{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Vorschau Frühjahr 2020 lectorbooks GmbH, Dialogweg 7, CH-8050 Zürich, T +41 (0) 44 381 51 01, info@lectorbooks.com  Distribution Schweiz: Buchzentrum AG, Industriestrasse Ost 10, CH-4614 Hägendorf, T +41 (0) 62 209 26 26, F +41 (0) 62 209 26 27, kundendienst@buchzentrum.ch  Vertretung: Petra Troxler, AVA Verlagsauslieferung AG, Centralweg 16, CH-8910 Affoltern, T +41 (0) 44 762 42 05, p.troxler@ava.ch  Distribution Deutschland und Österreich: GVA, Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen GmbH & Co. KG, Anna-Vandenhoeck-Ring 36, D-37081 Göttingen, bestellungen@gva-verlage.de  Vertretung: Christian Geschke, Luppenstraße 24b, D-04177 Leipzig, T / F +49 0341263 080 33, geschke@buchkoop.de 

www.lectorbooks.com


Gion Mathias Cavelty Innozenz Gebunden, Goldprägung, Lesebändchen ca. 144 Seiten, 11 x 18 cm CHF 22.00 / € 18.00 (D) / € 18.50 (A) 3. Februar 2020 Auch als Ebook erhältlich

ISBN 978-3-906913-21-6

Ebenfalls erhältlich: Gion Mathias Cavelty Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete

ISBN 978-3-906913-19-3


Der Inquisitor Innozenz wird vom Papst ins kleine Dorf Schwamendingen geschickt. Seine Mission: den Schädel des ersten Menschen aufzuspüren, der sich dort in den Händen einer diabolischen Sekte befinden soll. Begleitet wird Innozenz vom absolut reinen Buch, das durch keinen einzigen Buchstaben besudelt wird. Die beiden wissen nicht, dass sie es bald mit der schwärzesten Form von Magie zu tun bekommen werden ...

Schwarze Magie allenthalben. Dämonen, Hexen, Alchemisten, mysteriöse Viola-da-Gamba-Spieler. Und mitten in Schwamendingen: der arbor mortis, der Baum des Todes. Kein Wunder also, dass das absolut reine Buch sofort wieder abreisen will. Doch Innozenz nimmt seinen Auftrag ernst. Mit dem Schädel des ersten Menschen ist nicht zu spassen, schliesslich hat Gott diesen ja nach seinem Bilde geschaffen. Die Suche gestaltet sich indes diffizil; überall tun sich infernalische Abgründe und kabbalistische Fallen auf. Wird das reine Buch seine Unschuld behalten können? Und wird Innozenz’ ebenso unbeflecktes Herz das Abenteuer heil überstehen? Gion Mathias Caveltys neuer Roman ist eine absurde Höllenfahrt, gespickt mit schwärzester Philosophie. Was ist Schöpfung? Was ist Nichtschöpfung? Wäre es am besten, wenn gar nichts existierte? Was passiert, wenn Menschen nicht in Büchern lesen, sondern Bücher in Menschen? Ist nur ein weisses Buch ein gutes Buch? Fans von Der Name der Rose, H. P. Lovecraft und Endlich Nichtleser dürften an Innozenz ihre dunkle Freude haben.

»Und ich wünschte, Gion Cavelty würde mehr schreiben.«

Daniel Kehlmann

© Pascal Mora

Gion Mathias Cavelty wurde 1974 in Chur geboren und studierte ab 1993 in Fribourg italienische Literatur. 1997 erschien sein Debütroman Quifezit oder Eine Reise im Geigen­koffer bei Suhrkamp, fünf weitere Romane folgten, darunter der Bestseller Endlich Nichtleser. 2012 erschien sein Kinder­buch Nemorino und das Bündel des Narren (Salis), im selben Jahr erhielt Cavelty den Zürcher Journalistenpreis. Bei lectorbooks erschien 2017 sein Roman Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete. www.nichtleser.com


Ganz weit draußen ist ein wunderbares Kleinod, perfekt zum immer wieder lesen und als Geschenk für jede Gelegenheit.

Ob vor dem Gemüseregal im heimischen Supermarkt oder auf einem Baumstrunk im Strandurlaub: Adrian Witschi schildert in präziser Sprache skurrile Begegnung­en und prägnante Szenen, die berühren. Das neue Buch des Zürcher Autors (Hoffentlich ist niemand verletzt) wurde vom Grafikstudio Weicher Umbruch kongenial gestaltet und illustriert.

Adrian Witschis mosaikartige Mikrofiktionen verführen die Leserin, den Leser nach Lust und Laune im Buch zu blättern, nach vorne oder hinten springen und seinen eigenen Weg durch das Buch zu finden. Zusammen ergeben die Erzählungen ein fragmentiertes größeres Bild, in dem die großen Fragen stehen: Geben oder nehmen? Gehen oder bleiben? Lachen oder weinen?

Adrian Witschi Ganz weit draußen Gebunden, mit 12 Illustrationen in Farbe 96 Seiten, 13.5 x 18.5 cm CHF 25.00 / € 20.00 (D) Bereits erschienen

ISBN 978-3-906913-20-9

Eigens für das Buch hat das Zürcher Grafik­ studio Weicher Umbruch Illustrationen gestaltet, die mit den Texten auf einer visuellen Ebene spielen und sie assoziativ weiterführen.

© Cyril Müller

Adrian Witschi, geboren 1981, hat Germanistik, Philosophie und Geschichte in Zürich studiert. Nach seinem Abschluss arbeitete er als freier Autor und Journalist für verschiedene Zeitschriften, Filmproduktionen und für das Theater. 2012 war er Mitherausgeber und -autor der Anthologie Live-Ticker (Echtzeit). 2015 erschien seine Novelle Hoffentlich ist niemand verletzt (Salis Verlag). Adrian Witschi lebt in Zürich. www.adrianwitschi.ch


Beat Gloor Der kleine deutsche Wortschatz

Beat Gloor Erziehung als Aufgabe

Broschur 168 Seiten, 12.5 x 19 cm CHF 18.00 / € 15.00 (D)

Broschur 64 Seiten, 12.5 x 19 cm CHF 10.00 / € 9.00 (D)

ISBN 978-3-906913-08-7

ISBN 978-3-906913-09-4

Der kleine deutsche Wortschatz ist eine Einladung zur spielerischen Sprachbetrachtung, die immer auch menschliche Selbstbetrachtung ist. Das Büchlein verdankt sich der Begeisterung darüber, dass deutsche Wörter gerne Verbindungen eingehen und immer wieder neue kleine Wortschätzchen zeugen. Der kleine deutsche Wortschatz versammelt die 100 vielseitigsten Verben (wie laufen, fließen, ziehen) mit dem Ziel, in Kombination mit 25 Vorsilben (ab-, an- bis ver- und zer-) möglichst viele Wörter zu erhalten.

Beat Gloor veröffentlicht den vielleicht endgültigen Erziehungsratgeber. Der Band löst alle Fragen bis ins Jahr 3000 und ist in zehn Sekunden auswendig gelernt. Gloor ist der Meinung, dass wir uns im Umgang mit Kindern nicht auf den Verstand, sondern auf das Herz verlassen sollten. »Das Großhirn ist noch zu jung, um allein entscheiden zu können – vor allem wenn es um kleine Menschen geht, die erst Gefühle verstehen«, schreibt er. Das Großhirn ist erst etwa 450’000 Jahre alt, während die Menschen schon seit vielen Millionen Jahren Kinder bekommen …

Beat Gloor konk

Beat Gloor klonk

Broschur 192 Seiten, 18.5 x 19 cm CHF 24.00 / € 20.00 (D)

Broschur 208 Seiten, 18.5 x 19 cm CHF 24.00 / € 20.00 (D)

ISBN 978-3-906913-17-9

ISBN 978-3-906913-18-6

Seit aus den Höhlenzeichnungen die Schrift entstanden ist, hat es immer wieder Menschen gegeben, die Bild und Wort neu zu vereinen versuchten – auf der Suche nach diesem immer wieder springenden Punkt. Vor etwa sechstausend Jahren begann sich das Bild, auf dem der Blick frei umherschweifen konnte, in Symbole aufzulösen, die in einer bestimmten Reihenfolge wahrgenommen wurden. Es wurde zu Zeilen zerschnipselt, die aneinander gereiht ein lineares, gerichtetes Geschehen ergaben: Geschichte(n).

Konkrete Texte entstehen aus Freude am Spiel, aus dem Wunsch nach Erkenntnis, aus Wahrnehmung und Reflexion. Die Gesellschaft verändert sich. Die Sprache verändert sich. »Knappheit, Konzentration und Einfachheit« waren für Eugen Gomringer das Wesen der konkreten Poesie. Er sah die Verwandtschaft von Text und Bild auch im Alltag, »wo aus Schlagworten und Buchstabengruppen Gebilde entstehen, die Muster einer neuen Dichtung sein können«.


Dominik Dusek Er tritt über die Ufer Roman

David Signer Dead End Erzählungen

Gebunden, Prägung, Lesebändchen 368 Seiten, 11 x 18 cm CHF 25.00 / € 20.00 (D) Auch als E-Book erhältlich

Gebunden, Prägung, Lesebändchen 352 Seiten, 11 x 18 cm CHF 25.00 / € 20.00 (D) Auch als E-Book erhältlich

ISBN 978-3-906913-11-7

ISBN 978-3-906913-04-9

In einem virtuos konstruierten Mix aus Zeitund Textebenen erzählt Dominik Dusek die Geschichte zweier verlorener Männer in den ersten fünfzehn Jahren des neuen Jahrtausends. Eingebettet in die Welt der Musik handelt Er tritt über die Ufer von verschwenderischen kreativen Prozessen, Erfolg, Liebe, von Sinn und Irrsinn unserer Gesellschaft. Mit klarer Sprache und großem Schöpfergeist erzählt Dominik Dusek mal provokativ, mal humorvoll eine Geschichte zweier Männer, die sich zunehmend überlagert und spiralförmig auf ein konfrontatives Ende zusteuert.

David Signers neue Erzählungen kreisen um biografische Wendepunkte, an denen bisher geregelte Existenzen aus den Fugen geraten. Eben noch im Alltag verhaftet, finden sich die Protagonisten plötzlich an fremden, düsteren Orten wieder. In Situationen, die sie überfordern. Oder in denen ihr Leben zu einem jähen Ende kommt. Dead End. Mit boshaftem Witz und klarer, verknappter Sprache ist Signer mit Dead End ein fesselnder Erzählband in Tiefschwarz gelungen.

Anna Stern Beim Auftauchen der Himmel Erzählungen

Benjamin von Wyl Land ganz nah Ein Heimatroman

Gebunden, Prägung, Lesebändchen 376 Seiten, 11 x 18 cm CHF 29.00 / € 22.00 (D) Auch als E-Book erhältlich

Gebunden, Prägung, Lesebändchen 160 Seiten, 11 x 18 cm CHF 20.00 / € 18.00 (D) Auch als E-Book erhältlich

ISBN 978-3-906913-00-1

ISBN 978-3-906913-12-4

Vom subtilen Teenagerdrama über einen kurzen, fiesen Krimi bis zum fein ausgearbeite­ ten Beziehungsdrama: Anna Stern bewegt sich souverän und immer spannend zwischen Stilen und Genres. So verschieden die Geschichten auch sind, sie werden stets von der Atmosphäre und Anna Sterns eigenem, charakteristischem Stil getragen und ergeben einen Erzählband, der weit mehr ist als die Summe der einzelnen Texte.

Ein improvisiertes Flüchtlingscamp im Zürcher Hauptbahnhof, ein eskalierender Wahlkampfauftakt der Rechtspopulisten, ein Anschlag auf eine eritreische Familie sowie zwei Mittzwanziger, die nicht zusammenfinden: Das sind die tragenden Elemente, auf denen Benjamin von Wyl eine radikale und brisante Bestandsaufnahme seiner Schweiz wagt. Von Wyl stellt brennende Fragen im Spannungsfeld zwischen Stadt und Land, links und rechts, Resignation und Handeln. Ihm gelingt mit Land ganz nah ein kluger und gewagter politischer Roman.

»(…) ein seltenes Sprachfest.«

Dietmar Dath, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Profile for Frank Niederländer

lectorbooks, Frühjahr 2020  

lectorbooks, Frühjahr 2020

lectorbooks, Frühjahr 2020  

lectorbooks, Frühjahr 2020