{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Vorschau FrĂźhjahr 2019

buecherlese.ch


Foto © Markus Forte

Tabea Steiner, Jahrgang 1981, ist auf ­einem Bauernhof in der Nähe des Bodensees aufgewachsen und hat Germanistik und Geschichte studiert. Sie hat das ­Thuner Literaturfestival initiiert, ist Mitorganisatorin des Berner Lesefestes Aprillen und Mitglied der Jury der Schweizer Literaturpreise. 2011 hat sie an der Autorenwerkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin teilgenommen. ­Tabea Steiner lebt in Zürich. www.tabeasteiner.ch

Timon stemmt die Arme in die Seiten und fragt, »Warum schleppst du die Hasen an den Ohren?« »Ich trage sie nicht an den Ohren, sondern am Genick. Das macht ihnen nichts, weil sie sich ganz steif machen können«, erklärt Valentin. Timon schaut auf den Hasen, »Aber er bewegt sich nicht, ist er tot?« Valentin schüttelt den Kopf, »Nein«, er setzt das Tier in den Stall, »der ist ganz lebendig, guck, wie die beiden fressen.« Timon geht zum Stall, kniet nieder, klammert sich am Maschendraht fest. Nach einer Weile schaut er unter seinem Helm zu Valentin auf und fragt, »Wie heißen sie denn?« »Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht«, sagt Valentin. »Aber die Hasen müssen doch irgendwie heißen, sonst kannst du sie nicht rufen, wenn sie weglaufen.«

Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung


»Atemlos erzählt Tabea Steiner von einer grausamen Kindheit: Ein verzweifelt zärtliches Buch über die Liebe und die Sprachlosigkeit.«   Dana Grigorcea

ca. 240 Seiten Hardcover mit Schutzumschlag ISBN 978-3-906907-19-2 Leseband ca. CHF 29.– / Euro 25,–

ISBN 978-3-906907-19-2 Erscheint im März 2019

9 783906 907192 Tabea Steiner

Balg Roman Der Traum vom Familienidyll auf dem Land erweist sich für Antonia und Chris als trügerisch. Der Alltag mit Kind ist anstrengender als erwartet und zu den Gefühlen von Isolation und Überforderung gesellt sich eine zunehmende Entfremdung. Das Paar trennt sich und Antonia sorgt fortan alleine für Timon. Sie droht im tristen, von Armut geprägten Alltag unterzugehen und kümmert sich nur halbherzig um ihren Sohn. Timon wehrt sich immer verzweifelter gegen diese Vernachlässigung, doch niemand erkennt den Hilferuf; Timon wird nur noch stärker ausgegrenzt. Einzig der ehemalige Lehrer Valentin, der sich im Dorf, wie Timon, zugleich eingeengt und ausgeschlossen fühlt, findet Zugang zu dem Jungen. Zwischen den beiden wächst ein fragiles Vertrauen, das von den Dorfbewohnern misstrauisch beäugt wird. In einem kunstvollen Spiel der Perspektiven beleuchtet Tabea Steiner eindrücklich die schleichende Eskalation zwischen Timon und Antonia sowie die zögerliche Annäherung zwischen Valentin und Timon. In kurzen Szenen werden subtile Entwicklungsschritte präzise eingefangen. Jedes gesagte Wort, jede Geste zählt und das Ungesagte wiegt schwer.


Foto © Ayse Yavas

Theres Roth-Hunkeler, geboren 1953 in Hochdorf Luzern, war im Erstberuf für kurze Zeit Lehrerin, danach Erwachsenen­ bildnerin, Journalistin, Autorin und schon immer ­Leserin. Von 2001 bis 2017 arbeitete sie an der Hochschule der ­Künste Bern (HKB) als Dozentin und ­begleitete Studierende bei ­ihren Textprojekten. Die Autorin hat neben zahlreichen ­Erzählungen und Aufsätzen vier Romane publiziert, zuletzt Was uns blüht (2009). Sie lebt in Baar bei Zug und oft in Berlin. www.roth-hunkeler.ch

Mit dieser Tochter einmal Klartext reden, darauf hätte ich große Lust. Aber Cora hat dicht gemacht, für sie bin ich Luft. Ich kann sie nicht erreichen, sondern stehe an der Seitenlinie und muss zuschauen, wie das Spiel läuft, auch wenn ich längst am Ende meiner Geduld bin. Nur geht es immer noch weiter und noch immer versuche ich, alles zu verstehen, was Cora tut, obwohl sie das gar nicht will. Als sie uns zum Beispiel vor einem halben Jahr mitgeteilt hat, sie wolle allein nach Berlin ziehen, sind wir aus allen Wolken gefallen, und ich habe zu ihr gesagt, ich verstehe dich einfach nicht. Da hat sie lakonisch geäußert, das musst du auch nicht. Ich verstehe auch nicht alles, was du tust.

Die Autorin steht für Lesungen zur Verfügung


Ein Familienroman, ­behutsam und voll ­menschlicher Wärme.

ca. 300 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag ISBN 978-3-906907-20-8 Leseband ca. CHF 32.– / Euro 26,–

ISBN 978-3-906907-20-8 Erscheint im März 2019

9 783906 907208

Theres Roth-Hunkeler

Allein oder mit andern Roman Für einige Monate ist Annabelle nach Kopenhagen gereist und probt dort ein anderes Leben. Sie besucht einen Englischkurs, wo sie die junge Berlinerin Rose kennenlernt. Daneben schreibt sie Briefe, an ihre Schwester Alice, die den Sohn verloren hat, an ihren norwegischen Freund Ólafur und an ihre drei erwachsenen Töchter. Besonders um Cora, die Jüngste, die noch nicht Fuß gefasst hat im Leben, drehen sich Annabelles Gedanken oft. Zur Ruhe kommt sie nur, wenn sie ihr Material am langen Tisch in der Gastwohnung ausbreitet und sich in ihre Collagen vertieft. Schneidend und zusammenfügend, verschiebend, schichtend und klebend kommt sie allmählich dem eigenen Familiengefüge auf die Spur. Dabei hilft ihr ausgerechnet die freakige Rose, die schonungslos die richtigen Fragen stellt. Theres Roth-Hunkeler zeichnet das Porträt einer Familie, in der sich Rollen verschieben und Besetzungen ändern. Ist diese Familie defekt, lässt sie sich reparieren oder ist sie schlicht normal?


Foto © Claude Giger

Rudolf Bussmann, 1947 in Olten ge­ boren, studierte Germanistik, Romanistik und ­Geschichte. Nach der Promotion ­bildete er sich zum Gymnasiallehrer aus und war an verschiedenen Berufs- und Höheren Fach­schulen tätig. Er schreibt Romane, Kurzprosa, Lyrik und ist als Herausgeber und Übersetzer tätig. ­Zuletzt erschienen sind Eine Brücke für das ­Gedicht, 75 zeitgenössische Gedichte befragt von Rudolf Bussmann (2014) und Das andere Du, Roman (2016). Rudolf Bussmann leitet Schreibseminare und Lesezirkel, er lebt in Basel. www.rudolfbussmann.ch

Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung

Wertschöpfung

Ausser Haus

Mein Schreibtisch ist kleiner geworden Die Jahrringe treten hervor Die Kratzer haben sich vermehrt

Der Nebel Trennt die Bäume Und mich Führt der Nebel Lange im Kreis Sind wir gegangen Im Nebel getrennt Die Bäume Und ich.

Noch immer kann man auf ihm tanzen Und Triebe wachsen ihm wenn man An ihm sitzt und an nichts denkt.

Willkommenskultur Komm zu Hafer, wildes Pferd Zum Palaver an den Herd Komm zur Grütze, alte Mütze Komm zum Bein, mein Seelenschwein Zieh den Blitz, zieh das Gewitter Aus dem Horn, verwunschner Widder Rupf den Hahn, fauler Galan Den Wein schenk ein – los, zapf schon an.

Rudolf Bussmann

Das andere Du Roman 208 Seiten Hardcover mit ­Schutzumschlag und Leseband 2016 ISBN 978-3-9524082-9-2 CHF 29.– / Euro 28,– ISBN 978-3-9524082-9-2

9 783952 408292


Die Sonnenblume und der Wind Vorgebeugt steht sie Den Kopf tief geneigt Ganz Zuhörerin Und sie nickt, sie nickt.

Mit Kohlezeichnungen von Stephanie Graf ca. 112 Seiten,

ISBN 978-3-906907-21-5 Hardcover mit Leseband ca. CHF 29.– / Euro 24,–

ISBN 978-3-906907-21-5 Erscheint im April 2019

9 783906 907215

Rudolf Bussmann

Ungerufen Gedichte Wer kennt sie nicht, die Momente im Leben, die uns das Gefühl geben, ungerufen zum Zeugen zu werden? Ein Wort, ein Ding, ein Schmerz verlangen ultimativ nach Aufmerksamkeit. Mit geschärften Sinnen und wachen Empfindungen gehen Rudolf Bussmanns neue Gedichte solchen Momenten nach und halten fest, was sich gleich wieder zu verflüchtigen droht. Sie entwickeln dabei eine suggestive Sprache, die stets ihrem Gegenstand nahe ist. Bald ist der Ton elegisch, bald nüchtern, einmal sind die Gedichte verspielt kolloquial, einmal streng komponiert. Auch wo Zweifel oder Ängste drohen, behalten sie eine entspannte Leichtigkeit und einen subtilen Humor.


272 Seiten Hardcover mit SU Leseband, 2018 CHF 29.– / Euro 24,– ISBN 978-3-906907-13-0

Virginia Helbling Die edition bücherlese ist Mitglied bei SWIPS (SWISS INDEPENDENT PUBLISHERS)

VERTRETUNG SCHWEIZ Sebastian Graf Verlagsvertretungen Uetlibergstraße 84 CH-8045 Zürich Tel. 0041 (0)44 463 42 28 sgraf@swissonline.ch

VERTRETUNG DEUTSCHLAND BADEN-WÜRTTEMBERG Nicole Grabert c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1 DE-97070 Würzburg Tel. 0049 (0)931 174 05 Fax 0049 (0)931 174 10 grabert@vertreterbuero-wuerzburg.de ÜBRIGE BUNDESL ÄNDER Christian Geschke buchkoop konterbande Büro Leipzig Luppenstr. 24 b DE-04177 Leipzig Tel./ Fax. : 0341- 26 30 80 33 geschke@buchkoop.de www.buchkoop.de

AUSLIEFERUNGEN SCHWEIZ AVA Verlagsauslieferung AG Centralweg 16 CH-8910 Affoltern am Albis Tel. 0041 (0)44 762 42 00 avainfo@ava.ch

A U S L I E F E R U N G D/A

Titelbild: judigrafie / photocase.de

GVA – Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen GmbH & Co. KG Postfach 2021 DE-37010 Göttingen

Am Abend fließt die Mutter aus dem Krug Roman Aus dem Italienischen von Jacqueline Aerne 152 Seiten Hardcover mit SU Leseband, 2018

Ihr neues Leben als Mutter erschüttert die Ich-Erzählerin. Sie fühlt sich fremdbestimmt und eingeschränkt, nicht mehr als Individuum, sondern nur noch als Mutter wahrgenommen. Am Abgrund stehend sucht sie den Weg in ein erfülltes Leben.

CHF 28.– / Euro 23,– ISBN 978-3-906907-15-4

Max Huwyler

Jakobs Auswanderung Zuger Geschichten und Idyllen Mit zahlreichen historischen und aktuellen Fotos 224 Seiten Hardcover, Halbleinen Leseband, 2018 CHF 38.– / Euro 32,– ISBN 978-3-906907-14-7

Max Huwyler liest seinen Heimatkanton Zug. Er bewegt sich leichtfüßig zwischen Fakt und Fiktion, er entdeckt Verborgenes und Vergessenes und schließt historische Lücken mit eigenen Geschichten und Idyllen – die nicht immer so idyllisch sind.

Barbara Geiser

Wenn du gefragt hättest, Lotta Roman Eine kurze Bemerkung an der Beerdigung ihrer Grossmutter lässt Lotta keine Ruhe. Luise sei als Jugendliche spurlos aus ihrem Heimatdorf verschwunden. Warum wusste Lotta davon nichts? Was verheimlichte ihr Luise noch? Sie begibt sich auf Spurensuche.

320 Seiten Hardcover mit SU Leseband, 2018 CHF 32.– / Euro 28,– ISBN 978-3-906907-10-9

André David Winter

Immer heim Roman

160 Seiten Hardcover mit SU Leseband, 2018 CHF 28.– / Euro 27,– ISBN 978-3-906907-12-3

Nach einem Leben harter Arbeit wird der Knecht Joseph Bitzi vom Jungbauern ins Altersheim gesteckt, ins Bühl, wo sie immer alle zudecken wollen. Doch Bitzi ist noch nicht bereit, sich friedlich ins Sterbebett zu legen. Er hat einen Plan.

Mark Twain

Climbing the Rigi

Tel. 0049 (0)551 384200 0 Fax 0041 (0)551 384200 10 bestellung@gva-verlage.de

Die Bücher aus dem Verlag Martin Wallimann sind weiterhin über die edition bücherlese erhältlich.

ISBN 978-3-906907-13-0

Die weiße Gämse ist zurück im Prättigau, und mit ihr kehren für Mia schmerzhafte Erinnerungen zurück. Ihr Jugendfreund Viid, das einzige jenische Kind im Dorf, verunglückte, als die Gämse vor drei Jahrzehnten zum letzten Mal gesichtet wurde.

ISBN 978-3-906907-15-4

Tel. 0041 (0)41 917 50 25 edition@buecherlese.ch

Roman

ISBN 978-3-906907-14-7

Judith Kaufmann

Widerschein

ISBN 978-3-906907-10-9

Verlegerin

Anita Hansemann

ISBN 978-3-906907-12-3

edition bücherlese Pilatusstraße 24 CH-6003 Luzern www.buecherlese.ch

AKTUELLE BÜCHER

1878 macht sich Mark Twain zur Rigibesteigung auf, »einem Sonnenaufgang zuliebe«. Davor wartet ein dreitägiger Fußmarsch auf richtigen Wegen und falschen, durch Sonne, Nebel und »zu viel Gejodel«. Kurzweilig, humorvoll und ein wenig böse.

mit 20 Abbildungen und einem ausklappbaren Rigi-Leporello 304 Seiten Hardcover in Leinen Leseband, 2018 CHF 26.– / Euro 25,– ISBN 978-3-906907-11-6

ISBN 978-3-906907-11-6

VERLAG

Profile for Frank Niederländer

edition bücherlese, Frühjahr 2019  

edition bücherlese, Frühjahr 2019