Page 1

DRAVA Frühjahr/Spomladi 2019

Frühjahr ’19 | 1


ANTESCRIPTUM Einladung zum Lesen, am Lesefluss der Drava entlang!

Vabljeni k branju, vzdolž teka bralne reke Drava!

Durchleben Sie mit dem Preisträger des Kärntner Jugendbuchpreises die Wandlung eines Jugendlichen, der durch Erfahrung und Erleben seine Ängste und Vorurteile verlieren kann.

Z nagrajencem koroške nagrade za mladinsko književnost lahko doživite preobrazbo mladostnika, ki skozi izkušnje in doživetja izgubi strahove in predsodke.

Begleiten Sie uns beim Lesen nach Georgien, mit Shorena Khukhua, einer starken Frau, die vom eigenen Schicksal nicht verschont wurde, doch aus dem Kraft schöpft, um sich für Bildung, Menschen- und Frauenrechte einzusetzen. Reisen Sie mit dem tschechischen Autor Martin Vopěnka durch die Schluchten des Balkans – auf der Suche nach der Vergangenheit, der Zukunft, aber auch nach dem Sinn. Wir entführen Sie in die märchenhafte Welt der slowakischen Autorin Monika Kompaniková, in der die Welten des Mädchen- und des Frauseins wie reißende Flüsse aneinanderprallen. Auf lyrischen Wegen erfahren Sie einen Einblick in die junge, kluge Seele von Alina Warmuth, die gefangen zwischen den Zeilen über das Auf und Ab der Emotionen mit schnörkelloser Lyrik schreibt. In nur 21 Jahren erleben Drabósnjaks „Parodien und satirischen Gedichte“ (Litanije) eine sorgfältige Bearbeitung. Im traditionellen Buch-Paket des Slowenischen Kukturverbandes werden Alt und Jung zum Lesen, Wandern und Erinnern eingeladen. In diesem Sinne, lassen Sie sich auf die Vielfalt unseres Programms ein und erfreuen Sie sich mit uns daran! Erika Hornbogner

2 | Frühjahr ’19

Pospremite nas z branjem tja do Gruzije, s Shoreno Khukhuo, močno žensko, ki ji lastna usoda ni bila naklonjena, a je iz nje potegnila moč, da se je pričela zavzemati za izobraževanje, človekove pravice in pravice žensk. Podajte se na potovanje s češkim avtorjem Martinom Vopěnko po dolinah Balkana – našli boste preteklost, prihodnost in pa tudi smisel. Dovolite, da vas ugrabimo v pravljični svet slovaške pisateljice Monike Kompanikowe, v katerem trčita svet deklice in svet ženske. Odpotujte z nami na Otoke spomina in se potopite v zgodovino odporniškega gibanja na Koroškem. Pokukajte v lirično dušo mlade in modre Aline Warmuth, ki ujeta med vrstice niza neolepšane verze o bibavici čustvovanja. Samo v 21 letih doživijo Drabósnjakove „Parodije in satirične pesmi“ skrbno in tehtno obdelavo za današnji čas. Tradicionalni „Knjižni dar SPZ“ je povabilo k branju, potovanju in spominjanu. Naj vas v tem duhu potegne raznolikost Dravinega izbora in vas razveseli skupaj z nami! Erika Hornbogner


5

6

7

8

9

Held

Roman

Martin Vopěnka

Meine Reise ins Ungewisse. Unterwegs mit Benjamin Roman

Shorena Khukhua

Ankunft im Rollstuhl Roman

Monika Kompaníková

Am Zusammenfluss Roman

Alina Warmuth

Gefangen zwischen den Zeilen Gedichte

Ivona Březinová

Das magische Klassenzimmer

I N H A L T F R Ü H J A H R 2 0 1 9 – D R AVA

4

Harald Schwinger

Gabriele Di Luca/Maurizio Ferrandi (Hrsg.)

10

Die Südtirol-Debatte

Fragmente der italienischen Diskussion über ein Grenzgebiet Eine Anthologie – Band 1 – 1950-1972

11

Andrej Šuster Drabósnjak

Parodije in satirične pesmi

Andrej Mohar

12

13

13

„OTOKI SPOMINA – GEDENKINSELN“ KOROŠKI VODIČ/ KÄRNTNER REISEFÜHRER

Društvo slovenskih pisateljev v Avstriji

RASTJE 12

KOROŠKI KOLEDAR 2019

Slovenske prosvetne zveze v Celovcu za leto 2019

14

Simona Rovšek

15

Ernst Logar

Pesmi Potujejo

Ort der Unruhe

Frühjahr ’19 | 3


Harald Schwinger

BELLETRISTIK

Held Roman

In der Kleinstadt Krakeloh geht ein Hotel, das für Asylwerber umgebaut wurde, in Flammen auf. Niva, ein siebzehnjähriger Jugendlicher, der als Lehrling in einer lokalen Dachdeckerfirma arbeitet, fühlt sich als Held, weil er seine Stadt damit vor den Kanaks bewahrt hat. Die Brandstiftung kann ihm nicht nachgewiesen werden, bei einer Schlägerei mit Demonstranten gegen Rechts verletzt er aber einen der Demonstranten schwer und wird verhaftet. Er wird zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt, die Jugendrichterin trifft aber eine ungewöhnliche Entscheidung, die Nivas Leben gravierend verändern wird.

© Foto: Autor

128 Seiten, gebunden, Lesebändchen EUR 14,90 • ISBN 978-3-85435-882-4

4 | Frühjahr ’19

Harald Schwinger, geboren 1964 in Villach, Studium der Anglistik/Amerikanistik und Medienkommunikation. Der Roman Das dritte Moor (Wieser Verlag) wurde mit dem Autorenpreis des Österreichischen Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur ausgezeichnet. Weitere Veröffentlichungen (Edition Meerauge): Die Farbe des Schmerzes (Roman), Zuggeflüster (Erzählungen), Zala (Theaterbuch in Deutsch/Slowenisch; gemeinsam mit Simone Schönett). Zuletzt bei Drava erschienen: Der Schnarchesel · Osel smrčač.


Martin Vopěnka

BELLETRISTIK

Meine Reise ins Ungewisse Unterwegs mit Benjamin Roman Aus dem Tschechischen von Raja Hauck Ich habe gelebt. Wer kann das von sich sagen? So wertet der Erzähler und die Hauptfigur des Romans sein Leben am Ende des Buchs. Es ist die Geschichte eines erfolgreichen Mannes mittleren Alters, dem es an Erfüllung fehlt, obwohl er relativ wohlhabend ist. Nach dem tragischen Tod seiner Ehefrau bleibt er allein mit seinem achtjährigen Sohn. Um diese neue Situation zu bewältigen, fühlt er, dass er etwas Wesentliches zu verändern hat. Und so entscheidet er sich, gemeinsam mit seinem Sohn auf eine Reise zu gehen, um nach dem Wesentlichen zu suchen – eine Reise ins Verlorene. Der Vater David und sein Sohn Benjamin reisen durch einige europäische Länder (Griechenland, Italien, Bulgarien, Rumänien) und erleben dabei Abenteuer, die in ihre Seelen blicken lassen. Anfangs erscheint alles wie eine harmlose Ferienreise, die über den Böhmerwald in die österreichischen Alpen führt. Nach und nach kommen sich der Vater und der Sohn näher und werden sich ihrer gegenseitigen Liebe bewusst.

ca. 240 Seiten, gebunden, Lesebändchen EUR 21,00 • ISBN 978-3-85435-883-1

© Foto: Autor

Martin Vopěnka, Jahrgang 1963, ist ein jüdisch-tschechischer Schriftsteller und Verleger und Autor von sechzehn Büchern für Erwachsene und Kinder. Er hat Atomphysik und Mathematik in Prag studiert. Schon in seiner Kindheit jedoch fühlte er sich von der Schriftstellerei angezogen und fing früh zu schreiben an. Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus entschied er sich, sein Leben ganz der Literatur zu widmen. Beim Verfassen seiner Romane schöpft Vopěnka nicht nur aus seinem Studium der Naturwissenschaften, er lässt sich auch von seinen ausgedehnten Reisen inspirieren, die ihn nach Chile, Argentinien, Island oder in die Antarktis führten. Sein Hauptinteresse gilt dem Schicksal und der Zukunft der Menschheit. Vopěnkas Abenteuerroman Die fünfte Dimension (Pátý rozměr) erschien 2015 in Großbritannien. Der Autor lebt in Prag mit seiner Frau Anna und vier inzwischen erwachsenen Kindern. Frühjahr ’19 | 5


Shorena Khukhua

BELLETRISTIK

Ankunft im Rollstuhl Roman

„Es gibt kein Ziel, das ich nicht erreichen kann.“ Das ist die Haltung der jungen Ella, die sich in der Umbruchszeit vor der georgischen Unabhängigkeit mit Lehrern und Eltern anlegt, um herauszufinden, was die Wahrheit ist, warum die früher unantastbaren Bücher nun im Müll landen – und was hinter den furchtbaren Aktionen der Mchedrioni-Truppen steckt. Doch gerade als ihre Studentenzeit sie weiter voranbringt als souveräne Frau, geschieht ein schrecklicher Unfall. Sie bleibt gelähmt im Rollstuhl und muss sich zurechtfinden im Alltag einer Gesellschaft, die mehr Tabus und eingefahrene Rollenbilder kennt, als Ella ertragen kann. Der ebenfalls gelähmte Data hilft ihr und steht ihr bei in der Suche nach einem selbstbewussten Umgang mit ihrem Schicksal, bis sie erfährt, dass gerade er ein hoher Mchedrioni-Kämpfer war.

© Foto: Palitra L Publishing

ca. 284 Seiten, englische Broschur EUR 18,80 • ISBN: 978-3-85435-881-7

6 | Frühjahr ’19

Der beliebten Autorin Shorena Khukhua gelang mit ihrem von Tamar Kotrikadse übersetzten Werk in ihrer Heimat ein Achtungserfolg und eine Sympathiewelle von interessierten Lesern. Die Autorin setzt sich für Bildung, Menschenrechte und die Stärkung von Frauen in ihrem Land ein

Shorena Khukhua ist am 7. Oktober 1978 in Georgien, im Martwilibezirk geboren. 1995 absolvierte sie die Schule im Dorf Kotsia. Es war eine schwierige Zeit, es war Bürgerkrieg, und die künftige Autorin und Lehrerin musste einige Kilometer bis zur Schule zu Fuß gehen. 1999 hat sie das Bakkalaureat an der Fakultät für Philologie der Tbilisser Staatlichen Universität abgeschlossen, 2001 wurde sie Magister für Literaturtheorie. Zurzeit ist sie Doktorandin der Fachrichtung moderne Literaturwissenschaft. 2009 verbrachte sie infolge eines Unfalls 45 Tage in Reanimation mit sehr schweren Schäden. Nach der fünften Operation wurde sie Rollstuhlfahrerin.


Monika Kompaníková

BELLETRISTIK

Am Zusammenfluss Roman

Aus dem Slowakischen von Andrea Reynolds

Ein 8-jähriges Mädchen trägt unbewusst viel zu viel Verantwortung in einem isolierten Leben mit seinem regelmäßig alkoholisierten Vater. Eine alleinerziehende Mutter fühlt sich in der Verantwortung für ihren kleinen Sohn und ihren sterbenden Vater gefangen und von einem wirklich lebendigen Leben ausgeschlossen. Die Geschichten und Wahrnehmungen des Mädchens und der Frau fließen wie zwei Flüsse parallel zueinander und nähern sich einander. Zunehmend aufeinander projiziert, fällt es bald schwer, sie auseinanderzuhalten. Am Zusammenfluss sind sie eins, ein breiter und tiefer Fluss an Menschsein, das der Leser dank Kompaníkovás so präzisen psychosozialen Beobachtungen und Alltagsbeschreibungen sowie dem Einbeziehen von Märchen, von mythischen und vielleicht auch mystischen Aspekten in einer ganz neuen Dimension wahrnimmt.

ca. 200 Seiten, gebunden, Lesebändchen EUR 18,80 • ISBN 978-3-85435-908-1

© Foto: Lucia Gardin

Monika Kompaníková, geboren 1979 in Považská Bystrica. Studierte Grafik und Malerei an der Kunsthochschule (VŠVU) Bratislava. Arbeitet im Buchhandlungs- und Verlagswesen in Bratislava. Prosa: Miesto pre samotu (Ein Ort für Einsamkeit), Biele miesta (Weiße Orte), Piata loď (Das fünfte Schiff), Na sútoku (Am Zusammenfluss). Kinderbuch: Hlbokomorské rozprávky (Tiefseemärchen). Kompaníkovás Prosa wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Für Piata loď (Das fünfte Schiff) erhielt sie 2011 den renommierten slowakischen Literaturpreis Anasoft litera. Frühjahr ’19 | 7


Alina Warmuth

POESIE

Gefangen zwischen den Zeilen Gedichte

„Wer wärst du, wenn du jeder sein könntest? wärst du DU?“ – Alina Warmuth nimmt uns mit ihren unglaublichen achtzehn Jahren mit auf eine Reise voll Schmerz, Verletzung, sozialer Enttäuschung – und dennoch zeigen sich in ihren Gedichten zwischen Themenblöcken wie „gefangen“, „innehaltend“ und „liebend“ wichtige Aspekte des Reifens, des Kämpfens und Durchhaltens. Es ist beinahe mysteriös, wie ein so junger Mensch solch wahre Zeilen und schon so eine Weisheit einkleiden kann in Zeilen von authentischer, schnörkelloser Lyrik, die sich kaum Erwachsene zutrauen. Die Autorin lädt uns ein, den Weg ihres lyrischen Ichs mitzugehen. Wir folgen ihr gespannt und erleben ein Auf und Ab der Emotionen – geleitet von einer warmherzigen Stimme und einer jungen, klugen Seele. Ein Debüt, das auf Gleichaltrige und darüber hinaus strahlt.

© Foto: Autorin

ca. 194 Seiten, gebunden, Lesebändchen EUR 18,80 • ISBN 978-3-85435-914-2

8 | Frühjahr ´19

Alina Warmuth wurde im runden Jahr 2000 in Klagenfurt geboren. Die sympathische Schülerin, die bei langen Spaziergängen durch ihre Heimatstadt Ruhe findet, Gedanken sortiert und Erinnerungen verarbeitet, engagiert sich neben der Schule im sozialen Bereich. Schreiben ist für sie eine Form von loslassen, fließen lassen und verarbeiten. Sie sagt: „Mit Literatur kann ich versuchen, das auszudrücken, was ich in meinem Alltag nicht auszudrücken schaffe.“


Ivona Březinová

KINDERBUCH

Das magische Klassenzimmer

Aus dem Tschechischen von Raija Hauck

Die Klasse 3A war zunächst eine ganz gewöhnliche Klasse, bis eines Tages die Tür aufgeht und drei neue Schüler kommen herein – es sind drei Brüder aus einer Zirkus-Familie, die von Stadt zu Stadt zieht. Die drei Neuen sehen etwas anders aus als die übrigen Kinder – und sie können zaubern. Auf einmal geschehen seltsame und witzige Dinge in der 3A. Doch dann wird es Ernst, denn aus dem Biologie-Kabinett verschwindet die ausgestopfte Eule. Wer war der Dieb? Mit Sprachwitz und Feingefühl erzählt die Autorin eine lustige Geschichte, die mit Vorurteilen gegenüber Fremden aufräumt.

ca. 64 Seiten, gebunden EUR 12,95 • ISBN 978-3-85435-884-8

© Foto: Autorin

Ivona Březinová (1964) gehört zu den herausragenden Autoren der tschechischen Kinderliteratur der Gegenwart. In ihren vielfach preisgekrönten Büchern widmet sie sich häufig sozial brisanten Themen. Das Buch Das verzauberte Klassenzimmer erhielt in Tschechien einen renommierten Literaturpreis und kam auf die Ehrenliste des Internationalen Kuratoriums für das Jugendbuch. Es wurde auch ins Französische, Slowenische, Frühjahr ´19 | 9


Gabriele Di Luca / Maurizio Ferrandi (Hrsg.)

SACHBUCH

Die Südtirol-Debatte

Fragmente der italienischen Diskussion über ein

Grenzgebiet Eine Anthologie – Band 1 – 1950–1972

Ins Deutsche übertragen von Walter Kögler Diese Anthologie will ein Beitrag zum Verständnis der Geschichte Südtirols im 20. Jahrhundert sein. Hier werden insbesondere die Beiträge der italienischen Politiker und Intellektuellen zu den politischen Ereignissen in Südtirol von Beginn der 1950er Jahre an berücksichtigt. Bei der Auswahl der Texte wurden sowohl politische Essays und Artikel als auch geschichtliche Werke berücksichtigt. Die Autoren sind Protagonisten der lokalen Szene, aber auch Beobachter von außerhalb. Die Herausgeber glauben und hoffen, alle unterschiedlichen Meinungen, welche in dieser oft erregten und rauen Debatte vorgetragen wurden, berücksichtigt zu haben. Einige der Beträge mögen dem deutschsprachigen Leser neu und manchmal auch befremdlich erscheinen, sie gehören aber, nolens volens, auch zu dieser Auseinandersetzung. Die Gegenüberstellung der Meinugen von gestern und der Wirklichkeit von heute kann aber auch für die Ausarbeitung einer Zukunftsperspektive für dieses so eigenartige Land Südtirol hilfreich sein. ca. 250 Seiten, Broschur EUR 20,00 • ISBN 978-3-85435-909-8

Diesem ersten Band, der bis zur Verabschiedung des zweiten Autonomiestatuts reicht, folgt im nächsten Jahr ein weiterer Band, der die Debatte gerade um dieses Autonomiestatut bis in die Gegenwart nachvollzieht.

© Foto: Autor

Maurizio Ferrandi, in Bozen geboren, vereint seit seinen Hochschuljahren die Leidenschaft für den Journalismus mit der für die Südtiroler Geschichte des 20. Jahrhunderts. In seiner Diplomarbeit befasste er sich schon mit der Option der Südtiroler im Jahr 1939. Als Journalist hat er für unterschiedliche Zeitungen und dann 20 Jahre lang für den öffentlichen Rundfunk RAI in Bozen gearbeitet und sich immer wieder mit geschichtlichen Themen wie der Verabschiedung des „Südtirol-Pakets“ oder dem „Gruber-Dagsaperi-Abkommen“ befasst. Seine Bücher befassten sich mit der Geschichte der Messe Bozen, der Biografie von Ettore Tolomei und der Beziehung von Benito Mussolini zu Südtirol.

© Foto: Autor

Gabriele Di Luca, in Livorno geboren, Besuch der Universität Bologna; lebt seit zwanzig Jahren in Südtirol, wo er als Lehrer an der Oberschule, als Übersetzer und Journalist tätig ist. Verfasst regelmäßig Leitartikel für die italienischsprachige Tageszeitung »Il Corriere dell’Alto Adige«, und schreibt für das zweisprachige Online-Portal »salto.bz« 10 | Frühjahr ´19


Andrej Šuster Drabósnjak

Parodije in satirične pesmi

SLOVENSKI PROGRAM

Obdelali Alex Schuster, Monika Wieser-Zeichen in Vinko Wieser

Verzija, ki je pred vami, je tretja izdaja v 21 letih. Ko smo se leta 1997 pri založbi Wieser, ob dvestoletnici prvega izida Drabosnjakovih Litanij, odločili za izdajo v ediciji Novo berilo, „smo želeli pripraviti besedilo tako, da bo razumljivo tudi za bralce, ki niso vešči koroških narečij, posodobili smo ga z željo, da mu damo mesto, ki mu v literarni zgodovini gre.“ Z današnjega vidika seveda opazimo pri posodobitvi teksta pomanjkljivosti, kar ni čudno, saj se je gledalo na njegovo pesnitev zgolj z današnjega vidika zapostavljenosti jezikovnega prostora, ki je po razpadu „Kakanije“ (Robert Musil) odrinjen od centra kulturnega razvoja, kar mu je prineslo v nadaljnjih sto letih pridevek odrinjenosti in manjvrednosti z vidika (samo)pomilovanja. Že samo dejstvo, da so vsi literarni kritiki, tako v Sloveniji kot na Koroškem Drabosnjakovo delo gledali in ocenjevali (zgolj) z zornega kota bukovništva in ga niso uvrščali v kanon visoke literature, mu je preprečilo dostop do Olimpa slovenske literature. „Čitljivost, melodija, originarne slike in prispodobe se lahko merijo s poezijo tedanjega časa, posebej če pomislimo, da jih ni bilo veliko, ki so tedaj pesnili in se izpostavljali“, smo tedaj zapisali. Zasluga prvega posodobljenega ponatisa Drabosnjakovih Litanij, ki jih je leta 1997 pripravil Lojze Wieser, je v prvi vrsti v tem, da je omogočil novo branje in poglabljanje razumljivosti tega literarnega dela na severni meji strnjenega, a kulturno decentraliziranega jezikovnega območja. Kot vidimo ob pričujoči temeljiti obdelavi in ob temeljitih komentarjih avtorjev izdaje, je bil Drabosnjak na višku tedanjega ustvarjanja literature v slovenskem jeziku. Tako torej Drabosnjakovo literaturo po 220-tih letih lahko končno dvignemo med snovalce slovenskega knjižnega jezika.

ca. 55 Seiten, gebunden, Lesebändchen EUR 14,95 • ISBN 978-3-85435-913-5

Andrej Šuster DrabÓsnjak, (1768–1825), rojen v Drabósinjah pri Kostanjah, je najbolj znan ustvarjalec bukovniške besede. Največjo popularnost je dosegel s svojimi prevodi in priredbami verskih iger, npr. Pasijonske igre. V njegovih delih se prepletata ustna in knjižna tradicija slovenske besede z domiselno ustvarjalnostjo poeta in dramatika samouka. Alex Schuster, mag.phil., rojen 1951 na Bregu pri Rožeku, maturiral na Slovenski gimanziji, študiral slavistiko in tolmačenje v Gradcu, do upokojitve zaposlen kot tolmač pri raznih avstrijskih podjetjih s trgovskimi stiki s Sovjetsko zvezo in od 1991 z osamosvojenimi državami bivše SZ. Odbornik rožeškega KD Peter Markovič, (še) aktivni zborovodja (mozb Jepa Bj in Svrž), interpret Drabosnjakovih besedil. Monika Wieser-Zeichen, rojena Kostanjčanka, živi v Čahorčah pri Kotmari vasi. Maturirala na Slovenski gimnaziji, študirala na pedagoški akademiji v Celovcu, diplomirana pedagoginja za dvojezični pouk. Sodeluje v slovenskem prosvetnem društvu GORJANCI in kulturnem društvu DRABOSNJAK. Nekdanja igralka Drabosnjakove Pastirske igre, Izgubljenega sina in Pasijona. Trenutno prostovoljno poučuje v OTELU v Borovljah nemščino za pobegle iz Afganistana in Sirije. Vinko Wieser, rojen v Čahorčah, maturiral na Zvezni gimnaziji za Slovence v Celovcu. Delal med drugim kot urednik Slovenskega vestnika, produktni manager in kot ogovorni za marketing v koroških podjetjih. Je od leta 2005 predsednik Slovenskega prosvetnega društva Gorjanci, in v tej funkciji bil 2010 podpisnik prošnje za sprejetje slovenskih ledinskih in hišnih imen na avstrijski seznam nesnovne dediščine UNESCO.

Frühjahr ´19 | 11


Andrej Mohar

SLOVENSKI SACHBUCH PROGRAM

„OTOKI SPOMINA – GEDENKINSELN“ KOROŠKI VODIČ/ KÄRNTNER REISEFÜHRER

Zveza koroških partizanov in prijateljev protifašističnega odpora leta 2018 ne praznuje le svoje 70-letnice obstoja, temveč želi med drugim s posebno dvojezično publikacijo predstaviti svoje delovanje, predvsem mladim pa približati vedenje o zgodovinskih dogodkih: ta cilj namreč daje vodiču z naslovom „Otoki spomina - Gedenkinseln“ na pot Andrej Mohar, tajunik Zveze, ki je hkrati tudi odgovorni urednik in avtor številnih besedil te knjige. Konkretno gre za več kot 50 grobišč, spominskih obeležij in spominskih plošč, ki so postavljeni tudi v spomin na vidne osebnosti upora na južnem Koroškem, hkrati pa tudi za „otoke spomina“, ki pričajo o grozotah in žrtvah nacionalsocializma. Podrobne podatke o lokalni zgodovini oziroma zgodovinsko ozadje teh „otokov spomina“ bo vodič posredoval z opisom dogodkov v posameznih krajih, z izvlečki biografij posameznih borcev in bork za svobodo, informacijski del pa popestril opis poti do posameznega spomenika oziroma do prizorišč spominskih pohodov,...

ca. 276 Seiten, Broschur EUR 15,00 • ISBN 978-3-85435-906-7

50 Grabstätten, Gedenkstätten und Gedenktafeln zeugen in Südkärnten als „Gedenkinseln“ von den Gräueln und Opfern des Nationalsozialismus. Der Reiseführer vollzieht detailliert ihre geschichtliche Bedeutung bzw. den historische Hintergrund dieser „Gedenkinseln“ mit der Beschreibung der Geschehnisse vor Ort, mit Biographien einzelner WiderstandskämpferInnen nach, der informelle Teil ist mit Bildern und Wegbeschreibungen aufgewertet.

© Foto: Arnold Pöschl

Andrej Mohar, roj. 1957, je od leta 2014 tajnik Zveze koroških partizanov in prijateljev protifašističnega odpora, prej pa je bil 40 let novinar pri komunističnem dnevniku „Volkswille“, slovenskem tedniku „Slovenski vestnik“ ter pri Slovenskem sporedu ORF-Koroška. Poleg tega je poročal in dopisoval za radijske in televizijske postaje v Sloveniji in Italiji, pa tudi za razne revije in magacine tu in onstran meje. Leta 2017 je izšel njegov doslej zadnji zbornik „Ponosni na prednike/Stolz auf die Vorfahren“, ki je poklon spominu na vse nasilno pregnane in borke ter borce iz njegove domače občine Bilčovs.

12 | Frühjahr ´19

Andrej Mohar, geb. 1957, ist seit 2014 Sekretär des Verbandes der Kärntner Partisanen und war vorher 40 Jahre lang als Journalist beim kommunistischen „Volkswille“, der slowenischen Wochenzeitung „Slovenski vestnik“ und beim Slowenischen Programm des ORF Kärnten tätig. Außerdem war er Mitarbeiter mehrerer Radio- und TV-Stationen in Slowenien und Italien, aber auch diverser Zeitschriften im In- und Ausland. Im Jahr 2017 erschien zuletzt sein zweisprachiger Sammelband „Stolz auf die Vorfahren/Ponosni na prednike“, eine Hommage an die Deportierten und WiderstandskämpferInnen aus der Gemeinde Ludmannsdorf/Bilčovs.


Društvo slovenskih pisateljev v Avstriji

SLOVENSKI PROGRAM

RASTJE 12

Slovenska beseda (na Koroškem) je od nekdaj iskala svojo pot preživetja skozi vse zgodovinske ujme in srečnejše čase in jo našla – tudi v književnem ustvarjanju, v zapisani, brani, recitirani in govorjeni besedi – od Brižinskih spomenikov in Celovškega rokopisa preko Dalmatinove Biblije in predromantika Urbana Jarnika, bukovnikov, kot sta bila Andrej Schuster Drabosnjak in Franc Leder Lesičjak, do Mohorjeve družbe (založbe, tiskarne) in mladja in Prešernovega nagrajenca Florjana Lipuša, ki letos dobi Veliko avstrijsko državno nagrado za literaturo. Slovenska beseda je iskala in išče svojo pot na papir – in potem do bralke in bralca. Revija Rastje je v vlogi posrednika med tistimi, ki se lotijo napora ustvariti besedilo, a ob tem tudi doživljajo radost in uživajo, in tistimi, ki se tem izkušnjam približujejo kot bralke in bralci. Literarna revija Rastje 12 vsebuje po eni strani vrsto besedil uveljavljenih in priznanih piscev; v njej pa naj se preizkušajo in stopajo v javnost tudi mlade ustvarjalke in mladi ustvarjalci in taki, ki že dalj časa pišejo, a so doslej shranjevali svoje stvaritve v skrivnih predalih. Povabilo k sodelovanju je namenjeno vsem, ki radi pišejo in s tem ohranjajo živo pisano slovensko besedo. Gre torej tudi za opogumljanje objaviti besedilo. A tudi za bralke in bralce je pisani nabor besedil od pesmi do eseja, od proze do knjižnih predstavitev, od dramskega prizora do natečajnih prispevkov vabilo k branju – in to za starejše in mlajše bralke in bralce. ca. 300 Seiten, englische Broschur EUR 19,80 • ISBN 978-3-85435-905-0

KOROŠKI KOLEDAR 2019

EURO 15,00

Sledijo članki o pomembnejših obletnicah, 100-letnici koroškega plebiscita, 50-letnici študentskih demonstracij in 400-letnici smrti Hieronima Megiserja. Objavljamo še recenzijo Enciklopedije slovenske kulturne zgodovine na Koroškem in članek o prvi svetovni vojni. Kot vsako leto objavljamo izvlečke govorov z letošnjih spominskih proslav in pregled slovenskega gledališkega dogajanja na Koroškem v sezoni 2017/18. Fotografije za naslovnico in koledarski del je posnel porabski Slovenec Károly Holecz.

2

0

1

9

KOROŠKI KOLEDAR

Koroški koledar 2019 začenjajo nekrolog Lubu Urbajsu, nagovor s pisateljskega srečanja na Obirskem, posvečenega ženskim ustvarjalkam na Koroškem, in slavnostni nagovor letošnjemu Kugyjevemu nagrajencu. Ženskim ustvarjalkam so namenjeni članki o pisateljici Ilki Vašte, zborniku o slovenski ženski literarni ustvarjalnosti na Tržaškem in publikaciji o prvem ženskem časopisu Slovenka ter o ženskih likih v literaturi Ivana Cankarja; pisatelju je posvečen tudi članek o evropskem simbolizmu. Med članki o jeziku in literaturi so prispevek o literarnem ustvarjanju v slovenskem Porabju, o slovenskem medijskem jeziku na Koroškem ter o poučevanju slovenščine na Gimnaziji Alpe-Jadran v Velikovcu in v Kanalski dolini. Sklop sklene članek o slovenskih kulturnih društvih na Hrvaškem.

2019

Slovenske prosvetne zveze v Celovcu za leto 2019

K O R O Š K I K O L E D A R ca. 250 Seiten, Broschur EUR 15,00 • ISBN 978-3-85435-886-2 Frühjahr ´19 | 13


SLOVENSKI SACHBUCH PROGRAM

Simona Rovšek

Pesmi Potujejo Knjiga avtorice Simone Rovšek z naslovom Pesmi potujejo, ki vsebuje 13 deloma dvojezičnih otroških pesmic, je opremljena z risbami umetnika Mirka Malleja in je izšla v obliki slikanice. Namenjena je dvojezičnim vrtcem in staršem, ki radi prepevajo skupaj s svojimi otroki. Priložena je tudi zgoščenka (avdio-CD) s posnetimi pesmicami v izvedbi otroškega pevskega zbora PIPAPO iz Hodiš.

42 Seiten, gebunden EUR 15,00 • ISBN 978-3-85435-907-4

Das Buch der Autorin Simona Rovšek mit dem Titel Pesmi potujejo beinhaltet 13 teilweise zweisprachige Kinderlieder für Kinder im Vorschulalter. Der Künstler Mirko Malle hat die Liedersammlung mit liebevoll gestalteten Illustrationen verknüpft. Es ist ein Lieder- und Bilderbuch, dem eine CD beigelegt ist, und soll der musikalischen Erziehung in Kindergärten dienen. Ebenso soll es auch Eltern und Kinder zum gemeinsamen Betrachten und Singen anregen.

© Foto: Autorin

Simona Rovšek, rojena 1958 v Celovcu je leta 1976 je zaključila vzgojitelsko šolo v Celovcu. Po enoletni zaposlitvi v nemškem vrtcu v Trgu in v Beljaku, se je odločila za polletno hospitacijo oziroma za delo v vrtcih v Kranju in v Ljubljani. V tem obdobju je dodatno pridobila na izkušnjah, posebno na jezikovnem področju, ki so ji pomagale pri nadaljnem pionirskem delu v prvem dvojezičnem vrtcu v Šentprimožu. Leta 1985 je prevzela vodstvo zasebnega dvojezičnega vrtca v Skofičah, v katerem je 32 let uspešno delala. Leta 1996, je strokovno pedagoško združenje izdalo njeno prvo publikacijo, z naslovom Pojem, plešem, se igram ( priročnik za predšolsko vzgojo ) in leta 1999 njeno drugo Z igro se učimo (didaktične in družabne igre za mlajše ).

14 | Frühjahr ´19

Simona Rovšek, geboren 1958 besuchte nach der Grundschulausbildung die damalige Bundesbildungsanstalt für Kindergärtnerinnen in Klagenfurt, die sie im Jahre 1976 erfolgreich abgeschlossen hat. Ihre ersten Berufserfahrungen sammelte sie in den einsprachigen Kindergärten der Städte Feldkirchen und Villach. Das Interesse an einer zweisprachigen Vorschularbeit führte sie auch nach Slowenien, wo sie ein halbes Jahr in Kindergärten in Kranj und Ljubljana hospitierte. Im Jahre 1978 übernahm sie die pädagogische Leitung des ersten zweisprachigen Kindergartens in St. Primus im Jauntal. 1985 übersiedelte sie nach Schiefling, wo sie wiederum die Leitung des neu eröffneten zweisprachigen Kindergartens des slowenischen Schulvereines übernahm und bis zur Pensionierung im Jahr 2017 erfolgreich führte. In dieser Zeit wurde sie Autorin zweier Fachbücher, die von der damaligen pädagogischen Fachvereinigung der zweisprachigen Lehrer herausgegeben wurden. 1996: Pojem, plešem, se igram (ein Handbuch für die Vorschulerziehung in Kindergärten) und 1999: Z igro se učimo ( Lern -und Gesellschaftsspiele für Kinder im Vorschulalter, in slowenischer Sprache).


Ernst Logar

Ort der Unruhe

SACHBUCH

Mai 1945: Die SS ließ verscharrte Hingerichtete auf dem Gelände der SS-Kaserne GrazWetzelsdorf (heutige Belgierkaserne) ausgraben, um die Verbrechen der Gestapo im April 1945 zu vertuschen. Dies dürfte nicht vollständig gelungen sein, denn immer wieder tauchten Hinweise auf, dass sich nach wie vor Leichen von Ermordeten auf dem Areal befinden. Das Buch beschäftigt sich ausführlich mit dem vom Österreichischen Bundesheer 2011 errichteten Gedächtnishain in der Belgierkaserne, versucht die Problematik des Ortes aufzuzeigen, das Mahnmal zu reflektieren und die Hintergründe offizieller Gedenkkultur zu durchleuchten. In den Texten von Heimo Halbrainer und Nora Sternfeld wird der Ort historisch beleuchtet und werden Konzepte zeitgenössischer Mahnmäler behandelt. Zitate aus dem Film „Ort der Unruhe“ (Regie: Ernst Logar, 63 min, Österreich 2013) dokumentieren den Entstehungsprozess des Hains und stellen Fragen für eine zeitgemäße Gedenkkultur.

ca. 92 Seiten, englische Broschur EUR 20,00 • ISBN 978-3-85435-885-5

Frühjahr ´19 | 15


DRAVA VERLAG · ZALOŽBA DRAVA GMBH A-9020 Klagenfurt/Celovec, Gabelsbergerstraße 5 Telefon +43 463/501099, Fax +43 463/501099-50 office@drava.at www.drava.at Verlagsleitung: Erika Hornbogner UNSERE AUSLIEFERUNGEN ÖSTERREICH Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH 1230 Wien, Sulzengasse 2 Telefon +43 168014-0, Fax +43 16896800 od. 6887130 Bestellservice: +43 168014-0, E-Mail: bestellung@mohrmorawa.at www.mohrmorawa.at VERTRETUNG Michael Orou Kegelgasse 4/14 1030 Wien Telefon/Fax +43 1 505 69 35 michael.orou@mohrmorawa.at Michael Hipp – Gebiet West, Südtirol Mahrhöflweg 20/5/5 A-9500 Villach Telefon +43 (0)664/3912837 Fax +43 (0)664/773912837 michael.hipp@mohrmorawa.at Vertreterin im Fachhandel Jutta Bussmann Reulingweg 5 A-1230 Wien Telefon +43 (0)664/203 90 71 Fax +43 (0)664/207 52 58 jutta.bussmann@mohrmorawa.at SLOWENIEN · SLOVENIJA Avrora AS, distribucija in založništvo, d.o.o. Podljubelj 20, p. p. 168, 4290 Tržič Tel.: +386 (0)59 932 107 Fax: +386 (0)059 949 970 E-Mail: info@avrora.si info@galarna.si Edizioni alpha beta verlag Sandplatz 2, I-39012 Meran (BZ) Tel.: +39 0473 210 650 Fax: +39 0473 211 595 E-Mail: books@alphabeta.it SCHWEIZ Über das Barsortiment

16 | Frühjahr ’19

DEUTSCHLAND RungeVA/ MSR Bergstraße 2, D-33803 Steinhagen Tel.: +49 5204 / 998-124 Fax: +49 5204/998-114 E-Mail: team4@rungeva.de Nutzen Sie bei Ihrer Bestellung die Vorteile der gebündelten MSR-Faktur/BAG-Abrechnung und der gebündelten Auslieferung aller Verlage der RungeVA Rudi Deuble c/o Stroemfeld Verlag Holzhausenstraße 4 D-60322 Frankfurt Tel.: +49 69-955 226 22 Fax: +49 69-955 226 24 E-Mail: rudideuble@stroemfeld.de Der Drava Verlag wird vom Bundeskanzleramt (Sektion II, Kunst und Kultur) gefördert. Gefördert vom Land Kärnten Kultur. Založbo Drava podpira Urad vlade Republike Slovenije za Slovence v zamejstvu in po svetu. Arbeitsgemeinschaft Österreichische Privatverlage. Fotocopyrights: S. 1: pixabay/hirsch-polygone-kunst-design-natur-3275594

Drava, Frühjahr 2019  
Drava, Frühjahr 2019