Page 1

DAS MONATSMAGAZIN FÜR DAS UPLAND Nächste TIPS: Freitag, 30. September 2016

Konzert

Sinfonic Rock Seite 10

Usseln feiert

Bayerischer Abend Seite 9

Inh. E. Zimmek

64Std.-Service 33 24

in Willingen Ihr Fahrbetrieb in Willingen 0 56 32 Ihr Fahrbetrieb 24 Std.-Service

30. JAHRGANG SEPTEMBER 2016 NR. 361

Jubiläum

L

0 56 32 TAXI WECHSEL Inh. E. Zimmek

64 33

50 Jahre WildFreizeitpark Seite 13

Volkmarsen und Willingen Telefon (0 56 93) 9 88 50

Autohaus Schüppler GmbH

ut ... mit uns fahren Sie g


Hotel

Unsere Angebote richten sich an den Gast, der in einer ruhigen Atmosphäre entspannende Tage in Willingen verbringen möchte. Unser Hotel ist mit 3 Aufzügen und 284 Betten ausgestattet.

- Mo. bis Sa. – 11 Uhr Hausführung - Großes, neu renoviertes Schwimmbad - Kraft- und Muskeltrainingsraum - Billardtisch und Tischtennisraum

- Musik- und Spielezimmer - Wintergarten und Dachterrassen - Wireless LAN im ganzen Hotel - Internet-Café

Restaurant Frühstücksbuffet 15,– 7.30 – 11.00 Uhr Mittagessen 11.30 – 14.00 Uhr, täglich wechselnde Tagesmenüs Sweety 6,– 1 K. Kaffee inkl. 1 Stück Kuchen oder 1 Waffel mit Eis, heißen Früchten und Sahne Abendessen 19,– 18.00 – 21.00 Uhr (So. - Do.), täglich wechselnde Buffets montags: Sauerländer Spezialitäten mittwochs: Italienischer Mittwoch Schlemmerbuffet 21,– 18.00 – 22.00 Uhr (Fr. + Sa.) Candle-Light-Dinner 38,– hochwertiges 6-Gang-Menü, am Tisch serviert, inkl. Aperitif und Kaffee

ega 2010“

Restaurant - Bar „Bod

Was bedeutet Wellness für Sie? Lieben Sie das Wasser und möchten Sie aus dem Alltag abtauchen? Wollen Sie Ihren Körper spüren und neue Kräfte tanken? Oder ist es das Gefühl, sich einmal wieder richtig schön zu fühlen? So individuell wie Ihre Vorstellungen und Erwartungen, so variieren unsere Wellnessangebote – fein abgestimmt, auf Ihre individuellen Bedürfnisse. Caldarium - Sonnenwiese - Saunarium - Ruheraum - Solarium - Eisbrunnen - Vitalsonnen Öffnungzeiten: Schwimmbad + Fitness 10 - 22 Uhr + Sauna 13 - 22 Uhr.

Sonntags-Brunchbuffet 21,– 11.30 – 15.00 Uhr, jeden 1. Sonntag im Monat

DaySpa 3 Stunden für bis zu 6 Personen „privat“ saunieren und mehr... für 75,–

A-la-Carte - große Auswahl an allen Tagen, 11.30 – 14.00 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr

Wellness, Fitness und Schwimmen 25,–

„Bodega 2010” Spanische Spezialitäten Geöffnet ab 18 Uhr, Küche bis 22 Uhr Die Preise verstehen sich pro Person. Tischreservierung: Telefon 05632 402-0

Balsam für Haut und Seele Gesichts-Reinigungsbehandlung 60 Min. 59,– Euro Maniküre 45 Min. 35,– Pediküre 45 Min. 35,–

Kurhotel Hochsauerland 2010 Werner Willhelm Wicker KG, Sonnenweg 23, 34508 Willingen, Tel. 05632 402-0 info@hochsauerland2010.de, www.hochsauerland2010.de

Ganzkörpermassage mit kostbaren Ölen, Chocolat, Lulur, Tibet oder Hot Stone, 60 Min. 66,–


UPLAND-TIPS

IM SEPTEMBER 2016

vor 50 Jahren, also 1966, fand die Fußball-Weltmeisterschaft in England statt. Im Finale traf Deutschland auf England und es fiel der wohl berühmteste Treffer der Geschichte: das Wembley-Tor. Ein Willinger war damals live dabei und hat jetzt seine Erlebnisse in einer aufwendigen ARD-Dokumentatio­n geschildert. Auf der Seite 6 erfahren Sie mehr, aber nicht ob der Ball wirklich drin war… Ebenfalls 1966 wurde der Wild- und Märchenpark am Ettelsberg eröffnet. 50 Jahre später steht das große Jubiläum auf dem Programm. Im September laden Familie Kreer und ihr Team zu einer offiziellen Veranstaltung ein, bei der auf alle ein buntes Programm wartet. Mehr darüber und was es im Wild- und Freizeitpark alles zu erleben gibt, lesen Sie auf der Seite 13. Der evangelische Kindergarten in Willingen hat eine neue Leiterin. Seit 1. August ist eine ehemalige Uplandschülerin als Nachfolgerin von Elke Timermann für die Geschicke verantwortlich. Um wen es sich dabei handelt? Seite 15.

Seite 21: Aufschlussreiche Einblicke gibt es auf dem Kyrill-Pfad

Seite 16: Am Waldbahnhof BrilonWillingen ist die Außenfassade fertig

Seite 29: Große Begeisterung beim Sauerland Open-Air „Schlager-Stern Willingen“

Wanderführer Herbert Roy hat uns einen schönen Bericht über den wiedereröffneten Kyrillpfad zur Verfügung gestellt, den wir auf der Seite 21 sehr gern veröffentlichen. Das Lesen macht Lust, die Wanderschuhe zu schnüren, um auf dem Ettelsberg selbst einmal auf Erkundungstour zu gehen. Auf dem Pfad kann man sich ein sehr anschauliches Bild von der Verwüstung des „Jahrhundertsturms“ aus dem Jahr 2007 machen. In Brilon-Wald ist der Bahnhof lange ein Schandfleck gewesen. Die Bestrebungen dies zu ändern dauern schon ein paar Jahre an und seit einigen Monaten können sich nicht nur die Ideengeber, sondern auch viele Bahnfahrende an der neuen Außenfassade erfreuen. Beim Tag des offenen Denkmals kann sich jeder ein Bild vom Stand der Bauarbeiten machen. Mehr darüber und die weiteren Pläne mit dem denkmalgeschützten Objekt auf der Seite 16. Die MeineCardPlus erfreut sich bei den Gästen in Willingen und der Region wachsender Beliebtheit. Das Gästekarte der GrimmHeimatNordhessen, die maßgeblich auch von Willingens Tourismusmanager Ernst Kesper mit erarbeitet wurde, ermöglicht den Urlaubern kostenfreien Eintritt in über 100 Freizeiteinrichtungen in Nordhessen. Einige der Beliebtesten befinden sich in Willingen. Seite 26. Das neu aufgelegte Sauerland-Open Air „Schlager Stern Willingen“ war ein tolles Event und hat auf Anhieb 10.000 Zuschauer angelockt. Die Stars zeigten sich gut aufgelegt und suchten den Kontakt zu ihren Fans. Ein Resümee und eine Bildergalerie finden Sie auf der Seite 29. Wie gewohnt gibt es wieder viele Veranstaltungshinweise für den Monat September, wie den bayerischen Abend in Usseln, Rückblicke, wie auf die KIWI-Ferienfreizeit und vieles mehr in Ihren UPLAND-TIPS. Einen schönen September wünscht

Sven Schütz 3


UPLAND-TIPS TERMINE · VERANSTALTUNGEN · NOTDIENSTE · HIGHLIGHTS

!

Veranstaltungshighlights

Ev. Gottesdiensttermine Bömighausen

Rattlar

11.09.: 09.30 Uhr 25.09.: 10.30 Uhr

04.09.: 09.30 Uhr 04.09.: 17.00 Uhr Familien- und Kirchspielsgottesdienst am „Suggeplatz mit anschl. gemütlichem Beisammensein 14.09.: 15.00 Uhr Kräuter und Tee-Nachmittag in Usseln 14.09.: 19.00 Uhr Aufnahme der neuen Konfirmanden (Gemeindesaal Usseln) 18.09.: 09.15 Uhr 25.09.: 09.15 Uhr

10.09.2016 Kinderschützenfest Schwalefeld 14.00 Uhr, Schützenhalle

Eimelrod

Hemmighausen

10.09.2016 17. Upland-Derby - 11.09.2016 (Taubenrennen Eimelrod)

17.09.2016 Sinfonic Rock Konzert 19.30 Uhr Sauerland Stern Hotel Willingen 18.09.2016 9. Upländer Wandertag ab 9.00 Uhr Start/Ziel: Schützenhalle Usseln 18.09.2016 Kartoffelbraten Eimelrod und Bömighausen 24.09.2016 Bayerischer Abend Usseln 20.00 Uhr, Schützenhalle 25.09.2016 Landfrauenfest Eimelrod 14.00 Uhr, Sportplatz

Tierärztlicher Notdienst Tierärztliche Praxis Stolpe, Usseln.............. Tel. 92 26 13

Energieberatung Montag, 05.09.2016, 16.00-19.00 Uhr Rathaus Willingen · Anmeldung unter Tel. 0 56 32- 40 11 24

Katholische Gottesdiensttermine Die katholische Kirchengemeinde feiert i.d.R. jeden Sonntag das Hochamt um 11.00 Uhr in der katholischen Kirche in Willingen. Bitte beachten Sie die Aushänge in den Schaukästen.

Upland

18.09.: 10.30 Uhr 11.09.: 09.30 Uhr 25.09.: 10.30 Uhr

Neerdar 18.09.: 10.30 Uhr mit Taufe

Usseln 04.09.: 17.00 Uhr Familien und Kirchspielsgottes dienst am „Suggeplatz mit anschl. gemütlichem Beisammensein 11.09.: 10.15 Uhr Konfirmationsjubiläen im Kirchspiel 14.09.: 15.00 Uhr Kräuter und Tee- Nachmittag in Usseln 14.09.: 19.00 Uhr Aufnahme der neuen Konfirmanden (Gemeindesaal Usseln) 15.09.: Wiederbeginn des Frauenkreises 16.09.: Kindergartenfest Usseln 18.09.: 10.15 Uhr 20.09.: 19.30 Uhr Begegnungs abend Flüchtlinge 25.09.: 10.15 Uhr

Schwalefeld 04.09.: 10.15 Uhr 11.09.: 10.15 Uhr 18.09.: 19.00 Uhr Meditativer Abendgottesdienst – „Schmecket und sehet...“ 25.09.: 10.15 Uhr Erntedankfest, Familiengottedienst mit dem Kindergarten, Taufen und Abschluss Pilgerwochenende

Welleringhausen 04.09.: 17.00 Uhr Familien- und Kirchspielsgottesdienst am „Suggeplatz mit anschl. gemütlichem Beisammensein 11.09.: 10.15 Uhr Konfirmationsjubiläen im Kirchspiel 14.09.: 15.00 Uhr Kräuter und Tee-Nachmittag in Usseln 14.09.: 19.00 Uhr Aufnahme der neuen Konfirmanden (Gemeindesaal Usseln) 18.09.: 11.15 Uhr 25.09.: 11.30 Uhr Erntedankgottesdienst

Willingen 04.09.: Ettelsbergsportfest 10.09.: 10.00 Uhr Ökumenische Kinderkirche im Gemeindezentrum 11.09.: 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl 18.09.: 10.00 Uhr Gottesdiens mit Kirchkaffee 24.09.: 10.00 Uhr Ökumenische Kinderkirche im Gemeindezentrum 25.09.: 18.00 Uhr Abendgottesdienst

Zuständige Notdienstzentralen und Apothekendienste für das Upland: Zuständige Notdienstzentrale:

Öffnungszeiten der Notdienstzentrale:

Sprechstunden während des Notdienstes:

Maria-Hilf-Krankenhaus Brilon Am Schönschede 1 · 59929 Brilon Telefon: 01 80- 5 04 4100

Mo., Di. und Do.: Mi. und Fr.: Sa., So., Feiertage:

Mi.: 16.00 bis 18.00 Uhr Sa., So., Feiertage: 10.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr

18.00 bis 22.00 Uhr 13.00 bis 22.00 Uhr 8.00 bis 22.00 Uhr

Zentrale Rufnummer und notärztlicher Fahrdienst: Telefon 0180-5 04 41 00 Apotheken-Notdienst

Willingen/Brilon/Adorf · Sept. 2016

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

4

B B W W W E V M W R

11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

A U U H U U P B B V

21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

B R B W W ADORF W E W M

A = Adler Apotheke, Brilon Adorf = Apotheke Adorf B = Berg Apotheke, Willingen E = St. Engelbert Apotheke, Brilon H = Alte Hirsch Apotheke, Brilon M = Markt Apotheke, Brilon P = Post Apotheke, Brilon R = Rathaus Apotheke, Brilon U = Upland Apotheke, Usseln V = Apotheke in der Volksbank, Brilon W = Upland Apotheke, Willingen

Apothekendienste im Upland

Berg-Apotheke Bergstraße 1, Willingen..........................................0 56 32 - 66 99 Upland-Apotheke Neuer Weg 7, Willingen..........................................0 56 32 - 6 93 44 Upland-Apotheke Korbacher Straße 3, Usseln....................................0 56 32 - 9 49 30


UPLAND-TIPS Besuch im Hochseilgarten

Konfirmanden setzen auf Vertrauen WILLINGEN/UPLAND (Red.) Eine spannende Konfirmandenstunde zum Thema „Vertrauen“ haben die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Willingen und Schwalefeld im Willinger Hochseilgarten an der Weltcupschanze erlebt. Trainer Markus Buchholz von „KombiNaTour“ erklärte zunächst, wie man die Kletterausrüstung anlegt und mit Karabinerhaken, Helm und Handschuhen für die eigene Sicherheit sorgt. Während der Einweisung in den Übungsparcours erfuhren die Mädchen und Jungen, wie wichtig es beim Klettern ist, dass einer den anderen sichert und darauf achtet, dass niemand unbedachte Schritte macht. Über eine Leiter erreichten die Zweierteams die erste Baumplattform und konnten von dort je nach Mut unterschiedliche Schwierigkeitsgrade wählen. Über Seile, hängende Bretter, ein fliegendes Skateboard oder eine­n bequemen Sitz ging es manchmal mit zitternden Knien, manchmal mit einem großen Sprung von Baum zu Baum. Die gefühlte Höhe vom Boden des Strycktals lag wohl bei über 50 Metern. So manch einer war

zwischendurc­h froh um eine helfende Hand und schaffte es beim nächsten Anlauf dann stolz aus eigener Kraft. Wer darauf vertrauen konnte, dass sein Partner auf seine Sicherheit achtete, der konnte am Ende erleben: „Ich habe es geschafft!“ Am Ende dankten Pfarrer Christian Röhling und Pfarrerin Katrin Schröter den Akteuren von KombiNaTour, Holger Pavlu und Markus Buchholz, sehr herzlich für ihr großes Engagement bei dieser Aktion. Gemeinsam sind bereits Pläne für das nächste Mal geschmiedet worden!

Die Schwalefelder und Willinger Konfirmanden besuchten den Hochseilgarten an der Mühlenkopfschanze.

A u to H e l l wi g B us r ei sen · Taxi · Tan kste ll e B ri l o n er S tr a ße 4 7 3 45 0 8 Wil li n g en Te l. + 4 9 ( 0) 5 6 3 2 . 6 3 9 7 F a x + 4 9 (0 ) 5 6 32 . 6 98 28 nfoo @h @ hel l wii gg -rr ei e ise i nf e l lw se n .d e w w w. hel l wi g - r e i sen. d e

5


UPLAND-TIPS Willinger mit Hauptrolle in ARD-Dokumentation über das Wembley-Tor

Hans-Herbert Kesper war 1966 in England live dabei WILLINGEN/UPLAND (SvS). Hans-Herbert Kesper fühlte sich in diesem Sommer wie auf einer Zeitreise. Gleich fünf Jahrzehnte verschlug es ihn in seinen Erinnerungen zurück in den Sommer 1966 nach England. Dort fand damals die Fußballweltmeisterschaft statt, die mit dem umstrittensten Tor der Fußballgeschichte endete – dem Wembley Tor. Und eben dies ist der Titel einer ARD-Dokumentation, an der der mittlerweile 75-jährige Willinger aktiv mitgearbeitet hat, denn Kesper war 1966 bei der WM vom ersten bis zum letzten Tag hautnah dabei und hat Dokumente und Erinnerunge­n beigesteuert, darunter viele Originalaufnahmen, die er mit seiner Super 8 Kamera von Training und Spielen der Deutschen gemacht hat. Der Kontakt zu Redakteur Jürgen Schmidt, der gebürtig aus dem Waldecker Land stammt, ist durch einen Zufall entstanden und entpuppte sich für den ARD-Mann als wahrer Glückstreffer, denn Kesper ist ein echter Zeitzeuge. In der 60-minütigen Dokumentation „Wembley Tor und Titelträume“ kommt Hans-Herbert Kesper regelmäßig zu Wort und beschreibt die Atmosphäre während des gesamten Turniers bis hin zum Finale gegen England und dem legendären Tor von Geoff Hurst, das entscheidend dazu beitrug, dass die Gastgeber Weltmeister wurden.Neben Kesper kommen damalige Protagonisten wie Uwe Seeler, Hans Tilkowski, Wolfgang Weber, Geoff Hurst, Gordon Banks aber auch Karat-Sänger Bernd Römer zu Wort. Fast das komplette alte Filmmaterial der sehenswerten Dokumentation stammt von dem Willinger, der damals ganz nah an der Deutschen Mannschaft dran war und mit einer Menge Insiderwissen aufwartet.

Hans-Herbert Kesper 1966 als Fan bei der WM in England

Die Reportage wurde im August in der ARD ausgestrahlt und hat mit 1,4 Millione­n Zuschauern eine herausragende Quote erreicht. In der ARDMediathek ist die Sendung jederzeit online abrufbar, so dass sich alle Interessierten auch jetzt noch einmal die Ereignisse von vor 50 Jahren ansehen können. Bereits zwei Tage vor der Erstausstrahlung fand in Dortmun­d im Deutschen Fußballmuseum eine Vorpremiere mit einhundert geladenen Gästen statt, darunter auch Hans-Herbert Kesper und seine Tochter Jana. Ein besonderer Höhepunkt im Sportlerleben Kespers, wie er selbst sagt.

Als Zeitzeuge war der Willinger ein Glücksfall für die Dokumentation.

Nach der Premiere war er ein viel beachteter Gesprächspartner. Neben Fragen zur damaligen Mannschaft oder den Ticketpreisen ging es natürlich auch darum, ob der Ball nun drin war oder nicht. Eine Frage, die dieses Spiel bis heute so legendär gemacht hat. S

Unser Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen:

• Brot und Brötchen vom heimischen Bäcker, sowie hausgebackene Kuchen oder Muffins • Verschiedene Wurst-, Schinken- und Käsespezialitäten, Lachs/ Forellenfilet • Frisch angemachte Joghurts und Quark Mo • Eine Variation von Frühstückscerealien, 9 ,5 .- Fr. 0€ frischem Obst und Obstsalat • Milch, Säfte, Wasser, Kaff ee und Tee Sa.• Eier in allen Variationen, 12,9 0So€. gekocht, gerührt, gespiegelt Samstag & Sonntag: Abwechselnde Leckereien, wie kleine Würsten, Speck , Frikadellen, Tomaten-Mozzarella-Salat, Hausgemachte Brotaufstriche, Räucherlachs, Forellen-/Lachsfiletstücke, Sekt Täglich von 8:00 bis 10:00 Uhr Sa. & So. bis 10:30 Uhr Tischreservierungen: Hotel Fürst von Waldeck · Briloner Str. 1 · 34508 Willingen Tel. 05632 - 9 88 99 · E-Mail: info@fuerstvonwaldeck.de

6


UPLAND-TIPS Spiele ohne Grenzen sehen würdigen Sieger

„Figgens dicke Grobe“ gewinnt 500 Euro WILLINGEN/UPLAND (SvS). Neun Teams, vier Spiele, ein Sieger – die Spiele ohne Grenzen der Willinger Dunnerkuile am Strycker Teich haben unter den Zuschauern für viel Spaß, Stimmung und gute Laune gesorgt. Sicherlich hat auch das eine oder andere Glas Pils dazu beigetragen. Die ausgelobte Siegprämie von 500 Euro hat das neu formierte Rattlarer Team „Figgens dicke Grobe“ eingefahren. Zweite wurden „Der Schöne und die Biester“ vor den „Monarchen“ aus Bömighausen. Beim 19. Entenrennen hab es drei Hauptpreise zu gewinnen, die allesamt Gewinner aus dem Upland erfreut haben.

Hermann Saure ist „Dunner-König“ WILLINGEN/UPLAND (SvS). Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins haben die Willinger Dunnerkuile ein internes Königsschießen veranstaltet. An der EWF-Biathlon Arena wurde unter Aufsicht von Schießwart Heiner Göbel Hermann Saure der erste „Dunner-König. Seine Ritter sind Thomas Wilke, Jan-Christian von der Heide und sowie Christian Vogel.

7


UPLAND-TIPS Hotel- und Gaststättenführer von A - Z

Bavar ia Bürge Stadl....... . r s Willin tuben...... ................. ger Br ......... ......... .. .. auhau s........ ................. ........... Tel. Flairh ......... ......... otel C ... 96 8 . ......... e Café A ......... ... Tel. ........ 6 96 ufwin ntral........... ..... Te d........ . B l. ..... 9 98 30 ......... ................. Don C 88 70 ......... ......... amillo ...... Te ......... Don C .......... ......... ....... T l. ..... 9 89 0 Resta amillo & Pe ................. el. ... 9 urant 0 ......... ppone 6 05 0 Don C . C amillo ‘s Tenne...... ................. 0 Gutsh Te .. ‘s Pizz o Göbel f Itterbach eria ... ................ l. ........ 67 6 T s Land ......... .. ......... el. ........ 63 9 hotel.. ................. D 4 T . Kurho . . el. ..... . . . . ......... ......... tel Ho ... 43 6 . . . . . . . . . . . . 45 chsau . ......... erland ......... ......... Tel. .. Landg ... 96 ......... 2010. 9 . Szene asthof Saue . 4 ......... Tel. .... ......... .... 98 0 Lo Stu Discothek s r................. ......... 70 . . z ´l . . . Tel. .. Lucky, zichino da ift............. ................ G ...... 4 .. .. Ameri E 0 20 can D nzo............ .................. ............. Te l i .. .. . ner un Peppo d Spo ................. ............ Tel ........ 74 49 n ......... . ........ rtbar.. Pizza- e's Gourme K . . 6 . ......... Pi tp ......... ... Tel... 9 23 2 32 Pizza- e Willingen fanne........ L . 7 . . 8 . . Tel. .. .. Pie Us .. . 92 3 60 seln... ................. ................. 5 59 ......... ......... ......... Rüters .. Tel... ......... ......... Parkh . . . . . . . . . . . . . . . 6 . ......... otel.... ......... ...... Tel. ..... 92 80 ......... ........ 6 93 0 ......... P Sauer T e . 6 ......... l. ....... la ......... . 75 9 Sauer nd Stern Ho . 9 . . ...... Te lä te l. ....... Sporth nder Hof.... l............... . 98 4 ......... ......... otel Z R 0 ......... ......... um Ho Steak ...... Te ......... haus L hen E ......... l . imber a Terra ........ 4 ...... g.. 0 zza.... S Tenne ......... ................. . Tel. ........ 6 40 .......... . . 2 56 .. Tel. ......... ......... .. ......... ......... Vis à V ... Tel. ...... 40 90 ......... i ... 92 7 ......... Vis à V s Bistro Caf 4 99 ......... é is Hüt .... Tel te Caf Tanztreff... . ........ . é ... . 6346 -Resta T Waldh urant. ............. Te a ......... l. ... 96 Wald us am See.. ...... Te Hotel.. . V l. ....... 85 86 ......... ................. . 68 6 ......... ......... 2 ...... Te ......... ......... Zum W ....... T l. ... 40 94 0 W ilddie el. ..... b Hot .. 98 6 el-Res 20 tauran t........ . Tel. .. ...... 6 2 32 Z

Im »Don Camillo« ist immer etwas los Lassen Sie sich vom gemütlichen Flair der »Kirche« mitreißen Wenn Sie unterhaltsame Stunden schätzen, sind Sie hier genau richtig. »Don Camillo« - reizvoll, nicht nur für den Gaumen. »Don Camillo« - eine gelungene Kombination von Bierlokal und Restaurant. Nette Menschen und immer eine ausgelassene Stimmung. Treffpunkt für Jung und Alt.

Im Ausschank:

Reservierungen unter: (0 56 32) 67 69 · www.don-camillo-willingen.de · Alte Kirchstr. 10 8


UPLAND-TIPS Willinger Anglerin bekommt Riesenwels an den Haken

8. Bayerischer Abend am 24. September

Melanie Kreten mit Sensationsfang

Volle Hütte und Oktoberfeststimmung

WILLINGEN/UPLAND (SvS). Den Urlaub werden Melanie und Ben Kreten aus Willingen so schnell nicht vergessen. Die beiden begeisterten Angler hatten sich im Sommer ins Brandenburger Land aufgemacht, um an der Havel ihrem Hobby nachzugehen. Mit Zelt, Rucksack und Angel ausgerüstet, war eine kleine Insel auf der Havel Ausgangspunkt eines spektakulären Fangs, den Melanie Kreten im frühen Morgengrauen aus dem Wasser zog. Nach einer halben Stunde hatte die 36-Jährige den Fang ihres Lebens aus dem Wasser geholt: einen 1,94 Meter langen und 56 Kilogramm schweren Wels. Unser Foto, das auch den Kollegen vom Preussen Spiegel eine Meldung wert war, zeigt den Ausnahmefisch und Melanie Kreten.

WILLINGEN/USSELN (SvS). Festbieranstich, Maßkrugstemmen, Sexy Dirndl Contest und die Big Band Battenberg! Das bedeutet der Burschenclub Usseln lädt zum bayerischen Abend in die Schützenhalle ein. Am Samstag, 24. September, 20.00 Uhr, ist es wieder soweit. Bereits zum siebten Mal findet die Veranstaltung zur Wiesenzeit statt und ist ein Garant für eine voll besetzte Halle und exzellente Oktoberfeststimmung. Das bayerische Flair erreicht dank Festbier, Haxen, Musik, Dirndl, Lederhosen und Moderator Sebastian Vogel auch das Upland. Karten gibt es im Vorverkauf für 7,50 Euro in der Tourist-Information in Usseln. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Mit dem Festbieranstich wird der bayerische Abend eröffnet wie hier im Jahr 2010.

• Direkt an der Mühlenkopfschanze • Waffeln, Kuchen & Apfelstrudel • Kaffee- & Teespezialitäten • Große Speisenvielfalt • Parkplätze direkt am Haus Öffnungszeiten: Di-So 10.30 -18.00 Uhr www.cafe-aufwind.de Zur Mühlenkopfschanze 1 · 34508 Willingen · Tel. 0 56 32 - 960 500

(außer vor und an Feiertagen)

Ihre geschmackvollen italienischen Speiserestaurants in Willingen-Usseln Ristorante

Fam. Marini

0 56 32/75 99

☎ 0 56 32/92 74 99

Korbacher Straße 2 · 34508 Willingen-Usseln

9


UPLAND-TIPS „Sinfonic Rock“ im Sauerland Stern Hotel

Rockband Cazara und Blasorchester Korbach/Lelbach mit Live-Konzert WILLINGEN/UPLAND (SvS). Das erste von zwei Konzerten unter dem Tite­l „Sinfonic Rock“ war ein voller Erfolg. Im Korbacher Stadtpark zeigten das Sinfonische Blasorchester Korbach/Lelbach und die Band Cazara ein außergewöhnliches Konzert und begeisterten die Zuschauer in drei Stunde­n mit besonderen Interpretation bekannter Songs der Rock- und Popgeschichte. Am Samstag, 17. September, findet um 19.30 Uhr das zweite „Sinfonic Rock-Konzert“ im Convention-Center im Sauerland Stern Hotel in Willingen statt.

mit ihre­m Manage­r Dirk Wilke aus Usseln freut sich auf den Auftritt vor heimischem Publikum, denn ein großer Teil der Musiker kommt aus dem Upland bzw. aus Schwalefeld. In dem neuen Genre fühlen sich die Bandmitglieder sichtlich wohl, wenn altbekannte Songs, im neuen „Rock meets Classic-Gewand“ präsentiert werden. Dabei sind Song wie Stairway to Heaven von Led Zeppelin, Nights in white Satin von Mody Blues, Owner of a lonely heart von Yes, Georgia von Annie Lennox, Jump von Van Halen oder Music von John Miles.

Nach dem großen Erfolg des ersten Auftritts läuft der Vorverkauf sehr gut, wie Hotel-Eventmanager Lukacs Gabor berichtet. Die Band Cazara

Darauf können sich die vielen Fans am 17. September in Willingen freuen. Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf im Sauerland Stern Hotel (Tel.: 0 56 32-40 40, info@sauerland-stern- hotel.de) für 17 Euro. An der Tageskasse kosten die Tickets 19 Euro. Fest der Landfrauen Eimelrod und Hemmighausen

Altweiber-Sommer mit Lieblingstorten WILLINGEN/EIMELROD (SvS). Das Fest der Landfrauen aus Eimelrod und Hemmighausen steht in diesem Jahr unter dem Motto Altweiber-Sommer. Am Sonntag, 25. September geht es am Sportplatz ab 14.00 Uhr mit einem Gottesdienst los. Beim anschließenden Kaffeetrinken gibt es die leckeren Lieblingstorten der Landfrauen. Für Gäste, die es deftiger mögen, sind auch kühle Getränke sowie eine rustikal­e Brotzeit im Angebot. Im Anschluss gibt es ein kleines musikalisches Rahmenprogramm sowie lustige Auftritte einiger Landfrauen geben, die sich über viele Gäste an diesem Tag freuen und jung und alt herzlich dazu einlade­n!

10


UPLAND-TIPS Zirkuscamp mit guter Resonanz

Kinder lernten Leben im Zirkus kennen und lieben WILLINGEN/UPLAND (SvS). Der Mitmachzirkus „Manegentraum“ hat in den Sommerferien zwei Zirkuscamps für Kinder bis 13 Jahre angeboten, die sowohl von Gästen als auch von Einheimischen gut angenommen wurden. Innerhalb einer Woche lernten die Kids das Leben im Zirkus von einer ganz anderen und sehr spannenden Seite kennen. Die Zirkusfamilie Bichlmaie­ r hatte sich dafür viel einfallen lassen, inklusive Abschlussvorstellung. Im großen Zirkuszelt lernte­n die Kinder viel über Artisti­k, Feuerspucke­n, Boden- und Luftakrobatik, Clownerie, Jonglieren und vieles mehr. Im nächsten Jahr soll es in den Sommerferien eine Neuauflage geben, wenn der Mitmachzirkus „Manegentraum“ wieder in Willingen gastiert. Zirkusdirektorin Ann-Katrin Bichlmeier möchte sich für die Unterstützung bei der Durchführung der Camps durch den REWE Markt Willingen und die Pizza Pie Usseln ganz herzlich bedanken. Ebenfalls möchte sie die Willinger darauf hinweisen, dass der Mitmachzirkus „Manegentraum“ keine

Spenden an Upländer Haustüren sammelt. Für sie ist es ein großes Ärgernis, dass unter ihrem Namen Mitglieder anderer Zirkusse Futterspenden an den Haustüren flächen deckend sammeln. Viel mehr würde sie sich über zukünftige Zusammenarbeit mit einheimischen Unternehmen sowie Musik- und Sportvereinen freuen. Das Zirkuscamp bzw. der Mitmachzirkus soll in den weiteren Jahren ein fester Bestandteil für Kinder in den Sommerferie­n werden.

Zirkusdirektorin Ann-Katrin Bichlmaier mit einigen Teilnehmern des Willinger Zirkuscamps

Stadl

WILLINGEN

O‘zapft is‘... OKTOBERFES TWOCHEN 17. Septembe r31. Oktober

Täglich ab 10 Uhr · Warme Küche 12 - 22 Uhr · Telefon 0 56 32 - 96 86 96 BAVARIA STADL · Göbel‘s Landhotel KG · Briloner Str. 39 · Willingen · www.bavaria-stadl.de

11


UPLAND-TIPS Toller Blickfang am Besucherzentrum

Miniaturzug der Kurhessenbahn verschönert Startcenter WILLINGEN/UPLAND (SvS). Vor einem Jahr wurde das neue Startcenter am Besucherzentrum mit der schicken Miniatur des Willinger Viaduktes als Blickfang eingeweiht. Nun ist es mit der Installation eines 40 Kilogram­m schweren Miniaturzuges noch einmal verschönert worden. Künstler Michael Tuss aus Niedersfeld hat ein Modell der Kurhessenbahn, wie sie täglich mehrmals über das Willinger Wahrzeichen rollt, im Maßsta­b 1:30

aus Stahl detailgetreu nachgebaut und dabei Originalfarben verwendet. Die Kosten in Höhe von 2000 Euro haben die Kurhessenbahn und der Nordhessische Verkehrsverbund übernommen. Das Startcenter ist Ausgangs- und Informationspunkt für Wanderungen, Fahrradtouren und verfügt über einen GPS-Referenzpunkt.

Wirtschaftsförderer Dieter Pollack, der Erbauer des 6,40 Meter langen Mini-Viaduktes, Erwin Börger, Künstler Michael Tuss, Nicole Ebbers vom Marketing der Kurhessenbahn und Willingens Bürgermeister Thomas Trachte freuen sich über das neue Schmuckstück am Startcenter.

Upländer Geburtstagskinder im September 2016

UPLAND-TIPS wünscht allen heimischen Jubilaren ein gutes, glückliches und gesundes neues Lebensjahr.

Willingen 06.09... Inge Gerlach....................................................80. Geburtstag 07.09... Günter Schröder...............................................90. Geburtstag 17.09... Ernst Gerbracht................................................75. Geburtstag 24.09... Heinrich Göbel.................................................95. Geburtstag 29.09... Brigitte Bärenfänger........................................75. Geburtstag

Schwalefeld 14.09... Friedel Freitag..................................................70. Geburtstag 15.09... Lisa Kesper.......................................................80. Geburtstag

Rattler 13.09... Gerda Hellwig..................................................85. Geburtstag

Bisher wurden alle Upländer, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben, ab dem 70. Geburtstag in UPLAND-TIPS aufgeführt.

Eimelrod 28.09... Gerhard Zölzer.................................................75. Geburtstag

Aufgrund des Meldegesetztes werden von den Gemeinden nur noch die runden Jubilare zum 70., 75., 80., 85., etc. gemeldet.

-SERIE:

Einfach los mähen! rie ab IZY-Se

459,– € **

Jetzt bei Ihrem servicefreundlichen Honda Fachhändler:

Land-, Forst-eräte und Garteng

Joh. Tüllmann

stungsstarken! Abb. zeigt IZY HRG 466 PK

34508 Willingen/

IZY-Serie*: Räumleistung bis zu Schwalefeld • Einfacher Start dank•Autochoke • Leichte Schnitthöheneinstellung 65 t/Std. • Leichter und strapazierfähiger Telefon: • Hydrostat-Antrieb Fangsack 0 56 32 -41 30 (stufenlos) • Zuverlässig in Qualität und Fax: Leistung • Stufenlose Fräshöhen-

einstellung 0 56 32 -6 99 69 • Elektrische Auswurfkaminverstellung

* Ausstattungsvarianten sind Modellabhängig ** Unverbindliche Preisempfehlung von Honda Deutschland für den IZY HRG 416 PK

12

Usseln 02.09... Anna Ankermann.............................................90. Geburtstag


UPLAND-TIPS 1966 bis 2016 – 50 Jahre Wild- und Freizeitpark

Großes Programm zum Jubiläum am 3. September WILLINGEN/UPLAND (SvS). Für viele Willinger ist die Freizeitattraktion am Ettelsberg schlichtweg immer noch der „Märchenpark“. Der Wildund Freizeitpark hat aber in seinem 50. Jubiläumsjahr eine ganz­e Meng­e mehr zu bieten als den Märchenwald, wo die bekanntesten Märchen in deutsch und niederländisch in kleinen Holzhüttchen erzählt werden. Im großen Wildgehege leben die heimischen Bewohner des Waldes, wie Dam- Rot- oder Sikawild. Dazu gibt es Wildschweine, Muffelwild, Gämse­n, Steinböcke, Auerochsen, Wilkdkatzen, Marderhunde aber auch exotische Tiere wie die Berberaffen, einen Braunbären und eine ganze Menge mehr. Nicht zu vergessen die Tiere der Greifvogelstation und die Papageien. Insgesamt leben im Wild- und Freizeitpark circa 82 Arten und 380 Tiere, die das ganze Jahr über besucht werden können. Aber auch das Jagdmuseum, der Waldlehrpfad, die Fahrgeschäfte im Freizeitpark, das Dinoland, der Info-Pavillon und natürlich der Märchenwald machen einen Besuch im Park zu einem tollen Erlebnis für alle in der Familie. 1966 wurde der Park von Theodor Scholz als „Wild- und Märchenpar­k“ eröffnet. Seit nunmehr 50 Jahren ist das Areal ständig gewachsen und vergrößert worden, wobei auf die regelmäßig­ e Weiterentwicklung und Modernisierung der Gehege im Sinne der Tiere sowie eine artgerechte Haltung großer Wert gelegt wird. Im Wildpark kann man außerdem Biologieunterricht hautnah mit Informationsschaukästen oder Nistkästen erleben, die Natur erforschen und begreifen. Nicht nur auf dem Waldlehrpfa­d kann man Bäume, Sträucher, Vögel unterscheiden und kennenlernen. Jedes Jahr werden neue Attraktionen geschaffen, so zum Beispiel das Dinoland in den 1990er Jahren, die Greifvogelstation 1995, die Streichelwiese 2006 oder in den Jahren 2007 bis 2009 die große Erweiterung des Märchen-

und Wichtelwalds, der über knapp 30 – zum Teil mehrsprachig vertonte Geschichten – zu bieten hat. Im Jahr 2012 wurde der Informations-Pavillon „Zur Eule“ am Parkeingang eingeweiht, der auch als Seminar- und Schulungsraum im Naturpark Diemelsee genutzt werden kann. Daneben entstand ein barrierefreies WC. Im letzten Jahr wurde ein interaktiver Naturlehrpfa­ d mit vielfältigen und phantasievollen Stationen eingeweiht. Seit 1989 führt die Familie Kreer mit ihrem Team den ganzjährig geöffnete­n und über die Landesgrenze hinaus beliebten und gern besuchten Wild- und Freizeitpark am Ettelsberg in Willingen mit großer Hingabe und Leidenschaft. Über das ganze Jahr verteilt gab es viele tolle Aktionen rund um das 50-jährige Parkjubiläum. Die offizielle Jubiläumsfeier findet am 3. September statt. An diesem Tag können sich die Besuche­r auf ein umfangreiches Programm, unter anderem mit der rollende­n Waldschul­e, einer Rettungshundestaffel, einer Jagdgebrauchshundevorführung, Kinderschminke­n, Glücksrad drehen für Kinder und eine­m Auftritt der Jagdhornbläser freuen. Ein weiterer Höhepunkt ist dann am 31. Oktober das Halloween-Special.

Das Team vom Wild- und Freizeitpark: v.l. Dominik Goletz, Petra Poppe, Manfred Kreer, Alina Peck und Marcel Zecha. Auf dem Foto fehlt Stephan Zier.

13


UPLAND-TIPS WIR SIND FÃœR SIE DA!

Upländer Meisterbetriebe verstehen ihr Handwerk

)ULW]5HLQHU%HKOH 0DOHUPHLVWHU JHVWDOWHWLKUHQUDXP

Für die Zukunft geschmiedet! Auf Schritt und Tritt geht Schönheit mit... Unsere schmiedeeisernen Geländer halten Ihnen eisern die Treue, verleihen Treppen und Balkonen Sicherheit und Ihrem Zuhause das gewisse Etwas!

Schlosserei

Am Schwalefelder Treis 1 · 34508 Willingen Telefon: 0 56 32/41 30 · Fax: 0 56 32 / 6 99 69

• Möbel und Einrichtung nach MaÃ&#x; (z.B. Thekenanlagen) • Innenausbau/Ladenbau • Akkustik-/Trockenbau • Erhaltung historischer Bausubstanzen • Bestattungen An der Springe 3 · 34508 Willingen-Welleringhausen Tel. 0 56 32.51 76 · www.schreinerei-behlen.de Mitglied im Möbelkreis Waldeck

Partner der Kooperation www.gastrokomplett.de

14

Gegr. 1891

‡0DOHU7DSH]LHUDUEHLWHQ ‡ %RGHQEHODJVDUEHLWHQ ‡$QVWULFKXQG6SDFKWHOWHFKQLNHQ ‡:lUPHGlPPYHUEXQGV\VWHP 6FKZDOHIHOGHU6WUD‰H‡:LOOLQJHQ 7HO‡ZZZPDOHUEHKOHGH 3DUWQHUGHU .RRSHUDWLRQ ZZZJDVWURNRPSOHWWGH


UPLAND-TIPS Neue Kindergartenleiterin in Willingen

Silke Witzel folgt auf Elke Timmermann WILLINGEN/UPLAND (SvS). Die langjährige Leiterin des Willinger Kindergartens, Elke Timmermann, wurde im Sommer in den verdienten Ruhestan­d verabschiedet. Ihre Nachfolge übernimmt Silke Witzel – ein im Upland bekanntes Gesicht. Vielen ist die ehemalige Uplandschülerin unter ihrem Mädchenname Wilke sicher noch besser in Erinnerung. Zum 1. August hat sie offiziell die Leitung der evangelischen Kindertagesstätte Willingen übernommen. Zuvor hatte sie mit ihrem Mann acht Jahre in der Nähe von Stuttgart gelebt. Silke Witzel hat 1997 ein freiwilliges soziales Jahr im Schwalefelder Kindergarten und ein weiteres Vorpraktikum in Heringhausen absolviert, wo sich ihr Berufswunsch verfestigt hatte. Es schloss sich die Ausbildung zur Erzieherin in Warburg an, während der sie parallel das Fachabitur gemacht hatte. Nach einem Anerkennungsjahr in Mengeringhausen führte der Weg für die ehemalige Skisportlerin zurück in den „Kleinen Regenbogen“ nach Schwalefeld und parallel an das Berufskolleg Olsberg, wo sie erfolgreich eine Ausbildung zur Sozial-Managerin abschloss, um Leitungsaufgaben übernehmen zu können. 2008 folgte der Umzug nach Stuttgart, wo sie vhs-Angebot im Upland ·

das Glück hatte, als Kindergartenleiterin den Aufbau einer neuen Einrichtung begleiten zu können. Diese Erfahrungen möchte die zweifache Mutter (1,5 und 3,5 Jahre) nun auch in Willingen einbringe­n und freut sich auf die neuen Aufgaben, unter anderem auf die Zusammenarbeit mit dem Träger, den Eltern und den Kolleginnen der evangelischen Kindergärten in Usseln, Eimelrod und Schwalefeld.

Silke Witzel ist die neue Kindergartenleiterin im evangelischen Kindergarten in Willingen.

Derzeit laufen im Kindergarten die Vorbereitungen für die Einführung von „Kita Plus“ mit der Wochenendbetreuung sowi­e der damit verbundene Ausbau des Kindergartens und die Erweiterung des U3 Bereiches. Ein erste­r Höhepunkt für die neue Leiterin ist am 4. Oktober das Kartoffelfest im Kiga zum Erntedank!

Kurse starten im September

WILLINGEN/UPLAND (SvS). In den nächsten Wochen startet das Herbstangebot der vhs mit einigen Kursen und Seminaren im Upland. „Wir Kinder der Kriegskinder - Betrachtungen aus systemischer Sicht“ ist der Titel eines Seminar­s mit Iris Schumann am 28. September. „Verschiedene Sticktechniken“ vermittelt Hete Albert in einem Kurs, der am 6. September beginnt. „Pilates für Anfänger und Fortgeschrittene“ bietet Michaela Langhammer in einem mehr­wöchige­n Kurs an. Erster Termin ist hier der 12. September. „Early fun with English“ ist ein

TAXI

Kurs, der sich an Kinder ab 5 Jahren richtet. Der Unterricht mit Heather Muncie findet in Usseln und Schwalefeld statt und startet am 12. September. Weitere Informationen wie Kontakte, Gebühren, Dauer und Veranstaltungsorte sowie Anmeldemöglichkeiten gibt es beim vhs-Ansprechpartner für das Upland, Jan-Hendrik Keindl, Gemeindeverwaltung Willingen (Uplan­ d ), Waldecker Straße 12, 34508 Willingen, Tel.: 0 56 32- 40 11 64, E-Mail: jan-hendrik.keindl@ gemeinde-willingen.de

TAXI und MIETWAGEN · Clubtransfer

dieb.de

www.zumwild

· Flughafentransfer · Krankenfahrten (sitzend)

Briloner Str. 51 a www.taxi-aktiv.de

· Rollstuhltransfer Rolls · Trepp Treppensteiger

� 08 00 - 8 29 42 58 kostenlos anrufen

24 h für Sie da! · (0 56 32)

69 9 56 69 9 15


UPLAND-TIPS Tag des offenen Denkmals wird am Waldbahnhof Brilon-Willingen gefeiert

Große Fortschritte: Projekt nimmt sichtbar Fahrt auf WILLINGEN/BRILON-WALD (SvS). In den letzten Monaten hat sich am Bahnhof in Brilon-Wald eine Menge getan. Die Fassade wurde verputz­t, Fenster eingebaut, Dachrinnen angebracht oder Gauben restauriert. Das Dach wurde mit den erhaltenen Biberschwanzziegeln von 1914 in Kronendoppeldeckun­ g gedeckt. Das Turmdach hat eine schmucke Naturschieferdeckung bekommen. Damit ist die Außenrenovierung erst einmal abgeschlossen, so Architekt Eckhard Lohmann und Geschäftsführer Paul Witteler im Gespräch mit UPLAND-TIPS. Pünktlich zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September 2016 wird alles fertig sein, und das Gerüst ist bis dahin schon lange verschwunde­n. Ab 11.00 Uhr lade­n die Investoren der Waldbahnho­f Sauerlan­ d Brilon-Willingen GmbH & Co KG gemeinsam mit den Mitglieder­ n von Brilon-Wald Aktiv an diesem Tag zu einem kleinen Fest rund um den Bahnhof ein. Bei Führungen kann man sich über die Entwicklun­g des 1914 erbauten und unter Denkmalschutz stehenden Gebäude­s informieren. So erfährt man unter anderem, dass die historische Eingangstür nach alten Fotos aufwendig nachgebaut bzw. rekonstruiert wurde oder dass auch die echte Bahnhofsuhr über der Tür durch ein Wuppertaler Unternehmen wieder zum Laufen gebracht wurde. Die Investoren zeigen bei der Planung und Durchführung des Projektes viel Liebe zum Detail und

Aktuelle Infos und Kontakt unter: land.de www.waldbahnhof-sauer

16

haben dafür bisher sehr viel positives Feedback erhalten. Nicht nur von den Reisenden, die sich lobend über den Fortschritt der Baumaßnahmen äußerten, sondern vor allem von den Einheimische­n. 1999 wurde der Betrie­b im Bahnhof aufgegeben. Bereits 2008 gab es erste Initiativen, um den Bahnhof vor dem Verfall zu rette­n und einer neuer Bestimmung als „Erlebnishotel Waldbahhof“ zuzuführen. 2013 konnten die Gesellschafter das Gebäude erwerben und seither laufe­n die Bemühungen auf Hochtouren. Trotz vieler Schwierigkeiten sind nun die ersten sichtbaren Fortschritte gemacht worden. Es geht erkennba­r weite­r, was die Menschen der Region positiv stimmt. Nächste Schritte sind die Restaurierung der Innenräume, der Treppenhäuser sowie der Eingangshall­e mit Kreuzgewölbegang, wo eine Gastronomie entstehe­n wird und die Inbetriebnahm­e der öffentlichen Toiletten. Diese Maßnahmen sollen im Sommer des nächsten Jahres zum Abschluss gebracht werden, um die Aufenthaltsqualität der Reisenden und Urlauber erheblich zu verbessern. Auch die Deutsche Bahn wird sich an die geplante­ Erneuerung der Bahnsteige halten. Gespräche haben bereits stattgefunden. Die erste­n Maßnahmen sollen hierfür 2018 beginnen. Wunsch ist eine Brücke über die neuen und modern gestalteten Bahnsteige zu baue­n. Außerdem sollen die Unterführungen saniert und der Bahnsteige barrierefrei gestaltet werden. Das Übernachtungserlebnis Waldbahnhof Brilon-Willingen und der Ausbau der Schlafwagen ist dann der letzte Entwicklungsschritt. Nach Wunsch von Eckhard Lohmann soll diese Maßnahme bis zum Beginn der Europäischen Hansetage 2020 in Brilon abgeschlossen sein. Dafür müsse­ n alle Beteiligten sowie Politik und Öffentlichkeit weiter an dem Projekt mitarbeiten und sich auch durch manchen Rückschlag nicht entmutigen lassen. Dies haben die Initiatoren in den letzten Jahren vorgelebt und ernten nun das erste Lob für ihre Ideen und Investitionen. Zu den Gesellschaftern gehören: Paul Witteler, Bernhard Penno, Eckhar­d, Lohmann aus Brilon sowie Harald Brüne und Bernd Sinemus aus Willingen- Schwalefeld sowie 60 weitere Kommanditisten aus der Region.


UPLAND-TIPS Jörg Stremme im politischen Interview

„Entwicklungsprogramm für Willingen erarbeiten” WILLINGEN/UPLAND (SvS). Jörg Stremme ist bei der letzten Kommunalwahl zum ersten Mal für die CDU angetreten und hat sofort den Sprung in das Gemeindeparlament geschafft. Der 45-jährige gelernte Physiotherapeut ist Inhaber der Snow und Bike Factory an der Talstation der Ettelsberg-Seilbahn und kennt sich im Sport aus. Der Unternehmer war früher selbst erfolgreicher Wintersportler und wenn dem zweifachen Familienvater Zeit bleibt, fährt er gern Ski und Mountainbike. Als Free Willi der ersten Stunde ist er dem Ski Club Willingen in besonderer Art und Weise verbunden und ist nicht nur beim Weltcup-Skispringen ein verlässliche­s Mitglied der Ski-Club Familie. ? Wie hast Du den Start auf der politischen Bühne in den ersten Monaten empfunden? ! In der kurzen Zeit kann man natürlich noch nicht sehr viel sagen. Bisher habe ich ein sehr harmonisches Miteinander unter den Fraktionen erlebt. Auch die Zusammenarbeit mit der Verwaltung und Bürgermeister Thomas Trachte war sehr positiv. ? Was war Deine Motivation, Dich in der Kommunalpolitik zu engagieren? ! Ich bin ein kritischer Mensch und interessiere mich seit vielen Jahren schon für die Kommunalpolitik und die Dinge, die vor Ort geschehen. Und wenn man etwas zu sagen hat, dann muss man sich der Verantwortung stellen. Das habe ich getan. ? Welche Themen sind für Dich in naher Zukunft vordringlich, um die Gemeinde Willingen (Upland) touristisch weiter auf Kurs zu halten? ! Mein Ziel ist es, den Ort weiter touristisch mitzugestalten, nicht nur in meinem berufliche­n Arbeitsfeld rund um den Ski- und Radsport, sondern auch in anderen touristische­n Bereichen. Dazu zähle ich auch die Verbesserung der touristischen Infrastruktur, insbesondere für Kinder, die natürlich auch den einheimischen Kinder­n zugute kommt. Bei Punkten wie Kinderspielhalle, Abenteuerspielplatz Bolzplatz oder auch im Bereich von Erlebnis-Themenwanderwegen kann in nächster Zeit sicherlic­h noch einiges getan werden. ? Wie kann das in Zeiten enger Finanzpläne und ausgeglichener Haushalte gelingen? ! Natürlich ist die finanzielle Lage der Gemeinde in Zeiten des kommunalen Schutzschirms und ausgeglichener Haushalte nicht immer einfach, dennoch müssen Wege über Fördermittel, Sponsoren oder Gönner gefunden werden, um die Projekte umsetzen zu können. ? Wie wichtig ist für Dich der Ausbau des Skigebietes und des Bikeparks, und was muss dafür noch gemacht werden? ! Das ist natürlich für Willingen sehr wichtig. Im Sommer halte ich zur besseren Vermarktung eine Zusammenarbeit mit den sauerländischen Partnern Brilon und Winterberg für wichtig. Zudem benötigen wir ein schlüssiges Konzept, um den Bike-Sport noch besser zu präsentieren. Dies kann gemeinsam mit der Ettelsberg Seilbahn geschehen, die am Köhlerhagen zwei neue Strecken und eine 6er-Sessellift plant. Auch für das Skigebiet benötigen wir ein stichhaltiges Konzept, was mit einem Parkleitsystem beginnt. Hier sollte man ebenfalls über eine gemeinschaftliche Vermarktung der Skigebiete Willingen und Winterberg nachdenken. Erste Schritte mit der Wintersportarena

Sauerland gibt es ja bereits. Um konkurrenzfähig zu bleiben, müssen die Produkte Ski und Bike in jedem Fall weiter entwickelt werden. ? Wie könnte das Thema Kur für Willingen ein Pferd werden, auf das man setzen sollte, und welche Rolle kann der Kurpavillon spielen? ! Die Kur in Willingen sehe ich Jörg Stremme persönlich als totgerittenes Pferd. Kur wird es in Willingen nicht mehr geben, weil wir einfach keine Kurmittel, wie eine Klinik haben. Wir sollten uns stattdessen auf unsere Stärken konzentrieren und diese weiter ausbauen. Wir haben ganzjährig ein großes Sport- und Aktivangebot, dazu viele Wellnessmöglichkeiten, tolle Freizeit- und Familienangebote. Den Bereic­h Kur, wo wir deutlich schlechter aufgestellt sind als viele Mitbewerber, sollt­e man nicht weiter verfolgen. Der Kurpavillon könnte aber Start- und Infopunkt für ein „Tal des Sports“ sein. Zwischen Strycker Teich und Mühlenkopfschanze mit dem Hochseilgarten könnte man einen der längsten Barfußpfade Deutschlands installieren, weitere Lauf- und Walking-Stecken ausweisen und neue Stationen schaffen, so dass mit geringen Mitteln ein Outdoor Fitness Park entsteht, der das Aktivangebot bereichert. Die bestehende Infrastruktur um den Pavillon könnte dabei hervorragend genutzt werden. ? Windräder im Upland – bald Realität oder touristisches Horrorszenario? Die Regionalversammlung entscheidet darüber ja am 7. Oktober! ! Regenerative Energien wie Windkraft sind wichtig, müssen aber nachhaltig und sinnvoll eingesetzt werden. In meinen Augen hat unser Bürgermeister Thomas Trachte mit seinem Team alles versucht, um die Flächen, wo Windräder in unsere­r Gemeinde aufgestellt werden könnten, so klein wie möglich zu halten. Leide­r hat er wenig Gehör gefunden. Ich hätte mir seitens der Entscheider etwas mehr Bedach­t bei der Auswahl der Vorrangzonen in den touristischen Hochburgen wie Willinge­n gewünscht. Jetzt werden wir um einige, ich hoffe wenige, Windräder nicht herumkomme­n. ? Welchen Wunsch würdest Du gern für das Upland und Willingen in naher Zukunft in Erfüllung gehen sehen? ! Ich würde mir wünschen, dass wir einen touristischen Ausschuss ins Leben rufen, der ein Gesamtkonzept, bzw. ein schrittweises Entwicklungsprogramm für Willingen erarbeitet, woran man erkenne­n kann, wo die Gemeinde in 20 Jahren stehen möchte. Mitarbeiten sollte­n neben der Tourist-Information auch Bürger außerhalb der Politik, die sich im touristischen Sektor auskennen und ihre Erfahrungen und Ideen dort sinnvoll einbringe­n könnte­n. Wichtig dabei ist, dass der Ort nicht allein auf den Clubtourismus reduzier­t wird, sondern auch weiterhin als attraktive Urlaubsdestination wahrgenommen wird. Orte wie Elmau, Saalbach-Hinterglemm oder Serfaus sind für mich Vorbilder, die sich Sommer wie Winter entwickelt haben und ein breites touristisches Spektrum bieten.

17


UPLAND-TIPS

ERLEBNIS- & UNTERHALTUNGSWELT

C

Sehenswertes zu Lande, Wasser und in der Luft

Oldti Oldtimer

urioseum

www.c uri -willin oseum gen.de

Kitsch, Kunst & Krem pel

Oldies – Traktoren & Zweiräder aller Epochen – Modellschiffe & Maritimes Altes & Seltenes – Ski & Sport – Raritäten Interessantes & Unerhörtes auf 1500 m2 täglich von 10 – 18.00 Uhr geöffnet

PRÄSENTIERT DIE HEIMISCHEN FREIZEITEINRICHTUNGEN

Panoptikum Schrill • Schräg • Selten

original u-boot

Düdinghäuser Str. 1 • Willingen - Usseln • Tel.: 62 32

18


UPLAND-TIPS

p p i t t i e z i e r F s t a n o M s e d n k neu erlebe er Altes Handw

an das Entecketal kann m pp Ho im r tu ak n. Die GlasbläGlasmanuf utnah miterlebe In der Willinger ha s la G s au s und Weise. Bei nstwerke traditionelle Art stehen eines Ku f au t ns ku ks er s der 1300 Grad Handw rgeführt, wie au ser zeigen ihre vo d un t är kl er n wird hte, kann sich so den Vorführunge ird. Und wer möc w n en fo le as Te bl r ge te s la un n nG Preise und Zeite heißen Masse ei s blasen. Infos, la de G n. s ge ne in ge ill ei r-w in tu gar se lasmanufak .g w w w er od 0 56 32 -98 55 15

BLICK HINTER U NEns: DIE KULISSEN bei u

Jeden Mittwoch um 14.00 Uhr

Siggis H ütte

Zur Hoppecke 5 · 34508 Willingen Tel. 0 56 32 / 96 98 20

www.ettelsberg-seilbahn.de gruppen@ettelsberg-seilbahn.de

www.glasmanufaktur-willingen.de

19


UPLAND-TIPS TSV Schwalefeld, Kreisliga C

Neuer Trainer: Adrian Sperlich löst Volker Schultz ab WILLINGEN/SCHWALEFELD (SvS). Mit etwas Verspätung stellt UPLAND-TIPS auch den TSV Schwalefeld vor. Der Grund dafür ist jedoch ein erfreuliche­r. Die Geburt des ersten Kindes des neuen Spielertrainers Adrian Sperlich, denn Töchterchen Elina kam mitten in der Saisonvorbereitung zur Welt. Nun aber läuft die Saison auch für den TSV, wenn auch nach zwei Auftaktniederlagen und einem Sieg noch nicht ganz rund. Der neue Spielertrainer hat Volker Schultz abgelöst, der aus beruflichen Gründen nur ein Jahr als Trainer zur Verfügung stand. Drei Neuzugänge­n

stehen drei Abgäng­ e gegenüber, so dass der Kader nicht merklich verändert wurde. Im 50. Jubiläumsjah­ r der Fußballabteilung des TSV Schwalefeld, das am 15. Oktobe­r in der Schützenhalle gefeiert wird, möchte das Team einen Platz im Mittelfeld anstreben. Mehr ist nicht zu erwarten, da sich die Aufstellun­g von Spiel zu Spiel ändert. Schichtarbeiter und einige Spieler aus der Gastronomie können nicht regelmäßig zum Einsatz kommen. „Wenn alle komplett da wären, könnten wir jeden in der Liga schlage­n. Leider kommt das nur an ein bis zwei Spieltagen vor“, so der neue Spielertrainer, der den guten ZusamZugänge: Matthäus Panek (TuS Medebach), Steven Arp (TuS Usseln), James-Hector Samson Salgado (FC Sevilla) Abgänge: Robert Tarhanis (TuS Usseln), Mario Batz (Inter Korbach), Pierre Michele (Ziel unbekannt) Tor: Hermann Saure, Michael Wittenborn Abwehr: Felix Pöttner, Jan Müller, Timo Börger, Marco Gentsch, Marcus Schrader, Michael Jehne

Obere Reihe (von links):Trainer Adrian Sperlich, Marcus Schrader, Matthäus Panek, Mark Möller, Christoph Müller, Felix Pöttner, Kevin Grebe, Rafael Wdowiak, Steven Arp, 1.Vorsitzender Christopher Leeser, Betreuer Ralf Krege. Untere Reihe: Jan Müller, Timo Börger, Ilker Aydin, Hermann Saure, Michael Jehne, Bastiaan Hovenkamp, Marco Gentsch, Chris Becker

Mittelfeld / Angriff: Bastiaan Hovenkamp, Chris Becker, Ilker Aydin, Kevin Grebe, Mark Möller, Matthäus Panek, Christoph Müller, Rafael Wdowiak, Steven Arp, Walter Saure, Sandor Till, Adrian Sperlich, Bastian Krege

Familienfeiern & Firmenfeiern für 15 bis 50 Personen

20


UPLAND-TIPS Wieder ein lohnendes (Wander)-Ziel

Der Kyrill-Pfad auf dem Willinger Ettelsberg von Wanderführer Herbert Roy:

wie sich die kleine Welt rundum kurz hinter dem Ettelsberg veränderte. Viel frisches Grün wächst wieder hoch hinauf in den blauen UplandHimmel. Und Spaß macht es auch und verspricht ein klein wenig Abenteuer.

Es war einmal ein großer Sturm, der mit 180 Sachen im Januar 2007 über das Rheinisch-Westfälische-Schiefergebirge bis ins Upland sauste. Damals benannten die Meteorologen dieses Tiefdruckgebiet „Kyrill“. Ein seltsamer Name. Wir bemerkten die Launen der Natur zunehmend. Auch „Lotha­r“ im Jahr 2002 richtete viele Schäden im Südwesten Deutschlands an. Und daran erinnerte sich der damalige Tourismus-Manager, Helmut Kesper: Könnten nicht auch wir hier im Upland einen „Kyrillpfad“ Der Rundweg ist nicht allzu lang. Fast jeden Meter gilt es neu zu einrichten? Tja, fast zehn Jahre ist es nun her, und der viel besuchte Pfad entdecke­n. Bitte starten Sie rechts herum wegen des „Gegenverkehrs”. wurd­e wegen seiner Einmaligkeit gerne aufgesucht. Aber er verändert­e Soll halt einen „crash“ verhindern. Erst die Stiege rauf, übern Baumsich sehr. Denn der Nachwuchs an Bäumen und Sträucher kam jetzt zu stamm und wieder runter, rechts drunter durch.So wird man/frau auch seinem Recht und wuchs und wuchs. Von den vielen querliegenden Stäm„fit wie ein Turnschuh“. Dennoch bitte keine Turnschuhe anziehen, sonmen war nicht mehr viel zu erkennen, nur einige Stämme ragen noch dern den Pfad mit festen, möglichst hohen Schuhen betreten. Woher aber hoch empor. Und vor allen Dingen: Holz fault und wird morsch. Das war der Anlass für R dieeGemeinde diesen i l a - WWillingen, erbun g Pfad W e2015 i z azuc sperren. k e r s t r a ß e kommt 1 2 - 1nur 4 der Name 3 4 4 Kyrill? 9 7 KAch, o r der b asoll c hschon 4000 Jahre alt sein? Kann also nur von den Griechen abstammen. Aber hier als Sturm und Pfad? W E R B U N G vom verehrten PubliW E R Doch B U N G kum vernahm die Kommune: Dies und mehr erklären Ihnen die Willinger Wanderexperten, die wöchentlic­h dienstags mit Gästen und Einheimischen die Willinger UmWarum die Hölzer nicht wiewelt bewandern und erzählen. Start ist stets dienstags (ganzjährig!) um der verkehrssicher und wanderbar machen? Dem wur10.00 Uhr am Startcenter des Besucherzentrums, etwa drei Stunden lang W Eund R teils B U N G de gerne entsprochen und schweißtreibende 10 Kilometer. Donnerstags auch, aber nur in Reila-Werbung W e i z a c kab e r Juni s t r a2016 ß e 1 2entstand -14 3der 4W 4 9 7EKden oRr so bB agenannten ch U N GSommermonaten von Mai bis Oktober, gleiche Zeit und ße 12-14 34497 Korbach Kyrillpfa­d im neuen Gewand. Dauer. Gewandert wird übrigens in alle Himmelsrichtungen, wenn alles passt, so nehmen die Wanderführer auch gerne Ihre Empfehlungen entIch bewunderte die neuen gegen. In diesem Sinne mit dem Gruß der Wanderer „Frisch auf“! Ach ja: Wege, Stege und Stämme Reila-Werbung Weizackerstraße 12-14 34497 Korbach auch erneut. Schauen Sie es „Kyrill“. Fragen Sie doch bitte mal die Wanderexperten, die haben noch W Eetliche R Bandere U NAnekdoten G Reila-Werbung W e i z a c k e r s t r a ß esich 12-1 4 3mal 4 4 9 an, 7 K oliebe rbach doch Leser, Variante 1 - Banner 3000x1500 mmauf Lager.

W E R B U N

Variante 1 - Banner 3000x150

Variante 1 - Banner 3000x1500 mm Variante 1 - Banner 3000x1500 mm

Reila-Werbung

lt Ä 3 192

Seit 3 2 9 1 t i 3 e 2 S t l19er eid Sn r mw H eB l d ä n 3 ä r 2 H e 9 H 1 t t Ä wltes eim mwltesmm B erSB t r e Variante 1 Banner 3000x1500 t s e ändlerder Welt Ä t H Äl w t l e m B W Äletelstter der der W t der Wel

Variante 1 - Banner 3000x1500 mm Weizackerstraße 12-14

34497 Korbach

3 Seit 192 r Händle w m B Ältester t der Wel

Korbacher Automobilgesellschaft mbH & Co. KG*** Automobilgesellschaft Brilon mbH & Co. KG** Autohaus Wahl Frankenberg GmbH* ∙ ∙ Briloner Landstr. 72*** 34497 Korbach Möhnestr. 47** 59929 Brilon Röddenauer Str. 14* ∙ 35066 Frankenberg/Eder Korbacher Automobilgesellschaft mbH & Co. KG*** Automobilgesellschaft Brilon mbH & Co. KG** Autohaus Wahl Frankenberg GmbH* Tel.: 05631 9795-0 Tel.: 02961 9626-0 Tel.: 06451 / 50 01-0 Briloner Landstr. 72*** ∙ 34497 Korbach Möhnestr. 47** ∙ 59929 Brilon Röddenauer Str. 14* ∙ 35066 Frankenberg/Eder * Tel.: Firmensitz: Weidenauer Str. 217-225, 57076 SiegenTel.: ** Firmensitz: Möhnestr. 47, 59929 Brilon *** Firmensitz: Briloner 72, 34497 Korbach 05631 9795-0 02961 9626-0 Tel.: 06451 / 50 Landstr. 01-0

Variante 2 - Banner 3000x1500 mm Variante 2 - Banner 3000x1500 * Firmensitz: Weidenauer Str. 217-225, 57076 Siegen ** Firmensitz: Möhnestr. 47, 59929 Brilon ***mm Firmensitz: Korbach Wahl Franken Korbacher Automobilgesellschaft mbH & Co. KG*** Automobilgesellschaft Brilon mbHBriloner & Co.Landstr. KG** 72, 34497Autohaus

& Co. KG***

Korbacher Automobilgesellschaft mbH & Co. KG*** Automobilgesellschaft Brilon mbH & Co. KG** Autohaus Wahl Frankenberg GmbH* Briloner Landstr. ∙72*** ∙ 34497 Korbach Möhnestr. 47** ∙ 59929 Brilon Röddenauer Str. 14* ∙ ∙ Briloner Landstr. 72*** 34497 Korbach Möhnestr. 47** 59929 Brilon Röddenauer Str. 14* ∙ 35066 Frankenberg/Eder Automobilgesellschaft Brilon mbH & Co. KG** Autohaus Wahl Frankenberg GmbH* Tel.: 05631 9795-0 Tel.: 06451 / 50 01-0 Tel.: 05631 9795-0 Tel.: 02961 9626-0 Tel.: 02961 9626-0 Tel.: 06451 / 50 01-0

35

Korbacher Automobilgesellschaft mbH & Co. KG*** Automobilgesellschaft Brilon mbH & Co. KG ∙ 59929 Brilon ∙ Möhnestr. 47** Röddenauer Str. 14* 35066 Frankenberg/Eder Variante 2 Banner 3000x1500 mm Variante 247,-59929 Banner 3000x1500 mm **Firmensitz: Weidenauer Str. 217-225, 57076 Siegen57076 ** Firmensitz: Möhnestr. Brilon *** Firmensitz: BrilonerBrilon Landstr. 72, 34497 KorbachBriloner Landstr Firmensitz: Weidenauer Str. 217-225, Siegen ** Firmensitz: Möhnestr. 47, 59929 Firmensitz: ∙ 34497 ∙ *** Briloner Landstr. 72*** Korbach Tel.: 02961 9626-0 Tel.: 06451 / 50 01-0 Möhnestr. 47** 59929 Brilon 05631 9795-0 Tel.: 02961 9626-0 Variante 2Tel.:- Banner 3000x1500 mm

5, 57076 Siegen ** Firmensitz: Möhnestr. 47, 59929 Brilon *** Firmensitz: Briloner Landstr. 72, 34497 Korbach

Variante 2 - Banner 21 * Firmensitz: Weidenauer Str. 217-225, 57076 Siegen ** Firmensitz: Möhnestr.3000x150 47, 59929 Brilo

seit 1923 Ältester


UPLAND-TIPS Fünf Jahre Upländer Borussen

Sommerfest zum Jubiläum mit Siggi Held WILLINGEN/UPLAND (SvS). 2011 Jahren haben sich 22 Upländer zu einem offiziellen Fanclub des Fußballbundesligisten Borussia Dortmund zusammengeschlossen. Fast auf den Tag genau konnte der Vorsitzende Ingolf Schinze beim ersten Jubiläum im Rahmen des Sommerfestes auf dem Schwalefelder Sportplatz eine positive Bilanz ziehen.

vor Ort und überbrachte offizielle Glückwünsche. Ehrengast beim Jubiläums-Sommerfest war BvB-Ikone Siggi Held, der ein kleines Präsent überreichte. Auch der Nachwuchs hatte auf der Hüpfburg, beim Wettmalen, Elfmeterschiessen, Fußballparcours und Sackhüpfen viel Freude. Alle Kinder erhielten für ihre Teilnahme einen Preis.

Mit derzeit 129 Mitgliedern ist der Fanclub schnell gewachsen und hat mit 37 Frauen und 26 Kindern familiäre Strukturen. Eine eigene kleine Kinderabteilung belegt dies. Als offizieller und vom zertifizierten BvBFanclub war auch die Leiterin der Fanbetreuung des Vereins, Petra Stücke­r,

Auch die Erwachsenen konnten sich beim großen Hindernissparcour mit Dribblings, Sprungeinlagen, Sprints und dem erschwerten Elfmeterschiessen beweisen. Am besten taten dies Max Gerhard, Klaus Martin und Kevi­n Gügel.

v.l.: Vorsitzender Ingolf Schinze, BvB-Fanbetreuerin Petra Stücker, Vizepräsidentin Steffi Schulze und Siggi Held

Wir feiern am 8.10.2016 unser Agenturjubiläum. 50 Jahre SIGNAL IDUNA Generalagentur Saure und 25 Jahre Generalagent Wilhelm Saure jr. in Willingen Besuchen Sie uns zwischen 11 – 16 Uhr am Tag der offenen Tür in unseren neuen Büroräumen in der Briloner Straße 42 in Willingen und stoßen Sie mit uns an. Als kleines Highlight haben wir unseren Speedkicker vor Ort. Messen Sie Ihre Torschussgeschwindigkeit und gewinnen Sie tolle Sachpreise. Wir freuen uns auf Sie. Wilhelm Saure Martin Hoffmann

22


UPLAND-TIPS Kinderschützenfest und Dorfmeisterschaften

Spiel, Spaß und Spannung rund um die Schwalefelder Festhalle WILLINGEN/SCHWALEFELD (Red.) Der Schützenverein Schwalefeld lädt seinen Nachwuchs und alle Interessierten zum letzten Höhepunkt in der Schützenfestsaison ein. Das Kinderschützenfest beginnt am Samstag, 10. September 2016, um 14.00 Uhr, in die Festhalle. Beim Vogelwerfen für alle Kinder bis zwölf Jahre werden die Nachfolger für das Kinderkönigspaar Luke Engelhard und Jamie-Lee Zaiser sowie die Flügelschützen Jette Engelhard und Liam Lange gesucht. Danach stehen Spiel und Spaß unter Leitung der Jugendwarte im Mittelpunkt. Für das leibliche Wohl sorgen der Schützenverein und seine Helfer wie in jedem Jahr mit Kuchen, Kaffee und Gegrilltem. Den krönenden Abschluss des

Kinderschützenfestes bildet der Luftballonwettbewerb mit der Ehrung der Sieger des letztjährigen Wettbewerbs. Der Schützenverein freut sich auch über den Besuch vieler Kinder aus den umliegenden Uplanddörfern. Um 18.00 Uhr veranstaltet der Schützenverein die Dorfmeisterschaften im Luftgewehrschießen, zu denen alle interessierten Hobbyschützen herzlich eingeladen sind. Die Dorfmeisterschaften finden in drei Klassen (Jugendliche von zwölf bis 17 Jahre, Damen und Herren) statt. Geleitet wird der Wettbewerb von den Willinger Sportschützen um Schießwart Mario Rummel, denen an dieser Stelle schon ein Dank des Schützenvereins gilt.

Authentisch und zeitgemäß

Willingen mit neuem Internetauftritt WILLINGEN/UPLAND (Red.) Die neu gestaltete Homepage www. willingen.de ist online und informiert über das Angebot und die Vielfalt der Urlaubsregion. Die modern gestaltete Seite ist für alle mobilen Endgeräte optimiert und jederzeit im responsive Design unterwegs aufrufbar. Beim Relaunch wurden die fünf Themenbereiche Wandern, Radfahren, Wintersport, Familie und Freizeit sowie „Gesunder Urlaub“ übersichtlich und interessant dargestellt. Zudem gibt es Tourenportale für Wanderweg­e, Mountainbike-Trails, Rennradtouren, Genussangebote und Wetterdaten. Ein besonderes Extra ist die Möglichkeit zum Downloaden von Karten und GPS-Tracks.“ Eventkalender und Buchungsportal dürfen natürlich nicht fehlen. Die große Bildergalerie, Videos, die Erlebniswand und die Geheimtipps stellen die Region auf unterschiedliche Art und Weise vor.

Willingen • • • •

Qualitäts-Frottierwaren • Bettwäsche und Saunatücher und Saunakilts Spannbetttücher Kinder Frottierwaren • Frottier-Fanartikel Damen- u.Herrennachtwäsche • Bademäntel

23


UPLAND-TIPS Golf-Turnier

Wer wird erster Uplandmeister? WILLINGEN/UPLAND (SvS). Die Willinger Golfer Bernd Nackas, Jörg Schirmak und Frieder Wilke haben mit dem Golf Club Brilon ein Turnier für alle Upländer auf die Beine gestellt. Am Sonntag, 25. September 2016, werden bei den Damen und Herren die ersten Upländer Meister im Golf gesucht. Mitspielen können alle Golfer mit Platzreife, die einen Erst- oder Zweitwohnsitz im Upland haben oder hier geboren wurden beziehungsweise wohnen. Die Teilnehmer können zwischen 9 oder 18

Loch (Einzelwettspie­l nach Stableford, vorgabewirksam) wählen. Es wird in verschiedenen Handica­p-Klassen gespielt, so dass jeder eine Chance hat, attraktive Preise zu gewinnen. Für das leibliche Wohl während der Runde und danach ist gesorgt.  Anmeldeschluss ist der 20. September. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt. Anmeldungen unter golfundmehr@tonline oder bei Bernd Nackas (0171-737 77 87) , Jörg Schirmak (01716 56 54 49) oder Frieder Wilke (0170 -218 8116).

KIWI-Ferienprogramm war der Renner

Fast 60 Kinder genossen abwechslungsreiche Sommerferien WILLINGEN/UPLAND (SvS). Viele spannende Abenteuer erlebten die Upländer Kinder beim KIWI-Ferienprogramm, das Urlaubsseelsorgerin und Pfarrerin Katrin Schröter mit ihren Helfern organisiert hatte. Die Kinde­r, fast alle im Grundschulalter, verlebten beim Theaterworkshop eine märchenhafte Woche, erfreuten sich an spektakulären Begegnungen als Forscher und Entdecker in der Natur und lernten sich selbst zu behaupten. Während des dreiwöchigen Programms waren mit knapp 60 Kindern fast

alle Plätze vergeben. Eine tolle Resonanz und besonders für berufstätige Eltern wichtig, dass es auch in den Ferien eine Betreuung gibt. Mit dem vorangegangen Zeltlager der evangelischen Jugend war dies ein mehr als abwechslungsreicher Sommer für die Kids zwischen sechs und elf Jahre­n. Besonders die Ausflüge wie in den Wild- und Freizeitpark mit einer separate­n Greifvogelflugshow von Falkner Dominik Goletz, der Besuch des Bauernhofs der Familie Fass in Welleringhausen oder der informative Waldspaziergang zur Schwalenburg waren Höhepunkte. Aber auch das selbst inszenierte Theaterstück mit großer Aufführung und das Selbstschutztraining mit praktischen Übungen waren ein Gewinn für die Kinder. Einen großen Teil der Kosten hatte die Gemeinde Willingen (Upland) übernommen, für die Mittagsverpflegung sorgte das Seniorenwohn- und Pflegezentrum „Haus am Kurpark“. Zu den ehrenamtlichen Helfern im Team von Katri­n Schröter zählten Eva Schicks, Svenja Schäfer, Alexandra Diercks, Sigrid und Lavinia Engewald, Madelein­ e Rothermund sowi­e auch Heide Töwe und Andrea Donath-Hellwig.

Gruppenbild nach der Flugshow der Greifvögel im Wild- und Freizeitpark

Hmmm … Lecker

Imbiss

ANGEBOT IM SEPTEMBER ... Alle Gerichte Schweine­ auch zum nackensteak Mitnehmen! mit Pommes Frites und Salatbeilage 6,40 €

Grafik:

Bratwurst Manta Teller Gyros Pizza Pasta Schnitzel und vieles mehr ! Briloner Straße 39a · 34508 Willingen 24

designed by

freepik.com

Täglich tolle Angebote… OS S M I E B

für den kleinen Hunger und Zwischendurch

Telefon (0 56 32) 43 45 ·

Öffnungszeiten: So - Do 11-21 Uhr Fr - Sa 11-1 Uhr


UPLAND-TIPS 3D-Minigolf demnächst in Willinmgen

„Fantastic Rooms“ – neue Freizeitattraktion eröffnet im Dezember WILLINGEN/UPLAND (Red.) In Willingen haben die Bauarbeiten für eine neue wetterunabhängige 3D-Minigolfhalle begonnen. In den ehemalige­n Räumen des Versand- und Druckservice gegenüber der Reithalle entsteht auf 600 Quadratmetern eine völlig neuartige Freizeitattraktion. Investor und Geschäftsführer der Fantastic Rooms GmbH & Co. KG ist der Willinger Michael Börger. Insgesamt entstehen 18 Bahnen, bei denen auf eine hochwertige künstlerische Gestaltung sehr viel Wert gelegt wird. Aus diesem Grund werden die Arbeiten von eine­m internationalen Künstlerteam, das schon viel Erfahrung in dieser Form der Schwarzlichtmalerei besitzt, durchgeführt. 3D-Minigolf spielt man unter Schwarzlicht mit einer 3D, um den besonderen Tiefen-Effekt erlebba­r zu machen. Drei Themenwelten in drei verschiedenen Räumen werde­n in Willingen gestaltet, die Realität und Phantasie verschmelzen. Hinderniss­e, real - oder gemalt, führen zu einem vollkommen neuen Spielgefühl auf den Minigolf Bahnen. Ein Thema wird zum Beispiel Weltraum sein. Ein digitales Punkteerfassungssystem, Internetreservierung sowie Anbindungsmöglichkei­ t über persönliche Facebook Accounts machen die Anlage zu einem zukunftsfähigen Freizeitbetrieb. Die neue IndoorAttraktion ist eine Bereicherung für das Freizeitangebot Willingens. Insbesonder­e im Winterhalbjahr und bei schlechtem Wetter im Sommer erweitert das neue Angebot die Freizeitmöglichkeiten der Einheimischen und Gäste. Michael Börger, der neben seinem Unternehmen Lichtpartner Willingen, gemeinsam mit seiner Frau Monika bereits seit einigen Jahren auch den Abenteuergolfplatz in Willingen erfolgreich betreibt, bringt viel Erfahrung aus dem Freizeitbereich Minigolf in das Unternehmen ein. Die hohe Akzeptanz des Minigolfsportes auf dem Abenteuergolfplatz bei Einheimischen und Gästen, insbesondere auch aus Holland und Belgien, waren Impulsgeber für ein ganzjähriges und wetterunabhängiges Freizeitangebot. Die freigewordene Halle befindet sich in zentraler Lage in Willingen und ist nur 100 Meter von der Seilbahn entfernt. Ausreichend Parkplätze, ein Eventraum – auch für geschlossene Gesellschaften – sowie eine integrierte Kleingastronomie runden das Angebot ab. In den Ferienzeiten und an Wochenenden soll die neue Freizeiteinrichtung von 10.00 bis 21.00 Uhr geöffnet sein, sonst ab 15.00 Uhr. Michael Börger schafft mit der 3D-Minigolfhalle zwei Vollzeit- und mehrere Teilzeitstellen. Laufen die Bauarbeiten, die mit knapp 400.000 Euro veranschlagt sind, nach Plan, findet die Eröffnung im Dezember 2016 statt. Der Eintrit­t wird für Erwachsene 9 Euro und für Kinder/Jugendliche bei 7 Euro liegen.

Seniorenchöre geben Konzert im Besucherzentrum

Sängertreffen in Willingen WILLINGEN/UPLAND (Red.) Unter dem Motto „O Täler weit, o Höhe­n…“ findet am Mittwoch, 14. September 2016 um 15.00 Uhr ein Konzert im Willinger Besucherzentrum statt. Die Sängerinnen und Sänger der Seniorenchör­e aus Berlin, Dresden, Rostock, Warnemünde, Jena, Oranienburg, Pasewalk-Ducherow, Veilsdorf und Ilmenau werden Mitte September für sechs Tage in Willingen weilen, um gemeinsam zu musizieren und ihr Können zu präsentieren. Vor allem die Freude am Gesang und der Wunsch nach Gemeinschaftlichkeit und Geselligkeit vereinen sie bei dieser Reise. Das Konzert findet im Rahmen eines Sängertreffens statt, das eine über 20-jährige Tradition hat. Nach sehr erfolgreichen Treffen, nach großartigen Auftritten auf der Wartburg, in der Stadt der Meistersinger, im Stefansdom in Wien, in den Domen zu Bamberg und Worms sowie in der Mozartstadt Salzburg findet es in diesem Jahr vom 11. bis 16. September in Willingen statt. Zum Konzept der Sängerreisen gehört die Verbindung von Musizieren, Geselligkeit und gemeinschaftlichen Erlebnissen mit dem Kennenlernen von landschaftlichen Schönheiten und historischen Sehenswürdigkeiten. Der Eintritt zum Konzert am 14. September ist frei.

25


UPLAND-TIPS Akzeptanz steigt

Entwicklung der MeineCardPlus positiv WILLINGEN/UPLAND (SvS). Die MeineCard erfreut sich weiter großer Beliebtheit und steht bei den Gästen hoch im Kurs. Dies belegen die Statistiken des Regionalmanagements der Grimm Heimat Nordhessen für das erste halbe Jahr eindrucksvoll. Die Auswertung umfasst die wichtigsten Kennzahlen der Karte wie zum Beispiel die Anzahl ausgestellter Karten durch Beherbergungsbetriebe oder Nutzungen der MeineCardPlus in den Freizeiteinrichtungen. Außerdem wurden die 20 meist genutzten Freizeit- und Beherbergungseinrichtungen erfasst. Demnach sind die Leistungsträger der Karte, die Urlauber in ganz Nordhessen in Anspruch nehmen können, in Willingen zu finden. Allein von den gut 100 Freizeiteinrichtungen, die die Inhaber der MeineCard+ kostenlos nutzen können, finden sich 13 im Upland. Von den derzeit 134 Gastgebern, die die Karte an ihre Gäste ausgeben, sind 58 Betriebe im Upland zu finden. Insgesamt wurden von allen Betrieben im ersten halben Jahr 44.212 Karten ausgestellt und 112.685 Übernachtungen generiert. Die durchschnittliche Übernachtungsdauer betrug 2,52 Tage. Jeder Gast hat die Karte während seines Aufenthaltes im Durchschnitt 1,32 Mal genutzt. Am häufigsten wurden die Angebote der Ettelsberg-Seilbahn (einmal täglich Berg- und Talfahrt, inklusive Eintritt zum Hochheideturm), des Lagunen-Erlebnisbades (1,5 Stunden freier Eintritt) und der Mühlenkopfschanze (kostenlose Berg- und Talfahrt) in Willingen genutzt. Unter den Top 10 des Rankings befinden sich auch die Eissporthalle sowie die Kletterhalle in Willingen. Im Ranking des Regionalmanagements der Beherbergungsbetriebe mit den meisten MeineCard+Aufenthalten stehen die Upländer Betriebe ganz weit vor. Unter den Top 20 befinden sich 17 Gastgeber aus dem Upland. Weitere Infos zur Karte gibt es unter: www.meinecardplus.de

Regionalkarte auch für Einheimische Ähnlich dem Konzept der MeineCardPlus plant das Regionalmanagement Nordhessen die Einführung einer Regionalkarte für die Bewohner der Region. Die Karte soll bei den teilnehmenden Verkaufsstellen also den Tourist Informationen sowie den teilnehmenden Freizeiteinrichtungenzu erwerben sein. Anders als bei der MeineCardPlus soll die Karte den Besitzern, die im November 2016 erscheinen wird, einmalig pro Jahr freien Eintritt zu allen teilnehmenden Attraktionen sichern. Die Leistungen des ÖPNV sind allerdings hier nicht eingeschlossen. Ziel der Karte ist es, Tagestouristen aus der eigenen Region zu gewinnen, die teilnehmenden Betriebe bekannter zu machen, Wiederbesuche zu generieren und die Identität mit der Region und Marke GrimmHeimat zu stärken. Viele Einrichtungen haben bereits signalisiert, sich an der neuen Regionalkarte beteiligen zu wollen, um den Einheimischen ein attraktives Angebot zu ermöglichen. Vor dem Aus steht laut Auskunft des Willinger Tourismus-Managers Ernst Kesper der Familienpass. Ab Januar 2017 wird es das Angebot nicht mehr geben, wodurch die MeineCard Plus noch einmal einen Schub bekommen wird, so Kesper.

SPA Feeling · Kopf-Nacken-Schulter-Massage, kleine Gesichtspflege, tibetisches Meersalz-Honigbad · Bademantel, Badetücher, Nutzung des „Sea SPA“

99,- € pro Person

Extra-Tipp: Genießer-Frühstück zum Start in den Relax-Tag für 15,- € p.P. Wir bitten um telefonische Terminabsprache unter 0 56 33- 9 9310

Wellness- & Beauty-Oase in Göbel‘s Seehotel Diemelsee

Göbel‘s Seehotel GmbH · 34519 Diemelsee-Heringhausen · www.hotel-diemelsee.de

Genießen Sie im Monat September 2016 unser Leibgericht

Hausgemachte Rinderroulade in Burgundersauce Rotkohl und Kartoffelpüree 18,50 €

26


UPLAND-TIPS Dieter Pollack geehrt

25 Jahre als Schiedsmann im Upland tätig WILLINGEN/UPLAND (SvS). Am 4. April 2016 begann für Schiedsmann Dieter Pollack die fünfte Amtszeit als Schiedsmann der Gemeinde Willingen. Seit 1991 hat er das Amt inne und wurde nun vom Direktor des Amtsgerichtes Korbach, Karl-Heinz Kalhöfer-Köchling für seine 25-Jähriges Jubiläum geehrt. Zu den Aufgaben der ehramtlichen Tätigkeit von Dieter Pollack, der bei der Gemeinde als Leiter des Ordnungsamtes, Wirtschaftsförderer sowie Geschäftsführer des Naturpark Diemelees tätig ist, zählt in erster Linie das Schlichten zivilrechtlicher Streitereien, zum Beispiel unter Nachbarn. Ziel ist es, Vergleiche zu schließen, um die Gerichte zu entlasten. Diese sogenannten Sühneversuche haben Dank der ruhigen und sachlichen Art von Dieter Pollack oft einen positiven Ausgang, da er Region und Leute

kennt. Frei nach dem Motto „Vertragen statt klagen“ konnten viele Parteien versöhnt und gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden Bürgermeister Thomas Trachte, werden. Im Namen der Justiz und Schiedsmann Dieter Pollack des Landes Hessen dankte Karlund Karl-Heinz Kalhöfer-Köchling, Direktor des Amtsgerichtes Korbach. Heinz Kalhöfer-Köchling Dieter Pollack für seine freiwillige und unentgeltliche Tätigkeit. Bürgermeister Thomas Trachte schloss sich dem Dank seitens der Gemeinde an und freute sich, dass es Menschen gibt, die sich so engagieren, denn das sei keine Selbstverständlichkeit.

Ökumenische Bergandacht am Gipfelkreuz

Alphornmesse war wieder einmal eine Sternstunde WILLINGEN/UPLAND (SvS). Für viele Besucher ist die Alphornmesse auf dem Willinger Ettelsberg am letzten Sonntag im August eine Sternstunde. Daher haben Dechant Bernd Conze und Pfarrer Christian Röhling die ökumenische Bergandacht unter das Motto „Sternstunden“ gestellt. Mit geschätzten 5.000 Besuchern, 250 Musikern und bei hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad war die 22. Alphornmesse wieder einmal ein herzliches Zusammentreffen. Auch für Initiator und Hüttenwirt Siggi von der Heide, der zum Abschluss der Messe von Pfarrer Christian Röhling einen Blumenstrauß als nachträglichen und symbolischen Glückwunsch von allen Besuchern zu seinem 75. Geburtstag überreicht bekam.

der Geistlichen inspiriert und erinnerten sich auf dem Heimweg ganz sicher auch an die eine oder andere ganz besondere Sternstunde in ihrem Leben.

Alphörner, Chöre und Musikgruppen sorgten vor herrlicher Kulisse den ganzen Tag über für den musikalischen Rahmen. Viele Besucher fühlten sich durch die Worte

Jürgens oHG Korbacher Str. 27 34508 Usseln

Sperlich oHG Briloner Str. 74 34508 Willingen

JEDEN SONNTAG

8-14 UHR

VON GEÖFFNET.

IHR REWE MARKT IN USSELN GUTES AUS DER REGION! Wir gehören zu den TOP 100 Supermärkten des Jahres 2016

Beide Märkte: Montag - Samstag von 7 bis 22 Uhr 27


UPLAND-TIPS Pilgerwochenende auf dem Besinnungsweg „Lebensspuren“

Mit inspirierenden Gedanken auf dem Pilgerweg durch das Upland WILLINGEN/SCHWALEFELD (Red.) Vom 23.bis 25. September bieten die Kirchengemeinde Schwalefeld und die Urlauberseelsorge ein Pilgerwochenende auf dem Upländer Pilgerweg an. Die Teilnehmer treffen sich am Freitag um 14.30 Uhr zum Kennenlernen bei Kaffee und Kuchen in der Pilgerkirche Schwalefeld. Nach einer Einstimmung wandern sie gemeinsam die erste Etappe des Besinnungsweges bis zur Lichterkirche in Rattlar und beschließen den Tag mit einer Andacht. Am Samstag schließen sich die Etappen von Rattlar nach Usseln und nach einer Mittagspause schließlich bis Willingen an. Am Sonntag geht es um 9.00 Uhr gemeinsam auf den Weg zur Schwalefelder Pilgerkir-

che, um dort mit der Gemeinde zum Abschluss einen Erntedank- und Taufgottesdienst zu feiern. Die Wanderungen werden von Pfarrerin Katri­n Schröter oder einem Mitglied des Kirchenvorstands begleitet. Die Koste­n betragen pro Person 35 Euro zuzüglich Transferkosten. Gästen ist die Tourist-Information gern bei der Quartiersuche behilflich. Anmeldungen sind bis zum 20. September bei der Upländer Urlauberseelsorgerin Katrin Schröter erbeten. Tel.: 05632/6880; Email: pfarramt. schwalefeld@mailbox.org. Ausführliche Informationen zum Pilgerwochenende auch online unter www.urlauberseelsorge-willingen.de/pilgerwochen.html

Jährliches Highlight am Ulmenhof

Sandra Maria Datemasch ist erste Stammtisch-Königin WILLINGEN/UPLAND (SvS). Nach dem Schützenfest ist vor dem Schützenfest! Das trifft zumindest auf die Mitglieder des Ulmenhof-Stammtisches zu, die immer im August ihren König ausschießen. In diesem Jahr nahmen knapp ein Dutzend Mitglieder teil. Sören Kröbel sicherte sich als ehemaliger Schützenkönig der Willinger Schützengesellschaft den Apfel, Dieter Hein schoss das Zepter ab und Ortsvorsteher Jens Kramer die Krone. Den 214. und letzten Schuss auf den Holzvogel gab Sandra Maria Datemasc­h ab. Damit hat der Ulmenhof-Stammtisch zum ersten Mal eine Königin. Seit 2003 veranstalten die Damen und Herren der Runde in gesellige­r Atmosphäre ein Vogelschießen. Im Anschluss ließ man die neue Königin hoch leben und feierte bei Gerilltem bis spät in den Abend.

Beste Qualität! Beste Beratung! Bester Service!

Team Einrichtungsberater

Team Küchenfachberater

Möbelkreis Waldeck GmbH & Co. Ausstattungshaus KG - Sachsenhäuser Str. 18 - 34497 Korbach-Meineringhausen - Tel.: 05631/9587-0 - info@moebelkreis.de www.moebelkreis.de - Mo. bis Fr. 09:00 - 18:00 Uhr, Sa. 09:00 - 17:00 Uhr. Schautage sind am jeweils ersten So. im Monat von Okt. bis April.

28


UPLAND-TIPS Tolle Premiere für das neue Sauerland Open-Air

„Schlager-Stern“ strahlte hell und verzauberte 10.000 Fans WILLINGEN/UPLAND (SvS). Nach drei Jahren Pause hat das große Sauerland Open-Air mit neuem Namen ein furioses Comeback gefeiert. Der „Schlager-Stern“ knüpfte nahtlos an die großen Open-Airs der Vergangenheit an und lockte über 10.000 Schlagerfans nach Willingen. Die erlebten bei dem zehnstündigen Programm eine tolle Stimmung, die auch der eine oder andere Schauer am frühen Nachmittag nicht trüben konnte. Spätestens als die Sonne über der Bühne am Willinger Ettelsberg aufging, begann auch der „Schlager-Stern“ noch heller zu leuchten und dies nicht nur als dekoratives Element auf der Bühne. Das Publikum ließ sich von der guten Laune der Stars wie Ross Antony, Fantasy, Jürgen Drews oder Claudia Jung anstecken, die gern manche Zugabe gaben. Moderator Ruven Rintelmann war als Conferencier der Künstler immer wieder selbst für kleine Einlagen gut und begleitetet den „Schlager-Stern“ gekonnt durch den Tag. Wenn in Willingen auf die Schlager-Boygroup Feuerherz ein Altmeister wie Andy Borg folgt, ist das Publikum begeistert. Eine tolle

Mischun­g, die bis zum Ende dafür gesorgt hat, dass kaum einer seinen Platz verließ. Denn es ging ja noch weiter: Erst sammelte „Schlager-Sternchen“ Vanessa Mai auf der Bühne viel Applaus für ihre Show und später viele Sympathiepunkte beim Schreiben von Autogrammen und vielen Selfies. Als Beatrice Egli die Bühne betrat, schien der „Schlager-Stern“ gefühlt sogar noch ein wenig heller, und mit Howard Carpendale als absoluten Höhepunkt und erfahrenen Entertainer hatte Veranstalter Horst Schröder alles richtig gemacht. Die hervorragend organisierte Veranstaltung erntete beim Publikum und den Künstlern sehr viel Lob. Für eine Premiere ist dies sicher besonders zu erwähnen. Davon überzeugten sich auch einige Mitglieder des Upländer Gemeindevorstandes vor Ort und zeigten sich ebenfalls von dem Event beeindruckt. Alles spricht also dafür, dass der „Schlager-Stern“ in Willingen auch in Zukunft weiter scheint. Der Termin für die zweiten große Open-Air Veranstaltung, VIVA Willingen, steht mit dem 17. Juni 2017 mittlerweile bereits fest.

29


UPLAND-TIPS 3- Täler-Marathon in Titmaringhausen

Drei Strecken und „Graf-Stolberg-Sprint“ WILLINGEN/TITMARINGHAUSEN (Red.) Der 3-Täler-Marathon 2016 am 17. September ist der 6. Lauf der Nutrixxion Marathon Serie. Der Mountainbike-Marathon verläuft rund um Titmaringhausen über Schotterwege, naturbelassen­e Feld-, Wald- und Wiesenwege sowie anspruchsvolle Singletrails. Da nur Titmaringhausen durchfahren wird, ist der Asphaltantei­ l der Strecke sehr gering. Angeboten werden drei Strecken. Die Kurzdistanz über 38 Kilometer und 894 Höhenmeter. Hier fällt der Startschuss um 10.30 Uhr. 15 Minuten früher gehen die Mittelstreckler über 70 Kilometer und 1.631 Höhenmeter an den Start. Die Teilnehmer der langen Distan­z

Ettelsbergsportfest ·

Geländeläufe mit Laufcupwertung

WILLINGEN/UPLAND (SvS). auf der naturbelassenen Anlage unweit der Ettelsberghütte beginnt um 10.30 Uhr das Fest mit einem Gottesdienst. Zuvor werden noch bis 10.15 Uhr Nachmeldungen vor Ort angenommen. Weitere Anmeldungen sind danach nicht mehr möglich. Auf dem Programm stehen traditionsgemäß der leichtathletische Dreikampf und die Geländeläufe, die in diesem Jahr zum ersten Mal in die Wertung für den Laufcup Waldeck-Frankenberg eingehen. Höhepunkt sind gegen 14.30 Uhr die Pendel-, Familien- und Mixedstaffeln. Der Turngau Waldeck sowie der örtliche Ausrichter, der TV Jahn Willingen, freuen sich auf viele kurzentschlossene Teilnehmer und Besucher auf dem Ettelsberg und hoffen auf besseres Wetter als im letzten Jahr, wo das Sportfest abgesagt werden musste.

30

über 101 Kilometer und 2.368 Höhenmetern nehme­n ihr Rennen um 10.00 Uhr auf. Wie schon im letzten Jahr gibt es den „Graf-StolbergSprint“, an dem automatisch alle Starter teilnehmen. Die Sprintstrecke über 700 Meter beginnt an der Graf-Stolberg-Hütte und führt Richtung Pön. Die besten Sprinter können sich auf tolle Sachpreise freuen. Im Rahmen des Marathons werden auch die deutschen Hochschulmeisterschaften ausgetragen. Für Hobbysportler geht es dabei um den adh-Pokal. Die Lizenzsportler fahren den deutschen Hochschulmeister aus. Ausrichter der Veranstaltung sind die Vereine RadWerk Upland und RotWeiß Titmaringhausen. Wer sich noch anmelden möchte: www.time-and-voice.de/ mtb/titmaringhausen-2016; die Startgebühr beträgt für alle Strecken 25,00 Euro. Am Sonntag, 18. September treten an der selben Stelle ab 10.00 Uhr die Schüler und Jugendlichen in die Pedale. Anmeldung ist bis eine Stunde vor Ort möglich. Weitere Informationen unter www.radwerk-upland.de. Zeitplan: ngen Nachmeldu 09.30 - pfbüro im Wettkam 10.15 Uhr t ns ie Gottesd 10.30 Uhr hn ba uf La r an de n it Grußworte m g un fn öf Er hr U 5 10.1 LeichtBeginn der 11.00 Uhr Dreikämpfe en ch is athlet deläufe 500m Gelän 13.30 Uhr deläufe än 1000m Gel 13.50 Uhr deläufe än el G 2000m 14.15 Uhr deläufe 4000m Gelän 14.45 Uhr enili Pendel-, Fam 14.30 Uhr feln af st und Mixed


UPLAND-TIPS Kinderfreizeit für die Ärmsten aus der Ukraine und Moldawien

Christliche Gästehäuser Willingen sorgen für unvergessliche Tage WILLINGEN/USSELN (SvS). Im Christlichen Gästehaus am Sieperloh in Usseln haben in den Sommermonaten viele Kinderaugen gestrahlt, es wurde viel gelacht und gespielt. Dinge, die für diese Kinder kein Alltag sind, denn sie kamen aus der Ukraine und Moldawien und leben dort in ärmsten Verhältnissen und zum Teil ohne Eltern. Die Kinderfreizeit nach Usseln ist für fast alle der 10 bis 12-Jährigen die erste Reise überhaupt gewesen.

Bastelworkshop­s, Aufführungen und Singen standen außerdem auf dem Programm rund um das Gelände am Sieperloh. Einrichtungsleiter Harr­y Klem freute sich über das Entgegenkommen der heimischen Betriebe sowie der Gemeinde bei der Organisation und Durchführung des Freizeitprogramms und bedankte sich auch im Namen der knapp 20 Helfer ganz herzlich bei allen Unterstützern, die die beiden Kinderfreizeiten auch im zweiten Jahr infolge möglich gemacht haben.

Möglich gemacht hat das der Verein Hoffnungsträger Ost e.V., dessen Missionare die Kinder vor Ort für diese Freizeiten anmelden. Gemeinsa­m mit einer Stiftung „Die Brücke zum Leben“ und dem Verein Christlich­e Gästehäuser Willingen e.V. sowie vielen ehrenamtlichen Betreuern konnten den Kindern zwei unbeschwerte Wochen geschenkt werde­n. Zunächst weilten 50 Kinder aus der Ukraine zwei Wochen in Usseln, dann die Gruppe mit 50 Kindern aus Moldawien. Allein deren Anreis­e war mit einer fast 48-stündigen Busreise sehr beschwerlich, berichtet Irina, eine von sechs Begleiterinnen. Im Upland wurden die Gruppen herzlich begrüßt und erhielten seitens der Gemeinde Willingen (Upland) kleine Geschenke wie eine Willingen Kappe. Außerdem war damit eine Einladung in das Lagunen-Erlebnisbad verbunden. Zu den Höhepunkten der Freizeit zählte­n neben den Fahrten nach Fort Fun und zum Allwetterzoo Münster auch der Besuc­h der Sommerrodelbahn, der Glasmanufaktur und der Ettelsberg-Seilbahn in Willingen. Erlebnistage, Spiele, Sport,

Derartige Freizeiten sind für die Kinder etwas ganz Außergewöhnliches und Besonderes, hier erfahren sie die Wertschätzung und Aufmerksamkeit, die sie in ihrer Heimat nicht bekommen. Die große Freude und Dankbarkeit der Kinder sind für das Team der größte Lohn. Auf eine Unterstützung der heimischen Betriebe freut sich der Verein Christliche Gästehäuser Willingen e.V. auch im kommenden Jahr, wenn erneut Kinder aus Osteuropa ins Upland eingeladen werden.

31


UPLAND-TIPS KURZ VOR 12 · SCHNÄPPCHEN

Neuwertige, moderne Küchenzeile, 2,20 Meter mit Mikrowelle, Kühlschrank und Ceranfeld preiswert abzugeben. Tel.: 0 56 32-62 16 Erschlossenes Baugrundstück (500 bis 700 m²) in Willingen gesucht. Tel.: 0170-2 97 67 83 Wohnung zu vermieten, Willingen Ortsmitte, 60 m², 2 ½ Zimmer, Parterre mit Einbauküche, ab 1.11.2016 Tel. 0 56 32- 6 93 62 Dachgeschosswohnung in Willingen/Sonnenweg, ca. 54 m², 2,5 Zimmer, gefliestes Wannenbad, Kellerraum, kein Balkon, aber Gartennutzung, Nettokaltmiete 316 € /Monat zuzüglich Nebenkosten, ab sofort vermietbar, Tel. 01 72 / 3 21 44 50. Wohnung in Willingen ab sofort zu vermieten – 3 Zimmer, Küche, Bad, Gäste-WC (ca. 87 m²) mit Balkon, Abstellraum u. Keller, überdachter PKW-Stellplatz – ruhige Lage, wenige Gehminuten zur Ortsmitte; Tel: 0 56 32/6 96 16. Willingen, zwei Wohnungen ab sofort zu vermieten (86 und 92 m²). Beide Wohnungen mit Balkon. Tel. 0 56 32-64 98 Willingen, zentrale ruhige Lage, ab 1.11.2016 ggf. früher. 4 Zimmer, Küche, Bad, sep. WC, 120 m², Terrasse. Nähe Schulzentrum. Tel. 0160/74512 56, nach 19 Uhr Willingen, ruhige Lage im Hoppecketal, ab 1.11.2016. 2 Zimmer, Küche, Bad/WC, 80 m². Tel. 01 71/ 4 97 87 41 (nach 18 Uhr) Sechs hochwertige gebrauchte Sonnenbänke abzugeben! Ab 600 €. Alle Geräte nach vorschriftlicher EU-Norm zertifiziert. Tel. 01 71 / 67 223 23 Bömighausen: 1 rotes Ferienhaus mit 2 komplett modern eingerichteten Wohnungen (60 + 40 m²), 2 Terrassen und Balkon ab sofort zu verkaufen. Ansehen können Sie sich das Haus unter: http://rotes-ferienhaus.jimdo.com/ VB 97.900,00 €, Tel. 0 23 36 / 74 06

Naturpark Diemelsee

Wanderungen und Führungen Exkursion rund um Usseln 3. September 2016, 14.00 Uhr, ca. 3 h, 6 km. 3 € Erwachsene. Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel.-Nr. 0 56 32/1757. Treffpunkt: Heimatstube, Ringstraße 52, Usseln Kräuterwanderung 4. September 2016, 16.00 Uhr 2,5 h. 4 € Erwachsene, 2 € Kinder und Jugendliche, 8 € Familien. Treffpunkt: Wanderparkplatz, Düdinghäuser Straße, Usseln. Hochgebirgs-Heidewanderung am „Kahlen Pön“ 9. September 2016, 14.00 Uhr, Treffpunkt: Wanderparkplatz, Düdinghäuser Straße, Usseln. Weitere Infos und Termine: www.naturpark-diemelsee.de

Preis übergeben

Gewinner freut sich über neuen Grill WILLINGEN/USSELN (SvS). Während der Fußball-Europameister­ schaft gab es im REWE-Getränkemarkt in Usseln bei einem Gewinnspie­­l einen hochwertigen Preis zu gewinnen, der jetzt an den glücklichen Gewinner übergeben wurde. Stephan Günther aus Usseln freute sich über sein Losglück und einen neuen Grill der Marke Weber im Wert von 150 Euro. In Zusammenarbeit mit Coca-Cola und der REWE Jürgens OHG hat das Gewinnspiel viele Kunden zur Teilnahme inspiriert unter denen der Preis verlost wurde. Nächste Aktion im REWE Usseln sind die Marktund Rabatttage vom 6. bis 8. Oktober. Unser Bild zeigt Stephan Günther bei der Übergabe des Gewinns durch Marktleiter-Assistent, Steffen Schmitz.

Lust auf Wein Zum Ohl 2 | 34508 Willingen-Usseln | Tel. 0 56 32/66 55 www.getraenke-jaeger.de | e-mail: info@getraenke-jaeger.de

32


UPLAND-TIPS 9. Upländer Wandertag in Usseln

Zwei Strecken, Bildersuche und geführte Wanderung WILLINGEN/USSELN (Red.) Viele Wanderfreunde werden zum 9. Upländer Wandertag am 18. September in Usseln erwartet. Im letzten Jahr nahme­n rund 200 Wanderer teil. Eine Zahl, die in diesem Jahr noch einma­ l verbessert werden soll. Dafür können die Teilnehmer wiede­ r auf zwei verschiedene­n Touren, die auch für Nordic Walker geeignet sind, die Schönheiten des Uplandes kennen lernen. Organisiert wird die Veranstaltun­g von der Usseln Touristik e.V und der Usselner Abteilung des Sauerländer Gebirgsvereins. Jeder, der gerne wandert oder Nordic Walking betreibt, ob Groß oder Klein, ist willkommen, am Upländer Wandertag teilzunehmen. Als kleines Highlight findet in diesem Jahr auch wieder eine Bildersuchwanderung über eine Distanz von sechs Kilometern statt, die besonders für Familie­n geeignet ist. Individueller Start ist zwischen 9.00 und 10.30 Uhr an der Tourist-Information in der Sportstraße in Usseln, die auch das Ziel der Wanderungen ist.

des Sauerländer Gebirgsvereins sorgt für musikalische Unterhaltung. Das Startgeld beträgt drei Euro pro Teilnehmer, Kinder bis einschließlich 12 Jahre sind kostenfrei. Darin enthalten sind eine kleine Karte mit der Wegstreck­e, die Verpflegung an der Zwischenstation sowie die Erinnerungsmedaille und das Los für die Tombola. Die Veranstaltung findet übrigen­s bei jedem Wetter statt. Weitere Infos und Anmeldung: Tourist-Information Usseln, Danuta Fic, Sportstraße 7, 34508 Willingen-Usseln, Tel. 0 56 32 / 52 02, E-Mail: info@willingen-usseln.de

Die Strecken über 6,5 und 13,8 Kilometer führen über den Heimberg Richtung Rattlar, weiter nach Hemmighausen und durchs Diemelta­l wiede­r zurück nach Usseln. Um 10.00 Uhr startet an der Tourist-Information eine geführte Wanderung auf der 13,5 km Streck­e mit dem Willinger Wander-Original Hansi Figge. Anmeldungen sind erwünsch­t, aber nicht notwendi­g, so dass man auch kurz entschlossen am Sonntagmorgen noch die Wanderschuhe anziehen kann. Für Verpflegung an den Zwischenstationen ist mit Getränken und frische­m Obst gesorgt. Nach der Tour gibt es im Ziel Speisen und Getränke sowie Kaffee und Kuchen für die Teilnehmer. Bei der Tombola um 14.30 Uhr werden wieder viele attraktive Preise verlost, und die Akkordeongruppe

Heimspiele der Upländer Fußballteams Verbandsliga Nord Sonntag, 4.9., 15.00 Uhr, SC Willingen – TSV Lehnerz II Sonntag, 23.9., 19.00 Uhr, SC Willingen – FC Bosporus Kassel superior

Kreisoberliga Sonntag, 11.9., 15.00 Uhr, SC Willingen II – SV Freienhagen / Sachsenberg

Gutes Essen in Willingen hat einen Namen:

Freitag, 23.9., 19.00 Uhr, SC Willingen II – SG Adorf/Vasbeck Kreisliga A Sonntag, 11.9., 15.00 Uhr, TuS Usseln – SG Lelbach/Rhena

Hotel Central ★★★ Superior Küchenmeisterbetrieb Familien Günter Kesper Waldecker Straße 14-16 34508 Willingen Tel. 0 56 32 / 98 900 Fax 0 56 32 / 98 90 98 info@flairhotel-central.de www.flairhotel-central.de

© sprenger, Korbach

Sonntag, 25.9., 15.00 Uhr, TuS Usseln – TSV Odershausen Kreisliga B Sonntag, 4.9., 15.00 Uhr SV Eimelrod – TSV Strothe Sonntag, 18.9., 15.00 Uhr SV Eimelrod – FSG Ederbringhausen/Buchenberg II Kreisliga C Sonntag, 11.9., 15.00 Uhr TSV Schwalefeld – SG Lelbach/Rhena II

33


UPLAND-TIPS Historisches Kalenderblatt

Kinderreiche Familien in Willingen keine Seltenheit WILLINGEN/UPLAND (Red.) Noch Anfang des vorigen Jahrhunderts waren kinderreiche Familien an der Tagesordnung, so wie auf dem September-Kalenderblatt des vom Willinger Heimat- und Geschichtsverein herausgegebenen historischen Kalenders. Die vier Schwestern auf dem Bild kamen aus dem Jägerhaus in Willingen und zeigen von links Helene Kesper, Diakonisse im Mutterhaus in Arolsen. Hilde, verheiratet mit Christian Huneck in Goddelsheim, Hermine verheirate­t mit Willi Schmalz aus Willingen sowie Hulda, verheiratet mit Ludwig Schlüter aus Korbach. In der Familie Kesper gab es noch vier Jungen: Das kleine Bild zeigt alle Geschwister bis auf Herbert, der schon sehr früh verstarb. Der Vater der insgesamt acht Geschwister, Johannes Kesper-Schneides, wuchs mit zehn Geschwistern auf, die Mutter Henriette (geb. Stremme/Jägerhaus) hatte vier Schwestern. So ist es zu verstehen, warum manche Familiennamen in Willingen heute noch sehr häufig vertreten sind. Die Nachnamen Kesper und Wilke gibt es sogar über 30 Mal in Willinge­n.

SOMMER | HERBSTFRISUREN spannend | verwandlungsfähig | tragbar

An der Brey 20 · 59939 Olsberg-Elpe AnAn der Brey der Brey2020· 59939 · 59939Olsberg-Elpe Olsberg-Elpe

  

An der Brey 20 · 59939 Olsberg-Elpe 0 29 83 / 9 69 98 08 0 29 83 / 9/ 9 69 98980808 0029 2983 83 / 9 69 69 98 08

Impressum

WILLINGEN | BRILONER STRASSE 16 | TEL.

34

0170-2 82 20 95 od. 0171-3 15 56 08 0170-2 8282 20 9595od. 0171-3 151556560808 0170-2 www.bk-fliesen.de 0170-2 8220 20 95 od. od. 0171-3 0171-3 15 56 08 www.bk-fliesen.de www.bk-fliesen.de www.bk-fliesen.de 05632-966146

SEPT. 2016 · NR. 361

UPLAND-TIPS

ist Mitglied im Verein AKTIVES WILLINGEN – Tourismus- und Wirtschaftsförderung Gültig ist derzeit AZPL Nr. 7 vom 1.1.2007. Erfüllungsort ist Willingen, Gerichtsstand Korbach.

Herausgeber: Monatsmagazin UPLAND-TIPS Sven Schütz Prof.-Amelung-Weg 5 · 34508 Willingen Telefon 0 56 32 - 6 98 50 · Fax 6 94 35 info@upland-tips.de · www.upland-tips.de Druck: Satz & Druck Kemmerling GmbH Gallbergweg 17 · 59929 Brilon Telefon 0 29 61- 96 28 48- 0 · Fax 96 28 48 - 48 info@sd-kemmerling.de · www.sd-kemmerling.de

Redaktion und Anzeigenverkauf: Sven Schütz Prof.-Amelung-Weg 5 · 34508 Willingen Mobil 01 63 - 4 27 36 19 info@100pro-schuetz.de · info@upland-tips.de Bildnachweis UPLAND-TIPS 9/2016: Andreas Strake, Ben Kreten, Burschenclub Usseln, Birgit Göbel, Glasmanufaktur Willingen, Herbert Roy, GrimmHeimatNordhessen, Privat, Sven Schütz, Holger Lange, Tourist-Information Willingen, Wild- und Freizeitpark Willingen


Sommer, Sonne, Spaß und am Abend nette Leute treffen.

onale Spezialitäten Genießen Sie regi auerei! aus Küche und Br

Samstag Jeden Freitag und Brasserie. r Malztenne und Tanz mit DJ in de

In den Kämpen 2 · 34508 Willingen · Telefon 0 56 32-96 90 500 · info@willinger-brauhaus.de Öffnungszeiten: täglich ab 10.30 Uhr · durchgehende warme Küche bis 22.00 Uhr

WIR BRINGEN

FARBE

AUF‘S PAPIER!

Gallbergweg 17 | 59929 Brilon | Tel. 0 29 61 - 96 28 48 - 0 | Fax 0 29 61 - 96 28 48 - 48 | www.sd-kemmerling.de

SATZ & DRUCK KEMMERLING GMBH

zertifizierter medienbetrieb

SATZ KEMM BRILO


e in s Na Wen Wi ch n lli t w n g ir en d ...

Gönn Dir Gutes... Gönn Dir... NZTREFF BISTRO • CAFÉ • TA JUNG & FRECH

Klaus Könne 34508 Willingen Briloner Straße 20 Tel. 0 56 32 / 96 85 86

hr U 0 2 ab g a t s r onne D n e Jed m gs / Sa Freita

Par

y t r a -P

stags

e m i t y t

rn. abfeie g, g i t h ic n h so r timmu . Einfac ik, beste S n Morge us n M e e d l Coo is in äste b G e t t ne

mit DJ

lt ung a h r e t d Un n u z tagen n E Ta 2 f au

tränk* e G s Jede eine,

iertagen. Außer vor und an Fe

ks t, W gdrin r Sek *auße ’s und Lon y Whisk 

tt Eintri

2,50

:

men!

lingen zu kom il W ch na r, eh m nd ru G in .e ..

NEU... NEU... NEU...

Montagisuns

be h c i s t h e r d Jeder n e d m u Burger alles 7,50 ...

Burger

Upland Tips September 2016  
Upland Tips September 2016  

Upland Tips September 2016