Page 1


Barrierefreiheit

Wir möchten gerne, dass möglichst viele Menschen an unseren Veranstaltungen teilnehmen können. Manche Veranstaltungsräume sind barrierefrei. Den Hinweis darauf findet ihr bei den einzelnen Veranstaltungen. Wenn ihr an einer Veranstaltung teilnehmen wollt und euch nicht sicher seid, ob Barrieren vorhanden sind, meldet euch bei uns. Wir versuchen eine Lösung zu finden. Auch Kinderbetreuung und Übersetzung versuchen wir bei Bedarf zu organisieren. Bei Fragen zu Barrierefreiheit, Kinderbetreuung, Übersetzung und anderem meldet euch unter: frauenkampftagth@gmail.com

Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen kostenfrei

Geschützte Räume

Einige Veranstaltungen sind ausschließlich für bestimmte Personengruppen geöffnet. Bitte beachtet die Hinweise bei den jeweiligen Veranstaltungen. Bitte beachtet auch, dass für die Teilnahme an einigen Veranstaltungen eine Anmeldung erforderlich ist.

Impressum

Frauen*kampftag Thüringen, c/o Frauenzentrum Brennessel e.V. Erfurt, Regierungsstraße 28, 99084 Erfurt Weitere Infos findet ihr unter http://frauenkampftagthueringen.blogsport.de/ https://www.facebook.com/fktthueringen/ oder bekommt ihr per Mail an frauenkampftagth@gmail.com

FLIT* = Frauen -Lesben -Inter -Trans* FLIT*-Veranstaltungen sind offen für alle Frauen*, Lesben*, Inter* und Trans*-Personen. Das bedeutet, dass Männer, die sich selbst als solche definieren und deren biologisches und soziales Geschlecht damit übereinstimmen, an der Veranstaltung nicht teilnehmen können.

Ausschlussklausel

Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Veranstaltung ausgeschlossen. Die Veranstaltenden behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen. Die jeweiligen Veranstalter*innen behalten sich ferner vor, Personen, die andere Teilnehmer*innen und/oder Veranstalter*innen körperlich oder verbal attackieren von der Veranstaltung auszuschließen. Be nice or leave. Thank you!


Erfurt An die Turntables!

Ein Einstiegsworkshop für FLTI*

Noch immer stehen nicht selbstverständlich Frauen* hinter dem Mischpult – warum eigentlich? Wie können wir das ändern? Dieser Workshop beleuchtet die HipHop-Szene unter feministischen Perspektiven, vermittelt praktischtechnische Skills und öffnet Räume um sich selbst am Mischpult auszuprobieren. Keinerlei Vorerfahrung nötig!

3.2. Freitag

[L50] Lassallestraße 50 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

4.2. Samstag

[L50] Lassallestraße 50 10:00 Uhr - 19:00 Uhr Referent*in: Snazzy Grrrlz

Anmeldung erforderlich: frauenkampftag.jena@googlemail.com

„Suffragette – Taten statt Worte“ Film und Diskussion

10.2. Freitag

Juri158, Juri-Gagarin-Ring 158 Der Film erzählt die Geschichte des Kampfes Start: 18:30 Uhr britischer Frauen* im Jahr 1912 für das Frauen*wahlrecht. Im Anschluss an den Film Referent*innen: Franziska Rein (Falken Thüringen) Saskia Scheler (Jusos Thüringen) diskutieren wir über feministische Kämpfe, Klassenzugehörigkeit und die Frage, wie sich Frauen* heute organisieren müssen, um für ihre Rechte einzustehen. Es gibt Popcorn.

feministisch sprachHandeln was heibt das? wie geht das?

wir diskutieren, wie wichtig sprechen und schreiben ist, um sich anwesend zu fühlen in der welt, neue perspektiven wahrzunehmen, gewalt anzusprechen und zu bekämpfen, sich verbunden zu fühlen. wir schreiben, stellen formen, texte und ideen vor und probieren vieles aus. wir vernetzen uns, reden über die möglichkeiten der veränderung, lachen zusammen. In Kooperation mit dem FrauenZentrum Erfurt.

11.2. Samstag

FrauenZentrum Erfurt, Pergamentergasse 36 10:00 Uhr - 14:00 Uhr Referent*innen: Team „feministisch sprachhandeln“ Anmeldung erforderlich bis 10.02.: frauenkampftag.jena@googlemail.com Barrierefrei


Erfurt kapitalistische Realismus und die 13.2. Der Sehnsucht nach Familie Montag

veto, Magdeburger Allee 180 Start: 20:00 Uhr Referent*in: Felicita Reuschling

Analog zum Glauben an den Kapitalismus als einzig mögliches Gesellschaftssystem erlebt die Sehnsucht nach der traditionellen Familie ein Revival, in dem alle Ansätze einer Vergesellschaftung von Care-Bedürfnissen vergessen scheinen. Die Veranstaltung thematisiert, woher die gefühlte Alternativlosigkeit kommt und argumentiert dagegen.

15.2. There is an ‚I‘ in LGBT*QI! Mittwoch

Juri158, Juri-Gagarin-Ring 158 Start: 18:30 Uhr Referent_in: Anja Gregor (FSU Jena)

Das ‚I‘ in LGBT*QI wird in politischen Kontexten oft als ein Feigenblatt verwendet, ohne die Forderungen von Inter* wirklich zu berücksichtigen. Im Vortrag werden theoretische Begründungen und praktische Vorschläge gemacht, warum und wie in LGBT*QI-Kontexten angemessen inter*solidarisch gehandelt werden kann.

16.2. Blut, überall Blut? Donnerstag

Alternative Monatshygiene

Grünes Büro, Michaelisstraße 15 Start: 17:00 Uhr Referent*in: Tascha B. Delgado nur für menstruierende Personen

Wir beschäftigen uns mit dem Tabu um Menstruation und welche Möglichkeiten zur Monatshygiene sich menstruierenden Menschen bietet. Von Tampons über Monatstassen bis Free Bleeding werden verschiedene Methoden vorgestellt und in einem geschützten Rahmen nur für menstruierende Menschen diskutiert. Im Fokus stehen der Austausch und das gegenseitige Empowern.


Erfurt Care-Ethik, eine Ethik der Achtsamkeit Sorgearbeit soll bedarfsgerechter in Anspruch genommen und die tätige Ausführung von Sorgeaufgaben soll gerechter verteilt werden. Die Care-Ethik bringt die „Praxis der Achtsamkeit“ ins Gespräch ein. Gefragt wird, wie alltägliche Beziehungspflege, Versorgung und Bezogenheit zu gestalten sind.

Referent*in: Elisabeth Conradi

18.2. Samstag

Radio F.R.E.I., Gotthardtstraße 21 Start: 20:00 Uhr nur für FLIT*

Einfach mal den Kopf frei tanzen mit einem „eclectic feminist music mix“ by DJ Koko.

Vergewaltigungskultur Kultur der Vergewaltigung?

Mithu Sanyal geht der Frage nach, wie Vergewaltigung gesellschaftlich verhindert werden kann: von Aristoteles über #aufschrei, #ausnahmslos zu Gina-Lisa Lohfink. Gemeinsam mit ihr und der stellv. Chefredakteurin der taz Katrin Gottschalk diskutieren wir über die Verantwortung der Gesellschaft und der Medien.

Freitag

FH Erfurt, Raum 5.E.09, Altonaer Straße 25 Start: 19:00 Uhr

FLIT*party „Wenn ich nicht tanzen kann, ist es nicht meine Revolution.“ Emma Goldman

17.2.

22.2. Mittwoch

Augustinerkloster, Raum Augustinus, Augustinerstraße 10 Start: 18:00 Uhr Referent*innen: Mithu M. Sanyal, Katrin Gottschalk, Stefanie Gerressen Anmeldung über FES Thüringen: info.erfurt@fes.de Barrierefrei


Erfurt in unserer 25.2. Selbstbehauptung sexistischen Gesellschaft Samstag

Frauenzentrum Brennessel, Regierungsstrasse 28 14:00 - 18:00 Uhr Referent*innen: FLIT*-Kampfsportgruppe nur für FLIT* Kinderbetreuung wird bereitgestellt

Sexismus ist omnipräsent und tut mal mehr, mal weniger weh. Trotzdem sind wir tagtäglich damit konfrontiert und müssen mit ihm umgehen. Um zu sehen, dass wir damit nicht alleine sind, wollen wir einen Raum schaffen, in dem wir Erfahrungen teilen und Strategien der Selbstverteidigung ausprobieren - verbale wie auch körperliche.

28.2.Gender & Diversity an der Hochschule Dienstag

Uni Erfurt, Lehrgebäude 1 (LG1), Raum 110, Nordhäuser Straße 63 Start: 12:00 Uhr Referent*in: Dr. Katharina Reinholdt (stellv. Gleichstellungsbeauftragte Uni Erfurt)

1.3.

Mittwoch

Die DGB Hochschulgruppe lädt zu einem Vortrag und anschließender Diskussion zum Thema „Gender & Diversity an der Hochschule“ ein. Neben spannendem Input gibt es auch leckere Verpflegung!

„Untenrum frei“

Lesung & Gespräch mit Margarete Stokowski

FH Erfurt, Galerie, Schlüterstraße 1 Start: 19:00 Uhr

«Für mich bedeutet Feminismus, dass alle Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Sexualität und ihrem Körper dieselben Rechte und Freiheiten haben sollen.» In ihrem Debüt schreibt Stokowski von den kleinen schmutzigen Dingen sowie den großen Machtfragen und zeigt, wie untrennbar die Freiheit im Kleinen mit der Freiheit im Großen verbunden ist.


Erfurt Sex(-arbeit) aus feministischer Sicht Interaktiver Workshop

4.3. samstag

Jugendbüro Redroxx, Pilse 29 Was ist Sexarbeit? Wer sind Sexarbeiter_ 14:00 – 17:00 Uhr Innen? Wie sehen die Arbeitsbedingungen und die politischen Kämpfe aus? Was bewirkt Referent*in: Emy Fem (sexarbeitende Performerin und Aktivistin) die Legalisierung? Wie hast du dir deine Meinung zu Sexarbeit gebildet? Wie sieht deine Der Workshop ist offen für alle, die einen positiven Auseinandersetzung mit dieser Arbeit aus? Bezug zu Sexarbeit haben. Anmeldung unter: biko@arranca.de

„Frauen im Nationalsozialismus“ Stadtrundgang

Beim Stadtrundgang wird sich dem Frauenbild im Nationalsozialismus anhand von verschiedenen Themenbereichen wie Bildung, Berufsleben, Politischem Engagement oder auch Widerstand gegen den NS angenähert. Darüber hinaus werden Handlungsspielräume von Frauen der Erfurter NS-Geschichte diskutiert.

Sonntag

Treffpunkt Fischmarkt 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Der Rundgang Erfurt im NS, ist eingeschränkt rollstuhlgerecht, wir nehmen keine Treppen, aber Kopfsteinpflaster.

Get to know your Vagina! Gesprächskreis zu Zervix

Der Fleck im Slip! Was viele nicht wissen: Anhand des Zervix-Schleims lassen sich Zyklus, Fruchtbarkeitstage und Gesundheit ablesen. Um verloren gegangenes Wissen darüber wieder aufleben zu lassen, tauschen wir uns in einem Gesprächskreis aus. Wir haben kein Expertinnenwissen, dafür viel Erfahrung.

5.3.

6.3. Montag

Streetwork Café, Moritzstraße 4 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Referent*innen: Sabine und Judith Nur für Frauen*


Jena in unserer 4.2. Selbstbehauptung sexistischen Gesellschaft Samstag

Frauenzentrum Towanda, Wagnergasse 25 14:00 - 18:00 Uhr Referent*innen: FLIT*-Kampfsportgruppe nur für FLIT* Kinderbetreuung wird bereitgestellt

6.2. Montag

Sexismus ist omnipräsent und tut mal mehr, mal weniger weh. Trotzdem sind wir tagtäglich damit konfrontiert und müssen mit ihm umgehen. Um zu sehen, dass wir damit nicht alleine sind, wollen wir einen Raum schaffen, in dem wir Erfahrungen teilen und Strategien der Selbstverteidigung ausprobieren - verbale wie auch körperliche.

Die Krise sozialer Reproduktion und die Ausbeutung von Sorgearbeit

FSU Jena, Hörsaal 7, Carl-Zeiß-Straße 3 Start: 18:00 Uhr Referent*in: Tine Haubner Barrierefrei

Zunächst wird es einen knappen Überblick über die feministische Hausarbeitsdebatte geben. Anschließend geht Tine Haubner auf die gegenwärtigen Bedingungen von Reproduktionsarbeit am Beispiel der Pflege ein und zeigt auf, wie Pflegearbeit unter kapitalistischen Bedingungen systematisch ausgebeutet wird.

10.2. “Suffragette – Taten statt Worte” Freitag

Film und Diskussion

Haus auf der Mauer, Großer Saal Johannisplatz 26 Start: 18:00 Uhr

Der Film thematisiert die Anfänge der Frauenbewegung in Großbritannien und begleitet die Wäscherin und Mutter Maud Watts auf dem Weg ihrer Politisierung.


Jena „Mustang“

Film und Diskussion

Fünf junge Schwestern haben einen unstillbaren Freiheitsdurst. In der türkischen Provinz wird ihnen ihr ungestümes Wesen zum Verhängnis.

17.2. Freitag

JZ Eastside, Marie-Juchacz-Straße 1 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Referent*innen: Jugend gegen Rechts Vor allem für Jugendliche bis 18 Jahre.

Black Queer Music als Interventionsform Die Wirkfelder und Interventionsebenen Schwarzer queerer Musik werden in Hinblick auf die queere, wie auch die Mainstream-Gesellschaft anhand von Musikvideos analysiert, so dass Einflüsse sichtbar gemacht werden. Wie wird Schwarze queere Musik wahrgenommen? Was spiegelt sie wider?

Dienstag

Haus auf der Mauer, Großer Saal, Johannisplatz 26 Start: 18:00 Uhr

Mädchen kommen vom Mars und Jungen von der Venus Was ist eigentlich dieser Sexismus und wer kann davon alles betroffen sein? In welchen Situationen kann er vorkommen und wie kann mit ihm umgegangen werden? Wir wollen eine kleine Einführung ins Thema geben und mit euch gemeinsam über Erfahrungen im Alltag und an der Schule diskutieren!

14.2.

17.2. Freitag

Haus auf der Mauer, Großer Saal Johannisplatz 26 Start: 18:30 Uhr Referent*in: SchwarzRund


Jena 20.2. Frauen in der rechtsextremen Szene Montag

FSU Jena, frei(t)raum, Carl-Zeiß-Straße 3 Start: 18:00 Uhr Referent*in: Petra Pawelskus (mobit e.V.)

21.2. Dienstag

Warum es auch Frauen in der sexistischen rechtsextremen Szene gibt und warum diese Forderungen stellen, welche gegen sie selbst gerichtet sind, sind Fragen, die sich uns aufwerfen und die es zu beantworten gilt.

„itty bitty titty committee“ Film und Diskussion

Haus auf der Mauer - Großer Saal Johannisplatz 26 Start: 18:00 Uhr

Anna arbeitet in einem Unternehmen für Schönheitschirurgie und macht eines Nachts Bekanntschaft mit Sadie aus der feministischen Gruppe “Clits in Action (CIA)”. Sie verliebt sich in Sadie und macht bei den Aktionen der Gruppe mit. Eine Ode an grrrl power und die gender-bending queer-punk Generation.

24.2. Awareness-Workshop Freitag

Treffpunkt: FSU Jena, frei(t)raum, Carl-Zeiß-Straße 3 Start: 19:00 Uhr Referent*in: Anna Kumher

Welchen Fokus muss Awarenessarbeit haben, wenn sie als Abwehr gegen Patriarchat, Sexismus oder Rassismus ein emanzipatorisches Potential beinhalten soll? Wie können Betroffene ermächtigt werden? Was bedeutet es, dass diese Praxis nur in einer abgeschlossenen Szene stattfindet und welche Kritik gibt es an Awarenesskonzepten? Für die Teilnahme am Workshop ist keinerlei Vorwissen nötig.


Jena 27.2.

wendo-Workshop

Feministische Selbstbehauptung & Selbstverteidigung

wendo ist ein speziell für Mädchen und Frauen entwickeltes, feministisches Selbstbehauptungsund Selbstverteidigungstraining, das ausschließlich von Frauen gelehrt wird. Im wendo-Workshop wollen wir gemeinsam die Grundprinzipien feministischer Selbstbehauptung und Selbstverteidigung diskutieren und aktiv ausprobieren.

Referent*in: Beatrice Osdrowski

“Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit” kritisch betrachtet Das Konzept der “Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit” (GMF) und der theoretische Hintergrund sollen kritisch durchleuchtet werden. Anschließend wird Lisa Gabriel aus der Perspektive einer intersektionalen Antidiskriminierungsarbeit eine Kritik daran formulieren.

Montag

Frauenzentrum Towanda, Wagnergasse 25 13:00 – 18:00 Uhr

28.2. Dienstag

Haus auf der Mauer, Großer Saal Johannisplatz 26 Start: 18:00 Uhr Referent*in: Lisa Gabriel

.. Muhlhausen

„Kriegerin“ - Frauen in der rechten Szene Film & Dikussion

Wir zeigen den Film „Kriegerin“ von David Wnendt. Wir wollen mit euch über die Rolle der Frau in der rechten Szene und in rechtspopulistischen Parteien diskutieren. Wieso stellen sich Frauen gegen Feminismus und emanzipatorische Ideen? Welchen Reiz haben konservative Verhältnisse in Familie und Gesellschaft für die moderne Frau und wieso entsteht er?

3.3. Freitag

Café International, Görmarstraße 8 - 10 Start: 18:00 Uhr


Weimar 3.2. Freitag

„Audre Lorde - Die Berliner Jahre 1984-1992“ Feministisches Kino

Mon Ami Kino, Goetheplatz 11 Start: 19:00 Uhr rollstuhlgeeignet

Der Einfluss Audre Lordes auf die afroamerikanischen, feministischen und queeren Bewegungen ist enorm. Wenig beachtet sind ihre Berliner Jahre, in denen sie Afro-deutschen zu mehr Selbstbewusstsein verhalf und soziale Veränderungen in Deutschland analysierte. Weiße Deutsche forderte sie heraus, Privilegien zu erkennen und mit Unterschiedlichkeiten konstruktiv umzugehen.

18.2. Feministisches Brunch Samstag

Frauenzentrum Weimar (Johanna-)Schopenhauer-Straße 21 Start: 10:30 Uhr Barrierefrei

Wir laden alle Feminist*innen und Unterstützer*innen zum gemeinsamen Schlemmen, zum Kennenlernen, Austauschen und Diskutieren ein! Bei einem leckeren späten Frühstück oder frühen Mittag möchten wir euch gern in netter Atmosphäre beim feministischen Plausch kennenlernen und uns vernetzen. Wir freuen uns über eure schmackhaften Mitbringsel.

23.2. Sport, Feminismus & ich? Donnerstag

Marktstraße 17 Start: 18:30 Uhr Referent*in: Steffie Kosmalski

Nach einem kleinen Einstieg in feministische Perspektiven auf Sport sollen diese anhand der eigenen Erfahrungen durchdacht werden. Im Anschluss wollen wir diskutieren, wie Sport, Emanzipation und Empowerment zusammengehen können.


Weimar „Seit dem ich Mutter bin, bin ich Feministin“ Ein performativer Vortrag über feministische Mutterschaft

Worin liegt deine, meine, unsere Wahrheit als Mutter? In der Mutterliebe? Der Mythos Mutterliebe existiert und er belastet weiterhin viele. „Rabenmütter“, Regretting Mothers etc. oder ganz anders, einfach feministisch aktiv. All das veranschaulicht der performative Vortrag und gibt anschließend Raum zum Gespräch.

24.2. rollstuhlgeeignet

It Ain‘t Nothing but a She Thing In Rap-Songs werden – entgegen den Erwartungen vieler – an vielen Stellen feministische Ideen verhandelt. Anhand von diversen Beispielen schauen wir uns an, wie Rapperinnen sich seit über 30 Jahren präsentieren und welche Identifikationsangebote für Mädchen* und Frauen* daraus resultieren.

3.3. Freitag

Frauenzentrum Weimar (Johanna-)Schopenhauer-Str. 21 Start: 19:00 Uhr Referent*in: Nifty MC rollstuhlgeeignet

‚Who run the world? Girls!‘ Wir bieten in Weimar tätigen freiberuflichen/ kulturschaffenden/ ehrenamtlichen/ engagierten/... Powerfrauen* die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit vorzustellen und allen Interessierten, bei Kaffee und Kuchen mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

freitag

Frauenzentrum Weimar (Johanna-)Schopenhauer-Str. 21 Start: 19:00 Uhr

5.3. Sonntag

Jugend- und Kulturzentrum mon ami Goetheplatz 11 14:00 Uhr - 17:30 Uhr Barrierefrei


Altenburg 11.2. Samstag

Selbstbehauptungs -Workshop für FLIT* Personen

Sporthalle des Friedrichgymnasiums Geraer Straße 33 14:00 Uhr - 18:00 Uhr Referent*innen: FLIT*-Selbstverteidigungsgruppe Anmeldung unter: altenburger-land@solid-thueringen.de

24.2. Freitag

Frauen in der rechtsextremen Szene

Paul-Gustavus-Haus, Wallstraße 29 Start: 18:00 Uhr Referent*in: Petra Pawelskus (mobit e.V.)

8.3. Mittwoch

Markt Start: 13:30 Uhr

Wie man als FLIT* mit dem Thema Alltagssexismus umgeht und wie man sich am besten selbstverteidigen kann, geht in unserer Gesellschaft mehr und mehr unter, da man Alltagssexismus immer weniger als solchen wahrnimmt. Um sich als FLIT* dem Alltagssexismus stellen zu können, bieten wir unseren Selbstbehauptungs-Workshop an.

Warum es auch Frauen in der sexistischen rechtsextremen Szene gibt und warum diese Forderungen stellen, welche gegen sie selbst gerichtet sind, sind Fragen, die sich uns aufwerfen und die es zu beantworten gilt.

Infostand zum Frauen*kampftag Sexismus und Xenophobie gefährden das Wohlergehen ihrer Familie! Warum Akzeptanz und Toleranz die wichtigsten Grundsätze unserer Gesellschaft sind.


Frauen*kampftag Am und um den Frauen*kampftag wird es kreative Aktionen des Bündnisses in Thüringen geben und wir fahren gemeinsam zu einer Demonstration. Genauere Infos findet ihr bald bei facebook und auf unserem blog.

8.3. Mittwoch

Für die Fahrt zur Demonstration organisieren wir einen Bus. Infos zu Abfahrtszeit und -ort, sowie Tickets findet ihr bald bei facebook und auf unserem blog. http://frauenkampftagthueringen.blogsport.de https://facebook.com/fktthueringen/

Equal -Pay -Day Auch zum Equal-Pay-Day könnt ihr euch auf interessante Veranstaltungen freuen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

18.3. Samstag

Bündnis:

Unterstützer*innen:

Weitere Unterstützer*innen findet ihr unter: http://frauenkampftagthueringen.blogsport.de


! e t a D e h t e v Sa Februar: 3.2. 3.2./4.2. 4.2. 6.2. 10.2. 10.2. 11.2. 11.2. 13.2. 14.2. 15.2. 16.2. 17.2. 17.2. 17.2. 18.2. 18.2. 20.2. 21.2. 22.2. 23.2. 24.2. 24.2. 24.2. 25.2. 27.2. 28.2. 28.2.

WE EF JE JE JE EF EF ABG EF JE EF EF JE JE EF WE EF JE JE EF WE ABG WE JE EF JE EF JE

März: 1.3. 3.3. 3.3. 4.3. 5.3. 5.3. 6.3. 8.3. 8.3. 18.3.

EF MHL WE EF EF WE EF ABG --- ---

„Audre Lorde - Die Berliner Jahre 1984-1994“ An die Turntables! Selbstbehauptung in unserer sexistischen Gesellschaft Die Krise sozialer Reproduktion & die Ausbeutung von Sorgearbeit Film „Suffragette – Taten statt Worte“ Film „Suffragette – Taten statt Worte“ feministisch sprachHandeln Selbstbehauptungs-Workshop für FLIT* Personen Der kapitalistische Realismus und die Sehnsucht nach Familie Film „Mustang“ There is an ‚I‘ in LGBT*QI! Alternative Monatshygiene - Blut, überall Blut? Mädchen kommen vom Mars und Jungen von der Venus Black Queer Music als Interventionsform Care-Ethik, eine Ethik der Achtsamkeit Feministisches Brunch FLIT*party bei Radio F.R.E.I. Frauen in der rechtsextremen Szene „itty bitty titty committee“ Vergewaltigungskultur – Kultur der Vergewaltigung? Sport, Feminismus & ich? Frauen in der rechtsextremen Szene „Seit dem ich Mutter bin, bin ich Feministin“ Awareness-Workshop Selbstbehauptung in unserer sexistischen Gesellschaft wendo-Workshop Gender & Diversity an der Hochschule “Gruppenbezogen Menschenfeindlichkeit” kritisch betrachtet

„Untenrum frei“ – Lesung mit M. Stokowski „Kriegerin“ - Frauen in der rechten Szene It Ain‘t Nothing but a She Thing Sex(-arbeit) aus feministischer Sicht. Stadtrundgang „Frauen im Nationalsozialismus“ ‚Who run the world? Girls!‘ Get to know your Vagina! Gesprächskreis zu Zervix Infostand zum Frauen*kampftag Thüringenweiter Aktionstag zum Frauen*kampftag Aktionen zum Equal Pay Day 2017

Frauen*kampftag Thüringen 2017  

Veranstaltungsreihe zum Frauen*kampftag 2017 in Erfurt, Jena, Weimar, Altenburg und Mühlhausen.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you