Issuu on Google+


Willkommen im Frühling! Und vorallem zur neuen April Ausgabe des FLAVOR Magazine. Okay, der Frühling macht eine kleine Pause aber das gibt euch die Zeit, die neue Ausgabe der FLAVOR zu lesen. Und diesen Monat haben wir den Rapper French Montana auf das Cover geholt. Montana macht momentan mit Bad Boy recht großen Wind um seinen Namen. Und auch die Coke Boys sollten jedem ein Begriff sein. Aber auch J-Hood, ESG von der Screwed Up Click und DJ Smallz hatten wir zum Interview gebeten. Es gibt wieder Mixtapes, CD Reviews, neue Kinofilme und DVDs sowie eine Reihe an coolen Sonnenbrillen. Fürs Auge haben wir diesmal Gia the Model als Hip Hop Model in das Magazine geholt.

FRENCH MONTANA IM

Ihr seht, es gibt auch in diesem Monat wieder einiges zu entdecken. In diesem Sinne wünschen wir Euch jetzt erst einmal viel Spaß beim Lesen! Euer Flavor Mag -Team!

J-HOOD


INHALT ARTISTS Monica J-Hood im Interview Nicki Minaj ESG im Interview Ashanti French Montana im Interview DJ Smallz im Interview DJ Symphony im Interview

ENTERTAINMENT

M INTERVIEW //

D //

Seite 06 Seite 08 Seite 12 Seite 14 Seite 18 Seite 20 Seite 28 Seite 30

20

28

DJ SMALLZ

08 14

ESG SCREWED UP CLICK

Inside Out Mixtapes CD Reviews Events Kino DVD Games

Seite 04 Seite 34 Seite 36 Seite 44 Seite 50 Seite 54 Seite 56

LIFESTYLE HipHopModel: Gia the Model Sunglasses I Want Products Ride of the Month: Porsche Boxster S

Seite 38 Seite 46 Seite 49 Seite 58

FLAVOR VOR 1 JAHR: Scan den Code um die Ausgabe auf deinem Handy zu laden:


Michael K. Williams als ODB

Der Schauspieler, bekannt aus HBO‘s „Boardwalk Empire“, wird den verstorbenen Rapper Ol‘ Dirty Bastard spielen. So zeigt der Film wie Weisfeld an dem Comeback von Ol’ Dirty Bastard arbeitet, nur damit er dann auf Grund von Drogen im Jahr 2004 stirbt. Und das im Alter von gerade einmal 35 Jahren.

Waka Flocka kommt erstmals nach Deutschland

Todesursache steht fest

Der Rapper Waka Flocka wird im April erstmals nach Deutschland kommen. Bisher stehen zwei Termine fest. Einer in Mainz und einer in Weiden. Alle Termine findet ihr auch wie immer unter: flavormag.de/events

Im Todesfall von Whitney Houston steht jetzt die Ursache des Ablebens fest. Der Gerichtsmediziner gab jetzt bekannt, dass die Sängerin infolge von Herz- und Drogenproblemen ertrunken sei. Die Drogen, welche im Körper gefunden wurden, sollen zum Tod von Whitney Houston beigetragen haben. Neben Spuren von Kokain wurden auch Spuren von Marihuana und Beruhigungsmitteln gefunden. Die Sängerin hatte schon lange mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen. Whitney Houston starb im Alter von 48 Jahren.

WINNER & LOSER

DMX: ERNEUT TOUR ABGESAGT

Rapper DMX hat erneut seine Deutschland Tour abgesagt. Damit ist es bereits die dritte Tour-Absage seit Dezember. Als Grund wurde diesmal genannt, dass DMX gesundheitlich nicht fit sei. Man will die Tour aber auf jeden Fall nachholen. Wir glauben so langsam aber nicht mehr wirklich daran.

04

+

Gewinner ist diesmal eine Stadt! Und zwar Frankfurt. Denn diese wurde als Austragungsort für die MTV EMA‘s 2012 auserwählt!

-

Loser des Monats ist in unseren Augen Dr. Dre. Diesmal ist Hollywood wichtiger als Detox. Wir sagen: Veröffentliche lieber endlich „Detox“!


COOL & DRE PRODUZIEREN WEITER FÜR CASH MONEY Die beiden Top-Produzenten haben ihren Vertrag mit Lil Wayne‘s Cash Money Records verlängert und werden somit auch in Zukunft weiter als Inhouse-Produzenten arbeiten. Zu Cash Money Records gehören Künstler wie unter anderem DJ Khaled, Busta Rhymes, Drake, Mystikal und Nicki Minaj.

SNOOP DOGG WILL KEIN GANGSTA MEHR SEIN

Rapper Snoop Dogg kennt mal ja wohl eher als Pimp und Gangsta, statt liebende Person. Doch das soll sich auf seinem neuen Album ändern. Wie Snoop Dogg in einem Interview mit MTV erzählte, will er auf seinem 12. Album Reincarnated eine ganz andere Seite zeigen. Um genauer zu sein, seine liebende und kümmernde Seite. Seine letzten Alben hätten nicht seine wirkliche Persönlichkeit gezeigt. Denn eigentlich sei er ein echt friedvoller Mann mit großem Herz.

PITBULL MIT “MEN IN BLACK 3“ THEME SONG

Rapper Pitbull wird den Theme Song zum Blockbuster des Sommers, Men In Black 3, beitragen. Kein Wunder also, dass dies für den Rapper eine große Ehre ist. Und damit der Song auch zum Thema des Filmes passt, wurde er kurzer Hand „Back In Time“ genannt. Denn in dem dritten Teil von Men In Black muss Will Smith in die Vergangenheit reisen. Der Track beinhaltet ein Sample aus dem 1950er Track „Love Is Strange“ von Mickey und Sylvia. Der Track soll im Mai weltweit veröffentlicht werden.

MYSTIKAL ARBEITET MIT DRAKE & BUSTA RHYMES FÜR NEUES ALBUM

In einem Interview mit MTV’s Rap Fix Live sprach er jetzt über dieses und gab bekannt, dass er für Original auch mit den beiden Cash Moeny Künstlern Drake und Busta Rhymes gearbeitet hat. Einen Termin ist für „Orifinal“ bislang leider nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden.

05


NEW LIFE MONICA

Monica Denise Brown, besser bekannt als nur Monica, dürfte wohl den meisten ein Begriff sein. Zumindest denen, welche in den 80ern geboren sind. 1998 schaffte sie zusammen mit Brandy, dank der Single „The Boy Is Mine“, ihren großen Durchbruch. Seit her ist einiges an Zeit vergangen und Monica meldet sich in diesem Monat mit ihrem bereits siebten Studio-Album „New Life“ zurück. Und bei den Produktionen wollte Monica nichts dem Zufall überlassen. So arbeitete sie für dieses Album mit unter anderem Bryan-Michael Cox, Jermaine Dupri, Missy Elliott, Lamb, Rico Love, Polow da Don und Salaam Remi zusammen. Features gibt es dabei auf den 12 Tracks von Wale, Mary J Blige und Brandy. Letztere ist auch auf der ersten Single „It All Belongs to Me“ zu hören, welches von Lamb produziert wurde. Bei uns erscheint das Album am 06. April via RCA. „New Life“ ist zugleich ihr Debüt bei RCA, nachdem sie 2011 J. Records verlassen hat.

Text: Timothy Morrell

VÖ: 06. April 2012 RCA

06

Foto: Sony BMG

NEW LIFE Monica


J-HOOD

Book of

Joshu

Wir sprachen mit dem ehemaligen D-Block Rapper J-Hood über sein neues Projekt Book of Joshua, die Zeiten bei D-Block und ob es hier eventuell bald etwas Neues geben wird. Zudem verriert er uns, dass er noch SIngle ist und einen neuen Künstler auf seinem ODG Label hat.

Was geht J-Hood? Alles klar bei dir?

fach diesen Frühling und Sommer am Start sein.

Auf jeden Fall. Mir geht es gut. Wie immer auf dem Grind.. das Übliche eben.

Oh, okay. Was ist also der Titel deines neuen Projektes?

Du weist ja, wir supporten dich ja bereits seit der Sorry I Made You Wait Zeit.. Wir Sind Also schon seit einer ganzen Weile Supporter deines ODG Movements.

„Book Of Joshua 2“.. Es ist erst kürzlich raus gekommen.

Ja man, ich danke euch auch echt für den ganzen Support! Ich bin dafür immer dankbar. Auf dem „Sorry I Made You Wait“ Mixtape war ja jede menge Fire.. Mein Mann For Senate erzählte mir, in den Videos auf YouTube steigst du aus den Bentleys und all so Zeugs.. Was geht „Hood“? Ich meine, mehr oder weniger.. Ich war hart am grindin‘.. Ich versuche einfach besseres Material zu veröffentlichen und meine Firma ein wenig besser zu organisieren. Ich will ein-

08

Wieviele Tracks hast du darauf? Lustig, dass du fragst.. Es sollten ursprünglich mal 20 Tracks darauf sein. Allerdings habe ich dann ein paar der Tracks wieder von der Tracklist gestrichen. Ich werde diese dann einfach als irgendwelches Bonus Material verwenden. Wie bist du auf den Titel zum Projekt gekommen? Naja, mein Name ist ja Joshua.. du musst das Ganze wie ein spirituelles Buch sehen. Eine Art Bibel. Genau genommen gebe ich mein Leben preis und da passt der Titel ja einfach perfekt.


f

ua

Du spielst ja momentan auch eine menge Shows hier in den Staaten, richtig? Ja, auf jeden Fall.. Ich bin eben erst aus North Carolina zurück gekommen. Ich habe dort auch meine Platte promoted. Das Ganze kannst du dir auch auf WorldStarHipHop anschauen. Wir starten auch bald Promo von Kanada bis in den Süden. Okay, cool. Du weist, dass wir hier auch hinter dir sind. You gringing Homie.. Du weist was es ist.. Es ist für die Straße und die, welche nichts haben.. Für ein paar der jüngeren Typen hast du den Weg ja auch geebnet. Du warst ja auch Mitglied bei DBlock. Jetzt sieht es so aus, als ob jeder irgendwie einen jüngeren Typen mit sich hat. Das ganze D-Block Ding war toll. Leider ha-

09


Das ganze D-Block Ding war toll. Leider haben wir aber nie die Möglichkeit bekommen, die Musik mit ihrem vollen Potential zu veröffentlichen.

ben wir aber nie die Möglichkeit bekommen, die Musik mit ihrem vollen Potential zu veröffentlichen. Am Ende des Tages liebe ich aber die ganzen Typen.. sie sind einfach meine älteren Brüder.. für immer! Ich habe erst Heute wieder mit ihren über das gesprochen, was in Zukunft vielleicht schon bald passieren wird. Es ist also, was es ist. Naja, ich sage jetzt einfach mal, dass die Dinge in einem positiven Licht weiter gehen werden. Ich denke einfach, dass die Welt die volle Version des heutigen DBlocks mit dir hören müssen. Auch wenn es vielleicht nur ein Track ist (lacht). Ich schmeiSSe das jetzt einfach mal so rein.. Wir brauchen eine D-Block Reunion! Aber jetzt mal für all die Ladies da drauSSen.. bist du noch Single? Single wie ein Hit Record.. Yeah (lacht).

10

Yeah Hood.. Ich habe dich auf Twitter gefolgt und eines Tages bist du einfach verschwunden.. Was war los?! Ja, irgendwelche Vollidioten haben meinen Account gehacked. Dann musste ich alles neustarten. Ich habe mal rein geschaut und irgendjemand hat so altes Romeo Zeugs gelabert. Die Leute haben mich dann auch angeschrieben und meinten nur: Hood, bist das du?? (lacht) Hood, wir haben ja bereits über deine Brüder bei D-Block gesprochen aber wer hat dich denn sonst noch inspiriert, das Mic in die Hand zu nehmen? Als aller erstes werde ich wohl Tupac sagen müssen.. Ich weis, das sagen viele.. Aber dieser Typ hat mich einfach inspiriert. Danach muss ich wohl B.I.G. und Jay-Z sagen und zu guter letzt werfe ich jetzt noch Nas rein.. Das sind die Typen, welche mich zu dem Ganzen


Business inspiriert haben. Ich bin aber ein wenig ein anderer Typ. Ich höre eigentlich gar nicht soviel von dem aktuellen Zeugs. All diese neuen Rapper. Ich will sie nicht abwerten aber ich bin was das angeht, einfach nicht auf dem aktuellen Stand. Nenne uns doch mal ein paar Künstler, welche du dir dann stattdessen so rein ziehst. Ich würde sagen... ugh... Barry White, Teddy P und alles was so in diese Richtung geht.. That‘s what‘s up.. Du warst ja heute auch recht gechillt. Muss wohl dein Teddy P in dir gewesen sein.. (lacht) Aber sag mal, hast du irgend einen neuen Künstler auf deinem ODG Label?

pe offen. Wir werden in Kürze auch ein Video in der Bronx schießen.. Um genau zu sein, auf der 241st Street.. Okay, cool. Wir werden die Augen auf jeden Fall offen halten. Willst du noch schnell irgendwelche Links blasten? Irgendwelche Shout Out‘s? Ja, folgt mir auf jeden Fall auf Twitter @ odg_don und @j_hood_ODG.. Checkt auch meine ganzen Tapes auf datpiff.. Mit Facebook habe ich aber nicht so viel am Hut.. Und Shout Out an all meine Leute dadraußen.. Lass niemand dich bei dem stoppen, was du umbedingt machen willst.. Mach dein Ding!

Interview: Dolla Skillz

Ja, auf jeden Fall. Meinen Halbbruder Stick Man. Er hat auch ein neues Mixtape, welches jetzt kommen wird.. „Stick to the Script“.. Haltet auf jeden Fall die Augen für dieses Mixta-

11


12

Foto: GL Wood


Nicki Minaj ist derzeit wohl eine der schillernsten Persönlichkeiten im Musikgeschäft. Bereits seit über einem Jahr setzt sie alles in Flammen, was sie in die Finger bekommt und hat sich so aus dem Underground hoch auf die Mainstream-Bühne katapultiert. Ihr Name ist Heute weit über die Landesgrenze der Vereinigten Staaten von Amerika bekannt. Klar also, dass nach ihrem Debüt-Album mehr folgen muss. So jetzt in Form von „Pink Friday: Roman Reloaded“ geschehen, welches seit dem 02. April via Universal Music erhältlich ist. Bereits mit ihrem VorabTrack „Stupid Hoe“ war sie wieder in alle Munde und aktuell stürmt sie mit ihrer ersten offiziellen Single „Starships“ die Charts. In England stieg der Song gleich in die Top 3 der Charts ein. Ende März wurde zusätzlich noch der Song „Right By My Side“ geleaked. Für „Pink Friday: Roman Reloaded“ arbeitet Nicki Minaj mit Produzenten wie etwa Hit-Boy, Dr. Luke, Ester Dean, Rico Beats,RedOne und Oak. Aber auch Gastauftritte hat das Album einige zu bieten. Es scheint fast so, als ob sie selten alleine im Studio zu Gange war. So finden wir als Features unter anderem Cam’ron, Rick Ross, 2 Chainz, Lil Wayne, Nas, Drake, Young Jeezy, Chris Brown, Bobby V und Beenie Man. Allerdings findet das neue Album wohl nicht nur Anklang. So erhielt „Pink Friday: Roman Reloaded“ von Billboard eine negative Wertung. Nicki Minaj sei auf ihrem Album zu beschäftigt damit, verschiedene Stile auszuprobieren anstatt sich auf einen zu konzentrieren. Dadurch klinge das Album wenig stimmig und mehr wie ein wilder Sound-Cocktail. Auch sei das Album ihr bisher mainstream-lastigstes Werk. Dies würde ihr zwar auf die breite Masse gesehen einige neue Fans bringen, allerdings wohl

auch einige ihre Hardcore Fans von Tag eins vergrauen. MTV hingegen wertet das Album gut. Ihre Hip Hop Wurzeln sein nicht abzustreiten aber dennoch schaffe Nicki Minaj es von Stil zu Stil zu springen. Diesem müssen wir wohl zustimmen. Allerdings ist es immer schwer einen guten Mittelweg zu finden. Auf der anderen Seite hat sich das Rap Genre in den letzten Jahren in viele verschiedene Wege bewegt. Nicht immer zum negativen der Künstler. Aber zurück zum Album. „Pink Friday: Roman Reloaded“ ist natürlich auch als DeluxeEdition erschienen. Darauf finden wir unter anderem auch „Turn Me On“, welches von David Guetta‘s „Nothing But The Beat“ stammt. Die Deluxe-Edition kommt mit 22 Tracks, statt den 19 Titeln auf dem original Release. Ob Nicki Minaj mit dem Album erfolgreich sein wird, muss abgewartet werden. Die Aussichten stehen aber gut. Auch wenn sie, wie bereits erwähnt, durch das Album wohl ein paar ihrer alten Fans verlieren wird. Für alle, welche Nicki Minaj auch gerne einmal live erleben wollen, kommt die Cash Money Künstlerin am 16. Juni nach Berlin ins Tempodrom. Text: Timothy Morrell

Pink Friday: Roman Reloaded Nicki Minaj VÖ: 02. April 2012 Universal Music

13


14


ESG

Screwed Up Click Jetzt haben wir einen Typen hier, welcher schon seit einer ganzen Weile sein Ding macht, vieles GroSSes bereits getan hat und mehr Platten verkauft hat, als so mancher Major Artist. Stell dich doch bitte kurz vor. This ESG Screwed Up Click.. entschuldigt meine Stimme aber ich hatte gestern ein Gig und meine Stimme ist noch etwas im Eimer. Aber ich bin einfach froh hier zu sein. Ihr müsst verstehen, es ist the official Choped and Screwed Click.. Ich meine, du hast über 1 Millionen Platten verkauft und das independent. Ich meine, wow.. Ja, es ist kontinuierliche Arbeite. Ich meine, zu MTV und BET gehen, zwei Shows pro Woche spielen.. Es sind einfach soviel Jahre harter Arbeit. Es ist echt verrückt.. Wow.. Es ist Arbeit.. Aber ich habe bereits über 1 Millionen Platten verkauft. Wenn du jetzt von der East- oder Westcoast wärst und hättest 20.000 verkauft, dann wären die Majors schon hinter dir her. Sie würden dir deine Tür einrennen, nur um dir einen Deal anzubieten. Ich habe das Gefühl, dass all die A&R‘s den-

ken, der Chopped & Screwed Sound wäre nur etwas Regionales. Ein Houston Ding.. Es geht um die Pro‘s und Con‘s.. Es gibt soviel Künstler, welche nicht aus Houston sind und dennoch von dem Chopped & Screwed Ding essen. So wie etwa A$AP Rocky, wo du nicht sagen kannst wo er eigentlich her ist. Das ist was wir hier unten machen. Du hast Future und 2Chainz.. Das ist das Gleiche, wie wir hier machen. Und manchmal denke ich, sie sehen uns lediglich als lokale Künstler. Also haben eine Menge Leute Kohle mit dem Sound gemacht..? Anfangs gab es Chopped & Screwed nur auf Tapes.. Keiner hatte eine offizielle CD zusammen gestellt und diese in den Laden gepackt.. keiner hatte ein offizielles Chopped & Screwed Mixtape zum Verkauf im laden.. Es war für alle so etwas wie ein Hobby und ich habe dann mein Geschäft daraus gemacht. Als ich dann „Swangin and Bangin“ gemacht habe, machte ich es so, dass die Leute sich auch bildlich vorstellen konnten was hier unten abgeht. Wie wir hier in Houston die Autos lieben und fahren. Das Teil war solch ein Erfolg. Viele Leute hatten während der Aufnahme nie gedacht, dass sie jemals so bekannt werden würden. Für sie war es mehr ein Hobby. Als wir es dann in die Läden stellten, hatten wir Independent mehr als 30.000 Kopien in drei Monaten verkauft. Nach vier

15


bis fünf Monaten hatten wir dann die 50.000 Marke geknackt. Dies war aber in 95, noch vor iTunes und dem ganzen Bootleging. Laut Soundscan hatte das Teil sich alleine in Houston mehr als 30.000 mal verkauft. Insgesamt verkaufte es sich über 100.000 mal.. Und ich habe zwei Alben im Jahr veröffentlicht. Es gab natürlich auch immer eine Chopped & Screwed Version also haben 80.000 Kopien des Album verkauft und obendrauf noch einmal 10.000 der Chopped & Screwed Version. Wow.. Also hier in New York verkaufen sie Independent nicht solche Mengen (lacht). Um genau zu sein, wie lange bist du jetzt schon dabei? Seit 1995.. Du musst aber bedenken, dass wir zu dieser Zeit noch Kids waren. Keiner aus der Crew war über 21. Wir waren alle um die 19 und haben an unserem Schulabschluss gearbeitet. Du hattest zu dieser Zeit Eazy-E, Slim und Baby mit Cash Money.. Lil Jay, Tomy Draffers.. Wir machten also das Gleiche wie sie. Heute ist die Definition des Grindings anders. Damals hattest du noch überall die Poster hängen, dein Produkt stand im Laden zum Verkauf und du hast in den echten Plattenläden gearbeitet. Das nannten wir damals noch grinding.. Es hatte damals eine ganz andere Bedeutung. Warst du eigentlich schon Übersee auf Tour? Nein, international bin ich noch nicht aufgetreten.. Ich mache New York bis Florida.. Alabama, Oklahoma, Arkansas und natürlich Texas und Louisiana. Das ist wie unser Zuhause. In jedem dieser Staaten sind wir etwa zwei bis drei Mal im Jahr. Ich bin das ganze Jahr auf Tour. Dadurch bin ich natürlich ganz schön beschäftigt. Aber auf esgworld.com habe ich auch Fans und DJs aus Deutschland, der Schweiz und Norwegen. Du nennst es.. Okay, dann habe ich jetzt meine Frage an dich, welche ich immer stelle. Es ist nur eine Vorstellung aber was würdest du machen, wenn du in Texas irgendwo

16

gefangen bist und du hättest nur ein Album, welches du hören könntest? Welches wäre es? Dann wäre ich ganz schlau und würde ein Doppel-Album nehmen. „All Eyes On Me“ von Tupac.. Wow, 2Pac ist echt begehrt. Fast alle wählen Pac vor irgendwelchen anderen Künstlern.. Wieso ist deine Wahl 2Pac? Naja, auf dem Doppel-Album ist eine menge Musik drauf. Und es hat jede menge verschiedene Vibes, sodass mir auch nicht


langweilig werden würde.. Was gibt es eigentlich bei dir Neues? Worauf sollten wir ein Auge haben? Im Moment habe ich ein neues Mixtape mit dem Titel „Owners Manuel“, welches ihr auf iTunes bekommt. Ich habe eine menge große Leute aus meiner Region mit drauf wie etwa Bun B, Slim Thug und Z-Roe. Und dann habe ich ein weiteres mit dem Titel „Space Cadet“. Ich habe auch ein neues Video welches ihr auf YouTube checken solltet. Ja, das ist was im Moment geht.. Mein Sohn ist elf Jahre alt und rappt. Sein Name ist Killa Bee.. Ich habe

auch Squad, welches bald kommt. Checkt auf jeden Fall ESGWorld.com und folgt mir @ Darealesg auf Twitter. Screwed Up Click, we ain‘t going nowhere man.. Hast du zu guter Letzt noch einen Tipp an alle, welche es nach oben schaffen wollen? Sei du selbst.. Verändere nicht deinen Style, nur weil es ein anderer Rapper getan hat. Bleib fokussiert und mache es richtig und professionell. Und das war es dann auch schon.. Interview: Dolla Skillz

17


Diesen Monat meldet sich R&B-Sängerin Ashanti mit ihrem fünften Studio Album zurück. Erscheinen soll Braveheart am 17. April via Written Entertainment / E-One Music. Braveheart ist zugleich ihr erstes Album in 4 Jahren. Ihr letztes war „The Declaration“ in 2008. Und für ihr fünftes Album wollte Ashanti nicht mit jedem arbeiten. So ließ sie LT Hutton, Theron Feemster bka Neff-U, Cool & Dre, Warryn Campbell, Carvin & Ivan, Darkchild, Tank und Shama „Sak Pase“ Joseph hinter die Regler. Aber auch selbst nahm sie an den Reglern Platz. Die erste Single aus dem Album ist der Song „The Woman You Love“, welche Rapper Busta Rhymes featured. Weitere Features gibt es auf den insgesamt 13 Tracks von R&B-Star R. Kelly auf „That‘s What We Do“ und Sängerin Keyshia Cole auf „Woman To Woman“. Wie man schon fast vermuten kann, wurde sie für den Titel vom gleichnamigen Film Braveheart inspiriert. Ob sie mit dem Album jetzt erfolgreich wird, das müssen wir wohl abwarten. Die Single machte sich leider nicht so gut und stieg nur auf Platz 97 der Billboard Charts ein. Text: Timothy Morrell

Braveheart Ashanti VÖ: 17. April 2012 E1 Music

18


Excuse My ___French

FRENCH MONTANA

Es ist der Weg zu den Major Labels und du hangelst dich von Auftritt zu Auftritt, Nacht über Nacht und du musst deinen Grind auf den Straßen beibehalten. Du pushed deine CD‘s bei jeder Veranstaltung und musst für dein Publikum immer zu präsent sein. Dabei musst du aber auch ein gutes Gleichgewicht in Sachen Leben und Kunst halten.. Von Independent nach ganz oben zu kommen ist eine harte Schule aber machbar für jenen, der die Passion dazu hat. Wie ich auch immer. Mit MMG, Bad Boy und Interscope hinter sich, hat French Montana seinen Abschluss an dieser „Schule“ wohl mit Bravur bestanden. In diesem Interview erklärt uns French Montana worauf es ankommt und hat für diesen Sommer nur eine Aussage: „Excuse my French“.

20


21


Okay French, ich werde gleich mitten rein springen.. Wir hatten dich ja vor etwa einem Jahr bereits im Interview. Damals in der Ausgabe mit R&B Star Bilal auf dem Cover.. Seit her hat sich ja bei dir einiges getan..

Auf jeden Fall. Ich habe Diddy in Las Vegas getroffen. Nach diesem Treffen war für uns eigentlich alles bereits klar. Der Rest ist dann nur noch Geschichte.

Es dreht sich alles nur um die Arbeit man.. es ist einfach harte Arbeit.

That‘s what‘s up.. Jetzt kommt ja in Kürze „Coke Boys 3“ raus. Was IST das Konzept auf dieser Platte?

Du bist jetzt offiziell bei Bad Boy unter Vertrag.. ist das jetzt dein Label?

Gute Musik... Es dreht sich wieder alles um gute Musik. Das ist das Hauptkonzept und der Grund, weshalb es so gut ankommt.

Yeah.. Bad Boy, Interscope und MMG.. Wir arbeiten alle zusammen an dem Album.

Das stimmt wohl.. Aber du hast ja auch ein Album in der Mache. Hinter den Kulissen tut sich hier ja einiges..

Sag uns, wie kam es denn zu dem Kontakt zwischen dir und Diddy? Ich meine, das ist ja echt eine groSSe Sache. Von solch einer Gele-

22

genheit träumen wohl einige.

Definitv.. Der Titel von meinem Album soll „Excuse My French“ sein. Hierfür haben wir


Gute Musik... Es dreht sich wieder alles um gute Musik. Das ist das Hauptkonzept und der Grund, weshalb es so gut ankommt.

auch schon einen Termin. Wenn alles gut läuft, dann kommt das Teil diesen Sommer in die Läden. Als genauen Termin peilen wir den 17. Juli an. Wenn wir uns über deinen Hintergrund unterhalten, dann bist du ja schon recht gut herrum gekommen. Du hast die Welt bereits von Marokko bis in die Bronx und runter nach Atlanta gesehen.. Was für einen Rat hast du für die Kids, welche es auch im Rapgeschäft schaffen wollen? Geht einfach raus und macht es! Wartet nicht darauf, dass irgendjemand vielleicht kommt und euch dabei hilft. Geht einfach raus und macht es. Ihr habt es selbst in der Hand. Und was ist für dich das Eine, was dich so richtig hart in diesem Geschäft

23


Die Inspiration die ich habe, kommt daher, dass ich nur von den Besten umgeben bin..

arbeiten lässt? Also was treibt dich am meisten an? Die Passion.. Die Passion und Liebe für die Musik. Das ist in erster Linie, was mich antreibt. Ohne diese Liebe und Passion gibt es keine Motivation. Das solltest du auf jeden Fall haben. Wenn nicht, dann gib es gleich auf.. Nachdem du ja New Yorker bist. Wie ist deine Vorhersage für die New York Knicks in diesem Jahr (lacht)? Es wird richtig gut werden. Wir sind am Start und werden es den anderen zeigen. Noch Fragen (lacht)?

24

Warst du eigentlich schon Übersee und hast irgendwelche Shows in Europa gegeben? Hier in den Staaten bist du ja immer gut unterwegs.. Diesen Monat werde ich dort sein. Ich habe eine Show in England.. Ich glaube am 11. April oder so. Aber ja, ich werde auch Europa im Sturm erobern.. Während deines Weges nach Oben, was war da deine gröSSte Inspiration? Die Inspiration die ich habe, kommt daher, dass ich nur von den Besten umgeben bin.. Verstehst was ich meine? Es sind alles talentierte Typen hier. Es treibt dich einfach an, da


du ja ebenso gut sein willst. Oder am Besten sogar noch einen Tick besser als sie..

Okay.. hier eine Frage für dich. Was macht die Bronx so speziell?

Was für Musik ziehst du dir eigentlich rein, wenn du mit deiner Karre unterwegs bist? Was läuft bei French?

Es ist wo alles angefangen hat. Hier kommt der Rap her. Das ist wohl der wichtigste. Punkt!

Ich zieh mir eigentlich in erster Linie Old School rein.. Das ist immer noch die beste Musik. Im ernst? Was ziehst du dir hier denn für Tracks rein? All die Old School Joints.. Halt die ganzen Typen, von denen wir uns die Samples klauen (lacht).

Für alle die es vielleicht nicht wissen, wie kam denn eigentlich der Kontakt zwischen dir und Waka Flocka zustande? Wir haben uns damals in Atlanta getroffen.. Es ist eigentlich recht witzig, denn seine Mutter hat uns beide unter einander vorgestellt. Was würdest du sagen, sind die drei gröSSten Artists im Rap? Also nicht aktuell sondern allgemein..

25


Ich müsste hier auf jeden Fall Biggie, Tupac und Big Pun sagen. An diese kommt keiner herran. Die drei sind sogar noch Heute unschlagbar.. Für all deine Fans dort drauSSen. Welches ist das eine Wort, welches du nutzen würdest um French Montana zu beschreiben? Underdog.. (lacht) That‘s what‘s up.. Jup, das wäre das Wort, welches ich wählen würde.. (lacht)

26

Okay French, ich weis du bist auf dem Sprung. Hast du noch irgendwelche letzten Shout‘s? Yeah.. folgt mir auf Twitter @FrenchMontana und Shout an Bad Bay, an die Coke Boys und an alle bei MMG.

Interview: Ron-Lo


28


DJ

DJ CORNER:

SMALLZ

Jetzt haben wir den Homie DJ Smallz am Start. Was geht Smallz? Alles klar bei dir? It‘s Southern Smoke in the building! Ich bin hier gerade am chillen.. Ah, das ist was abgeht.. Also, alles klar bei dir? Real Talk.. Ich erhole mich gerade noch von dieser miesen Lungenentzündung.. Wow, nicht gut.. Tut mir leid das zu hören. Wie lange hast du den Mist denn schon?

ren welche Stadt du eigentlich repräsentierst.. I repräsentiere Tampa, Florida.. Unterschätze lieber nicht Tampa, Baby. Wir haben drei Sportmanschaften und nur 45 Minuten weiter haben wir dann noch Orlando.. Also setzt du auf Orlando? Auch wenn sie keine Chance gegen New York haben.. (lacht) Weist du, ich bin schon immer Anhänger von Orlando Magic.. Ich zieh mir die ganzen Spiele rein und werde ihnen wohl auch immer treu bleiben.

Naja, es hat als einfache Infektion angefangen aber wurde dann immer schlimmer.. Aber ich bin ein DJ also kann ich auf das Reisen nicht wirklich verzichten. Letztes Wochenende habe ich zum Beispiel Montreal und Toronto in Kanada und Mississippi Alabama gemacht. Und dann noch der normale Stress, welchen wir hier im Musikgeschäft haben, da schläft man nicht immer perfekt. Wir essen nicht immer richtig und das trägt alles dazu bei.

Also warst du auch für das Allstar Weekend unten?

Und dann noch der Southern Smoke.. (lacht)

Ja, auf jeden Fall. Um genau zu sein, produziert Drumma Boy auch mein Southern Smoke DJ Album. Wir sind also auf jeden Fall down.

Yeah.. (lacht) Aber im Moment nicht. Das geht mit meiner Lunge gerade nicht so gut aber bald sind wir wieder dabei.. (lacht) Lass uns doch einmal schnell klä-

Yeah.. Wir haben das ganze Wochenende mitgemacht. Von Freitag bis Sonntag.. Mein Partner Drumma Boy war das ganze Wochenende mit mir unterwegs. Yeah, Shout out an Drumma Boy. Ich steh auf den Sound, welchen er momentan mit Junior Reid hat..

Was brachte dich eigentlich dazu DJ werden zu wollen?

29


Hier muss ich euch aber weit zurück nehmen.. Ich bin jetzt 25 und mache das Ganze schon seit der Senior High School.. Ich saß damals immer bei mir auf dem Sofa und habe DJ Scribbles zugeschaut. Die Macht um die Crowd zu kontrollieren, die Skillz und einfach alles.. Er hatte es einfach. Yeah.. Wir kennen ihn.. Was geht Scribb‘s?? Ja und eines Tages sah ich dann im Source Magazine diese coolen DJ Kits, welche man sich kaufen konnte. Ich dachte dann nur: Yes, ich bin dabei! (lacht) Was für ein Set hattest du denn ganz am Anfang? Oh man.. Irgend welche so hässliche Neumarks.. (lacht) Nasty.. Smallz, was würdest du sagen, ist deine groSSe Eigenschaft, welche dich unter all diesen DJs herrausstehen lässt? Naja, weist du.. Wenn ich an einem Projekt arbeite, dann gebe ich von Anfang an bis zum Ende immer 110 Prozent. Ich habe viele Ideen und kreiere gerne Neues. Ich denke, die Leute mögen das an mir.. Und dann vorallem, wievielen DJs kannst du denn Heute trauen? Ja, du musst sicher gehen dass sie wirklich kommen, dass sie nicht auf blöd machen und auf einem professionellen Level bleiben.. Ich verstehe dich Smallz. Was würdest du sagen, ist deine Spezialität im Game? Ich würde sagen, dass die meisten Leute mich für meine Mixtapes kennen. Und so wie es aussieht, ist Heute irgendwie alles ein Mixtape.. Aber ich arbeite im Moment auch an meinen A&R Skills. Ich bin also nicht nur ein DJ. Manche DJs werden zu Produzenten oder sonst etwas. Ich werde eben zu einem A&R. Ich wäre gerne ein Executive Producer / A&R.. Ich habe auch eine Produktions Firma, über welche ich später sprechen werde..

30

Eines Tages sah ich dan diese coolen DJ Kit kaufen konnte. Ich Yes, ich b


Hey, lass uns doch gleich über diese sprechen.. Wieso warten? (lacht) Ja, es handelt sich dabei um Fear Factor Music Group, welche ich vor etwa zwei Jahren gegründet habe. Und nur ein Jahr später hatte ich meinen ersten Scheck in der Hand.. DJ Khaled, willkommen in meiner Hood! Zum Team gehören auch meine Produzenten The Renegades aus Florida. Sie machen ja schon set einiger Zeit den Ace Hood Sound.. Das stimmt. Die haben wirklich seinen Sound mitgeprägt.. Auf jeden Fall.. Aber ich habe noch ein paar weitere Produzenten.. Shout Out to the Renegades, Shout to Hit Man Drum Gang.. Wir sind hart am arbeiten.. Mit wem hast du sonst noch so gearbeitet?

nn im Source Magazine ts, welche man sich h dachte dann nur: bin dabei!

Oh, das waren schon einige. Ich habe alleine durch meine Southern Smoke Mixtape Serie mit zahlreichen gearbeitet. Ich hatte zum Beispiel T.I. auf einem Mixtape drauf, welches er aus dem Knast herraus gehosted hat. Ich hatte auch C-Murder, welcher das Hosting vom Knast aus über das Telefon gemacht hat. Ich hatte Master P.. Ich hatte sogar Pimp C auf meinem Mixtape. Das war sein erstes und zugleich einziges Mixtape, welches er je gehosted hatte. Das Teil ist auf jeden Fall ein Klassiker! Ich habe aber auch jede Menge Indie Mixtapes gemacht. Eines davon war mit Drake, welches den Titel „Room For Improvement“ hieß. Dann habe ich B.O.B.‘s erstes Mixtape gemacht. „Cloud 9“.. Danach Yo Gotti‘s „Cocaine Music Vol. 1“.. es waren also einige Leute. Schon fast zu viele um sie aufzuzählen. Wow.. Gehen wir doch mal kurz Off-Topic, okay? Lass uns sagen du bist der Präsident der DJ Welt und du würdest ein Gesetz erlassen. Was würdest du all diesen DJs verbieten? Das ganze arrogante Getue.. (lacht) Das ganze peinliche Getue eben.. Ist doch einfach ein

31


Witz. Das wäre was ich verbieten würde.. Was meinst du damit genau? Naja, du hast ein paar Große DJs dadraußen, welche sich schon einen Namen gemacht haben und eigene Platten draußen haben. Sie haben einfach einen Namen wie etwa DJ Drama oder DJ Khaled. Dann hast du noch kleinere DJs wie mich.. Ich habe auch Platten draußen aber die spielen sie nicht.. Sie haben einfach ein Problem damit, dass ich auch DJ bin und ihnen ja Konkurrenz machen könnte. Das ist ein Witz. Die anderen spielen sie ja auch. Also hört einfach auf mit dem Mist und zeigt unter einander etwas Liebe.. (lacht) Da stimme ich dir zu.. Okay, dann musst du dir noch einmal etwas vorstellen. Diesmal bist du in einem dunkeln Keller eingesperrt und darfst du ein Album mitnehmen. Das musst du dir dann die nächsten drei Monate anhören. Welches wäre es? Hmm, hier müsste ich wohl sagen.. wow.. scheiße ist das eine schwere Frage (lacht). (lacht) Ja also entscheide dich weise.. Naja, ich würde wohl irgend eine Jazz-Platte mitnehmen. Irgend etwas smoothes.. Weist du, ich werde dafür bezahlt dies und das zu machen. Aber du kannst dir ja nicht 24/7 Rap rein ziehen.. Du kannst es einfach nicht. Ich persönlich stehe eben auch total auf Jazz und so 80‘s Musik. Wenn ich also in meinem Auto unterwegs bin, dann suche ich mir immer irgendeinen lokalen Jazz Sender und höre mir den an. Aber da ich auch auf 80‘s stehe, fand ich das „808‘s & Heartbreak“ Projekt von Kanye West so toll. Es hatte diese typischen Drumms und Stilelemente aus den 80ern da drauf.. Manchmal stehe ich sogar auf Oper..

32

Okay, cool Smallz! Aber ich verstehe dich voll und ganz.. Gut, wo können die Leute dich jetzt noch online abchecken? Checkt auf jeden Fall meinen Blog unter www. djsmallz.com aus. Es ist wohl einer der größten Southern Hip Hop Blogs im ganzen Internet. Wir posten da rund 30 Einträge pro Tag! Es dreht sich alles um den Southern Hip Hop also schaut auf jeden Fall einmal vorbei. Cool, ich werde gleich mal rein schauen.. Und sonst noch irgendwelche Social-Links? Ja, folgt mir auf jeden Fall auch auf Twitter @ djsmallz. Oder sucht mich auf Facebook unter „DJ Smallz“. Okay, besten Dank Smallz und auf jeden Fall gute Besserung! Danke man. I‘m out.. Interview: Dolla Skillz & The Clean-Up Crew


33


Auch im letzten Monat sind wieder zahlreiche Mixtapes erschienen. Das eine super, das andere vielleicht weniger gut. Für alle, die vielleicht eines der Mixtapes verpasst haben, hier nochmal ein paar der Highlights der letzten 4 Wochen. Rapper Ace Hood hat wie versprochen endlich sein Starvation Mixtape veröffentlicht. Auf dem 15 Track starken Mixtape finden wir Features von The Game, Iceberg und Kevin Cossom. Produziert haben unter anderem The Renegades und Streetrunner. Starvation ist noch nicht einmal einen halben Tag online und hat bereits an die 100.000 Klicks erhalten. Slum Village meldet sich endlich zurück und präsentiert ihr neues Mixtape The Dirty Slums, welches ab sofort erhältlich ist. Gehosted wird The

34

Dirty Slums von Mick Boogie und bietet 28 Tracks inklusive Intro. Features kommen dabei von unter anderem Big Pooh, Phonte und De La Soul.

Joey Bada$$. Produziert haben unter anderem ID Labs, Lex Luger und Black Diamond.

Passend zum aktuellen March Madness der NCAA bringt YMCMB Rapper Short Dawg sein gleichnamiges Mixtapes. Insgesamt elf Tracks erwarten uns auf dem neuen Mixtape, welches Features von unter anderem A-Holla, Propain und Blu-Mega mitbringt.

Wer Warren G vermisst hat, der wird sich jetzt freuen. Denn mit No One Could Do It Better gibt es jetzt ein neues Mixtape des Westcoast Veterans. Gehosted wird No One Could Do It Better DJ Profluent, Klassik CEO und DJ Ace und bietet 19 Tracks mit Features von Ne-Yo, Snoop Dogg und Nate Dogg.

Rapper Mac Miller ist wieder da und hat sein neues Mixtape Macadelic veröffentlicht. Dieses gibt es ab sofort als kostenlosen Download. Presented wird Macadelic von Most Dope und Rostrum Records. Features kommen von Sir Michael Rocks, Kendrick Lamar, Iman Omari, Juicy J, Cam’ron, Lil Wayne, Casey Veggies und

Texas Rapper Dorrough Music meldet sich mit seinem neuen Mixtape Highlights zurück. Gehosted wird Highlights von DJ Ill Will und bringt 19 Tracks. Dabei kommen Features von unter anderem Wale, Maino, E-40 und Shawty Lo. Dabei stammen die Produktionen von Jahil Beats, 2Much, Nitti und weiteren. Text: Timothy Morrell


The Dreamer/The Believer Common 2

3

1

Ambition

4

trauen („Don‘t Hold Your Applause“ und „Legendary“) über Wale sich selbst, seinen Erfolg und Viele 1 seine hübschen Gespielinnen. Künstler Textlich gibt es zweifelsohne steigen kurzfristig nach oben interessantere Künstler als den und fallen nach ihrem Erfolg 27-Jährigen, doch es gibt einrapide wieder nach unten, bei fach eine Eigenschaft, die Wale Rapper Wale könnte es vieldennoch hörenswert macht. leicht andersrum ablaufen. Eigentlich wurde der Amerikaner Über Beats, die zumindest so mit den nigerianischen Wurzeln klingen als hätten sie einmal ein Live-Instrument gesehen und dem unaussprechbaren klingt der Rapper nämlich Geburtsnamen Olubowale Victor Akintimehin jahrelang als einfach göttlich. Die bereits erwähnten Tracks sowie „Double eines der größten Raptalente M Genius“ und „Miami Nights“ gehandelt. Er überzeugte mit machen den Auftakt der Platte zahlreichen Mixtapes und fiel daher zu einem wahren Ohrendann allerdings mit seinem schmaus. Leider können die Debütalbum „Attention Deficit“ ordentlich durch den Rost. Mu- nachfolgenden Nummern diese sikalisch konnte er den Erwar- Qualität jedoch nicht halten. Zu viel belangloser R’n’B („White tungen zwar gerecht werden, Linen (Coolin‘)“) und langweiaufgrund der vielen anderen lige Raptracks mit teils grauaufstrebenden Rapper geriet envollen Produktionen („Slight Wale aber fast wieder in VerWork“) trüben schlussendlich gessenheit. Rick Ross hat ihn doch etwas den Gesamteinglücklicherweise nicht vergesdruck. Zwar kann man „Ambitisen und Wale auf sein Mayon“ gut hören, wirklich ambitiobach Music Label geholt. Und niert wirkt die Platte aber leider siehe da: Das Zweitlingswerk nicht. Vor allem in der zweiten „Ambition“ überzeugte endlich Hälfte hat sich Wale zu sehr an auch kommerziell. Und dabei hat er seinen Stil gar nicht groß der aktuellen Konkurrenz orientiert, anstatt etwas Eigenes zu geändert. Nach wie vor rappt probieren. Wale mit großem Selbstver-

36

2 Vier lange Jahre mussten Fans von Common seit seinem letzten anständigen Album warten, ehe im vergangenen Dezember „The Dreamer/The Believer“ erschien – hierzulande ist die Platte übrigens erst seit Kurzem im Handel erhältlich. Seine von Pharrell Williams und Chad Hugo geschwängerte Electro-Platte „Universal Mind Control“ wird von Fans des glatzköpfigen Emcees und auch von uns einfach mal bewusst übersehen. GrammyNominierung hin oder her: Von einem der besten Rapper unserer Zeit wollte man so etwas einfach nicht hören. Was man allerdings sehr wohl hören will ist Common über No-I.D.Produktionen – umso besser wenn es dann, wie im Fall von „The Dreamer/The Believer“ gleich eine ganze Platte ist. Entspannt und verträumt beginnt das Album namensgetreu mit dem Track „The Dreamer“ und legt sofort die Marschrichtung vor. „Maybe I‘m a hopeless hip hop romantic“, rappt der Chicagoer Wortakrobat und zeigt zugleich, dass es sehr wohl Hoffnung gibt. Mit „Ghetto Dreams“ knallen Common und Nasty Nas einen modernen Boom-Bap-Klassiker hin und lassen beim Hörer abermals den Wunsch nach einem Kollabo-Album der beiden aufkommen. In der Folge wird gesampelt was das Zeug hält: „Sweet“, „Lovin‘ I Lost“, „Blue Sky“ und „Celebrate“ zählen zu den absoluten Highlights des Albums, vor allem letztgenannter Track ist mit seiner herrlich


fröhlichen Retro-Stimmung ein wahrer Ohrenschmaus und wird vor allem im Sommer bestimmt noch einige Male bei uns laufen. Das gilt allerdings für das ganze Album, denn Common Sense macht mit seinem neunten Studioalbum kaum etwas falsch. Es wirkt als hätte der Rapper, der zuletzt vor allem als Schauspieler tätig war, wieder richtig Lust auf Musik gehabt. Dies machen vor allem Songs wie „Raw (How You Like It)“ deutlich, auf denen der 40-Jährig wie ein Jüngling hungrig ins Mikrofon spuckt. So wollen wir den HipHop-Veteranen hören. Absolut empfehlenswert.

The Papercut Chronicles II

Gym Class Heroes Die alte 3 Floskel, dass etwas weder Fisch noch Fleisch sei, beschreibt die Band um den charismatischen Travie McCoy wohl am besten. Mit „Cupid‘s Chokehold“(2006) hatten die Gym Class Heroes zwar kurzzeitig das Interesse der Medien auf sich gezogen, der Durchbruch ist dem New Yorker Bandkollektiv dennoch nicht gelungen und auch Travies Solodebüt war nicht besonders erfolgreich. Und auch musikalisch lassen sich die Helden des schulischen Turnunterrichts nur schwer einordnen, bedienen sie mit Pop, Rock, Hip-Hop doch gleich mehrere Genre, anstatt sich auf eines der Genannten zu fokussieren. Auf ihrem neuen Album „The Papercut Chronicles II“, dem Nachfolger ihres 2005er Indie-Werks, hat sich daran nichts geändert. Und auch unser Fazit fällt im Vergleich mit den letzten Gym-

Class- und Travie-Alben, die wir ebenfalls bemustern durften, nahezu ident aus. Es gibt kaum Lieder, die aus der Masse herausstechen, am ehesten noch die Single „Stereo Hearts“ mit Maroon 5s Adam Levine, die zweifelsohne der poppigste Track auf dem Album ist und „Life Goes On“, das mit einer schönen Melodie und einem eingängigen Refrain besticht. Beim Rest gilt wie immer: GCH schaffen es geschickt die oben genannten Genres zu verbinden und ihnen einen typischen Gym-Class-Heroes-Sound zu geben. Wer tolerant und kein Hardcore-Fan einer bestimmten Schublade ist, bekommt mit „The Papercut Chronicles II“ ein gemütliches, kurzweiliges Album für den Sommer oder für Zwischendurch, das keinem weh tut. Allerdings ist es leider ähnlich sättigend wie eine Mahlzeit bei McDonald’s. Fast Food für die Ohren.

The OF Tape Vol. 2 Odd Future

4 Nach dem Hype, den Tyler, The Creator und seine asoziale Rap-Crew OFWGKTA im letzten Jahr ausgelöst haben, haben sie in diesem Jahr eine wirklich schwierige Aufgabe, denn die Jungs müssen den Erfolg bzw. die Vorschusslorbeeren bestätigen. Abgesehen von Tylers zweitem Soloalbum „Goblin“ und dem Re-Release des MellowHype-Mixtapes „BlackendWhite“ hat das kalifornische Künstlerkollektiv bislang nämlich keine offiziellen Veröffentlichungen zu Buche stehen. Vielleicht muss das Odd Future aber auch gar nicht, denn ehrlich gesagt, wirkt es schon lange so als wäre OF-

WGKTA vielmehr eine weltweite Jugendbewegung als eine Rapgruppe. Anarchisch, radikal und vorlaut nehmen sich Tyler, Hodgy Beats, Mike G, Domo Genesis, Taco, Jaspher Dolphin, Frank Ocean, Syd, The Internet und seit Kurzem auch der zurückgekehrte Earl Sweatshirt die Gesellschaft zur Brust und zeichnen mit ihrer Musik imaginäre Penisse und Hitlerbärte auf Werbeplakate und Parkbänke. Live werden Bühnen zerstört, ihre neue TVSerie „Loiter Squad“ setzt auf Jackass-Brachial-Humor und die Designs ihrer Plattencover und Merchandise-Artikel sind provokativ künstlerisch. Odd Future hat damit Erfolg und mittlerweile auch eine beachtliche Fangemeinde hinter sich. Dass „The OF Tape Vol. 2“ musikalisch absolut nichts Besonderes ist, ist den Fans vermutlich ebenso egal, wie die Tatsache, dass aus den ehemaligen ADS-Kids insgeheim kluge Geschäftsmänner geworden sind. Left Brain und Tyler, The Creator tun alles dafür, um diesen Umstand zu verdecken und haben daher erneut in die Aldi-Beatkiste gegriffen, wo minimalistische Drums und Bassklänge mit bedrohlichen Synthies auf euch warten. Auf Songs wie „NY (Ned Flander)“, „Rella“ und „P“ wird wie in den guten alten Zeit auf alles geschissen und Sprüche abgefeuert, deren Niveau selbst für RTL2 zu niedrig wäre. Dass der Rest fast langweilig und die R’n’B-Nummern unpassend sind, ist aber ebenso egal. Odd Future verkörpert einen Lebensstil, der momentan immer noch Spaß macht. Die Frage ist nur: Wie lange noch? Text: Daniel Gräbner

37


Gia

The Mo Was hat dich dazu bewegt als Urban Model aktiv zu werden? Meine Liebe zur Musik. Die Hip Hop Kultur ist ein Lifestyle und ich liebe ihn einfach. Man kann sich perfekt ausdrücken. Mode, Tanz, Musik, eine Kultur in der es in Ordnung ist anders zu sein. Sie ist Multikulturell, hat keine Rasse, keine Farbe und keine Vorschriften. Sie ist für jeden. Und als kurvenreiche Frau ist es ein Platz, an welchem meine Kurven mehr als nur willkommen sind. Ich war schon immer anders und hier kann ich einzigartig sein. Nenne uns doch ein paar deiner vergangenen Arbeiten.

38

Ich war bereits in Maino‘s „Hand Of God“ Musikvideo und Soope DaRoadrunner‘s „Born To Fly“ Video. Ich hatte einen Artikel im MakinItMag und dem Ugfmatl Mag. Aber auch Fotoshootings für Kush and Cash Clothing sowie Scurf Gang Clothing habe ich mit gemacht. Aber auch Promo für The Source Magazine‘s Spit 16. Uncut Raw TV Pictorial, „Vindictive Valentine“ Movieclip, Animal Planet Doku und Hosting um nur ein paar weitere zu nennen.. Wann bist du von Deutschland das erste Mal in die Staaten gekommen? Ich war 18 Jahre und frisch aus der High


odel School. Was ist das für ein Gefühl für dich, aus Deutschland zu sein und in den Staaten leben zu können? Soweit es mich betrifft, bekomme ich das Beste aus beiden Welten. Ich bin mit Eltern aufgewachsen, welche viele Jahre in New York gelebt haben. All meine Geschwister sind hier geboren also bin ich als Kind zweisprachig aufgewachsen. Ich habe immer sowohl deutsch als auch englisch gesprochen. Ich hatte deutsche und amerikanische Freunde, trank Dr. Ötker und habe Brötchen gegessen aber hatte auch Kool Aid und Chocolate Chip Cookies

(lacht). Ich bin aber definitiv ein New Yorker. Nicht nur weil ich hier lebe aber dafür, was New York State of Mind repräsentiert. Die Möglichkeiten die du hast, wenn du den Willen zeigst. Nichts ist unmöglich. Sky is the Limit. Wenn du es hier schaffst, dann kannst du es überall schaffen. Brutal ehrlich, multikulturell und vielseitig. Du kannst sein, wer du willst ohne gleich verurteilt zuwerden. Ich liebe beide Orte und bin froh dass ich beide Kulturen und Hintergründe kenne. Was denkst du, ist bisher dein gröSSter Erfolg in deiner Karriere? Das ist echt schwer zu sagen aber allgemein

39


müsste ich sagen, dass ich froh bin soviel verschiedene Bereiche kennen gelernt und versucht zu haben. Ich bin nicht nur ein Model, sondern auch eine Geschäftsfrau! Ich model, ich tanze, ich moderiere, ich schreibe aber ich mache auch Promotion und PR. Ich habe auch Künstler Managment und Talent Scouting gemacht. Ich mache alles! Aus diesem Grund nennen sie mich auch Gia Gets It All. Weil ich alles mache und alles machen kann. Ich lasse mich nicht gerne abstempeln, ich bin vielseitig. Ich bin mir aber auch treu geblieben. Ich denke, dass ist eines der wichtigsten Dinge im Geschäft. Sich selbst treu bleiben und immer deinem Traum nach zu gehen. Egal was die Leute dir vielleicht sagen. Niemals aufgeben! Was denkst du, ist dein wertvollster Charakter? Meine Entschlossenheit, welche wohl auch durch meinen Dickkopf kommt (lacht). Wo warst du in den Staaten bisher denn schon überall? Außer New York halt.. (lacht) New Jersey, Connecticut the Tri State, Los Angeles, Washington DC, Tennessee, Kentucky, Virginia, Maryland und Miami. Wie sieht denn eigentlich dein Traummann aus? Hmm.. LL Cool J oder ein NFL Player (lacht). Benimmt sich wie ein Thug aber auch wie ein Gentleman. Und sprechen tut er wie Trey Songz, Martin Luther King und Denzel Washington (lacht). Ich stehe auf große Männer, welche sich auch um ihren Körper kümmern. Er macht Sport und weis sich anzuziehen. Er muss aber auch swagger haben und vorallem wissen, wie man eine Frau behandelt. Er sollte mich aber auf jeden Fall zum lachen bringen können. Er ist, wie ich selbst, auch selbstbewusst. Motiviert und Lust an die verschiedensten Orte zu reisen ist er ebenfalls. Er sollte mich mit Respekt

40


behandeln und intelligent sein, sodass ich mich auch mit ihm unterhalten kann. Die Chemie zwischen uns muss einfach stimmen.

in der Karibik. Solange es warm ist, einen Strand, Palmen und Cocktails gibt. Aus diesem Grund liebe ich wohl auch Miami so!

Und dein Date mit diesem Mann läuft dann wie ab?

Wie erlangt man als Mann eigentlich am schnellsten deine Aufmerksamkeit?

Ich liebe Überraschungen. Ein Mann, welcher den ganzen Abend planen kann. Er zieht sogar los und kauft mir ein Kleid, samt den passenden Schuhen und nimmt mich dann an einen ganzen besondern Ort, ohne dass ich auch nur eine leiseste Ahnung habe. Zum Beispiel ein Essen über den Dächern von New York und er hat das Essen gekocht. Danach tanzen wir die Nacht einfach durch..

Anders sein und mich herrausfordern. Du solltest ein guter Tänzer sein und ein sympathisches Lächeln haben. Aber auf jeden Fall solltest du mich zum lachen bringen können. Wie würdest du deinen Style in drei Wörtern beschreiben?

Was ist denn das Verrückteste, was ein Fan je getan hat, nur um deine Aufmerksamkeit zu erlangen?

Einzigartig, swagg und anspruchsvoll.

(lacht) Einer wollte mich nach Paris einfliegen und dann mit mir Shoppen gehen. Einer hat mich sogar gefragt, ob ich ihn heiraten möchte (lacht).

Tanzen, Musik hören, shoppen gehen (ich habe ein Problem.. lacht), Schokolade essen, im Sommer an den Strand gehen, etwas mit Freunden und Familie machen und auch Sport treiben.

Nenne uns doch eine Sache über dich, welche wohl die meisten nicht wissen können. Ich war früher einmal Magersüchtig und bin dann bis auf 100 Kilo hoch bis ich ein gesundes Gewicht und Selbstbewusstsein gefunden habe. Mir war es irgendwann egal was die Leute von mir dachten. Ich habe endlich mein eigenes Glück gefunden, anstelle das von anderen! Wenn du kein Model wärst, was würdest du dann machen? Wie bereits gesagt, ich bin nicht nur ein Model (lacht). Wo machst du am liebsten Urlaub? Das ist schwer zu sagen. Es gibt so viele schöne Orte! Aber wahrscheinlich irgendwo

Was machst du eigentlich in deiner Freizeit um etwas zu entspannen?

Der gröSSte Irrglaube über dich ist? Das ich großspurig oder eingebildet bin. Wenn auf deinen iPod nur ein Album passt, welches muss es sein? Das ist eine echt schwere Frage! Gib mir wenigstens ein R&B und ein Rap Album.. Biggie‘s „Ready To Die“ und Aaliyah‘s „One In A Million“ aber es ist echt schwer sich zu entscheiden! In einer Beziehung, nimmst du da lieber oder gibst du eher? Ich bin ein natürlicher Geber. Manchmal zuviel aber es ist einfach toll zu geben. Aber natürlich ist es auch schön etwas zurück zu

41


Foto: Jay Ortiz Mypointofview.com

bekommen. Du erwischt deinen Freund beim fremdgehen. Was machst du? Änderst du einfach deine Nummer oder bekommt er deine Rache zu spüren? (lacht) Also dadurch, dass ich Heute älter und weiser bin, würde ich einfach meine Telefonnummer ändern und weiter ziehen. Weil, wenn er mich betrügt ist er bestraft genug, denn er verliert mich. Was ist denn dein bester WorkoutTipp? Tanzen, bis du kurz vor der Ohnmacht stehst! Es gibt nichts besseres als den Körper eines Tänzers. Das hält dich einfach fit, so wie dein Körper sein sollte. Was für Pläne hast du für die Zukunft deiner Model-Karriere?

42

Ich habe so viele. Ich würde gerne mehr Musik Videos machen und mein Können im Tanzen zeigen. Noch mehr Fashion Shoots machen und sogar auf BET‘s Rip The Runway sein. Ein Gesicht für junge Frauen und Firmen sein. Ich möchte auch gerne meine eigene Talk- oder Realityshow sowie meine eigene Mode und Schmuck Marke haben. Hey, ich bin New Yorkerin.. Sky is the limit! Wo können dich die Leute jetzt noch online abchecken? Ihr findet mich unter facebook.com/ GiaDaGoddess. Folgt mir auch auf Twitter @Gia_GetsItAll und abonniert meinen Channel auf YouTube, MzGia101.

Interview: Dolla Skillz


YING YANG TWINS LIVE

08.04. La Boom, Leingarten

DRAKE LIVE

10.04. Jahrhunderthalle, Frankfurt 12.04. Max-Schmeling-Halle, Berlin

BOOTY WORK

Die neue Urban Party Series im Halifax! 13.04. Halifax, Himmelkron 20.04. Halifax, Himmelkron

TYGA LIVE

03.05. TonHalle, München 04.05. Halifax, Himmelkron 05.05. Stadthalle, Fürth 06.05. Euro-Palace, Mainz 08.05. Music Lounge, Giessen 10.05. Festplatz Nord, Hamburg 11.05. Index, Schüttorf 11.05. E-Werk, Köln 12.05. Kufa, Saarbrücken 19.05. Liederhalle, Stuttgart 20.05. Huxleys Neue Welt, Berlin

KOOL & THE GANE LIVE 26.07. Stadthalle, Fürth

Rick ROss Live 01.04. C-Halle, Berlin

Jay-Z & Kanye West live 05.06. Messe, Frankfurt 16.06. Arena, Köln

WAKA FLOCKA LIVE 13.04. Euro Palace, Mainz 14.04. Club Crown, Weiden

RYAN LESLIE LIVE (zusammen mit Young Jeezy)

27.04. Essigfabrik, Köln

YOUNG JEEZY LIVE 27.04. Essigfabrik, Köln 28.04. Huxleys Neue Welt, Berlin

METHOD MAN, BEATNUTS & THA LIKS LIVE

05.05. Alte Stadthalle, Bingen

Imme 44


GRANDMASTER FLASH LIVE

18.05. Showboxx, Dresden

KEITH SWEAT LIVE

17.05. Backstage, München 18.05. Huxley‘s Neue Welt, Berlin

MASTA ACE LIVE

18.05. High5Club, Duisburg

PITBULL LIVE

Nicki Minaj Live

Foto: Timothy Morrell

12.06. Columbiahalle, Berlin 19.06. Mitsubishi Electric Halle Düsseldorf 03.07. Zenith, München

16.06. Tempodrom, Berlin

MARY J BLIGE LIVE 18.07. Volkspark, Mainz

er alle Events aktuell unter flavormag.de/events 45


Sun N

achdem der Sommer in diesem Jahr wohl heiĂ&#x; und sonnig wird, haben wir uns dazu entschieden mal ein paar unserer Lieblings Sonnenbrillen fĂźr 2012 raus zu suchen.

Mit diesen Sonnenbrillen kĂśnnt ihr sicher sein, die Sonne aus euren Augen zu halten aber zugleich fresh auszusehen.

Foto: paivimkr / sxc.hu

Hier ist unsere Auswahl:

46


nglasse Sunglasses 01. MOSLEY TRIBES

CARDEN - BLACK WITH MIDNIGHT EXPRESS POLAR $245.00 www.mosleytribes.com

02. SABRE

POOLSIDE LTD - SV76 - MATT BLACK $95.00 www.sabre.fm

03. SABRE

MADNESS LTD - SV75 - GROSS BLACK $110.00 www.sabre.fm

04. SUPER

CICCIO FRANCIS $185.00 www.retrosuperfuture.com

05. GREY ANT

TUFF: BBQ BROWN $200.00 www.greyant.com

06. OLIVER PEOPLES

BERNARDO - 54 CARRETO TORTOISE WITH COSMIK TONE $325.00 www.oliverpeoples.com

07. CARRERA

CARRERA 27 - BLACK CRYSTAL WHITE GREY $119.00 www.carreraworld.com

08. RAEN

CASBAH - BLACK POLARIZED $127.00 www.raenoptics.com

09. SHWOOD

GOVY - EAST INDIAN ROSEWOOD GREY POLARIZED $185.00 www.shwoodshop.com

10. THE ROW

OVERSIZED SQUARE FRAME $380.00 www.net-a-porter.com

47


1800 Coconut Tequila

Gemacht aus 100% Blue Agave, ist 1800 Coconut Tequila die neueste Schöpfung der 1800 Familie. Erfreuen wird dich die Tatsache, dass 1800 Coconut Tequila nicht diese typische „verzieh dein Gesicht“ Nachwirkung hat, wie es Tequila normal mit sich bringt. Ganz im Gegenteil, bringt dieser Drink eine leichte Kokosnuss Note mich sich, was ihn dadurch perfekt zum Mischen mit etwa Ananassaft macht. Optimal also für die Sommer Barbecues. online erhältlich

Obey Coaster Set

4er Bierdeckel-Set für Obey von Dark Horse Comics. Bleib sauber und mache etwas gegen diese hässlichen Ringe auf dem Tisch. Sogar deine Bierdeckel sollten deinen Stil unterstreichen.. SWAG! erhältlich bei www.obeygiant.com für $10.00

BBC Quarterback Varsity Jacket

Die Varsity Jacke ist derzeit ein absolutes Muss. Von Dolce & Gabbana bis Maison Martin Margiela. So bringt jetzt auch Billionaires Boys Club diese Varsity Jacket in ihrer Spring/Sommer 2012 Kollektion gefertigt aus Baumwolle mit Leder-Ärmel. erhältlich bei www.bbcicecream.eu für £665.00

Mollaspace Black Playing Cards

Denke an Sommer, Barbecue, Poker und dann ziehst du diese komplett schwarzen Spielkarten aus deiner Tache.. Danke uns später. erhältlich bei www.mollaspace.com & www.karmaloop.com für $10.00

49


Marvel‘s The Avengers

Sie sind die coolsten, stärksten und heiß begehrtesten Superhelden der Welt. Im kommenden Frühjahr geschieht nun endlich, worauf Millionen von Kinofans gewartet haben: Die Marvel-Helden und ihre Begleiter nehmen Seite an Seite den Kampf gegen das Böse auf. Mit bahnbrechender Action, lockeren Sprüchen, jeder Menge Sexappeal und einem Staraufgebot, das seines Gleichen sucht, darf mit MARVEL’S THE AVENGERS nicht weniger als das ultimative BlockbusterSpektakel 2012 erwartet werden. Als ein unerwarteter Feind den Weltfrieden und die globale Sicherheit bedroht, sieht sich

50

Nick Fury (Samuel L. Jackson), führender Kopf der mächtigen internationalen Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., gezwungen, das eine Team zusammenzustellen, das die Welt vor dem Absturz in die Katastrophe bewahrt. Eine den Erdball umfassende, nie dagewesene Rekrutierungsaktion beginnt… Basierend auf der legendären Comic-Serie „The Avengers“ („Die Rächer“), die 1963 zum ersten Mal erschien, schließen sich in MARVEL’S THE AVENGERS die Stars des Marvel-Universums zu bildgewaltiger, actiongeladener und zugleich extrem schlagfertiger Blockbuster-Unterhaltung zusammen.


Unter der Regie von Joss Whedon (Erfinder und Regisseur der Serie BUFFY), der auch das Drehbuch verfasste, werden sie im Frühjahr 2012 endlich gemeinsam mit geballter Power die große Leinwand erobern: Robert Downey Jr. alias „Iron Man“, Chris Hemsworth alias „Thor“, Scarlett Johansson alias „Black Widow“, Mark Ruffalo alias „Hulk“, Chris Evans alias „Captain America“, Jeremy Renner alias „Hawkeye“, Tom Hiddleston alias „Loki“, Samuel L. Jackson alias „Nick Fury“ und Stellan Skarsgård in der Rolle des Professor Erik Selvig.

FACTS Start: 26.04.2012 Originaltitel: The Avengers Genre: Action USA 2012 Verleih: Walt Disney http://de.marvel.com/avengers

ab

12

Fotos: Walt Disney

51


Chronicle - wozu bist du

52

Andrew, Matt und Steve sind typische Teenager mit ausgeprägten Persönlichkeiten, die sich mit den ganz normalen Herausforderungen herumschlagen, die der Schulalltag an sie stellt. Sie schließen neue Freundschaften und erforschen die Mysterien des Lebens. Sie sind nicht perfekt, ein wenig linkisch und etwas leichtsinnig. Sie sind Menschen wie du und ich.

funden, was für sie und ihre Mitmenschen ungewöhnlich ist: Sie besitzen sehr seltene Fähigkeiten. Sie sind telekinetisch begabt – oder umgangssprachlich gesagt, sie verfügen über Superkräfte. Sie können eigentlich alles. Sie können Gegenstände mit reiner Gedankenkraft bewegen, Autos zerquetschen und sogar fliegen. Besser geht’s nicht.Doch dann laufen die Dinge aus dem Ruder.

Und wie viele von uns fühlen sie sich bemüßigt, von ihrem Leben zu berichten, mag es nun mondän – oder wie in diesem Fall – höchst ungewöhnlich sein. Denn Andrew, Matt und Steve haben etwas herausge-

Was würde geschehen, wenn das einem von uns passieren würde? Wie würden wir mit übernatürlichen Fähigkeiten umgehen? Mit dieser faszinierenden Frage beschäftigt sich CHRONICLE („Chronicle – Wozu bist du


du fähig?

THE GREY

John Ottway ist in Alaska bei einem Ölunternehmen angestellt, um dort die Bohrarbeiter vor wilden Tieren zu schützen. Er und ein Trupp Männer befinden sich auf dem Rückflug in die Heimat, als ihr Flugzeug in einen heftigen Sturm gerät und in der Wildnis abstürzt. Eisige Kälte empfängt die Männer in einer scheinbar unendlichen Schnee-Hölle. Die acht Überlebenden, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versuchen sich in Richtung Süden durchzuschlagen – doch Hunger und Kälte sind nicht die größte Gefahr: Die Absturzstelle liegt inmitten eines Jagdreviers von Wölfen. Das Rudel hat die Männer bereits entdeckt und nimmt die unerbittliche Verfolgung auf.

fähig?“, 2012), ein Film, wie man ihn so noch nie gesehen hat. Foto: 20th Century Fox

In einem atemberaubenden Wettlauf gegen die Zeit liefern sich Mann und Wolf ein gnadenloses Duell um Leben und Tod. Nur gemeinsam als Gruppe können die Männer jetzt überleben. Jeder Fehltritt, jede Schwäche eines Einzelnen, kann sie das Leben kosten. Foto: Universal Film

Start: 19.04.2012 Genre: Action / Science Fiction Großbritannien/USA 2012 Verleih: Fox

ab

12

http://www.chronicle-derfilm.de/

Start: 19.04.2012 Genre: Action / Thriller USA 2011

ab

16

http://www.thegrey-film.de

53


KILL LIST

DVD: 06.04.2012 BluRay: 06.04.2012

54

Jay (Neil Maskell) ist ein ehemaliger Soldat, der sich auf der Suche nach einer neuen Berufsperspektive mit seinem Partner Justin (Ben Crompton) entschlossen hat, in das Geschäft als Auftragskiller einzusteigen. Dieses Geschäft läuft auch ordentlich, anders als sein heimisches Familienleben. Mit seiner Frau Shel (Myanna Buring) kommt es immer wieder zu lautstarken Auseinandersetzungen über Geld und seine Aufträge. Auch seine Vergangenheit als Soldat in Kiev macht ihm

ab

18

immer mehr zu schaffen. Seine Erinnerungen drängen so stark an die Oberfläche, dass sogar die Durchführung seiner Aufträge gefährdet wird. Die Lage wird ungemütlich, als ein mysteriöser Auftraggeber den Einsatz erhöht... Nachdem der Film im März in den Verleih kam, folgt im April der Verkauf auf DVD und BluRay.


KNUCKLE

ab

16 Eigentlich fing für Ian Palmer alles harmlos an. Er sollte ein Hochzeitsvideo für eine irische Familie drehen, an dem sie noch lange hätten Freude haben können. Doch dann kam alles ganz anders. Er fand heraus, dass innerhalb der Familie eine blutige und Jahre anhaltende Fehde wütete, die mit bloßen Fäusten auf Hinterhöfen und Feldwegen ausgetragen wurde und wird. Väter gegen Väter, Söhne gegen Söhne. Die McDonaghs gegen die Joyces. Zwölf lange Jahre begleitete Palmer beide Seiten mit der Kamera, um die Clans, die Kämpfe und die tiefliegenden Aggressionen zu dokumentieren. Dabei herausgekommen ist ein faszinierendes Portrait einer verborgenen Subkultur. Wie hat das Ganze angefangen? Woher kommt der unbändige Hass aufeinander und wieso kann keiner eine wirkliche Antwort auf die Frage „Wieso kämpfen Sie immer noch gegeneinander?“ geben? Folgen Sie dem Regisseur in das Herz der Dunkelheit...

VÖ: 20.04.2012

LET ME IN

ab

16 In der tristen Wohnblocksiedlung einer Kleinstadt schließt der vereinsamte und schikanierte Junge Owen (Kodi Smit-McPhee – „The Road“) eine ungewöhnliche Freundschaft mit dem neuen Nachbarsmädchen Abby (Chloë Grace Moretz – „Kick-Ass“). Diese zieht mit ihrem vermeidlichen Vater Thomas (Richard Jenkins – „The Visitor“) seit langem rastlos quer durchs Land. Gefangen im Geist und Körper eines Kindes ist sie gezwungen, ihren überlebenswichtigen Blutdurst zu verheimlichen. Aber in einer Welt zwischen zärtlicher Vertrautheit und grausamem Terror ist es schwer den Freund hereinzubitten, der wahrscheinlich das ultimative Horrorszenario auslöst.

VÖ: 19.04.2012

55


TIME 2 PLAY Der April weis ja bekanntlich nicht was er will. Bedeutet für uns, dass es wohl nicht nur schöne Tage geben wird, sondern auch Regen und ungemütliche Tage. Und damit Daheim dann keine Langeweile aufkommt, haben wir hier mal ein paar Neuerscheinungen im April, mit denen ihr Eure Konsole so richtig zum qualmen bringen könnt.

56


ARE YOU READY 2PLAY? Diese Games solltest du auschecken..

PROTOTYPE 2 Hier schlüpft der Spieler in die Rolle des Soldaten Sgt. James Heller und jagt von Rachedurst geleitet Alex Mercer - den Protagonisten von Prototype 1 durch die zerstörten Häuserschluchten von New York.

MUD FIM Motocross World Championship ist das offizielle Spiel zur MX1, MX2 und MXoN-Weltmeisterschaft. Schwing dich also auf dein Bike und zeig was du kannst. Natürlich sind auch Freestyles im Sprung möglich.

TOP GUN: HARD LOCK Die Action-Flugsimulation basiert auf dem Film mit Tom. Allerdings läuft alles in der Gegenwart ab. Somit hast du auch aktuelle Flieger zur Auswahl. Zeig deine besten Flugmanöver und sei der Hald!

DEVIL MAY CRY: HD COLLECTION Die Neuauflage umfasst die ersten drei Teile des Games, welche bislang nur für die PS2 angeboten wurden. Das Ganze jetzt natürlich in HD also nichts wie ins Abenteuer!

PANDORA‘S TOWER Erkunde in dem neuen Action Rollenspiel 13 mysteriöse Türme, um das sogenannte Meisterfleisch zu ergattern. Bezwinge die Gegner und löse das Rätzel von Pandora‘s Tower auf der Wii.

TRIALS EVOLUTION Schwing dich auf dein Bike und zeige was du kannst. Hier musst du, wie in der Sportart üblich, deine Geschicklichkeit unter Beweis stellen und einen Parkur möglichst fehlerfrei abfahren.

BLOODFORGE Zieh als Kämpfer mit einer Tiermaske verziert in das Fantasyreich! In diesem düsteren Hack&SlaySpiel begegnest du zahlreichen Gegnern, welche du wenig zimperlich fieß abschlachtest. Männerspaß pur!

Back to the Future Die Filme sind kult und jetzt kannst du McFly auch auf deiner Konsole zocken. Die Handlung ist dem Film entnommen und natürlich ist der Delorean als Zeitmaschine mit von der Partie.

57


Der Neue ist da

PORSCHE BOXSTER S Lange Zeit wurde er als Frauen-Auto verpönt, doch dass soll sich jetzt ändern. Denn Porsche hat den neuen Boxster S am Start! Und wir müssen gestehen, das Facelift tut dem Boxster S richtig gut. Nicht schaut er nur schnittiger aus, sondern auch bulliger ist er geworden. Doch er kann nicht nur gut aussehen, sondern kommt auch mit satten 315 PS daher, welche den Boliden in nur 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h katapultieren. Doch da ist noch nicht Schluss. Erst bei 279 km/h Spitze geht ihm die Puste aus. Für Deutsche Autobahnen aber wohl mehr als ausreichend. Doch dieses Spielzeug hat natürlich auch seinen Preis. So muss man fast 60.000 Euro auf den Tisch legen. Doch den Spaß ist es wohl wert! Text: Timothy Morrell Fotos: Porsche AG

58


Impressum Flavor Magazine Forchheimer Str. 15 91358 Kunreuth Germany

Authoren dieser Ausgabe Timothy Morrell, Ron-Lo, Dolla Skillz, Nosa Obasuyi, Daniel Gräbner

Fotos dieser Ausgabe Alle mit Namen gekennzeichneten Artikel spiegeln die Meinung des Autors und müssen nicht umbedingt die, des Herrausgebers sein. FLAVOR MAGAZINE übernimmt keine Haftung für ungefragt eingesendete Fotos, Texte und sonstiges Material.

Für Anfragen, Interviews, Reviews, Gewinnspiele oder Sonstiges, einfach eine E-Mail an info@flavormag.de senden, oder das Kontaktformular auf unserer Website nutzen. Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Themen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Sony BMG, GL Wood, Jay Ortiz Mypointofview.com, paivimkr / sxc.hu, Mosley Tribes, Sabre, Super, Grey Ant, Oliver Peoples, Carrera, Raen, Shwood, The Row, Obey Giant, BBC Icecream, Molla Space, Walt Disney, 20th Century Fox, Universal Film, Porsche AG und alle die wir vergessen haben! Alle Fotos, auch die ohne Nennung, sind und bleiben Copyright des jeweiligen Urhebers!

Satz & Layout Timothy Morrell

Webseite Timothy Morrell Danke an alle Mitwirkende!


FLAVOR MAGAZINE

URBAN MUSIC & LIFESTYLE MAGAZINE

www.flavormag.de | www.facebook.com/flavormagazine | www.twitter.com/flavormag


Flavor Magazine April 2012 - Ausgabe #25