Ein Fahrzeug für alle Fälle: HLFA3

Page 1

FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN Wehrer Straße 1 | 3012 Wolfsgraben | NOTRUF 122 www.ff-wolfsgraben.at | wolfsgraben@feuerwehr.gv.at

EIN FAHRZEUG FÜR ALLE FÄLLE: HLFA3 4000/125


FREIWILLIGE FEUERWEHR

EN ! F I E NGR chsten A M ä R ZU zum n nd: H E ERW h gleich ehrjuge FEU doc euerw 00 UHR m Kom eff der F UM 18. graben Tr TAG us Wolfs S N E a DI ehrh w r e Feu

WOLFSGRABEN

SEI DABEI !

Du bist zwischen 10 und 15 Jahre alt ? Du willst deine Freizeit spannend und sinnvoll verbringen und dabei Spaß mit deinen Freunden haben ?

KOMM VORBEI !

Die Feuerwehrjugend freut sich schon auf Deinen Besuch!

Du suchst eine neue Herausforderung und willst ein Teil unseres Teams werden? Die Aufgaben der Feuerwehr sind: • Retten von Menschen und Tieren • Löschen von Bränden • Retten und Bergen nach Unfällen • Schützen von Besitz, der Umwelt • technische Hilfeleistungen Dein Gewinn: • Das gute Gefühl etwas Sinnvolles zu leisten • Ausbildung und regelmäßige Weiterbildung • Kameradschaft • Freundschaft Du bist zwischen 15 und 65 Jahre alt und körperlich fit? Wir laden Dich zu einem unverbindlichen Informationsgespräch ein! WIR FREUEN UNS AUF DICH! 2

WILLKOMMENSMAPPE


FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, werte Gönner der Feuerwehr Wolfsgraben,

VORWORT

voll Stolz und Freude dürfen wir mit der Fahrzeugsegnung das neue Hilfeleistungsfahrzeug 3 (HLFA3) seiner Bestimmung übergeben. Das Fahrzeug trägt zur Modernisierung des Fuhrparks der Feuerwehr Wolfsgraben bei und wird den immer komplexeren und vielfältigen Anforderungen der Einsätze gerecht. Im Vorfeld wurde in den Medien viel über die Anschaffung des Einsatzfahrzeuges berichtet und leider auch auf politisch fragwürdigem Niveau diskutiert. Allen Widrigkeiten zum Trotz haben die vielen Unterstützer der Feuerwehr die Anschaffung dennoch möglich gemacht. Ihnen gebührt besonderer Dank! Unerlässlich für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren ist die Unterstützung durch die Unternehmer, wofür ich mich, stellvertretend bei der Firma Dräxler Immobilien bzw. bei Frau Maga Irene und Herrn Rudi Dräxler bedanke. Durch Ihre Fürsprache und die materielle und finanzielle Unterstützung leisten Sie einen großen Teil zum Schutz und der Sicherheit der Mitmenschen!

"...ich bedanke mich herzlich für Ihre Unterstützung!“

Einen wesentlichen Anteil an der Anschaffung trägt die Bevölkerung von Wolfsgraben und insbesondere die Besucher unserer Feste und Veranstaltungen. Die Einnahmen unserer Veranstaltungen haben es der Feuerwehr Wolfsgraben ermöglicht, den größten Teil der Anschaffungskosten für dieses Fahrzeug zu tragen. Sehr geehrte Mitbürgerinnen, Mitbürger und Gönner der Feuerwehr, ich bedanke mich herzlich für Ihre Unterstützung. Mein Dank gilt auch den Verantwortlichen der Gemeinde Wolfsgraben, Frau Bürgermeisterin Claudia Bock und jenen Mitgliedern des Gemeinderates, die den unschätzbaren Beitrag einer freiwilligen Feuerwehr zur Sicherheit und dem gesellschaftlichen Mehrwert für die Gemeinde erkannt haben.

Ihr Kommandant der Feuerwehr Wolfsgraben

ABI Christian Lautner, MSc Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter IMPRESSUM Herausgeber: Freiwillige Feuerwehr Wolfsgraben, Wehrer Straße 1, 3012 Wolfsgraben Redaktion: Bernhard Lautner, Christian Lautner, Lektorat: Stefanie Hiebler Layout: Bernhard Lautner Fotos: Daniel Wirth, Bernhard Lautner Druck: druck.at

Fahrzeugpräsentation HLFA3

3


VORWORT

„Ich bin stolz auf unsere Freiwillige Feuerwehr Wolfsgraben!“

FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

Liebe Wolfsgrabnerinnen, liebe Wolfsgrabner!

Was wären wir ohne unsere Freiwilligen? Sei es bei den Rettungsorganisationen, in der Nachbarschaftshilfe oder bei der „Freiwilligen Feuerwehr“. In Österreich, speziell in Niederösterreich haben Freiwilligenorganisationen einen sehr hohen Stellenwert. Mit gutem Grund, denn durch die vielen freiwilligen Helfer werden Aufgaben der öffentlichen Hand erledigt. Grundsätzlich sind die Gemeinden für die Sicherheit, die durch die Freiwilligen Feuerwehren und die Rettungsorganisationen abgedeckt werden, zuständig. Die Gemeinden zahlen sowohl einen Rettungsdienstbeitrag als auch einen Beitrag für die Freiwilligen Feuerwehren. Dieser Beitrag deckt in keiner Weise die Leistungen ab. Wenn hier nicht freiwillig Einsatzstunden geleistet würden, käme es den Kommunen sehr teuer. Daher an dieser Stelle schon einmal ein Danke an alle Mitglieder unserer Freiwilligen Feuerwehr für die Bereitschaft 24 Stunden pro Tag abrufbereit zu sein. Aber auch ein Danke an Arbeitgeber, die diesen Einsatz ermöglichen. In Wolfsgraben dürfen wir uns glücklich schätzen eine an Mitgliedern starke und sehr gut ausgebildete Freiwillige Feuerwehr zu haben. Um im Ernstfall einsatzfähig zu sein, bedarf es aber auch der entsprechenden technischen Ausrüstung. Die Festlegung für die Ausrüstung ist durch die Feuerwehrausrüstungsverordnung vorgegeben. Diese Notwendigkeit der entsprechenden Ausrüstung sorgt im Gemeinderat immer wieder für Diskussionen. So manche Anschaffung wird von einzelnen Gemeinderatsmitgliedern angezweifelt. Das ist beschämend, denn unsere Freiwillige Feuerwehr ist ein wichtiger Garant für unsere Sicherheit. Die letzte Anschaffung, das HLFA3 wird Ihnen mit diesem Schreiben präsentiert. Es ist faszinierend zu lesen, was dieses Fahrzeug alles kann. Mit ihm ist ein technischer Stand erreicht auf den wir alle stolz sein können. Ich bin dankbar, dass im Zusammenwirken von Land, Gemeinde und Freiwilliger Feuerwehr die nötigen Finanzmittel aufgebracht wurden, um dieses Fahrzeug anzuschaffen. Anschließend möchte ich noch auf den gesellschaftlichen Aspekt unserer Freiwilligen Feuerwehr hinweisen. Die Feste, veranstaltet von unserer Freiwilligen Feuerwehr, erfreuen sich nicht nur in Wolfsgraben großer Beliebtheit. Auch aus der Region sind zahlreiche Besucher anzutreffen. Sei es beim Maibaumaufstellen, der Sonnwendfeier oder dem Familienfest. Es ist immer eine Freude, Menschen aus dem Ort oder der Region zu treffen und sich auszutauschen. Auch hier werden viele freiwillige Stunden geleistet. Auch von Angehörigen, die wie immer im Hintergrund stehen. Auch ihnen ein großes Danke an dieser Stelle. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Jugendarbeit. Mit 16 Mitgliedern der Feuerwehrjugend ist die Nachwuchsarbeit gut aufgestellt. Jugendliche können hier Gemeinschaft erleben, Veranwortungsbewusstsein und Rücksichtnahme erfahren und anwenden. Dieser Bereich ist aus meiner Sicht ganz wichtig, denn hier werden Werte vermittelt, die im Zusammenleben von enormer Bedeutung sind. Besonders in einer Gesellschaft, die von Egoismen geprägt ist. Abschließend bedanke ich mich noch für die gute Zusammenarbeit mit dem Kommando und den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsgraben. Ich bedanke mich für die Einsatzbereitschaft und die vielen Stunden, die im Einsatz, bei Schulungen und Veranstaltungen für die Bevölkerung unentgeltlich geleistet werden. Ich bin stolz auf unsere Freiwillige Feuerwehr Wolfsgraben! Ihre Bürgermeisterin Claudia Bock

4

Fahrzeugpräsentation HLFA3


FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

Sehr geehrte Wolfsgrabnerinnen und Wolfsgrabner!

Als langjährig in der Region verhaftetes Unternehmen ist es uns heute eine besondere Ehre und Freude, die Patenschaft für das neu angeschaffte Fahrzeug der Feuerwehr Wolfsgraben, dem HLFA3 4000/125 übernehmen zu dürfen. Seit Jahren unterstützen wir sehr gerne die örtlichen Vereine und Körperschaften – allen voran die Freiwilligen Feuerwehren, die so viel für die Gemeinschaft tun und deren Leistungen nicht immer ausreichend gewürdigt werden. Wir wissen, wovon wir hier sprechen, da unser Sohn ebenfalls seit vielen Jahren begeisterter Feuerwehrmann ist. Die Einsatzbereiche der Feuerwehrmänner sind sehr vielfältig – ob Menschenleben gerettet werden, Brände gelöscht werden, ob technische Einsätze notwendig sind, Tierrettungen, Mitarbeit im Katastrophenfall (Unwetter, etc.), Wespennester entfernt werden sollen – wann immer sich jemand in einer Notsituation befindet ist die Feuerwehr zur Stelle und bietet Hilfe ohne „Wenn und Aber“. Zusätzlich darf auch die Arbeit im Hintergrund, die Pflege der Fahrzeuge, die Wartung der Ausrüstung, zahlreiche Schulungen, und Vieles mehr nicht außer Acht gelassen werden. Die Organisation von und Mitarbeit bei Feuerwehrfesten und Veranstaltungen, die der Finanzierung von Ausrüstung dienen, erfordert ebenso die Mitarbeit vieler helfender Hände! Ein ganz wichtiger Teil der zahlreichen Aufgaben ist auch die Jugendarbeit, in die die Feuerwehren viel Energie und Zeit investieren! Ganz wichtig ist es, Jugendliche für diese wertvollen Aufgaben für die Gemeinschaft zu gewinnen und zu begeistern, und dafür auch entsprechend auszubilden. Alles in Allem stellen viele Freiwillige einen Großteil ihrer kostbaren Freizeit in den Dienst einer guten Sache – und das gehört an dieser Stelle ausgiebig gewürdigt! Diesem Engagement kann nicht genug Wertschätzung und Hochachtung entgegengebracht werden – es ist nicht selbstverständlich, sein Leben für andere einzusetzen und zu jeder Tages- und Nachtzeit zu helfen. Jeder von uns kann sehr schnell, auch unverschuldet, in eine Notsituation kommen und auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen sein. Daher gilt unser Dank heute insbesondere den vielen freiwilligen Feuerwehrleuten, die jeden Tag aufs Neue bereit sind, bedingungslos zu helfen! Um für die Einsätze auch gut gerüstet zu sein, ist neben einer guten Ausbildung und Interesse an der Tätigkeit, auch die technische Ausstattung sehr wichtig – womit wir wieder zum neuen Fahrzeug, dem HLFA3 zurückkehren. Möge es die Feuerwehrleute bei den Einsätzen bestmöglich begleiten und deren Arbeit erleichtern, damit alle von den teilweise auch sehr riskanten Einsätzen gesund zurückkommen. Es ist uns eine Freude, dieses Vorhaben mit einem kleinen Beitrag unterstützen zu dürfen!

VORWORT

„Es ist uns eine Freude, dieses Vorhaben mit einem kleinen Beitrag unterstützen zu dürfen!“

Maga Irene & Rudi Dräxler

Fahrzeugpräsentation HLFA3

5


VORWORT

FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

Fahrzeugtechnik: HLFA3 4000/125

Gerüstet für jede 6

Ein Bericht von Bernhard Lautner mit Bildern von Daniel


FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

VORWORT

es Szenario Wirth

7


FREIWILLIGE FEUERWEHR

Technische Daten Hersteller Fahrzeug:......................MAN Type: ......................TGM 18.340 4x4 BB Motor: ... Reihenmotor (MAN D08) Hubraum: .................................. 6,87 Liter Zylinderanzahl: ...............................Sechs Max. Drehmoment: ...........1250 Nm Leistung: ...................... 250 kW/340 PS Schadstoffklasse: ........................Euro 5 Getriebe: ...12 Gang, Automatisiert zul. Gesamtgewicht: ........18.000 kg Radstand: ................................4.200 mm Länge: .........................................7.900 mm Breite: .........................................2.500 mm Höhe: ...........................................3.400 mm Höchstgeschwindigkeit:.111 km/h Einbaupumpenleistung: ...........3.500 Liter/min bei 10 bar

Die Freiwillige Feuerwehr Wolfsgraben hat ein neues Hilfeleistungsfahrzeug 3 auf MAN TGM 18.340 in Dienst gestellt. Aufgebaut wurde es vom oberösterreichischen Feuerwehrfahrzeughersteller Rosenbauer. Die Arbeitsgruppe „Tank 3“ hatte sich seit Jänner 2017 mit der Neuanschaffung beschäftigt: Fahrzeuge anderer Feuerwehren wurden besichtigt, die Vorgaben des NÖ Landesfeuerwehrverbandes berücksichtigt, sowie die Bedarfsausrüstung evaluiert. Nachdem alle notwendigen Details über Löschwasser- und Schaumtank, Besatzung und Ausrüstung geklärt waren, konnte das „HLFA 3“ nach Einholung eines Konkretisierungsangebotes und Freigabe der Bestellung durch den NÖ Landesfeuerwehrverband über den E-Shop der Bundesbeschaffung GmbH (BBG) bestellt werden. Das Fahrzeug: Das Fahrzeug mit der taktischen Bezeichnung HLFA3 4000/125 wurde auf einem MAN TGM 18.340 4x4 Fahrgestell mit 4.200 mm Radstand und automatisiertem Schaltgetriebe von der Firma Rosenbauer in Leonding aufgebaut. Die Gewichtsvariante mit 18,6 t sowie zusätzliche Sicherheitsfeatures wie ESP (elektroni-

8

WILLKOMMENSMAPPE

WOLFSGRABEN

sches Stabilitätsprogramm) und ein Stabilitätspaket für das Fahrgestell gewählt. Dieses umfasst einen zusätzlichen Wank- und Umkippschutz mit elektronischem Bremssystem kombiniert mit einem Motormanagement: straffere Stoßdämpfer sorgen für geringere Aufbauschwingungen und verstärkte Stabilisatoren an der Hinterachse für die schnellere Unterdrückung einer Wankneigung. Der Aufbau: Die Besatzung wurde mit 1:6 gewählt, wobei zwei Atemschutz-Gerätehalterungen gegen die Fahrtrichtung und eines in Fahrtrichtung montiert sind. Entscheidend für diese Sitzanordnung war die hierdurch erzielte, bessere Durchsicht aus dem Mannschaftsraum nach vorne, sowie die verbesserte Kommunikation zwischen Gruppenkommandant und Mannschaft. Weiters gewährleistet diese Anordnung die Bewegungsfreiheit und das Platzangebot beim Anlegen der Atemschutzgeräte während der Fahrt für jeden einzelnen Geräteträger. Zuverlässige Löschtechnik: Das Fahrzeug ist mit einer Normaldruckpumpe N 35 ausgestattet, über dem Pumpenbedienstand im Heck befindet sich eine Schnellangriffseinrichtung mit 40  m Schlauchlänge. Das


FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

Fahrzeug verfügt über einen 4.000  Liter Löschwassertank und ein Schaumdruckzumischsystem „Digimatic  22“ sowie einem 125  Liter fassenden Schaummitteltank. Dieser ist mit einem hochkonzentriertem Class-A Schaummittel gefüllt, welches sowohl bei Feststoffbränden als Netzmittel mit geringen Zumischraten (0,1 %) als auch bei Flüssigkeitsbränden mit einer 1 % Zumischrate dem Löschwasser beigemengt ist. Weiters steht ein 50 l Tank zur Verfügung, welcher mit Restölbeseitigungsmittel gefüllt wurde. Dieses beschleunigt und verstärkt den biologischen Abbau von Kohlenwasserstoffen und wird auf Verkehrsflächen zur Reinigung von Einsatzstellen eingesetzt werden. Neben der Seilwinde „Rotzler Treibmatic“ mit 50  kN Zugkraft an der Fahrzeugfront befinden sich ein B-Druckabgang mit Übergangsstück B-C sowie eine Straßenwaschanlage. Hierdurch kann beispielsweise ein brennender PKW abgelöscht werden, während das HLFA3 selbst zur Absicherung eingesetzt wird. Der Maschinist kann die Einbaupumpe von der Bedieneinheit im Fahrerhaus in Betrieb nehmen, sowie den vorderen Ausgang öffnen. Die Straßenwaschanlage wurde mit absperrbaren Düsen ausgerüstet, um bei der Reinigung von Einsatzstellen das Ausbringen des Restöleseitigungsmittels auf eine geringe Anzahl von Düsen reduzieren zu können und

TECHNIK HLFA3 4000/125 somit das Mittel effizient einsetzen zu können. Im Bereich Fahrzeugfunkgerät wurden ebenfalls neue Wege beschritten: So wurde, um eine vollständige Bedienmöglichkeit inkl. Sprechgruppenwechsel auch vom Pumpenstand zu ermöglichen, das Funkgerät im Geräteraum 7 verbaut. Im Führerhaus übernimmt das Funkbediensystem „Lardis One“ der Firma RTM IT die Steuerung des digitalen Funkgerätes. Weiters ist dieses System mit einem LKW-Navigationsgerät verbunden, welches bei Übermittlung der Einsatzkoordinaten die Zielführung zum Einsatzort, besonders für überörtliche Einsätze, gewährleistet. Sicherheit: Zur besseren Sichtbarkeit bei Einsatzfahrten und an den Einsatzstellen sind neben den serienmäßigen LED Blitzleuchten im Dachbereich weitere LED Blitzleuchten an der Fahrzeugfront und im Heckbereich angeordnet. Zur Absicherung auf Verkehrsflächen ist über der Heckklappe des Pumpenbedienstandes eine Verkehrsleiteinrichtung, ebenfalls in LED-Ausführung, verbaut. Die untere und seitliche Fahrzeugkontur an der Rückseite wurden noch zusätzlich

Ausrüstung »» 4.000 l Löschwassertank »» 125 l Schaummitteltank »» 50 l Restölbeseitigungsmitteltank »» Normaldruckpumpe N35 »» 40 m Normaldruck-Schnellangriff mit C-Hohlstrahlrohr »» Schaum-Druckzumischsystem »» Wasserwerfer »» Hochleistungslüfter mit Wassernebeleinsatz und Schaumnetz »» 3 Pressluftatmer 300 bar »» Atemschutzmasken mit ABEKKombifilter »» Wärmebildkamera Bullard LDX »» Hydraulisches Rettungsgerät mit Schere, Spreizer und zwei Rettungszylindern »» Stromerzeuger Rosenbauer RS14 (14 kVA Leistung) »» 2 Stk. Unterwasserpumpen »» 2 Stk. Motorkettensägen »» Hebekissen Vetter 12 bar »» Hebekissen Vetter 1 bar »» 4 Stk. Steckleiterteile »» Steckleiterverbindungsteil »» Schiebeleiter 9m »» Korbschleiftrage und Spineboard »» 50 kN Seilwinde Rotzler Treibmatic »» LED Lichtmast 8 x 48 W »» LED Umfeldbeleuchtung links, rechts, vorne und im Heck »» LED Verkehrsleiteinrichtung im Heck »» Klappauftritt über der Hinterachse rechts »» Hygienewand mit Druckluftpistole »» Action Tower im Mannschaftsraum »» ND - Straßenwaschanlage »» Funkbediensystem Lardis ONE

9


TECHNIK HLFA3 4000/125 mit rot-weißer hochsichtbarer Folie beklebt. Beim Einlegen der Feststellbremse wird automatisch die „Unterbodenbeleuchtung“ im Bereich der Einstiege und der Geräteräume aktiviert. Diese ermöglicht der Einsatzmannschaft bei Dunkelheit bessere Sicht auf den Boden im Umfeldbereich des Fahrzeuges. Zur Ausleuchtung an der Einsatzstelle stehen an jeder Fahrzeugseite LED-Scheinwerfer als Nahumfeldbeleuchtung zur Verfügung. Überdies verfügt das Fahrzeug über einen pneumatisch ausfahrbaren Lichtmast mit acht LED-Scheinwerfern. Die Ausrüstung Der „Tank  3 Wolfsgraben“ rückt zu allen Einsätzen als erstes Fahrzeug aus. Die Ausrüstung wurde daher so gewählt, dass ein

10 Fahrzeugpräsentation HLFA3

möglichst großes Spektrum an Einsatzszenarien abgedeckt wird. Die Pflichtbeladung für Brandeinsätze wurde zusätzlich um einen mobilen Rauchabschluss ergänzt. Ebenso wird ein elektrischer mobiler Hochleistungslüfter mit Wassernebeleinheit mitgeführt. Dieser kann auch in Verbindung mit dem Schaumdruckzumischsystem als Leichtschaumgenerator eingesetzt werden. Des Weiteren wurde im Mannschaftsraum eine Wärmebildkamera gehaltert. Auf eine Saugausrüstung wurde bewusst verzichtet, da sich noch ein weiteres Tanklöschfahrzeug mit dementsprechender Ausrüstung im Fahrzeugstand befindet. Für technische Einsätze mit eingeklemmten Personen wurde ein hydraulisches Rettungs-

FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

gerät der Firma Weber Rescue im Geräteraum 1 (GR 1) verbaut. Dieses besteht aus einer Schere, einem Spreizer und zwei Rettungszylindern unterschiedlicher Länge. Zur weiteren Ausrüstung zählen eine Bereitstellungsplane, Unterbaumaterial, ein Abstützsystem, eine Scheibenklebefolie sowie diverse Absicherungsmaterialien. Zwei Motorkettensägen, alle Anschlagmittel, ein Greifzug sowie Schanzmaterial sind ebenfalls im GR 1 untergebracht. Die gesamte Schadstoffausrüstung wurde im GR  5 und GR  6 untergebracht. Zusätzlich zur Grundausstattung für Öl-Einsatze wurde die Ausrüstung um zwei Auffangwannen (160 und 500 Liter) erweitert. Weiters steht ein Mehrgasmessgerät der Firma MSA mit CO, Methan


FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

und Sauerstoffsensor den Einsatzkräften zur Verfügung. Auf der Dachfläche befinden sich eine zweiteilige Schiebeleiter, vier Steckleiterteile mit Steckleiteraufsatz sowie ein Wasserwerfer. In der Dachbox sind die Rettungswanne und das Spineboard, Deckensteher, Grabenstützen und Pölzholz, sowie Einreiß- und Ausräumhaken untergebracht. Ausrüstungsgruppen Großes Augenmerk bei der Konzipierung wurde auf kurze Wegstrecken zu den verschiedenen Ausrüstungsgruppen gelegt. So sind alle Gerätschaften zur Abwicklung technischer Einsätze und bei Menschenrettungen im Geräteraum  1 gehaltert. Sämtliche wasserführenden

TECHNIK HLFA3 4000/125 Armaturen konnten im Geräteraum 5 konzentriert untergebracht werden. Die Schadstoffausrüstung findet sich im Geräteraum 6, Stromerzeuger mit Zubehör (Betankungsgarnitur, Treibstoffkanister, etc.), Kabeltrommeln, Lichtfluter, etc. im GR 2. Weiters befinden sich zwei Tauchpumpen sowie eine Zahnstangenwinde im GR 5. Schlagbohrmaschine, Winkeltrennschleifer, AkkuSchrauber, Säbelsäge, Schlagschrauber, ein „Dremel“-Multifunktionsgerät sowie ein Türöffnungskoffer sind im GR 4 untergebracht. Für Erste-Hilfe Maßnahmen steht ein Rucksack mit umfangreichem Equipment für lebensrettende Sofortmaßnahmen zur Verfügung.

Fahrzeugpräsentation HLFA3 11


TECHNIK HLFA3 4000/125

Atemschutz Drei umluftunabhängige Atemschutzgeräte können bereits während der Anfahrt angelegt werden.

Innenraum Die Fahrerkabine bietet den besten Überblick über das Fahrzeug und die Steuerung für die Einbaupumpe und Seilwinde in Griffweite.

Seilwinde Die Treibscheibenseilwinde ist mit 5 Tonnen Zugkraft und 60m Seillänge für jede Bergung geeignet.

12 Fahrzeugpräsentation HLFA3

FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN


FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

TECHNIK HLFA3 4000/125

Lichtmast

Leitern

Der pneumatisch ausfahrbare Lichtmast sorgt mit seinen acht L E D - S c h e i nwe r f e r n auch nachts für sicheres Arbeiten.

Am Fahrzeugdach befinden sich eine 9 Meter Schiebe- und eine vierteilige Steckleiter mit 8,4 Meter Länge.

Pumpensteuerung Die Steuerung der Einbaupumpe erfolgt vollelektronisch vom Heckbedienstand.

Hydraulisches Rettungsgerät

Schere, Spreizer und zwei Rettungszylinder stehen für die Menschenrettung aus KFZ zur Verfügung.

Fahrzeugpräsentation HLFA3 13


BESONDERER DANK

Danksagung

FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

Unser besonderer Dank gilt den zahlreichen Firmen für deren großzügige Unterstützung mit Sach- und Geldspenden. Stellvertretend gilt unsere besondere Anerkennung folgenden Unternehmen, die durch deren Zuwendungen einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes leisten. Herzlichen Dank dafür!

14 Fahrzeugpräsentation HLFA3


FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN

VERANSTALTUNGEN VORWORT

Veranstaltungen 2018/2019

Sa. 24. November 2018 – 16:00 Uhr Advent in Wolfsgraben

Di. 30. April 2019 – 18:00 Uhr Maibaumaufstellen

Sa. 15. Juni 2019 – 16:00 Uhr Sonnwendfeier

Sa. 14. September 2019 – 14:00 Uhr So. 15. September 2019 – 09:30 Uhr Familienfest

Sa, 23. November 2019 – 16:00 Uhr Advent in Wolfsgraben

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Haussammlung 2018 Im Oktober und November werden die Mitglieder der Feuerwehr Wolfsgraben wieder persönlich bei Ihnen um Spenden für die Finanzierung des laufenden Dienstbetriebes vorsprechen. Diese Spenden werden zweckgebunden für die Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Feuerwehr (Feuer- und Gefahrenpolizei sowie dem Katastrophenschutz) verwendet. Ihre Spendenbeiträge können als Sonderausgabe im Zuge der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden. Neben Ihren Spenden sind es die Beiträge der Gemeinde Wolfsgraben, aber auch die Erlöse der jährlichen Feste und Veranstaltungen die es uns ermöglichen, im Durchschnitt in 200 Einsätzen pro Jahr, Leben, Hab‘ und Gut der Mitmenschen zu schützen, zu retten und zu bergen.

Danke für Ihre Unterstützung!

15


FREIWILLIGE FEUERWEHR

WOLFSGRABEN Wehrer Straße 1 | 3012 Wolfsgraben | NOTRUF 122 www.ff-wolfsgraben.at | wolfsgraben@feuerwehr.gv.at

16

TÄTIGKEITSBERICHT 2017