{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

FrĂźhling 2019 Architektur und Kunst Kultur und Gesellschaft Basel und Geschichte


© Lucía de Mosteyrín Muñoz

S AM Schweizerisches Architekturmuseum Andreas Ruby, Yuma Shinohara (Hg.) Swim City 224 Seiten, 180 meist farbige Abbildungen, broschiert, 20 × 26,5 cm, Deutsch/Englisch CHF 39.– / EUR 38,– ISBN 978-3-85616-889-6 Mai 2019

Swim City Megatrend: Schwimmen in urbanen Gewässern

Weiterhin lieferbar:

Liquid Public Spaces: Flüsse als Teil des öffentlichen Raums Mit literarischer Kurzprosa über das Flussschwimmen in Basel, Bern, Genf und Zürich

© Annette Hausschild / OSTKREUZ

Ausstellung im S AM Schweizerisches Architekturmuseum: Mai bis September 2019 Urban Swimming liegt im Trend. Schweizer Städte sind weltweit Vorreiter und viel beachtete Vorbilder in Sachen Flussschwimmen im städtischen Raum. Auch in Metropolen wie London, New York und Berlin fordern immer mehr Menschen das Recht auf ihre Flüsse, Häfen und Kanäle zurück und verweisen auf die Situation in der Schweiz. Hier sind in vielen Städten die Flüsse mit ihren Uferzonen schrittweise als öffentliche Ressource erschlossen worden. Menschen, die sich während der Mittagspause mit einem Sprung ins Wasser erfrischen oder das Schwimmen im treibenden Fluss als Arbeitsweg nutzen, sind heute fester Bestandteil von Schweizer Städten.

S AM Schweizerisches Architekturmuseum Niklaus Graber, Andreas Ruby, Viviane Ehrensberger (Hg.) Bengal Stream CHF 69.– / EUR 68,– ISBN 978-3-85616-843-8

Ausstellung Bengal Stream im DAM Frankfurt am Main: Juni bis Oktober 2019

Swim City macht das Erlebnis des Schweizer Flussschwimmens greifbar und zeigt seine historische Entwicklung, seine heutige Ausprägung und seine Relevanz für die Schaffung lebenswerter Städte.

Architektur und Kunst

Christoph Merian Verlag

3


© Herzog & de Meuron

S AM Schweizerisches Architekturmuseum Andreas Kofler (Hg.) Dichtelust Formen des urbanen Zusammenlebens in der Schweiz 256 Seiten, 187 meist farbige Abbildungen und Pläne, broschiert, 17 × 24 cm CHF 34.– / EUR 29,– ISBN 978-3-85616-882- 7 lieferbar

Dichtelust Verdichtung des Stadtraums aktuell und historisch betrachtet Mit Projektbeiträgen von 25 Schweizer Architekturund Städtebaubüros Ausstellung im S AM Schweizerisches Architekturmuseum: bis Mai 2019 Der Begriff der Dichte ist in der Schweiz auffällig negativ konnotiert und wird in politischen Diskussionen um die raumplanerische und demografische Entwicklung häufig unsachlich verwendet: Bilder von Altstädten, die von Hochhäusern überwuchert sind, illustrieren einen vermeintlichen «Dichtestress» und verhindern eine ausgewogene Diskussion. Die Publikation zeigt, was Dichte überhaupt bedeutet: eine massvolle und kompakte Nutzung des bebaubaren Territoriums.

© (ab)Normal

Reich illustriert, untersucht das Buch unterschiedlichste Formen historischer Dichte und zeitgenössischer Nachverdichtung und veranschaulicht, wie Dichte zur Lebensqualität beiträgt: Sie schafft für den Einzelnen, die Gesellschaft und die Umwelt einen konkreten Mehrwert.

4 

Architektur und Kunst

Christoph Merian Verlag 


Kunstmuseum Thurgau Markus Landert (Hg.) Sieben Bühnen Till Velten trifft Erich Bödeker

© Erich Bödeker

ca. 120 Seiten, ca. 50 farbige Abbildungen, gebunden, 13 × 20 cm CHF 24.– / EUR 20,– ISBN 978-3-85616-875-9 Januar 2019

Sieben Bühnen Der Konzeptkünstler Till Velten porträtiert aussergewöhnliche Menschen und setzt diese in Beziehung zu Werken von Erich Bödeker

Über den Herausgeber: Markus Landert (* 1958) ist seit 1992 Direktor des Kunstmuseums Thurgau. Er veröffentlichte mehrere Publikationen zur Aussenseiterkunst und deren Beziehungen zur zeitgenössischen Kunst.

Mit Beiträgen von Angelika Affentranger, Karl-Heinz Menzen, Markus Landert und Till Velten

Über die Künstler: Till Velten (* 1961) lebt und arbeitet in Basel, Berlin, Freiburg und Wien. In seinen Arbeiten geht es immer um Menschen und das Dazwischen, Darüber, Davor, Darin, Dahinter, Darunter. Erich Bödeker (1904 –1971) arbeitete bis zu seinem frühzeitigen Ruhestand als Bergmann, davon 35 Jahre unter Tage. Danach begann er aus Beton Skulpturen zu formen. Heute gilt er als einer der profiliertesten Aussenseiterkünstler.

Ausstellung in der Kartause Ittingen: bis Oktober 2019

© Till Velten

Die Publikation Sieben Bühnen nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine Reise durch Räume, in denen andere Werte gelten als jene der alles optimierenden Leistungsgesellschaft. Während der Kern von Veltens Kunstwerken aus Gesprächen mit Menschen besteht, scheint in Bödekers archaischen Betonfiguren eine durchaus naive Weltsicht auf, in der sich die Sehnsucht nach längst vergangener Ursprünglichkeit mit einer gradlinigen Ausdrucksfreude verbindet. Velten schafft flüchtige Erscheinungen, Bödeker Monumente. Das Aufeinanderprallen dieser höchst unterschiedlichen Ausdrucksformen provoziert die Auseinandersetzung mit Fragen wie: Was passiert, wenn wir ein Bild eines Menschen machen? Und: Welches Bild eines Menschen ist das richtige?

Architektur und Kunst

Christoph Merian Verlag

5


Kirsten M. Langkilde (Hg.) Imagine Aufzeichnungen der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW 2018

© Hans-Peter Huser

ca. 360 Seiten, ca. 80 farbige Abbildungen, gebunden, 17 × 24 cm, Deutsch/Englisch CHF 39.– / EUR 38,– ISBN 978-3-85616-888-9 Mai 2019

Imagine Diskussionen zur Entwicklung des Campus der Künste

Über die Herausgeberin: Prof. Kirsten M. Langkilde (* 1954) absolvierte das Kunststudium an der Königlichen Dänischen Kunstakademie. Seit Juni 2011 ist sie Direktorin der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW.

Mit Beiträgen u.a. von Matthias Böttger, Jana Eske, Francesco Erspamer, Hans-Peter Huser, Dorothée King, Kirsten M. Langkilde und Jörg Wiesel Der reich illustrierte Rückblick auf das vielfältige Geschehen an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW umfasst Beiträge aus den Instituten und ihren Kulturpartnern. Skizziert wird der Stand der Forschung in Kunst, Design und Medien ebenso wie das Symposium 2018 Imagination Friction Transformation.

© Hans-Peter Huser

Ein wichtiger Teil der Publikation fokussiert die kreativen Prozesse von der Idee über Konzept und Ausführung bis zum Kunstwerk als Generatoren sozialer und ästhetischer Resultate. Wie konstituieren sich Ressourcen wie Wissen, Nahrung, Energiequellen und Zeit in einer Gesellschaft? Wie formen sie das Zusammenleben, welche Strategien kommen zur Anwendung, was ist der soziale Wert von Kunst?

6 

Kultur und Gesellschaft

Christoph Merian Verlag 


© Somniacs

Migros-Kulturprozent Dominik Landwehr (Hg.) Virtual Reality Edition Digital Culture 6 ca. 300 Seiten, ca. 30 meist farbige Abbildungen, broschiert, 11 × 18 cm, Deutsch/Englisch CHF 20.– / EUR 18,– ISBN 978-3-85616-887-2 Mai 2019 erscheint auch als E-Book

Virtual Reality

Weiterhin lieferbar:

Über das Eintauchen in neue, von Menschen geschaffene Wirklichkeiten Mit Beiträgen von Marc Bodmer, Jennifer Beck, Neal Hartman, Tina Sauerländer, Peggy Schoenegge, Maike Thies, Wolfgang Ulrich, Matthias Zehnder und Annina Zwettler Sechster Band der erfolgreichen Reihe Edition Digital Culture

CHF 20.– / EUR 18,– ISBN 978-3-85616-855-1

CHF 20.– / EUR 18,– ISBN 978-3-85616-815-5

CHF 20.– / EUR 15,– ISBN 978-3-85616-657-1

CHF 20.– / EUR 15,– ISBN 978-3-85616-642-7

Virtual Reality war schon früh auf der Wunschliste der Computerentwickler. Der Traum von der Überwindung der flachen Bilderwelt ist alt und taucht bereits in barocken Kirchenkuppeln auf. Das Zauberwort heisst Immersion, das Eintauchen in eine künstliche Umgebung. Die Digitalisierung hat diesen Traum für Wissenschaft und Wirtschaft nun in greifbare Nähe gebracht. Die zweisprachige Publikation beleuchtet das Potenzial der neuen Formen von Immersion im Bereich der Kultur mit Beispielen aus Film, Fernsehen, Museen, Kunst, Bildung, Unterhaltung und Gaming. Projekte wie Birdly, Desktop Jacob Burckhardt Digital oder das Werk von Mélodie Mousset werden vorgestellt. Seitenblicke auf die Industrie (Medizin, Architektur) ergänzen die Darstellung. Ein umfangreiches Glossar im Anhang erklärt die wichtigsten Begriffe.

CHF 20.– / EUR 15,– ISBN 978-3-85616-609-0

Kultur und Gesellschaft

Christoph Merian Verlag

7


© Staatsarchiv Basel-Stadt, PD-REG 1a 1960-523

Gabriel Heim Diesseits der Grenze Lebensgeschichten aus den Akten der Fremdenpolizei

© Stadtarchiv Lörrach, 65.222v

ca. 220 Seiten, ca. 50 s /w Abbildungen, Klappenbroschur, 15,5 × 22 cm CHF 29.– / EUR 28,– ISBN 978-3-85616-884-1 März 2019

Diesseits der Grenze Spurensuche in den Archiven der Basler Fremdenpolizei

Über den Autor: Gabriel Heim (* 1950) studierte Geschichte und Publizistik in Zürich und Fernsehpublizistik und Dokumentarfilm in München. Er war bei verschiedenen ARD-Sendern in leitenden Positionen tätig, unter anderem als Programmchef des WDR und als Gründungsdirektor des RBB. Heim arbeitet als Filmautor, Publizist und Verfasser von Biografien der neueren Zeitgeschichte und lebt in Basel.

10 Schicksalswege aus dem 20. Jahrhundert – spannend

wie ein Roman

© Staatsarchiv Basel-Stadt, Hi_A_7224

Gabriel Heim hat in den Archiven der Basler Fremdenpolizei, dort wo die «Verwaltung des Fremden» die verborgenen Seiten der Stadt bewahrt, recherchiert. Er zeichnet zehn Schicksalswege nach, die zwischen 1925 und 1955 nach Basel geführt haben. Oft sind die Schicksale packend und ergreifend, zuweilen schillernd. Jedes Dossier mutet an wie ein Roman.

© zVg

Harry springt 1942 aus dem Deportationszug nach Riga und kommt zwei Monate später zu Fuss in Basel an. Jacky überquert die Grenze als mittelloser Artist, bald darauf feiert ihn das Publikum mit Ovationen. Und wer war Rikichi, der japanische «Blumenmann», an den sich viele in Basel erinnern und den doch keiner kannte?

Der Autor rekonstruiert die Biografien literarisch, die eigenständige Sprachmelodie entsteht durch die Lebensumstände der Protagonisten. Sie intoniert deren Alltag und die Fortführung ihrer Lebensgeschichte jenseits der Aktendeckel: So entsteht ein Lesebuch, das berührt.

Basel und Geschichte

Christoph Merian Verlag

9


Bürgergemeinde der Stadt Basel (Hg.) Zuhause auf Zeit 350 Jahre Bürgerliches Waisenhaus Basel

© BWH, unerschlossener Bestand

456 Seiten, 114 teils farbige Abbildungen, gebunden, 16,5 × 23 cm CHF 39.– / EUR 38,– ISBN 978-3-85616-883-4 Januar 2019

Zuhause auf Zeit Einblicke in den Alltag des Bürgerlichen Waisenhauses Basel vom 17. Jahrhundert bis heute Über hundert Abbildungen von den Anfangszeiten der Fotografie bis zur Gegenwart

© BWH, unerschlossener Bestand

Jubiläumsausstellung nicht DAHEIM daheim im Bürgerlichen Waisenhaus: April bis Oktober 2019 Seit 350 Jahren ist das Bürgerliche Waisenhaus für Kinder und Jugendliche ein Zuhause auf Zeit. Die Publikation nimmt die Leserinnen und Leser mit auf eine Reise hinter die Mauern des ehemaligen Kartäuserklosters am Kleinbasler Rheinufer. Basierend auf umfassendem Archivmaterial und reich an historischen Abbildungen, erzählt Zuhause auf Zeit die Geschichte einer Institution, die bis heute ein Symbol des bürgerschaftlichen Engagements für soziale Belange ist. Das umfangreiche Werk berichtet von den Anfängen im 17. Jahrhundert, vom Wandel der Erziehungsmethoden hin zu neuen pädagogischen Konzepten, und lässt auch kritische Aspekte nicht aus.

© BWH, unerschlossener Bestand

Mit 10 Porträts von Zeitzeugen

Zu Wort kommen auch ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende. Ihre Erzählungen ergänzen die Autorenbeiträge und geben einen sehr persönlichen Einblick in das Leben im Heim.

Basel und Geschichte

Christoph Merian Verlag

11


Oswald Inglin Kennst Du das Basler Rathaus? Eine Entdeckungsreise

© Gregorio Caruso/Jooce Garrett

ca. 200 Seiten, ca. 100 farbige Abbildungen, gebunden, 20 × 20 cm CHF 34.– / EUR 32,– ISBN 978-3-85616-886-5 Mai 2019

Kennst Du das Basler Rathaus? Ein spannendes und lehrreiches Buch für die ganze Familie zu einem der Wahrzeichen Basels

Über den Autor: Oswald Inglin (* 1953) ist promovierter Historiker und ehemaliger Lehrer und Konrektor am Basler Gymnasium Leonhard. Als langjähriges Mitglied des Grossen Rates beschäftigt er sich intensiv mit der Architektur und der Geschichte des Basler Rathauses, durch das er seit über zehn Jahren regelmässig Schulklassen aller Stufen führt.

Mit Bastelbogen und Ausklappbild des Grossratssaals Mit zahlreichen Fotos, ergänzt mit Illustrationen von Jooce Garrett

© Oswald Inglin

Ergänzt wird das reich illustrierte Buch mit einem herausnehmbaren Extra-Heft mit Wissens- und Beobachtungsfragen, was dazu anregt, im Buch oder auch vor Ort selbstständig nach Lösungen zu suchen. Die Antworten finden sich auch im Buch. Für noch mehr Kreativität sorgt der heraustrennbare Bastelbogen, mit dem sich ein Rathausmodell basteln lässt.

© zVg

Das Rathaus in Basel ist eines der schönsten Parlamentsgebäude der Schweiz. Die lebendig gewordenen Figuren von der Basler Rathausfassade, Basil und Bella, nehmen uns mit auf eine Entdeckungsreise. Auf dieser Tour werden nicht nur die Geschichten hinter den Wandgemälden und Skulpturen erklärt, sondern man erfährt auch viel über den Parlamentsbetrieb und die verschiedenen Funktionen des Gebäudes.

Basel und Geschichte

Christoph Merian Verlag

13


Leonhard Burckhardt, Lucas Burkart, Jan Loop, Rolf Stucky (Hg.) Johann Ludwig Burckhardt – Sheikh Ibrahim Entdeckungen im Orient um 1800 / Discoveries in the Orient around 1800

© zVg

ca. 240 Seiten, ca. 40 teils farbige Abbildungen, Klappenbroschur, 14,5 × 20 cm, vorwiegend Deutsch, teilweise Englisch CHF 29.– / EUR 28,– ISBN 978-3-85616-890-2 Mai 2019

Johann Ludwig Burckhardt – Sheikh Ibrahim Neue Forschungsergebnisse zu einem der bekanntesten Basler Bürger Erscheint in der Reihe Beiträge zur Basler Geschichte

© zVg

Aus Anlass des 200. Todestages des bekannten Orientreisenden Johann Ludwig Burckhardt alias Sheikh Ibrahim fand im Oktober 2017 an der Universität Basel eine internationale Tagung statt. Basierend auf ihren Referaten haben die Autorinnen und Autoren für diese Publikation ihre Beiträge verfasst. Die in Deutsch oder Englisch verfassten Texte verbinden Burckhardts Werdegang und Herkunft aus dem Basler Patriziat mit seiner Karriere als Orientreisender in englischen Diensten. Beide Aspekte werden in dieser Art erstmals konsequent aufeinander bezogen. Die Publikation präsentiert zudem bisher nicht veröffentlichte Dokumente aus Burckhardts schriftlichem Nachlass zusammen mit jüngeren Forschungszugängen und -perspektiven.

14 

Basel und Geschichte

Christoph Merian Verlag 


Freunde oder Feinde? 15 prämierte Texte von Kindern und Jugendlichen

Freunde oder Feinde? lautete das Thema des 23. Schreibwettbewerbs für Jugendliche aus der Region Basel. Zahlreiche Nachwuchsautorinnen und -autoren haben sich daran beteiligt. Fünfzehn prämierte Texte sind in diesem Buch enthalten. In jeder Alterskategorie hat eine Juryklasse einen Hauptpreis vergeben. Es ist spannend zu lesen, wie junge Menschen zwischen elf und achtzehn Jahren das von einer Schulklasse vorgeschlagene Thema angehen und im Experimentieren mit verschiedenen Textsorten ihren persönlichen Ausdruck finden.

Die Basler Eule (Hg.) Freunde oder Feinde? Texte von Jugendlichen ca. 130 Seiten, gebunden, 11 × 18 cm CHF 16.– / EUR 15,– ISBN 978-3-85616-885-8 Februar 2018

Backlist Hörbücher

Peter Bichsel Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen CHF 19.90 / EUR 16,90 ISBN 978-3-85616-705-9

Alfred Bodenheimer Kains Opfer CHF 24.– / EUR 21,90 ISBN 978-3-85616-840-7

Arno Camenisch Nächster Halt Verlangen CHF 26.– / EUR 18,90 ISBN 978-3-85616-708-0

Urs Faes Paris. Eine Liebe CHF 24.– / EUR 18,90 ISBN 978-3-85616-702-8

Max Frisch Don Juan oder Die Liebe zur Geometrie CHF 26.– / EUR 18,90 ISBN 978-3-85616-710-3

Thomas Hürlimann Das Gartenhaus CHF 24.– / EUR 18,90 ISBN 978-3-85616-827-8

Meinrad Inglin Schweizerspiegel CHF 34.– / EUR 29,– ISBN 978-3-85616-695-3

Hansjörg Schneider Hunkelers Geheimnis CHF 39.– / EUR 29,90 ISBN 978-3-85616-709-7

Backlist www.merianverlag.ch

Christoph Merian Verlag

15


Christoph Merian Verlag St. Alban-Vorstadt 12 CH - 4002 Basel T + 41 61 226 33 25 F + 41 61 226 33 45 info@merianverlag.ch www.merianverlag.ch

Auslieferung Schweiz AVA Verlagsauslieferung Centralweg 16 CH- 8910 Affoltern am Albis T + 41 44 762 42 00 F + 41 44 762 42 10 avainfo@ava.ch

Vertretung Schweiz Markus Wieser wieser@bluewin.ch

Auslieferung Deutschland und Österreich GVA Gemeinsame Verlagsauslieferung Göttingen GmbH & Co. KG Postfach 2021 DE-37010 Göttingen T + 49 551 384 200 0 F + 49 551 384 200 10 bestellungen@gva-verlage.de

Vertretung Deutschland und Österreich Hans Frieden g.v.v@t-online.de

Auslieferung Europa und Übersee Idea Books Nieuwe Herengracht 11 NL-1011 RK Amsterdam T + 31 20 622 61 54 F + 31 20 620 92 99 idea@ideabooks.nl Vertretung Europa und Übersee Niederlande und Belgien: Idea Books idea@ideabooks.nl Frankreich: Sébastien Richard contact@macadam-diffusion.fr Südeuropa: Bookport bookport@bookport.it Grossbritannien und Irland: Art Data orders@artdata.co.uk Skandinavien: Anna Eriksson ideabooks.scand@gmail.com USA und Kanada: Phillip Galgiani phillip@galgiani.com

Lateinamerika: Nicolás Friedmann nicolasfriedmann@gmail.com Australien und Neuseeland: Perimeter Distribution idea@perimeterdistribution.com Japan und Asien: Julie Onishi voice@sings.jp

Bei den Schweizer Preisen und den Hörbuchpreisen handelt es sich um unverbindliche Preisempfehlungen. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

aus Swim City, © Family New York, courtesy Friends of + POOL

China und Hongkong: Edwin Chu edwincms@yahoo.com

Profile for Frank Niederländer

Christoph Merian, Frühjahr 2019  

Christoph Merian, Frühjahr 2019

Christoph Merian, Frühjahr 2019  

Christoph Merian, Frühjahr 2019