Page 3

editorial

Das Pariser Kino »MacMahon«, eröffnet im Jahr 1938, gilt als eine Wiege der Cinephilie

Fotos: Susanne Duddeck/Holger Twele

Mit dem Kino ins neue Jahr Willkommen im Jahr 2017! Ohne Verschnaufpause legt das Kino mit zahlreichen Filmstarts gleich wieder los, wobei das Spektrum der Themen und Genres beachtlich ist. Von globalen Blockbuster-Filmen wie »The Great Wall« und »Assassin’s Creed« reicht das Angebot über den engagierten Omnibus-Dokumentarfilm »Research Refugees« bis zu Arthouse-Filmen wie »Die Taschendiebin« (zu dem es in dieser Ausgabe ein Porträt des Regisseurs Park Chan-Wook gibt), Chris Kraus’ »Die Blumen von gestern« und dem Romantic-Musical-Comedy-Drama »La La Land«. Marius Nobach lobt in seiner Kritik zu »La La Land«, dass Regisseur Damien Chazelle die Chemie zwischen den Darstellern über gesangliche und tänzerische Perfektion stelle; auf diese Weise könne man leichter in die Welt der Träume hineinfinden. »Nicht weil der Film weismachen würde, dass Träume stets in Erfüllung gehen müssten. Sondern weil er klarmacht, wie furchtbar es wäre, keine zu haben.« Da passt es ganz gut, dass auch dieses erste Heft des Jahres an einigen Stellen versucht, der Atemlosigkeit der Ereignisse entgegenzusteuern, um ein wenig die Geschwindigkeit herauszunehmen und allzu »eilige« Prozesse zu entschleunigen. So lassen sich womöglich auch leichter Perspektiven auf die Frage erkennen, wohin denn das Kino derzeit steuert. Als immer noch zentraler, ebenso kommunikativer wie auratischer Ort des Films muss es sich doch immer wieder neu erfinden, um sein Publikum zu halten, es zu unterhalten und, ja auch, zu bilden. Das Modell »Kino on Demand« ist in diesem Zusammenhang eine interessante Alternative, nicht zum Kino, sondern als dessen (digitale) Ergänzung. Denn klar ist: Die Liebe zum Kino braucht eine Zukunft, wobei sich klassische und digitale Cinephilie nicht im Weg zu stehen brauchen. Wobei auch für Claude Bertemes, den Direktor der Cinémathèque Luxembourg, klar ist: »Die Idee des Kinosaals ist kein Selbstläufer!«

Horst Peter Koll, Chefredakteur

Filmdienst 01 | 2017

3

Filmdienst 01 17 issuu  

Die rätselhafte Léa Seydoux / Das extreme Kino des Koreaners Park Chan-Wook / Interview mit der französischen Regisseurin Marie-Castille Men...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you