Kettler Verlag, Herbst 2021

Page 1

1

2021 Herbst Fall

Kunst Fotografie Grafik Architektur Art Photography Graphics Architecture

Verlag Kettler


2

Verlag Kettler

Hoher Wall 34 44137 Dortmund T +49-15 22-39 99-008 info@verlag-kettler.de www.verlag-kettler.de

Projektmanagement  Managing Editor

Matthias Koddenberg T +49-15 22-39 99-009 m.koddenberg@verlag-kettler.de Verlagsherstellung  Production Manager

Anette Jeschke T +49-15 22-39 99-007 a.jeschke@verlag-kettler.de Presse und Vertrieb Press and Sales

Mareike Füchter T +49-15 22-39 99-008 m.fuechter@verlag-kettler.de Geschäftsführung  General Director

Gunnar Kettler

Jetzt bestellen unter: Order now at: www.verlag-kettler.de



4


5 Kunst  Art

Die lang erwartete Neuauflage A long-awaited new edition Erweiterte und grundlegend überarbeitete Ausgabe Expanded and completely revised Mit über 80 neuen, teils unveröffentlichten Aufnahmen Including more than 80 new photographs, some of which have never been published before Ausstellung Exhibition L’Arc de Triomphe, Wrapped Project for Paris 18.09.–03.10.2021

Christo and Jeanne-Claude In/Out Studio

Christo (1935–2020) und Jeanne-Claude (1935–2009) haben einige der atemberaubendsten Kunstwerke des 20. und 21. Jahrhunderts geschaffen. Mit ihren Projekten haben sie die traditionelle Vorstellung von Malerei, Skulptur und Architektur radikal in Frage gestellt. Der aufwendig gestaltete Bildband ist die erste umfangreiche Publikation zum Werk der Künstler, die nach Christos Tod im Mai letzten Jahres erscheint. Sie bildet gleichermaßen den Auftakt zu Christo und Jeanne-Claudes letztem Großprojekt – der Verhüllung des Pariser Triumphbogens, die im Herbst 2021 posthum realisiert wird. Das Buch versammelt zahlreiche, teils private Fotografien und Studio­aufnahmen aus den Jahren 1949 bis 2020 und erlaubt so einen intimen Blick hinter die Kulissen der monumentalen Installationen, mit denen Christo und Jeanne-Claude die Öffentlichkeit immer wieder in Staunen versetzt haben. Aufnahmen, die die Künstler während der Arbeit porträtieren, werden um Fotografien aller wichtigen Projekte ergänzt. Matthias Koddenberg (* 1984), Kunsthistoriker und enger Freund der Künstler, hat in langjähriger Arbeit die über 300 hier versammelten Aufnahmen zusammengetragen, darunter zahlreiche Fotos von Weggefährten und Freunden sowie bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus dem Nachlass der Künstler. Erzählt wird so nicht nur die außergewöhnliche Geschichte ihrer künstlerischen Zusammenarbeit, sondern auch die ihrer fünf Jahrzehnte dauernden Partnerschaft.

Christo (1935–2020) and Jeanne-Claude (1935–2009) created some of the most breathtaking artworks of the twentieth and twenty-first centuries. Their projects radically questioned traditional conceptions of painting, sculpture, and architecture. This lavish photo book is the first comprehensive publication on the artists’ oeuvre to be released after Christo’s death in May of last year. It also serves as a curtain-raiser for Christo und Jeanne-Claude’s last major project—the wrapping of the Arc de Triomphe in Paris, which will be carried out posthumously in the fall of 2021. Presenting a wealth of photographs and studio snapshots from 1949 to 2020, some of which are private, this book allows an intimate peek behind the scenes of Christo und Jeanne-Claude’s monumental installations which fascinated the public for decades. In addition to pictures capturing the artists at work, it includes photos documenting all of their major projects. Matthias Koddenberg (b. 1984), art historian and close friend of the artists, spent many years compiling the more than 300 images featured in this volume. Among them are pictures taken by companions and friends and hitherto unpublished photographs from the artists’ estate. Together they tell the extraordinary story not only of the couple’s artistic collaboration, but also of their five-decade-long partnership.

Herausgeber  Editor

Matthias Koddenberg

Hardcover

352 Seiten pages 20,5 × 28 cm, en

58,00 €

Juli July 2021

978-3-86206-893-7 9 783862 068937


6


7


8


9 Edition

Christo and Jeanne-Claude working on The Mastaba United Arab Emirates, 1982

Schwarz-Weiß-Fotografie von Wolfgang Volz auf Museo Silver Rag 300 g/m2, montiert in Passepartout Black-and-white photograph on Museo Silver Rag 300 g/m2, mounted in passepartout Signiert und nummeriert von Christo und Wolfgang Volz Signed and numbered by Christo and Wolfgang Volz Limitiert auf 25 Exemplare Limited to 25 copies

28 × 42,3 cm (Motiv), 33 × 48,3 cm (Blatt),

50 × 60 cm (Passepartout), ohne Rahmen

28 × 42.3 cm (image), 33 × 48.3 cm (sheet),

50 × 60 cm (passepartout), frame not included

1.900,00 €

Bestellungen online Order online www.verlag-kettler.de

oder per E-Mail or send an e-mail info@verlag-kettler.de


10


11 Fotografie  Photography

Celine Yasemin 21 Grams

Einfühlsame Aufnahmen queerer Menschen und Lebensentwürfe Deeply empathetic images of queer people and their life styles Eine fotografische Befragung von Sexualität und Gender A photographic exploration of sexuality and gender Ein Denkmal für Akzeptanz und gegenseitigen Respekt An appeal for tolerance and mutual respect

21 Gramm – so viel wiegt angeblich die Seele eines Menschen. Doch was macht die Seele, was macht uns als Menschen aus? Was bedeutet Freundschaft, Beziehung, Partnerschaft? Wie und vor allem wer definiert uns, unsere (geschlechtliche) Identität, unsere Art zu lieben und zu leben? Die Gesellschaft? Wir selbst? In ihrem Buch geht die Fotografin Celine Yasemin diesen fundamentalen Fragen nach. Sie hat Freunde und flüchtige Bekanntschaften fotografiert – Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und gesellschaftlichen Hintergründen, die sich selbst nicht der Norm zuschreiben, die mit unterschiedlichen Erfahrungen, Neigungen und Lebensvorstellungen ein selbstbestimmtes Leben führen, sich nicht in klassische Rollenbilder oder Beziehungsmuster fügen. Mit einfühlsamen Aufnahmen schafft es Yasemin, ihr Gegenüber zu porträtieren. Dabei gelingt es ihr, die Menschen dort zu zeigen, wo sie am verletzlichsten sind: in ihrem privaten Umfeld, im Bett, nackt, ungeschminkt und ungeschönt. Mit feinem Gespür und einer behutsamen Lichtregie entstehen Aufnahmen voller Intimität, Würde und Kraft. Ein Buch als Denkmal für Akzeptanz und gegenseitigen Respekt.

The human soul is said to weigh 21 grams. But what is the soul, and what makes us human? What do friendship, relationship, partnership entail? How and, most importantly, who defines us and our ­(gender) identity, our way of loving and living? Is it society? Or rather we our­ selves? In her book, the photographer Celine Yasemin addresses these fundamental questions. She has turned her lens on friends and fleeting acquaintances, people from various cultural and social back­ grounds who do not identify with the norm, who live a self-determined life with different experiences, preferences, and approaches to life, who comply neither with traditional roles nor relationship models. With deeply empathetic images, Yasemin portrays her fellow human beings. She has succeeded in showing people in their most vulnerable state: in their private surroundings, in bed, naked, without makeup—and without sugarcoating anything. Her careful use of lighting together with her great sense for detail have resulted in pictures full of intimacy, dignity, and power. This book serves as a testimony to acceptance of each other’s differences and to mutual respect.

Herausgeber  Editor Celine Yasemin

Hardcover

128 Seiten pages 21 × 26 cm, en

36,00 €

Juli July 2021

978-3-86206-891-3 9 783862 068913


12


13


14


15 Fotografie  Photography

Lukas Ratius Der Apparat

Ein unerwarteter Blick hinter die Kulissen des Staates A surprising peek behind the scenes of government authorities Bundestagswahl am 26. September 2021 Germany’s federal elections to be held on 26 September 2021 Mit einem Nachwort von Rolf Sachsse With an epilogue by Rolf Sachsse

Das öffentliche Bild des Staates wird wohl am ehesten durch die Betrachtung tiefgreifender Ereignisse geprägt. Dabei verknüpft sich die allgemeine Wahrnehmung eines Landes eng mit den Persönlichkeiten seiner politischen Würdenträger:innen. So berichten die Medien gerne mithilfe ikonenhafter Motive: groß und pompös, manchmal auch gewalttätig und brutal – je nach aktueller gesell­ schaftspolitischer Situation. Hinzu mischt sich das kollektive Gedächtnis aus geschichtlichen Geschehnissen, durchsetzt mit individuellen subjektiven Assoziationen. Fernab dieser staatstragenden Bildgewalt findet die ­tatsächliche, von der Bevölkerung oft unbeachtete Arbeit in den oft wenig re­prä­­sentativen Amtsstuben der Beamt:innen und Staatsange­ stellt:innen statt: ein in seiner Gesamtheit kaum greifbarer Apparat. Mit seinem Buch richtet der Fotograf Lukas Ratius den Fokus auf die Bandbreite und Kleinteiligkeit der administrativen und politischen Institutionen des Bundeslandes Saarland. Daraus entstanden ist eine fragmentarische Darstellung staatlicher Abläufe, mit der Ratius lustvoll und gekonnt die Erwartungshaltungen seiner Betrachter:innen unterwandert.

The most important factor in shaping public perception of the government is arguably the way momentous events are ­translated into images. Our general impression of how a country is run is largely determined by the personality of its political dignitaries. The m ­ edia often adopt iconic motifs in their coverage: they like it big and pompous, sometimes even violent and brutal—depending on the current sociopolitical context. Another relevant factor is the collective memory of historical events, mixed up with individual and subjective associations. Removed from the powerful visual representation of the nation, civil servants and public-sector employees toil away in their unadorned offices, generally hidden from the public eye, working on the ground level in a vast bureaucratic apparatus. In this book, the photographer Lukas Ratius sheds light on the breadth and complexity of the administrative and political institutions of Saarland, one of Germany’s federal states. Ratius’s photos provide fragmentary insight into the inner workings of the government in a playful and skillful subversion of viewers’ expectations.

Herausgeber  Editor Lukas Ratius

Softcover

128 Seiten pages 17 × 24 cm, de

38,00 €

Juli July 2021

978-3-86206-912-5 9 783862 069125


16


17 Fotografie  Photography

Marc Krause Frankfurt Airport, April 2020

Der Frankfurter Flughafen, wie man ihn noch nicht gesehen hat Frankfurt Airport as it has never been seen before Ein außergewöhnliches fotografisches Zeitdokument A powerful photo book that documents an extraordinary moment in history Aufnahmen zwischen Melancholie und sehnsüchtiger Hoffnung Photos oscillating between melancholy and hopeful longing Wo sonst Flugzeuge im Minutentakt abheben, ist nahezu jede Bewegung zum Erliegen gekommen. Der Himmel über dem Rollfeld leuchtet blau, die Kondensstreifen sind verflogen, die elend langen Gänge gespenstisch leer. Im April 2020, auf dem Höhepunkt des ersten Corona-Lockdowns, besuchte der Fotograf Marc Krause den Frankfurter Flughafen, um mit seiner Analogkamera die seltsame Stille dieses „Nichtortes“ einzufangen. Ohne die getaktete Geschäftigkeit des Regelbetriebs fiel sein Blick auf die Dinge, die der Rausch der Bewegung für gewöhnlich verschluckt: die Geometrie der konstruktivistischen Architektur, das Spiel aus Licht und Schatten, die Überbleibsel und Hinter­ lassenschaften der Reisenden, die sich normalerweise zu Tausenden durch die riesigen Hallen schieben. Entstanden ist ein faszinierender Einblick in eine fast surreal anmutende Welt – ein beunruhigendes Zeitdokument und beein­ druckendes Fotobuch, das den Betrachter zwischen Melancholie und sehnsüchtiger Hoffnung zurücklässt.

Where jetliners used to take off every few minutes, nearly everything has ground to a halt. The bright blue sky above the tarmac is serene, the contrails have disappeared, the endless corridors are eerily deserted. In April 2020, at the height of the first lockdown of the coronavirus pandemic, the photographer Marc Krause explored Frankfurt Airport with his analog camera to capture the strange calm of this “non-place.” Without the hectic hustle and bustle of prepandemic times, he noticed things that are usually drowned out by the rushing crowds: the geometric lines of the constructivist architecture, the changing patterns of light and shade, the junk left behind by travelers in vast halls that would be teeming with thousands of people on a normal day. Offering a fascinating glimpse of a seemingly surreal world, this publication is an unsettling testimony to a historic moment in time and a powerful photo book that leaves viewers torn between melancholy and hopeful longing.

Text

Florian Siebeck

Hardcover

80 Seiten pages

20 × 30 cm, de/en

38,00 €

September 2021

978-3-86206-923-1 9 783862 069231


18


19


20


21 Fotografie  Photography

Eine fotografische Befragung zur Symbolik und Bedeutung der Linde A photographic study of the symbolism and significance of the lime tree Mit aufwendigen Reproduktionen im Duoton-Verfahren High-quality duotone reproductions of Romstöck’s photos

Michael Paul Romstöck zur Linde

Die Linde ist im deutschen Kulturraum als Ort der Gemeinschaft und Chiffre der Gerechtigkeit und Liebe verankert. Man begegnet ihr als Dorf-, Gerichts- und Friedhofslinde oder als Motiv in Kunst und Literatur. In gleicher Weise hat sich der Lindenbaum – losgelöst von Brauchtum und Folklore – in den gesellschaftlichen Alltag eingeschrieben: als Ortsbeschreibung, TV-Serie oder Mittel zur Stadtbegrünung. In seinem Buch geht der Fotograf Michael Romstöck der Bedeutung der Linde nach – vom Schauplatz vorchristlicher Versammlungen über den romantischen Blick auf die Natur bis hin zu ideologischen Vereinnahmungen. Mit der analogen Großformatkamera hat Romstöck in einem Zeitraum von eineinhalb Jahren über 60 Orte in der ­Bundesrepublik aufgesucht, an denen sich entweder ein kulturhistorisch konnotierter Lindenbaum selbst oder ein anderer Bezug zur Symbolik der Linde auffinden lässt. Aus einer Bestandsaufnahme heraus kombiniert Romstöck verschiedene Motive, Bildtypen und Textfragmente zu einer essayistischen Erzählung: Aus welchen Gründen errichteten frühere Generationen (Natur-)Denkmäler und wie gehen wir langfristig mit ihnen um? Wie bestehen und verhalten sich diese in der heutigen, sich rasant verändernden Welt? Was können sie uns mitteilen und was verraten sie über uns?

The lime tree is deeply rooted in German culture as a place of communion and as a symbol of justice and love. Not only has it played a prominent role in village life and graveyards, but it was also a location where judicial courts were held, and frequently appeared as a motif in art and literature. In addition, aside from traditional and folkloric connotations, the iconic lime is part of everyday life—used widely as a means to bring green to cities and often serving as a landmark; it has even leant its name to a TV series. The photographer Michael Romstöck explores the significance of the lime tree as a site of pre-Christian assemblies and in the romantic experience of nature, while also examining its ideological exploitation. Over a period of one and a half years, Romstöck visited more than sixty places in Germany with his analog, large-format camera. He selected them either because they boast a lime that holds an important place in the country’s cultural history or are associated with the tree’s symbolism in some other way. Investigating the lime’s current status, Romstöck unites a variety of motifs, different types of images, and text fragments into an essay-like narrative: Why did earlier generations raise (natural) monuments and how can we maintain them in future? What meaning do they have today and how does this meaning change in our rapidly evolving world? What can we learn from them—and what can they tell us about ourselves?

Herausgeber  Editor

Michael Paul Romstöck

Hardcover

144 Seiten pages 20 × 25 cm, de

42,00 €

März March 2021

978-3-86206-882-1 9 783862 068821


22

Im Uhrzeigersinn  clockwise  Fons Hickmann M23: Fons Hickmann, Oliver Bucher / Chris Gautschi Graphic & Editorial design / Studio Terhedebrügge:

Antonia Terhedebrügge, Silvia Terhedebrügge / Hubertus Design: Jonas Voegeli, Kerstin Landis, Valentin Kaiser Nächste Seite  next spread Hammer:

David Schatz, Sereina Rothenberger, Martin Parr (Fotografie), Tomiris Shyngyssova (Illustration) / studio VIE: Christian Schlager, Anouk Rehorek, Vanessa Eck zusammen mit Katarina Šoškić (Foto), Herwig Scherabon (3D Rendering)


23 Grafik  Graphics

100 beste Plakate 20

Wegweisende Entwürfe aus den Bereichen Corporate Design, Werbung und Autorengrafik Groundbreaking work in the fields of corporate design, advertising, and the graphic arts Jubiläum: das 20. Jahrbuch Jubilee: the 20th yearbook Alle Ausstellungsstationen unter: All exhibition venues available at: www.100-beste-plakate.de

Seit 20 Jahren prämiert der Verein 100 Beste Plakate e. V. die wegweisendsten Plakatentwürfe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu seinem Jubiläum sind der Verein und seine Mitglieder sowie Grafiker:innen weltweit mit existenziellen Fragen ­konfrontiert, denn das Coronavirus schadet nicht nur den Menschen, es ­schadet auch der Kultur. Wir leben in einer Zeit, die es ermöglicht, in den Baumarkt zu gehen, nicht aber ins Museum, einen Friseur­termin zu bekommen, nicht aber ein Theater zu besuchen. Kultur wird neu bewertet, zumeist abgewertet. Aber was sind wir ohne Kultur? Einige der Plakate, die der vorliegende Band präsentiert, wurden geschaffen für Veranstaltungen, die nicht stattfanden, für Plakatwände, die weiß blieben, für ein Publikum, das es nicht gab. Diese Veränderungen beeinflussten naturgemäß nicht nur die Auswahl der 100 besten Plakate des Jahres 2020. Sie beeinflussen auch die aktuelle Gestaltung. In dem Maße, wie die Kommunikation zwischen den Menschen behördlich behindert, manchmal sogar untersagt wurde, schien die Lust der Gestaltung von visueller Kommunikation im letzten Jahr größer geworden zu sein. Das Buch und die vorgestellten Plakate sind somit auch als physischer Beweis zu verstehen für ausgelöschte Zeit und den verlorenen Raum im Jahr 2020.

For twenty years the association 100 Beste Plakate e. V. has been spotlighting the most groundbreaking poster designs from ­Germany, Austria, and Switzerland. In its anniversary year, the group and its members are facing existential questions, just like graphic ­designers all over the world. The coronavirus has laid waste not only to ­people’s lives but to cultural life as well. In our day and age, museums are closed while people are still allowed to shop at DIY stores; they can get a haircut, but theaters remain off-limits. The place of culture in society is shifting, which most often means it is becoming less relevant. But what is society without culture? Some of the posters included in this book were made for events that never happened, for billboards that remained empty, for an audience that wasn’t there. These upheavals have had an impact not only on the selection of the 100 best posters of 2020, but also on current trends in the graphic arts. Last year, as the authorities imposed restrictions, or in some cases even outright bans, on interpersonal communication, the desire for visual communication and design seemed to grow by the same measure. This book and the posters presented in it can be regarded as a physical testimony to the time and space that was lost in 2020.

Herausgeber  Editor

100 Beste Plakate e. V.

Softcover

376 Seiten pages 17 × 24 cm, de/en

29,90 €

Juni June 2021

978-3-86206-913-2 9 783862 069132


24


25


26

Oben  top  Akut, Cincinnati, Ohio, 2019  Unten  bottom  Akut, Font „Akut Roller“

AKUT HERAKUT · MA`CLAIM »Buchstaben sind meine Alternative zu einem Raster für großformatige Arbeiten. Ich nutze sie hauptsächlich zur Übertragung der Bildproportionen auf Wände.«

8

9

TYPOGRAFFITI

TYPOGRAFFITI a rt i s t

web

AKUT ROLLER release 2003

FALK LEHMANN born 1977 · citywork berlin

WWW.AKUT1.COM

Vertikal ausgerichteter Kalligraphie Font, angelegt um ihn großformatig mit Rolle und Teleskopstange oder auf kleineren Formaten mit Marker zu schreiben.

Als photorealistischer Maler ist die Schrift für mich in erster Linie Mittel zum Zweck, wirkt ferner aber auch als ergänzender Kontrast oder Gestaltungselement zum übrigen Teil meiner Arbeit.

AKUT_HERAKUT

FONTS OF TRUE WRITERS

FONTS OF TRUE WRITERS

font

i n s tag r a m

abc akut roller

/ akut


27 Grafik  Graphics

Typograffiti Fonts of True Writers von A bis Z

Typografie und Graffiti im Dialog Typography and graffiti in dialogue Ein Buch für Sprüher, Schriftgestalter und Grafiker A book for taggers, font designers, and graphic artists Mit Beiträgen zahlreicher Legenden der Writer-Szene With contributions by many legendary graffiti writers

Architektur, Typografie und Graffiti sind von jeher eng ­verbunden. Vielen Writern dient die Architektur als Leinwand, auf der mit Typografie und Graffiti experimentiert wird. Dabei hat nahezu jeder Writer schon einmal einen eigenen Font gestaltet oder zumindest darüber nachgedacht, aus den Buchstaben, die er für seine Arbeit an der Wand entwirft, ein komplettes ABC zu bauen. Die Publikation versammelt zahlreiche Legenden des Graffitis, die teils eigens für diesen Anlass neue Fonts in ihrem jeweils unverwechselbaren Stil geschaffen haben. Mit seinen unterschiedlichen Beiträgen feiert Typograffiti den grafischen und kulturellen Ausdruck der Writer und zeigt die Lebendigkeit der Szene ebenso wie die Aktualität ihrer Fonts. Das Buch stellt alle Writer und ihre Schriften ausführlich vor, enthält begleitende Statements sowie Aufnahmen der Fonts in der Anwendung auf der Wand. So versteht sich die Publikation als Inspiration für Sprüher, Schriftgestalter, Grafiker und Kunstinteressierte.

Architecture, typography, and graffiti have always been intimately linked. Many writers use buildings as a canvas to experiment with typography and graffiti. Most of them have tried their hand at designing their own signature font or, at the very least, thought about creating an entire alphabet based on the letters they use for their wall tags. This publication showcases many legendary names from the graffiti scene. Some of them have even crafted fonts in their unique style specifically for this occasion. With its rich and diverse content, Typo­graffiti celebrates graffiti writers’ stylistic and cultural ­originality, while underscoring the vibrancy of their scene and the current relevance of their typographic art. In addition to detailed presentations of writers and their fonts, the book includes testimonies and photos documenting real-life wall pieces that make use of their letters, serving as an inspiration for taggers, font designers, graphic artists, and art enthusiasts.

Mit Arbeiten von With works by AKUT, AMIT 2.0, ASEM, ASH, BIRNE, CARIO, CHRISTIAN DÜNOW, DELTA, DAIKER, DRIK THE VILLAIN, DXTR, DYSET, ECB, FUME, GÁBOR DOLEVICZÉNYI , GISMO, HEIZER, HOKER IKE86 INKA, JEKS, JUSER, KID CRAP, MAJO BROTHERS, MATTHIAS GEPHART, MEXER, M05K, MR. PARADOX PARADISE, LOOMIT, OHM ONE, OMEGA, ORDINARIO, OTITO, PHIK, RIOT1394, SEIKON, SEMOR, SHIO, SIGN, SILE, SIRAS, SOME1, SVEN DROBNITZA, THE DISO, TOAST, TOP NOTCH, VERTIGO, WON, ZMEL u. a.

Herausgeber  Editor

Jonny Bauer, Joe Hennig

Softcover

248 Seiten pages 20 × 25 cm, de

24,90 €

Oktober October 2021

978-3-86206-922-4 9 783862 069224


28

Im Uhrzeigersinn  clockwise  Robert Rauschenberg, Fire Extinguisher (Cardbird), 1971 / Reinhold Koehler, Thorax 9 1958 V, 1958 / Elisabeth Jansen,

Ohne Titel, 1993 // Nächste Seite  next spread  Petra Weifenbach, Klorolle De Luxe, 2002 / Manfred Boecker, Rainer Gross und Wolfgang Niedecken, Ess fäädisch, 1973/80


29 Kunst  Art

Aus Papier

Bestandskatalog der Sammlung „Kunst aus Papier“ der Villa Zanders Catalogue Raisonné of the collection “Art on Paper” at Villa Zanders Papier als künstlerisches Material in seiner ganzen Vielfalt The stunning diversity of paper as an artistic material Ausstellung Exhibition Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach 05.06.–08.08.2021

Bereits in den 1980er-Jahren wurde damit begonnen, in der Papier­ stadt Bergisch Gladbach eine Sammlung aufzubauen, die den Werkstoff Papier in all seinen Erscheinungsformen und Gestaltungsmöglichkeiten widerspiegelt. Inzwischen umfassen die Be­­ stände „Kunst aus Papier“ des Kunstmuseums Villa Zanders knapp 500 Arbeiten international renommierter Künstler:innen wie Mary Bauermeister, John Cage, Christo, Hanne Darboven, ­Jenny ­Holzer, Imi Knoebel, Claes Oldenburg, Robert Rauschenberg, Mimmo ­Rotella, Reiner Ruthenbeck, Günter Uecker oder Herbert Zangs. Nicht nur in ihrer Spezialisierung, sondern auch in der ambitionierten Ausrichtung zeigt die Sammlung auf einzigartige Weise die schier grenzenlosen Möglichkeiten der Bearbeitung und Verarbeitung von Papier. Die künstlerischen Techniken reichen von Zerreißen, Zerschneiden oder Zerknüllen bis zu Kleben, Falten, Schichten und vielem mehr. Gerade in dieser Vielfalt geht die Sammlung über das Thema Papier weit hinaus und entwirft ein beeindruckendes Panorama der Gegenwartskunst in ihrer ganzen Heterogenität. Die Publikation versteht sich als Album, das sich dem Bestand aus verschiedenen Blickwinkeln nähert. Methodisch geht es um eine vielstimmige Sammlung von Texten und Abbildungen, mit Wiederholungen und Querverweisen, die einzelne Werke in unterschied­ liche Kontexte stellt.

The 1980s saw the beginnings of a collection that showcases paper as a highly versatile and variable material in all its manifestations. Today, the Kunst auf Papier collection at Kunstmuseum Villa Zanders in the “paper town” of Bergisch Gladbach comprises roughly 500 works by internationally renowned artists such as Mary Bauermeister, John Cage, Christo, Hanne Darboven, Jenny ­Holzer, Imi Knoebel, Claes Oldenburg, Robert Rauschenberg, Mimmo Rotella, Reiner Ruthenbeck, Günter Uecker, and Herbert Zangs. With its specialized focus and ambitious scope, this unique collection shines a light on the seemingly endless possibilities of shaping and transforming paper, using a plethora of artistic techniques such as tearing, cutting, crumpling, gluing, folding, layering, etc. Its comprehensive approach goes far beyond the specific theme of paper and paints an impressive picture of contemporary art in all its heterogeneity. This publication is conceived as a sort of album that explores the collection from different perspectives. The result is a polyphonic compilation of texts and images that uses repetitions and cross-­ references to spotlight individual works in varying contexts.

Herausgeber  Editor

Hardcover

Kunstmuseum Villa Zanders

24 × 31 cm, de

Petra Oelschlägel

256 Seiten pages

42,00 €

Juni June 2021

978-3-86206-916-3 9 783862 069163


30


31



33 Kunst  Art

Joseph Beuys Intuition 1968

Entstehungsgeschichte, Interpretationen und Variationen eines Multiples Development, interpretation, and different variations of a multiple Beuys-Jahr 2021 Celebrating the Beuys centenary 2021 Ausstellung Exhibition Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach 07.05.–08.08.2021

Das Multiple Intuition von 1968 – eine kleine Kiste aus Fichtenholz, die Joseph Beuys Stück für Stück per Hand beschriftete – gehört sicherlich zu den bekanntesten Editionen des Künstlers. Insgesamt entstanden rund 12.000 signierte und auf das Jahr 1968 datierte Exemplare. Bei gleicher Konzeption hat jedes Exemplar Unikatcharakter – was seinen Reiz und seine Beliebtheit bei Sammlern erklärt. Aber welche Mitteilung transportiert diese Intuitions-Kiste? Und was bedeutete sie für Beuys selbst? Warum unterzog er sich dieser immensen Arbeit? Das Buch gibt Einblick in die Entstehungsgeschichte, Deutungs­ möglichkeiten und Variationen des Multiples durch Beuys wie auch durch andere Künstler und untersucht in der Folge das Motiv der „leeren Kisten“ im Werk des Künstlers sowie seine Bedeutung für Beuys’ transformative Krise Mitte der 1950er-Jahre. Statements von Sammlern, Galeristen, Künstlern und Kunstkritikern sowie bisher unveröffentlichte Auszüge aus Beuys’ Briefen an seine Eltern eröffnen eine Vielzahl weiterer Aspekte zur Rezeption des Multiples.

Intuition—a small box made of spruce wood—is a multiple ­created in 1968. It is without doubt one of the most famous editions by J ­ oseph Beuys. The artist manually labelled every single piece himself. In total, an edition of around 12,000 signed objects was manufactured which are all dated 1968. Despite their identical layout, each of them is an original—which explains their appeal and popularity among art collectors. But what message is conveyed by the intuition box? And what meaning did it have for Beuys? Why did he take the trouble of carrying out this tremendous work? The book provides an insight into the multiple’s development, offers possible interpretations, and presents the different variations by Beuys and by other artists. It also explores the significance of the “empty boxes” both as a motif in Beuys’s work as well as in the context of his transformative crisis in the mid-1950s. In addition to statements by collectors, gallery owners, artists, and art critics, excerpts from Beuys’s letters to his parents—published here for the first time—reveal many other aspects relating to the reception of the multiple.

Herausgeber  Editor Hartmut Kraft

Hardcover

92 Seiten pages 14,8 × 22 cm, de

19,80 €

Februar February 2021

978-3-86206-866-1 9 783862 068661


34


35 Kunst  Art

Philipp Fröhlich Märchen

Eine zeitgenössische malerische Befragung archaischer Bildreservoirs A contemporary painter’s exploration of archaic images Inklusive Text-Sammlung der bekanntesten Märchen Inclusive the complete texts of several ­muchcherished fairy tales Ausstellung Exhibition Kunsthalle Barmen, Wuppertal 30.05.– 01.08.2021

Sowohl die romantische Landschaftsmalerei wie auch die Tradition der Märchenerzählung sind im 19. Jahrhundert verwurzelt. In seiner Malerei versetzt Philipp Fröhlich beides in die Jetztzeit. Hänsel und Gretel sind bei ihm gekleidet wie Menschen des 21. Jahrhunderts, und auch die nahezu fotorealistisch gemalte Naturszenerie widerspricht klar dem Anti-Modernismus, den man mit Märchen­ erzählungen verbindet. Während wir uns mit den Figuren der Bilder­ bücher unserer Kindheit noch identifizieren konnten, agieren die Protagonisten bei Fröhlich in einer merkwürdigen Distanz zum Betrachter. Die Leinwandformate sind riesig und vermitteln das Gefühl, selbst Teil der Szenerie zu sein. Fröhlich studierte bis 2002 Bühnenbild in Düsseldorf und ist aus der Arbeit im Theaterbereich schrittweise in die Malerei gewechselt. Seine künstlerische Praxis ist bis heute durch seine Ausbildung geprägt. Beginnend mit Notizen und Vorstudien entwickelt Fröhlich teils aufwendige Modelle, anhand derer er die spätere Bildkomposition erprobt. Die so entstehende bühnenhafte, fast kinematische Wirkung seiner Gemälde führt zu einer ungewöhnlichen Mischung aus präzisem und kühl anmutendem Realismus einerseits und weichen malerischen Effekten andererseits – ein fesselndes Vexierspiel zwischen Realität und Fantasie.

Romantic landscape painting and the tradition of recounting fairy tales have their roots in the 19th century. The painter Philipp Fröhlich transposes them to the present. In his works Hansel and Gretel are dressed like people of the 21st century, and his scenes of nature, which are rendered in a style that approaches photorealism, provide a sharp contrast to the anti-modernism that is usually associated with fairy tales. While we were able to identify with the heroes from the picture books of our childhood, the figures in Fröhlich’s art seem eerily removed from us. The canvases are huge and give the impression to viewers that they have become part of the pictures themselves. Fröhlich studied stage design in Düsseldorf until 2002, and gradually switched from theater work to painting. But his artistic approach is still influenced by his initial training. Beginning with notes and preparatory studies, Fröhlich develops models, some of which are elaborately designed, to try out the composition of the future picture. The resulting stage-like, almost cinematic quality of his paintings leads to an intriguing mixture of precise, cool realism and soft painterly effects—as if we were gazing into a distorting mirror between reality and fantasy.

Herausgeber  Editor

Kunst- und Museumsverein Wuppertal

Hardcover

204 Seiten pages 21 × 28 cm, de/en

42,00 €

Mai May 2021

978-3-86206-894-4 9 783862 068944


36


37 Kunst  Art

Ein Vexierspiel zwischen Original und Abbild, Puppe und Klon, Mensch und Roboter Blurring the distinction between original and copy, doll and clone, human and robot Künstlerbuch mit integrierter Soundbox An artist book that comes with a sound box Ausstellung Exhibition Kunsthalle Gießen 01.06.–26.09.2021

Louisa Clement Double Bind

Bereits während ihres Studiums an der Kunstakademie Düsseldorf setzte sich Louisa Clement (* 1987) thematisch mit der Veränderung der zwischenmenschlichen Kommunikation insbesondere im digitalen Raum und in den sozialen Medien auseinander. Die vermehrte Zurschaustellung idealisierter Selbstdarstellungen interessierte sie dabei im Besonderen. Mit ihrer neuesten Arbeit, den Repräsentantinnen, schafft Clement eine faszinierende wie verstörende Kopie ihrer selbst. Mit Hilfe von Körperscans, Mikrofotografie sowie filmischer Bewegungsstudien hat Clement in Zusammenarbeit mit einer chinesischen Firma, die auf die Produktion von Sexpuppen spezialisiert ist, aus ihren Körper­daten lebensgroße Puppen herstellen lassen. Beweglich und sexuell funktionstüchtig, tragen die Repräsentantinnen nicht nur das Antlitz ihrer Schöpferin, sie sind überdies so ­programmiert, dass sie die Gesichtsausdrücke der Künstlerin zu imitieren vermögen und mit ihrer Umwelt und den Besuchern interagieren und kommunizieren können. Die Publikation dokumentiert Clements Werkzyklus und geht verschiedenen technischen, psychologischen, philosophischen, ökonomischen und ethischen Fragen nach. Durch eine integrierte Soundbox ist das Buch zudem in der Lage, selbst mit seinem Gegenüber zu kommunizieren.

Ever since her student years at Kunstakademie Düsseldorf, Louisa Clement (b. 1987) has investigated the transformation of human communication, especially in digital space and social media. One of her primary interests is the increasingly widespread display of idealized self-portraits. For her most recent work, entitled Repräsentantinnen, Clement has created copies of herself that are as fascinating as they are unsettling. In collaboration with a Chinese company specializing in the manufacture of sex dolls, she commissioned life-sized manikins to be made based on parameters of her body that were calculated with the help of body scans, microphotographs, and video recordings of movements. With movable parts and sexually functional, these dolls not only have the same face as their creator, but are programmed to imitate the artist’s facial expressions and to communicate and interact with spectators and the surrounding world. This publication documents Clement’s work and explores various technical, psychological, economic, and ethical questions raised by it. The book also features a sound box that allows it to interact with its readers.

Mit Texten von With texts by Nadia Ismail, Noemi Smolik, Susanne Regener, Ulrich Trottenberg, Thomas Trummer

Herausgeber  Editor

Hardcover

Kunsthalle Gießen

17 × 24 cm, de/en

Nadia Ismail

130 Seiten pages

46,00 €

Juli July 2021

978-3-86206-906-4 9 783862 069064


38


39 Kunst  Art

Aus der Reihe „HMKV Dortmund“ Part of the series “HMKV Dortmund” Das Verhältnis von Geschlecht und Technologie in Geschichte und Gegenwart The relationship between gender and technology in past and present Mit 23 aktivistischen Perspektiven With 23 activist perspectives

Computer Grrrls

Computer Grrrls versammelt 23 internationale künstlerische Positionen, die das Verhältnis von Geschlecht und Technologie in Geschichte und Gegenwart verhandeln. Das Buch beschäftigt sich mit der komplexen Beziehung zwischen Frauen und Technologie – von den ersten menschlichen Computern bis zum aktuellen Revival techno-feministischer Bewegungen. Eine illustrierte Timeline mit über 200 Einträgen dokumentiert diese Entwicklungen vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Publikation präsentiert Künstler:innen, Hacker:innen, Maker:innen und Forscher:innen, die daran arbeiten, Technologie anders zu denken – indem sie z. B. genderspezifische Vorurteile in den Bereichen Big Data und Künstliche Intelligenz hinterfragen, sich für ein offenes und diversifiziertes Internet einsetzen und utopische Technologien entwerfen. Die vorgestellten Positionen stecken ein weites Themenfeld ab, vom elektronischen Kolonialismus und dem Platz von Minderheiten im Internet über sexistische Vorurteile von Algorithmen, die gefährliche Dominanz von weißen Männern in der Entwicklung der Künstlichen Intelligenz und digitaler Überwachung bis hin zu Ideen, wie wir überkommene Sichtweisen ändern können.

Computer Grrrls brings together 23 international artistic positions that negotiate the complex relationship between gender and technology in past and present. The book deals with the link between women and technology from the first human computers to the current revival of technofeminist movements. An illustrated timeline with over 200 entries covers these developments from the 18th century to the present day. The publication presents artists, hackers, makers and researchers who are working on how to think differently about technology: by questioning the gender bias in big data and artificial intelligence, promoting an open and diversified Internet, and designing utopian technologies. The perspectives presented here address a broad range of topics: electronic colonialism, the place of minorities on the Internet, the sexist bias of algorithms, the dangerous dominance of white men in the development of artificial intelligence and digital surveillance, but also ideas on how we can change our traditional ways of thinking.

Mit Arbeiten von With works by Morehshin Allahyari, Manetta Berends, Zach Blas & Jemima Wyman, Nadja Buttendorf, Elisabeth Caravella, Jennifer Chan, Aleksandra Domanović, Louise Drulhe, Elisa Giardina Papa, Darsha Hewitt, Lauren Huret, Hyphen-Labs, Dasha Ilina, Roberte la Rousse, Mary Maggic, Caroline Martel, Lauren Moffatt, Simone C. Niquille, Jenny Odell, Tabita Rezaire, Erica Scourti, Suzanne Treister, Lu Yang

Herausgeber  Editor

Softcover

HMKV Dortmund

17 × 24 cm, de/en

Inke Arns, Marie Lechner

200 Seiten pages

18,00 €

Mai May 2021

978-3-86206-907-1 9 783862 069071


40


41 Kunst  Art

Hamlet Lavastida Cultura Profiláctica

Aus der Reihe „Künstlerhaus Bethanien“ Part of the series “Künstlerhaus Bethanien” Aufstrebende Nachwuchskünstler im Fokus Emerging young artists in the spotlight

Hamlet Lavastida (* 1983 in Havanna/Kuba, lebt und arbeitet in ­Havanna) arbeitet mit Plakaten, Drucken, Collagen, Fotos und Videos, die er in Form von Installationen zu umfangreichen Archiven gruppiert. Dabei greift er vor allem auf Texte, Bilder und ­Symbole sowie politische Reden und ideologische Terminologien der 1960erbis 1980er-Jahre zurück, jener Zeit also, in der seine Heimat Kuba den Sozialismus zunehmend institutionalisierte. Durch die künstlerische Umdeutung und Neuinterpretation versucht ­Lavastida, die staatspolitischen Praktiken jener Zeit zu hinterfragen. Die Publikation dokumentiert Lavastidas neueste Installation im Künstlerhaus Bethanien. In seiner persönlichen Konfrontation mit den kulturellen Archiven, die innerhalb der kubanischen Gesellschaft als solche nicht anerkannt werden, schafft Lavastida eine Art Register und fordert eine kritische Auseinandersetzung mit der kubanischen Geschichte. Er kritisiert dabei vor allem den Mangel an Aufklärung und Erinnerungsarbeit im Gesellschaftssystem des heutigen Kuba.

Hamlet Lavastida (b. 1983 in Havana, Cuba, lives and works in ­Havana) creates installations made of posters, prints, collages, photos, and video clips compiled into comprehensive archives. He primarily uses texts, images, and symbols, as well as political speeches and ideological terminologies, from the 1960s, ’70s, and ’80s, the period in which socialism became increasingly institutionalized in his native Cuba. By reappropriating and reinterpreting this material from an artistic perspective, Lavastida seeks to question the political developments of that era. This publication showcases Lavastida’s most recent installation at Künstlerhaus Bethanien. Through his personal confrontation with those cultural archives, which are not recognized as such in Cuban society, Lavastida creates a kind of register and calls for a critical examination of Cuba’s history. In particular, he condemns the failure to raise awareness about and address the scars of the past in today’s Cuba.

Herausgeber  Editor

Softcover

Künstlerhaus Bethanien, Berlin

21 × 25 cm, de/en

Daniela Leykam, Christoph Tannert

64 Seiten pages

22,00 €

Juni June 2021

978-3-86206-895-1 9 783862 068951


42


43 Kunst  Art

Emil Schumacher Roma

Gemälde und Zeichnungen der italienischen Landschaft Paintings and drawings of Italian landscapes Mit einem Beitrag von Heinz Spielmann zu Schumachers römischem Wandmosaik With an essay by Heinz Spielmann on Schumacher’s mosaic wall in Rome Ausstellung Exhibition Emil Schumacher Museum, Hagen bis until September 2021

Wie viele andere Künstler seiner Zeit zog es auch Emil ­Schumacher ab den späten 1950er-Jahren nach Italien, wo sich nach dem Krieg um Protagonisten wie Alberto Burri oder Lucio Fontana eine veritable Szene informeller Kunst etabliert hatte. 1957 zeigte die Mailänder Galleria Il Milione Schumachers erste Einzelausstellung in Italien, im folgenden Jahr beteiligte er sich an der Biennale von Venedig, 1962 schließlich wurden seine Werke im Deutschen Pavillon ausgestellt. Schumachers gesamtes Werk ist geprägt von der inneren Verarbeitung landschaftlicher Impressionen, und so schuf er auch unter dem Einfluss der italienischen Natur und der besonderen Licht­ situation zahlreiche Gemälde und Zeichnungen. Der Katalog stellt insbesondere diesen Werkkomplex nun erstmals in einer umfassenden Übersicht vor. Ein Besuch in der keramischen Werkstatt in Cunardo, in der bereits seine italienischen Kollegen Burri und Fontana gearbeitet hatten, veranlasste Schumacher auch zur Herstellung einer ganzen Reihe bemalter Ziegel, Gefäße und eigenständiger Keramikobjekte, die ihren Höhepunkt in einem Wandmosaik fand, das Schumacher in den 1990er-Jahren in Rom realisieren konnte.

As of the late 1950s, Emil Schumacher, like many other artists of his era, gravitated towards Italy. Then home to such pioneers as Alberto Burri or Lucio Fontana, Italy had established itself as a center of the informal art movement after the war. In 1957, the Milanese Galleria Il Milione presented Schumacher’s first solo exhibition in Italy; in 1958, he participated in the Venice Biennale; and later, in 1962, his work was exhibited in the German Pavilion. Schumacher’s entire oeuvre is characterized by his internal musings on scenic impressions. Therefore, he also created numerous paintings and drawings in Italy, moved by its nature and exceptional light. The catalog focuses especially on this body of work: for the first time ever, it is showcased in a comprehensive overview. A visit to the ceramics workshop in Cunardo, where his ­Italian colle­ agues Burri and Fontana had already worked, inspired ­Schumacher to produce a whole series of painted tiles, earthenware, and independent ceramic pieces, culminating in the 1990s in Schumacher’s mosaic wall in Rome.

Herausgeber  Editor

Hardcover

Emil Schumacher Museum Hagen

24,5 × 21,5 cm, de

Ulrich Schumacher, Rouven Lotz

80 Seiten pages

24,90 €

März March 2021

978-3-86206-890-6 9 783862 068906


44

Oben  top  WestLB/LBS, Münster  Unten  bottom  John-F.-Kennedy-Schulzentrum, Berlin  Nächste Seite  next spread  Katholisches Kirchenzentrum St. Anna, Münster / Wohnhaus Steimann, Ahlen


45 Architektur  Architecture

Harald Deilmann Lebendige Architektur

Aus der Reihe „Baukunstarchiv NRW“ Part of the series “Baukunstarchiv NRW” Erste umfassende Monografie zum Werk Deilmanns First comprehensive monograph on Deilmann’s oeuvre Ausstellung Exhibition Baukunstarchiv NRW, Dortmund 27.08.– 07.11.2021

Harald Deilmann (1920–2008) zählt zu den wegweisenden Architekten der Nachkriegsmoderne in Deutschland. Deilmann prägte mit seinen Bauwerken in nahezu allen Baugattungen die Architektur­ entwicklung in der jungen Bundesrepublik, insbesondere in den 1960er- und 1970er-Jahren. Sein Wirken als Architekt und Stadtplaner, als Hochschullehrer in Stuttgart und Dortmund sowie als Preisrichter, Berater und Kunstförderer war vielfältig. Schon früh wurde die abwechslungsreiche und offene Gestalt seiner Bauten als „lebendige Architektur“ gewürdigt. Deilmanns Entwurfsansatz basierte stets auf der Prämisse, dass sich das Typologische und das Schöpferische eines Bauwerks bedingen. Mit seinem 1955 gegründeten Büro schuf er von Münster aus Bauten in Westfalen und im Rheinland, zunehmend auch bundesweit und international. Dabei suchte er – häufig gemeinsam mit zeitgenössischen Künstlern – die Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Herausforderungen und architektonischen Strömungen seiner Zeit. Die Publikation schöpft aus dem umfangreichen Nachlass ­Deilmanns im Baukunstarchiv NRW und stellt die wichtigsten ­Bauten und Projekte seiner prägenden Jahre von 1955 bis zum Beginn der 1980er-Jahre vor.

Harald Deilmann (1920–2008) was one of the pioneers of postwar modernist architecture in Germany. Designing structures for almost all types of building, he had a profound impact on the development of architecture in West Germany during the postwar era, especially in the 1960s and 1970s. In addition to architecture and urban planning, his diverse activities included roles as academic teacher in Stuttgart and Dortmund, jury member, adviser, and patron of the arts. Deilmann gained early recognition for the richly varied and open form of his buildings, often referred to as “living architecture.” In his designs, he consistently used an approach based on the principle that typological and creative aspects of a building were closely interlinked. Founded in 1955 in the city of Münster, his architecture practice oversaw the construction of buildings throughout Westphalia and the Rhineland, before expanding its operations nationally and internationally. In his frequent collaborations with contemporary artists, he sought to engage with the social challenges and architectural trends of his time. This book showcases material from Deilmann’s extensive estate, which is archived at Baukunstarchiv NRW, and highlights the most relevant buildings and projects of his career from 1955 to the early 1980s.

Herausgeber  Editor

Softcover

Baukunstarchiv NRW, Dortmund

20 × 24 cm, de

Stefan Rethfeld, Wolfgang Sonne

ca. 400 Seiten pages

42,00 €

September 2021

978-3-86206-845-6 9 783862 068456


46


47


48


49 Architektur  Architecture

Philipp von Matt Architekt

Symbiose aus Architektur und Kunst A symbiosis of architecture and art Im Fokus: Leiko Ikemura Featuring Leiko Ikemura Erste umfassende Monografie zum Werk Philipp von Matts First comprehensive monograph on Philipp von Matt’s oeuvre

Architektur und Kunst verbindet vielfältige Beziehungen. Philipp von Matt, der mit der japanischen Künstlerin Leiko Ikemura zusammenlebt, hat sich in seinem architektonischen Schaffen wiederholt mit Fragen der Kunstproduktion und -präsentation beschäftigt. Zu seinem Werk zählen Künstlerhäuser und Ausstellungsgestaltungen, die den Schweizer weit über seine Wahlheimat Berlin hinaus tätig werden ließen. Mit seinen beiden Atelierhäusern O12 und A27 legte von Matt zwei eindrückliche Bauten vor, die Aufschluss über die Schwerpunkte seiner Architekturauffassung geben. Frei von zeittypischen Attributen spiegeln die Bauten die Interessen des Architekten an Materialien und Techniken sowie den Einfluss traditioneller japanischer und eidgenössischer Architektur wider. Das Buch gewährt Einblicke in von Matts vielfältiges Schaffen. Neben seinen Künstlerhäusern werden zahlreiche Ausstellungsgestaltungen vorgestellt, die von Matt für seine Lebenspartnerin ­Leiko Ikemura geschaffen hat, darunter die großangelegte Ausstellung im National Art Center in Tokio sowie die in Zusammen­arbeit mit dem Kunstmuseum Basel 2019 entstandene Retrospektive.

There are numerous links between architecture and art. In his architectural work, Philipp von Matt, who lives with his partner the Japanese artist Leiko Ikemura, has often explored themes relating to the creation and presentation of art. Designs of exhibitions and “artist houses” feature among the Swiss’s oeuvre—and such projects have brought him far beyond his adopted city of Berlin. With his two studio buildings O12 and A27, von Matt has delivered impressive designs that reveal key aspects of his understanding of architecture. Free from standard forms of the era, his buildings reflect the architect’s interest in different materials and technical solutions as well as the influence of traditional Japanese and Swiss architecture. The book provides insights into von Matt’s diverse work. In addition to highlighting his “artist houses,” it showcases many exhibition ­designs that he produced for Leiko Ikemura, including her major ­exhibition in the National Art Center in Tokyo and the 2019 retrospective created in collaboration with the Kunstmusem Basel.

Herausgeber  Editor

Leiko Ikemura & Philipp von Matt

Hardcover

240 Seiten pages

28 × 22,5 cm, de/en

38,00 €

Januar January 2021

978-3-86206-887-6 9 783862 068876


50

Oben  top  Nicolaikirche, Dortmund  Unten  bottom  Kirche St. Suitbert, Essen-Überruhr-Holthausen


51 Architektur  Architecture

Religion@Stadt_Bauten_Ruhr

Wegweisende Kirchenbauten in Nordrhein-Westfalen Groundbreaking religious architecture in North Rhine-Westphalia Über die Rolle von Sakralbauten als sichtbare Zeichen im Stadtbild Illuminating the relevance of religious buildings as conspicuous urban landmarks Aus der Reihe „Baukunstarchiv NRW“ From the series “Baukunstarchiv NRW”

Sakralbauten prägen seit jeher den Kern und das Bild der Städte. Vor allem im Ruhrgebiet führte das ungeheure Stadtwachstum im Zeitalter der Industrialisierung zur Errichtung zahlreicher neuer Kirchen. Hinzu kam eine Pluralisierung der Religionen und Ausdrucksweisen: Stadtbildprägende Synagogen entstanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts, später folgte zunehmend auch der Bau von Moscheen. Die stilistische Bandbreite umfasst dabei alle Richtungen der modernen Architektur mit einer hohen formalen Experimentierfreude und großer Ausdruckskraft. Die Publikation erzählt die Geschichten einzelner markanter Bau­werke ebenso, wie sie in thematischen Essays ­übergreifende Zusammenhänge schildert. Dabei geht es etwa um die Frage, welche Rolle Sakralbauten im gesellschaftlichen Zusammenspiel sowie als sichtbare Zeichen im Stadtbild spielten und spielen und wie dieses wertvolle kulturelle Erbe aus der Mitte der Stadtgesellschaft in die Zukunft getragen werden kann. Alle Bauwerke werden mit Plänen, Zeichnungen, Modellen und anderen Archivalien aus dem Baukunstarchiv NRW vorgestellt, die hiermit erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Religious buildings have always been a defining feature of urban centers and cityscapes. Especially in the Ruhr valley, the breathtaking pace of urbanization during the industrial era led to the construction of countless new churches. Religious diversity also spawned a diversity of architectural styles: the early twentieth century saw the emergence of distinctive synagogues, while a significant number of mosques were added later on. Running the gamut of modern architectural typology, these religious buildings are characterized by a keen desire for formal experiments and highly expressive designs. This publication tells the story of some of these remarkable buildings and includes thematic essays that shed light on the broader context. Linking the past and present, they explore what role places of worship play in community life, what significance they hold as conspicuous urban landmarks, how this valuable cultural heritage can keep its place at the heart of urban settings, and what can be done to safeguard its future relevance. Structural designs, drawings, models, and other documents from the archives of Baukunstarchiv NRW serve to introduce the buildings in this book, which makes this material available to the public for the first time.

Herausgeber  Editor

Softcover

Baukunstarchiv NRW

20 × 24 cm, de

Hans-Jürgen Lechtreck, Wolfgang Sonne, Barbara Welzel

ca. 350 Seiten pages

42,00 €

August 2021

978-3-86206-920-0 9 783862 069200


52


53 Architektur  Architecture

Der Park

Der Dortmunder Westfalenpark in historischen und aktuellen Aufnahmen Dortmund’s Westfalenpark captured in historical and contemporary photos Mit Textbeiträgen zahlreicher Dortmunder Persönlichkeiten With texts by many of the city’s prominent citizens

Der Westfalenpark Dortmund ist das grüne Herz der Stadt und eine der größten innerstädtischen Parkanlagen Europas. Hier haben seit 1959 drei Bundesgartenschauen sowie zahlreiche Festivals und Großveranstaltungen stattgefunden. Und das alles inmitten einer vielfältigen Parklandschaft, die neben einer beeindruckenden Pflanzenvielfalt und zahlreichen Wasserflächen auch eine beachtliche Tierwelt umfasst. Gastronomische Betriebe, architektonisch bedeutende Bauten wie das zentrale Sonnensegel von Günther Behnisch und technische Einrichtungen wie die Parkbahn, die Seilbahn oder der Fernsehturm sowie Spielplätze ergänzen das umfangreiche Freizeitangebot. Die Publikation stellt den Park in all seinen Facetten vor, indem ­historische Aufnahmen aktuellen Fotografien von Daniel Sadrowski gegenübergestellt werden und so den Wandel der Parklandschaft sichtbar machen. Zahlreiche Textbeiträge von Dortmunder Persönlichkeiten aus Unterhaltung, Kultur, Politik und Sport vereinen wissenswerte, amüsante und persönliche Anekdoten, die den Park und seine Geschichten lebendig werden lassen.

The Westfalenpark is the green lung of Dortmund and one of the largest inner-city parks in Europe. Three national garden shows have been staged here since 1959 in addition to countless festivals and major events. Boasting a remarkable variety of landscape as well as different water spaces, the public park has an amazingly high diversity of plants and is home to many animals. The facilities within the grounds include restaurants, cafés, and important architectural structures such as the “sun sail” by Günther Behnisch at the center. The park also offers plenty of recreational facilities including a ­miniature train, a cable car, a TV tower, and children’s playgrounds. This publication presents the Westfalenpark in great detail by juxtaposing recent photographs by Daniel Sadrowski and historical images. In this way, the development of the park over the years can easily be traced. Numerous texts by Dortmund’s leading personalities from the world of entertainment, culture, politics, and sports provide interesting facts as well as amusing and personal anecdotes. Together they bring the park’s history and its stories to life. Mit Texten von With texts by Inke Arns, Moritz Bergmann, Sascha Bisley, Hannes Brock, Lars Brodherr, Fritz Eckenga, Gabriel Feltz, Eckhard Gerber, Monika Greve, Carsten Jäger, Bruno Knust, Annette Kulozik, Thomas Raphael, Simone Rikeit, Patrick Salmen, Ullrich Sierau, Wolfgang Sonne, Neven Subotic

Herausgeber  Editor

Alexandra Apfelbaum, Alexander Bayer

Softcover

196 Seiten pages 17 × 22,5 cm, de

19,80 €

Juni June 2021

978-3-86206-881-4 9 783862 068814



Backlist 55


56 Backlist

Künstler/ Künstlerinnen A–Z Artists A–Z Nevin Aladağ

Best Friends / Social Fabric 11 × 16,5 cm  32 S. pgs de/en 978-3-86206-726-8 2018   20,00 € 9 783862 067268

Salwa Aleryani

Orawan Arunrak

Ernst Barlach

Künstlerhaus Bethanien

Künstlerhaus Bethanien

22 × 30 cm  352 S. pgs de/en

Intending Probability

Exit - Entrance

21 × 25 cm  64 S. pgs en/ar

21 × 25 cm  64 S. pgs en

978-3-86206-538-7 2017

978-3-86206-671-1 2017

22,00 € 9 783862 065387

22,00 €

Die Hölzer

978-3-86206-795-4 2020   58,00 € 9 783862 067954

9 783862 066711

Mary Bauermeister

David Borgmann

Christo et and Jeanne-Claude

26 × 22 cm  112 S. pgs de/en

30 × 24 cm  128 S. pgs de

20,5 × 28 cm  192 S. pgs fr/en

978-3-86206-702-2 2018

978-3-86206-901-9 2021

978-3-86206-583-7 2016

Zeichen, Worte, Universen

Peaks & Valleys

28,00 € 9 783862 067022

Barils Barrels

38,00 € 9 783862 069019

39,90 € 9 783862 065837


57 Backlist

Christo and Jeanne-Claude The Early Years

David Czupryn

David Czupryn

Holy Ghosts

20 × 30 cm  80 S. pgs de/en

14 × 22 cm  96 S. pgs en

18 × 26 cm  64 S. pgs de/en

978-3-86206-802-9 2020

978-3-86206-785-5 2019

24,00 € 9 783862 068029

28,00 €

978-3-86206-819-7 2020   28,00 € 9 783862 068197

9 783862 067855

Bogomir Ecker

Lili Fischer

Lili Fischer

24 × 29,5 cm  176 S. pgs de/en

25,5 × 21 cm  240 S. pgs de

21 × 25,5 cm  176 S. pgs de

978-3-86206-721-3 2018

978-3-86206-709-1 2018

978-3-86206-249-2 2013

Was das Foto verschweigt

Alles beginnt mit Zeichnen …

38,00 € 9 783862 067213

Lili-Fischer-Weg 1–65

38,00 € 9 783862 067091

34,90 € 9 783862 062492

Johanna Flammer

Terry Fox

Eva Gentner

23,8 × 30,6 cm  80 S. pgs de

21,5 × 27,5 cm  312 S. pgs de/en

12,5 × 19 cm  96 S. pgs de

978-3-86206-852-4 2020

978-3-86206-515-8 2015

978-3-86206-814-2 2020

Heimatblau

Elemental Gestures

28,00 € 9 783862 068524

Moby Dick

39,00 € 9 783862 065158

32,00 € 9 783862 068142


58 Backlist

Thomas Hartmann

Angie Hiesl + Roland Kaiser

Antonius Höckelmann

Hängung

23 × 32 cm  144 S. pgs de/en

14 × 22 cm  112 S. pgs de

978-3-86206-846-3 2020

978-3-86206-813-5 2020

Gemalte Mengenlehre – Hartmannsche 15,5 × 21,4 cm  240 S. pgs de/en

X-mal Mensch Stuhl

978-3-86206-871-5 2020   42,00 €

Die Versuchung des (heiligen) Antonius

38,00 € 9 783862 068463

19,80 € 9 783862 068135

9 783862 068715

Anna Holzhauer

Florian Hüttner

Richard Jackson

16,5 × 24 cm  176 S. pgs de/en

19 × 26 cm  160 S. pgs de/en

22 × 30 cm  112 S. pgs de/en

978-3-86206-817-3 2020

978-3-86206-858-6 2020

978-3-86206-787-9 2020

Löcher als Tunnel

bad

28,00 € 9 783862 068173

Unexpected Unexplained Unaccepted

38,00 € 9 783862 068586

32,00 € 9 783862 067879

Hassan Khan

Yves Klein

Eva Kot’átková

22 × 28 cm  96 S. pgs de/en

20,5 × 28 cm  304 S. pgs de/en

10,5 × 15 × 3 cm  28 S. pgs de/en

978-3-86206-878-4 2021

978-3-86206-566-0 2016

978-3-86206-797-8 2019

HOST

In/Out Studio

25,00 € 9 783862 068784

In the Body of a Fish out of Water

49,90 € 9 783862 065660

38,00 € 9 783862 067978


59 Backlist

Eva Koťátková

Eva Koťátková, Ketty La Rocca

Talya Lubinsky

21 × 27 cm  208 S. pgs de/en

11,5 × 17 cm  272 S. pgs de/en

Künstlerhaus Bethanien

978-3-86206-321-5 2014

978-3-86206-625-4 2017

21 × 25 cm  64 S. pgs en

Theatre of Speaking Objects

Handbuch des entwohnten Körpers

32,00 € 9 783862 063215

28,00 €

Marble Dust

978-3-86206-864-7 2020   22,00 €

9 783862 066254 9 783862 068647

Goshka Macuga

Ruth Marten

Ruth Marten

21 × 29,7 cm  80 S. pgs de/en

22,5 × 33 cm  52 S. pgs de/en

21,5 × 27 cm  84 S. pgs de

978-3-86206-766-4 2019

978-3-86206-793-0 2019

978-3-86206-569-1 2016

Stairway to Nowhere

Afterlife, my 20th Century

25,00 € 9 783862 067664

28,00 € 9 783862 067930

mommartzfilm 1964–2020

23,5 × 30 cm  192 S. pgs de/en

14,8 × 21 cm  640 S. pgs de/en

978-3-86206-685-8 2018

978-3-86206-855-5 2020

Premiere & Werkschau

38,00 € 9 783862 066858

42,00 € 9 783862 068555

36,00 € 9 783862 065691

Christine Moldrickx

A-C-F-G-H-I-J-M-R-S-T-U-V-W-Z

Fountains & Alligators

Jochen Mühlenbrink 20 × 30 cm  80 S. pgs de/en 978-3-86206-820-3 2020   28,00 € 9 783862 068203


60 Backlist

Stary Mwaba

Maki Na Kamura

Herbert Nauderer

Künstlerhaus Bethanien

17 × 24 cm  68 S. pgs de/en

Tagebuch einer Expedition

978-3-86206-751-0 2019

17,5 × 23 cm  68 S. pgs de/en

Life on Mars

21 × 25 cm  64 S. pgs de/en

und sieben Bilder

978-3-86206-458-8 2015   22,00 €

Das Haus des Erfinders

28,00 €

978-3-86206-897-5 2021   22,00 €

9 783862 067510

9 783862 064588

9 783862 068975

Hermann Nitsch

Jürgen Paas

Dirk Pleyer

23 × 30 cm  96 S. pgs de

24 × 32 cm  128 S. pgs de/en

25 × 31 cm  192 S. pgs de/en

978-3-86206-742-8 2019

978-3-86206-640-7 2018

978-3-86206-862-3 2020

Das Gesamtkunstwerk

Target & Jukebox

35,00 € 9 783862 067428

Malerei

30,00 € 9 783866 206403

45,00 € 9 783862 068623

Norbert Prangenberg

Matheus Rocha Pitta

Prajakta Potnis

19 × 27 cm  80 S. pgs de

Künstlerhaus Bethanien

Künstlerhaus Bethanien

978-3-86206-772-5 2019

21 × 25 cm  64 S. pgs de/en

21 × 25 cm  64 S. pgs en

978-3-86206-660-5 2017

978-3-86206-430-4 2014

Formfreude

32,00 €

For the Winners All the Potatoes

Store in a Cool and Dry Place

22,00 €

9 783862 067725 9 783862 066605

22,00 € 9 783862 064304


61 Backlist

Römer + Römer

Khvay Samnang

Jana Schröder

30 × 23 cm  80 S. pgs de/en

Künstlerhaus Bethanien

17 × 24 cm  80 S. pgs de/en

978-3-86206-723-7 2019

21 × 25 cm  64 S. pgs en

Burning Man / Electric Sky

38,00 €

The Land Beneath My Feet

The Early Years 978-3-86206-828-9 2020

978-3-86206-510-3 2015   22,00 €

9 783862 067237

24,90 € 9 783862 068289

9 783862 065103

Thabisio Sekgala

K. R. H. Sonderborg

Karlheinz Stockhausen

Künstlerhaus Bethanien

24 × 30 cm  112 S. pgs de

22,5 × 16,5 cm  128 S. pgs de/en

978-3-86206-778-7 2019

978-3-86206-725-1 2018

Paradise

21 × 25 cm  80 S. pgs en

Bilder von Zeit und Raum

978-3-86206-339-0 2014   24,90 €

Klang Bilder

34,90 € 9 783862 067787

32,00 € 9 783862 067251

9 783862 063390

Norbert Tadeusz

Nguyen Thi Thanh Mai

24 × 28,5 cm  144 S. pgs de/en 978-3-86206-771-8 2019   32,00 € 9 783862 067718

In Silence

Gert & Uwe Tobias 24 × 32 cm  208 S. pgs de/en

Künstlerhaus Bethanien

978-3-86206-456-4 2015

21 × 25 cm  64 S. pgs en/vi 978-3-86206-537-0 2016   22,00 € 9 783862 065370

32,00 € 9 783862 064564


62 Backlist

Nasan Tur

Kurt Wanski

Ausblicke

18,5 × 28 cm  224 S. pgs de/en

changes

978-3-86206-741-1 2019

23,5 × 32,5 cm  240 S. pgs de/en

978-3-86206-860-9 2020   42,00 €

Albert Weis

24 × 30 cm  208 S. pgs de/en   49,00 €

978-3-86206-812-8 2020   39,00 €

9 783862 067411

9 783862 068609

9 783862 068128

Jörg Wiele

Fritz Winter

Liu Xiadong

Kunst und Bau

24 × 30 cm  112 S. pgs de

24 × 30 cm  296 S. pgs de/en

978-3-86206-843-2 2020

978-3-86206-711-4 2018

Kinetische Plastiken 20 × 24 cm  196 S. pgs de

Durchbruch zur Farbe

978-3-86206-911-8 2021   34,00 €

Langsame Heimkehr 1983-2018

34,90 € 9 783862 068432

48,00 € 9 783862 067114

9 783862 069118

Carla Zaccagnini

The Madman Sees What He Sees Künstlerhaus Bethanien

Lukas Zerbst

Der Himmel Elleno

978-3-86206-770-1 2019

21 × 27 cm  80 S. pgs de/en

21 × 25 cm  64 S. pgs en/pt 978-3-86206-343-7 2014   22,00 € 9 783862 063437

Waldemar Zimbelmann

20 × 25 cm  96 S. pgs de/en   28,00 €

978-3-86206-859-3 2020   32,00 €

9 783862 067701 9 783862 068593


63 Backlist

Ausstellungsund Sammlungskataloge Group Exhibitions and Collections The Great Escape

Fotografien von der Seefahrt 1950–1970

16,5 × 24 cm  256 S. pgs de/en 978-3-86206-827-2 2020   25,00 € 9 783862 068272

further 02

From A to B

Von Straßen, Highways und Datenströmen

A Long Time Short

13,5 × 19 cm  384 S. pgs en 978-3-86206-874-6 2020

19,5 × 26,2 cm  112 S. pgs de/en

978-3-86206-844-9 2020

20,00 €

22 × 28 cm  112 S. pgs  de/en

978-3-86206-857-9 2020   24,00 €

9 783862 068746

24,00 € 9 783862 068449

9 783862 068579

Der Traum vom Wohnen

New Queer Photography

21 × 29 cm  96 S. pgs de/en

24 × 30 cm  304 S. pgs   en

Kunst-Kleider und textile Objekte

978-3-86206-899-9 2021

978-3-86206-789-3 2020

17 × 24 cm  72 S. pgs   de

28,00 € 9 783862 068999

58,00 €

»anziehend«

978-3-86206-863-0 2020   18,00 €

9 783862 067893 9 783862 068630


64 Backlist

further 01

Neue Galerie Gladbeck Review 2009–2018

Kunst ist immer eine Behauptung.

13,5 × 19 cm  320 S. pgs en 978-3-86206-794-7 2019

20 × 27 cm  236 S. pgs de

50 Jahre Sammlung Kraft

978-3-86206-783-1 2019

15 × 22 cm  296 S. pgs de

20,00 €

42,00 €

9 783862 067947

Sammeln auch.

978-3-86206-768-8 2019   24,00 €

9 783862 067831 9 783862 067688

Berlin in der Revolution 1918/1919

Zwischen den Filmen

Stoffwechsel

24,5 × 29,8 cm  224 S. pgs de

20 × 22 cm  120 S. pgs de/en

24 × 28 cm  290 S. pgs de/en

978-3-86206-713-8 2018

978-3-86206-720-6 2018

978-3-86206-710-7 2018

Fotografie, Film, Unterhaltungskultur

Eine Fotogeschichte der Berlinale

45,00 € 9 783862 067138

Die Ruhrchemie in der Fotografie

28,00 € 9 783862 067206

38,00 € 9 783862 067107

Bavid Dowie

Wetterbericht

A-Z

23,5 × 33 cm  176 S. pgs de/en

24,5 × 28 cm  336 S. pgs de

21 × 29,7 cm  406 S. pgs de/en

978-3-86206-706-0 2018

978-3-86206-665-0 2017

978-3-86206-654-4 2017

Jonathan Meese, Daniel Richter, Tal R

Über Wetterkultur und Klimawissenschaft

36,00 € 9 783862 067060

Die Sammlung Marzona

45,00 € 9 783862 066650

75,00 € 9 783862 066544


65 Backlist

EXAT 51

ZwischenZonen

Die andere Seite

der Nachkriegszeit

arabisch-persischen Raum

21 × 27 cm  136 S. pgs de/en

Synthese der Künste im Jugoslawien

Künstlerinnen aus dem

17 × 23 cm  224 S. pgs de/en

21 × 28 cm  184 S. pgs de/en

978-3-86206-666-7 2017

978-3-86206-644-5 2017

36,00 € 9 783862 066667

32,00 €

Erzählungen des Unbewussten 978-3-86206-651-3 2017   28,00 € 9 783862 066513

9 783862 066445

Von Christo bis Kiefer

Aftermieter

30 × 23 cm  208 S. pgs de/en

23 × 30,5 cm  160 S. pgs de/en

978-3-86206-653-7 2017

978-3-86206-638-4 2017

Collection Lambert, Avignon

38,00 € 9 783862 066537

Visual Vinyl

Haus Mödrath

22 × 22 cm  232 S. pgs en

32,00 €

978-3-86206-579-0 2017   39,90 € 9 783862 065790

9 783862 066384

more Konzeption Conception now

Keramische Räume

21 × 19,9 cm  468 S. pgs de/en

23 × 28,5 cm  296 S. pgs de/en

Schuld, Territorium, Utopie

978-3-86206-429-8 2015

978-3-86206-362-8 2014

24 × 30 cm  244 S. pgs de

49,90 € 9 783862 064298

Das Kapital

34,90 €

978-3-86206-575-2 2016   49,00 €

9 783862 063628 9 783862 065752


66 Backlist

Fotografen/ Fotografinnen A–Z Photographers A–Z Hugo Alcol

Archipiélago 22 × 30 cm  84 S. pgs en 978-3-86206-674-2 2017   28,00 € 9 783862 066742

Louise Amelie & Aljaž Fuiz

Marvin Böhm

Heinrich Brocksieper

27 × 37,5 cm  48 S. pgs de/en

19 × 24 cm  80 S. pgs de/en

Die Stofflichkeit der Dinge

978-3-86206-865-4 2020

978-3-86206-834-0 2020

21 × 27,5 cm  80 S. pgs de

Off Worlds

You’re Not As ___ As You Think

38,00 € 9 783862 068654

32,00 €

Ein Hagener am Bauhaus

978-3-86206-744-2 2019   28,00 €

9 783862 068340 9 783862 067442

Peter Bux & Peter Krauskopf

Michael Danner

Ingke Günther & Jörg Wagner

16,5 × 21 cm  44 S. pgs de/en

20,7 × 31 cm  116 S. pgs en

21 × 28 cm  48 S. pgs de/en

978-3-86206-847-0 2020

978-3-86206-718-3 2018

978-3-86206-851-7 2020

1990,-

Migration as Avant-Garde

18,00 € 9 783862 068470

rural exodus

45,00 € 9 783862 067183

20,00 € 9 783862 068517


67 Backlist

Candida Höfer

Lukas Höhler

Maren Katerbau

22,5 × 27 cm  48 S. pgs de

20 × 24 cm  80 S. pgs de

17 × 22,5 cm  204 S. pgs de

978-3-86206-833-3 2020

978-3-86206-861-6 2020

978-3-86206-853-1 2020

Libraries: The Return

Das Dortmunder U. Foto-Essay

18,00 € 9 783862 068333

Zweitakt

28,00 € 9 783862 068616

38,00 € 9 783862 068531

Moritz Küstner

Martin Lamberty

Jan McCullough

19,5 × 24,5 cm  96 S. pgs de/en

18 × 22 cm  96 S. pgs en

14,8 × 21 cm  124 S. pgs en

978-3-86206-830-2 2020

978-3-86206-737-4 2019

978-3-86206-564-6 2016

Silence is the Sound of Fear

My Friends Got Famous

32,00 € 9 783862 068302

Home Instruction Manual

28,00 € 9 783862 067374

28,00 € 9 783862 065646

Daniel Pilar

Hugo Schmölz, Karl Hugo Schmölz

Harald Schwertfeger

20,5 × 27 cm  112 S. pgs de

30 × 22 cm  96 S. pgs de/en

30 × 26 cm  80 S. pgs de/en/tr

978-3-86206-684-1 2018

978-3-86206-727-5 2019

978-3-86206-792-3 2020

Afghanistan endlos

Cinemas

38,00 € 9 783862 066841

Polis

45,00 € 9 783862 067275

38,00 € 9 783862 067923


68 Backlist

Dieter Seitz

Katja Stuke & Oliver Sieber

Günter Valda

30 × 24 cm  176 S. pgs de/en

20 × 28 cm  56 S. pgs de/en

27 × 21 cm  144 S. pgs de

978-3-86206-765-7 2019

978-3-86206-764-0 2019

978-3-86206-880-7 2021

Cosmic Culture

Sequence as a Dialogue

49,00 € 9 783862 067657

Genova

24 × 32 cm  128 S. pgs de/it 978-3-86206-379-6 2014   39,00 € 9 783862 063796

20,00 € 9 783862 067640

Walter Vogel

House of Fate

38,00 € 9 783862 068807


69 Backlist

Grafik Graphics

100 beste Plakate 19

Deutschland, Österreich, Schweiz 17 × 24 cm  332 S. pgs de/en 978-3-86206-825-8 2020   29,90 € 9 783862 068258

Moholy-Nagy und die Neue Typografie

Moholy-Nagy and the New Typography

100 beste Plakate 17

24 × 30 cm  256 S. pgs de

24 × 30 cm  256 S. pgs en

16,5 × 24 cm  288 S. pgs de/en

978-3-86206-753-4 2019

978-3-86206-754-1 2019

978-3-86206-629-2 2018

A–Z

A–Z

65,00 € 9 783862 067534

65,00 € 9 783862 067541

Schrift Bild Zeichen

20 × 25 cm  176 S. pgs de

24 × 32 cm  224 S. pgs de

978-3-86206-664-3 2017

978-3-86206-565-3 2016

Werbegrafik in Deutschland 1945–2015

28,00 € 9 783862 066643

39,90 € 9 783862 065653

29,90 € 9 783862 066292

Solar Car

Ein Tagebuch

Deutschland, Österreich, Schweiz

Die Finger an den Füßen 19 × 25 cm  92 S. pgs de 978-3-86206-513-4 2015   24,00 € 9 783862 065134


70 Backlist

Matthias Gephart

Rare Shots on Planet X 23,8 × 32,5 cm  412 S. pgs de/en 978-3-86206-398-7 2015   45,00 € 9 783862 063987

Architektur Architecture

»Und so etwas steht in Gelsenkirchen.« Kultur@Stadt_Bauten_Ruhr

20 × 24 cm  400 S. pgs de 978-3-86206-835-7 2020   42,00 € 9 783862 068357

Umbaukultur

Ernst Ludwig Kirchner

Tieranatomisches Theater

19 × 26 cm  264 S. pgs

20 × 24 cm  176 S. pgs

15,5 × 15 cm  40 S. pgs de/en

978-3-86206-805-0 en 2020

978-3-86206-803-6 de 2020

978-3-86206-823-4 2020

The Architecture of Altering

Vor der Kunst die Architektur

34,00 € 9 783862 068050

Hefte zur Baukunst, Bd. 1

34,00 € 9 783862 068036

9,00 € 9 783862 068234


71 Backlist

Iron Bridge

Architektur der 1950er bis 1970er Jahre

Vor dem Bauhaus: Osthaus

15,5 × 15 cm  44 S. pgs de/en

Architekturführer

20 × 26,5 cm  164 S. pgs de

978-3-86206-848-7 2020

12,5 × 24 cm  236 S. pgs de/en

Hefte zur Baukunst, Bd. 2

9,00 €

im Ruhrgebiet

Einblicke in eine Fotosammlung 978-3-86206-779-4 2019

978-3-86206-755-8 2019   25,00 €

9 783862 068487

28,00 € 9 783862 067794

9 783862 067558

Von »Stahlschachteln« und Bausystemen

O12 Haus Frize

Eins zwei drei Baukunstarchiv

Nachkriegszeit

17 × 24 cm  64 S. pgs de/en

Baukunstarchivs NRW

978-3-86206-731-2 2019

20 × 24 cm  248 S. pgs de

Zum Umgang mit Stahlbauten der 16,3 × 24 cm  176 S. pgs de

Philipp von Matt

978-3-86206-733-6 2019   28,00 €

80 Werke aus der Sammlung des

22,00 €

978-3-86206-708-4 2018   34,00 €

9 783862 067312

9 783862 067336

9 783862 067084

Peter Behrens

A27 Atelierhaus

Schwimmen in Geld

14,8 × 21 cm  384 S. pgs de/en

17 × 24 cm  72 S. pgs de/en

Wirtschaftswunders

978-3-86206-695-7 2018

978-3-86206-697-1 2018

19 × 26,3 cm  160 S. pgs de

1868/2018

Leiko Ikemura / Philipp von Matt

42,00 € 9 783862 066957

22,00 €

Private Hallenbäder des deutschen

978-3-86206-641-4 2017   28,00 €

9 783862 066971 9 783862 066414


72 Backlist

Bruno Lambart

»Eventuell für Jahrhunderte gebaut«

Stadtbild und Energie

19,5 × 25 cm  448 S. pgs de

19 × 26 cm  176 S. pgs de

24 × 30 cm  320 S. pgs de

978-3-86206-661-2 2017

978-3-86206-656-8 2017

978-3-86206-390-1 2014

Architektur im Wandel der Bonner Republik

Das Rathaus Marl. Ein Essay in Bildern

50,00 € 9 783862 066612

Nachhaltige Stadtentwicklung

29,90 € 9 783862 066568

28,00 € 9 783862 063901

Special Interest

Claudia Skoda

Dressed to Thrill 24 × 30 cm  240 S. pgs de/en 978-3-86206-829-6 2020   42,00 € 9 783862 068296

Der Alt-Right-Komplex

Artists & Agents

Die HMKV Videos des Monats

HMKV Dortmund

HMKV Dortmund

HMKV Dortmund

Über Rechtspopulismus im Netz

Performancekunst und Geheimdienste

2014–2020

17 × 24 cm  128 S. pgs de/en

17 × 24 cm  224 S. pgs de/en

17 × 24 cm  188 S. pgs de/en

978-3-86206-840-1 2020

978-3-86206-839-5 2020

978-3-86206-837-1 2020

18,00 € 9 783862 068401

18,00 € 9 783862 068395

18,00 € 9 783862 068371


73 Backlist

Faţadă/Fassade

Ausgezeichnet

Schwarz Blau Grün

17 × 24 cm  136 S. pgs de/en/ro

14,8 × 23,5 cm  208 S. pgs   de

23,7 × 28,4 cm  140 S. pgs de

978-3-86206-877-7 2020

978-3-86206-838-8 2020

978-3-86206-798-5 2020

HMKV Dortmund

Literaturpreis Ruhr – 33 Porträts

18,00 € 9 783862 068777

120 Jahre Emschergenossenschaft

19,80 € 9 783862 068388

38,00 € 9 783862 067985

Martin Kiel

Im Zweifel für den Zweifel

Food Revolution 5.0

16,3 × 24 cm  130 S. pgs de

12 × 18 cm  448 S. pgs de

morgen (Band 2)

978-3-86206-773-2 2019

978-3-86206-712-1 2018

20 × 24 cm  88 S. pgs de/en

Investigative Ästhetik

Die große Weltverschwörung

38,00 € 9 783862 067732

32,00 €

Gestaltung für die Gesellschaft von

978-3-86206-703-9 2018   24,00 €

9 783862 967124 9 783862 067039

Food Revolution 5.0

Gestaltung für die Gesellschaft von morgen (Band 1)

Pizza is God 978-3-86206-688-9 2017

20 × 24 cm  224 S. pgs de/en 978-3-86206-645-2 2017

Raumstrategien Ruhr 2035+

16 × 22,5 cm  368 S. pgs de/en   32,00 € 9 783862 066889

Konzepte zur Entwicklung der Agglomeration Ruhr

24 × 29 cm  296 S. pgs de 978-3-86206-678-0 2017

32,00 € 9 783862 066452

39,90 € 9 783862 066780


74 Backlist

Gia Edzgveradze

Dirty T-Shirt Culture 16,5 × 23,5 cm  266 S. pgs de/en

Grenzenlos Kunst?

Film als Skulptur?

16,5 × 24 cm  224 S. pgs de

16,5 × 24 cm  168 S. pgs de

978-3-86206-626-1 2016

978-3-86206-627-8 2016

978-3-86206-624-7 2017   22,00 € 9 783862 066247

Geschichten einer Region

AgentInnen des Wandels für ein nachhaltiges Ruhrgebiet

23 × 29 cm  336 S. pgs de 978-3-86206-607-0 2016   29,90 € 9 783862 066070

24,00 € 9 783862 066261

22,00 € 9 783862 066278


75 Vertreter  Sales Representatives

Auslieferung  Distribution

Deutschland West, Österreich und Schweiz

Deutschland, Österreich und Schweiz

Michael Klein c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1, 97070 Würzburg T +49-931-174 05 klein@vertreterbuero-wuerzburg.de Deutschland Ost und Berlin

Peter Jastrow buchArt Verlagsvertretungen Jastrow+Seifert+Reuter+Jastrow Cotheniusstr. 4, 10407 Berlin T +49-30-447 321 80 service@buchart.org Showroom

Greifenhagener Str. 15, 10437 Berlin Südeuropa, Frankreich und Benelux

Flavio Marcello Publishers’ Representative Via Belzoni, 12, 35121 Padua, Italien T +39-49-836 06 71 marcello@marcellosas.it

Redaktion

Matthias Koddenberg Übersetzung ins Englische

Aymone Rassaerts, Stefan Hollstein ­ Gestaltung

Kristina Selcho Papier

Umschlag: Majestic Satins light grey 120 g/m² Inhalt: Galaxi Keramik 100 g/m²

Beide Papiere sind verfügbar über die Firma Inapa.

GVA

Postanschrift

Postfach 2021 37010 Göttingen Lieferadresse

Anna-Vandenhoeck-Ring 36 37081 Göttingen bestellungen@gva-verlage.de T +49-551-487 177 F +49-551-413 92 USA und Kanada

ACC Art Books 6 West 18th Street, Suite 4B New York City, NY 10011, USA T +1-800-252 52 31 www.accartbooks.com ussales@accartbooks.com Rest Welt

ACC Art Books Sandy Lane, Old Martlesham Woodbridge, Suffolk IP12 4SD, UK T +44-1394-389 950 www.accartbooks.com uksales@accartbooks.com

Copyrights

© aller Werke bei den jeweiligen Künstler:innen und Fotograf:innen bzw. deren Nachlässen, wenn nicht anders vermerkt // © Archives Yves Debraine, für

die Aufnahme von Yves Debraine // © J. Paul Getty Trust, für alle Aufnahmen von Harry Shunk und János Kender // © VG Bild-Kunst, Bonn, für alle Werke von J ­ osef Beuys, Christo, Elisabeth Jansen, Wolfgang Niedecken, Robert ­Rauschenberg und Petra Weifenbach Fotonachweise

Courtesy die jeweiligen Künstler:innen, Fotograf:innen, Nachlässe und Institutionen, wenn nicht anders vermerkt // Cover: Shunk-Kender // S. 2/3: Anastas Petkov // S. 4: Yves Debraine // S. 6/7: Shunk-Kender // S. 8: Tito Barberis //

S. 26: John Beam (oben) // S. 28–31: Michael Wittassek // S. 36: Rolf K. Wegst

(oben), Courtesy CASSINA PROJECTS, Mailand (unten) // S. 50: Detlef Podehl // S. 52: Daniel Sadrowski (oben und rechts Mitte), Cramers Kunstanstalt KG, Dortmund (links unten) // S. 54/55: Anastas Petkov


76