PalmArtPress, Herbst 2021

Page 1

PalmArtPress Vorschau II 2021 Catalogue II 2021


EDITORIAL

Liebe Buchhändler, Leser und PalmArtPress-Freunde, Vor einem Jahr begann ein kollektiver Umbruch in unseren Leben und jeder von uns ringt wohl mit den Auswirkungen der jetzigen Pandemie, ob durch private oder öffentliche Einschränkungen. Andererseits erleben wir dadurch auch eine Zeit im Wandel. Vieles, was früher selbstverständlich war, gibt es nicht mehr, und vieles von dem was heute gilt, kam früher nur in Filmen vor. In Krisenzeiten wird man auch erfinderisch, und man sollte trotz aller Probleme weiter mit Zuversicht, Optimismus und Vorfreude nach Vorne blicken. – Es wird auch etwas Gutes kommen! Ja es ist auch jetzt schon da, wenngleich versteckt – zum Beispiel in den Büchern! Unser Programm spiegelt wieder, wie fein die Grenzen zwischen Realität, Wirklichkeit, Traum und Imagination sein können. Was ist Bewusstsein und was Unterbewusstsein, was ist Konflikt und was ist Frieden? In diesen Zeiten fühle ich mich privilegiert, Verlegerin zu sein – Hebamme und Helferin für literarische Künstler und Sprachrohr für die Bemühungen vieler Intellektueller. Die Pandemie zeigt ansonsten auch, dass wieder mehr Bücher gelesen werden. Es bleibt also trotz des digitalen Booms ein lebenswichtiges „Nahrungsmittel“, deswegen haben sich die Buchhandlungen überall als systemrelevant erwiesen. Wir hoffen auf immer neue Leserschaft für unser besonderes Verlagsprogramm – und freuen uns auf weiteres Interesse und Mitwirkungen von anderen Multiplikatoren des Buches (Buchhandlungen, Blogger, Journalisten …) Wir wünschen Allen weiter viel Muse, Durchsetzungsvermögen und Freude an der Entdeckung neuer Bücher. Überdies lade ich Sie auch herzlich ein, in unseren Berliner Verlagsräumen in der Pfalzburger Straße 69 vorbeizuschauen. Hier können Sie in dem Gesamtprogramm stöbern, sich alle Bücher anschauen und die Galerie des Verlages besichtigen. Ich freue mich, alte Freunde des Verlages wiederzusehen und neue kennenzulernen. Bis dahin wünsche ich Allen das Beste vom Leben und natürlich damit Gesundheit! Herzliche Grüße

Catharine J. Nicely Verlegerin PalmArtPress


HERBST 2021

Seite 4-5

Seite 6-7

Seite 8-9

Seite 10-11

Seite 12-13

Seite 14-15

Seite 16-17

Seite 18-19

Seite 20-21

Seite 22-23

Seite 24

Seite 25

Frische Backlist Seite 26-35 Alle lieferbaren Titel: www.palmartpress.com/buecher


NEUERSCHEINUNGEN NEUERSCHEINUNGEN

Alles im Lot? Das fragt sich eine Hundebesitzerin aus Berlin, die seltsame Dinge um sich herum wahrnimmt. Es scheint eine Invasion aus dem Tierreich zu geben. Tiere aller Art, Tierherden zu Heerscharen machen sich gleich einem Tsunami überall auf der Welt auf den Weg in die menschlichen Metropolen. Die Welt hält den Atem an. Die friedliche Prozession der Tiere erreicht auch das Zentrum von Berlin. Was wollen die Tiere den Menschen mitteilen, wie wird es weitergehen? Und dann ist da auch noch der mysteriöse Herr aus Irkutsk mit seinem Spitz, der der Erzählerin Rätsel aufgibt … Wie in der Novelle Alles im Lot, die sich u.a. mit dem Verhältnis von Mensch und Natur befasst, geht es auch in den anderen drei Erzählungen um zentrale Aspekte des modernen menschlichen Lebens: In symbiotisch – idiotisch um eine letzte Liebe, eine Ménage-à-trois im Künstler- und Literatenmilieu. In Memory, einer ungewöhnlichen Coming-of-Age-Geschichte, um eine junge Frau, die aus der behüteten Umgebung eines Damenstifts ausbricht und alle hinters Licht führt. In Kompagnons blickt die Protagonistin auf ein ereignisreiches Leben zurück, das vor allem durch die Nachkriegsjahre in West-Berlin geprägt wurde. In der modernen, digitalen Welt, in der nichts mehr verborgen bleibt und alles ins Netz gestellt wird, gerät sie in einen Strudel von Ereignissen, der ihr ihre Fremdheit in dieser Welt und ihre Todessehnsucht vor Augen führt. Auszug aus dem Buch (Kompagnons):

So alt zu werden, hatte ich mir nicht gewünscht, ich wollte rechtzeitig meinen Vater beerben, von dem es in unserer Familie hieß, ich sei ihm ähnlich. Mit Mitte sechzig nahm er seinen Abschied, lautlos und im Schlaf. Er musste sich keine Gedanken machen, heraufziehenden Schwächen, Krankheiten Duldsamkeit zu gewähren – sein Herz machte diskret Schluss. Von einer Herzkrankheit war zu Haus nie die Rede. Unsere Mutter sagte damals, seine innere Uhr sei stehen geblieben. So sprachen die Alten früher, und wir nahmen es als gegeben. Vater starb im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte, vergnügt und unerreichbar für lähmende Schatten. Es gab kein verstecktes Testament, keine Geheimnisse, nicht mal eine Geliebte in Braunschweig, da befand sich nämlich die kartographische Druckerei, die er über Jahre leitete – das digitale Zeitalter war noch weit. Meine Mutter folgte ihm zwei Jahre später. Sie wurde lustlos, allein und abgetrennt von ihrem Lebensinhalt, Witwenrente und Ersparnisse zu verzehren. Sie langweilte sich maßlos, verwahrloste so nach und nach. Ihre Wohnung, die sie zu seinen Lebzeiten hütete, pflegte, ähnelte allmählich einem Saustall. Ich musste, mit Maras Einverständnis, unsere Mutter in Obhut geben, zu den Alten ins Heim, unter denen sie zu den Jüngsten zählte. Es half nichts, ihr seelisches Gleichgewicht geriet aus dem Takt, sie verweigerte das Essen, Trinken, sie fürchtete Wasser und Seife. Sie trocknete ein und starb ebenfalls lautlos. Ich begrub ein Leichtgewicht, sie hätte in einen Kindersarg gepasst, ein Kleiderpüppchen von knapp sechzig Jahren. Mara erschien zu keiner Beisetzung, sie verpasste die Abschiede mit großen Worten, machte sich auf nach Afrika in Elendsquartiere im Auftrag ihrer Organisation, war nie abkömmlich – die bessere Welt organisieren gehörte zu ihren Lebensaufgaben. Bewunderte ich sie? 4


BELLETRISTIK

Karin Reschke

Alles im Lot

Novelle + 3 Erzählungen ca. 240 Seiten Hardcover Lesebändchen 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-097-1 September 2021 ca. (D) 24 EUR / (A) 24,70 EUR ISBN 978-3-96258-097-1

9 783962 580971

Erzählungen, 160 Seiten, Hardcover 12,5 x 21 cm, Deutsch, 20 EUR ISBN 978-3-96258-042-1

© Privat

9 783962 580421

5

Karin Reschke, in Krakau geboren, studierte in München Germanistik.

Anschließend war sie als Journalistin und Literaturkritikerin tätig. Werke u. a.: Memoiren eines Kindes (1980, 2. Aufl. 1982), Verfolgte des Glücks – Findebuch der Henriette Vogel (1982, 4. Aufl. 1983), Diese Tage über Nacht (1984), Margarethe (1987), Das Lachen im Wald (1993), Die Asphaltvenus (1994), Kuschelfisch (1996), Spiel Ende (2000), Kalter Hund (2009). 1979 und 1985 wurde sie mit Preisen des Berliner Senats und 1982 der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ausgezeichnet, 1995 erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis und 1998 den Sonderpreis des Kulturpreises Schlesien des Landes Niedersachsen. 2020 erschien bei PalmArtPress Trümmerland Kinderland. Sie lebt in Berlin.


NEUERSCHEINUNGEN

„Wortsman reißt die Mauern zwischen Ost- und Westdeutschland, zwischen Memoire und Reportage, zwischen Reflexion und Untersuchung ein.“

– Tom Miller, Autor von Trading with the Enemy

Zeit und Raum an der Bruchlinie der Geschichte neu kalibriert Geistertanz in Berlin ist die unwahrscheinliche Liebeserklärung an die Stadt von einem in Amerika geborenen Sohn deutschsprachiger jüdischer Flüchtlinge. Zeitweilig in einer Villa an Berlins größtem See angesiedelt, stellt sich Wortsman den parallel stattfindenden Spuk zweier Gruppen von Geistern vor: Jene der ins Exil verbannten ehemaligen Besitzer des Anwesens, ein jüdischer Bankier und seine Familie, und jene, die das Anwesen übernahmen – der Finanzminister des Führers und seine Entourage, während auf der gegenüberliegenden Seite des Sees, in einer anderen Villa, eine weitere Ansammlung von Geistern damit beschäftigt ist, die Endlösung zu planen. Wo einst eine Mauer Ost und West trennte, ist die Stadt heute noch immer von unsichtbaren Grenzlinien durchzogen, auf denen der Autor mit einem Auge für aufschlussreiche Details und einem Ohr für denkwürdige Gespräche mit Straßenmusikanten, Trinkkumpanen, Anwälten, Bankern, Politikern, einem Taxifahrer, einer Prostituierten und einem Sternekoch wandelt, mit Gastauftritten von Henry Kissinger und dem Schatten von Marlene Dietrich. Die englische Ausgabe von Ghost Dance in Berlin wurde 2014 mit einem Independent Publishers Book Award (IPPY) ausgezeichnet. “A unique and most beautiful evocation of a tantalizing city.” —Jan Morris

„Ein faszinierendes Portrait einer der komplexesten und am meisten missverstandenen Städte der Welt. Mit dem scharfen Blick eines in Amerika geborenen Sohnes jüdischer Flüchtlinge fängt Wortsman Berlin in Momentaufnahmen ein, die erhellend, bewegend und auf eine düstere Art und Weise lustig sind.“

– Tony Perrottet, Autor von The Sinner’s Grand Tour

Auszug aus dem Buch:

Es ist eine Stadt in dauernder Bewegung, genau so wie auch mein New York, die sich immer wieder neu erfindet in steter Veränderung: nach dem Aufstieg vom Provinznest zum preußischen Regierungssitz wurde Berlin von Bismarck zur kaiserlichen Biedermeier-Hauptstadt der Hohenzollern ausgebaut, nur um nach dem plötzlichen Zusammenbruch des Kaiserreiches als kurzer Fiebertraum von der Moderne und als Kapitale der Avantgarde in der Weimarer Republik zu erscheinen. Die nächste Veränderung sollte Berlin zur grandiosen Hauptstadt des Tausendjährigen Reiches machen, genannt Germania, nur um ein paar Jahre später in einen besetzten und geteilten Schutthaufen an der Bruchlinie der Geschichte verwandelt zu werden, danach wiederbelebt in einem schizoiden Zustand des Nachkriegsdualismus, 1989 wiedervereint und nun nach dem Fall der Mauer abermals neu definiert. Wie New York ist „Berlin“ für mich nicht nur ein substantivischer Eigenname, sondern eher ein „Eigenverb“, und zwar ein transitives Verb, mit einem massiven „transitiven“ Verkehrssystem, das tatsächlich funktioniert, sich immer weiter entwickelnd, auch wie ein Bumerang zurückwirkend, und „sich berlinernd“ in die Stadt von morgen verwandelnd. 6


BELLETRISTIK

Peter Wortsman

Geistertanz in Berlin

Ein Reise-Memoir ca. 164 Seiten Hardcover Lesebändchen Aus dem Amerikanischen von Werner Rauch 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-094-0 Oktober 2021 ca. (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-094-0

9 783962 580940

Zweizüngige Erzählungen, 320 Seiten Hardcover 14 x 21 cm Deutsch / Englisch, 25 EUR ISBN 978-3-96258-034-6

Peter Wortsman hat eine Orchesterstimme, die leise anfängt, und doch bald zu einem Crescendo aufbaut, das keinen Leser unberührt lässt. - Deborah Feldman, Autorin von Unorthodox und Überbitten

© Ricky Owens

9 783962 580346

7

Peter Wortsman lebt als Autor in New York. Er ist Sohn österreichischjüdischer Emigranten und wurde zwei-sprachig in Deutsch und Englisch erzogen. Wortsman ist auch literarischer Übersetzer aus dem Deutschen ins Englische von Chamisso, Gebrüder Grimm, Heine, E.T.A. Hoffmann, Kafka, Kleist, Musil, und Mynona. Wortsman erhielt den 1985 Beard’s Fund Short Story Award und den 2008 Geertje Potash-Suhr Prosapreis of the Society for Contemporary American Literature in German. Er war Fulbright and Thomas J. Watson Foundation Fellow, 2010 Holtzbrinck Fellow an der American Academy in Berlin und im Sommer 2016 Stipendiat der Österreichischen Gesellschaft für Literatur in Wien. 2019 erschien Stimme und Atem / Out of Breath, Out of Mind – Zweizüngige Erzählungen bei PalmArtPress. Seine Erzählungen wurden in den Zeitschriften MANUSKRIPTE, SCHREIBHEFT, CICERO, DIE WELT, DER TAGESSPIEGEL und DIE ZEIT veröffentlicht. Wortsmans Theaterstück „Der tätowierte Mann“ wird am Deutschen Theater in Göttingen aufgeführt.


NEUERSCHEINUNGEN

Der Held des Romans „Ach, mein Kosovo“ schließt sich 1998 der Kosovo Befreiungsarmee an, tauscht dann aber das Gewehr gegen ein Stethoskop, denn er ist angehender Mediziner. Bevor Taras Galani in den Krieg zieht, hat er mehrere Jahre in Deutschland gelebt. Aber nichts kann ihn halten, als die Situation in seiner Heimat eskaliert. Der Roman von Mechthild Henneke beruht auf wahren Begebenheiten und greift Themen unserer Zeit auf: Krieg, Flucht und das Leben zwischen zwei Kulturen. Die Autorin treibt die Frage um: Wofür lohnt es sich zu kämpfen? und mehr noch: Was macht das mit einem? Taras wächst als Sanitäter und Feldarzt über sich hinaus, wirft sich in Abenteuer und beginnt, an seiner Mission zu zweifeln. Der Roman endet mit dem Abzug der Serben, doch ein Sieg ist das für Taras nicht. „In dem Roman von Mechthild Henneke dringen wir tief in Verstand und Herz eines jungen Kosovaren ein. Das Buch bietet für Menschen, die diese Geschichte hautnah erlebt haben, wichtigen Gesprächsstoff. “

– Beqe Cufaj, Schriftsteller, Diplomat, Berlin

„Es ist ein ungewöhnlicher Kriegsroman, weil er weniger vom Töten als vom Leben retten handelt. Taras Galani ist ein Held, den man gerne zum Freund hätte – auch in guten Zeiten.“

– Christine Dankbar, Journalistin, Berlin

Auszug aus dem Buch:

Die Frau hieß Véronique und war eine Mitarbeiterin von „Ärzte helfen im Krieg“, einer der wenigen Hilfsorganisationen, die im Kosovo unterwegs waren. Taras bat sie und ihren Fahrer hinein und führte sie durch die Behandlungsräume im Erdgeschoss. Als hätte sie noch nie ein Lazarett gesehen, machte sie „Ah“ und „Oh“. Schließlich musterte sie ihn und fragte: „Und Sie sind der Arzt?“ Er zögerte. Würde sie ihn unterstützen, wenn sie wüsste, dass er nur Krankenpfleger war? Er entschied sich für die Wahrheit. Sollte sie ruhig wissen, wie die medizinische Versorgung im Kosovo aussah. Sie blickte ihn groß an. „Trotzdem machen Sie das alles – sogar operieren?“ – „Mit zwei Krankenschwestern.“ Sie schüttelte den Kopf. „Ja, aber wie denn? Können Sie das? Haben Sie Material? Medikamente?“ Taras antwortete nicht, sondern zeigte ihr den Medikamentenschrank, der fast leer war. „Wenn Sie uns etwas geben könnten, wäre ich Ihnen dankbar“, sagte er. Dann gingen sie in die Küche, wo Melina Kaffee vorbereitet hatte. Afrim stand lässig in der Tür wie ein Westernheld. Seit er in Linda verliebt war, strotzte er vor Männlichkeit. „Taras, kannst du mal hochkommen? Der Junge von gestern Nacht hat starke Schmerzen“, sagte er, ganz Stratege, auf Deutsch. Es gab keinen „Jungen von gestern Nacht“, doch Taras begriff, was Afrim im Schilde führte und stand mit besorgtem Gesichtsausdruck auf. „Entschuldigen Sie mich, ein ernster Fall, bin gleich wieder da“, sagte er und machte die Tür hinter sich zu. „Du bist so ein Arsch“, sagte er grinsend zu Afrim. Die beiden rauchten eine Zigarette in einem leeren Krankenzimmer. Dann ging Taras zurück. Da hatte die Französin schon einen Packen Medikamente und Verbandszeug aus dem Auto geholt. „Wir haben nicht viel dabei, aber ich kann wiederkommen.“ 8


BELLETRISTIK

Mechthild Henneke

ACH, MEIN KOSOVO! Roman ca 380 Seiten Hardcover Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch

ISBN: 978-3-96258-096-4 Oktober 2021 ca. (D) 25 EUR / (A) 25,80 EUR ISBN 978-3-96258-096-4

9 783962 580964

Mechthild Henneke, geboren in Salzkotten/Westfalen, studierte Politikwissenschaften und besuchte die Henri-Nannen-Schule für Journalismus in Hamburg. Als die Balkankriege begannen, berichtete sie für die BERLINER ZEITUNG intensiv über die Flüchtlingskrise. Der Nato-Einsatz im Kosovo 1999 bedeutete für sie einen Wendepunkt. Sie ging mit einer Hilfsorganisation nach Albanien und später in den Kosovo. Die Eindrücke vom Konflikt ließen sie nicht los. Ab 2001 arbeitete sie sieben Jahre lang in der Mission der Vereinten Nationen im Kosovo. Zurück in Deutschland schrieb sie den Roman, zu dem sie die Erlebnisse eines kosovo-albanischen Freunds inspirierten. Heute lebt und arbeitet sie als freie Autorin und Journalistin in Berlin. © Privat

9


NEUERSCHEINUNGEN In Petschners Prosa-Miniaturen geht es ums Ganze, um Signaturen der Welt, in der wir leben – erforscht in verschiedenen Sphären, darunter besonders : Freundschaft und Loyalität, das Leben mit dem Kino und das Leben mit der Literatur, die Erfahrung der Altersstufen, die Großstadt als Erkundungsort, Reisen, Unterwegssein. Petschner lotet Möglichkeiten einer kurzen, durchgestalteten Prosa aus – vom lyrischen Bild, das unversehens unaufdringlich zu einem Denkbild wird, bis zur Taucharbeit der Erinnerung und dem Spiel mit Weiterdenk-, Umdenkphantasien. Da kann die Sprache, eben noch ein archäologisches Instrument, zum beglückenden Lichtstreif werden. Zeiten schichten sich übereinander, Dinge neben- und ineinander – nicht so, dass Hören und Sehen vergehen, sondern dass sie im eigenen, durch Lektüre angeregten Denken und Wahrnehmen erwachsen. Stimmen zu Kurze Entfernung aus dem Gespräch:

„Sich selbst bei aller Disruption nicht aus der Welt schütteln zu lassen – das ist es, was mit Petschners Prosaminiaturen versucht wird und gelingt; zumindest kommt es in der Leserin – bei mir – so an.“

– Eveline Passet in buchreport.express

„Mit Nietzsche verbindet Petschner die Hinwendung zum Pathos der Distanz. Das betrifft Mitmenschen nicht weniger als den Blick in die eigene Vergangenheit. (...) Zur Kompromisslosigkeit von Schreibenden muss deren Glück treten, einen Verlag zu finden, der einem unverwässerten Text den passenden Rahmen gibt.“ – Konstantin Amens in Tageblatt, Luxemburg „Raimund Petschners Beobachtungen und Reflexionen sind ein bis ins letzte Detail kunstvolles Angebot: ohrenbetäubende Stille in dem riesigen Hallraum, der sich hinter einem minimalen Lebensgeräusch auftun kann.“

– Frank Heibert in tell, Magazin für Literatur und Zeitgenossenschaft

Auszüge aus dem Buch:

UNTERWEGS Wo wir neues Terrain erkundet haben, befühlt, beobachtet, berochen – und neu mag eines sein, das drei Straßen oder Bahnstationen entfernt liegt –, dort entstanden und entstehen eher als zu Hause jene Erinnerungsbilder des Zusammenseins, des gemeinsam Seins, die einen ikonischen Leuchtrand leicht gewinnen können. Es war vielleicht nichts Besonderes. Doch das Wissen davon, wie Leben verfällt oder abgebrochen wird, genügt, um zu ahnen : Es wird etwas Besonderes, mit leuchtendem Rand, gewesen sein. * * * FREI Frei wäre, wer an nichts hängt ; wer überall eine Fremde oder ein Fremder ist, aber keineswegs ohne Liebe, ohne Kompass existiert ; wer vielmehr die Fremdheit als eine Gegebenheit, die nicht enttäuscht, nicht ängstigt, jederzeit annehmen wird. Ein Fernreisender auf Dauer und letztlich mit Vergnügen. Letztlich mit Vergnügen fremd, aber nicht dagegen, Inseln von Zeit und Raum, Gegenüber zu erleben, mit denen es anders ist. * * *

10


BELLETRISTIK / MINIATUREN

Raimund Petschner

Die Hauptadresse der Wirklichkeit

Miniaturen

ca. 240 Seiten Hardcover Mit farbigem Vorsatzpapier Lesebändchen 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-090-2 Oktober 2021 ISBN 978-3-96258-090-2 ca. (D) 24 EUR / (A) 24,70 EUR

9 783962 580902

Miniaturen, 198 Seiten, Hardcover 12,5 x 21 cm, Deutsch, 24 EUR ISBN 978-3-96258-028-5

„Sorgfältig formulierte und lebens- wie gedankenvolle Miniaturen.“

– Jean-Claude Lin in a tempo

9 783962 580285

© Claudia Wasow-Kania

Raimund Petschner, geboren bei Frankfurt am Main, studierte Soziologie,

7 11

Philosophie und Psychologie, schlug sich durch, bis er Anfang der achtziger Jahre begann, für verschiedene Kultur-Radioprogramme als freier Autor zu arbeiten. Zahlreiche Features, Dokumentationen und Essays entstanden, besonders für den Deutschlandfunk, auch drei Hörspiele (für Radio Bremen). Seit den achtziger Jahren : Veröffentlichung von Erzählbänden sowie einem Roman, u.a. im Eco-Verlag Zürich. Alfred-Döblin-Stipendium. 1997: der Gedichtband Nackenauge im Atelier Verlag Andernach. 2019 erschien bei PalmArtPress sein Band mit Prosa-Miniaturen Kurze Entfernung aus dem Gespräch. Foto: Ulrike Ertel


NEUERSCHEINUNGEN NEUERSCHEINUNGEN

Hannah Habil II ist die Fortsetzung von Hannah Habil oder 137 Ansätze mit entsprechender Lakonie und Eigenwilligkeit. Neue Ansätze, neue Andeutungen. Das Fragmentarische unseres Daseins findet in dieser Art seinen adäquaten Ausdruck. Hannah Habil – das ist Weiblichkeit und Herausforderung, Entgegenkommen und Provokation, die sich nicht anders als lesbar geben kann. … ein Spannungsfeld zwischen verschmitztem Einstein, verstörtem Kafka und neuerwachendem Dada … das Einblicke in die Zwischenwelt von Traum und Assoziation, von Sprache und stummen Staunen bietet. – Rezension von Dr. Roland Müller, Abwärts!, Nr. 37 zu Hannah Habil oder 137 Ansätze Auszüge aus dem Buch:

Hab dich nicht so, wenn ich mal mit der Philosophie ins Bett gehe: manchmal braucht man sie, einige Stellen. Ein Seitensprung, mehr nicht. Danach macht‘s auf jeder Grundlage doppelt so viel Spaß. * * * Vera Imaginatione hat von mir die Schlüssel: Sie sitzt immer fast nackt auf dem Schreibtisch, wenn ich komme. Früher fand ich das gut. Heute würde ich ihr gern sagen, ich sei anders geworden. * * * Mein Leben widme ich dem Absoluten, meinem Gehör und der Null. So höre ich förmlich das lange Gesicht, wenn die Null den absoluten Nullpunkt erreicht. Sie hatte sich ihn ganz anders vorgestellt, nach der langen Reise. Vor allem nicht so kalt. Ich mache ihr dann ein paar warme Gedanken und sie wird wohlwollend wie ein O, bevor es absolut weitergeht, im 0-Ton. * * *

friedenserhaltungsatz Gedichte, 120 Seiten Hardcover, 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-058-2 (D) 22 EUR / (A) 22,70 EUR im b. raum Gedichte, 120 Seiten Hardcover, 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-941524-82-8 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR ISBN 978-3-96258-058-2

ISBN 978-3-941524-82-8

12


BELLETRISTIK / MINIATUREN

Ingolf Brökel

Hannah Habil II oder Am Limes Miniaturen ca. 164 Seiten Hardcover Lesebändchen 12,5 x 18 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-089-6 Oktober 2021 ca. (D) 22 EUR / (A) 22,70 EUR

ISBN 978-3-96258-089-6

9 783962 580896

Miniaturen, 150 Seiten, Hardcover 12,5 x 218 cm, Deutsch, 22 EUR ISBN 978-3-96258-025-4

9 783962 580254

Ingolf Brökel wurde in Sauo bei Senftenberg geboren, studierte Physik,

arbeitete danach vornehmlich in Forschungseinrichtungen und lehrte von 1990 bis 2018 an einer Berliner Hochschule Physik. Zahlreiche Buch- und Hörbuchveröffentlichungen (Lyrik, Essays, Kurzprosa, Übertragungen) und Szenische Lesungen. Zuletzt erschienen bei PalmArtPress im b. raum, Gedichte (2017), Hannah Habil oder 137 Ansätze, Miniaturen (2019) und friedenserhaltungssatz (2020). © Ulrike Ertel

13


NEUERSCHEINUNGEN

Schalen. Hüllen. Sie verbergen. Schützen. Sie werden abgenommen, eine nach der anderen. Etwas schälen. Abschälen, herausschälen. Manches öffnet sich. Liegt nackt und bloß. Erschreckend oder beglückend. Anderes bleibt verborgen, im Unsichtbaren. Die Schale hart, und fest verschlossen. Schalen. Gefäße. Große, kleine, besondere, unscheinbare, alte, neue. Mit Verschiedenem gefüllt. Nahrung, Medizin, Erde, Wasser. Oder was ist es? Begehrtes? Ganz Unbekanntes? Oder: leer. Behältnisse. Sie halten etwas zusammen. Sie zerbrechen. Alles verschwindet. In sieben Gedicht-Zyklen öffnet die Schriftstellerin, Sängerin und Malerin Bianca Döring existentielle Themen und Inhalte, die sich auch in Form, Stil und Sprache unterscheiden und doch zusammengedacht sein müssen: Von persönlichen Fragestellungen und den Schrecken des Verschwindens, über gesellschaftliche Bedingungen, Einzelschicksale in politischen und sozialen Kontexten, bis zu den Fragen der Liebe, der Kindheit, des Todes, des Zeit-Erlebens, sowie der Kontemplation und Hinnahme bewegen sie sich, changierend zwischen Prosa und Lyrik, emotionaler Wucht und stillem Spüren, letztendlich alle um den Schmerz des „NICHT“, der alles konstituiert, nicht selten in zerstörerischer Weise, im Glücksfall transformiert. Gehalten oder zerbrochen, verborgen oder entblößt: in Bianca Dörings großer Sprachkraft werden wir mitgerissen.

Auszug aus dem Buch:

und danach

Stimmen zu Bianca Dörings Im Mangoschatten – Von der Vergänglichkeit:

kleine Insignien der Götter: Sägespäne auf den Knien Salzlachen zwischen den Brüsten Relikte einer Art Heimgang ich bin sehr einverstanden

„Es gehört ohne Übertreibung zur besten Prosa, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Das Buch ist traurig, ehrlich, schonungslos – und brillant geschrieben.“

als der Kies unter den sich entfernenden Schritten neu geordnet wurde beugte der Mond sich mit einem trunkenen Lächeln über meine Blöße kühlte die Haut mit Licht brach langsam in Stücke zurück blieb sein unendlicher schwarzer Saal

„(…) eine Auseinandersetzung mit dem Altern, dem Sterben und dem Tod, eine Erzählung, die ebenso radikal wie poetisch mit dem Thema umgeht. (…) ein eindringlicher existentieller Text über die „Katastrophe, die nie mehr weg geht“.

aus meinem Mundwinkel wischte der Nachtwind einen Krümel ich habe tatsächlich eine Süße bemerkt alltäglich wie Milch und mir war bang (aus dem Zyklus: könnt es nicht Liebe sein)

– Jürgen Brocan, Fixpoetry

– Harry Oberländer, Faust Kultur

„Ihr geht es nicht um Einfallsreichtum, sondern um Empfindlichkeit, nicht um originelle Erkenntnisse, sondern um das aufrichtige Selbstgespräch über das Alter als Krankheit zum Tode.“ – Jan Koneffke, Berliner Zeitung,

14


BELLETRISTIK / LYRIK

Bianca Döring

Schalen

Gedichte ca. 90 Seiten Hardcover Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-093-3 Oktober 2021 ISBN/ (A) 978-3-96258-093-3 ca. (D) 20 EUR 20,60 EUR

9 783962 580933

Textkollage, 132 Seiten, Hardcover 12,5 x 21 cm, Deutsch, 20 EUR ISBN 978-3-96258-026-1

9 783962 580261

Bianca Döring,

© Privat

15

geboren in Schlitz/Hessen, lebt in Berlin. Sie studierte Germanistik, Musik, Polytechnik und Erziehungswissenschaften in Trossingen, Marburg und Kassel. Arbeit in der Altenpflege, in Musikschulen und in Fabriken. Künstlerische Tätigkeit in den Bereichen Theater, Performance, Musik, Malerei und Literatur. Döring erhielt mehrere Stipendien und Preise (u.a. Martha-SaalfeldFörderpreis, Solitude-Stipendium, Nominierung Kurd-Laßwitz-Preis 2020 bestes Hörspiel für Exit WDR 2019, Shortlist Gertrud Kolmar Preis für Lyrik 2019). Sie ist Mitglied des PEN-Zentrum Deutschland. 11 Buchveröffentlichungen, u.a. bei Suhrkamp und dtv, zuletzt Im Mangoschatten – Von der Vergänglichkeit, PalmArtPress, Berlin 2019


NEUERSCHEINUNGEN Keine Gedichte über Melancholie, sondern melancholische Gedichte – Mitteilungen aus der Innenperspektive, die, mal Schwermut machend, mal schwer Mut machend, über die Stränge schlagen und auf Resonanz aus sind. Das erste, was dabei zerspringt, ist die Verwechslung mit dem Trübsinn. Der Melancholiker ist trübselig, die schwarze Galle nicht nur im Farbton ununterscheidbar vom schwarzen Humor und von der Tinte, durch die Horstmann zieht, was ihm durch den Kopf geht und worüber er sich einen Kopf macht: Dandys aus dem Eis, Evas von der Stange, deflationäre Luftmatratzen, „Sackgassenhauer“, flatternde Kiemen zwischen Buchregalen, „Jungbrunnen“, Mauersegler und die „Rückkehr der Aro Gans“.

„Horstmann schärft den bösen Blick auf die Menschheitsgeschichte“

– DIE ZEIT

Auszüge aus dem Buch:

Selbstbehauptung

Geisterstunde, algorithmisch

Ein Doktern mit dem Eisenbart. Der Küster flucht, der ihn parat gehalten hat, und schließt damit das Beinhaus auf. Die Dinge nehmen ihren Lauf.

Wenn ich voll schlaftrunken, doch auf Auslauf aus den Flur betrete, strahlt der neue Router grün wie eine hängengebliebene Ampel.

Der Schatten meiner selbst fällt über die Schwelle. Oder fast. „Hoppla“, sagt der Kustos, der das Sagen hat, „aber die Nachwelt, die ist nimmersatt, die will nicht Leere im Reliquienschrein. Sucht Euch Geripptes für die Lückenbüßerein.“ Und selbdritt schreiten wir die Schädelreihen ab und in den Augenhöhlen macht das Feuer schlapp, kein Glühen, Flammen, Funkenflug; und auch kein Rest von Lug und Trug verkriecht sich da. Was nun? Erweich dich doch, fleht es zum Hirn. Tu was, statt dich bis auf die Knochen zu blamieren. Noch so ein Stolperschritt. „Und stopp!“ Das Reihenende ist zum Greifen nah, der Selbstverlust Anathema. Ich bin doch Spuk, ich hab die Stirn. Die Parze hängt am seidenen Zwirn schwer durch. Das ist die Chance; ich mach mich dünn, ich fahre ein, wie gut das tut, ein Dickkopf sein.

Vollgas heißt das für Hacks und Bots und Cybercrime. Die Bitcoins purzeln in ein Faß, es ächzt und stöhnt, will aus dem Leim, während ich nach eigenem Geschäftsschluß am Joystick über den Zebrastreifen meines Pyjamas zurücktapse quer durch den Cashflow. „Nacht, Blindfisch“, gähnt mein Avatar, schon weggekippt, schon nicht mehr da. * * * Was gewinnt der Verlierer? Einsicht in Verzichtbarkeiten. Was verliert der Gewinner? Den Vorgeschmack und die Zumutung des sich Aufraffens.

16 6


BELLETRISTIK / LYRIK

Ulrich Horstmann

Schwermutmacher

Gedichte und Aphorismen ca. 144 Seiten Hardcover Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-095-7 Oktober 2021 ca. (D) 22 EUR / (A) 22,80 EUR ISBN 978-3-96258-095-7

9 783962 580957

„Im Grunde lohnen nur solche Bücher das Lesen“ – Günter Kunert

Ulrich Horstmann

„Als akademischer Putzerfisch bei den Großen – Edgar Allan Poe, Oscar Wilde, Ted Hughes, Philip Larkin, J.M. Coetzee – im Einsatz, hat Ulrich Horstmann sich doch auch selbst freizuschwimmen versucht, nach seinem Auftauchen unter den Kleist-Preisträgern (1988) aber womöglich Schuppen gelassen. Vielleicht deshalb der Zug in die dunklen Unterströmungen, dem sich die Robert Burton-Übersetzung aus dem nämlichen Jahr ebenso verdankt wie der Essayband Ansichten vom Großen Umsonst (1991) und der Versuch über ein angeschwärztes Gefühl (2012).“ – Klaus Steintal © Privat

7 17

Foto: Ulrike Ertel


NEUERSCHEINUNGEN

Wär nicht das Herz, 2011 in Paris erschienen, ist ein Zyklus, der – wie der italienische Dichter Andrea Zanzotto über Deguys Lyrik schrieb – das Unsagbare streift und auf Umwegen, mit Seitenblicken, dennoch ins Werk setzt. Im Lauf der Jahre rückte eine Problematik ins Zentrum von Deguys Schaffen, eine Sorge um das Fortbestehen und die Bewohnbarkeit des Planeten Erde, die er mit großer Sensibilität für Tiere und Pflanzen und für jene Zusammenhänge, die das Menschliche übersteigen, in seinen Gedichten und Prosastücken benennt. Wär nicht das Herz kann exemplarisch für dieses umfangreiche und schillernde, vieldeutige Schaffen stehen. Es vereint äußerst komplexe, anspielungsreiche Texte mit sehr einfachen Gedichten, in denen die Sprache plötzlich aufs Wesentliche reduziert erscheint. 2008 wurde unter dem Titel Gegebend eine Auswahl aus Deguys Schaffen in der Übersetzung von Leopold Federmair veröffentlicht. Wär nicht das Herz ist der erste Band, der vollständig ins Deutsche übertragen wurde.

Auszüge aus dem Buch:

Es ist nicht dasselbe Es ist nicht dasselbe Tür oder Tor Trennwand oder Schutzwall Alkoven oder Garten Lücke oder Zinne Zimmer oder Terrasse

Die Götter sind nicht mehr Die Toten sind nicht mehr, die Manen Die Tiere sind nicht mehr, die großen Wandfiguren Magier der Anthropomorphose Die Natur ist nicht mehr Der Erbfeind, nicht einmal er

Dädalus einmal baust du um die Erde zu planieren ein andermal ein Nest zur Bleibe Es ist nicht dasselbe das Innen des Außens oder des Innens

. . . Endlich allein? Woher kommt dann der Schrecken? Dann wäre nur noch das Unter-Uns Das wir zu schonen hätten – zuerst, indem wir das Wir erfinden? Der Dritte, der Anders-als-der-Andere, Wäre vielleicht der Raum, das astrophysische Anderswo Für welches sich das Irdisch-Sein entspielt? Nihil Obstat

Leopold Federmair, in Oberösterreich geboren, lebt seit 17 Jahren in Japan. Er ist Schriftsteller und Übersetzer

(u. a. Michel Houellebecq, Francis Ponge, Ricardo Piglia, Ryu Murakami, Juan Ramón Jiménez) und lehrt an der Universität Hiroshima. Er veröffentlichte zirka 30 Bücher, zuletzt den Roman Monden sowie das „Flanierbuch“ Tokyo Fragmente. Seine Essays erscheinen regelmäßig in der Neuen Zürcher Zeitung und im Wiener Standard. 18


BELLETRISTIK / LYRIK

Michel Deguy

Wär nicht das Herz Gedichte ca. 100 Seiten Hardcover Lesebändchen mit einem Nachwort von Jean-Luc Nancy aus dem Französischen von Leopold Federmair 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-091-9 Oktober 2021 ca. (D) 22,00 EUR / (A) 22,80 EUR ISBN 978-3-96258-091-9

9 783962 580919

Michel Deguy, in Paris geboren, wo der Weitgereiste bis heute seinen Wohnsitz

© Privat

19

hat, kann mit Fug und Recht zu den bedeutendsten französischen Dichtern und Essayisten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gezählt werden. Darüber hinaus hat er das 21. Jahrhundert aufgenommen, kritisch begleitet, neue Entwicklungen in seinem Schreiben auszudrücken versucht. 2020 erhielt Deguy für sein „monumentales Gesamtwerk“ den Prix Goncourt de la Poésie. 1977 gründete er die Zeitschrift PO&SIE, die bis heute als wichtigste Plattform der französischen Dichtung gilt. Er war Professor für Literatur an der Université Paris VIII und ein Vertrauter Jacques Derridas, der ihn als den „Dichter-Denker der französischen Sprache“ bezeichnete.


NEUERSCHEINUNGEN

„Hegels Denkansatz ist nicht nur eurozentrisch, sondern nationalistisch bis hin zum Rassismus, indem er Araber und Afrikaner, Asiaten und Amerikaner aus seiner Philosophie ausschließt und ihnen keine Kulturentwicklung zugesteht … Umgekehrt hat Alexander von Humboldt, von Goethe inspiriert, nicht nur die Tropennatur erforscht, sondern auch Sklavenhandel und Kolonialismus verdammt und Hegels Denken kritisiert als Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. Das vorliegende Buch des marokkanischen Schriftstellers Fawzi Boubia geht diesen Zusammenhängen auf den Grund und ist deshalb in der momentanen globalen Situation von brennender Aktualität.“ – Hans Christoph Buch

Von Deutschland kann man immer wieder lernen, sowohl in positiver, als auch in negativer Hinsicht. Egal ob dort irgendwelche Gespenster ihr Unwesen treiben, oder ob Erzengel das Himmelreich beleuchten. Sowohl vom ständigen Appell an den inneren Schweinehund, als auch vom schönen Götterfunken und der Brüderlichkeit Schillers vor dem Hintergrund der neunten Symphonie Beethovens. In diesem Buch wird auf die „Goethe-Zeit“ zurückgegriffen, weil sie für diese Fragen von brisanter Aktualität ist. Zugegeben, in der „Goethe-Zeit“ haben wir die in der Wissenschaftsgeschichte außergewöhnliche Konstellation „Goethe-Schiller“, die hinreichend bekannt ist, und auch oft analysiert wurde. Es gibt aber eine andere Konstellation, die nicht weniger interessant und nicht weniger aktuell ist, eine Konstellation, in der zwei Autoren, Goethe und Hegel, sich sehr gut miteinander vergleichen lassen und auch dementsprechend konfrontiert werden können. Diese glücklich-unglückliche Fügung, die nicht nur für die deutsche Geistesgeschichte schwerwiegende Folgen haben sollte, ist hingegen kaum bekannt und folglich auch in der Forschung selten berücksichtigt worden. Goethe und Hegel, diese beiden überragenden Repräsentanten der deutschen Kulturgeschichte, haben im Kontext der einsetzenden Industrialisierung globalisierende Entwürfe vorgelegt, in denen nicht nur über Deutschland und dessen Stellenwert in der Welt reflektiert wird, sondern hauptsächlich über dessen Beziehungen zu den anderen Kulturen und Nationen. Integration, Exklusion, Grenzen, Begrenzungen und Abgrenzungen lagen logischerweise im Zentrum ihrer Überlegungen und der damit zusammenhängenden Fragen der Umsetzung ihrer Anschauungen in die Praxis. Im Stil einer Studienreise verfasst und komponiert, lädt dieses Buch den Leser zu einer poetischen und philosophischen Erkundung der Welt mit Goethe und Hegel ein.

20 6


SACHBUCH / PHILOSOPHIE

Fawzi Boubia Von Deutschland lernen Goethe und Hegel Philosophie 314 Seiten Hardcover Lesebändchen Mit einem Vorwort von Hans Christoph Buch 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-086-5 Juni 2021 (D) 25,00 EUR / (A) 25,80 EUR ISBN 978-3-96258-086-5

9 783962 580865

Fawzi Boubia

© Privat

ist ein deutsch-marokkanischer Geisteswissenschaftler und deutschsprachiger Schriftsteller. Er versteht sich als Citoyen des Orients und Okzidents und setzt sich als Komparatist und Kulturwissenschaftler für eine Kultur des Dialogs im mediterranen Raum ein. Nach einem Master in Literatur- und Politikwissenschaft erhielt Boubia von der Universität Heidelberg auch den Titel des „Doktors der Philosophie“ und erlangte einige Jahre später die Habilitation an der Université Paris IV-Sorbonne. Als Professor für deutsche Literatur- und Kulturgeschichte lehrte er an den Universitäten Rabat und Caen und übernahm auch Veranstaltungen an den Universitäten Heidelberg und Karlsruhe. Boubia ist Germanist, Philosoph, Schriftsteller und Historiker mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der Beziehungen zwischen Orient und Okzident. Seine Publikationen verfasst er vornehmlich auf Deutsch, aber auch auf Französisch und Arabisch. Foto: Ulrike Ertel

7 21


NEUERSCHEINUNGEN / ENGLISCH

Steve McIlhenny ist ein scheußlicher Lehrer, ein gewohnheitsmäßiger Trinker, ein geborener Nonkonformist und nicht zuletzt ein junger weißer Mann, der versucht in dem Antidiskriminierungsumfeld und der politisch-korrekten Atmosphäre der amerikanischen akademischen Welt der 1990er Jahre Karriere zu machen. Er driftet von einem Job zum anderen, von einer Frau zur anderen, von einer Flasche zur nächsten und reist über die U. S. Grenzen hinaus nach Berlin, Paris, Madrid, Ägypten und Israel, wo er immer wieder mit dem akademischen Establishment aneinander gerät. Geschrieben mit McAleers Markenzeichen, Humor und Schwung, ist POSTDOC der kompromisslose Bericht eines reisenden Gelehrten und seines Lebens am Rande des beruflichen Untergehens. Auszug aus dem Buch:

“Steve, you can’t forget the Holy Trinity of race, class and gender,” he said. “And race always trumps the other two.” “You know, I just don’t think in those categories.” “What categories do you think in?” “Courage, beauty and right action.”

Roman, 274 Seiten, Klappenbroschur 12,5 x 21 cm, Englisch, 18,90 EUR ISBN 978-3-96258-051-3

Roman, Klappenbroschur 244 Seiten, Englisch, 18,90 €

ISBN 978-3-96258-020-9

Lyrik, mit Schutzumschlag 396 Seiten, Englisch, 25 €

ISBN 978-3-96258-005-6

22


BELLETRISTIK / ENGLISCH BELLETRISTIK / LYRIK / KUNST

Kevin McAleer

POSTDOC

The Foreign and Other Misadventures of a Ne'er-Do-Well Scholar Roman ca. 250 Seiten Klappenbroschur 12,5 x 21 cm Englisch ISBN: 978-3-96258-088-9 Oktober 2021 ca. (D) 20,00 EUR / (A) 20,60 EUR ISBN 978-3-96258-088-9

9 783962 580889

Kevin McAleer wurde in Santa Monica, Kalifornien, geboren und lebt heute

als Schriftsteller und Übersetzer in Berlin. Zu seinen Büchern gehören die Romane Surferboy und Berlin Tango sowie das epische Gedicht Errol Flynn: An Epic Life, das der renommierte Filmkritiker Rex Reed als “ein gewagtes Abenteuer der biografischen Aufarbeitung” lobte, und die historische Monografie Dueling: The Cult of Honor in Fin-de-Siècle Germany, die von der Encyclopaedia Britannica zu einem ihrer “Bücher des Jahres” gewählt wurde. © Privat

7 23

Foto: Ulrike Ertel


NEUERSCHEINUNGEN NEUERSCHEINUNGEN

Wolfgang Nieblich

MAUERSPLITTER

Wolfgang Nieblich

Mauersplitter

Eine deutsch-deutsche Künstlerbiografie

Eine deutsch-deutsche Künstlerbiografie ca. 480 Seiten Herausgeberin: Catharine J. Nicely Hardcover mit durchgehenden farbigen Abbildungen 17 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-038-4 August 2021 ca. (D) 48 EUR / (A) 48,60 EUR

ISBN 978-3-96258-038-4

PalmArtPress

9 783962 580384

„Nieblich - Maler, Objektkünstler, manchmal auch Bühnenbildner – gehört zum großen Buchuniversum in einer sehr intensiven Weise, aber völlig anders als gewohnt. Sein gesamtes Werk beschäftigt sich mit dem Buch. Es bildet den künstlerischen Nährboden, dem er verwurzelt ist. Aber das Buch ist bei ihm mehr als Buch. Es hat künstlerische Flügel bekommen.„ - Prof. Klaus-Dieter Lehmann, Generaldirektor der Deutschen Bibliothek a.D. „Viele Objekte, Assemblagen und Installationen Nieblichs sind zu lesen, weil sie zu erzählen verstehen – nonverbal. Sie erzählen von der Begegnung der Künste. Sie erzählen, wie sich Buchstaben, Wörter, Texte in Bilder schmuggeln und in ihnen sich aufzulösen verstehen. Sie erzählen vom Gutenberg-Zeitalter und sie erzählen, dass dieses Zeitalter noch lange nicht endet.“

- Prof. Dr. Dietger Pforte, Leiter des Referats für Literaturwesen im Kultursenat a.D.

Wolfgang Nieblich, geboren in Reutlingen, aufgewachsen in Stuttgart

(Bundesrepublik Deutschland), Umzug 1954 mit der Mutter nach Kahla und Jena (DDR). Nach vier Semestern Mathematikstudium an der Universität Jena wurde er aus politischen Gründen 1968 exmatrikuliert. Trotz eines OstBerlin-Verbotes durch die Stasi, die ihn von 1966 – 1978 überwachte, gelang ihm der Umzug nach Ost-Berlin. Er studierte Malerei und Grafik in Berlin-Weißensee. Sein Studium finanzierte er durch Texte für Jazzmusik. Nachdem er den Wehrdienst und den Wehrersatzdienst verweigert hatte, wurde er im Januar 1975 von der DDR in den Westen abgeschoben. Zwei Jahre lang illustrierte er anatomische Atlanten und medizinische Zeitschriftenbeiträge. Danach war er ausschließlich Maler, Bildhauer, Bühnenbildner und Autor. 24

12 6


SACHBUCH SACHBUCH / KUNST / KUNST

Wolfgang Nieblich

Kopf Welten

Postkartenkalender 2022

14 Seiten mit farbigen Abbildungen 16,8 x 16,8 cm Deutsch

ISBN: 978-3-96258-098-8 Sept. 2021 ca. (D) 10,00 EUR / (A) 10,60 EUR ISBN 978-3-96258-098-8

9 783962 580988 Die Kalenderblätter sind eine Auswahl aus 450 Arbeiten zum Thema „Kopf “.

Mit tausenden von Büchern in seinem Œuvre, die er vor ins Regal gestellter Reglosigkeit oder vor der potentiellen Mülltonne bewahrt hat, ist das Werk von Wolfgang Nieblich – das Auf- und Überarbeiten von Objekten – nicht nur produktiv, sondern auch voluminös in jedem Sinn. Er hat uns eine innovative Konzeptkunst-Bücherei in neu durchdachter bibliographischer Form geschenkt. – Prof. Garrett Stewart (aus dem Buch: Bookwork: Medium to Object to Concept to Art)

Wolfgang Nieblich

Handbuch für eine Ausstellung Der Versuch einer Anleitung

60 Seiten Klappenbroschur mit farbigen Abbildungen 14,8 x 14,8 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-085-8 bereits erschienen ca. (D) 15 EUR / (A) 15,30 EUR ISBN 978-3-96258-085-8

9 783962 580858

Eine Ausstellung ist für den Künstler das Fenster zur Welt, das er auch weit aufmachen muss. Wenn ihm das nicht gelingt, weshalb auch immer, wird seine Kunst im Verborgenen bleiben. Wolfgang Nieblich, ein Künstler, der über 500 Ausstellungen gemacht hat, hat nachgedacht, was für den Aufbau einer Ausstellung notwendig ist, welche Hilfsmittel man braucht und was man vor und nach einer Ausstellung gemacht haben sollte – vom Hammer bis zur Nylonschnur, vom Werkverzeichnis bis zum Titelschild und vom Laudator bis zum Besucher. 25


FRISCHE BACKLIST / HÖRBÜCHER

Hörbuch

ISBN: 978-3-96258-069-8 (D) 24 EUR / (A) 24,70 EUR

9 783962 580810

Patricia Paweletz Meerjungfrauengesang Roman 280 Seiten Hardcover Lesebändchen 12,5 x 21 cm Deutsch

ISBN 978-3-96258-081-0

Wie Inseln ragen Teile der ein ganzes Jahrhundert umspannenden Lebensgeschichten aus dem Meer des Unbewussten und konturieren so die Spuren, die das Schweigen hinterlässt. Die Lebensstränge von vier Frauen aus drei Generationen einer deutschen Familie werden miteinander verwoben. Clara, Helene, Gitte und Philippa haben alle eine besondere Beziehung zum Wasser.

Meerjungfrauengesang

Auszüge gelesen von Mia Ewald, Regina Stötzel, Susanne Schneider, Eva Gosciejewicz, Patricia Paweletz 1 MP3-CD, 165 Min. 15,00 € ISBN: 978-3-96258-081-0

ISBN 978-3-96258-069-8

9 783962 580698

Lyrik Übersetzung 132 Seiten Hardcover mit Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch

Hörbuch

ISBN: 978-3-96258-074-2 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR ISBN 978-3-96258-074-2

9 783962 580827

Weit sehe ich, weit in die Welten all Götterlieder der Àdda

ISBN 978-3-96258-082-7

Ilse Ritter übersetzte neun ausgewählte Götterlieder neu und entdeckte in den Texten der nord-europäischen Seher eine mythisch-poetische Sicht der Welt. Träume und Sprache sind ur-gestaltende schöpferische Kräfte. Der Lebensbaum Ygdrsiln ist Symbol für den Kreislauf des Lebens. Die Sprache der Dichter ist die „Liebesbrücke“ zwischen den Formen und ihrer geistigen Entsprechung, die Sprache selber, ganz im Sinne der Poetologie, ein Akt der Schöpfung. Ilse Ritter

Weit sehe ich, weit in die Welten all Götterlieder der Àdda

Übersetzt und Gelesen von Ilse Ritter 1 MP3-CD, ca. 40 Min. 15,00 € Regie: Hannes Hametner ISBN: 978-3-96258-082-7

Eine Familiensaga, trotz aller Traurigkeit schön, in ihren lakonischen, sensitiven Bildern, reich an Lebenserfahrung, unsentimental und spannend erzählt von der Schauspielerin, Fotografin, Autorin und Sprecherin Kornelia Boje.„Die Mühsal des aufrechten Ganges“ – und wie viel Kraft es kostet, sich Verletzungen entgegenzustellen, Traumata anzunehmen, Projektionen seelischer Schmerzen auszuschließen: durch das allmähliche Verstehen, das alles so ist wie es ist.

ISBN: 978-3-96258-063-6 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-063-6

Hörbuch

9 783962 580674

Kornelia Boje Gesang der weißen Wände Roman 208 Seiten Hardcover mit farbigem Vorsatzpapier 12,5 x 18 cm Deutsch

ISBN 978-3-96258-067-4

9 783962 580742

Kornelia Boje Gesang der weißen Wände

Gelesen von der Autorin 1 MP3-CD, ca. 240 Min. 13,90 € ISBN: 978-3-96258-067-4

26


FRISCHE BACKLIST / BELLETRISTRIK

Boccaccios Rückkehr in Zeiten von Corona? Marko Martin, Schriftsteller und Weltreisender, misstraut jedoch den großen Gesten und erzählt stattdessen ebenso gewitzt wie sprachspielerisch Geschichten vom (gleichgeschlechtlichen) Eros – aus Tokyo und Jerusalem, aus Marseille und Rio de Janeiro, wo auch die drei titelgebenden „Unschuldigen“ leben. Eskapismus? Mitnichten. Wo der Autor doch auch alles andere als ein Don Juan ist, sondern ein empathischer Chronist nur scheinbar fremder Lebenswirklichkeiten, in denen man sich allzu oft auch rigider Traditionen erwehren muss. Hinzu kommt, und der Leser erfährt es peu à peu: Dieses Buch erzählt nicht nur von Lust, sondern wagt letztlich noch ungleich mehr – Bericht zu geben von einer Lebensliebe.

Marko Martin Die Unschuldigen Erzählungen 380 Seiten Hardcover Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-075-9 (D) 25 EUR / (A) 25,80 EUR

ISBN 978-3-96258-075-9

9 783962 580759

Helge ist Linkshänder, lustvoll malt und kritzelt er mit seiner linken Hand, doch in der Schule wird er umerzogen. Dennoch bleibt das Schreiben seine Leidenschaft und er versucht in jungen Jahren als Autor zu reüssieren. Nach der Veröffentlichung zweier Romane mit nur mäßigem Erfolg sieht er sich erneut zu einer Kehrtwende gezwungen. Er gibt sein eigenes Schreiben auf und lektoriert von nun an Fremdtexte für eine Service-Agentur. Doch die linke Hand, die wilde, die starke, meldet sich zurück, Helge gibt ihr nach und beginnt zaghaft mit der linken Hand die Geschichte seiner großen Liebe Elena und ihrem Selbstmord aufzuschreiben. Am Ende fragt er sich: Soll ich mich noch einmal durch den Dschungel des Literaturbetriebs kämpfen? Die Kälte gesättigter Lektoren und Verleger ertragen? Seine Herzhand sagt ja.

Volker Kaminski Herzhand Roman 216 Seiten Hardcover Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-076-6 (D) 24 EUR / (A) 24,70 EUR

ISBN 978-3-96258-076-6

9 783962 580766

Anders als in ihrem 2017 bei PalmArtPress erschienenem Band „Vorfahren, Verwandte und andere Verwirrungen“ richtet Susanne Alge ihren Blick diesmal nicht auf die unmittelbare Verwandtschaft, sondern auf die „Menschenfamilie“, deren Susanne Alge widersprüchliches Zusammengehörigkeitsgefühl Von Fremden und anderen irrlichtert zwischen Desinteresse, Akzeptanz aus Außenseitern Nächstenliebe, strikter Ablehnung oder gar Leben Erzählungen gefährdenden Angriffen auf DAS Laute, Lustige, 180 Seiten Bunte, Neue, Ungewohnte – FREMDE. mit Fotos von Hartwig Riemann Hardcover Lesebändchen „Susanne Alge erzählt uns die Geschichten von der krummbuckligen Verwandtschaft im sachlichen Ton 14 x 21 cm und zügigen Tempo der Reportage. Da wird nicht beDeutsch urteilt, verurteilt, sich gewundert, sondern schlicht berichtet, mitgeteilt, was sich ereignet hat – der ironischsatirische, augenzwinkernde Unterton allerdings ist unüberhörbar.“ – Cornelia Staudacher, Literaturkritikerin

27

ISBN: 978-3-96258-073-5 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-073-5


FRISCHE BACKLIST / BELLETRISTIK Berlin in den Zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Tanja Wekwerth Seerosenzimmer Roman 380 Seiten Klappenbroschur mit farbigem Vorsatzpapier 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-078-0 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-078-0

Die junge Elsa wird von ihrem Vater, dem Zauber- und Varieté-Künstler Jossi Albrecht, zu seiner Assistentin ausgebildet. Schnell stellt sich heraus, dass sie ihrem Vater an Bühnenpräsenz, Menschenkenntnis und Hellsichtigkeit weit überlegen ist. Schon bald entbrennt ein unterschwelliger Konkurrenzkampf zwischen Vater und Tochter, dem Jossi eine manipulative Mischung aus Strenge und Zuneigung entgegensetzt. Ein geheimnisvoller Teich im Garten und ein verschlossenes Zimmer im großen Elternhaus werden zu Zufluchtsorten, an denen sich Elsa sicher fühlt.

9 783962 580780

Fritz Bremer In allen Lüften hallt es wie Geschrei Fragmente einer Biographie 200 Seiten Mit einem Nachwort Irene Stratenwerth Hardcover Lesebändchen 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-071-1 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR ISBN 978-3-96258-071-1

„Fritz Bremer beschreibt zwar auch den Wahnsinn des Jakob van Hoddis und seine herben Ausdrucksformen, aber er ist weit davon entfernt, dem, wofür van Hoddis einsteht, durch irgendwelche diagnostischen Kategorien den poetischen Lebenshauch zu nehmen. Fritz Bremer ist keiner, der einer glatten Rationalität traut. Viel näher als den Kategorien der psychiatrischen Wissenschaft scheint er dem Selbstverständnis des Dichters selbst.“ – Renate Schernus, Sozialpsychiatrische Informationen

„Bremers Biographie fragt, ohne es je auszusprechen: Wie würde uns jemand wie Hoddis heute begegnen?“ – Irene Stratenwerth, Die ZEIT

9 783962 580711

Manfred Giesler Der Besuch oder „Ficken Sie Schweine...?“ Mit Heiner Müller bei Ernst Jünger. Szenen. Skizzen. 200 Seiten Klappenbroschur 10,5 x 14,8 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-072-8 (D) 15 EUR / (A) 15,30 EUR

„Der Besuch war schon mehrfach erwogen und immer wieder verworfen worden. Einige Gläser im Café MORA in Berlin Kreuzberg (laut Karte: Müller Whisky, ein Drittel Glenfiddich, zwei Drittel Wasser), und ein neuer Anlauf war beschlossen. Wer diesmal den Anstoß gab, Ernst Jünger besuchen zu wollen, weiß ich nicht mehr; nur noch, daß Heiner Müller beim Abschied sagte: – Arrangiere das, Stichwort: Ernesto, und denke daran, wenn du mich anrufst, telefonierst du mit allen Geheimdiensten dieser Welt. Auch sonst zu keinem ein Wort, sonst stehen die ganzen Idioten von der Presse vor der Tür. Wir schreiben spätes Frühjahr 1987.”

ISBN 978-3-96258-072-8

28


FRISCHE BACKLIST / KANADA 2021 „Dieses Buch ist so spannend geschrieben, dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte.“ – Andreas Bomba, Hessische Rundfunk 2

Luise Ludwig ist 17, als sie im Sommer 1863 in der Wetterau aufbricht. Für drei Jahre ist sie als Tanzmädchen bei einem sogenannten Landgänger verdingt. Zunächst in Kalifornien, dann in British Columbia (heute Kanada). Dort, wo der Goldrausch massenhaft Männer anlockt, ist mit jungen Frauen viel Geld zu verdienen. Mutterseelenallein strandet sie in einem Bordell in San Francisco. Nachdem ihr die Flucht ins kanadische Goldgräberland gelungen ist, will sie bald nur noch eins: zurück in die Heimat. Was sie auf ihrer abenteuerlichen Reise erlebt, was sie daraus lernt und wer ihr begegnet erzählt die Autorin historisch präzise und packend. Zum ersten Mal spielt ein Roman in der Welt, die vor über hundert Jahren viele deutsche Auswanderer anzog und manche reich machte. Die sorgsame Wortwahl beschreibt die Schönheiten Südafrikas und bietet damit ihren Lesern eine kulturelle Erziehung.“

Irene Stratenwerth Hurdy Gurdy Girl Eine weite Reise durch die Nacht Roman 380 Seiten Hardcover Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-062-9 (D) 25 EUR / (A) 25,80 EUR

ISBN 978-3-96258-062-9

9 783962 580629

– Judith Reveal, New York Journal of Books

Hass und Liebe, Schuld und Erlösung unter dem Himmel von Afrika … Das komfortable Leben der Wissenschaftlerin Zoe Du Plessis (35) wird durch den brutalen Mord an ihrem Geliebten Dario erschüttert. Von Schuldgefühlen geplagt, flieht Zoe auf den alten Familiensitz in der KapWein-Region. Als sich das Land, das sie zu kennen glaubte, mit dem Ende der Apartheid verändert, ist Zoe konfrontiert mit den dunklen Geheimnissen aus der afrikanischen Vergangenheit ihrer Familie. Ihre Reise der Trauer, der Sühne und der Selbstfindung führt sie auf eine Expedition in den sengenden Sand der Kalahari-Wüste, wo sie nach menschlichen Fossilien sucht. Schließlich bringt Zoe die Grundwahrheiten über sich selbst ans Licht, die sie nach Sansibar führen, wo sie zu ihrer Würde und Freiheit findet. Das Unlogische muss seine eigene Logik haben ...“ Diese Erklärung, wiedergegeben in einem Stück am Anfang der Sammlung, könnte als eine Prämisse für das Buch im Ganzen stehen. Diese Mini-Fabeln, ekphrastische Erzählungen, und die wunderschöne elegische Sequenz, die das Buch zum Abschluss bringt, zeigen, jede aufs Neue, dass das Reale vom Surrealen unterlegt wird, eher als andersherum. Lies jede einzelne langsam, und sieh, wie sie aufblüht in den Fugen dessen, was einmal als gewöhnliches Alltagsleben angesehen wurde.“ - Roo Borson, Kanadische Autorin

Eve Joseph bewegt sich geschickt zwischen Perspektiven und Stimmen, jede einzelne deutlich und einnehmend, während sie immer wieder Bilder anbietet, die dem Leser noch lange im Gedächtnis bleiben, ‚beleuchtet wie Laternen, die in den Nachthimmel schweben‘ …“ – Andrea MacPherson, Canadian Literature

29

Arianna Dagnino Die Afrikaanerin 340 Seiten Klappenbroschur aus dem Kanadischen Heddi Feilhauer 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-059-9 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-059-9

9 783962 580599

Eve Joseph Wortgefechte 90 Seiten Hardcover mit farbigem Vorsatzpapier Lesebändchen Aus dem Kanadischen Barbara Herrmann 12,5 x 18 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-060-5 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-060-5


FRISCHE BACKLIST / ESSAYISTIK

Wiebrecht Ries Der Schatten der Zypressen Literarisches Sachbuch 380 Seiten Hardcover Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-044-5 (D) 25 EUR / (A) 25,80 EUR

ISBN 978-3-96258-044-5

9 783962 580445

Gesine Palmer Tausend Tode Über Trauer reden Literarisches Sachbuch 150 Seiten Hardcover Lesebändchen 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-041-4 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-041-4

9 783962 580414

Klaus Ferentschik Kalininberg & Königsgrad Große Miniaturen 110 Seiten Hardcover Lesebändchen 12,5 x 18 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-043-8 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-043-8

Der Schatten der Zypressen, ein Buch des Philosophen und Schriftstellers Wiebrecht Ries, ist Erinnerungsarbeit. Sie folgt dem Ruf Schau heimwärts, Engel! Die Zeit, die alles gibt und alles raubt. Trauer und Revolte. Verzweifelter Versuch, den geliebten Toten, ihrem vergessenen Leben, ein Gedenken in der Nachwelt zu sichern. Das Unglück der Familie, das Scheitern der Liebe, die Einsamkeit, letztendlich das Phänomen des Todes begründen in den Jahren der Lehre an der Universität das Recht auf radikale Fragen in einer Philosophie, die sich in der Aufdeckung einer „zweiten Realität“ in der ersten als Kunst versteht. Es geht um Grenzgänge zwischen Wachen und Traum am Rand einer geheimnisvollen Welt des Verborgenen. Sie ist unheimlich und nicht ungefährlich.

Wer Menschen auf dem letzten Weg begleitet, braucht selbst Begleitung. Eine Trauerrednerin erzählt von ihrer Arbeit in Berlin und von den immer verschiedenen Wegen der Trauer. Übrigens mag ich die Ungewissheit. Sie ist manchmal anstrengend. Aber sie ist eines meiner wichtigsten Arbeitsmittel. Sie ist sogar ein wichtiges Ziel meiner Arbeit mit Trauernden. Ich will mit ihnen gemeinsam die immer bleibende Ungewissheit des Lebendigen der trostlosen Gewissheit des Todes entgegensetzen.

Gedanken zum Sprechen, Gedanken zum Tod, der oftmals eine Zersplitterung der Beziehungsgefüge und der Identitätenbei den Hinterbliebenen offenbart, Gedanken zu verfestigten Diskursen, die manchmal wieder verflüssigt werden können - alles das wird immer neu kombiniert mit der Erzählung einzelner Episoden.

75. Todestag Königsberg = 75. Geburtstag Kaliningrad Diese literarischen Miniaturen beziehen sich auf Persönlichkeiten, Plätze, Gebäude, Monumente, Dokumente, Skulpturen u. a. aus dem heutigen Kaliningrad sowie einstigen Königsberg. Sie verdeutlichen einmal mehr, dass beide untrennbar zusammengehören, selbst wenn das eine vor 75 Jahren aufgehört hat, offiziell zu existieren. „Ein für seine Bücher über Pataphysik, die steirische Weltmaschine und die Welt der Kabel bekannter Autor ergeht sich mit seinen großen kleinen Geschichten über eine ehemals deutsche und heute russische Stadt nicht in larmoyanter Vergangenheitsbewältigung, sondern verpackt Kaliningrad in ein literarisches Meisterstück.“

–Evolver.at

9 783962 580438

30


FRISCHE BACKLIST / BELLETRISTRIK Ein Wenderoman. Ein Berlinroman. Ein Künstlerroman. Ein Roman über eine lange Reise. Was bedeutet „Flucht“, wenn es keine Heimat mehr gibt? Was ist „Scheitern“ für einen Menschen, der sich von allen Möglichkeiten abgesondert sieht? „Die Wende im Leben des jungen W.“ reflektiert Begriffe, die eine ganze Generation geprägt haben und die heute durch ganz andere Geschehnisse wieder aktuell geworden sind. „Der junge W. entwickelt einen eigenartigen Sog, Wianka schreibt eigenwillig und poetisch-bildhaft.“ – Birgit Böllinger, Sätze&Schätze

„Im dreißigsten Jahr der deutschen Wiedervereinigung legt Frederic Wianka, selbst in der DDR aufgewachsen, mit ‚Die Wende im Leben des jungen W.’ sein herausragendes Romandebüt vor.“

Frederic Wianka Die Wende im Leben des jungen W. Roman 350 Seiten Hardcover Lesebändchen 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-050-6 (D) 25 EUR / (A) 25,70 EUR ISBN 978-3-96258-050-6

– Neues Deutschland, Die Woche

Glaubenssehnsucht in einer entzauberten Welt Zwei Brüder im Geiste und Rivalen vor dem Herrn bereiten sich auf ihr Theologieexamen vor; gottvertrauend der eine, zweifelnd der andere. In der Endphase des gemeinsamen Lernens spüren sie in der Schrift den verborgenen Hinweisen auf Berufung und Erwählung nach. Immer wieder aber wird der Zweifler heimgesucht von der Idee, statt Priester lieber „Weißweintrinker“ zu werden, „um aller Welt Streiche zu spielen.“ Und während sie bei Tage den vierfachen Schriftsinn oder die Bedeutung des alten Bundes diskutieren, ringen sie nachts mit Gott oder schlafen mit Maria. Ginge es nach dem Zweifler, würde dieser Zustand zwischen Erinnerung und Erwartung, leichtsinnigem Scherz und letztem Ernst ewig währen. „Zwischen den Punkten, wo etwas geschieht, in den Momenten des Wartens, dort ist das Gold des Lebens zu finden“.

Ein Schatten löst sich vom hitzeflimmernden Horizont. Es ist eine namenlose Savanne im tiefen Afrika. Es ist Noël, der nach der Ermordung seiner Freundin als Flüchtling in Mitteleuropa landet, wo er nach einiger Zeit als beliebter Barkeeper Fuß fasst. Sein einzigartiger Charme, sein Witz, seine menschliche Wärme sind es, die ihm Türen öffnen. Zwischen Noël, Martha, ihrem gemeinsamen Sohn Julian, sowie Hans, der in Noël zum ersten Mal einen Menschen erkennt, der ihn sieht und akzeptiert, wie er ist, entspinnt sich ein dichtes Netz aus Nähe. „Wolfgang Hermann hat eine ganz eigene Sprache; und er hat sie nicht erst jetzt oder vor kurzem gefunden, sondern hatte sie schon von Anfang an – wurde nämlich vielmehr von ihr gefunden. In allen seinen Büchern begegnet man ihr. Es ist eine sehr präzise und zugleich herrlich kreative Sprache, die nichts auslässt. Es ist, als drängte sich alles, von ihr benannt zu werden, weil es weiß, dass es nicht bleiben kann. Und so, benannt, bleibt es doch.“ – Reinhard Kaiser-Mühlecker, Der Standard

31

9 783962 580506

Wolf Christian Schröder Die Weißweintrinker Roman 244 Seiten Hardcover Lesebändchen 12,5 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-064-3 (D) 22 EUR / (A) 22,70 EUR ISBN 978-3-96258-064-3

9 783962 580643

Wolfgang Hermann Der Lichtgeher Erzählung 134 Seiten Hardcover Lesebändchen 12,5 x 18 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-061-2 (D) 20,00 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-061-2


FRISCHE BACKLIST / LYRIK

Matthias Buth Die weiße Pest Lyrik 266 Seiten Hardcover mit farbigem Vorsatzpapier Lesebändchen Nachwort: Torsten Voss 14 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-057-5 (D) 24 EUR / (A) 24,70 EUR ISBN 978-3-96258-057-5

9 783962 580575

Sara Ehsan Bestimmung / Calling Gedichte 160 Seiten Hardcover mit farbigem Vorsatzpapier Lesebändchen 12,5 x 21 cm Deutsch / Englisch Aus dem Deutschen Adam Knowles ISBN: 978-3-96258-065-0 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR ISBN 978-3-96258-065-0

Die Pandemie durchzieht Staaten und Nationen weltweit. Es ist die weiße Pest. Wir müssen mit ihr leben, sie lässt uns nicht mehr los. In dieser Sterbe- und Überlebenszeit schreibt Matthias Buth Texte zu: Gefühl, Verstand, Sehen und Empfinden verbinden sich. Kann man mit Gedichten Fassung gewinnen? Oder kommt auch die Sprache an Grenzen? Das ist sicherlich so und nie war es anders. Und dennoch oder gerade deshalb wird geschrieben, schreibt Buth. Die Gedichte dieser Sammlung sind in diesem Jahr entstanden, viele nehmen Themen auf, die unmittelbar aus den Wochen und Monaten der Corona ins Wort drängen, andere kommen hinzu, die sich andere Sprachinseln suchen, Gefilde, die Halt geben wollen – auf Zeit. Herausgegeben und verbunden mit einem literaturhistorischen Paßbild von Torsten Voß.

Eine Reise durch ein Terrain, das intim und politisch ist – hoffnungsvoll bitter, wunderschön wütend, zärtlich durch ein verkohltes Ödland sengend. Ehsans Stimme spricht von den politischen Widersprüchen der poetischen Sprache, den menschlichen Wünschen und unserer Fähigkeit zu zerstören. Ehsans Sprache ist in ihrer Spärlichkeit reglementiert, voller Emotionen und schlägt einem in den Bauch. Was diese Gedichte zusammenhält, ist die Reise des Dichters durch die vielen Perspektiven von Liebe, Langeweile und Krieg, Kindern und Eltern ausserhalb der Reichweite, gewalttätiger Trostlosigkeit menschlicher Beziehungen, Zärtlichkeit und Migrationen. Die Sprache selbst ist ein Akteur in diesen Gedichten, sie liefert, sie unterbietet, sieübersetzt, sie mutiert, sie setzt Sätze und manchmal versäumt sie es, „die Stücke zu liefern, um den Satz zu vervollständigen…“.

9 783962 580650

Jutta Habedanck Mensch sein Mansch sein mit Gedankenströmen 150 Seiten, 70 schwarz/weiß Abb. Klappenbroschur 17 x 21 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-045-2 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR

ISBN 978-3-96258-045-2

In diesem Buch treten Bilder und Texte in einen spannungsvollen Dialog. Mensch sein heißt:“ Mansch sein / biblisch gesehen aus Staub und Schlamm / im Kopf der Matsch / die Mischung aus Fakten und Lügen / Glauben und Träumen / Liebe und Hass und Streben nach Glück /und gerade deshalb / auch Mensch sein /.“ Die Texte beschreiben die Verwobenheit von Mensch und Natur und seiner Lust, sie zu manipulieren und sich über sie zu erheben. Sie befassen sich mit seiner Verstrickung in Wirtschaft und virtuelle Welten, mit Emigration, Vergänglichkeit und Glauben. Freie Rhythmen, Blankverse, Gedichte in volkstümlichem Ton, Passagen aus gereimten Zweizeilern und knappe Haikus nach japanischem Muster formen den Ausdruck der Texte. Ihnen stehen die Linolschnitte gegenüber.

* Vorzügsexemplare: Buch (20 EUR) + Original Linolschnitt (80 EUR)

32 9 783962 580452


FRISCHE BACKLIST / KUNST „I LOVE NEW YORK – MY NY“ zeigt erstmals, weitgehend in Originalgröße, eine Auswahl von 65 Zeichnungen, Skizzen und Objekten des Berliner Bildhauers Berndt Wilde, die während seines Aufenthaltes in New York im Winter 2005 auf Kassenzetteln, Tüten, auf Notizblättern und in Skizzenbüchern entstanden sind. Diese momentanen Skizzen sind weder klassische Bildhauerzeichnungen, noch zeichnerische Dokumentationen, sondern furios gezeichnete Eindrücke. Auf seinen Streifzügen durch Straßen und Museen der amerikanischen Metropole hielt der Künstler architektonische Besonderheiten, wie Treppen, Vorstadtfassaden und Bekrönungen der Skyscraper oder einzelne Kunstwerke in den Sammlungen fest.

Berndt Wilde MY NY New York Zeichnungen / Drawings 160 Seiten Klappenbroschur 65 Zeichnungen u. Objekte 21 x 21 cm Deutsch / Englisch ISBN: 978-3-96258-077-3 25 EUR

ISBN 978-3-96258-077-3

9 783962 580773

Ein kollektives Phänomen: Der Mensch und das Meer. Jörg Rubbert schuf mit diesem Buch die Atmosphäre eines endlosen Sommers. Genuss und pure Lebensfreude stehen dabei im Vordergrund. Es ist die Leichtigkeit des Seins, die sich in den Bildern widerspiegelt. Das Meer dient dabei als Kulisse der Selbstinszenierung, als einer der wenigen Orte, an denen Freiheit gelebt wird und möglich scheint. Obwohl die Bilder über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren entstanden, scheinen sie zeitlos zu sein. Sie spannen einen Bogen von den Strandpromenaden der mondänen Badeorte an der Côte d’Azure bis zu den eher weniger bekannten Küstenorten an Amerikas Ost- und Westküste.

Jörg Rubbert Beach Lovers 176 Seiten 157 Farbfotografien Hardcover 24,5 x 28,5 cm Deutsch / Englisch

ISBN 978-3-96258-046-9

9 783962 580469

Als Theaterstück konzipiert ist es durchaus auch ein Lesedrama … Natürlich sind es größtenteils fiktive Gespräche. Fußend aber auf den schriftlichen Nachlässen beider Maler. Beide Fanatiker, Eiferer, Exzentriker und Egozentriker. Eigenschaften ohne die expressive Kunst nicht entsteht, entstehen kann. Unterschiedlicher könnten die Lebenswege von van Gogh und Gauguin kaum sein. Kam der eine als armseliger Missionar aus dem Elend des Kohlereviers Borinage, so der andere als Spekulant und Banker an der Börse in Paris. Beide gescheitert. Jeder in seinem Bereich. Jeder an seinem Anspruch. Heute gelten beide zu den ästhetisch und ökonomisch eindrucksvollsten Malern des 19ten Jahrhunderts. 33

Manfred Giesler Rosa Krabben auf Papier. Vincent van Gogh und Paul Gaughin. Zwei Wege. Ein Ziel. 240 Seiten Klappenbroschur 10,5 x 14,8 cm Deutsch ISBN: 978-3-96258-066-07 (D) 15 EUR / (A) 15,30 EUR ISBN 978-3-96258-066-7

ISBN: 978-3-96258-046-9 (D) 39 EUR / (A) 40,40 EUR


FRISCHE BACKLIST / ENGLISCH

Carmen-Francesca Banciu Fleeing Father Roman 152 Seiten Klappenbroschur aus dem Deutschen Catharine J. Nicely und Elena Mancini 12,5 x 21 cm Englisch ISBN: 978-3-96258-083-4 (D) 16,90 EUR / (A) 17,30 EUR ISBN 978-3-96258-083-4

Es ist ein Buch über ein gescheitertes Gesellschaftssystem und über gebrochene Lebensentwürfe, über soziale Ideale, Fehler und menschliche Schwächen, über Hoffnungen und Enttäuschungen, aber auch über Generationskonflikte und traditionelle Geschlechtsrollen. Es zeigt, wie stark individuelle Biografien und Geschichte miteinander verflochten sind, wie unterschiedliche Herkunft und Weltanschauung Familien zu zerreißen vermögen. – Anke Pfeifer, Literaturkritik.de

Der Roman entfaltet eine Kraft, die den Leser zu fesseln und zu erschüttern vermag.

– ISBN Der TAGESSPIEGEL 978-3-96258-084-1

Vaterflucht, Deutsch ISBN: 978-3-96258-084-1 9 783962 580841

9 783962 580834

Prinzessin Sibylle von Preußen und Friedrich Wilhelm Prinz von Preußen zeichnen in ihrem Buch ein für viele verblüffendes Bild des Sibylle Prinzessin v. Preußen Frierich Wilhelm Prinz v. Preußen großen Königs. Lange Zeit galt Friedrich II. als kalter und gefühlloser Monarch. Nur weThe King’s Love nige wissen von seiner engen Beziehung zu Frederick the Great, His Gentle Dogs and Other Passions seinen Hunden. Die Autoren, selbst Nachfahren des preußischen Königs, erzählen zahlrei160 Seiten, einige Abb. che amüsante Anekdoten, aber auch tragische Klappenbroschur Szenen aus dem Privatleben des Königs, der Aus dem Deutschen ein Hundenarr war. von Dennis McCort Zugleich präsentieren sie eine authentische 12,5 x 21 cm Biographie, die neuere Forschungsergebnisse Englisch aufgreift. Mit diesem Buch liegt eine ebenso unterhaltsame wie aufschlussreiche und vor ISBN: 978-3-96258-047-6 allem auch liebevoll illustrierte Lebensge(D) 18,90 EUR / (A) 19,30 EUR schichte des großen Königs vor. ISBN 978-3-96258-047-6

9 783962 580476

CLAY TREE BIRD Flash Fiction, Poetry, Photography

Christian Wingrove-Rogers CLAY TREE BIRD Flash Fiction, Poetry, Photography 68 Seiten Klappenbroschur 12,5 x 18 cm Englisch Christian Wingrove–Rogers PalmArtPress

ISBN: 978-3-96258-080-3 (D) 14,90 EUR / (A) 15,30 EUR ISBN 978-3-96258-080-3

Kunst und Poesie, die in Harmonie mit der spontanen Kreativität der Natur arbeiten, werden wie die Schöpfung aus und von sich selbst heraus natürlich und frei entstehen. Dies ist eine Sammlung von sieben Geschichten und sieben fragmentarischen Gedichten. Sie wurden alle während des Frühlings, Sommers und Herbstes 2020 geschrieben, einer Zeitspanne, die, wenn die Zukunft zurückblickt, mit einem Begriff bezeichnet werden wird, der noch nicht entschieden ist. Die Worte in dieser Sammlung wurden nicht als Ergebnis dieser Periode geschrieben, aber sie wurden zweifellos von ihr beeinflusst. Alle Worte wurden geschrieben unter dem Einfluss von frisch gesammelten Wildkräutern, heißem Wasser und Honig. 34


FRISCHE BACKLIST / ENGLISCH Eine Obsession, die in London und Luzern spielt – ein eher zweitklassiger Journalist und Schriftsteller fixiert sich in seinen Phantasien auf eine amerikanische Schriftstellerin – ein verhängnisvolles Netz von (Selbst-) Täuschungen. „Claudia emailed him incessantly and almost every message covered a different topic. Singing birds was her favourite one. She knew, for example, that different groups of nightingales, blackbirds and canaries sing different songs; these songs depended on the birds’ urban or natural habitat, and birds respond to the noises they hear. Some imitate them, others sing against them. Claudia used an image with which Lionel was strangely familiar. She wrote: All these birdsong lines formed an invisible pattern in the air, like the lines in a huge slab of marble.“

Rüdiger Görner The Marble Song Roman 280 Seiten Klappenbroschur 12,5 x 21 cm Englisch ISBN: 978-3-96258-079-7 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR ISBN 978-3-96258-079-7

(Auszug aus dem Buch)

9 783962 580797

Robert Brandts, “geformt von dem Lehm des Lesser Floyd River, dem Ganges von Sioux County, Iowa“, lehrte Englisch in Kenia, dann Kreatives Schreiben und Afrikanische Literatur an der University of California, Santa Barbara. Bob Brandts besass eine Bar, „The English Department“, baute sein eigenes Haus (und baute ein neues, nachdem er das erste bei einem Waldbrand verlor), malt in Öl und Pastel und braut sein eigenes Bier. Er veröffentlichte die Gedichtbände As We Drifted und Dear 732, aus denen und aus der Anthologie „ondas“ hier eine Auswahl präsentiert wird, mit deutschen Nachdichtungen von Mitch Cohen und Wolfgang Heyder. Bei Dichterlesungen hat sich Robert Brandts die Bühne mit Kenneth Rexroth, Lawrence Ferlinghetti, Alan Ginsberg und Gary Snyder geteilt.

Robert Brandts As We Drifted Als wir dahin trieben Gedichte 100 Seiten Hardcover mit farbigem Vorsatzpapier Lesebändchen 12,5 x 21 cm Deutsch/Englisch Aus dem Englischen Mitch Cohen u. Wolfgang Heyder ISBN: 978-3-96258-056-8 (D) 20 EUR / (A) 20,60 EUR ISBN 978-3-96258-056-8

9 783962 580568

Reinhard Knodt verbindet Philosophie und Poesie zu einem untrennbaren Amalgam. Das Buch, das in erster Auflage schnell vergriffen war, zeigt, dass “Schmerz” nicht etwas Negatives, zu Vermeidendes ist, sondern wie Sehnsucht, Heimweh, Liebesschmerz oder Nachsinnen über Verlust zu den wertvollsten Angelegenheiten des Lebens gehört. Thematisiert werden Grundsituationen: Ich bin krank, ich habe geheiratet, ich habe einen Chef, ich habe ein Kind …, aber auch die geistige Verfasstheit unserer Zeit. Die sehr dicht gewebten Texte eignen sich gelegentlich fast zur Meditation, andererseits aber markieren sie auch eine geradezu dringliche Atmosphäre des Appells, “wesentlich” zu werden. Das Ende markiert eine “Lösung”, die nicht in der Vermeidung des Schmerzes besteht. 35

Reinhard Knodt Pain / Schmerz Miniatures/ Miniaturen 200 Seiten Klappenbroschur Aus dem Deutschen Dennis McCort 14 x 21 cm Englisch / Deutsch ISBN: 978-3-96258-052-0 (D) 18,90 EUR / (A) 19,50 EUR ISBN 978-3-96258-052-0


PalmArtPress ist ein internationaler Verlag mit deutschem, englischem sowie bilingualem Programm. Der Verlag hat seinen Sitz in Berlin-Wilmersdorf. Markantes Merkmal von PalmArtPress ist die experimentierfreudige Verbindung von Literatur, Kunst und Kultur. PalmArtPress hat das Ziel, kulturelle Vielfalt und internationalen Austausch jenseits des Massenmarkts zu fördern. Die Interkulturalität zeigt sich in den Schwerpunkten des Verlagsprogramms. Das Programm, das deutsch- und englischsprachige Literatur, Theaterstücke, Philosophie und Kunstbücher umfasst, präsentiert eine Vielfalt von Genres und Themenbereichen und findet seinen Ausdruck in der Präsentation des kreativen Geistes von Schriftstellern aller Disziplinen im Spiegel und Kontext der Bildenden Künste.

AUSLIEFERUNGEN: DEUTSCHLAND

GVA Auslieferung Anna-Vandenhoeck-Ring 36 37081 Göttingen Tel. (0551) 3842 00-0 Fax. (0551) 3842 00-10 bestellung@gva-verlage.de ÖSTERREICH BUBO BuchBote Tuersgasse 21 1130 Wien Tel. (43) 18793427 info@.bubo.at USA Small Press Distributor 1341 Seventh Street Berkley, Ca. 94710-1409 Tel. (510) 524-1668 Fax. (510) 524-0852 www.spdbooks.org

PalmArtPress Inh. Catharine J. Nicely Pfalzburger Str. 69 10719 Berlin Tel: 030-86390429 www.palmartpress.com info@palmartpress.com Wir unterstützen

die Kurt Wolff Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlagsszene.

PalmArtPress is an international publisher with German, English and bilingual program. The publishing house is located in BerlinWilmersdorf. A distinctive feature of PalmArtPress is the experimental combination of literature, art, and culture. PalmArtPress aims to promote cultural diversity and international exchange beyond the mainstream. The interculturality is represented in the focal points of the publishing program. The program, which includes German and English literature, dramas, philosophy, and art books, presents a variety of genres and subject areas; its mission is to present the creative spirit of writers from all disciplines as reflected by and in the context of the visual arts.

Verlag

Deutsche & Englische Bücher Publisher German & English Books

Shop

Bücher, Kunstkarten, Einblattdrucke Books, Art Prints, Broadsheets

Galerie

Zeitgenössische Kunst Contemporary Art

Events

Lesungen, Vorträge, Musik … Readings, Lectures, Concerts …

Shop   Gallery

Events