lector books, Herbst 2021

Page 1

Vorschau Herbst 2021 Foto: Sarah Lee, unsplash.com

lectorbooks GmbH, Dialogweg 7, CH-8050 Zürich. T +41 (0)44 381 51 01, info@lectorbooks.com  Distribution Schweiz: Buchzentrum AG, Industriestrasse Ost 10, CH-4614 Hägendorf. T +41 (0)62 209 26 26, F +41 (0)62 209 26 27. kundendienst@buchzentrum.ch  Vertretung: Petra Troxler, AVA Verlagsauslieferungs AG, Centralweg 16, CH-8910 Affoltern, T +41 (0)44 762 42 05, p.troxler@ava.ch  Distribution Deutschland und Österreich: GVA, Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen GmbH & Co. KG, Anna-Vandenhoeck-Ring 36, D-37081 Göttingen, bestellungen@gva-verlage.de  Vertretung: Christian Geschke, Luppenstraße 24b, DE04177 Leipzig, T/F +49 0341263 080 33, geschke@buchkoop.de

www.lectorbooks.com



Cyril taucht. Für sein Leben, um sein Leben. Immer tiefer, immer extremer, denn es gilt, die Rekorde in der Apnoe-Disziplin No Limit zu brechen, es gilt, sich selbst zu entfliehen. Im Dreieck zwischen seinen Kindern, schnell wechselnden Affären und dem harten Wettbewerb verliert Cyril bald den Halt und wagt zu viel. Mireille Zindels neuer Roman »Die Zone« ist ein virtuoses und atemloses literarisches Meisterstück. Herbstnovität Mireille Zindel Die Zone Roman Gebunden, Goldprägung, Lesebändchen ca. 144 Seiten, 11x18 cm CHF 26.00 / EUR 19.00 (D) / EUR 19.60 (A) 23. August 2021 Auch als E-Book erhältlich ISBN 978-3-906913-29-2

Beim Treppensteigen hält er die Luft an, im Schwimmbad legt er sich bewegungslos so lange wie möglich auf den Beckengrund. Cyril ist No-Limit-Weltmeister im Apnoetauchen. Seine Konkurrenten sind immer bereit, den letzten Rekord zu brechen. An Land, in Paris, warten auf ihn zwei Kinder aus einer gescheiterten Ehe und oft wechselnde Partnerinnen für immer wildere sexuelle Eskapaden. Dazu sein bester Freund und Tauchpartner Aurel und die Pläne, auszusteigen und eine eigene Tauchakademie zu gründen. Eine Weile gelingt Cyril diese Gratwanderung zwischen den Polen, bis er eines Tages zu viel wagt. Mireille Zindels neuer Roman spiegelt sprachlich virtuos den Zustand des permanenten Atem-Anhaltens: hochverdichtet und poetisch präzise schildert »Die Zone« die Tiefen von Cyrils Leben. Mireille Zindel schafft hier, was nur aussergewöhnliche Romane erreichen: Die perfekte Einheit von Motiv, Sprache und Stil.

Foto: Ayse Yavas

Mireille Zindel, geboren 1973 in Baden (AG), ist eine Schweizer Schriftstellerin. Sie hat Germanistik und Romanistik studiert. Ihre Bücher wurden mehrfach ausgezeichnet. Zindel ist Mutter von zwei Söhnen und lebt in Zürich.


»Jessica Jurassica zeigt in ihrem Roman, was Schreibende erwartet, wenn sie in­ nerhalb der Medien oder der Literatur wirklich unabhängig bleiben wollen: ein Leben im Prekariat, in der Subkultur. Im­ mer einen Boomer vor der Nase – einen älteren, karriereversessenen Mann also, der auch in der Kultur weiterhin das Sa­ gen hat.« Julian Schütt, Kontext, SRF »Und hier zeigt sich das eigentlich Über­ raschende des Romans: Während sich die meisten jungen, feministischen Au­ torinnen gut darin bewegen, Defizite zu beschreiben und an den Pranger zu stel­ len, so geschieht es doch ausgesprochen selten, dass auch ein Lösungsansatz dar­ gestellt wird. Dieser schwingt im Ideal des Kaputten subtil mit und wird doch unmissverständlich klar – Fluchten aus dem patriarchalen System werden kon­ kret genannt.« Veronika Fischer, Saiten

Jessica Jurassica Das Ideal des Kaputten Roman Gebunden, Goldprägung, Lesebändchen 128 Seiten, 11 x 18 cm CHF 26.00 / EUR 19.00 (D) Auch als E-Book erhältlich ISBN 978-3-906913-27-8 »Flüsse des Schmerzes« und »Wasserfälle der Liebe«, rios de dolor und cascadas de amor. Diese Worte sind auf der Hängematte eingestickt, in welcher die namenlose Protagonistin in einem seltsam riechenden Sommer viel Zeit verbringt. Von diesem Punkt aus erzählt sie, wechselnd zwischen Erinnerungen und dem Jetzt, von zwei bewegten Jahren: Vom Abhauen und Ankommen, von Sex und Drogen, vom Verhältnis zwischen Frau und Mann, von Melancholie, Zorn und der Suche nach sich selbst. Und von einem Ayahuasca-Trip, der als Kulminationspunkt furios beschrieben wird.

»Das Ideal des Kaputten« unterläuft dabei geschickt das Bild, das Jurassica mit ihren Tweets und Posts fein säuberlich aufgebaut hat. Dort ihr low life, gespickt mit großen Sprüchen, Drogen, nächtlichen Exzessen und rohem Humor. Hier im Roman das Bild einer reflektierten, feministischen und feinfühligen Erzählerin auf der Suche nach ihrer Rolle, ihrem Platz und nach Liebe außerhalb von gängigen Abhängigkeitsverhältnissen. Jessica Jurassica erweist sich in ihrem Roman als sorgfältige und präzise Autorin. Und das Spiel mit den Metaebenen und den Alter Egos beherrscht sie perfekt: Ist Jessica Jurassica ein Pseudonym oder eine Fiktion? Ist die Erzählerin im Roman die Person hinter Jessica Jurassica oder erfunden? Und wer erschafft hier eigentlich wen?


»Der Zorn über das Kleinhalten und Run­ termachen von Frauen ist seit #MeToo ein Dauerbrenner. In Michèle Minellis Ro­ man lodert dieses Feuer auf einem virtu­ osen Erzählkarussell szenisch präzis und in einer enorm breiten Beispielhaftigkeit der Diversität heutiger Frauenleben.« Hansruedi Kugler, CH Media (Aargauer Zeitung, Luzerner Zeitung, St. Galler Tagblatt) »›Kapitulation‹ ist ein kämpferischer Gesellschaftsroman, der aber nicht aus sicherer Distanz erzählt, sondern mitten aus dem Kampfgebiet von Gleichberech­ tigung und jahrhundertelanger Immuni­ sierung substanzieller Veränderungen. Mag sein, dass es Stimmen gibt, die mahnen, was Frauen in der Gegenwart im Vergleich zur Vergangenheit alles können, dürfen und tun. Aber die Stim­ men vermögen immer weniger zu ka­ schieren, dass es immer noch ein Kampf ist und bleibt.« Gallus Frei, literaturblatt.ch

Michèle Minelli Kapitulation Roman Gebunden, Prägung, Lesebändchen 320 Seiten, 11 x 18 cm CHF 29.00 / EUR 22.00 (D) Auch als E-Book erhältlich ISBN 978-3-906913-25-4 Adrienne Rytz-Bonnet, ehemalige Präsidentin eines internationalen Kunststipendienprogramms, lädt zu einer Réunion ein. Unheilbar an Krebs erkrankt, will sie die Menschen wiedersehen, die ihre einst glücklichste Berufszeit begleitet haben: Künstlerinnen und Künstler, die sie gefördert und mit denen sie in der Villa de Artium auf der Insel Krk ihre beste Zeit verbracht hat. Vier Frauen sagen zu: Aina, eine schweizerischkasachische Aktionskünstlerin, die Schottin Kirsty, vielversprechende Literaturübersetzerin, die Wienerin Brigitte, Bratschentalent, und die französische Starautorin Chloé. Aus spontaner Sentimentalität lädt Adrienne auch ihre Tochter Nomi und die Privatmasseurin Yvonne zum Treffen ein.

In den zwei Tagen vor dem Wiedersehen erleben wir diese Frauen in ihrem Alltag. Aina jobbt im Zürcher Kunsthaus, wo sie missmutig Bilder zählt; Kirsty wird mit ihrem Lebenswerk zu einem zweifelhaften Wettbewerb nach Edinburgh eingeladen; Brigitte hat ihre Bratsche längst gegen einen Zookittel eingetauscht; und Chloé muss sich mit ihrem Literaturagenten auseinandersetzen, der ihr rät, schlanke Bücher zu verfassen. Geschieden, verwitwet, verheiratet, mit oder ohne Kinder: Abschnitt für Abschnitt offenbart sich weibliche Lebensrealität bis hin zur Bruchstelle, an der sie alle ihre Träume, wenn nicht ganz aufgegeben, so doch diminuiert haben. Beim Wiedersehen, nach Essgelage und genügend Getränk, kommt die Frage auf: Wie viel Platz steht uns Frauen heute zu? Nomi, Adriennes Tochter, scherzt: Wenn unser Platz schon so verschwindend klein ist, was wäre, wenn wir alle ganz verschwinden würden – alle Frauen auf einen Streich? Was als Idee zuerst betroffen macht, dann weggelacht wird, bleibt in der subversiv veranlagten Aina haften und wächst in ihr zu einem Plan, der sie das Leben kosten könnte. Am nächsten Arbeitstag geht sie mit einem gefährlichen Ansinnen ins Kunsthaus …


Gion Mathias Cavelty Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete Broschur 144 Seiten, 11 x 18 cm CHF 12.00 / EUR 10.00 (D) Auch als E-Book erhältlich

Gion Mathias Cavelty Innozenz Eine Legende Gebunden, Prägung, Lesebändchen 176 Seiten, 11 x 18 cm CHF 24.00 / EUR 18.00 (D) Auch als E-Book erhältlich

ISBN 978-3-906913-19-3

ISBN 978-3-906913-21-6

Heinz Emmenegger Im Heuschreck Roman Broschur, Prägung 272 Seiten, 11 x 18 cm CHF 19.00 / EUR 16.00 (D)

Beat Gloor Erziehung als Aufgabe Broschur 64 Seiten, 12.5 x 19 cm CHF 10.00 / EUR 9.00 (D)

ISBN 978-3-906913-03-2

ISBN 978-3-906913-09-4

Beat Gloor konk Broschur 192 Seiten, 18.5 x 19 cm CHF 24.00 / EUR 20.00 (D)

Beat Gloor klonk Broschur 208 Seiten, 18.5 x 19 cm CHF 24.00 / EUR 20.00 (D)

ISBN 978-3-906913-17-9

ISBN 978-3-906913-18-6

Anna Stern Beim Auftauchen der Himmel Erzählungen Gebunden, Prägung, Lesebändchen 376 Seiten, 11 x 18 cm CHF 29.00 / EUR 22.00 (D) Auch als E-Book erhältlich

Benjamin von Wyl Land ganz nah Roman Gebunden, Prägung, Lesebändchen 160 Seiten, 12 x 18 cm CHF 20.00 / EUR 18.00 (D)

ISBN 978-3-906913-00-1

ISBN 978-3-906913-12-4

Benjamin von Wyl Hyäne – Eine Erlösungsfantasie Roman Gebunden, Prägung, Lesebändchen 200 Seiten, 11 x 18 cm CHF 26.00 / € 19.00 (D) Auch als E-Book erhältlich

Adrian Witschi Ganz weit draußen Zahlreiche vierfarbige Illustrationen von Weicher Umbruch Gebunden 98 Seiten, 13 x 18 cm CHF 25.00 / EUR 20.00 (D)

ISBN 978-3-906913-23-0

ISBN 978-3-906913-20-9