Page 1

Wir freuen uns auf Sie … !

www.tutte.de Waldstraße 53 · D-94121 Salzweg bei Passau Tel.  +49 (0)851 41045 · Fax  +49 (0)851 40168 druckerei@tutte.de · www.tutte.de

Tutte Druckerei GmbH


Referenzen der Tutte Druckerei GmbH – namhafte Verlage und Galerien Der Tierpark

Hef t 4/2011 • September/Ok tober/November

www.mundus-art.com

Deutschland € 5,80

K üN S TLE RP OR TRÄT

K ü N S T L ERP O R T RÄT

mundus

Münchner, Maler, Mustertiere

Hellabrunn

Ihnen sind Internetdruckereien zu anonym und unpersönlich. Sie möchten Ihr nächstes Printprodukt nicht an „Irgendjemanden“ vergeben!

von Julia Strauß

in Zeit und Kunst The Wende-Burger  2009, Öl auf Leinwand, 30 x 65 cm

von Julia Strauß

Münchner, Maler, Mustertiere

öwen und Elefanten am Ufer Hellabrunn und seine Bewohahren aber sah das noch ganz an die Tiere gewöhnen – und stler gab, die den Tierpark in eder unterstützten. Mit ihren literarischen Annäherungen geschichte Hellabrunns – unHohlwein oder Emanuel von genössischen Beobachter dam die sich alles drehte. Bohème ein Glücksfall, auch chen Fundstücke aus den Arunterhaltsamen Spaziergang exzentrische Papageien – die s Tierparks Hellabrunn sind Münchner Zoobuch zum Vor-

August Dreesbach Verlag

herbst

rpark Hellabrunn und seine Bewohner zur guten Tradition der Stadt. Vor hundert Jahren aber sah das noch ganz anders aus, da mussten sich die Münchner erst an die Tiere gewöhnen – und umgekehrt. Wie gut, dass es damals akaten, Bauten, Postkarten, Karikaturen und literarischen Annäherungen arbeiteten sie seit dem ersten Tag an der Kunstgeschichte Hellabrunns – unter ihnen illustre Persönlichkeiten wie Ludwig Hohlwein oder Emanuel von Tiere, um die sich alles drehte. ischen Fundstücke aus den Archiven und Museen nach wie vor einen äußerst unterhaltsamen Spaziergang durch die Zeit. Ob heldenhafte Dickhäuter oder exzentrische Papageien – die schönsten Bilder und lustigsten Anekdoten ern und (Wieder-)Entdecken!

Auf Ausstellungen wurde sie desöfteren mit der Frage konfrontiert, ob sie etwa leidenschaftlich gerne Burger esse oder bei Mc Donalds angestellt sei. Diese Reaktionen sind nicht untypisch. Offensichtlich merkt mancher nicht mehr, wo er besetzt und vereinnahmt wird von internationalen Konsumprodukten. Viele können sich nicht vorstellen, dass eine Malerin, die in jedes Bild einen Burger setzt, seit zwanzig Jahren keinen mehr gegessen hat. Der Burger hat für sie als Künstlerin lediglich die Funktion eines modernen Attributs, vergleichbar den Symbolen in der mittelalterlichen Kunst wie dem Hirschen in den Bildern des Jagdpatrons Hubertus oder Schreibgeräten in den Darstellungen der Evangelisten. Der Burger als Produkt für die Massenernährung ist Ergebnis eines Simplifizierungsprozesses auf Kosten der Spezialitäten einer historisch gewachsenen nationalen Küche und damit ein Attribut des globalisierten Menschen. Burger bestehen aus Weißbrot und Fleisch, ein simples Gericht aus Kohlehydraten und Eiweiß. Marcella Lassen weist mit ihrer quasi seriellen Wiederholung des Burgers in jedem ihrer Bilder auf die schlichte Tatsache, dass sich Prozesse der Vereinfachung umgekehrt proportional zum Wachsen der Weltbevölkerung verhalten. Je mehr Menschen es gibt, umso rationeller muss ihre Ernährung organisiert werden: schnell, einfach und billig. Hat die Dichte ihre eigenen Gesetze? Der Burger hat sich in den vergangenen Jahrzehn-

August Dreesbach Verlag Ikonen der Moderne Zeitgeist im Bild

Marcella Lassen: The Royal Burger, 2009

Andy Warhol Hauptsache berühmt Viel Lärm um Nichts Vier Gründe für den

Niedergang der Kunstkritik 4 197442 205806

Sie benötigen ein persönliches Beratungsgespräch und wollen sich nicht als einer von vielen Kunden fühlen!

The Red Lounge  2008, Öl auf Leinwand, 110 x 240 cm

ten zum Symbol für die westliche Industriekultur und ihre vermeintliche Progressivität entwickelt. So zeigt das Bild Wende-Burger, wie eine frühere Gesellschaftsordnung durch Veränderungen der politischen Strukturen verschwindet und durch Wirtschaftsverhältnisse ersetzt wird, die heute weltweit nach den überall gleichen Gesetzen des Kapitalismus funktionieren. Der Globalisierungsprozess verdrängt mit großer Geschwindigkeit Produkte und Dienstleistungen, die vorher landestypisch waren.

Pop Art 2.0 Marcella Lassen wuchs in den sechziger und siebziger Jahren in den USA auf, als Andy Warhol die dortige Kunstszene prägte. Als Tochter von Europäern besaß sie allerdings eine kritische Distanz zum amerikanischen Kunstgeschehen – nicht im Sinne einer Ablehnung des Zeitgenössischen, sondern einer verschärften Wahrnehmung für Inhalt und Form. Andy Warhol war als Künstler primär auf amerikanische Themen und Personen des öffentlichen Lebens konzentriert wie Campbell’s Suppendosen, Dollarscheine, Cola-Flaschen oder Ikonen wie Marilyn Monroe. Er starb 1987, noch vor dem weltweiten Siegeszug von PC, Handy und Internet. Marcella Lassen und ihre Generation haben den explosiven Globalisierungsprozess der Neunziger- und Nullerjahre intensiv miterlebt und sind in ihrer Bildsprache

internationaler als Warhol. Die Pop Art von Lassen unterscheidet sich auch im Technischen von derjenigen Warhols: Während dieser serielle Artikel in serielle Kunst umsetzte, platziert Marcella Lassen ein einziges seriell hergestelltes Produkt – den Burger – in ein handgemaltes Unikat. Dies ist durchaus als

kritische Haltung gegenüber Warhol zu verstehen. Sie setzt den unzähligen und oftmals nachlässig produzierten Siebdrucken die Einzigartigkeit des klassischen Ölfarbenauftrags entgegen, denn sie weiß um das grundsätzliche Phänomen der Gefährdung des Individuellen durch die Masse und thematisiert es z. B. im Bild Levis. Zwar sind auch ihre Arbeiten fotorealistisch, haben häufig eine kühle Bild ästhetik und arbeiten mit der Wirkung von harten Kontrasten, doch wurde ihre Maltechnik durch das jahrelange Studium der alten Meister geschult. Marcella Lassen setzt die Pop Art leise in die Traditionslinie der klassischen Malerei. So entsteht eine ganz eigene Spannung. Sie hinterlässt beim Betrachter vor allem eines: Nachdenklichkeit. Lena Naumann

INFO

Marcella Lassen   Atelier: Kurvenstr. 4, CH – 9062 Lustmühle / Schweiz  Mail: info@marcellalassen.com  Phone: +41 (0) 79 - 308 26 89  Suchen Sie den Burger in den Bildern von Marcella Lassen   auf www.marcellalassen.com

04

10

11

Sie möchten oder müssen Kosten sparen jedoch ohne Qualitätsverlust Ihres Printprodukts!

1886 – 1922

Von Herzen

des Nachts ein Traum, und am

ß ich, daß ich’s erreichen werde und

EINZIGARTIGE ORTE

Paula Deppe

e Tage über mich geplagt habe mit

nicht weiter weiß und ratlos bin,

die schon bald verschwinden könnten

Paula Deppe (1886 –1922) ging – aus dem beschaulichen böhmischen Städtchen Rokycany kommend – kurz nach der Jahrhundertwende in die Kunstmetropole München. Wie vor ihr schon Anna Klein, Paula Wimmer, Käthe Kollwitz und Gabriele Münter folgte sie ihrer künstlerischen Ambition und begann ein Studium an der Damen-Akademie.

m 19. Juni 1921)

Sie wollen Ihren nächsten Katalog neben der Printversion auch als E-Book für das I-Pad ausgeben!

München – das Zentrum der Moderne und der Bohème, Gründungsort des Blauen Reiter und der Neuen Münchener Secession. In dieser Atmosphäre entwickelte Paula Deppe ihren ganz persönlichen Stil,

Brunner · Gruber · Gabert

der in ihrem späteren niederbayerischen Domizil in Seestetten bei Passau seine Vollendung finden sollte. A. 6Landschaften, Porträts und Selbstbildnisse Stillleben,

Gedanken und Eindrücke vertraute sie ihren

Paula Deppe 1886–1922

Oftmals sind nebensächliche Erlebnisse Tagebüchern an.

die lediglich Krankheiten oder Reisen eingehend beschrieben, wichtige Begebzw. Theaterbesuche dokumentieren. benheiten bleiben hingegen vollkom„In dem selben Jahre hörte ich noch men unerwähnt. So erfahren wir nichts mit Papchen in Wien Siegfried u. Götletzteres war einzig außer Parsifal in BayAlltag von Tochter Louise und kaum reuth das vollendeste was ich je hörte.“ größten Bestand Künstlerin bewahrt, etwas über an das Werken Leben vonder Frieda oder (TLD 1., S. 61). Paula. Auch über ihren Mann „PapLouise Deppe schreibt weder regeleine Sonderausstellung mit über 100 Arbeiten aus chen“ existieren nur wenige Passagen, mäßig noch chronologisch, vieles trägt

Zum 125sten Geburtstag von Paula Deppeterdämmerung, über die Ausbildung der vier Kinder oderdas deren Schulzeit, nichts überPassau, den schön u. wohl präsentiert Oberhausmuseum das den

allen Schaffensphasen. 60

978-3-86328-106-9

A. 8

verewigte sie auf Leinwand und Papier, ihre

KLINGER

A. Paula Deppe – Frau ihrer Zeit und Künstlerin aus Leidenschaft

sie erst Jahre später nach. Nach dem Tod von Tochter „Paulchen“ dokumentieren die Tagebuch ähnlichen Aufzeichnungen hauptsächlich Ausstellungen mit Werken von Paula Deppe, Kritiken oder Kontakte im Künstlermilieu. „Am zweiten Feiertage kam Wörlen mit Familie. Wir machten einen Spaziergang durch den herrlich durch Rauhreif verzauberten Wald, an unse-

rem Waldessaum. Dort war es fast am schönsten. Er brachte uns einen seiner Holzschnitte mit und sah und bewunderte Paula’s Temperabilder, welche nun schön geordnet in der Mappe liegen.“ (TLD 2, S. 54). PG

A. Paula Deppe – Frau ihrer Zeit und Künstlerin aus Leidenschaft

61

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir unterstützen Sie so gut es geht. Bei uns ist der Kunde immer noch König.

Tutte Druckerei  

Werbung der Tutte Druckerei

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you