Issuu on Google+

der

Kรถlner design akademie

Middlesex university London


Studienablauf und Abschluss Das Ziel des Aufbaustudiums ist die Förderung eines kreativen, experimentellen, originellen und reflektierenden Umgangs mit der Design-Praxis. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung und Bearbeitung eines persönlichen Forschungsprojekts mit Begleitforschung und abschließender Präsentation. Unterstützt wird das Projekt durch regelmäßige Seminare, Workshops, Ausstellungsbesuche, Gastvorlesungen und „One to One Tutorials“ mit Spezialisten aus dem jeweiligen Designfachgebiet. Flankierend werden Themen, wie z.B. die Dynamik professioneller Praxis, die alle Designdisziplinen betreffen, fächerübergreifend in Kolloquien thematisiert. Das Aufbaustudium schließt mit dem international anerkannten Abschluss Master of Arts in Graphic Design ab. Der erste, einjährige Studienabschnitt findet in Köln statt und bereitet fachlich und sprachlich auf den zweiten, in London zu absolvierenden Studienabschnitt, vor. Der international anerkannte akademische Grad wird von der renommierten Londoner Middlesex University verliehen.

AUFBAUSTUDIUM MIT MASTERABSCHLUSS Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit internationalen Universitäten ist eine Kernkompetenz der Kölner Design Akademie. Für das Masterprogramm haben wir - gemeinsam mit der Londoner Middlesex University - ein Programm entwickelt, dass es Jungdesignern mit und in Ausnahmen auch ohne B.A. Abschluss ermöglicht, den Masterabschluss in einer der Top Designmetropolen Europas zu machen. Entsprechend dient das erste Studienjahr in Köln der Vorbereitung auf die Studienzeit in London. Diese Vorbereitung bezieht sich neben der fachlichen auch auf die organisatorischen und fremdsprachlichen Hürden, die wir in Köln gemeinsam mit unseren Studierenden zu nehmen wissen.


fakten Beginn und Dauer

pluspunkte Im Vergleich zu vielen Master-Studiengängen an privaten deutschen Fachhochschulen sind die Gebühren moderat. Zudem beinhaltet das Studienprogramm einen einjährigen Auslandsstudienaufenthalt. Dieser hat unter anderem bei Berufseinsteigern den Vorteil, Sozialkompetenz wie interkulturelle Kenntnisse, Mobilität, Einsatzbereitschaft und Flexibilität im Vorstellungsgespräch nicht mehr nachweisen zu müssen. Sie studieren im zweiten Studienjahr nicht an „irgendeiner“ Universität, sondern an einer der führenden europäischen Hochschulen für Art und Design, der Middlesex University in London. Die Uni wird von führenden internationalen Design-Organisationen, darunter der D & AD (Design und Art Direction), RSA (Royal Society of Arts), YCN (Young Creative Network) und der ISTD (International Society of Typographic Designer) als Top Universität bezeichnet. Ihre Absolventen arbeiten weltweit für renommierte Designagenturen, Beratungsunternehmen und Werbeagenturen wie z.B. bei Leo Burnett in Peking, O & M in Wien und Pentagram in London. Mehr als 5000 Besucher der letzten Art und Design Show (Abschlussarbeiten) sprechen für sich. Nicht nur die Universität ist für Jungdesigner hervorragend, sondern auch die Stadt selbst: „Here is the whole world in one City“ - beste Rahmenbedingungen für den Kreativnachwuchs. Genau das Richtige für Designer, die sich später in Führungspositionen, z.B. als Creative Director positionieren wollen. Und zu guter Letzt sind Sie in London nicht auf sich alleine gestellt. Viele Ihrer Kommilitonen kennen Sie bereits aus der Studienphase in Köln. Einer unserer Studierenden hat den Wechsel nach London an die Uni mit einer „mehrmonatigen Klassenfahrt“ verglichen. Auch wenn dieser Vergleich etwas „hinken“ mag, im Vergleich zu Individual-Studenten gibt das Sicherheit, gerade in den ersten Wochen der Orientierung.

Studienbeginn: Immer zum 01.09. Bewerbungsschluss: 01.08. Dauer: 4 Semester Zugangsvoraussetzungen Allgemeine Hochschulreife und erfolgreicher B.A. Abschluss eines Designstudiums mit Anschlussfähigkeit zum Grafik Design. In Ausnahmefällen auch Absolventen von Berufsfachschulen und privaten Design-Ausbildungseinrichtungen. Zur Vorabklärung nutzen Sie bitte die Gelegenheit der persönlichen Beratung. Ist das Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen, kann das Abschlusszeugnis bis zu sechs Monate nach Studienbeginn nachgereicht werden. Solange bleibt der Studienvertrag unter Vorbehalt. Gebühren und Förderung Die Studiengebühren betragen: Im ersten Studienjahr (Köln) 5400 EUR, zahlbar in Monatsraten von 450 EUR. Im zweiten Studienjahr (London) 6000 britische Pfund (ca. 7100 EUR, Stand 04.09.2013) Für das Studium in London kann Auslands-BAföG beantragt werden. Dadurch reduzieren sich die Studiengebühren um ca. 70%.


Bewerbungsablauf Fügen Sie Ihrer schriftlichen Bewerbung bitte folgende Unterlagen bei: Motivationsschreiben Tabellarischer Lebenslauf Beglaubigte Kopie* Ihrer Hochschulzugangsberechtigung Bei einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung: Eine staatliche Anerkennung der Gleichwertigkeit zum deutschen Abitur Beglaubigte Kopie* Ihrer Abschlussurkunde des „Studiums“ Bei einem ausländischen Design Abschluss eine beglaubigte Übersetzung der Urkunde Nachweis Ihrer erbrachten Studienleistungen *Gegen Vorlage des Originaldokuments können beglaubigte Kopien im Sekretariat erstellt werden. Nach Erhalt und Durchsicht Ihrer Unterlagen laden wir Sie zu einem persönlichen Vorstellungstermin ein. Beratung Persönliche Beratungstermine vergeben wir: Tel. 0221-7160760 info@designstudium.com.


inhalt des masterstudiums Pre-Masterstudium (Kölner Design Akademie) Unterrichtssprache ist Deutsch und Englisch

inhalt des masterstudiums Pre-Masterstudium (Kölner Design Akademie) Unterrichtssprache ist Deutsch und Englisch Modul 1: Englisch für Postgraduates Modul 2: Grafik Design an britischen Hochschulen Modul 3: Die Entwicklung von Professionalität Modul 4: Designpraxis Masterstudium (Middlesex University London) Unterrichtssprache ist Englisch Modul 1: Grundlagen postgraduierter Forschung Modul 2: Projektvorschlag Modul 3: Projektentwicklung Modul 4: Projektabschluss Zeitlicher Ablauf Das Pre-Masterprogramm besteht aus 3 Vollzeitunterrichts-Blöcken, einem Teilzeitunterrichtsblock, einem begleitenden webbasierten Online Tutorium und einem integrierten 9-monatigen Praktikum (max. 32 Std. Woche). Am Anfang des Programms steht ein vierwöchiges Fremdsprachen-Repetitorium Englisch. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, dem Unterricht, der zu 80% in englischer Sprache stattfinden wird, zu folgen. Anschließend wechseln wir vom Vollzeit- in einen berufsbegleitenden Teilzeitunterricht (mittwochs von 17.30 - 20:30h und samstags von 10:00 - 16:00h). Berufsbegleitend deshalb, weil spätestens ab November eine fachbezogen Berufstätigkeit in Form eines Praktikums nachgewiesen werden muss, da Professionalität nur im Zusammenhang mit Berufserfahrung erworben werden kann.

Modul 1: Englisch für Postgraduates Modul 2: Grafik Design an britischen Hochschulen Modul 3: Die Entwicklung von Professionalität Modul 4: Designpraxis Masterstudium (Middlesex University London) Unterrichtssprache ist Englisch Modul 1: Grundlagen postgraduierter Forschung Modul 2: Projektvorschlag Modul 3: Projektentwicklung Modul 4: Projektabschluss Zeitlicher Ablauf Das Pre-Masterprogramm besteht aus 3 Vollzeitunterrichts-Blöcken, einem Teilzeitunterrichtsblock, einem begleitenden webbasierten Online Tutorium und einem integrierten 9-monatigen Praktikum (max. 32 Std. Woche). Am Anfang des Programms steht ein vierwöchiges Fremdsprachen-Repetitorium Englisch. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, dem Unterricht, der zu 80% in englischer Sprache stattfinden wird, zu folgen. Anschließend wechseln wir vom Vollzeit- in einen berufsbegleitenden Teilzeitunterricht (mittwochs von 17.30 - 20:30h und samstags von 10:00 - 16:00h). Berufsbegleitend deshalb, weil spätestens ab November eine fachbezogen Berufstätigkeit in Form eines Praktikums nachgewiesen werden muss, da Professionalität nur im Zusammenhang mit Berufserfahrung erworben werden kann.


Modul 3: Projektentwicklung

MODulübersicht london Das Ziel des zweiten und zugleich letzten Jahres ist die Förderung des kreativen, experimentellen, originellen und reflektierenden Umgangs mit dem Design-Prozess. Zentral ist die Entwicklung eines persönlichen Design Forschungsprojekts mit Begleitforschung und abschließender Präsentation. Unterstützt wird das Forschungsprojekt durch regelmäßige Seminare, Workshops, Interdisziplinäre Kolloquien, One to One Tutorials, Ausstellungsbesuche und Gastvorlesungen von Jon Powner (Atelier Works); Jonathan Barnbrook; Jonathan Ellery (Browns); Michael Johnson (Johnson Banks; Vaughn Oliver; Joel Veitch (Rathergood); Tomato; Andy Altman (Why Nor Associates). One to One Tutorials mit Spezialisten aus dem Forschungsbereich dienen der Weiterentwicklung des Design-Projekts. Das Studienjahr setzt sich dann aus folgenden Modulen zusammen: Modul 1: Grundlagen postgraduierter Forschung Ziel des Moduls ist die Vorbereitung eines schlüssigen und umfassenden Projektvorschlags in Bezug auf Umfang, Vorgehen, Forschungsmethodik und Präsentationsstandard. Das Modul beschäftigt sich deshalb mit der Entwicklung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die benötigt werden um Recherchen auf einem postgraduierten Niveau durchzuführen; Der Entwicklung von metakognitiven Strategien in einem reflektierenden Ansatz für Lernprozesse und Forschung und der Förderung eines Verständnisses relevanter historischer, philosophischer und kultureller Kontexte. Modul 2: Projektvorschlag Der Vorschlag soll zur Untersuchung einer Auswahl praktischer Designmethoden zur Lösung visueller Kommunikationsprobleme dienen. Der Projektsteckbrief im Zusammenhang mit der Forschungsarbeit sowie die Festsetzung der passenden Methoden, Materialien und Ressourcen zur erfolgreichen Vervollständigung sollen identifiziert und erarbeitet werden. Ferner soll der eigene Ansatz zu Designproblemen mit früheren, eigenen Ideen verglichen und in diesem Zusammenhang die Kommunikationsfähigkeiten weiter ausgebaut werden.

Die Erweiterung und Weiterentwicklung des Projektvorschlags: Durch kritische Reflexion der getroffenen Entscheidungen, ob bewusst oder intuitiv und durch Reflexion der Methoden zur Datenerfassung. Dabei soll die Projektvorgabe weiterführend bearbeitet werden, wodurch angemessene Kriterien zur Bewertung entstehen. Hierbei soll über das Ergebnis des Projektes spekuliert, ggf. Modifizierungen vorgenommen werden und zur Designpräsentation rhetorische Mittel eingesetzt werden. Im Verlauf des Prozesses soll das Modul der Entwicklung planerischer und organisatorischer Fähigkeiten dienen und die Designarbeit als zentraler Bestandteil der Argumentation und des Untersuchungsprozess gesehen werden. Die Reflexion soll der Weiterentwicklung des selbstständigen Lernens dienen. Modul 4: Projektabschluss Das Projektergebnis soll die Professionalität zur Lösung von Design-Forschungsprojekten aufzeigen. Hierfür ist die Darstellung zentraler Hypothesen, ein Verständnis von Theorie und Praxis, aufgedeckter Bestimmungsgründe sowie die Artikulation der Prinzipien, die das Design Forschungsprojekt bestimmt haben herauszuarbeiten.. Es soll ferner die Systematik der kritischen Reflexion, die Identifizierung angemessener Designforschungsmethoden und die Vermittlung derselben erkennen lassen.


Jährliche Exkursion

Studieren an der mdx In den letzten drei Jahren investierte die Mdx 80 Millionen britische Pfund in die School of Arts and Design. Dies entspricht ca. 100 Mio Euro. Keine europäische und erst recht keine deutsche Hochschule kann ein solches Investitionsvolumen vorweisen. Aber was soll der Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen. London ist, wie es ein Slogan treffend auf den Punkt bringt „the whole world in one city“ und die Mdx School of Arts and Design ist die Design Elitehochschule auf der Insel. Die Dozenten gehören weltweit zu den renommiertesten Vertreten Ihrer Profession. Turner Preisträger und die mit Abstand erfolgreichste Award Universität im Vereinten Königreich (UK) sind bezeichnend. Entsprechend sind die Möglichkeiten. So hat jeder Student das Recht alle technischen Einrichtungen nach einer vorhergehenden Unterweisung (One to One Turorial) zu nutzen. Folglich ist es auch nicht ungewöhnlich, dass Studenten das von Sony für 3 Mio. Euro ausgestattete Fernsehstudio für eigene Präsentationen oder Interviews nutzen. Eine Vielzahl von Fotostudios für jedes nur denkbare Shooting stehen ebenso zur Verfügung wie eine Vielzahl von Werkstätten und Mac Arbeitsplätzen. Besonders hervorgehoben werden von unseren Absolventen die Druck und Lasermöglichkeiten: Unzählige Drucker für alle Formate, 3D-Drucker und Lasercutter sind die am häufigsten genutzten technischen Facilities. Die Bibliothek gehört zu den größten in Großbritannien und ist ein Eldorado für Design Studenten.

Wir besuchen einmal jährlich mit unseren Studenten die Uni, sodass sich jeder vorab einen persönlichen Eindruck verschaffen kann. Die häufigste Aussage nach solchen Besuchen: So etwas habe ich noch nie gesehen, geschweige mir vorstellen können. Können wir als KDA´ler wirklich hier unseren Uniabschluss machen? Diese Ungläubigkeit ist jedoch schnell ausgeräumt, denn bei diesen Besuchen legen wir besonderen Wert auf einen intensiven Austausch zwischen KDA und unseren Mdx Studenten. Wo leben in London? Fast alle unsere Absolventen wohnen in unmittelbarer Uninähe, in Studentenwohnheimen der Mdx. Es ist schlichtweg der einfachste und interessanteste Weg. Studenten aus der ganzen Welt wohnen, feiern und studieren hier. Ein bleibendes Netzwerk, das weit über die Studienzeit hinaus einen unschätzbaren Wert hat. Wie finanzieren? Das Studium in London lassen sich alle unsere Absolventen über den Student Finance Service England finanzieren. Für die Finanzierung der Lebenshaltungskosten und Unterbringung nutzen ca. 40% das Auslands-Studentenbafoeg. Zunächst erscheinen die Kosten in London trotz Unterstützung als exorbitant hoch, jedoch bietet ALDI und Co in London die preiswerte Alternative. Ebenso ist die Mensa der Uni nicht vergleichbar mit deutschen Mensen. Hier kann für ca. 5 Euro zwischen mexikanischer, englischer, italienischer oder indischer Küche ausgewählt werden. Kopier-, Material- und Druckkosten entstehen nicht, da sie von der Uni, projektbezogen übernommen werden. Und was ist neben dem Studium? Candom Town z.B., vielen bekannt als Wohnstätte von Amy Winehouse und nur 10 Minuten vom Studiwohnheim mit der Tube entfernt. Das Underground Viertel schlichtweg. Wenn Welttrends entstehen, dann hier! Oder essen gehen in China Town oder Party in Soho. Wer es bieder haben will ist in 23 Minuten im Zentrum von London und kann im Hyde Park die Eichhörnchen füttern.



KDA&MDX