Knapp Verlag, Herbst 2021

Page 1

HERBST 2021

Knapp Verlag AG Birkenweg 15 | CH-4600 Olten www.knapp-verlag.ch

en, ach Olt n t h c i ere ollte n «Ich w ht in eine and dere n nic ht a ng, nic e Wohnu r, nicht ander t, e g d r n i e u K ene. Ab d war da s h c a w Er lpfer chauke mein S nd ich auch.» u ichsel

Peter B


HERBST 2021

ERSCHEINT IM SEPTEMBER 2021

www.knapp-verlag.ch

DER SUBOPTIMIST

CHRISTOPH SIMON ergründet mit heiterer Leichtigkeit die scheinbare Ernsthaftigkeit der kleinen Dinge. Was man bisher nur hören und sehen konnte, gibt es nun endlich zu lesen. Der Suboptimist versammelt Christoph Simons Solo-Bühnenprogramme. Sie sind unterhaltsam und bezaubernd wie kleine Romane. Christoph Simons Bühnenprogramme sind erfolgreich. Seine Bücher sind es auch. In seinem neuen Roman Der Suboptimist vereint der Autor Kabarett und Literatur mit der ihm eigenen Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit. Er erzählt von Freunden. Von Serge und Max, zusammengeschweisst dank Interrail und Baywatch. Die Geschichte ist auch eine Liebes- und Kapitulationserklärung an den Alltag, eine Komödie rund ums Geschenk, immer wieder Anfänger zu sein und von vorne beginnen zu dürfen. Alles läuft berauschend bei Simons daheim: Die Kinder erziehen den Vater. Der Vater arbeitet an seiner Reparaturstrategie: «Anschreien, draufschlagen, Sekundenleim». So weit, so zauberhaft. Wäre da nicht dieser Fremde, der auf einmal vor der Tür steht und alles auf den Kopf stellt.

Christoph Simon Der Suboptimist Gebunden, 13,5 x 21,5 cm ca. 180 Seiten ISBN 978-3-906311-87-6 CHF 27.00 | EUR 25.00

Christoph Simon ist Gewinner des Salzburger Stiers 2018 und zweifacher Schweizer Meister im Poetry Slam. Seine Romane und Texte sind in neun Sprachen übersetzt und mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet worden. 2

Die Geschichte ist aber auch eine romantische Komödie und handelt von zwei Menschen in zwei Welten. Er: Ein Vagabund. Sie: Eine Karrierefrau. Er erhöht mit seiner Gitarre den Umgebungslärm. Sie sitzt von der Liebe enttäuscht im Büro. Tränen tropfen auf den Laptop, was der Tastatur nicht guttut. Also beschliesst er, ihr einen Mann zu finden: den Richtigen für fast alles. Simon spannt in Der Suboptimist den Bogen vom verzagten Ich zum Universum. Drei Menschen im VW-Bus: Sie suchen das Gute und Wahre und finden das Leichte und Katzenkörbe. Der Poet sucht Antworten. Der alte Hippie macht nicht mehr aus jedem Problem ein Problem. Und die Hausärztin stiehlt allen die Show.

«Zuhause in seinen Worten, lädt mich Christoph Simon ein in unübersichtlichen Raum, stellt das Licht unter den Scheffel seiner Grossartigkeit, schaut auf die Welt und die Dinge und entwirft im Regen die subversive Kraft des Scheiterns und der genialen Selbstüberschätzung. Seine Texte flirren, kreisen um meinen Verstand, streifen meinen Muskel called Herz und lassen sich als warmes Gefühl in meinem Ranzen nieder. Zum Glück geht es ihm um nichts weniger als die Rettung der Welt. Gut so! Halleluja!» Michel Gsell


www.knapp-verlag.ch

ERSCHEINT IM OKTOBER 2021

WIENACHTES GSCHICHT

T IN MUNDAR SCH T U E D UND HOCH

HERBST 2021

POST AUS BARCELONA

Bei PEDRO LENZ und RETO STAMPFLI geht es in der Weihnachtskrippe erfrischend anders zu und her. Die in diesem Buch versammelten Weihnachtsgeschichten von Pedro Lenz und Reto Stampfli sind anders: Sie sind modern, überraschend, zeitlos und unterhaltsam. Der Poet Lenz und der Theologe Stampfli regen zum Nachdenken und Schmunzeln an. Das Weihnachtsbuch Post aus Barcelona ist ein Lese- und Vorlesegenuss in Mundart und Hochdeutsch – aber nicht nur zu Weihnachten. Die zwanzig Geschichten von Pedro Lenz und von Reto Stampfli sind eine wohltuende Lektüre durchs Jahr hindurch. Aber an Wienachte halt noch ein bisschen mehr …

Pedro Lenz | Reto Stampfli Post aus Barcelona Wienachtsgschichte in Mundart und Hochdeutsch Gebunden, 13,5 x 17,5 cm ca. 140 Seiten ISBN 978-3-906311-90-6

Foto: Daniel Rihs

CHF 19.80 | EUR 17.00

Pedro Lenz, geboren 1965 in Langenthal. Er lebt in Olten, schreibt Bücher und ist Kolumnist für Zeitungen und Zeitschriften. Für sein Schaffen wurde der Bühnenautor mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Schweizer Kleinkunstpreis (2015) und dem Schweizer Filmpreis (2014) für das beste Drehbuch von Der Goalie bin ig. Bei Knapp sind erschienen: Der Weg zum Himmel – siebzig Heldenporträts (2020, 2. Auflage) und Die Prinzessin, der General und die Sängerin (2016, 2. Auflage). Darin versammelt sind auch Geschichten von Alex Capus und Franz Hohler.

Nachfolgend ein Ausschnitt aus Pedro Lenz’ Unger vier Ouge: Es isch di letschti Wuche vor de Wiehnachtsferie gsi. Der Lüscher, mi Gwärbschueulehrer, het mi i ds Besprächigszimmer zitiert. Das het nüt Guets chönne bedütte, i ha müessen aanäh, es heig mit mine Leischtige z tüe. I ha drum nid grad di beschti Phase gha. D Fründin het Schluss gmacht. Uf der Büez hei si mi schigganiert und deheimen isch d Stimmig greizt gsi, sit der Vatter wäge däm Unfau nümm het chönne go schaffe. Ussertdäm han i d Nase so gstriche vou gha vo däm ganze Coronazüg und au dene Schutzvorschrifte. Und jetz auso no der Gwärbschuelehrer, der Lüscher, wo seit, är wöu no mit mer rede.

Reto Stampfli, geboren 1969 in Etziken, wohnt und wirkt in Solothurn. Er studierte Philosophie, Germanistik und Theologie. Bei Knapp sind erschienen: Tatsächlich Solothurn (2009, vergriffen), Die Schwiegermutter des Papstes (2012), Weggeschwemmt (2013), Heimatland Wasseramt (2014, vergriffen) und Affengeist (2019). 3


HERBST 2021

www.knapp-verlag.ch

DIE GANGSTER VON MANAGUA

ERSCHEINT IM OKTOBER 2021

ELIE PETER erzählt von einer langen Reise des Sich-Näherkommens. Elie Peter lädt in seinem zweiten Roman zu einer rasanten Reise rund um die Welt ein, in deren Verlauf sich Vater und Sohn näherkommen. Eine wunderbare Geschichte über Glück, Vertrauen und Zuversicht. «Papa, in deinem Regal habe ich ein kleines Buch gefunden, eingebunden in braunes Leder.» «Ach ja?» «Ich hab’s aufgeklappt. Das ist ein Reise-Tagebuch! … Ist das von dir, Papa?» Der Vater erschrickt. Er weicht aus. Doch der vierzehnjährige Samuel, der im Rollstuhl sitzt, lässt nicht locker. Bis der Vater Samuel Abend für Abend eine Geschichte vorliest. So nimmt er seinen behinderten Sohn mit auf eine atemberaubende Reise. Diese führt in zweiundzwanzig Abenteuern rund um den Globus: von einem gigantischen Affen in Myanmar zu einem tragischen Liebespaar in Indien und bis nach Nicaragua zu den berüchtigten Gangstern. Die Abenteuer sind mal furchterregend – mal glucksend heiter. Zum Brüllen komisch – oder zum Schluchzen traurig. Und immer voller Überraschungen. Elie Peter erzählt eine berührende Vater-Sohn-Geschichte. Und am Ende sind auch die Leserinnen und Leser erleichtert.

Elie Peter Die Gangster von Managua Gebunden, 13,5 x 21,5 cm ca. 180 Seiten ISBN 978-3-906311-88-3 CHF 27.00 | EUR 25.00

«Ein neuer Stern am prominent besetzten Oltner Literaturhimmel?», fragt die Coopzeitung.

DEBÜTROMAN 2019 Elie Peter Paris, Olten Amour fou Paperback, 135 x 215 mm 168 Seiten CHF 19.80 | EUR 17.00

4

Foto: Remo Buess

ISBN 978-3-906311-59-3

Elie Peter wurde 1976 in Olten geboren. Nach seinem Studium der Germanistik und Kommunikationswissenschaften holte er sich als Boulevard-Journalist den schreiberischen Schliff. Danach arbeitete er für die Fairtrade-Organisation Max Havelaar tätig. 2019 erschien Peters erster Roman Paris, Olten. «Vraiment extraordinaire. Sprachlich wie inhaltlich. Spannend wie ein Krimi, herzergreifend wie ein Liebesroman», schrieb die Coopzeitung über das Debüt.


www.knapp-verlag.ch

HERBST 2021

DIE FRAGMENTSAMMLERIN

ERSCHEINT IM SEPTEMBER 2021

Gewohnt verspielt schreibt DÉSIRÉE SCHEIDEGGER über die Suche nach Identität und die Begegnung mit neuen Welten. Désirée Scheidegger legt mit Die Fragmentsammlerin ihren ersten Roman vor. Darin schreibt die Berner Autorin über die Suche nach Identität und die Begegnung mit neuen Welten. Eine junge Frau ergreift vor ihrem Blind Date im Kunstmuseum die Flucht. Ein Chorsänger steht mit seiner Plastikpistole unbeholfen auf der Bühne rum. Eine rebellische grüne TeenagerFlasche wird durch eine neue Aufgabe ganz zahm. Der Transport einer merkwürdigen weissen Kugel wird zwei Spinnen zum Verhängnis. Ein Junge ist enttäuscht, als er einem Löwen begegnet … Die Fragmentsammlerin fängt Geschichten von Kindern im Asylzentrum ein und verflicht gleichzeitig in ihrem eigenen Leben Träume, Reales und Surreales. So unterschiedlich die teilweise skurrilen Protagonisten in den Erzählsträngen auch sein mögen, so eint sie dennoch eine Gemeinsamkeit.

Désirée Scheidegger Die Fragmentsammlerin Gebunden, 13,5 x 21,5 cm ca. 160 Seiten ISBN 978-3-906311-89-0

Der Roman zeigt Ausschnitte aus einem Leben. Aus vielen Leben. Es geht gleichzeitig um das Ankommen in einer fremden Welt und das Ankommen bei sich selbst. Um den Moment, in dem alles wieder neu anfängt und doch weiterfliesst.

Foto: Remo Buess

CHF 27.00 | EUR 25.00

Désirée Scheidegger, geboren 1989 in Bern, arbeitet als Lehrerin auf der Primarstufe und im Asylzentrum mit Schwerpunkt Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Bei Knapp sind erschienen: Aaregeflüster – fliessende Geschichten (2017) und Gelafer (2019). Mit ihrem Erstling Aaregeflüster wurde sie 2017 für den Kurt-Marti-Preis nominiert. 5


HERBST 2021

ERSCHEINT IM OKTOBER 2021

www.knapp-verlag.ch

DAS SCHAUKELPFERD IN BICHSELS GARTEN

PETER BICHSEL wollte nicht nach Olten und zweiunddreissig weitere Geschichten vom Schriftstellerweg. Das Schaukelpferd in Bichsels Garten versammelt dreiunddreissig Geschichten von Peter Bichsel, Bänz Friedli, Rolf Lappert, Patti Basler, Michelle Steinbeck und weiteren vierzehn Autorinnen und Autoren. Der Schweizer Schriftstellerweg in Olten ist eine Erfolgsgeschichte. An über 50 Hörstationen können die Geschichten von 22 Autorinnen und Autoren gehört werden. Mit dem Bestseller Die Prinzessin, der General und die Sängerin sind die Texte von Alex Capus, Franz Hohler und Pedro Lenz bereits seit 2016 in einem Lesebuch greifbar. Nun werden weitere Geschichten im Buch Das Schaukelpferd in Bichsels Garten versammelt. Der grossartige Erzähler Peter Bichsel erinnert sich in seinen Geschichten an seine Kindheit. Nachfolgend ein Auszug aus Pfarrweg 9: Ich war sechsjährig damals, 1941, als wir von Luzern nach Olten kamen, und vom ganzen Umzug blieb in meiner Erinnerung nur ein einziges Bild: Ein sonniger Tag, und mitten im Garten stand mein Schaukelpferd, wohl auch Möbel und Teppiche, aber die erscheinen nicht in meiner Erinnerung, nur das Pferd, angestrahlt von der Sonne. Das war mein Trost.

Ich wollte nicht nach Olten, nicht in eine andere Wohnung, nicht andere Kinder, nicht andere Erwachsene. Aber gut, mein Schaukelpferd war da und ich auch. Auch Rolf Lappert schreibt über seine Jugendjahre in Olten. Der Schriftsteller, der heute in Zofingen lebt, ist übrigens im gleichen Haus wie Alex Capus aufgewachsen. Bissig, pointiert und witzig beschreibt Patti Basler in Hochdeutsch und in Mundart ihren Spaziergang durch Olten. Und Christof Gasser lässt in einem spannenden Kurzkrimi Kater Toulouse, den König von Olten, wieder aufleben.

Peter Bichsel, der vielleicht beliebteste Schriftsteller der Schweiz. Foto: Patrick Lüthy 6


www.knapp-verlag.ch

HERBST 2021

Ursina Adam Alexandra von Arx Patti Basler Peter Bichsel Lisa Christ Bänz Friedli Christof Gasser Daniel Kissling Tanja Kummer Rolf Lappert Walter Millns Lorenz Pauli Rebekka Salm Christian Schenker Madeleine Schüpfer Michelle Steinbeck Rhaban Straumann

Peter Bichsel u. a.

Rolf Strub

Das Schaukelpferd in Bichsels Garten Geschichten vom Schweizer Schriftstellerweg Klappenbroschur, 13,5 x 20,5 cm

Kilian Ziegler

ca. 112 Seiten ISBN 978-3-906311-86-9 CHF 19.80 | EUR 17.00

BEST

SELLER

Alex Capus, Pedro Lenz, Franz Hohler Die Prinzessin, der General und die Sängerin Stadtgeschichten Klappenbroschur, 13,5 x 20,5 cm 112 Seiten ISBN 978-3-906311-25-8 CHF 19.80 | EUR 17.00

7


KNAPP GESAGT

«Wer keine Neigung zur Traurigkeit hat, der ist für die Literatur verloren. Die Welt der Literatur ist die Welt der Sentimentalen.» Peter Bichsel

Foto: Remo Buess

Thomas Knapp Verlagsleiter

Nächster Halt Olten. Schon im 19. Jahrhundert führte kein Weg an diesem Eisenbahnknotenpunkt vorbei. Zugreisen machen hungrig – und Sitzungen sowieso! Im Bahnhofbuffet sind sie alle gesessen – Politiker, Verbände, Autorinnen und Autoren. Dort wurden der Schweizer Alpenclub (1863), das Buchzentrum (1882), die freisinnige Partei (1894) oder die Autorenvereinigung Gruppe Olten (1971) gegründet. Verköstigt wurden die Teilnehmenden mit Cervelats. Bis zur Erfindung des Wurstsalats war es dann nur noch ein kleiner Schritt, aber ein grosser für alle hungrigen Mäuler. Für die geistige Nahrung sorgte damals der Walter Verlag: Peter Bichsel wurde mit seinem Erzählband Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen über Nacht berühmt. Frau Blum gab es tatsächlich, sie lebte in Olten, wo der grossartige Erzähler Bichsel seine Kindheit verbrachte. Daran erinnert er sich in unserer Herbstnovität Das Schaukelpferd in Bichsels Garten. Weitere Bändchen mit Olten-Bezug sind früher erschienen: Franz Hohler hat mir seine allerersten Texte anvertraut. Sie sind im Bändchen Eine Kuh verlor die Nerven versammelt. Über Die Erfindung der Schweizer Geschichte im Löwen zu Olten schreibt Ulrich Knellwolf. Und Alex Capus flaniert in Der König von Olten durchs Städtchen. Literatur begleitet die Besucherinnen und Besucher in Olten wörtlich auf Schritt und Tritt: Auf dem Schweizer Schriftstellerweg sind fünfzig Geschichten von zwei Dutzend Autorinnen und Autoren hörbar. (www.olst.ch). Vielleicht interessiert Sie der eine oder andere Knapp-Titel. Gern schicken wir Ihnen ein Rezensionsexemplar. Vielleicht trifft man sich mal bei Alex Capus in seiner Galicia Bar. Jeden Montag steht der Bestsellerautor persönlich hinter dem Tresen.

KNAPP VERLAG AG

f

RÜCKBLICK AUF UNSERE FRÜHJAHRSTITEL

AKTUE

LLER

T BELS LER

SEERBST 2020 H

Alex Capus Als Gottfried Keller im Nebel den Weg nach Hause nicht mehr fand Alexandra von Arx

David Weber

Fünfunddreissig Geschichten

Im Buchstabenmeer

Im Schwarzlicht

aus zweiundzwanzig Jahren

Geb., 13,5 x 21,5 cm, 168 Seiten

Geb., 13,5 x 21,5 cm, 390 Seiten

Geb., 12,5 x 20,5 cm, 173 Seiten

ISBN 978-3-906311-77-7

ISBN 978-3-906311-76-0

ISBN 978-3-906311-73-9

CHF 27.00 | EUR 25.00

CHF 29.00 | EUR 27.00

CHF 29.00 | EUR 27.00

Dominik Muheim

Robert Lerch

Ernst & Robert Lerch

D Räschte vo hüt

Das alte Lied der Eule

Die Ruttiger-Buben

Morgegschichte

Illustrationen Christoph Aerni

Zahlreiche Fotos

im Baselbieter-Dialekt

Vorwort Pedro Lenz

Geb., 13,5 x 21,5 cm

Geb., 13,5 x 21,5 cm, 200 Seiten

Geb., 13,5 x 21,5 cm, 144 Seiten

112 Seiten

ISBN 978-3-906311-78-4

ISBN 978-3-906311-79-1

ISBN 978-3-906311-80-7

CHF 27.00 | EUR 25.00

CHF 25.00 | EUR 23.00

CHF 25.00 | EUR 23.00

AUSLIEFERUNG CH

AUSLIEFERUNG DE/A

Buchzentrum AG (BZ)

sova Sozialistische Verlagsauslieferung GmbH

Telefon +41(0)79 460 61 32

Industriestrasse Ost 10 | CH-4614 Hägendorf

Philipp-Reis-Strasse 17 | DE-63477 Maintal

E-Mail buch@knapp-verlag.ch

Telefon +41 (0) 62 209 25 25

Telefon 06181 90 88 0 72

www.knapp-verlag.ch

www.buchzentrum.ch

www.sovaffm.de

Birkenweg 15 | CH-4600 Olten

Der Knapp Verlag wird vom Bundesamt für Kultur mit einem Strukturbeitrag für die Jahre 2021 und 2024 unterstützt.