Issuu on Google+

EUR 1,00

The Legend.

Kitzbühel Tourismus Hinterstadt 18 • 6370 Kitzbühel, Austria T +43 (0) 5356 66660 • F +43 (0)5356 66660 - 77 info@kitzbühel.com • www.kitzbuehel.com www.facebook.com/kitzbuehel

Skifahren in Kitzbühel. Seit 1892. www.kitzbuehel.com


The Legend.


:: 3


Index Skigebiet Panoramakarte Schneekompetenz Investitionen im Skigebiet Hansi’s Pisten-Tipps Snowboarden und Freeskiing DC Snowpark Kitzbühel Hüttenromantik und Après Ski Die Kitzbüheler Skischulen Sportshops mit Skiverleih

:: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

06 08 10 12 14 16 17 18 20 22

Abseits der Piste Freeriding und Tiefschnee Skitouren Kraftplätze im Skigebiet Langlaufen Weitere Wintersport-Angebote

:: :: :: :: ::

24 26 28 30 33

Hahnenkamm-Rennen Streif Ganslern Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) Skirennen für Firmen und Jedermann

:: :: :: :: ::

36 38 41 42 43

Kitzbüheler Skigeschichte, seit 1892 Toni Sailer und das Wunderteam Karl Koller und die Roten Teufel Bergbau, Landwirtschaft und Skisport

:: :: :: ::

44 46 48 50

Kitzbühel im Sommer

: : 52

4 ::

Wussten Sie, dass der Kitzbüheler Skipionier Franz Reisch bereits 1908 einen Skitourenführer veröffentlicht hat? Das Büchlein „Skitouren um Kitzbühel“ war eines der ersten Nachschlagewerke seiner Art im Alpenraum und ein Meilenstein in der österreichischen Skigeschichte.

Easy mobile tagging: Fotografieren Sie den QR-Code und holen Sie sich unsere Skiseiten direkt auf Ihr Handy. http://www.kitzbuehel.com


Skifahren in Kitzbühel. Seit 1892. Kitzbühel und Skifahren – diese Verbindung ist zeitlos und legendär. Bereits seit 1892 lebt man am Fuße des Hahnenkamms den „Weißen Sport“ - der Skisport ist der Star in der Gamsstadt. Wer träumt schließlich nicht davon, die weltberühmte Kitzbüheler „Streif “ auf eigene Faust zu bezwingen? 54 moderne Seilbahnen und Lifte pendeln hoch über dem Ort bis 2.000 m Seehöhe. 170 km Abfahrten und 33 km Skirouten stehen den Wintersportlern zur Verfügung. Das leicht erreichbare „Backcountry“ bietet unerschöpfliche Möglichkeiten für Varianten und Skitouren, dutzende romantische Skihütten laden zur Einkehr ein.

Skifahren in Kitzbühel : : 5


Das Skigebiet. Das schneesichere Kitzbüheler Skigebiet zählt zweifellos zu den populärsten Resorts weltweit.

Vor allem sportliche Skifahrer zieht es in die Berge der Gamsstadt. Dort warten 170 km perfekt präparierte Pisten, 33 km Skirouten und die „Streif “, die spektakulärste Skiabfahrt der Welt. 54 moderne Seilbahnen und Lifte pendeln hoch über Kitzbühel.

Skipionier Franz Reisch beschreibt in seinem Tourenführer „Skitouren um Kitzbühel“ aus dem Jahr 1908 die geografischen Vorzüge des Skigebietes: „Vereinigen sich wie in den Kitzbüheler Alpen, dem größten Schiefergebirgsstock der Ostalpen, außerordentlicher Schneereichtum, leichte Erreichbarkeit und eine unübertroffene Fülle von reinen Skibergtouren, so ist bei der heutigen Entwicklung des Skisportes ein reger Andrang die selbstverständliche Folge der guten Vorbedingungen.“

6 ::

Fortgeschrittene Fahrer finden herrliche Tiefschneeabfahrten, Buckelpisten, großzügiges Carvingvergnügen und mehr als 24 km schwarze Pisten. Viele kleine romantische Skihütten laden zur Einkehr ein. Insider schätzen das leicht zugängliche Backcountry, das sich ideal für Freeriding und Skitouren eignet.

Bergbahn AG Kitzbühel. Ab sofort gibt‘s die Homepage in mobiler Version für Smartphones jederzeit griffbereit.


Facts: 170 km Pisten : : 54 Seilbahnen und Lifte : : 60 pr채parierte Abfahrten : : 33 km Skirouten : : 24 km schwarze Pisten : : Top-Freeriding : : 56 Skih체tten : : Ski-Erlebnis-Streif : : Liftkapazit채t 100.000 Personen | h : : 1, 5 Mio. Fahrg채ste | Jahr

Skigebiet : : 7


55 Snowpark Kitz-South

54

Horn-MiniNew-SchoolPark

NATURSCHNEE-PARADIES


SITZ HEIZU

NG

l ta en rix -B er s i Ka er er ab ild nh t W rd I el a iW rC ta Sk lS ng Al du en in lp rb A e r tV le es he -W b端 Ki itz rK f端

47

31 Ochsalm

SITZHEIZ

bahn

E2

IZUNG

SITZHE

UNG

G

UN

IZ

HE

TZ

SI

ai

M n

ah

lb er

51

43

56

34


Schneekompetenz. Schon 1908 wies Franz Reisch in seinem Skitourenführer auf die Besonderheiten des Kitzbüheler Mikroklimas hin. Die Winter sind lang und niederschlagsreich.

Eine ausgeprägte Nordstaulage sorgt für lang anhaltende Schneefälle und große Neuschneemengen. Das Kitzbüheler Klima ist inneralpiner und kontinentaler als jenes in den Alpen Frankreichs beziehungsweise der Schweiz und es bedingt deutlich tiefere Temperaturen.

In den letzten Jahren wurden große Anstrengungen in den Ausbau der technischen Beschneiungsanlagen unternommen. Über 750 Schneeerzeuger heben die Qualität der Pisten zum Saisonbeginn. In den Wintern 2009|10 und 2010|11 konnte die Skisaison jeweils im Oktober gestartet werden. Kitzbühel war in beiden Jahren das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet Österreichs, das den Liftbetrieb so früh im Herbst aufgenommen hat. Die Gamsstadt unterstreicht damit seinen Ruf als schneesichere Winter-Bastion.

10 : :


Facts: : : mehr als 10m Neuschneesumme | Jahr : : Nordstaulage : : Kitzb端heler Mikroklima : : 750 Schneeerzeuger

Blick vom Hahnenkamm auf die Kitzb端heler S端dkette im Winterkleid.

Schneekompetenz : : 11


Investitionen im Skigebiet. Die Inbetriebnahme der 3-S-Bahn im Jahr 2004 war Auslöser eines wahren Investitions-Booms im Kitzbüheler Skigebiet. Seit damals wurden über 100 Millionen Euro in den Ausbau von Liftanlagen und in die Erweiterung des Beschneiungssystems investiert.

Investitionen in Liftanlagen (seit 2004, Auswahl)

Status quo – einige technische Daten

: : 3-S-Bahn vom Pengelstein zur Wurzhöhe

: : 99 km technisch beschneite Pisten

: : 10-Personen-Einseil-Umlaufbahn „Maierl“

: : 8 Speicherseen, Fassungsvermögen ca. 554.700 m3

: : 8er-Sesselbahnen „Kasereck“,

: : 41 Pistenraupen modernster Bauart

„Ochsalm“ und „Steinbergkogel“

: : 750 Schneeerzeuger

: : 6er-Sesselbahnen „Sonnenrast“, „Ehrenbachhöhe“ und „Hanglalm“ ... und viele mehr!

Facts: spektakulärste 3-Seil-Umlaufbahn der Welt : : seit 2004 : : max. Bodenabstand 400 m : : Spannfeld Stütze zu Stütze 2.500 m : : Gesamtlänge: 3.700 m : : Kapazität: 4.200 Personen | h 12 : :


KitzSki ruft! www. bergbahn-kitzbuehel.at

LADIES DAY: jeden MO - 25% • MEN‘s DAY: jeden FR - 25% • 60+ SKITAG: jeden DI & DO - 25% • JUNIOR‘s SPECIAL: jeden SA & SO - 65%

8 aus Saison: Wahlskipass - 15%

KitzSki verlost unter allen neuen Newsletter-Anmeldungen einmal im Monat einen Original und handsignierten Rennhelm (1 x Benni Raich / 1 x Marcel Hirscher / 1 x Mario Scheiber / 1 x Philipp Schörghofer) und drei weitere Atomic-Xeed Helme (schwarz und weiß). Anmeldung auf kitzski.at!

KitzSki Folder KT.indd 1

20.12.10 11:08


Pisten-Tipps. Mit Hansi Hinterseer. „Das Kitzbüheler Skigebiet ist ein Paradies für gute Skifahrer. Unzählige schwarze und rote Abfahrten versprechen rassiges Fahrvergnügen und herrliche Panoramablicke. Diese drei Pisten sind meine Geheimtipps, die man unbedingt fahren MUSS“:

Piste Raintal, Nr. 4. ROT. Die Raintal-Abfahrt ist speziell an einem sonnigen Vormittag ein besonderes Erlebnis. Durch die Exposition nach Osten berühren bereits die ersten Sonnenstrahlen am Morgen die Schneekristalle im Raintal. Im Nahbereich der Pisten findet man hervorragende Tiefschnee-Varianten! Der „Sonnenberg“ Kitzbüheler Horn ist ein Naturschneeparadies ohne Kunstschnee und garantiert optimale Gesichtsbräune! Der Skifahrer Hansi Hinterseer: : : 6 Tagessiege im Ski-Weltcup : : Gesamtweltcupsieger im Riesentorlauf 1972|73 : : WM-Silber im Riesentorlauf (St. Moritz, 1974) : : Sieg Hahnenkamm-Slalom 1974 : : 2facher Profi-Weltmeister in der Abfahrt (1982, 1983)

Hansi Hinterseer, Abfahrt Söll 1983

14 : :

Pisten-Carving am 2000er vor dem Kleinen Rettenstein (2.216 m).


Piste Kampen, Nr. 22. ROT. Die „Kampen“ ist eine wundervolle Talabfahrt direkt ins „Stadl“ nach Kitzbühel. Trotz ihrer Schönheit ist sie nicht sehr überlaufen. Vom Hahnenkamm über den Seidlalmkopf bis nach Kitzbühel bewältigt man auf knapp 6 km 878 Höhenmeter.

Piste Schwarzkogel, Nr. 56. SCHWARZ. Diese schwarze Piste wird speziell allen guten Skifahrern empfohlen. Die Piste präsentiert sich mit ihrem rassigen Gefälle vor allem ab 13.00 Uhr in optimalem Licht, wenn die Sonne auf diesen Westhang zu scheinen beginnt.

Hansi‘s Pisten-Tipps : : 15


Snowboarden und Freeskiing. Massive Berge, geniale Geländeformen, ein leicht zugängliches Backcountry, ein Snowpark der Extraklasse und Dazu noch der Geheimtipp „Kitzbüheler Horn“ – Das ist Snowboarden und Freeskiing in Kitzbühel!

Die Gamsstadt steht nicht nur für eine großartige Ski-Tradition, sondern war und ist immer auch ein Trendsetter am Puls der Zeit. Spätestens mit dem grandiosen Snowpark auf der „Hanglalm“ ist Kitzbühel auch im Jugend-Skisport wieder auf internationalem Niveau angelangt.

Snowboard-Impressionen.

FactS: : : Kitzbüheler Horn : : Resterhöhe : : Tree-Runs : : Pillow-Runs : : Cliff-Drops : : „Sick Trick Open“ 1.4.-3.4.2011

16 : :

Freeriden am Kitzbüheler Horn, Raintal.


DC Snowpark Kitzbühel Hanglalm. Der DC Snowpark Kitzbühel auf der Hanglalm ist die Krönung der innovativen Entwicklungen der letzten Jahre.

Neben den klassischen Kicker- und Raillines, die auf alle Könnerstufen zugeschnitten sind, gibt es als Special eine eigens errichtete Treeline, die aus diversen Treejib Elementen besteht. Dem nicht genug, wurde in der letzten Saison ein völlig neuer Parkbereich errichtet, welcher den unteren und oberen Park verbindet und mehrere Beginnerund Mediumobstacles zum Jibben bietet.

Der DC Snowpark Kitzbühel bietet auch in der Saison 2010|2011 wieder allen Snowboardern und Freeskiern ein innovatives und abwechslungsreiches Park Set-Up. Unter den Insidern gilt er als einer der besten Parks Österreichs!

FactS: : : seit 2008 : : Beginnerpark : : Mainpark : : Propark : : 8 Kicker : : 3 Rails : : 16 Boxen : : 8 Special Jibs Snowboarden und Freeskiing : : 17


Hüttenromantik ...

Das Kitzbüheler Skigebiet ist bekannt für seine Hüttenkultur. Insgesamt 56 Hütten laden zur Einkehr ein. Kleine, versteckte und romantische Hütten mit individuellem Service bieten in heimeliger Atmosphäre traditionelle Hausmannskost. Dafür ist das Gebiet zwischen Hahnenkamm und Resterhöhe bekannt. Entdecken Sie die Kitzbüheler Hüttenkultur!

„Über 900 m Seehöhe is(s)t man per Du“, hört man die Hüttenwirte sagen, wenn der Umgangston zu förmlich ist.

18 : :


... und Après Ski. Ebenso reichhaltig wie das Kitzbüheler Pistenangebot sind die nachmittäglichen Einkehrmöglichkeiten in der Gamsstadt. Vom vorderen Hahnenkamm bis in das Stadtzentrum erstreckt sich die Après-Ski-Meile. Tauchen Sie ein in die Kitzbüheler Après-Ski-Szene. Ein gemeinsames Glaserl macht den Skitag erst richtig komplett!

Hüttenromantik und Après Ski : : 19


Die Kitzbüheler Skischulen. Seit den Blütejahren in den 1950er und 1960er Jahren ist das Kitzbüheler Skilehrwesen weltberühmt.

Skilehrer-Urgestein Rudi Monitzer (1897 – 1966). Er war einer der wohl legendärsten Kitzbüheler Skilehrer aller Zeiten. Das „Monitzer-Esperanto“, ein globaler Mix aus unzähligen Sprachen sowie ausgewählten Kraftausdrücken im heimischen Dialekt, prägte seinen Skiunterricht. Lesen Sie mehr über das historische Ski-Kitzbühel im hervorragenden Buch „Kitzbühel zu meiner Zeit“ von Karl Koller, erhältlich in den Kitzbüheler Buchläden sowie im Stadtmuseum Kitzbühel.

Skischule Rote Teufel Kitzbühel (Rudi Sailer) Josef-Herold-Str. 23 • 6370 Kitzbühel T +43 (0)5356 62500 • office@rote-teufel.at www.rote-teufel.at

Alpin-Experts Jochberg (Beppo Hechenberger) Sonnfeld 1 • 6373 Jochberg T +43 (0)664 1255 171 • alpin@alpin-experts.com www.alpin-experts.com

Skischule Element 3 (Manfred Hofer) Klostergasse 8 • 6370 Kitzbühel T +43 (0)5356 72301 • info@element3.at www.element3.at

Skischule Aurach (Andreas Noichl) Wieseneggweg 7 • 6371 Aurach T +43 (0)5356 65804 • skinoichl@tirol.com www.skischule-aurach.at

Skischule Jochberg (Alois Schipflinger) Dorf 6 • 6373 Jochberg T +43 (0)5355 5342 • schischulejochberg@yahoo.de www.skischule-jochberg.at

20 : :


In Memoriam. Der unvergessene Berg- und Skiführer Peter „Resl“ Ressmann (1965 - 2010), siehe auch Titelseite.

Buchen Sie einen Skilehrer und lassen Sie sich in die moderne Skifahrtechnik einführen. Oder entdecken Sie mit einem Berg- und Skiführer die schönsten Tiefschneeabfahrten und Skitourenberge rund um Kitzbühel.

Skischule Reith (Josef Dagn) Kirchweg 6 • 6370 Reith T +43 (0)5356 65496 • office@skischule-reith.at www.skischule-reith.at

Skischule Wagstätt (Gerhard Krahbichler) Sonnfeldweg 1 • 6373 Jochberg T +43 (0)5355 50074 • info@skischule-wagstaett.com www.skischule-wagstaett.com

Ski-Alpin-Kitzbühel (Helmut Mitterer) T +43 (0)664 7684534 www.ski-alpin-kitzbuehel.at

Skischule Mountain Experience Kitzbühel (Ludwig Götzendorfer) T +43 (0)699 1103 4936 • l.goetzendorfer@me.com www.me.co.at

Snowsports Kitzbuehel (Michael Blum) Josef-Pirchl Straße 26c • 6370 Kitzbühel T +43 (0)664 3900090 • info@snowsports-kitzbuehel.at

www.snowsports-kitzbuehel.at

Skischulen : : 21


Sportshops und Skiverleih.

Neben den Skischulen bieten folgende Shops Skiverleih und | oder den Verkauf von Sportequipment an:

Greenroom Kitzbühel

Intersport Kitzsport

Kirchgasse 7 • 6370 Kitzbühel

Jochberger Straße 7 • 6370 Kitzbühel

T +43 (0) 5356 63223 • info@greenroom.at

T +43 (0) 5356 62504 • horsthoerl@kitzsport.at

www.greenroom.at

www.kitzsport.at

Hervis Sport & Mode GmbH

Intersport Sport Pepi

Jochberger Straße 89 • 6370 Kitzbühel

Josef Herold-Straße 17 • 6370 Kitzbühel

T +43 (0) 5356 63040 • hm37_kitzbuehel@hervis.at

T +43 (0) 5356 62504-45 • manfredbucher@kitzsport.at

www.hervis.at

www.kitzsport.at

Intersport Hahnenkammbahn & Depot

Ober Sport

Hahnenkammstraße 1 • 6370 Kitzbühel

Bichlstraße 8 • 6370 Kitzbühel

T +43 (0) 5356 66737

T +43 (0) 5356 62365 • info@obersport.com

www.kitzsport.at

www.obersport.com

Intersport Hornbahn

Schilad‘l (Verleih & Depot)

Hornweg 23a • 6370 Kitzbühel

Sonnfeldweg 1 • 6373 Jochberg

T +43 (0) 5356 62504-36

T +43 (0) 5355 50077 • schiladl@utanet.at

www.kitzsport.at

www.schiladl.at

22 : :


Ski-Snowboard-Langlaufverleih Bruggerhof

Sport 2000 Etz

Reither Straße • 6370 Kitzbühel

Josef-Herold-Straße 12 • 6370 Kitzbühel

T +43 (0) 5356 65496 • office@skiverleih-reith.eu

T +43 (0) 5356 66603 • sport@etz.at

www.skiverleih-reith.eu

www.etz.at

Skirent Michael

Sport Noichl

Alfons Petzold-Weg 2a • 6370 Kitzbühel

Wieseneggweg 7 • 6371 Aurach

T +43 (0) 5356 72513 • m.resch.kitz@aon.at

T +43 (0) 5356 65804 • skinoichl@tirol.com

www.skirent-michael.at

www.skischule-aurach.at

SportPRO Boscarolli

Sporthütte Winkler

Dorf 4 • 6370 Reith

Hahnenkammstraße 2a • 6370 Kitzbühel

T +43 (0) 5356 73422 • info@sportpro.cc

T +43 (0) 5356 74728 • info@sporthuette-winkler.at

www.sportpro.cc

www.sporthuette-winkler.at

Sport 2000 Etz

Skiverleih Reith

Bichlstraße 7 • 6370 Kitzbühel

Kirchweg 7 • 6370 Reith

T +43 (0) 5356 66603 • sport@etz.at

T +43 (0) 5356 65496 • office@skischule-reith.at

www.etz.at

www.skischule-reith.at

Sportshops und Skiverleih : : 23


Freeriding und Tiefschnee. Mit Axel Naglich. Powder-Freaks finden zusätzlich zu den Skirouten unzählige Varianten im leicht zugänglichen Kitzbüheler Backcountry.

„Nur wenige Fahrer wissen, wie weitläufig das Kitzbüheler Skigebiet ist. Aus dem Skigebiet heraus kann eine schier unerschöpfliche Vielfalt an Varianten gefahren werden. Noch ein Tipp für Euch: In Kitzbühel macht das Skifahren auch bei schlechtem Wetter Spaß. Varianten im bewaldeten Gelände sind auch bei schlechten Sichtverhältnissen lohnend!“

Extremskifahrer Axel Naglich: : : Erstbefahrung der längsten Skiabfahrt der Welt am Mount St. Elias (Alaska, USA) gemeinsam mit Peter Ressmann. Gleichnamige Kinoverfilmung des Projektes. : : 3facher Sieger der "24 Hours of Aspen" (24-h-Skirennen). : : 11 Jahre Vorläufer auf der Streif. : : 10 Jahre vorne dabei im Skicross-Zirkus. : : Zahlreiche Erstbefahrungen in den Alpen und am

Blaufeld Vom Steinbergkogel über den Kamm Richtung Osten (Achtung, Kamm ist rechts überwechtet!). Über weitläufige Almwiesen vorbei an den Blaufeldalmen. Diese Hänge sind nicht immer unbedenklich. Nicht zu früh rechts in die etwas steileren SO-Hänge einfahren. Endpunkt: Loipe vor dem Auwirt in Unteraurach.

Kaukasus sowie in Neuseeland.

Stuckkogel – Pletzergraben Mit dem Taxi nach Oberaigen und von dort mit der Pistenraupe (Transport nur mit Skiführer möglich! Kontakt: Beppo Hechenberger – Skischule Alpin Experts) bis kurz unterhalb des Stuckkogels. Nach 5 Min. Aufstieg lockt ein Varianten- und Tourenangebot der Extraklasse! Endpunkt: Pletzergraben Fieberbrunn (Taxi nötig!) Mount St. Elias Kino Trailer.

ACHTUNG! Die Touren werden hier nur kurz angerissen Orientierung teils kritisch! Lawinen- und Absturzgefahr! Wir empfehlen dringend die Begleitung durch einen Kitzbüheler Berg- und Skiführer.

24 : :

Brunnhofer Villa Vom Eggl-Schlepplift (B 9) nach Süden zur Brunnhofer Villa abfahren. Achtung auf vereinzelte Steilstufen und Rinnen. Diese können lawinengefährlich sein. Über Forstwege und Wiesenhänge Richtung Hagstein fahren. Endpunkt: Hornbahn Talstation.


Axel Naglich an der Westflanke des Kitzb端heler Horns.

Freeriding und Tiefschnee : : 25


Skitouren in Kitzbühel. Die sanften Kitzbüheler Grasberge sind ein ideales Gelände für Skitouren. Skipionier Franz Reisch erwähnte dies bereits in seinem ersten Skitourenführer aus dem Jahr 1908.

Drei prominente Kitzbüheler verraten Ihnen an dieser Stelle Ihre Lieblingstouren. Finden Sie mehr Informationen über die Tourenmöglichkeiten in der Region auf unserem Tourenportal touren.kitzbuehel.com

Aufgrund des Grasbewuchses bis hinauf in die Gipfelregionen genügen auf den weiten Almböden bereits 50cm Schnee für einen perfekten Tiefschneegenuss.

Achtung Lawinengefahr! www.lawine.tirol.gv.at Lesen Sie die Seiten des Lawinenwarndienstes! Lawinenausrüstung (Schaufel, Sonde, Pieps) unerlässlich! Buchen Sie einen Kitzbüheler Berg- und Skiführer! 26 : :


Schützkogel, 2.069 m „Die Tour auf den Schützkogel wurde bereits 1908 von Franz Reisch empfohlen. Inmitten einer für die Kitzbüheler Alpen typischen Grashügellandschaft öffnet sich eine fantastische Aussicht auf das Kaisergebirge, die Hohen Tauern und das Steinerne Meer. Außerdem wandelt man auf den Spuren des historischen Kupferbergbaus“

Dr. Christian Harisch, Obmann Kitzbühel Tourismus Ausgangsort: Aurach, Oberhausenweg. Höhendifferenz: 1.021 m

Mehr Infos dazu: touren.kitzbuehel.com

Stuckkogel, 1.888 m „Der Stuckkogel ist einer DER Kitzbüheler SkiHausberge und wird bereits seit über 100 Jahren mit Skiern bezwungen. Sanfte schön kupierte Almböden warten auf die Skitouren-Fans. Durch die Präparierung der Skitouren Nummer 50 und 51 eignet sich der Stuckkogel als ideale EinsteigerTour sowie als Nacht-Skitour nach Feierabend!“

Dr. Klaus Winkler, Bürgermeister der Stadt Kitzbühel Ausgangsort: Alte Talstation der Bichlalmbahn, nahe Bichlhof. Bei guter Schneelage ab Kögler Graben. Höhendifferenz: 993 m bzw. 1.088 m

Mehr Infos dazu: touren.kitzbuehel.com

Brechhorn, 2.032 m „Das Brechhorn ist ein super Skiberg! Einsam ist man hier oben allerdings selten. Es hat sich wohl schon herumgesprochen, dass diese Skitour ideale Hänge von oben bis unten bietet. Der Gipfel ist bekannt für seine tolle Aussicht.“

David Kreiner, Olympiasieger Teambewerb Nordische Kombination Vancouver 2010. Ausgangsort: Aschau bei Kirchberg. Höhendifferenz: 1.072 m

Mehr Infos dazu: touren.kitzbuehel.com Skitouren : : 27


Kraftplätze im Skigebiet.

Herrliche Aus- und Tiefblicke von der „Hofer-Schneid“, Kitzbüheler Horn.


Ein Ort der Kraft ist ein Platz von spezieller Ausstrahlung, der auf den Mensch besonders positiv wirkt. An solchen Orten laufen meist geomantische Kraftlinien zusammen. Man fühlt sich wohl, erfährt Erfrischung und Lebendigkeit.

Das Kitzbüheler Horn. Das „Horn“ ist ein ganz spezieller Kraftplatz. Sensationelle 360-Grad-Aussicht vom Gipfel - Hohe Tauern, Grasberge und Wilder Kaiser. Bis zum Bau des Senders stand auf der Hornspitze die Hornkapelle und ehrte diesen speziellen Energieplatz. Tipp: Besuchen Sie die neue Hornkapelle unterhalb der Bergstation der Hornseilbahn und finden Sie Ihre individuellen Kraftplätze im Gipfelbereich.

Steinbergkogel, Alte Bergstation. Von der Bergstation Steinbergkogel kurz über die Piste Nr. 23 („Griesalm“) und dann zur alten Bergstation kurz aufsteigen. Fühlen Sie die spezielle Qualität dieses Platzes, genießen Sie die grandiose Aussicht.

Gipfel Bärenbadkogel. Umgehen Sie rechter Hand die Hütte und folgen Sie dem Pfad in Richtung Bergspitze. Toller Aussichtspunkt mit schönem Rundumblick im Zentrum des Skigebietes. Tipp: Suchen Sie den eingravierten Spruch am Gipfelkreuz.

Kraftplätze im Skigebiet : : 29


Langlaufen. Mit David Kreiner. Langlaufen in Kitzbühel bietet sonnigen Wintergenuss pur. Über 100 km bestens präparierte Loipen für Klassiker und Skatingliebhaber.

Die Kitzbüheler Sportloipe ist David Kreiners liebste Trainingsloipe in Kitzbühel. Wunderschöne Blicke auf die Kitzbüheler Bergprominenz verwöhnen beim Training: Im Norden der Wilde Kaiser (2.344 m), im Osten das Kitzbüheler Horn (2.000 m), im Süden der Hahnenkamm (1.712 m) mit der Rennstrecke „Streif “ und der Große Rettenstein (2.362 m).

Nähere Infos zum aktuellen Loipenstatus finden Sie auf www.kitzbuehel.com

Schneesichere Loipen in und um Kitzbühel: : : Sportloipe am Golfclub Kitzbühel-Schwarzsee-Reith (beschneit und beleuchtet) : : Höhenloipe am Kitzbüheler Horn : : Loipe Aschau bei Kirchberg : : Höhenloipe Pass Thurn Breitmoos

Davids Höhepunkte als Nordischer Kombinierer: : : Olympiasieg im Teambewerb. Vancouver 2010. : : WM-Silber im Teambewerb 2001 in Lahti. : : WM-Bronze im Teambewerb 2005 in Oberstdorf. : : Gesamtsieger Sommer Grand Prix 2007.

„Auf der schön kupierten Sportloipe tummeln sich Skater und Klassiker. Hier findet man Touristen und Einheimische, Skiwanderer und die Rennläufer des K.S.C.-Nachwuchses. Die Loipe ist ab Einbruch der Dunkelheit beleuchtet und wird technisch beschneit.“

30 : :


Wunderschöne Höhenloipe auf der Trattalm, Kitzbüheler Horn.

Langlaufen : : 31


Sport und Spaß abseits der Piste.

Mercedes-Benz Sportpark Sportfeld 1 • 6370 Kitzbühel T +43 (0)5356 2022 • info@sportpark.kitz.net • www.sportpark.kitz.net Events & Veranstaltungen aller Art • 1.800 m2 große Veranstaltungshalle für Gala-Abende, Großveranstaltungen, Messen, usw. • 350 m2 Foyer mit Blick auf Eishalle und Kletterwand • 95 m2 SKY Lounge mit Dachterrasse – mit herrlichem Ausblick auf die Stadt Kitzbühel Trainingscamps, Vereine, Verbände & Gruppen • Trainingsvorbereitung, Wettkämpfe usw. für (inter-)nationale Liga- und Hobbyvereine – großzügige Infrastruktur wie Garderoben, Besprechungsräume usw. vorhanden Restaurant für alle Ansprüche (T +43 (0)5356 20224) • großzügiges Restaurant mit traditioneller Tiroler Küche mit einem Hauch Italien • abwechslungsreicher Mittagstisch Vielseitiges Sportangebot : : Österr. Curling-Bundesleistungszentrum : : 1.800 m2 Eisfläche: Publikumseislauf und Eishockey : : 4 Eisstockbahnen (Herbst bis Frühling) : : 850 m2 Kletterfläche – 17 m Höhe : : 100 m2 Boulderfläche : : Beton-Stock-Schießen : : 3 Tennishallen-, 6 Tennisaußenplätze : : 2 Kegelbahnen : : Yoga • Bewegungslehre • Mental-Training • therapeutisches Klettern


Weitere Wintersport-Angebote. Der Kitzbüheler Winter besticht durch eine groSSe Vielfalt an Sportangeboten. Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, Winterwandern, Eislaufen und viele andere Aktivitäten in groSSartiger Natur garantieren nicht nur unvergessliche Urlaubserinnerungen sondern auch eine menge spass.

Winterwandern. Entdecken Sie Kitzbühel und seine Feriendörfer von einer außergewöhnlichen Seite. Durch die Entschleunigung auf den zahlreich gepflegten Wegen und Pfaden entfaltet die kalte Jahreszeit einen ganz besonderen Reiz. Geführte Wanderungen von Kitzbühel Tourismus: Treffpunkt ist von MO bis FR jeweils um 9:45 Uhr beim Büro von Kitzbühel Tourismus.

Indoor-Sport. Genießen Sie Badespaß bei jedem Wetter in der Aquarena, mitten in Kitzbühel. Mit Sportbecken, Erlebnisbad, Saunalandschaft, Wellnessbereich, Solarium, Heilmoorkuren. Entdecken Sie auch unser Angebot an Fitness-Studios und das Sport- und Wellnessangebot unserer Hotels. Mehr Infos auf www.kitzbuehel.com.

Eissport. Eislaufgenuss verspricht der geräumte Rundkurs am Schwarzsee, sowie die Eishalle im MercedesBenz Sportpark, in dem sich das nationale Curling-Trainingszentrum befindet. Eisstockschießen kann man im Sportpark, am Schwarzsee, am Gieringer Weiher, in Jochberg, Aurach und Reith.

Valartis Bank Snow Polo World Cup. Kitzbühel begrüßt das neue Jahr stets mit Wintersport der Sonderklasse. Der Event gilt als weltgrößtes Polo-Turnier auf Schnee und brilliert durch actiongeladenen Pferdesport und edles Ambiente. Eintritt frei! Mehr Infos auf www.kitzbuehel.com.

Weitere Wintersport-Angebote : : 33


Ein Mann schrieb Kunst-, Tourismus- und Architekturgeschichte. Die bunte H채userzeile von Kitzb체hel gepr채gt von Alfons Walde.


Hahnenkamm-Rennen. Jedes Jahr im Jänner befindet sich der gesamte Skizirkus im Hahnenkamm-Fieber. Die besten Ski-Athleten der Welt kommen nach Kitzbühel und zelebrieren das Highlight des Weltcup-Kalenders.

Das berühmteste Skirennen der Welt stellt für Kitzbühel den sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkt des Jahres dar. Die Gamsstadt platzt aus allen Nähten. Fans, Reporter und Celebrities aus der ganzen Welt besuchen die Rennen und tummeln sich anschließend in der historischen Innenstadt. Partys und Side-Events unterhalten die Zuschauer während der ganzen Woche.

Facts: : : 85.000 Zuschauer : : 500 Mio. TV-Kontakte : : EUR 550.000 Preisgeld : : Legendär seit 1931 : : Partys und Side-Events


Programm

Dienstag, 18. Jänner 11:30 h Team-Besichtigung | Training

Mittwoch, 19. Jänner 10:00 h Intern. JUNIOR-RACE 1. Durchgang 11:30 h Training HAHNENKAMM ABFAHRT 13:00 h Intern. JUNIOR-RACE 2. Durchgang

Donnerstag, 20. Jänner 11:30 h Abschluss-Training HAHNENKAMM ABFAHRT Freitag, 21. Jännner 11:30 h HAHNENKAMM SUPER-G 18:30 h Siegerehrung HAHNENKAMM SUPER-G &

Startnummernverlosung

HAHNENKAMM ABFAHRT (Zielhaus)

Samstag, 22. Jänner 11:30 h HAHNENKAMM ABFAHRT 14:00 h KitzCharityTrophy 18:30 h Siegerehrung HAHNENKAMM ABFAHRT &

Startnummernverlosung

HAHNENKAMM SLALOM (Zielhaus)

Sonntag, 23. Jänner 10:15 h HAHNENKAMM SLALOM 1. Durchgang 13:30 h HAHNENKAMM SLALOM 2. Durchgang anschl. Siegerehrung HAHNENKAMM SLALOM

und HAHNENKAMM KOMBINATION

Hahnenkamm-Rennen : : 37


Die Streif. Die Streif ist die spektakulärste Abfahrtsrennstrecke der Welt. Jedes Jahr im Jänner kämpfen die besten Skifahrer um den Sieg.

Abseits des Hahnenkamm-Rennens kann die Streif grundsätzlich von jedem Skisportler befahren werden. Die Schlüsselstellen wie Mausefalle, Steilhang oder Hausbergkante sind als „extreme Skiroute“ markiert, oft sehr vereist und daher ausschließlich großen Könnern vorbehalten.

Hans Knaus „in Extremis“. Legendäre Kamerafahrt auf der Streif 2009.

38 : :

Schlüsselpassage Hausbergkante. Michael Walchhofer verfolgt vom „Roten Bullen“.


Facts: : : Sprünge bis zu 80 m : : Gefälle bis zu 85% : : Speed bis zu 140 km|h : : Höhenunterschied 860 m : : Streckenlänge 3.312 m : : Seehöhe Start 1.665 m : : Seehöhe Ziel 805 m

Familienstreif Durch die Umfahrung der schwierigsten Passagen mutiert die Streif zu einer „roten Piste“ auf Kitzbühels Pistenplan.

Parallelstreif Durch die Umbauarbeiten im Sommer 2010 kann die Streif auch während der Präparierungsphase und der Rennwoche befahren werden. Totalsperren im Vorfeld des Rennens gehören der Vergangenheit an. Dazu ein Tipp von K.S.C.-Präsident Dr. Michael Huber: „Den schönsten Blick auf Kitzbühel haben Sie vom neu angelegten Super-G-Start!“

Ministreif Im Bereich Rasmushof | Ganslernbahn, am Fuße der weltberühmten Hahnenkammabfahrt, wartet die Ministreif auf alle Kinder. Die Ministreif ist ein stadtnaher Geschicklichkeitsparcours für SkiKids, bei dem sie spielerisch lernen.

Wußten Sie? Die weltberühmte Abfahrt ist nach der Streifalm benannt, über die der obere Teil der Abfahrt führt. Die Alm wiederum hat ihren Namen wahrscheinlich nach einem Westendorfer Bauern namens „Straiff “.

Streif : : 39


Streif Rekorde Rekordsieger Abfahrt : : Franz Klammer - 4 Siege

Ganslern Rekorde Rekordsieger Slalom : : Ingemar Stenmark – 5 Siege

Rekordsieger Streif : : Hermann Maier – 6 Siege (5x Super G, 1x Abfahrt) Streckenrekord 1997 : : Fritz Strobl - 1.51.58 min

40 : :

Hahnenkamm-Plakat 2011, heuer gestaltet von Johannes Maria Braun.


Ganslern. Der Ganslern ist einer der letzten klassischen Slalomhänge im Weltcupzirkus.

Die Rennstrecke besticht vor allem durch ihren Variantenreichtum. Geländekanten und Bodenwellen machen es den Fahrern schwer, den richtigen Rhythmus zu finden.

Seit Jahrzehnten misst sich in Kitzbühel die Weltelite der Slalomfahrer. Starten auch Sie eine Fahrt am Ganslernhang oder beobachten Sie den Skinachwuchs des K.S.C. beim Training! Ausgangspunkt ist die Bergstation der Ganslern-Bahn (A2) oder der untere Teil der Familienstreif.

Wußten Sie? Der Ganslern hat seine Bezeichnung vom Gänsbach, der in der Nähe fließt. Der Bauernhof, der bis 1993 an dieser Stelle stand, hieß Ganslern.

Ganslern : : 41


Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.). Seit 1902. Der Kitzbüheler Ski Club ist einer der wohl berühmtesten Skiclubs der Welt. Der K.S.C. wurde 1902 gegründet.

Seine über 108 Jahre alte Geschichte, mehr als 6.500 Mitglieder aus 30 Nationen und die Erfolge seiner Sportler sind weltweit einzigartig. Insgesamt wurden 51 Olympia- und Weltmeisterschaftsmedaillen erobert.

Zu den wichtigsten Aufgaben des K.S.C. zählen die Organisation des Hahnenkamm-Rennens und die Förderung der Jugend in allen Skisportarten Ski Alpin, Snowboard, Freeski, Skicross, Langlauf, Biathlon, Sprunglauf und Nordische Kombination. Seit 2010 ist Dr. Michael Huber Präsident.

Logo von Alfons Walde.

Facts: : : 6.500 Mitglieder : : gegründet 1902 : : 51 Medaillen bei WM und Olympia : : Veranstalter der Hahnenkamm-Rennen : : Nachwuchsförderung

42 : :

Die Jugend des Kitzbüheler Skiclubs beim Training. Winter 1908.


Skirennen für Firmen und Jedermann. Viele Skifahrer träumen davon, am Kitzbüheler Hahnenkamm auf historischem Boden selbst einmal ihre Schwünge zu ziehen, Tore zu meistern und dem Ziel entgegen zu streben.

Der Kitzbüheler Ski Club macht diesen Traum wahr – für Sie, Ihre Mitarbeiter und Ihre Freunde. Mit einem ganz individuellen Skirennen, das nur für Sie und Ihren Betrieb, Ihren Verein, Ihre Familie oder Ihren Freundeskreis ausgerichtet wird.

Gerne wird auf Ihre speziellen Wünsche eingegangen. Egal ob Profi oder ungeübte Skifahrer – in der SkiKitzArena kann jeder starten! Alle Infos dazu: Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) Hinterstadt 4 • 6370 Kitzbühel, Austria T +43 5356 62301-0 • F +43 5356 71989 race@hahnenkamm.com

Fahren Sie am weltberühmten Ganslernhang und auf der Rasmusleiten, dem Zielhang der Streif-Abfahrt, gegen die Uhr.

www.hahnenkamm.com

K.S.C. und Skirennen : : 43


Kitzb端heler Skigeschichte.

44 : :

Franz Reisch und seine Skikameraden. Aufstieg zum Kitzb端heler Horn um 1900.


Seit 1892. Kitzbühel und Skifahren – diese Verbindung ist zeitlos und legendär. Kein anderer Skiort in den Alpen kann auf eine derart lange wie erfolgreiche Skigeschichte verweisen.

Nach den ersten Skiversuchen im Dezember 1892 gelingt dem Kitzbüheler Franz Reisch (Foto) am 15. März 1893 mit der Fahrt vom Kitzbüheler Horn die erste hochalpine Skiabfahrt Österreichs. Reisch ist einer der wichtigsten Skipioniere im Alpenraum. In den 1950er Jahren wird Toni Sailer durch seine Skierfolge und sein Charisma zum ersten globalen Medienstar im Wintersport.

Einige Highlights aus der Kitzbüheler Skigeschichte 1892

Erste Skiversuche von Franz Reisch im Dezember 1892.

1893

Erste hochalpine Skiabfahrt Österreichs vom Kitzbüheler Horn durch Franz Reisch am 15. März 1893.

1895

Erstes Skirennen in Kitzbühel. Sieger: Josef Herold.

1902

Gründung der Wintersportvereinigung Kitzbühel - 1931 umbenannt in Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.).

1905

Erste Tiroler Skimeisterschaften. Austragungsort: Kitzbühel.

1927

Gründung der Skischule Kitzbühel. Ab 1950 bekannt als „Rote Teufel“.

1928

Hahnenkammbahn – erste Skiseilbahn Österreichs.

1931

1. Hahnenkamm-Rennen am 28. und 29. März 1931.

1935

Der Prince of Wales - später König Edward VIII. - kommt zum Skifahren nach Kitzbühel

und löst einen Boom bei britischen Gästen aus.

1950

Karl Koller übernimmt die Skischule und führt sie zu Weltruhm.

1956 Toni Sailer triumphiert in Cortina und wird über Nacht zum Weltstar.

3x Olympia-Gold, 4x WM-Gold in Cortina d‘Ampezzo.

1960

Ernst Hinterseer gewinnt Olympia-Gold im Slalom in Squaw Valley (USA).

1971

James Lovell, Kommandant der legendären Apollo 13, auf Skiurlaub in Kitzbühel.

1982

Hansi Hinterseer wird Profi-Skiweltmeister in der Abfahrt.

2004

Die 3S-Bahn ist die modernste 3-Seil-Umlaufbahn der Welt.

2007 Axel Naglich und Peter Ressmann befahren den Mount St. Elias (Alaska). 2010

David Kreiner gewinnt die Olympische Gold-Medaille im Team-Bewerb der Nordischen Kombination

gemeinsam mit F. Gottwald, M. Stecher und B. Gruber.

Kitzbüheler Skigeschichte : : 45


Toni Sailer ... Toni Sailer wird ab 1956 durch seine Skierfolge und sein Charisma zum ersten globalen Medienstar im Wintersport. Er und sein Kitzbüheler Wunderteam dominieren die Skiwelt zehn jahre lang.

„Am Fudschijama blüht kein Edelweiß.“

Facts: : : 1956 Cortina d’Ampezzo : : 3 Mal Olympia-Gold : : 7 Mal WM-Gold : : Cheftrainer ÖSV : : Rennleiter Hahnenkamm-Rennen : : 20 Film- und TV-Produktionen : : 18 Schallplatten

46 : :

3 Olympische Gold-Medaillen und 7 Triumphe bei Weltmeisterschaften, dazu Siege auf allen klassischen Rennstrecken der Welt. Das ist die sportliche Bilanz von Toni Sailer. Aber Toni Sailer war mehr – eine Legende schon zu Lebzeiten. Erst 22 Jahre jung beendet Toni seine Skikarriere. Er besucht die Berliner Schauspielschule, spielt in Theater-, Film- und TV-Produktionen. Bei einem Besuch in Tokio wird er von Kronprinz Akihito und 250.000 Fans am Flughafen empfangen!


... und das Ski-Wunderteam. Toni Sailer leitet 30 Jahre lang die Kinderskischule der „Roten Teufel“. 1999 wird er zum österreichischen Sportler des Jahrhunderts gewählt. Der Skiheld verstirbt am 24. August 2009 im Alter von 74 Jahren.

Eine ganz besondere Rolle in der Geschichte der Gamsstadt spielt das legendäre „Ski-Wunderteam“. Zehn Jahre lang kommen die besten Skirennläufer der Welt allesamt aus Kitzbühel. Toni Sailer, Ernst Hinterseer, Hias Leitner, Anderl Molterer, Fritz Huber und Christian Pravda beherrschen die Szene zwischen 1950 und 1960. Das Wunderteam holt 27 Medaillen bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

Skiwunderteam 1956: Ernst Hinterseer, Hias Leitner, Christian Pravda, Fritz Huber jr., Anderl Molterer, Toni Sailer.

Toni Sailer und das Ski-Wunderteam : : 47


Karl Koller. Und die „Roten Teufel“. 1927 wird die Skischule Kitzbühel gegründet. Vor allem unter der langjährigen Leitung (1950 bis 1975) von Karl Koller erlangt sie weltweiten Ruhm. Als Marketing-Genie hebt er gemeinsam mit Alfons Walde die „Roten Teufel“ aus der Taufe. rote Pullover, rote Mützen und moderne Plakate charakterisieren seine skischule.

Der geniale Skischulleiter Karl Koller hat mit Rat und Tat an diesem Skiguide mitgearbeitet. Dafür sind wir ihm sehr dankbar! Wir empfehlen zur Lektüre sein Buch „Kitzbühel zu meiner Zeit“, erhältlich im Museum Kitzbühel sowie im lokalen Buchhandel. Berühmte Gäste der „Roten Teufel“ waren u.a. : : : Edward Windsor, Prince of Wales, später König des British Empire. : : Kirk Douglas, Filmstar. : : Prinz Karim Aga Khan IV, Oberhaupt der Ismailiten. : : Soraya, Königin von Persien. : : James Lovell, Kommandant der Apollo 13. : : Romy Schneider, Filmstar. ... und viele mehr! Selbstverständlich nutzen auch heute wie einst viele berühmte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Show-Business die Dienste der Kitzbüheler Skischulen. Aus Dikretionsgründen sollen keine Namen genannt werden!

Hansi Hinterseer singt das Kitzbüheler Skilehrerlied.

48 : :


Das historische Logo der Roten Teufel von Alfons Walde.

Der Unternehmer Koller erfindet die „Topfskischule“ und beteiligt alle Skilehrer am Gewinn. Als Skipädagoge wird er zum kongenialen Freund von „Ski-Papst“ Stefan Kruckenhauser und revolutioniert den Skilehrweg (z.B. Kurzski-Lehrmethode, spielerisches Lernen im „Kinderland“). Koller ebnet mit seiner „Teufelspiste“ am Interski-Kongress von Garmisch (1971) den Weg zu Boarder-Cross und Skier-Cross, er veröffentlicht Skivideos und Lehrbücher.

Die „Roten Teufel“ sind in den 1960er und 1970er Jahren die größte und renommierteste Skischule der Welt. Kitzbüheler Skilehrer schwärmen im Lauf der Jahrzehnte in alle Skiregionen der Welt und haben führenden Anteil an der Verbreitung des Skisports, vor allem in den USA. Mehr als 30 Jahre leitet Toni Sailer die Kinderskischule „Rote Teufel“ in Kitzbühel. Seit 1985 steht sein Bruder Rudi Sailer den „Roten Teufeln“ vor.

Die Roten Teufel und ihre Kurzski am Kitzbüheler Horn beim Eggl-Lift. Circa 1970.

Karl Koller und die „Roten Teufel“ : : 49


Bergbau, Landwirtschaft und Skisport.

Mehr als 3.000 Jahre lang hat der Bergbau die Kitzbüheler Bergwelt geprägt. Durch den enormen Bedarf an Holz wurden groSSe Gebiete gerodet und damit die Grundlage für die weiten Pistenflächen auf den Almen und Bergwiesen geschaffen.

Die Beheizung der Öfen zur Gewinnung der Erze aus dem geförderten Gestein verursachte einen enormen Holzbedarf. Auch die Absicherung der Stollen und Schächte, sowie die Errichtung von Wohnhäusern und Unterständen für Geräte und Vieh verschlangen eine große Menge des natürlichen Rohstoffs. Der Bergbau und die Almwirtschaft haben die Landschaft geprägt. Die Bauern haben sie gepflegt und erhalten - bis zum heutigen Tag. Demnach verdanken wir den fleißigen Händen von Bergleuten und Bauern unsere schönen Ski- und Wanderberge. Gehen wir respektvoll mit diesem Erbe um! Beschädigen wir keine Zäune oder Jungwälder!

Wußten Sie? Am Rerobichl im Bichlach wurde von 1540 - 1774 Kupfer und Silber gewonnen. Der so genannte „Heiliggeistschacht“ erreichte 1618 eine Tiefe von 504 Klaftern (= 886m) und war somit der tiefste Schacht der Welt (140 m unter dem Meeresspiegel!).

50 : :


Der Bergbau und die Almwirtschaft rodeten und bewirtschafteten die weiten Almflächen, auf denen heute ungestörtes Skivergnügen möglich ist. Blick von der Hocheckhütte zum Kitzbüheler Horn.

Bergbau, Landwirtschaft und Skisport : : 51


Kitzbühel im Sommer. Sobald in der Bergwelt um Kitzbühel die Schneemassen schmelzen, beginnt im Tal der sportliche Sommer.

Golfzentrum der Alpen. 4 Golfplätze in Kitzbühel und 30 weitere innerhalb von 100 km machen Kitzbühel zum Golfzentrum der Alpen. Zahlreiche Tennisplätze laden zum Spielen ein. Triathleten, Schwimmer und Sonnenhungrige trifft man während der Sommermonate am wunderschönen Schwarzsee an.

52 : :

Wandern | Klettern. Der Star unter den Sommersportarten ist das Wandern. Über 1.000 Kilometer Wanderwege in allen Schwierigkeitsgraden stehen zur Verfügung. Klettertouren am Wilden Kaiser und die nahen Gletscherberge der Hohen Tauern erweitern das Angebot und ziehen auch extreme Bergsteiger an.


„Alle Kitzbüheler Topevents auf einen Blick“ – Link auf unsere mobile Seite

Top Events. Veranstaltungen wie die Dextro Energy ITU Triathlon WM-Serie, die Hansi-Hinterseer-Fanwoche oder die ATP Tennis Austrian Open bringen den Kitzbühler Sommer via TV in die weltweiten Wohnzimmer. Allein der Triathlon lukriert 300 Millionen TV-Kontakte weltweit.

KitzRunning | KitzRoadbike. Wenn auf der Streif noch Ski gefahren wird, laden die 170 km Laufund Walking-Strecken bereits zum Ausdauertraining ein und auf den 1.200 km Rennradstrecken sind die ersten „Könige der Landstraße“ zu sehen.

Kitzbühel im Sommer : : 53


München 125 km A 12

Salzburg 80 km Wien 380 km

172

Kufstein

St. Johann in Tirol 173

178

161

Reith

178

Brixen

Wörgl

Kirchberg

Kitzbühel

170

A 12

Aurach 171

Innsbruck 95 km Zürich 370 km Mailand 480 km

161

170

Autobahn Bundesstraße Eisenbahn Straßennummer Pass

Jochberg

Lienz 88 km

Der schnellste Weg nach Kitzbühel. Lage Verkehrsgünstig in Exkursionsnähe zu Innsbruck, Salzburg und München gelegen Seehöhe 800 bis 2.000 Meter über dem Meeresspiegel Anreise Aus Richtung Innsbruck: Inntal-Autobahn A12 bis Wörgl, 30 km Bundesstraße bis Kitzbühel Aus Deutschland: Inntal-Autobahn A12 bis Ausfahrt Kufstein Süd, 26 km über Eiberg-Bundesstraße bis Kitzbühel München 125 km, Innsbruck 95 km, Salzburg 80 km Internationaler Bahnhof Kitzbühel Design: © MEDIALOUNGE; Konzept und Projektleitung: Günther Aigner; Auswahl der Radstrecken: Raimund Stanger, Jörg Jaksche, Ludwig Götzendorfer, Kurt Exenberger, Heinz Bédé-Kraut; Fotos: medialounge, Kitzbühel Tourismus und Partner, Tirol Werbung, Joe Hölzl, Lutz Korn; © Gams-Logo-Design: Alfons Walde 1933 / VBK Wien. Alle Angaben ohne Gewähr. Druck- und Satzfehler bzw. Änderungen vorbehalten. Wir danken für die Mitarbeit: Skilegende Karl Koller für seine großartige Hilfe. Beppo Hechenberger (Skischule Alpin Experts). Dr. Josef Burger, Christoph Hirnschall und Hans-Peter Schwaiger (Bergbahn AG Kitzbühel). Dr. Michael Huber, DI Axel Naglich, Barbara Thaler und Mandi Goller (Kitzbüheler Ski Club). Rudi Sailer (Skischule Rote Teufel). David Kreiner. Dr. Christian Harisch. Dr. Klaus Winkler. Dr. Wido Sieberer (Stadtarchiv Kitzbühel). Pepi Treichl. Hansi Hinterseer. Philipp Wildburg und Harald Kunstowny (Kraftplätze). Manfred Salvenmoser. Ludwig Götzendorfer. Andi Nedwed und Lisi Obermoser, sowie das Team von QParks. Peter Marko, Peter Perktold, Anna-Maria Millinger, Christina Haselsberger und das Team von Kitzbühel Tourismus. Mag. Martina Schneider (Übersetzung). Mag. Michael Waldenberger, Mag. Clarisse Pauer und Kathrin Haas (Lektorat). Idee, Konzept und Projektleitung: MMag. Günther Aigner; Grafik: Oliver Grundböck; Corporate Design: © medialounge; Fotos: medialounge, Kitzbühel Tourismus und Partner, Tirol Werbung, Joe Hölzl, Lutz Korn, Michael Werlberger, Stadtarchiv Kitzbühel, Archiv Karl Koller, Philipp Wildburg, Bernhard Spöttel, Kitzbüheler Ski Club, Andreas Schaad / Red Bull Photofiles, Klaus Winkler, Günther Aigner, Erich Wagner – ÖSV; © Gams-Logo-Design: Alfons 54 : :1933 / VBK Wien. Alle Angaben ohne Gewähr. Druck- und Satzfehler bzw. Änderungen vorbehalten. Walde


The Legend.


EUR 1,00

The Legend.

Kitzbühel Tourismus Hinterstadt 18 • 6370 Kitzbühel, Austria T +43 (0) 5356 66660 • F +43 (0)5356 66660 - 77 info@kitzbühel.com • www.kitzbuehel.com www.facebook.com/kitzbuehel

Skifahren in Kitzbühel. Seit 1892. www.kitzbuehel.com


Skifahren in Kitzbuehel