Issuu on Google+

100%

FREE

GEMSTONES MARCUS BANKS DJ HOTSAUCE THIS is NOT IRAQ THIS IS CALLED CHI-RAQ

TOP

5

HIP HOP ALBUM WARS

WALE i s t d e r B e g ab t e


flavorMagazine authoren dieser ausgabe

Timothy Morrell, GiaGetsItAll, Neo Nosa & Ron-Lo. Alle Fotos, auch die ohne Nennung, sind und bleiben Copyright des jeweiligen Urhebers! Alle mit Namen gekennzeichneten Artikel spiegeln die Meinung des Autors und müssen nicht umbedingt die, des Herrausgebers sein. FLAVOR MAGAZINE übernimmt keine Haftung für ungefragt eingesendete Fotos, Texte und sonstiges Material. Für Anfragen, Interviews, Reviews, Gewinnspiele oder Sonstiges, einfach eine EMail an info@flavormag.de senden, oder das Kontaktformular auf unserer Website nutzen. Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Themen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Intro Hier bei Flavor sind wir im Hintergrund am arbeiten und alles ist gut. Neue Wege und Möglichkeiten, den Content zu verbreiten. Neue Kontakte, welche uns helfen euch auch den Content zu beschaffen und natürlich, das Cover. Es freut uns immer, wenn wir euch Content liefern können, von dem wir glauben, dass er es verdient hat und auch der Berichterstattung wert ist. Ist es bereits Sommer? Um es genau zu nehmen, laufen auch wir derzeit heiß mit Interviews, Musik, Internet Radio, Reviews, Events.. und auch schon bald unsere eigenen Flavor Events. So kann man dann auch die treuen Leser treffen und gemeinsam auf die Zukunft der Kultur eingehen. Wir hoffen ihr habt auch dieses Mal wieder Spaß an unserer neuen Ausgabe und freuen uns, euch unseren Cover Artist in diesem Monat präsentieren zu können: Wale von Maybach Music Group.

editor

Ron-Lo

impressum Flavor Magazine Forchheimer Str. 15 91358 Kunreuth Germany


18

Music & More 04 06 07 07 08 09 16

Urban Shorty’s Spaceboyz U-God

10 30 36

Jay Sean Tinie Tempah Goodie Mob Nas

Interviews 10

Wale

18

Gemstones

Wale ist mit seinem neuen Album “The Gifted” zurück. “This not Iraq this is called CHI-RAQ

26

DJ Hotsauce

30

Comedy muss auch sein!

Seine Zeit in den USA, der Unterschied und seine Produktionen

Marcus Banks

Entertainment & Lifestyle

22 25 33 34 36 38

Hip Hop Album Wars Spotlight: J. Wonder If I Could Be Kino Cop That Events


URBAN SHORTY’S Auch in der letzten Zeit ist wieder einiges in der Welt der urbanen Music passiert. Wir helfen euch auf die Sprünge und fassen das wichtigste noch einmal zusammen.

Justin Timberlake: Unglücklicher SongTitel Da hatte Sänger Justin Timberlake Russell Simmons & Steve Rifkind gründen neues Label

Yelawolf & DJ Paul: Gemeinsames Heavy Metal Album

Russell Simmonds (Mitgründer von Def Jam Records), Steve Rifkind (Gründer von Loud Records) und der Film und TV Produzent Brian Robbins haben sich mit der Universal Music Group zusammen getan um das neue Label All Def Music zu gründen.

Die beiden Künstler Yelawolf und DJ Paul (Three 6 Mafia) haben bekannt gegeben, dass sie ein gemeinsames Heavy Metal Album veröffentlichen wollen.. Wir sind ja mal gespannt.. Einen Termin gibt es aber noch nicht.

Das Besondere an dem Label ist, dass sich das Meiste auf YouTube abspielen soll. Dort wollen sie neue Talente entdecken, unter Vertrag nehmen und auch dann promoten. “Wie Russell Def Jam und ich Loud aufgebaut haben, war mit Hilfe der Streets und einfachem Marketing,” so Riffkind zu LATimes. “20 Jahre später machen wir es genau so. Nur das diesmal YouTube unser Street-Team und unser A&R ist. YouTube wird diesmal unser Marketing sein.”

04 // FLAVOR MAGAZINE

TIMBALAND: Aaliyah Tracks mit Drake & Chris Brown “Funktionieren” nicht

wohl etwas Pech bei der Wahl seines Song-Titels “Take Back The Night”. Denn genau unter diesem Namen gibt es auch eine Organisation, welche sich um Missbrauchs-Opfer kümmert. Wie Justin Timberlake jetzt in einer Stellungsnahme sagte, war er sich dies nicht bewusst. “Ich möchte all meine Fans wissen lassen, dass weder der Titel des Songs, noch die Lyrics in Verbindung mit der Organisation steht,” so Justin. “Take Back The Night” ist die neue Single aus seinem im September kommenden Album “THE 20/20 EXPERIENCE (Part 2)”. For more info visit: www.justintimberlake.com

Top-Produzent Timbaland hat kürzlich seine Meinung zu den neuen Aaliyah Tracks bekannt gegeben. So meinte er, dass die Songs, welche ungehörte Aufnahmen von ihr in Verbindung mit Chris Brown oder auch Drake einfach nicht funktionieren. Dabei hat es eigentlich nichts damit zu tun, dass er die beiden Künstler nicht mag. Es passt einfach nicht zusammen, so Timbaland. Er selbst hat sowohl für Drake, als auch für Chris Brown produziert. Aber auch damals für Aaliyah selbst.


Lil Kim lädt UK Fans Gangster Rap Label zu ihr ins Hotel ein Priority Records Eigentlich hätte Rapperin Lil Kim bei kommt zurück einem Festival in England auftreten sollen. Allerdings wurde ihr Auftritt abgesagt, nachdem sie es nicht schaffte. Um es aber wieder gut zu machen, lud sie dann via Twitter ihre Fans zu einem Meet & Great in ihr Hotel ein. “London. Meet and Greet Heute um 15 Uhr. Andaz Hotel!” so Lil Kim via ihrer Twitter Seite. Und dem Aufruf folgten auch zahlreiche Fans. Dort stand sie für ein paar FanFotos und kurze Worte ihren Fans zur Verfügung. For more info visit: www.lilkimfanclub.com

Einst war das Gangster Rap Label Priority Records das Zuhause von Größen wie N.W.A, Dr. Dre, Ice Cube, Master P und Eazy-E. Jetzt soll das Label wieder auferstehen. Capitol Music Group und Insurgency Music haben einen Deal abgeschlossen, um das Label wieder zu starten. Allerdings wird es wohl nicht mehr wie früher sein. Das neue Priority Records soll ein Produzenten Geführtes Label sein, welches sich auf electronic and progressive urban music konzentriert. For more info visit: www.priorityrecords.com

Klage gegen Drake & Chris Brown fallen gelassen Drake und Chris Brown haben beide eine Sorge weniger. Denn ein New Yorker Gericht hat jetzt entschieden, dass sie keinen Cent der 16 Millionen Dollar Klage von Entertainment Enterprises zahlen müssen.

Jermaine Dupri hat seinen Lamborghini nicht bezahlt

Auslöser war eine Schlägerei der beiden in einem New Yorker Club vor knapp einem Jahr.

Kelly Rowland in Seenot Sängerin Kelly Rowland war mit auf einem Privat-Boot, welches für 12 Stunden auf See verloren war. Eigentlich wollten die Passagiere des Bootes einen Tag auf See verbringen um Wale zu beobachten. Allerdings geriet das Boot in Not als Meter hohe Wellen und Nebel aufkamen. Das Boot konnte nach rund 12 Stunden von der Küstenwache gefunden und sicher zurück ans Land eskottiert werden. For more info visit: www.kellyrowland.com

1999 rappte Jermaine Dupri noch “Money ain’t a thang..” doch Heute sieht es so aus, als ob er doch immer mehr finanzielle Probleme hat. Zur Liste seiner Schuldner ist jetzt auch noch ein Autohändler hinzugekommen. Beichten zufolge, soll Dupri insgesamt 79.000 Dollar seines 330.000 Dollar teuren Lamborghini noch nicht beglichen haben. Er habe einfach die Zahlung der Raten eingestellt, wofür er sich jetzt wohl behaupten muss. For more info visit: www.twitter.com/Mr_Dupri

FLAVOR MAGAZINE // 05


SPACEBOYZ

Here we come

Jung, fresh und talentiert landeten die Spaceboyz auf unserem Planeten um diesen etwas aufzumischen. Normen? Was ist das? Die Spaceboyz halten sich nicht wirklich an irgendwelche Normen oder Vorgaben sondern machen einfach ihr eigenes Ding und bringen uns damit zugleich einen neuen, freshen Sound. Hip Hop, R&B, Soul, Electro.. in eine Schublade lassen Sie sich dabei nicht wirklich pressen und somit können wir ihren Sound vielleicht einfach als Electro Pop bezeichnen. Als Voract vieler bekannter US-Acts wie etwa Wiz Khalifa, Big Sean und Kid Ink konnten sie schon einiges an Bühnenerfahrung sammeln und eine eigene Fanbase aufbauen. Zusammen mit dem deutschen ProduzentenTeam Vibekinz haben Jokah & Miles im Hintergrund an ihrem Album “Here We Come” gearbeitet, welches sie im August auf die Erdlinge los lassen wollen. Dabei erwarten uns 12 Tracks der Zwei mit Features von unter anderem Maliq und Mos & Static. Genauer Termin für “Here We Come” ist der 9. August. Wir sind auf jeden Fall schon einmal gespannt auf ihr Album!

Text: Timothy Morrell Foto: Membran Entertainment Group

06 // FLAVOR MAGAZINE


the keynote speaker u-god In den Staaten ist es bereits da. Bei uns erscheint es im August. Die Rede ist von U-Gods viertem Studio-Album “The Keynote Speaker”. Während die Fans in den Staaten bereits in den Genuss gekommen sind, erscheint U-Gods viertes Studio-Album bei uns am 9. August. Dabei hat der Wu-Tang Clan Rapper Features von unter anderem GZA, Method Man, Styles P, Inspectah Deck, Elzhi und Kool Keith im Gepäck. “The Keynote Speaker” ist dabei 19 Tracks stark und bringt Produktionen von RZA (exec.), Leaf Dog, Blastah Beatz, Teddy Powell, DJ Homocide, Steve Reaves, J Reynoso Jr. und J. Serbe. U-God selbst ist natürlich von seinem neuen Werk überzeugt. Bereits im Vorfeld äußerte er sich zu dem Album. “Oh, es ist heiß! Ich versuche mich mit jedem neuen Album zu verbessern und einen Schritt nach Vorne zu gehen und dieses Album ist wie ein neues Baby.” Text: Timothy Morrell

NEON

JAY SEAN

Am 30. Juli erscheint das neue und vierte Studio-Album des britischen Sängers Jay Sean. Vertrieben wird “Neon” dabei via Cash Money Records / Republic Records. Insgesamt soll der neue Longplayer 15 Tracks beinhalten und Features von Rick Ross, Ace Hood und Busta Rhymes aufbringen. Produziert wurde “Neon” dabei von Orange Factory Music (OFM). Aus dem Album wurden bereits die beiden Singles “Where You Are” und “Mars” featuring Rick Ross veröffentlicht. Jay Seans letztes Album, “All Or Nothing”, schaffte es auf Platz 37 der Billboard 200 und Platz 11 der UK R&B Charts. Text: Timothy Morrell

FLAVOR MAGAZINE // 07


tinie tempah Schon bald wird er zurückkehren. Die Rede ist von Tinie Tempah. Dessen zweites Album, so viel können wir nun verraten, steht mittlerweile in den Startlöchern. Die erste Single dieser heiß erwarteten Platte heißt „Trampoline“ - eine Anspielung auf Tinie’s energiegeladene Liveshows – und ist von niemand geringerem als Diplo produziert. Wie zuvor bereits das Genre-definierende „Pass Out“, beinhaltet auch „Trampoline“ unterschiedlichste Elemente und Sounds und erinnert uns so an Tinie’s Willen immer wieder aufs Neue musikalische Risiken einzugehen. „Eigentlich wollte ich mir nicht zu viel Gedanken über meine erste Single machen, aber eines war mir klar: Der Song musste einen Übergang zwischen erstem und zweitem Album erkennbar machen. Ich glaube ich würde ihn mit einem Höhepunkt vergleichen,“ sagt er mit einem kecken Grinsen über den Bass-geladenen Track, der Elemente aus Calypso, Dance, Trap, Dancehall und Rap vereint. In den Lyrics spielt Tinie Tempah zunächst auf unter anderem Banksy, Claridges und Jordans an, bevor er die vielen Orte auf der Welt benennt, die er in den vergangenen Jahren bereist hat. Nachdem Diplo den Song zur Perfektion gefrickelt hatte, bat Tinie schließlich auch noch den US-Rapstar 2 Chainz darum, den Song mit einer Strophe zu veredeln. Der Reimakrobat aus dem G.O.O.D. MusicUmfeld verschwendete keine Zeit und sagte sofort ja. Tinie’s neues Album „Demonstration“ wird noch in diesem Jahr erscheinen.

08 // FLAVOR MAGAZINE


Goodie Mob Nach zahlreichen Verschiebungen und mindestens einen Titelwechsel, soll das neue Goodie Mob Album noch in diesem Sommer erscheinen. Genauer gesagt am 27. August. “Age Against The Machine” ist der Gruppe, bestehen aus Cee-Lo Green, Khujo, T-Mo und Big Gipp, ihr sechstes Studio-Album und das erste gemeinsame seit 2004. Nachdem Cee-Lo Green und Big Gipp die Gruppe verlassen hatten, veröffentlichten die beiden überbliebenen T-Mo und Khujo Goodie “Livin’ As Lumberjacks” im Jahr 2005. Seit 2009 ist die Gruppe wieder vollständig bei ihrem

Live-Auftritten.

Das neue Album “Age Against The Machine” soll mit 18 Tracks daher kommen und Features von Rapper T.I. und Janelle Monae beinhalten. Viel mehr Informationen sind zu dem Album bislang leider noch nicht bekannt. Wir freuen uns auf jeden Fall schon einmal auf ein neues, gemeinsames Album und sind gespannt, ob die Jungs an ihren Sound der alten Tage ran kommne.

FLAVOR MAGAZINE // 09


WALE ist der Begabte Rapper Wale ist mit seinem bereits dritten Solo-Album “The Giftet” zurück und konnte nicht nur uns mit seinem neuen Werk überzeugen. Klar also, dass wir kurz mit ihm über sein neues Werk sprechen mussten.

U

nser Cover-Künstler in diesem Monat hat den beschwehrlichen Aufstieg, bis zu seinem großen Moment, hinter sich gelegt. Es scheint so, als ob Wale fest an seiner Formel des Erfolgs festgehalten hat und es, im Vergleich zu manch anderem Künstler, bis Heute geschafft hat. Wale gehört Heute selbstverständlich zu den Künstlern, welche sich ihren Ruhm durch harte Arbeit verdient haben. Mit soliden Veröffentlichungen hat Wale immer wieder an seinem Sound und seiner Beschaffenheit gearbeitet. Immer sein volles Herzblut und Gefühl in die Musik gesteckt. Da er jetzt allerdings neben zahlreichen anderen Künstlern Teil von “MMG” ist, läuft er natürlich auch Gefahr den Sound zu verlieren, welcher ihn für so viele erst attraktiv gemacht hat. Aber wenn ihr genau hin hört, erkennt ihr vielleicht sogar, dass er derzeit noch mehr der Beschenkte ist, als er schon war..

10 // FLAVOR MAGAZINE


FLAVOR MAGAZINE // 11


“Es hat sich überhaupt nichts verändert. Weist du, die Leute werden immer das denken, was sie wollen. Zum Beispiel dass Rick Ross immer neben mir sitzt und mir sagt was ich zu tun habe. Aber ich mache mein Album selbst.” Album Nummer drei.. “Attention Defecit”, “Ambition” und jetzt “The Gifted”. Welchen Grund würdest du unseren Lesern nennen, damit sie sich umbedingt los machen und das Album besorgen sollen?

wegen den Lyrics, sondern auch wegen der Musik darauf!

Der Grund ist ganz einfach: Weil es einfach mein bestes Album ist. Nicht nur

Ich habe mich meistens In-House bedient. So habe ich etwa mit meinem

12 // FLAVOR MAGAZINE

Mit wem hast du auf diesem Album für die Produktionen zusammen gearbeitet?

Produzenten Tone P an diesem Album gearbeitet. Ich habe aber auch mit Just Blaze und einem Produzenten Namens LG zusammen gearbeitet. Im Großen und Ganzen habe ich für dieses Album aber nicht so nach den ganzgroßen Produzenten gegriffen. Was hat dich dazu inspierert dein neues Album “The Gifted” zu benennen. Was steckt dahinter? Ich bin Heute einfach gebildeter und habe viel dazu gelernt. Meine Vision ist, im Vergleich zu den letzten beiden Alben, weiter entwickelter. Denkst du, dass dieses Album so solide ist, dass du auch deine langjährigen Fans befriedigen kannst? Gerade diese, welche Angst vor die bei MMG hatten? Es hat sich überhaupt nichts verändert. Weist du, die Leute werden immer das


denken, was sie wollen. Zum Beispiel dass Rick Ross immer neben mir sitzt und mir sagt was ich zu tun habe. Aber ich mache mein Album selbst. Hier dreht sich alles nur um mich und nicht um irgend jemand anderes bei MMG. Manche Leute sind einfach ignorant, sehen im Fernsehen dass ich jetzt bei MMG bin und behaupten dann, dass ich nur nach der Kohle aus bin und mich für diese verkaufe. Aber du musst dir meine Lyrics anhören. Höre was ich zu sagen habe.. Was ist denn eigentlich dein Lieblings Cut von diesem Album und wieso dieser? Die Frage kann ich so leider nicht so einfach beantworten. Ich arbeite etwas anders. Wenn ich einen Song habe, welchen ich gut finde, dann muss ich den nächsten noch besser machen oder zumindest genau so gut. Das nicht so gute Zeugs fliegt dann runter

und ich mache wieder etwas besseres oder mindestens genau so gutes. Das ist auch der Grund, weshalb es so lange gedauert hat, bis ich das Album fertig hatte. Polititsch kann es ja viele Gründe geben, welcher Song es auf das Album schafft oder weshalb einer runter fliegt. Dann kommt noch das Label und die Tracklist sieht wieder anders aus. Wie hälst du das Ganze auf einem Minumum, um es nicht all zu kompliziert zu machen? Ugh.. Ich höre einfach auf mein Herz.. Ich nehme einfach die Songs auf, welche mir gefallen und wenn mir das Ergebnis dann zusagt, dann landet es auch auf dem Album. Ich erzähle immer eine Geschichte. So auch auf diesem Album. Allerdings will ich hier jetzt nicht verraten, worum es sich diesmal dreht. Ich möchte das die Leute sich das Album anhören und es

selbst heraus finden. Ich glaube, dass ist wie Hip Hop ist.. Du gibst einen Titel und es steckt immer eine Geschichte dahinter. Dann muss der Hörer diese für sich selbst entdecken. Verstehst was ich meine? Wenn man Berichten glauben darf, dann arbeitest du derzeit bereits an noch einem Album mit dem Comidean Jerry Seinfeld.. ist das korrekt? Das Projekt ist dann für meine richtigen hardcore Fans.. Es ist der dritte Teil einer Triologie, an welcher ich gearbeitet habe. Das ist für die richtigen Fans und die wissen genau, um was es sich dabei handelt (lacht). Es ist der dritte Teil einer Mixtape-Serie, wovon zwei bereits veröffentlicht sind. Um diesen also zu verstehen, musst du vorher die beiden anderen hören.. Hast du eigentlich irgendwelche Tour-Dates für Deutschland? FLAVOR MAGAZINE // 13


“Ich bin Hip Hop und komme von unten also plane ich immer meinen Sound zu verändern. Ich will mich ja schließlich weiter entwickeln und nicht stehen bleiben.” Ja, ich werde jetzt unterwegs sein und ein paar Shows spielen. Die genauen Termine dazu werde ich auch in Kürze bekannt geben. Wir sind nur noch am schauen welche Städte. Es wird aber auf jeden Fall international. Bringst du dann auch jemand aus dem MMG Camp mit auf Tour? Naja, im Moment sind wir noch am schauen wie wir was wann machen werden. Aber ich habe da natürlich auch schon ein paar Leute im Kopf.. Wenn dann deine Tour und vorallem die ganze Promo vorbei ist, wo machst du dann am liebsten Urlaub um etwas auszuspannen und zu erholen? Hmm, ich stehe total auf Inseln. Wenn ich nicht so weit gehe, dann am liebsten Seatle und Mexico. Wenn Insel, dann am liebsten in die Karibik. Nachdem ja auch Sommer ist und die Leute hier auch langsam ihren Urlaub antreten, was würdest du ihnen empfehlen? Wenn du Party machen möchtest, dann definitv Miami und wenn du mir “Hallo” sagen möchtest, dann DC. Wenn es dir mal wie Giligan ergehen sollte und du auf einer einsamen Insel gestrandet bist, welche zwei Alben hättest du dann dabei?

14 // FLAVOR MAGAZINE

Das wären wohl, neben “The Gifted”, “Reasonable Doubt” und “The Carter”. Bist du eigentlich noch in der DJ PJ Gegend..? Bin noch immer hier.. Ich bin noch immer hier! Was würdest du eigentlich sagen, hat deinen musikalischen Stil und deinen Sound beeinflusst? Auf jeden Fall der Gogo Sound und die Kultur darum. Ich bin noch immer sehr gut darüber informiert und arbeite auch noch immer mit den Bands und Gogos.. Was ist denn der größte Irrglaube über dich, welchen du gerne einmal klar stellen möchtest?

Das sich mein Sound verändert. Ich bin Hip Hop und komme von unten also plane ich immer meinen Sound zu verändern. Ich will mich ja schließlich weiter entwickeln und nicht stehen bleiben. Ich gehe aber immer sicher, dass es auch ein Teil von Hip Hop ist. Alles klar. Hast du noch irgendwelche Shout-Outs? Na klar. Auf jeden Fall einen ganz großen Shout an jeden drüben in Deutschland. Ich hoffe, dass ich schon sehr bald zu euch rüber komme und wir dann richtig fett Party machen können. Und bis dahin, vergesst nicht euch mein neues Album zu besorgen. Es ist auf jeden Fall ein wichtiger Moment für Hip Hop in diesem Sommer. Ich wäre euch natürlich sehr dankbar dafür. Interview: Ron-Lo


NAS: Essential

Mit zehn Solo-Alben gehört Rapper Nas zum Hip Hop wohl wie der Superbowl zum Football. Jetzt kommt das Best-Of Album Essential.

S

eit seinem Debüt-Album “Illmatic” im April 1994 gehört er einfach zum Hip Hop. Die Rede ist natürlich von Rapper Nas, welcher bereits zehn, mehr als erfolgreiche Alben, auf seiner Liste hat. Dazu kommen dann noch drei Kollabo-Alben hinzu. Oder wer hat The Firm schon vergessen? Zumindest den etwas Älteren müsste es noch etwas sagen. Dabei hat auch bei Nasir bin Olu Dara Jones, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, alles mit einem musikalischen Vater begonnen. Dieser war seiner Zeit nämlich Jazz und Blues Musiker.

16 // FLAVOR MAGAZINE

Als sie dann nach Queensbridge zogen spielte Nas Nachbar, Willy “Ill Will” Graham, ihm immer Hip Hop Platten vor und ab da nahm dann alles seinen Lauf. Nach der Scheidung seiner Eltern im Jahre ‘85 ging er vorzeitig von der Highschool. 1994 veröffentlichte der talentierte Rapper dann sein Debüt-Album “Illmatic”, welches vom Source Magazine mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde. Aus dem Album stammen zahlreiche Singles wie etwa “The World Is Yours”, “It Ain’t Hard to Tell” und “One Love”.

Ab da fing der Siegeszug des Rappers an. Es folgten Alben wie “I Am...”, “Stillmatic”, “God’s Son” und “Street’s Disciple”. Am 20. August erscheinen jetzt ein paar seiner größten Hits als Kollektion auf der neuen Doppel-CD “Essential”. Insgesamt erwarten uns darauf 30 Songs des Rappers. Darunter Hits wie “Street Dreams”, “Nas Is Like”, “One Mic”, “Oochie Wally”, “Hate Me Now”, “Thief’s Theme”, “World Is Yours” und “Made You Look”.

Artikel: Timothy Morrell


GEMSTONES THIS IS NOT

IRAQ THIS IS CALLED CHI-RAQ Interview: Ron-Lo

Rapper Gemstones, ehemals von Lupe Fiascos 1st & 15th Label, setzt sich mit uns hin und spricht über die sinnlose Gewalt in den Straßen von Chicago, weshalb er Rap verlassen hat um seine Seele zu retten und wie jetzt mit seinem neuen Projekt zurück ist. Seine Message ist dabei so hell, dass es von vielen bereits als Gospel angesehen wird. Er macht uns aber klar, dass man seine Musik nicht in eine einzelne Schubelade packen kann. 18 // FLAVOR MAGAZINE


oder sonst was. So wie ich das sehe, ist es einfach eine schlechte Sache, welche sich hier abspielt. Ich verliere so viele Freunde. Es ist einfach Wahnsin, wieviele es bereits sind. Ja, die Gründe können vielseitig sein. So auch etwa das schwarze Gold. Aber wieso gerade in Chicago? Schau, das was passiert hat nichts mit Nachbeteiligung zu tun.. es ist auch kein rasistisches Motiv dahinter. Überlege mal: Alleine am 4th of July Wochende wurde 47 Personen erschossen und wo in Amerika passiert dies? Chicago.. Also entsteht diese Gewalt dann eher durch Drogen und Gangs? So könnte man es zumindest dann verstehen.. Die befinden sich wohl im Krieg um Straßenkreuzungen. Nicht mal das.. Das war back in the day als die Straßen noch ihr eigenes Gesetz hatten. Jetzt sind sie gesetzlos. Die Straßen Ecke war ein Old School Ding. Ich wünschte es wäre der Grund.. Jetzt ist es eine Art zu leben. Die Jugend glaubt, dass dies hier nicht Chicago ist, sondern Chiraq. Sie glauben wirklich an ihren eigenen Hype.. Es ist sinnlos. Sie sind keine Scharfschützen oder sonst was.. Diese Kids schießen einfach aus Spaß. Das ist eine gefährliche Einstellung.. Punkt! Es ist kriminalität.. Diese Typen klopfen an die Tür um zu schauen ob jemand Zuhause ist und wenn nicht, dann Heimkay.. okay.. ich bin dran? Invasion. Irgend etwas ist hier wirklich Zieht eure kugelsichere Westen an, ansonsten wer- schief gelaufen. det ihr vielleicht erschosEcht verrückt.. (schüttelt den Kopf) sen. Es ist echt verrückt

O

hier draußen.

Es sind die Kids, welche in der heutigen Zeit leben.. Die haben das Gefühl, mit dem Internet, Facebook und Instagram Wow, also ist Nachts dann wohl bewegt sich das Leben so schnell. “Ich nichts mehr mit Basketball spielen habe keine Zeit für Schule, ich brauche (lacht)? Chicago hat ja bereits länger das Geld jetzt” ist die Einstellung also Probleme mit seiner Mordrate, oder? ist die Straße die Lösung. Man hat das Ist es die Armut, die schlechte Ausbil- Gefühl, die Kids haben in ihrem Herdung oder was ist genau die Ursache? zen keine Liebe für nichts. Sogar Liebe braucht sein Zeit und kommt nicht von Nein, ich weis nicht. Keine Ahnung ob es Heute auf Morgen also haben sie hierfür einfach schon zu normal geworden ist auch keine Zeit. Somit ist die Gewalt

förmlich vorprogramiert. Alles muss schnell sein.. schnelle Autos, schnelles Geld und Fast Food. Sie sind ungeduldig und können mit langsam nichts anfangen. Auch die älteren G’s haben keinen Respekt für die Lebensart der Jüngeren und schaut somit auf sie herab, anstatt sie zu lehren. Also ist es quasi Jung gegen Alt. Wir haben eine Trennung zwischen den Generationen an Leuten. Willkommen in der Southside von Chicago. Aber ich denke, dass ist ein weiteres Interview und hoffe für dich, dass es sich wieder bessert. Ich befürchte allerdings, dass es schlimmer wird, bevor es sich wieder zum Guten wendet. Musikalisch kann ich verstehen, dass du für eine Zeit gegangen und jetzt zurück bist.. Du hast dich musikalisch ja auch dem Gospel gewidmet. Würdest du sagen, dass “Elephant in the Room” ein Gospel Teil war? Nein, nicht wirklich.. Es war nur ein Vibe und kam von Herzen. Ich habe den Leuten in der Kirch auch schon gesagt, dass Gemstone kein Gospel Künstler ist. Was auch immer du gehört hast, es war kein Gospel. Ich bezeichne meine neue Musik auch nicht als Gospel. Ich will einfach nicht in eine Schublade gesteckt werden. Vielleicht wache ich an einem Montag auf und habe Lust einen Country Song aufzunehmen.. Das ist Musik und meine Kunst. Ich mache einfach Musik und zum Teil kannst du auch erfahren was in Chicago passiert. Hast du bereits ein neues Projekt bereit..? Aktuell arbeite ich an einem neuen Album mit dem Titel “The Blind Elephant”.. Ich hatte das Gefühl, nach dem Elefant im Zimmer wurde ich zum blinden Elefanten.. Ich bin noch immer so groß aber jetzt lebe ich mit dem Glauben.. “The Blind Elephant”. Du bist aktuell nicht mehr auf Lupe Fiascos 1st & 15th Label, richtig? Nein, nicht mehr.. ich bin ein freier Mann. Ich repräsentiere jetzt Gemstones. Ich bin jetzt Indie und mache einfach mein Ding, bis meine Zeit vorbei ist. FLAVOR MAGAZINE // 19


Irgendjemand Besonderes auf “The Blind Elephant”, den du erwähnen möchtest? Nicht wirklich.. Wir spielen das NamensSpiel nachdem das Album erschienen ist.. (lacht) Du bist ja jetzt auch schon eine ganze Weile dabei. Dann bist du gegangen und wieder gekommen.. Du warst der “Elephant in the Room” und jetzt der “Blind Elephant”. ..du warst auf Tracks mit Jay-Z. Lupe’s erstes und zweites Album.. “Dumb it down” war die zweite Single, richtig? Ganz genau.. Hat Kanye auch schon für dich produziert? Kanye und ich saßen für Stunden im Zimmer und haben uns unterhalten. Er ist ja ein naher Supporter von Lupes

20 // FLAVOR MAGAZINE

Movement und dem 1st & 15th Label.. Wir haben sogar zusammen in der Crib auf 73rd and Paxton gechillt, bevor diese hoch ging.. Kanye würde dann sogar einen anderen Produzenten batlen und schauen wer den besseren Song aus einem Sample kreieren kann.. Aber nein, ich habe nie einen Song von ihm veröffentlicht. Was würdest du sagen, war bislang die beste Lektion, welche du aus deinen Erfahrungen mitnimmst? Gehe nie, mit dem was du bist, einen Kompromis ein.. Verkaufe nie deine Seele. Es ist es nicht wert.. niemals. Sei dem, wer du bist, treu. Ich werde dir nochwas sagen.. Die Industrie ist nicht das, was sie zu sein glaubte. Als ich dort war, kam ich mir einfach belogen vor. Der ganze Glanz und Schein war nicht wahr. Nicht so wie man es sich als Fan vorstellt. Ich habe mich leer gefühlt.. Ich habe zwei Jahre lang die Welt mit Lupe

bereist.. habe für Jay-Z und Beyoncé performt.. Snoop im Publikum und alles.. Es ist schwer zu glauben aber nach all dem habe ich mich noch immer leer gefühlt. Aus diesem Grund habe ich ja nach dem wahren Sin gesucht und das Game für mein Wohlbefinden verlassen.. Okay.. Und was sind deine Pläne für den Sommer? Naja, ich konzentriere mich auf mein neues Projekt.. Ich bete weiter und werde die Welt weiter bereisen um all meine Fans zu besuchen und mit ihnen zu connecten. Cool cool.. Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast. Wir können uns ja nochmal unterhalten, nachdem du dein Album veröffentlicht hast. Auf jeden Fall, geht klar. Danke für das Interview. Peace.


June/July

Hip Hop Album Wars

Dies sind die fünf Alben, welche veröffentlicht wurden und wirklich beachtet werden sollten.

1

Watching the Movies with The SOund Off Mac Miller

2

Born Sinner J.Cole

3

4

The Gifted Wale

5

22 // FLAVOR MAGAZINE

Yeezus Kanye West

Magna Carta, Holy Grail Jay-Z


Die zweite Hälfte des Juni, bis rein in die erste Woche des Juli 2013, war ein recht guter Monat für Hip Hop Musik. Aber wenn man mal vom ganzen Hype um die Veröffentlichung weg geht, was bedeutet es wirklich für den Hip Hop, den einzelnen Künstler und die Musik im Allgemeinen. Was hatte die Beachtung wirklich verdient? Das sind die fünf Alben, welche veröffentlicht wurden und wirklich Beachtung finden sollten. Hier die Fakten dazu:

Künstler Alter: 21 years old Album Titel: “Watching Movies with the Sound Off” Release: 18. Juni 2013 First Week Sales: 101,795 in den USA Billboard Debut: Platz 3

Mac Miller

J.Cole

Kanye West

Wale

Jay-Z

Mac Miller findet unsere Beachtung und wird aus ein paar Gründen mit in diese Konversation mit aufgenommen.. Gleich zu Beginn, er ist der Jüngste in dieser Runde und stellt sich gegen ein paar “New Legends” und zertifizierte Hall of Famers. Als Zweites, er ist auf einem Independent Label und zu guter Letzt, der Typ hat einfach ein echt klasse und solides Album veröffentlicht. Das Album setzt sich aus einer guten Balance von gelungen Songs und tollen Features zusammen, welche aus allen Bereichen kommen. So auch aus seiner Generation von Hip Hop Freunden wie Earl Sweatshirt und T.D.E.s Ab-Soul und Schoolboy Q.

es And Duplexes” springen zu lassen, KLASSE ALBUM!

Künstler Alter: 36 years old Album Titel: “Yeezus” Release Date: 18. Juni2013 First Week Sales: 327,000 in the U.S Billboard Debut: Platz 1

Dann hast du einen Track wie “Red Dot Music”, auf welchem er den “Albanian Butcher Action Bronson verpflichtet ein paar ausschlaggebende Bars zu droppen. Und noch beeindruckender ist, dass er auch den Battle Rap King pin Loaded Lux in einem genialem Zug auf das Album bekommen hat, wobei Loaded Lux gut auf Mac Miller, wie bei einem Freestyle Battle, los geht. Genial. Und als ob das Alles noch nicht genug wäre, rekrutiert Mac Miller einen der exklusivsten Rapper, Jay Electronica, um diesen auf “Suplexes Inside Of Complex-

Künstler Alter: 28 years old Album Titel: “The Gifted” Release Date: 25. Juni 2013 First Week Sales: 158,000 in the U.S Billboard Debut: Platz 1

Künstler Alter: 28 years old Album Titel: “Born Sinner” Release Date: 18. Juni 2013 First Week Sales: 297,000 in the U.S Billboard Debut: Platz 2

Künstler Alter: 43 years old Album Title: “Magna Carta, Holy Grail” Release Date: 25. Juni 2013 First Week Sales: 527,000 in the U.S Billboard Debut: Platz 1

West erwarten sollten. Ich würde annehmen, dass Kanye aktuell das Gefühl hat, dass er an dem Punkt ist, an J.Cole und sein “Born Sinner”, noch eine welchem er etwas experimentieren und starke Arbeit. Es gibt für mich eigentlich wachsen muss.. einfach seine Musik als keinen Grund das Album zu analysiekomplettes weiter entwickeln. Es geht ren, da es für sich selbst spricht und die darum, was einige als die Kunst der guten Verkaufszahlen Woche für Woche Arbeit bezeichnen, zu kreieren. Arbeit, sind Beweis genug. Bei den vielen guten welche Heute vielleicht noch nicht Songs neben “Power Trip” mit Miguel, komplett verstanden oder akzeptiert sind wohl auf jeden Fall “Land Of Snakes” wird, in der Zukunft aber vielleicht wie und “Forbidden Fruit” featuring Kendrick die Kunst von Van Gogh angesehen Lamar meine Favoriten. wird. Ich würde es vielleicht sogar als die Zukunfts-Musik bezeichnen, welche die Der erste Meilenstein dieses historischLeute in 20 bis 30 Jahren vielleicht als en Monats war die Tatsache, dass J.Cole Genre XYZ bezeichnen. Und wenn ich seinen Veröffentlichungs-Termin vermir das Album anhöre, dann bekomme schoben hat um Kopf an Kopf mit Kanye ich Visionen eines Underground Dance Wests “Yeezus” zu gehen. Ein gewagter Clubs in einer futuristischen Art Matrix. Zug des jüngeren und weniger bejubelten Superstars aber auch einer, der Überflüssig zu sagen, dass Kanye seine das Internet mächtig zum Diskutieren eigene Marke ist. Unabhängig vom brachte. Industry Cats ebenso wie Fans. eigentlichen Inhalt war es klar, dass er in Alle fragten sich, ob der jüngere Cole der ersten Woche mehr CDs verkaufen gegen den Mega Star Kanye ankommen wird als J.Cole. Ist es besser? Ich persönkönnte. lich tendiere mehr zu “Born Sinner” aber Fakt ist, dass Kanye besser verkauft Und dies bringt uns auch gleich zu hat. Aber es muss aber auch erwähnt Kanyes Album “Yeezus”. Gleich zu werden, dass in den ersten vier Wochen, Beginn, es ist kein schlechtes Album. in welchen beide Alben veröffentlicht Nur nicht das typische Rap Album.. wurden, J.Coles “Born Sinner” zurück Aber es ist eben das, was wir von Mr. kam und Kanyes “Yeezus” übertrumpft FLAVOR MAGAZINE // 23


hat. Dies brachte ihm auch den ersten Platz der Billboards in seiner dritten Woche. Dies bringt uns auch zum ersten Platz für seine zweite Woche. Die Rede ist von Wales “The Gifted”, welches gleich auf die Pole einstieg. Für mich persönlich ist es auch das Album, welches mich in dieser Sammlung am meisten anspricht. Wale bringt eine menge Energie, welche mich zum Teil an seinen weiter entwickelten und perfektionierten Sound vor der Maybach Music Ära erinnert. Wir alle wissen, wie gut die erste Single “Bad” ist. Sowohl der Tiara Thomas, als auch der Rihanna Remix. Aber alles von “LoveHate Thing” zu “Sunshine” zu “Tired Of Dreaming” featuring Ne-Yo und Rick Ross hat einen tollen Vibe und erinnert zum Teil an den Besten Soul und Hip Hop der 90er, auf eine Art und Weise noch immer relevant in 2013.

in der Billboard Geschichte haben Rap Alben, neben dem ersten Platz, auch die Plätze Zwei und Drei in den Billboard 200 Charts belegt. Und das für drei Wochen in Folge. Noch etwas, das man im Kopf haben sollte, ist dass Jay-Z noch vor seiner Veröffentlichung gewonnen hat. Ein wichtiger Grund hierfür ist, dass es seinem Business Alter Ego, seinem bürgerlichem Namen Sean Carter, gefällt. Alle Drei Künstler, Kanye, Wale und J.Cole sind irgendwo unter dem Jay-Z Regenschirm. Rocnation gewinnt und Rocnation ist Jay-Z.

ouKnowIGotIt” und bin der Meinung, dass die Besten Tracks unter den ersten fünf Songs zu finden sind. “Holy Grail” featuring Justin Timberlake ist ein toller, soul-voller Song, welcher das Album eröffnet und einen hoffen lässt, dass noch mehr kommt. “Picasso Baby” ist Jay-Z pur und erinnernd an Jay-Zs Arbeit mit Just Blaze auf den Klassikern “The Dynasty”, “The Blueprint” oder auch “The Blueprint 2”, stellen wir fest dass dieser von Timbaland produziert wurde.

Die anderen zwei, erwähnenswerten Songs sind wohl der Rick Ross Track und Und Jay-Z maschiert zum Beat seiner zu guter Letzt “Oceans” featuring Frank eigenen Trommel. Wenn sich dieser Ocean. Alles in allem ist es ein recht soldann dazu entscheidet ein neues Album ides Album mit genug Schmuckstücken zu veröffentlichen, braucht er lediglich darauf. einen Monat Promo und schreibt etwas die Regeln um. Wir könnten ja tiefer Ich hatte ja bereits vorhin erwähnt, dass in den Deal eingehen, in welchem er im Allgemeinen Jay-Z der Gewinner ist. noch vor seiner Veröffentlichung eine Aber um ehrlich zu sein, gewinnt hier eiMillionen Kopien an Samsung verkauft gentlich Hip Hop, Rap und letzten Endes Und wenn wir mal zu den Features hat. Hierdurch können sie exklusiv die Fans. Wir haben Mac Miller gesehen, schauen, hat Wale eine Auswahl der ihren Kunden via einer App die Platte welcher gezeigt hat das man es auch Besten wie etwa Cee-Lo Green, Nicki anbeiten. Dieser Deal zwang sogar die Independent schaffen kann. Wir sehen Minaj, Wiz Khalifa und 2 Chainz. Aber RIAA (Recording Industry Association J.Cole und Wale, welche uns bewiesen auch relativ unbekannte Player wie etwa of America) ihre Regeln im Bezug auf haben, dass sie große Anwärter sind und Tiara Thomas und Sam Dew, welche Platin Auszeichnung umzuschreiben. das Zeugs haben, sich mit den Big Boys aber keinen Verlust an Qualität in das Alles worauf wir uns aber konzentrieren zu messen. Wir sehen Kanye, welcher fertige Produkt bringen. Der Gastauftritt müssen, ist dass Jay-Z in seiner ersten wieder einmal seinen Sound neu formt auf dem Album, über welchen sich alle Woche mit 527.000 Kopien mehr Alben und weiter geht. Und wir sehen Jay-Z, Wale Fans freuen und mehr erwarten, ist verkauft hat. Ganz abgesehen von den welcher Schach spielt, während die das Jerry Seinfeld “Outro About Noth1.000.000 Kopien, welche er im Vorfeld anderen wohl für ihn die Damen sind. ing”, was immer ein großer Deal ist. Wie an Samsung verkauft hat. bereits schon erwähnt, ist Wales Album Tastesome einfach gut. Vom Anfang an bis zum Das Album “Magma Carta, Holy Grail” Ende. selbst ist ein gutes Album. Es ist ein Artikel: tolles Jay-Z Album. Ich selbst kann dies Nosa Obasuyi Was jetzt aber wirklich interessant über aber nicht ganz unterschreiben. Am das Trio ist, dass alle drei, Kanye, J.Cole Besten lediglich ein ganz dezentes Jay-Z und Wale Billboard Musik Geschichte Album. Ich falle selbst immer wieder auf geschrieben haben. Zum ersten Mal das Rick Ross Feature “FuckWithMeY-

June/July

Hip Hop Album Wars


SPOTLIGHT:

Intro To

Greatness j. wonder J Wonder, Newcomer aus Newton Massachussetts, hat kürzlich sein erstes offizielles Mixtape mit dem gewagten Titel “Intro To Greatness” veröffentlicht und für seine erste richtige Veröffentlichung liefert er recht solide Arbeit ab. Er zeigt uns verschiedene Variationen seiner musikalischen Persönlichkeit sowie sein Können, auf die verschiedensten Beats zu springen. Vom “Talib Kweli - Get By” Freestyle bis hin zu Club-freundlicheren Nummern wie “Nutterz” gibt es eine breite Palette an Energie, welche ein Anhören definitiv einmal wert ist. Zumal J Wonder es versteht ein paar klevere Punchlines und catchy Hooks abzuliefern. Ich könnte jetzt durch das Mixtape gehen und wirklich jeden Song einzeln auseinander nehmen aber in einer Zeit, in der Musik so schnell veröffentlicht wird, gebe ich euch lieber einen allgemeinen Überblick über das Album. Einen allgemeinen Eindruck und lass euch am besten selbst das Mixtape entdecken und bewerten. Am besten bildet man sich immer selbst eine Meinung. Soviel will ich aber schon einmal vorab verraten. J Wonder hat eine menge Potential und auf dem Tape gibt es einige Highlights. Ich persönlich denke, dass er am Besten auf Beats von 9th Wonder und Static Selectah zur gel-

tung kommt. Diese erlauben es ihm am meisten zu zeigen was als Rapper in ihm steckt. Er versteht es auch catchy Hooks zu kreieren, welche einem gleich hängen bleiben. Hier kann er mit den Typen mithalten, welche ich gerne als “Young Wild and Free” bezeichne. So etwa Yonas, Asher Roth und Chiddy Bang, welche es alle schaffen, dass man sich ziemlich relaxed fühlt. So eine Art College Party Feel mit roten Bechern, Keggers und DTF Girls mit Bud Lights. J Wonder hat definitv eine Zukunft in der Musikbranche, solange er sich an das richtige Team von Produzenten und Managern halten kann, welche ihm helfen werden seinen Style weiter zu entwickeln und auch zu festigen. Tastesome Artikel: Nosa Obasuyi FLAVOR MAGAZINE // 25


Welcome back, Auswanderer

DJ HOTSAUCE A

lles begann mit kleinen Gigs in seiner Heimatstadt München. Doch dies war DJ Hotsauce damals nicht genug. Er wollte mehr und das Ganze professionell betreiben. Er zog immer größere Gigs an Land, arbeitete an seinen Mixtapes und bekam letzten Endes sogar in den Staaten Aufmerksamkeit. Nachdem er dann seine Sachen packte und nach Atlanta zog, ist er jetzt wieder in Deutschland. Wir sprechen mit ihm über seine Erfahrungen und wo die größten Unterschiede liegen.

Stell dich doch bitte ganz kurz für alle vor, welche dich noch nicht kennen. Ich bin Franz Hinterecker aka DJ Hotsauce und bin seit ca. 10 Jahren DJ. 5 davon habe ich in Atlanta, GA in den USA gelebt. Dort habe ich die meiste Zeit mit dem berühmt berüchtigten Oomp Camp verbracht. Ich habe viele Releases für die gemacht und bei einigen ihrer größeren Hits, wie z.B. “Walk It Out” von Unk mitgemischt. Des weiteren habe

26 // FLAVOR MAGAZINE

ich bereits 2 x den Justo Award für den “Best International Mixtape DJ” gewonnen. Zum Ende meiner USA Zeit habe ich viel mit dem Künstler Donnis zusammengearbeitet, unter anderem waren wir auf Tour durch die Staaten mit Bruno Mars. Aktuell lebe ich wieder in meiner bayrischen Heimat in München und bin dort viel am auflegen und produzieren und habe vor ein paar Monaten meine neue monatliche DJ Show bei PULS (www.deinpuls.de) gestartet.


Was war in deinen Augen dein bislang größter Erfolg? Auf was bist du am meisten stolz? Hier würde ich wirklich meinen 5 jährigen Aufenthalt in den USA wählen. Besonders Stolz bin ich auf das was ich dort in dieser Zeit erlebt habe. Ich war ja wirklich der kleine Junge der vom bayrischen Land in das große Amerika gezogen ist und dort die Stars der Rap Szene kennengelernt hat und mit einigen von ihnen zusammenarbeiten durfte. Ich habe dort sehr viel für meine berufliche Zukunft so wie fürs Leben generell gelernt. Das war wirklich eine einzigartige Zeit und ein einzigartiger Erfolg.

Besonders Stolz bin ich auf das was ich in den USA in dieser Zeit erlebt habe. Ich war ja wirklich der kleine Junge der vom bayrischen Land in das große Amerika gezogen ist und dort die Stars der Rap Szene kennengelernt hat

Zuviel in der Vergangenheit wollen wir uns jetzt eigentlich nicht aufhalten aber war es damals ein großer Schritt für dich, nach Atlanta zu ziehen? Ehrlich gesagt viel es mir damals ziemlich leicht. Ich war zu der Zeit versessen in den “Dirty South” Sound und war ja auch immer bereits 2-3 mal im Jahr in Atlanta. Ich wusste dass ich unbedingt dort hin wollte. Das gepaart mit etwas jugendlichem Leichtsinn und es war ein recht einfacher Schritt. Ein ganz großer Vorteil war natürlich auch meine bereits enge Freundschaft mit DJ Jelly der mich anfangs bei sich aufnahm und mir alles zeigte und mich jedem

FLAVOR MAGAZINE // 27


vorstellte. Ohne ihn hätte ich dort wahrscheinlich nichts gerissen.

Hat es dir in den Staaten besser gefallen als hier? Wo ist in deinen Augen der Vorteil drüben? Ich sage immer alles hat seine guten und schlechten Seiten. Aktuell gefällt es mir in München allerdings sehr gut, die Lebensqualität ist in Deutschland einfach um einiges besser. In manchen Situationen vermisse ich die Staaten allerdings auch. Der große Vorteil drüben ist natürlich die nähe die du dort einfach zu den Künstler, Labels und dem Business generell hast. Dort ist einfach 100 x mal mehr los und es ist einfacher an Leute ran zu kommen und mit ihnen zu connecten.

Jetzt bist du ja wieder einige Zeit zurück in Deutschland. Wo siehst du die größten Unterschiede in der Szene und was gefällt dir hier vielleicht sogar besser als drüben? Ich muss gestehen dass ich nie ein großer Fan der deutschen Rap Szene war, bis auf einige wenige Künstler.

28 // FLAVOR MAGAZINE

Aber in Deutschland ist ein großer Unterschied, dass hier die meisten Leute einfach professioneller arbeiten. Die deutschen Tugenden eben. Wenn du hier mal mit Leuten connected hast ist es auch sehr wahrscheinlich dass daraus auch mal was entsteht. In den USA handelt es sich hier sehr oft nur um Gelaber, das muss man halt wissen und dann für sich so abhaken.

Was gefällt dir besonders an der deutschen Club-Szene und was eher weniger? Anfangs als ich wieder zurück war aus den USA waren der größte Unterschied für mich die Zeiten. In Atlanta dürfen Clubs nur bis 3 Uhr offen haben, das war dann doch immer sehr angenehm. Nun bin ich allerdings auch wieder recht gut an 5 oder 6 Uhr morgens gewöhnt und könnte es mir gar nicht mehr anders vorstellen. Wenn ich jetzt immer mal wieder in den USA spiele denke ich mir, “wie schon rum?”. Ich finde auch dass es gar keinen all zu großen Unterschied mehr zwischen der US Club Szene und der deutschen gibt. Durch das Internet hat sich dass ja alles ziemlich angepasst, zumindest was die aktuelle Musik angeht. Natürlich gibt es in Atlanta auch Ecken und Clubs wo du nur ausschließlich Dirty South Sound spielst, aber das wird auf dauer auch langweilig. Da bevorzuge ich schon eher eine gute Mischung, das macht mir mehr Spaß.


Du produzierst ja auch selbst. Stehen hier in der nächsten Zeit Veröffentlichungen an? Aktuell komme ich zeitlich gerade nicht so sehr dazu wie ich mir das eigentlich vorstellen würde. Wenn ich dann doch mal wieder Zeit habe dann feile ich eher an meinem Sound und probiere viel aus. Ich habe aber schon geplant demnächst mal wieder ein Projekt anzugehen. Ich würde sehr gerne mal wieder etwas mit einem jungen Talent machen, so wie ich z.B. anfangs auch vieles mit Donnis gemacht habe. Hier bin ich aktuell gerade noch auf der Suche, also Leute, schickt mir mal paar Demos.

Gibt es hier einen besonderen Künstler, mit welchem du gerne einmal zusammen arbeiten würdest und wenn ja, wieso gerade dieser? Aktuell wäre da glaube ich Kanye West und sein Team um Mike Dean. Yeezus habe ich total gefeiert. Mir gefallen einfach die Sounds und das harte und minimalistische an den Beats total. Das ist aktuell auch so der Sound den ich mir persönlich aktuell auch so vorstelle im Studio. Von den jüngeren Künstlern wären dass Travi$ Scott und ein Newcomer aus Atlanta namens Scotty ATL.

Wo kann man dich in der nächsten Zeit live sehen? Irgendwelche besonderen Events die anstehen? Morgen geht’s für mich nach Hvar in Kroatien, dort spiele ich eine Woche lang mit den Jungs vom Crux in München in einem neuen Club Namens Kapela. Dann natürlich jeden vierten Samstag im Crux in München bei “A Mouth Full Of Gold”, der Party die ich zusammen mit den Jungs von Cayler & Sons und DJ A-Les mache. Jeden ersten Samstag im Monat kann man mich für 2 Stunden auf PULS hören. Hier wird es demnächst auch einige sogenannte PULS Club Abende geben. Der erste an dem ich Spielen werde wird glaube ich im August in Bamberg sein.

Und zum Schluss, da das Wetter gerade so toll ist: Wo ist dein Lieblings Sommer-Urlaubs-Ziel? So spontan würde ich jetzt einfach mal Italien sagen. Ich mag die Kultur und die Landschaften dort. Das Essen ist natürlich auch einfach nur ein Traum. Florida und die Karibik darf man aber natürlich auch nicht vergessen. Interview: Timothy Morrell FLAVOR MAGAZINE // 29


MARCUS BANKS im interview

Wir sprachen mit dem Komiker Marcus Banks über seine Anfänge, wie er zu Muscle Management kam und was er für die Zukunft noch alles so vor hat.

E

rzähl unseren Lesern doch wer du bist und was genau du machst. Also, wer ist Marcus Banks?

Hey, ich bin Marcus Banks. Komiker, Moderator, Schauspieler und der Typ dem es egal ist, was er sagt und wie er es sagt. Es bringt dich einfach zum Lachen!

Wie hat denn alles angefangen? War Komiker schon immer dein Traum? Schon von Kindheit an? Oder wie hat sich das alles ergeben? Nein, überhaupt nicht. Ich bin nicht damit geboren worden oder eines Tages aufgewacht und dachte: “ok lass mich Stand Up Comedy ausprobieren”. Es hat sich erst ergeben, als ich obdachlos wurde. Ich kam gerade aus dem College und hatte das Geld nicht, um weiter zu studieren. Mein College Mitbewohner meinte dann, “Komm ich hab hier viele Connections, Partys, Comedy Shows und Mode Shows. Du bist so talentiert und bringst alle Leute zum Lachen, sogar mich und ich lache niemals.” (lacht)

30 // FLAVOR MAGAZINE

Und ich hatte wirklich nichts mehr zu verlieren. Ich habe Nachts in NYC Zügen und Bahnen geschlafen. Also dachte ich mir, “Scheiß drauf, ich versuche es einfach.”

Wow das ist ja eine wirkliche Erfolgs Story. Der “American Dream”, wie man so schön sagt. Du kamst von Nichts und hast dir Alles erarbeitet. Ja! Und ich gehe nie wieder zurück! (lacht) Es war nicht einfach.. Am Anfang hat mich das Publikum manchmal ausgebuht, ausgelacht, nicht mit mir gelacht und die Club Besitzer meinten, ich sollte mir eine neue Karriere beschaffen. Aber ich habe trotzdem nie aufgegeben.

hinter der Man sich verstecken kann oder die Leute ein Bisschen mit anheizen kann. Ganz genau! Als Komiker hat man nicht sehr viel Zeit. Die ersten zwei Minuten bestimmen alles. Entweder die Leute lieben dich oder sie können dich nicht abhaben. Als Rapper hast du die Musik und hörst nicht unbedingt, wenn dich die Leute ausbuhen. Bei Comedy hörst du alles, was das Publikum zu sagen hat.

Ja, vor allem Comedy ist nochmal eine ganz andere Geschichte. Es braucht wirklich viel Mut auf die Bühne zu gehen und Leute zum Lachen zu bringen. Und wo kommst du her? Man hat keine Musik wie Ich komme aus New York, aus der ein Sänger oder Rapper


Bronx. Ich habe auch meine eigene Radio Sendung. Wir sind hier jeden Dienstag um 19-21 Uhr EST “The Chop Shop” Radio auf www. skliveradio.com zu hören.

Okay, da muss ich unbedingt mal zuhören. Und wie bist du bei Muscle Management Group untergekommen? Ich habe Dj Instincts kennengelernt, welcher Torch’s offizieller Dj ist. Und Dj Instinct hat dann meine Business Karte an den Chief Exekutive “Geter K” von Maybach Music Group weitergegeben. Er kam zu ein paar von meinen Shows.

Dann, eines Tages, habe ich gerade eine Show beendet, wo sich die Leute halb tot gelacht haben. Ich bin von der Bühne runter, bin nach draußen gelaufen und plötzlich stand er da. Ich dachte nur “Oh Scheiße, ich hab mich über die falsche Person lustig gemacht”. Ein riesen Kerl, bestimmt 120 Kilo und 1,85 m gross oder so. Ich hatte richtig Schiss. (lacht)

(lacht) Du dachtest, du bekommst jetzt eins auf die Nuss gehauen.. Ja! Er meinte dann zu mir: “Hey, ich bin Geter K. Ich bin der Exekutive und CEO von Maybach Music Group. Ich habe sehr viel Gutes von dir gehört. Brauchst

Als Komiker hat man nicht sehr viel Zeit. Die ersten zwei Minuten bestimmen alles. Entweder die Leute lieben dich oder sie können dich nicht abhaben.

FLAVOR MAGAZINE // 31


Im Moment nehme ich an vielen verschieden Kursen, besonders Schauspiel, teil. Ich werde immer Comedy lieben und auf der Bühne sein aber ich hab so viele weitere Talente, welche ich noch ein bisschen weiterbilden möchte. du einen Manager?” Ich hab dann natürlich sofort ja gesagt und er meinte, dass es nicht von heute auf morgen passieren wird aber dass er auf alle Fälle mit mir zusammenarbeiten will und mir helfen wird, mein Talent zu perfektionieren.

Und was kommt für dich als Nächstes? Im Moment nehme ich an vielen verschieden Kursen, besonders Schauspiel, teil. Ich werde immer Comedy lieben und auf der Bühne sein aber ich hab so viele weitere Talente, welche ich noch ein bisschen weiterbilden möchte.

Ja, man muss alles ausprobieren. Wer ist denn eigentlich dein Lieblings Komiker? Da muss ich auf alle Fälle Richard Prior sagen! Und dann, an zweiter Stelle, Bernie Mac. Ich schau mir Bernie Macs Lebensgeschichte bestimmt zwei Mal die Woche an. Was er alles in seinem Alter noch erreicht hat, ist wirklich bewundernswert.

Ja, auch jemand wie du, der so viel in seinem Leben durchgemacht hat und 32 // FLAVOR MAGAZINE

trotz allem nie aufgegeben hat und erfolgreich war. Okay, zum Schluss sag unseren Lesern und deinen Fans nochmal, wo sie dich finden können? Deine Webseite usw. Ja, ich habe eine super dope Webseite unter www.marcusbankscomedy.com. Auf Instagram und Twitter bin ich unter @mbanks914 und mein YouTube channel ist 914mbanks. Added mich. Follow me, I will follow back! (lacht)

Alles klar. Willst du denn noch ein paar Shout Outs geben bevor ich dich gehen lasse? Ja, vielen Dank an Euch von Flavor für dieses Interview und die Möglichkeit, in Deutschland meine Story zu erzählen.

Kein Problem. Danke an dich und weiterhin viel Erfolg.

Interview: GiaGetsAll


if i could be TRIBUTE

Wenn ich ein Sänger wäre, wäre ich gerne Justin Timberlake auf Jay-Zs “Holy Grail”, gemixed mit Frank Ocean auf “Novocane”, Jeremiah auf “All The Time”, Gotye auf “Somebody That I Used Know” gemixed mit Marvin Gaye, Nate Dogg, R. Kelly, Jodeci auf “The Show, The Afterparty, The Hotel”, Shai auf “If I Ever Fall In Love” und Boyz II Men auf “Hey Lover”... aber am wichtigsten: Ich wäre ICH. Wenn ich ein Rapper wäre, möchte ich ein Mix aus Jay-Z auf “U Don’t Know”, Notorious B.I.G. auf “I Got A Story To Tell”, Method Man auf “All I Need”, Lil Brother auf “Lovin’ It”, Common auf “Go”, Mr. Checks auf “Renee”, Jay Elecrtonica auf “Exhibit A” JA!!! “I Spit that Wonderama Shit, me and My Conglomerates…” und Mos Def auf “Ms Fat Booty”, Talib Kweli auf “Love Language”, Busta Rhymes auf “Gimme Some More” und “Scenario”, Nas auf “Ether”, Kendrick auf “HiiiPower”, A Tribe Called Quest auf “1nce Again”, Pete Rock und C.L. Smooth auf “They Reminisce Over You”, Eminem auf “Renegade” und Slick Rick auf “The Art Of Story Telling”. Wenn ich ein Tänzer wäre.. naja du verstehst jetzt schon. Der Gedanke an sich ist ganz einfach. Aber all diese Persönlichkeiten zusätzlich in mir könnten mich schon überfordern. In wirklichkeit will ich aber keiner von all denen sein, denn ich bin ICH. “Im not a biter, Im a writer for myself and others, I say a B.I.G verse, I’m only Bigging up my brother” - Jay-Z Tastesome Article by Nosa Obasuyi Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de FLAVOR MAGAZINE // 33


KiNdsköpfe 2 Sommerspaß pur - Adam Sandler, Kevin James und Co sind zurück und haben in der turbulenten Fortsetzung der Buddy-Comödie wieder ausgiebig Spaß!

I

m zweiten Teil von “Kindsköpfe” sind wieder alle außer Rob Schneider mit von der Partie. Dabei ziehen die Jungs, zusammen mit ihren Kids, an die Tatorte ihrer Jugend um dort auch mit der Familie Spaß zu haben. Begleitet wird die Fortsetzung, wie vom ersten Teil gewohnt, auch diesmal wieder mit derben Scherzen, ulkigen Szenen und Brüllern, welche wieder für die ein oder anderen Lacher sorgen wird.

Adam Sandler Nach “Big Daddy” war “Kindsköpfe” Adam Sandlers größter Kino-Erfolg.

Fans des ersten Teiles werden auch an der Fortsetzung ihren Spaß haben! Ab 18. Juli überall im Kino Foto: Sony Pictures

34 // FLAVOR MAGAZINE


KINO

Wolverine: Weg des Kriegers

Als ihn eine junge Frau bittet, nach Japan zu kommen, wird der rastlose Logan wieder an seine Vergangenheit erinnert. Dort soll er einen Soldaten treffen, welchem er einst das Leben rettete. Und diese Frau bietet ihm ein Geschenk an: Sterblichkeit!

Doch nicht nur Freunde trifft Logan in Japan. Auch zahlreiche Feinde, welche zum Teil ebenfalls übermenschliche Fähigkeiten wie er besitzen. Aktion-geladener Streifen! Ab 25. Juli überall im Kino. Foto: Fox

Wir sind die Millers David Burke ist ein kleiner Drogendealer. Als er eines Tages ein paar Teenager helfen möchte, klauen ihm ein paar Punks sein Geld und seinen Stoff. Und jetzt hat er ein Problem: er kann die Schulden bei seinem Zulieferer nicht begleichen. Dieser bietet ihm dann einen Deal an. Er soll die nächste Lieferung aus Mexiko holen und über die Grenze schmuggeln. Zu diesem Zweck besorgt sich David eine Scheinfamilie. Hierzu gewinnen kann er die Stripperin Rose, seinen Drogenkunden Kenny und das alternative Straßenkind Casey. Gemeinsam geht es auf einen Urlaubstrip, bei welchem Chaos vorprogrammiert ist. Ab 29. August überall im Kino Foto: Warner

21 & over Bei “21 & Over” handelt es sich um eine Komödie im Stil von “Hangover”. Zu Jeff’s 21. Geburtstag reisen dessen Highschool Freunde Miller und Casey an. Es gibt aber einen Haken an der Sache: Jeff’s autoritärer Vater hat für ihn ein Vorstellungsgespräch klar gemacht. Nach einer Diskussion ziehen die drei aber dann dennoch los, bis Jeff irgendwann so dicht ist. Seine Freunde wollen ihn dann nach Hause in sein Bett bringen. Allerdings kann sich keiner mehr an die Adresse erinnern und so nimmt das Chaos seinen Lauf. Ab 25. Juli überall im Kino Foto: Falcom (Paramount)

FLAVOR MAGAZINE // 35


COPTHAT!

Wir beim Flavor Magazine haben uns dazu entschieden, eine neue Rubrik mit dem Titel “Cop That” zu starten. Unser Tribut zum Konsum und vorallem ein Gegenstand, wenn du etwas kaufen möchtest, dich definitv auch für diesen einen entscheiden solltest. Das Urban Dictionary definiert “Cop” oder “To Cop” als “etwas holen, kaufen, erweben, besorgen oder etwas begehrtes zu ergattern.”

D

er Artikel der Begierde ist in dieser Ausgabe etwas für alle Sneaker Heads und Hypebeasts dort draußen. Solltest du nicht zu den Glücklichen zählen, welche den Schuh am Tag der Veröffentlichung (13. Juli) ergattern konnten, dann wirst du ihn mit höchster Wahrscheinlichkeit nur noch bei Resellern auf eBay oder in Foren wie niketalk.com bekommen. Dort wirst du dich aber wahrscheinlich auf ein Tauschgeschäft einlassen müssen und so einen anderen, begehrten

AIR JORDAN 4 “TORO BRAVO”

Fire Red/White-Black-Cement Grey
 308497-603
 July 13, 2013
 $160

36 // FLAVOR MAGAZINE

Schuh, aufgeben müssen. Mit dem gesagt, widmen wir die “Cop That” Rubrik diesmal dem Nike Air Jordan IV “Toro Bravo”. Der Jordan IV, erstmals im Jahr 1989 veröffentlicht und von Tingker Hatfield designed, wurde schnell einer der begehrtesten Jordan Veröffentlichungen. Ihn gibt es auch in einer Fülle von Farbkombinationen. Der “Toro Bravo”, vorrangig in “Feuer Rot”, gemischt mit schwarz und weiß, wurde mit viel Hype und Aufregung

veröffentlicht, was ihn somit auch zu unserem “Cop That” Artikel der Ausgabe macht. HAPPY HUNTING! Tastesome Artikel: Nosa Obasuyi


WO GEHT WAS?! **********************

Kendrick Lamar

12.08.13 Hamburg, Stadtpark Freilichtbühne 13.08.13 Köln, Tanzbrunnen

Macklemore & Ryan Lewis

25.09.13 Berlin, Arena Treptow 26.09.13 Stuttgart, Hans-Martin-Schleyer-Halle 28.09.13 Dortmund, Westfallenhalle 1 29.09.13 Frankfurt, Jahrhunderthalle 30.09.13 Hamburg, o2 World

Wiz Khalifa

02.10.13 Düsseldorf, Mitsubischi Electric Halle 04.10.13 Frankfurt, Jahrhunderthalle 05.10.13 München, Zenith 07.10.13 Berlin, Max-Schmeling-Halle 08.10.13 Hamburg, Sporthalle

Wu-Tang ClaN

27.08.13 Hamburg, Freilichtbühne 28.08.13 Köln, E-Werk

Keith Sweat

22.09.13 Berlin, Huxley’s Neue Welt 29.09.13 Stuttgart, LKA/Longhorn 30.09.13 München, Backstage Werk

Selena Gomez

14.09.13 Frankfurt, Jahrhunderthalle

Bobby V

05.10.2013 Bremen, Pier 2 (w/ Ryan Leslie)

Ryan Leslie

28.09.13 Herford, Goparc! 01.10.13 Hamburg, Große Freiheit 36 (w/Keith Sweat & Band) 03.10.13 Frankfurt, Union Halle 04.10.13 Oberhausen, Turbinenhalle 05.10.13 Bremen, Pier 2 (w/ Bobby V) 06.10.13 Berlin, Astra Kulturhaus 09.10.13 Würzburg, Posthalle 10.10.13 Hannover, Capitol 11.10.13 Schüttorf, Index 13.10.13 München, Backstage 15.10.13 Stuttgart, LKA/Longhorn 17.10.13 Köln, Live Music Hall 19.10.13 Koblenz, tba

Alle Events auch immer unter flavormag.de/events 38 // FLAVOR MAGAZINE


Lil Wayne & Special Guest: Mac Miller

19.10.13 Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall 28.10.13 Frankfurt, Jahrhunderhalle 29.10.13 Hamburg, Sporthalle 30.10.13 Berlin, Max-Schmeling-Halle

Kid Ink

29.11.13 München, Theatrefabrik 30.11.13 Frankfurt, Hugenottenhalle 01.12.13 Nürnberg, Löwensaal 05.12.13 Berlin, Astra 06.12.13 Bremen, Modernes 07.12.13 Hamburg, Docks 10.12.13 Stuttgart, LKA 11.12.13 Köln, LMH

Bruno Mars

20.10.13 Mannheim, SAP Arena 21.10.13 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle 28.10.13 Berlin, o2 World 29.10.13 Hamburg, o2 World 09.11.13 Düsseldorf, ISS Dome 12.11.13 München, Olympiahalle

Dein Event hier oder online?

Wenn du dein Event hier oder online sehen möchtest, kannst du uns gerne an info@flavormag.de schreiben. Am besten gleich den passenden Flyer samt allen Informationen in Textform mit schicken.

1ST CHOICE

FOR NEW & HOT MUSIC

Flavor Radio ist jeden Montag von 22 bis 23 Uhr live auf World Cast Radio zu hören. DJ Steezo & The Clean-Up Crew präsentieren euch die neuen Hits, Banger und auch Klassiker in einer Stunde.

Will.i.am

07.12.2013 Oberhausen, König-Pilsener-Arena

www . flavorradio . de


FLAVOR MAGAZINE

URBAN MUSIC & LIFESTYLE MAGAZINE

www.flavormag.de | www.facebook.com/flavormagazine | www.twitter.com/flavormag


Flavor Magazine Juli/August 2013 - Ausgabe #32