Page 1

Herbst 2018 Architektur und Kunst Kultur und Gesellschaft Basel und Geschichte


2 

Herbst 2018

Christoph Merian Verlag 


© Kostas Maros, Basel

Catherine Iselin (Hg.) Kostas Maros Hidden Verborgene Orte in der Schweiz

© Kostas Maros, Basel

192 Seiten, 113 farbige Abbildungen, gebunden, im PVC-Schuber, 26 × 26 cm CHF 49.– / EUR 48,– ISBN 978-3-85616-870-4 lieferbar

Hidden 25 verborgene Orte in der Schweiz

Über die Herausgeberin: Die Kunsthistorikerin Catherine Iselin (* 1984) ist Leiterin des Forum Würth in Arlesheim. Zuvor war sie Digital Curator und wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Fondation Beyeler. Als freischaffende Kuratorin realisiert sie seit 2011 Kunstausstellungen und ist ausserdem journalistisch tätig.

Mit Texten von Catherine Iselin und Fotografien von Kostas Maros Kostas Maros gewann mit Hidden den Ersten Preis in der Kategorie Architektur beim Swiss Photo Award 2018 Was haben die Laboratorien des CERN, eine Beruhigungszelle im Gefängnis, das Verabschiedungszimmer der Dignitas, der Darkroom eines Swingerclubs, das geheime Sitzungszimmer des Bundesrats oder die Forschungsstation im Felslabyrinth des Jungfraujochs gemeinsam? Es sind verborgene Orte, die für die meisten unzugänglich sind.

Über den Künstler: Kostas Maros (* 1980) ist in der Schweiz und im Ausland für Editorial-, Corporate- und Werbekunden tätig. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind Reportagen, Porträts und Kunstprojekte.

© Kostas Maros, Basel

© Kostas Maros, Basel

Dem Fotografen Kostas Maros ist es gemeinsam mit der Kunsthistorikerin Catherine Iselin gelungen, 25 faszinierende Orte in der ganzen Schweiz zu fotografieren und die Menschen, die Zugang gewährten, zu porträtieren. Entstanden sind über hundert eindrückliche Abbildungen, die einen einmaligen Einblick in eine oft unbekannte Alltagskultur geben und die Magie der verborgenen Orte sichtbar machen. Ergänzt wird der Bildband mit kunsthistorischen Essays.

Architektur und Kunst

Christoph Merian Verlag

3


© Florian Graf

Daniela Settelen-Trees (Hg.) Florian Graf – Out & About ca. 100 Seiten, ca. 40 meist farbige Abbildungen, gebunden, 18 × 25 cm, Deutsch / Englisch CHF 29.– / EUR 28,– ISBN 978-3-85616-877-3 erscheint August 2018

Florian Graf – Out & About Poetische Auseinandersetzung mit Kunst und Natur Mit Beiträgen von Giovanni Carmine, Ines Goldbach und einem Interview von Daniela Settelen-Trees mit dem Künstler Ausstellung im Hofgut Mapprach: August bis September 2018

Das Hofgut Mapprach im Kanton Baselland gilt als ideales, ganzheitliches Gefüge von Kultur, Natur und Landschaft. Der international bekannte Künstler Florian Graf greift in dieses Gefüge ein, lässt die Idee der Ermitage aufleben und übersetzt sie in einen zeitgenössischen Kontext. Florian Graf – Out & About bildet mit Fotografien, Zeichnungen und Skizzen den Rundgang ab, der die Besucher durch den Park und die Kulturlandschaft mit Grafs subtil integrierten Skulpturen und künstlerischen Interventionen führt. Grafs Werke regen zum Nachdenken über Natur und unseren Umgang mit natürlichen Ressourcen an und stellen Fragen zum menschlichen Dasein.

Über den Künstler: In seinem Schaffen bewegt sich Florian Graf (* 1980) an der Schwelle von Kunst und Architektur und verknüpft dabei Skulptur, Installation, Zeichnung, Fotografie und Kurzfilme. Sein Interesse gilt der psychologischen und emotionalen Wirkung von Räumen auf ihre Benutzer. In seinen künstlerischen Arbeiten nimmt er Bezug auf spezifische architektonische oder soziale Situationen und schafft Orte poetischer Verdichtung.

Weiterhin lieferbar:

Daniela Settelen-Trees (Hg.) René Küng – Kunst und Natur CHF 29.– / EUR 24,– ISBN 978-3-85616-649-6

4 

Architektur und Kunst

Christoph Merian Verlag 


Gianna A. Mina, Tomas Lochman (Hg.) Carl Burckhardt 1878–1923 Ein Bildhauer zwischen Basel, Rom und Ligornetto / Uno scultore tra Basilea, Roma e Ligornetto 250 Seiten, 140 meist farbige Abbildungen, gebunden, mit Schutzumschlag, 22 × 29 cm, Deutsch  / Italienisch CHF 49.– / EUR 48,– ISBN 978-3-85616-876-6 erscheint Juni 2018

Carl Burckhardt 1878–1923 Erste umfassende Publikation zu Carl Burckhardt, dem «Vater der modernen Schweizer Plastik» Zeitloser Klassizismus in kubistischen Formen Ausstellungen im Museo Vincenzo Vela von Juni bis Oktober 2018 und im Kunstmuseum Basel von Dezember 2018 bis März 2019

Über die Herausgeber: Die Kunsthistorikerin Gianna A. Mina (* 1958) ist seit 1992 Direktorin des Museo Vincenzo Vela. Sie ist zurzeit Präsidentin des Verbandes der Museen der Schweiz. Der Archäologe Tomas Lochman (* 1959) wirkt seit 2013 als Kurator am Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig. Davor leitete er während 20 Jahren die Skulpturenhalle Basel.

Der Basler Bildhauer Carl Burckhardt ist einer der Wegbereiter der modernen Schweizer Plastik. Er hat beachtliche Skulpturen im öffentlichen Raum hinterlassen. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Architekten Karl Moser (er baute u. a. den Badischen Bahnhof in Basel und das Kunsthaus Zürich) sind viele Reliefs und Skulpturen Burckhardts im Stadtbild nach wie vor sehr präsent. Die reich bebilderte Publikation zeigt das ganze Schaffen des vielseitigen Künstlers, der gleichermassen als Maler, Bildhauer und Autor tätig war. In kunsthistorischen Essays von Felix Ackermann, Tomas Lochman, Gianna A. Mina, Peter Suter, Rudolf Suter und Marc-Joachim Wasmer werden unter anderem sein Verhältnis zur antiken Kunst sowie sein Interesse für die Plastik seiner Zeit beleuchtet.

Architektur und Kunst

Christoph Merian Verlag

5


6 

Architektur und Kunst

Christoph Merian Verlag 


Roman Weyeneth (Hg.) Tilo Richter Neue Schulräume Architektur für zeitgemässes Lernen

© Roman Weyeneth, Basel

© Roman Weyeneth, Basel

288 Seiten, ca. 200 farbige Abbildungen und Pläne, gebunden, 25 × 30 cm CHF 49.– / EUR 48,– ISBN 978-3-85616-871-1 erscheint Oktober 2018

Neue Schulräume Schularchitektur im Wandel: Neubauten und Umbauten

Über den Fotografen: Roman Weyeneth (* 1971) ist Architekturfotograf, Fotodesigner, Interaktionsleiter und Sekundarlehrer.

Unter anderem mit den Schulhausneubauten von Stücheli Architekten, Zürich, Luca Selva Architekten, Basel und Lorenz Architekten, Basel

Über den Autor: Der promovierte Architektur- und Kunsthistoriker Tilo Richter (* 1968) ist Publizist, Autor und Herausgeber.

Bilder aus dem Buch wurden in der Kategorie Architektur beim Swiss Photo Award 2015 ausgezeichnet Die interkantonale Vereinbarung HarmoS hat den Grundstein für eine neue Schulstruktur in der Schweiz gelegt. Diese Veränderungen wirken sich auf den Schulalltag aus.

Porträts von drei Schulhausneubauten, von denen zwei bereits eine Auszeichnung erhalten haben, dokumentieren die Symbiose von zeitgenössischer Architektur und moderner Pädagogik. Grossformatige Fotografien geben Einblick in Räume, Materialien und Farben. Begleittexte führen die Leserinnen und Leser in eine neue Dimension der Schule und Pädagogik ein.

Architektur und Kunst

© Roman Weyeneth, Basel

© Roman Weyeneth, Basel

Am Beispiel der Stadt Basel zeigt der Bildband, welche neuen Schulräume für welche neuen Lernformen entstanden sind. Anhand verschiedenster, teils neuer Raumtypen – Lernateliers, Gruppenräume, Spezialräume – wird aufgezeigt, wie bestehende Schulen transformiert wurden und neue Schulbauten konzipiert worden sind.

Christoph Merian Verlag

7


© Historisches Museum Basel, Foto: Natascha Jansen

Historisches Museum Basel Margret Ribbert (Hg.) Wildsau und Kopfsalat Strassburger Fayencen des 18. Jahrhunderts in Basel ca. 150 Seiten, ca. 150 meist farbige Abbildungen, Klappenbroschur, 19 × 24 cm CHF 26.– / EUR 24,– ISBN 978-3-85616-879-7 erscheint Juni 2018

Wildsau und Kopfsalat Festliches Tafelgeschirr aus Strassburg

Weiterhin lieferbar:

Die bedeutende Keramiksammlung des Historischen Museums Basel Ausstellung im Haus zum Kirschgarten des Historischen Museums Basel: ab Juni 2018 Strassburger Fayencen stehen für Eleganz und Qualität, in der bedeutenden Keramiksammlung des Historischen Museums Basel nehmen sie eine Sonderstellung ein. Als im 18. Jahrhundert in Basel blühender Handel und Wohlstand herrschten, besass die Stadt keine eigene Feinkeramikproduktion. Hochwertiges Tafelgeschirr musste aus dem Ausland importiert werden.

Historisches Museum Basel (Hg.) Scheich Ibrahim CHF 20.– /  EUR 18,– ISBN 978-3-85616-853-7

Die reich bebilderte Publikation öffnet einen Blick in die bedeutendste Sammlung Strassburger Fayencen in schweizerischem öffentlichem Besitz.

8 

Kultur und Gesellschaft

© Historisches Museum Basel, Foto: Natascha Jansen

Die Produkte der Strassburger Fayencenmanufaktur erfüllten die Ansprüche der Basler Oberschicht bezüglich Feinheit des Materials und Qualität der Bemalung. Auch prachtvolle Kachelöfen zeugen davon, dass man sich bei der Ausstattung der Häuser nach Strassburg wandte.

Christoph Merian Verlag 


HeK (Haus der elektronischen Künste Basel) Sabine Himmelsbach (Hg.) Share Medientechnologie und Kulturvermittlung

© HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

160 Seiten, ca. 100 farbige Abbildungen, Klappenbroschur, 13 × 21 cm CHF 20.– / EUR 18,– ISBN 978-3-85616-881-0 erscheint Juni 2018

Share Neue Herausforderungen der Medientechnologie an die Kunstvermittlung Historische, theoretische und konzeptuelle Aspekte Die wegweisende Pionierarbeit des HeK Spätestens seit den Enthüllungen des amerikanischen Whistleblowers Edward Snowden und dem Skandal um die Weitergabe von Facebook-Daten hat sich das kritische Bewusstsein gegenüber der Macht der Medientechnologien geschärft. Das HeK leistet seit seiner Gründung 2014 auf dem Gebiet der Vermittlung von Medienkunst und -kulturen in der Schweiz Pionierarbeit. In der neuesten Publikation Share versammelt Sabine Himmelsbach Beiträge zu den Herausforderungen der digitalen Kunst- und Kulturvermittlung.

Über die Herausgeberin: Sabine Himmelsbach (* 1966) ist seit 2012 Direktorin des HeK. Zuvor war sie Ausstellungsleiterin am Edith-RussHaus für Medienkunst in Oldenburg und am ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe.

Weiterhin lieferbar:

Neben einem umfassenden Einblick in die Vermittlungsaktivitäten des HeK bietet die Publikation theoretische, historische und konzeptuelle Einblicke in das Forschungsfeld und beleuchtet die neuesten Entwicklungen aus einer internationalen Perspektive.

HeK (Haus der elektronischen Künste Basel) Die ungerahmte Welt Deutsch / Englisch CHF 25.– / EUR 24,– ISBN 978-3-85616-850-6

Kultur und Gesellschaft

Christoph Merian Verlag

9


Matthias Schmidt, Andreas Baumgartner (Hg.) «Unser Land»? / “Our Land”? Lesothos schweizerische Nationalhymne / Lesotho‘s Swiss National Anthem 224 Seiten, ca. 70 teils farbige Abbildungen, gebunden, 17 × 24 cm, Deutsch / Englisch CHF 29.– / EUR 28,– ISBN 978-3-85616-874-2 erscheint September 2018

Über die Herausgeber: Matthias Schmidt (* 1966) ist Professor für Neuere Musikgeschichte an der Universität Basel. Andreas Baumgartner (* 1981) ist wissenschaftlicher Assistent am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Basel.

«Unser Land»? Wie eine Melodie aus der Schweiz zur Nationalhymne von Lesotho wurde

Weiterhin lieferbar:

Eine Geschichte über Vertrautes, das fremd wirkt, und über Fremdes, das zu Eigenem werden kann «Unser Land»? erzählt die ungewöhnliche Geschichte einer eingängigen Melodie. In den frühen 1820er-Jahren komponiert vom Musikpädagogen Ferdinand Samuel Laur, verbreitet sich das Chorstück von Basel aus in der Schweiz und später in Frankreich: als Schul-, Trink- und Vaterlandslied mit wechselnden Texten. Um 1870 findet man es mit Versen des Missionars François Coillard in einem Schulbuch der britischen Kronkolonie Basutoland. Mit seiner Anfangszeile «Lesotho, Land unserer Väter» wird es 1967 zur Nationalhymne des unabhängigen Königreichs Lesotho.

Sarah Derendinger Zwei Flüsse – zwei Lieder DVD CHF 29.– /  EUR 24,– ISBN 978-3-85616-638-0

Das Lied ist Teil der staatlichen Eigenständigkeit Lesothos geworden. Das reich bebilderte Buch fragt aus unterschiedlichen Perspektiven, warum Vertrautes fremd wirken und wie ursprünglich Fremdes zu Eigenem werden kann.

10 

Kultur und Gesellschaft

Christoph Merian Verlag 


Amie Basel (Hg.) Junge Mütter Lebensgeschichten

© Daniel Infanger, Basel

200 Seiten, 70 farbige Abbildungen, broschiert, mit Farbschnitt, 15 × 21 cm CHF 29.– / EUR 28,– ISBN 978-3-85616-878-0 erscheint September 2018

Junge Mütter Eindrückliche Einblicke in den Alltag junger Mütter in der Schweiz Mit Texten von Martina Rutschmann und Fotografien von Daniel Infanger

Dieses Buch gibt Einblicke in den Alltag und die Gefühlswelten junger Mütter, die mit der Unterstützung des Vereins Amie auf den Berufseinstieg und den Alltag als Mutter vorbereitet wurden. Erzählt wird u. a. die Geschichte von Daniela, die ungewollt schwanger wurde, ihren Sohn alleine grosszog und heute ein Tagesheim leitet. Von Lucia erfahren wir, dass sie ursprünglich geplant hatte, ihr Baby in eine Pflegefamilie zu geben, und sich dann doch anders entschied. Yangdron schildert, wie sie wegen der Schwangerschaft den Einstieg in die Berufswelt verschieben musste. Ein einfühlsames Buch über den Weg in die Berufstätigkeit, über das frühe Muttersein, über Freundschaft, Mut und Durchhaltevermögen. Die eindrücklichen Porträts werden ergänzt von sechs Fachtexten.

Kultur und Gesellschaft

© Daniel Infanger, Basel

Geschichten über Höhen und Tiefen

Christoph Merian Verlag

11


12 

Kultur und Gesellschaft

Christoph Merian Verlag 


© Franz Grossenbacher / Sportmuseum Schweiz © Franz Grossenbacher / Sportmuseum Schweiz

Philipp Loser, Thilo Mangold, Claudio Miozzari, Michael Rockenbach Der FC Basel und seine Stadt Eine Kulturgeschichte ca. 240 Seiten, ca. 70 meist farbige Abbildungen, broschiert, 16 × 24 cm CHF 29.– / EUR 28,– ISBN 978-3-85616-880-3 erscheint September 2018

Der FC Basel und seine Stadt Ein neuer Blick auf die Geschichte des FC Basel Fussball und seine Schnittstellen zu Themen wie Politik, Migration, Drogen oder Ästhetik Mit vielen bisher unveröffentlichten Abbildungen 125. Jubiläum: 15. November 2018

© Sportmuseum Schweiz

Wie beeinflussen sich Politik und Fussball gegenseitig? Wie viel Raum nimmt Fussball in einer Stadt ein? Was sagt die Zusammensetzung der ersten Mannschaft über die Migrationsgeschichte einer Region aus? Wie wird ein Erzfeind konstruiert? Das Autorenteam hat in umfangreicher Archivrecherche und vielen persönlichen Gesprächen mit FCB-Verantwortlichen, ehemaligen Spielern, Politikern, Gegnern und Fans – von Karli Odermatt über Ancillo Canepa, Bernhard Heusler, Barbara Bigler bis zu Jaques Herzog – das besondere Verhältnis des Clubs zu seiner Stadt ergründet. Dabei gehen die Verfasser auch der Frage nach, wie sich diese Beziehung in den vergangenen 125 Jahren verändert hat. Zum ersten Mal wird die ganze Geschichte einer Stadt und ihres Fussballclubs aufgearbeitet.

Basel und Geschichte

Über die Autoren: Philipp Loser (* 1980) ist Historiker und Journalist beim Tages-Anzeiger. Thilo Mangold (* 1982) arbeitet als Soziologe und freischaffender Kulturvermittler. Claudio Miozzari (* 1977) ist Herausgeber, Historiker, Kulturmanager und Grossrat Basel-Stadt. Michael Rockenbach (* 1973) ist Historiker, Berufsschullehrer und Journalist.

Weiterhin lieferbar:

Dieter Bopp (Hg.) Basler Choreo CHF 30.– /  EUR 26,– ISBN 978-3-85616-327-3

Christoph Merian Verlag

13


© Sandro Zanziger

Dagmar Walser, Carena Schlewitt, Tobias Brenk (Hg.) Echoraum Kaserne Basel Chronik eines Jahrzehnts 176 Seiten, 154 farbige Abbildungen und Illustrationen, broschiert, 17 × 24 cm CHF 25.– / EUR 24,– ISBN 978-3-85616-873-5 erscheint Juni 2018

Echoraum Kaserne Basel Rückblick auf ein bewegtes Jahrzehnt mit Konzerten, Premieren und Festivals

Über die Herausgeber: Dagmar Walser (* 1966) ist Theaterkritikerin und Kulturredaktorin bei SRF 2 Kultur in Basel. Carena Schlewitt (* 1961) war von 2008 bis 2018 die künstlerische Leiterin der Kaserne Basel. Tobias Brenk (* 1980) war von 2008 bis 2018 als Dramaturg an der Kaserne Basel tätig.

Mit Beiträgen von Alexandra Bachzetsis, Tim Etchells, Luc Montini, Boris Nikitin, Andrea Saemann, Dries Verhoeven u.v.a. Mit Illustrationen von Ariane Andereggen

Das Kulturzentrum Kaserne in Basel nimmt in der Schweiz seit Jahrzehnten eine aussergewöhnliche Stellung ein. In der letzten Dekade entwickelte sich die Kaserne Basel unter der künstlerischen Leitung von Carena Schlewitt zum wichtigsten regionalen Produktionshaus für Theater, Tanz und Musik und ist heute weit über die Grenzen hinaus bekannt.

© Lisa Rastl

Der reich bebilderte Band erinnert an Konzerte, Premieren und Festivals, aber auch an stadt- und kulturpolitische Ereignisse. In Gesprächen reflektieren Künstlerinnen und Beobachter der Kaserne Basel über Veränderungen und Erfahrungen und erzählen von künstlerischen Trends und politischen Tendenzen. Das macht Echoraum Kaserne Basel auch zu einem Wegweiser für die zeitgenössischen Performing Arts.

14 

Basel und Geschichte

Christoph Merian Verlag 


Architektur und Kunst

Kunstmuseum Basel Basel Short Stories CHF 38.– / EUR 36,– ISBN 978-3-85616-862-9

Totentanz – Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger Deutsch / Englisch CHF 39.– / EUR 38,– ISBN 978-3-85616-831-5

S AM Schweizerisches Architekturmuseum Bengal Stream Englisch CHF 69.– / EUR 68,– ISBN 978-3-85616-843-8

Pro Infirmis, Institut Architektur der Fachhochschule Nordwestschweiz (Hg.) Zukunftsweisend umbauen CHF 38.– / EUR 36.– ISBN 978-3-85616-842-1

Hochschule Luzern – Technik & Architektur, Institut für Innenarchitektur (Hg.) Dieter Waeckerlin und Idealheim CHF 49.– / EUR 48,– ISBN 978-3-85616-863-6

Dominik Landwehr (Hg.) Machines and Robots Deutsch / Englisch CHF 20.– / EUR 18,– ISBN 978-3-85616-855-1

Basler Eule (Hg.) In 24 Stunden CHF 16.– / EUR 15,– ISBN 978-3-85616-869-8

Matthias Buschle, Daniel Hagmann Kleine Basler Weltgeschichte CHF 20.- / EUR 18,ISBN 978-3-85616-835-3

Peter Habicht Basel – Mittendrin am Rande CHF 32.- / EUR 32,ISBN 978-3-85616-610-6

Peter Habicht, Christoph Matt Das Spalentor und die Vorstadt CHF 29.– / EUR 26,– ISBN 978-3-85616-656-4

Jonas Lüscher Frühling der Barbaren CHF 34.– / EUR 23,90 ISBN 978-3-85616-690-8

Arno Camenisch Nächster Halt Verlangen CHF 26.– / EUR 18,90 ISBN 978-3-85616-708-0

Bänz Friedli Ke Witz! Schweizer Mundart CHF 26.– / EUR 24,ISBN 978-3-85616-826-1

Kultur und Gesellschaft

Jüdisches Museum der Schweiz (Hg.) Jüdische Schweiz Deutsch / Englisch CHF 36.– / EUR 34,– ISBN 978-3-85616-847-6

Basel und Geschichte

Claudio Miozzari, Dominique Rudin, Benedikt Wyss (Hg.) Freiraum in Basel seit 1968 CHF 29.– / EUR 28,– ISBN 978-3-85616-865-0

Hörbücher

Max Frisch Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie CHF 26.– / EUR 18,90 ISBN 978-3-85616-710-3 Backlist www.merianverlag.ch

Christoph Merian Verlag

15


Christoph Merian Verlag St. Alban-Vorstadt 12 CH - 4002 Basel T + 41 61 226 33 25 F + 41 61 226 33 45 info@merianverlag.ch www.merianverlag.ch

Auslieferung Schweiz AVA Verlagsauslieferung Centralweg 16 CH- 8910 Affoltern am Albis T + 41 44 762 42 00 F + 41 44 762 42 10 avainfo@ava.ch

Vertretung Schweiz Markus Wieser wieser@bluewin.ch

Auslieferung Deutschland und Österreich GVA Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen GmbH & Co. KG Postfach 2021 DE-37010 Göttingen T + 49 551 384 200 0 F + 49 551 384 200 10 bestellungen@gva-verlage.de

Vertretung Deutschland und Österreich Hans Frieden g.v.v@t-online.de

Auslieferung Europa und Übersee Idea Books Nieuwe Herengracht 11 NL-1011 RK Amsterdam T + 31 20 622 61 54 F + 31 20 620 92 99 idea@ideabooks.nl Vertretung Europa und Übersee Niederlande und Belgien: Idea Books idea@ideabooks.nl Frankreich: Sébastien Richard contact@macadam-diffusion.fr Südeuropa: Bookport bookport@bookport.it Grossbritannien und Irland: Art Data orders@artdata.co.uk Skandinavien: Anna Eriksson ideabooks.scand@gmail.com USA und Kanada: Phillip Galgiani phillip@galgiani.com

Lateinamerika: Nicolás Friedmann nicolasfriedmann@gmail.com Australien und Neuseeland: Perimeter Distribution idea@perimeterdistribution.com Japan und Asien: Julie Onishi voice@sings.jp

Bei den Schweizer Preisen handelt es sich um unverbindliche Preisempfehlungen. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

aus Hidden © Kostas Maros, Basel

China und Hongkong: Edwin Chu edwincms@yahoo.com

Christoph Merian Verlag, Herbst 2018  
Christoph Merian Verlag, Herbst 2018