__MAIN_TEXT__

Page 50

SPIEL- UND LESETIPPS

DIGITALES HERLEITEN Mark Weisshaupt, Lernwerkstatt SPIEL

Wozu eine App-Version von «Mastermind - classic» (früher «SuperHirn»), dessen Schachtel viele noch unten im Schrank liegen haben, das erste «Game of The Year» 1973? Sie erinnern sich an das Cover: Mann mit Bart auf Sessel, Dame stehend/lehnend daneben? Das Spiel, bei dem man einen geheimen Farbcode (z.B. blau, gelb, rot, weiss) logisch Schritt für Schritt erschliesst, ist schnell auf dem Smartphone «aufgebaut», und man braucht keinen menschlichen «Prüfer» – die App prüft den vom

weisen. Tipp: Spannend und lehrreich zugleich, sich beim gemeinsamen Lösen, auch mit Kindern, über logische Schlüsse, widerlegte Annahmen und Wahrscheinlichkeiten zu unterhalten. «Mastermind – classic» für iOS, «Guess the Code» für iOS und Android

KRIMI BEIM GEMEINSAMEN RÄTSELN Mark Weisshaupt, Lernwerkstatt SPIEL

Wie Mastermind, so gehört auch «Cryptid» zu der Gattung der Deduktionsspiele, bei denen eine bestimmte Möglichkeit von vielen die unbekannte, richtige ist. Man testet eine Annahme, um sich vor dem nächsten Zug zu überlegen, welche gute neue Annahme zu den neu entstandenen und bisherigen Hinweisen passt. Einfache Spiele wie

enthaltsort eines unbekannten Tieres gesucht. Die 3-5 Spielenden haben jeweils verschiedene Regel-Hinweise auf diesen Ort (nicht am Meer, nahe eines Gebäudes etc.), die sie durch eigens gelegte Marker auf dem Brett den anderen Zug für Zug deutlicher anzeigen müssen (hier kann der Ort nicht sein, da auch nicht). Zugleich wollen sie als erste Forscher die entscheidenden Schlussfolgerungen treffen, um die Regel-Hinweise der anderen zu erraten und das Tier zu entdecken, was Zeitdruck, aber auch schöne Spannung über ca. 40-60 Minuten erzeugen kann. Es gilt, die Hinweise, die visuellen Informationen auf dem Brett und die möglichen Lösungen gut im Kopf oder auf Papier zu ordnen, und die richtigen Konkurrenten um neue Informationen (Marker) zu bitten. Das Spiel ist noch nicht auf Deutsch erschienen, deutschsprachige Regeln können aber auf boardgamegeek.com heruntergeladen werden. «Cryptid», ab 10, von Hal Duncan und Ruth Veevers («The Key», ab 8, leichtere bzw. eher ab 10, mittelschwere Variante)

DEN WIDERSTAND IM ZWEITEN WELTKRIEG NACHERLEBEN Judith Mathez, Beratungsstelle Digitale

Spielenden eingegebenen Probe-Code und gibt Hinweise für die Anzahl der richtig gesteckten Farben bzw. Stiftpositionen. Zudem kann man virtuell die Anzahl der möglichen Farben von 6 (Standard) bis auf 8 erhöhen, was die Möglichkeiten und dadurch die Schwierigkeit beträchtlich erhöht; wie in den «SuperMasterMind/ Grand»-Varianten. Wer zudem die Länge des Codes von normal 4 Stellen auf 3 (Anfänger) bis 5 (Experte bzw. langes Spiel) anpassen möchte, kann eine der vielen App-Varianten wie «Guess the Code» versuchen. Das Spiel exemplifiziert immer noch kurzweilig quasi wissenschaftliche, «Hypothesen» testende Vorgehens-

50 DAS HEFT  PH-Magazin Nr. 4 2020

Medien in Schule und Unterricht – imedias

Fünf Menschen treffen sich in einem Keller im Berlin Mitte der 1930Jahre. Sie planen die Herstellung und Verbreitung von Flugblättern, «Schiffe versenken» gehören dazu, und auch schöne Familien-Kriminalspiele wie «The Key» (eine neue Reihe mit abwechslungsreichen Hinweis-Materialien) und das klassische «Cluedo», wo jeweils mehrere Spielende zugleich an der Lösung des «Falles» rätseln, und auch eine thematisch neue Variante: «Cryptid». Dort wird auf einem Spielbrett der (pro Partie immer wieder neue) Auf-

um gegen die nationalsozialistische Machtergreifung vorzugehen. Die Spielenden erleben in «Through the

Profile for Fachhochschule Nordwestschweiz

Das Heft – Ausgabe Nr. 4 (2020) – Oberflächen- und Tiefenstrukturen