Page 1

Schmuckes Einfamilienhaus an toller, zentraler Lage in Winterthur

4 ½ Zimmer-Einfamilienhaus an familienfreundlicher, zentraler Lage in 8400 Winterthur

impuls immobilien ag

Birchweg 17

8472 Seuzach

Ausstellung/Verkauf:

ZĂźrcherstrasse 124

8406 Winterthur


Die Stadt

Winterthur Winterthur (französisch Winterthour, lateinisch Vitudurum, im Volksmund Winti genannt) ist mit rund 105‘000 Einwohnern die sechstgrösste Stadt der Schweiz und die zweitgrösste des Kantons Zürich. Die Stadt ist als politische Gemeinde auch Hauptort des gleichnamigen Bezirks. Winterthur

Winterthur liegt in der Nordostschweiz an der Eulach und wird oft als Tor zur Ostschweiz bezeichnet. Winterthur und die umliegenden Gemeinden verstehen sich trotz der Nähe zu Zürich, das 20 Kilometer südlich liegt, als eigene Agglomeration mit mehr als 123‘000 Einwohnern. Das spinnenförmig zwischen sieben bewaldeten Hügeln liegende Stadtgebiet wird im Süden von der Töss umflossen. Richtung Südosten erstreckt sich das als Erholungsgebiet beliebte obere Tösstal, während gegen Norden das teilweise noch stark landwirtschaftlich geprägte Zürcher Weinland anschliesst. Winterthur erhielt 1264 das Stadtrecht durch die Habsburger, jedoch waren die Grafen von Kyburg die eigentlichen Stadtgründer. In der ehemaligen Industriestadt sind die Unternehmen Sulzer, SLM und Rieter oder ihre Nachfolgeorganisationen bis heute tätig, jedoch nicht mehr in ihrer einstigen Grösse.

war früher eine bedeutende Industriestadt und ist heute als Dienstleistungs-, Bildungs-, Kulturund Freizeitzentrum mit 16 Museen bekannt. Der Bahnhof Winterthur bewältigt die vierthöchste Passagierfrequenz der Schweiz; 15 Kilometer südwestlich liegt der Flughafen Zürich.

2

Winterthur liegt in der Nordostschweiz nördlich von Zürich am Ausgang des (oberen) Tösstals und damit am Rande des Zürcher Oberlandes, das im Südosten liegt. Im Norden liegt das Weinland, das sich bis nach Schaffhausen erstreckt. Das Stadtgebiet wird von den Flüssen Eulach, Töss und dem Mattenbach durchflossen. Weil in Winterthur abgesehen von wenigen Teichen kein See vorhanden ist, beträgt der Gewässeranteil auf Gemeindegebiet gerade mal 0.6 Prozent. Die grosse Eulachschotterebene, in der die Stadt liegt, ist von mehreren bewaldeten Hügeln


umgeben, die die Kernstadt von fast allen Seiten einrahmen (Eschenberg, Brüelberg, Wolfensberg, Lindberg). Im südlich des Stadtzentrums gelegenen Stadtwald Eschenberg befinden sich auf zwei Lichtungen, eine Sternwarte und der Wildpark Bruderhaus. Am südlichen Rand des Lindbergwaldes liegt der Goldenberg, ein Aussichtspunkt über die Stadt, an dessen Hang Weinbau betrieben wird. Der höchste Punkt der Stadt ist der Hulmen mit 687 Metern, der tiefste liegt an der Grenze zu Pfungen unterhalb der Kläranlage Hard mit 393 Metern. Die Stadt hat eine Waldfläche von 2‘637 Hektar, was 38.8 Prozent der Stadtfläche entspricht. Damit hat Winterthur im Vergleich zu anderen Schweizer Städten den höchsten Waldanteil. Aufgrund des grossen Gemeindegebiets ausser-

halb der Stadtgrenzen beträgt der Anteil an Acker, Wiesen und Weiden 27.9 Prozent. Das tatsächlich bebaute Stadtgebiet beträgt lediglich 32 Prozent des Gemeindegebiets. Winterthur besteht aus den sieben Stadtkreisen Stadt, Mattenbach, Oberwinterthur, Seen, Töss, Veltheim und Wülflingen. Der Kreis Stadt trennt die Gemeinde Winterthur von Nord nach Süd. Neben der Altstadt umfasst sie den Heiligberg und die Hälfte des EschenbergWaldes im Süden und des Lindbergs im Norden sowie weitere Quartiere wie das Tössfeld oder Neuwiesen. Die fünf Kreise Oberwinterthur im Nordosten, Seen im Südosten, Töss im Südwesten, Veltheim im Norden und Wülflingen im Nordwesten waren ehemals eigenständige Gemeinden, die alle am 1. Januar 1922 eingemeindet wurden.

3


Kanton Zürich GIS-Browser (https://maps.zh.ch)

Parzelle

Amtliche Vermessung in Farbe

1:500

© GIS-ZH, Kanton Zürich, 24.05.2016 15:26:44 Diese Karte stellt einen Zusammenzug von amtlichen Daten verschiedener Stellen dar. Keine Garantie für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Rechtsverbindliche Auskünfte erteilen allein die zuständigen Behörden. Darf nicht für Baueingaben verwendet werden. Katasterpläne Amtliche Vermessung können beim örtlichen NachführungsGeometer bezogen werden.

© GIS-ZH, Kanton Zürich, 02.10.2018 13:49:41

4

Diese Karte stellt einen Zusammenzug von amtlichen Daten verschiedener Stellen dar. Keine Garantie für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Rechtsverbindliche Auskünfte erteilen allein die zuständigen Behörden. Darf nicht für Baueingaben verwendet werden. Katasterpläne Amtliche Vermessung können beim örtlichen NachführungsGeometer bezogen werden.

Massstab 1:500

Zentrum: [2695772.69,1262779.12]

Zen


S-Bahnen, Busse und Schiffe S-Bahn trains, buses andZVVboats Verkehrsverbund

62 1

630 67 7 n Hu m lik o

n le

Dä ge r

612

W in Gr ter üz th e ur

ed m at W tS ol Z le ra u 18

SO ch 18 8 19 0

ls

ee

ru nn

83 3

80 9

83 5

n ck er

85 0

854

Ju

858

sw il re t

et

Ad

74 2 85 9

DV ZO W er ne ts ha Rin us en gw il

ZH n pe La u

854 885

88 2 88 2

63 0

nw il Hi Bu bi ko n

87 0

63 0 SG nb ac h Es ch e

631

88 5

85 88 4 5 62 2

üc ke

Zi eg el br

Glarus

on tik

W ile n Fr ei en ba

175 176

170

190

B

0

Ri

ZH

160

Bic he

ub Ne

80 6 82 5

83 3 85 8 85 1 85 0

7 n

tle

et

K 16 5

ze l

88 0

er g 1 il 16 62 ch 3 b

Rü sc hl

161

Ad

Hir

Nieder- und Oberurnen Näfels-Mollis Netstal

t Bu

n

g ur nb

hac lb

n ge an -W

Hü tte

n

lte Bi

e ch

i Re

en

be

r te en -C

m

Schindellegi-Feusisberg

n eb Si

rg

S2 S25

hü Sc

en ch La f or nd

nb e

3730

n

am ed

Se

Sc hö ne

au en

am Hau Alb sen is

um Bl

l 1 is La Wil Si 51-15wil dp ng 3 hl n ar au Alb au kis -G Hö at fli La Eb t n i er g ko ts Si nau a wil hl . A. 140 n Sih wa 24 lb 14 0 ru ld 0 Ho gg 137 O 15 be 6 rg en rri ed Ob en er Do do rf rf

ta l ug st er Ae

e rs e le Tü r

23 5

sw il

Gla

zp la t

Kr eu

ef en Ti

es sh Gi

235

235

200

fe rs wil

630

ch en na nk Uz Be on s ik ni er chä hm S Sc

Rif

ZH

l wi 3 rs 99995

e pp Ra

23 0

805

83 4 83 2 64 0

832 834

64 0

tt

61 1

680

iW in Sc te hla rth t ur t

be

65 5

650 656

768 781

üb e

l

22 21 5 20 1

220

200 210

24 5 21 5

834

tli ng en

67 4

He t

674 676 66 0

656 662 65 0

65 5

10

W cke ip k Zü ing ric en h HB

H z br Zü eg un ric iba ik on Zo ne h ch Th lli n pl ko 14 a at K 2 lw z n Ho il Go üsn rg Zü en Kü ld ac Ba be ric ba ht sn rg lg h Ob ac ch ris St Er 150 h er ad t tZ le rie R K W e n 91 H ba de al eha St Flunirtche lho 155 8 91 db et ern H ch n lp fe 0 t 13 or u n ba W ZH Zo rg 1- ge 9 i 13 n 9 c 19 lli Zü nke h 9 61 4 ke 15 ric l a 62 r W A 16 0 b H hs m B u e 0 al 12 Fe err Sp inz ee ZH tik rg 75 ld lib ita 744 2 on m er 91 76 l Z Pfa 75 ei g7 0 ffh 4 Ob Eb o le 37 919 a l e m 30 W u l n rh 9 at ik se M ue 12 ä in 97 72n e d Z b g 2 ei en rb um -1 e le 4 29 n e sw rg M ik 9 n Be Fä 74 92 22 on a ng lla il 8 U 3 le nd 704 Ne iac n e 9 e 70 n he Ri 93 31 tik 5 Fo ue ch 2 on r F r te M or Sc ch 94 ä rs c 1 n he h wi ne Ne ur l do Hi uha en rf Bä nt us Eg ch er St 72 37 eg äf 0 40 La g a g n 94 Em gw 81 Vo 95 0 7 Fr ie lk 1 m et 842 ei s U 95 sw E at en er ss ZH 5 il 845 ik 950 lin ba Oe on G g ch ut tw 725 en 82 en il a s S 7 951 m wil BB 83 Pf Fe Se 0 e äf ld fik ba 827 84 831 834 Ho on 86 5 ch m 7 br 970 SZ Ke Eic ech tik ht m al 83 on 867 pr 2 at W W en et olf 8 ha zik He 8 52 us 825 831 rs 8 53 en on ch 85 56 m

83 5

76 9 66 0

658 662

76 8

10

76 76 1 2

rü rd b

ri Al ch ts te tte

615

f Do r

61 2

63 4

62 0

th al en

M ar Vo lk en

ac h Fla

te rth u Tö r ss 65 9

658 660

f or rs d Ba ss e

76 6 12

R n

Ha

ta l Fr an

304 308

0 23 Tr 5 ie 24 m 5 Sc li 35 0 hw Fr eig ie ho se f Bi nb nz er g

161 165

302 308

311

314

215 231 215

n ge in

ti

1 99

4 99

te Al

5 19

rg

190

ld Go

Rü884

a

622 Buech

S5 S40

622

631

Unterterzen

189

r ke ac en gg Ro

Roos

nig än

S26

180

189

175 180

5 88

0 88 85 8

994

e rd Hu

Insel Ufenau

3730

zm

n te

0 88

n 992

Jo

3730

be is us Fe

Samstagern

n te rn

ü rd

e Ob

n

885 994

At

e ss ra st er

rn Dü

ge in ün

Gr

S13 Grüenfeld

Tann-Dürnten

3730

S2 S8 S25

Burghalden

892 893

He

0 87

882

3733

150

Wald

C.

on tik

952

33

37

Gibswil

J.

Ot

212

Au sli ko n

63 63 0 4

Uh wie se

n

S am chlo Rh ss ei Lau Da nf f al en ch l se n

dli ng en Irc he l am Be rg

W in

Pf un ge n

W in W tert ül h fli ur ng en

52 4 52 1 52 0

37

Z Flu üric gh h 73 af 1- en 7 an g

79 üm 5 l

74 2

485 ke n

te re ng st rin re ge ng n st rin ge n Ob e

Un

rg 302

Sc 308 hl ie re n

et Di

Irc he l am

ba s tli ko n Dä t

521 522

br ac hRo r

Em

501 504 530 531

50 4

525

or

f

llik on Dä

Re ge ns d

Bu Dä chs Dä l nik lik on on

ttik on Hü

ba ch Ge

3 3 01

Gl 30402 an ze nb e

ik on

rn

ro ld sw il W ein in ge n

Ki llw an ge Sil be n

O an etw de il rL im

-S pr ei

m at

te n

of nh ue

t

485

Ot el W ür en lo s

W Re at t g W ens at d t or f45 Zü 1-454 r Af ich fo lte Zü Gl rn a Se ric t eb h tbru ac gg h

lik on Ad

fin g 45 en Ot 0 el f Go ing lfp en ar k 455

Bu ch s

Bo

pp e

ls

en

Ob e

rg la t

456

ffl Sc hö

352/354

tin ge n W et Ne

Bu ch

522

Gla

52 5

510

51 0 52 5

51 0

f 593 456

or

is d

Ni

or

Zie ge lh

üt

Di

er g

ed te er ha sl i

el sd

nm au St ei

in ge n we n er ed Ni

67 0

ch

53 5

Ne e

ra ch

Ho ch fe ld en

St ad el

be i

Nie

de rg la

W in

tt

dla

ttf eld en

ch

510

W eia

35 4

535

r

f f-O Schle be inik rw on en Re in ge ge ns b n

-D

or

in ge n we n er ed Ni

Rh ein au

ZH W il

AG Ka is er st uh lA G Zw ei dl en

Rü m ik on

AG M el lik on

za ch Zu r Ba d

Ri et he i

Re ki ng en

m

Ko bl en zD or f

Ko bl en z

W al ds hu t

355

30 5

au tn

1 85

3 88

5 84 7 86

245

au hit tn er Hit Ob

er lle re g Os ite t nb ac h

g er

5 83

on ik Is

9 85

tik on

nb

ti

ne

id

er St

hm Sc

n

il sw

nd

la

Sa

at rm

He

e lch ha Sc

wil

ts

ie

rg

e zb

Tu rg i

Sit

AG

il W h ac rn Si on lik n ch se Es au sh er nt Gu rf

g er

e ad M

Le nz B bu a rg de n

ZH

ug g

ch bu

Br

n ge Ha

do Aa

l ha

7 80

b ild W

ra u

n il ko sw tti et nd -A Gu ch ikon n ba tsch ge en en Ber danndangElsau ck n se se Wie ie

Ri

on lik Is

on ik ss Ru

Aa

8 82

ur rth te 2 83

M ur i hm AG ar si ng Ob M en er el ro M hr l do in äg ge rf en n w He Sh il op ite pin rs g be S Ce W tad nte Be rg ein t r rg h S a p b d

2 82

W 10 6 1 61 1 83

Ot

3 82

5 61

n wi er Ob n ge in

eil

5 92

S7

3730

6 17

Bahnhof mit Mobility-Standort Train station with Mobility Carsharing *1 *2 *3 *4

Th

2 84

5 92

Schiff Boat

S15 S5

880

0 17

3730

Steg

875

S14

1 92

Steinhausen Rigiblick

Zug

869

955

Ennenda Mitlödi

Schwanden Nidfurn-Haslen

Biberbrugg

Leuggelbach Luchsingen-Hätzingen

S-Bahn-Linien-Nummer S-Bahn route number Bus Bus

d nt n nba be gg n lgg tette Gireei Tur El b ko E Hofs tti ho Sc en ch 680 rs te gi Rä He ur en rth Se te ur ofin th h rg W nn bu Se Ky

ch nd na e m ch Its All

S18

hre Fä 35 37

0 15

S5 622

862

0 15

S-Bahn-Linie ausserhalb Verbundgebiet ZVV S-Bahn route outside ZVV fare network

862 Grüt 867

S6

1 12

Fernverkehr Long-distance train

Riedikon

Mönchaltorf

3730

1 12

Baar

S5

Bauma

5 84

1 70

2 91 6 91

0 28

Teilbetrieb (siehe Fahrplan)

Limited service (see timetable) ntrum: [706995.46,254671.68]

5 72

e se en eif Gr

91

5 23 0 28

Steinhausen

Saland

Fischenthal

S3

Bertschikon

30

6 13 5 14

0 24

S24

Verbundgebiet ZVV ZVV fare network

807

7 72

3 74

5 70 370 4 74

0 91

37

5 14

5 23

2 23

Knonau

Maur

32

137

240

280

Kappel am Albis

Zugshalt nur zeitweise Trains only stop here at certain times

0 72

9 74

on lik 796

91

n e ko ss hli ra sc sst 6 Rü oo 15 M

3 22

223

3 74 45 7 4 74

g er

3 22 5 23

Aeugst am Albis

811-816

S16

S4

225

232

156

916

30

37

Wila

Kempten

Uster

Aathal

912

37

S8

b ch

3 21 Maschwanden

26

Felsenegg

Hedingen

701 703 704

910

2 91 6 91

185

Kil

Leimbach Sood-Oberleimbach

Nänikon-Greifensee

3730

Manegg

Stallikon

Bonstetten

S14

Mettmenstetten

S-Bahn-Linie mit Zugshalt S-Bahn route and stop

837

Pfäffikon ZH

Gossau ZH

5 16

S24

Buchholz

Klusplatz

0 91

Wollishofen

Brunau

215 Zwillikon

212 217 Obfelden

5 16

Sellenbüren

Zürich Wollishofen

4 18 5 18

Hedingen

227

220

Zürich Enge

200 210 444 445

S10 Uetliberg

7 22 5 23

221 228 229

Massstab 1:500

S19

830

2 91 6 91

Selnau

Saalsporthalle

Ringlikon 227 444 445

tz

Uitikon Waldegg

la lip rk

*4

Zürich Wiedikon Urdorf Weihermatt

Affoltern am Albis 217

r te

on tik

fre et

1 75

S9

721 726

e vu lle Be

Urdorf

Wettswil

Islisberg 205

BonstettenWettswil

1 23 5 24

Ottenbach

Fehraltorf

Schwerzenbach ZH

*3

S5 S14

Aesch

245 217

2 65

Ef 759

6 30

4 e 31 ss ra 3 0 30 st 35 5 44 gg n ne de h hö frie ac of Sc rg elb hh en 1 Be off isc ett 23 n St pp lfst r de Re do cke -Wi Ru ofa on r f H erik de ho t B lve üti gu en Be inr er nn o m He m n -S o s 5 Ha fik lo ten 44 t Zu iben gar es W n B rem tor B er auf ten tei orf Ob enl gar nlis erd Is rem an Ob B m en d Er ohl len W oh W

308 311

Birmensdorf ZH

Jonen

Illnau

Wangen

806

Rämismühle-Zell

S26

Turbenthal

Di

Brüttisellen

Dübendorf

*1

Farbhof

Urdorf

S17

Arni

Rikon

640

on lik m Ru

5 76

S2 S8 S14 S19

S35

Wermatswil

303

302

Oberlunkhofen

en ng sli eis W

S3

7 78

S24

S14

12 9 75

S6 S7 S9 S15 S16 S21

*2

303

Oberurdorf

444

rg bu Ky

Lindau

h ac eb

Zürich Oerlikon

Zehntenhausplatz

311

314

l ha

Wallisellen

tt on p tik em Ot ei K b

5 76

S8 S19

771-772

Felben-Wellhausen Frauenfeld

in W

8 65 9 65

761-762

Se

9 30

307

9 76

Opfikon

Hüttlingen-Mettendorf

Kollbrunn

Winterberg ZH Opfikon

9 75

2 74

491

Kemptthal

Kloten Balsberg

S21

304 308

S7 S8 S11 S12 S23 S24

Nürensdorf

0 66

731-733 735

S12

680

6 76

510

S7

Kloten

5 60

ch ba

5 76

S2 S16

Müllheim-Wigoltingen

Seuzach

Brütten

h ac br

4 76

456

0 67

n te

em er Ob

S24

Weinfelden Märstetten

Dinhard

Dinhard

Winterthur

656

S8 S30

Ellikon an der Thur

612

Winterthur Wallrüti

769

765

3 30

325

S41

Oberwil

9 75 68 7

7 79

485

5 48

1 30

S3

0 51

7 79

491

S6

S42

Muri

Niederglatt

5 53

S19

524

Thalheim an der Thur

Reutlingen

S24 S33

665 667 670

665

Gütighausen

Altikon

Grundriss Erdgeschoss

Hettlingen

f Ne

Lufingen

tt

Siggenthal-Würenlingen

S12

535

593

rg be ch Bu

3 52

Winkel

la rg de

535

au lis Eg

ch 3 la 50

Bachenbülach

Nie

555

il -W en ng wa nt

u isa

S9

Obersteinmaur

Rorbas

612

676

Henggart

Freienstein Höri

S15

2 54 3 54

l Eg

Bachs

Ossingen

ThalheimAltikon

675

Aesch bei Neftenbach

en

515

ld tfe at Gl

Döttingen

670

5 60

0 67

0 54

Teufen

675 677

Oberstammheim

Oberneunforn

605

S29 n ge lfin de on an lik in Ad

n ge kin

Klingnau

Truttikon

Oerlingen

Andelfingen

545 546

Stammheim

Guntalingen Waltalingen

Rudolfingen

Kle

r te as W

546

Trüllikon Benken ZH

1 62

n ge an tw

Rafz

545

Stein am Rhein

Etzwilen 3 82

n Hü

S41

S41 S19

n

Lottstetten (D)

ale th

S9

er

Jestetten (D)

u Fe

Neuhausen Rheinfall

847

Schaffhausen Neuhausen

Fe u La erth ng a Sc le hl wie n se at St t n .K at Di ha es r in se Sc n e hl ho nt at al fe tin n ge n

Thayngen Herblingen

Diesbach-Betschwanden Einsiedeln

S13 S40

Rüti GL Linthal Braunwaldbahn Linthal

S25

5

Gleise/Platforms Zürich HB 41–44 Gleise/Platforms Zürich HB 3–18 Gleise/Platforms Zürich HB 31–34 Gleise/Platforms Zürich HB 21+22

© Zürcher Verkehrsverbund/PostAuto Region Zürich, 12.2015


Beschrieb Einfamilienhaus

Beschrieb Liegenschaft: Gut unterhaltenes 4 ½-Zimmer Reihen-Einfamilienhaus in ruhigem und stadtnahem Wohnquartier. Nur gerade 20 Min. zu Fuss (7 Min. mit dem Fahrrad) vom Hauptbahnhof und Stadtzentrum entfernt. Der Stadtbus befindet sich quasi vor der Haustür womit Sie das Stadtzentrum in 5 Min. erreichen. Erstellungsjahr 1931. In den vergangenen Jahren wurden folgende Erneuerungen vorgenommen: sämtliche Fenster wurden durch Doppelisolierverglasung ersetzt. Die Heizungsanlage (ehemals Oelheizung) wurde durch eine Gastherme ausgetauscht und ist nun an das Gasnetz der Stadt Winterthur angeschlossen, ebenfalls wurde der Kamin erneuert. Im Erdgeschoss wurden im Flur und in der Küche der Bodenbelag erneuert und mit keramischen Platten (Schieferoptik) versehen, sowie im Wohnzimmer ein Parkett verlegt. Es wurde eine neue Küche eingebaut, sowie das Badezimmer total saniert. Ebenfalls wurde die gesamte Elektroinstallation erneuert.

6

Grundrisse Untergeschoss - Das Untergeschoss ist in 4 Räume aufgeteilt. Kellerraum (Nr. 1) Waschküche mit Waschmaschine/ Tumbler von V-Zug und Wäschetrog mit Kalt- und Warmwasser, sowie ein Elektroboiler 300 Liter für die Brauchwasseraufbereitung, von diesem Kellerraum ist ein direkter Zugang über eine Treppe in den Garten möglich. Im Keller (Nr. 2) befindet sich die Gastherme mit zusätzlichem Abstellplatz. Keller (Nr. 3) ist mit Verbundsteinen belegt (und darunter eingekiest) ideal als Getränke- und Weinkeller. Keller (Nr. 4) ist ein kleinerer Raum, der idealerweise als Lager genutzt werden kann.

Erdgeschoss - Der Eingang zum Haus befindet sich an der Flüelistrasse 22. Der Zugang zum Haus wird über einen Vorbau (Entrée/Windfang mit Tür) gewährleistet. Man betritt den Korridor, welcher mit keramischen Platten belegt ist. Die Küche befindet sich in einem geschlossenen Raum, diese ist zweckmässig mit Oberund Unterschränken und einem Vorratsschrank eingerichtet und entspricht dem heutigen Standard.


Die Küche ist mit Elektrogeräten, Glaskeramik/Backofen, Kühlschrank sowie Geschirrspüler der Marke Siemens ausgestattet. Vom Korridor betritt man ebenfalls das gemütliche Wohn- und Esszimmer, der Boden wurde mit Parkett (Nussbaum) versehen.

Obergeschoss -

Im Obergeschoss befinden sich zwei Schlafräume (Sisalteppich und Parkett). Vom Korridor aus (mit Sisalteppich) hat man zusätzlich einen Ausgang auf einen Balkon, welcher einen schönen Blick auf eine Spielwiese mit Kinderspielplatz von der Stadt Winterthur bietet. Auf dieser Ebene befindet sich eine moderne Nasszelle mit Badewanne, Lavabo und WC, welche ebenfalls vor einigen Jahren erneuert wurde.

Garten: Der hübsche kleine Garten ist pflegeleicht angelegt und bietet eine Grünfläche sowie einige Stauden (Hecken), die auf der Grenze zu den Nachbarsgrundstücken stehen. Zum Nachbarshaus gibt es eine kleine Palisadenwand, welche die Sitzplätze voneinander trennt. Vor dem Haus beim Eingang befindet sich ein Autoabstellplatz. Eine Erstellung eines zweiten Parkplatzes am Ende des Grundstückes müsste man im Detail klären, der vordere Parkplatz ist im Grundbuch eingetragen.

Dachgeschoss -

Hier gibt es einen grosszügigen Raum. Der Boden ist mit Tannenriemen belegt, dieser wurde geschliffen und versiegelt. Die Dachkonstruktion ist mit weiss lasiertem Täfer ausgestattet. Die Belichtung ist durch Dachfenster gewährleistet und bietet ausreichend Tageslicht.

7


33

2.32

14

4.06

33

Grundriss Untergeschoss

14

4.06

33

2.22

39

2.32

39

33

Werkstatt 2

9.0m2 Heiz.

3.63

Korridor

2.22

14

2.4m2

Werkstatt 2

9.0m2 Heiz.

Abstellraum 3

Waschen 1

8.3m2

8.6m2

Lager 4

Boiler

2.63

2.65

WM/TR

Abstellraum 3

Waschen 1

8.3m2

8.6m2

38

42

Boiler

33

33

FlĂźelistrasse | UG

8

Grundriss 1:100

3.23

3.23

14

1m

14

3.15

2m

3.15

33

33

5m

42

38

12

14

2.4m2

2.63

2.65

WM/TR

1.28 13

3.63

Korridor

8.3m2

1.28 13

Lager 4

12

39

39

8.3m2


Grundriss Erdgeschoss 1.27

18

4.05

33

33 1.05

10

33 1.02

EntrĂŠe

3.66

33

2.5m2

Korridor

6.52

4.6m2

Wohnen/Essen

2.70

16

24.8m2

KĂźche

33

1.05 33

7.5m2

33

2.80

12

3.60

33

9


33

2.32

14

4.06

33

Grundriss Obergeschoss 10

4.14

33

2.22

39

1.27

39

33 1.02

Werkstatt 2

Heiz.

Korridor

3.9m2

33

8.3m2

Lager 4

Zimmer

10.7m2 WM/TR

2.63

6.7m2

2.65

Abstellraum 3

Waschen 1

8.3m2

8.6m2

11

4.47

Korridor

3.78

15

38

42

Boiler

Zimmer

1.90

15.6m2

Bad

33

33

4.3m2

33

33

FlĂźelistrasse | UG

10

Grundriss 1:100

12

2.63

14

2.4m2

1.28 13

3.63

Balkon

33

1.33

9.0m2

2.28

3.23

11

14

4.14

1m

2m

3.15

33

33

5m


33

Grundriss Dachgeschoss

Dachgeschoss 39.0m2

6.52

2.00m Linie

First

33

2.00m Linie

33

6.52

33

11


Fotos

12

Aussenansicht

Aussenansicht

Aussenansicht

Aussenansicht

Sitzplatz/Garten

Wohnen/Essen


Fotos

Wohnen/Essen

Küche

Aufgang OG

Zimmer OG

Zimmer OG

Bad OG

13


Fotos

14

Bad OG

Balkon OG

Zimmer DG

Keller 1

Keller 2

Keller 3


Objekt und Kontakt Objekt

Finanzierung

Adresse Flüelistrasse 22 8400 Winterthur

Für die Finanzierung wird in der Regel 2 0 % Ei g e n k a p i t a l v o r a u s g e s e t z t. Prüfen Sie den Bezug der angesparten Pensionskassengelder. Gerne sind wir Ihnen bei der Finanzierung behilflich, kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie unver bindlich und firmenneutral.

Baujahr 1931 Kat. Nr VE4035 Grundstück

191m2

Volumen GVZ

512m3

Wohnfläche OG-DG 127m2 nach VZI* Keller

ca. 36m2

*Wohnfläche (WF) nach VZI: Fläche innerhalb der Aussenmauern inklusive Bad/WC, interne Treppen und anschl. Installationen.

Gut unterhaltenes 4 ½-Zimmer ReihenEinfamilienhaus in ruhigem und stadt-

Notariatskosten werden je zur Hälfte von Käufer und Verkäufer übernommen. Zwischenverkauf und Preisänderungen vorbehalten. Für weitere Dokumente, Auskünfte oder Besichtigungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Information und Besichtigung

nahem Wohnquartier. Das Einfamilienhaus wurde laufend erneuert und befindet sich in einem guten zeitgemässen Allgemeinzustand und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erschlossen.

impuls immobilien ag Birchweg 17 CH-8472 Seuzach Verkauf und Ausstellung: Zürcherstrasse 124 CH-8406 Winterthur Telefon +41 (0)52 338 07 09 Telefax +41 (0)52 338 07 08 www.impuls-immobilien.ch

info@impuls-immobilien.ch Rechtlicher Hinweis Die in dieser Verkaufsdokumentation gemachten Angaben dienen der allgemeinen Information und erfolgen ohne Gewähr. Sie bilden keinen Bestandteil einer vertraglichen Vereinbarung.

15


Beratung und Verkauf

impuls immobilien ag Birchweg 17 CH-8472 Seuzach

Verkauf und Ausstellung: ZĂźrcherstrasse 124 CH-8406 Winterthur

Telefon +41 (0)52 338 07 09 Telefax +41 (0)52 338 07 08

www.impuls-immobilien.ch info@impuls-immobilien.ch

4 ½ Zimmer-EFH an familienfreundlicher, zentraler Lage in 8408 Winterthur  

Gut unterhaltenes 4 ½-Zimmer Reihen-Einfamilienhaus in ruhigem und stadt-nahem Wohnquartier. Das Einfamilienhaus wurde laufend erneuert und...

4 ½ Zimmer-EFH an familienfreundlicher, zentraler Lage in 8408 Winterthur  

Gut unterhaltenes 4 ½-Zimmer Reihen-Einfamilienhaus in ruhigem und stadt-nahem Wohnquartier. Das Einfamilienhaus wurde laufend erneuert und...