Issuu on Google+

www.heroldonline.net

Gegründet 2004 Ausgabe 06/12

9. Jahrgang/Nr. 06

Weihnachten 2012

A

llen unseren Lesern und Geschäftspartnern wünschen wir ein besinnliches Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches neues Jahr.

Inhalt

4 Leserpost

5 Autohaus Krause präsentiert

7 Nachwuchskünstler

11 Jagdverband Großenhain

13 Folberner Carnevals-Verein

14 Foto: FischerMEDIA.net

Weltuntergang

G r ä s e r V e r l a g G r o s s e n h a i n OH G · Am Hayn 28 · 01558 GroSSen h ai n · Telef on 03522 5000 31


Grossenhainer Herold Anzeigen

Gastlichkeit Anzeigen

Kulturtipps

Großenhainer Veranstaltungen 2013

Traditioneller Sonntags-Brunch in Dresden im

Restaurant Tolkewitz

(Auszug vorläufiger Stand)

20. Januar und 24. Februar 2013 – bei Kirsten Naumann – www.restaurant-tolkewitz.de Reservierung erbeten unter Telefon 0351 2599799 Wehlener Straße 26 · 01279 Dresden

Faschingssaison des FCV Remontehalle 8. Kavallerie-Ball Großenhain Kulturschloss Großenhain 7. April 7. Rabatz im Stadtpark Stadtpark Großenhain 19. – 28. April 20. Großenhainer Theatertage Soziokulturelles Zentrum Alberttreff 27. April 21. Großenhainer Autofrühling Innenstadt 1. Mai 17. Speedskate-Marathon Saisoneröffnung Bauernmuseum Zabeltitz 9. – 12. Mai 12. KreaTIEFgang Workshop Soziokulturelles Zentrum Alberttreff 26. Mai Tag der Parks und Gärten Barockpark, Palais Zabeltitz 7. – 9. Juni 24. Großenhainer Stadtfest Innenstadt 7. September XII. Großenhainer Orgelnacht Marienkirche Großenhain 8. September 2. Oldtimertreffen Tag des offenen Denkmals 21. September 2. Großenhainer Kulturnacht Innenstadt 29. September Hubertusfest Barockpark Zabeltitz 6. Oktober 19. Großenhainer Bauernmarkt Innenstadt 12./13. Oktober 18. Super Moto Meisterschaften Flugplatz 29. November – Großenhainer Weihnachtsmarkt 22. Dezember Innenstadt 26. Januar – 12. Februar 23. Februar

Inh. Mario Günther

Am Speicher 102 · 01558 Großenhain

Öffnungszeiten: Do - So 17.00 - 22.00 Uhr Mittagstisch Mo-Fr 11.30 - 14.30 Uhr / inkl. 1 Tasse Kaffee für 3,99 €

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für ihre Treue und wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr. »Der Wirt«

»Der letzte Russe«

»Oma Ella«

»Bauer Willi«

03522/5293421

Wir wünschen allen unseren Kunden und Geschäftspartnern ein schönes Weihnachtsfest und danken für das entgegengebrachte Vertrauen. Haben Sie Einen angenehmen Jahreswechsel und einen guten Start ins neue Jahr.

RIESA

·

R ö de rau

·

Nünch ritz

·

M e i SS e n

·

Seite 2

Lommat zsch

·

Coswi g

·

G r o SS e n h a i n


www.heroldonline.net Anzeigen

Kommentar

Einkaufsstadt Großenhain?

A

llen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden wünsche ich schöne Weihnachtstage und ein gesundes, neues Jahr. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen.

von Henry Müller

Der hiesige Weihnachtsmarkt wurde in der Kategorie „Klein“ vom mdr zum besten sächsischen Markt gekürt. Mit der Note 1,7 siegte er knapp vor Görlitz und Auerbach. Einige Neuerungen, wie zum Beispiel die Hütte um den Baum sowie eine verbesserte Akustik ließen ihn gewinnen. „Klein und fein“, diagnostizieren die Besucher. Die Mitarbeiter des Stadtbauhofes und die Organisatoren um Carla Thiel sorgen in jedem Jahr für gute Atmosphäre und Wohlbefinden. Die Hüttenzauberparty hat sich etabliert und stets eine beachtliche Zahl Gäste. Die schöne Idee des „Nachweihnachtsmarktes“ findet mit Sicherheit auch ihre Fans. Zudem sieht der Hauptmarkt in den letzten Tagen vor dem Heiligen Abend zum ersten Mal nicht mehr aus wie eine verlassene Stadt im wilden Westen.

Generalagentur Jürgen Helm

Versichern heißt verstehen.

Berliner Straße 12, 01558 Großenhain Telefon 03522-507314, Fax 507303 juergen.helm@ergo.de

Großenhainer Ausbau

Ausbauleistungen in jeder Art und Größe:

GmbH

Sonstiger Ausbau: · Sanitär- und Heizungsinstallationen · Bodenlegerarbeiten · Dachdecker- / Spenglerarbeiten

Radeburger Straße 40

01558 Großenhain

Telefon 03522 525-0 info@grossenhainer-ausbau

Fax 03522 525-214 www.grossenhainer-ausbau.de

Bau: · Fliesenlegerarbeiten · Trockenbau- / Tischlerarbeiten · Malerarbeiten / Fassadengestaltung · Maurer- / Putzarbeiten / WDVS

Ihr Partner im Wohnungs-, Industrie- und Gemeinschaftsbau wünscht ein frohes Fest.

Seite 3

Was zieht denn da nun eigentlich die Käufer auf die „grüne Wiese“ oder in die große Stadt? Die erdrückenden Menschenmassen auf dem Strietzelmarkt oder der teilweise weite Weg zum Parkplatz können es doch wohl nicht sein. Die, in einem riesigen Kaufhaus oft angepriesene Ersparnis von einigen Euro gegenüber dem Einzelhandel, wird doch durch die Benzinkosten in die Bedeutungslosigkeit geschoben, zumal die fachkundige Beratung meist zu wünschen übrig lässt. Der Kauf im Internet ist ja nun auch nicht gerade so „authentisch“. Ich lasse mir meine Brille doch lieber richtig anpassen und bekomme gern gesagt, dass das von mir ausgesuchte Gestell nun so gar nicht zu mir passt. Wenn ich im Sportgeschäft die neuen Ski anprobieren kann, stelle ich mir doch gleich noch den Winterurlaub dazu vor… Hier weiß ich auch, wo ich‘s gekauft habe und kann mich gratis beraten lassen, wenn ich nicht zurechtkomme. Vielleicht bin ich da etwas altmodisch, spreche aber bestimmt einigen aus dem Herzen. Denn nur so können die heimischen Gewerbetreibenden unterstützt werden. Und die tun viel dafür, dass es in und um die Geschäfte schön ist. Einkaufsnächte mit Feuerzauber, der Autofrühling und der Bauernmarkt, alles ehrenamtlich durch die aktiven Mitglieder der Fördergemeinschaft „Großenhain aktiv“ unterstützt, organisiert oder durchgeführt. Renate Lechner und ihre „rechte“ Hand Kerstin Labitzke stellen sehr viel auf die Beine. Wer oben genannte Veranstaltungen besucht, für die – bei allem Aufwand – kein Eintrittsgeld erhoben wird, sollte auch bei anderen Einkäufen hier im Städtchen bleiben, denn Großenhain ist und bleibt ein attraktiver Ort zum Einkaufen und Bummeln.


Grossenhainer Herold Landkreis

Echo

Bekämpfung des Bahnlärms Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Meißen, Bundesminister der Verteidigung, Dr. Thomas de Maizière, ist erfreut über die Ankündigung des Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Jan Mücke MdB, dem Bahnlärm-Problem an der Elbtalstrecke Radebeul - Coswig - Weinböhla bald entgegentreten zu können. Er zeigte sich zuversichtlich, dass zügig Fortschritte bei der Bekämpfung des Schienenlärms erzielt werden. Umfrageergebnisse zeigten, dass das Problem einen großen Teil der örtlichen Bevölkerung beträfe und entsprechend ernst genommen werden müsse. „Die Bewohner und Gäste der Erholungsorte entlang der viel be-

Leserpost

fahrenen Schienenstrecke leiden am unzumutbaren Geräuschpegel, besonders durch den gestiegenen Güterverkehr aus dem Inund Ausland. Das ist auch auf Bundesebene angekommen und wird hier ernsthaft und lösungsorientiert diskutiert.“

Unsere Leserin Carmen Naumann aus Lampertswalde sandte dieses „zeitlose“ Werk von Erich Kästner (18991976) ein.

Dabei stehe besonders im Vordergrund, die Ursachen des Lärms an der Quelle zu bekämpfen. Hierfür seien neben dementsprechenden Regulierungen auch technische Lösungen von großer Bedeutung, wie etwa lärmarme Schienenprofile und die Umrüstung der Waggons auf moderne, leisere Bremstechnik. Auch Unternehmen im Landkreis Meißen bieten hierfür Lösungen an.

Rundheraus: das alte Jahr war keine ausgesprochene Postkartenschönheit, beileibe nicht. Und das neue? Wir wollen‘s abwarten. Wollen wir‘s abwarten? Nein. Wir wollen es nicht abwarten! Wir wollen nicht auf gut Glück und auf gut Wetter warten, nicht auf den Zufall und den Himmel harren, nicht auf die politische Konstellation und die historische Entwicklung hoffen, nicht auf die Weisheit der Regierungen, die Intelligenz der Parteivorstände und die Unfehlbarkeit aller übrigen Büros. Wenn Millionen Menschen nicht nur neben-, sondern miteinander leben wollen, kommt es auf das Verhalten der Millionen, kommt es auf jeden und jede an, nicht auf die Instanzen. Das klingt wie ein Gemeinplatz, und es ist einer. Wir müssen unseren

Abwarten? Tun!

Anzeigen

Wir wünschen unseren Kunden und Ihren Familien frohe und unbeschwerte Festtage, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.

Handelshof Riesa GmbH | Filiale Großenhain | Eichenallee 11 01558 Großenhain | Telefon 03522 5108-0 | www.pft-riesa.de

Teil Verantwortung für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt, aus der öffentlichen Hand in die eigenen Hände zurücknehmen. Wohin es führt, wenn jeder glaubt, die Verantwortung trüge der sehr geehrte, wertgeschätzte Vordermann und Vorgesetzte, das haben wir erlebt. So weit wir‘s erlebt haben.... Ich bin ein paar Jahre älter als ihr, und ihr werdet ein paar Jahre länger leben als ich. Das hat nicht viel auf sich. Aber glaubt mir trotzdem: wenn Unrecht geschieht, wenn Not herrscht, wenn Dummheit waltet, wenn Hass gesät wird, wenn Muckertum sich breit macht, wenn Hilfe verweigert wird – stets ist jeder einzelne zur Abhilfe mit aufgerufen, nicht nur die jeweils „zuständige“ Stelle. Jeder ist mitverantwortlich für das, was geschieht, und für das, was unterbleibt. Und jeder von uns und euch muss es spüren, wann die Mitverantwortung neben ihn tritt und schweigend wartet. Wartet, dass er handele, helfe, spreche, sich weigere oder empöre, je nachdem.

TEL. 0172/3587987

Flugplatz Großenhain ICAO Code: EDAK Flugplatzkoordinaten: 51° 18‘ 42‘‘ N | 13° 33‘ 33‘‘ O Platzhöhe: 127 m MSL (417 ft)

Fliegerkneipe und Pension „Richthofens“

preiswerte Übernachtungen | Gesellschaften bis 35 Personen | Rundflüge ab 49 EUR

Flugplatz Großenhain UG | Zum Fliegerhorst 25 | Telefon 03522 341260 | Fax 3522 341261 | www. flugplatz-grossenhain.de

Seite 4


www.heroldonline.net Anzeige Dresdner Eislöwen

Die Eislöwen live erleben Das Management der Dresdner Eislöwen stellt den Lesern des „Großenhainer Herold“ dreimal zwei Freikarten zur Verfügung. Die Gewinnspielfrage lautet diesmal: „Gegen welche beiden sächsischen Teams bestreiten die Dresdner Eislöwen in der diesjährigen Hauptrunde der 2. Eishockey-Bundesliga insgesamt acht Derbys? Die Namen der zwei Mannschaften bitte per Mail an redaktion@heroldgrh.de senden und mit etwas Glück beim Heimspiel der Dresdner Eislöwen am Dienstag den 12. Februar 2013 gegen den SC Riessersee ab 20 Uhr dabei sein. Einsendeschluss ist der 28.Januar 2013 um 12 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. EM

Der Kanadier Patrick Jarrett spielt seit 2009 als Stürmer für die Dresdner Eislöwen.

Foto: Robin Trettin

Siebenter Tabellenplatz Die Dresdner Eislöwen gewannen am 13. Dezember das Heimspiel gegen die Heilbronner Falken vor 1910 Zuschauern mit 4:2 (2:1; 1:1; 1:0) können so nach dem Auswärtssieg über die Landshut Cannibals ein Sechs-Punkte-Wochenende feiern. Damit schie-

ben sich die Dresdner auf den siebenten Tabellenplatz vor. „Ich freue mich sehr über die sechs Punkte“, war Trainer Thomas Popiesch auf der Pressekonferenz hoch erfreut. „Den Unterschied haben heute die SpecialTeams gemacht. Wir haben zwei

Powerplay-Tore gegen eines der besten Unterzahlspiele der Liga geschossen und aber auch gegen eines der besten Überzahl-Teams kein Tor zu gelassen. Ein Riesenlob aber auch an meine Verteidiger, die bis zum Schluss gefightet haben.“ PR-red

Spielplan

bis März 2013

Autohaus Lutz Krause präsentiert

e 12/13

Heimspiele der Hauptrund Sonntag, 06.01.2013 Sonntag, 13.01.2013 Freitag, 18.01.2013 Freitag, 01.02.2013 Dienstag, 12.02.2013 Sonntag, 17.02.2013 Dienstag, 19.02.2013 Freitag, 22.02.2013 Dienstag, 26.02.2013 Sonntag, 03.03.2013 Sonntag, 10.03.2013 Freitag, 15.03.2013

Seite 5

Dresdner Eislöwen - Hannover Indians Dresdner Eislöwen - Lausitzer Füchse Dresdner Eislöwen - SC Riessersee Dresdner Eislöwen - Fischtown Pinguins Dresdner Eislöwen - SC Riessersee Dresdner Eislöwen - Landshut Cannibals Dresdner Eislöwen - Starbulls Rosenheim Dresdner Eislöwen - SERC Wild Wings Dresdner Eislöwen - Lausitzer Füchse Dresdner Eislöwen - Bietigheim Steelers Dresdner Eislöwen - Eispiraten Crimmitschau Dresdner Eislöwen - Ravensburg Towerstars

18:00 Uhr 17:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 18:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 20:00 Uhr 18:00 Uhr 18:00 Uhr 20:00 Uhr


Grossenhainer Herold Anzeigen

Kopier- und Bürotechnik

Kontakt: Telefon 03522 528030 Telefax 03522 528031 Funk 0173 9439285

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Beck All unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden wünschen wir besinnliche Weihnachten sowie einen guten Start in das Neue Jahr.

Meißner Straße 82b 01558 Großenhain Bürofachgeschäft

wünscht ten & frohe Weihnach tart einen guten S ins Jahr 2013 ! Rostiger Weg 71 · 01558 Großenhain Telefon 03522 62189 · Fax 523977

• Maler- und Tapezierarbeiten • Innen- und Außenputz • Fassadengestaltung Service rund um‘s Renovieren

Ihr Partner fürs Büro!

All meinen Kunden herzlichen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen , ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2013.

Angela Rabald Meißner Straße 37 01558 Großenhain Telefon 03522 502280 www.allianz-rabald.de

Wir beraten Sie gern.

Für das Jahr 2013 wünsche ich Ihnen glückliche Augenblicke, interessante Einblicke, herrliche Ausblicke, neugierige Seitenblicke, und immer einen guten Durchblick.

Brillen- & Kontaktoptik Inh. Carmen Naumann Poststraße 9 01558 Großenhain Telefon 03522 502531

Malerei Reichelt

Foto: Nico Zöllner

Wir wünschen unseren Kunden und Geschäftspartnern frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr. Rainer Biok Wistaudaer Straße 1 01561 Baselitz Telefon/Fax 035249 71928 Funk 0175 6741645 e-mail rainer.biok@gmx.de

Foto: Celine Naumann

Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern eine besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute im Jahr 2013! Seite 6


www.heroldonline.net Jugendarbeit

Rückblende

Nachwuchskünstler im Herold Schon seit fünf Jahren wird an der 2. Mittelschule „Am Schacht“ in Großenhain der Neigungskurs Fotografie angeboten. Dort lernen Schüler der 8. und 9. Klasse worauf es beim Fotografieren wirklich ankommt und wie man seine eigenen Schnappschüsse nachträglich verbessern kann. Lehrerin Antje Friedrich vermittelt dabei die Grundlagen von Perspektive, Bildaufteilung, Handhabung der Kamera und weckt dadurch natürlich den Spaß am Fotografieren. Deshalb besteht der Unterricht auch zu einem großen Teil darin, eigene Motive zu finden und die Ergebnisse anschließend am Computer auszuwerten. Jeder der 16 Schüler erhält für seine künstlerische Verwirklichung eine Digitalkamera, die er bei Bedarf auch mit nach Hause nehmen darf. Für besondere Bilder steht dann noch eine Spiegelreflexkamera zur Verfügung, deren Einsatz eine Vielfalt weiterer neuer Optionen bietet.

Foto: Vanessa Wegner und Jessica Matthe

Während des Schuljahres besteht die Möglichkeit, ein eigenes Fotobuch zu erstellen oder mit Hilfe der besten Bilder Postkarten zu gestalten. Die Präsentation der Fotos, zum Beispiel in der Schule oder im Großenhainer Rathaus, ist ein weiterer Ansporn für die Schüler. Natürlich sind sie auch bei Schulveranstaltungen wie Sportfesten oder Aufführungen stets zur Stelle, um diese Höhepunkte für das Schuljahrbuch festzuhalten.

Fachliche Unterstützung erhält der Neigungskurs vom verantwortlichen Redakteur des Großenhainer Herolds. So zum Beispiel bei ihrem aktuellen Projekt, dem Fotografieren von weihnachtlichen Motiven. Eine kleine Auswahl davon ist in dieser Ausgabe des „Großenhainer Herolds“ zu sehen. Alle mit dem roten Bäumchen gekennzeichneten Fotos wurden von den Nachwuchskünstlern gemacht. AF

Foto: FischerMEDIA.net

Foto: Celine Naumann

Anzeigen

Griesche

GmbH

Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern frohe Weihnachten & ein gesundes neues Jahr! Dresdner Straße 38 01558 Großenhain Telefon: 03522 5151-0 Telefax: 035225151-99 e-mail/web: griesche@t-online.de griesche-badheizung.de

Seite 7


Grossenhainer Herold Anzeige Weihnachten

Christabend Hugo Salus

Flucht

C

hristabend wars. Ich träumte durch die Gassen, vom Weihnachtsglanz mein Herz durchglüh‘n zu lassen‘. Mein Herz war fromm, als ob durch jede Flocke das Bluten einer wunden Seele stockt.

W

,,Frieden auf Erden und den Menschen allen Glückseligkeit und stilles Wohlgefallen!“ Da, wie ich ging, zerstörte meine Träume ein Haufen unverkaufter Weihnachtsbäume.

Wer treibt so viele Menschen fort Von ihrem so gewohnten Ort? Wer trachtet ihnen nach dem Leben, Will gegen sie die Hand erheben?

Sie lagen auf dem Pflaster da, vergessen und schneebedeckt, als wär ihr Grün vermessen, als schämten sie sich ihrer hellen Farben, die doch so gern, um heut zu leuchten, starben.

Es sind die Mächt‘gen die vertreiben Und wolln, dass andere nicht bleiben. Manch andrer flieht und sucht Asyl, Weil er nur einfach leben will.

Gleich einer Gauklerschar, im Wald erfroren, die tief im Schnee den Weg ins Dorf verloren, so lagen sie und sah‘n aus ihrem Dunkel rings in den Fenstern strahlendes Gefunkel.

Ein fliehend Kind und nicht ein Held Wird Retter für die ganze Welt, Versteh es, wer‘s verstehen will, Und halte dieser Botschaft still.

Catarina Carsten

ir haben Frieden – das ist wahr, Und dies schon über fünfzig Jahr. Doch um uns fliehen Menschen täglich Und leiden dabei ganz unsäglich.

Er ist der alles weiß und sieht, Mit einem jeden, der da flieht, Und vor dem Bösen uns bewahrt, Weil er die Engel um uns schart.

Sie lagen da wie unerfülltes Sehnen, erträumter Schimmer, ausgelöscht durch Tränen, wie Leid, das wirr um die Erlösung betet, wie Kinderjauchzen, das der Hunger tötet. Sie lagen da, verschüchtert und verbittert, vom Frost des Elends bis ins Mark durchzittert, den Glanz verfluchend, gleich Millionen Seelen, in denen heut‘ die Friedenslichter fehlen.

Der Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Hans-Georg Müller (l.) verabschiedet den Mitarbeiter Bernd Franke in den „Unruhestand“.

Plätzchenbasar der Klasse 5a der Mittelschule Am Schacht

Seite 8

Fotos: (2) EM


www.heroldonline.net Anzeige Thema Anzeige Anzeige Weihnachten Anzeige Thema Anzeige

Kein Raum in der Herberge Eine neue Variante – nach einer Idee von Dina Donohue

W

alter Bulling war gerade neun Jahre alt geworden und ging in die zweite Grundschulklasse, obwohl er eigentlich in der vierten hätte sein sollen. Er war groß und unbeholfen, langsam in seinen Bewegungen und im Denken, aber seine Klassenkameraden mochten ihn. Er war stets hilfsbereit, gutmütig und heiter und der geborene Beschützer der Jüngeren. Eigentlich wäre Walter im Krippenspiel gern ein Schäfer mit einer Flöte gewesen, aber Fräulein Schmitt hatte ihm eine wichtigere Rolle zugedacht. Der Wirt hatte schließlich nur wenige Zeilen zu sprechen – so überlegte sie sich –, und Walters Größe würde der Weigerung, Joseph und Maria zu beherbergen, mehr Nachdruck verleihen. So versammelte sich wie ge­ wohnt die zahlreiche Zuhörer­ schaft zu der alljährlichen Auf­führung der Weihnachtsgeschichte mit Hirtenstäben und Krippe, Bärten, Kronen, Heiligenscheinen und einer ganzen Bühne voll heller Kinderstimmen. Doch weder auf der Bühne noch im Zuschauerraum gab es je-

manden, der vom Zauber dieses Abends mehr gefangen war als Walter Bulling. Es kam der Augenblick, wo Joseph auftrat und Maria behutsam vor die Herberge führte. Joseph pochte laut an die Holztür, die man in die gemalte Kulisse eingesetzt hatte. Walter als Wirt stand dahinter und wartete: „Was wollt ihr?” fragte er barsch und stieß die Tür heftig auf. „Wir suchen Unterkunft.” – „Sucht sie anderswo.” Walter blickte starr geradeaus, sprach aber mit kräftiger Stimme. „Die Herberge ist voll.” – „Herr, wir haben überall vergeblich gefragt. Wir kommen von weit her und sind sehr erschöpft.”

„Nein! Schert euch fort!” flüsterte der Souffleur aus der Kulisse. „Nein!” wiederholte Walter automatisch. „Schert euch fort!”

„In dieser Herberge gibt es keinen Platz für euch.” Walter blickte streng. „Bitte, lieber Wirt – das hier ist meine Frau Maria. Sie ist schwanger und braucht einen Platz zum Ausruhen. Ihr habt doch sicher ein Eckchen für sie. Sie ist so müde.”

„Bleib hier, Joseph”, rief Walter. „Bring Maria wieder her.” Walter Bullings Gesicht verzog sich zu einem breiten Lächeln. “Ihr könnt mein Zimmer haben.”

Jetzt lockerte der Wirt zum ersten Mal seine starre Haltung und schaute auf Maria herab. Dann folgte eine lange Pause, so lang, dass es für die Zuhörer schon ein bisschen peinlich wurde.

Traurig legte Joseph den Arm um Maria, und Maria lehnte den Kopf an die Schulter ihres Mannes. So wollten sie ihren Weg fortsetzen. Aber der Wirt ging nicht wieder in seine Herberge zurück. Walter blieb auf der Schwelle stehen und blickte dem verlassenen Paar nach – mit offenem Mund, die Stirn sorgevoll gefurcht, und man sah deutlich, dass ihm die Tränen in die Augen traten. Und plötzlich wurde dieses Krippenspiel anders als alle bisherigen.

Manche Leute meinten, Walter habe das Spiel verdorben. Aber viele, viele andere hielten es für das weihnachtlichste aller Krippenspiele, die sie je gesehen hatten. (Auszug aus „Die Hintertür von Bethlehem“ von Hans Steinacker)

Anzeigen

... bedankt sich bei allen Spendern und Gönnern und wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest sowie ein glückseliges neues Jahr 2013. Spendenkonten der Diakonie Riesa-Großenhain: Sparkasse Meißen BLZ 850 550 00 Konto-Nr. 3 043 011 510 KD-Bank BLZ 350 601 90 Konto-Nr. 16 26 010 012

Wir bitten auch im neuen Jahre um Ihre Unterstützung, damit wir auch in 2013 diese wichtige soziale Arbeit fortsetzen können.

Weitere Infos unter: www.diakonie-riesa-grossenhain.de

stark für andere

Seite 9

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vielleicht geht es Ihnen ge­ nauso wie mir – die Suche nach einer Herberge (Lukas­ evangelium im 2. Kapitel) sowie die Flucht der Heili­ gen Familie nach Ägypten (Matthäusevangelium 2,13) hat für mich in diesem Jahr an Weihnachten noch ein­ mal eine ganz andere Be­ deutung. Obwohl viele ja wissen, dass Herbergssuche und Flucht mit der Weih­ nachtsgeschichte zu tun ha­ ben – oft wird dies ja auch sehr eindrücklich in den Krippenspielen dargestellt – ist es noch einmal ganz anders, wenn diese Themen einen so vor Ort betreffen und nun aufgrund der Su­ che nach einer Unterkunft für Asylbewerber so aktu­ ell werden. Auch wenn das Wunder von Weihnachten nun schon mehr als 2000 Jahren zurückliegt, glaube ich trotzdem an seine ganz besondere Kraft, die die Menschenherzen anrühren kann. So wie in der oben ab­ gedruckten Geschichte von Walter Bulling mag es auch immer wieder Menschen geben, die ihre Haltung neu überdenken und diese zu­ gunsten der Mitmenschlich­ keit verändern. Ich wünsche uns, dass uns Weihnachten in diesem Jahr 2012 noch einmal ganz besonders anrührt und uns hilft, Wege für ein fai­ res und menschliches Mit­ einander zu finden. Verbunden mit den besten Wünschen für die weih­ nachtliche Zeit sowie für ein gesundes und geseg­ netes Jahr 2013 grüßt Sie herzlichst, Hans-Georg Müller, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Riesa-Großenhain


Grossenhainer Herold Anzeigen

DEKRA Riesa Anzeige

Wintergefahren!

Tabea & Henry Faust

Wir wünschen unseren verehrten Kunden frohe Weihnachten!

Nebel ist eine oft verbreitete Gefahrenquelle in der kalten Jahreszeit. Auch hier kommt es auf eine perfekt funktionierende Beleuchtung an! Nicht nur um zu sehen, sondern auch, um gesehen zu werden. Keinesfalls sollte man sich bei der Fahrt durch die Waschküche an den Schlussleuchten des vorausfahrenden Autos orientieren. Oft wirkt der Abstand größer als er tatsächlich ist – ein Auffahrunfall droht. Auch der FahrbahnMittelstreifen ist keine sichere Orientierungshilfe. Vielmehr kann es zum Unfall kommen, wenn der Gegenverkehr das Gleiche

Teil 2

tut. Grundsätzlich ist das Tempo im Nebel der Sichtweite anzupassen. DEKRA-Experte Steffen Kirchner: „Die Nebelschlussleuchte darf allerdings erst bei einer Sichtweite unter 50 Meter eingeschaltet werden, um eine Blendung des nachfolgenden Verkehrs zu vermeiden. Was viele Kraftfahrer nicht beachten – ab dem Zeitpunkt des Einschaltens der Schlussleuchte darf nur noch maximal 50 Kilometer pro Stunde gefahren werden. Vergessen Sie aber nicht, die Nebelschlussleuchte wieder auszuschalten, wenn die Sicht besser wird.“

ir wünschen unseren Kunden und Geschäftspartnern ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest sowie viel Gesundheit im neuen Jahr. MOZARTALLEE 113 · GROßENHAIN · TELEFON 03522 502807 Unser Service: Kfz-Gutachten, Bewertungen und DEKRA SIEGEL Bei uns Mo - Fr von 8 bis 18 Uhr und Sa von 8 bis 12 Uhr DEKRA Automobil GmbH Industriestraße 2, 01591 Riesa Telefon 03525 5071-30 · Fax: 03525 5071-40

Modisch durch die kalte Jahreszeit

Wir wünschen unseren Kunden ein schönes Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr. S.P.K. Freizeitmode GmbH Frauenmarkt 15 · in Großenhain · Telefon 03522 507521 www.good-looking-mode.de

Foto: Anthony Doms

Seite 10


www.heroldonline.net jagdverband GroSSenhain Anzeigen

Spende für Walda

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen unseren Freunden und Sponsoren für die Unterstützung. Wir wünschen schöne Feiertage sowie ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr.

GmbH B a u u n t e r n e h m e n Der Präsident des Landesjagdverbandes Sachsen Knut Falkenberg (l.) übergab während des Hubertusfestes in Zabeltitz eine weitere Spende für die Rekonstruktion des, durch den Tornado zerstörten, Waldaer Parks. Großenhains Ordnungsamtsleiter Matthias Schmieder (m.) und der Vorsitzende des Jagdverbandes Großenhain e.V., Jörg Köhler, nahmen den symbolischen Scheck über 3.532,50 Euro entgegen. (der „Großenhainer Herold“ berichtete mehrfach über die Aktion „Bäume für Walda“) „Das Geld wird für ergänzende Strauch- und Baumpflanzungen im Park verwendet“, infor-

miert Schmieder. Jugendliche des benachbarten Kinderheimes übernahmen zu Beginn des Jahres Patenschaften für frisch angepflanzte Bäume und pflegen diese. Jörg Köhler bedankt sich zum Ende des Jahres sowohl bei ihnen als auch bei allen aktiven Weidmännern der Region. „Die rege Teilnahme an Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Wolfsseminar in Linz, dem Pokalschießen sowie die Präsenz an Hubertusfesten, Ausstellungen und Messe zeigen, wie aktiv unsere Jäger sind“, erklärt er mit einem positiven Ausblick auf 2013. Text/Foto: EM

Berliner Straße 48 | 01558 Großenhain Telefon 03522 5161-0 | Telefax 03522 5161-15 info@palm-gmbh.com | www.palm-gmbh.com

Wir wünschen allen Jägerinnen und Jägern sowie ihren Angehörigen ein schönes Weihnachtsfest und für das Jahr

Gesundheit, Glück, Erfolg und Weidmannsheil. Der Jagdverband Großenhain

Anzeigen

ANZEIGEN-SERVICE

Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, unfallfreies neues Jahr.

TEL. 0172/3587987

Wir wunschen allen Kunden frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2013. Andreas Zscheile

Schuhmachermeister Orthopädieschuhmachermeister

Autohaus Winkler Elsterwerdaer Straße 23 · 01558 Großenhain · Telefon 03522 51310

Telefon 03522 37583 · Dresdner Straße 1 · Großenhain

Seite 11


Grossenhainer Herold Anzeigen

Rückblende Anzeigen

Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden ein schönes Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

AGRO-SERVICE

GmbH

Mülbitzer Straße 9 · 01558 Großenhain Telefon 03522 30950 · Telefax 03522 502455 info@agroservice-grossenhain.de Foto: Michelle Böhme u. Benita Menzel

Lea Talkenberg (re.) und Rica Herrmann basteln in der Wichtelstube im Kinderund Familienservice.

· Hoch- und Tiefbau · Putz- und Maurerarbeiten · Schlüsselfertiges Bauen · Dachdeckerarbeiten · Zimmererarbeiten Stroga · Uebigauer Straße 2 A · 01561 Großenhain Telefon 03522 5109-0 · Funk 0172 7907274 · Telefax 03522 507402 www.bauunternehmen-grafe.de · bauunternehmen-grafe@t-online.de

Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern, Freunden und Bekannten ein frohes und zufriedenes Weihnachtsfest sowie ein gesundes neues Jahr.

Bauunternehmen Manfred Grafe GmbH

Hüttenzauberparty

TRÄUME WERDEN WAHR!

Fotos: (2) FischerMEDIA.net

Peter Söhnel

Das Team vom Autohaus Weigel sagt "Danke“ und wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Schuhmacher

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetesWeihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Autohaus Weigel OHG Wildenhain Neue Hauptstraße 32a/34a 01561 Großenhain Telefon 03522 38170 www.auto-weigel.de

Dresdner Straße 23 · Großenhain · Tel. 03522 502572

Seite 12


www.heroldonline.net Anzeigen

Veranstaltungstipps

Die Außerirdischen kommen

wünscht allen Kunden und Geschäftspartnern frohe Weihnachten & einen guten Rutsch ins Jahr 2013.

• Maurer-, Putz- und Estricharbeiten • Trockenlegung • Erdbau, Tiefbau, Außenanlagen • Vollwärmeschutz Major-von-Minckwitz-Allee 22 · 01558 Großenhain Telefon: 03522 523720 · Telefax: 03522 523721 SAUERSLBAU@t-online.de · www.sauerslbau.de

WILK-AUTOSERVICE GbR Freie Kfz-Werkstatt Reparaturen aller Art Reifenservice, Unfallinstandsetzung Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr!

Hochgasse 5 01561 Großenhain OT Wildenhain Telefon 03522 507610 Mobil 0172 3515437 WILK-Autoservice@web.de

Das Prinzenpaar der 35. Session des Folberner-Carnevals-Vereins sind Falk I. und Susann II. Zur Auftatkveranstaltung im November zeigte der Verein das Beste aus 35 Jahren. Viele Besucher verfolgten amüsiert die Darbietungen. Zur Abschlussveranstaltung gibt es dann Sketche zum Thema „Die Außerirdischen kommen“. Foto: FischerMEDIA.net

Veranstaltungen des FCV

Samstag, 09.02.2013 Faschingsumzug in Plessa, Die große Faschingsparty Thema: „Sternenreise“ Remontehalle Großenhain 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Samstag, 26.01.2013 Seniorenfasching Remontehalle Großenhain 14.00 Uhr

Sonntag, 10.02.2013 Faschingsumzug in Radeburg

Freitag, 01.02.2013 Jugendfasching 21.11 Uhr Samstag, 02.02.2013 Hutball mit Liveband Remontehalle Großenhain 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr Donnerstag, 07.02.2013 Weiberfasching Schützenhaus Großenhain 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr

Dienstag, 12.02.2013 Kinderfasching Thema „Sterngucker“ Remontehalle Großenhain 14.00 Uhr Samstag, 16.02.2013 Abschlussveranstaltung Thema: „Die Außerirdischen ausverkauft kommen“ Remontehalle Großenhain 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr

Bestattung und Freier Redner Hans-Georg Ziermann Bestatter seit 1985 vom Handwerk geprüft 1993 Redner seit 1991

Wir wünschen allen Kunden und Geschäftspartnern frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr! • Bauklempnerei • Pumpenservice • Heizung • Sanitärinstallation • Solar • Wärmepumpen • Holzheizung

Tag & Nacht 035249 71352 01561 Lenz · Dresdner Straße 6 www.ziermann-bestattungen.de Seite 13

01561 Kleinthiemig Großenhainer Straße 13 Telefon 03522 38942 Telefax 03522 503956 Funk 0172 8841426 E-Mail ingo@reichelt-installation.de Internet www.reichelt-installation.de


Grossenhainer Herold satirische Reportage

Prominente äußern sich zum Weltuntergang Oberbürgermeister Burkhard Müller ist wie immer vorausschauend. Er eröffnete noch im Sommer einen größeren Wertstoffhof, um aus dem Erlös des Verkaufes der Reste das Stadtsäckel aufzufüllen.

Let zte Mel dun g

sen Jahres profür den 21. Dezember die Der Weltuntergang war min, an dem der er ist es an diesem Ter phezeit. Kommt er, od ehen. Was ist einen sollte, schon gesch Weihnachtsherold ersch er ein großes ed die Erdkugel, gibt es wi „ES“ überhaupt? Platzt n vernichtet? be oder wird „nur“ das Le Unwetter mit Sintflut, dern? Einihin ver ist die Katastrophe zu Wer hat Vorteile davon, antworten, be zu versuchen Prominente ignis bege dieser vielen Fragen ere tur Na darüber, wie sie dem bzw. geben sie Auskunft DIA.net rME Fotos: (7) EM, (2) Fische

gegnen.

Zu den Gewinnern der Panik zählt eindeutig Hartmut Schuster. In seiner Schleiferei wurden sämtliche Arbeitsgeräte des Sensenmannes geschärft.

Der Leiter der Spielbühne Uwe Naumann agiert gewohnt pragmatisch. Für den etwaigen Ernstfall stattete er sich schon mal mit einer Pistole aus.

Kreisbrandmeister Ingo Nestler glaubt nicht an einen Feuersturm. Vorsichtshalber kaufte er sich aber doch ein eigenes Löschfahrzeug.

Außerdem schnappte sich der Stadtchef gemeinsam mit Landrat Arndt Steinbach noch ein paar Hühner für die Besatzung der Arche.

Superintendet a.D. Eckard Klabunde kann der ganzen Panik auch nichts abgewinnen. Er hat ja Unterstützung von „ganz oben“. Anzeige

TISCHLEREI

Lutz Preusche

Wir wünschen unserer Kundschaft, unseren Geschäftspartnern sowie Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2013.

c c

Zeithainer Straße 12 | 01619 Röderau | Telefon 03525 762335 An der Borntelle 2a | 01619 Zeithain | Telefon 03525 762191

Wir wünschen unseren Lesern besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Seite 14

Druckereibesitzer Heinz-Peter Weigel hat den Untergang ja schon immer kommen sehen, kennt aber dringendere Angelegenheiten: zum Beispiel eine drückende Blase. Den Seniorchef des Großenhainer Geflügelhofes Christian Riedel lässt die ganze Sache erstaunlicherweise kalt. Er reitet wie gewohnt aus und hält Hof.


www.heroldonline.net Rätsel

Waagerecht 1. asiat. Kampfsport 3. Verbrecher 4. Fenstervorhang 6. exot. Frucht 8. expodierender Stern 10. Windstoß 11. alter Name f. Russland 12. Kälteperiode 14. poln. Nationaltanz 17. ventillose Trompete 19. Erfolgsschlager 22. Bestand 23. Kleinmotorrad 25. übertriebener Schmuck 27. Marderart 30. griech. Buchstabe 31. Einh. d. elktr. Widerstands 32. franz.: Straße 34. Bund für‘s Leben 36. plast. Darstellg. d. Kreuzigung 39. ringf. Koalleninsel 42. Nitrat 47. Halbwüchsiger 49. musik: ruhig, langsam 50. Insekt 51. Schneehütte 53. Tongefäß 54. Brauch 55. flink, beweglich 57. ohne Namensangabe 59. Wirksamkeit, Erfolg 61. Probe, Versuch 63. große Hauteiterung 66. Nebenfluss der Donau 68. Gegenwirkung 72. Wintersportgerät 73. Bewohner v. Laos u. Thailand 75. kolloide Lösung 77. große Eule 78. rauchende Schwefelsäure 80. Südosteuroäer 83. Untergrund 84. Vorfahre 85. Metallrohstoff 87. Singular 90. Versteigerung 92. milit. Rang 95. Nische an Berggipfeln 96. Ind-u. Handelskammer (Abk.) 97. nord. Hirsch 98. Sauerstoffverbindung 99. musikal. Komödie 100. Edelholz 101. Feudalschicht SENKRECHT 1. Geschirr d. Ochsen 2. Großmutter (Kosew.) 3. mundartl. f. Kopf 4. engl.: Edelstein 5. Fluss zum Arno 7. int. Währungsorgan. (Abk.) 8. Walart 9. Ziffer 12. Lehre der Moral 13. Ableben 15. chem. Element 16. engl.: Ansturm, Bankpanik 17. irakischer Hafen 18. Wassergefäß 20. Teil d. Fußes 21. arabisch: Vater 23. umgangsspr. f. unwohl fühlen 24. Zahlwort 26. Vereinte Nationen (Abk.) 28. Geländevertiefung 29. Hinweis 30. Vertrag, Bündnis 31. chem. Verbindung mit Sauerstoff 33. Haustier 35. immergrüne Rankenpflanze 37. nord. Hirsch 38. Sekret der Bauchspeicheldrüse 40. Schlaginstrument 41. sagenhafte Geschichte 43. Werk d. Bidhauers 44. jüd. Hohepriester 45. Spion 46. Verzeichnis 48. Elektroenzephalogramm (Abk.) 52. Lotterieschein 55. griech. Kriegsgott 56. schwach, mäßig warm 58. Ziffer 60. engl. Adelstitel 61. engl. zwei 62. unantastbar, unverletzlich 63. Bandwurmlarve 64. griech. Buchstabe 65. Schülergrad beim Judo 67. poetisch: Unwahrheit 69. Abonnement (Abk.) 70. elektr. geladenes Atom 71. Teigspeise 74. schlangenähnlicher Fisch 76. Windrichtung 79. Einh. d. Molekülmasse 81. olympisches Gremium (Abk.) 82. orient. Männername 83. Riesenschlange 84. Jeder 86. angestrebtes Ergebnis 88. persönl. Fürwort 89. Tiergarten 90. Körperteil 91. afrik. Strom 93. niederdt. f. Iltis 94. Äbtissin zu Trier um 800 Impressum

Nachdenkliches

Herausgeber: Gräser Verlag Großenhain OHG Am Hayn 28 | 01558 Großenhain Telefon: 03522 500031 E-Mail: redaktion@heroldgrh.de | Internet: www.heroldonline.net

Druck: Stoba-Druck GmbH Am Mart 16 | 01561 Lampertswalde E-Mail: info@stoba-druck.de

verantwortlicher Redakteur: Henry Müller | Telefon: 0172 3587987

Erscheinungsweise: Der Großenhainer Herold erscheint aller zwei Monate. Die Zustellung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte und Geschäfte der Großen Kreisstadt Großenhain und der Gemeinde Röderaue. Die von uns gestalteten Anzeigen sind rechtlich geschützt. Nachdruck – auch auszugsweise – ist nicht gestattet.

Layout: Aidagrafix.com | Telefon: 03522 320163

Seite 15

„Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft.“ John Knittel


Elektro Zentrum Großenhain anerkannte

VdS Errichterfirma

55 Jahre

TÜVRheinland®

CERT ISO 9001

1956 – 2011 Erfahrung · Qualität · Kompetenz

Elektro Zentrum Großenhain EZG eG · Radeburger Straße 12 · 01558 Großenhain · Telefon (03522) 3091-0 · Telefax (03522) 3091-44

Unseren Kunden, allen Geschäftspartnern, unseren Mitarbeitern mit ihren Angehörigen sowie den Mitgliedern des Spielmannzuges Zabeltitz wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein g ­ esundes, erfolg­reiches Neues Jahr. Geschäftsführender Vorstand u. Aufsichtsrat

• Planung, Errichtung und Service von Elektro­an­ lagen bis 30 KV, EIB-Anlagen • Erneuerbare Energien Solaranlagen, Wärmepumpen Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerke (BHKW) • Berufsausbildung: Elektroniker für Gebäude- und Ernergietechnik

• Schwachstrom- und Gefahrenmeldetechnik Einbruch-, Brandmeldeanlagen, Rauch- und Wärmeabzuganlagen, Videoüberwachungen und Zutrittskontrollen, Verkabelung der Datennetze, Antennentechnik in allen Größen • Verkauf, Verleih und Service von Heimelektronik, Haushaltstechnik, E-Motoren und E-Werkzeugen

eG

Nähstübchen

Preiswert & Schnell! Änderungen jeglicher Art!

Petras Nähstübchen · Lessingplatz 3 01558 Großenhain · Telefon 0174 - 2 46 63 27

Inhaberin Petra Wagner

Allen meinen Kunden wünsche ich ein ­schönes Weihnachtsfest und danke für das ­entgegengebrachte Vertrauen.

»Manchmal muss man einen Schritt zurück gehen, um vorwärts zu kommen!«

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr wünscht

Fliesen & Naturstein Rode

Mobil 0173 9493574 · Fax 03522 5218820 Fliesen-Naturstein-Rode@gmx.de


Grossenhainer Herold