei, alles richtig zu erleben.

30

www.beltone-hoerberatung.com

Richtig hören, richtig charmant sein. Richtig dabei sein.

Damit Sie wissen, wie gut Sie hören, laden wir Sie herzlich zu einem professionellen und unverbindlichen Hörtest ein. Kommen Sie bis zum 30. Januar in eine Filiale in Ihrer Nähe vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Alle Beltone Filialen inden Sie unter: www.beltone-hoerberatung.com


Benevol BeneWohnen eröffnet neue Perspektiven Das Pilotprojekt «BeneWohnen» vernetzt junge Studierende auf der Suche nach günstigem Wohnraum mit älteren Personen, die ihren leerstehenden Wohnraum gegen zeitliches Engagement zur Verfügung stellen möchten. Leere Zimmer sind kein schöner Anblick – eine Wohngemeinschaft kann neue Perspektiven eröffnen. Das Projekt «BeneWohnen» von Benevol St.Gallen, den drei St.Galler Hochschulen (Universität, Fachhochschule, Pädagogische Hochschule St. Gallen) und der Stadt St.Gallen geht für die Vermietung von Wohnräumen neue Wege. Wer bei sich zuhause ein ungenutztes Zimmer zur Verfügung hat, kann dieses gegen eine Zeitgutschrift bei der Zeitbörse Benevol den Studierenden der drei St.Galler Hochschulen zur Verfügung stellen. Ein Tausch, bei dem alle profitieren Mit dem Pilotprojekt, das vorläufig auf die Stadt St.Gallen begrenzt ist, soll einerseits Zugang zu günstigem Wohnraum geschaffen und andererseits das gesellschaftliche Zusammenleben unter den Generationen gefördert werden. Viele ältere Menschen bewohnen – bedingt durch den Wegzug der erwachsenen Kinder – allein oder zu zweit Häuser oder geräumige Wohnungen mit teilweise unbenutzten Zimmern. Und nicht immer ist diese Wohnform ein bewusster Entscheid der betroffenen Personen, sondern ergibt sich aus deren Lebensbiografie und den Umständen. Aber auch junge Familien, Alleinstehende oder Menschen mit einer Beeinträchtigung verfügen manchmal über mehr Wohnraum, als sie selber brauchen. Gleichzeitig suchen in der Stadt St.Gallen und Umgebung zahlreiche junge Leute in Ausbildung günstigen Wohnraum. Gemäss einer Umfrage bei der Studentenschaft der Universität St. Gallen ist die Bereitschaft dieser jungen Menschen, für vergünstigten Wohnraum Zeit und Arbeitsleistungen zu erbringen, vorhanden. Wohnraum für Arbeitsstunden Die Miete in Form von Stunden richtet sich nach der Quadratmeterzahl des Zimmers. Besteht ein Zimmer zum Beispiel aus 12 Quadratmetern, so hat die logisnehmende Person jeden Monat 12 Stunden innerhalb der Zeitbörse Benevol zu leisten. Dies kann in Form von Gartenpflege, Erledigung des Einkaufs, Unterstützung mit neuen technischen oder elektronischen Geräten und ähnlichen Dienstleistungen geschehen. Der Stundentausch erfolgt entweder zwischen der logisgebenden und der logisnehmenden Person direkt oder auch via Dienstleistungen, die von oder für andere Mitglieder der Zeitbörse erbracht werden. Haben Sie ein freies Zimmer und möchten Sie dieses einer Studentin oder einem Studenten gegen zeitliches Engagement zur Verfügung stellen? Weitere Auskünfte bei Benevol St.Gallen unter: Telefon 071 227 07 61 / Mail benewohnen@benevol-sg.ch oder www.benevol-sgch/zeitboerse

31


Spezialitäten Restaurant Spezialitäten Restaurant In Gordon bleus` Variationen ,

Spezialitäten Restaurant In Gordon bleus` Variationen , mit diversen CordonKalbsleberli bleu-Variationen             frische und Kalbsleberli mit Rösti             frischenfrische Kalbsleberli und                                                  schweizer rösti

zur Brugg Sie sind im Restaurant zur Brugg herzlich willkommen. Wir sind gut vorbereitet, zur Brugg um Sie mit unserem gutbürgerlichen Essen zu verwöhnen.

                                                schweizer rösti

sie sind herzlich willkommen im restaurant zur Brugg.

Wir freuen uns auf Sie!

Terrasse bei schönem Wetter offen!

sie sind willkommen im restaurant zur Brugg. Wir sindherzlich vorbereitet um sie zu bedienen mit unserem Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag 11.30 - 14.00 und 17.30 - 22.00 Uhr Samstag 17.30 - 23.00 Uhr Wir sind vorbereitet um sieauch bedienen mit 200 unserem gutbürgerlichen essen. Wie schon jahren Sonntag 11.30 * zu und 17.30 - 22.00 Uhr vor Montag: Ruhetag

von 1750 bisUhr, 1950 war es das berühmte Gasthaus zum rössli gutbürgerlichen Wie auch schon vor 200 jahren *Sonntag ab 11.30 bleiben Sie essen. gemütlich mit einem Glas Wein sitzen, bis in den Nachmittag! 32

Restaurant zur Brugg, Zürcher Strasse 267, 9014 St.Gallen, Telefon: 071 277 65 44 bekannt in der umgebung. WirGasthaus warten auf sie. von 1750 bis 1950 ganzen war es das berühmte zum rössli

bekannt in der ganzen umgebung. Wir warten auf sie.


Berufs- und Witerbildungszentrum Toggenburg Deutsch verbessern - ein Schlüssel zum Erfolg Viele Menschen sind trotz deutscher Muttersprache und normalem Schulbesuch unsicher und gehemmt in Schreiben und Lesen. Sie schreiben Texte voller Fehler und fühlen sich deshalb oft ausgebremst und erleiden berufliche und persönliche Nachteile. Das muss nicht sein. Im Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg (BWZT) in Wattwil starten Ende Oktober wieder Spezialkurse für Erwachsene und Lehrlinge, um ihr Grundwissen in deutscher Sprache aufzufrischen und zu ergänzen. Ungenügende Schreib- und Lesekenntnisse kommen viel häufiger vor als man denkt – aber man spricht nicht darüber. Leute mit diesen Schwierigkeiten ziehen sich zurück und leiden jahrelang – das betrifft jeden Sechsten unter uns. Jedermann hat irgendwo schwache Seiten, denen er sich stellen muss. An einer Schwäche kann man arbeiten und daran wachsen. Die Schreib- und Leseschwäche kann angepackt werden. Gefordert sind sowohl die Betroffenen selbst als auch die Gesellschaft und die Wirtschaft. Alle können gewinnen. Es ist nie zu spät, etwas zu verändern. Deshalb sind auf Wunsch sogar spezielle Firmenkurse möglich. Den grossen Erfolg von Kursen in Lesen und Schreiben verdeutlichen drei eindrückliche Aussagen von Kursteilnehmenden: «Endlich gehöre ich zur Gesellschaft», «Ich bin so mutig geworden und schreibe viel besser und klarer als früher» oder «Schade, habe ich diesen Kurs nicht schon vor 15 Jahren besucht». Mut lohnt sich. Der Weg zum Kurs ist kurz. Die Zugfahrt von St. Gallen nach Wattwil dauert nur gerade 30 Minuten. Ein neuer Spezialkurs startet am 28. Oktober 2015. (Brigitte Locher) Berufs- und Weiterbildungszentrum Toggenburg Bahnhofstrasse 29, 9630 Wattwil, Tel. 071 987 70 80

33


Lehr- und Arbeitswerkstätte mit Wohnangeboten für Menschen mit Behinderungen Tel 071 424 01 01 – Fax 071 424 01 10 – www.valida-sg.ch VALIDA Werk1 Zwyssigstrasse 28 9000 St. Gallen

VALIDA Werk2 Lehnstrasse 88 9014 St. Gallen

ssionell

sozial und wirtschaftlich profe • Holzwarenproduktion

• Wäscherei

• Industrie-Handarbeiten

• Gartenpflege

• Metallbearbeitung

• Lebensgestaltung

• Reinigungsdienst

• Wohnen

VALID sein – ben Anerkennung erle Produktion

Dienstleistung

Lebensgestaltung

…erneuert. Hochwachtstr. 28 · 9000 St.Gallen und Bruggen · 071 277 42 49 · www.campiag.ch 34


Pinnwand Erfolg wenn ein , s n u t e nn Bitte meld ist, aber auch we en en eingetret hen werd ic r t s e g t -I dass Post kann! -studio.ch infoprint 222 75 75 1 7 0 n o f Tele

Ich bin leider leer!

ch o d t s i s E ! s i t gra t e d l Me nn e d sich ! d n a m e i n PINNWAND im «Bröggler» ...

und auf der EVB-Homepage werden unter dem Titel «Pinnwand» Bedürfnisse aus der Bevölkerung gratis aufgenommen. z.B. «zu verkaufen», «Gratis abzugeben», «Ich suche» (z.B. könnten auch Lehrstellen, Kontakte sein), usw.

Hatten Sie Erfolg – Dann bitte melden Sie uns das ! 35


Kompetenz in der Ostschweiz

Individualisieren Sie Ihr Fahrzeug mit Baldegger Design! Individualisieren Sie Ihr Fahrzeug ganz nach Ihrem Geschmakt! Denn beim Folieren sind fast keine Grenzen gesetzt. So können beinahe sämtliche Farben, Strukturen und Formen mittels Folie auf Ihrem Fahrzeug umgesetzt werden! Mit der Marke Baldegger Design bieten wir Ihnen sämtliche Leistungen rund um Folien-Beschriftungen und Sonnenschutzfolien an. Gerne beraten wir Sie für Teilbeschriftungen (z.B. Firmenlogo), Komplett-Folierung, GT-Streifen, Beschriftung der Heckscheibe mit bedruckter Lochfolie und vielem mehr. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und beraten Sie gerne bei der Umsetzung von Ihren Ideen und Wünschen!

www.baldegger.com 36

Baldegger Automobile AG Erlachstrasse 3, 9014 St. Gallen Telefon 071 274 80 40 sg@baldegger.com

Baldegger Automobile AG Wil Flawilerstrasse 31, 9500 Wil Telefon 071 929 80 40 wil@baldegger.com


Agenda der Kirchgemeinden Ökumenische Veranstaltungen der Kirchgemeinden Anfang April 2015 bis Mitte Juni 2015 Katholische Pfarrei St. Martin Beachten Sie bitte für konfessionell eigene Gottesdienste und Anlässe unser «Forum», den «Martinsbrief» und die jeweilige Tagespresse.

Evang. ref. Kirchgemeinde Straubenzell

Evangelische Pfarrämter Bruggen/Haggen Beachten Sie bitte für konfessionell eigene Gottesdienste und Anlässe unseren «Kirchenboten» und die jeweilige Tagespresse.

Ökumenische Gottesdienste Abendgebet nach der Liturgie von Taizé

jeden 1. Freitag im Monat Kapelle St. Wolfgang Kapelle St. Wolfgang Kapelle St. Wolfgang

19.00 Uhr Fr 03.07.2015 Fr 07.08.2015 Fr 04.09.2015

Ökumenische Veranstaltungen Mittagstisch Haggen Anmeldung bis Mo-Mittag 277 36 76 oder 079 462 59 32 (Erika Weisskopf)

Baracke Oberstrasse 298

jeden 1. Di im Monat Di 07.07.2015 August fällt aus! Di 01.09.2015

12.00 Uhr

Mittagstisch Bruggen Anmeldung bis Montagabend, Tel. 071 278 42 04

Kath. Pfarreiheim

jeden 2. Di im Monat Di 09.06.2015 Juli fällt aus! Di 11.08.2015 Di 08.09.201

12.00 Uhr

Mittagstisch Bruggen Anmeldung bis Mi, 16.00 Uhr, Tel. 071 277 22 87

Evang. Kirchensaal

jeden 3. Do im Monat Do 18.06.2015 Do 16.07.2015 Do 20.08.2015 Do 17.09.2015

12.00 Uhr

Quartierzmittag der Kinder- und Jugendarbeit Anmeldung bis Di-Abend Tel. 071 278 30 68

Baracke Oberstrasse 298

jeden 2. Do im Monat April fällt aus! Do 11.06.2015 Juli fällt aus! August fällt aus! Do 09.09.2015

12.00 Uhr

Offener Lesekreis

Baracke Oberstrasse 298

Di 23.06.2015 Di 01.09.2015

20.00 Uhr

Seniorinnen und Senioren „Ausflug nach Stein am Rhein“ gemäss separatem Programm

Mi 17.06.2015

„Traditionelles Sommerfest im Pfarrhausgarten“

Pfarrhausgarten Bruggen

Mi 15.07.2015

16.00 Uhr

„Theater mit Gesang“ mit den Theaterladies Bazenheid

Kirchgemeindehaus Lachen Mi 15.08.2015

14.30 Uhr

„Woran ich noch denken sollte!“

Kirchgemeindehaus Lachen Mi 16.09.2015

14.30 Uhr 37


Antike Stilmöbel

BLECHTECHNIK Lasercenter Stanz- und Presswerk Apparatebau Ihr Partner für Feinblech-Produkte vom Laserteil, Gehäuse, Ständer, Verkleidungen bis zu einbaufertigen Baugruppen Baublechprofile, Fassadenkoffer Fensterzargen in Stahl, Alu, Inox

Traditionelles Handwerk aus eigener Werkstätte Gerhard Grieshaber

Antike Stilmöbel

Fürstenlandstr. 170

Restaurationen

9014 St.Gallen 071 277 29 94

Polsterwerkstätte Exklusive Stoffe

Unser Bäcker empiehlt Knuspriges Pain Roule erhältlich in drei genüsslichen Varianten Öffnungszeiten Montag–Freitag 06.00-13.00 Samstag 06.00-11.00 Sonntag 08.00-11.00

Lichtensteiger AG Bäckerei Stockbergstrasse 3 9014 St. Gallen Bruggen 071 244 60 88

38

ISO 9001/EN 15085

R E Y A G • Zürcher Strasse187 • CH-9014 St.Gallen info@reyag.ch • www.reyag.ch •

TEL

071 274 56 56


im Berggebiet im Calancatal GR, 16. – 21. August 2015  Arbeitseinsatz Informationsanlass 30. Juni 2015, 16.00 Uhr • Sie stehen noch im Erwerbsleben? • Sie sind gerade pensioniert? • Sie möchten gerne Ihre Arbeitskraft, Ihre Erfahrung und Ihr berufliches Wissen und Können für eine gute Sache einbringen? • Sie möchten Ihren Horizont erweitern und Hand in Hand mit Gleichgesinnten arbeiten und leben? • Sie wollen etwas Sinnvolles für andere leisten und einmal eine andere, vielleicht neue Gegend der Schweiz kennenlernen? • Eine unvergessliche Arbeitswoche könnte auf Sie warten! Welche Arbeiten warten konkret auf Sie? Als Freiwilliger unterstützen Sie in dieser Woche in erster Linie Bauern der dort ortsansässigen Alpgenossenschaft in der Erhaltung und Pflege ihrer Alpweiden. Zudem können Sie das Forstteam beim Wanderwegunterhalt unterstützen. Dauer: Sonntagnachmittag 16. bis Freitagabend 21. August 2015 Besammlung: 14.45 Uhr Vorplatz Kirchgemeindehaus Lachen, Burgstr. 102/104 Einsatzort: Calancatal (Seitental vom Misox GR) Ablauf: Arbeiten von Montag bis Freitagmittag (ca. 7-8 Std. pro Tag). Am Mittwoch steht ein kultureller Ausflug mit Besichtigungen in der Region auf dem Programm. Die Abende laden zum gemütlichen Zusammensein ein. Mahlzeiten: Am Morgen und Abend bekocht uns unsere Küchencrew im Lagerhaus, die Mittagsverpflegung (Lunch) gibt es am Arbeitsort. Übernachtung: Gut eingerichtetes Lagerhaus für Selbstversorger in Selma GR Reisetransfer: mit Kleinbus ab St.Gallen Versicherung: Als freiwilliger Mitarbeiter ist man während dem Einsatz durch die Versicherung der Evang.ref. Kirche des Kantons St.Gallen zusätzlich zu den Privathaftpflichtversicherungen versichert. Ausrüstung: Das Material und die Werkzeuge stellt der Nutzniesser zur Verfügung. Ausrüstung Teilnehmer: u.a. Arbeits- und Regenkleider, Hauskleider, Hausschuhe, Rucksack, Arbeitshandschuhe etc. Anmeldung: 071 272 60 70; urs.meier@straubenzell.ch Anmeldeschluss: 15. Juli 2015 Informationsanlass: Dienstag, 30. Juni 2015 um 16.00 Uhr im Kirchgemeindehaus Lachen, Burgstrasse 104, 9000 St. Gallen Bisher wurden bereits 5 Einsätze durchgeführt. Bilder dazu: www.arbeitswoche.ch Bergeinsätze Sind prägende Erlebnisse, die grosse Dankbarkeit bei allen Beteiligten auslösen und sind weitaus mehr als nur ein Tropfen auf den heissen Stein. Solidarität und Diakonie werden ohne Berührungsängste direkt erlebt! Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich für sich und auch für andere gewinnbringend einzusetzen. Koordiniert wird dieser Einsatz durch die Koordinationsstelle für Arbeitseinsätze der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Berggebiete (Schweizer Berghilfe). Leitung, Anmelde- und Kontaktadresse: Sozialdiakonischer Dienst, Urs Meier-Zwingli, Sozialdiakon, Burgstrasse 102, 9000 St.Gallen Telefon 071 272 60 70, Fax 071 272 60 73, urs.meier@straubenzell.ch, www.arbeitswoche.ch

• Ferntransporte im In- und Ausland Regelmässig nach Frankreich (Paris/Lyon) Benelux, Deutschland und Italien • Lastwagen mit Hebebühne • Kleintransporte mit Lieferwagen • Landesprodukte Straubenzellstrasse 14 • 9014 St.Gallen • Tel. 071 277 15 06 • Fax 071 277 21 60 • sonderegger.transporte@bluewin.ch

39


div. Artikel mit 10 – 70% Rabatt Zürcherstrasse 172, 9014 St.Gallen Di – Fr 13:30 – 18:00 Sa 9:00 – 12:00

kunz-indecor.ch

belewo.ch online - shop

SANIEREN

MIT

SYSTEM

D a s k o m p a k t e Vo r w a n d m o d u l für kleine Bäder im Objektbereich oder für das individuelle Einzelbad Foto: Möbelvorwandsytem Atlantic II Besuchen Sie unsere Ausstellung Köpp AG / Fürstenlandstr.109 / 9014 St.Gallen / www.koepp.ch / 071 277 30 12

Tatkräftige Hilfe und Betreuung bei Ihnen zuhause Pro Senectute ist eine Fachorganisation für das Alter. Sie können auf uns zählen, wenn Sie längerfristig oder auch nur vorübergehend auf Unterstützung angewiesen sind.

Haushilfe Hier geht es um allgemeine Haushaltarbeiten wie Wochenkehr, Wäsche, Einkaufen, Kochen sowie Betreuungsaufgaben zur Entlastung von Angehörigen. Auch sporadische schwere Hausarbeit wie Fensterreinigung oder Frühlingsputz nehmen wir Ihnen gerne ab.

Mahlzeitendienst Die täglich frisch gekochten Mahlzeiten werden warm ins Haus gebracht. Rufen Sie uns unverbindlich an. Im Gespräch zuhause klären wir den individuellen Auftrag. Pro Senectute Regionalstelle Birgit Janka, Leiterin Hilfe und Betreuung Telefon: 071 227 60 14

40

bewusst leben & wohnen

Parkett, Teppich, Bettwäsche, Vorhän e, Plissée Korktaschen, Micro-, Cashmere-, Tibetlamm-Decken Tiermotivbadetücher, 50er Jahre Kissen Accessoires, Kerzen


Theaterabend der Quartiervereine Theateraktion 2015 Auch in diesem Jahr bieten die Quartiervereine und das Theater St. Gallen die Möglichkeit mit vergünstigten Billetten das Theater zu besuchen. In diesem Jahr hat das Theater St. Gallen eine Auswahl von drei Stücken zusammengestellt. Wie im Jahr 2014 können kostenlos Gutscheine bezogen werden, welche an der Theaterkasse in Billette für CHF 35.— eingetauscht werden. Die Plätze werden nach Verfügbarkeit ausgewählt. Es können mehrere Gutscheine pro Person bezogen und natürlich auch alle Angebote besucht werden. Im letzten Jahr wurden 300 Gutscheine verteilt allerdings nur ca. 150 effektiv eingelöst. Bitte nehmen Sie nur so viele Gutscheine mit, wie sie wirklich benötigen, damit andere auch eine Chance haben! Dieses Jahr hat das Theater St. Gallen folgende Aufführung und Daten vorgeschlagen:

Oper Eugen Onegin von Tschaikowsky Mit Eugen Onegin hat Tschaikowsky eine der wichtigsten russischen Opern komponiert. Entgegen der Operntradition Russlands repräsentieren Tschaikowskys Protagonisten keine historischen Helden, sondern Menschen aus dem bürgerlichen Alltagsleben. Im Zentrum steht die Liebe Tatjanas zu Eugen Onegin, die Onegin erst nach einigen Jahren der Selbstfindung zu erwidern bereit ist, wenn es für Tatjana bereits zu spät ist. Diesem aussichtslosen Drama verleiht Tschaikowsky mit unverkennbaren Kantilenen emotionale Tiefe. Zugleich sorgt er mit folkloristischen Tänzen und Liedern sowie grossen Chorszenen für ein realistisches Kolorit und schafft dadurch ein Werk, das zugleich der russischen Tradition verpflichtet ist als auch einen ganz eigenen Weg einschlägt.

Daten Oper «Eugen Onegin» Sonntag, 27. September 2015 14.30 Uhr Mittwoch, 21.Oktober 2015 19.30 Uhr

41


Witwentreff / Witwerzeit Witwentreff Im Treffpunkt Haggen, Haggenstr. 56 immer um 14:30 Uhr Montag, 27. April zum Thema: Freude mit dem Hackbrett Fritz Brassel stellt sein Pensionierten Projekt vor Montag, 29. Juni

Impulse für Literatur Elisabeth Berger stellt ausgewählte Bücher vor

Verantwortung und Organisation: Esther Geisser, Marweesstr. 8, 071 278 17 76, e_geisser @hotmail.com

Witwerzeit

Kuchen gesucht Für den jeweiligen Witwentreff am letzten Montagnachmittag wäre ich sehr dankbar für Kuchenspenden. Ich freue mich auf ein Angebot. Esther Geisser, 071 278 17 76 e_geisser@hotmail.com

Im Treffpunkt Haggen, Haggenstr. 56, Sonntagmittag ab 11:30 Uhr Verwitwete Herren treffen sich in der Regel am letzten Sonntag zu einem bürgerlichen Mittagessen zum Preis von Fr. 13.00 26. April und 28. Juni 2015 Anmeldung bis vorausgehenden Freitagmittag an: Esther Geisser, Marweesstr. 8, 071 278 17 76, e_geisser @hotmail.com

42


Gärtnermeisterverein der Stadt St.Gallen

St.Gallen in Blumen

Bitte frankieren

men Sie teil an unserer Aktion St.Gallen in Blumen für sich und zur eude aller Es winken attraktive Preise, Preissumme b

  

43

Gärtnermeisterverein der Stadt St.Gallen

9000 St.Gallen

Bitte ausschneiiden, in ein Kuvert stecken und senden an:

Auch in diesem Jahr werden in der ganzen Stadt St. Gallen (ganzes Gemeindegebiet) wieder die schönsten mit Blumen bepflanzten Fenster, Balkone und Fassaden, prämiert. Diese Aktion steht unter dem Patronat des Gärtnermeistervereins der Stadt St.Gallen, mit der freundlichen Unterstützung der vereinten Quartiervereine der Stadt St.Gallen.

Der Wettbewerb ist in drei Kategorien aufgeteilt.  Kat. A ganze Fassade mit blühenden Blumen, min. 2 Stockwerke.

 Kat. B ganzes Stockwerk mit Balkone oder Terrassen bepflanzt mit Blumen.  Kat. C einzelne oder bis zu drei Fenstern hinter blühenden Blumen.


Katja Gmür Stationsstrasse 1 9014 St.Gallen Telefon 071 277 29 79 katja-gmuer@gmx.ch Montag ganzer Tag geschlossen Di – Fr 08.00 – 12.00 14.00 – 18.30 Uhr Samstag 08.00 – 13.00 Uhr

Gutschein 10% Rabatt bei Ihrem nächsten Besuch

Gegen Vorweisung dieses Gutscheins 44


45


Comptag Treuhand AG Fürstenlandstrasse 185 9014 St. Gallen www.comptag.ch T +41 (0)71 313 62 62 F +41 (0)71 313 62 60

Ihr Partner für - Steuererklärungen - Finanzmanagement - Firmengründungen - Nachfolgeregelung - Revisionen

BOHNENBLUST 9015 ST.GALLEN Brennstoffe Güter- und Spezialtransporte HERISAUER STRASSE 67 • FAX 071 311 61 10 • TEL. 071 311 13 01

Restaurant Lerchenfeld Zürcherstrasse 189, 9014 St.Gallen, 071 278 06 09

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

46

Öffnungszeiten: Mo - Fr 08.00 - 22.00 Sa - So 11.00 - 22.00 Täglich 2 Mittagsmenüs und diverse Röstis Handwerkerznüni Raucherstübli


HC Bruggen Gleich zwei Titel für den HC Bruggen Der HC Bruggen hat in dieser Saison den Namen unseres geliebten Stadtteils mit grossem Erfolg in der ganzen Ostschweiz verbreitet. Die Bröggler Handballerinnen und Handballer feierten innerhalb von einer Woche gleich zwei Titel: Das Fanionteam der Männer gewann erstmals in der Vereinsgeschichte den Cup, die Frauen holten den Regionalmeistertitel und stiegen in die 3. Liga auf. Wohl kaum in einer Sportart ist Bruggen ein derart bekannter Begriff wie im Handball – zumal die Gelb-Blauen in dieser Saison auch ausgesprochen erfolgreich agierten und die Gegner das Fürchten lehrten. Die Männer des HC Bruggen spielten in der 2. Liga eine hervorragende Saison, sicherten sich in der Tabelle den dritten Platz und setzten dem Ganzen mit dem Gewinn des Cups die Krone auf. Die Bröggler setzten sich im Final in Flawil vor einer grossen, lautstarken Kulisse gegen KJS Schaffhausen am Ende ebenso deutlich wie verdient mit 32:24 durch. Es war ein grossartiger Abschluss für Trainer Reto Stark, der nach drei tollen Jahren, in denen er den HC Bruggen in der höchsten regionalen Liga etabliert hat, für die neue Saison an seinen bisherigen Assistenten Kurt Fleuti übergibt. Die HCB-Frauen spielten in der 4. Liga eine beeindruckende Saison und krönten sie mit dem Meistertitel und dem Aufstieg. Das Saisonende war dabei an Spannung nicht zu überbieten: In den letzten beiden Spielen trafen die Brögglerinnen nämlich auf die beiden direkten Konkurrenten: Zunächst besiegten sie Herisau zu Hause mit 18:15, und schliesslich gewannen sie dank einer grossartigen Leistung auswärts in Frauenfeld mit 21:18. Es war der achte Sieg in Serie – und der Lohn für einen beeindruckenden Steigerungslauf in den vorangegangenen Monaten. (me)

Der Bröggler Cup am 20. und 21. Juni Bereits zum 29. Mal findet am Wochenende vom 20./21. Juni der traditionelle Bröggler-Cup statt. Der Anlass findet bei schöner Witterung im Schulhaus Boppartshof, bei schlechter Witterung im Athletik-Zentrum statt. Neben dem Juniorenturnier am Sonntag findet am Samstag das HandballGrümpeli mit anschliessendem Bröggler-Fäscht und Töggeli-Turnier statt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.hcbruggen.ch. 47


Aufgeschnappt Lebensmittelabgabe H2Q Food 2012 wurden in der Schweiz rund 129‘130 Tonnen Lebensmittel im Detailhandel und rund 91‘603 Tonnen im Grosshandel aufgrund des Überschreitens des Haltbarkeitsdatums, durch Überangebot oder als Abfallprodukt der Produktion einfach entsorgt. Ein Mensch isst pro Tag ca. 1,4 kg Lebensmittel, das ergibt pro Jahr 511kg. Somit würden von diesen entsorgten Produkten 431‘962 Menschen ein Jahr lang essen können (diese Zahlen stammen von foodwaste.ch)! Ist das nicht verrückt? Auf der anderen Seite leben Menschen in der Schweiz am Existenzminimum oder darunter… Wir als Pfimi – Kirche Waldau möchten dieser Not begegnen. H2Q (Herz und Hand im Quartier) ist der Sozialdiakonische Arbeitszweig unserer Kirche und wird ab März 2015 eine Lebensmittelabgabestelle eröffnen. Die Organisation „B Food“ rettet Lebensmittel vor der Vernichtung und liefert sie uns. Menschen, welche am oder unter dem Existenzminimum leben, können 2x im Monat 1-2 Taschen mit Lebensmitteln bei uns beziehen und eine heisse Suppe zu sich nehmen. Dafür benötigen wir viele helfende Hände. Wenn genügend Helfer vorhanden sind, könnte das Angebot auch ausgebaut werden. Du möchtest mithelfen? Du bist bereit 1-2 x im Monat am Dienstagabend von 17.00 - 19.00 Uhr vor Ort (Pfimi - Kirche Waldau, Zürcherstrasse 68b, 9000 St. Gallen) zu sein und uns ganz praktisch zu unterstützen? Oder du hast einen Anhänger oder ein grosses Fahrzeug, womit du die Lebensmittel für uns abholen könntest? Dann melde dich bei uns (Sabrina Ramsauer, 078 / 839 99 94, ramsauer.sabrina@pfimisg.ch oder Ken Hauer, 077/ 421 89 64, a.k.hauer@sunrise.ch ). Wir würden uns sehr freuen mit dir zusammen Menschen in Not zu helfen.

48


Summer15 Fäscht

August 2015 Sa / So 22. / 23. Wolfgangh of sg.ch summerfaescht-

Samstag 12.00 irtschaft Eröffnung Festw 14.00–17.30 gen mit dem HC Brug Spiel un d Spass paradies Spiel- und Bastel uung re bei der Tagesbet

Festwirtschaft Grosses Festzel t Kinderprogram m Sonntagsbrunc h Barbetrieb Live-Musik Tombola

15.00 Kasperlitheater 17.30 imatio n Minidisco mit An 18.00–22.00 Just Two Live-Musik mit ab 20.00 Bar

Sonntag

Hauptsponsor

0 ab 9.00 bis 13.0 gen) iert vo m HC Brug is an rg (o ch un Br en.ch s: www.hcbrugg Anmeldung , Info 49


S U T T E R A G Mingerstrasse 12 9014 St.Gallen Tel. 071 277 11 57 Fax 071 277 66 57

H O L Z B A U Zimmerei Schreinerei Treppenbau Elementbau

: Unterhalt : Steildach : Flachdach : Fassaden : Balkonverglasung : Hebemittel www.merzegger.ch : St.Gallen 50


Treffpunkt • Haggen Ökumenischer Witwentreff am 29. Juni im Treffpunkt Haggen, Haggenstr. 56 um 14: 30 Uhr. Elisabeth Berger, Erwachsnenbildnerin nimmt Sie mit in die spannende Welt der Literatur und stellt für Sie ausgewählte Bücher vor. am 31. Aug. wird Kurt Schawalder, Gemeindeleiter, Zeichen, Bilder und Symbole zu deuten versuchen. Es wird dazu eingeladen, einen kleinen Gegenstand mitzubringen, der persönlich viel zu bedeuten hat. Verantwortlich für die Treffs: Esther Geisser, Marweesstr. 8, Tel. 071 278 17 76 Witwerzeit Verwitwete Herren treffen sich zum Mittagessen am Sonntag, 28. Juni und 30. August, um 11:30 Uhr im Treffpunkt Haggen, Haggenstr. 56 im Untergeschoss. Ein gut bürgerliches Mittagessen wird für 13 Franken angeboten. Anmeldung bis jeweils Freitagmittag an: Esther Geisser 071 278 17 76, e_geisser@hotmail.com Voranzeige: Ausflug für Verwitwete am Montag, 28. September. Nähere Angaben dazu erfolgt in der nächsten Ausgabe.

Witwentreff am Montag, 31. August Um 14:30 Uhr im Treffpunkt Haggen, Haggenstr. 56 im Untergeschoss wird uns der Gemeindeleiter Kurt Schawalder versuchen, Zeichen, Bilder und Symbole zu deuten und mit unserem Leben in Verbindung zu bringen. Es wird dazu eingeladen, einen kleinen Gegenstand mitzubringen, der persönlich viel zu bedeuten hat. Organisation: Esther Geisser, Marweesstr. 8, 071 278 17 76, e_geisser@hotmail.com

Wer nicht wirbt – stirbt! Bitte beachten Sie die Seite 63 mit den Inseratangaben

51


Vreni Schönenberger Vreni Schönenberger Fusspflege undKosmetik Kosmetik Fusspflege und

Bernhardswiesstrasse 14 Bernhardswiesstr. 14 9014 St.Gallen 9014 St. Gallen

Telefon 071 278 24 55 Telefon 071 278 24 55 www.fussundschön.ch

Zürcherstrasse 233 9014 St.Gallen Tel. /Fax 071 277 85 10

Tipp: Geschenkgutscheine

In diesem Atelier wird auseinander genommen, sortiert, zusammengestellt, gemessen, gefaltet, gerillt, aufgestossen, gepresst, geheftet, geleimt, gelacht, geklebt, geschnitten, gerundet, geformt, formiert, geschliffen, angestrichen, überzogen, eingehängt, gestaltet, gesetzt, geprägt, aufgezogen, positioniert, gespannt, geschraubt, gerahmt, etc. Dabei entstehen handgefertigte Einzelstücke nach individuellen Wünschen.

Werben auch im Dorfblatt «Üsers Dorf Brogge» 52


Tennisclub St. Otmar Tennis im Otmar ist gut fürs Herz Erstaunlicher weise wissen viele im Quartier gar nicht, dass in unmittelbarer Nähe des St. Otmar Fussballstadions, der Eishalle und des Freibads Lerchenfeld auch der Tennisclub St. Otmar beheimatet ist. Und das seit mehr als 55 Jahren. Auf vier Sandplätzen (zwei davon lassen sich nach Sonnenuntergang beleuchten) und einem Hartplatz mit Ballwand und Ballmaschine geniessen die Mitglieder Bewegung an der frischen Luft,

Spass am Tennissport und am aktiven Clubleben mit zahlreichen Angeboten und Veranstaltungen. Günstige Schnuppersaison für Tennis-Interessierte Ob jung oder alt, Einsteiger oder Fortgeschrittene, Plausch- oder Turnierspieler – beim Tennisclub St. Otmar sind alle herzlich willkommen. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, profitiert in der ersten Saison vom vergünstigten Schnuppertarif, kann bequem übers Internet Platzreservationen vornehmen und so oft spielen, wie er mag. Der Clubtrainer bietet Ambitionierten niveau- und altersgerechten Tennisunterricht – ob im Einzel- oder Gruppentraining. Keiner zu klein, ein Roger zu sein Neu bietet der Tennisclub St. Otmar am Mittwoch53


Hemdenservice gewaschen & gebügelt Fr. 3.50

NEUE ADRESSE SEIT MÄRZ 2015: Zürcherstrasse 252 9014 St. Gallen Öffnungszeiten: Mo – Fr 08:00 – 12:00 | 13:30 – 18:30 Samstag 08:00 – 15:00

o o o o o o

Reparaturen und Änderungen aller Arten von Kleidungsstücken Nähen und Ändern von Vorhängen Ersetzten von Reissverschlüssen Lederänderungen Textilreinigung Stundenservice

Tel: 071 277 24 41| Mobile: 078 899 41 66 | www.schneiderei-sarkis.ch | info@sarkis-schneider.ch

Unser Reparaturdienst wirkt sofort und länger Wir reparieren mit nachhaltender Qualität alles rund ums Wasser

Malen, Tapezieren, Verputzen innen & aussen

Malergeschäft Patrick Mayer www.malermayer.ch

Haselstrasse 15a 9014 St. Gallen nat: + 41 79 440 75 93 mail: info@malermayer.ch www.malermayer.ch

Wir freuen uns, dass Sie in unserem Heft inserieren und danken Ihnen dafür! 54


nachmittag das Angebot «Kids Tennis» für Kinder von fünf bis zehn Jahren an. Die lizenzierte Trainerin Katja Weinmann beschreibt das neue Ausbildungsformat von Swiss Tennis mit wenigen Worten so: «Beim Kids Tennis geht es nicht um Leistung, sondern darum, Spass zu haben am Ballspiel mit Freunden, sich an der frischen Luft zu bewegen und dabei spielerisch und kindgerecht Motorik, Geschicklichkeit und Koordination zu verbessern.» Der Einstieg ins Training ist jederzeit möglich.

club St. Otmar bei schönem Wetter einen «Tag der offenen Tür». Alle sind herzlich eingeladen hereinzuschauen, vielleicht sogar das Racket zu schwingen (mindestens beim «Tennis-Dosenschiessen»), die Gastwirtschaft und das Rahmenprogramm zu geniessen – am Abend findet unter anderem ein Openair-Kino mit einem bunten Kurzfilmprogramm für jeden Geschmack statt. Detaillierte Infos zum «Tag der offenen Tür» werden frühzeitig auf der Website des Tennisclubs und in der Presse kommuniziert.

Ausgezeichnet und engagiert Seit mehreren Jahren trägt der Tennisclub zudem das Qualitätslabel «Sport-verein-t». Dieses Qualitätssiegel zeichnet den Club für sein Engagement in verschiedenen Bereichen aus wie Integration und Solidarität, Sucht- und Konfliktprävention oder dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.

Auf www.otmartennis.ch finden sich alle wichtigen Informationen zum Tennisclub St. Otmar. Fragen beantwortet das Vorstandsmitglied Manuel Tiziani (manuel.tiziani@otmartennis.ch oder 079 675 62 61) jederzeit gerne und auch interessierte Schnupperer können sich direkt an ihn wenden. Auf Wunsch verschickt er auch ganz unverbindlich die informative Clubbroschüre.

In der Argenda vormerken und unverbindlich reinschauen

Hoffentlich bis bald im Otmar – herzlich willkommen!

Am Samstag, 8. August 2015, organisiert der Tennis-

55


Ihr Fachmann für Rolläden und Storen

Koller Getränke Koller Getränke AG Abtwil Abtwil Partyanhänger zum Mieten

Hauptstrasse 58 9030 Abtwil Telefon 071 311 13 18 www.koller-getraenke.ch

Leo Rütsche Sanitär und Heizung Lehnhaldenstrasse 61 9014 St.Gallen Postfach Tel. 071 277 48 48 Fax 071 277 58 53

Walser Treuhand GmbH Walserstrasse 1, 9014 St.Gallen Tel./Fax 071 277 44 14 betschart@free.mhs.ch

Steuererklärungen Buchhaltung, MwSt Erbangelegenheiten 56

prompter Hauslieferdienst Bierpass für Abholdienst


Spiel und Spass im Engelwies!

Der Kindertreff West ist erfolgreich gestartet.

Regelmässig besuchen am Mittwochnachmittag rund 40 Primarschulkinder den Kindertreff West. Sie verwandeln den Schulhausplatz Engelwies in einen grossen, belebten Kinderspielplatz. Gemeinsam werden diverse Spiele und Bastelideen kennen gelernt sowie jeweils ein Zvieri zubereitet. So bastelten die Kinder Drachen und Frösche oder setzten ihren Händeabdruck auf die grosse Kindertrefffahne. Die Wunschbox regte bereits zu vielen kreativen Ideen an. Dadurch werden laufend Wünsche der Kinder aufgenommen und umgesetzt, so konnte zum Beispiel ein Fussballturnier und ein spezieller Zvieri realisiert werden. Auch das Angebot Breakdance & Spiel wird von vielen Kindern genutzt um neue Moves kennenzulernen oder gemeinsam ein Spiel auszuprobieren. Dieses Angebot findet noch bis zu den Sommerferien statt. Für die Wintersaison sind wir auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten für einen Indoor-Kindertreff, gerne nehmen wir allfällige Hinweise entgegen.

Angebote Kindertreff:

jeden Mittwoch 13.30 - 16.30 Uhr (ausser in den Schulferien) bis zu den Herbstferien auf dem Schulhausplatz der Primarschule Engelwies

Breakdance & Spiel:

jeden Freitag 16.30 - 17.15 Uhr, bis zu den Sommerferien in der Turnhalle Engelwie Alle Primarschulkinder sind herzlich willkommen, kostenlos und ohne Anmeldung, mitzumachen – wir freuen uns auf neue Ideen in der Wunschbox!

Offene Arbeit mit Kindern des Jugendsekretariats Team West Nathalie Liptai & Jasmin Katz 071/ 224 56 78

57


Holz Holz Metall Ku n s t s t o f f Ku n s t s t o f f M e t a l l

KLARER FENSTER a l l e s k l a r. Klarer Fenster AG F: 071 272 10 20

Gröblistrasse 14 9014 St.Gallen E: klarer@klarer.ch

T: 071 272 10 10

w w w. k l a r e r. c h

Aktionen, Occasionen, Vermietung und AutoAnhängekupplungen Wir sind umgezogen Bildstrasse 2a, 9015 St.Gallen www.wenk-fust.ch

CAFÉ - BÄCKEREI - KONDITOREI

Bäckerei-Konditorei Zürcher Strasse 277 Tel. 071 277 39 16 Fax 071 277 49 48 9014 St. Gallen

Café-Bäckerei Straubenzellstr. 22 Tel. 071 279 33 60 9014 St. Gallen

Geöffnet: Mo-Fr 06.00–12.30 15.00–18.30 Sa 07.00–11.00

Geöffnet: Di–Do 07.00–18.30 Fr 07.00–20.00 Sa 07.00–16.00

Jeden 2. Sonntag im Monat: Zmorge bei uns im Café 58


geheizter Raum zum längeren Verweilen ein. Das  Jugendsekretariat stellt Jugendlichen in der ganzen  Stadt St.Gallen Räume zur Verfügung.   Im  Westen  der  Stadt  sind  dies  der  Jugendtreff  lollypop,  der  Mädchentreff  und  der  Jugendaktionsraum  biwi.  Auch  die  Schönau‐Turnhalle  steht  an  Samstagabenden  zwischen  20.00‐ 23.00Uhr  während  der  kalten  Jahreszeit  offen  und  kann  von  OberstufenschülerInnen  als  gelegten Tagen für 2 Stunden in den Jugendtreff Auch inniederschwelliger Treffpunkt genutzt werden.  den Angeboten der offenen Jugendarbeit

Offene Jugendarbeit West

lollypop eingeladen. Sie können so den Treff selbst, West machen sich der Frühling und der SommeranDass diese Angebote einem grossen Bedürfnis entsprechen, macht die Besucherstatistik der Offenen  die verschiedenen Angebote der offenen Jugendarfang bemerkbar. Winterangebote wie zum Beispiel beit West und das Team rund  kennenlernen. Wir erhoffen das Midnight Sport West  feierten noch vor Früh- an  Jugendarbeit  deutlich:    so den besuchen  den  Freitagabenden  20  Mädchen  den  uns sehr, die neuen Gesichter bald wieder in unseren lingsferien ihren Abschluss und wir können auf eine Mädchentreff in Winkeln und oft über 20 Jugendliche den Jugendtreff lollypop im Lachenquartier. In  Angeboten begrüssen zu dürfen und freuen uns erfolgreiche, gut besuchte Saison zurückblicken. der Turnhalle Schönau vergnügten sich bei der ersten Midnight Veranstaltung in diesem Jahr ganze  auf einen schönen, warmen Sommer. Während den Passend80  zuJugendliche,  den immer wärmer werdenden Tempewas  einen  neuen  Besucherrekord  darstellt.  Und  auch  die  biwi  Räumlichkeiten  Sommerferien bleibt sowohl der Jugendtreff lollyraturen stehen auf dem Programm des Jugendtreffs werden regelmässig von der Quartierbevölkerung genutzt.   pop, als auch der Mädchentreff geschlossen. Im Gelollypop sommerliche Aktivitäten wie beispielsweigenzug bietet das Jugendsekretariat vom 6. Juli bis se Grillabende, Wasserschlachten und Glacé essen. zum 7. August für alle Kinder und Jugendliche der Nach den Frühlingsferien haben zudem unsere 6. Stadt St. Gallen das Angebot „Sommerplausch“ an. Klasseinführungen begonnen, welche zurzeit noch Weitere Informationen zu diesen Angeboten finden voll im Gange sind. Alle 6. Klassen der verschiedenen Sie unter der Website www.sommerplausch.ch Schulhäuser im Westen der Stadt werden an fest-

r

punkt ür Mädchen und

junge Frauen ab der 5.Klasse

Treffpunkt für Jugendliche ab

Jugendaktionsraum Biwi

der 6.Klasse

Mittwoch 14-17Uhr

Mittwoch 14-18 Uhr

Freitag 17-20Uhr

Donnerstag 18-20Uhr

Mich kann man mieten!

Freitag 18-22 Uhr Sonntag 14-18 Uhr (1x im Mt.) Kräzernstrasse 75

Zürcherstrasse 432

9015 St.Gallen

Rechenstrasse 5

071 534 16 75

9000 St.Gallen

oder 071 277 28 67

071 277 28 67

9015 St.Gallen 071 311 24 04 biwi@stadt.sg.ch

lollypop@stadt.sg.ch

59


Schützengesellschaft Bruggen Jahresprogramm 2015 Schiessplatz Breitfeld

24 Elektronische Scheiben

A. Obligatorische Bundesübungen 3. Montag 4. Montag 5. Montag 6. Montag

15. Juni 10. August 24. August 31. August

17.30 - 19.30 17.30 - 19.30 17.30 - 19.30 17.30 - 19.30

Schiesspflichtige Schützen gemäss Aufforderung PISA. Dienst- u. Schiessbüchlein oder Leistungsausweis mitbringen. Der Gehörschutz ist bei jeder Schiessübung zu tragen. Anerkennungskarten von Bundesübungen und Feldschiessen für den Bezug der 1. bis 5. Feldmeisterschaft mit Angabe Geburtsdatum und Bürgerort bis Ende August an Hanspeter Zwicker abgeben. Allen guet Schuss, auf Wiedersehen im Breitfeld

Pfadi St. Martin Bruggen‐Winkeln   

100% Natur!  Ist  die  Natur  nur  vom  Fernseher  bekannt?  Oder  gerne  einfach  einmal  ein  grosses  Feuer  entfachen?  Ein  Schlangebrot  selber  machen?  Tierspuren  suchen  oder  ein  Wanderstock  selber  schnitzen?  Geheime Plätze in den umliegenden Wäldern entdecken? Draussen in einem  Zelt übernachten?     Lust auf frische Luft mit der Pfadi? Komm doch einfach mal vorbei!     Alle Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren sind bei uns herzlich  willkommen und können ihre Ideen und Freuden ausleben.  Wir bieten allen  Jugendlichen  regelmässige  Übungen  und  zahlreiche  abenteuerliche  Erlebnisse in der Natur.  Schnuppere Pfadiluft und erlebe unvergessliche Momente!     Jeden Samstag Neues entdecken und erforschen!        Alle Infos unter:  www.pfadistmartin.ch 

Wolfsstufe Kindergarten – 4.Klasse  Carmen Korsch, Contenta  Gabriel Eschenmoser, Ferox Lilienthalstrasse 5  Wolfganghof 7L 9014 St.Gallen 9015 St. Gallen  1.stufe@pfadistmartin.ch 

60

Pfaderstufe 4.Klasse – 16 Jahre  Sarah Peter, Namaiki Myrjam Helbling, Bengali  Oberstrasse 284 Wolfgangweg 3b  9014 St.Gallen 9014 St. Gallen  2.stufe@pfadistmartin.ch 

Piostufe 16 – 18 Jahre  Ursina Braun, Makena  Wolfgangweg 3b  9014 St. Gallen  3.stufe@pfadistmartin.ch 


Claro Laden Gehen Aktionen im claro-Laden in Ordnung? Stören sich claro-Preisaktionen mit dem Versprechen den Produzierenden im Süden einen fairen Preis zu bezahlen? Diese Frage haben Sie sich sicher auch schon gestellt. Sie können beruhigt sein. Claro Schweiz schreibt dazu: Bevor ein Produkt im Laden steht, und das kann mehr als ein Jahr dauern, haben die Produzierenden schon den vollen Erlös erhalten. Preisaktionen erfolgen aus den gleichen Gründen wie überall im Detailhandel. Bei claro gehen sie nicht zu Lasten der Produzenten.

Claro Produzenten-Förderfonds Er unterstützt Produzentenorganisationen in speziellen Situationen wie z.B. Ernteausfälle nach Dürre- oder Unwetterkatastrophen oder Befall der Kulturen mit Schädlingen. Solche Herausforderungen können nicht mit der Bezahlung der Ware finanziert werden. Dann stellt claro das Know-how oder die nötige Finanzierung zur Verfügung. Der Produzenten-Förderfonds wird losgelöst vom Geschäft der claro fair trade AG betrieben und auch gespiesen.

Spezialitäten für den Sommer Den Grillabend bereichern wir mit ganz feinen Zutaten von Terra Verde und speziellen Gewürzen mit mediterranem Flair. Dann bieten wir auch viele von den qualitativ hochstehenden Oelen und den sehr beliebten Balsamico Essig im Juni zu Aktionspreisen an. Auf unserer Website www.claro-sg-bruggen.ch sind unsere Aktionen aufgeführt. Herzlich willkommen zu einer kleinen Erkundungstour in unserm Laden! In den Sommerferien vom Montag 13. Juli bis Montag 3. August bleibt unser Laden geschlossen. In eigener Sache Wir suchen in unser aufgestelltes claro-Team eine zusätzliche Ladenmitarbeiterin. Wir arbeiten ehrenamtlich. Die Anzahl der Einsätze kann selbst bestimmt werden. Eine E-Mail-Adresse wäre von Vorteil aber nicht Voraussetzung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf 071 277 45 55 (N. Schmid) oder ein Mail auf claro.bruggen@infopur.ch Wir sind ein Team ehrenamtlich Arbeitenden, daher sind die Oeffnungszeiten: Di bis Sa von 9 bis 11 Uhr, Fr zusätzlich 15 bis 17 Uhr. Ihr claro-Team

61


Bürgerturnerchörli St.Gallen «Singen bringt Freude und Kameradschaft » Das Bürgerturnerchörli St. Gallen besteht als Traditionsverein seit 1906 und ist somit der drittälteste Jodlerklub der Schweiz. Wir pflegen den Jodelgesang und andere fröhliche Lieder. Wir proben am: Dienstag, im Restaurant Hirschen, St.Fiden, im 1. Stock, von 20.15 h – 22.00 h Um den notwendigen Chorbestand zu halten, suchen wir Sänger und Jodelstimmen im mittleren Alter die Kameradschaft und Fröhlichkeit als Lebensinhalt schätzen. Auskunft erteilen gerne: Peter Jenni, Oberstrasse 281a Jakob Scheiwiller, Oberstrasse 262 9014 St. Gallen, Tel. 071 278 12 92 9014 St. Gallen, Tel. 071 277 47 62

FAMILIENGÄRTNER ST.GALLEN BRUGGEN

Treffpunkt • Haggen

Der Treffpunkt Haggen ist ein generationenübergreifendes Quartierprojekt mit ● Mittagstisch ● Znüni-Treff ● Witwerzeit ● Witwentreff ● Märchen & Geschichten ● Vaki-Morgen ● Strick&Chic ● Café Surprise ● und weiteren Angeboten für Gross und Klein. Komm doch und mach mit! Treffpunkt Haggen, Haggenstrasse 56, 9014 St.Gallen www.treffpunkthaggen.ch,info@treffpunkthaggen.ch Auskünfte: Edith Buschor, Tel. 071 277 30 24

Witwentreff Jeden letzten Montagnachmittag ab 2014 wird neu ein Witwentreff angeboten. Die Treffen sind so gestaltet, dass nach einem Impuls viel Zeit zum Kaffetrinken und Kennenlernen oder Austausch besteht. Verschiedene Referenten haben sich bereit erklärt, einen Impuls zu einem bestimmten Thema zu geben. Gutes für die eigene Seele zu finden, ist immer Kern der Nachmittage. Nähere Details über Ort und Zeit werden im Januar an verschiedenen Orten publiziert. Esther Geisser, Marweesstrasse 8, 071 278 17 76, e_geisser@hotmail.com

Tennisclub St.Otmar

DU bestimmst selber, wie BIO dein Gemüse sein soll. Wenn du schon dieses Jahr eigenes BIO-Gemüse essen möchtest, dann ist es jetzt Zeit dich für eine Gartenparzelle zu bewerben. Das Areal des Familiengärtner-Vereins Bruggen befindet sich im Hinterberg und umfasst rund 50 Gartenparzellen. Schau unverbindlich einmal vorbei oder melde dich zu einem Besuch an. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular findest du auch auf unserer Homepage www.bruggen.familiengaertner-sg.ch Kontaktadresse: Niklaus Lötscher, Haselstr. 10, 9014 St.Gallen, Tel. 071 277 97 92, nik.loetscher@hispeed.ch 62

Willkommen im TC St.Otmar; Tennis- und Freizeittreffpunkt mitten in der Stadt. 8 schlagkräftige Argumente für unseren Tennisclub an der Ahornstrasse 12 • 4 Sandplätze (2 davon beleuchtet), 1 Hartplatz mit Ballwand • professionelle Tenniskurse • günstige Schnupperpreise im 1. Jahr • verschiedene Interclub-Mannschaften • gut erreichbar mit öV, gratis Parkplätze • familienfreundliche Infrastruktur • Qualitätslabel »Sport verein-t« • aktives Clubleben mit zahlreichen Angeboten und Veranstaltungen Ideale Spielmöglichkeiten bieten Clubabende wie der Dienstagabend, Club- oder Plauschturniere wie auch Tennistreffs gemäss Jahresprogramm. Für weitere Auskünfte unter 079 575 55 67 oder per E-Mail: info@otmartennis.ch zur Verfügung. Mehr Infos im Netz: www.otmartennis.ch


Männerriege Bruggen Gymnastik und Spiel für Ihre Beweglichkeit und Gesundheit! Wir fördern keine Spitzensportler, aber bieten abwechslungsreiche Stunden in Gymnastik und Spiel. Möchten Sie etwas für Ihre Beweglichkeit und Gesundheit tun? Dann sind Sie bei uns am richtigen Ort und befinden sich in kameradschaftlicher Gesellschaft. Wir treffen uns in der Turnhalle Boppartshof jeweils am Donnerstag um 20.15 Uhr. Fühlen Sie sich angesprochen? Kommen Sie vorbei und geniessen Sie eine Probe-Turnstunde. Unser Präsident, Othmar Krapf, Wolfgangstrasse 7, St. Gallen Telefon 071 278 35 16, www.mr-bruggen.ch, gibt Ihnen nähere Auskunft.

Bürgerturnverein St.Gallen FRAUENRIEGE Am Montagabend ab 19.30 Uhr stehen wir Frauen fürs Training bereit, denn unser Rezept heisst: Pack schnell deine Turnutensilien in die Tasche, Turnen und Kameradschaft ist deine neue Masche! In der St. Leonhard-Turnhalle in der Stadt St.Gallen stehen die Türen offen, können wir auch schon bald auf dich als neues Mitglied hoffen? Weitere Auskünfte erteilen gerne: Ursula Gegenschatz, Eisbahnstrasse 4, 9014 St.Gallen, Tel. G 071 277 56 72 Ruth Jenni, Oberstrasse 281a, 9014 St.Gallen, Tel. 071 278 12 92

Frauenturnriege St.Gallen-West Turnen ist für den Körper ein wohltuender Ausgleich und gesunde Entspannung. Komm und schau herein! Körperbewusste Gymnastik am Montag 18.45–20.00 Uhr in der Turnhalle 1, Schönau Auskunft: Hedy Bartmann, Präsidentin Telefon 071 277 16 54 E-Mail: hedy.bartmann@bluewin.ch

claro, im Pfarreiheims St. Martin Fürstenlandstrasse 180, 9014 St.Gallen Ladenöffnungszeiten: Di bis Sa von 9 bis 11 Uhr, Fr zusätzlich 15 bis 17 Uhr Claro-Verein, Kontakt: Nelly Schmid, Tel. 071 277 45 55

Seniorenturnen Turnen für Seniorinnen und Senioren - von Pro Senectute Stadt St. Gallen Aula Schulhaus Schönau, Schönaustrasse 82 Montag, 09.10 bis 10.10 Uhr Leitung: Ruth Fässler Für Fragen, rufen Sie uns an. Tel. 071 227 60 28

Faustball TSV St.Otmar Sportangebot in der Turnhalle Boppartshof am Dienstag 18.45 – 21.45 Uhr. Dieser Mannschaftssport eignet sich für jedermann der sportliche Beweglichkeit mit einem Ball verbinden möchte. Einfach in die Halle kommen oder bei Hugo Strub 079 687 74 64 anfragen. Du bist jederzeit herzlichst eingeladen.

Unihockeyclub WaSa Kinder Jg. 2007-08: Boppartshof, Mi, 13.20 – 14.45 Uhr Kinder Jg. 2005-06: Boppartshof, Mi, 15.00 – 16.45 Uhr Kinder Jg. 2003/04: Boppartshof, Mi, 17.00 – 18.45 Uhr Engelburg, Do, 18.00 – 19.15 Uhr Mädchen ab Jg. 2002: Engelburg, Do, 18.30 – 20.00 Uhr Knaben ab Jg. 2002: Waldkirch, Mi, 15.15 – 16.45 Uhr Training Spiel und Spass für Mädchen und Knaben ab 1. Kl.

Präsident: Joe Stöckli, www.uhcwasa.ch Kontakt: gaby.lippuner@hispeed.ch / 071 912 55 12

SchuBS – Schule für Bewegung und Sport Polysportives Kindertraining, Boppartshof, Freitagnachmittag, 15.45 bis 17.00 Uhr Kinder ab 2. Kindergarten bis 2. Klasse Kontakt: Paul Fürer, schubs@bluewin.ch

Gymnastikgruppe St.Gallen-West Hallo, bist du im Alter 35+, weiblich und möchtest dich fit halten? Ja dann bist du bei uns genau richtig! Wir treffen uns jeweils am Montag von 20.15 - 21.15 Uhr in der Buchwald-Turnhalle in St. Fiden. Schau doch mal rein! Weitere Auskünfte erteilt gerne unsere Präsidentin: Jolanda Bader Telefon 071 278 32 06

Werben Sie im »Bröggler« Inseratpreise: Inseratgrösse Tarif A Tarif B Farbig Umschl. Masse quer Masse hoch 1/8 Seite 94.– 79.– –– 150 x 26 mm 74 x 52 mm 1/4 Seite 145.– 126.– + 40.– 150 x 52 mm 74 x 104 mm 1/3 Seite 178.– 151.– –– 150 x 70 mm –– 1/2 Seite 236.– 207.– + 75.– 150 x 104 mm 74 x 210 mm 1/1 Seite 388.– 350.– + 150.– 150 x 210 mm Tarif A: 1- und 2maliges Erscheinen Tarif B: 3- und 4maliges Erscheinen Für Inserate mit regelmässigen Änderungen gilt Tarif A Preisstand 2015 63


Wichtige Adressen Dr. med. Oliver Wiederkehr

Facharzt für Allgemeine Medizin FMH Wolfgangstrasse 6, Telefon: 071 278 26 28 Öffnungszeiten unserer Praxis: Mo, Di, Mi und Fr 8.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr Donnerstagmorgen nur für Notfälle von 0900 – 1200 Uhr Sprechstunde auf Voranmeldung

Stadtpolizei Wm Kurt Würth, Quartierpolizist Vadianstrasse 57, 9001 St.Gallen E-mail: kurt.wuerth@stadt.sg.ch Telefon 0800 577 577 oder 071 224 60 00 Pro Senectute Regionalstelle St.Gallen

Telefon 071 227 60 00 Haushilfe für Seniorinnen und Senioren

Dr. med. Charlotte Mühlemann

Spezialärztin für Kinder- und Jugendmedizin Wolfganghof 12, Telefon 071 278 13 28 Sprechstunden: Täglich von 8.00 –12.00, 14.00 – 18.00 Uhr Donnerstag und Samstag 8.00 – 12.00 Uhr Sprechstunde nur auf Voranmeldung. Ausserhalb dieser Zeiten wird am Praxistelefon mitgeteilt, welcher Kinderarzt für Notfälle erreichbar ist.

Dr. med. Christian Schibler

Facharzt für Innere Medizin FMH Boppartstrasse 4, Tel. 071 277 57 57, Fax 071 277 57 69 Homepage: www.doktorschibler.ch Sprechstunden nur nach telefonischer Vereinbarung: Mo, Di, Mi und Fr: 8.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr. Donnerstagmorgen nur für Notfälle von 9.00 – 12.00 Uhr. Jeden 2. Samstag von 9.00 – 12.00 Uhr. Ausserhalb der Sprechstundenzeiten bitte den Telefonbeantworter abhören.

Dr. med. vet. Filippo Bentivoglio Spezialist für Kleintiere und Pferde Wolfganghof 15b, Telefon 071 278 29 31 Sprechstunden nur nach telefonischer Vereinbarung. Für Notfälle ist Dr. Bentivoglio jederzeit erreichbar.

Dr. med. vet. Julika u. Roger Fitzi

Zürcher Strasse 234, Telefon 071 311 21 22 www.tierarzt-sg-west.ch Telefonische Sprechstunde 0900 757 757 (3.13/min.)

Notfallarzt West: Telefon 0900 144 144 (Fr. 1.–/Min. Für lebensbedrohliche Notfälle: Telefon 144

Sozialdiakonischer Dienst

Evang.-ref. Kirchgemeinde Straubenzell-St. Gallen West Urs Meier-Zwingli, Sozialdiakon, Burgstr. 102, 9000 St.Gallen Telefon 071 272 60 70, Fax 071 272 60 71 E-mail: urs.meier@straubenzell.ch, www.straubenzell.ch

Sozialdienst West

Katholische Kirche im Lebensraum St. Gallen Seelsorgeeinheit St. Gallen West – Gaiserwald Franz Niederer Fürstenlandstrasse 180, 9014 St. Gallen Telefon 071 278 94 35, E-Mail: franz.niederer@kathsg.ch Internet: www.dekanat-stgallen.ch

Evangelisches Pflegeheim Bruggen

Ullmannstrasse 11, Tel. 071 274 13 11, Fax 071 277 65 06 Besuchszeiten sind nicht eingeschränkt. Restaurant 12.00 – 16.30 Menüs unter www.bruggen.ch

SPITEX WEST

Telefon 071 278 78 01 für Krankenpflege, Hauspflege, Haushilfe Fürstenlandstrasse 142

Bruggen-Apotheke, Fürstenlandstrasse 183 Frau Yvonne Geiger Bischof, eidg. dipl. Apothekerin ETH Telefon 071 278 14 11, Fax 071 278 14 12 Montag – Freitag: 8.00 – 18.30 Uhr Samstag: 8.00 – 13.00 Uhr Coop Vitality Apotheke

Zürcher Strasse 204 / Im Einkaufszentrum Lerchenfeld Telefon 071 278 76 20, Fax 071 278 76 19 www.coopvitality.ch Mo, Di, Mi, Fr 8.00 – 19.00, Do 8.00 – 21.00 Uhr Sa 8.00 – 17.00 Uhr

Yvonne Geiger Bischof Apothekerin

Summer feelings Der Sommer lockt mit Sonne, Wärme und meist auch Ferientagen! Geniessen Sie diese in bester Gesundheit – Dazu bieten wir Ihnen: • Gratis Reisebooklet mit viel Wissenswertem • Unsere Spezialberatung mit persönlichem Reisedossier, Klärung der Malaria- und Impfsituation Fr. 45.00 • Kontrolle des Impfschutzes mit elektronischem Impfausweis Fr. 29.00

Wir wünschen erholsame, gesunde und erlebnisreiche Sommer- und Ferientage! Fürstenlandstrasse 183, 9014 St.Gallen, Tel. 071 278 14 11, www.bruggen-apotheke.ch 64


Das Restaurant Falkenburg bietet Ihnen eine einmalige Aussicht über die Stadt St. Gallen und den Bodensee und im wahrsten Sinne dem Panorama eine ebenbürtige Küche. 7 Tage in der Woche sind wir für Sie da! Patrick und Sanja Wetzold mit dem Falkenburg Team freuen sich auf Ihren Besuch. Restaurant Falkenburg Falkenburgstrasse 25 9000 St. Gallen

We i

r

e

www.falkenburgsg.ch Tel. + 41 71 222 55 81

Ih I e t r

ns

ra

Preise auf Seite 63

in

Far b e ?


P.P.

CH 9014 St.Gallen 14

Für alle unter 26 Jahren. Mehr erleben. Mehr profitieren. Gratis Kontoführung, Karten und E-Banking. Fussball, Konzerte und Skitageskarten mit bis zu 50 % Rabatt! Jetzt Jugendkonto eröffnen und profitieren. raiffeisen.ch/youngmemberplus

Raiffeisenbank Winkeln Herisauer Strasse 58, 9015 St. Gallen Tel. 071 314 00 10 www.raiffeisen.ch/winkeln

Wir machen den Weg frei

Profile for Focusnet

Nr. 215 / Juni 2015  

Nr. 215 / Juni 2015  

Profile for focusnet