Page 1

Barbara Jutz Leadership AUTHENTISCH • BEWUSST • CHARISMATISCH

Führungs- und Kommunikationstraining mit Pferden Barbara Jutz, Brüelweg 20, A-6710 Nenzing/Beschling Mobil: +43-664-3447588, E-Mail: info@barbara-jutz.com www.barbara-jutz.com


Das Programm Unser SeminarAnsatz

Offenheit und Kreativität

Unser pferdegestütztes Seminar eignet sich für Mitarbeitende

Pferdegestützte Seminare verändern die Sicht auf den Füh-

aller Führungsebenen, Geschäftsführer/innen, Unternehmer/

rungsalltag, geben neue Impulse, sind Erlebnis und Selbster-

innen, Selbständige sowie alle Personen, die sich selbst besser

fahrung mit nachhaltiger Wirkung. Die Pferde stellen dabei

kennen lernen wollen. Das Seminar hat „im Grunde mit

emotionale Brücken zwischen den Menschen dar. Die Teil-

Pferden gar nichts zu tun“. Denn es geht um das Führen von

nehmer werden offener, wohlwollender und dadurch für neue

Menschen und Projekten, um die Selbstführung, um Kom-

Sichtweisen aufgeschlossener, kooperativer und kreativer.

munikation, authentisches Auftreten und um das, was man geläufig als Charisma bezeichnet.

Die optimale GruppengröSSe

Trainingsmodul

Vier bis sechs Personen pro Gruppe sind optimal. Teilnehmen

Die Trainings bestehen aus einer Kombination von fachlichen,

hen ist oder seine Selbstführung verbessern will. Erfahrungen

theoretischen Inputs mit jeweils anschließender Umsetzung

im Umgang mit Pferden sind nicht notwendig.

kann jeder, der eine Führungsfunktion ausübt, dafür vorgese-

von unseren CoTrainern - den Pferden. Das Training ist aus verschiedenen Modulen aufgebaut, unser Schwerpunkt liegt in der Erkenntnis der eigenen Führung und der Führung von Mitarbeitern. Themen können neben Führung auch Teamarbeit, Unternehmenswerte und Zielvereinbarungen sein. Wir arbeiten auf der Basis des so genannten Integralen Ansatzes, zudessen Protagonisten Ken Wilber (Integral Vision) und

Seminar Ort Bei guter Witterung findet das Seminar im Brüelweg 20, 6710 Nenzing/Beschling, bei schlechter Witterung beim Auhof in 6706 Bürs statt.

Zeitfaktor und Nachhaltigkeit

Fred Kofman (Conscious Business) gehören.

Nach übereinstimmenden Aussagen von den bisherigen

Der Führungsstil nach Blake und Mouton ist ebenso Teil un-

nachhaltige Ergebnisse und (Selbst-) Erkenntnisse in kür-

seres Seminars. Die Seminararbeit mit den Pferden vermittelt wenig theoretische Inhalte, sondern ist auf praktisches Erleben und Lernen ausgerichtet.

Teilnehmer/innen erlangt man mit dieser Trainingsmethode zester Zeit. Dies rechtfertigt vor allem die Sinnhaftigkeit des Seminars. Das wird auch durch die bisher verfassten wissenschaftlichen Arbeiten untermauert.


Ihre Trainingspartner Birgit Tschann

Barbara Jutz

Stefan Jutz

Reitp채dagogische Betreuerin

Seminarleiterin

Technischer Betreuer


Die Marke HorseDream® HorseDream wurde 1997 als Marke in Deutschland registriert. Im Zuge der Internationalisierung des HorseDream Konzepts wurde die Marke 2008 und 2009 in den Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und in Australien, Neuseeland und Japan registriert.

Unsere Pferde Wir führen die Trainings mit unseren Pferden durch. Sie leben in einem Gruppenverband. Sie sind weder für Zirkusübungen dressiert noch im Sinne einer leistungsorientierten Sportreiterei ausgebildet worden. Sie sind offen für alles Neue und für

Heute arbeiten bereits 80 lizenzierte HorseDream® Partner

jeden neuen Teilnehmer, neugierig und bereit zur Mitarbeit,

weltweit zusammen und können zur Zeit HorseDream® Semi-

gleichzeitig aber auch sensibel, vorsichtig und zurückhaltend.

nare in Europa, in den USA und Kanada, in Lateinamerika und

Sie erwarten Achtung, Respekt und Anerkennung. Sie reagie-

Australien anbieten. Dadurch ist das HorseDream® Konzept

ren auf Motivation, Lob und Vertrauen. Unsere Pferde nehmen

für einen globalen Einsatz im Unternehmen geeignet.

dem Menschen die Angst vor dem Unbekannten und geben

Wofür HorseDream steht Im Pferd sind Realität und Vision auf einzigartige Weise mitei-

ihm Sicherheit und Selbstvertrauen. Sie holen ihn in diesem Sinne genau dort ab, wo er gerade steht.

nander verbunden. Wenn der Mensch bei uns zusammen mit

Das Netzwerk

dem Pferd lernt, ist seine Konzentration, seine Präsenz, seine

Im Jahre 2004 wurde die European Association for Horse

Bewusstheit zu einhundert Prozent gefordert. Das Pferd ist

Assisted Education (EAHAE) gegründet. Inzwischen zählt

also ein absolut reales Wesen. Auf der anderen Seite verbinden

diese Organisation mehr als 200 Trainer und Seminaranbieter,

sich seit Jahrtausenden mythologische Vorstellungen mit dem

die alle mit Pferden in der Personal- und Persönlichkeitsent-

Pferd - das Pferd selbst ist ein Mythos, ein Traum, eine Vision.

wicklung als Mitglieder arbeiten. HorseDream® sorgt für die

HorseDream bringt Realität und Vision zusammen. In den vergangenen Jahrhunderten wurden alle Führungskräfte mit Hilfe des Pferdes ausgebildet. Der Umgang mit ihm fördert Mut, mentale Kraft, Kreativität und Risikobereitschaft aber gleichzeitig Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Geduld und Zielstrebigkeit.

Zusammenarbeit, den Qualitätsstandard und für die Weiterentwicklung von Konzept, Pferden und Trainern.


Wissenschaftliche Arbeiten Britta Binnewies:

Franziska Riehl:

Die Bedeutung, Entwicklung und Steuerung von Teamprozes-

Pferde als Medium für die Persönlichkeits- und Führungskräf-

sen durch die Anwendung von Teamtrainings am Beispiel des

teentwicklung. Unmittelbare Auswirkungen eines pferdege-

Unternehmens G&K HorseDream GmbH durch Teamentwick-

stützten Trainings auf die Teilnehmer am Beispiel der G&K

lungstrainings mit Pferden als Co-Trainer. Hamburg 2003.

HorseDream GmbH, Erlangen-Nürnberg 2009.

Myrthe Niemann:

Katharina Wimmer:

Evaluation der Nachhaltigkeit von pferdegestützten Führungs-

Führungsstile und Führungsverhalten. Eine Überprüfung am

und Teamtrainings am Beispiel des Seminarkonzepts „Horse-

praktischen Beispiel pferdegestützter Führungsseminare nach

Assisted-Education“ der G&K HorseDream GmbH. Magisterar-

dem HorseDream Konzept, Wien 2009.

beit. München 2005. Magdalena Broich, Julia Eppler: Rahel Götz:

Appreciative Inquiry (AI) als Instrument der Organisations-

Zusammenhänge zwischen pferdegestützten Führungssemi-

und Personalentwicklung. Analyse des AI-Konzepts im „horse

naren und Führungsverhalten. Eine Untersuchung am prakti-

assisted“ Change Management der G&K HorseDream GmbH

schen Beispiel. Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen

und des Cama Instituts für Kommunikationsentwicklung,

Grades Diplom-Betriebswirt (FH) an der Hochschule Konstanz

Freiburg 2009.

Technik, Wirtschaft und Gestaltung. Konstanz 2006. Julia Berger: Kommunikation als Schlüssel für erfolgreiches Führungsverhalten. Was Menschen von Pferden lernen können. BachelorThesis zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Arts in Wirtschaftspsychologie (B.A.), SRH Hochschule Heidelberg 2008.

Barbara Jutz Leadership  

Authentisch • Bewusst • Charismatisch Pferdeunterstützte Kommunikations-, Führungs- und Team-Trainings