Page 1

DAS MONATSMAGAZIN FÜR DAS UPLAND Nächste TIPS: Freitag, 1. September 2017

Jubiläum

25 Jahre Dunnerkuile

IADUKT

100 JAHRE V

Seite 12

L

0 56 32 TAXI WECHSEL Inh. E. Zimmek

64 33

Inh. E. Zimmek

64Std.-Service 33 24

in Willingen Ihr Fahrbetrieb in Willingen 0 56 32 Ihr Fahrbetrieb 24 Std.-Service

31. JAHRGANG AUGUST 2017 NR. 372

100 Jahre Viadukt

Willinger Wahrzeichen wird gefeiert Seiten 28-30

Lebensrettende Maßnahme

Wie Defibrillatoren helfen Seiten 10 und 11

Volkmarsen und Willingen Telefon (0 56 93) 9 88 50

Autohaus Schüppler GmbH

ut ... mit uns fahren Sie g


Hotel

Unsere Angebote richten sich an den Gast, der in einer ruhigen Atmosphäre entspannende Tage in Willingen verbringen möchte. Unser Hotel ist mit 3 Aufzügen und 276 Betten ausgestattet.

- Mo. bis Sa. – 11 Uhr Hausführung - Großes, neu renoviertes Schwimmbad - Kraft- und Muskeltrainingsraum - Billardtisch und Tischtennisraum

- Musik- und Spielezimmer - Wintergarten und Dachterrassen - Wireless LAN im ganzen Hotel - Internet-Café

Restaurant Frühstücksbuffet 15,– € 7.30 – 11.00 Uhr Mittagessen 11.30 – 14.00 Uhr, täglich wechselnde Tagesmenüs Sweety 6,– € 1 K. Kaffee inkl. 1 Stück Kuchen oder 1 Waffel mit Eis, heißen Früchten und Sahne Abendessen 19,– € 18.00 – 21.00 Uhr (So. - Do.), täglich wechselnde Themenbuffets mittwochs: Italienischer Mittwoch Schlemmerbuffet 21,–€ 18.00 – 22.00 Uhr (Fr. + Sa.) Candle-Light-Dinner 38,– € hochwertiges 6-Gang-Menü, am Tisch serviert, inkl. Aperitif und Kaffee

ega 2010“

Restaurant - Bar „Bod

Was bedeutet Wellness für Sie? Lieben Sie das Wasser und möchten Sie aus dem Alltag abtauchen? Wollen Sie Ihren Körper spüren und neue Kräfte tanken? Oder ist es das Gefühl, sich einmal wieder richtig schön zu fühlen? So individuell wie Ihre Vorstellungen und Erwartungen, so variieren unsere Wellnessangebote – fein abgestimmt, auf Ihre individuellen Bedürfnisse. Caldarium - Sonnenwiese - Saunarium - Ruheraum - Solarium - Eisbrunnen - Vitalsonnen Öffnungzeiten: Schwimmbad + Fitness 10 - 22 Uhr + Sauna 13 - 22 Uhr.

Sonntags-Brunchbuffet 21,–€ 11.30 – 15.00 Uhr, jeden 1. Sonntag im Monat

DaySpa 3 Stunden für bis zu 6 Personen „privat“ saunieren und mehr... für 75,– €

A-la-Carte - große Auswahl an allen Tagen, 11.30 – 14.00 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr „Bodega 2010” Mediterrane Spezialitäten Geöffnet ab 18 Uhr, Küche bis 22 Uhr Die Preise verstehen sich pro Person. Tischreservierung: Telefon 05632 402-0

Wellness, Fitness und Schwimmen 25,– €

Balsam für Haut und Seele Gesichts-Reinigungsbehandlung 60 Min. 62,– € Maniküre inkl. Handmassage 45 Min. 38,– € Pediküre inkl. Handmassage 45 Min. 38,– €

Kurhotel Hochsauerland 2010 Werner Willhelm Wicker KG, Sonnenweg 23, 34508 Willingen, Tel. 05632 402-0 info@hochsauerland2010.de, www.hochsauerland2010.de

Ganzkörpermassage mit kostbaren Ölen, Chocolat, Lulur, Tibet oder Hot Stone, 60 Min. 68,– €


UPLAND-TIPS

IM AUGUST 2017

die neuen UPLAND-TIPS sind da! Ihr beliebtes Monatsmagazin ist im August wieder pickepackevoll mit allem, was das Upland ausmacht: Veranstaltungen, Rückblicke, Interviews, Sport und Gewinnspiel. Da lohnt sich das Lesen. Los geht es mit dem Rückblick auf die Bike Week auf der Seite 5 und dem Willinger Schützenfest auf den Seiten 6 und 7. Zwei Veranstaltungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch keiner misse­n möchte. Die Harley Fahrer sind für den Ort und die Region ein ganz neues Publikum, die Willingen für sich entdecken und eine willkommene Abwechslung zu den üblichen Wochenendgästen vor den großen Ferien sind. Zwar mag dem Einen oder Anderen das „Geknatter“ ein bisschen zu laut sein, in meinen Augen aber immer noch besser als „Gegröle“. Das Schützenfest hingegen ist eine Traditionsveranstaltung, auf die sich die Schützen mit ihrem Königspaar an der Spitze, das ganze Jahr freuen. Die schönsten Impressionen finden Sie ganz zu Beginn des Magazins. Einen interessanten Bericht über den Einsatz von Defibrillatoren gibt es auf den Seiten 10 und 11. Dort berichten Upländer Rettungskräfte über die lebensrettenden Sofortmaßnahmen mit Hilfe von „Defis“. Jubiläen gibt es auch im August – und zwar eine ganze Menge. Die Willinger Dunnerkuile haben sich vor 25 Jahren gegründet. Aus einer Bierlaune heraus ist ein toller Verein geworden, der jetzt zum 20. Entenrennen an den Strycker-Teich einlädt. Alles zur Gründung, dem Spiel ohne Grenzen und dem Jubiläums-Entenrennen, auf der Seite 12. Die Alphornmesse am letzten Sonntag im August jährt sich zum 23. Mal. Das ist zwar kein Jubiläu­m, aber dafür feiern die Willinger Alphornbläser ihr 30-jähriges Bestehe­n und Siggi´s Hütte existiert seit 40 Jahren. Ein doppelter Grund auf den Ettelsberg zu kommen.

Seite 13: Alphornmesse zum 30-jährigen Jubiläum

Seiten 28-30: Das Willinger Wahrzeichen wird 100 Jahre alt

Seiten 10/11: Dr. Bodo Flake weiß: „Defis“ retten Leben

100 Jahre Willinger Viadukt! Das ist dem Heimat- und Geschichtsverein und der Concordia Willingen ein traditionelles Brückenfest wert. Die beide­n Vereine haben in den letzten Monaten eine Menge Hebel in Bewegung gesetzt, um das Willinger Wahrzeichen gebührend zu ehren. Das ist gelungen. Auf den Seiten 28-30 erfahren Sie alles zu den Feierlichkeiten sowie über die Historie des Bauwerkes. Die Luftaufnahmen des Viaduktes auf dem Titel und im Bericht hat mir UPLAND-TIPS Leser und Hobbypilot Heinz Kleine-Vossbeck aus Dorsten zur Verfügung gestellt. Dafür an dieser Stelle einmal ein ganz herzliches Dankeschön. Außerdem in der Nummer 372: Alles zum großen Sauerland-Open Air „Schlager Stern Willingen“ mit Beatrice Egli, DJ Ötzi und vielen mehr (Seite 22), die Vorstellung der Willinger Fußballer, die jetzt in die neue Saison starten (Seitn 26 und 27) und ein Interview mit unserem neuen Tourismus-Manger Miro Gronau (Seite 31). Ich wünsche Ihnen einen tollen Sommermonat August und viel Freude mit den neuen TIPS! Mit herzlichen Grüßen

Sven Schütz 3


UPLAND-TIPS

17 0 2 T S AUGU

TERMINE · VERANSTALTUNGEN · NOTDIENSTE · HIGHLIGHTS

Veranstaltungshighlights

!

05.08.2017 Sportfest TSV Rattlar, Sportplatz

06.08.2017 Sportfest TSV Rattlar & Wandertag, Sportplatz 05.08.2017 Spiele ohne Grenzen und Entenrennen ab 13.00 Uhr, Strycker-Teich, Willingen

12.08.2017 Sommerfest Neerdar

12.08.2017 Seefest Bömighausen

12.08.2017 100 Jahre Viadukt – Brückenfest ab 11.00 Uhr, unter dem Viadukt Willingen 19.08.2017 Sauerland-Open Air „Schlager-Stern“ 13.00 Uhr, Festivalgelände Besucherzentrum, Willingen 25.08.2017 Weinfest Tenne, Willingen - 26.08.2017 27.08.2017 Alphornmesse auf dem Ettelsberg, 11.30 Uhr 27.08.2017 Abschluss Maislabyrinth Eimelrod, 12.00 Uhr

Ev. Gottesdiensttermine Upland Bömighausen 13.08.: 10.45 Uhr

Welleringhausen 13.08.: 11.15 Uhr

Eimelrod 06.08.: 10.45 Uhr 20.08.: 09.30 Uhr

Schwalefeld 20.08.: 19.00 Uhr Meditativer Abend gottesdienst in der Pilgerkirche

Neerdar 06.08.: 09.30 Uhr 20.08.: 10.45 Uhr Usseln 06.08.: 19.00 Uhr 13.08.: 10.15 Uhr 14.08.: 09.15 Uhr Schulgottesdienst Klassen 2,3,4, 15.08.: 09.15 Uhr Schulgottesdienst Klasse 1 20.08.: 10.15 Uhr 29.08.: 19.30 Uhr 4. Luther und seine Zeit -„Entdeckungen” rund um Martin Luther (Gemeindesaal)

Willingen 06.08.: 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe 13.08.: 10.00 Uhr mit Taufen 20.08.: 10.00 Uhr mit Kirchkaffee 27.08.: 11.30 Uhr Ök. Alphornmesse auf dem Ettelsberg Rattlar 06.08.: 18.00 Uhr 13.08.: 09.15 Uhr 20.08.: 09.15 Uhr Hemmighausen 13.08.: 10.45 Uhr

Tierärztlicher Notdienst Tierärztliche Praxis Stolpe, Usseln.............. Tel. 92 26 13

Katholische Gottesdiensttermine

Die September-Ausgabe von UPLAND-TIPS erscheint am 1. September 2017.

Die katholische Kirchengemeinde feiert i.d.R. jeden Sonntag das Hochamt um 11.00 Uhr in der katholischen Kirche in Willingen.

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist am 20. August 2017.

Bitte beachten Sie die Aushänge in den Schaukästen.

Zuständige Notdienstzentralen und Apothekendienste für das Upland: Zuständige Notdienstzentrale:

Öffnungszeiten der Notdienstzentrale:

Sprechstunden während des Notdienstes:

Maria-Hilf-Krankenhaus Brilon Am Schönschede 1 · 59929 Brilon Telefon: 116 117

Mo., Di. und Do.: Mi. und Fr.: Sa., So., Feiertage:

Mi.: 16.00 bis 18.00 Uhr Sa., So., Feiertage: 10.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr

18.00 bis 22.00 Uhr 13.00 bis 22.00 Uhr 8.00 bis 22.00 Uhr

Zentrale Rufnummer und notärztlicher Fahrdienst: Telefon 116 117 Apothekendienste im Upland

Apotheken-Notdienst

Willingen / Brilon/Adorf · August 2017

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

4

R B B R W W A W H W

11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

P V E M U A R H B B

21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

B B B E ADORF W P W W P V

A = Adler Apotheke Bahnhofstraße 30, Brilon........................................................................ 0 29 61-96 61 00 Adorf = Apotheke Adorf Hauptstraße 2, Adorf....................................................................... 0 56 33-9 12 30 B = Berg-Apotheke Bergstraße 1, Willingen............................................................................ 0 56 32-66 99 E = St. Engelbert Apotheke Friedrichstraße 4, Brilon............................................................. 0 29 61-84 49 H = Alte Hirsch Apotheke Bahnhofstraße 12, Brilon............................................................... 0 29 61-12 33 M = Markt Apotheke Strackestraße 6, Brilon.......................................................................... 0 29 61-9 661170 P = Post Apotheke Königstraße 10, Brilon.............................................................................. 0 29 61-5 0182 R = Rathaus Apotheke Königstraße 1, Brilon.......................................................................... 0 29 61-29 39 W = Upland-Apotheke Neuer Weg 7, Willingen...................................................................... 0 56 32-6 93 44 U= Upland-Apotheke Korbacher Straße 3, Usseln................................................................... 0 56 32-9 49 30 V = Apotheke im Volksbank Center Bahnhofstraße 18, Brilon.............................................. 0 29 61-64 66


Harleys in allen Facetten

Bike Week Willingen wieder ein voller Erfolg WILLINGEN/UPLAND (SvS). Die zweite Auflage der Bike Week Willingen hat wieder für Furore gesorgt und tausende Harley Fans aus dem In- und Ausland angelockt. Neben dem viertägigen Programm rund um die Showbühne mit vielen Bands und Sideevents kam die vergrößerte Messe mit über 100 Ausstellern bei den Bikern besonders gut an. Mehrere

A ut o H ell w ig Bu s r e i sen · Tax i · Tanks tell e B ri lo ner S t r aße 47 34 5 0 8 Wi l li ngen Te l. + 49 ( 0) 56 3 2 . 6 3 9 7 F ax + 4 9 ( 0 ) 5 6 32 . 6 98 28 o @hh ell e l lw i g-rrei eissen.d e n.d e iinnff o@ w igw w w. he l lwi g-r eis e n . de

Harley-Händler waren vor Ort und haben nicht nur die Enthusiasten begeistert. Probefahrten und geführte Touren standen im Land der tausend Berge hoch im Kurs. Viele Biker waren zum ersten Mal im Upland zu Gast und zeigten sich von den Möglichkeiten begeistert. Nach Wunsch der Veranstalter soll im kommenden Juli die 3. Bike Week über die Bühne gehen.

Hotel Mitterplarser Hof

5


UPLAND-TIPS Das Fest der Willinger

Seite 7 >>

Schützen feiern Kaiser Heiner und König Wilhelm WILLINGEN/UPLAND (SvS.) Bei Nieselregen am Samstagnachmittag begonnen, hat sich das Wetter beim Schützenfest in Willingen bis zum Höhepunkt am Montag stetig gesteigert und endete mit einem strahlenden Lächeln des neuen Königspaares Wilhelm Saure und Nadine Ising. Trotz manchen Schauers hatte das Willinger Heimatfes­t eine Menge zu bieten. Dafür hatte hauptsächlich das Königspaar Björn Wäscher und Andrea Römpke gesorgt, die mit ihrem Hofstaat schon beim inoffiziellen Auftakt am Donnerstag im Zelt für eine herausragende Stimmung gesorgt hatten und nicht nur beim großen Festzug durch den Ort im Mittelpunkt standen. Mit dem Schießen der Jungschützen, dem Kaiserschießen und dem Königsschießen am Montag war in Willingen

rund um das Besucherzentrum für viel Spannung gesorgt. Den Auftakt machten die bis 25-jährigen Jungschützen, die den Nachfolger von Kevin Kruk ermittelten. Zunächst sicherten sich Jan Bangert (Apfel), Kevin Figge (Zepter) und Philipp ten Eicken (Krone) die Trophäen, bevor Felix Pöttner den spannenden Wettkampf der Jungschützen für sich entscheiden konnte. Im Anschluss traten die ehemaligen Willinger Schützenkönige zum Kaiserschießen an. Schützenkaiser Frieder „Ascho“ Wilkes Regentschaft ging nach fünf Jahren schnell zu Ende, denn die ehemaligen Majestäten zeigten sich treffsicher und motiviert. Um 19.07 Uhr schoss der König von 2015, Heiner Göbel, den Vogel ab und steht der Schützengesellschaft

spaar: Das neue Willinger König Ising e din Na d Wilhelm Saure un

Salon Kersting Briloner Straße 9 34508 Willingen Tel. 05632 ­ 62 55 Öffnungszeiten Montag 10 ­ 18 Uhr Dienstag 09 ­ 18 Uhr Mittwoch 09 ­ 14 Uhr Donnerstag 09 ­ 18 Uhr Freitag 09 ­ 18 Uhr Samstag 08 ­ 14 Uhr 6

IHR BEGLEITER IM TRAUERFALL individuelle Beratung sensible Betreuung Bestattungsvorsorge

Rund um die Uhr für Sie da (0 56 32) 92 22 66 Engelbracht Bestattungen Hochstr.5 34508 Willingen/Usseln


UPLAND-TIPS << Seite 6 · Das Fest der Willinger

Willingen nun für die nächsten fünf Jahre als Kaiser und Repräsentant des Vereins vor. Er tritt in große Fußstapfen der bisherigen Kaiser, Manfred Kesper, Hans Schlöme­r, Walter Saure und zuletzt „Ascho“ Wilke, die dieses Amt mit großem Engagement ausgefüllt haben. Nach dem obligatorische­n Zug durch den Ort in den frühen Morgenstunden dauerte es am Nachmittag bis 15.20 Uhr bis der Nachfolger von Björn Wäscher endlich fest stand. Zuvor standen noch die Ehrungen der langjährigen Mitglieder auf dem Programm. Gut 25 Mitglieder der vor 40 Jahren aus der Fusion der Kyffhäuserkameradschaft 1872 e. V. und dem Schützenverein entstandenen Schützengesellschaft nahmen die Ehrung aus den Händen der Vorsitzenden Christoph Bangert und Frank Wilke entgegen.

TAXI

Florian Wilke hatte sich derweil den Apfel, Kapellmeister Jens Vogel das Zepter und Frank Wilke die Krone zu eigen gemacht. Langsam nahm der Wettkampf bei leider geringer Resonanz in der Halle wieder Fahrt auf: Olaf Wilke bot dem neuen König Wilhelm Saure dann aber einen spannenden Wettkampf um die Königswürde. Der neue Regent setzt damit eine Familientradition fort, denn Vater Wilhelm schoss 2001 den Vogel ab und Tochter Lilli ist aktuelle Kinderkönigin. Gemeinsam mit seiner Königin Nadine Ising präsentierte sich das Paar am Abend beim Abholen am Birkenhof und feierte mit den „Himmeltalern“, die an allen Tagen für die Musik sorgten, den Königsball zum Abschluss des Willinger Schützenfestes.

TAXI und MIETWAGEN · Clubtransfer · Flughafentransfer · Krankenfahrten

Briloner Str. 51 a www.taxi-aktiv.de

(sitzend)

 08 00 - 8 29 42 58 kostenlos anrufen

24 h für Sie da! · (0 56 32)

69 5 69 7


UPLAND-TIPS Hotel- und Gaststättenführer von A - Z

Bavar ia Bürge Stadl........ rstube ......... Willin . ger Br n................ ................. ......... ......... auhau .. .. s........ Flairh ......... ................. .. Tel. ... 96 otel C 86 96 .... Tel ......... entral Café A ......... . ... ufwin ..... Te ........ 98 30 d........ ................. l. ..... 9 B . ......... Don C 88 70 ......... ................. ...... Te ......... Don C amillo......... ......... . ....... T l. ..... 9 89 0 Resta amillo & Pe ................. el. ... 9 urant 0 ......... ppone 6 05 0 Don C . C amillo ‘s Tenne...... ................. 0 Gutsh Te .. ‘s Pizz o Göbel f Itterbach eria ... ................ l. ........ 67 6 T s Land ......... .. ......... el. ........ 63 9 hotel.. ................. D 4 T . Kurho . . el. ..... . . . . . . . . . ......... tel Ho ... 43 6 ......... ................. 4 chsau 5 . ......... erland Szene ......... .... Tel. ..... 9 2010. ...... Te 6 94 0 Lo Stu Discothek s ......... l. ....... ......... . 98 7 ......... Lucky, zzichino da ´lift............. 0 ... Tel. ......... Ameri Enzo.. . . . ......... ......... G can D . . . . . . 40 20 . . iner u Peppo nd Sp ................. ............. Te ne's G . o l . . . rtsbar ourme Petrin ......... ............ Tel ........ 62 32 o.. tp ......... .. Pizza- ................. fanne......... K ..... Te . 9 23 78 60 Pi ... ... l. ... 92 Pizza- e Willingen ................. ................. 3 L 5 .. .. Pie Us 59 .. seln... ................. ................. ......... Tel.... ....6 9 ......... ......... ......... Rüters 2 . . . . . ......... Parkh ......... ................. Tel....96 09 80 otel... .. Tel. ......... ......... ..... 6 9 300 . . ......... ......... Sauer P . T . e . . la l. ....... 3 06 ......... . 75 9 ......... Sauer nd Stern Ho 9 . . lände . . t .... Tel el...... rH ... . ........ Sporth 98 40 otel Z of............... ................. R um Ho ......... ......... Steak haus L .... Tel ......... hen E ......... . ........ imber a Terra .... 40 g.. zza..... Taj M S ......... ................. . Tel. ........ 6 40 ahal... . . 2 56 . . . Tel. .. ......... ......... Tenne . ......... .... .......... .. Tel. ..... 40 90 ......... ................. ... 92 7 ......... ......... Vis à V 4 99 . ......... i ......... .......... Tel. Vis à V s Bistro Caf . . 9 . . 2 . . 2 . . é . is Hüt 6 .... Tel T te Caf Tanztreff... . ........ 4 58 ......... . 6346 é-Res Waldh t . . a ... urant.. a V ......... .. Tel. ... 96 Wald us am See.. 8 .... Tel Hotel.. ......... . ........ 5 86 ......... ......... 68 62 ......... . ......... ............. Te W . l . . . . . . . . . 4 . Zum W ........ Tel. .... 0 94 06 ilddie ... 98 b Hot 20 el-Res tauran t......... Tel. .... Z .... 62 32

Im »Don Camillo« ist immer etwas los Lassen Sie sich unseren traumhaft schönen Weinkeller zeigen!

Wenn Sie unterhaltsame Stunden schätzen, sind Sie hier genau richtig. »Don Camillo« - reizvoll, nicht nur für den Gaumen. »Don Camillo« - eine gelungene Kombination von Bierlokal und Restaurant. Nette Menschen und immer eine ausgelassene Stimmung. Treffpunkt für Jung und Alt.

Im Ausschank:

Reservierungen unter: (0 56 32) 67 69 · www.don-camillo-willingen.de · Alte Kirchstr. 10 8


UPLAND-TIPS Auf der Schwalenburg

Arbeitseinsatz und mittelalterliches Mittsommernachtsfeuer WILLINGEN/SCHWALEFELD (Red.) Auch in diesem Jahr feierten die Freunde der Schwalenburg ein spektakuläres Mittsommernachtsfest auf der historischen Burganlage. Zuvor fand ein Arbeitseinsatz zur Pflege des denkmalgeschützten Areals statt, bei dem der Bewuchs an den Wällen entfernt und der angefallene Grünschnitt zu einem großen Feuer aufgeschichtet wurde. Danach begann der gemütliche Teil der Veranstaltung, zu dem viele weitere Besucher begrüßt werden konnten, darunter einige, die zum Fest mittelalterlich gekleidet waren. Die bunten Kleider und Federhüt­e inszenierten die Kulisse noch eindrucksvoller und versetzten die Gäste zurück in das historische Burgleben. Mit Beginn der Dämmerung wurde das Feuer mit musikalischer Untermalung und einem spektakulären Schauspiel in Brand gesetzt. Die Kinder der Willinger Bergwacht, die schon den ganzen Tag über fleißig geholfen hatten, brachten die Wälle der Burganlage mit Fackeln zum Leuchten und Bogenschützen im mittelalterlichen Gewand entzündeten das Feuer mit brennenden Pfeilen. Für Sicherheit in Anbetracht der trockenen Tage vor der Veranstaltung und der erhöhten Waldbrandgefahr sorgte die Freiwillige Feuerwehr Schwalefeld. Neben der Verpflegung mit heimischen

Grillspezialitäte­n und kühlen Getränken konnten die Besucher sich selbst Stockbrot am Feuer backen. Der Tag klang mit gemütlichem Beisammensein an wärmende­ n Schwedenöfen und ausgelassener Stimmung am lodernden Mittsommernachtsfeuer aus.

Ihre geschmackvollen italienischen Speiserestaurants in Willingen-Usseln Ristorante

Fam. Marini

0 56 32/75 99

☎ 0 56 32/92 74 99

Korbacher Straße 2 · 34508 Willingen-Usseln

9


UPLAND-TIPS Rettungskräfte legen Upländern den Einsatz von Defibrillatoren ans Herz

Seite 11 >>

„Herztod tritt vor allem im engsten Umfeld auf“ WILLINGEN/UPLAND (nv). „Ersthelfer retten Leben“, betont Domenico Cullotta. Der Willinger weiß, wovon er spricht: Als Disponent in der Korbacher Rettungsleitstelle nimmt er täglich Notrufe entgegen, als Notfallsanitäter und Feuerwehrmann fährt er selbst zu Einsätzen. „In Deutschland erleiden allein rund 120000 Menschen jährlich den plötzlichen Herztod. Hierbei kommt es in der Altersgruppe von 25 bis 45 Jahren zum lebensbedrohlichen Kammerflimmern, also einem unerwarteten unregelmäßigem Herzschlag. Das Herz steht faktisch still“, erläutert Cullotta. „Wenn in diesem Fall nicht sofort mit der Reanimation durch einen Ersthelfer begonnen wird, sind die Überlebenschancen für den Betroffenen sehr gering.“ Ein Defibrillator, auch Schockgeber genannt, kann medizinische Laien bei den lebensrettenden Sofortmaßnahmen unterstützen. Für Cullotta ist es daher eine Herzensangelegenheit, sich für die Installation der „automatisierten externen Defibrillatore­n“ (AEDs) an möglichst vielen öffentlichen Plätzen einzusetzen.

Im Rettungsdienst gehören Defibrillatoren laut Frank Köster, Bereitschaftsleiter der Willinger Bergwacht, längst zur Standardausstattung.

Für das gleiche Anliegen schlagen auch die Herzen von Dr. Bodo Flake und Bergretter Frank Köster. Sie wissen ebenso wie Cullotta, dass viele Menschen sich scheuen, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst etwas falsch zu machen. „Ich habe in der Vergangenheit immer wieder kostenlose Kurse zur Reanimation angeboten, aber wenig Resonanz bekommen“, blickt der Mediziner aus der Willinger Gemein-

Stadl Leckere

WILLINGEN

IBS, R E R A SP Mee(h)r

Burger

&

Täglich ab 10 Uhr · Warme Küche 12 - 22 Uhr · Telefon 0 56 32 - 96 86 96 BAVARIA STADL · Göbel‘s Landhotel KG · Briloner Str. 39 · Willingen · www.bavaria-stadl.de

10

schaftspraxis zurück. „Aus dieser Erfahrung heraus entstand vor einigen Jahren die Idee, den Upländern die Anschaffung von AEDs ans Herz zu legen – denn wenn ein Defi im Haus ist, werden auch Ersthelfer ausgebildet.“ Upländer Geräte im „Defikataster“ registrieren Flake, zugleich DRK-Bereitschaftsarzt, wirbt seinerzeit überall für die lebensrettenden Geräte. Mit Erfolg: Sein Engagement führt zu einer Sammelbestellung von zwölf Defibrillatoren. Inzwischen sind durch Privatinitiativen weitere Geräte hinzugekommen. Die Gemeinde Willingen hält „Defis“ im Rathaus, im Lagunenbad und in der Eissporthalle vor. Geräte stehen darüber hinaus zum Beispiel im Ärztehaus, im Kart- und Bowlingcenter, an der Sommerrodelbahn, an der Tal- und Bergstation der Ettelsberg-Seilbahn, in der Snow and Bike Factory, in der BergApotheke sowie in einigen Hotels (Familotel Sonnenpark, Sauerland Stern Hotel, Göbels Landhotel, Kurhotel Hochsauerland 2010) bereit. „Eine offizielle Liste, wo Defibrillatoren stationiert sind, gibt es leider nicht“, bedauert Bergwacht-Chef Köster. Wer im Notfall wissen möchte, wo der nächste Defi hängt, dem empfiehlt Cullotta die Internetseite oder die App „Defikataster“. Defi-Besitzer sollten ihre Geräte dort registrieren lassen sowie vor Ort mit der zugehörigen Hinweistafel auf das Gerät aufmerksam machen. Das Schild zeigt ein weißes Herz auf grünem Grund. „Rettungdienst bei Herztod häufig zu spät“ „Es ist wichtig, dass sich jeder vor Augen führt, wie wichtig Erste-Hilfe-Kurse und Defibrillatoren sind. Das wahrscheinliche Szenario ist nämlich nicht, dass ich als Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall gefragt bin, sondern bei einem plötzlichen Herztod in meinem engsten Umfeld – in der Familie, bei Freunden oder Nachbarn“, macht Flake deutlich. Gerade bei Kammerflimmern zählt jede Minute: „Der Patient ist nach zehn Minuten nicht mehr zu retten oder er behält schwerste Schäden zurück.“. Damit verweist der Bereitschaftsarzt auf einen Knackpunkt im hiesige­n


UPLAND-TIPS << Seite 10 · Rettungskräfte legen Upländern den Einsatz von Defibrillatoren ans Herz

Rettungssystem: Die Hilfsfrist beträgt in Hessen zehn Minuten. Entsprechend sind die Rettungswagen im Landkreis stationiert. Flake: „Im Falle des Herztods ist der professionelle Rettungsdienst also häufig zu spät.“ Der Mediziner rät, alle ein bis zwei Jahre einen Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren.

der Notfallsanitäter um frei zugängliche Standorte, wie es sie in (U)-Bahnhöfen und Flughäfen gibt. Diese sind in der Regel in witterungsbeständigen und fernüberwachten Defibrillator-Notrufsäulen oder -Wandkästen untergebracht. Köster schätzt die Kosten für einen Wandkasten auf rund 1000 Euro.

„Anschalten und zuhören“: Gerät leitet durch Reanimation In Willingen haben die Defibrillatoren laut Flake und Köster schon mindestens zwei Leben gerettet. „Selbst wer noch nie Erste Hilfe geleistet hat, kann mit den Geräten umgehen“, stellt der Arzt klar. „Anschalten und zuhören ist die Devise“, erklärt Köster. Der AED führt durch die gesamte Reanimation samt der notwendigen Herz-Lungen-Wiederbelebung. „Bei einer Herzdruckmassage mit Hilfe des AED kann man nichts falsch machen“, bekräftigt Cullotta. „Der AED übernimmt die Auswertung des Herzrhythmus und gibt nur einen Schock frei, wenn es notwendig ist. Und wenn man trotzdem nicht weiter weiß, kann der Disponent der Rettungsleitstelle per Telefon durch die Reanimation leiten.“ Nur nichts zu machen, wäre falsch, fasst der Notfallsanitäter zusammen.

Schwalefelder wollen Upländer Defikataster ausweiten „Die Kosten schrecken viele ab“, weiß der Bergretter aus Erfahrung. Nicht so den Ortsbeirat Schwalefeld: Die Mitglieder wollen einen frei zugänglichen Defi anschaffe­n und holen sich derzeit Angebote ein. Finanziert werden soll das Gerät mit dem verbliebenen Erlös aus der 675-Jahrfeier 2008. Wenn nötig, hoffen sie auf die Unterstützung durch Sponsoren. Cullotta, Flake und Köster freuen sich über diese Initiative, die auch die Bürger anderer Ortsteile animieren könnte, das Upländer Defikataster auszuweiten. „Bei unserer Sammelbestellung haben wir die Geräte seinerzeit vergünstigt erworben“, erläutert Flake. Er sei gerne bereit, eine zweite Gemeinschaftsaktion zu koordinieren.

„Es gibt in Deutschland keine gesetzliche Verpflichtung, einen Defibrillator anzuschaffen, aber eine moralische – vor allem dort, wo viele Menschen zusammen kommen und wo mit Strom gearbeitet wird“, betont Köster. Andere Länder sind hier weiter: In den Niederlanden sind Defibrillatoren in allen öffentlichen Gebäuden und großen Unternehmen Pflicht. Die Kosten für einen AED, den sie empfehlen würden, beziffern die Experten auf 1000 bis 2000 Euro. Suche nach frei zugänglichen Standorten „Die Platzierung von AEDs an öffentlichen Plätzen macht sehr viel Sinn“, fasst Cullotta zusammen – gerade auch in Tourismushochburgen wie Willingen. Im Upland sind alle bisher angeschafften Geräte jedoch nur greifbar, wenn der jeweilige Betrieb geöffnet hat. Um diese Lücke in der Rettungskette zu schließen, bemüht sich

SAISON SCHLUSS VERKAUF

Wer sich für die Anschaffung eines Defibrillators oder einen Erste-HilfeKurs interessiert, meldet sich in der Gemeinschaftspraxis unter Telefon: 05632 / 69 999.

Beim „Tag der offenen Tür“ der Willinger Feuerwehr erklärt Notfallsanitäter und Feuerwehrmann Domenico Cullotta die Funktionsweise eines Defibrillators. Das Gerät leitet den Ersthelfer komplett durch die Reanimation.

Die neue Frisurenkollektion bringt sommerliche Frische.

Die Preis gehen den Bach runter!

FRISÖRWERKSTATT CHRISTEL HELLWIG WILLINGEN | BRILONER STRASSE 16 | TELEFON 05632-966146 11


UPLAND-TIPS 25 Jahre Willinger Dunnerkuile

Ein Club ist erwachsen geworden WILLINGEN/UPLAND (SvS). Juli 1992 – Schützenfest in Schwalefeld. Acht junge Willinger gründen aus einer Bierlaune heraus einen geselligen Club zur Pflege der Ortstradition, der zunächst „Willinger Steiftiere“ getauft wurde. Vielleicht in Anlehnung an einen ganz sicher feucht fröhliche­n Abend in der Schwalefelder Schützenhalle? Zu den „Gründervätern“ zählten nach UPLAND-TIPS Recherchen Oliver Bader, Hendrik Bangert, Friedrich Engelbracht, Detlef Emde, Jörg Hellwig, Sven Kaiser und Björn Wäscher. Schnell macht das neue Trüppchen auf sich aufmerksam und schon wenige Wochen später sind aus den glorreichen Acht schon 19 Mitglieder geworden, die sodann als Willinger Dunnerkuile in die Geschicht­e eingingen. 25 Jahre später besteht der Verein mit über 100 Mitgliedern noch immer und ist zu einem wichtigen Bestandteil zur Pfleg­e des Brauchtums in Willingen geworden, bei dem die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. Dafür sorgt im Vorstand der eigens geschaffene Posten des „Zipp & Zapp-Beauftragten“.

und das Kartoffelbraten durchgeführt. Vor 20 Jahren fand das erste „Spiel ohne Grenzen“ mit dem Willinger Entenrennen statt. Damals wie heute ein wahrer Besuchermagnet am Strycker-Teich, der auch heute noch Jahr für Jahr viele Gäste anlockt. Schöne Tradition will gepflegt werden, so ist es mittelweile Brauchtum, dass auch die letzte der quitsch-gelben Gummienten einen Preis als die „lahmste Ente Willingens“ gewinnt – einen Spiegelschrank von „Wiesemanns“. Zahlreiche Fahrten und Wanderungen standen auf dem Programm, unter anderem nach Irland, Budapest und zuletzt auf das niederländische Ijsselmeer.

Bereits 1993 haben die jungen Willinger an Silvester eine aus Fackeln gesteckte „93“ am Ettelsberg aufgebaut, um das neue Jahr zu begrüßen und damit Gästen und Einheimischen eine Freude zu bereiten. Auch heute gehört das Aufstellen der Jahreszahl – jetzt mit einem professionellen Gerüst und am Iberg – zur Tradition des Vereins, ebenso wie das Aufstellen eines Osterbogens am Brunnenplatz in der Dorfmitte und das „Beggern“, das Läuten der Kirchturmglocke, an Heiligabend. „Niu Jü!“ – ist das Motto der Dunnerkuile. Frei aus dem Platt mit „Nun los jetzt“ übersetzt, haben die vielen Mitglieder innerhalb der letzten zweieinhalb Jahrzehnte eine Menge bewegt und waren bei vielen karitativen Zwecken als Helfer im Einsatz. Die jungen „Donnerkeile“ haben in ihren ersten Jahren Diskoabende veranstaltet, bei Umweltaktionen Bäche gesäubert

Zum Jubiläum haben sich die Mitglieder, die schon viele Jahre über eine schicke Vereinskleidung verfügen, an die Anfänge vor einem Vierteljahrhundert erinnert und in Schwalefeld beim Schützenfest angestoßen und sind damals wie heute als „Steiftiere“ heimgekehrt. Aber keine Angst, der Name wird nicht geändert. UPLAND-TIPS gratuliert Euch zum Jubiläum und ist auch bis zum nächsten Jubiläum ein treuer Wegbegleiter. Am Samstag, 5. August, freuen sich die Dunnerkuile ab 13.00 Uhr auf viele Freunde und Gäste bei den Spielen ohne Grenzen sowie beim 20. Willinger Entenrennen, um das Vereinsjubiläum gebührend zu feiern. Teams, die kurzfristig noch mitmachen möchten, können sich per E-Mail an Jan-Christian von der Heide wenden. Und wer noch keine Ente hat, kann vor Ort bis kurz vor dem Start um 15.30 Uhr noch tätig werden.

Upländer Geburtstagskinder im August 2017

Willingen 04.08... Hans Gottfried Reinartz...................................70. Geburtstag

nnerkuile im Lang ist´s her: Einige Du

Gründungsjahr

UPLAND-TIPS wünscht allen heimischen Jubilaren ein gutes, glückliches und gesundes neues Lebensjahr.

Usseln 06.08... Jakob Schmidt..................................................85. Geburtstag

Bömighausen 05.08... Herbert Knippschild.........................................80. Geburtstag 25.08... Dieter Pohlmann..............................................70. Geburtstag

Rattlar 08.08... Ruth Sude........................................................70. Geburtstag

Hemmighausen 15.08... Gerd Wilke.......................................................70. Geburtstag

-SERIE:

Einfach los mähen! rie ab IZY-Se

459,– € **

Jetzt bei Ihrem servicefreundlichen Honda Fachhändler:

Land-, Forst-eräte und Garteng

Joh. Tüllmann

stungsstarken! Abb. zeigt IZY HRG 466 PK

34508 Willingen/

IZY-Serie*: Räumleistung bis zu Schwalefeld • Einfacher Start dank•Autochoke • Leichte Schnitthöheneinstellung 65 t/Std. • Leichter und strapazierfähiger Telefon: • Hydrostat-Antrieb Fangsack 0 56 32 -41 30 (stufenlos) • Zuverlässig in Qualität und Fax: Leistung • Stufenlose Fräshöhen-

einstellung 0 56 32 -6 99 69 • Elektrische Auswurfkaminverstellung

* Ausstattungsvarianten sind Modellabhängig ** Unverbindliche Preisempfehlung von Honda Deutschland für den IZY HRG 416 PK

12


UPLAND-TIPS 23. Alphornmesse am 27. August auf dem Ettelsberg

Vor 30 Jahren gegründet: Willinger Alphornbläser feiern Jubiläum Ein schöneres Geschenk mit einem Rekordbesuch von 7.000 Besuchern hätte man den Willinger Alphornbläsern zu ihrem 20-jährigen Bestehen bei der 13. Alphornmesse nicht machen können. Heute gehören neben dem Gründer Siggi von der Heide, Bernd Eickhoff, Jens Vogel, Alexander Schmidt, Wolfgang von der Heide sowie Guido und Frank Giese zur festen Besatzung der Gruppe, die im Jahr Dutzende Auftritte im und um das Upland herum bewältig­t. Auftritte fanden aber auch schon in Holland, Belgien, Norwegen, der Schweiz und sogar in den USA in Kalifornien statt.

WILLINGEN/UPLAND (SvS). 1987 gründeten Siggi von der Heide, Klaus Hellwig und der 1999 viel zu früh verstorbene Wilfried Kesper die Willinger Alphornbläser. Den ersten Auftritt absolvierten die drei Willinger in Achern bei ihrem Freund und Star-Trompeter Walter Scholz. Schon ein Jahr später kam Bernd Eickhoff hinzu. 1989 dann die erste Alphornmesse, aufgrund des schlechten Wetters damals in der evangelischen Kirche. Das anschließende musikalische Beisammensein rund um die Ettelsberghütte war die Geburtsstunde einer sehr schönen Tradition. Hier trifft man sich gern. An die drei Dutzend Alphorn- und Musikgruppen aus dem In- und Ausland folgen seither Jahr für Jahr dem Ruf des Ettelsberges am letzten Wochenende im August. Viele Freundschaften sind hier entstanden, die auch nach fast drei Jahrzehnten noch Bestand haben. Die Willinger Alphornbläser werden schnell fester Bestandteil des kulturellen Repertoires und veranstalten 1991, 1994, 1997 zum Zehnjährigen und 1998 Galakonzerte im Haus des Gastes. 1999 verstärkten die beiden Bruchhäuser Alphornbläser Guido und Frank Giese das Willinger Ensemble. Die nächste Alphornmesse mit ökumenischer Bergandacht lässt fünf Jahre auf sich warten. Unvergessen auch das große Konzert im Sauerland Stern Hotel unter anderen mit den „12 Räubern“, den Vöhler Parforcehor­n Bläsern, der Alphorngruppe Göppert, Schuttertal, Alphorntrio Königsgrun­d und dem Musikverein Düdinghausen.

Am Sonntag, 27. August möchten die Willinger Alphornbläser ihr 30-jähriges Gründungsjubiläum mit vielen Gästen und Freunden auf dem Ettelsberg feier­n. Die ök. feierliche Bergandacht mit Pfarrer Christian Röhling, Dechan­t Bernd Conze und dem Gesamtverband Upland beginnt um 11.30 Uhr. Zuvor gibt es wieder ab 8.00 Uhr in der Frühe den Weckruf der Alphorngruppen von den Upländer Bergen. Gleichzeitig möchte Hüttenwirt Siggi seinen 76. Geburtstag nachfeiern und auf 40 Jahre Ettelsberghütte anstoßen. Welche Gelegenheit ist dafür besser als ein musikalischer Frühschoppen auf des Berges Höh´? Das Programm

Samstag, 26. August 2017 17.00 Uhr kath. Gottesdienst mit Musikgruppen in der St. Augustinus Kirche Willingen mit den Alphornbläsern und dem Parforcehorncorps „Diana“, Niederberg 17.30 Uhr kath. Gottesdienst in der St. Johannes Baptist-Kirche in Düdinghausen mit den „12 Räubern“ aus Hünsborn und den Odenwälder Alphörnern Theo Unger

Sonntag, 27. August 2017 8.00 Uhr Weckruf von den Bergen Willingens 11.30 Uhr Feierliche Bergandacht am Gipfelkreuz des Ettelsberges mit Pfarrer Christian Röhling und Dechant Bernd Conze und dem Gesamtverband Upland klaas_60mmx90mm.qxp_Aquiseanzeigen Kopie 20.02

Ferienhaus oder Ferienwohnung zu vermieten? Eine gute Belegung, sichere Einnahmen und die komplette Abwicklung der Vermarktung sind Ihnen wichtig?

Kontaktieren Sie uns! www.interchalet.com/vermieten Frank Klaas informiert Sie gerne. Jederzeit, unverbindlich und kostenlos. a +49 (0)151 55132611  f.klaas@interchalet.com 13


UPLAND-TIPS WIR SIND FÃ&#x153;R SIE DA!

Upländer Meisterbetriebe verstehen ihr Handwerk

)ULW]5HLQHU%HKOH 0DOHUPHLVWHU JHVWDOWHWLKUHQUDXP

â&#x20AC;¢ Möbel und Einrichtung nach MaÃ&#x; (z.B. Thekenanlagen) â&#x20AC;¢ Innenausbau/Ladenbau â&#x20AC;¢ Akkustik-/Trockenbau â&#x20AC;¢ Erhaltung historischer Bausubstanzen â&#x20AC;¢ Bestattungen An der Springe 3 · 34508 Willingen-Welleringhausen Tel. 0 56 32.51 76 · www.schreinerei-behlen.de Mitglied im Möbelkreis Waldeck

Partner der Kooperation www.gastrokomplett.de

14

Gegr. 1891

Â&#x2021;0DOHU7DSH]LHUDUEHLWHQ Â&#x2021; %RGHQEHODJVDUEHLWHQ Â&#x2021;$QVWULFKXQG6SDFKWHOWHFKQLNHQ Â&#x2021;:lUPHGlPPYHUEXQGV\VWHP 6FKZDOHIHOGHU6WUDÂ&#x2030;HÂ&#x2021;:LOOLQJHQ 7HOÂ&#x2021;ZZZPDOHUEHKOHGH 3DUWQHUGHU .RRSHUDWLRQ ZZZJDVWURNRPSOHWWGH

Für die Zukunft geschmiedet! Auf Schritt und Tritt geht Schönheit mit... Unsere schmiedeeisernen Geländer halten Ihnen eisern die Treue, verleihen Treppen und Balkonen Sicherheit und Ihrem Zuhause das gewisse Etwas!

Schlosserei

Am Schwalefelder Treis 1 · 34508 Willingen Telefon: 0 56 32/41 30 · Fax: 0 56 32 / 6 99 69


UPLAND-TIPS Neueröffnung am Diemelsee

Bier- und Speiselokal „Diemelblick“ versprüht Charme im mediterranen Stil WILLINGEN/HELMINGHAUSEN (SvS). Kordelia Mewes und ihr Team eröffnen Anfang August das ehemalige Seehotel als neues Bier- und Speiselokal „Diemelblick“ . Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten der kompletten Innenräume ist direkt an der Staumauer in Helminghausen eine neue Einkehrmöglichkeit für Wasserratten, Biker, Wanderer, Radler, Erholungssuchende, Gäste und Einheimische geschaffen worden. Die deutsche und mediterrane Küche bietet eine Menge Abwechslung: Von hausgemachten Schnitzeln mit Bratkartoffeln, Bruschetta, Gyros und Salaten, hat die Speisenkarte eine Menge zu bieten. Hausgemachte Kuchenspezialitäten und Waffeln runden das kulinarische Angebot ab. Im „Diemelblick“ ist der Name auch Programm. Auf der Sonnenterrasse mit 60 Plätzen kann man das bunte Treiben am See hervorragend beobachten und den Service aus Küche und Keller genießen.

Gelegentliche Events, wie das große Grillbuffet bereichern das Angebot der im mediterranen Stil eingerichteten Gastronomie. Individuelle Feierlichkeiten für bis zu 120 Personen sind im „Diemelblick“ jederzeit möglich. Gern berät und plant Kordelia Mewes bei Hochzeiten, Familien-, Weihnachts- oder Betriebsfeiern. Das Bier- und Speiselokal „Diemelblick“ ist täglich von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet.

erkaufsleiter Oliver Bader, Gebietsv ei, freut sich uer Bra r der Warsteine Mewes auf mit Inhaberin Kordelia g! un ffn die Erö

Kontakt: „Diemelblick“ Am See 3 · 34431 Helminghausen Telefon: 0151 / 70 596 168

dieb.de www.zumwild

WIR gratulieren zur Eröffnung! Das einzig Wahre.

Warsteiner gratuliert dem Restaurant & Café Diemelblick.

15


UPLAND-TIPS Bewohner-Schützenfest im „Haus am Kurpark“

Christa Köhler neue Seniorenkönigin

Christa Köhler und Heinrich Göbel

WILLINGEN/UPLAND (Red.) Zum Schützenfest in Willingen fand in schöner Tradition auch das Bewohner-Schützenfest im Seniorenzentrum „Haus am Kurpark“ statt. 19 Seniorinnen und Senioren beteiligten sich am „Königskegeln“. Ein Team des Seniorenzentrums mit der neuen Einrichtungsleitung Sabine Vollmer, der Leiterin des Sozialen Dienstes, Marina Stöcker und Praktikantin Louisa Plümpe gaben Hilfestellung. Nach drei Durchgängen erreichte die

77-jährig­e Christa Köhler aus Willingen die höchste Punktzahl und wurde als neue Königin gefeiert. Als König wählte sie Heinrich Göbel und übernahm die Regentschaft als Seniorenkönigin im Haus am Kurpark für ein Jahr. Beide wohnen schon seit mehreren Jahren im Seniorenzentrum. Die Königsproklamation wurde am Nachmittag unter Leitung von Florian Wilke von der Willinger Schützengesellschaft durchgeführt, und er überreichte dem Königspaar Königskette und Blumen. Musikalisch begleitet wurde die Königsproklamation durch die „Mühlhäuser Orgelpfeifen“, die für ausgelassene Stimmung sorgten. Alle Bewohnerinnen und Bewohner waren sich einig: Es war ein gelungenes Fest, welches nächstes Jahr wiederholt werden soll. Mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, Gegrilltem und Bier wurden Erinnerungen an frühere Schützenfestzeiten wach.

Nachbarn laden zu Heimatfest ein

Schützenfeste in Titmaringhausen und Oberschledorn WILLINGEN/TITMARINGHAUSEN (SvS). Die westfälische Nachbargemeinde Titmaringhausen lädt am ersten August-Wochenende vom 5. bis 7. 8.2017 zum alljährlichen Schützenfest ein. An allen drei Tagen wird die langjährige Verbundenheit mit den Upländer Nachbardörfern allgegenwärtig: Nicht nur, dass der gebürtige Titmaringhäuser und erste Vorsitzende Raphael Pfeifer heute in Usseln wohnt. Es nehmen unter anderen jedes Jahr Schützengesellschaften aus Willingen und Neerdar an den Feierlichkeiten teil. Das Königspaar Matthias

und Beat­e Schmidt sowie die St. Antoniusschützen freuen sich somit auch wieder auf viele Gäste aus dem Hessischen, unter anderem beim Festzug am Sonntag ab 14.00 Uhr und dem Vogelschießen am Montag um 11.00 Uhr am neuen Schießstand direkt neben der Halle. Schon eine Woche zuvor feiert die St. Antonius Schützenbruderschaft Oberschledorn 1874 e. V. vom 29. bis 31. Juli 2017 ihr traditionelles Schützenfest, bei dem das amtierende Königspaar Michael und Christina Lempart im Mittelpunkt stehen wird.

WIR BELOHNEN ALLE KIDS… … mit einer „1“ im aktuellen Zeugnis

Eure Belo hnung bis 3. Sept ember

2017

1 gratis Essen von unsere r Kind + 1 gratis Soft erkarte drink Bitte Zeugnis kopie mitbrin gen. Wir freuen uns auf Eure Tischreserv ierung.

ENZIAN · Am Berndorfer Tor 3 · Korbach · Tel. 05631 / 50 34 233 info@enzian-wirtshaus.de · www.enzian-wirtshaus.de · Öffnungszeiten: Täglich ab 10 Uhr · warme Küche 12 – 22 Uhr

Familienfeiern & Firmenfeiern für 15 bis 50 Personen

16


UPLAND-TIPS Diemeltalschule Usseln

Volles Programm vor und nach den Ferien WILLINGEN/USSELN (Red.) In den Tagen vor den Sommerfreien haben die Schülerinnen und Schüler der Usselner Grundschule eine Menge erlebt. Die Naturparkschule hat für die Klassen zwei bis vier schöne Exkursionen in die heimische Natur durchgeführt. Tierspuren im Wald gesucht Mit der Naturparkführerin Katja Reinecke hieß es für die Klasse 2: Hinaus in den Lohwald und Augen auf nach Tierspuren. Und was gab es nicht alles zu entdecken: Fraßspuren an Fichtenzapfen von Eichhörnchen, Maus und Specht. Krabbenspinnen, Wegschnecken, Amseleier und die Gallen von Gallwespen auf Buchenblättern. Alles hochinteressant, wenn eine Expertin es spannend erklärt. Eichhörnchen rechts und links am Wegesrand wurden leise verfolgt. Die Losung von Hasen, Rehwild, Rotwild und Wildschweinen wurde bestimmt und das Gehörn des Rehbocks und ein Geweih eines Hirsches bewundert und erklärt. Ein richtig interessanter Waldtag! Der Ernährungsführerschein Die 3. Klasse der Diemeltalschule hat am Projekt des „aid- Ernährungsführerscheins“ unter der Leitung von Frau Jäger teilgenommen. Rund um Lebensmittel, die Lebensmittelpyramide und die Tischregeln bereiteten die Kinder selbst gesundes Essen zu. „So lernt es sich leicht, denn was durch die Hand geht, bleibt auch im Kopf!“, meinten die Drittklässler fröhlich. Auch hygienische Bedingungen in der Küche wurden thematisiert, um die Kinder auch in dieser Hinsicht zu schulen. Als krönenden Abschluss mussten die 3. Klässler/innen eine praktische Prüfung bestehen und ein Schul- Knabberbuffet für alle Klassen vorbereiten. Die Aufgabe

leisteten die Kinder mit Bravour, wie die restlichen Diemeltalschüler/innen bestätigten. Es war einfach sehr lecker! :)   Fledermauswanderung als Abschluss der 4. Klasse Die Klasse 4 hat an einem ihrer letzten Schultage in der Diemeltalschule „Überstunden“ gemacht. Eine ganze Nacht wollten die Schüler-/innen in der Schule bleiben, da eine Fledermauswanderung mit anschließender Übernachtung als Abschluss für die Grundschulzeit geplant war. Das Übernachtungslager war schon aufgebaut, als sich um 21.00 Uhr das Lehrerteam mit den auf den Weg in den Usselner Lohwald machte, um dort auf Fledermaussuche zu gehen. Besonders erstaunlich für die Diemeltalschüler und Diemeltalschülerinnen war, dass manche Fledermäuse nur so klein wie eine Streichholzschachtel sind. Diese nennen sich Zwergfledermäuse und sind eine der kleinsten heimischen Arten. Die zierlichen, fast zerbrechlich wirkenden Tiere haben eine Körperlänge von nur maximal 5,1 Zentimetern und mit einem Gewicht von nur fünf Gramm liegen sie in der Dimension eines Stücks Würfelzucker. Nach den spannenden Informationen war die Faszination groß: Im Lohwald und auch rund um die Diemeltalschule konnten die Kinder echte Fledermäuse fliegen sehen. Infos zum Schulstart Beginn der Schule ist am 14. August. Einschulung für die Erstklässler ist am 15. August (Treffen um 8.45 Uhr an der Schule), mit Gottesdienst um 9.15 Uhr und Einschulungsprogramm von den 2. bis 4. Klässlern im Diemelsaal ab 10.00 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse, die gleichzeitig die Paten der neuen Erstklässler sind, führen das Stück „Vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ auf. Außerdem nehmen die neuen Erstklässler an ihrer 1. Schulstunde teil. In der Zwischenzeit werden Eltern und Gäste zum Kaffee eingeladen.

SOMMER- & FERIEN-Genuss · · · · ·

herrliche Lage und traumhafte Sonnenterrasse frische Waffeln, Kuchen und Eisvariationen köstliche Kaffee- und Teespezialitäten große Speisenvielfalt · Kinderspielecke Parkplätze direkt am Haus

Öffnungszeiten: Di-So 10.30 -18.00 Uhr www.cafe-aufwind.de Göbel & Kröbel GbR · Zur Mühlenkopfschanze 1 · 34508 Willingen

17


UPLAND-TIPS

ERLEBNIS- & UNTERHALTUNGSWELT

C

Sehenswertes zu Lande, Wasser und in der Luft

Oldti Oldtimer

urioseum

www.c uri -willin oseum gen.de

Kitsch, Kunst & Krem pel

Oldies – Traktoren & Zweiräder aller Epochen – Modellschiffe & Maritimes Altes & Seltenes – Ski & Sport – Raritäten Interessantes & Unerhörtes auf 1500 m2 täglich von 10 – 18.00 Uhr geöffnet

PRÄSENTIERT DIE HEIMISCHEN FREIZEITEINRICHTUNGEN

Panoptikum Schrill • Schräg • Selten

original u-boot

Düdinghäuser Str. 1 • Willingen - Usseln • Tel.: 62 32

18


UPLAND-TIPS

s t a n o M s e d Freizeittipp llmondht – Vo c a N i e b n e W illing lsber g e t t E n e d r e b wander ung ü och, 6. August (SvS). Am Mittw D AN PL de/U EN G WILLIN ne Vollmondwan le Abenteurer ei al r Alt fü d t un de ng fin 2017 i dem Ju es Highlight, be ht ec nz n ga Ei al t. at nm st ei rung ert Roy anderführer Herb eW m it lo m Ki r 5 tu 7, Na ca e di Stecke ist cir e Di . en nn kö n anders erlebe erg. t auf den Ettelsb ter lang und führ artcenter am Be .30 Uhr das St 19 um rin itb ist M kt Treffpun und das es Schuhwerk st Fe n. . le m oh ru pf nt ze em sucher pen wird n- oder Stirnlam die gen von Tasche eine Einkehr in eg w f dem Rück ist au e ist m ah em iln rd Te ße e Au geplant. Di “ us ha ck try „S ig e einmal e Wirtsstube im en sind für dies ng du el m An d kostenlos, un erforderlich. Exkursion nicht

19


UPLAND-TIPS ... Leserbrief

Zum Reformationsjubiläum

Give respect – get respect

Lutherrose verschönert Kirchenvorgarten

In ihrer Juli-Ausgabe hat Upland-TIPS über das von Peter Mars, Inhaber der Gaststätte „Lucky“, initiierte Projekt berichtet.

WILLINGEN/UPLAND (SvS). 2017 ist das Lutherjahr: Der Überlieferung nach schlug Dr. Martin Luther am 31.10.1517, also vor 500 Jahren, seine These­n an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Vielerorts wird das historische Ereignis von den Kirchen gefeiert.

Der von Peter Mars und inzwischen anderer gastronomischer Betrieb­ e verfolgte Ansatz wird von der Gemeinde Willingen (Upland) für gut geheißen und sehr begrüßt, weil er die von der Gemeinde eingeleiteten Maßnahmen sehr gut flankiert. Auch die Gemeinde wünscht, dass sich alle Übernachtungsgäste und Tagesbesucher im Ort wie auch in den Gastronomiebetrieben vernünftig benehmen. So ist es zum Beispiel in dem als „Kurzone“ ausgewiesenen Kurgarten verboten, dort Alkohol zu konsumieren. Die Ortspolizeibeamten weisen Personen, die verkleidet Junggesellenabschiede feiern, darauf hin, dass der Verkauf von Schnäpsen, Selbstgebasteltem usw. auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen verboten ist. Schließlich dient das generelle Verbot, im Außenbereich Musik z.B. auf gastronomischen Terrassen abzuspielen dazu, den gesamten Ort zu beruhigen und damit auch die Gäste zu einem dem Schutz der Nachbarschaftsruhe dienenden Verhalten zu animieren. Es wird weitere Gespräche der politisch Verantwortlichen mit betroffene­n Anliegern und Vertretern der Gastronomie geben, die dazu dienen sollen, das Verhalten der Gäste auch an den „heißen“ Clubwochenenden im Frühjahr und im Herbst nachhaltig zu verbessern.

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Willingen (Upland)

20

Auch die Mitglieder des Kirchenvorstandes der evangelischen Kirchengemeinde in Willingen zollen dem Jubiläum Respekt und haben mit ihrer Idee einen tollen Blickfang vor der Kirche geschaffen. Sonja Behle und ihr Mann Markus haben auf dem Rasen eine Lutherrose gepflanzt. Die Lutherrose ist das Wappen der Familie Luther und ein Symbol der evangelisch-lutherischen Kirchen. Das von Luther auch als Siegel verwendete Symbol zeigt eine weiße Rosenblüte auf blauem Grund, in der Mitte ein rotes Herz mit einem schwarzen Kreuz.


Neues Gesicht bei der Wahl-Group

Christin Wagner aus Rattlar verstärkt MINI-Team WILLINGEN/UPLAND (SvS). Über einen Neuzugang bei der Korbacher Wahl-Group freut sich Thorsten Jähn. Der Regionalleiter konnte die Rattlarerin Christin Wagner als neue Mitarbeiterin für das Unternehmen gewinnen. Als langjährige MINI Fahrerin steht sie ab sofort für Interessenten als Beraterin zur Verfügung und absolviert parallel eine einjährige Weiterbildung als MINI Exklusiv-Verkäuferin, die von der Technik der Fahrzeuge mit zukunftsweisender Antriebstechnologie bis hin zu Finanzprodukten und Versicherung alles abdecken wird. Nach dem Abitur an der Willinger Uplandschule und ihrer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur Großund Außenhandelskauffrau hat Christin Wagner bei der Wahl-Group in Korbach den nächsten Karriereschritt begonnen. Im Interview verrät die 24-jährige Upländerin ihre Gründe dafür und macht Lust auf die Marke. en Sie Erreichen könn ter: r in Korbach un Christin Wagne er od 95 -14 Telefon 05631/ 97 e r@wahl-group.d ne ag c.w l ai per E-M

Du bist selbst begeisterte MINI Fahrerin. Das muss doch jetzt für Dich ein Traumjob sein, oder? Das Benzin liegt mir schon seit meiner Kindheit im Blut. Ich fahre auch Motorrad und habe daher irgendwie eine Affinität zu allem, was einen Motor hat. MINI ist mit dem einzigartigen GoKart Feeling in der Kategori­e noch mal etwas ganz besonderes. Und wenn man Hobby mit Beruf verbinden kann, ist das natürlich optimal. Wie ist der Entschluss gefallen, nach Deiner Ausbildung eine Weiterbildung als MINI Exklusiv-Verkäuferin zu beginnen? Ehrlich gesagt war ich schon immer scharf auf den Job. Als dann Anfang des Jahres meine Ausbildung dem Ende nahte, wurde zum passenden Zeitpunkt eine Stelle in Korbach bei der Wahl-Group als „MINI Exklusiv Verkäuferin“ frei, und das Glück war auf meiner Seite. Wie bist Du zum ersten Mal auf MINI aufmerksam geworden und seit wann bist Du MINI-Fan? MINI ist für mich schon immer irgendwie besonders. Das Produkt MINI repräsentiert nicht nur ein Auto, sondern rund rum auch noch viel Lifestyle. Als ich 2013 das erste Mal einen MINI Cooper gefahren bin, war ich überzeugt. So viel Fahrspaß und Individualität gepaart mit Funktionalität hat nur MINI. Was ist für Dich das Besondere an diesem Auto und damit der Schlüssel zum Erfolg der Premiummarke? MINI ist individuell, bietet unglaublichen Fahrspaß und gleichzeitig Qualität. Wer einmal einen gefahren ist, weiß wovon ich spreche. Das charakteristische Design hebt sich in der Automobilbranche besonders hervor, und die Modellbreite hat mittlerweile vom günstigen Sondermodell bis hin zum SUV einiges zu bieten.

Die Rattlarerin Christin Wagner ist die neue Ansprechpartnerin in Sachen MINI bei der Wahl-Group in Korbach.

FREMDFAHRER AUFGEPASST.1

Christin Wagner freut sich, Ihnen die neuen Modelle von MINI zeigen zu dürfe­n und bietet für jeden Interessierten eine kostenlose Probefahrt an.

HAT GROSSES MIT IHNEN VOR. Der großzügige und geräumige MINI Clubman bietet Platz für alles, was Sie sich vornehmen.

UNSER FINANZIERUNGSBEISPIEL: MINI ONE CLUBMAN

1

75 kW (102 PS), Moonwalk Grey metallic, Stoff Firework Carbon Black, 17" LM Räder Net Spoke silber, Sport-Lederlenkrad, Lichtpaket, Ablagenpaket, Berganfahrhilfe, Cityanbremsfunktion, Komfortzugang, Klimaautomatik, Ausstattungspaket PEPPER u.v.m. Regulärer Verkaufspreis: Anschaffungspreis: Zielfinanzierung Anzahlung: Laufzeit: Nettodarlehensbetrag:

25.400,00 EUR 20.476,30 EUR 0,00 EUR 36 Monate 20.476,30 EUR

Darlehensgesamtbetrag: Sollzinssatz p. a.*: Effektiver Jahreszins: Zielrate:

20.997,00 EUR 0,99 % 0,99 % 14.732,00 EUR

Monatliche Finanzierungsrate:

179,00 EUR

Kraftstoffverbrauch innerorts: 6,3 l/100 km, außerorts: 4,4 l/100 km, kombiniert: 5,1 l/100 km, CO2-Emission komb.: 119 g/km, Energieeffizienzklasse: B. Zzgl. 890,00 EUR für Zulassung, Transport und Überführung. Ein unverbindliches Finanzierungsbeispiel der BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München; alle Preise inkl. 19 % MwSt.; Stand 07/2017. Fahrzeug ausgestattet mit Schaltgetriebe. Angebot gültig bei Vertragsabschluss bis 30.09.2017, Zulassung bis 31.12.2017. Druckfehler, Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten. * gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit.

Abbildung zeigt MINI Cooper S Clubman. Motorisierung laut Angebot. Wir vermitteln Finanzierungsverträge ausschließlich an die BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München. 1 Dieses Angebot gilt nur für Fremdfabrikatshalter. Ausgeschlossen sind somit Fahrzeuge der Marke BMW und MINI.

DER MINI CLUBMAN.

Kraftstoffverbrauch (je nach Modell) innerorts: 8,0–7,9 [7,2–7,1] l/100 km, außerorts: 5,4–5,2 [5,1–5,0] l/100 km, kombiniert: 6,3–6,2 [5,9–5,8] l/100 km; CO2-Emissionen (je nach Modell) kombiniert: 147–144 [137–134] g/km. Werte in [ ] gelten für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe. Fahrzeugdarstellung zeigt Sonderausstattung.

aktuelles.wahl-group.de

21


UPLAND-TIPS hr4 präsentiert:

„Schlager Stern Willingen“ mit Beatrice Egli und Boney M

Beatrice Egli

DJ Ötzi

Mit geballter Frauenpower scheint der „Schlager Stern Willingen“ in diesem Jahr besonders hell über den Bergen. Mit Beatrice Egli und Maite Kelly sind zwei absolute Top-Stars mit dabei. Die ehemalige DSDS-Gewinnerin Beatrice Egli hat zuletzt mit ihrem Musikvideo zum Hit „Federleicht“ für Aufsehen gesorgt, und „Es war noch nie so schön“ brachte Maite Kelly bis in die Spitze der deutschen Schlager-Charts. Beide präsentieren in Willingen neben ihren bekannten Hits auch die neuen Songs. Und auch die 70-er und 80-er Kultband Bonny M. wird mit Sängerin Liz Mitchell und den jung gebliebenen Hits wie „Daddy Cool“ und „Rivers of Babylon“ für ganz besondere Momente sorgen. Da werden Erinnerungen wach… Den männlichen Gegenpart bilden am 19. August unter anderen die fünf Jungs von voXXclub und DJ Ötzi, die mit alpenländischem Charme nicht nur bei den Damen vor der Bühne mit Hits wie „Rock me“ tolle Partystimmung verbreiten. Mit den großen Namen des Schlagers wie Nino

Garantie

B r i ef

Mit dem GarantieBrief der SIGNAL IDUNA kombinieren Sie die Sicherheit eines Sparbuchs mit den Renditechancen eines Aktieninvestments. Und das mit einer 100%-Geld-zurück-Garantie plus den zusätzlichen Erträgen aus den Fondsbeteiligungen zum Ende der Ansparzeit. Wir

Generalagentur Wilhelm Saure Briloner Straße 42, 34508 Willingen Telefon 05632 4613, Fax 05632 6384 wilhelm.saure@signal-iduna.net

22

de Angelo („Jenseits von Eden“), Michael Holm („Mendocino“), Andrea oder Andreas Martin („Deine Flügel fangen Feuer“) bietet sich allen Schlagerfreunden ein tolles und abwechslungsreiches Programm mit den besten Schlagerhits von heute und der letzten Jahrzehnte. Die junge Schlager-Boygroup Feuerherz und auch Sternchen Laura Wilde haben sich im Schlager-Showbusiness bereits einen Namen gemacht und bringen eine große Fangemeinde mit, ebenso wie Ex-Dschungelkönig und Mulitalent Ross Anthony, der in Willingen, wie bereits im letzten Jahr, auf der Bühne stehen wird. Als wahre Schlager-Legenden werden „Die Amigos“ bezeichnet, die für ihren Auftritt in Willingen mit dem Hubschrauber einfliegen werden. „Schlager Stern Willingen“ ist ein bunter Schlager-Mix, der für alle Genres und Stimmungen etwas zu bieten hat. Gepaart mit der einzigartigen Stimmung beim neuen Sauerland Open-Air ist dies ein Top-Event in der Welt des Schlagers. Wer dabei sein möchte, kann auch am UPLAND-TIPS Gewinnspiel teilnehmen: Einfach eine Mail (gewinnspiel@upland-tips.de) oder Postkarte an die Redaktion (Prof.-Amelung Weg 5, 34508 Willingen) bis 7. August 2017 mit Ihrer kompletten Anschrift und dem Stichwort „Schlager Stern“ senden. Unter allen Einsendungen werden 2x2 Karten verlost, die wir Ihnen mit der Post zuschicken. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück! Das Festivalgelände ist ab 12.00 Uhr geöffnet. Beginn ist um 13.00 Uhr. Tickets gibt es für 31,50 Euro zzgl. Gebühr bundesweit bei allen bekannten VVK-Stellen und im Internet auf der Event-Homepage www.schlagerstern-willingen.de sowie im REWE Markt in Willingen und der Tourist-Info im Besucherzentrum.

-

Bei uns legen Sie Ihr Kapital clever an.

beraten Sie gern.

Christin Stark Laura Wilde Feuerherz Nino de Angelo Michael Holm Amigos Ross Antony Andreas Martin & Sohn Voxxclub Maite Kelly Boney M Beatrice Egli DJ Ötzi

(Zeiten ohne Gewähr)

WILLINGEN/UPLAND (SvS). Das neue Sauerland Open-Air „Schlager Stern Willingen“ geht am Samstag, 19. August in die zweite Runde. Nach der großartigen Premiere im letzten Jahr mit über 10.000 Schlagerfans präsentieren Schröder Events und hr4 auch in diesem Sommer wieder die großen Stars vor traumhafter Kulisse am Fuße des Ettelsberges. Die Fans fiebern dem Event des Sommers bereits entgegen. Und das zurecht, denn das Line-up hat es in sich!

13.05 Uhr 13.45 Uhr 14.25 Uhr 15.10 Uhr 15.55 Uhr 16.40 Uhr 17.25 Uhr 18.10 Uhr 19.05 Uhr 19.50 Uhr 20.35 Uhr 21.25 Uhr 22.15 Uhr

Genießen Sie im Monat August unser Leibgericht Schweinefilet in Kräutern gebraten auf Rahmsteinpilzen, Brokkoli und Schupfnudeln 23,50 €

Alle Angaben ohne Gewähr!

Das Line-up am 19. August 2017:


UPLAND-TIPS Pascal Wäscher Burschenkönig in Usseln

Heiner Wilke neuer Schützenkaiser WILLINGEN/USSELN (Red.) Bei herrlichem Sommerwetter besuchten zahlreiche Zuschauer die beiden spannenden Wettbewerbe der Schützengesellschaft Usseln an der Lohwaldschanze. Die Schützenblaskapelle Willingen unter Leitung von Axel Reismann unterhielt die Besucher bis zum Einbruch der Dunkelhei­t wunderbar mit Blasmusik. Schon das Schießen auf die Trophäen war unglaublich spannend. Bei den Burschen sicherten sich Marco Emde Krone und Zepter, und Lucas Schulze den Apfel. Bei den ehemaligen Königen trafen Heinrich Finger (Krone), Kalle Saure (Apfel) und der amtierende König „Fredo“ Engelbracht (Zepter). Das Schießen um die Burschenkönigswürde wurde dann zum Krimi. Geschoss um Geschoss traf den Vogel und doch wollte und wollte er nicht von der Stange fallen. Er wackelte, zuckte und neigte sich zur Seite, aber er blieb stehen, bis Pascal Wäscher (19) ihm um 18.50 Uhr den entscheidenden Treffer verpasste. Aber selbst jetzt wollte sich der Adler nicht geschlagen geben und fiel erst von der Stange, als Lucas Schulze bereits angelegt hatte. Sein Schuss jedoch ging ins Leere, denn der Vogel war gefallen. Riesiger Jubel bei Pascal Wäscher, traurige Miene bei Lucas. Kurz danach wurde aber bereits wieder gemeinsam der neue Regent ausgiebig gefeiert. Nun blieb noch die letzte Entscheidung des Tages. Die ehemaligen Könige suchten einen neuen Kaiser, der die Schützen ins 150. Jubiläumsjahr 2027 führt. 23 Könige waren angetreten und trafen ebenfalls ausgezeichnet. Doch auch dieser stolze Adler erwies sich als zäh und widerstandsfähig. Viele Runden Beschuss steckte der Vogel weg, ohne auch nur ein wenig zu wackeln. Um 20.20 Uhr streckte Heiner Wilke (49) den Vogel mit einem gezielten Schuss nieder. Groß war die Freude im Hause Wilke, denn Heiner beerbt seinen Bruder Friedrich auf dem Kaiserthron, denn dieser regierte von 2007 bis 2017 als Kaiser in Usseln. Schützenfest Jetzt freuen sich die Usselner mit ihrem Königspaar Friedrich Engelbracht und Claudia Schäfer auf ihr großes Schützenfest vom 29. bis 31. Juli 2017 mit einem großen Programm. Weitere Infos unter: www.schuetzengesellschaft-usseln.de Festfolge: Samstag, 29. Juli 2017 15.00 Uhr Ständchenspielen beim Vorsitzenden (Korbacher Straße 32) und beim Schützenkönig (Am Osterkopf 3a) 17.45 Uhr Antreten der Schützengesellschaft in der Sportstraße 18.00 Uhr ök. Festgottesdienst in der Kilianskirche, anschl. Gefallenen- und Verstorbenenehrung am Ehrenmal 20.00 Uhr Blasmusikparty in der Schützenhalle ab 21.00 Uhr Coole Musik & Cocktails im Diemelsaal Sonntag 30. Juli 2017 An allen Tagen 10.00 Uhr Frühschoppenkonzert Eintritt frei! 12.45 Uhr Empfang der Gastvereine 13.30 Uhr Großer Festzug 14.30 Uhr Königstanz und Kindervergnügen 20.00 Uhr Großer Schützenball in der Schützenhalle mit der Spitzentanzmusik „Madison-Band“ Montag 31. Juli 2017 10.00 Uhr Frühschoppen im „Goldenen Ast“ oder auf dem Festplatz 11.00 Uhr Königsschießen 15.30 Uhr Großer Festzug 20.00 Uhr Großer Königsball mit „Querbeat“ aus Hamm

23


UPLAND-TIPS Schwalefelder feiern König aus Rattlar

Jürgen Wilke schießt den Vogel ab WILLINGEN/SCHWALEFELD (SvS). Zum ersten Mal in der Geschichte der Schwalefelder Schützengesellschaft ist ein Rattlarer Regent. Der 44-jährige Jürgen Wilke sicherte sich in einem spannenden Vogelschießen die Königswürde. Mit seiner Frau Heidrun regiert der selbstständige Heizungsbauer nun die Schwalefelder Schützen, die es sich natürlich nicht nehmen ließen, ihren neuen König in Rattlar zum großen Festball am Abend abzuholen. Mit Stefan Wagner steht ihm ebenfalls ein Rattlarer als Flügelschütze zur Seite. Ralf Dietrich holte sich den zweiten Flügel. Wackelkönig wurde Michael Fiedler. In heiterer Atmosphäre stand in

den zwei Tagen zuvor das Königspaar im Mittelpunkt. Christoph Müller und Hanna Böger erlebten den Höhepunkt ihrer einjährigen Regentschaft und wurden nicht nur beim Festzug durch den bunt geschmückten Ort gebührend gefeiert. Ein Höhepunkt in Schwalefeld war, wie immer, der große musikalische Frühschoppen mit dem Battenberger Musikzug.

Das neue Schwalefelder Königspaar: Jürgen und Heidrun Wilke

superior

Hotel Central ★★★ Superior Küchenmeisterbetrieb Familien Günter Kesper Waldecker Straße 14-16 34508 Willingen Tel. 0 56 32 / 98 900 Fax 0 56 32 / 98 90 98 info@flairhotel-central.de www.flairhotel-central.de

24

© sprenger, Korbach

Gutes Essen in Willingen hat einen Namen:


Zur Stalleinweihung

Hoffest bei Küthes in Hemmighausen WILLINGEN/HEMMIGHAUSEN (FB). Karina und Robert Küthe luden anlässlich ihrer Stalleinweihung zum eindrucksvollen Hoffest nach Hemmighausen ein. Viele Upländer und Freunde aus den Nachbargemeinden folgten der Einladung auf den Bio-Hof. Die Inhaber des alteingesessenen Hemmighäuser Betriebes informierten ihre Besucher darüber, dass die 140 ha große landwirtschaftliche Nutzfläche ausschließlich ökologisch bewirtschaftet wird. Aktuell halten Küthes 170 Limousin-Rinder, davon 80 Mutterkühe, bald sollen es 100 werden. Bereits im letzten Jahr wurde der Neubau des Betriebes, der überwiegend in Eigenleistung und ohne Fördermittel bewältigt wurde, abgeschlossen. Die Besucher konnten sich zudem einen Überblick vom umfangreichen Maschinenparks machen. Die Familie unterstützt Seniorchef Heiner Küthe nach wie vor bei der täglichen Arbeit. Auch die dritte Generation mit den Zwillingen Friedrich und Wilhelm, beide acht Jahre alt, hilft schon gern auf dem Hof mit. Beim Hoffest gab es in geselliger Runde leckere Kuchen und Kaffee, Spezialitäten vom Grill, gekühlte Getränke und viel Fachsimpelei unter den befreundete­n Landwirten und ihren Gästen.

Sommerfest in Neerdar ·

Freuten sich über die Resonanz beim Hoffest: Karina und Robert Küthe mit ihren Zwillingen Friedrich und Wilhelm.

Weindorf wird an der Grillhütte aufgebaut

WILLINGEN/NEERDAR (SvS). Die Alten Kameraden Neerdar e.V. laden am Samstag, 26. August zum Sommerfest an die Grillhütte ein. Ab 11.30 Uhr beginnt das Dorffest, zu dem auch interessierte Auswärtige herzlich willkommen sind. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.

Am Nachmittag wird es Kaffee und Kuchen geben. Im Anschluss an das Kaffeetrinken eröffnen die Alten Kameraden ein kleines Weindorf. Verschiedene Weinsorten stehen dann zum Probieren und zum Verkauf bereit. Dazu gibt es auf die Weine abgestimmte Snacks.

25


UPLAND-TIPS Verbandsliga-Fußballer starten in die Saison

SC Willingen möchte Abstiegsregion fern bleiben WILLINGEN/UPLAND (Red.) Die Ranghöchsten Kicker im Upland haben mit dem sechsten Platz in der Verbandsliga Nord ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. Nach zwei harten Jahren im Abstiegskampf hat sich das junge Willinger Team um seinen Trainer Uwe Schäfer formiert und ist zu einer der Überraschungen in der Verbandsliga Nord geworden. Das Team möchte den Erfolg in Hessens zweithöchster Spielklasse nun bestätigen und mit dem Abstiegskampf möglichst schnell nichts zu tun haben. Mit den namhaften Zugängen sollte dies gelingen.

Zugänge: Rene Huneck (OSC Vellmar), Eric Kroll (RW Erlinghausen) Rafael Mütze (FC Oberschledorn), Patrick Wissemann (TSV Altenlotheim) Giavanni Srruijk (A-Jgd. SV Brilon), Niklas Michel (A-Jgd. SV Brilon) Abgänge: Manfred Feistner (SCW II), Daniel Wilke (Kirchberg/Lohne) Aman Tesfu (Spielertrainer 2. Mannschaft SCW), Patrick Plonka (SV Brilon) Mario Emde (Spielertrainer FC Oberschledorn), Patrick Figgen (TuS Usseln) Tor: Yannik Wilke, Lukas Wilke Abwehr: Philip Ullbrich, Jan-Niklas Albers, Jan Theiß, Christian Pohlmann, Rafael Mütze Mittelfeld/Sturm: Steffen Butterweck, Matthias Bott, Christoph Keindl, Tobias Schumann, Daniel Butterweck, Max Ullbrich, Matthias Trachte, Florian Heine, Jan-Henrik Vogel, Patrick Wissemann, Giovanni Struijk, Rene Huneck, Eric Kroll, Niklas Michel Trainer: Uwe Schäfer Obmann: Erwin Wilke Sportl. Leiter: Andreas Penzenstadler Heimspiele im August: Di., 1.8., 19.30 Uhr: SC Willingen – FC Ederbergland (Hessenpokal) Sa., 12.8., 17.00 Uhr: SC Willingen – TSV Mengsberg So., 20.8., 15.00 Uhr: SC Willingen – KSV Hessen Kassel II

Trainer Uwe Schäfer im Kurzinterview:

„In der Offensive breiter und flexibler aufgestellt!“ WILLINGEN/UPLAND (SvS.) Nach zwei bewegten Jahren geht Willingens Trainer Uwe Schäfer in seine dritte Saison beim SC Willingen. Im aktuellen Interview gibt er zum Start der Vorbereitung eine Einschätzung, wie die Serie verlaufen könnte. Bis zum ersten Spiel am 5. August in Lehnerz will er sein Team bestens vorbereitet haben. ? Der SCW hatte einige Abgänge zu verzeichnen, aber auch viele neue, junge und namenhafte Spieler hinzubekommen. Wie ist die Mischung? ! Die Abgänge konnten durch die Zugänge kompensiert werden. Die Mischun­g ist sehr gut. Wir müssen wieder sehr schnell eine Mannschaft und für jeden Gegner unangenehm und unberechenbar werden.

Hmmm … Lecker

? Wo siehst Du die Stärken des Teams im Vergleich zum Vorjahr? ! Wir sind in der Offensive breiter und flexibler aufgestellt. ? Was wäre Dein Wunsch für die neue Serie? ! Nach wie vor liegt der Focus auf der Defensive. Zum Abschluss der Hinrunde hatten wir die beste Defensive und sind, durch viele Ausfälle und Umstellungen, vom 4. Platz auf den 6. Platz „abgerutscht“! Der größte Wunsch ist aber, möglichst mit einem kompletten Kader verletzungsfrei durch die Serie zu kommen. ? Wie heißt das Ziel nach Platz 6 aus der letzten Runde? ! Unser Ziel ist es, sehr schnell dem Abstiegsstrudel fernzubleiben. Wenn im Endeffekt die sehr gute Hinrunde der letzten Serie bestätigt wird, ist dies eine enorme Entwicklung der Mannschaft.

Imbiss

ANGEBOT IM AUGUST ...

Bauernschnitzel

mit Speck, Zwiebeln, Champignons, Kroketten und kleinem Salat 10,90 €

Grafik:

Bratwurst Manta Teller Gyros Pizza Pasta Schnitzel und vieles mehr ! Briloner Straße 39a · 34508 Willingen 26

designed by

freepik.com

Täglich tolle Angebote… für den kleinen Hunger und Zwischendurch Alle Gerichte auch zum Mitnehmen!

Telefon (0 56 32) 43 45 ·

Öffnungszeiten: So - Do 11-21 Uhr Fr - Sa 11-1 Uhr


UPLAND-TIPS SC Willingen II spielt nach Abstieg in der Kreisliga A

Die jungen Spieler zu integrieren und die Mannschaft festigen WILLINGEN/UPLAND (SvS). Neue Klasse, neue Trainer, neue Chancen – so könnte das Motto der Willinger „Zweiten“ für die kommende Saison lauten. Nach einem turbulenten letzten Jahr mit zwei Trainerwechseln und dem Abstieg in die Kreisliga A, stehen die Zeichen auf Neustart. Mit Aman Tesfu hat ein ehemaliger Spieler das Kommando an der Seitenlinie übernommen. Der 29-Jährige kann als Spielertrainer wichtige Impulse für die junge Mannschaft geben. Als erfahrener Ratgeber und langjähriger erfolgreicher Jugendtrainer steht ihm Klaus Gurzinski als Co-Trainer zur Seite. Dem SCW haben sich in der Rückrunde bereits mehrere Spieler des abgemeldeten TSV Schwalefeld angeschlossen, sodass der Kader in dieser Saison auf breiten Füßen steht. Ein tabellarisches Saisonziel haben die Trainer bisher nicht ausgegeben. Ein Platz im oberen Tabellendrittel sollte aber dennoch der Anspruch der jungen Truppe sein, die ihre Heimspiele nach wie vor auf der „Alm“ in Rattlar austragen wird. Den TuS Usseln und den SV Eimelrod stellen wir in der nächsten Ausgabe vor. Vorab die Heimspieltermine beider Teams im August: TuS Usseln, Kreisliga A So., 13.8., 15.00 Uhr: TuS Usseln – TuSpo Mengeringhausen II Fr., 25.8., 19.00 Uhr: TuS Usseln – SG Rhoden/ ​Schmillinghsn II So., 27.8., 15.00 Uhr: TuS Usseln – SG Vöhl/ ​Basdorf/ ​Werbetal SV Eimelrod, Kreisliga B So. 06.8., 15.00 Uhr: SV Eimelrod – SG Nieder-Waroldern/​Landau So. 20.8., 15.00 Uhr: SV Eimelrod – TSV Strothe

Zugänge: Darvin Nowak (eigene Jugend; nach Pause wieder eingestiegen) Manfred Feistner (SC Willingen I), Espen Richter (eigene Jugend) Hendrik Emde (eigene Jugend), Kevin Grebe (eigene Jugend) Beyami Dip, Biniam Gdebrhan Abgänge: Jan Theiss (SC Willingen I), Patrick Figgen (TuS Usseln) Dominik Figgen (TuS Usseln), Ameer Al Waeli (Blau-Gelb Korbach) Fabian Grebe (wegen Studium) Tor: Lukas Wilke, Marcel Grebe Abwehr: Manfred Feistner, Stefan Wagener, Florian Leithäuser, Christopher Daut, Hendrik Emde, Philipp Valentin, Ali Awil Markus Sinemus, Thomas Hensel Mittelfeld/Sturm: Espen Richter, Aman Tesfu, Max Fieseler, Christoph Müller, Beyami Dip, Pascal Kesper, Bastian Hovenkamp, Mark Möller, Tobias von der Heide, Jan-Hendrik Keindl, Meron Habtay, Kevin Grebe, Herman Saure, Chris Becker, Biniam Gdebrhan Trainer: Aman Tesfu Co-Trainer: Klaus Gurzinski Heimspiele im August: Sonntag, 6.8., 15.00 Uhr: SC Willingen II - SG Waldeck/​Netze II Sonntag, 27.8., 15.00 Uhr: SC Willingen II - SG Neudorf/Hesperingh/​Helmigh.

27


UPLAND-TIPS Ein Blick zurück: 100 Jahre Uplandbahn – Teil 2

Seite 29 >>

Willingen profitierte sehr stark von der neuen Bahnstrecke WILLINGEN/UPLAND (SvS). Am 12. August 2017 feiern die Willinger das 100-jährige Jubiläum ihres Wahrzeichens, des Viaduktes. Ortrud Thiel vom Heimat- und Geschichtsverein hat für UPLAND-TIPS die Geschichte und die Bedeutung des Willinger Wahrzeichens und der damit verbundenen Bahnstrecke aufgezeichnet. Im ersten Teil ging es um den langen Weg bis zur Genehmigung Strecke. von Ortrud Thiel Am 2. April 1917 fuhr die Uplandbahn zum ersten Mal die gesamte Strecke von Corbach nach Brilon Wald. Einer positiven Entwicklung stand aber noch der andauernde Erste Weltkrieg im Wege. Doch nach dessen Ende konnte den Aufschwung nichts mehr bremsen. Mit dem Bau der Bahn war eine neue Ära eingeleitet worden. Endlich konnten die Bewohner der Region alles das in die Tat umsetzen, was sie schon lange im Kleinen begonnen, aber wegen der schlechten Verkehrsanbindung nicht in die Tat hatten umsetzten können.

Der Handel mit Leinen erlebte eine Blüte. Endlich mussten die Linnenkerle nicht mehr zu Fuß zur nächsten Bahnstation wandern, sondern konnten in Willingen in den Wagen für „Reisende mit Traglasten“ einsteigen und ohne Mühe ihre Ziele im Ruhrgebiet und im Rhein- und Münsterland erreichen. Dadurch verdienten sie mehr Geld, das sie umgehend in den Umund Neubau ihrer Häuser anlegten, um den Fremdenverkehr anzukurbeln. Auch der Handel mit Holz profitierte von dem neuen Verkehrsmittel. Die Fasskranen wurden jetzt mit der Bahn verschickt, und die Händler reisten später hinterher. So war es möglich, ihre Waren in ganz Europa zu verkaufen. Unmengen von Stammholz nahmen den Weg von den Lagerplätzen am Willinger Bahnhof und von den Haltestellen Stryck und Schellhorn in alle Welt. Die Bauern, die Pferde hatten, verdienten sich im Winter ein Zubrot, wenn sie das Holz aus den Wäldern holten und zu den Lagerplätzen brachten. Auch eine Menge Wald- und Holzarbeiter konnten angestellt

28

werden. Die Bahn verfrachtete den Schiefer aus der Schiefergrube, brachte Versorgungsgüter für die Bevölkerung und transportierte Beeren und einige landwirtschaftlichen Erzeugnisse, die nicht selbst gebraucht wurden, in die Städte im Ruhrgebiet. Viele Bewohner des Uplandes fanden Beschäftigung in Korbach oder Brilon und nutzten die neue Bahnlinie, um an ihre Arbeitsstellen zu gelangen. Die Schüler, die Gymnasien, Realschulen und Berufsschulen besuchten, konnten mit der Bahn ihre Schulorte erreichen und hatten so größere Chancen für eine weiterführende Bildung. Fremdenverkehr erlebt größten Aufschwung Den größten Aufschwung aber erlebte der Fremdenverkehr. Die Bahnverbindungen, die die Wege in alle Himmelsrichtungen öffneten, bewirkten, dass sich das Dorf immer schneller entwickelte. Es entstanden neue Hotels, Gasthäuser und private Pensionen. Immer mehr Touristen kamen im Sommer, um hier ihre Ferien zu verbringen, zu wandern oder sich in der gesunden Luft und bei gutem Essen zu erholen. Für den Winterurlaub kam die Bahnlinie gerade recht. 1925/26 fuhren die ersten Wintersportsonderzüge direkt nach Willingen und ab 1927/28 auch nach Usseln. Der Skisport begeisterte die Menschen und Tausende von Skifahrern fielen an schneereichen Wochenenden in Willingen und Usseln ein, sodass die Orte die Massen kaum fassen konnten. Sonderzügen aus dem Rheinland und Westfalen, aus Lippstadt und Paderborn brachten die Sportler an die Bahnhöfe und von dort wanderten sie in Scharen an die Skihänge. Doch am Sonntag, wenn es wieder nach Hause ging, war das Gedränge am Bahnhof so groß, dass es ein Problem war, Platz in den Zügen zu bekommen. Besondere Höhepunkte im Winterhalbjahr waren die Springen auf der Mühlenkopfschanze. Wiedereröffnung 2004 So war die Bahn viele Jahrzehnte lang das wichtigste Verkehrsmittel für die Menschen des Uplandes und ihre Gäste. Im Laufe der Zeit verlor sie aber immer mehr an Bedeutung. Man benutzte lieber das Auto und am Ende waren die Züge leer. Die Strecken wurden nicht gepflegt und verfielen langsam. So kam es, dass 1999 die Linie der Uplandbahn still gelegt werden musste, weil vor allem die Brücken so marode waren, dass man für die Sicherheit nicht mehr garantieren konnte. Doch nach ein paar Jahren besann man sich, sanierte die Strecke mit ihren Brücken, Viadukten, Über- und Unterführungen und Bahnhöfen. Seit Dezember 2004 verkehrten die Züge erneut. Nach der Wiedereröffnung hielten sie zwischen Brilon und Korbach nur noch in Willingen und Usseln, fuhren in kürzeren Abständen und benötigten weniger Zeit. Dadurch erreichte man, wie schon vor fast 100 Jahren angestrebt, bessere Verbindungen ins Ruhrgebiet und in Richtung Marburg-Frankfurt und hoffte, die Bahn wieder für die Menschen attraktiv zu machen. Der Bau der Bahn war für die Entwicklung des Uplandes entscheidend. Ohne sie wäre die Region wahrscheinlich nicht zu einem Tourismusgebiet von internationaler Bedeutung geworden.


UPLAND-TIPS << Seite 28 · Ein Blick zurück: 100 Jahre Uplandbahn – Teil 2

Verbotene Nutzung Viele Willinger nutzten das Bauwerk auf ihre Weise. Es war zwar verboten und auch nicht ganz ungefährlich, doch viele Menschen gingen einfach über die Brücke, wenn sie zu ihren Feldern am Wakenfeld wollten oder wenn sie vom Beerenpflücken vom Ettelsberg kamen, um zu ihren Häusern am Orenberg zu gelangen. Vor allem den Kindern, die im Oberdorf wohnten, diente der Viadukt als Spielplatz. Das war zwar nicht erlaubt, aber gerade das Verbotene war besonders reizvoll.

100 Jahre Viadukt in Zahlen Der Viadukt wurde als Gewölbebrücke gebaut. Er weist zehn Pfeiler und elf Bögen auf. Er hat eine Höhe von 31,31 Metern und überspannt eine Strecke von 293,6 Metern. Die Pfeiler waren bis 2003 mit Kalkstein ummantelt. 1899: Die ersten Planungen für den Bau einer Bahnlinie in der Region beginnen 1906: Das preußische Parlament genehmigt am 8. Mai den Bau der Uplandbahn von Corbach nach Brilon-Wald 1910: Die Planung sieht eine Brücke über das Strycktal vor

Das war knapp Als die Amerikaner am Ende des Zweiten Weltkrieges einrückten, wollten einige Hitlerjungen den Viadukt sprengen, um die Besatzer am Weiterkommen zu hindern. Zum Glück konnte diese Idee nicht in die Tat umgesetzt werden.

1912: Die neue Planung sieht vor, dass das Bauwerk das Itterbach tal am Ende des Dorfes Richtung Usseln überspannen wird

Neuer Look Der Viadukt bekam nach der Renovierung zwar ein anderes Aussehen, aber auch daran gewöhnten sich die Willinger schnell und alle sind froh, dass das Wahrzeichen des Ortes erhalten blieb.

1914: Mit dem Beginn des 1. Weltkrieges 1914 wurden alle Arbeiter entlassen

1913: Vergabe des Bauauftrages, Anheuerung deutscher und fremder Arbeiter

1915: Weiterbau mit französischen Kriegsgefangenen 1917: Fertigstellung. Am 2. April rollte der erste Zug über die Willinger Talbrücke 1999: Stilllegung der Uplandbahn, da nicht nur der Willinger Viadukt, sondern alle Bauwerke auf der gesamten Strecke marode waren und kein gesicherter Bahnbetrieb mehr möglich war 2003: Beginn der Sanierungsarbeiten 2004: Reaktivierung der Bahnstrecke im Dezember

Sperlich oHG Briloner Str. 74 34508 Willingen Getränkemarkt von 8-20 Uhr geöffnet

GRATIS WLAN

Jürgens oHG Korbacher Str. 27 34508 Usseln

AB SOFORT GRATIS WLAN BEI UNS IM MARKT

IM AUGUST HABEN WIR FÜR SIE SONNTAGS VON 8-16 UHR GEÖFFNET

ERFRISCHEND GROSSE AUSWAHL

Beide Märkte: Montag - Samstag von

7 bis 22 Uhr 29


UPLAND-TIPS Großes Brückenfest am 12. August

Sonderbriefmarke, Rundfahrten, Ausstellung und Tanz WILLINGEN/UPLAND (SvS). Zum 100-jährigen Jubiläum veranstaltet der MGV Concordia Willingen am 12. August ein Brückenfest auf dem Parkplatz unterhalb des Viaduktes. Bereits um 10.00 Uhr beginnt der offizielle Teil mit einer Fahrzeugtaufe am Willinger Bahnhof. Dort wird ein aktuelles Modell der heutigen „Uplandbahn“ auf den Namen „Willingen“ getauft und in Betrieb genommen. Um 11.00 Uhr beginnt der Festakt unter dem Viadukt mit der Enthüllung einer Informations-Tafel mit alten und neuen Bildern, die über die Bedeutung des Bauwerkes für den Ort informiert. Außerdem wird die Sonderbriefmarke der Post vorgestellt, die in einer limitierten Stückzahl von 1000 Exemplaren erscheint. Ein Mitarbeiter der Post wird vor Ort sein, um die Marke für Sammler zu stempeln. Der Heimat- und Geschichtsverein als Mitinitiator hat eine 72-seitige Festschrift zum Einhundertjährigen erstellt, die für sechs Euro erworben werden kann. Maßgeblichen Anteil an der Erstellung hatte Ortrud Thiel vom Heimat- und Geschichtsverein. Außerdem werden im Geschichtszelt eigens gefertigte Jute-Taschen, ein Editions-Glas der Glasmanufaktur Willingen, Frühstücksbrettchen von F.A. Kesper sowie ein Kalender mit Motiven des Viaduktes zum Kauf angeboten. Eine Geschichtsausstellung mit Bildern und Zeitungsausschnitten fasst die einhundert Jahre alte Geschichte des Viaduktes zusammen. Am Nachmittag kann man ab 14.00 Uhr Rundfahrten in einem fast 90 Jahre alten Ford Modell A gewinnen. Dafür müssen auf einer Gewinnspielkarte vier Fragen rund um das Jubiläum richtig beantwortet werden. Rund um das große Festzelt sorgt der MGV Concordia mit seinen Chören nicht nur für musikalische Unterhaltung, sondern auch für das leibliche Wohl mit selbstgebackenem Kuchen, Plingen und Schröggelsuppe, Erbsensuppe, Heringen und Backkartoffeln, Gegrilltem und Pommes, Willinger Landbier, Wein und Longdrinks. Von 19.00 bis 20.00 Uhr gibt es eine Longdrink Happy-Hour! Die Besucher dürfen sich auch über einen Auftritt des MGC „Eintracht“ Usseln freuen, der in diesem Jahr zugunsten des Jubiläums auf die Ausrichtung seines Backfestes am selben Tag verzichtet hat. Außerdem sind der Chor 2000, der Upland-Chor, der Damenchor „Aartalstimmen“ Eppe-Niederschleidern, der MGV Schweinsbühl, die Willinger Kindergartenkinder, Raymund Sigorski und das Jugendblasorchester der Schützenblaskapelle mit von der Partie. Am Abend wird bei Tanz und Musik mit der Schützenblaskapelle Willingen das Jubiläum gebührend

gefeiert. Die Organisatoren bitten alle Willinger möglichst zu Fuß zu kommen. Parkplätze stehen am Lagunenbad zur Verfügung. Der Fußweg zum Viadukt ist beschildert und wird ausgeleuchtet.

Ausstellung Am 13. August besteht die Möglichkeit, die Geschichtsausstellung des Heimatvereins am Brunnenplatz in der Willinger Ortsmitte noch einmal anzuschauen, auch hier ist mit Gegrilltem und frisch Gezapften für Speis und Trank gesorgt. Spende für die Ausrichter: Die Sparkasse Waldeck Frankenberg hat dem Heimat – und Geschichtsverein sowie dem MGV Concordia eine Spende in Höhe von 500 Euro zum Jubiläum überreicht. Beide Vereine sind maßgeblich an der Vorbereitung und Durchführung des Jubiläums mit dem großen Brückenfest am 12. August 2017 beteiligt. Die Sparkasse Waldeck Frankenberg unterstützt gern die Vereine vor Ort, die sich im kulturellen Bereich oder bei der Pflege und Erhaltung von Traditionen verdient machen, so der Willinger Geschäftsstellenleiter Ludwig Behle. Das Foto unten zeigt Ludwig Behle (Mitte) mit Hans-Herbert Kesper (l.) und Erich Schnieder.

Bestens Frühstücken und Abendschmausen! Herrliches Frühstück Genießen Sie unser wunderbar vielfältiges, mit Liebe gemachtes Frühstück in unserem gemütlichen Ambiente und schlemmen Sie sich fit und gesund in jeden neuen Tag.

Individueller Abendschmaus Wir überraschen Sie mit hausgemachten herzhaften Köstlichkeiten und verführen Sie zum Schmeckleckern und Sattessen. Frisch und kreativ zubereitet aus regionalen Zutaten. Ein Fest für alle Sinne.

Täglich 8-11 Uhr I 12,-/Pers.

Täglich 18-20 Uhr I 12,-/Pers.

Gerne reservieren wir Ihren Tisch: T 05632 6767 30

Zum Kurgarten 3 I 34508 Willingen www.willinger-hof.de


UPLAND-TIPS Miro Gronau im aktuellen Interview

„Willingen hat das beste Gesamtpaket im Sauerland!“ WILLINGEN/UPLAND (SvS). Am 1. Juli 2017 hat der neue Tourismus-Manager der Gemeinde Willingen (Upland), Miro Gronau, seinen Dienst angetreten. Dem 39-jährigen Olsberger obliegt auch die Leitung des Kurbetriebes. Der neue Mann und Nachfolger von Ernst Kesper ist gelernter internationaler Diplom-Betriebswirt, war bis 2015 im Europa-Park in Rust als Parkleiter in verantwortlicher Position tätig. Danach Miro Gronau hat er in Amsterdam als Projektentwickler in der Freizeitberatung gearbeitet. Der Sauerländer kennt Willingen und seine Infrastruktur schon sehr lange und war auch schon als Free-Willi beim Weltcup-Skispringen im Festzelt im Einsatz. Im aktuellen Interview spricht Miro Gronau über seine ersten Wochen im neuen Job. ? Wie haben Sie sich in Willingen eingelebt bzw. eingearbeitet? Wie sind Ihre ersten Eindrücke? ! Die ersten Wochen waren wirklich klasse. Ich habe auf allen Schützenfesten im Upland auf den Vogel schießen dürfen, bin im Beiwagen zur Eröffnung der Bike Week mitgefahren und habe hunderte tolle Menschen aus der direkten Umgebung kennen gelernt. Besonders fällt mir auf, wie offen, herzlich und engagiert die Leute auf mich zukommen. Das macht richtig Spaß. ? Was sind Ihre ersten Projekte im neuen Job? ! Es gibt viele gute Möglichkeiten. Ich finde mich gerade in viele Themen gleichzeitig ein und setze gemeinsam mit dem Bürgermeister Prioritäten. Ich hatte nun viele erste Begegnungen zum Kennenlernen von verschiedenen Interessengemeinschaften, Gremien und touristischen Organisationen in der größeren Region. Urlaubstrends, neue Vermarktungsstrategien aber auch das Hinterfragen von bestehenden Strukturen und Vorgehensweisen sind aktuelle Themen für mich, genauso wie aktuell anstehende Entscheidungen wie die Broschüren 2018 oder das Budget für das kommende Jahr. ? Was wird für Sie die größte Umstellung im Arbeitsfeld sein, da Sie aufgrund Ihrer beruflichen Laufbahn eher aus dem Freizeitbereich kommen? ! Willingen ist genauso ein Freizeitbereich! Ganz viele Felder sind absolu­t 1:1 meine Fachgebiete. Neu ist es natürlich für mich, für eine Gemeinde zu arbeiten. Aktuell beginnen wir mit den Planungen einer neuen Sauna-

landschaft für das Lagunenbad, wo sich gleichermaßen die vielen Besucher, und auch die treuen Gäste der Region drauf freuen dürfen. Ich kenne das Lagunenbad seit meiner Kindheit und freue mich daher sehr, für diese Neuerung mitverantwortlich zu sein. ? Was sind aus Ihrer Sicht die touristischen Stärken Willingens? ! Willingen hat das beste Gesamtpaket im Sauerland. Die Vielfalt ist unsere große Stärke. Mit kurzen Wegen hat man einfach alles, was man sich heute für den Urlaub wünscht: ein breites Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten, ein lebendiges Zentrum, viel Natur mit guter Infrastruktur, spannende Feste von Alphornmesse bis Bike Festival und sehr viele Freizeitaktivitäten. ? Und wo sehen Sie noch Potential? Auf welche Produkte muss Willingen setzen? ! Wichtig ist es authentisch und ehrlich zu sein. Nur dann sind Gäste auch loyal und kommen gern­e wieder. Mein Ziel ist es, die vielen Stärken von Willingen weiter herauszuarbeiten, persönlicher in der Gästeansprache zu werden aber auch noch flexibler, denn der Gast von heute erwartet schnelle Reaktionen und eine bessere online Buchbarkeit von noch mehr Angeboten. Es muss einfach sein. Pauschalen oder buchbare Module bis hin zu Lösungen wie der MeineCard+, die den Urlaub stark vereinfacht und insbesondere den Gästen von kleinen Gasthäusern tolle Angebote verleiht wie ein Schwimmbad, eine Gondelbahn oder eine Eishalle als Teil der Pauschale. ? Sie sprachen bei Ihrer offiziellen Vorstellung von Mini-Events, die Sie gern einführen würden. Haben Sie da schon konkrete Ideen? ! Ja! Schon diesen Herbst bringen wir den Film ins Schwimmbad und bieten etwas in Deutschland komplett Einmaliges: Wasserkino! Wir planen einen stimmungsvollen Abend, bei dem man in Badekleidung im Schwimmreifen sitzend – oder von der Karibik Bar aus – Kinofilme auf einer großen Leinwand direkt am Poolrand erleben kann. Die Termine und Details geben wir bald bekannt. ? Was glauben Sie, wird für Sie die größte Herausforderung in den kommenden Jahren? ! Allgemein ist der Trend nicht mehr „höher, schneller, weiter“, sondern „Authentizität und Persönlichkeit“. Dennoch ist es tatsächlich eine Herausforderung die Aufmerksamkeit von potentiellen Gästen zu bekommen und Loyalität aufzubauen. Familien planen immer noch gerne im Voraus, alle anderen Zielgruppen werden immer spontaner und wollen in kürzester Zeit zielgruppengerecht informiert sein. Ziel ist es, viele Angebote zu vereinfachen und für die Kommunikation ungewöhnliche Medien und Kooperationen zu verwenden. Viele aktuelle Urlaubstrends und –wünsche spielen uns jedoch als Destination absolut in die Karten.

Sie möchten Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: 05632 / 969 316

WINTERBERG – 80.000 € - ca. 789 m² eins der letzten Baugrundstücke in unmittelbarer Nähe zum Skiliftkarussell

SCHWALEFELD – 450.000 € - Wfl.: ca. 405 m² Hotel mit 25 Zimmern und Restaurant Energiekennwert 397,3 kWh/(m²*a)

WILLINGEN – 59.000 € - Wfl.: ca. 58 m² 3-Zimmer-Wohnung in ruhiger Lage Energiekennwert 150 kWh/(m²*a)

Sauerland Makler GmbH, Waldeckerstraβe 17, 34508 Willingen - www.sauerlandmakler.de - info@sauerlandmakler.de 31


UPLAND-TIPS KURZ VOR 12 · SCHNÄPPCHEN

USSELN Ortsmitte, 3-Zimmer-Wohnung, Küche, Bad, Diele, Abstellraum, großer Südbalkon im 2. OG ab sofort zu vermieten. Kaltmiete 470,00 €, Nebenkosten 130,00 €, Garage 30,00 €. Tel. 0171/8672 027 Willingen: Garage in der Schwalefelder Straße ab sofort zu vermieten. Tel. 0171/ 3720 654 Willingen Stryck: Parterre, 85 qm, 3 Zimmer, Küche, Bad Diele, event. möbliert. Ab 1.9.2017 zu vermieten. Tel. 05632/966 994 Willingen/Hoppecketal - Schöne DG Wohnung ca. 80 qm; 3 Zimmer mit eingebauter Küche Diele, Bad, großer Balkon, Einstellplatz zum 1.11.2017 zu vermieten, Tel, 0157/ 74 599 311

Musikalische Früherziehung

Neue Gruppe für Blockflöten WILLINGEN/UPLAND (Red.) In der neuen Blockflöten-Gruppe der musikalischen Früherziehung in Willingen sind noch Plätze frei. Der wöchentliche Unterricht für Kinder zwischen fünf und acht Jahren startet am Dienstag, 15. August, um 16.30 Uhr im „Kurgarten-Treff“. Anmeldungen nimmt Musikpädagogin Gabriele Eickhoff unter Telefon 0160 / 92365748 entgegen. Die Schützenblaskapelle Willingen kooperiert mit der Musikpädagogin, um Musiker für das Jugendblasorchester zu gewinnen. Musikwart Mirko Behle wirbt daher gemeinsa­m mit Gabriele Eickhoff für eine neue Gruppe.

Korrektur!!!

Angebote im Naturpark Diemelsee

Wanderungen und Führungen Landwirtschaft früher und heute 5. August 2017, 10.00 Uhr, ca. 2,5 Stunden, 4,5 km Erwachsene 3,00 €; Kinder und Jugendliche sind frei Treffpunkt: auf dem Parkplatz des REWE-Marktes; Briloner Str. 74 in 34508 Willingen Über die blühende Heide Jeden Sonntag im August, 10.00 Uhr, ca. 3,5 Stunden, 14 km Erwachsene 4,00 €; Kinder und Jugendliche sind frei, Treffpunkt: vor dem Besucherzentrum; Am Hagen 10 in 34508 Willingen (Upland) Kräuterspaziergang 6. August 2017, 11.00 Uhr, ca. 2 Stunden, 3-4 km Erwachsene 2,00 €; Kinder und Jugendliche sind frei Treffpunkt: der Parkplatz am Schwalefelder Skilift, in 34508 Willingen-Schwalefeld Fledermaussafari 8. August 2017, 21.15 Uhr, ca. 2 Stunden (weiterer Termin: 15. August 2017, 21.00 Uhr) Erwachsene 2,00 €; Kinder und Jugendliche sind frei Treffpunkt: am Stryckteich im Stryckweg in 34508 Willingen (Upland) Geheimnisse der Schwalenburg entdecken 27. August 2017, 14.00 Uhr, ca. 3 Stunden, 3 km Erwachsene 3,00 €; Kinder und Jugendliche sind frei,Treffpunkt: am Cafe Waldes; Unter der Burg 1 in 34508 Willingen-Schwalefeld Weitere Informationen und Termine unter: www.naturpark-diemelsee.de

Maislabyrinth und Königspaar WILLINGEN/EIMELROD (SvS). In der letzten Ausgabe war der Fehlerteufe­l unterwegs. Im Text zur Eröffnung der Saison im Maislabyrinth auf der Seite 24 gab es einen Zahlendreher bei der Telefonnummer. Richtig ist: 0173/2526079. Und scheinbar war der Autor beim Schreiben der Bildunterschrift für das Schützenfest unserer Freunde in Schwalefeld gedanklich nicht bei der Sache. Natürlich sind Christoph Müller und Hanna Böger das Schwalefelder Königspaar. UPLAND-TIPS bittet diesen ärgerlichen Fehler zu entschuldigen und freut sich, dass es viele Leser mit Humor genommen haben.

Vorverkauf beginnt

Bayerischer Abend in Usseln WILLINGEN/USSELN (SvS). Für den 9. Bayerischen Abend am Samstag, 30. September 2017 in der Usselner Schützenhalle weist der Burschenclub darauf hin, dass der Kartenvorverkauf am Montag, 14. August 2017 bei der Tourist-Info in der Sportstraße in Usseln beginnt. Zum Preis von zehn Euro gibt es neben einem garantierten Sitzplatz auch ein 0,5l-Getränk inklusive.

Lust auf Wein Zum Ohl 2 | 34508 Willingen-Usseln | Tel. 0 56 32/66 55 www.getraenke-jaeger.de | e-mail: info@getraenke-jaeger.de

32


UPLAND-TIPS Senioren auf Tour

Sommerfest auf Schwalli`s Eisenberg-Hütte WILLINGEN/UPLAND (Red.) In diesem Jahr fand das Sommerfest der Senioren der evangelischen Kirchengemeinden Willingen und Schwalefeld auf Schwalli´s Eisenberg-Hütte in Goldhausen statt. Obwohl es drauße­n stürmte und regnete, war die Stimmung in der Hütte fröhlich, und die Senioren hatten viel Spaß. Nach der Andacht zum Beginn des Nachmittages gab es zum Kaffee hausgebackenen Kuchen. Zur musikalischen Unterhaltung spielten Eckhard Kuhnhenn und Horst Sude auf. Zum Abschluss wurden die Willinger mit einem leckeren Grillteller verwöhnt. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden und freuen sich jetzt schon auf die nächste Senioren-Ausfahrt am 9. August 2017, die

dann wieder von Vera und Wolfgang Reininghaus organisiert wird. Ein ganz herzliches Dankeschön der beiden sowie aller Teilnehmer gilt Thorsten Schwalenstöcker und seinem Team für die sehr freundliche und aufmerksame Bedienung und einen rundherum gelungenen Nachmittag!

33


Behindertenbeirat kann Arbeit aufnehmen

Ein wichtiger Schritt zur Gleichstellung der Behinderten und zur Barrierefreiheit WILLINGEN/UPLAND (Red.) Im Dezember 2016 hatte die Gemeindevertretung beschlossen, die Ziele des Hessischen Behinderten Gleichstellungsgesetzes (HessBGG) umzusetzen. Ein Ziel war die Einrichtung eines Behindertenbeirates, in den Friedrich Pohlmann (CDU) und Reinhold Pfennig (SPD) in der letzten Gemeindevertretersitzung gewählt wurden. Weiter gehören dem Beirat Reinhold Lohmar (SPD) und Oliver Emde (FW) vom Gemeindevorstand, die sachkundige­n Bürger Jürgen Krause und Harry Pokornie sowie Annett­e Pöttner (Hauptamt Gemeinde Willingen) und Miro Gronau (Tourist-Info) an. Als Betroffener begrüßt Karl-Volker Sauer aus Usseln den Entschluss. „Der neu gebildete Ausschuss kann positive Initiativen ergreifen und mit barrierefreien Einrichtungen und Anlagen die Teilhabe und Gleichstellung der Behinderten unterstützen.“ Wegen der besonderen Bedeutung werden neben allgemeinen Zielen auch Ziele zur Qualitätssicherun­g

im Bereic­h des Tourismus formuliert. Die Erkundungsergebnisse im Sozialrau­m Upland, die im Rahmen der vom Landkreis Waldeck-Frankenberg initiierten und von der Uni Gießern begleiteten Aktion zur Teilhabeplanung ermittelt wurden, können als Einstieg in die Arbeit hilfreich sein. Auf den nun handlungsfähigen Behindertenbeirat warten vielschichtige Aufgaben um Integration, Inklusion und Barrierefreiheit im Upland positiv voran zu bringen. Der Usselner wünscht den Mitgliedern notwendige Energie, Freude und die Willenskraft, gute und auch mutige Beschlussvorschläge zu fassen. „Viele Bürger und Gäste mit unterschiedlichen Behinderungen möchten gern aktiv an Angeboten und Veranstaltungen im Lebensumfeld teilnehmen. Jeder Abbau, auch von kleinen Barrieren, wird hilfreich sein. Barrierefreiheit ist eine kommunale Pflichtaufgabe, die nicht hinter Investitionen für „Highlights“ zurückstehen darf“, so Karl-Volker Sauer.

An der Brey 20 · 59939 Olsberg-Elpe AnAn der Brey der Brey2020· 59939 · 59939Olsberg-Elpe Olsberg-Elpe

  

An der Brey 20 · 59939 Olsberg-Elpe 0 29 83 / 9 69 98 08 0 29 83 / 9/ 9 69 98980808 0029 2983 83 / 9 69 69 98 08

Impressum

0170-2 82 20 95 od. 0171-3 15 56 08 0170-2 8282 20 9595od. 0171-3 151556560808 0170-2 www.bk-fliesen.de 0170-2 8220 20 95 od. od. 0171-3 0171-3 15 56 08 www.bk-fliesen.de www.bk-fliesen.de www.bk-fliesen.de

AUGUST 2017 · NR. 372

UPLAND-TIPS

ist Mitglied im Verein AKTIVES WILLINGEN – Tourismus- und Wirtschaftsförderung Gültig ist derzeit AZPL Nr. 7 vom 1.1.2007. Erfüllungsort ist Willingen, Gerichtsstand Korbach.

Herausgeber: Monatsmagazin UPLAND-TIPS Sven Schütz Prof.-Amelung-Weg 5 · 34508 Willingen Telefon 0 56 32 - 6 98 50 · Fax 6 94 35 info@upland-tips.de · www.upland-tips.de Druck: Satz & Druck Kemmerling GmbH Gallbergweg 17 · 59929 Brilon Telefon 0 29 61- 96 28 48- 0 · Fax 96 28 48 - 48 info@sd-kemmerling.de · www.sd-kemmerling.de

Redaktion und Anzeigenverkauf: Sven Schütz Prof.-Amelung-Weg 5 · 34508 Willingen Mobil 01 63 - 4 27 36 19 info@100pro-schuetz.de · info@upland-tips.de Bildnachweis UPLAND-TIPS 08/2017:

Heinz-Kleine Vossbeck (u.a.Titel), Natalie Volkenrath, 112-magazin.de (Seite 11), Sven Schütz, Markus Edsberger-Behle, Holger Lange, UPLAND-TIPS Archiv, Ettelsberg-Seilbahn, Ralf Heine, Frieder Behlen, Heimat- und Geschichts verein Willingen, Wolfgang Reininghaus, pr


Sommer, Sonne, Spaß und am Abend nette Leute treffen.

Burger, Steak & Salat Fitness Salat

ika, e, Tomate, Papr salate mit Gurk aigrette, gemischte Blatt Balsamico-Vin 9,90 € ............................ enblumenkernen, ette .............. gerösteten Sonn streifen und Bagu chen Hähn en gebacken

ab 18 Uhr Jeden Dienstag auf en ät Grillspezialit rrasse, te er m m So unserer zapftes dazu frisch ge bier. Willinger Land

***

Burger Pulled Chicken Gurke,

ate, , € auf Rucola, Tom Grüntee-Sauce ................ 11,90 lli- und Limetten............................ mit Sweet-Chi Kräuterquark.. felpommes & dazu Süßkartof

***

Schweinesteak

vom Nacken

ce, wiebeln, Steaksau ........13,30 € mit Schwenkz ............................ in Biermarinade, Baguette ....... Blattsalaten, dazu an gemischten

***

rf & Turf“ Rumpsteak „Su Kräuterbutter,

erei e unsere Brau Besichtigen Si 0 Uhr .3 10 um ag st m Montag bis Sa n pe ng; für Grup ohne Anmeldu ge fra auf An ab 15 Personen

nele und bier-Vinaigrette, mit Riesengar Himbeer-Weizen .... 24,70 € der Saison und ............................ an Blattsalaten ark ..................... ers & Kräuterqu dazu Potato Dipp

***

Eiskaffee

........ 4,80 €

............................

............................

& Sahne.............. mit Vanilleeis

In den Kämpen 2 · 34508 Willingen · Telefon 0 56 32 -96 90 500 Öffnungszeiten: täglich ab 10.30 Uhr aus.de durchgehende warme Küche bis 22 Uhr www.willinger-brauh

Zielgruppen Digitaldruck

Design

IdeenDruckereiDruckvorstufe

Werbung

Kommunikation Medien Werbestrategie

Gestaltung

Print

Corporate Identity Offsetdruck

Veredelung

Gallbergweg 17 | 59929 Brilon | Tel. 0 29 61 - 96 28 48 - 0 | Fax 0 29 61 - 96 28 48 - 48 | www.sd-kemmerling.de 18

SATZ & DRUCK KEMMERLING GMBH zertifizierter medienbetrieb

SATZ KEMM BRILO


Upland Tips August 2017  
Upland Tips August 2017  

Upland Tips August 2017