Page 1

Kärntens Badewelt am Berg

JOURNAL | NO 15

MOUNTAIN RESORT

SPIRIT & SPA

SOMMER/HERBST 2014

Liebe Gäste! Der Chefredakteur eines großen Nachrichtenmagazins hat uns erzählt, dass zurzeit „Nähe“ und „Gesundheit“ die Menschen am Stärksten interessieren. Solche und andere Themen, die den Menschen wirklich wichtig sind, sind als Titelgeschichten gegenwärtig gefragter als „Promis“ und Skandale. Das freut uns sehr. Es zeigt, dass wir Menschen allesamt klüger sind, als man uns manchmal glauben machen will. Es zeigt auch, dass wir am Feuerberg mit unseren Angeboten zur richtigen Zeit gestartet sind. Am richtigen Ort sind wir ohnehin. Das sagt uns jeden Tag - der Blick über das wunderbare, weite Land. Für den Feuerberg war das letzte Jahr ein gutes Jahr. Wir sind wieder mehrfach ausgezeichnet worden. Darunter auch als Holiday Check TopHotel und vom Relax Guide mit drei Lilien. Das bestärkt uns, wieder ein größeres Bauvorhaben in Angriff zu nehmen, um uns erneut kräftig zu verbessern. Was genau wir vorhaben? Lesen Sie selbst. Und kommen Sie bald wieder. Wir freuen uns auf Sie! Herzlichst

Isabella und Erwin Berger, sowie Dir. Andy Feichter und das gesamte Feuerberg Team

Aus dem Inhalt Impressionen, Vertrauen...............................................2/3 Neuigkeiten/Feuerberg A-Z...........................................4/5 Herr der Ringe/Hinter den Kulissen................................6/7 Preise und Pauschalen.................................................. 8

1

Vertrauen Dem Himmel so nah sein. Hoch heroben am Berg spüren wir das Leben besonders intensiv. Indem Sie, liebe Gäste, zu uns herauf kommen, erheben Sie sich auch über Ihre Alltagssorgen. Hier blicken wir weit, atmen tief durch. Am Berg fühlen wir uns frei; ein großartiges Gefühl. Aber der Blick in die Ferne und über die Täler zeigt uns auch, dass jeder von uns ein kleiner Teil der großen Welt ist. Wir sind immer der Natur anvertraut. Das ist hier der Berg, auf dem wir stehen. Vertrauen ist die wichtigste Voraussetzung dafür, ein gutes Leben zu führen. Ohne diesem Vertrauen bräuchten wir nicht einmal aufzustehen, dürften keine Beziehung eingehen und keine Kinder auf die Welt bringen. Alle

Heilungserfolge der Medizin, die meisten Geschäfte und auch der gesamte Verkehr bauen auf dieses Vertrauen. Selbst wenn uns so manches, was in der Welt passiert, nachdenklich macht, wenn unser Vertrauen auch gelegentlich enttäuscht wird - wir dürfen es nicht verlieren. Das lehrt uns der Berg auf eindringliche Weise. Er fordert uns. Das kann bis an unsere Grenzen gehen, wenn wir mit den übermächtigen Kräften der Natur ringen. Dann wiederum beschenkt er uns reichlich. Sie, die Sie hier am Berg Gäste sind und uns, die wir heroben leben. Diese Geschenke bekommen wir nur, weil wir ihm gemeinsam unser Vertrauen schenken. Genießen Sie also die Tage im Mountain Resort Feuerberg - ganz im Vertrauen.


MOUNTAIN RESORT

Feuerberg -

SPIRIT & SPA

Vertrauen – ein Grundprinzip geglückten Lebens von Arnold Mettnitzer

Im Märchenroman von Michael Ende wird von der kleinen Momo berichtet, dass sie zuhören konnte wie kein anderer. So wie Momo sich aufs Zuhören verstand, war es ganz und gar einmalig. Sie konnte so zuhören, dass dummen Leuten plötzlich sehr gescheite Gedanken kamen. Nicht etwa, weil sie etwas sagte oder fragte, was den anderen auf solche Gedanken brachte, nein, sie saß nur da und hörte einfach zu, mit aller Aufmerksamkeit und aller Anteilnahme. Dabei schaute sie den anderen mit ihren großen, dunklen Augen an, und der Betreffende fühlte, wie in ihm auf einmal Gedanken auftauchten, von denen er nie geahnt hätte, dass sie in ihm steckten. Sie konnte so zuhören, dass ratlose oder unentschlossene Leute auf einmal ganz genau wussten, was sie wollten. Oder dass Schüchterne sich plötzlich frei und mutig fühlten. Oder dass Unglückliche und Bedrückte zuversichtlich und froh wurden… Eine solche Erfahrung wohltuender Anteilnahme kann nur gelingen in einer Atmosphäre des Vertrauens, in der zwei Menschen erfahren, dass das Interesse aneinander größer ist als die Angst voreinander. Antoine de Saint Exupery beschreibt im „Kleinen Prinzen“ das „Miteinander-vertrautwerden“ zweier Menschen als die Kunst, täglich einander Schritt für Schritt näher zu rücken. Dieses „Näherrücken“ allerdings erfordert Zeit, Übung und Geduld, rar gewordene Tugenden in einer Zeit, in der keiner Zeit zu haben scheint. Trotzdem oder gerade deswegen: Ohne ein solches tagtäglich neu mit Geduld geübtes Vertrauen verliert das Miteinander in unseren kleinen und großen Gemeinschaften seinen Zauber und seine heilend-belebende Kraft. Alles Lebendige unter Menschen lebt aus diesem nach und nach wachsenden Vertrauen zwischen zwei einander sich öffnenden Menschen. Viele Menschen schaffen ein solches Vertrauen nicht. Sie haben aus verschiedensten Gründen Angst, hinters Licht geführt und über den Tisch gezogen zu werden. Sie bleiben bei dem, was sie reden ängstlich darauf bedacht, möglichst nichts von dem zu sagen, was in ihnen darauf wartet, endlich an- und ausgesprochen zu werden.

2

Schon Hildegard von Bingen, die große Universalgelehrte des Mittelalters, weist darauf hin, dass der Mensch, wenn er gesund bleiben und nicht vereinsamen will, im Grunde gar keine andere Wahl hat, als sich zu öffnen und vertrauensvoll auf andere Menschen zuzugehen:


Impressionen

MOUNTAIN RESORT

SPIRIT & SPA

Wir müssen auf unsere Seele hören, wenn wir gesund werden wollen. Letztendlich sind wir hier, weil es kein Entrinnen vor uns selbst gibt. Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und im Herzen seiner Mitmenschen begegnet ist er auf der Flucht. Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben gibt es keine Geborgenheit. Solange er sich fürchtet durchschaut zu werden, kann er weder sich selbst noch andere erkennen. Er wird allein sein.

Hildegard von Bingen

3


Der Feuerberg MOUNTAIN RESORT

SPIRIT & SPA

Tiefgarage inkl. Carports

Zwischen April und Mai 2014 gehen am Feuerberg die bislang größten Umbaumaßnahmen vonstatten.

Freizeit- und Jugendzentrum

Noch einmal wagen wir uns an ein ganz großes Bauvorhaben. Nach langen Überlegungen und Vorbereitungen soll nun endlich doch die oft erwähnte Tiefgarage mit weiteren Carports und Bademantelgang zu den Chalets gebaut werden. Dazu ein Freizeitzentrum für sportlich aktive Gäste und die Jugend. Zwanzig Chalet-Appartements werden völlig neu ausgestattet. Das neue Gesicht des Feuerbergs Warum soll ausgerechnet eine Tiefgarage dem Feuerberg ein neues Gesicht geben? Einfach, weil hier etwas Besonderes entsteht. Die Tiefgarage wird zum neuen Entree des Resorts. Das Bauwerk beginnt dann dort, wo das erste Chalet steht. Die Tiefgarage wird unter die bestehende Straße (mit steigendem Gefälle) hineingebaut. Somit verbindet die Garage die oberen Chalets gleichzeitig mit dem Hotel. Die Hotelzufahrt erfolgt dann über das Dach der Tiefgarage. Am Tiefgaragendach werden hangseitig weitere Carports errichtet. So steht in Zukunft jedes Gästeauto unter Dach. Mit demselben Umbau wird der Eingangsbereich des Hotels großzügiger gestaltet. Der, gelegentlich verstopfte, Kreisverkehr vor dem Hoteleingang gehört damit der Vergangenheit an. Stattdessen erwartet eine weitläufig überdachte Vorfahrt unsere Gäste. Ein neues Stiegenhaus mit zusätzlichem Lift erschließt das bislang nur zu Fuß erreichbare dritte Obergeschoß des Hotels. Ein Dorfplatz neben dem Hotel Darauf freuen wir uns besonders: Wir bekommen einen überdachten, schön gestalteten „Dorfplatz“. Er verbindet das Hotel mit dem neuen Freizeitzentrum. Wir werden ihn als Startpunkt nutzen, zum Beispiel für Wanderungen - oder einfach zum gemütlichen Beisammensein um eine offene Feuerstelle. Der Dorfplatz wird ein neuer Ort der Gemeinsamkeit. Freizeitzentrum: ein eigenes Haus für die Jugend und für sportliche Junggebliebene Der Feuerberg hat sich in den jüngsten Jahren zu einem beliebten Resort für Familien mit Jugendlichen entwickelt. Das hat mit Jugendbetreuern

Feuerberg A-Z Das Resort bietet Vielfalt, wie sie das Leben ausmacht: Ein Wellnesshotel mit 60 Zimmern, Restaurant, Bar, Lounges, FeuerbergShop, Kinderwelt, Freizeit-Aktiv-Programm, Bibliotheken. 14 Chalets direkt neben dem Hotel. Wohnen in der Almhütte, mit allem Luxus des Resorts. Mit Hotel-Verwöhnpension oder als Selbstversorger-Urlaub. BADEN Almsee – 400 m2 Naturbadesee. Von Juni bis August solartemperiert. Alpentherme – ein 15 Meter langes Schwimmbecken im Freien zum Baden bei warmen 32 Grad. Aquamarin Hallenbad – die angenehm beruhigende Gestaltung sorgt für eine wohlige Stimmung bei warmen 33 Grad.

4

Bademantelgänge

Chaletrenovierung 1-5

"Dorfplatz" – Outdoor-Lounge begonnen. Nun bauen wir ein ganzes Haus für die Jugend. Dieses Freizeitzentrum entsteht an der Stelle des „Cubes“ und der Skischule. Es wird mit dem Hotel durch einen überdachten, wettergeschützten Gang verbunden. Eine kleine Sporthalle ist das Herz des Freizeitzentrums. Ideal für Basketball, Federball, Hockey oder Hand- und Fußball. Die Mehrzweckhalle ist für alle möglichen Sportarten eingerichtet. Dazu gibt es Slacklines, Kletter- und Boulderwände, Trampoline, Tischtennis u.v.m. Im oberen Stock werden eine Players-Lounge und der

Bergquell-Pool – man kann „indoor“ in das 35 Grad warme Wasser eintauchen und ins Freie schwimmen. Draußen genießt man den Blick über die türkise Wasserkante hinaus ins Unendliche. Vulkanino – der FKK-Whirlpool (35 Grad) zwischen Deva-Spa und Alpiner Saunawelt. Dieser Pool ist unseren Gästen ab 14 Jahren vorbehalten (Silent Area). Jungbrunnen – der erfrischende Abkühlungspool vor der Felsensauna (Silent Area). SAUNIEREN Bergsauna – in den Tiefen des Resorts – sanftes Wärmen mit finnischer Sauna, Dampfbad und Tecaldarium (Kindersauna). Unsere Saunalandschaft für alle Generationen. Felsensauna – eine Großraumsauna in den Gerlitzen-Felsen hineingebaut und ausgestattet mit dem 100 Jahre alten Holz des Berger Stadels. Das Reich unseres Aufgussmeisters Georg (Silent Area).

Jugendclub eingerichtet; mit eigener Terrasse bergwärts. Da darf es auch einmal etwas lauter werden, ohne dass gleich Ordnungsrufe erschallen. Zwanzig neue Chaletsuiten Keine Angst – die Kapazität des Feuerbergs wird nicht erweitert werden. Gerne setzen wir, wie jedes Jahr, weitere Schritte, die in unseren Gästen noch mehr Wohlgefühl auslösen. Jene Chalets, die durch den Bademantelgang beinahe direkt mit dem Hotel verbunden werden, werden innen

Himalaya Salzsauna – ausgekleidet mit Salzziegeln aus dem Himalaya, die in warmen Farbtönen leuchten. Ihre überaus angenehme Atmosphäre wirkt beruhigend. Wohltuend für Bronchien und Lunge (Silent Area). Infrarot-Herzerlsauna – die sanfte Infrarot-Sauna dient Familien, Ladies oder Pärchen als „Private Spa“. Lavasteinsauna – meditatives Schwitzen bei milden Temperaturen mitten in unserem„Deva-Spa“ (Silent Area). Sufi Bad – im "Bauche" des Resorts finden wir ein angenehmes Sole-Dampfbad. Sein Besuch hilft bei Muskelverspannungen und leichten Atembeschwerden. Aber auch „ganz Gesunde“ fühlen sich hier einfach wohl (Silent Area). Zirbensauna – das Zirbenholz an der Wand duftet, durch das riesige Panoramafenster kann man über den Almsee hinweg über ganz Kärnten bis hin zu den Karawanken schauen (Silent Area).


als „Schutzhaus“

MOUNTAIN RESORT

SPIRIT & SPA

Freizeit- und Jugendzentrum

Wir wünschen uns einen ‚erbauten‘ Berg. Mit Isabella Berger sprach Sepp Wejwar

Neue Vorfahrt und Carports

Sepp Wejwar: Ich beginne unser Gespräch mit einer Floskel, die normalerweise nichts in einem Interview zu suchen hat: „Wie geht es dir?“ Isabella Berger: Danke. Ich habe nur ein wenig Herzflattern vor dem großen Umbau. Muss man sich Sorgen machen? Sorgen? Vielleicht, mehr aber ist es Respekt, Ehrfurcht... Das ist grundsätzlich nicht so falsch. Wem oder was genau gebührt dein großer Respekt? Der Natur, dem Berg, auf dem wir leben. Wir haben ja schon einmal im Feuerberg-Journal über die übermächtigen Kräfte des Bergs geschrieben. Der vergangene Winter mit den unendlichen Schneemassen hat es uns wieder einmal vor Augen geführt. Und wenn wir uns jetzt mit den neuen Umbauten in das Innere des Berges vorwagen, dann ist das schon ein Wagnis.

Neuer Eingangsbereich

neu ausgestaltet. Die in die Jahre gekommenen Bäder werden mit feinen Materialien neu ausgestattet. In Wohnzimmer und Schlafgemächer kommen Möbel aus duftendem Zirbenholz und freundliche Stoffe aus Loden und anderen hochwertigen Materialien. An Stelle der Küche kommt ein kleines Lesezimmer, das auch als zweites Kinderzimmer genutzt werden kann. Das bedeutet: Unsere Gäste können sich auf ein völlig neues Wohngefühl freuen.

RELAXEN Abendrot – der Ruheraum mit offenem Kamin und gemütlichen Kuschelliegen anschließend an den Ruheraum "Schlafmütze" (Silent Area). Brentlstube – der Panorama-Ruheraum über der Zirbensauna. Wasserbetten, bequeme Liegen und Bildbände stehen zur Verfügung (Silent Area). Himmelswiege – eine Ruheoase mit Wiegeliegen, Wasserbetten und Weitblick über das Kärntnerland (Silent Area). Rumi’s Room – nach dem Besuch des Sufi-Bades taucht man hier in die Welt des Orients. Marokkanische Kerzen duften, türkische Tees wärmen von innen, leise Sufi-Klänge berühren unser Herz (Silent Area). Schlafmütze – der Ruheraum direkt an der Alpentherme. Hier kann man das Geschehen auf der Alm „erste Reihe fußfrei“ genießen und liegt selbst im wohlig Warmen mit Blick in die Abendsonne.

Was habt ihr denn genau vor? Wir wollen die Zufahrts- und Parkplatzsituation unseres Resorts völlig neu gestalten in dem wir eine Tiefgarage und weitere Carports bauen. Und einen „Bademantelgang“ dazu. Eine helle, komfortable Verbindung zwischen dem Hotel und den Chalets. Die oberen Chalets sind dann fast direkt angebunden. Aber auch für die Gäste der unteren Chalets wird es viel bequemer, weil ein Gangflügel wird bis zum Dorfplatz hinunter geführt. Wozu denn ein Bademantelgang? Einige unserer Gäste finden es zwar erfrischend, morgens und abends in der klaren Bergluft zwischen ihrem Chalet und dem Hotel zu pendeln. Andere mögen das nicht so sehr; besonders dann, wenn einmal richtig harsches Bergwetter herrscht.

Spa Lounge – relaxen, plaudern und erfrischen gleich neben dem Panoramacafé. Mit Blick auf die Terrasse und darüber hinaus in die Berge. Hier stehen Zitronen- und Orangenwasser, Edelsteinwasser sowie Trockenfrüchte zur Verfügung. Traumfänger – der Ruheraum neben der Spa-Lounge. Wiegeliegen mit Weitblick erwarten Sie hier. Turm-Lounge – die lichtdurchflutete Relaxing-Oase über der Felsensauna (Silent Area). Wellness-Zentrum – Massagen, energetische Anwendungen, Bäder und Calen Cosmetics. Wolke 7 – die Silent Area mit 270 Grad Panorama; so eine Aussicht kann wohl kein anderer Ruheraum in den Alpen bieten. Wasserbetten und bequeme Relax-Liegen, direkt auf dem Dach des Panoramarestaurants. Dazu ein unvergleichliches Sonnendeck im Freien (Silent Area).

Das sind ja nur zwei bis drei Minuten … Ja, sicher. Aber wenn es hier heroben regnet und dazu vielleicht auch noch ein starker Wind weht, dann sind auch diese Minuten nicht angenehm. Die Menschen, die zu uns auf den Berg kommen, verbringen hier kostbare Tage der Erholung. Wir wollen alles dafür geben, dass diese Tage so angenehm wie möglich verlaufen. Was sagt der Berg dazu? Das ist bei allem was wir tun die Kernfrage, die wir uns stellen. Natürlich haben wir uns vor der Planung oft darüber unterhalten, ob wir damit vielleicht zu weit gehen. Bei jedem Schritt fragen wir uns: „Ist es gut, was wir da machen?“ Es war und ist für uns immer von großer Bedeutung, gemeinsam mit dem Berg zu wachsen; nicht gegen ihn. Entschuldigung, dass ich so dumm frage – aber auf welche Weise bekommt ihr da Antwort? (Lächelt) Die Frage ist gar nicht dumm. Es gilt ständig hinein zu spüren und um das Gute zu ringen. Und irgendwann weiß man es dann? Man fühlt es. Gewissheit hat man sowieso nie. Zahlt sich das alles aus – für ein bisschen mehr Bequemlichkeit? Da musst du einmal mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern reden, die das ganze Jahr hier am Berg leben. Komm doch mal rauf, du Städter (…lacht…) und hilf mit, wenn es geht, hundert Autos unter einem halben Meter Schnee frei zu graben. Und das zehn Mal und mehr in einem Winter. Dann weißt du, warum wir an diesem hochalpinen Ort so etwas wie ein Schutzhaus werden wollen. Schutzhaus? Ein schöner Begriff! Ja, wir wollen ein Schutzhaus sein. Ein Ort der Geborgenheit, von dem aus sich diese herrliche Natur in all ihrer Schönheit erleben lässt. Aber auch mit all ihren alpinen Facetten und seien sie manchmal noch so wild und stürmisch. Nun, dann wünschen euch einen im wahrsten Sinn des Wortes ‚erbauten‘ Berg! Vielen Dank! Das wünschen wir uns auch.

GENIESSEN und BEWEGEN Bar – offen, rund und stimmungsvoll gestaltet – die Bar ist der beliebteste Treffpunkt im Mountain Resort. Großes Angebot an Cocktails, Bränden, internationalen Bieren und erlesenen Weinen. Entrée-Lounge – mit Galerie, ein guter Ort um Kunst zu betrachten. Wir freuen uns, dass ausgezeichnete KünstlerInnen bei uns ausstellen. Direkt daneben finden wir den Feuerberg-Shopping Bereich. Für ein Souvenir oder eine vergessene Zahnbürste braucht niemand ins Tal zu fahren. Feuergarten – schließt an die Bar an. Mit Bibliothek, Tageszeitungen und Magazinen. Fitness Lounge – auf mehreren Geräten kann man Herz und Muskulatur stärken und dabei den wunderschönen Almblick genießen. Panorama Café – drinnen und draußen (auf der Terrasse) wurde ein Kommunikationszentrum und zugleich ein sehr angenehmer Tagesaufenthaltsbereich geschaffen.

5


MOUNTAIN RESORT

SPIRIT & SPA

Die Ringe des Feuerbergs Das Mountain Resort liegt mitten in einem Urlaubs-Paradies. Kein Wunder ist die Gerlitzen Alpe doch der exakte geografische Mittelpunkt Kärntens.

Der innerste Ring – die Gerlitzenalpe Sie ist ein wunderbarer Berg, der südlichste der bekannten Kärntner Nockberge. Mit sanften Almen bis hinauf zum Gipfel. Ideal für Bergwandern und Berg-Spazieren. Dazu der begnadete Ausblick auf die Kärntner Seen bis hin zu den mächtigen Felsgipfeln der Karawanken und Julischen Alpen. Hier heroben kann einem nicht langweilig werden. Die herrliche Natur, die wunderbare SPA-Landschaft des Feuerbergs, kurzweilige, wertvolle Programme von früh bis spät – wann immer Sie sich dazu anregen lassen wollen. Und für alle, die sich einfach ausruhen möchten, die nicht mehr vorhaben, als Liegen, Lesen, Schlafen, haben wir unsere zahlreichen, verschiedenen Ruheoasen geschaffen. Täglich wechselnde, opulente Kulinarik, eine sorgsam erstellte Bierkarte und ein gut sortierter Weinkeller sorgen dafür, dass es Ihnen so richtig gut geht. Der mittlere Ring – im Tal rund um den Berg In einer Viertelstunde sind Sie mit dem Auto im Tal, direkt am schönen Ossiacher See. Rund um die Gerlitzen finden Sie das vielseitige Ferienangebot Kärntens. Seinetwegen kommen die Menschen seit vielen Jahrzehnten gern in unser sonniges Land. Wunderbare Seen – klein und verträumt, wie der Afritzer- oder der Feldsee, südländisch-türkis wie der Faakersee oder mondän und weltoffen, wie der Wörthersee. Dazu die Städtchen Villach und Klagenfurt. Sie alle liegen im mittleren Ring. Also innerhalb weniger Kilometer rund um den Feuerberg. Da kann man exzellent Radfahren, da liegen 12 verschiedene Golfplätze in Reichweite. Da finden Sie das unglaubliche Ausflugs- und Erlebnisangebot der Kärnten Card. Auch kulturell wird viel geboten, bei Festspielen in Ossiach oder auf der Burg Finkenstein. Und der Landschafts-Leckerbissen „Nockalmstraße“ ist auch nicht weit. Mehr davon erfahren Sie auf der neuen App der Ferienregion Villach unter www.region-villach.at Der äußere Ring – im Umkreis von nur 150 Kilometern Wenn Sie die Abenteuerlust packt und Sie einen Tagesausflug unternehmen wollen – der äußere Ring hat unglaublich viel zu bieten. Von der historischen Bischofsresidenz Salzburg bis zur alten Kaiserstadt Ljubljana/Laibach über die Küstenstädte Triest oder Grado bis hin zu den wild zerklüfteten Julischen Alpen oder zum mächtigen Großglockner. Ein Trip ins italienische Tarvisio gefällig, oder in das Weingebiet der steirischen Toskana? In die europäische Kulturhauptstadt von 2003, Graz? All das ist in eineinhalb bis zwei Stunden gut und leicht erreichbar – im äußeren Ring rund um den Feuerberg.

Großglockner

1

2 4 3

GOLF

5

GOLF

4

2

MOUNTAIN

1 AFRITZER SEE

GOLF

1

6

7

10

8

GOLF

9

2

5 GOLF

11

3

GOLF

1 Drauradweg

12

Julisc

2 Gailradweg 3 Ossiacher See Radweg

4

5

GOLF

he Al pen GOLF

4 Ciclovia Alpe-Adria - Tarvis Udine 5 Radweg Tarvis-Kranjska Gora

GOLF

Hinter den Kulissen

Karl Kosche unser Haustechniker Karl Kosche ist 32 Jahre alt und stolzer Vater von vier Kindern. Seit 2012 gehört er zum Team des Feuerbergs. Bald wurde ihm die stellvertretende Leitung der Haustechnikabteilung anvertraut. Der gelernte Elektriker hat sich früh für Technik interessiert. Fünf Jahre lang hat Karli diesen Beruf ausgeübt und hat dann, einem „Zufall“ folgend, erst in den Verkauf und anschließend in die Produktion gewechselt. Seine Zufriedenheit fand er dort aber nicht ganz. Er fühlte sich unter-

6

fordert. Die Rückkehr in seinen gelernten Beruf war die Lösung. Genau zum richtigen Zeitpunkt wurde am Feuerberg Verstärkung in der Haustechnik gesucht. Und „Zufälle“ kennen wir am Feuerberg nicht: Karli kam und blieb. Er sagt, er habe am Feuerberg seine Berufung gefunden. Er liebt die Lage am Berg ebenso wie seine abwechslungsreiche Arbeit. Also will er noch viele Jahre bleiben. Unterforderung ist auch kein Thema mehr. Seine Herausforderungen meistert er mit Bravour. Karli schätzt den Kontakt zu den Gästen genauso wie zu den Kolleginnen und Kollegen.


MOUNTAIN RESORT

SPIRIT & SPA

"Herr der Ringe" Georg beherrscht sie alle, die Ringe des Feuerbergs. Er hat eine Fülle guter Ideen und Programme – am und um den Berg. Fragen Sie ihn, oder nehmen Sie einfach an seinen, bei den Feuerberg Gästen so beliebten, Touren teil.

17

Nockberge

1 Colfclub Gailtal

7 Golfclub Dellach

2 Golfanlage Millstättersee

8 Golfanlage Klagenfurt- Seltenheim

3 Golfanlage Finkenstein

9 Golfclub Sankt Veit-Längsee

4 Golfanlage Bad Kleinkirchheim

10 Golfpark Klopeinersee

5 Golfanlage Velden-Köstenberg

11 Golfclub Wolfsberg

6 Golfanlage Moosburg-Pörtschach

12 Golfclub Tarvisio

9

GOLF GOLF

6

8 GOLF

3

4

Haus des Staunens Musikerlebniswelt Gmünd

Nockalm Panoramastraße

5

6

Therme Römerbad Bad Kleinkirchheim

Villacher Alpenstraße, Alpengarten

13 GOLF

10 18

Karawa

Bios-Nationalparkzentrum Mallnitz

15

7

12

Großglockner Hochalpenstraße

11

GOLF

3

2

GOLF

16

N RESORT • SPIRIT & SPA

1

n k e n 14

7

8

9

Therme Warmbad -Villach

Burgruine Landskron Adlerwarte, Affenberg

Klettergarten Kanzianiberg

13

14

Minimundus Klagenfurt Die kleine Welt am Wörthersee

Tscheppaschlucht Festspiele der Natur

15

Burg Hochosterwitz

10

Stift Ossiach 16

Gurker Dom

11

Casino Velden am Wörthersee 17

Hüttenberg: Harrer Museum Tibetischer Pilgerpfad

12

Aussichtsturm Pyramidenkogel 18

Obir Tropfsteinhöhlen

Alexandra Neufeld Reservierungsleitung Wenn die Feuerberg-Gäste anreisen, freuen sie sich auf ein herzliches Willkommen und den Zimmerschlüssel. Vor diesem Augenblick des Ankommens passiert viel. Nicht nur aufseiten der Gäste, die manchmal sogar lange Anfahrten nicht scheuen; auch aufseiten des Mountain Resorts. Zum Beispiel im Bereich „Reservierung“. Sie muss einfach klappen, immer! Menschen kommunizieren miteinander, telefonieren, schreiben Mails. Dabei darf keine wichtige Information verloren

gehen, moderne Software hin oder her. Alexandra hat das alles im Blick. Seit 4 Jahren leitet sie die FeuerbergReservierung. Sie hat in verschiedenen Hotels und Clubs Erfahrungen gesammelt. Alexandra war in der Schweiz tätig, in der Türkei, in den österreichischen Clubs Landskron und Katschberg. Seit nunmehr zwölf Jahren lebt die gebürtige Salzburgerin - sie stammt aus dem schönen Lungau - in Kärnten. Sie ist Mutter von vier Kindern.

7


MOUNTAIN RESORT

Top-Pauschalen für Feuerberg-Liebhaber

SPIRIT & SPA

Preise pro Person und Tag im Hotelzimmer/Chalet inkl. Feuerberg-Verwöhnpension A 06.06.– 06.07.2014 31.08. – 16.11.2014

Einzelzimmer "Berghof"

€ 146,–

Kinder im Zusatzbett im Hotelzimmer der Eltern: bis 2,9 Jahre: 90 % Ermäßigung 3 bis 5,9 Jahre: 80 % Ermäßigung 6 bis 11,9 Jahre: 70 % Ermäßigung 12 bis 18,9 Jahre: 60 % Ermäßigung

€ 127,–

ab 7 Nächten 1 bis 6 Nächte

€ 99,–

Erwachsene im Zimmer: ab dem 3. Erwachsenen im Hotelzimmer/ Chalet: 30 % Ermäßigung Zuschlag für Doppelzimmer zur Alleinbenutzung 35%, Zuschlag für ein-Nacht-Buchungen 10%

€ 202,–

Weitere Personen in der Ferienwohnung: Kinder bis 2,9 Jahre frei, Kinder 3 - 18,9 Jahre € 15,– pro Tag. Jeder weitere Erwachsene € 30,– pro Tag. Im Selbstversorger-Appartement fällt bei einem Aufenthalt unter 7 Nächten eine Endreinigungs-Pauschale von € 55,– an. Die Ferienwohnungspreise beinhalten folgende Leistungen: Benutzung der Bade- und Wohlfühlwelt inkl. Fitnessraum, Bademantel-Service für Reisende ab 14 Jahren, Teilnahme am Aktiv-Programm, Kindererlebnisland mit Kinderhaus, Almspielplätzen, Freizeitpark mit Ballspielplatz, Bogenschießplatz und Trampolinen, Tischtennis, Kinderbetreuung, freie Fahrt auf der Gerlitzen Mautstraße. Gegen Gebühr: Feuerberg-Shopping, Billard, Reiten, ermäßigte Tarife für die Gerlitzen Bergbahnen. Vierbeiner: Hunde sind im Almhüttendorf herzlich willkommen. Preis pro Hund und Tag € 10,– (ohne Futter).

€ 105,–

€ 112,– € 119,–

€ 119,– € 126,–

€ 126,– € 134,–

€ 136,– € 144,–

Beschreibung der Zimmer und Appartements:

€ 139,– € 147,–

Einzelzimmer "Berghof": Bergzimmer "Morgenrot": Almzimmer "Morgenrot": Zimmer "Gerlitzen Alpe": Zimmer "Berghof": Studio "Wolke 7": Studio "Blumenalm" Typ A: Studio "Blumenalm" Typ B: Panoramastudio „Wörthersee“ Typ A: Panoramastudio „Wörthersee“ Typ B: Panoramastudio „Mittagskogel“ Panoramastudio „Rosental“: Familienzimmer "Morgenrot": Familienzimmer "Ursprung": Familiensuite "Berghof" Typ A: Familiensuite "Berghof" Typ B: Juniorsuite "Wörthersee": Chalet-Appartement "Gerlitzen Alpe": Chalet-Appartement "Maisonette": Chalet-Suite "Feuerberg":

€ 126,– € 134,–

€ 142,– € 151,–

€ 136,– € 144,–

€ 132,– € 140,–

€ 132,– € 140,–

€ 123,– € 130 ,–

€ 114,– € 121,–

€ 139,– € 147,–

€ 136,– € 144,–

€ 149,– € 158,–

€ 114,– € 121,–

ca. 20 m², bergseitiger Blick ca. 20-23 m², 2 Personen ca. 24 m², Balkon mit Blick nach Osten, 2 Personen ca. 24 m², 2-3 Personen ca. 33 m², geräumiges Zimmer, Sitzecke, 2 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 40 m², kleiner Wohnbereich, Balkon, 2-4 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 40-48 m², kleiner Wohnbereich, Balkon mit seitlichem Talblick, 2-4 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 32-35 m², kleiner Wohnbereich, Balkon mit Blick zur Alm, 2-3 Personen ca. 40 m², kleiner Wohnbereich, Balkon mit Panoramablick, 2-4 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 35 m², kleiner Wohnbereich, Balkon mit Panoramablick, 2-3 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 33 m², kleiner Wohnbereich, Balkon mit Panoramablick, 2-3 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 28 m², kleiner Wohnbereich, Balkon mit Panoramablick, 2 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 50 m², sehr geräumig, getr. Schlafbereich, bergseitiger Blick, 2-4 Personen ca. 35 m², getr. Schlafbereich, bergseitiger Blick, 2-4 Personen ca. 50 m², sehr geräumig, getr. Kinderzimmer, bergseitiger Blick, 2-5 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 50 m², sehr geräumig, getr. Kinderzimmer (Stockbetten), 2-6 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 45-54 m², Suite in bester Panoramalage, abtrennbares Kinderzimmer, Balkon, 2-4 Personen, reservierter Garagenplatz ca. 43 m², im vorgelagerten Almhüttendorf, Wohnzimmer, Schlafzimmer, 2-4 Personen ca. 65 m², im vorgelagerten Almhüttendorf, Wohnzimmer mit Kaminofen, Kochnische 2 Schlafzimmer, 2 Erwachsene und 2-4 Kinder ca 65m² , neu renovierte Suite im vorgelagerten Almhüttendorf, Wohnzimmer mit Kaminofen, Schlafzimmer, Kinder- und Lesezimmer, Anbindung zum Hotel über einen überdachten Gang, reservierter Garagenplatz

Die Chalet-Appartements liegen direkt neben dem Hotel (100m bis 250m entfernt; ca. 2 bis 5 Gehminuten durchs Freie). Alle Zimmer und Appartements verfügen über Dusche/WC, Fön, Telefon, Sat-TV und Radio, Safe. Die Zimmer der Kategorien Ursprung und Morgenrot sind nicht aktuell renoviert. Auf Wunsch werden Kinderbetten, Wickelauflagen, Babywanne, Flaschenwärmer und Babyphone bereitgestellt. Buchungskonditionen: Begrenzte Zimmeranzahl/Appartement-Anzahl bei Aufenthalt unter 7 Nächten. Die Ortstaxe und Nächtigungsabgabe in Höhe von E1,90

€ 123,– € 130,– € 151,–

Kinder im Chalet-Appartement: bis 2,9 Jahre: 90 % Ermäßigung 3 bis 5,9 Jahre: 70 % Ermäßigung 6 bis 11,9 Jahre: 60 % Ermäßigung 12 bis 18,9 Jahre: 50 % Ermäßigung

B 06.07. – 31.08.2014

€ 186,–

€ 142,–

€ 135,–

Kinder in der Hotel-Suite mit getrennten Schlafzimmer: bis 2,9 Jahre: 90 % Ermäßigung 3 bis 5,9 Jahre: 70 % Ermäßigung 6 bis 11,9 Jahre: 60 % Ermäßigung 12 bis 18,9 Jahre: 50 % Ermäßigung

Ferienwohnung "Maisonette"

€ 138,–

€ 137,–

ab 7 Nächten € 94,– Bergzimmer "Morgenrot" 1 bis 6 Nächte € 99,– ab 7 Nächten € 103,– Almzimmer "Morgenrot" 1 bis 6 Nächte € 109,– ab 7 Nächten € 111,– Zimmer "Gerlitzen Alpe" 1 bis 6 Nächte € 118,– ab 7 Nächten € 117,– Zimmer "Berghof" 1 bis 6 Nächte € 124,– ab 7 Nächten € 127,– Studio "Wolke 7" 1 bis 6 Nächte € 135,– ab 7 Nächten € 130– Studio "Blumenalm" Typ A 1 bis 6 Nächte € 138,– ab 7 Nächten € 117,– Studio "Blumenalm" Typ B 1 bis 6 Nächte € 124,– € 133,– Panoramastudio "Wörthersee" Typ A 1abbis7 6Nächten Nächte € 141,– € 127,– Panoramastudio "Wörthersee" Typ B 1abbis7 6Nächten Nächte € 135,– € 122,– Panoramastudio "Mittagskogel" Typ C 1abbis76Nächten Nächte € 129,– ab 7 Nächten € 122,– Panoramastudio "Rosental" Typ D 1 bis 6 Nächte € 129,– ab 7 Nächten € 114,– Familienzimmer "Morgenrot" 1 bis 6 Nächte € 121,– ab 7 Nächten € 108,– Familienzimmer "Ursprung" 1 bis 6 Nächte € 114,– ab 7 Nächten € 130– Familiensuite "Berghof" Typ A 1 bis 6 Nächte € 138,– ab 7 Nächten € 127,– Familiensuite "Berghof" Typ B 1 bis 6 Nächte € 135,– ab 7 Nächten € 141,– Juniorsuite "Wörthersee" 1 bis 6 Nächte € 150,– ab 7 Nächten € 108,– Chalet-Appartement "Gerlitzen Alpe" 1 bis 6 Nächte € 114,– ab 7 Nächten € 114,– Chalet-Appartement "Maisonette" 1 bis 6 Nächte € 121,–

Chalet-Suite "Feuerberg"

A 06.06. – 06.07.2014 31.08. – 16.11.2014

B 06.07. - 31.08.2014

€ 129,–

ab 7 Nächten 1 bis 6 Nächte

Preise für Almhüttenurlaub mit Selbstversorgung für 2 Personen/Tag

pro Person und Tag (ab 16 Jahren) wird vor Ort hinzugerechnet, auch bei Pauschalen. Bei Festbuchung ersuchen wir um eine Anzahlung per Überweisung oder Kreditkarte. Wir bitten um Verständnis, dass wir Zimmer- und Tischwünsche nicht verbindlich zusagen können. Stornoregelung nach österreichischem Hotelreglement. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung (www.europaeische.at). Impressum: Bergeralm Hotelbetriebsgesellschaft mbH, 9551 Bodensdorf, Kärnten, Österreich. Bankverbindung: Volksbank Feldkirchen IBAN: AT79 4260 0400 0030 0000, BIC: VOFFAT21. Konzeption und Text: www.wegro.at, Sepp Wejwar. Kreation und Gestaltung: Walter Fröhlich - www.wf-design.at. Fotonachweis: Feuerberg, Gleiss, Gerdl, Steinthaler, Lebensmühlbacher, Region Villach, Kärnten Werbung, iStock, Gemeinde Hüttenberg, Obir Tropfsteinhöhle, BKK Tourismus-Puch, Bios, Haslauer © Feuerberg, Stand März 2014. Für den Inhalt verantwortlich: Erwin Berger, vorbehaltlich Satz- und Druckfehler. Änderungen vorbehalten. Gerichtsstandort: Klagenfurt am Wörthersee

erTolle Kind gen n ermässigu bis 18,9 Jahre!

Das ist alles enthalten in der Feuerberg-Verwöhnpension: Reichhaltiges Frühstücksbuffet, Mittags-Imbiss, Menü-Buffet am Abend, mehrere Quellwasserbrunnen im Resort, Benutzung der Bade- und Wohlfühlwelt inkl. Fitnessraum, Bademantel-Service für Reisende ab 14 Jahren, Teilnahme am Aktiv-Programm, Kindererlebnisland mit Kinderhaus, Almspielplätzen, Freizeitpark mit Ballspielplatz, Bogenschießplatz und Trampolinen, Tischtennis, Kinderbetreuung, freie Fahrt auf der Gerlitzen Mautstraße. Gegen Gebühr: Feuerberg-Shopping, Billard, Reiten, ermäßigte Tarife für die Gerlitzen Bergbahnen.

Meine Feuerberg-Zeit

• Familien-Sommer am Feuerberg. Von Anfang Juli bis 7. September gehört der Feuerberg den Familien. Kinder finden ihr eigenes Paradies auf 500.000m² autofreier Alm direkt vor der Haustür mit Almspielplätzen, Trampolinen, Reitbetrieb uvm. Kinder-Erlebnishaus mit Theater, Softplay-Anlage und viel Platz zum Spielen und Toben. Tägliche Kinderbetreuung. • Silent Wellness: Im Juni und im goldenen Herbst genießen Paare und jene Gäste das Resort, die den Zauber der Alm und die Bade- und Wohlfühlwelt ganz für sich erleben wollen. 146 km genussvolle Höhenwanderwege, traumhafte Plätze zum Lesen, Sinnieren und Träumen. Große Persönlichkeiten weilen dann am Feuerberg und inspirieren unsere Gäste mit feinsinnigen Angeboten. Stundenweise Kinderbetreuung.

Blumenblick & Sommerglück

LiebesRauschen Romantikspezial-Angebot zu ausgewählten Terminen bis Anfang Juli und im Herbst ...Zeit zu zweit am Berg...

. Flasche Taittinger-Champagner . Obst- und Pralinenarrangement im Chalet . Romantik-Dinner mit Herzerltorte und

2 Nächte p.P. ab

€ 248,–

22. Juni bis 13. Juli 2014

08. Juni bis 07.September 2014

...wohl die schönste Zeit im Jahr...

Familien haben’s gut am Feuerberg: Während die Kinder bestens betreut sind, können sich die Eltern entspannen.

. Champagner-Picknick zu zweit . Erlesene Programme nach dem Motto "Kraft und Balance"

. Wellness-Gutschein im Wert von 30,00 Euro (pro Vollzahler im Zimmer)

schön gedecktem Tisch

Familien-Hit am Berg

3 Nächte p.P. ab

. Wellness-Gutschein € 20,– (pro Buchung) . Kärnten Card für die ganze Familie

(freier Eintritt/Ermäßigung für über 100 Ausflugsziele in Kärnten, inkl. freier Fahrt mit den Gerlitzen Bergbahnen)

7 Nächte für 2 Erw. u. 1 Kind bis 5 Jahre

€ 360,–

ab

€ 1.796,–

Festival der Köche

HerbstKlang

02. November bis 14. November 2014

21.09. –25.09.2014, 28.09. – 02.10.2014 05.10. – 09.10.2014, 26.10. – 30.10.2014 ...Tage der Harmonie am Feuerberg

Für alle die gerne genießen – Österr. Haubenköche kochen für Sie zusammen mit dem Feuerberg-Küchenteam.

. geführte Klangmeditation mit verschiedenen Klangschalen . Literarischer Klangabend mit Erwin und Isabella Berger . Klangmassage . Klang-Aufguss in der Felsensauna

. Allsense-Tiefenentspannung . Kulinarisches Gustostückerl zum Mitnehmen

(pro Vollzahler im Zimmer)

4 Nächte p.P. ab

€ 439,–

3 Nächte p.P. ab

Feuerberg

Aktuelle Pauschalangebote finden Sie auch unter www.hotel-feuerberg.at; die Preise verstehen sich exkl. Ortstaxe; sie variieren je nach Saison; Buchung in anderen Kategorien gegen Aufpreis möglich; begrenztes Kontingent.

Gerlitzenstraße

Salzburg, München

A

ers

h

iac

ss

tO

hr

a bf

ee

Bodensdorf Sattendorf

Annenheim Ossiach

A 10 Klagenfurt, Graz, Wien Italien Villach

Slowenien

MOUNTAIN RESORT • SPIRIT & SPA

8

€ 348,–

Die genauen Navigationsdaten des Mountain Resort Feuerberg sind 13°55’23,93 zu 46°41’39,64 bzw. 13,923314 zu 46,694336. Nächster Flughafen: Klagenfurt; nächster Bahnhof: Villach. Gerne organisieren wir den Taxi-Transfer für Sie

9551 Bodensdorf | Gerlitzen Alpe | Kärnten | Austria | Telefon +43 (0)4248-2880 | Fax +43 (0)4248-2880-20 | E-Mail: kontakt@hotel-feuerberg.at | Internet: www.hotel-feuerberg.at

Steindorf

Feuerberg Sommerjournal 2014  

Unser Sommerjournal ist wieder gefüllt mit spannenden Angeboten und Neuigkeiten vom Feuerberg. Kärntens Badewelt am Berg!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you