Issuu on Google+


Es ist 2012 und wir melden uns mit der neuen und zugleich ersten Ausgabe des Jahres zurück. Übrigens, wir gehen jetzt schon auf das dritte Jahr zu! Somit konnten wir mal wieder gar nicht anders als einen Top-Act auf das Cover der neuen Ausgabe zu holen. Diesmal ist es Slim Thug, der Inbegriff von Houston Rap! Aber auch DJ Diamond haben wir im Gespräch, welcher so ganz nebenbei der Tour DJ von Beyonce und Co ist. Zusätzlich gibt es noch DJ 4our 5ive, N.A.T.O. und Grand Royal Music. Aber auch für Entertainment ist gesorgt. Wir haben wieder DJ Charts, Kino, DVD und Mixtapes. Auch ein Hip Hop Model haben wir in diesem Monat nicht vergessen. Es ist in diesem Monat Ebony Lavette. Aber jetzt erst einmal viel Spaß beim lesen!

SLIM THUG IM

Euer Flavor Mag -Team!

DJ DIAMON


INHALT ARTISTS Ja Rule Juvenile Maino Big K.R.I.T. Slim Thug im Interview Grand Royal im Interview N.A.T.O. im Interview DJ Diamond im Interview DJ 4our 5ive im Interview

Seite 06 Seite 08 Seite 09 Seite 09 Seite 12 Seite 20 Seite 24 Seite 26 Seite 33

ENTERTAINMENT

M INTERVIEW //

20

Inside Out 2011 Deaths DJ Charts Mixtapes Kino DVD

LIFESTYLE HipHopModel: Ebony Lavette Fun Shopping Ride of the month: Ford 2013 Mustang

26

AZURE GRAND ROYAL ENT.

16 08

ND //

N.A.T.O. IM INTERVIEW

Seite 04 Seite 10 Seite 32 Seite 34 Seite 40 Seite 46

Seite 36 Seite 48 Seite 50

FLAVOR THROWBACK: Scan den Code um die Ausgabe auf deinem Handy zu laden:


Das Rapper Kanye West eine kleine Diva und manchmal auch Heulsuse ist, das wissen wir ja. Aber jetzt hat es Kanye mal wieder krachen lassen. Bei einem Konzert in Washington ließ er einen Fan aus dem Konzert schmeißen, weil dieser vorher eine Karte auf die Bühne warf. Als die Karte auf der Bühne landete meinte er: „Was soll der Mist? Wir riskieren hier oben unser Leben und ihr werft etwas auf die Bühne, damit wir ausrutschen.“ Aber das war nicht alles. Er setzte fort: „Es kam aus der Richtung. Wer es war, melde sich jetzt sonst muss der ganze Block gehen!“ Der Mann meldete sich und Kanye lies ihn aus dem Konzert entfernen. So kennen wir unsere Diva.

Lil Wayne hat sich etwas ganz Neues ausgedacht! Er will in Klamotten machen.. Naja, so neu ist es dann wohl doch nicht. Fakt ist jedoch, ab kommenden Jahr soll es eine eigene Skate Kollektion des Rappers geben. Vorgestellt wird diese Anfang des Jahres auf der Agenda Trade Show in New York City.

WINNER & LOSER

Sie wollte bevor sie 30 wird ein Kind bekommen! Es scheint geklappt zu haben den Superstar Beyonce gab bei den MTV Music Awards bekannt, dass sie schwanger sei und das 1 Woche vor ihrem 30. Geburtstag. Vater ist natürlich Rapper Jay-Z, mit welchem sie bereits seit 3 Jahren verheiratet ist.

04

+

Laut Billboard ist Rapper Lil Wayne bester R&B/Hip Hop Artist in 2011! Was sollen wir noch sagen? Herzlichen Glückwunsch!

-

Loser des Monats ist wohl dieser Fan des kanadischen Rappers Drake. Sie liess sich seinen Namen dick und fett auf die Stirn malen.


Auch Rapper und Produzent Pharell will das Jahr erfolgreich abschließen und kündigt die Billionaire Girls Club Kollektion an. Allerdings, bei betrachten der Fotos, wird man wohl doch eher etwas enttäuscht sein. Hier hätten wir uns vielleicht ein wenig mehr erhoft und vielleicht etwas mehr, Pharell! Mal sehen ob sich BGC im kommenden Jahr einen Namen machen kann und die Mädels auf seine Seiten ziehen wird.

Bei den Amis gibt es nichts, das es nicht gibt! Denn ab sofort gibt es auch ein Hip Hop Malbuch. Dieses soll den classic Hip Hop zurück bringen. Um genauer zu sein, in die Kinderzimmer der jetzigen Generation. Wir finden es cool mal Hip Hop auszumalen anstelle von Bibbi Blocksberg oder Benjamin Blümchen.

Rapper Bizarre von D12 gilt ja eh als der Verrückteste und das er eine Schwäche für Rapperin Nicki Minaj hat, ist wohl auch kein Geheimnis mehr. Doch jetzt bringt er das Thema auf ein neues Level indem er sich auf seinen linken Oberarm ein Portrait der Rapperin hat stechen lassen. Künstler des Tatoo‘s ist Brooklyn Payne. Na, wenn das mal keine Liebe ist..

Viele Rapper versuchen den harten Gangsta zu makieren. Nicht jedoch Ludacris, welcher sich auch für Kinder einsetzt. Und für genau diese hat er jetzt eine neue Webseite ins Leben gerufen: KarmasWorld. com. Auf dieser können die Kids Spiele spielen, Geschichten lesen oder Musik anhören. Zwar geschäftlicher Gedanke dahinter aber wir finden es dennoch top!

05


06

Foto: MPire


Pain Is Love II JA RULE

Es war ruhig. Eigentlich zu ruhig um die Person Ja Rule doch dies soll sich jetzt im Januar wieder ändern. Denn dann will Jeffrey Atkins, wie Ja Rule bürgerlich heißt, sein neues und siebtes StudioAlbum PiL2, auch bekant als Pain is Love 2, veröffentlichen. Das Fans darauf gewartet haben, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Kein Wunder, so ist PiL2 zugleich sein erstes, offizielles Studio Album in acht Jahren. Ursprünglich sollte das Album ja bereits im Juni erscheinen, kurz bevor er in den Knast wandern musste. Doch während der Termin mit immer größeren Schritten sich näherte, merkt Ja dass er es wohl mit dem Termin nicht ganz schaffen wird. Laut Ja Rule#s Produzenten, 7 Aurelius, hing dies auch mit der Qualität der Songs zusammen, welche Ja Rule veröffentlichen wollte. Schlechtes gibt es auf dem Markt ja bereits genug.

ansieht, welche insgesamt 13 Tracks umfassen sollen, dann bekommt man das Gefühl, als ob Ja Rule nicht mehr die Macht hat große Features an Land zu ziehen. So finden wir unter anderem Leah Siegal, Anita Louise, Kaleena of Dirty Money und Kenny Dark. Produziert haben, wie erwähnt 7 Aurelius aber auch Irv Gotti und Ja Rule selbst. Erscheinen wird PiL2 über MPire / Fontana. „Man kann Kunst nicht erzwingen,“ so 7 Aurelius weiter. „Bleibt einfach geduldig. Es wird sich lohnen und enttäuscht wird wohl keiner.“ Die ersten Singles aus dem Album sind „Superstar“ und „Real Life Fantasy“. Die dritte, „Black Vodka“, soll pünktlich zur Album Veröffentlichung folgen. Text: Timothy Morrell

„In erster Linie änderte sich der Plan auf Grund der Qualität, welche Ja Rule veröffentlichen wollte.“ so Ja Rule‘s Produzent in einem Interview. „Wir müssen einfach das Beste möglich veröffentlichen. Ansonsten würden wir den Fans nicht das geben, was sie verdienen.“ Zugleich beschreibt Ja Rule das neue Album als sein persönlichste und produktivste. Aber mal ganz unter uns, machen das nicht alle Künstler kurz vor der Veröffentlichung eines Albums? Ob es tatsächlich der Fall ist, davon müssen wir uns erst noch überzeugen. Wenn mach sich die Tracklist von PiL2

07


Foto: Warner Music

Wer kennt eigentlich noch Juvenile? Am besten kennt man ihn sicherlich durch seine Hit-Single „Back That Azz Up“ aus dem Jahr 1998. Von seinem letzten Album schaffte es hingegen gerade einmal der Track „Gotta Get It“ in die Single Charts. Hingegen war 1998‘s Album „400 Degreez“ erfolgreicher. Um genauer zu sein: es wurde in den Staaten sogar 4-fach Platin ausgezeichnet. Sein erstes Nummer eins Album veröffentlichte er allerdings erst 2006 mit „Reality Check“, welches es auf Anhieb auf Platz eins der US Billboard Charts schaffte. Die folgenden Alben „Cocky & Confident“ in 2009 und „Beast Mode“ kamen hingegen leider wieder nicht mehr so an. Doch jetzt meldet sich der Rapper zurück und kündigt für den Januar sein neues Album „Rejuvenation“ an. Erscheinen soll es am 17. Januar und wird von Rap-A-Lot Records vertrieben. Allerdings gibt es zu „Rejuvenation“ noch nicht all zuviele Informationen. Lediglich die erste Single ist bekannt und trägt den Namen „Power“. Text: Timothy Morrell

08


Foto: Atlantic Records

„Hi Hater“ brachte ihm den großen Durchbruch und spätestens seit „All The Above“ kennt ihn jeder. Die Rede ist natürlich von New York Rapper Maino. Und dieser meldet sich im Januar wieder zurück. Nachdem sein Album bereits im letzten Sommer hätte erscheinen sollen, wird jetzt der 31. Januar für „The Day After Tomorrow“ angepeilt. Den Vertrieb übernimmt Hustle Hard/Atlantic/E1. Auf seinem zweiten Album soll es von unter anderem Lloyd Banks, Roscoe Dash und Lil Wayne Features zu hören geben. Produziert hat Maino in erster Linie selbst. Die ersten beiden Singles aus dem neuen Album sind „Let It Fly“ und „That Could Be Us“, welches bereits erhältlich sind.

Big K.R.I.T. (King Remembered In Time) aus Mississippi kennt man wohl am Besten für seine Produktionen. So war er bereits für unter anderem Wiz Khalifa, Chamillionaire, Ludacris und Chris Brown hinter den Reglern gestanden.

Foto: DefJam

Text: Timothy Morrell

Doch auch vor dem Pult am Mikrofon ist er tätigt und nach zahlreichen Mixtapes und einer EP, soll jetzt im Januar auch endlich sein Debüt-Album erscheinen. Titel des Debüts soll „Live from the Underground“ sein und wie sollte es anders sein? Natürlich produziert auch hier Big K.R.I.T. selbst. Viel mehr ist jedoch noch nicht bekannt. Wir können aber schon einmal gespannt sein. Text: Timothy Morrell

09


2011 DEATHS Auch im Jahr 2011 haben wir einige große Künstler der Bühne verloren. Der eine eher unbekannter, der andere eine ganz große Nummer des Showbiz. Doch wie in den meisten Fällen, kennt der Tot keine Gnade und reisst somit die meisten ohne große Ankündigung von uns. Wir haben für euch jetzt ein mal ein paar dieser Personen zusammen gesucht.

NATE DOGG

Der Tot vom Long Beach Sänger Nate Dogg war wohl einer der überraschendsten in 2011. Als er im Alter von 41 Jahren starb, schockierte er nicht nur seine Freunde und Familie. Vielmehr ging ein Schock durch die ganze Musik Branche. Über die letzten Jahre erlitt Nate Dogg immer wieder Herzschläge und kämpfte stetig mit seinen Herzproblem. Nate Dogg wird aber mit Sicherheit in die Geschichtsbücher der Musik eingehen, denn an ihm verlor die Branche einen der talentiertesten Künstler. Seine Hooks brachten vielen Songs erst den Erfolg.

10

AMY WINEHOUSE Am 23. Juli 2011 wurde Amy Winehouse in ihrer Londoner Wohnung tot aufgefunden. Diese Nachricht schockierte die Welt ebenso. Vorallem, da Amy ja jetzt gesünder leben wollte und den Drogen den Rücken gekehrt haben soll. Eine Obduktion brachte anfangs auch noch keine Ergebnisse. Später stellte man jedoch fest, dass Amy Winehouse an einer Alkoholvergiftung gestorben ist. Die talentierte Sängerin wurde nur 27 Jahre alt.


Jonas Bevacqua Dieser Name sagt vielleicht nicht all zuvielen etwas. Jedoch seine Firma. Denn bei Jonas Bevacqua handelt es sich um den Gründer der KlamottenMarke Lifted Research Group (aka L-R-G). Dieser starb am 31. Mai in seinem Haus in Laguna Beach, Kalifornien. Er starb im Schlaf. 1999 hatte er zusammen mit seinem Partner Robert Wright das Modelabel gestartet und wurde schnell zu einer angesagten Marke. Jonas wurde nur 33 Jahre alt.

HEAVY D Der legendäre Rapper Heavy D, welcher in den 90ern bekannt wurde, verstarb am 8. November in Los Angeles. Rettungsdienste eilten nach Beverly Hills, wo Heavy D wohl noch bei Bewusstsein gewesen und auch gesprochen haben soll. Daraufhin wurde er schnell in ein Krankenhaus gebracht. Allerdings gab man kurze Zeit später bereits den Tot des 44-jährigen bekannt. Den größten Erfolg konnte Heavy D mit seinem Hit „Now That We Found Love“ feiern. Er schrieb unter anderem aber auch den Theme-Song zu „In Living Color“ und war der Rapper auf Michael Jackson‘s „Jam“.

M-BONE (Cali Swag District) M-Bone‘s Tot ist wieder einer derer gewesen, welche nicht hätten sein müssen. Der Cali Swag Rapper wurde nämlich am 15. Mai bei einem Drive-by Shooting getötet. Mit seinem Auto Parkte er vor einem Schnappsladen, als ein anderes Auto vorbei fuhr und die tötliche Schüsse abgab. Einer davon traf M-Bone im Kopf. Der 22-jährige wurde in Krankenhaus gebracht, wo man kurze Zeit später seinen Tot bekannt gab.

11


12


SLIM

THUG

Er ist der Inbegriff von Houston, Texas Rap! Die Rede ist nat端rlich von Slim Thug. Und mit genau diesem haben wir uns jetzt unterhalten. Erfahrt in diesem exklusiven Interview was musikalisch bei ihm ansteht und ob er zu Weihnachten Schnee kennt.. Ausserdem sprechen wir mit ihm 端ber seine Label-Situation und weshalb es besser ist Independent zu sein und nur Deals 端ber ein Album zu unterschreiben.

13


14


„2000 wollten sie mir dann einen Deal andrehen, dass ich so Pop angehauchte Musik mache aber ich muss ehrlich gestehen, ich war nicht wirklich scharf darauf.“ Der Künstler, welchen ich jetzt hier habe, ist ein ganz besonderer Kerl.. Ihr solltet ihn kennen und der Staat Texas sollte jetzt umbedingt aufstehen weil es ist niemand geringeres als Slim Thug! Yeah, was geht Leute? Alles fresh bei mir.. chille nur an einem typischen Sonntag. Ich weis, in H-Town bleibt es heiSS aber hier in New York wird es verdammt heiSS.. Auf jeden Fall. Es bleibt echt gemütlich. So wie gestern, da hatten wir rund 23 Grad.. Wir sehen hier nicht wirklich Schnee und wenn nur ein paar Flocken am liegen, dann wird gleich die ganze Stadt dicht gemacht (lacht). Auf jeden Fall.. Du bist ja jetzt schon eine ganze Weile dabei. Wieviele Jahre sind es denn schon genau? Angefangen ich so etwa 1997 als ich 17 Jahre alt war. Das war damals zusammen mit Michael Watts.. Ich damals meine Underground Screwed Up Mixtapes gemacht. Das habe ich eigentlich für eine ganze Weile gemacht. 2000 wollten sie mir dann einen Deal andrehen, dass ich so Pop angehauchte Musik mache aber ich muss ehrlich gestehen, ich war nicht wirklich scharf darauf. Alleine schon wegen der Tatsache, dass ich Underground ganz gut Geld verdient habe. Und das ganz ohne Album, nur mit Mixtapes.. Und sie alle waren Screwed & Chopped. Etwa 2004 kam ich dann mit Interscope zusammen um mit Star-Trak an meinem Album zu arbeiten. Das ganze Chopped & Screwed ist ja ein ganz eigener Vibe.. Dazu muss man sich einfach zurück lehnen..

Ja, alles hier unten ist im Vergleich zu New York mehr laid back.. nicht nur die Drogen (lacht). Ich meine, jetzt machen die New Kids mehr die Art Crunk und so aber zu meiner Zeit ging es mehr um das chillen und weniger um das rum hupfen in den Clubs.. Jeder hatte das Gefühl, dass er dazu viel zu cool sei.. Yeah.. (lacht) Nenn uns doch mal ein paar deiner Inspirationen in Texas. Dort geht ja relativ viel ab. Auf jeden Fall Typen wie Scarface oder aber auch UGK.. Aber auch viele lokale Künstler, welche damals auf Rap-A-Lot waren. Künstler, welche sich vielleicht nicht einen so großen Namen wie UGK oder so machen konnten, dennoch aber sehr viel Talent hatten. Ich schau auch Heute noch nach ihren Sachen.. Viel Underground halt aber das ist, was auch mich damals inspiriert hat und wo ich lange Zeit tätig war. Ich bin einfach mit Leuten wie Scarface und UGK nach oben gekommen, was auch der Grund ist, weshalb meine Musik so nach Texas klingt. Das kommt davon, dass ich sie immer angehört habe.. Du liebst den Staat.. Was mich auch gleich zu meiner harten Quiz-Frage bringt.. Du bist eingesperrt.. Okay? In einem heiSSen Keller in Texas und du kannst nicht fliehen. Du hast nur ein Album bei dir, welches du dir anhören darfst. Welches würde es in deinem Fall sein? Oh Scheiße.. das ist echt eine harte

15


Frage.. Ich denke es wäre, trotz meiner Liebe zu Texas, „All Eyes On Me“ von Tupac.. Das ist echt verrückt. Tupac bekommt noch immer von so vielen, vor allem verschiedenen Künstlern, Liebe. Wenn ich diese Frage stelle, dann bekomme ich oft ein Album von Pac genannt. Aber wieso würdest du Tupac nennen? Ich denke es liegt vorallem daran, dass dieses Album so vielseitig ist. Du kannst es im Club spielen, du kannst ernst werden.. es spiegelt einfach so viele Stimmungen wieder. Ich denke das ist der Grund, weshalb ich es immer und immer wieder anhören kann. Um genau zu sein, das mache ich auch (lacht). Wir haben ja gerade Weihnachten überstanden.. Was macht ein Slim Thugga so über die Feiertage? Man, ich mache es für die Kinder. Wir machen eine Art Toy Drive. Ich habe ein Konzert in Houston gegeben, welches kostenlos war. Um allerdings rein zu kommen, musste sie irgend etwas für die Kinder abgeben.. Du weist wir machen solche Aktionen in den Hoods, einfach um etwas zurück zu geben. Ansonsten das übliche.. Ich verbringe Zeit mit meinen Kindern. Ich genieße die Zeit mit meinen zwei Jungs einfach. Und natürlich auch viel chillen. Du gibst deiner alten Gegend also an Weihnachten etwas zurück. Das ist real! Ja, wenn du von dort bist und auch einmal ganz unten weist, dann erinnerst du dich auch daran, dass du zu Weihnachten einfach mal nichts bekommen hast. Dann gehst du zur Schule und die anderen geben damit an, was sie alles bekommen haben. Es hat einfach weh getan. Also versuche einfach es ein bisschen auszugleichen. Den Segen etwas teilen.. Absolut. Sag mal, wo fühlst du, dass du im Moment bist? Du hast deinen Style im Game und was erwartet uns noch? Zum Beispiel etwas, was wir nicht von dir

16

erwarten würden? Im Moment will ich eigentlich mehr mich als Künstler in den Vordergrund stellen.. Verstehst was ich meine? Ich fühle nicht, dass ich nur einen bestimmten Style machen kann. Ich kann so ziemlich auf allem mit machen. Aber ich würde auf einem Track nie vergessen, wer ich bin. Ich werde immer wie Slim Thug klingen. Sogar wenn ich zum Beispiel mit Gwen Stephanie auf einem Song bin, dann ist es noch immer Houston.. Das stimmt. Jeden Track, welchen ich mit dir gehört habe, klang es nach Slim Thugga. Sogar mit Beyonce (lacht). Es ist der Houton Flair.. Verstehst was ich


meine.. Also, mit wem hast du bislang noch nicht gearbeitet? Ich meine, die Liste ist einfach so verdammt lang. Von hier nach Texas.. Yeah.. ich habe bereits mit sehr vielen Leuten im Game zusammen gearbeitet. Aber um ehrlich zu sein, ich würde gerne einmal mit Drake arbeiten. Er hat so wieso irgendwie so einen H-Town Style.. Aber auch mit dem Homie Two Chains. Yeah, ich habe ein neues Album an dem ich im Moment arbeite. Ja, lese nur meine Gedanken. Das wollte ich dich als nächstes Fragen..

Ja, ich habe ein neues Album. Im Moment sieht es so aus, als ob ich es im ersten Quartal von 2012 veröffentliche.. Vorher hast du die Massen ja gut mit deinen Mixtapes versorgt. Ja, was denkst du denn? Ich habe jede Woche ein Neues gedroppt.. folgt mir am Besten auf Twitter @slimthugga. Es ist zwar ein Mixtape aber doch mehr wie ein Album. Ich habe Bun B, Paul Wall, Chamillionaire und du weist, einfach alle halt.. Titel des Mixtapes ist „Houston“ und ich habe einfach versucht so viel Houston wie nur möglich darauf zu packen. Es ist einfach heiß und als kostenloser Download online. Slim, ich muss dich jetzt mal für all die Leute da drauSSen etwas

17


fragen. Du warst ja auch viel on the road und auch Übersee. Gib uns doch eine der besten Geschichten, welche du nicht vergessen kannst.

ein Mixtape veröffentlicht. Wir haben aber auch noch J Dog und Dray Day. Ich bin also momentan auch damit beschäftigt meinen Hogs nach oben zu helfen. Sie machen einfach gute Musik..

Oh man, das könnte jetzt echt crazy werden.. Ich war in Norwegen. Ich meine, ich bin soeben erst aus Texas gekommen. Mein Mann Premier war auch mit dabei und wir haben einfach fett gechillt. Es war einfach genial. Die Crowd hatte so viel Power und war echt genial drauf. Ein echt unvergesslicher Moment.

Auf welchem Label bist du denn jetzt eigentlich genau?

Ich habe in der letzten Zeit ja auch viele Videos von dir und den upcoming Artists gesehen. Was geht hier als nächstes? Yeah.. Wir haben einen Künstler mit dem Namen Settle for less. Er macht momentan mächtig Wind und hat auch erst vor kurzem

18

Nee, ich bin noch immer Indie. Ich mache immer nur Deals über ein Album. Mein letztes habe ich auf Koch gemacht. Ich mache also immer nur 1-Album-Deals. Ich stehe nicht wirklich darauf irgendwo fest zu hängen. Bei Interscope zum Beispiel, haben sie echt alles verändert. Von den A&R‘s bis zu allen anderen. Dann wollen sie auch keine Chance ergreifen, nur weil sie dich nicht kennen. Aber das ist nicht mein Ding. Ich bin mit meiner Musik gerne frei und veröffentliche das, was mir gefällt, nicht was sie wollen.


Real Talk.. Man hat es ja oft genug gesehen. Die Leute bringen ein gutes Album raus und danach halten die Labels den Künstler nur noch fest ohne ihn etwas veröffentlichen zu lassen. So läuft es leider oft genug.. So wie in meiner Situation. Hier würden sie mich nicht mit Mike Jones arbeiten lassen, nur weil er nicht auf dem gleichen Label ist. Aber so bin ich nicht.. Ich habe jede Freiheit mit meiner Musik. Aus diesem Grund bleibe ich Indie. Jetzt wo du das gesagt hast, bin ich sicher, dass es einige Leute gibt, welche dir in dieser Richtung folgen wollen. Hast du irgend einen Tip für Künstler, welche sich derzeit im Game behaupten möchten?

Gedanken um die Veröffentlichung ihrer CD machen. Stattdessen sollten sie sich lieber auf die Qualität fokussieren und Musik machen, mit welcher sich die Hörer identifizieren können. Ich denke, so eine CD verkauft sich dann viel einfacher. Wenn du dich also darauf konzentrierst, die Beste Musik nur möglich zu machen, dann wirst du es in diesem Geschäft schaffen. Wo können die Leute dich eigentlich checken um auf dem Laufenden zu bleiben? Die meiste Zeit bin ich eigentlich auf Twitter aktiv. Um auf dem Laufenden zu bleiben, folgt mir am besten dort. Follow @ slimthugga. Interview: Tre Unda And the Clean up crew

Ich glaube einfach, dass sich zuviele Leute

19


20


******************************

Grand Royal Azure Ent. ****************************** Hier haben wir Grand Royal Music.. Mit dem CEO Daniel Azure, seiner Sängerin Chanel Nicole und Rap-Künstler 2OfThose.. Was geht Daniel?

im Moment? Chanel, stell doch mal klar wo du her bist.

Daniel: Was denkst du denn? Bin gerade total am chillen. Extra Euro und Pfund.. Yeah.

Und 2OfThose.. Wo kommst du her?

Ja, so sollte es sein! (lacht) Du hast nicht zufällig ein paar für mich übrig? Ich muss es mir nur bis Sonntag leihen. Ich verspresse es, nur bis Sonntag. (lacht) Daniel: Lass uns den Transfer machen.. Optimal! Der Pfund Kurs sieht im Moment eh recht gut aus.. (lacht) Aber Daniel, du bist ja CEO von Grand Royal Music. Lass uns doch wissen was da geht. Im Moment macht ihr ja ganz schön aufsehen. Daniel: Als Grand Royal 2003 an den Start ging, war es nur ein Teil von Marble Floor Entertainment. Aber jetzt ist es das Ding. Ein Full Service Label ist was wir sind. It‘s Royal.. Also ist für euch alles bestens gelaufen.. Aber wie geht es euch anderen so? Chanel Nicole: Alles klar? 2OfThose: Yo, was geht? Wie geht es euch? Was treibt ihr

Chanel Nicole: Ich bin aus Brooklyn! Shout to Grand Royal Baby..

2OfThose: Ich bin in Harlem geboren und aufgewachsen. Daniel habe ich Uptown getroffen und von dort an machen wir gemeinsame Sache. Also Chanel, wie bist du zu Grand Royal gekommen? Chanel Nicole: Es kam nur durch die Liebe zur Musik dazu. Ich habe einfach versucht mein Ding durch zu ziehen und irgendwann hörte Daniel mich. Wie würdest du deinen Style beschreiben? Chanel Nicole: Ich denke mein Style ist hart aber hat auch jede menge Soul drinnen. Ich denke es passt recht gut in das momentane Game. Und du 2OfThose? Was sagst du über deinen Rap Style? 2OfThose: Ich finde, dass im Game momentan keiner so richtig was zu sagen hat.. Ich bringe Konzepte mit.. Nicht nur eine menge Bars. Ich denke, dass ich so meine Message schon raus bringen kann. Und wer die dich beeinflusst und inspiriert?

21


****************************** 2OfThose: Auf jeden Fall Nas, Rakim, Lord Finesse und Big Daddy Kane.. Chanel.. Und deine? Chanel Nicole: An erster Stelle meine Mutter und mein Vater. Aber auch Lauren Hill, Beyonce und wenn wir weiter zurück gehen, dann noch Minnie Riperton. An was für Projekten arbeitest du derzeit 2OfThose? 2OfThose: Ich habe ein neues Mixtape mit dem Titel „Rasing The Bar“ draussen. Bald soll auch „Rasing The Bar 2“ folgen. Ausserdem arbeite ich noch an diesem Grand Royal Mixtape..

22

im Moment alles angesagt.. Okay, ich mache dies recht oft.. Wenn ihr jetzt beide in einem Keller gefangen wärt und ein Entkommen ist nicht möglich, welche zwei Alben hättet ihr dann auf jeden Fall dabei? 2OfThose: Ich muss zugeben, es wäre auf jeden Fall das Neueste was ich veröffentlicht habe.. (lacht) (lacht) So muss es sein.. Chanel, machst du das gleiche? Hast du auch deine eigene Musik dabei?

Und bei dir Chanel? An was arbeitest du derzeit?

Chanel Nicole: Ich denke, dass ist das einzig Wahre was du sagen kannst.. Aber ich liebe 50 Cent‘s „Get Rich Or Die Tryin“.. Ich höre die CD immer und immer zu.

Chanel Nicole: Im Moment.. Songs schreiben, Studio, Shows.. das ist bei mir

Ich würde sagen, ihr gebt den Leuten noch schnell eure Infos


****************************** in Sachen Social Networks, etc.. Chanel Nicole: iamchanel.com.. Dort findet ihr alles. So einfach geht das. Und 2OfThose? Wie sieht es bei dir aus? 2OfThose: Einfach 2OfThose auf Facebook und let‘s connect..

Interview: Dolla Skillz & The Clean-Up Crew

******

Thanks ya‘ll.

******

23


N.A.T.O. Central European Timeing. Nein, N.A.T.O. steht nicht für die Nord Atlantische Verteidigungs Organisation sondern in diesem Fall für Neva Attack Tha Originals. Und diese melden sich jetzt nach einem Mixtape und drei Alben mit ihrer neuen EP „C.E.T.“ zurück. Was die beiden englisch sprachigen Rapper aus Nürnberg hierzu zu sagen haben, erfahrt ihr in unserem kurzen Interview. Stellt euch doch ganz kurz für alle vor, welche euch noch nicht kennen. D Phunk: NATO sind Mad Rush und D Phunk! Wir stehen für englischsprachigen Hip Hop aus Europa. Seit kurzem ist ja eure neue EP „C.E.T.“ auf dem Markt. Könnt ihr uns etwas zu dem Titel und dem Konzept dahinter erzählen?

24

D Phunk: C.E.T. steht für Central European Timeing. Wir dachten, dass repräsentiert unseren Sound am besten, da wir uns in dieser Zeitzone auch am meisten bewegen. Wer hat denn das Teil produziert? DJ Phast im Alleingang oder habt ihr noch andere Produzenten hinter die Regler gelassen? D Phunk: DJ Phast hatte auf jeden Fall die meiste Arbeit (lacht). Aber es sind noch DJ Cutsneak, Naturell Diggers und M.H. Productions mit jeweils einem Track vertreten . Wen habt ihr als Feature mit auf der EP? Mad Rush: Tone Malone aus London von Roadsound RPM, Aasong ONeal und Pat


D Phunk: Also bei mir definitiv! „Open your eyes“ und „Blast Off“. Mad Rush: „My World“! Aber bei uns gibt es sowas wie Single auswählen ect. sowieso nicht. Zielgruppen Erschliessung war nie unser Ding. Wir machen eigentlich nur worauf wir Bock haben! Was den Stil angeht, orientiert ihr euch ja sowie so nicht wirklich an aktuellen Hypes. Ihr geht eher seit Anfang an euren eigenen Weg. Wie würdet ihr diesen denn beschreiben, wenn euch jemand noch nie gehört hat? D Phunk: Sehr abwechslungsreich aber mit eigener Identität, sprich Drive by‘s, Bitches und Bling Bling gibt es wo anderes. Mad Rush: Raw uncut music. Ehrlicher Kopfnicker Sound. Und wieso nicht auf deutsch? Findet ihr vielleicht, dass man sich im englischen besser ausdrücken kann oder ist die sprache einfach globaler? Mad Rush: Global ist Englisch einfach Hip Hop Sprache NR.1! Wir sind zweisprachig aufgewachsen, haben Musik auf Englisch kennen und Lieben gelernt!

Lawson sind mit auf der EP. Das Video zur ersten Single „Open Your Eyes“ habt ihr ja im Ausland gedreht. Wieso habt ihr den Clip dazu nicht in Nürnberg aufgenommen? Zielt ihr eher auf die anderen europäischen Länder als auf Deutschland? Mad Rush: Das Video war sehr spontan da TY Slim Nuggz, der Video Director von Roadsound RPM, mit uns und Tone Malone auf Tour war. Deshalb ist es auch in der Tschechei und London geschossen worden. Zielen tun wir nur auf Ohrmuscheln und da ist es uns egal ob die aus Nürnberg oder Oslo sind!

D Phunk: Mittlerweile ist es doch dank dem Internet nicht mehr so relevant wo man herkommt, hauptsache die Musik ist gut! Wo können euch die Leute jetzt noch abchecken? Was sind eure Socials? D Phunk: nato-music.com ist die beste Adresse für alles. Dort findet ihr alle weiteren Links. Danke fürs Interview. Mad Rush: Danke für den Support! Big Up PIK AS Clothing und checkt die neue EP „C.E.T.“ aus. Interview: Timothy Morrell

Ist die Single auch euer Favorite auf der EP oder was wäre euer Anspiel-Tipp?

25


26


DJ DIAMOND

THE ARTIST

D

J

C

O

R

N

E

R

Diamond, wie geht es dir? Gott ist gut, mir geht es super.. Gott ist immer gut zu mir. Für alle, welche nicht wissen wir DJ the Artist ist, möchte ich gerne, dass du kurz erzählst, für wen du bereits alles gearbeitet hast. Ich meine neben der Tatsache, dass du der DJ von Beyonce bist. Ugh.. ich habe unter anderem auch für P Diddy gearbeitet, nachdem ich zum DJ für Making the Band gewählt worden bin. Ich war aber auch zwei mal als persönlicher DJ von Prince mit ihm auf Welttour. Ich habe aber auch bereits mit Gruppen wie dem Wu-Tang Clan und Grave Diggers gearbeitet.. Wo aus den Staaten kommst du denn, um es hier kurz auf den Punkt zu bringen? Geboren bin ich in Bushwick, Brooklyn. Dort habe ich dann auch 11 Jahre lang gelebt, bis ich dann nach Brentwood, Long Island gezogen bin. Dort habe ich mich dann auch auf mein Können als DJ konzentriert. Wie kam es denn dazu, dass du nach Brentwood gezogen bist? In den 90ern hatte Brentwood ja einige legendäre Gruppen hervor gebracht. Zum Beispiel EPMD oder Hit Squad um nur ein paar zu nennen..

I

N

T

E

R

V

I

E

W

Naja, das witzige ist, dass ich bereits mit 8 Jahren gelernt habe zu DJ‘n. Meine Brüder waren ja älter als ich und wenn sie dann auf Arbeit waren, hatte ich mich in ihre Zimmer geschlichen um an ihren Turntables zu üben. Ich habe mir das auf diese Weise alles selbst beigebracht. Eines Tages wurde ich jedoch erwischt und ich dachte schon, jetzt bekomm ich meinen Arsch voll.. Aber sie meinten nur, mach weiter so. Zu der Zeit, als ich nach Long Island zog, hatte ich das DJ‘ing also schon im Blut. Ich hatte keine so gut betuchte Familie also taten sich meine Onkels, Tanten, Brüder und Cousins zusammen um mir ein paar Turntables zu kaufen.. Hier war ich also, 12 Jahre alt und legte schon bei zahlreichen Partys auf.. Natürlich auch einige Schulpartys. Als ich dann so 13 einhalb, 14 Jahre alt war, lernte ich Eric Sermon kennen.. Er war älter als ich. Ich glaube so 19 oder so.. Er meinte zu mir, sie hätten gehört ich sei der heißeste DJ und wollen dass ich mit ihnen ins Studio gehe um ein Demo aufzunehmen.. Ich meinte nur: auf jeden Fall, lass es uns tun! Ich war vorher noch nie in einem Studio aber letzten Endes haben Eric, Parisch und ich die ersten vier Songs aufgenommen, welche dann zum ersten EMPD Album werden sollten.. „Strictly Busniess“, „It‘s

„Geboren bin ich in Bushwick, Brooklyn. Dort habe ich dann auch 11 Jahre lang gelebt, bis ich dann nach Brentwood, Long Island gezogen bin.“ 27


my Thing“, „You a Customer“ und „You Gotz to chill“.. Und so fing es dann eigentlich alles an. Wow.. hier wurde Geschichte geschrieben.. Wie bist du dann eigentlich auf den Namen DJ Diamond gekommen? Weist du, dass ich eigentlich schwer zu sagen. Es ist schon eine ganze Weile her. Anfangs kannte man mich unter dem Namen DJ Baby J, weil als ich 12 Jahre alt war, passte dieser einfach perfekt zu mir. Ich war das süßeste DJ Kind, was es zu dieser Zeit machte.. (lacht) Als ich aber 14 oder so war, fing dieser Name an, mir nicht mehr so gut zu passen. Ich wusste, ich könne nicht für immer Baby J sein.. Ich fing dann an als Diamond J aufzulegen, Das klang einfach cool und irgendwann fiel dann das „J“ einfach weg..

28

als er unter dem Namen MC Easy Musik machte. Zusammen mit Troop.. Ich habe das produziert.. Ich habe auch zahlreiche Mixtapes für Grave Diggers produziert. Ebenso viel einige Remixes für sie.. Ich habe auch für Sweet Sable produziert. Kein Plan ob den noch jemand kennt.. Für Bill Bellamy habe ich auch zwei Songs für den „How To Be A Player“ Soundtrack produziert. Dieser wurde sogar mit Platin ausgezeichnet. Ich habe auch CoProduction Credits mit Prince. Auf Tevin Cambell‘s ersten Album habe ich ebenfalls produziert. Eine Menge Arbeiten.. Nicht zu vergessen, mein Album welches nächstes Jahr erscheinen soll. Die Promotion dazu beginnen wir im Januar.

Produzierst du eigentlich noch immer Musik?

Das ist ja eine menge Arbeit, welche du da bereits abgeliefert hast. Wie sieht es Tour technisch aus? Also, ich meine als DJ Diamond. Die Tourneen mit den Künstlern lassen wir jetzt mal links liegen..

Oh ja, seit der Produktion mit EMPD auf jeden Fall.. Ich habe auch Craig Mac‘s erste Platte produziert. Das war noch bevor es mit der ganzen Bad Boy Sache los ging. Es war eine Platte mit dem Namen „Get Retardet“. Noch zu der Zeit,

Zum ersten mal bin ich ganz alleine auf Tour.. Ich fülle Locations mit etwa 2000 Leuten, welche nur kommen um DJ Diamond zu sehen. Und mein Album ist noch nicht einmal erschienen. Wenn das Album erst einmal da ist, dann wird es


„Anfangs kannte man mich unter dem Namen DJ Baby J, weil als ich 12 Jahre alt war, passte dieser einfach perfekt zu mir. Ich war das süßeste DJ Kind, was es zu dieser Zeit machte..“

noch verrückter werden. Das ist alles, was ich im Moment dazu sagen kann. Wo warst du bisher alles schon auf Tour? Norwegen, Dänemark.. Fünf Städte in den Staaten und zwei Mal in Brasilien. Ein ganz schön weiter Weg.. Ja, 12 Termine in Brazilien.. war eine menge Stress. Insgesamt, wieviele Jahre machst du jetzt schon das DJ Ding? Seit Tag eins bis Heute.. Es sind jetzt schon 15 Jahre auf einem professionellen Niveau. Du warst also auf der Brentwood High School.. Ich war auf der Copiague.. Verrückt.. Zwei verfeindete Football

Teams.. Ja, das war echt verrückt. Ich ging noch auf die Brentwood High als mich EMPD fragte mit auf Tour zu kommen. Ich musste mir also die Einverständnis meiner Eltern holen. Wer hat dich eigentlich inspiriert, das Musik Ding intensiver zu verfolgen? Um genau zu sein, gab es drei Leute. Einer ist Jazzy Jeff. Als ich das erste mal hörte was er macht, dachte ich nur, dieser Typ ist der Wahnsinn. Und er tut es noch immer.. Nummer zwei ist Daddy Rich, besser bekannt als MC Richie Rich, weil er sah schon früh was alles in mir steckt. Er meinte zu mir, ich sei einer der besten DJ‘s, welche er bisher gesehen hat. Ich hatte aber ehrlich gesagt keine Ahnung was ich tat. Ich war eher wie Michael Jordan ohne Coach. Was Richie also tat, war mein Coach sein und mir zeigen wie ich noch effektiver

29


und fokussiert sein kann. Er brachte mich auf ein ganz anderes Niveau. Der dritte ist Jam Master Jay, ruhe er in Frieden.. Jay zeigte uns, dass wir fly sein können. Wir könnten Stars bei der Show sein. Er trug Pelz und fuhr Rolls Royce. Das zeigte mir, dass der DJ ebenso große sein kann, wie der Künstler selbst. Es zeigte, du kannst eine eigenständige Größe sein. Echt Wahnsinn.. Ich meine, du hast in der Vergangenheit mit schon echt vielen Leuten zusammen gearbeitet. Gibt es noch jemanden, mit dem du in Zukunft gerne zusammen arbeiten möchtest? Ich wollte schon immer einmal mit Missy Elliot arbeiten.. Sie ist einfach verrückt! Ich denke, wenn wir beide zusammen ins Studio gehen würden, dann würde etwas so verrücktes erscheinen, dass du es entweder leben oder hassen wirst. Dazwischen gibt es nicht. (lacht) Du wirst es entweder als schrecklich bezeichnen oder als das unglaublichste, was du je gehört hast. Aber ich weis es wäre einfach crazy. Es ist ja schliesslich Missy Elliott. Welcher Track würdest du sagen, kannst du auf einer Party spielen und die Leute würden darauf hin voll ab gehen? Ich meine so mit Hände in die Höhe und so.. Naja, ich müsste wohl „Hip Hop Hooray“ von Naughty By Nature sagen.. Jedes mal wenn ich es spiele.. Jeder über 18 kennt einfach diesen Track. Die 40 Jahre alte Crowd geht darauf einfach jedes mal tierisch ab.. That‘s hot.. Ich will jetzt aber umbedingt dich fragen, nachdem du schon so viel auf Tour warst.. Was war der bisher verrückteste Moment, welchen du erlebt hast? Das ist echt zu verrückt.. ich würde mich selbst in Schwierigkeiten bringen.. (lacht) Hmm, also erzähl ich lieber mal vom zweit verrücktesten Moment in meinem Leben.. (lacht) Naja, dann mal los..

30

Also, ich bin 19 Jahre alt und auf dem Weg nach Minnisota.. ich war in meinem Leben noch nie dort. Ich steige aus dem Flugzeug und es schneit.. Ich denke mir nur: ahhh nahhh.. Ich steige also aus dem Flieger und die Limo holt mich ab. Sie bringen mich zu dieser Area und ich denke nur, verdammt ist die groß! Also checke ich erstmal doppelt die Technik und die Verkabelung um sicher zu gehen, dass alles richtig angeschlossen ist. Während ich also alles checkte, kommt Prince wie aus dem Nichts und meint: Du bist DJ Diamond, richtig? Ich sage ja und er meinte darauf nur, ich bin ein Fan deiner Arbeit. (lacht). Owwww.. Krass. Mich hätte es wohl aus den Socken gehauen.. (lacht) Wie cool war das denn.. Das war der zweit verrückteste Moment in meinem Leben. Der erste war als mein Sohn geboren wurde. Das werde ich nie vergessen.. Ja Diamond, das ist klar! Also, wo können die Leute dich noch checken und auf dem Laufenden bleiben? Okay.. Auf Facebook und Youtube ist es das Gleiche. Sucht einfach nach „The Real DJ Diamond“. Auf Twitter followed einfach @ djdiamond. Und meine Website findet ihr unter www.djdiamond.com. Okay! Was sind die 5 Joints, welche du in deinem Auto hörst? Dr Dre „The Chronic“, Tribe Called Quest‘s „Low and Theory“, Biggy Smalls „Ready to Die“, 50 Cent‘s „Get Rich or die trying“ und die Nummer eins.. J. Cole und Wale. Die beiden sind für mich Gleichstand. Ich liebe quality Hip Hop. Punkt! Danke Diamond. Natürlich in erster Linie für das Interview und die Offenheit von dir. War mir eine Ehre.. Danke, gleichfalls. Shout out an Flavor Magazine und Deutschland! Interview: Ron-Lo Fotos: @FrenzFilmz


31


präsentieten. Die erste Toplist ich rz ve s ist pl To ei tte. Die f zw Platz genommen ha t müsst ihr nicht au er na rn Mo Co em DJ es r di re se in h un uc ch in it ihr wieder Diamond, welcher au yle Shoes“. Somit se st ip „R d un ren wir euch von DJ r“ ea W uss. iellen DJ von „Crunk oder auf den iPod m zweite ist vom offiz to Au s in t ng di be was derzeit um auf dem Laufenden,

A

01.

Sexy & I Know it LMFAO

02. Feelin Flo-Rida 03. Give Me Everything Pitbull ft. Ne-Yo 04. Party Rock Anthem LMFAO 05. Apples n Bananas DJ Diamond 06. Super Bass Nicki Minaj

DJ DIAMOND

TOUR DJ FOR MTV MAKING BAND/ PRINCE/ BEYONCE

07. Niggaz in Paris Kanye West ft. Jay-Z 08. Rack City Tyga 09. ASS Big Sean 10. House Party Meek Mill

01.

Don´t Love Me Trey Songz ft. Lil Wayne

02. Gettin Em Sammie ft. 2Chainz 03. Make It Nasty Tyga 04. Ni**** in Paris Jay Z & Kanye West 05. Star DnD ft. Omarion 06. Bottlez T-Pain

DJ MX

„Crunk Wear“ & „Ripstyle Shoes“ Candy Shop Supreme Clubtour

07. My Speakers Ace Hood 08. Dropt It Booby V ft. Meek Mill & 2Chainz 09. Bouncin On My Dick Tyga 10. The Motto (Remix) Drake ft. Tyga & Lil Wayne

32


SCAN 2 DOWNLOAD

YMCMB TOUR MIXTAPE DJ 4OUR 5IVE Wer erinnert sich noch DJ 4our 5ive? Wir hatten ihn in der letzten Juni Ausgabe drinnen und sprachen etwas über seine Machenschaften. Wie wir wissen, ist dieser ja immer fleißig auf Tour mit Lil Wayne und dem ganzen YMCMB Camp. Und kürzlich hat er auch sein „YMCMB Tour Mixtape“ veröffentlicht. Über dieses sprachen wir kurz am Telefon mit ihm. Du hast ein Mixtape für die „I am Music“ Tour veröffentlicht, ist es das was es ist? Ja, ich hatte ein paar Promoter, welche sich Gedanken gemacht haben, wie sie am besten promoten könnten, dass wir in ihre Stadt kommen. Und Mixtapes kommen immer gut an. Ich fand die ganze Idee sowieso recht klug, da auf dem Tape auch einiges drauf ist, wie es auch bei der Show vorkommt. Es ist ziemlich der gleiche Mix, welchen ich auch live on stage spiele. Jedoch mit den Rappern. Du bekommst also einen recht guten Vorgeschmack auf die Shows.

Finden wir darauf auch Exklusives oder Remixes? Ja klar. Ich habe einige Exklusives und Remixes auf dem Teil mit drauf. Ich habe aber in erster Linie das heiße Zeugs drauf gehauen, welches die Leute lieben und hören wollen. Ich selbst liebe es auch, da es vom Anfang bis zum Ende einfach nur Fire ist. Du drückst play und bekommst die nächsten 80 Minuten nichts als heat. Wird es hierzu auch

ein Part 2 geben? Auf jeden Fall! Ich muss umbedingt einen zweiten Teil davon raus bringen. Und die Resonanz auf das Mixtape? Die ist echt gut. Ich habe ziemlich schnell jede menge Hits auf den Download erhalten. Und die Zahlen erhöhen sich noch immer recht schön. Interview: Ron-Lo

DOWNLOAD www.tinyurl.com/ymcmbmixtape

41 33


Auch in den letzten Wochen haben die Künstler wieder fleißig Mixtapes veröffentlicht. Zum einen, weil sie in Verträgen hängen und die Alben auf sich warten lassen, zum anderen einfach um wieder etwas Wind um den eigenen Namen zu machen. Wir haben wieder sechs Stück raus gesucht, welche ihr umbedingt checken solltet. Den Anfang machen wir mit Slim Thug, welcher auch unser Cover ziert. Wie er im Interview erzählte, bringt er Houston wieder dick ins Geschäft mit deinem neuen Mixtape Houston. Zu hören gibt es hier den typischen Sound Houston‘s und natürlich nur Künstler aus dieser Stadt. Für South Fans allerdings ein Muss, welches gecheckt werden sollte. Aber auch Fabolous ist wieder da und bringt den dritten Teil seiner erfolgreichen Mixtape Serie. There Is No Competiti-

34

on Series: Death Comes In 3‘s wird wieder von DJ Drama gehosted und bietet 15 neue Banger. Für die R&B Fans haben wir Bobby V‘s Vitamin V Mixtape auf welchem wir Features von Terrace Martin, Meek Millz, 2 Chainz, Bill Jabr, T Petey, Joni Cruz und Brolic Da King finden. Zu hören gibt es insgesamt 13 neue Songs des Sängers. Aber auch MIMS macht wieder von sich reden. Wer kennt denn auch „This is why i‘m Hot“ nicht? Open Bars ist sein neues Mixtape, auf welchem wir 12 neue Songs finden. Produziert wurden diese von unter anderem Lex Luger, OB, Harry Fraud, Tuneheadz und Rix Melody. Ebenfalls Neues gibt es vom G-Notes Künstler Hot Rod. Hier wurde kürzlich It Still Feel‘s Good veröffentlicht. Zwar bietet dieses Release (nur) neun neue Tracks, Fans

werden sich aber dennoch auf Neues von Hot Rod freuen. Dabei handelt es sich auch fast um Hot Rod pur, denn auf der Tracklist finden wir Twanee als den einzigen Feature. Ebenfalls zu Wort meldet sich auch wieder St. Louis Rapper Nelly, welcher uns O.E.MO (On Everything Mo) präsentiert. Zu hören gibt es 16 neue Tracks mit Features von unter anderem Bei Maejor, den St. Lunatics, T.I. und 2 Chainz. Für Nelly Fans wohl ein Muss. Natürlich ist dies nur eine kleine Auswahl an neuen Mixtapes, allerdings sind wir der Meinung, diese müssen mal gechecked werden. Ob sie gefallen: entscheidet selbst. Ach ja, und vergesst nicht unsere Flavor Magazine Mixtape Series. facebook.com/ FlavorMixtapeSeries Text: Timothy Morrell


STECKBRIEF Herkunft: Masse: Größe: Sternzeichen:

36

Cleavelan 91-63 - 1 160cm Löwe


nd, Ohio 114

Ebony

LAVETTE

Wieso wolltest du umbedingt mit dem Modeln anfangen? Ich liebe einfach Fashion. Mit dem modeln für High Fashion und Print habe ich bereits im Alter von 13 Jahren begonnen.

Was ist denn das Verrückteste, was ein Fan bisher getan hat um deine Aufmerksamkeit zu bekommen?

Erzähl uns doch von deiner bisher besten Erfahrung als Model.

Ich bekomme per Email jede menge Fotos von Typen, welche ihr bestes Stück fotografiert haben. Dagegen ist wohl alles andere ziemlich normal.

Das Beste ist reisen zu können und dabei den Leuten zu zeigen, dass mal sowohl sexy als auch klassisch zur gleichen Zeit sein kann.

Nenne uns doch eine Sache über dich, welche die Leute wohl überraschen dürfte.

Welchen Teil deines Körpers magst du eigentlich am liebsten und wieso?

Ich bin ziemlich schüchtern. Sobald die Kameras an sind werde ich zu einer anderen Person.

Meine Augen! Sie sind sehr verführerisch. Was hasst du am Model Geschäft am meisten? Hassen tu ich eigentlich nichts. Ich mag es nur nicht wenn die Leute behaupten, dass wir nicht arbeiten. Wir arbeiten ebenso soviel, wie ein Model auf dem Laufsteg. Wie sieht denn eigentlich dein Traummann aus? Wie spricht und benimmt er sich? Sieht aus wie Idris Elba, gibt sich wie Nas und klingt wie T.I.. Und ein Date mit diesem Mann läuft dann am besten wie ab? In meinem Privatleben bin ich eher etwas ruhiger also wäre gutes Dinner und anschließend ein guter Film optimal. Das reicht mir schon zu einem perfekten Date.

Was ist den Urlaubsziel?

dein

lieblings

St. Tropez oder einfach irgendwo anders, wo es schön ist und ich ausgiebig shoppen kann (lacht). Die erlangt Man(n) dann schnellsten Aufmerksamkeit?

dort deine

Sprich mit Selbstbewusstsein und nicht mit Geilheit. Erzähl mir nichts über meinen Hintern, den kenne ich nämlich besser. Intelligenz bei einem Mann macht mich am meisten an, also gib dir Mühe. Beschreib deinen Style in drei Wörtern.. Gläubig, freundlich und hart arbeitend.. Was machst du eigentlich in deiner Freizeit um etwas zu entspannen?

37


Ich liebe es zu reisen und meine Familie in Ohio zu besuchen. Was sind die gröSSten vorurteile, welche Leute über dich haben? Ich strip oder hab es früher getan, ich habe keinen Schulabschluss und meine Eltern habe mich nicht geliebt oder mein Vater hat mich groß gezogen. Was für Musik hast du aktuell auf deinem iPod? Jeezy, J Cole und Anita Baker. In einer Beziehung, gibst du gerne oder bist du eher die, welche nimmt? Ich bin ein Geber! Ich liebe es meinen Mann zu verwöhnen und zu wissen, dass ich einen guten Job mache, ist dann sowieso das Beste. Wenn du deinen Freund dann beim Fremdgehen erwischt, nimmst du Rache oder änderst du einfach deine Nummer? Die Nummer wird geändert.. Was ist eigentlich dein bester Workout Tipp? Gewichte heben, auf sein Essen achten und die Cola einfach durch Wasser ersetzen. Wo können die Leute dich jetzt noch auschecken? Gib uns deine Socials.. Flogt mir einfach auf Twitter @ ebonylavette. Für Books schreibt hingegen an ebonylavette@gmail.com. Aktuell bin ich auch auf dem Cover von Naked Hustle Magazine, Bubbleshack Magazine und in Kürze auf Dreamgirls Magazine. Googled mich einfach. Interview: Dolla Skillz Fotos: Nureign

38


New Kids Nitro Kinostart:

5. Januar 2012

Auf geht’s in die nächste Runde! Wenn die New Kids Richard (Huub Smit), Robbie (Steffen Haars), Rikkert (Wesley van Gaalen), Gerrie (Tim Haars) und Barrie (Flip van der Kuil) aus Maaskantje am Start sind, ist Krawall angesagt. Und eines ist sicher: Es wird noch krasser, noch härter und noch geschmackloser als beim letzten Mal! Eine Zombie-Plage bedroht ganz Friesland. In Maaskantje haben die fünf Jungs Richard, Rikkert, Gerrie, Robbie und Barrie

40

allerdings ganz andere Sorgen. Die New Kids liefern sich mit den Hooligans aus dem Nachbarkaff Schijndel immer wieder erbarmungslose Gefechte, illegale Autorennen und gewaltige Schlägereien. Als jedoch der erste Bewohner aus ihrer Provinz Brabant Opfer der Zombies wird, tun sich die beiden verfeindeten Gruppen zusammen und sagen dem Feind den Kampf an… NEW KIDS, das bedeutet übelstes 90erJahre-Styling mit Vokuhila, Goldkettchen


ab

16

und Adiletten, Testosteron im Überschuss, prollige Sprüche, die unter die Gürtellinie gehen und dazu Dosenbier in rauen Mengen! Die fünf Dorfprolls entwickelten sich binnen kürzester Zeit zu einem wahren Phänomen. Zunächst im TV-Sender Comedy Central gestartet, bringen sie nun den zweiten Kinofilm auf die Leinwand. Die Facebook-Seiten der New Kids haben inzwischen mehr als 400.000 Fans, auf YouTube kommen die Holländer auf über 36 Millionen Views. Fotos: Constantin Film

41


DRIVE Kinostart:

26. Januar 2012

Tagsüber arbeitet Driver als Stuntman für Hollywood. Reine Routine. Erst nachts erwacht der wortkarge Einzelgänger zu Leben, als Fahrer von Fluchtfahrzeugen bewaffneter Einbrüche. Keiner kann ihn schnappen, keiner kann ihm das Wasser reichen. Dann lernt der coole Driver seine neue Nachbarin Irene kennen – und verliebt sich in die alleinerziehende Mutter. Als Irenes Ehemann Standard aus dem Knast entlassen wird, lässt sich Driver zu einem vermeintlich todsicheren Ding überreden:

42

Mit dem erbeuteten Geld will Standard seine Schulden abbezahlen und Irenes eine gesicherte Zukunft bieten. Doch alles geht schief. Die Jagd auf Driver und Irene ist eröffnet – wenn es ihm nicht sofort gelingt, den Spieß umzudrehen... Die Sensation des diesjährigen Festivals in Cannes: Superstar Ryan Gosling und sein Regisseur Nicolas Winding Refn erfinden mit einem ebenso lässigen wie präzisen Großstadtthriller das Actionkino neu. In


ab

18

der Tradition des ultraprofessionellen Genrekinos der Achtzigerjahre, aber absolut modern und auf der Höhe der Zeit erzählt, bannen sie die packende Geschichte eines Einzelgängers, der seine coole Fassade aufgeben muss, um das Leben seiner großen Liebe zu retten, in unvergesslichen Bildern auf die Leinwand. Mit von der Partie sind die Oscar®-nominierte Carey Mulligan, der legendäre Albert Brooks und die angesagten Fernsehstars Bryan Cranston und Christina Hendricks. James Sallis’ Neo-NoirRomanvorlage wurde mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet und belegte den ersten Platz mehrerer Krimi-Jahresbestenlisten. Fotos: Universum Film

43


The Descendants Kinostart:

26. Januar 2012

Anwalt Matt King (George Clooney) und seine Frau Elizabeth (Patricia Hastie) führen eine nach außen hin normale Ehe. Beruflich erfolgreich, kümmern sie sich in erster Linie um ihre eigenen Karrieren. Matt verwaltet für seine weitläufige Familie ein traumhaftes Grundstück auf Hawaii, das schon im Besitz der Hawaiianischen Könige und Missionare war und von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Während er den äußerst lukrativen Verkauf der Ländereien vorbereitet, stürzt die Familie jäh in eine

44

tiefe Krise: Nach einem schweren Bootsunfall fällt Elizabeth ins Koma und Matt erfährt von seiner 17jährigen Tochter Alexandra (Shailene Woodley), dass seine Frau ein ernstzunehmendes Verhältnis zu einem anderen Mann hatte. Für den seiner Familie entfremdeten Matt bricht eine Welt zusammen. Er muss sich plötzlich um die beiden Töchter kümmern, die Vergangenheit überdenken und seine Zukunft neu ordnen. Zusammen mit Alexandra, ihrem etwas eigenwilligen Freund Sid (Nick Krause) und


ab

12

seiner vorlauten Tochter Scottie (Amara Miller) begibt Matt sich auf die Suche nach dem Liebhaber seiner Frau. Dabei kommt er seinen Töchtern wieder näher und erlebt nach langer Zeit, was Familienzusammenhalt bedeutet. Basierend auf dem ersten Roman THE DESCENDANTS der hawaiianischen Autorin Kaui Hart Hemmings gelingt Alexander Payne (ABOUT SCHMIDT, SIDEWAYS) eine sensible und mitreißende Literaturverfilmung. Dabei spielt der Schauplatz für die Geschichte eine wichtige Rolle: Die paradiesische, wunderschön in Szene gesetzte Landschaft Hawaiis funktioniert als natürlicher Kontrast zu der sich zuspitzenden Familiengeschichte. Fotos: 20th Century Fox

45


ab

18

Arena

Wie schlägt man Kapital aus der Blutgier von Millionen von Menschen? Ein sadistischer und gerissener Geschäftsmann (Samuel L. Jackson) hat sich ein Imperium mit einer Internetseite aufgebaut: Die Geschäftsidee – brutale Gladiatoren kämpfen um Leben und Tod. Sein Neuzugang heißt David Lord (Kellan Lutz), ein gekidnappter Feuerwehrmann, der gefangengehalten wird und jetzt um sein Leben kämpfen muss. Um sich seine Freiheit zu erkaufen, muss Lord sich auf eine Reihe tödlicher Kämpfe einlassen. Als es jedoch immer mehr Tote gibt und er seinen schwersten Kampf noch vor sich hat, richtet Lord ein unsägliches Blutbad an und enthüllt ein Geheimnis, welches die gesamt Geschäftsidee bedroht. In weiteren Hauptrollen: Daniel Dae Kim (TV-Serie „Lost”) und Nina Dobrev (TV-Serie „Vampire Diaries”) Fotos: Sony Pictures

46

VO: 12. Januar 2012


Bucky Larson: Born to be a Star Bucky (Nick Swardson) arbeitet in einem kleinstädtischen Supermarkt als Einpacker und treibt ziellos durchs Leben, bis er eines Tages erfährt, dass seine konservativen Eltern einst Pornostars waren! Fest überzeugt, seine Berufung gefunden zu haben, zieht Bucky mit Sack und Pack nach Los

ab

16

Angeles, um in die Fußstapfen seiner Eltern zu treten. In weiteren Hauptrollen: Christina Ricci, Don Johnson und Stephen Dorff. Fotos: Sony Pictures

VO: 26. Januar 2012

Bereavement

ab

18

BEREAVEMENT stellt die Vorgeschichte der von Mena geplanten „Malevolance“-Trilogie dar und liefert in düsteren Bildern erschreckende Einblicke in die Geschichte eines Serienmörders, die Horrorfans garantiert auf der Couch gefangen halten werden! Fotos: Universal

VO: 20. Januar 2012 47


FUN SHOPPING DINGE DIE KEINER BRAUCHT

..aber jeder will!

1. Puchi Puchi

Zerdrückt ihr auch immer so gerne die Noppenfolien? Ja?! Dann ist dieser Schlüsselanhänger genau das Richtige für euch! Mit Puchi Puchi bekommt ihr eine elektrische Noppenfolie, welche ihr immer wieder zerdrücken könnt und ganz praktisch am Schlüsselbund tragen könnt.

1

2. Naughtibod

2

Das ultimative Highlight für den weiblichen iPod Besitzer. Lasst euch im Takt der Musik beglücken. Zumindest sollen genau das, diese Kopfhörer mit Vibrator für den iPod tun. Wers will und braucht..

4. AK-Patronen Eiswürfel

3

3. Schlagring-Tasse

Darf auf keiner Mafia-Versammlung fehlen: Die AK-Patronen im Longdrink. Mit dieser coolen Eisform macht ihr euch im eigenen Kühlfach die coolen Patronen aus Wasser. Mit Sicherheit ein Hingucker auf jeder Party!

Bist du ein harter Kerl? Hast auch deinen Schlagring beim Kaffee immer an den Griffeln? Nein, da legst du ihn weg? Dann brauchst du diese coole Tasse um deinen Respekt zu zollen!

48

4


5. Toiletten-Deckel-Aufkleber

Euer Pissbecken ist euch zu öde? Dann pimpt es doch mit diesem Spinnen Aufkleber etwas auf. Die Mädels werden zwar dann nicht mehr aufs Klo gehen wollen aber ihr habt dafür ein stylisches Becken in der Nasskammer hängen.

5

6. Kaugummi Magnete

Vergessliche Menschen haften zich Notizen an den Kühlschrank. Doch diese Magnete oder gar Klebestreifen schauen nicht recht schick aus. Abhilfe kommt jetzt in Form dieser „Kaugummi Magnete“. Pappt doch mal eine Notiz mit einem Kaugummi an den Kühler in der Küche. Die Leute werden bestimmt dumm schauen..

6

7. Flaschenverschluss

7

Die Flasche Wein ist nicht leer geworden? Den alten Korken wieder rein fummeln oder Oma‘s Flaschenverschluss verwenden? Nein, es geht viel cooler! Mit diesem Flaschenverschluss macht ihr das „Rohr“ dicht und es sieht gleichzeitig noch lustig aus.

8. Ninja-Stern Jackenhalter

Garderobe ist für Rentner und spießig? Dann versucht es mal mit diesen coolen Ninja Sternen, welche förmlich in die Wand geschmissen wurden. Allerdings passt halt nur eine Jacke oder Hoodie drauf. Trotzdem lässig..

8

49


Alles ausser Dezent..

FORD 2013 MUSTANG Dezente Zurückhaltung und ein ökologischer Spritsparer. Dies ist, was unser Ride of the month wohl in keinem Fall ist. Denn Ford lässt auch in diesem Jahr den Mustand weiter leben. So bringt der 5.8L V8 Motor im 2013 Modell satte 650PS auf die Achse. Wer es lieber dezent möchte und nicht soviel Leistung benötigt, der kann sich ja den kleinen Ti-VCT V6 mit nur 305 PS holen. Damit man auch richtig sitzt, gibt es in den neuen Modellen auch neue Sportsitze von Recaro. Die Informationen kommen alle auf 4,2 Zoll LCD Display und der Sound hämmert aus dem neuen New Shaker™ Pro Audio System. Aber ganz ehrlich: Der Mustang selbst macht ja eigentlich bereits den besten Sound. Da kann man getrost die HiFi Anlage aus lassen. Damit man einen guten Ausblick hat, gibt es das Glas Dach aus Sicherheitsglas. Zwar stehen noch keine genauen Preise fest, Ford wird sich sein bestes Pferd aber wohl ein paar Scheine kosten lassen. Aber Frühjahr 2012 sollen die ersten Modelle vorhanden sein. Text: Timothy Morrell Fotos: Ford Motor Company

50


Impressum Flavor Magazine Morrell Timothy / Streb Thorsten GbR Forchheimer Str. 15 91358 Kunreuth Germany

Authoren dieser Ausgabe Timothy Morrell, Ron-Lo, Dolla Skillz, The Clean-Up Crew, Tre-Unda

Fotos dieser Ausgabe Alle mit Namen gekennzeichneten Artikel spiegeln die Meinung des Autors und müssen nicht umbedingt die, des Herrausgebers sein. FLAVOR MAGAZINE übernimmt keine Haftung für ungefragt eingesendete Fotos, Texte und sonstiges Material.

Für Anfragen, Interviews, Reviews, Gewinnspiele oder Sonstiges, einfach eine E-Mail an info@flavormag.de senden, oder das Kontaktformular auf unserer Website nutzen. Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Themen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

MPire, Warner Music, Atlantic Records, DefJam, FenzFilmz, Nureign, Constantin Film, Universum Film, 20th Century Fox, Sony Pictures, Universal, Ford Motor Company und alle die wir vergessen haben! Alle Fotos, auch die ohne Nennung, sind und bleiben Copyright des jeweiligen Urhebers!

Satz & Layout Timothy Morrell

Webseite Timothy Morrell Danke an alle Mitwirkende!


FLAVOR MAGAZINE

URBAN MUSIC & LIFESTYLE MAGAZINE

www.flavormag.de | www.facebook.com/flavormagazine | www.twitter.com/flavormag


Flavor Magazine Januar 2012 - Ausgabe #22