Issuu on Google+


08

content

16

artists

Lil Wayne Justin Timberlake N.O.R.E. aka P.A.P.I. Styles P Jeremih will.i.am Snoop Dogg Mr Magic Raekwon im Interview Masspike Miles im Interview DJ MixedByAli

22

lifestyle & entertainment

30

How Da Barber im Interview Agathe Planchon im Interview Mixtapes G.I. Joe: Die Abrechnung Shootout: Keine Gnade Scary Movie 5 House At The End Of The Street Nike Air Jordan Ride Of The Month Events

Seite 04 Seite 04 Seite 05 Seite 05 Seite 06 Seite 06 Seite 07 Seite 07 Seite 08 Seite 16 Seite 22

Seite 26 Seite 30 Seite 36 Seite 38 Seite 40 Seite 41 Seite 41 Seite 42 Seite 47 Seite 48


authoren dieser ausgabe

Timothy Morrell, GiaGetsItAll, Neo Nosa & Ron-Lo.

fotos dieser ausgabe

intro Endich melden wir uns mit der ersten Ausgabe in diesem Jahr zurück. Und so präsentiert sich auch unsere Seite in einem neuen Look & Feel. Seit mehr als drei Jahren haben wir jetzt unsere Höhen und Tiefen durch und bringen euch dabei das, was wir für fresh erklären. Braucht auch ihr ein bisschen Sonnenlicht? Ein klein wenig „shine“? Wie wäre es mit Raekwon vom Wu-Tang Clan und seinem verschollenen Juwel? Sein „Ice“ ist ziemlich hell. Wie fresh ist denn das? Es ist uns auf jeden Fall eine Ehre Raekwon auf dem Cover dieser Ausgabe zu präsentieren. Ein Künstler, welcher zum Teil schon länger im Geschäft dabei ist, als manch Leser alt ist! Seit also gespannt, denn wir sind dabei ganz nach oben zu stürmen. Macht keinen Fehler, denn ist alles „flavor“. - Ron-Lo

Universal Music, Tom Munro, TheBridge. co.uk, Estevan Oriol, Paramount Pictures, Constantin Film, Universum Film, Nike, Bentley und alle die wir vergessen haben! Alle Fotos, auch die ohne Nennung, sind und bleiben Copyright des jeweiligen Urhebers! Alle mit Namen gekennzeichneten Artikel spiegeln die Meinung des Autors und müssen nicht umbedingt die, des Herrausgebers sein. FLAVOR MAGAZINE übernimmt keine Haftung für ungefragt eingesendete Fotos, Texte und sonstiges Material. Für Anfragen, Interviews, Reviews, Gewinnspiele oder Sonstiges, einfach eine EMail an info@flavormag.de senden, oder das Kontaktformular auf unserer Website nutzen. Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Themen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

impressum

archiv

Alle Ausgaben des Flavor Magazine findet ihr weiterhin auf Abruf unter www.flavormag.de/ausgaben

Flavor Magazine Forchheimer Str. 15 91358 Kunreuth Germany


Foto: Universal Music

I AM NOT HUMAN BEING II LIL WAYNE

Rapper Lil Wayne meldet sich in diesem Monat mit seinem neuen Album „I Am Not Human Being II“ zurück und hat bereits die erste erfolgreiche Single „Love Me“ im Umlauf. Unterstützung hat er sich für den neuen Longplayer von Boo, 2 Chainz, Gudda Gudda, Furute, Detail, Soulja Boy, Gunplay, Drake, Juicy J, Big Sean und Nicki Minaj geholt. Nach diversen Verschiebungen soll „I Am Not A Human Being II“ jetzt am 26. März erscheinen. Diesen Monat ist der Rapper auch auf Deutschland Tour.

The 20/20 Experience Nachdem sich Sänger Justin Timberlake die letzten Jahre eher seiner Schauspiel Karriere gewidmet hat, meldet er sich jetzt endlich musikalisch zurück. Bereits am 15. März ist es soweit und er veröffentlicht via Sony Music sein neues Album „The 20/20 Experience“. Bereits im Vorfeld machte er schon mächtig Wind mit der Single „Suit & Tie“, auf welcher er von Rapper Jay-Z gefeatured wird. Derzeit ist die Single „Mirrors“ stark am aufsteigen. Produziert wurde das komplette Album auch diesmal wieder von seinem Freund und Top-Produzent Timbaland.

04

Foto: Tom Munro

JUSTIN TIMBERLAKE


Student Of The Game N.O.R.E. aka P.A.P.I.

Für sein neues Album „Student Of The Game“ wollte Rapper N.O.R.E. aka P.A.P.I. einmal etwas ganz anderes machen. Deshalb wohl auch sein Alias. “Ich wollte für dieses Album einmal etwas komplett anderes machen,” so N.O.R.E. über den Namenswechsel. “Wenn man sich mal verirrt hat, ist es manchmal am Besten zurück zum Anfang zu gehen.” Viel mehr Informationen sind zu Student Of The Game allerdings noch nicht bekannt. Erscheinen soll das Album jedoch schon am 16. April. Wir sind gespannt!

Float

Anfangs wurde das Projekt noch als Mixtape angekündigt. Was den Stil des Albums angeht, soll laut Styles P für jeden etwas dabei sein.

LOX Rapper Styles P meldet sich zu Wort und kündigt in einem neuen Video sein neues Album an.

“Float ist einfach ein verrücktes Projekt,” so Styles P. “Wenn du auf Hip Hop stehst oder wenn du auf Musik stehst, Float ist einfach das perfekte Album für dich.”

Styles P.

Erscheinen soll Float am 20. April via Nature Sounds/High Times Records und dabei komplett von Scram Jones produziert sein.

05


Thumpy Johnson JEREMIH

Sänger Jeremih meldet sich zu Wort und kündigt gleich sein neues Album an. Allerdings hält er sich mit Einzelheiten noch gut zurück. Doch den Titel für sein drittes Album gab er preis: Thumpy Johnson soll es heißen. Erscheinen wird auch das dritte Album via Def Jam. Und als erste Single fungiert der Song “All The Time” featuring Lil Wayne. Zwar dieser bereits auf seinem letzten Mixtape enthalten, doch er hat ihn nochmal neu abgemischt und pusht diesen jetzt für sein Album.

Foto: TheBridge.co.uk

Sobald wir mehr Informationen zu dem Album haben, werden wir euch natürlich informieren.

#willpower WILL.I.AM

Aktuell bereitet sich der Mitgründer der Black Eyed Peas auf sein viertes Solo Album vor. Als Titel soll es „#willpower“ zieren und via Interscope Records erscheinen. Ursprünglich sollte das Album unter dem Titel „Black Einstein“ erscheinen. Allerdings änderte man diesen 2011 ab. Was die Tracks darauf angeht, kann man nur spekulieren. So sollen „T.H.E. (The Hardest Ever),“ „This Is Love,“ „Reach For The Stars“, und „Scream & Shout“ darauf enthalten sein. Erscheinen soll das Album noch am 26. März und ist zugleich sein erstes Album seit 2007.

06


Foto: Estevan Oriol

WAY OF THE DOG SNOOP DOGG

Nachdem sich Rapper Snoop Dogg bereits in Bereichen wie Musik und Filme ausgetobt hat, hat er anscheinend eine neue Spielwiese gefunden. So kündigte der Rapper jetzt sein eigenes Videogame Way Of The Dog an, welches in Zusammenarbeit mit UK Spielehersteller 505 Games und Echo Peak erscheinen wird. Dabei soll es sich um ein rhythm-action combat Game handeln. Geplant ist die Veröffentlichung auf XBox, PlayStation, iTunes und Android.

R.I.P.

MR. MAGIC Eine Traurige Nachricht ereilte uns Anfang März. Rapper Mr. Magic ist bei einem tragischen Autounfall verstorben. Der Rapper, welcher mit Master P‘s No Limit in den 90ern Bekanntheit erlangte, verstarb bei einem Unfall am 1. März in Mississippi. Bei dem Unfall kam auch seine Frau, welche mit im Wagen saß, ums Leben. Seine Tochter, welche sich ebenfalls im Auto befand, überlebte glücklicherweise. R.I.P. Mr. Magic!

07


08


RAEKWON ** THE CHEF ** M

ann kann es kaum glauben aber es ist mittlerweile zwanzig Jahre her, dass Raekwon „The Chef“ seinen offiziellen Einstieg als Hip Hop Legende mit der damaligen Crew „Wu-Tang Clan“ machte. Warum er denkt, dass er sich über die Jahre verbessert hat, wie er über die heutige Musik Branche denkt und wie enorm seine Turnschuh Kollektion ist, erfahrt ihr hier in unserem exklusiven Interview.

Jeder wirkliche Hip Hop Fan kennt dich und weiSS natürlich ganz genau, wer du bist und wie riesig dein Einfluss in der Hip Hop Community war. Aber wir wollen versuchen die junge Generation von Heute anzusprechen. Deswegen lass ich dich erst mal kurz vorstellen. Ich bin „The Chef“ Raekwon. Ihr kennt mich von „The Wu“ „The Mighty Wu“ Wu Tang Clan und mein Zeichen ist Steinbock!!! (lacht) Ich kenne euch nur zu gut. (lacht) Ihr seit ganz schön dickköpfig! (lacht) Das stimmt! Aber ja ich bin der Chef. Ich bin jetzt schon eine ganze Weile am Start. Ok, lass uns erst einmal über deine Musik sprechen. Ich hatte das Glück vor einer Woche schon mal ein Bisschen zu sehen, was der Chef in der Küche aka dem Aufnahmestudio ist. Dann erzähl mal deinen Fans, unseren Lesern, was sie genau erwarten können, mit wem du zusammengearbeitet hast, welche Producers etc? Das neuste Album, dass im zweiten Quartal

rauskommen soll, hat den Titel „FILA“ Fly International Luxuriös Art. Dieses Album beschreibt quasi, wo ich mich zur Zeit in meinem Leben befinde. Es ist sozusagen ein Lifestyle Album, beschreibt mich ganz genau. Ich habe natürlich meine internen Leute miteinbezogen, wie etwa Scram Jones und viele andere Producers. Aber ich verrate diese Dinge nie gerne im Vorfeld, denn ich liebe es meine Fans zu überraschen. Aber glaube es mir, ich hab echt heiße Tracks da drauf. Ich weiß, dass ich nicht wirklich deine Frage beantworte, (lacht) aber mit dem „Chef“ ist es einfach so. Da musst du warten bis das Essen fertig zum servieren ist! (lacht) (lacht) Tja, du bist halt ein echter Chef. Du gibst nicht gerne deine Rezepte preis. Aber ernsthaft, ich hab einige Features da drauf, welche die Leute wirklich zu schätzen wissen werden. Super talentierte Leute und wie du schon am Anfang gesagt hast, es geht Heute um die neue Generation. Die jungen Leute. Man muss immer zusehen, dass es fresh und interessant bleibt. Man muss sich der Zeit anpassen und ich habe einfach ein sehr gutes Gefühl mit meinem Franchise,

09


meinem neuen Team.. Shout Out zu SWAP MANAGEMENT! Mein neues Management Team, welches mir wirklich sehr geholfen hat die richtigen Entscheidungen zu treffen. Da wir gerade von Entwicklung und Anpassen sprechen, was denkst du denn, als jemand der schon seit zwanzig Jahren im Hip Hop Game ist.. Ain‘t that some shit!!! (lacht) Ain‘t that some shit! (wiederholt es mehrmals und lacht) (lacht) Ich will es dir nicht unter die Nase reiben, wenn überhaupt kannst du nur stolz dadrauf sein, ich meine auch wenn ihr erst Anfang der Neunziger rausgekommen seid, würde ich euch als Vorväter der Hip Hop Kultur beschreiben. Eine Gruppe mit so vielen Talenten und so vielen Leuten, das war sehr originell und einzigartig. Ja das stimmt! Das hatte man vorher noch nie gesehen. Nicht mit so vielen Leuten und im Grunde genommen, hat es nie wieder jemand anders imitiert. Ihr seit einzigartig, wirklich! Aber ja, wie gesagt, als jemand der schon so lange im Business ist, der sich über die Jahre sehr verändert hat und auch jemand, der von allen sehr respektiert wird, was würdest du sagen wie du dich nach all den Jahren angepasst hast und immer noch eine wichtige Rolle spielst? Im Gegensatz zu anderen Artist aus den Neunziger Jahren. Ich weiß einfach, dass es sehr wichtig ist sich zu entwickeln. Niemals im Stillstand zu sein, dass man sich den Zeiten den neuen Trends usw anpassen. Es kommt nur aufs Gewinnen an! Die ganzen Legends, welche immer noch relevant sind und Geld verdienen, sind jene welche auf das Klima im Hip Hop Business

10

achten. Hip Hop ist zur Zeit sehr kommerziell aber ich sehe immer noch sehr viele Underground Artists, welche es trotz allem auch ohne Unterstützung des Mainstreams schaffen und sich hocharbeiten. Und selbst gut verkaufen. Deswegen muss ich den Jungen Cats sagen, ja ich weiß ich bin ein Old G aber ich kann trotz allem noch mit euch auf die Bühne und abrocken zu einem von euren Beats. Deswegen habe ich so viele junge Fans, welche sagen: Chef you still got it! This Nigga still goin hard body and he look good at it. Es geht einfach um Skills, Leidenschaft und Demut der jungen Generation gegenüber. Als wir aufgewachsen sind, ging es nur um Talent. Du konntest nicht einsteigen, wenn du nicht das Talent hattest. Heute kommt es nicht mehr so sehr auf Talent an. Wir haben Türen für so viele junge Leute geöffnet. Es ist jetzt einfacher den Einstieg zu schaffen. Wenn es nach mir ginge, würde ich gewisse Dinge ändern? Auf alle Fälle! Aber würde ich jemals jemanden daran hindern, Geld zu verdienen, erfolgreich zu sein um seine Kinder groß zu ziehen und ihre Träume zu verwirklichen? Nein! Solange du es schaffst und verdient hast. Sogar Marvin Gay damals hat gewisse Songs aufgenommen, welche nicht für die Achtziger und Neunziger Jahre geschaffen waren. Und dann kam er mit „Sexual Healing“. Sas war ein Klassiker! Aber war das ein Song von Marvin Gayes Zeit? Nicht wirklich aber ihm wurde einfach bewusst, dass seine Musik sich mit den jungen Leuten identifizieren musste. Und ich denke, dass ist genau das, was ich über die Jahre erreicht habe. Das glaube ich dir. Ich bin sozusagen eine Zeugin. Ich habe da so einige


Dinge im Aufnahmestudio gehört, wo ich mir dachte: Okkkkk he still got it! (lacht) I always had it! Es wird nie wieder ein neuen Wu-Tang Clan geben. Es gibt noch ein paar andere wie Hov und Puff und Nas, „they still got it too“. Das sind einfach gewisse, starke männliche Vorbilder, welche aus der Generation kommen. Die, welche es nicht geschafft haben, die haben meiner Meinung nach ihr Momentum verloren. Es ist genau wie beim Super Bowl. Du kannst bis zum letzten Quarter in Führung liegen aber wenn du auf einmal dein Momentum verlierst, dann ist es vorbei. Du musst immer auf alles vorbereitet sein! Deswegen, selbst wenn ich in meinen motherfucking Hauspantoffeln bin, kann ich immer noch Football spielen und dir den Arsch versohlen. (lacht) Aber ernsthaft, ich denke dass ich als Artist mich verbessert über die Jahre habe, dass gewisse Songs von dem neuen Album besser sind als meine alten Projekte. Da wird mir vielleicht nicht jeder mit zustimmen aber so empfinde ich das! Es fühlt sich an, als ob ich endlich meinen Abschluss gemacht habe und meine Diplomarbeit geschrieben habe. Ich verstehe was du meinst. Letztendlich kommt es drauf an, was du über dich selbst denkst. Wie du dich fühlst, natürlich wenn nebenher das Geld auch noch flieSSt, ist das ein Plus aber der Selbst-Wert ist am wichtigsten. Ja, ganz genau! Und ich war in einer Situation, wo ich mir bewusst wurde, vielleicht brauche ich zur Zeit keinen Label Deal. Vielleicht muss

ich einfach Mal mein Independent Artist Ding machen. Ja, manche Leute denken, „Oh er ist nicht unter einem Label, dann muss er wack sein“ aber nein. Es gibt dir einfach wirklich die Chance du selbst zu sein, mit deiner Kreativität! Und genau das hab ich jetzt die ganze Zeit gemacht. Nächste Frage. Wenn Hip Hop eine Frau wäre, sagen wir deine Ehefrau und das über zwanzig Jahre schon, was würdest du zu eurem Jubiläum zu ihr sagen? (lacht) Die Frage gefällt mir! Ich würde ihr sagen, sei hundert Prozent ehrlich mit mir. Egal wie du mit allen anderen umgehst, sei bitte mit mir hundert Prozent ehrlich. Egal was passiert, respektiere dass ich mich dir treu ergebe und gewisse Prinzipien habe. Aber zur selben Zeit verstehe bitte die Richtung, die du einschlägst. Das ist wie wenn man einer Hure sagt, „Sei sicher, dass du weiterhin Kondome benutzt!“ (lacht) (lacht) (lacht immer noch) Oh shit, that was crazy right there!!!! Aber ja, ernsthaft, beschütze was wir zusammen aufgebaut haben. Erkenne, dass sie (Hip Hop) viele verschiedene Seiten hat, die wir einfach lieben und wir können es uns einfach nicht erlauben die wunderbaren Eigenschaften, für welche wir sie so sehr lieben, zu verlieren. Ich hoffe ich habe es so Jugend freundlich wie möglich beschrieben! (lacht) Na ja, du bist mit ihr seit zwanzig Jahren zusammen, „Es“ muss ja ziemlich gut sein oder? (lacht) (lacht) Sie hat mich verführt und befriedigt und zur selben Zeit. Mich manchmal auch ganz schön scheiße behandelt aber ich liebe sie trotz allem. Das wird sich nie ändern. Okay, lass uns mal ein Bisschen das Thema wechseln. Ich hab von jeman-

11


dem gehört, dass du in der Mode Welt involviert bist und ein so genannter Turnschuh Fanatiker bist. Stimmt das?

Na, dann bleib mal schön fly Chef! (lacht)

Ich sag es dir, wenn du mich fragst, Turnschuhe und Rappen ist Hip Hop. Du fühlst dich einfach wie der Macker! Ich weiß einfach für mich persönlich, wenn ich in das Aufnahmestudio komme und ich habe ein neues Paar Turnschuhe an, die noch niemand je zuvor gesehen hat und die Dinger sind hammer geil und jeder gibt mir Komplimente, dann wenn ich an das Mikro gehe, fühl ich mich wie Neugeboren. Denn jetzt habe ich noch etwas weiteres, an dem jeder interessiert ist, außer meinem musikalischen Talent. Deswegen, wenn ich ein paar geile Turnschuhe anhabe, bedeutet das, dass ich der hot Nigga im Game bin. Ich war schon immer so. Meine ganzen Kumpels, wir waren alle so. Immer sehr Mode bewusst und stylish. Weißt du, ich hab schon seit ´86 Gucci getragen. Und Louis Vuitton und den ganze Scheiß, den alle Leute heutzutage tragen. Wir tragen schon seit fünfzehn Jahren Diamantenringe, Ketten und Schmuck. All das gehört mit dazu, in dieser Art von Kunst. Und es bewirkt, dass du einfach ein gutes Selbstgefühl hast. Ich war schon immer ein Fly Nigga. Und deshalb ist „Fly“ in dem Titel meines neuen Albums.

Okay, dann muss ich jetzt mal nachfragen. Wieviele Paare (Turnschuhe) hast du denn? Passen die denn alle noch in deinen Schrank?

Ich war schon immer fly und ich bin heutzutage jemand, der international ist. Aber ja, Mode war einfach schon immer mein Ding. Ich liebe die Turnschuh Expo und Parties und ich fühl mich geschmeichelt, dass viele dieser Marken mich anrufen, weil sie wissen wollen, was ich über ihre neuen Konzepte und Styles denke. Genauso mit anderen Sachen wie Jacken. Es gibt immer jemanden, der mich fragt, „Hey wo hast du denn die geile Jacke her?“ oder sogar Möbel, „wo hast du denn den tollen Esszimmertisch gekauft Mensch?“ Die Leute wissen einfach, dass ich immer tolle, qualitativ hochwertige Sachen habe. Wenn du fly (geil) aussiehst, fühlst du dich fly und dann wirst du fly (fliegen, Abheben).

12

(lacht) Gar keine Frage!

Ach du Scheiße.. Da muss ich jetzt erst einmal drüber nachdenken. Ich hab auch so viele Dinge in Kartons. Ein Paar Boxen hier, ein paar Boxen da in einer ganz anderen Stadt, einige Dinge verschicke ich, zum Beispiel nach Afrika, meine Sachen sind immer in sehr guter Verfassung. Deshalb gebe ich gerne einige an andere weiter, welche es gebrauchen können. Ich hab auch viele Familienangehörige, an welche ich Sachen verschenke. Ich glaube manche von denen versuchen absichtlich abzunehmen oder zuzunehmen, damit ihnen meine Sachen passen! (lacht) Aber ich habe bestimmt mindestens drei hundert Paar Turnschuhe. Aber wirklich in vielen verschiedenen Plätzen wie Kalifornien, Toronto, New York.. Okay, das ist cool! Und ich weiSS, dass du dich gut mit Deutschland auskennst und dort sehr beliebt bist. Und du kennst natürlich auch Ron (Anm. der Redaktion: Mitgründer des Flavor Magazine). Er war derjenige, welcher mir das gesteckt hat, dass du deine Turnschuhe liebst! (lacht) Oh ja, Ron ist mein Kumpel! Der weiß ganz genau was der Chef mag. Ja, das hab ich gehört. Und da wir von Deutschland reden, was gefällt dir am besten an Deutschland? Da gibt es einiges! Ich bin quasi jedes Jahr in Deutschland. Aber eine Sache, welche ich sehr toll finde, ist einfach dass die Deutschen Fans wirklich Hip Hop lieben. Und ich meine das wirklich ernst, denn manchmal komme


13


ich hierher zurück und erzähle Leuten, dass die Deutschen Fans noch viel mehr miteinbezogen sind und wirklich eine viel engere Verbindung und Freude an Hip Hop haben, als die Amerikanischen Fans. Und Hip Hop existiert weltweit aber ich sehe einfach wie diese jungen Kerle im Publikum stehen und obwohl manche nicht alles Wort für Wort verstehen, die wissen trotz allem Bescheid, die kennen die ganze Vorgeschichte, jeden Song. Da war ein junger Typ, welcher zu mir kam und meinte, „Ich liebe den einen Song von dir, der damals am Anfang rauskam „Nasty Immigrants“ und ich war total platt und meinte, „Du kannst dich an den Shit noch erinnern, das ist ja der Hammer!“. Und wir wissen, dass Radio in Deutschland Scheiße ist, wenn du es mit den vielen Amerikanischen Radio Sendern vergleichst. Aber das ist der genaue Grund. Was tun dann die Leute, um die neueste Musik zu hören? Sie gehen zu den ganzen Konzerten, hören sich das Satteliten Radio an und haben viele Underground Partys. Aber ja, das ist was ich an Deutschland wirklich schätze! Wenn ich da bin, gehe ich nie direkt in mein Hotel nach meinem Auftritt. Denn ich weiß einfach genau, dass irgendwo eine hammergeile Party danach abgeht. Und das ist so in vielen verschiedenen Ecken in Deutschland. Ich war wahrscheinlich schon in fünfzig verschiedenen Deutschen Städten.

14

mand von heute ist aus der neuen Generation oder ob es jemand von der Old School Generation ist, die kommen! Denen geht es nicht darum, ob jemand beliebt ist, sondern ob jemand wirklich authentisch ist. Das stimmt! Ich kann mich noch daran erinnern, als ich in der Schule war und Wu Tang zu der Zeit gerade erst bekannt wurde. Wie aber die ganzen Jungs im Schulhof standen, mit ihren tragbaren Radios, dieselben breiten Hosen mit den weiten, langen T-Shirts und Kopftüchern und total auf eure Musik abgefahren sind. Ja, das ist so geil! Ich freue mich immer, wenn ich nach Deutschland komme weil ich einfach weiß, dass ich super viel Spaß haben werde. Selbst die jungen Kids lieben mich dort. Manchmal kommt einer von denen auf mich zu und sagt „ich liebe deine Musik“. Dann frage ich natürlich: „Echt, wie alt bist du denn?“ Und die sagen zum Beispiel „14“ oder „17, mein Bruder hat mir deine Musik vorgespielt“ Die geben das von Generation zu Generation weiter und das find ich einfach klasse. Das ist so wichtig.

Ja, ich sag immer mit den Deutschen Fans ist das einfach so: Wenn sie dich erst mal lieben, dann lieben die dich für immer! Wir sind sehr treu.

Das bringt mich zu meiner nächsten Frage. Nachdem wir von Wu Tang als Gruppe gesprochen haben, können wir denn jemals wieder ein Album von euch zusammen erwarten? Vielleicht für euer Jubiläum?

Ja, ganz genau! Und das ist jedes Mal so, wenn wir eins von unseren Wu Tang Konzerten haben. Die Energie, welche die Leute haben und wie sie uns empfangen, ist der Hammer! Deutschland ist definitiv eins meiner drei Lieblings Länder in der ganzen Welt! Die haben einfach eine tolle Einstellung der Musik gegenüber. Und wenn wir dort auf Tour gehen, sind wir in riesen Hallen mit acht bis fünfzehn tausend Menschen. That‘s a lot of Mutherfuckers! Die bis heute noch Interesse an ihrer Lieblings Gruppe haben, ob es je-

Wir besprechen genau das zur Zeit. Aber es muss halt alles gut geplant werden und richtig zusammengestellt sein. Ansonsten können auch viele Dinge einfach schiefgehen und unser Image kaputt machen. Deswegen muss es einfach sehr gut und vorsichtig gehandhabt werden. Die Energie muss einfach da sein und stimmen. Jeder muss mit der Situation glücklich und zufrieden sein. Jedes einzelne Mitglied der Gruppe. Aber wäre das etwas, was ich gerne sehen würde? Auf alle Fälle, Hell yeah! Schauen wir mal. Wäre echt genial,


wenn das klappen würde. Okay, okay. Hoffentlich klappt das. Ich glaube viele von euren Fans würden sich das wünschen. Die nächste Frage.. Stell dir vor, du wärst für einen ganzen Monat lang in einem kalten, dunklen, ekligen Keller eingesperrt. Ratten und Kakerlaken rennen überall herum und du bist ganz alleine. Wenn du ein einziges Album hören dürftest, welches wäre das? Oh Shit! Das ist eine schwere Frage. Ich würde wahrscheinlich das Big Daddy Kane Album mitnehmen. „Long Live The King“. Einfach nur aus dem Grund, dass ich da unten was brauchen würde, dass mich zum überleben anregen würde. Und als ich das Album gehört habe, wollte ich immer jemanden verprügeln. (lacht) Kanes Energie war einfach krass damals. Das ist cool. Das ist glaube ich das erste Mal, dass jemand das Album gewählt hat. Ja, die meisten Leute hätten ihr eigenes gewählt aber nein, das ist Old School. Kane ist ein Klassiker, that‘s only right. Willst du ein paar Shout Outs an deine Leute geben? Ja, auf alle Fälle. Shout out an all meine Fans in Deutschland! Und vielen Dank für alles, dass ihr schon so lange mit mir abgerockt habt, ich liebe euch alle! Ich kann es kaum abwarten, euch bald wieder zu sehen. Ich hoffe ihr downloaded meine EP und mein Album kommt auch bald. Bis bald! Interview: Gia Gets It All

15


16


MASSPIKE

M I L ES Was geht Miles? Schön dich wieder zu sehen. „Skky miles“ war ja wahrlich ein Erfolg und brachte weit über 400.000 Downloads. Die meisten Künstler bekommen solche Zahlen ja nicht zu sehen. Jetzt bist du ja mit dem zweiten Teil zurück.. Was gibt es darauf Neues?

dieses Jahres, spätestens Anfang nächstes veröffentlichen. Es ist eine 5-Track starke EP. Zusätzlich gibt es dazu ein Video. Nur damit die Leute wissen was sie schon bald erwarten wird..

An dem Projekt habe ich ja den Sommer über gearbeitet. Das war auch zugleich mein erstes Projekt, welches ich zu dieser Jahreszeit aufgenommen habe also gab es mir auch einen ganzen anderen Vibe. Es ist alles ein bisschen mehr up-tempo. Zu diesem Zeitpunkt war ja auch meine Freundin schwanger. Das beeinflusste mich natürlich auch noch ungemein. Verglichen mit meinem letzten Projekt, ist dieses um einiges schneller. Ich habe aber auch eine Ballade darauf. Das Teil heißt „Layover“ und hat einen echt verrückten live Beat.

Ja. Allerdings habe ich die letzte Zeit eine etwas andere Richtung eingeschlagen. In erster Linie natürlich auch wegen meines Sohnes.

I weiSS du hast auch ein eigenes Imprint The Unwell. Was geht dort im Moment Neues? In erster Linie sind wir am schreiben und produzieren aber wir haben auch J.Rell. Er hat doch erst kürzlich sein erstes Video veröffentlicht.. Ja, er ist einfach ein echt guter Künstler. Er schreibt und produziert auch selbst. Er ist ein R&B Gott.. Ich will sein Projekt noch Ende

Du bist aber doch noch immer bei Maybach Music Group, richtig?

Dein Sohn hat ja blaue Augen.. Ich habe ein Bild von ihm gesehen und ich denke mal, du warst Anfangs schon etwas darüber geschockt.. Ja.. Meine Freundin ist ja ein exotischer, italienischer Mix und da ich ja auch ein ziemlicher Mix bin, haben wir jetzt einen Sohn mit meinem Gesicht und blauen Augen.. Aber um noch einmal kurz auf MMG zurück zu kommen. Das wird immer meine Familie sein. Ich versuche nur heraus zu finden, wohin ich als individueller Künstler möchte. Ich habe nicht ganz ohne Grund bei Warner unterschrieben. Ich wollte einfach eine andere Richtung mit meiner Musik gehen. Seit her habe ich meinen Erfolg aber um einiges steigern können. Auch der Erfolg meiner Mixtapes hat sich um einiges gesteigert. Dank dem Internet mache ich pro Mixtape 3 bis 400.000 Downloads. In meine Projekte stecke ich aber immer jede menge Zeit und Arbeit.

17


An erster Stelle steht wohl, dass ich euch echte Musik gebe. Ich habe richtige Jazz und Bass Spieler im Studio. Ich glaube an echte Musik. Was unterscheidet sich von all den anderen Künstlern? Ich meine, wir haben ja zum Beispiel auch einen Trey Songz.. Was macht deinen Vibe aus?

An erster Stelle steht wohl, dass ich euch echte Musik gebe. Ich habe richtige Jazz und Bass Spieler im Studio. Ich glaube an echte Musik. Viele machen dies ja leider nicht.. Es geht hier nicht um das Geld. Musik ist alles was ich habe. Du bist ja auch schon eine ganze Weile im Geschäft. So in etwa kurz nach der New Edition Ära in den 90ern. Damals warst du ja auch gut befreundet mit Perfect Gentleman. Wie hat sich alles im Laufe der Zeit gewandelt? Es gab damals noch diverse Genres und die Musik hatte dich Macht, nur durch ihren Sound zu bestehen und sich zu verkaufen. Jetzt hast du so viele Alben und die Musik läuft im Netz auf und ab. Heute kann ich die verschiedensten Alben finden, welche ich damals nie auf der Straße gefunden hätte. Das ist cool aber so wie ich das sehe, haben sich die ganzen Genres zu einem vermischt. Rock war früher niemals Pop. Und Pop war auch niemals Rock. Es war damals alles noch ein Genre durch und durch. Dann hat irgendjemand den Sound vorran getrieben, was inspirierend war. Heute sind all die Genres aber einfach nur noch mit einander verheiratet und

18

es gibt nichts spezielles mehr. Es gibt Sachen, was viele bei der Musik nicht verstehen. Aber ich verstehe es und was noch viel wichtiger ist, ich fühle es. Verstehst was ich meine? Was passiert ist, ist das die Musik glücklich verheiratet ist und daraus die Kinder entstanden sind. Heute geht es darum, den Künstler vor illegalen Downloads zu beschützen. Ich würde zum Beispiel nie 2 Chainz Track nehmen und ihn ins Netz stellen weil ich weiß, dass er hart daran gearbeitet hat. Auch würde ich nicht einfach seinen Beat nehmen und ihn verwenden. Ich würde den Homie vielleicht anrufen und ihn um Erlaubnis fragen aber es nie einfach so machen. Aber genau das ist real. Jetzt geht es darum 250.000 Kopien zu verkaufen und auf Welttournee zu gehen. In dem Fall sind wir wieder in den 80ern angekommen. Es hat aber auch mit den Hip Uppers in dieser Gesellschaft zu tun. Man könnte fast sagen, dass unser Publikum nicht gerne für Musik bezahlt.. Taylor Swift verkauft zum Beispiel 2,5 Millionen Kopien, dreht sich um und verkauft dann nochmal eine Millionen Kopien seiner Single. Unsere Community unterstützt uns leider nicht in dieser Form. Ich will niemand Vorwürfe machen aber es ist meine Musik und so ist es leider. Wenn wir schon bei der Musik sind, lass uns nochmal auf „Skky miles 2“ zurück kommen. Welcher Song darauf ist eigentlich dein Favorit?


19


Auf jeden Fall gehört dazu der Track „Cozmic Cloudz“.. Du hast ja auch Smoke Bulga mit auf dem Teil.. Ja aber Bulga hat sich ja jetzt in Donn Lennon umbenannt. Ich habe aber auch Tourch, Wiz Khalifa und Ace Hood mit drauf. J‘Rell ist auch mit drauf. Ich habe den Track „Red Sky“ mit Brklyn Breed, welcher einfach nur hammer ist. Den solltest ihr checken und es ist alles Live Musik. Ich habe immer sichergestellt, dass dieses Teil von Anfang bis Ende hammer ist. Ich habe es gehört und es ist dir gelungen.. Du bist ja jetzt auch schon eine ganze Weile dabei und es scheint ja immer besser zu laufen. Sehe ich das richtig? Das liegt daran, dass ich wie erwähnt an die Evolution der Musik glaube. Ich lasse mich nicht beirren.. Ich lasse mich auch nicht in einer Ära von Musik oder Stil fangen. Ich werde mich immer verändern und weiterentwickeln. Ich bin nicht mehr der gleich Typ. Die Zeiten haben sich geändert. Finde am Besten selbst herraus, was abgeht. Du muss es sehen. Sehe es mit mir zusammen.. Du hast ja bereits einige Leute bekannt gemacht. Viele würden sich ja nicht trauen mit so vielen unbekannten Künstlern zusammen zu arbeiten.. Du machst es aber und es scheint für dich ja auch gut zu klappen. Was ist dein Ziel mit all den Künstlern und dir als Anführer des Imprints? Das Ziel ist es, auch den jungen Leuten eine Chance zu geben ihren Traum zu leben. Sie sollen wie ich, nicht nur davon träumen, sondern es auch machen. All die Kids, welche nie am richtigen Ort zur richtigen Zeit waren. Derren Zeit wird auch noch kommen und dann wird man ihr Talent auch erkennen. Ich möchte helfen, die nächste Generation der Musik zu entwickeln und diesen Talenten auch eine Chance geben. Das ist doch mal ein Wort. Aber Miles, wie sieht es mit deiner Tour aus? Ich arbeite im Moment an dieser Europa Tour.. Belgien, England, Frankreich und natürlich würde ich auch gerne nach Deutschland kommen. Ihr habt mir ja mein erstes Cover gegeben also könnt ihr auch sicher sein, mit im Boot zu sitzen. Es ist im Moment nur noch eine Frage der Zeit.. Das klingt schon einmal viel versprechend. Ich hoffe wir können dich auch schon bald hier begrüSSen!

20

Interview: Ron-Lo


MIXEDBYALI - DJ OF KENDRICK LAMAR Was geht, es ist euer Mann Neo Nosa. Ich chill hier eben mit Ali.. TDE, Kendrick Lamars offizieller Mixer, Engineer..? DJ für Kendrick, Engineer und Mixer für T.D.E., Jay Rock, SchoolBoy Q, Ab-Soul, Kendrick, alle.. Und wir wollen natürlich einen kleinen Eindruck davon bekommen,

22

was es bedeutet ein Mixer/Engineer zu sein.. Es geht natürlich darum, wirklich ein Ohr dafür zu haben und auch kreativ etwas umsetzen zu können, verstehst was ich meine? Alle Platten, welche wir machen, haben wenn du genau hinhörst, alle eine gewisse Würze und ich denke, genau das ist das Kreative. Kendrick hört einen Song und weis sofort, was er damit anfangen will. Und wann ich dann das fertige


„Wir haben schon immer einen etwas anderen Sound gemacht, nur jetzt fangen die Leute an danach zu verlangen und es zu genießen.“ nehmen, hier und da etwas hinzufügen und daraus einen komplett neuen Sound machen, vergleichen mit was ich angefangen hatte. Das hatte mich damals einfach total begeistert, verstehst was ich meine.. Du bist derzeit das erste Mal in Deutschland? Yeah Das ist dein erstes Mal in Europa, oder? Nein, ich war schon ein paar mal in Europa aber das hier ist wie eine komplette Tour.. Und wie gefällt dir die Tour bislang? Produkt höre, weis ich schon ganz genau was ich mixing technisch damit machen möchte. Ich bringe es dann einfach auf das nächste Level. Und was brachte dich dann letzten Endes dazu, genau das machen zu wollen? Ich meine, ich war schon immer das Kind, welches wissen wollte wie etwas funktioniert. Ich würde etwas kaputt machen, nur um es danach wieder zusammen zu setzen, verstehst..? Eines dieser Kids, dass immer in Ärger gerät.. Und als ich dann Pro-Tools entdeckt hatte und sah, was ich mit der Stimme von jemanden machen kann.. Ich kann jemanden aufnehmen, die Stimme dann total auseinander

Ich liebe es, ich liebe Europa, ich liebe U.K., einfach die ganze Geschichte, welche dahinter steckt. Das ganze coole Zeugs findest du in den Staaten nicht. Verstehst was ich meine? Die ganze Kultur hier, die findest du nirgends anders. Was würdest du sagen, sind deine Lieblings Städte in Europa? (Atmet aus) Berlin war Crazy Bro. Berlin gehört wahrscheinlich zu meinen Top 5. Hmm, wir waren Gestern in Brüssel, das war echt verrückt.. Eigentlich ist es zu schwer irgendwelche Favoriten zu nennen. Hier gibt es soviel Tolles, einfach verrückt. Lass uns doch auch mal über

23


„Er hat über die Jahre Sachen gelernt, welche dir sonst keiner beibringen könnte. So jemanden um dich zu haben und sagen zu können, dass Dr Dre dein Mentor war, ist einfach Wahnsinn.“ Kendrick‘s Album sprechen. Das Album hat ja einige Auszeichnungen und groSSe Beachtung bekommen. Was aber auch sehr interessant war, ist dass du sehr viel Lob für deine Arbeit auf diesem Album bekommen hast. Das ist ja auch nicht gerade alltäglich für einen Engineer/Mixer. Was denkst du ist, dass du bei diesem Album getan hast, das es sich so von der Masse abhebt? Was war dein Beitrag zu dem Teil? Um ehrlich zu sein, wenn du dir die vorangegangenen Sachen anhörst, habe ich nichts anders gemacht. Die Leute fangen nur jetzt eben an das zu sehen, was wir die ganze Zeit gemacht haben. Wir haben schon immer einen etwas anderen Sound gemacht, nur jetzt fangen die Leute an danach zu verlangen und es zu genießen. Verstehst was ich meine? Wie ich also sagte, es ist nichts Neues, was ich auf dem Album gemacht habe. Es ist jetzt lediglich ein breiteres Publikum. Und wenn du auf deine Arbeit blickst, mit welch anderen Künstlern hast du noch so auSSerhalb von T.D.E. gearbeitet? Ich bin soeben mit Rich Hill‘s Album fertig geworden. Er ist bei Warner Brothers und ein

24

guter Freund von mir. Ich bin mit der Arbeit daran kürzlich fertig geworden und ihr könnt es bereits kaufen. Ansonsten versuche ich aber nicht mit anderen Leuten zu arbeiten. Nicht weil ich es nicht kann, sondern lediglich weil ich mich auf unser Camp konzentrieren möchte. Wir haben so viele Künstler, mit welchen wir arbeiten, dass ich nicht meine Zeit mit ihnen irgendwo kürzen möchte, nur um mit jemand anderes zu arbeiten. Ich möchte das einfach nicht machen. Ich will mich lieber darauf konzentrieren unsere Marke T.D.E. zu vergrößern. Sie einfach nach oben bringen und die beste Zeit wie nur möglich haben. Alright.. Ich bin mir sicher, dass hier schon einige nachgefragt haben: deine Arbeit mit Dr Dre. Nur weil es eine andere Zielgrupper ist, es ist Deutschland, was war es für eine Erfahrung mit einer der gröSSten Legenden im Hip Hop zu arbeiten und zu produzieren? Er ist definitiv ein Gott, wenn es sich um den Sound dreht.. Und mit ihm zu arbeiten war in vielen Hinsichten ein Segen. Ich kann mich noch daran erinnern, als ich das erste Mal mit


ihm gearbeitet habe. Ich kam da mit meinen neuen Schulklamotten an, als wenn ich den ersten Tag in die Schule gehen würde. Ich bin mit meinen neuen Schuhen und so rein gekommen. Und da war er dann, wie ein ganz normaler Typ bereit für die Arbeit. Es ist echt einen Segen, ihn um mich rum zu haben. Wie er über mich wacht und mich auch darauf hinweist, wenn ich etwas falsch mache.. Es ist toll, weil so etwas lernt man nicht in der Schule. Seine Techniken, Tricks und all das Zeugs.. Er hat über die Jahre Sachen gelernt, welche dir sonst keiner beibringen könnte. So jemanden um dich zu haben und sagen zu können, dass Dr Dre dein Mentor war, ist einfach Wahnsinn. Ich bin jetzt 22 und mit seiner Musik aufgewachsen. Das ich mit ihm jetzt noch arbeiten durfte, ist einfach unbeschreiblich. Verstehst was ich meine? Nachdem du ja ein Ohr für Musik hast, lass und noch schnell durch deine Top vier oder fünf Alben gehen. Es kann Hip Hop oder was auch immer sein, ist egal. Die Top fünf Alben, welche deinen Stil beeinflusst haben. Die, welche du anhörst und dir einfach denkst: „Wow, das ist et-

was besonderes“. Das wären dann... hmm. Outkast „Aquemini“, Outkast „The Love Below“, naja Andre “The Love Below“.. Tupac „All Eyez On Me“.. Man, das ist echt schwer. Ich höre auch eine Menge von Q-Tip an. Der Scheiß ist einfach fucking crazy. Um ehrlich zu sein, ich bin halb Pole also bin ich auch mit viel Polka aufgewachsen. Als ich aufwuchs, hörte ich eigentlich nicht so viel rap. Dazu bin ich dann erst in der Mittelschule gekommen. Ich denke, dass ist auch wo viel von meinem Stil herkommt. Einfach zu wissen, das ich die verschiedenen Genres nehmen und in unsere Musik mischen kann. Das ist auch wo unser Sound herkommt, weil wir alle irgendwelche Blues- und Jazz-Einflüsse haben. Dadurch, dass wir mit so verschiedenen Einflüssen aufgewachsen sind, ist unser Sound Heute natürlich sehr abwechslungsreich. Um das Ganze langsam abzuschlieSSen: Was würdest du sagen, steht als nächstes für dich, Kendrick und T.D.E. an? Ich denke natürlich auch an deine Solo-Projekte. Einfach weiter Shows spielen. Wir sind immer zu unterwegs und aktuell mische ich SchoolBoy Q‘s nächstes Album. Danach kommt dann Ab-Soul dran und dann Jay Rock. So geht es dann immer weiter. Ich versuche einfach weiter positiv zu denken, kreativ zu bleiben und einfach immer weiter zu machen. Bei uns dreht sich alles um ein positives Gefühl und produktive Arbeit. Jeder macht hier mit und das bereits seit einigen Jahren.. Einfach sein Bestes geben. Cool, danke dass du dir die Zeit für uns genommen hast. Danke Euch, dass ihr euch für mich Zeit genommen habt. Kein Problem. Jederzeit gerne wieder. Interview: Neo Nosa

25


HOW DA BARBER Ich weiß dass Leute Barber Shop Filme von Leuten wie etwa Ice Cube gut kennen. Aber dort draußen gibt es tatsächlich eine urbane Welt, welche sich um die Mode der Haare kümmert. Es ist eine Welt, in welcher die kreativität nie aufhört und sich alles um den perfekten Schnitt dreht. Wir nehmen jetzt in der ersten Reihe platz und unterhalten uns mit einem dieser super Baberos. Die Rede ist von How Da Barber. Servus How.. Wie sieht die echte Welt des Barber Shops aus? Bring mir das Ganze noch einmal etwas näher. Ich bin jetzt schon etwa 26 Jahre im Geschäft.. Als ich anfing, hatte ich noch einen von diesen Flat tops. Es war echt verrückt. Hast du in irgend einen Shop in Queens angefangen und dort ganz normal Haare geschnitten? Nicht ganz.. Ich bin ja ursprünglich aus Brooklyn. Ich bin dann in 86 nach Queens gezogen und fand es dort einfach toll. Mit dem Haare

26

schneiden habe etwa 1987 in der Junior High School angefangen. Ich wollte aber eigentlich nie ein Friseur werden. Aber es hat sich dann von dieser Zeit aus einfach so entwickelt. Ich konnte keinen normalen Job finden also habe ich einfach mit Haare schneiden weiter gemacht. Ich fing dann in einem Shop an und arbeite auf meinen eigenen Laden hin. Also ich ihn dann endlich hatte, war es alles andere als einfach. Ich war nur noch am Haare schneiden. Hast du dann jetzt auch noch einen eigenen Shop?


Nee, den Laden habe ich nicht mehr. Ich habe mich dann mit meinem Kumpel Soe Mega Millions zusammen getan und jetzt betreiben wir in Queens ein Franchise Unternehmen. Angefangen hatten wir in Woodhaven, Queens und von dort aus haben wir dann nach Los Angeles, Chi Town und Miami expandiert. Wir haben dann Schulen aufgemacht und veranstalten Wettbewerbe rund um die Welt.

würdest nicht glauben, was hier manche erschaffen! Wir haben aber auch Frauen Wettbewerbe. Diese Frauen können Haare schneiden, das ist der pure Wahnsinn. Es gibt aber auch die Student Battles, wo Anfänger sich beweisen können. Potrait Battles, Spac Hawk Battles und und und.. Du brauchst schon eine wilde Phantasie oder du kannst gleich wieder Heim gehen..

Viele Leute wissen davon ja vielleicht gar nichts. Erzähl uns doch mal, was bei solch einem Wettbewerb abgeht.

Wie glaubst du, ist diese ganze Battle Scene rund um die Haare entstanden? Glaubst du es ist der natürliche Lauf, dass Menschen sich immer messen wollen?

Oh man, da ist wirklich für jeden etwas dabei.. Hier machen Leute aus den verschiedensten Shops mit, welche alle glauben, dass sie die Besten sind wenn es zum Thema Haare schneiden und Design kommt. Ich war früher auch nicht anders. Doch hier machen so viele Leute mit, welche alle den gleichen Antrieb und die Motivation zu mehr haben. So gibt es zum Beispiel auch die Old School Battles, wo due älteren mit machen und den besten Flat Top, Gumby, Slopes und Stairs bestreiten. Dann gibt es noch die Design Wettbewerbe mit und auch ohne Farbe.. Du musst es dir so vorstellen: Du malst ein Bild in Schwarz und Weiß und dann malst du es mit Farbe aus. Du

Glauben? Ich weis es.. (lacht) Ich schneide Old School Typen wie Bobby Brown und Big Daddy Kane.. Diese Leute haben erst das Interesse für diesen Bereich geweckt. Es geht in diesem Bereich so viel. Mein Mann Soe Mega Millions und ich kennen so viele Produkte und wissen was funktioniert. Rasierschaum und all das Zeugs. Aus diesem Grund haben wir auch unsere eigene Linie Antique Barber gestartet. Checken könnt ihr sie online unter antiquebarber.com. Wir haben auch Barberworld TV gestartet.. Checkt das auf jeden Fall mal. Dort erfahrt ich auch immer was es neues gibt und was in der Community gerade abgeht. Ich selbst laufe ja im Cape rum und es gibt

Wie auf einer Leinwand, gibt es auch bei Haaren so gut wie keine Grenzen.

27


niemanden, der mich fordern kann aus dem Design selbst.. Ich habe letztens auch gesehen, dass du bei Jimmy Kimmel warst. Ich konnte leider nicht alles sehen aber was ging dort ab? Oh ja.. Du kannst dir ja selbst vorstellen, dass es dort echt verrückt zuging. Ironischer weise bin ich dort aber ohne meinen Cape aufgetreten.. Die ganzen Community hat es gesehen und sich wahrscheinlich nur gefragt: „Fuck, so ist denn dein Cape alter!“. Alle meinten nur, ich sei gar nicht How Da Barber.. (lacht) Du musst wissen, ich habe jede menge Capes. Das ist irgendwie mein Markenzeichen. Ich habe Einzelstücke, welche nur für mich designed worden sind. Da ich nicht weit von Zuhause weg war, rannte ich schnell Heim und kam mit einem Cape zurück. Jimmy Kimmel liebte es! Das war das erste Mal, dass ich ihm die Haare geschnitten habe. Wenn jetzt jemand nach New York kommt, wo kann er dich sehen? Geht irgend etwas in der nächsten zeit ab?

28

Also, erst einmal.. ich arbeite nur nach Termin. Ihr findet mich aber auch auf Twitter, Instagram und Facebook. Einfach nach „How Da Barber“ suchen. Egal wo, egal wann. Diesen Monat mache ich ein bisschen Auszeit aber in 2013 geht es dann stark weiter. So sieht der Plan zumindest im Moment aus. So muss es ja auch mal sein.. Ich weis du hast es eilig und musst schon fast wieder los aber erzähl uns doch noch kurz, wieso du How Da Barber heiSSt? Wie kamst du dazu? Da gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen.. Eigentlich ist es keine große Geschichte. Immer wenn ich jemanden die Haare geschnitten habe, fragte diese danach „how?“ und so kam es dann zu How Da Barber. Naja, dass ist doch auch eine recht gute Geschichte! Dann lassen wir doch auch mal ziehen.. Okay und danke für das Interview! Checkt mich auf antiquebarber.com. Interview: Ron-Lo


Agathe Planc

New York Fashion Week, eine der größten Mode Events weltweit, fängt diesen Monat an, deshalb hat es sich perfekt ergeben, dass wir einer sehr bekannte Mode Designerin ein paar Fragen gestellt haben. Wie sie von Frankreich nach New York kam und zur Millionärin wurde und wie sie Raekwon getroffen hat, erfahrt ihr hier. Lass uns ganz von Vorne anfangen.. Wie hat denn alles angefangen? Wie ist gussto einstanden? Wann und wie ist deine Liebe für Mode entstanden? Es hat alles damit angefangen, dass ich nach Amerika kommen wollte. Mode habe ich schon immer geliebt. Und als ich erstmals nach Amerika kam, war ich im technischen und elektronischen Bereich. Meine Vision war, dass eines Tages alle Frauen in der Zukunft, ein Gerät mit ihrer Mode verbinden würden. Dass sozusagen Technologie und Mode sich vereinigen. Und ist mit Sicherheit über zehn

30

Jahre mittlerweile her. Und dann dachte ich, okay und dann muss es doch irgendetwas sehr kreatives und stylishes geben, wo man diese Geräte reintun könnte. Und das war die Geburt von PDA (personal digital assistent) und somit auch die Geburt von Gustto. Ich habe damals für Hermes gearbeitet und die erste Tasche entworfen, die einen PDA halten konnte aber wir mussten das richtige Material finden und Metallstücke einsetzten. Das ganze war ein Albtraum und auch sehr teuer es herzustellen. Und dann, sechs Monate später, habe ich meine eigenen Kreationen entworfen. Drei verschiedene Styles. Einer war wie eine Gürteltasche, die du wirklich an deinem


chon

Gürtel tragen konntest, sehr modisch. Dann, der Zweite, war wie eine Art Portmonee mit vielen verschiedenen Fächern. Und dann, der Dritte, konntest du über die Schulter tragen. Ja, das war das junge, französische Mädchen in Amerika, welche zu der Zeit ein Lücke gesehen hat zwischen Mode und Technologie und verbuchen wollte, die beiden zusammenzubringen. Und das kam sehr gut an. Ich hatte dann meine erste Ausstellung in Robb Report Magazine. Eines der größten und bekanntesten Luxus und Lebenstil Magazine in der ganzen Welt. Die zeigen und berichten über alles. Die Promis, Villen, Luxus Autos, alles! Das war auch der Grund, weshalb ich dann nach New York kam. Mein Produkt ist super angekommen in dem Magazin. Meine Sachen wurden in Bergdorfs Goodman ausgestellt. Einer der Luxuriösen Kaufhäuser in New York. Ich wollte meine Träume und meine

Arbeit verbinden. Ich war an einem Punkt anglelangt, wo ich wusste, dass ich einige Dinge verändern musste, neue Dinge ausprobieren musste, wie Preise und mit verschiedenen Styles experimentieren. Ich wusste, dass ich jetzt in Amerika lebe. Das Leben ist hier anders, es ist sehr farbenfroh. Glamourös und girly. Du solltest in diese Richtung gehen. Also habe ich das getan. Ich habe dann mein ganzes Konzept geändert. Von braun, schwarz und beige, sehr europäisch. Ich kam dann mit Farben wie Neopren raus (lacht). Du bist in Los Angeles, die Leute hier experimentieren gerne. Du kannst nicht dieselbe Mode wie in Frankreich rausbringen. Das war sozusagen meine zweite Runde. Ich bin dann nach Spanien und habe dieses metallische Leder gekauft und bin dann 6 Monate später zurück in die USA mit meinen neuen Produkten und habe sie auf dem Laufsteak gezeigt.

31


32


Danach meinte jemand zu mir: „Warum versuchst du nicht eine Tasche zu kreieren?“ Aber ich bin sicher, als Europäerin weißt du, wie es ist, ich habe mich zu der Zeit nicht als Mode Designer gefühlt. In Europa muss man einer großen Firma angehören oder seinen Abschluss von einer Modeschule haben um als Designer anerkannt zu werden. Wie auch immer, ich bin in Amerika, in dem Land der Träume und wo alles möglich ist. Jeder weiß das und dass ist der Grund, warum ich hier bin. Also habe ich die Herausforderung angenommen und die Handtasche designed. Der Prototyp, welchen ich entworfen hatte, bestand aus sehr gutem Leder. Die beste Qualität, es war sehr High End und luxuriös. Einfach einmalig. Es kam sehr gut auf dem Amerikanischen Markt an. Ich habe dann meine erste Show mit den Handtaschen gehabt und boom: Neman Marcus wollte meine Handtasche ausstellen. Wow das ist eine wahnsinnige Auszeichnung. Ja, einer der teuersten und luxuriösen Kaufhäuser in den USA. Und so hat das ganze angefangen. Von zu Hause in meiner Garage, alles mit der Hand nähen und alleine entwerfen und aussuchen, zu den größten Kaufhäusern und Promis, welche meine Taschen tragen. Und nach Neman Marcus wollte jeder meine Handtaschen. Jedes Geschäft, von New York bis nach Los Angeles und die Promis. Und dann war ich in jedem Magazin wie US Weekly, People Magazine, New Yorker.. Ich glaube Jessica Alba war einer der ersten Promis, welche meine Tasche getragen hat und das war der Zeitpunkt, wo ich gemerkt habe, „ok jetzt wird es ernst!“ Das muss sich fast unglaublich für dich angefühlt haben? Wo du herkamst und wie klein du angefangen hast. Ja! Aber das ist das tolle an Amerika. Die Möglichkeiten die man hier hat, die Leute wollen nur wissen, „Kann sie es handhaben?

Sieht es gut aus?“ Dann können wir Geschäfte machen, go for it! Und wie gesagt: dann hatte ich die ganzen Promis wie Jessica Alba, Jessica Simpson, Halle Berry, Lindsay Lohan und Paris Hilton, Kim Kardashian, Eva Longoria und viele mehr, welche meine Taschen getragen haben. Das ist fantastisch, denn viele von diesen Frauen sind selber Designer. Also haben sie offensichtlich viel Respekt für dich und deine Designs. Ja, es sind alles sehr stylische Frauen und Mode gehört einfach zu ihrem Lebenstil dazu. Jetzt waren auf einmal meine Taschen in Hollywood und Beverly Hills und zur selben Zeit bin ich nach Italien und habe mir dort die Mode und Designs angeschaut und kam dann zu dem Entschluss, das ich jetzt in diesen beiden Welten lebte. Die beiden zu verbinden.. Meine neuen Entwürfe hatten dann viel Glitter und Pelz. Es gab keine Beschränkungen mehr. Dann, im zweiten und dritten Jahr, haben wir mehr mit Weiß gemacht. Da wir dann überall waren, wie in Dubai, in Japan, in Hong Kong und in Singapur und dann natürlich auch in Frankreich, in der Schweiz, in England, selbst auf vielen Inseln in luxuriösen Hotels und Resorts. Du bist sozusagen wirklich der Amerikanische Traum! (The American Dream) Ja und ich habe sehr hart dafür gearbeitet und musste mich anpassen, denn hier ist alles sehr schnell fast pace wie man sagt. Aber ich habe es geschafft ein Multi Millionen Dollar Geschäft auf zu bauen. Und ich bin einfach sehr sehr dankbar dafür. Amerika hat mir diese Möglichkeit geboten und ich habe sie genutzt! Ja und ich weiSS als Europäer, wie du schon gesagt hast, das ist das wunderbare hier. Es kommt nicht nur auf deinen Abschluss und Diplom an. Man kann die Dinge im praktischen lernen „Learning by Doing“

33


und es kommt darauf an, was man kann und nicht nur was man weiSS. Ja und auf der anderen Seite hat mir meine französische Seite und Herkunft sehr geholfen, denn wir sind sehr modebewusst dort und schick und elegant. Ja, ich weiSS ganz genau was du meinst und der Europäer ist auch einfach sehr anders als der Amerikaner generell. Wir sind sehr strukturiert, haben eine ganz genaue Vorstellung wie wir die Dinge wollen, sehr perfektionistisch auf einer Art und Weise und sehr genau. Aber das ist auch genau das, was uns hier in vieler Augen besonders macht. Genau! Alles ist super gelaufen. Dann auf einmal, hat sich der Markt geändert als die Wirtschaftskrise kam. Die Leute hatten weniger Geld, die Produktion war weniger, Leute, die vorher manchmal zwei, drei Taschen gekauft haben, kauften auf einmal nur eine. Und ja, obwohl mein Produkt ein luxuriöses war, musste ich mich den neuen Zeiten anpassen. Da kam ich mit meiner neuen Firma raus „Miss Gustto“, die kleine Schwester Firma von Gustto. Für all die Frauen, die sich nicht Gustto leisten konnten aber schon seit langem davon geträumt haben, eine Handtasche kaufen zu können welche sonst 700 Euro kostet. Der Style, die Farben, die Kreativität ähneln alle dem originellen Gustto aber es ist für die Massen, welche trotz allem modisch, trendy und glamourös sein wollen aber bei einem Preis, den sich jeder leisten kann. Und ich arbeite mit vielen Kaufhäusern zusammen wie etwa TJ Maxx, Ross und Burlington Coat Factory. Ja und ich bin mir sicher, gerade die jungen Mädchen, die noch zu Hause wohnen oder zur Schule gehen, oder Studentinnen sind und von wenig Geld leben, finden es echt klasse, dass sie sich eine tolle, qualitative Tasche leisten können, die wie eine

34

von den Hollywood Stars aussieht aber nicht so viel kostet. Und gerade heutzutage, wo man die Dinge nicht mehr lange trägt, sondern ständig etwas neues kauft. Ja, ganz genau. Und meine Designs sind sehr frisch, sehr jung und crazy. Viel Metall und Schlangenleder. Man kann überhaupt nicht sehen, ob es echtes Leder oder Faux Leder ist. Das ist echt cool. Ich hab auSSerdem noch gehört, dass du zu einem Hip Hop Fan geworden bist? (lacht) Wie ist es denn dazu gekommen? (lacht) Ja, dazu kann ich dir nur sagen, ich war das Mädel, das Techno und House gehört hat. Vielleicht ein Bisschen Rihanna und solche Sachen aber keinen richtigen Hip Hop in dem Sinne. Und dann, eines Tages, war ich zu einer Party eingeladen. Es war eine New Balance Party also dachte ich, okay da muss ich was richtig cooles anziehen, damit ich auch hip bin. Und da war ich mit meinen goldenen Leggins, total auffällig. Ich schau mich überall um, schau mir die Turnschuhe an, die ausgestellt sind, unterhalte mich mit dem Besitzer von New Balance und dann hab ich mich zu ein paar Leuten gesetzt die ich nicht kannte. Ich


frage diesen einen Mann neben mir, wer er ist und er sagt: „Hallo, ich bin Raekwon, nett dich kennen zulernen“. Und ich sage: „Ok, und wer bist du? Ich denke mal du bist ein Sänger oder so? Aber ich hab wirklich keine Ahnung!“ (lacht) So hab ich wirklich mit ihm gesprochen! Und er hat mich angeschaut, als ob ich von einer anderen Welt komme. (lacht) Dann meinte er: „Es ist ok Honey, ich bin ein Rapper und ich arbeite mit New Balance zusammen.“ Er hat mir dann alles erklärt, was er tut, von seiner Musik erzählt, was Hip Hop ist und so weiter, sehr cool. Dann haben wir über Mode gesprochen, etwas von dem wir beide Ahnung hatten und das wir beide lieben. Seine ganzen Leute waren total cool. Die hätten sagen können, „oh Gott was ist denn mit der los? Wie kann die keine Ahnung haben wer Raekwon ist oder was Hip Hop ist“, aber die waren super nett und haben mich richtig herzlich aufgenommen. Die haben mich danach eingeladen, meinten, ich muss mir das Studio anschauen und wie er seine Songs aufnimmt. Du hast sie mit deinem französischen Charme und Akzent gewonnen? (lacht)

verschiedenen Welten kommen aber eine sehr ähnliche Vorgeschichte haben. Er kommt auch aus sehr einfachen Verhältnissen, hatte nicht sehr viel, fing sehr klein an, einfach nur mit einem Traum. Aber wir haben beide sehr hart gearbeitet um unsere Träume zu verwirklichen und vor allem, niemals aufgegeben. Egal wie schwer die Zeiten manchmal waren und wir inspirieren Heute viele andere Menschen, die ihre Träume verwirklichen wollen. Das ist echt eine total goldige Story. Jetzt zum Schluss, sag doch noch unseren Lesern und Fans, wo sie dich und deine wunderschönen Taschen finden können! Ihr könnt die Gustto Handtaschen bei Neiman Marcus, Saks Fifth Avenue und Nordstrom finden. Und die mehr preiswerte Ware Miss Gustto gibt es bei TJ Maxx, Ross und Burlington Coat Factory zu kaufen. Und ihr könnt natürlich auch alles auf meiner Webseite www. gustto.com finden. Und mein Twitter ist @ gusttoworld. Alles Liebe an Deutschland und vielen Dank an dich und an Flavormag. Interview: Gia Gets It All

(lacht) Ja, total. Aber was wir festgestellt haben, war, dass wir zwar beide von zwei total

35


Rapper Turk meldet sich mit seinem ersten Mixtape seit seiner Freilassung aus der Haft zurück.Auf Blame It On The System gibt es 15 Tracks des Rapper zu hören. Darunter auch Features von unter anderem BG, Juvenile, Mannie Fresh und Gunplay. Rapper Turk wurde im Oktober letzten Jahres nach fast neun Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen. DJ Drama hat sich mal wieder einen Namen in der Szene geschnappt, welcher jedem bekannt sein müsste und hat ein neues Mixtape veröffentlicht. Diesmal war er zusammen mit Rapper Young Jeezy im Studio. Entstanden ist dabei It’s Tha World, welches 17 Tracks des Rappers beinhält. Features kommen darauf von unter anderem 2 Chainz, E-40, Lil Boosie

36

und Birdman. Die Produktionen stammen dabei von Warren G, Jahil Beats, The Renegades und weiteren. Die beiden DJs, DJ Noize und DJ Brandnew, melden sich mit ihren neuen Mixtape zurück und setzen damit auch gleich die Can You Hear Me Now Mixtape-Serie fort. So präsentieren uns die beiden DJs auf insgesamt 29 Tracks neue Musik von unter anderem A$AP Rocky, Drake, J. Cole, Wale, French Montana, Kid Ink, Tyga und Rockie Fresh. G.O.O.D. Music Rapper Pusha-T hat sein neues Mixtape Wrath Of Caine veröffentlicht. Darauf präsentiert uns der Rapper 11 neue Tracks. Unterstützung bekommt er dabei von unter anderem Rick Ross, French

Montana, Troy Chop, Wale und Andrea Martin. Die Produktionen kommen dabei von unter anderem Renegades, The Neptunes, Jake-One und B!nk. Auch von Rapper Soulja Boy gibt es Neues auf die Ohren. Mit seinem Mixtape Foreign meldet er sich zurück und präsentiert uns 24 Tracks. Ach ja, und vergesst nicht unsere Flavor Magazine Mixtape Series. Hier wird es in Kürze auch wieder ein paar neue Releases geben. Seit gespannt! facebook.com/ FlavorMixtapeSeries Text: Timothy Morrell


G.I. JOE: Die Abrechnu Fans von Bruce Willis können sich freuen. Neben der Fortsetzung von „STirb Langsam 5“, ist der Altmeister auch in dem neuen G.I. Joe: Die Abrechnung Streifen zu sehen. Das G.I. JOE Team ist zurück und setzt zu seiner zweiten, actiongeladenen Mission an! Unter neuer Führung durch den legendären Roadblock sind die Elite-Spezialisten um Captain Duke Hauser nicht nur der feindlichen Organisation Cobra weiter auf der Spur, sie müssen sich plötzlich mit einer ganz neuen Bedrohung auseinandersetzen: Die eigene Regierung wurde von Cobras Anführer Zartan, der sich mit Storm Shadow und Firefly starke

38

Unterstützung gesichert hat, infiltriert. In Gestalt des US-Präsidenten beginnt er vom Weißen Haus aus, sich die führenden Regierungen der Welt untertan zu machen. Sein erstes Angriffsziel: Die Elite-Einheit G.I. JOE, die er gnadenlos ausradieren lässt. Doch drei der Mitstreiter der Truppe überleben den Anschlag und schwören Rache: Roadblock, Lady Jaye und Flint. Mit der knallharten Unterstützung von the man himself General Joe Colton gehen sie zum Gegenangriff über, um den zerstörerischen Machenschaften des übermächtigen Gegners ein Ende zu setzen. Die Jagd auf den Feind ist eröffnet ... der Tag


ung der Abrechnung naht! Wenn Bruce Willis, Dwayne ‚The Rock‘ Johnson und Channing Tatum gemeinsam das Kino aufmischen, darf ein Action-Spektakel der Superlative erwartet werden. KINOSTART: 28.03.2013 Fotos: Paramount Pictures

39


SHOOTOUT: KEIN GNADE James Bonomo alias „Jimmy Bobo“ ist ein Auftragskiller in New Orleans. Er folgt nur einem Prinzip: Töte niemals einen Unschuldigen. Als aus diesem Grund ein Zeuge überlebt, muss Jimmys junger Partner zur Strafe dafür mit seinem Leben bezahlen. Detective Taylor Kwon aus Washington trifft in New Orleans ein, um eine neue Spur in einem alten Fall zu verfolgen. Als er seinen Kollegen treffen will, findet er stattdessen nur noch dessen Leiche vor. Für das NOPD stehen Jimmy und sein mittlerweile toter Partner als Hauptverdächtige für diese Tat fest. Die Suche nach Hinweisen zu den Tätern zwingt Jimmy und Kwon schließlich zu einer ungewöhnlichen Partnerschaft und für die Jagd nach den Mördern sind Cop und Killer plötzlich aufeinander angewiesen. Auf ihrem Weg zu Gerechtigkeit und Vergeltung treffen die beiden auf zwielichtige Gestalten und blicken hinab in tiefste Abgründe, die bis in die höchsten Polizeikreise reichen. Manchmal liegt nur ein schmaler Grat zwischen Killer und Cop.. KINOSTART: 07.03.2013 Fotos: Constantin Film

40


SCARY MOVIE 5 Im fünften Teil der beliebten Horror-ParodieReihe SCARY MOVIE landen Charlie Sheen und Lindsay Lohan zusammen im Bett und dürfen sich dort richtig austoben. Neben der Bettszene aus „Paranormal Activity” werden in SCARY MOVIE 5 auch Elemente aus „Black Swan”, „Planet der Affen: Prevolution” und „127 Stunden” parodiert. Da ist Kinospaß vorprogrammiert. Der Film startet am 18. April 2013 im Verleih der Constantin Film. Ashley Tisdale spielt eine der Hauptrollen im fünften Teil der Spoof-Reihe. In weiteren Rollen sind Kate Walsh, Heather Locklear und Mike Tyson zu sehen. KINOSTART: 18.04.2013 Fotos: Constantin Film

HOUSE AT THE END OF THE STREET Elissa und ihre frisch geschiedene Mutter Sarah sind gerade in ein Traumhaus in einer beschaulichen Kleinstadt gezogen und freuen sich über den Neuanfang. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass der Ort ein düsteres Geheimnis birgt. Jahre zuvor hat im Nachbarhaus ein Mädchen seine Eltern getötet und verschwand anschließend spurlos. Zurück blieb nur der Bruder, Ryan. Gegen den Willen Sarahs beginnt Elissa eine Beziehung zu dem zurückgezogen leben-

den Ryan und je näher sie sich kommen, desto mehr mysteriöse Details offenbaren sich. Tiefer und tiefer geraten alle Beteiligten in ein abgründiges Geheimnis, das sich als weitaus gefährlicher entpuppt, als sie sich jemals vorgestellt hätten..... KINOSTART: Jetzt im Kino Fotos: Universum Film

41


NIKE AIR

JORDAN

42

Durch den Siegeszug von Socialen Netzwerken wie Instagram ist es für Sneaker Heads auch eine Art Hype geworden, immer ihre besten „Kicks“ in Form von Bildern zu posten. Girls, Typen und auch Kids, es sieht fast so aus, als ob ihr nicht mehr im Trend liegt, wenn ihr nicht mindestens ein solches Foto habt. Dies haben wir jetzt als Anreiz genommen,

euch einen schnellen Überblick über eine der bekanntesten und am meisten gehypten Marke zu geben: Nikes Air Jordan. Mit Tracks von Leuten wie Sido („Meine Jordans“), Ace Hood („I Got Those J‘s“) und Bun B featuring Big K.R.I.T. („Check The Sign“), sowie das die Legende, Michael Jordan selbst, seinen 50. Geburtstag feiert, sind hier jetzt die Must Have Sneakers des Millenniums.

Air Jordan I 1984

Air Jordan II 1987

Air Jordan III 1988

Air Jordan IV 1989


Air Jordan V 1990

Air Jordan VI 1991

Air Jordan VII 1992

Air Jordan X VIII 1995 1993

Air Jordan IX 1994

Air Jordan XI 1996

Air Jordan XII 1997

43


44

Air Jordan XIII 1998

Air Jordan XIV 1999

Air Jordan XV 2000

Air Jordan XVI 2001

Air Jordan XVII 2002

Air Jordan XVIII 2003

Air Jordan XIX 2004

Air Jordan XX 2005


Air Jordan XXI 2006

Air Jordan XXII 2007

Air Jordan XX3 2008

Air Jordan XX8 2013

Die Jordan Modelle 2k9, 2k10, 2k11 und sk12 haben wir absichtlich ausgelassen und sind direkt zum Jordan XX8 gesprungen.

Titel XX8. Man hat sich also dazu entschlossen, zu dem was wir lieben und schätzen, zurück zu gehen.

Im Jahr 2009, direkt nach ihrem XX3 (23), hatte man sich dazu entschlossen das Schema der Namen zu ändern, was die folgenden Jahre beeinflusste.. In meinen Augen war dies ein großer Fehler, da alle vier Modelle der folgenden Jahr nicht solch ein großer Erfolg wurden. Und so sieht es fast so aus, als ob die Marke ihren Fehler eingesehen hätte. So kommt der Jorden im Jahre 2013 wieder mit dem alten Namensschema auf den Markt und trägt den

So kommt der XX8 in einem futoristischen Design daher, welches wir wohl erst „lieben lernen müssen“. Aber hoffentlich kann auch dieser Schuh wieder an die Erfolge der vorhergehenden anknüpfen. Text: Nosa

45


Luxus & Sportlichkeit von Bentley

NEW FLYING SPUR Zu den Marken, welche Luxus und Sportlichkeit zu verbinden wissen, gehört wohl definitiv Bentley. Und diese haben jetzt ihren New Flying Spur vorgestellt. Der sechs Liter W12 leistet hier satte 616 PS, welche den englischen Kollos in 4,3 Sekunden auf 100km/h katapultieren. Schluss ist dann bei etwa 320 Stundenkilometern. Das Ganze natürlich mit Allrad-Antrieb. Dabei gehen 40 auf die vordere und 60 Prozent der Leitung auf die hintere Achse. Heftige 800 NM wirken dabei auf die Antriebswellen. Auch auch optisch kann man sich dank rund 100 Farbtönen von der Masse abgehen. Aber ob einem wirklich so oft ein New Flying Spur entgegen kommen wird, ist eh fraglich. Bentley lässt sich dies allerdings bezahlen. Rund 170.000 Euro darf man für diesen Wagen auf den Tisch legen..

Text: Timothy Morrell

47


WO GEHT WAS?! **********************

LIL WAYNE 18.03.13 Sporthalle, Hamburg 19.03.13 Velodrom, Berlin 22.03.13 Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf 26.03.13 Festhalle, Frankfurt

MEEK MILL 24.03.13 Eventpalast, Kirchheim Teck 26.03.13 Live Music Hall, Köln 28.03.13 ASTRA Kulturhaus, Berlin 28.03.13 Docks, Hamburg

22.05.13 Olympiahalle, München 24.05.13 o2 World, Berlin

05.06.13 ASTRA Kulturhaus, Berlin 06.06.13 Docks Hamburg, Hamburg

SEAN PAUL 23.05.13 Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf 24.05.13 Jahrhunderthalle, Frankfurt 26.05.13 Stadtpark Freilichtbühne, Hamburg 28.05.13 Rothaus Arena, Messe, Freiburg 29.05.13 Stadthalle, Fürth 31.05.13 Hanns-Martin Schley-er-Halle, Stuttgart 01.06.13 Festwiese, Heidelberg 03.06.13 Zenith, München

RIHANNA 26.06.13 LANXESS arena, Köln 27.06.13 LANXESS arena, Köln (Zusatzkonzert) 02.07.13 o2 World, Berlin 03.07.13 o2 World, Berlin (Zusatzkonzert)

BEYONCÉ

A$AP ROCKY 04.06.13 FZW, Dortmund

Dein Event hier oder online? Wenn du dein Event hier oder online sehen möchtest, kannst du uns gerne an info@flavormag.de schreiben.

Alle Events auch immer unter flavormag.de/events 48


FLAVOR MAGAZINE

URBAN MUSIC & LIFESTYLE MAGAZINE

www.flavormag.de | www.facebook.com/flavormagazine | www.twitter.com/flavormag


Flavor Magazine März/April 2013 - Ausgabe #30