Page 1

DAS MONATSMAGAZIN FÜR DAS UPLAND Nächste TIPS: Freitag, 28. Juli 2017

Tourismus-Manager

Miro Gronau vorgestellt Seite 10

Bike-Week

Großes Harley-Treffen Seite 27

Jubiläum

Inh. E. Zimmek

64Std.-Service 33 24

in Willingen Ihr Fahrbetrieb in Willingen 0 56 32 Ihr Fahrbetrieb 24 Std.-Service

31. JAHRGANG JULI 2017 NR. 371

L

0 56 32 TAXI WECHSEL Inh. E. Zimmek

64 33

100 Jahre Viadukt

Seiten 8 und 31

Volkmarsen und Willingen Telefon (0 56 93) 9 88 50

Autohaus Schüppler GmbH

ut ... mit uns fahren Sie g


Hotel

Unsere Angebote richten sich an den Gast, der in einer ruhigen Atmosphäre entspannende Tage in Willingen verbringen möchte. Unser Hotel ist mit 3 Aufzügen und 276 Betten ausgestattet.

- Mo. bis Sa. – 11 Uhr Hausführung - Großes, neu renoviertes Schwimmbad - Kraft- und Muskeltrainingsraum - Billardtisch und Tischtennisraum

- Musik- und Spielezimmer - Wintergarten und Dachterrassen - Wireless LAN im ganzen Hotel - Internet-Café

Restaurant Frühstücksbuffet 15,– € 7.30 – 11.00 Uhr Mittagessen 11.30 – 14.00 Uhr, täglich wechselnde Tagesmenüs Sweety 6,– € 1 K. Kaffee inkl. 1 Stück Kuchen oder 1 Waffel mit Eis, heißen Früchten und Sahne Abendessen 19,– € 18.00 – 21.00 Uhr (So. - Do.), täglich wechselnde Themenbuffets mittwochs: Italienischer Mittwoch Schlemmerbuffet 21,–€ 18.00 – 22.00 Uhr (Fr. + Sa.) Candle-Light-Dinner 38,– € hochwertiges 6-Gang-Menü, am Tisch serviert, inkl. Aperitif und Kaffee

ega 2010“

Restaurant - Bar „Bod

Was bedeutet Wellness für Sie? Lieben Sie das Wasser und möchten Sie aus dem Alltag abtauchen? Wollen Sie Ihren Körper spüren und neue Kräfte tanken? Oder ist es das Gefühl, sich einmal wieder richtig schön zu fühlen? So individuell wie Ihre Vorstellungen und Erwartungen, so variieren unsere Wellnessangebote – fein abgestimmt, auf Ihre individuellen Bedürfnisse. Caldarium - Sonnenwiese - Saunarium - Ruheraum - Solarium - Eisbrunnen - Vitalsonnen Öffnungzeiten: Schwimmbad + Fitness 10 - 22 Uhr + Sauna 13 - 22 Uhr.

Sonntags-Brunchbuffet 21,–€ 11.30 – 15.00 Uhr, jeden 1. Sonntag im Monat

DaySpa 3 Stunden für bis zu 6 Personen „privat“ saunieren und mehr... für 75,– €

A-la-Carte - große Auswahl an allen Tagen, 11.30 – 14.00 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr „Bodega 2010” Mediterrane Spezialitäten Geöffnet ab 18 Uhr, Küche bis 22 Uhr Die Preise verstehen sich pro Person. Tischreservierung: Telefon 05632 402-0

Wellness, Fitness und Schwimmen 25,– €

Balsam für Haut und Seele Gesichts-Reinigungsbehandlung 60 Min. 62,– € Maniküre inkl. Handmassage 45 Min. 38,– € Pediküre inkl. Handmassage 45 Min. 38,– €

Kurhotel Hochsauerland 2010 Werner Willhelm Wicker KG, Sonnenweg 23, 34508 Willingen, Tel. 05632 402-0 info@hochsauerland2010.de, www.hochsauerland2010.de

Ganzkörpermassage mit kostbaren Ölen, Chocolat, Lulur, Tibet oder Hot Stone, 60 Min. 68,– €


UPLAND-TIPS

IM JULI 2017

der Sommer ist im Upland in vollem Gange und die Schützenfeste stehen wieder vor der Tür, wo die Tradition in geselligen Runden friedlich gefeiert wird. Friedlich feiern können leider heute nicht mehr alle Zeitgenossen. Besonders einige von denen, die man im Juni an den Wochenenden in Willingen antraf. „Same procedure as every year“ könnte man angelehnt an das lustige „Dinner for one“ meinen. Doch lustig ist dies oft gar nicht mehr, vor allem nicht für die Anwohner im „Problemviertel“ zwischen Bahnhof und Kurgarten. Die Gemeinde hat in den letzten Jahren eine Menge getan: Ordnungspolizei, Securit­y, Gefahrenabwehrverordnung, etc. Leider zeigt es nicht bei allen Gästen Wirkung. Obwohl der allergrößte Teil dieser Gäste friedlich feiert, sind es jene, die sich nicht benehmen können, welche die Willinger aktuell beschäftigen. Beispiele, wie die neue Gefahrenabwehrverordnung greift, gibt es auf der Seite 13. Bilde­r von den „Problemfällen“, die in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden, schüren das Feuer und verbessern Willingens Image nicht. Besser wäre: Ordnungspolizei anrufen und Vorfälle zur Anzeige bringen. Grundsätzlich sind Ideen und Lösungen sind gefragt. Haben Sie Vorschläge? Schreiben Sie mir an info@upland-tips.de. Ein Willinger Gastronom hat Initiative gezeigt, um das Bewusstsein für diese Probleme zu schärfen. Er sieht das Image der gesamten Gemeinde beschädigt und ruft zu mehr Respekt auf. Ein Initiative, die er im Interview auf der Seite 28 vorstellt.

Seiten 5/6: Kinder küren ihre Könige

Seite 27: Harley Treffen in Willingen

Aber nun wieder zu den friedlichen Feiern, die mit den Schützenfesten in Willingen (Seite 20), Schwalefeld (Seite 21) und Usseln (Seite 22) ihre Höhepunkte haben. Alle Infos und das komplette Programm finden Sie natürlich in dieser Ausgabe. Die Kinder und Jugendlichen aus Willingen und Usseln haben schon ihre neuen Majestäten gekürt, die wir auf den Seiten 5 und 6 vorstellen. Vorgestellt hat sich auch der neue Tourismus-Manager Miro Gronau. Ab dem 1. Juli übernimmt er das Amt von Ernst Kesper, der sich zehn Jahre nach seinem Dienstantritt bei der Gemeinde Willingen (Upland) in den verdienten Ruhestand begibt. Er hat ein bestelltes Feld hinterlassen, auf das der neue Mann sich freut. Der kennt das Sauerland übrigens sehr gut und bringt viele Ideen mit (Seite 10). Zum Schutz vor Bienen, Wespen, Fliegen und anderen Insekten hat ein Willinger eine interessante und nützliche Erfindung gemacht, die wir auf der Seite 25 vorstellen. Unter dem Namen „Safe4Bee“ kommen Holzkugeln zum Einsatz, die auf einen Flaschenhals gelegt, für mehr Schutz sorgen. Die 2. Willinger Bike Week im Juli ist sicher einer der Höhepunkte des Monats. Bis zu 30.000 Motorräder werden bei dem Harley-Treffen erwartet. Die viertägige Veranstaltung hat wieder eine ganze Menge zu bieten. Neben einer großen Messe, Ausfahrten, Band, Food-Meile und Shows gibt es sogar eine Harley zu gewinnen. Bereits im letzten Jahr wusste das Event zu überzeugen und hat bei der Premiere gut 20.000 Interessierte ins Upland gelockt. Damit hat sich Willingen gleich einen guten Namen in der Szene gemacht und ein neues Publikum auf sich aufmerksam gemacht. Mehr über die Harley Days auf der Seite 27. Ein weiteres Event wirft bereits seine Schatten voraus: das 100-jährige Bestehen des Willinger Viaduktes. Das Wahrzeichen des Weltcup-Ortes wird im August ganz groß mit einem Brückenfest gefeiert. Dafür legen sich die Beteiligten, unter anderem der MGV Concordia und der Heimat- und Geschichtsverein mächtig ins Zeug. Was alles geplant ist, erfahren Sie auf den Seiten 8 und 31. Nun aber viel Freude mit den neuen TIPS und einen guten Start in den Schützenfestmonat Juli. Mit herzlichen Grüßen

Sven Schütz 3


UPLAND-TIPS

7 1 0 2 I L JU

TERMINE · VERANSTALTUNGEN · NOTDIENSTE · HIGHLIGHTS

!

Veranstaltungshighlights

01.07.2017 Schützenfest Willingen - 03.07.2017

08.07.2017 Kurkonzert Concordia Willingen 16.00 Uhr, Kurgarten Willingen 08.07.2017 Kaiser- und Burschenschießen Usseln 16.00 Uhr, Lohwaldschanze 09.07.2017 Eröffnung Maislabyrinth Eimelrod, 12.00 Uhr

13.07.2017 2. Bike-Week Willingen (Harley-Treffen) - 16.07.2017

15.07.2017 Schützenfest Schwalefeld - 17.07.2017

29.07.2017 Schützenfest Usseln - 31.07.2017

Ev. Gottesdiensttermine Upland Bömighausen 09.07.: 10.45 Uhr 30.07.: 09.30 Uhr

Welleringhausen 09.07.: 11.15 Uhr 23.07.: 11.15 Uhr

Hemmighausen 09.07.: 10.45 Uhr mit Taufe

Schwalefeld 02.07.: 10.45 Uhr 15.07.: 18.30 Uhr Schützenfest gottesdienst 30.07.: 10.45 Uhr

Neerdar 16.07.: 10.45 Uhr Rattlar 02.07.: 18.00 Uhr 09.07.: 09.15 Uhr 16.07.: 09.15 Uhr 30.07.: 09.15 Uhr Usseln 02.07.: 19.00 Uhr 09.07.: 10.15 Uhr 16.07.: 10.15 Uhr 23.07.: 10.15 Uhr 29.07.: 18.00 Uhr Schützenfest gottesdienst

Willingen 01.07.: 17.00 Uhr Schützenfest gottesdienst 09.07.: 10.00 Uhr mit Taufen 16.07.: 10.00 Uhr 23.07.: 10.00 Uhr mit Kirchkaffee 30.07.: 18.00 Uhr Abendgottesdienst Eimelrod 02.07.: 10.45 Uhr 16.07.: 09.30 Uhr

Vorschau

Events 2018 WILLINGEN/UPLAND (SvS). Die ersten Termine für die Großveranstaltungen im kommenden Jahr in Willingen stehen bereits fest. Dies sind die beiden Schlager-Open Airs, das BIKE-Festival sowie das Weltcup-Skispringen. Außerdem findet in der Kreisstadt Korbach vom 25. Mai bis 3. Juni 2018 der Hessentag statt. 02. - 04.02.2018 02. - 07.04.2018 19. - 21.05.2018 16.06.2018 18.08.2018

FIS Skisprung-Weltcup SPRING Festival 21. Bike-Festival VIVA Willingen Sauerland Open-Air „Schlager-Stern“

Katholische Gottesdiensttermine Die katholische Kirchengemeinde feiert i.d.R. jeden Sonntag das Hochamt um 11.00 Uhr in der katholischen Kirche in Willingen. Bitte beachten Sie die Aushänge in den Schaukästen.

Tierärztlicher Notdienst Tierärztliche Praxis Stolpe, Usseln.............. Tel. 92 26 13

Zuständige Notdienstzentralen und Apothekendienste für das Upland: Zuständige Notdienstzentrale:

Öffnungszeiten der Notdienstzentrale:

Sprechstunden während des Notdienstes:

Maria-Hilf-Krankenhaus Brilon Am Schönschede 1 · 59929 Brilon Telefon: 116 117

Mo., Di. und Do.: Mi. und Fr.: Sa., So., Feiertage:

Mi.: 16.00 bis 18.00 Uhr Sa., So., Feiertage: 10.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr

18.00 bis 22.00 Uhr 13.00 bis 22.00 Uhr 8.00 bis 22.00 Uhr

Zentrale Rufnummer und notärztlicher Fahrdienst: Telefon 116 117 Apothekendienste im Upland

Apotheken-Notdienst

Willingen / Brilon/Adorf · Juli 2017

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

4

U ADORF A U V M R E B B

11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

A B H B W A W W P ADORF

21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

W W R U E M U V ADORF B B

A = Adler Apotheke Bahnhofstraße 30, Brilon........................................................................ 0 29 61-96 61 00 Adorf = Apotheke Adorf Hauptstraße 2, Adorf....................................................................... 0 56 33-9 12 30 B = Berg-Apotheke Bergstraße 1, Willingen............................................................................ 0 56 32-66 99 E = St. Engelbert Apotheke Friedrichstraße 4, Brilon............................................................. 0 29 61-84 49 H = Alte Hirsch Apotheke Bahnhofstraße 12, Brilon............................................................... 0 29 61-12 33 M = Markt Apotheke Strackestraße 6, Brilon.......................................................................... 0 29 61-9 661170 P = Post Apotheke Königstraße 10, Brilon.............................................................................. 0 29 61-5 0182 R = Rathaus Apotheke Königstraße 1, Brilon.......................................................................... 0 29 61-29 39 W = Upland-Apotheke Neuer Weg 7, Willingen...................................................................... 0 56 32-6 93 44 U= Upland-Apotheke Korbacher Straße 3, Usseln................................................................... 0 56 32-9 49 30 V = Apotheke im Volksbank Center Bahnhofstraße 18, Brilon.............................................. 0 29 61-64 66


Gelungenes Kinder- und Jugendschützenfest in Willingen

Lilli Saure und Johannes Keudel setzen sich die Kronen auf WILLINGEN/UPLAND (SvS). Viel los war beim Kinder- und Jugendschützenfest des Schützenvereins Willingen. Im vollbesetzten Kurgarten standen neben den Auftritten der musikalischen Früherziehung und dem Jugendorchester der Schützenblaskapelle das Armbrustschießen der Jüngsten sowie das Vogelschießen der Jugendlichen im Mittepunkt. Der amtierende Kinderkönig Jannis Rummel eröffnete den Wettstreit, und knapp 30 Kinder wetteiferten im spannenden, und von Jens Kramer moderierten, Kinderkönigsschießen. Phil Gross sicherte sich den Apfel, Ole Krüger das Zepter, und Lea Gröticke sicherte sich die Krone, bevor

die zehnjährige Lilli Saure die Armbrust anlegte und in das entscheidende Ziel traf. Beim Jugendschießen der zwölf bis 17-Jährigen wurde unter den Augen des Willinger Königspaares Björn Wäscher und Andrea Römpke der Nachfolger von Marc Bärenfänger ermittelt. Die Trophäen schossen Lea Grüger (Apfel), Johannes Bäringhausen (Zepter) und Melina Wilke (Krone) ab. Mit dem 222. Schuss aus dem Luftgewehr holte der erst 13-jährige Johannes Keudel den Vogel von der Stange. Bei traumhaftem Sommerwetter hatten die Damen und Herren des Hofstaates mit selbstgebackenen Kuchen, Gegrilltem, Eis und kühlen Getränken das kulinarische Angebot parat.

A u to H e l l wi g B us r ei sen · Taxi · Tan kste ll e B ri l o n er S tr a ße 4 7 3 45 0 8 Wil li n g en Te l. + 4 9 ( 0) 5 6 3 2 . 6 3 9 7 F a x + 4 9 (0 ) 5 6 32 . 6 98 28 nfoo @h @ hel l wii gg -rr ei e ise i nf e l lw se n .d e w w w. hel l wi g - r e i sen. d e

5


UPLAND-TIPS Rekordbeteiligung in Usseln

Mika Westmeier neuer Kinderkönig WILLINGEN/USSELN (Red). Bei herrlichem Sommerwetter verbuchte die Usselner Schützengesellschaft eine Rekordbeteiligung beim Kinderschützenfest. Rund 65 Kinder beteiligten sich beim Wettstreit um die Königswürde. Es galt aus 25 Glühbirnen die richtigen zu treffen, die mit den Flügeln und zum Schluss mit dem Königsvogel verbunden waren. Mika Westmeier (9) war der zielsicherste Werfer. Er traf zunächst schon mit dem neunten Wurf die Birne, die mit dem linken Flügel verbunden war, und sicherte sich um 16.40 Uhr mit dem 217. Wurf auch noch den ganzen Königsvoge­l. In der Zwischenzeit holte sich Max Hauswirth (9) mit dem 112. Wurf den rechten Flügel. Unter dem Jubel der kleinen Untertanen und der zahlreichen Schaulustigen aus Eltern und Großeltern wurde der neue König proklamiert. Er wählte Johanna Köster (9) zu seiner Königin. Während des spannenden Wettkampfs hatte der Vorstand der Schützengesellschaft einiges an Unterhaltungsprogramm für die Kinder vorbereitet.

Bei Anni Gitt konnte sich der Nachwuchs schminken lassen, Sonja Saure zeigte wie man lustige Figuren aus Luftballons formt. Beim Ponyreiten konnten die jungen Usselner ihre Sattelfestigkeit testen. Bei der großen Tombola wurden insgesamt über 100 Preise unter den Kindern verlost. Darunter waren Freikarten für Freibad, Lagunenbad und Eislaufhalle, Freifahrten mit dem Autoscooter oder Kinderkarussell beim Schützenfest, Freifahrten mit der Sommerrodelbahn und jede Menge Sachpreise. Der Verein bedankt sich dabei herzlich bei den Spendern aus der heimischen Wirtschaft. Für die Erwachsenen stand ein reichhaltiges Kaffe­e- und Kuchenbuffet im Diemelsaal bereit. Die Frauen des Hofstaats und Vorstands hatten das Buffet kostenlos zur Verfügung gestellt. Kühle Getränk­e und Gegrilltes rundeten das Angebot ab. Mit einer großen Kaffeetafe­l der Kinder um das neue Königspaar endete der offizielle Teil des rundum gelungenen Kinderschützenfestes.

GENUSS zur SOMMERZEIT · · · · ·

herrliche Lage und traumhafte Sonnenterrasse frische Waffeln, Kuchen und Eisvariationen köstliche Kaffee- und Teespezialitäten große Speisenvielfalt · Kinderspielecke Parkplätze direkt am Haus

Öffnungszeiten: Di-So 10.30 -18.00 Uhr www.cafe-aufwind.de Göbel & Kröbel GbR · Zur Mühlenkopfschanze 1 · 34508 Willingen

IHR BEGLEITER IM TRAUERFALL individuelle Beratung sensible Betreuung Bestattungsvorsorge

Rund um die Uhr für Sie da (0 56 32) 92 22 66 Engelbracht Bestattungen Hochstr.5 34508 Willingen/Usseln

6


UPLAND-TIPS Doppel-Jubiläum bei den Dunnerkuilen

Entenrennen mit tollen Preisen WILLINGEN/UPLAND (SvS). Die Willinger Dunnerkuile haben in diesem Jahr gleich doppelten Grund zur Freude. Vor 25 Jahren wurde der gesellige Willinger Verein zur Pflege und Bewahrung des Brauchtums gegründet. Das Jubiläum haben die Mitglieder bereits bei einer Fahrt an die niederländische Küste ausgiebig gefeiert. Zur Erinnerung an den Gründungstag vor zweieinhalb Jahrzehnten treffen sich die Mitglieder am Samstag, 15. Juli 2017 um 17.00 Uhr bei Walter Saure im Sauerländer Hof zur späteren Abfahrt zum Schützenfest nach Schwalefeld. Dort nämlich wurden die ersten Ideen für den Verein geboren.

Mit den Spielen ohne Grenzen und dem 20. Willinger Entenrennen steht am Samstag, 5. August 2017 ein weiteres Jubiläumsfest vor der Tür. Die beliebte Veranstaltung rund um den Strycker Teich hat Kultstatus und Jahr für Jahr gehen mehrere hundert gelbe Gummientchen im Itterbach ins Rennen um die wertvollen Preise. So auch in diesem Jahr: Unter anderem gibt es einen Übernachtungsgutschein für das Hapimag Resort in Braunlage sowie Karten für ein Bundesligaspiel in der Veltins-Arena zu gewinnen. Der Vorverkauf beginnt am Sonntag, 2. Juli beim Willinger Schützenfest nach dem großen Festzug im Besucherzentrum. Schöne Tradition des Vorstandes der Dunnerkuile um ihren Präsidenten Christopher Reinhold ist der Ententest wenige Wochen vor dem großen Event. In der Vergangenheit haben die „Rennenten“ schon die Sommerrodelbahn, das Lagunen-Erlebnis-Bad, die Eissporthalle, den Ettelsberg oder auch die Schiefergrube „Christine“ besucht. Logisch, dass bei so vielen Jubiläen auch ein rundes Fest beim diesjährigen Stelldichein der gelben Quietscher eine Rolle spielte: das 100-jährige Bestehen des Willinger Viaduktes, das im August gefeiert wird. Da gibt man sich gern die Ehre, auch wenn es, wie auf dem Foto zu sehen, nur die Miniaturausgabe am Startzentrum des Willinger Besucherzentrums ist. Für die Spiele ohne Grenzen nehmen die Willinger Dunnerkuile gern weitere Anmeldungen von Teams mit mindestens fünf Personen an. Das Startgeld beträgt 20 Euro. Dafür wartet auf das Siegerteam ein stattlicher Gewinn in Höhe von 500 Euro. Wer mitmachen möchte, kann sich bei Jan-Christian von der Heide (baeckesmann@gmx.de) oder einem Vorstandmitglied anmelden. 7


Ein Blick zurück: 100 Jahre Uplandbahn – Teil 1

Dorf entwickelte sich durch die Bahnlinie immer schneller WILLINGEN/UPLAND (SvS). In diesem Jahr feiert der Viadukt in Willinge­n sein großes Jubiläum, das am 12. August gefeiert wird (siehe Bericht auf der Seite 31). Aus gegebenem Anlass hat Ortrud Thiel vom Heimat- und Geschichtsverein für UPLAND-TIPS die Gesichte und die Bedeutung des Willinger Wahrzeichens zusammengefasst. von Ortrud Thiel „Am 1. April 1917 wurde die letzte Hand an den Willinger Viadukt gelegt und am 2. April fuhr die Uplandbahn zum ersten Mal von BrilonWald nach Corbach. Damit war der Grundstein für den Aufschwung des Uplandes gelegt. Bewirkt hatte dies das „Komitee zur Förderung des Eisenbahnprojekte­s Corbach-Brilon-Wald“. Es hatte sich jahrelang für die Bahn eingesetzt und wurde endlich für diesen Einsatz belohnt. Das preußische Parlament beschloss am 8. Mai 1906, den seit 1899 geplanten Bau dieser Linie zu genehmigen. Seit 1867 war Waldeck durch einen Akzessionsvertrag an Preußen gebunden. Nominell blieb der kleine Staat zwar selbständig, trat aber die meisten Rechte an den großen Nachbarn ab, der dafür die Waldeckischen Schulden übernahm. Also war Preußen auch zuständig für den Bahnbau in Waldeck. Es war ein langer Weg für das Eisenbahnkomitee gewesen. Der Wunsch nach dieser Bahn war auch gleichzeitig der Wunsch danach, das Upland mit dem Rest der Welt zu verbinden. Viele Jahre waren vergangen, nachdem das Komitee, an dessen Spitze die Usselner Pfarrer Holthausen und Lohmann und der Gutsbesitzer Christian Brüne standen, begonnen hatte, für diese Bahn zu kämpfen. Sie hatten viele Hindernisse zu überwinden, denn auch andere waldeckische und preußische Gebiete machten sich für eine Bahn stark. Da waren zunächst die Adorfer, die gute Gründe hatte, die Verlegung der Bahn von Corbach über Adorf nach

Marsberg zu verlangen. In Adorf existierten Erz- und Gipsgruben, die viele­n Menschen Arbeit gaben. Außerdem bestand schon eine Kleinbahn, die nur ausgebaut werden musste. Auch die Verfechter der Kleinbahn im benachbarten Westfalen von Steinhelle nach Medebach hätten gerne den Anschluss ihrer Bahn nach Corbac­h gehabt. Doch das wäre gerade für das Upland nicht von Nutzen gewesen. Die Menschen im Upland lebten in bitterer Armut und hatten große Mühe, durch Leinenhandel und den Verkauf von Fasskranen ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Die kargen Erträge aus der Landwirtschaft deckten kaum den täglichen Bedarf. Diese Tatsache war für das Komitee Antrieb genug, die Bahnlinie durch das Upland zu erstreiten. Die Verantwortlichen mobilisierten alle Dörfer zwischen Brilon und Corbach, riefen Versammlungen ein und richteten Petitionen an alle erdenklichen Gremien und Personen, von denen sie hofften, sie könnten ihnen nützlich sein. Sie setzten alle Hebel in Bewegung, um für ihre Bahn zu werben. Schließlich wurden sie belohnt: Der Bau der Bahn durch das Upland wurde genehmigt und der Aufschwung begann: Der Handel mit Leinen erlebte eine Blüte. Auch der Handel mit Holz profitierte von dem neuen Verkehrsmittel. Die Fasskranen wurden jetzt mit der Bahn verschickt und die Händler reisten später hinterher. Den größten Aufschwung aber erlebt­e der Fremdenverkehr. Immer mehr Touristen kamen im Sommer, um hier ihre Ferien zu verbringen, zu wandern oder sich in der gesunden Luft und bei gutem Essen zu erholen oder zum Wintersport. Es entstanden neue Hotels, Gasthäuser und private Pensionen.“ Im zweiten Teil in der nächsten Ausgabe ist zu lesen, wie der Ort von der Uplandbahn profitierte.

Im »Don Camillo« ist immer etwas los Lassen Sie sich unseren traumhaft schönen Weinkeller zeigen!

Wenn Sie unterhaltsame Stunden schätzen, sind Sie hier genau richtig. »Don Camillo« - reizvoll, nicht nur für den Gaumen. »Don Camillo« - eine gelungene Kombination von Bierlokal und Restaurant. Nette Menschen und immer eine ausgelassene Stimmung. Treffpunkt für Jung und Alt.

Im Ausschank:

Reservierungen unter: (0 56 32) 67 69 · www.don-camillo-willingen.de · Alte Kirchstr. 10 8


UPLAND-TIPS Ausflug zum Ritzhagen

Familiennachmittag mit dem Willinger Kindergarten WILLINGEN/UPLAND (Red.) Über 50 Kindergartenkinder der Evangelischen Kindertagesstätte Willingen folgten der Einladung des Elternbeirates zu einem Familiennachmittag an der Sommerrodelbahn am Ritzhage­n. Mit dabei waren auch zahlreiche Geschwister, Eltern, Großeltern und natürlich die Erzieherinnen der Kids, die für einen entspannten Nachmittag mit Spielen, Toben, Lachen, Hüpfen und natürlich unglaublich viel Rodeln gesorgt haben. Ein zwischenzeitlicher Platzregen überraschte den ein oder anderen

Zusammen 70 Jahre ·

und bescherte eine ganz besondere Rodelerfahrung. Ein ganz besonderer Dank gilt den Betreibern der Sommerrodelbahn, den Familien Rummel und Bender, die durch ihr großzügiges Entgegenkommen diesen Ausflug überhaupt erst möglich gemacht haben.

Herren-Doppelturnier des TC Willingen

WILLINGEN/UPLAND (SvS). Der TC Willingen möchte am 15. und 16. Juli 2017 ein Herrendoppelturnier auf der Anlage im Hoppecketal ausrichten und freut sich über Anmeldungen. Voraussetzung: Das Doppel muss zusammen 70 Jahre alt sein. Dabei spielen die Leistungsklassen keine Rolle. Gespielt wird auf allen vier Plätzen. Spielbeginn um den Don Camillo Cup ist jeweils um 10.00 Uhr. Neben Pokalen gibt es tolle Sach- und Geldpreise zu gewinnen.

Die Teilnahmegebühr pro Doppel beträgt 20 Euro. Zwei Spiele sind jedem Doppel garantiert. Spielbälle (HTV-Spielball) und Wasser werden gestellt. Für Verpflegung mit Kuchen, Brötchen, Gegrilltem und Salaten wird gesorgt sein. Anmeldungen nimmt Organisator Matthias Wilke unter Tel. 0172 / 2338047 und E-Mail: m.wilke@sport-wilke.de entgegen.

Ihre geschmackvollen italienischen Speiserestaurants in Willingen-Usseln Ristorante

Fam. Marini

0 56 32/75 99

☎ 0 56 32/92 74 99

Korbacher Straße 2 · 34508 Willingen-Usseln

9


UPLAND-TIPS Neuer Willinger Tourismus-Manager und Kurbetriebsleiter vorgestellt

Miro Grounau übernimmt von Ernst Kesper WILLINGEN/UPLAND (SvS). Miro Graunau ist der neue starke Mann in der Willinger Tourist-Info. Als Nachfolger von Ernst Kesper, der sich Ende Juli und nach zehn Jahren im Amt in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet, stellte sich der gebürtige Olsberger im Rundbau des Willinger Besuchzentrums den Upländern vor. Unter den knapp 80 Gästen waren neben den Mitgliedern des Gemeindevorstandes, der Fraktionen auch zahlreiche Mitglieder der örtlichen Interessenvertretungen, wie dem Verein „Aktives Willingen“, Mini-Inn, Freizeitwelt, Meine Gastronomie, Skigebiet sowie Vertreter der Ortsbeiräte und der Kur- und Verkehrsvereine aus Eimelord, Schwalefeld und Usseln.

Thomas Trachte, Ernst Kesper, Miro Gronau

Bürgermeister Thomas Trachte freute sich über die große Resonanz und erinnerte während der Begrüßung an die Bedeutung der touristischen Infrastruktur, deren Ausbau und Pflege das Aufgabengebiet der Gemeinde sei. Dafür würden im Jahr fünf Millionen Euro zur Verfügung stehen. Mit Miro Gronau sei ein Mann gefunden worden, dem man mit großer persönlicher Sichertheit das operative Geschäft anvertraue. Er dankte Ernst Kesper für die hervorragende Arbeitsleistung und viele neue Impulse, auf die man aufbauen könne. Das wird ab dem 1. Juli Miro Gronau tun. Der 39-Jährige ist im Sauerland aufgewachsen und kennt die touristische

10

Infrastruktur sehr gut. Als Free-Willi hat er sogar beim Weltcup-Skispringen schon im Festzelt die besondere Atmosphäre im Upland kennenlernen können. Seine Hobbys passen ins Sauerland und zu seinem neuen Beruf: als Wanderer, Mountainbiker und Skifahrer kann er seine Leidenschaften nicht nur ideal umsetzten, sondern er weiß auch um die dafür nötige Infrastruktur und die Belange der jeweiligen Zielgruppen. Der Internationale DiplomBetriebswirt und Fremdsprachenkorrespondent hat bis 2015 im Europa-Park in Rust – mit fünf Millionen Besuchern größter Freizeitpark Deutschalands – als Parkleiter gearbeitet und war für 550 Mitarbeiter und das komplette Tagesgeschäft verantwortlich.

Zuletzt hat er in den Niederlanden als Berater und Projektentwickler mit Schwerpunkt in der Freizeitberatung tätig. Als Experte für trendorientiertes Verkaufen möchte der neue Tourismus-Manager, der auch den Kurbetrieb leiten wird, seine Erfahrungen in Willingen einbringen. Er freut sich auf die von Thomas Trachte angekündigten Investitionen für das Lagunen-Erlebnisbad, wo im kommenden Jahr 2,5 Millionen in eine neue Saunalandschaft fließen und circa acht Millionen für weitere Neuerungen verbaut werden sollen.


UPLAND-TIPS Christel Hellwig erweitert den Arbeitsbereich ihrer Frisörwerkstatt

„Wir konstruieren wandlungsfähige Haarschnitte mit Persönlichkeit“ Natürliche Schönheit betonen „Mein Wunsch war es schon immer, Menschen natürlich schön zu machen. Deshalb habe ich viele hervorragende Stellenangebote abgelehnt, um mich selbständig zu machen, und deshalb nennen wir uns Frisörwerkstatt“, erläutert die Friseurmeisterin, die ihr Geschäft im Dezember 2004 in Willingen eröffnete. „Für mich ist es wunderbar, wenn Kunden offen sind und sich ihre Frisuren – wie ihre Persönlichkeit – weiter entwickeln können. Wenn ich die Rückmeldung bekomme, dass die Frisur nicht kaputt zu kriegen ist, sondern sogar immer noch schöner wird, habe ich mein Ziel erreicht.“

Christel Hellwig in ihrer umgestalteten Frisörwerkstatt.

WILLINGEN/UPLAND (nV). Die Mode ist immer wieder neuen Strömungen unterworfen. In diesem Sommer feiern die 80er ihr Comeback: Rüschen und Schulterpolster sind ebenso angesagt wie Pailletten und Bomberjacken. Retro-Blumenmuster treffen auf Metallic, Neon und Pink. „Die Mode bietet in diesem Jahr eine unglaubliche Vielfalt. Haarschnitte zu konstruieren, die ebenso wandlungsfähig sind und die Persönlichkeit eines jeden Kunden unterstreichen, ist unser Anspruch“, betont Christel Hellwig, Inhaberin der Frisörwerkstatt. Um ihrer Kreativität noch mehr Raum zu verschaffen, hat die Friseurmeisterin ihr Geschäft in der Briloner Straße umgestaltet. „Wir haben ein neues Schaufenster bekommen und in diesem Zuge unseren Arbeitsbereich erweitert“, lässt Christel Hellwig den Blick durch den vergrößerten, hellen Raum schweifen, in dessen Mitte ein fahrbarer Ballettspiegel Platz gefunden hat. „Mein Wunsch war es immer, eine separate Schneide- und Färbeecke zu bekommen, um noch mehr kreative Möglichkeiten zu haben.“ Ein gut organisierter Raum gehört für die Fachfrau seit jeher zum Handwerkszeug. „Mir ist es wichtig, dass der Raum bei den Kunden direkt die richtigen Erwartungen weckt, dass er Ruhe und Klarheit und dennoch Aktualität ausstrahlt.“

Auf diese Weise hat sich Christel Hellwig viele einheimische und auswärtige Stammkunden erworbe­n, von denen einige sogar weite Strecken für den Besuch in der Frisörwerkstatt in Kauf nehmen oder diesen extra mit einem Urlaub verbinden. Ob Damen und Herren jeden Alters, ob Jugendliche und Kinder, ob Alltagslook oder festliche (Steck-) Frisur: Bei Christel Hellwig ist jeder an der richtigen Adresse, der nicht eben mal schnell die Haare gekürzt bekommen möchte, sondern Wert auf Individualität legt. Die Frisörwerkstatt ist dienstags bis freitags von 9.00 bis 19.00 Uhr sowie samstags von 8.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.

Die neue Frisurenkollektion bringt sommerliche Frische.

Geometrie erobert den Kopf Klare Linien sowie unaufdringliche Grautöne passen hervorragend zu der Art, wie Christel Hellwig das Besondere ihrer Arbeit beschreibt: „Ich kürze die Haare nicht, sondern konstruiere Haarschnitte mit Hilfe geometrischer Felder, die ich am gesamten Kopf einsetze. Derzeit sind etwa Undercuts sehr gefragt.“ Etagenfriseuren aus Ober- und Hinterkopf sowie Nackenpartie gehören der Vergangenheit an. „Eine Frisur ist bei uns eine ganz persönliche Konstruktion, die ohne viel Aufwand verwandelbar und damit der Mode anpassbar ist. Ein Beispiel ist der Pagenkopf, ein echter Frisuren-Klassiker, der durch den Einsatz neuer Techniken stets aktuell bleibt.“ Damit setzt die Expertin die Philosophie ihres Partners, der renommierten Firma Sassoon, konsequent um. Die Haar-Designer entwickeln vergleichbar mit Modeschöpfern Kollektionen. Sie kombinieren Schnitt, Farbenspiel und Styling ganz individuell. Für Christel Hellwig sind hochwertige Produkte, die haut- und haarverträglich sowie wasserlöslich sind und somit das Haar nicht belasten, ein ebenso wichtiger Baustein zum Erfolg wie die richtige Technik. „Sie müssen zu meiner Handschrift passen“, zieht die Haarexpertin den Vergleich.

FRISÖRWERKSTATT CHRISTEL HELLWIG WILLINGEN | BRILONER STRASSE 16 | TELEFON 05632-966146 11


VIVA Willingen 2017 setzte Maßstäbe

Begeisterung auf und vor der Bühne mit 18.000 Fans WILLINGEN/UPLAND (SvS). Ein begeistertes Publikum, gut gelaunte Stars, ausverkauftes Haus! So das Fazit von VIVA Willingen. Die 5. Auflage des großen Sommer-Open Airs hatte aber weitaus mehr zu bieten und bot knapp zwölf Stunden alles, was das Party-Schlager-Herz zu bieten hatte. Mit gut 18.000 Besuchern und einem neuen Besucherrekord war das Veranstaltungsgelände am Fuße des Willinger Ettelsberges ausverkauft. In Feierlaune begrüßten die aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Fans mit dem sehr gut aufgelegten Moderator und Entertainer Ruven Rintelmann die Creme de la Creme der Schlagerparty-Szene, die teils extra aus Mallorca ins Upland gekommen war, um ihre Fans vor heimsicher

-SERIE:

Einfach los mähen! rie ab IZY-Se

459,– € **

Jetzt bei Ihrem servicefreundlichen Honda Fachhändler:

Land-, Forst-eräte und Garteng

Joh. Tüllmann

stungsstarken! Abb. zeigt IZY HRG 466 PK

34508 Willingen/

IZY-Serie*: Räumleistung bis zu Schwalefeld • Einfacher Start dank•Autochoke • Leichte Schnitthöheneinstellung 65 t/Std. • Leichter und strapazierfähiger Telefon: • Hydrostat-Antrieb Fangsack 0 56 32 -41 30 (stufenlos) • Zuverlässig in Qualität und Fax: Leistung • Stufenlose Fräshöhen-

einstellung 0 56 32 -6 99 69 • Elektrische Auswurfkaminverstellung

* Ausstattungsvarianten sind Modellabhängig ** Unverbindliche Preisempfehlung von Honda Deutschland für den IZY HRG 416 PK

12

Kulisse zu begeistern. Darunter waren unter anderem Oli P., Norman Langen, Ikke Hüftgold, Tim Toupet, Willi Herren, Mia Julia, Anna-Maria Zimmermann, Peter Wackel und natürlich Willingen-Dauergast und Superstar Mickie Krause. Für hervorragende Party und einen tollen sowie friedlichen Volksfestcharakter sorgten auch die Hermes House Band sowie die 90er Kultbad Culture Beat. Alle Stars suchten den Fankontakt, schrieben fleißig Autogramme und standen für manch ein Selfie zur Verfügung. Auf ein Neues im nächsten Jahr, wenn es am 16. Juni 2018 wieder heißt: „VIVA Willingen ist nur einmal im Jahr!“


UPLAND-TIPS Maßnahmen und Möglichkeiten der Ortspolizei

Gefahrenabwehrverordnung: Was passiert eigentlich, wenn...? WILLINGEN/UPLAND (SvS). Schon vor über einem Jahrzehnt hat die Gemeinde Willingen ein Sicherheitskonzept erarbeitet und umgesetzt, mit dem den negativen Begleiterscheinungen des Wochenendtourismus entgegengewirkt werden soll. In den letzten Jahren ist das Maßnahmenpaket immer weiter ausgebaut worden, unter anderem ist Zahl der Hilfspolizisten erhöht worden. Um eine deutlichere Präsenz der Ordnungskräfte in der Öffentlichkeit zu schaffen, wurden diese mit Uniformen und Polizeifahrzeugen ausgestattet. Zuletzt wurde, wie in der Juni-Ausgabe berichtet, die bestehende Gefahrenabwehrverordnung erweitert. Ziel ist die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung, indem den Hilfspolizeikräften zusätzliche Eingriffsmöglichkeiten gegeben werden, wenn es zum Beispiel um die Vermeidung von Lärm und sonstigen Störungen geht. Doch wie sieht das im Einzelfall aus? Was passiert wenn…? UPLAND-TIPS stellt an konkreten Beispielen vor, wie die neue Gefahrenabwehrverordnung greift.

Was passiert aufgrund der neuen Gefahrenabwehrverordnung, wenn… … Personen übermäßig Lärm machen oder sich ansonsten ungebührlich verhalten? Die Ortspolizei fordert die Störer auf, das die Allgemeinheit belästigende Verhalten zu unterlassen. In schweren Fällen werden Bußgelder verhängt. … sich Personen unbekleidet in der Öffentlichkeit bewegen? Die Ortspolizei fordert die Störer auf, sich sofort zu bekleiden und verhängt ein Bußgeld wegen der Erregung öffentlichen Ärgernisses. In schwerwiegenden Fällen wird ein sehr hohes Bußgeld festgelegt. … Personen in der Öffentlichkeit urinieren? Die Ortspolizei verhängt ein Bußgeld und klärt über richtiges Verhalten und das Toilettenangebot auf. … Personen sich mit Bauchläden im öffentlichen Verkehrsraum bewegen und mit deren Verkaufsaktivitäten andere Passanten belästigen (z. B. Junggesellenabschiede)? Die Ortspolizei untersagt die Verkaufsaktivitäten und zukünftig müssen die Betroffenen auch mit einem Bußgeld und der Einziehung der Verkaufsware rechnen.

… gewerblich betriebene Außenterrassen von Gastronomiebetrieben nach 22.00 Uhr noch betrieben werden? Die Ortspolizei sorgt für die Einstellung des Terrassenbetriebes. Bei wiederholter Nichtbeachtung durch den Betreiber wird zukünftig ein Bußgeld verhängt. … ohne die erforderliche Genehmigung Musik auf gewerblichen Außenterrassen abgespielt und die nach der Technische Anleitung zum Schutz vor Lärm vorgeschriebenen Lärmwerte überschritten werden? Die Ortspolizei sorgt für die Unterlassung der Musikdarbietung. Je nach Sachlage und/oder im Wiederholungsfall werden Bußgelder verhängt. …von Gastronomiebetrieben in sonstiger Weise unzulässiger Lärm ausgeht (z. B. Abspielen lauter Musik im Innenraum bei geöffneten Türen und Fenstern)? Die Ortspolizei sorgt durch geeignete Maßnahmen dafür, dass die unzulässige Lärmbelästigung unterbunden wird. Beispielsweise wird der Betreiber einer Gastronomie aufgefordert, Türen und Fenster zu schließen. … die vorgeschriebene Sperrzeit nicht eingehalten wird? Die Ortspolizei sorgt für die Schließung des Betriebes. Im Wiederholungsfall oder in schwerwiegenden Fällen werden Bußgelder verhängt. … von Gästen in Beherbergungsbetrieben unangemessener Lärm ausgeht? Die Ortspolizei sucht die Betriebe auf und bemüht sich, die entsprechenden Gäste zur Ruhe zu bringen. Zukünftig ist auch die Inanspruchnahme der Betriebsinhaber möglich. Sofern die rechtliche Möglichkeit besteht bzw. entsprechende Ermittlungen möglich sind, werden zukünftig Bußgelder verhängt. Anwohner, die sich unangemessen belästigt fühlen, können sich an folgende Institutionen wenden: Montags - donnerstags von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr und freitags von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr stehen die Mitarbeiter des gemeindlichen Ordnungsamtes unter der Telefonnummer 05632/4010 als Ansprechpartner, auch für die Aufnahme von Anzeigen, zur Verfügung. Während der kritischen Clubwochenenden ist die Ortspolizei freitags von 18.00 Uhr bis Samstagmorgen um 4.00 Uhr und samstags von 16.00 Uhr bis Sonntagmorgen um 4.00 Uhr unter der

Telefonnummer der Ortspolizei 0160 / 814 02 21 erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten kann in schweren Störungsfällen bei der Polizei in Korbach (05631-9710) angerufen werden. klaas_60mmx90mm.qxp_Aquiseanzeigen Kopie 20.02

Ferienhaus oder Ferienwohnung zu vermieten? Eine gute Belegung, sichere Einnahmen und die komplette Abwicklung der Vermarktung sind Ihnen wichtig?

Kontaktieren Sie uns! www.interchalet.com/vermieten Frank Klaas informiert Sie gerne. Jederzeit, unverbindlich und kostenlos. a +49 (0)151 55132611  f.klaas@interchalet.com 13


UPLAND-TIPS WIR SIND FĂœR SIE DA!

Upländer Meisterbetriebe verstehen ihr Handwerk

Elektro Benthin mit neuem Angebot

Vertrieb und Wartung fßr E-Ladestationen WILLINGEN/UPLAND (SvS). Beim renommierten Elektro-Ladestationsanbieter Wallbe in Paderborn hat der Willinger Elektromeister Dieter Benthin eine Fachpartnerschulung absolviert. Sein Meisterbetrieb Elektro Benthin bietet nun auch den Einbau und die Wartung von Ladestationen fßr den gewerblichen aber auch fßr den privaten Bereich an. So kÜnnen zum Beispiel Hotels ihren Gästen den Service anbieten, der sich problemlos ßber verschiedene Abrechnungssysteme nachhalten lässt, so dass die Bezahlung des Stroms fßr Auto oder Fahrrad leicht erfolgen kann. Als Vertriebspartner fßr die Region ist Elektro Benthi­n ab sofort ihr Ansprechpartner.

)ULW]5HLQHU%HKOH 0DOHUPHLVWHU JHVWDOWHWLKUHQUDXP

• MĂśbel und Einrichtung nach MaĂ&#x; (z.B. Thekenanlagen) • Innenausbau/Ladenbau • Akkustik-/Trockenbau • Erhaltung historischer Bausubstanzen • Bestattungen An der Springe 3 ¡ 34508 Willingen-Welleringhausen Tel. 0 56 32.51 76 ¡ www.schreinerei-behlen.de Mitglied im MĂśbelkreis Waldeck

Partner der Kooperation www.gastrokomplett.de

14

Gegr. 1891

‡0DOHU7DSH]LHUDUEHLWHQ ‡ %RGHQEHODJVDUEHLWHQ ‡$QVWULFKXQG6SDFKWHOWHFKQLNHQ ‡:lUPHGlPPYHUEXQGV\VWHP 6FKZDOHIHOGHU6WUD‰H‡:LOOLQJHQ 7HO‡ZZZPDOHUEHKOHGH 3DUWQHUGHU .RRSHUDWLRQ ZZZJDVWURNRPSOHWWGH

Fßr die Zukunft geschmiedet! Auf Schritt und Tritt geht SchÜnheit mit... Unsere schmiedeeisernen Geländer halten Ihnen eisern die Treue, verleihen Treppen und Balkonen Sicherheit und Ihrem Zuhause das gewisse Etwas!

Schlosserei

Am Schwalefelder Treis 1 ¡ 34508 Willingen Telefon: 0 56 32/41 30 ¡ Fax: 0 56 32 / 6 99 69


UPLAND-TIPS Begehrte Trophäe!

Niklas Eberbach und Stefan Kesper neue Ski-Club-Füchse WILLINGEN/UPLAND (Red.) Eine lange Tradition hat die Fuchsjagd des Ski-Clubs Willingen. 1926 war Heinrich Göbel der erste Fuchs überhaupt. Seit 1971 wird eine Fuchsjagd auch bei den Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Seinerzeit war Dirk Kramer der Erste, der die Würde errungen hat. Bei der 2017er Ausgabe der SCW-Fuchsjagd hatte Streckenchef Jörn Kesper zwei unterschiedliche Jagdgebiete um die Mühlenkopfschanze herum ausgewiesen, wo sich die amtierenden Füchse Linus Kesper (Schüler) und Jörg Stremme (Erwachsene) versteckt hatten. Ski-Club-Präsident Wilhelm Saure gab den Startschuss und wünschte den insgesam­t 80 Teilnehmern „eine gute Jagd“. Dann begann die wilde Hatz über Stock und Stein. Auch der einsetzende Regen konnte dem großen Spaß bei der Fuchsjagd nichts anhaben, denn im Schutz der Bäume war der Niederschlag kaum zu spüren. Nach etwa eineinhalb Stunden standen die neuen Füchse fest. Der erst 8-Jährige Niklas Eberbach brachte es fertig, Linus Kesper die Trophäe abzujagen. Mächtig stolz präsentierte sich der Nachwuchssportler bei seiner Jagdschilderung. Stefan Kesper trat bei den Erwachsenen die Nachfolge von Jörg Stremme an. Beide erhielten den begehrten Wanderpokal, in den jetzt die Namen der neuen Füchse eingraviert werden. Im Cafe-Restaurant „Aufwind“ an der Mühlenkopfschanze fand nach der Fuchsjagd der gesellige Teil statt, in den die Schülerehrung eingebunden war. Ski-Club-Sportwart Volkmar Hirsch ehrte die erfolgreichen Mädchen und Jungen des 1120 Mitglieder starken Traditionsvereins für ihre sportlichen Leistungen im zurückliegenden Winter. Besonders gut kamen die neuen Medaillen für die jungen Athletinnen und Athleten an, die in Gold, Silber und Bronze überreicht wurden. Einen Sonderpreis gab es für Skispringer Robin Kloss, der ein von SCW-Skisprungidol Stephan Leyhe signierte­s Leibchen überreicht bekam.

TAXI

TAXI und MIETWAGEN · Clubtransfer

dieb.de www.zumwild

· Flughafentransfer · Krankenfahrten

Briloner Str. 51 a www.taxi-aktiv.de

(sitzend)

 08 00 - 8 29 42 58 kostenlos anrufen

24 h für Sie da! · (0 56 32)

69 5 69 15


UPLAND-TIPS FDP –Bundestagskandidat als Gratulant

Überraschung zum 70. Geburtstag von Karl-Heinz Wöhrle

Der völlig überraschte Jubilar Karl-Heinz Wöhrle freut sich über den Besuch von FDP -Bundestagskandid at Jochen Rube und Initiatorin Maritt a Trost.

WILLINGEN/EIMELROD (Red.) Viele Gäste, Verwandte, Freunde und Kollegen kamen zum 70. Geburtstag von Karl-Heinz Wöhrle, um dem Eimelroder Urgesteiner Glückwünsche zu übermitteln. KarlHeinz Wöhrle war als gelernter Bauingenieur über drei Jahrzehnte in einer großen Korbacher Baufirma tätig, davon

viele Jahre auch als Angehöriger der Geschäftsleitun­g. Den Ehrentag nahm der Bundestagskandidat für die FDP im Wahlkreis Waldeck-Frankenberg, der Korbacher Jochen Rube, zum Anlass, dem Geburtstagskind im Kreise der vielen Gäste seine Aufwartung zu machen und seitens der Liberalen herzlich zu gratulieren. Aufmerksam auf diese Feier im Eimelröder HotelGasthof „Zur Zweere“ hatte ihn eine Parteifreundin aus der FDP des Landkreises Kassel gemacht, eine Verwandte des Jubilars. Mit großer Freundlichkeit wurde der Überraschungsgast von der Geburtstagsgesellschaft begrüßt. Der Jubilar wünschte viel Erfolg und warb um Unterstützung für den Freien Demokraten.

Kreatives Programm

Kunst-Sommertage in Oberschledorn WILLINGEN/OBERSCHLEDORN (Red.) Das Kultur & Malzentrum in Oberschledorn, KUMA, lädt vom 19. bis 22. Juli 2017 zu den Kunst-Sommertagen mit einem kreativen Programm an allen vier Tagen ein. Unter anderem werden verschiedene Kurse, wie Mixed Media und Fluid Painting angeboten, bei denen nicht nur Hobbykünstler ganz neue Eindrücke gewinnen können. Hier ist jeder willkommen! Mitmachen lohnt sich also, denn alles ist erlaubt – auch ohne Malerfahrung. Auch Kinder erlernen spielerisch Neues beim Decopatch, dem Metallkugel-Kurs oder mit Collagen im Kurs „Phantasiereise über die Königin, den König und den Drachen“. Im Basic-Fotokurs erklärt ein Profi-Fotograf die eigene Kamera und gibt wertvolle Tipps zur Einführung in die Fotografie. Ein Besuch im Kunstcafé rundet den Besuch in Oberschledorn ab.

sT u K [ E] G Ta

K

UM

A

n unter: Näheres und Anmeldunge iv.de www.oberschledorn-akt

ic

i as u l B -1 . J urs 17 7

2 1 otok 210 uhr ng it A ti m F rs 7 u in

cr

yl

-1

ik Pa n - 2 d- ch 17 ui ßte 07 r l F ie 21 h er nig ü b Kö ll 07 r Fl rs 3 u 9 a e u 2 t 9 1 e 1 uh ia t! K l i reis den n M rs 8 19 ed ub J u asie in, che Ku - 1 -M erla -2 . g a 5 t 1 ed t 17 2 2 han öni n Dr 7-1 uhr ix is 7 P e K de 71 0 M lles 190 hr di d 220 6.3 A rs 3 u un rs - 1 i Ku - 2 l h 9 c Ku .00 1 u t s 15 . J t i ve o pa 7 - 1 0 c 1 2 rea De 07 7 r 1 0 K h it 2 20 n m rs 8 u li O r Ku - 1 u d 6 1 . J le 22 h

is s c . b er 9 1 Ob

i ln u l ge -1 . J ku 17

K

14

Buchen Sie einen Kurs bei den KuMA-Kunsttagen unter www.oberschledorn-aktiv.de

Stadl

Familienfeiern & Firmenfeiern für 15 bis 50 Personen

Leckere

WILLINGEN

IBS, R E R A P S Mee(h)r

Burger

&

Täglich ab 10 Uhr · Warme Küche 12 - 22 Uhr · Telefon 0 56 32 - 96 86 96 BAVARIA STADL · Göbel‘s Landhotel KG · Briloner Str. 39 · Willingen · www.bavaria-stadl.de

16


UPLAND-TIPS Auch Burschenkönig wird gesucht

Usselner Schützen ermitteln neuen Kaiser WILLINGEN/USSELN (Red.) Am Samstag, 8. Juli lädt die Schützengesellschaft Usseln ab 16.00 Uhr zum Kaiser- und Burschenkönigsschießen an die Lohwaldschanze ein. Ein echter Höhepunkt im Verein, denn nur alle zehn Jahre wird der neue Schützenkaiser aus Reihen der ehemaligen Schützenkönige ausgeschossen. Wer der Nachfolger des amtierenden Kaisers, Friedrich Wilke, und damit sechster Usselner Schützenkaiser wird, ist eine spannende Frage. Mit dem Wettstreit um den Vogel beginnen jedoch zunächst die Burschen, die zuerst auf die Trophäen schießen. Danach wird der Vogel gewechselt und die ehemaligen Schützenkönige halten auf die Trophäen. Danach wird erneut gewechselt und die Mitglieder des Usselner Burschenclubs ermitteln ihren 29. König, der die Nachfolge von Chris Pohlmann antreten wird. Nach dem der neue Burschenkönig feststeht, treten die

maximal 35 ehemaligen Usselner noch einmal an den Schießstand. Die Proklamation der neuen Majestäten erfolgt danach im Auslauf der Lohwaldschanze. Den ganzen Nachmittag werden die Schützen und Besucher von der Schützenblaskapelle Willingen unter Leitung von Jens Vogel unterhalten. Für kühle Getränke und Bratwurst ist ebenfalls gesorgt.

ch Wilke Schützenkaiser Friedri

Beim Golf Club Brilon

Tickets gewinnen

2. Upland Golf Cup 2017

„The Hooters“ spielen in Alme

WILLINGEN/UPLAND (Red.) Nach der erfolgreichen Premiere lädt der Golf-Club Brilon auch in diesem Jahr zum Upland Golf Cup ein. Am Sonntag, 24. September sind Golfer aller Spielstärken, vom erfahrenen Turnierspieler bis zum Golf-Neuling mit höherem Handicap oder Platzreife aus dem Upland willkommen.

WILLINGEN/ALME (Red.) Am Samstag, 8. Juli ist die legendäre Band „The Hooters“ bei uns im Sauerland „live on stage“ und spielt in Alme. Konzertveranstalter Gisbert Kemmerling ist es gelungen die Weltstars, die mit ihren Hits „All you Zombies“, „Johnny B“, „Satellite“ oder „500 Miles“ Millionen begeisterten, in die der Gemeindehalle in Brilon-Alme zu holen. Los geht es um 20.00 Uhr. Für das Konzert gibt es noch Restkarten unter www.eventim.de.

Im letzten Jahr haben über 30 Upländer an dem interessanten Turnier teilgenommen. Sieger des Wanderpokals und damit erster Upland-Meister im Golf wurde seinerzeit Frieder Wilke. Jörg Schirmak, siegte in der Netto Klasse A, Hans Joachim Fuchs in der Netto Klasse B und Doris Mitze in der Netto Klasse C. In der Brutto Wertung war Dirk Grebe nicht zu schlagen.

UPLAND-TIPS verlost 2x2 Karten. Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, sendet eine E-Mail an gewinnspiel@upland-tips.de oder eine Postkarte an UPLAND-TIPS, Prof.-Amelung Weg 5, 34508 Willingen mit dem Stichwort „Hooters“ bis zum 5. Juli 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Organisatoren hoffen wieder auf ein ansehnliches Teilnehmerfeld und freuen sich bei der Siegerehrung den neuen Upland-Meister ehren zu dürfen. Auch dieses Mal können sich die Teilnehmer auf nützliche Teegeschenke, stärkende Rundenverpflegung sowie eine prickelnde Erfrischung nach Loch 18 freuen. Den Siegern winken darüber hinaus viele höchst attraktive Preise.

Infos und Anmeldung bei: Bernd Nackas (0171 / 7377787) Jörg Schirmak (0171 / 6565449) Frieder „Ascho“ Wilke (0170 / 2188116) Günter Kesper (0171 / 7319440)

17


UPLAND-TIPS

ERLEBNIS- & UNTERHALTUNGSWELT

C

Sehenswertes zu Lande, Wasser und in der Luft

Oldti Oldtimer

urioseum

www.c uri -willin oseum gen.de

Kitsch, Kunst & Krem pel

Oldies – Traktoren & Zweiräder aller Epochen – Modellschiffe & Maritimes Altes & Seltenes – Ski & Sport – Raritäten Interessantes & Unerhörtes auf 1500 m2 täglich von 10 – 18.00 Uhr geöffnet

PRÄSENTIERT DIE HEIMISCHEN FREIZEITEINRICHTUNGEN

Panoptikum Schrill • Schräg • Selten

original u-boot

Düdinghäuser Str. 1 • Willingen - Usseln • Tel.: 62 32

18


UPLAND-TIPS

s t a n o M s e d Freizeittipp

Usseln h c a n d a b i e Auf ins Fr ße bietet Urlaubsfeeling pur bei einer nanSpgerunenghmtürmenenWassosewier-

der Sportstra asserrutsche, de f ihre Kosten. Das Freibad in Meter langen W 25 r de it M d. t nur die Kids au ra ch G ni 24 en n m vo r m tu ko tempera haukelgrotte äne und der Sc der Wasserfont e. Außerdem gibt r Sonnenhungrig fü z at ben Pl d en ch n ausrei Delfin. Eltern ha egewiesen habe asserspeienden Li w n n n. ge ne ne gi ei ei d zü Kl un oß e gr di en Die ge auf ielgerät nnensegel ein Au en mit bunten Sp So ck it be m by se Ba ie n ew ei es ten Lieg auf einer separa s 19.00 Uhr direkt nebenan von 10.00 Uhr bi r te et W m te gu en täglich bei r. n Sommermonat 9.00 bis 10.30 Uh Das Bad ist in de vo em Wetter n ht ec hl sc i Be . et geöffn

19


UPLAND-TIPS „Himmeltaler“ als Festband

Schützenfest Willingen mit Kaiserschießen WILLINGEN/UPLAND (SvS). Das erste Wochenende im Juli steht in Willingen komplett im Zeichen der Schützen und ihrem Königspaar Björn Wäscher und Andrea Römpke.

Festfolge: Samstag, 1. Juli 2017 16.00 Uhr Platzkonzert der Schützenblaskapelle Willingen am Brunnenplatz 16.30 Uhr Abholen der ehemaligen Könige und der Fahnen am Rathaus 17.00 Uhr Antreten vor der Ev. Kirche, anschl. ökumenischer Gedenkgottes dienst mit der Schützenblaskapelle Willingen Eintritt frei! 18.00 Uhr Gedenken am Ehrenmal 19.00 Uhr Abholen des Königspaares in der Alten Kirchstraße 20.00 Uhr Begrüßung im Besucherzentrum, Ehrungen, anschl. Festball mit den „Himmeltaler Stimmungskanonen“ Sonntag, 2. Juli 2017 – Familientag ab 12.00 Uhr Empfang der Vereine durch die Schützenblaskapelle Willingen 13.30 Uhr Großer Festzug mit dem Feuerwehrzug Bad Arolsen, dem Musikverein Bontkirchen, dem Tambourcorps des Musik vereins Oestereiden , Musikverein Bühne, Musikverein Bontkirchen, Wülfershäuser „Himmeltaler Stimmungskanonen“, der Willinger Schützenblaskapelle und vielen heimischen Vereinen ab 14.00 Uhr Kinderecke, Kinderschminken 15.00 Uhr Begrüßung, anschl. Königstanz und Kindertanz Eintritt frei! ab 15.30 Uhr Konzert im Besucherzentrum mit allen Kapellen und Spielmannszügen 16.00 Uhr Jungschützenschießen der jungen Schützen zwischen 18-25 Jahren 18.00 Uhr Kaiserschießen Durchgehende Unterhaltung bis in den späten Abend mit den „Himmeltaler Stimmungskanonen“

Das Willinger Königspaar: Björn Wäscher & Andrea Römpke

Vom 1. bis 3. Juni 2017 findet das Heimatfest rund um das Besucherzentrum statt und ist reich an Höhepunkten. Unter anderem findet am Sonntagnachmittag das Jungschützenschießen für die 18bis 25-Jährigen statt. Hierbei wird aiser: der Nachfolger von Kevin Kruk erDer Willinger Schützenk lke Wi mittelt. Richtig Spannend wird es Friedrich dann ab 18.00 Uhr, wenn nach fünf Jahren wieder ein Kaiserschießen stattfindet, bei dem alle ehemaligen Willinger Schützenkönige um die Nachfolge des amtierenden Schützenkaisers Friedrich „Ascho“ Wilke buhlen. Nach einem Jahr Pause sorgen die „Himmeltaler“ als stimmungserprobte Festband gemeinsam mit dem Hofsaat wieder für Schwung in der Halle. Rund um das Besucherzentrum sind die Fahrgeschäfte an allen drei Festtagen ab 12.00 Uhr geöffnet.

20

Montag, 3. Juli 2017 7.00 Uhr Antreten zum Wecken am Brunnenplatz, anschl. Abholen des Königs; Umzug der Schützengesellschaft durch den gesamten Ort ab 11.30 Uhr Begrüßung der Gäste; anschl. Einzug der Schützen ab 12.00 Uhr Beginn des Königsschießens anschl. Königsproklamation im Besucherzentrum 18.00 Uhr Abholen des neuen Königspaares 19.30 Uhr Begrüßung und großer Königsball mit den„Himmeltaler Stimmungskanonen“ An allen Tagen ab 12.00 Uhr Betrieb der Fahrgeschäfte.

Liste online

Gewinner des Diemelradweg-Tages WILLINGEN/UPLAND (Red.) Im Rahmen des Diemelradweg-Tages am Muttertag ist bei sehr guter Resonanz auf dem gesamten Diemelradweg von Usseln bis Bad Karlshafen viel gestrampelt worden. Alle Radfahrbegeisterten, ob Jung oder Alt, waren eingeladen, den Diemelradweg zu erfahren. Dabei haben die Teilnehmer fleißig Stempel gesammelt und am Gewinnspiel teilgenommen. Nun stehen die glücklichen Gewinner fest. Der Arbeitskreis Diemelradwe­g gratuliert ganz herzlich und wünscht viel Freude mit den Preisen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und erhalten in den nächsten Tagen die Preise per Post. Eine Übersicht aller Gewinner gibt es unter www.diemelradweg.de. Und nach einer gelungenen Premiere in diesem Jahr soll es 2018 in die zweite Runde gehen, dann soll der Diemelradweg-Tag erneut im Mai stattfinden.


UPLAND-TIPS Bewährtes Programm mit der Big Band Battenberg

Schützenfest in Schwalefeld WILLINGEN/SCHWALEFELD (SvS). Der Reigen der Schützenfeste in diesem Jahr setzt sich am dritten Wochenende im Juli in Schwalefeld fort. Dort freut sich der Schützenverein mit seinem Königspaar Christoph Müller und Hanna Böger über viele Besucher, die dem dreitägigen Programm vom 15. bis 17. Juli 2017 beiwohnen. Am bewährten Ablauf haben die Mitglieder des Vorstandes um ihren Vorsitzenden Volker Leyhe nichts geändert. So ist am Sonntagvormittag das große Frühschoppenkonzert in der Festhalle mit dem Musikzug Battenberg mit über Das Usselner Königspaar: 60 Musikern einer der HöChristoph Müller & Hanna Böger hepunkte des Heimatfestes. Traditionell beginnen die Schwalefelder mit dem Jugendkönigschießen am Samstag, wo ab 14.30 Uhr der Nachfolger von Jugendkönigin Kira Fiedler gesucht wird. Für Stimmung rund im die Schützenhalle sorgt wieder die Big Band Battenberg, die die Schwalefelder schon viele Jahre begleitet. Spannend wird es am Montag ab 11.00 Uhr, wenn die Schützen den Nachfolger von Christoph Müller ermitteln. Festfolge:

Sonntag & Montag Eintritt Am Samstag 3,- € Eintritt

frei!

Samstag, 15. Juli 2017 14.30 Uhr Beginn des Jugendkönigsschießens am Vereinslokal „Upländer Hof“ 17.00 Uhr Festeröffnung durch den Musikverein Oberschledorn und den Spielmannszug Oberschledorn 18.00 Uhr Antreten am „Upländer Hof“ und Proklamation des Jugendkönigs und der Flügelschützen, anschl. Abholen des Königspaares 18.45 Uhr Festgottesdienst am Ehrenmal mit den Alphornbläsern Willingen, dem Gemischter Chor „Schwalefelder TonArt“ und dem Musikverein Oberschledorn 20.00 Uhr Großer Festball in der Festhalle mit der Big Band Battenberg Sonntag, 16. Juli 2017 9.30 Uhr Antreten zum Wecken am „Upländer Hof“ mit Alphorn- und Jagdhornbläsern 10.15 Uhr Großes Frühschoppenkonzert in der Festhalle mit dem Musikzug Battenberg mit über 60 Musikern 13.00 Uhr Empfang der Gastvereine 14.00 Uhr Festzug mit Musikzug Battenberg, Spielmannszug Oberschledorn, Schützenblaskapelle Willingen und Musikverein Bontkirchen, anschl. Unterhaltung und Kindertanz in der Festhalle 20.00 Uhr Großer Festball mit Ehrungenb in der Festhalle mit der Big Band Battenberg Montag, 17. Juli 2017 9.00 Uhr Schützenfrühstück im Vereinslokal „Upländer Hof“ 10.00 Uhr Antreten zum Königsschießen am Vereinslokal 11.00 Uhr Königsschießen, anschl. Proklamation des neuen Königspaares und der Flügelschützen, gemütliches Beisammensein 19.00Uhr Abholen des neuen Königspaares, Antreten am „Upländer Hof“, Festzug 20.00 Uhr Königsball in der Festhalle mit der Big Band Battenberg

21


UPLAND-TIPS Tolle Bands, Clublounge und Frühschoppenkonzert

Festfolge:

Schützenfest in Usseln WILLINGEN/USSELN (SvS). Die Schützengesellschaft Usseln feiert am letzten Wochenende im Juli das große Heimatfest in der Schützenhalle in der Sportstraße. Das amtierende Königspaar Friedrich Engelbracht und Claudia Schäfer freut sich zum Abschluss ihrer Regentschaft noch einmal auf großartige Erlebnisse, wie das Frühschoppenkonzert und natürlich auf einen der schönsten Festzüge der Region. Neben der Blasmusikparty mit der Stadtkapelle Freistett am Samstag gibt es auch wieder die Club-Lounge 2.0 für das jüngere und junggebliebene Publikum.

Das Usselner Königspaar Friedrich Engelbracht und Claudia Schäfer

Am Sonntagabend sorgt die „Madison-Band“ beim Schützenball für Spitzentanzmusik. Der neue Usselne­r Schützenkönig kann sich zum Start seiner Amtszeit auf die Partyband „Querbeet“ freuen, die zum Abschluss des dreitägigen Festes den Königsball begleitet.

Garantie

B r i ef

Mit dem GarantieBrief der SIGNAL IDUNA kombinieren Sie die Sicherheit eines Sparbuchs mit den Renditechancen eines Aktieninvestments. Und das mit einer 100%-Geld-zurück-Garantie plus den zusätzlichen Erträgen aus den Fondsbeteiligungen zum Ende der Ansparzeit. Wir

Generalagentur Wilhelm Saure Briloner Straße 42, 34508 Willingen Telefon 05632 4613, Fax 05632 6384 wilhelm.saure@signal-iduna.net

22

Samstag 29. Juli 2017 15.00 Uhr Ständchenspielen beim Vorsitzenden (Korbacher Str. 32), beim Schützenkönig (Am Osterkopf 3a) mit der Stadtkapelle Freistett anschl. Übernahme der alten Königsketten am Heimatmuseum 17.45 Uhr Antreten der Schützengesellschaft in der Sportstraße 18.00 Uhr Festgottesdienst (ökumenisch) in der Kilianskirche mit dem Posaunenchor Usseln, anschließend Gefallenen und Verstorbenenehrung am Ehrenmal 20.00 Uhr Blasmusikparty in der Schützenhalle, Stimmung und Schwung für Alt und Jung mit der Stadtkapelle Freistett ab 21.00 Uhr Coole Musik & Cocktails im Diemelsaal Sonntag 30. Juli 2017 10.00 Uhr Frühschoppenkonzert, ca. 90 min. zünftige Blasmusik mit der Stadtkapelle Freistett 12.45 Uhr Empfang der Gastvereine 13.30 Uhr Großer Festzug mit dem Königspaar und Hofstaat sowie dem Kinderkönigspaar in 9 festlich geschmückten Kutschen, mit der Stadtkapelle Freistett, „Tis niks wut niks“ aus Holland, Musikern aus Rhena, Willingen, Bad Wünnenberg, Mühlhausen, Düdinghausen und befreundeten Schützenvereinen 14.30 Uhr Super-Stimmung, Unterhaltung, Königstanz und Kindervergnügen mit allen am Festzug beteiligten Musikern in /um die Schützenhalle 20.00 Uhr Großer Schützenball in der Schützenhalle mit der Spitzentanzmusik „Madison-Band“ aus Paderborn Montag 31. Juli 10.00 Uhr Frühschoppen im „Goldenen Ast“ oder auf dem Festplatz 11.00 Uhr Königsschießen an der Lohwaldschanze mit der Stadtkapelle Freistett, anschließend Königsproklamation in der Schützenhalle 15.30 Uhr Großer Festzug mit dem neuen Königspaar und Hofstaat in festlich geschmückten Kutschen und der Stadtkapelle Freistett, anschl. Stimmung, Unterhaltung und Kindervergnügen in der Schützenhalle mit der Stadtkapelle Freistett 20.00 Uhr Großer Königsball mit Königstanz in der Schützenhalle mit der Top40 Stimmungs- und Partyband „Querbeat“ aus Hamm

-

Bei uns legen Sie Ihr Kapital clever an.

beraten Sie gern.

An allen Tagen Eintritt frei!

Genießen Sie im Monat Juli unser Leibgericht

Pfifferlinge in Rahmsauce mit Semmelknödeln 15,00 €


UPLAND-TIPS Pfingstsportfest in Usseln

Gutes Wetter und zufriedene Teilnehmer WILLINGEN/USSELN (Red.) Rund um den Sportplatz fand das Pfingstsportfest von TuS und SC Usseln statt. Ein Sportevent mit langer Tradition, das sich bei Teilnehmern wie Besuchern großer Beliebtheit erfreut – so auch in diesem Jahr. Den Anfang machten am Samstag und Sonntag die Badmintonspieler, die ihre Uplandmeister in den verschiedenen Kategorien ausspielten. Insgesamt zwanzig Teams waren an beiden Spieltagen mit dabei, darunter neben den heimischen Spielern des TuS Usseln auch Teams aus Treysa, Bad Driburg, Sandershausen bei Kassel und sogar aus dem Raum Mainz waren Badmintonbegeisterte angereist. Den sportlichen Kampf um den Meistertitel konnte die Mannschaft aus Wenholthausen für sich entscheiden, während in der Mixed-Klasse das TuS-Duo Bianca Breuer und Frank Olschewski den Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Bianca Breuer sicherte sich mit Carina Mehren zudem den Sieg im Damendoppel und war mit zwei Goldmedaillen damit auch die erfolgreichste Spielerin des Turniers. Ebenso wie die Badminton-Abteilung des TuS Usseln freuten sich auch die SC-Vorstandsmitglieder als Ausrichter des Laufs „Rund um Usseln“ am Pfingstmontag über tolle Teilnehmerzahlen. Über 200 Läufer und Walker gingen bei Sonnenschein und blauem Himmel auf den Strecken über 400 bis 10.000 Meter an den Start. Bestes Laufwetter also, das die einheimischen Sportler vom SC Usseln, Ski Club Willingen und TV Jahn Willingen hervorragend für sich nutzten. 29 der insgesamt 65 Titel erliefen die Upländer und konnten damit viele Punkte für die Gesamtwertung des Waldeck-Frankenberger Laufcups sammeln, für den der Lauf in Usseln gezählt wird. Erfolgreich unterwegs waren natürlich auch Teilnehmer weiterer Vereine aus dem gesamten Landkreis, so z.B. von der LG Eder, dem Lauftreff Korbach, aus Frankenberg und die Triathleten der Trianhas Bad Arolsen. Sogar Langläufer des SK Gersfeld waren mit am Start. Die jüngsten Teilnehmer waren dabei gerade einmal drei Jahre, der älteste Teilnehmer achtzig Jahre alt. „Der Spaß am Sport kennt zum Glück kein Alter“, freute sich Tobias Heine, zweiter Vorsitzender des Ski-Clubs. Alle Ergebnisse finden Sie unter www.skiclub-usseln.de. An allen drei Tagen sorgten fleißige Helfer mit Kuchenspenden und persönlichem Einsatz vor Ort für das leibliche Wohl von Sportlern und Gästen und unterstützten so bei den sportlichen Wettkämpfen wie auch beim Pfingstgottesdienst und Frühschoppen am Sonntag eine schöne Festatmosphäre.

23


UPLAND-TIPS Erleichterung nicht nur zur Schützenfestzeit

Wäscherei Göbel mit neuem Blusen- und Oberhemdenservice WILLINGEN/USSELN (SvS). Die Wäscherei Göbel in Usseln hat das Angebot mit einem Blusen- und Oberhemdenservice erweitert und möchte den Haushalt für Damen und Herren nicht nur rund um die Schützenfestzeit damit etwas einfacher machen. Der neue Service umfasst das Waschen und Bügeln von Damenblusen und Herrenoberhemden aller Art. Eine professionelle Textilpflege sorgt dafür, dass das Material geschont wird und mit dem Multimatic Hemdenfinisher „Shirty“ mittels Dampf und Warmluft in Form gebracht wird, so dass ein knitter- und faltenfreies Auftreten gewährleistet ist. „Blusen und Hemden werden bei uns in einem Arbeitsgang gebügelt und getrocknet“, erklären Bettina und Heiner Göbel die Technik und ergänze­n, dass alle Materialen verarbeitet werden können. Die Reinigung und das Bügeln dauern maximal ein bis zwei

Arbeitstage. Die Wäsche kann während der Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag, 7.00-16.00 Uhr und am Freitag von 9.00-17.00 Uhr in Usseln in der Korbacher Straße 34 abgegeben und auch abgeholt werden. Der Preis pro Bluse oder Hemd liegt bei 2,80 Euro, ab fünf Blusen oder Hemden bei 2,50 Euro. Nur das Bügeln von selbst gewaschener Wäsche kostet 2 Euro pro Kleidungsstück. Das Standardprogramm der Wäscherei Göbel umfasst neben dem Reinigen von Bett- und Tischwäsche für Hotellerie und Gastronomie sowie den privaten Bereich nun ein weiteres Angebot, das im Haushalt eine enorme Zeitersparnis mit sich bringt.

Das kleine Maislabyrinth in Eimelrod startet in die Saison

Eröffnung am 6. Juli WILLINGEN/EIMELORD (Red.) Das kleine Maislabyrinth in Eimelrod hat sich als sommerliche Freizeitattraktion fest etabliert. In diesem Sommer beginnt die Saison am Sonntag, 9. Juli, ab 12.00 Uhr. Das Team vom Maislabyrinth kümmert sich außerdem um das leibliche Wohl der kleinen und großen Besucher, denn das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet.

Bettina und Heiner Göbel mit dem neuen Hemdenfinisher in der Wäscherei Göbel

Der Freizeitspaß für die ganze Familie ist bis 26. August außer bei extremen Regenwetter dienstags bis freitags von 14.30 bis 18.00 Uhr, samstags von 13.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Bis dahin warten auch eine Menge Aktionen auf die Gäste. So ist zum Beispiel jeden Mittwoch Großelterntag. Alle Opas und Omas, die mit ihren Enkelkindern kommen, erhalten einen Kaffee gratis! Am 30. Juli und am 13. August findet ab 12.00 Uhr das Ofenkuchenessen statt. Anfragen und Gruppenbuchungen sind unter 0179-2526079 möglich.

superior

Hotel Central ★★★ Superior Küchenmeisterbetrieb Familien Günter Kesper Waldecker Straße 14-16 34508 Willingen Tel. 0 56 32 / 98 900 Fax 0 56 32 / 98 90 98 info@flairhotel-central.de www.flairhotel-central.de

24

© sprenger, Korbach

Gutes Essen in Willingen hat einen Namen:


Willinger Daniel Hesse entwickelt Patent: „Safe4bee“

Tolles Gadget schützt vor Bienen und anderen Insekten WILLINGEN/UPLAND (SvS). Daniel Hesse ist den meisten Upländern als der kreative Kopf des Internet-Service FIRMEDIA GmbH & Co. KG bekannt. Der 41-Jährige hat vor 17 Jahren sein Unternehmen gegründet und in dieser Zeit viele innovative Dinge auf den Weg gebracht. Unter anderem das erfolgreiche SOFORT-Gutscheinsystem. Jetzt ist der zweifache Familienvater aus Willingen dank einer witzigen Idee unter die Erfinder geganDaniel Hesse gen und hat ein Produkt entwickelt, das besonders in den Sommermonaten Kinder und Erwachsene vor manch böser Überraschung schützen kann.

Markt sind alle aus Plastik und ziehen einen dementsprechenden Geschmack nach sich. Daher habe ich eine Kugel aus unbehandelter Buche verarbeitet. Mithilfe des Bändchens und eines Clips kann man das Produkt kinderleicht am Flaschenhals befestigen und die Kugel zum Beispiel auf die Öffnung einer Sekt-, Wein-, Bier-, oder Limonadenflasche bis 25mm Durchmesser legen. So ist der Inhalt vor Insekten, Bienen, Wespen und ähnlichen fliegendem Getier gut geschützt. Beim Kippen der Flasche zum Trinken fällt die Safe4Bee Kugel alleine herunter.

? Seit wann bist Du unter die Erfinder gegangen? ! Das kam durch einen dummen Zufall und ist erst ungefähr zwei Monate her. Das war ganz sicher nicht geplant, aber eine lustige Geschichte.

? Welche Vorteile bietet die neue Erfindung noch? ! Die Kugeln sind leicht zu transportieren, passen in jede Tasche und bieten so überall Schutz, sei es auf dem Spielplatz oder beim Gartenfest. Außerdem beugt man aufgrund der unterschiedlichen Farben der Gummibänder Verwechslungen vor, denn so weiß jeder welches seine Flasche ist.

? Dann erzähl: Wie bist Du auf die kuriose Idee gekommen? ! Wir saßen mit der Familie im Café Fernblick, und die Kinder haben eine Willinger Wundertüte geschenkt bekommen. Darin war neben kleinen Spielzeugen auch ein Flummi, den wir zum Spaß auf die Limonadenflasche gelegt haben. Die Flasche war damit verschlossen, das war ein sehr guter Schutz, und die Idee habe ich am nächsten Tag noch einmal aufgegriffen und ein wenig herumexperimentiert, so kam „safe4bee“ zustande. ? Wie funktioniert das Prinzip? ! Das Grundprinzip ist die Idee, eine Flasche zu verschließen, ohne einen Verschluss abnehmen oder abschrauben zu müssen, was bei Flaschen mit Kronkorken ohnehin nicht möglich ist. Vergleichbare Produkte auf dem

? Wie muss man sich den Prozess von der Idee bis zum fertigen Produkt vorstellen? ! Die Entwicklung ging im Grunde relativ schnell. Nach sechs Wochen und zahlreichen Recherchen, dem Bau einiger Prototypen, einer Menge Tests, dem Ausprobieren und der Montage der dann perfekt aufeinander abgestimmten Einzelteile hatte ich das erste fertige Produkt vor mir liegen. Mittlerweile habe ich darauf sogar einen Gebrauchsmusterschutz angemeldet. ? Wo kann man das neue Gadget bekommen? Im Moment auf der Internetseite www.safe4bee.com. Drei Stück kosten dabei 6,95 Euro!

25


UPLAND-TIPS „Zeit für etwas Neues“

„AmbienTee“ zieht im Jubiläumsjahr in neue Räume WILLINGEN/UPLAND (SvS.) 1997 hat Ines Bödefeld ihren Trendstore für Tee und Geschenke in Willingen eröffnet. Unter dem Namen „AmbienTee“ war das Geschäft schnell für viele Gäste und Einheimische eine beliebt­e Anlaufstation. Nach 20 Jahren ist mit dem Umzug „Zeit für etwa­s Neues“. 2008 ist das Angebot mit einem umfangreichen Buchsortiment noch einmal grundlegend erweitert worden, da es in Willingen keinen Anbieter für Bücher und Literatur gab. Heute umfasst das Sortiment knapp 50 Prozent des gesamten Inventars. Und das kommt bei den Kunden von Ines Bödefeld und ihrem Team so gut an, dass regelmäßig Lesungen und Buchvorstellung stattfinden. Seit drei Jahren betreibt Ines Bödefeld mit

dem „Mädelsladen“ auch ein zweites Geschäft und beschäftigt heute sechs Mitarbeiterinnen. Der Umzug in die Briloner Straße 9, neben dem Salon Kersting, ist nicht weit vom alten Geschäft entfernt und bietet neue Möglichkeiten. Auf zwei Ebenen und über 90 Quadratmetern wird es unter anderem eine neue Tee-Lounge geben, und das Büchersortiment wird noch einmal erweitert.

Neben einem umfangreichen Angebot an jahreszeitlichen Deko-Trends gibt es außerdem Feinkostprodukte wie Liköre, Senf, Fruchtaufstriche und Wein. Eine Welt schöner Dinge, so wie es seit 20 Jahren im Logo von „AmbienTee“ heißt. Die Neueröffnung findet am 6. Juli 2017 ab 10.00 Uhr mit einigen Überraschungen statt. Alle Kunden, Interessierte, Freunde und Nachbarn sind herzlich willkommen, sich ein Bild von den neuen Räumen zu machen. Das 20-jährige Jubiläum von „AmbienTee“ wird im Dezember mit einer großen Aktionswoche gebührend gefeiert. Das ehemalige Ladenlokal öffnet als Outlet ab 11. Juli 2017 noch einmal für einige Wochen und hat beim attraktiven Ausverkauf manches Schnäppchen zu bieten. Dafür werden noch Aushilfen gesucht. „AmbienTee“ ist von Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr, Samstag von 10.00 bis und 17.00 Uhr Sonntag von 10.00 Das „AmbienTee-Team bereitet den Umzug vor: v.l.: Vera Wiese, Andrea Hömberg, Ines Bödefeld, Angelika Guthmann und Katja Kreutzer. Es fehlen: Martina Rüther und Traudel Barnert. bis 16.00 Uhr geöffnet.

26


UPLAND-TIPS Harley zu gewinnen

2. Bike Week Willingen lockt wieder Harley-Freunde WILLINGEN/UPLAND (SvS). 2016 verwirklichten sich fünf Dortmunder Geschäftsleute einen Traum und schufen mit der Bike Week Willingen ein neues Event für Harley-Enthusiasten. Die „Harley Days“ haben sich auf Anhieb im letzten Jahr in die Reihe der großen Festivals in Hamburg oder Faak etabliert. Trotz zweier Regentage fanden 2016 20.000 Harley-Freunde den Weg nach Willingen. Die Resonanz, auch in den sozialen Medien, war überwältigend. 2017 gehen die Veranstalter dann vom 13. bis 16. Juli von über 30.000 Besuchern aus und hoffen natürlich auf besseres Wetter. Wie das Vorbild Hamburg locken 40.000 qm Festivalfläche und über 100 Aussteller. Dazu gibt es Live-Musik, Höhenfeuerwerk und eine Menge mehr. Alles bei freiem Eintritt und kostenlosem Parken.

genießt man einen tollen All-inclusive Abend, inklusive Eintritt, Musik, Snacks und allen Getränken. Im Rahmen der Bike Week Willingen verlost der Dortmunder Verein Kultur-Genuss e.V. eine nagelneue Harley-Davidson Sportster Mod. Iron in stylishem Mattschwarz. Unterstützt wird die Aktion für einen guten Zweck von Ültje und MotoMaxx Hagen. Lose gibt es vom 13. bis 16. Juli auf der Bike Week in Willingen. Dazu spendiert die Bike Week bis zum 7.7. zu jedem Pin, der im Online-Shop bestellt wird, ein Los gratis: www.bike-week-willingen.de/shop

An allen Tagen spielen am Abend die verschiedenen Bands auf zwei Bühnen die besten Hits aller Zeiten – von Rock über Pop bis zu Oldies und Charts Bands. Auf der Straße „Vor den Weiden“ befindet sich wieder die „Party- und Foodmeile“ mit Bühnen, Festzelten, zahlreichen Buden, Getränken, Essen und Side-Events. Auf dem Parkplatz unterhalb der Talstation der Ettelsberg-Seilbahn schließt sich das 40.000 Quadratmeter große Messegelände an, wo 100 Aussteller, darunter sechs renommierte Harley-Händler, ihre Angebote präsentieren und zu Probefahrten einladen. Außerdem bietet Walter Saure vom Sauerländer Hof geführte Touren an. Anmeldungen hierfür direkt unter 05632-6556. Am Freitag, 14. Juli gibt es eine große After-Show Party. Hierfür steht die „Seil-Bar“, direkt an der Talstation der Ettelsberg-Seilbahn, als Location mit Live-Musik und tollem Programm bereit. Der Clou: Für 60 Euro

Vater-Kind-Aktion

Arbeitseinsatz im Naturkindergarten WILLINGEN/EIMELROD (SvS). Im Naturkindergarten „Wurzelzwerge“ in Eimelrod fand an Christi Himmelfahrt ein Vater-Kind-Nachmittag statt, bei dem Alt und Jung mit dem Team der Evangelischen Kindertagesstätte kräftig angepackt haben. Unter anderem ist das Zwergenspielhaus umgestellt worden und die Sandkiste hat einen neuen Eichenbalken bekommen. Die fleißigen Helfer, zu denen auch Pfarrer Christian Röhling zählte, haben für die Wasserpumpe außerdem noch eine neue Wasserbahn gebaut. Nach getaner Arbeit, die wie immer Rainer Raupach mit den Erzieherinnen gekonnt koordinierte, gab es für alle Würstchen vom Grill.

27


UPLAND-TIPS Initiative aus der Gastronomie für mehr Respekt

Positives in den Vordergrund rücken, um Image zu verbessern WILLINGEN/UPLAND (SvS). Mit der Initiative „Give Respect – Get Respect“ möchte die Gastronomie den Respekt und die Sicherheit ihres Personales und ihrer Kunden in den Betrieben stärken. Lärm und Gegröle, die Belästigungen von Mitarbeitern und Gästen, Gewalt und Vandalismus sind die Folgen des exzessiven Alkoholkonsums in Willingen an den Wochenenden, mit denen die Gastgeber zu Peter Mars kämpfen haben. Mit der im April 2017 gestarteten Initiative möchte Initiator Peter Mars vom „Lucky“ ein Bewusstsein für die Probleme im Gastgewerbe schaffen. Er kennt sich seit drei Jahrzehnten mit der Thematik sehr gut aus, hat unter anderem als Inhaber einer Security-Firma viele Jahre für Ruhe und Sicherheit in Willingen gesorgt. Vor einigen Jahren ist er in die Gastronomie gewechselt und wirbt nun für einen respektvollen Umgang miteinander. Gerade in den letzten Wochen – wie jedes Jahr zur „Fußball-Clubzeit“ hat es viele unschöne Szenen gegeben, die keiner in Willingen sehen möchte.

? Welche Ziele werden konkret verfolgt und wie werden diese umgesetzt? Insgesamt geht es mir bei der Sache nicht nur um Alkoholismus oder Vandalismus, sondern um Respekt. Wir möchten ein Bewusstsein für diese Probleme in der Gastronomie schaffen und versuchen das Image des ganzen Ortes dadurch wieder zu verbessern. Das Bild, das sich an den letzten Wochenenden oft gezeigt hat, prägt bei vielen Gästen das Image Willingens, obwohl der Ort weit mehr zu bieten hat. Über die sozialen Netzwerke sind die negativen Bilder oder Videos schnell verbreitet und bleiben in Erinnerung. Wir müssen vielmehr alle in unseren Betrieben gemeinsam dafür sorgen, dass schöne Bilder und positive Videos aus unseren Betrieben online gestellt und gepostet werden, die schlechten Eindrücke verschwinden lassen.

? Wie kam die Idee zu dieser Initiative zustande? ! Ich bin jetzt seit 30 Jahren in Willingen und beobachte die Veränderungen, die es natürlich überall gibt, aufmerksam. Diesen exzessiven Alkoholkonsum hat es, so wie wir ihn heute beobachten, noch nicht gegeben. Diese Konsumenten sorgen nach meiner Auswertung nicht für den Großteil des Umsatzes. Das sind nicht die Gäste, die wir hier haben wollen. Vielmehr sorgen sie aber dafür, dass unsere Kunden und Stammgäste ein negatives Image von unserem Haus und von ganz Willingen bekommen und am Ende nicht mehr wiederkommen. Gegen diesen Kreislauf versuchen wir vom „Lucky“ etwas zu tun und die Initiative „Give Respect – Get Respect“ ins Leben gerufen und freuen uns auf weitere Unterstützer.

? Welche Folgen sehen Sie für die Gastronomiebetriebe, wenn sich nichts ändert? ! Ein großes Problem in diesem Zusammenhang ist, dass es immer schwerer wird Personal oder Aushilfen zu bekommen, die bereit sind am Wochenende in Willingen zu arbeiten. Das war auch ein Grund, ein Zeichen mit dieser Initiative zu setzen.

? Was waren die ersten Schritte? ! Zuerst haben wir bei uns im Haus die Mitarbeiter gefragt, was wir dagegen tun können und unser Personal entsprechend geschult, mit mehr Befugnissen ausgestattet. Das heißt, jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin kann Gäste, die sich nicht zu benehmen wissen und unseren Regeln nicht folgen, Hausverbot erteilen. Bei telefonischen Reservierungsanfragen von Gruppen weisen wir auch auf unsere Regeln hin. ? Wie ist bisher die Resonanz? ! Es hat schon einige interessierte Kollegen aus der Gastronomie und Hotellerie gegeben, die sich über unser Konzept informiert haben und unsere Idee gut finden. Auch bei unseren Kunden sind die Bemühungen wahrgenommen worden und auf positive Resonanz gestoßen.

Hmmm … Lecker

? Was machen Sie zum Beispiel im Lucky? ! Bei uns im Lucky gibt es einen drei Stufen Plan: zum einen die Vorbeugung, d.h. unsere Mitarbeiter informieren die Kunden bei Reservierungsgesprächen oder am Eingang über unsere Regeln. Dann haben wir dafür gesorgt, dass auch an unserer Tür Sicherheitspersonal steht und im Falle eines Falles eingreifen kann. Und zum dritten beobachten unsere Mitarbeiter sehr genau, wer sich wie benimmt. Zu stark alkoholisierten Personen schenken wir keinen Alkohol mehr aus. Alles in allem reagieren wir freundlich aber bestimmt auf die entsprechenden Situationen.

? Wie kann man die immer im Juni auftretenden Probleme in Willingen in den Griff bekommen? ! In der Tat wiederholen sich diese Probleme Jahr für Jahr zu dieser Zeit. Die Schritte, welche die Gemeinde Willingen mit ihren Sicherheitskonzept und der Gefahrenabwehrverordnung unternommen hat, sind gut und richtig. Es hat sich schon einiges verbessert, aber es gibt sicher noch Möglichkeiten. Besonders bei der Anreise am Bahnhof würde ich mir eine freundliche Ansprache bzw. manchmal eine stärkerer Präsenz der Ortspolizei wünschen. Alles in allem ist natürlich die Zielgruppe in dieser Zeit das Problem. Man muss versuchen, diesen Menschen schon vor der Anreise die Regeln in Willingen zu erklären. Die Zielgruppe zu ändern ist ein langsamer und schwieriger Prozess. Nichtstun ist keine Option! Mehr Infos gibt aus auf der Internetseite: www.give-respect-get-respect.com. Bei Anfragen steht Peter Mars im „Lucky“ gern für weiterführende Information zu Verfügung.

Imbiss

ANGEBOT IM JULI ... Bunter

Salatteller

mit Putenbruststreifen 7,10 €

Grafik:

Bratwurst Manta Teller Gyros Pizza Pasta Schnitzel und vieles mehr ! Briloner Straße 39a · 34508 Willingen 28

designed by

freepik.com

Täglich tolle Angebote… für den kleinen Hunger und Zwischendurch Alle Gerichte auch zum Mitnehmen!

Telefon (0 56 32) 43 45 ·

Öffnungszeiten: So - Do 11-21 Uhr Fr - Sa 11-1 Uhr


UPLAND-TIPS Upländer REWE-Märkte unterstützen Special Olympics

Auf Sachspenden bei den Spielen folgt auch noch ein Scheck WILLINGEN/UPLAND (SvS). Bei den Special Olympics, den Nationalen Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung, die im März in Willingen mit großem Erfolg ausgetragen wurden, haben die beiden REWEMärkt in Usseln und Willingen mit Sachspenden maßgeblich zum Gelingen beigetragen. Unter andren haben die Inhaber Harald Jürgens und Adrian Sperlic­h die rund 700 Sportlerinnen und Sportler sowie zahlreiche ehrenamtlich­e Helfer mit knapp 1000 Lunchpaketen und Obst versorgt. Auch die Kunden der beiden Märkte haben mit Spenden ihrer Pfandbons dazu beigetragen, dass sich die Special Olympics Deutschland (SOD) nun

auch noch über einen Scheck in Höhe von 1250 Euro freuen konnten. Den hat Adrian Sperlich im Namen der beiden Märkte bei einer Bilanzbesprechung der Spiele an den SOD-Vizepräsidenten Dr. Bernhard Conrads überreicht, der sich noch einmal ausdrücklich für die Unterstützung bedankte. Im Beisein von Bürgermeister Thomas Trachte zog er ein sehr positives Resümee der „herausragend guten Winterspiele“ und erinnerte noch einmal an die Hilfsbereitschaft der Willinger und die tolle Gastfreundschaft.

vorn: Elmar Möller vom SOD Landesverband Hessen mit Athletin und OK-Mitglied Kerstin Will sowie Adrian Sperlich, der den Spendenscheck an Dr. Bernhard Conrads überreicht. Hinten: Wiebeke Linnemann (SOD), Thomas Trachte, SOD-Vizepräsidentin Brigitte Lehnert, REWE Bezirksmanager Stefan Saft, Frank Strothmann, Vorsitzender der Lebenshilfe im Landesverband Hessen sowie Willingens Tourismus-Manager Ernst Kesper.

Sperlich oHG Briloner Str. 74 34508 Willingen

GRATIS WLAN

AB SOFORT GRATIS WLAN BEI UNS IM MARKT

Jürgens oHG Korbacher Str. 27 34508 Usseln

Feiern Sie mit uns die Wiedereröffnung

des Getränkemarktes am Dienstag, 25. Juli 2017

WIR WÜNSCHEN IHNEN EINE SCHÖNE SCHÜTZENFEST-SAISON Beide Märkte: Montag - Samstag von

7 bis 22 Uhr 29


UPLAND-TIPS Zeltlager im Taunus

Bergwacht-Jugend mit tollem Erfolg unterwegs WILLINGEN/UPLAND (Red.) Das jährliche Pfingst-Zeltlager führte die Kinder und Jugendlichen der Willinger Bergwacht auf den Großen Feldberg im Taunus. Mit von der Partie waren 14 Kinder und Jugendliche, die nicht nur die traumhafte Aussicht vom Gipfel des Feldbergs und die leckere Versorgung aus der Feldküche des DRK’s genossen. Insgesamt nahmen rund 80 Kinder aus acht hessischen Bergwachten an dem Zeltlager teil und haben bei spannenden Wettbewerben und Aktionen eine Menge erlebt. So zum Beispiel beim großen Rundlauf zum Auftakt. Beim Aufbau von verschiedenen Lagerfeuerarten, dem Anlegen von Druckverbänden sowie dem Erkunden der Gegend mit Karte und Kompass belegte die Jugendgruppe aus Willinge­n

einen tollen dritten Platz, der mit frisch gebratenen Burgern mitten im Wald gefeiert wurde. Der ereignisreiche Tag klang am Lagerfeuer bei Gitarrenmusik aus. Am zweiten Tag stand eine Spieleolympiade auf dem Programm. Außerdem hatte die Landesjugendleitung zahlreiche Workshops organisiert, wo die Teilnehmer unter anderem eine Show beim ortsansässigen Falkner sehen, die Rettungsschere gemeinsam mit der Feuerwehr ausprobieren, mit der Polizei das Thema Luftrettung vertiefen oder einen historischen Rundgang auf der Saalburg machen konnten. Ein Höhepunkt des dreitägigen Zeltlagers war die Nachtwanderung, an deren Abschluss Stockbrot und Marshmallows am Lagerfeuer geröstet wurden. Nach den lieben Abschiedsworten der Bereitschafts- und Kreisjugendleitung des Feldbergs, startete die Bergwacht-Jugend Willingen am Pfingstmontag mit erschöpften, aber glücklichen Kindern wieder gen Heimat. Die Gruppe der BergwachtJugend Willingen trifft sich einmal wöchentlich montags abends zur Gruppenstunde. Neue Mitglieder und Helfer sind gern willkommen.

Bestens Frühstücken und Abendschmausen! Herrliches Frühstück Genießen Sie unser wunderbar vielfältiges, mit Liebe gemachtes Frühstück in unserem gemütlichen Ambiente und schlemmen Sie sich fit und gesund in jeden neuen Tag.

Individueller Abendschmaus Wir überraschen Sie mit hausgemachten herzhaften Köstlichkeiten und verführen Sie zum Schmeckleckern und Sattessen. Frisch und kreativ zubereitet aus regionalen Zutaten. Ein Fest für alle Sinne.

Täglich 8-11 Uhr I 12,-/Pers.

Täglich 18-20 Uhr I 12,-/Pers.

Gerne reservieren wir Ihren Tisch: T 05632 6767

Zum Kurgarten 3 I 34508 Willingen www.willinger-hof.de

Sie möchten Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: 05632 / 969 316

NEUASTENBERG – 144.500 € - Wfl.: ca. 65 m² 3-Zi.-Whg. mit Balkon & wunderschöner Aussicht Baujahr 2013 - Energieausweis angefragt

NIEDER-WERBE – 249.000 € - Wfl.: ca. 150 m² Modernisiert & ruhig gelegen am Edersee Energieausweis angefragt

NEUASTENBERG – 169.000 € exkl. MwSt. Wfl.: ca. 67 m² 3-Zi.-Whg. mit Balkon Energiekennwert 40,6 kWh/(m²*a)

Sauerland Makler GmbH, Waldeckerstraβe 17, 34508 Willingen - www.sauerlandmakler.de - info@sauerlandmakler.de 30


UPLAND-TIPS Brückenfest zum Jubiläum

100 Jahre Eisenbahnviadukt Willingen

Am 13. August besteht die Möglichkeit, die Geschichtsausstellung des Heimatvereins am Brunnenplatz in der Willinger Ortsmitte noch einmal anzuschauen.

ktes Willingen

Eisenbahnviadu 100-jähriges Bestehen des

Brückenfe17st 12. August 20

unter dem Viadukt 12. August 2017

Kinderanimation              agsprogramm inkl. – Nachmitt                   ten und 14.00                                von Oldtimer-Rundfahr am Bahnhof Willingen 18.00 Uhr Gewinnspiel                                                               10.00 Uhr FahrzeugtaufeFahrt mit dem Zug Sachpreisen. nviadukt. anschließend Stryck« und weiter Zugfahrten über das Eisenbah zum »Weltcup-Bahnhof Omnibus zum ab Tanz und Musik mit einem historischen Festzelt: großen Im Uhr nde. 19.00 lle Willingen. Veranstaltungsgelä mit der Schützenblaskape              ca.                                                  22.30 Uhr Höhenfeuerwerk 11.00 Uhr Offizieller Festakt   Festansprachen u.a. von sorgt der Gesangverein Trachte, Für Ihr leibliches Wohl Bürgermeister Thomas Concordia Willingen.                                Kurhessenbahn und erbund.                               Nordhessischem VerkehrsV               Infotafel                  2017 Enthüllung der neuen 13. August Willingen«                                »100 Jahre Eisenbahnviadukt kleine Geschichtstsausstellung Besuchen Sie heute die Linnenkerlplatz. 11.00 – Führung durch die Geschich und am Willinger 18.00 Uhr ausstellung durch Mitglieder des Heimat-e.V. Willingen tsvereins Geschich

Heimat- und Geschichtsverein Willingen e.V.

GEWINN SPIEL

12. August 2017

Gewinnen Sie eine Oldtimer-PKW Ortsrundfahrt mit dem am 12. August in der Zeit von 14.00 bis 17.30 Uhr! Ausspielung auf der Festbühne Uhr von 14.00 Uhr bis 17.00

MGV Concordia Willingen

Am Nachmittag finden Oldtimer-Rundfahrten statt, es gibt tolle Preise beim Gewinnspiel abzuräumen, auf die Kinder wartet ein tolles Animationsprogramm und die Bahn lädt zu Zugfahrten über dem Viadukt ein. Im großen Festzelt wird am Abend bei Tanz und Musi­k mit der Schützenblaskapell­e Willingen das Jubiläum noch gebührend gefeiert.

31

Korbach und Kassel

Zum großen Jubiläum veranstaltet der MGV Concordia Willingen das Brückenfest noch einmal am ursprünglichen Platz auf dem Parkplatz unterhalb des Viaduktes. Bereits um 10.00 Uhr beginnt der Tag mit einer Fahrzeugtaufe am Bahnhof. Nach dem offiziellen Teil um 11.00 Uhr und der Enthüllung einer Informations-Tafel startet das Fest. Der Heimat- und Geschichtsverein als Mitinitiator hat eine Festschrift zum Einhundertjährigen vorbereitet und plant zudem eine geführte Geschichtsausstellung.

Für das leibliche Wohl sorgen die Mitglieder des Gesangsvereins mit selbstgebackenem Kuchen, Willinger Plingen und Schröggelsuppe, Erbsensuppe, Heringen und Backkartoffeln, Gegrilltem und Pommes, Willinger Landbier, gutem Wein und Longdrinks.

Layout und Druck: Bing&Schwarz,

WILLINGEN/UPLAND (SvS). Am 12. August 2017 feiert Willingen das Jubiläum seines Wahrzeichens mit einem traditionellen Brückenfest, wie es viele Willinger noch aus den 1980er Jahren kennen. 1983 fand das Fest zum ersten Mal statt und bis 2002 immer unter dem Viadukt. Wegen der Sanierung des Viadukts und mangelndem Zuspruch wurde das Brückenfest 2003 in den Kurpark verlegt, wo es sich seither Jahr für Jahr wieder einer großen Beliebtheit erfreut. Nach einer Bauzeit von gut vier Jahren wurde der Viadukt vor 100 Jahren seiner Bestimmung übergeben. Die 31 Meter hohe und 294 Meter lange Talbrücke war ein wichtiges Bauwerk für den Zugverkehr und verbindet seither die Regionen Nordhessen und Westfalen miteinander.

Have it all!


UPLAND-TIPS KURZ VOR 12 · SCHNÄPPCHEN

USSELN Ortsmitte, 3-Zimmer-Wohnung, Küche, Bad, Diele, Abstellraum, großer Südbalkon im 2.OG ab 01.Juli 2017 zu vermieten. Kaltmiete 470 € Nebenkosten, 130 €, Garage 30 € Auskunft unter 0171/8672 027

Die August-Ausgabe von UPLAND-TIPS erscheint am 28. Juli 2017.

Haushaltsauflösung in Willingen, verschiedene Möbelstücke, u.a. Mauser-Schreibtisch, und Haushaltsgegenstände an Selbstabholer zu verkaufen. Info: 05632 / 62 93

Traditionelles Schützenfest

Düdinghausen lädt ein WILLINGEN/DÜDINGHAUSEN (Red.) Der Bürgerschützenverein Düdinghausen lädt mit seinem Königspaar Arno und Iris Fischer auch alle Upländer zum Schützenfest vom 15. bis 17. Juli 2017 in die westfälische Nachbarschaft ein. Das Programm beginnt schon einen Tag zuvor mit dem Ständchenspielen durch den Musikverein Düdinghausen an verschiedenen Punkten im Ort. Richtig los geht es dann am Samstag nach der Vorabendmesse um 17.30 Uhr mit dem Antreten auf dem Kirchplatz und dem darauf folgenden Abholen des Hauptmanns Stefan Schlüter und der Fahnen sowie dem Jungschützenschießen. Bevor die Stadtkapelle Hallenberg am Abend den Schützenball für Jung und Alt eröffne­t, finden die Ehrungen langjähriger Mitglieder statt. Der Schützenfestsonntag beginnt um 14.00 Uhr mit dem Antreten an der Schützenhalle. Es folgt der große Schützenfestumzug durch den Ort. Im Laufe des Nachmittags folgen Ehrungen, Königs- und Kindertanz sowie am späteren Abend der Tanz der ehemaligen König­e im Rahmen des Schützenballs. Bereits um 8:45 Uhr beginnt der Schützenfestmontag mit dem Antreten vor Hanses und dem Gang zur Schützenmesse, feierlich mitgestaltet von der Stadtkapelle Concordia Hallenberg.

Mid­Season­Sale!

Alles 20% reduziert! Gilt nicht für PME Legend und neue Herbstware...

Nach dem traditionellen Schützenfrühstück wird ab 11.00 Uhr ein Nachfolger für den amtierenden Schützenkönig ge- sucht. Dieser wird sich mit seiner Königin und seinem Hofstaat im Festzug am Abend um 17.30 Uhr den Schützen und Gästen des Festes präsentieren. Nach Königs- und Kindertanz klingt das Schützenfest mit dem Schützenball und dem Ausmarsch der Fahnen gegen 23.00 Uhr aus.

Lust auf Wein Zum Ohl 2 | 34508 Willingen-Usseln | Tel. 0 56 32/66 55 www.getraenke-jaeger.de | e-mail: info@getraenke-jaeger.de

32


UPLAND-TIPS Landtagsfraktionschef René Rock kommt ins Upland

FDP ruft zum Protest gegen Windkraft am 6. Juli auf WILLINGEN/UPLAND (Red.) Die Freien Demokraten laden alle interessierten Upländer Bürgerinnen und Bürger zu einer Veranstaltung gegen die geplanten Windkraftanlagen vor Ort ein. Treffpunkt ist der Bauhof der Gemeinde Willingen (Upland) zwischen Willingen und Usseln. Am Donnerstag, 6. Juli spricht René Rock, der neue Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, dort zu dem Thema.

Der FDP-Kreisvorsitzende Dieter Schütz wird zuvor die Begrüßung vornehmen. Auch Bürgermeister Thomas Trachte hat seine Teilnahme zugesagt. Die Upländer FDP hat auch alle heimischen Mandatsträger aller politischen Gremien – Gemeindevorstand, Gemeindevertretung und Ortsbeiräte – zu dem Termin eingeladen. Die Protestkundgebung beginnt am 6. Juli um 17 Uhr.

Willingen – Edersee – Willingen

159 Kilometer Wandermarathon: „Das war extrem!“ WILLINGEN/UPLAND (SvS). Zu einem europaweit einzigartigen Wanderprojekt hatten die Gemeinde Willingen, die Hansestadt Korbach und die Region Edersee eingeladen. Beim „Extrem Extrem Wandermarathon“ galt es 159 Kilometer mit 3.700 Höhenmetern in zwei Tagen zurückzulegen – von Willingen rund um den Edersee und zurück. Zu den 117 Startern gehörten mit Willingens Ortsvorsteher Jens Kramer, Andreas Bangert, Jan Sommer, Torsten Vogel und René Schütze auch fünf Upländer Teilnehmer. Mitten in eines der extremsten Gewitter des Sommers hineingelaufen passte die Aussage: „Das war extrem!“ – und das in jeder Hinsicht. Dabei wurde die Organisation von den Teilnehmern besonders gelobt, für das erste Mal eine schöne Auszeichnung. Die haben sich auch alle Extremwanderer verdient, allein für den Mut, so eine Strecke anzugehen. Ins Ziel haben es dennoch „nur“ 55 geschafft, darunter Jan Sommer! Glückwunsch! Einen schönen Bericht zu seinen Erfahrungen bei dieser außergewöhnlichen Wanderung hat Andreas Bangert in seinem Blog auf www.challenge-of-my-life.de veröffentlicht.

Gruppenbild der Upländer vor dem Start: v.l. Die Willinger Jan Sommer und Andreas Bangert, Torsten Vogel und René Schütze aus Usseln sowie Jens Kramer.

33


Kandidatin Esther Dilcher zu Gast bei der SPD

Ehrungen für Heinz Wilke und Heinrich Göbel WILLINGEN/UPLAND (Red.) Bei einem gemütlichen Beisammensein der beiden SPD-Ortsvereine Upland und Willingen im Feuerwehrgerätehaus in der Schwalefelder Straße in Willingen stellte sich die Bundestagskandidatin für den Wahlkreis 167 Waldeck, Esther Dilcher aus Hofgeismar, den Genossinnen und Genossen vor. Außerdem konnten in diesem Rahmen besondere Ehrungen durchgeführt werden. Heinrich Göbel aus Willingen wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Er gilt als „Urgestein“ des Willinger Ortsvereines.

gemütlichen Beisammenseins und Ortsvereinsvorsitzender Thorsten Kesper werden die Urkunde dann zeitnah mit den besten Wünschen der Teilnehmer übergeben. Seine Ehrung entgegen nehmen konnte dagegen Heinz Wilke aus Eimelrod, der seiner SPD seit 40 Jahren die Treue hält. Auch sein persönliches Engagement für seine Heimatgemeinde und das Upland wurde besonders hervorgehoben. Ihr Parteibuch als neues Mitglied erhielt Elfride Bredemeier aus der Hand von Esther Dilcher und Ortsvereinsvorsitzendem Detlef Ückert.

Von 1959 bis 1986 war er, mit kurzer Unterbrechung, Ortsvereinsvorsitzender der Willinger. Dem Gemeindevorstand gehörte er von 1960 bis 1964 an, im Kreistag hat er von 1960 bis 1977 die Interessen der Gemeinde vertreten. Von 1985 bis 1989 war Heinrich Göbel Vorsitzender der Gemeindevertretung und in den Jahren 1963 bis 2000 war er Ortsgerichtsvorsteher. Die aus politischer Sicht turbulenteste Zeit erlebt er in den Jahren 1972/73, als es um den Zusammenschluss der Gemeinden Willingen und Upland ging. Zu den schönsten Erinnerungen Heinrich Göbels gehören die Wanderungen durch das Upland mit Bundeskanzler Willy Brandt und Ministerpräsident Holger Börner. Leider konnte der heute fast 93-Jährige die Ehrung aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich entgegen nehmen. Karl-Wilhelm Schweinsberg als Organisator des

Die beiden Vorsitzenden der Ortsvereine, Thorsten Kesper und Detelf Ückert, mit Bundestagskandidatin Esther Dilcher und dem geehrten Heinz Wilke

An der Brey 20 · 59939 Olsberg-Elpe AnAn der Brey der Brey2020· 59939 · 59939Olsberg-Elpe Olsberg-Elpe

  

An der Brey 20 · 59939 Olsberg-Elpe 0 29 83 / 9 69 98 08 0 29 83 / 9/ 9 69 98980808 0029 2983 83 / 9 69 69 98 08

Impressum

0170-2 82 20 95 od. 0171-3 15 56 08 0170-2 8282 20 9595od. 0171-3 151556560808 0170-2 www.bk-fliesen.de 0170-2 8220 20 95 od. od. 0171-3 0171-3 15 56 08 www.bk-fliesen.de www.bk-fliesen.de www.bk-fliesen.de

JULI 2017 · NR. 371

UPLAND-TIPS

ist Mitglied im Verein AKTIVES WILLINGEN – Tourismus- und Wirtschaftsförderung Gültig ist derzeit AZPL Nr. 7 vom 1.1.2007. Erfüllungsort ist Willingen, Gerichtsstand Korbach.

Herausgeber: Monatsmagazin UPLAND-TIPS Sven Schütz Prof.-Amelung-Weg 5 · 34508 Willingen Telefon 0 56 32 - 6 98 50 · Fax 6 94 35 info@upland-tips.de · www.upland-tips.de Druck: Satz & Druck Kemmerling GmbH Gallbergweg 17 · 59929 Brilon Telefon 0 29 61- 96 28 48- 0 · Fax 96 28 48 - 48 info@sd-kemmerling.de · www.sd-kemmerling.de

Redaktion und Anzeigenverkauf: Sven Schütz Prof.-Amelung-Weg 5 · 34508 Willingen Mobil 01 63 - 4 27 36 19 info@100pro-schuetz.de · info@upland-tips.de Bildnachweis UPLAND-TIPS 07/2017: Michael Kramer (Seite 31), Tourist-Information Willingen, Thorsten Lohmar, Ralf Heine, Ski-Club Willingen, Skiclub Usseln, Sven Schütz, pr, Fotos Seite 8: Archiv von Jost Bangert, E. Schubert, M. Krumbacher


d Biercocktails un Genießen Sie e ch Kü aus unserer Spezialitäten erterrasse auf der Somm

www.sd-kemmerling.de

s s u n e G r e m Simom Jeden Dien stag ab 18 Uhr Grillspezialit äten auf un serer Sommerterr asse, dazu frisch gezapftes W illinger Lan dbier.

In den Kämpen 2 · 34508 Willingen · Telefon 0 56 32 -96 90 500 Öffnungszeiten: täglich ab 10.30 Uhr r-brauhaus.de durchgehende warme Küche bis 22 Uhr www.willinge

Wir wünschen allen schöne Schützenfesttage! 18

SATZ & DRUCK KEMMERLING GMBH zertifizierter medienbetrieb Gallbergweg 17 | 59929 Brilon Telefon 0 29 61 - 96 28 48 - 0 www.sd-kemmerling.de

SATZ & KEMM BRILO


Upland Tips Juli 2017  
Upland Tips Juli 2017  

Upland Tips Juli 2017