Issuu on Google+

Kostenaufstellung Seite: 1 von 5 Datum: 16.01.2013

Kostenvorausschau - Nr. und Gemarkung: Flurstück(e):

A13701-2 xxxxxx 1/6 und 1/7

Grundlage ist die 2. Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern über Gebühren und Auslagen der Vermessungsbehörden und der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (2. SächsVermKoVO vom 24. Juli 2012; gültig ab 1. September 2012)

Tarifstelle 2 Katastervermessung zum Zweck der Bildung von Flurstücken Tarifstelle 2 Gebührenteil Buchstabe a Grenzwiederherstellung nach § 15 Abs.1 und 2 SächsVermKatGDVO oder der Bestimmung dieser Flurstücksgrenze nach § 16 Abs. 4 SächsVermKatG zum Zweck der Bildung von Flurstücken Gebühr nach Anlage 2, Tabelle 1 der 2. SächsVermKoVO Anzahl Grenzpunkte (alt1 bis alt 3)

3

825,00 €

0

0,00 €

evt. mehrfach TS 2a Tarifstelle 2 Gebührenteil Buchstabe a - Abzug Grenzpunkte von Flurstücksgrenzen, denen ein Katasternachweis nach § 12 Abs. 2 SächsVermKatGDVO zugrunde liegt minus 77 € je Grenzpunkt Anzahl Grenzpunkte Punkt … Tarifstelle 2 Gebührenteil Buchstabe b Grenzfeststellung zum Zweck der Bildung von Flurstücken Gebühr nach Anlage 2, Tabelle 2 der 2. SächsVermKoVO Flurstücksteil /-nummer Kategorie ( 1=I, 2=II, 3=III, 4=IV ) Fläche (bis max. 10 000 m²) Flächeanteil über 10 000 m²

Tarifstelle 2 Gebührenteil Buchstabe b - Abzug Werden mehrere gebührenpflichtige Trennstücke für denselben Kostenschuldner in einer zeitlich und räumlich zusammenhängend bearbeiteten Katastervermessung gebildet, reduziert sich die Gebühr nach Gebührenteil b) beginnend mit dem sechsten Trennstück um 3 % je Trennstück. Höchstens verringert sich der Gebührenteil b) um 50 %

Teil von Flst x/x 2 150 m² 0 m²

xx%-Bezug 0,00 €

535,00 € 0,00 €

0,00 €


Kostenaufstellung Seite: 2 von 5 Datum: 16.01.2013

Tarifstelle 3 Katastervermessung zur Aufnahme von Gebäuden (Gebäudeaufmessung) Tarifstelle 3.1 Aufmessung von Gebäuden, die nach dem 24. Juni 1991 neu errichtet oder in ihren Außenmaßen wesentlich verändert wurden Gebühr nach Anlage 2, Tabelle 3 der 2. SächsVermKoVO Gebäudefläche (Gebäude ca.140qm) Tarifstelle 3.1 – Zusatz Werden mehrere Gebäude für denselben Kostenschuldner aufgemessen, erhöht sich die Gebühr beginnend mit dem vierten Gebäude um 77 € je Gebäude Anzahl der Gebäude Tarifstelle 3.2 Aufmessung von Gebäuden, die bis zum 24. Juni 1991 neu errichtet oder in ihren Außenmaßen wesentlich verändert wurden 25 % der Gebühr nach Tarifstelle 3.1 Tarifstelle 3.2 – Zusatz Werden mehrere Gebäude für denselben Kostenschuldner aufgemessen, erhöht sich die Gebühr beginnend mit dem vierten Gebäude um 25% von 77 € je Gebäude Anzahl der Gebäude

ca. 140 m²

510,00 €

0

0,00 €

ca. 0 m²

0,00 €

0

0,00 €


Kostenaufstellung Seite: 3 von 5 Datum: 16.01.2013

Tarifstelle 6 Abmarkung von Grenzpunkten nach § 17 SächsVermKatG Tarifstelle 6.1 von Flurstücksgrenzen, die bei Katastervermessungen, die nach Tarifstelle 2, 4, 5 oder 8.8 gebührenpflichtig sind, bestimmt wurden 26 € je abgemarkter Grenzpunkt Anzahl Grenzpunkte (geschätzte 4 Abmarkungen)

4

104,00 €

2%-Bezug 1.974,00 €

39,48 €

evt. Sonstige Tarifstellen

Tarifstelle 1 Allgemeines Tarifstelle 1.3 Auslagen Tarifstelle 1.3.2 alle weiteren Aufwendungen, die bei der Vornahme öffentlich-rechtlicher Leistungen entstehen, die nach den Tarifstellen 2 bis 7, 8.1 bis 8.4, 8.8 und 8.9 gebührenpflichtig sind, 2 % der nach den Tarifstellen 2 bis 7, 8.1 bis 8.4, 8.8 und 8.9 entstandenen Gebühr, mindestens 20 und höchstens 5 000

Summe der Gebühren MwSt. 19% Gesamtbetrag beim Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur

2.013,48 € 382,56 € 2.396,04 €


Kostenaufstellung Seite: 4 von 5 Datum: 16.01.2013

Informativ die Kosten, welche bei Katastervermessungen und/oder Abmarkungen zusätzlich von der zuständigen unteren Vermessungsbehörde (Vermessungsamt) erhoben werden. (keine Kosten des Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs, deshalb nur informativ) Tarifstelle 12 Übermittlung von Vorbereitungsdaten zur Durchführung von Katastervermessungen und Abmarkungen nach § 11 SächsVermKatG in Verbindung mit § 3 Abs. 3 SächsVermKatGDVO Tarifstelle 12.1 zum Zweck der Katastervermessung a) zur Bildung von Flurstücken, b) zur Grenzwiederherstellung, c) aufgrund einer Mitteilung nach § 15 Abs. 3 SächsVermKatG in Verbindung mit § 11 Abs. 1 Satz 2 Nr. 4 SächsVermKatGDVO oder d) aufgrund § 11 Abs. 1 Satz 3 Nr. 3 SächsVermKatGDVO Tarifstelle 12.1.1 für das beantragte Flurstück 150 € Tarifstelle 12.1.2 für jedes an das beantragte Flurstück angrenzende beantragte oder weiter angrenzende beantragte Flurstück je 30 € für angrenzende und weiter angrenzende Flurstücke Anzahl der weiteren Flurstücke Tarifstelle 12.2 zum Zweck der Katastervermessung zur Gebäudeaufmessung 60 € je wirtschaftliche Einheit im Sinne der Tarifstelle 3, für die eine Gebäudeaufmessung beantragt wird Anzahl wirtschaftlicher Einheiten Tarifstelle 12.3 zum Zweck der Katastervermessung an langgestreckten Anlagen 60 € je 100m angefangener beantragter Streckenlänge, mind. 100 € beantragte Streckenlänge Tarifstelle 12.4 zum Zweck der Nachholung der Abmarkung einer nach a) §16 Abs. 4 SächsVermKatGDVO, b) § 15 Abs. 4 DVOSächsVermG oder c) § 11 Abs. 1 LiKaVO ausgesetzten Abmarkung von Grenzpkt. 15 € je Bestimmung der Koordinaten der Grenzpunkte zugrunde liegenden Katastervermessung Anzahl zugrundeliegender Katastervermessungen (geschätzt) Tarifstelle 12.5 zum Zweck der Sicherung von Grenzmarken nach § 6 Abs. 2 Satz 4 SächsVermKatG 1,50 € je Grenzmarke, mind. 25 € Anzahl Grenzmarken (geschätzt)

1

150,00 €

1

30,00 €

0,00 €

(mind.100) 0 m

0,00 €

0,00 €

0,00 €


Kostenaufstellung Seite: 5 von 5 Datum: 16.01.2013

Tarifstelle 9 Übernahme der Ergebnisse von Katastervermessungen und Abmarkungen in das Liegenschaftskataster Übernahme der Ergebnisse Tarifstelle 9.1 von Katastervermessungen, die nach Tarifstelle 2 gebührenpflichtig sind 50% der Gebühr von Tarifstelle 2 Gebührenteil Buchstabe b Tarifstelle 9.2 von Katastervermessungen, die nach Tarifstelle 3 gebührenpflichtig sind 30 % der Gebühr nach Tarifstelle 3 Tarifstelle 9.3 von Katastervermessungen, die nach Tarifstelle 4 gebührenpflichtig sind 15 % der Gebühr nach Anlage 2 Tabelle 4 der 2. SächsVermKoVO Tarifstelle 9.4 von Katastervermessungen, die nach Tarifstelle 5 gebührenpflichtig sind 30 % der Gebühr nach Tarifstelle 5 Tarifstelle 9.5 der Abmarkungen, die nach Tarifstelle 6.2.1 gebührenpflichtig sind 77 €, zuzüglich 3 € je Grenzmarke Anzahl Grenzmarken Tarifstelle 9.6 der Aufmessung der Nutzung von Flurstücken, die nach Tarifstelle 8.4 gebührenpflichtig sind 77 €, zuzüglich 15 € je betroffenes Flurstück Anzahl betroffene Flurstücke voraussichtliche zusätzliche Gebühren bei der unteren Vermessungsverwaltung

Die Gesamtaufwendungen für die Katastervermessung und/oder Abmarkung belaufen sich nach den oben aufgeführten Angaben der Gebühren des Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs und der Gebühren der unteren Vermessungsverwaltung nach der gültigen 2. SächsVermKoVO auf

267,50 €

153,00 €

0,00 €

0,00 €

0

0,00 €

0

0,00 €

600,50 €

2.996,54 €


Kostenvorausschau-Beispiel