Page 1


Okay, ich geb´ es zu: Er hat was von einem Sonny-

Maria? Ist das nun die unbekannte Schöne, eine ver-

boy. Ihn umgibt diese untrügliche Aura eines sympa-

flossene Liebe oder vielleicht doch jene Maria aus der

thischen, charmanten jungen Mannes, der Fröhlich-

Kleinstadt Nazareth? „Letztere!“, antwortet RIKO

keit und eine gewisse Gelassenheit ausstrahlt. Aber...

verschmitzt. Man darf seiner Verwunderung Aus-

was bitte ist so schlecht dran, an einem Sonnyboy?

druck verleihen, dass sich ein junger, gestandener

Mit diesem Klischee kann RIKO genauso gut leben,

Mann, in einer Zeit, in der jede Form der Lebenshil-

wie ein Gangsta-Rapper, der in seinem brachialori-

fe mittlerweile als App am Handy downloadbar ist,

entierten Umfeld sein Image pflegt.

an ein imaginäres, nicht greifbares Medium wendet, um Rat in Lebensfragen zu bekommen. Ja, es

Dabei hat RIKO als Berufs-Sonnyboy durchaus auch

erscheint schon fast draufgängerisch und gewagt

Ecken und Kanten. Oder sollte man sagen: Prinzipi-

in einer Zeit, in der dem Klerus ein eisiger Wind ins

en? Würde er sich selbst in Kurzform beschreiben,

Gesicht weht. Auch da hat RIKO eine Antwort pa-

so lägen wohl Charakterfestigkeit, Zuverlässigkeit,

rat: Albert Schweitzer meinte schon: „Wer glaubt,

Hartnäckigkeit und Treue ganz oben in der Merk-

ein Christ zu sein, nur weil er die Kirche besucht, irrt

malsliste. Wesenszüge, die ihm zwar keinen Sto-

sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine

ckerlplatz als Bad-Boy einbringen, doch setzt RIKO

Garage geht.“

bewusst auf Authentizität, statt auf kurzlebiges Blender-Gehabe.

Und Frauen? Tja, das einstige Testimonial für Bravo-Coverstories ist wohl dem Teenie-Idol-Alter etwas

Was er macht, das macht RIKO mit Herzblut. Ob als

entwachsen. Doch eilt RIKO der Ruf eines Frauenver-

Pilot, als Fotograf, als Filmemacher oder als Hobby-

stehers und Womanizers voraus, gepaart mit einer

koch für vegetarische Gerichte... immer spürt man

elegant charmanten Zurückhaltung. Vielleicht wirkt

seine Leidenschaft und die Intention, den Dingen sei-

gerade diese unaufdringliche Art auf die Frauenwelt

nen ganz persönlichen Stempel aufzusetzen.

so anziehend und sexy.

Man würde meinen, die Liste seines kreativen Schaf-

Wenn man den Song “Frag Maria“ nun hört, das

fensbereiches hätte sich schon erschöpft, wäre da

grandiose Video sieht, so empfindet man eine Stim-

nicht noch seine ganz, ganz große Liebe - die Musik

migkeit, eine Leichtigkeit und es schwingt ein leises

Große Melodien, tanzbare Rhythmik und ein unter

Gefühl mit, dass man diesem sehr smarten, jungen

die Haut gehender Text. - Das sind die Zutaten, die

Mann glauben will, was er da singt. RIKO, ein Son-

RIKO für einen perfekten Song braucht. Und eben

nyboy mit Profil.

diese fand er in dem Lied: “Frag Maria“ © Christine Nachbauer


01 F R A G M A R I A

[ISRC-Code: ATN921000444]

M: D. BOHLEN, T: H. J. HORN BERNGES V: ARABELLA MUSIKVERLAG, BLUE OBSESSION MUSIC, HANSEATIC MUSIKVERLAG

WWW.RIKO-MUSIC.COM Produziert, Arrangiert und gemischt von Hubert Mollander Programming & Keyboards: Hubert Mollander Gitarren: Leo Aberer, Markus Zlöbl Gesang: Riko; Chor: Christoph Leis-Bendorff Eine E. H. Maier Produktion - © 2013 Coverfoto by Leo Aberer

Vision Music & Media Entertainment c/o Gert Nachbauer Mail: gert.bluewings@gmail.com Phone: 0043 - (0)699 107 62 330 Facebook: www.facebook.com/gert.nachbauer

03:32

Riko Biografie  

Riko Biografie

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you