Page 1

Sommer | Winter | 2018

Habachtal in der Wildkogel-Arena Neukirchen & Bramberg

GENUSSWEG HOHE TAUERN

NEU IM NATIONAL- ACHT SKIGEBIETE PARKZENTRUM IN EINER REGION

Im neuen Onlineportal findet der Gast alle Produkte, Märkte und Kurse in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern mit nur einem Klick.

Sonderausstellung Franz Wallack „Die Traumstraße auf den Großglockner“. Täglich geöffnet.

Die acht Skigebiete in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern sind mehr als Geheimtipps in den Alpen.

• Almsommerfest am 10. Juni 2018 auf der Gamsblickhütte am Mittersiller Hintersee. • Bauernherbstfest mit Almabtrieb am 1. September 2018 in Bruck-Fusch.

Nationalpark Ausstellungen

Jedes Jahr wird für den Komfort der Gäste in neue Anlagen investiert (z.B. Waldalmbahn in Rauris). Die SuperSkiCard gilt bei allen Skigebieten.

nationalpark.at

11 Ausstellungen in der Region locken mit interessanten Details und Informationen. Ideale Ausflugsziele für die ganze Familie.


Schöder See in Großarl

nationalpark.at

Krimmler Wasserfälle

2 • Hohetauernblicke


Wasserfalll Stockham in Großarl

Das Waldgeheimnis in Rauris

DIE WASSERREICHEN HOHEN TAUERN WATER, THE TREASURE OF THE HOHE TAUERN

1967 wurden die Krimmler Wasserfälle vom Europarat mit dem Europäischen Naturschutzdiplom ausgezeichnet. Europaweit gibt es davon heute nur 68 Gebiete. Die Auflagen sind streng und deshalb bedarf diese Auszeichnung einer hohen naturschutzfachlichen Qualität. Gerade der ÖAV Warnsdorf/Krimml leistet mit seinen zahlreichen Aktivitäten im Bereich der Besucherbetreuung und -lenkung eine wertvolle Arbeit und schafft dabei einen Ausgleich zwischen Naturschutz und Tourismus. Die Krimmler Wasserfälle sind mit einer Höhe von insgesamt 380 m in drei Wasserfallstufen die größten Europas. Ein vom Österreichischen Alpenverein geschaffener Wanderweg führt direkt an dieses atemberaubende Naturschauspiel heran und gibt einzigartige Einblicke frei. Die Nähe zu den Wasserfällen wirkt sich positiv auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit aus, das haben wissenschaftliche Untersuchungen, die an den Krimmler Wasserfällen durchgeführt wurden, ergeben. Zurückgeführt wird dies auf die hohe Konzentration an negativen Luftionen in der Umluft des Wasserfalls. Sie stimulieren das Immunsystem, führen zu einer nachhaltigen Verbesserung der Atemwege, wirken sich positiv auf

die Lungenfunktion aus und verringern die Anfallhäufigkeit bei Allergikern und Asthmatikern. A trail leads directly to this breathtaking natural spectacle and gives unique insights. Experience the refreshing drizzle and the impressive power of the water surrounded by the beautiful scenery of the Hohe Tauern National Park. The proximity to the falls has a positive effect on your well-being and your health, based on scientific studies that have been conducted on the Krimml Waterfalls. This is due to the high concentration of negative air ions in the ambient air of the waterfall. They stimulate the immune system, leading to a sus.

Kitzlochklamm in Taxenbach nen. Bei der österreichweiten Entscheidung konnte dann der großartige zweite Platz erreicht und somit das „Stockerl“ erklommen werden.

Seit vier Jahren werden unter dem Motto „9 Plätze, 9 Schätze“ Österreichs außergewöhnliche Orte und landschaftliche Schmuckstücke präsentiert und daraus der Sieger gekürt. Mehr als verdient konnte ein Tal des Nationalparks Hohe Tauern, das wunderschöne Habachtal (Tal der Smaragde), die Salzburger Vorentscheidung gewin-

For four years now, a TV show entitled “9 Plätze, 9 Schätze” (“9 Places, 9 Treasures”) has profiled some of Austria’s most extraordinary locations and magnificent landscapes, with a winner crowned at the end of each season. One particular valley in Hohe Tauern National Park, beautiful Habachtal (famous as “the valley of emeralds”) was the morethan-worthy winner of the Salzburg qualifiers. As for the Austria-wide decision, we couldn’t have been prouder to finish as the overall runner-up, taking our well-deserved place on the “victory podium”. 

THE KITZLOCHKLAMM IN TAXENBACH

Die Kitzlochklamm ist sicher eine der schönsten und eindrucksvollsten Klammen in unserer Alpenregion. Das einzigartige Naturschauspiel mit zahlreichen idyllischen Buchten, hoch aufragenden zerklüfteten Felswänden, einer eindrucksvollen Einsiedelei und die spektakuläre Brücke machen die Klamm zu einem Ausflugsvergnügen der besonderen Art für die ganze Familie. The Kitzlochklamm is undoubtedly one of the most beautiful and impressive gorges in our Alpine region. This unique natural wonder, with its countless idyllic coves, craggy towering cliffs, an impressive hermitage and a spectacular bridge, represents an especially enjoyable excursion opportunity for the whole family.

Hohetauernblicke • 3


Palfner Alm im Rauriser Seidlwinkltal

nationalpark.at

ALMRÖSERL UND KUHGLOCKEN SALZBURG ALM SUMMER

In der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern gibt es rund 120 Almen, auf denen über 7.000 Pinzgauer Rinder weiden und Wanderer bewirtet und verwöhnt werden. Wenn die Sennleute Anfang Juni ihre Almhütten beziehen, kehrt der Almsommer ins Land: Mit seinen warmen Sonnentagen, den feinen Pinzgauer Schmankerln, den Festen und langen Abenden unterm Sternenhimmel, der auf über 1.000 m Seehöhe unfassbar nah erscheint. Almsommer 2018 in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern – das ist pures Urlaubsglück! Der Salzburger Almsommer ist weder eine moderne Erfindung noch eine nostalgische Erinnerung. Er ist so echt wie die Sennerinnen und Senner, die Jahr für Jahr die Almen bewirtschaften und die Gäste empfangen. Er ist so unverfälscht wie das jahrelange Weiderecht der Bauern und so bodenständig wie die Hausmannskost, die serviert wird. Auf den Bergen gibt’s keine überflüssigen Förmlichkeiten.

Almsommerfest 2018 auf der Gamsblick Hütte am Mittersiller Hintersee ALM SUMMER OPENING 2018 AT THE GAMSBLICK HUT IN MITTERSILL Das Almsommer Eröffnungsfest findet am 10. Juni 2018 in Mittersill statt. Inmitten der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern erleben Sie beim gemütlichen Zusammensein, Plaudern und Trinken den Almsommer mit traditioneller Musik ab 11:00 Uhr bei der Gamsblick Hütte am Hintersee. Wir laden zur Wanderung auf die Almsommer Hütte ein. Es erwarten Sie selbstgemachte Bauernprodukte und kulinarische Köstlichkeiten. Durch das Programm führt Philipp Meikl. This year’s Hohe Tauern National Park Alm Summer Celebration is on 10th June, 2018 at the Hintersee in Mittersill. Experience a unique atmosphere on the Gamsblick Hütte. The hosts will provide for the wellbeing and serve Pinzgau alm delicacies while enjoying the magnificent view. Musical entertainment is also provided. Through the program leads Philipp Meikl.

4 • Hohetauernblicke

Es geht um das Gute und Echte, das über die Jahre hinweg im Nationalpark Hohe Tauern erhalten geblieben ist. In den zertifizierten Almsommer-Hütten wird besonders deutlich, wie das Altüberlieferte an die Ansprüche der heutigen Zeit angepasst wurde. Attraktive Ja! Natürlich Urlaubspauschalen runden den genussvollen Almsommer perfekt ab. Kein anderes Bundesland verfügt über eine so hohe Almendichte wie das SalzburgerLand und hier vor allem die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern: Im Nationalpark Hohe Tauern gibt es rund 120 Almen, auf welchen 340 Pferde, 7.000 Rinder, davon 1.300 Milchkühe weiden, weiters werden im Nationalpark 7.600 Schafe und Ziegen aufgetrieben. Für Bergwanderer haben die Almen den ganzen Sommer offen und verwöhnen mit hausgemachten Schmankerln. Der Großteil der Almen ist in maximal ein bis zwei Stunden erreichbar – und somit auch für Famili-

en bestens geeignet. Beim Salzburger Almsommer können Stressgeplagte die neue Einfachheit und Langsamkeit im Leben wieder entdecken und weit weg vom Alltag zu sich selbst und zur Natur finden. The Salzburg Alm summer is neither a modern invention nor another nostalgic memory: it is as real as the Alpine herdsmen and dairymen who manage the alms year after year and welcome the guests. It is as genuine as the year-long farmers grazing rights and so grounded, like the home cooking, which is served. In the certified Alm Summer huts it becomes particularly clear, how the old traditions are carried out to the demands of present day requirements. Attractive Ja! Natürlich holiday packages perfectly round-off the delightful Alm Summer. No other state has such a high alm-density as Salzburg Land (state) and especially in the Hohe Tauern National Park Holiday Region: In the Hohe Tauern National Park there are approximately 120 alms, where 340 horses, 7,000 cattle, of these 1,300 dairy cows graze. A further 7,600 sheeps and goats are driven up in the national park. The alms are open the entire summer to spoil the hikers with homemade delicacies. The majority of the alms are reachable within one to two hours – and thus also best suited for families. At the Salzburg Alm Summer you can get far away from everyday stressed-out life and rediscover new simplicity, slowness and nature.


BIO-Brotbackkurs in Rauris

URLAUB IM BIO PARADIES

HOLIDAY IN THE BIO-REGION SALZBURGER LAND Unberührte Natur, weite Almwiesen, seltene Alpenblumen und ein weltbekanntes Bergpanorama – all das vereint der Nationalpark Hohe Tauern. Mit Ja! Natürlich, der BioMarke aus Österreich, können Sie wunderbare Tage beim Bio-Bauernhof Ihrer Wahl, in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern erleben! Nicht weniger als 52 % der Flächen werden biologisch bewirtschaftet. Damit hat das Salzburger Land eine Vorreiterrolle in Europa. Die Gastgeber in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern sind stolz darauf, Ihnen regionale Bioprodukte direkt von der Wiese auf den Teller anbieten zu können. Hier eine kleine Auswahl der Biobetriebe in der Region: Der Biohof Scharlern in Hollersbach bietet verschiedene Käsesorten, Speck, Marmeladen, Schnäpse, Butter und Honig. Jeden Freitag gibt es frisch gebackenes Bauernbrot und auf Voranmeldung kann man auch bei der Käseherstellung zuschauen. Die Nationalparkgärtnerei in Stuhlfelden beliefert die Region mit frischem Biogemüse. Besonders interessant sind die alten Sorten, die man in den Supermärkten nicht erhält. Die bijoFARM der Familie Schattbacher in Fusch an der Glocknerstraße hat eine eigene Rosen-

manufaktur, in der duftende Bio-Rosen zu süßen Köstlichkeiten verarbeitet werden. 52 % of our land is cultivated biologically, thus Salzburg is a pioneer in Europe. The hosts in the holiday region Nationalpark Hohe Tauern are proud to offer you regional organic products directly from the meadows onto your plate. Here is a small selection of our organic offers: The organic farm Scharlern in Hollersbach offers various types of cheese, bacon, jam, schnapps, butter and honey. Every Friday they bake fresh famers bread and on pre-registration you can also watch the cheese making. The National Park Gärtnerei in Stuhlfelden supplies the region with fresh organic vegetables. Very interesting are the old veggie types, which cannot be bought in the supermarkets. The bijoFARM of the Schattbacher family in Fusch an der Glocknerstraße has a big organic rose garden and makes sweet delights out of it.

Ja! Natürlich Urlaub 2018 • 7 Übernachtungen am Bio-Bauernhof • Kräutergartenführung und Kräuteressigerzeugung • Keltendorf am Stoanabichl – Uttendorf • Nationalparkwelten Hohe Tauern • Goldwaschen • Embacher Berggolf • Nationalpark Schmankerlmenü • Ja! Natürlich Sackerl

Ja! Natürlich vacation 2018 • 7 overnights at an organic farm • Guided tour through the herb garden and herbal vinegar production • Keltendorf Stoanabichl – Uttendorf • Entrance to the Hohe Tauern National Park Worlds Ja! Natürlich • Gold panning • Embacher mountain golf trail • National park delicacy meal • Ja! Natürlich snack-bag

Woche 2018

Preis für 7 Übernachtungen ab € 259,– pro Person Price for 7 overnights starting at € 259.– per person

bijoFARM in Fusch am Großglockner. Tradition und Innovation gehen hier gemeinsame Wege! bijoFARM in Fusch am Grossglockner. Where tradition and innovation walk hand-in-hand

BIO-Kräutergarten in Hollersbach Organic Herb Garden - Hollersbach

Unseren Gäste bieten wir zusätzlich die Ranger-Exkursionen aus dem Nationalpark Sommerprogramm an. We also offer our guests Ranger exkursions from the National Park summer programm. Information: t. +43 (0)6562 409 39

Hohetauernblicke • 5


Blick von der Edelweißspitze Richtung Großglockner

Großglocknerbus – Mit dem Nationalpark Ranger unterwegs.

DIE HOCHALPINE ERLEBNISSTRASSE

THE ALPINE ADVENTURE ROAD Die berühmteste Alpenstraße, die Großglockner Hochalpenstraße, endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern: dem höchsten Berg und dem größten Gletscher Österreichs, dem Großglockner (3.798 m) und der Pasterze.

Auf dem Weg zum Großglockner und der Pasterze erleben Sie eine 4.000 km lange Reise zur Arktis: Sie durchqueren auf dem Anstieg von 1.500 Meter Seehöhe bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe alle Vegetationszonen von den Getreidefeldern bis zum ewigen Eis. Entlang der Straße bilden zahlreiche Schaupulte, sechs Lehrwege, zwei Informationszentren und das Nationalpark-Informationszentrum auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe eine hochmodern konzipierte Sehschule der Natur. So erfahren Sie, wonach Sie Ausschau halten sollten, wenn Sie das Erlebnis der hochalpinen Natur voll auskosten wollen. Die Straße über das Hochtor folgt auch uralten Spuren. Seit fast zwei Jahrtausenden vor Christus überquerten Menschen das Hochtor. Das belegen Funde wie vorkeltische Bronzemesser, keltischer Goldschmuck, mittelalterliches Zaumzeug und Ketten von Galeerensträflingen aus dem 17. Jhdt. Das Hochtor hielt bis zur Hochblüte des Handels im 17. Jhdt. als Handelsweg den dritten Rang nach dem Brenner und dem Radstädter Tauern mit knapp zehn Prozent des Handelsvolumens der Ostalpen.

6 • Hohetauernblicke

On the way to the Grossglockner and the Pasterze you experience a 4,000 km journey to the Arctic. Ascending from 1,500 m up to the Kaiser-FranzJosef-Höhe, you cross all the vegetation zones from grain fields to eternal ice. Along the road there are numerous information boards, six educational paths, two information centers and the national park information center at the Kaiser-Franz-JosefsHöhe an ultramodern designed visual school of nature. Thus, you experience what you are looking for, if you want to make the most out of the highalpine nature experience. The road over the Hochtor also follows age-old tracks. Nearly two thousand years before Christ people crossed the Hochtor. This is documented with the findings such as pre-Celtic bronze knives, Celtic gold jewelry, medieval horse bridles and chains from galley slaves from the 17th century. The Hochtor held third place, after the Brenner and Radstädter Tauern, up to the height of the golden age in the 17th century as a trade route, with barely ten per cent of the trade volume of the Eastern Alps.

Möchten Sie mit dem Bus zur Kaiser-FranzJosefs-Höhe fahren, können Sie das von der Salzburger und Kärntner Seite aus tun. Von Ende Mai bis Ende September fährt der Glocknerbus von Hinterglemm über Zell am See und von Kaprun aus über Fusch-Ferleiten hinauf zur Höhe. Begleitet werden Sie auf der Fahrt von einem Nationalparkranger, der viel Interessantes zu erzählen weiß. In Lienz und Spittal/Drau starten die Postbusse, die Sie zur Kaiser-FranzJosefs-Höhe und zurück bringen. Der Bus fährt von Ende Mai bis Ende September.   Grossglockner Bus – On tour with the National Park Ranger. If you would like to take a bus to the KaiserFranz-Josefs-Höhe, you can do so both from the Salzburg as well as the Carinthian side. From the end of May until late September, the Glockner Bus runs from Hinterglemm via Zell am See and from Kaprun via Fusch-Ferleiten up to the pass heights. During the ride, you will be accompanied by a National Park ranger, who has all kinds of fascinating information to share with you. Buses operated by Postbus will also bring you from Lienz and Spittal/Drau up to the KaiserFranz-Josefs-Höhe and return, likewise running from the end of May until late September. Mai, Juni, September: Mittwoch und Freitag  Juli, August: Mittwoch, Freitag, Sonntag  Anmeldung bei Vorderegger Reisen T +43 6542 5499 27 oder 22  office@vorderegger.at, glocknerbus.at

Ein Highlight der Bauernherbstzeit in der Ferienregion ist die Traktor WM vom 13. bis 16. September 2018. Die Oldtimer Traktor WM am Großglockner ist das größte Traktortreffen europaweit und auch das spektakulärste. 500 Oldtimer Traktoren schnaufen hinauf zum Fuschertörl. One highlight during Harvest Festival season in the Holiday Region is the Tractor World Championships, which will be held from September 13th to 16th 2018. This rally on the Grossglockner for vintage tractors is the biggest, and most spectacular of its kind in Europe. 500 antique tractors will be huffing and puffing their way up to the Fuschertörl.


DIE NATIONALPARK SOMMERCARD MORE HOLIDAY WITH THE SUMMERCARD Mit der Nationalpark Sommercard gibt es die All-inclusive-Karte für den Urlaub in der Region. Urlauber kommen damit in den Genuss, mehr als 60 Attraktionen kostenlos nutzen zu können. Sie bietet darüber hinaus maximale Mobilität in der Region.

Um die Region mit ihrem vielfältigen Angebot besonders intensiv auskosten zu können, gibt es im Zeitraum von 1. Mai bis 31. Oktober 2018 die Nationalpark Sommercard. Alle Urlaubsgäste, die in einem Mitgliedsbetrieb nächtigen, erhalten mit dieser Karte die Möglichkeit, täglich – auch am Anreise- und Abreisetag – aus 60 Attraktionen zu wählen sowie weitere Ermäßigungen in Anspruch zu nehmen. Täglich kann eine Gratis-Leistung in Anspruch genommen werden. Beispielsweise die Nutzung der Bergbahnen in der Region oder der Gratis-Eintritt zu Sport- und Freizeiteinrichtungen. Auch Museen, Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten sind inklusive. Darüber hinaus bietet die Karte maximale Mobilität: Sie berechtigt unter anderem zur kostenlosen Nutzung der lokalen, öffentlichen Verkehrsmittel und inkludiert den Tageseintritt zur Erlebniswelt „Großglockner Hochalpenstraße“ sowie ein Tagesticket für die Gerlos Alpenstraße.

To be able to enjoy and sample the region and its variety-packed offer, there is one all-inclusive ticket available from May 1st to October 31st 2018. All people holidaying in the region who are spending the night in a participating hotel, private lodgings or holiday apartment, or on a farm, will have the chance with this card – including on the day they are due to arrive and depart – to choose from 60 attractions and avail of additional discounts. One free service can be availed of every day. For instance, use of the cable cars in the region or free entry to sports and leisure facilities. Museums, exhibitions and sights are also included. The card also offers maximum mobility: it entitles the holder among other things to free use of public transport and includes a day entry to the ‘Großglockner alpine road’, as well as a day ticket for the Gerlos alpine road.

Nationalpark Sommercard Eine Attraktion täglich kostenlos nutzbar • Die Bergbahnen in der Region • Badeseen, Hallen- und Freibäder • Museen und Ausstellungen • Krimmler Wasserfälle und WasserWelten Krimml • Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten • Bogenschießen und Goldwaschen • Sport und Freizeitaktivitäten Täglich kostenlose Nutzung • Pinzgauer Lokalbahn und alle SVV Postbusse zwischen Königsleiten und Rauris • Kostenlose Nutzung der teilnehmenden Wandertaxis im Dürnbachtal, Mühlbachtal, Habachtal und Seidlwinkltal • E-Bike-Verleih von einem der Bonus-Partner • Ein Tagesticket für die Großglockner Hochalpenstraße und für die Gerlos Alpenstraße One attraction every day – free of charge • Cable cars in the region • Swimming lakes, indoor and outdoor pools • Museums and exhibitions • Krimml Waterfalls and Krimml Worlds of Water • Excursion destinations and sights • Archery and panning for gold • Sports and leisure activities

• Free use of the local Pinzgau railway

daily and all SVV Postbuses between Königsleiten and Rauris • Free use of participating ‘hiking taxis’ in Dürnbach Valley, Mühlbach Valley, Habach Valley and Seidlwinkl Valley • E-Bike hire from one of the bonus partners • A day ticket for the Großglockner High Alpine Road and for the Gerlos Alpine Road

Hohetauernblicke • 7


Genussweg Hohe Tauern

nationalpark.at

SALZBURGERISCH AUFGETISCHT SERVED-UP SALZBURG STYLE

Brauchtum, Tradition und echte Gastfreundschaft sind im Nationalpark Hohe Tauern ebenso tief verwurzelt wie die Verbundenheit mit der Natur und der Respekt vor der Einzigartigkeit dieses Naturjuwels.

Bauerherbstfest mit Almabtrieb am 1. September 2018 in Bruck-Fusch FARMERS AUTUMN OPENING CELEBRATION IN BRUCK-FUSCH Die Bauernherbsteröffnung der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern findet am 1. September 2018 in Bruck-Fusch statt. Mit einem festlichen Almabtrieb der Landwirtschaftsschulen Bruck, traditioneller Volksmusik und kulinarischen Schmankerln mit Bauernmarkt feiert der ganze Ort eines der originellsten Feste der Region und zugleich die Eröffnung des Bauernherbstes. The Farmer’s Autumn Opening Celebration of the Hohe Tauern Nationalpark Holiday Region takes place on the 1st of September 2018 in Bruck-Fusch. Along with a festive procession, traditional folk music and culinary delicacies from the farmers market the whole village celebrates one of the most original feasts of the region.

8 • Hohetauernblicke

Die Ernte wird eingeholt und Kühe, Schafe und Schweine von den Almen ins Tal getrieben. Anlass genug, von Ende August bis Ende Oktober in den Orten des Nationalparks Hohe Tauern den Bauernherbst zu feiern. Ein umfangreiches Bauernherbst-Programm erwartet die Besucher. So kann man auf Bauernmärkten Musikkapellen, Trachtengruppen, die traditionelle Kultur und das bäuerliche Leben sowie die regionaltypischen Produkte kennen lernen. Bäuerliche Handwerkskunst wie Almkranzbinden, Holzschindlmachen, Drechseln und Statuenschnitzen haben lange Tradition und werden vielerorts gezeigt. Aus Freude darüber, vom Unglück verschont geblieben zu sein, bekränzen die Almleute ihr Vieh mit Blumen und Glocken für den Marsch zu ihren Winterquartieren, den Bauernhöfen im Tal. Bauernherbstzeit ist Erntezeit und deshalb darf das Kulinarische nicht fehlen. Bauernherbstwirte, Nationalparkwirte und die Wirte des Genussweges Hohe Tauern bieten traditionelle Schmankerl an. Kaspressknödel, Kasnocken oder Erdäpfelnidei stehen hier auf der Speisekarte. Dazu ein selbst gebrannter Vogelbeerschnaps. Dass hier in der Bioregion Nationalpark Hohe Tauern echte, unverfälschte Nahrungsmittel verwendet werden, schmeckt man ganz einfach. Produkte wie z. B. Pinzgauer Käse oder geräuchertes Rindfleisch und Speck kann man auch direkt am Bauernhof kaufen.

The harvest is brought in and the cows, calves, sheep and pigs have been driven from the alms into the valley. Enough reason to celebrate the Farmers Autumn between end of August and end of October in the towns in the Hohe Tauern National Park Holiday Region. The farming and village culture can be experienced in original form. An extensive Farmer’s Autumn program awaits the visitors. So one can become acquainted with Musikkapellen (traditional brass bands), Trachtengruppen (traditional costume groups), traditional culture and farming life as well as typical regional products at the farmers markets. Farmers Autumn is harvest time and therefore culinary dishes can not be missing.

NEU: Genussweg Hohe Tauern

Durch das neue Onlineportal findet der Gast alle Produkte, Märkte und Kurse in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern mit einem Klick.

NEW: Delight Hohe Tauern

The new platform culinary delight Hohe Tauern shows a wide range of products, markets and courses at the Hohe Tauern National Park Holiday Region.


Die imposanten Berge rund um den Großglockner

Erlebnis Nationalpark mit der neuen Touren App Mit topographischer Wanderkarte (Maßstab 1:25.000) der Ferienregion, aktuellen Touren für Wanderer, Infos zu Aussichtspunkten, Hütten, Gasthöfen und Freizeiteinrichtungen. New touring app adds to your “National Park Experience” with topographical hiking map (scale 1:25 000) of the holiday region, current tour info for hikers, scenic lookout points, huts, inns and recreational attractions.

7 TAGE TREKKING UM DEN GROSSGLOCKNER TREKKING AROUND THE GROSSGLOCKNER IN 7 DAYS

Nationalpark

Hohe Tauern

Beim Wandern in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern kommen Naturabenteurer auch mit dem „höchsten Österreicher“ auf Tuchfühlung. Die Glocknerrunde ist in jeder Hinsicht ein Erlebnis auf „hohem Niveau“. Sie führt in sieben Tagen von Hütte zu Hütte rund um den höchsten Punkt der Alpenrepublik. Die Runde verläuft weitgehend im hochalpinen Gelände, ist jedoch gletscher- und seilfrei. Die Bergwanderer sollten dennoch Alpinerfahrung, Kondition und Trittsicherheit haben. Täglich wird drei bis neun Stunden gewandert, 900 bis 1.600 Höhenmeter gilt es zu bewältigen. Übernachtet, gerastet und aufgetankt wird in Schützhütten oder in Gasthöfen im Tal. Ein Gipfelerlebnis für Körper, Geist und Seele ist die Begegnung mit dem höchsten Berg Österreichs, der aus verschiedenen Blickwinkeln und zwischen Morgendämmerung und Abendrot in seiner majestätischen Schönheit erstrahlt. Den ganzen Sommer über wird die Glocknerrunde als organisierte Trekkingtour (Mitte Juli bis Mitte September) angeboten. Im Pauschalpreis inkludiert sind acht Übernachtungen, Halbpension und tägliches Lunchpaket, eine Bergfahrt zum Stausee Mooserboden und der Folder „Die Glocknerrunde“ mit allen Kontaktdaten. Wer sich lieber in die Hände eines erfahrenen Bergführers begibt, ist mit einer geführten Glocknerrunde dabei. Für Unfälle wird nicht gehaftet! Wanderungen auf eigene Gefahr!

Each day’s stage of the Grossglockner Circuit takes you along existing paths and mountain trails. The Glockner Circuit does take you right into high alpine country with corresponding! In addition to good equipment and a close eye on the weather situation, alpine experience, fitness and surefootedness are basic requirements for completing the circuit safely while also enjoying it. For each day’s stage, you will need to be able to cope with altitude differences totalling up to 3,000 m (ascents and descents) and a total walking time of up to 8 hours. In 7 stages from Kaprun to Kals by the Grossglockner and via the Glocknerhaus and Fusch back to Kaprun. The first and last night (arrival & departure) are spent in Bruck by the Glockner Road. The tour mainly spans high alpine terrain but can be negotiated by anyone with some alpine experience and corresponding fitness and equipment, as there are no glaciers or roping sections along the circuit. A head for heights and surefootedness are necessary. We will not be held liable for accidents! Hike at their own dangers!

In 7 Tagen rund um den Großglockner WITHIN 7 DAYS ROUND THE GROSSGLOCKNER Folgende Leistungen sind im Pauschalpreis inkludiert: • 8 x Übernachtung (in Gasthöfen und Schutzhütten) • HP (Frühstück und Abendessen) und tägl. Lunchpaket • 1 Bergfahrt Hochgebirgsstauseen Kaprun • Folder „Die Glocknerrunde“ mit allen Kontaktdaten

Ohne Führung:

€ 409,– pro Person

Geführte Tour auf Anfrage möglich. Min. 6 Personen. The following features are included in the package price: • 8 overnights (in hotels and shelter huts) • Halfboard (breakfast and dinner) and daily lunch pack • 1 ascent to the high mountain reservoir Kaprun • Folder “The Glockner Circuit” with contact information

Without guide:

Guided tour on request!

€ 409.– per person

glocknerrunde.at

Hohetauernblicke • 9


Radfahren im Habachtal

nationalpark.at

TAUERNRADWEG UND TAUERNBIKE TAUERN BIKE PATH AND TAUERN BIKE Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern steht für pures und „transalp-erprobtes“ Bike-Feeling auf einem Streckennetz von über 1.600 Kilometern und rund 80.000 Höhenmetern. Wenn Mountainbiker sich das Paradies vorstellen müssten, würde manch Eingeweihter sicher an die Hohen Tauern denken. Denn dieser Flecken im SalzburgerLand eröffnet Bikern einen riesigen Vergnügungspark. Heute noch ein Singletrail gefällig? Kein Problem! Morgen ein Bike-Marathon? Welche Strecke hätten Sie denn gerne? Und übermorgen in den Bikepark? Bitte sehr! Wem diese Auswahl an Touren, Trails und Bikeparks zu heiß wird, der springt am besten nach der Tour in einen der unzähligen Badeseen in der Region und gönnt sich eine Plantschpartie. Doch die muss man sich erst verdienen! Wie ein reich gedeckter Biker-Stamm-

tisch präsentieren sich die Hochgebirgslandschaft der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern und die umliegenden Grasberge im Norden. Wohin man auch blickt, man erahnt spannende Touren, wie etwa die transalp-erprobten Touren mit Singletrails am Wildkogel oder Richtung Großglockner. Über den Tauernradweg gelangt man bis in den nördlichen Teil des Pinzgaus und noch weiter bis nach Passau.

E-Bike im Nationalpark

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist auch im Sommer 2018 wieder E-Bike Region.

FACTS

Biken in der Ferienregion Biking in the Region Meereshöhe Orte: 560 m – 1.070 m Tourenangebot: 144, davon 35 59 29 21 Länge aller Touren: 1.620 km Höhenmeter: 83.200 m GPS-Touren: 134

Altitude Villages: 560 m – 1,070 m Amount of Tours: 144 tours – 35 59 29 21 Length of the tours: 1,620 km Meters of altitude: 83,200 m GPS-Tours: 134

Extrembiker – hohe Anforderung an Kondition und technisches Können Sportlich ambitionierter Biker – gut trainierte Biker, die starke Steigungen nicht scheue Genussbiker – Geselligkeit und Landschaft stehen im Vordergrund Biken im flachen Gelände – für Familien geeignet Informationen zu allen Touren sowie Höhenprofile und GPS-Daten gibts auf nationalpark.at Information about all tours as well as altitude profile and GPS data on nationalpark.at

10 • Hohetauernblicke

„Erfahren“ Sie Sehenswürdigkeiten, die schönsten Aussichtspunkte und kulturelle Highlights entlang des Tauernradweges bequem mit dem Elektrofahrrad. Die Region bietet in Kooperation mit den Sportgeschäften die perfekte Kombination aus gut erschlossenen Radwegen und einer Vielzahl an Verleihstationen. NEU ist die E-Bike Panoramakarte mit Infos zu allen Verleih- und Akkuwechselstationen. When a mountain biker has to think of paradise, then many would surely think of Pinzgau. Because this spot, in the state of Salzburg, opens bikers an enormous amusement park. Would you like to


Unterwegs in der e-BOB Region Wald-Königsleiten - Bewegung ohne Belastung

Unterwegs bei den Krimmler Wasserfällen

Im Reich des Glocknerkönigs THE EMPIRE OF THE GROSSGLOCKNER KING

take another single trail? No problem! Tomorrow a bike marathon? Which route would you like to take? And the day after tomorrow in the bike park? Here you go! For those of you who find this selection of tours, bike trails and bike parks too hot, the best thing to do after a tour is to jump into one of the numerous lakes and treat yourself to a splash party. But of course you have to earn it first! The high mountain landscape and the surrounding grass mountains in southern Pinzgau in the Hohe Tauern National Park holiday region present themselves like a bountiful regulars-table for bikers. Where one looks, one anticipates exciting tours, for instance the tested Transalp tours over the Krimmler Tauern with single tours, on Wildkogel

or heading towards Grossglockner. Over the Tauern bike path one arrives into the northern part of Pinzgau and even further onto Passau.

E-Bike in the National Park

The Hohe Tauern National Park holiday region is again an E-Bike region in summer 2018. “Experience” places of interest and cultural highlights comfortably with an electric bicycle along the Tauern bike path. The region, in cooperation with the sports shops, offers the perfect combination of well connected bike trails and a multitude bike rental stations. NEW: The E-Bike panorama map with informations to all rental stations and battery alteration stations.

Am 1. Juni 2018 findet das Radevent auf der Großglockner Hochalpenstraße statt. Es wird der 23. Glocknerkönig gekührt. Dafür ist die berühmteste Alpenstraße, die Großglockner Hochalpenstraße, wie geschaffen. Das Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern bietet am höchsten Punkt die perfekte Aussicht auf den höchsten Berg und den größten Gletscher Österreichs, den Großglockner (3.798 m) und die Pasterze.

Glocknerkönig on 1st June 2018 On 1st June 2018 a cycling event is set to take place on the Großglockner High Alpine Road. It will find the 23rd ‘King of the Glockner’. It’s almost as if the most famous alpine road, the Großglockner High Alpine Road, was made for this. The showpiece of the Hohe Tauern National Park at its highest point provides a perfect view to the highest mountain and the biggest glacier in Austria, the Großglockner (3,798 m) and to the Pasterze.

Hohetauernblicke • 11


nationalpark.at

Obersulzbachtal – Blick zum großen Geiger © Medienstipendiat NPHT - Tobias Kaser

DER NATIONALPARK HOHE TAUERN THE HOHE TAUERN NATIONAL PARK

Im Jahr 1872 wurde in den USA mit dem Yellowstone Nationalpark der weltweit erste Nationalpark gegründet. Die Idee, herausragende Naturlandschaften von nationaler Bedeutung unter staatlichen Schutz zu stellen und diese den Menschen „zur Freude und Erbauung“ zu öffnen, begann sich fort an auf der ganzen Welt durchzusetzen. Bis heute sind mehr als 3.000 Nationalparks entstanden, darunter berühmte Schutzgebiete wie die Serengeti, die Galapagos Inseln oder der Mt. Everest. Im Jahr 1913 wurden in den Hohen Tauern – im Stubachtal und im Amertal – 1.100 ha Grundfläche angekauft, mit dem Zweck, hier ein Schutzgebiet einzurichten. Vorbild waren die in den USA bereits existierenden und bekannten Nationalparks. Initiator war der Salzburger Politiker Dr. August Prinzinger und Käufer war der Verein Naturschutzpark Stuttgart-Hamburg. Durch die Initiative von August Prinzinger fasste die Nationalparkidee in den Hohen Tauern erstmals Fuß. Bedingt durch Kriege und Wirtschaftskrisen dauerte es noch einige Jahrzehnte, bis in den 1980er Jahren der Nationalpark Hohe Tauern als erster in Österreich eingerichtet wurde. Mit seinen 1.856 km2 ist er der größte Nationalpark der Alpen mit einer einzigartigen und ursprünglichen alpinen Natur- und Kulturlandschaft. Die Faszination und Begeisterung, welche weltweit so viele Menschen seit mehr als einem Jahr-

12 • Hohetauernblicke

hundert die Nationalparkidee weiter tragen lassen, die wünscht das Team der Ferienregion und der Nationalparkverwaltung allen Besucherinnen und Besuchern im Nationalpark Hohe Tauern. In 1913 1,100 hectares of land in the Stubach and Amer valley in the Hohe Tauern region were bought by a German-Austrian Union, “Verein Naturschutzpark”. Inspired by the already existing and well-known American National Parks they wanted these 1,100 hectares to become a conservation area. Initiator of this purchase was Dr. August Prinzinger, a Member of the Salzburg Provincial Parliament, and due to him the National Park Idea was brought to the Hohe Tauern. Because of wars and economic crisis the National Park was founded decades after the purchase, in the 1980ies as the first National Park in Austria. With 1,856 km2 it is the biggest National Park in the Alps with a unique and pristine natural and cultural landscape.

Since the founding of Yellow Stone the idea of protecting unique and pristine landscapes has been carried on by many people with spirit and fascination. The team of the Park Administration wishes all visitors to experience some of this fascination on their own during their stay in the Hohe Tauern National Park!

Auf der „Nationalpark Gallery“ am Kitzsteinhorn können Sie ganzjährig den Blick in den Nationalpark Hohe Tauern erleben.

At the “National Park Gallery” on the Kitzsteinhorn, you will be able to experience intriguing insights into, and awe-inspiring panoramas of Hohe Tauern National Park year-round.


Obersulzbachkees © Medienstipendiat NPHT - Tobias Kaser

Daten und Fakten • • • • • • • • • • • • • • •

Mit 1.856 km handelt es sich um das größte Schutzgebiet der Alpen und den größten Nationalpark Mitteleuropas Das Schutzgebiet erstreckt sich über die drei Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten Der Salzburger Anteil am länderübergreifenden Nationalpark beträgt 805 km2, das sind 80.500 Hektar Die Ost-West-Erstreckung beträgt 100 km, die Nord-Süd-Erstreckung beträgt 40 km 266 Dreitausender, rund 130 km2 Gletscher 550 Seen und 279 Bäche bilden den Wasserreichtum Die Krimmler Wasserfälle wurden bereits 1967 mit dem Europadiplom für Naturschutz ausgezeichnet Neben der ursprünglichen Naturlandschaft in der Kernzone wird in der Außenzone eine über Jahrhunderte gepflegte Kulturlandschaft erhalten Alle bedeutenden alpinen Ökosysteme sind hier großflächig und ungestört vertreten Eiszeitlich geformte Täler mit imposanten Talschlüssen, mächtigen Schwemm- und Murenkegeln, alpinen Gras- und Strauchheiden, Wäldern mit Lärchen, Fichten, Zirben und unberührten Gletscherbächen Das Tauernfenster zählt zu den weltweit eindrucksvollsten tektonischen Besonderheiten Über 220 verschiedene Mineralien – vom Bergkristall zu den Smaragden – bilden den Kristallschatz der Hohen Tauern Steinadler, Bartgeier und Gänsegeier, Murmeltier, Gämse, Steinbock u.v.m. sind hier heimisch Mehr als ein Drittel aller Pflanzenarten sowie mehr als die Hälfte aller Amphibien, Reptilien, Vögel und Säugetiere, die in Österreich vorkommen, sind im Nationalpark Hohe Tauern zu finden Wer im Nationalpark Hohe Tauern von den Tallagen zu den höchsten Gipfeln wandert, durchquert Höhenstufen, die allen Klimazonen von Mitteleuropa bis in die Arktis entsprechen 2

Facts and figures • • • • • • • • • • • • • • •

With 1,856 km2 it is the biggest nature reserve of the Alps and the biggest National Park in Central Europe The National Park covers parts of the three provinces of Salzburg, Tyrol and Carinthia The part of the province Salzburg is about 805 km2, that are 80.500 hectares The west-east-extension is 100 km,the north-south-extension is 40 km 266 peaks above 3,000 m sea level, approx. 130 km2 of glacier 550 lakes and 279 natural mountain streams are forming the wealth in water In 1967, the Krimml Waterfalls were awarded with the European Diploma of Protected Areas Besides the natural alpine ecosystems in the core zone the centuries-old cultural landscape in the buffer zone is also protected All important alpine ecosystems do exist here undisturbed and extensive Valleys formed during the ice age, alpine heathland, forests with larches, spruces and swiss stone pines, untouched glacial streams The “Tauern Window” is a geological sensation and unique in shape and size worldwide More than 220 different minerals – from crystals to emeralds – are forming the crystal treasure troves of the Hohe Tauern Golden eagle, bearded vulture and griffon vulture, marmots, chamois and ibex are native More than one third of all botanical species and half of all amphibians, reptiles, birds and mammalians which are found in Austria, can be found in the Hohe Tauern National Park A walk from the valley up into the mountains corresponds to a journey through all vegetation layers from Central Europe to the Artic

Hohetauernblicke • 13


WINTERERLEBNIS DER ANDEREN ART DISCOVER WINTER IN ANOTHER WAY Wildtierbeobachtung bei der Schaufütterung im Habachtal

Wasenmoos am Pass Thurn

Hochalpines Stubachtal

WILD ANIMAL FEEDING

WASENMOOS IN MITTERSILL

Bei einer leichten Schneeschuhwanderung durch das Wasenmoos am Pass Thurn lässt sich die eindrucksvolle Mächtigkeit der Hohen Tauern erst so richtig erahnen. Die Nationalpark Ranger vermitteln dabei Ein- und Ausblicke in diesen einzigartigen Lebensraum.

HIGH ALPINE STUBACH VALLEY

In den kalten und schneereichen Wintermonaten finden Rotund Rehwild nicht mehr genug Nahrung. Dass Fütterung nicht gleich Fütterung ist und dass aktives Wildtiermanagement viele ungeahnte Facetten bietet, lässt sich bei dieser Exkursion herausfinden. Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie, denn mächtige Hirsche und junge Kälber kann man aus nächster Nähe, aber dennoch in freier Wildbahn, beobachten. Ort: Bramberg-Habachtal, Termine: jeden Mo. u. Mi., sowie an den Freitagen in den Weihnachtsferien und im Februar. 25.12.2017 – 07.03.2018. Treffpunkt: 12:00 Uhr, ab 12.02. um 13:00 Uhr, Parkplatz Habach, Rückkehr ca. 17:00 Uhr Kosten: Euro 17,– pro Pers. (Erw.), Euro 11,– pro Kind (Mindestalter 6 Jahre) Anmeldung: Bis zum Tag vor der Exkursion 12:00 Uhr bei der Nationalparkverwaltung Hohe Tauern Tel. +43 (0) 664 83 72 858 Für die Montagstour: bis Montag Vormittag, 10:00 Uhr. Wird kein Wild gesichtet, ist die nächste Teilnahme kostenlos!

Ort: Mittersill Pass Thurn, Termine: jeden Mo. 08.01.2018 – 26.03.2018, Treffpunkt: 12:30 Uhr, Parkplatz Nationalparkzentrum - danach individuelle Fahrt entlang der Pass Thurn Straße zum Ausgangspunkt der Tour. Rückkehr ca. 16:30 Uhr. Kosten: Euro 11,– pro Pers. für Erw., Kinder und Jugendl. (10 – 16 J.) in Begleitung ihrer Eltern sind frei. Anmeldung: Nicht erforderlich Info: Tel. +43 (0) 6562 40849-33

At an observation stand in Habachtal you can observe the 100 red deer during winter feeding. Led from our professional hunters, our guests experience everything about the life of this hoofed game species. Location: Bramberg-Habachtal Guided tours: every Mon. and Wed., as well as on Fridays during Christmas holidays and in February. 25.12.2017 – 07.03.2018. Meeting point: 12.00 noon, from 12.02. on at 1.00 p.m. Parking area Habachtal, estimated time of return: 5.00 p.m. Costs: Euro 17,– for adults, Euro 11,– for kids To sign up: until the day before the excursion 12.00 noon at National Park Administration, Tel. +43 (0) 664 83 72 858. For the tour on Mondays: until Monday 10.00 p.m. If no wild can be seen, the next participation is free of charge.

Location: Pass Thurn - Mittersill Dates: every Mon. 08.01.2018 – 26.03.2018 Meeting point: 12.30 p.m. Nationalparkcenter - after that an individual drive along the Pass Thurn Straße to the starting point of the tour, estimated time of return: 4.30 p.m. Costs: Euro 11,– for adults, young people (10 – 16 y.) accompanied by their parents are free of charge. To sign up: unnecessary Info: Tel. +43 (0) 6562 40849-33

14 • Hohetauernblicke

Das hintere Stubachtal lädt zu einer hochalpinen Schneeschuhwanderung ein. Auf dem Weg entdecken die TeilnehmerInnen unterschiedliche Tierspuren und erfahren einiges über den Überlebenskampf der Tiere im Winter sowie ihren Lebensraum. Ort: Stubachtal in Uttendorf, Termine: jeden Fr. 22.12.2017 – 30.03.2018, Treffpunkt: 9:45 Uhr, Talstation (Kassa) Weißsee-Gletscherwelt am Enzingerboden, auch für Gäste der Rudolfshütte, Rückkehr ca. 15:30 Uhr Kosten: Euro 17,– pro Pers. für Erw., Kinder und Jugendl. (10 – 16 J.) in Begleitung ihrer Eltern sind frei (zzgl. eventuell nötiger Taxi- und Seilbahnkosten wegen schlechter Wetterlage). Anmeldung: Ein Tag vor der Exkursion 12:00 Uhr bei der Nationalparkverwaltung Hohe Tauern Tel. +43 (0)6562 40849-33. Location: Stubachtal/Uttendorf, Dates: every Fri. 22.12.2017 – 30.03.2018, Meeting Point: Talstation (Kassa) Weißsee-Gletscherwelt 9.45 a.m., estimated time of return: 3.30 p.m. Costs: Euro 17,– for adults, young people (10 – 16 y.) accompanied by their parents are free of charge. To sign up: until the day before the excursion 12.00 noon at the National Park Administration Tel. +43 (0) 6562 40849-33.


nationalpark.at

Mittersiller Felbertal

UNTERWEGS MIT DEN RANGERN HIGHLIGHTS OF THE VISITOR PROGRAM

Im Nationalpark besteht ein Netz aus qualitativ hochwertigen interaktiven Besucher- und Bildungseinrichtungen (Themenwege, Ausstellungen, Bildungshäuser, etc.), welche den Besuch im Schutzgebiet abrunden und das Wissen um ökologische und soziokulturelle bzw. wirtschaftliche Zusammenhänge rund um den Nationalpark vertiefen. Während der Sommer- und Wintermonate bietet die Nationalparkverwaltung für alle Interessierten Exkursionen zu den verschiedensten Themen: Von Tauernüberquerungen bis hin zu Wildtierbeobachtungen, geologischen Exkursionen oder Schneeschuhwanderungen in die verschneiten Tauerntäler. So unterschiedlich die Nationalparktäler in ihren Besonderheiten sind, haben sie doch alle etwas gemeinsam: Sie sind einen Besuch wert!

As diverse as the national park valleys are in their distinctive features, they all have something in common: they are worth a visit!

Nicht ohne Grund sind die Ranger das Aushängeschild des Nationalparks – schließlich kennen sie „ihr“ Tal wie ihre Westentasche. Im Sommer 2018 haben Sie die Möglichkeit unsere Nationalpark Ranger in den Nationalparktälern von Krimml bis Muhr anzutreffen!

It is not without reason that the rangers are the emblems of the national parks – they know their valley like the back of their hands, after all. You have the opportunity in summer 2018 to meet our national park rangers in the national park valleys from Krimml to Muhr!

Die Infohütten an den Taleingängen vom Wildgerlostal bis Muhr im Lungau sind von 9. Juli bis 9. September 2018 von Montag bis Freitag besetzt.

The information huts at the valley entrances of the Wildgerlostal to Muhr in Lungau are manned from July 9th to September 9th, 2018 on Monday to Friday.

Die Nationalpark Ranger stehen den BesucherInnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie haben Tipps zu den Highlights in Österreichs größtem Nationalpark parat, wissen über lokale Wanderinformationen Bescheid und stellen aktuelles Kartenmaterial zur Verfügung.

The national park rangers are available to provide help and advice to the visitors. They have lots of tips on the highlights of Austria’s largest national park, plenty of local hiking information and the latest maps available.

Mehr Informationen zum Sommerprogramm 2018 findet ihr im „Natur erLeben 2018“.

More information about the summer programme can be found in the brochure „Natur erLeben 2018“.

Nationalpark Hohe Tauern | Tel. +43 (0)6562 40849 nationalpark.at

Hohetauernblicke • 15


nationalpark.at

NATIONALPARKWELTEN MITTERSILL

Die Nationalpark Sommercard und die Salzburgerland Card sind hier gültig!

Über 1 Million Besucher waren bereits von den Nationalparkwelten in Mittersill begeistert! Over one million visitors have already enjoyed the National Park Worlds in Mittersill!

ALLWETTERPROGRAMM FÜR DIE GANZE FAMILIE

Sonderausstellung SPECIAL EXHIBITION

NatioNalparkzeNtrum

31.okt 17/ 30.apr 18

THE ALL-WEATHER PROGRAM FOR THE WHOLE FAMILY Die Nationalparkwelten Hohe Tauern in Mittersill zählen zu den modernsten Nationalparkzentren Europas. Die Besucher durchwandern zehn faszinierende Naturräume nacheinander und lernen dabei die außergewöhnliche Vielfalt des größten Schutzgebietes der Alpen kennen und verstehen. Stationen: Adlerflugpanorama, Schatzkammer mit 3D-Erlebniskino, Murmeltier & Co, Nationalpark 360°, Making of Nationalpark, Bergwaldgalerie, Almsommer, Wilde Wasser, Lawinen- und Wasserfalldom mit 270° Projektion und Gletscherwelt. Mit der 360-Grad-Panoramawelt kann die Dauerausstellung mit einer zusätzlichen Weltneuheit aufwarten: Der zweistöckige, im Durchmesser 17 Meter große, zylindrische Erweiterungsbau beherbergt im Erdgeschoß die Nationalparkausstellung „Making of Nationalpark“. Im Obergeschoß liegt der neue Präsentationssaal mit einer 56 Meter langen Rundumleinwand für 360-Grad-Filme sowie einer topmodernen HD-Projektions- und Soundtechnik. Öffnungszeiten: täglich 09:00 – 18:00 Uhr Führungen mit Nationalpark Rangern auf Anfrage. Eintrittspreise für den Sommer 2018: Erwachsene E 10,–, Kinder 6 – 14 Jahre E 5,– Kinder bis 5 Jahre sind frei!

16 • Hohetauernblicke

The Hohe Tauern National Park Worlds in Mittersill rank among the most modern national park centres in Europe. Visitors are able to stroll through ten successive “nature rooms”, in the process getting to know and better understand the extraordinary diversity of the Alps’ biggest nature sanctuary. Stations: Eagle’s Flight Panorama, Treasure Trove with 3D cinema, Marmots & Friends, National Park 360°, Making of National Park, Mountain Forest Gallery, Alpine Summer, Wild Water, Avalanche and Waterfall Dome with 270° cinema cube and World of Glaciers. With the 360-degree Panoramic World, one can attend the permanent exhibition with an additional world first. The two storey, 17 metres in diameter, cylindrical annex building houses the National Park Exhibition – “Making of the National Park”, on the ground floor. The new presentation hall has a 56-metre long surrounding screen, for 360-degree films as well as top-modern HD-projections and sound technology. Franz Wallack vor seiner Schneefräße Repro: SLA. NL Wallack, II. 4.

Opening hours: daily from 9 a.m. – 6 p.m. Guided tour with National Park Rangers upon request. Ticket prices for summer 2018: adults E 10.– children 6 – 14 years of age E 5.– children up to 5 years of age are free

Franz Wallack - Ausstellung „Die Traumstraße auf den Großglockner”

Dipl. Ing. Franz Friedrich Wallack wäre im August dieses Jahres 130 Jahre alt geworden. Die Ausstellung im Nationalparkzentrum befasst sich mit dem Wirken Wallacks. Dieses führte zur fulminanten Eröffnung und späteren Weiterentwicklung der Traumstraße auf den Großglockner, die jährlich fast eine Million Menschen in ihren Bann zieht. Ausgehend vom facettenreichen Bild zahlreicher Geschichten, Dokumente und Objekte, in denen sich Wallacks vielseitige Persönlichkeit spiegelt, werden Verbindungslinien ins Heute gezogen.

“Dream Road up to the Grossglockner”

The exhibition at the National Park Center focuses on Wallack’s achievements, culminating in the brilliant opening and subsequent development of a dream road leading to the Grossglockner, a road which enthralls around a million visitors annually. Painting a compelling picture through stories, documents and objects reflecting Wallack’s multifaceted personality, a line is also drawn connecting him to the world of today.


AUSSTELLUNGEN EXHIBITIONS Zahlreiche Ausstellungen in der Region locken mit interessanten Details und Informationen rund um den Nationalpark Hohe Tauern. Ideale Ausflugsziele für die ganze Familie.

01

(M)ursprung - Natur im Fluss (M)ursprung

02

Kraftvoll entspringt die Mur dem östlichen Tauerngebirge, um stromabwärts den zweitlängsten Fluss Österreichs zu bilden. Sie prägt die Natur, die Menschen und die Landschaft. Die Ausstellung in Muhr zeigt natürliche und kulturelle Prozesse, Lebensräume sowie die faszinierenden Naturlandschaften des Nationalparks und des Biosphärenparks. Powerfully springs the Mur from the eastern Tauerngebirge, to form downstream the second-longest river of Austria. Natural and cultural processes, living spaces as well as the amusing natural landscapes of the Nationalpark and the biospherepark, show this exhibition. Die Eröffnung ist im Juni 2018 geplant/ The opening is planned in June, 2018 Öffnungszeiten/Opening times: Information www.nationalpark.at

03

Könige der Lüfte Kings of the Skies

„Warum gibt es eigentlich Almen und was tun die Menschen dort oben?“, diese und ähnliche Fragen werden in Hüttschlag beantwortet, denn die Ausstellung gibt einen Einblick in den Alltag auf der Alm. Ökologische Zusammenhänge, gegenseitige Einflüsse sowie Nutzen und Problematik werden didaktisch hochwertig präsentiert. Hüttschlag in Großarl Valley, Talwirt “What are Alps and what do people do there?” – the exhibition will answer this and other questions. Providing an insight into the life of people living in the Alps, the exposition deals with ecological relationships, influences and problems. Öffnungszeiten Sommer: 13.05. – 26.10.2018 10:00 – 18:00 Uhr. Infos - www.nationalpark.at Opening times summer: 13.05. – 26.10.2018 10 a.m. – 6 p.m. Information: www.nationalpark.at

04

In this modern exhibition in Rauris/Wörth visitors get insights into the life of the most majestic birds of the alps – bearded vultures, griffon vultures and golden eagles.

05

Nationalpark Gallery/Gipfelwelt 3000 National Park Gallery

Öffnungszeiten: Anfang Mai – Anfang November täglich 08:00 – Einbruch der Dunkelheit Opening hours: Beginning of May – Beginning of November daily 8 a.m. – nightfall

06

Exciting info stations (emergence of the Hohe Tauern mountain chain, permafrost, ...). On an impressive panorama platform at eye level with the highest mountains in Austria.

07

Tauernwege Tauern Paths

Öffnungszeiten: Analog der Bergbahn Opening times: Same opening hours as the cable car

08

A new highlight directly at the mountain station of the Panoramabahn Hollersbach. Familiarizing visitors with the mountains of the Hohe Tauern and their original alpine landscape.

The Hohe Tauern have been a barrier for mankind. This exhibition in the Felberturm Museum in Mittersill lets you follow the paths of the old traders.

09

Ökologischer Fußabdruck Ecological Footprint Anfang Juni 2015 wurde im Kräutergarten Hollersbach der „Ökologische Fußabdruck“ eröffnet. Ein Labyrinth in Form eines Fußabdruckes führt die Besucher zu Wissensstationen zu den Themen „Mobilität, Ernährung, Wohnen und Konsum“. Bei einer richtigen Antwort geht es weiter zur nächsten Station. Bei einer falschen Antwort landet man in einer Sackgasse. At the beginning of June 2015 the Ecological Footprint has been opened in Hollersbach. A labyrinth looking like a footprint leads the visitors to information stations regarding themes like mobility, nutrition, habitation and consumption. If you know the correct answer, you get the right way to the next station.

Öffnungszeiten / Führungen: Mai bis Oktober Führungen für Gruppen auf Anfrage: +43 (0)6562 40849-33 Opening times / guided tour: May to October Guided tours for groups on application +43 (0)6562 / 40849-33

Nationalpark Panorama Resterhöhe Ein neues Highlight, direkt bei der Bergstation der Panoramabahn Hollersbach. BesucherInnen wird die Bergwelt und die Ursprünglichkeit der Hohen Tauern näher gebracht.

Die Hohen Tauern waren für die Menschen schon immer eine Barriere, um Güter zu transportieren. Die alten Handelswege sind heute noch bekannt und die Ausstellung im Felberturm-Museum in Mittersill führt BesucherInnen auf die Spuren der „Säumer“.

Öffnungszeiten: Mai u. Oktober, Sa., So. u. Ftg. 13:00 – 17:00 Uhr, Juni – September, Di. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr Sa., So. u. Ftg. 13:00 – 17:00 Uhr Opening times: May a. October, Sat., Sun. and legal holiday: 1 p.m. – 5 p.m., June – September, Tue. – Fri. 10 a.m. – 5 p.m., Sat., Sun. and legal holiday 1 p.m. – 5 p.m.

Gletscher-Klima-Wetter Glaciers - Climate - Weather Im Sommer 2014 wurde diese Ausstellung neben Gletschern, Gesteinen und Bergseen – also im klassischen hochalpinen Raum – in Kooperation mit den ÖBB eröffnet. Doch nicht nur die Location dieser Ausstellung in Uttendorf ist einzigartig, sondern auch die Themen: Klimaveränderungen und die daraus entstehenden Einflüsse auf Gletscherrückgang und Wetter in der Region. Uttendorf, Stubach valley, summit station Weißseebahn, This new exhibition presents how the climate changes and how this influences glacier retreat and the weather of the region. It is located in the heart of the National Park – near glaciers and mountain lakes.

Spannendes von der Entstehung der Hohen Tauern, Tauerngold und Kristallschätzen, Permafrost und Technik am Kitzsteinhorn. Abschluss bildet die Nationalpark Gallery Plattform – auf Augenhöhe mit den höchsten Bergen Österreichs.

Öffnungszeiten Sommer: 14.05. – 09.09.2018 Führungen täglich: 10:30 und 13:30 Uhr Öffnungszeiten Winter: 26.12.2017 – 03.04.2018 Führungen jeden Dienstag: 11:00 und 13:00 Uhr Opening times summer: 14.05. – 19.09.2018 Guided tours daily 10.30 a.m. and 1.30 p.m. Opening times winter: 26.12.2017 – 03.04.2018 Guided tours daily 11 a.m. and 1 p.m.

Leben unter Wasser Life under Water Die Ausstellung in Ferleiten gewährt einen Einblick in die Phänomene des Lebens unter Wasser, die interessante Mikrowelt der Bachsohle, die außergewöhnlichen Anpassungsstrategien der Tiere an die Lebensbedingungen … . Der Bogen spannt sich von autochthonen Bachforellen bis hin zu den „schwarzen Reitern“. Eintritt frei, zusätzliche Kosten für den Wildpark Ferleiten Wildlife Park Ferleiten/Fusch The exhibition is about the underwater life of a high mountain region. It deals with river trout, toads and different fish eggs. Free entrance, additional costs for the Wildlife Park Ferleiten

In der Erlebnisausstellung in Rauris/Wörth erfährt man Wissenswertes über die größten Vögel der Alpen – Bartgeier, Gänsegeier und Steinadler.

Öffnungszeiten Sommer: 14.05. – 26.10.2018 täglich 10:00 – 18:00 Uhr (mit Vorbehalt) Öffnungszeiten Winter: 27.12.2017 – 21.03.2018 jeden Mittwoch von 10:10 – ca. 15:15 Uhr, Opening times summer: 14.05. – 26.10.2018 daily 10 a.m. – 6 p.m. Opening times winter: 27.12.2017 – 21.03.2018, Wed. 10.10 a.m. – 3.15 p.m.

Zwischen Himmel und Erde Between Heaven and Earth

Öffnungszeiten: analog zu Panoramabahn Hollersbach (Kosten Auffahrt Panoramabahn extra) Opening times: according to Panoramabahn Hollersbach (costs for cable car extra)

10

Smaragde und Kristalle Emeralds and Crystals Seit alters her ist das Gebiet des Nationalparks bekannt für seine Kristallschätze. Die 2010 eröffnete Ausstellung im Museum Bramberg zeigt besonders schöne Stücke aus den Hohen Tauern und ist selbst einer Kristallkluft nachempfunden. For centuries the range of the Hohe Tauern has been known for it crystals. The exhibition (opened in 2010) presents a wide variety of findings.

Öffnungszeiten: Juni – Ende Sept. täglich, 10:00 – 18:00 Uhr, Mai + Oktober, Di., Do. und So. 10:00 – 18:00 Uhr; Winter: 21.12.2017 – 30.03.2018 jeden Do. 19:00 bis 21:30 Uhr, jeden Fr. 13:00 bis 17:00 Uhr Opening times: June – end of Sept. daily 10 a.m. – 6 p.m. May + October: Tue., Thu. and Sun., 10 a.m. – 6 p.m. winter: 21.12.2017 – 30.03.2018 every Thu. 7.00 – 9.30 p.m., every Fri. 1.00 – 5.00 p.m.

Hohetauernblicke • 17


AUSFLUGSZIELE UND AUSSTELLUNGEN 06 01 05

01 02

03

02

04

03 04

Die „Prangstangen“ von Muhr

01 The “Prangstangen” from Muhr

02

Kitzlochklamm – Taxenbach

04 Kitzlochklamm (Gorge)

Zum Hochfest der Apostel Peter und Paul werden jedes Jahr am 29. Juni die Prangstangen in einer Prozession durch den schönen Ort getragen. Dann stehen die Blumenstangen bis zur Kräuterweihe am 15. August in der Kirche, wo man sie besichtigen kann. Diesen schönen Brauch gibt es seit mehr als 300 Jahren nur in Muhr und Zederhaus.

Tiefe Schluchten, weiße Gischt und schimmernde Steinwände: Regen und Schmelzwasser gruben in jahrtausendelanger Arbeit die „Kitzlochklamm“ durch den Kalkschiefer. Diese faszinierende Choreographie von Mutter Natur hat bis heute eine Märchenwelt erhalten. Stege und Tunnel aus dem 16. Jhdt. erschließen die Klamm für Wanderer und Spaziergänger.

The “Prangstangen” (poles wrapped with garlands of flowers) are carried through the beautiful town for the feast of Saints Peter and Paul, every year on June 29th. Then the “flower-poles” stand in the church, where one can see them until the “Blessing of the Herbs” on August 15th. This beautiful tradition has been around for more than 300 years in Muhr and Zederhaus.

Deep ravines, white spray and shimmering stone walls: Rains and melted waters dug the “Kitzlochklamm” over thousands of years of work right through the middle of the limestone slate. This fascinating choreography of Mother Nature is fairy tale world till this date. Jetties and tunnels from the 16th century open the gorge to hikers and walkers.

Rucki Zucki’s „Gaudi-Alm“ – Großarltal Rucki Zucki’s “Gaudi-Alm”

05

Herzstücke dieses Kinder-Abenteuerlandes im Sport- und Freizeitzentrum sind ein Mini-Bauernhof zum Spielen, der „Goaß-Stall“ mit Streicheltieren, ein Almbach mit kleinen Stauwerken, ein Bergsee mit Floßanlage, eine Go-Kart Bahn mit Tretautos, ein Kletterbergwerk mit unterirdischen Stollen und Riesenrutschen und eine Nachbildung der Sagengestalten des Großarltales „Gletschergoaß“ und Kupfergeist.

Diesem Erlebnis liegt eine lange Bergbau-Tradition im Tal zu Grunde. Der Goldbergbau wurde im vorigen Jahrhundert eingestellt. Nun stehen drei schöne Goldwaschplätze (Bodenhaus, Heimalm u. Sportalm) zur Verfügung. Mit fachkundiger Anleitung werden Sie zum richtigen „Schatzsucher“ und mit etwas Glück auch zum glücklichen „Schatzfinder“. This experience is based on the century-long gold mining tradition in the valley. Now there are three beautiful gold panning spots (Bodenhaus, Heimalm & Sportalm) available. With expert guides you will be a real “treasure hunter” and with a bit of luck a “treasure finder”.

A particular highlight of the Sport and Recreation Centre is the children’s adventure land “Rucki Zucki’s Gaudi-Alm”. For our little guests there’s a children’s mountain pasture farm/hut, a mini farmyard, a mountain stream, a mountain lake, a crystal mine and much more.

Berggolf – Embach

03 Mountain Golf Course Über sechs Kilometer erstreckt sich der Panoramaweg mit Golfstationen am Hochplateau Embach. Mit viel Liebe zum Detail wurde die Berggolf-Anlage aus alten Utensilien von Embacher Bauernhöfen gebaut. Abgeschlagen wird zum Beispiel vom ausrangierten Pferdeschlitten um später über Holzlatten in eine alte Mühle einzulochen. Öffnungszeiten: Täglich von Mai bis Oktober

18 • Hohetauernblicke

The panoramic path, with golf stations, stretches over six kilometers and is located on the Embach plateau. The Mountain Golf Course was constructed with great attention to detail, out of old devices and equipment from Embach farms. Tee off; for example, is from a discarded horse-drawn sleigh, later over wooden slates to putt into an old mill. Opening hours: Daily from May to October

Goldwaschen – Raurisertal Gold Panning

06

Die Großglockner Hochalpenstraße The Großglockner High Alpine Road Die Großglockner Hochalpenstraße am Fuße des höchsten Berges Österreichs (3.798 m) ist Europas schönste Panoramastraße. Sie führt in 36 kunstvoll angelegten Kehren bis auf 2.571 Meter und endet am längsten Gletscher der Ostalpen, der Pasterze. Ein unvergleichliches Ausflugserlebnis im größten Nationalpark Mitteleuropas. Grossglockner High Alpine Road at the foot of Austria’s highest mountain (3,798 m) is also Europe’s most scenic road. In 36 artfully designed bends, it leads to elev. 2,571 m, ending at the longest glacier in the Eastern Alps, the Pasterze. An unforgettable excursion in Central Europe’s biggest national park.


TRIP DESTINATIONS AND EXHIBITIONS

08 06 05

10 12 09 07

07

08

11

10 09

Noriker Pferdemuseum - Niedernsill

07 Noriker Horse-Museum

Venedigerweg – Neukirchen am Großvenediger

10 Venediger path

Die Spielestationen entlang des Wegs verwandeln die Kinder in kleine Abenteurer und Entdecker und eifrig wandern sie vom Hopffeldboden über das erste Highlight, einen 60 Meter langen Seilsteg bis zur Berndlalm.

Die Entwicklung des Noriker-Pferdes zum heutigen Typus hat viele Änderungen erfahren und wird heute in fünf Blutlinien gezüchtet. Diese Pferderasse eignet sich besonders als Fuhr-, Reit- und Saumpferd. In der Ausstellung wird dieses Pferd in all seinen Tätigkeiten, Bewegungen und Verhaltensformen mittels neuester Technologie dargestellt.

The play stations along the route transform children into little adventurers and explorers and they eagerly hike from Hopffeldboden to the first highlight, a 60 metre long rope bridge to the Berndlalm.

The development to the current type has gone trough many variations and is bred in five lines today. This breed is most suitable for the use as a working horse pulling heavy loads, a riding horse or in order to transport on its back. In the exhebition this horse is shown with all its capabilities, kinds of movement and behavioural patterns by the use of the newest technologies.

Gletscherwelt Weißsee – Uttendorf

08 Weißsee Glacier World

Kristallbad - Wald im Pinzgau

11 Kristallbad

Das Bergsommer-Erlebnis für die ganze Familie. Mit den Weißsee Gletscherbahnen wählen Sie einen eindrucksvollen Einstieg in den Nationalpark Hohe Tauern. Mit bequemen 6-er Gondeln schweben Sie in ein hochalpines Wander- und Aussichtsparadies. Sie begeben sich in die Welt der 3.000er, zu einmalig schönen Bergpanoramen und Seen.

Das Gesamtangebot der In- und Outdooranlage umfasst eine 50 m lange Riesenrutsche, Saunalandschaft, Soledampfbad, Solarium, Ruhe- und Erholungsflächen, Naturwassergarten. Die gesamte Anlage ist in allen Bereichen behindertengerecht ausgerichtet. Das Badewasser wird von Bergkristallen aus dem Nationalpark aktiv belebt.

A mountain summer adventure for the whole family. With the Weißsee lifts you have chosen an impressive entrance into the Hohe Tauern National Park. With the comfortable 6 person gondola you can float up to the high-alpine hiking and outlook paradise. Your are entering the “World of 3,000 meter peaks” to uniquely beautiful mountain and lake panoramas.

The Kristallbad promises pure swimming pleasure in the Kristallbad in Wald im Pinzgau. The total facility offers a 50 meter giant slide, a sauna area, a brine steam bath, solarium, resting and relaxation areas and a nature water garden. The entire facility is handicapped accessible.

Smaragdweg – Bramberg am Wildkogel

09 Emerald path

Entlang des Weges wird die Geologie der Hohen Tauern und des Habachtales anschaulich mit den wichtigen Gesteinen des Habachtales dargestellt. Der Wanderweg ist eine ideale Ergänzung zur Nationalparkausstellung „Smaragde & Kristalle“ im Museum Bramberg und bietet entlang des Weges elf Stationen zum Erforschen, von heimischen Mineralien bis hin zur Sage von der Fazenwand und der Suche nach dem grünen Feuer. Along the way, the geology of the Hohe Tauern and the Habach valley is represented with the important rocks of the valley. The trail is an ideal addition to the “Emeralds & Crystals” national park exhibition at the Bramberg Museum, offering eleven stations for exploring, from local minerals to the legend of the Fazenwand and the search for the green fire (emeralds) along the way.

Wasserfälle und WasserWelten - Krimml

12 Waterfalls and Krimml Water Worlds

Mit einer Fallhöhe von 380 m sind sie die größten Wasserfälle Europas. Ein Aussichtsweg entlang der Wasserfälle lässt die Besucher das Tosen und Rauschen der gewaltigen Wassermassen hautnah erleben. Am Eingang zu den Krimmler Wasserfällen liegt ein sprudelnder Themenpark – die WasserWelten Krimml. Ein Erlebnis für die ganze Familie. With a drop of 380 m they are the largest waterfalls in central Europe. The established look-out path along the waterfalls lets the visitors experience the thunder and noise of the enormous mass of water up close. The effervescent water worlds theme park is right at the entrance of the Krimml Waterfalls. An exciting experience for the whole family.

Hohetauernblicke • 19


Mit der Panoramabahn ins Kitzbüheler Skigebiet

07 08

Hüttschlag

04

Bad Gastein Bad Hofgastein

Rauris

Großarl Dorfgastein

Embach Lend

06

Taxenbach

Fusch

05

05

Hollersbach

Kaprun

Bruck

Niedernsill Piesendorf

Schwarzach

Krimml

05

Uttendorf

Mittersill

01

Wald Bramberg

Neukirchen

02

Stuhlfelden

Königsleiten

03

Zell am See

8 Skigebiete zwischen den Kitzbüheler Alpen und dem Nationalpark Hohe Tauern.

01 Zillertal Arena

www.zillertalarena.com

04 Familienskigebiet Weißsee

www.weissee.at

13 Seilbahnen, 21 Sesselbahnen, 18 Schlepplifte 143 km Skipisten: 43 km blau, 89 km rot, 11 km schwarz

2 Seilbahnen, 2 Sesselbahnen, 4 Schlepplifte, 1 Förderband 23 km Skipisten: 6 km blau, 15 km rot, 2 km schwarz, Freeride- u. Skitourenrouten

02 Wildkogel-Arena

www.wildkogel-arena.at

05 Zell am See-Kaprun

www.zellamsee-kaprun.at

07 Skigroßraum Gasteinertal (Ski Amadé)

www.skigastein.com

5 Seilbahnen, 4 Sesselbahnen, 10 Schlepplifte 64 km Skipisten: 29 km blau, 25 km rot, 10 km schwarz

15 Seilbahnen, 17 Sesselbahnen, 17 Schlepplifte 138 km Skipisten: 57 km blau, 58 km rot, 23 km schwarz

14 Seilbahnen, 18 Sesselbahnen, 10 Schlepplifte, 6 Förderbänder, 1 Karussell 215 km Skipisten: 59 km blau, 127 km rot, 10 km schwarz, 19 km Skirouten

03 Panoramabahn Kitzbüheler Alpen

www.panoramabahn.at

06 Rauriser Hochalmbahnen

www.hochalmbahnen.at

08 Skischaukel Großarltal – Dorfgastein

(Ski Amadé) www.grossarltal.info

11 Seilbahnen, 28 Sesselbahnen, 7 Schlepplifte, 8 Förderbänder 179 km Skipisten: 101 km blau, 61 km rot , 17 km schwarz 36 Kilometer markierte Skirouten

3 Seilbahnen, 1 Sesselbahn, 5 Schlepplifte 32,5 km Skipisten: 15 km blau, 12,5 km rot, 5 km schwarz, 6 km Varianten

5 Seilbahnen, 8 Sesselbahnen, 4 Schlepplifte 73 km Skipisten: 26 km blau, 36 km rot, 11 km schwarz

20 • Hohetauernblicke


Ab Dezember 2019: 12 Kilometer lange Seilbahn-Perlenkette der Superlative.

nationalpark.at

Im Dezember 2018 wird die 10er Einseilumlaufbahn auf den Maiskogel eröffnet. Ein Jahr später nimmt die 3K Kaprun-Kitzsteinhorn-K-onnection vom Maiskogel zum Kitzsteinhorn, den Betrieb auf. Die erste Dreiseilumlaufbahn Salzburgs wird dann die Gäste vom Maiskogel direkt in den Bereich Langwied am Kitzsteinhorn bringen. Ab Dezember 2019 wird es dann möglich sein, direkt vom Kapruner Ortszentrum (768 m) über den Maiskogel die Gipfelstation am Kitzsteinhorn (3.029 m) mit einer 12 Kilometer langen Perlenkette von sechs Seilbahnen zu erreichen. Die 12 Kilometer lange Panoramafahrt wird nicht nur die längste durchgehende Seilbahnachse, mit 2.261 Höhenmeter wird auch die größte Höhendifferenz in den Ostalpen bequem überwunden. The “MK Maiskogelbahn“, a new 10-seater gondola lift on the Maiskogel starts in December 2018. This will be followed a year later by the 3K “Kaprun-Kitzsteinhorn-K-onnection” from the Maiskogel to the Kitzsteinhorn. This will be the first lift of a 3-cable design in Salzburger Land, and will take guests from the Maiskogel directly to the Langwied area on the Kitzsteinhorn. From December 2019, it will therefore be possible to get to the top station of the Kitzsteinhorn (3,029 m) directly from the centre of Kaprun (768 m) by a 12 km long “string of pearls” of six cable cars. The 12 km panoramic journey will not only be the longest continuous cable car axis, but will also cover the greatest height difference (2,261 m) in the eastern Alps.

DIE ACHT SKIPARADIESE THE EIGHT SKIING PARADISES

Die Höhenlage bis in die Dreitausender ist ein Garant für Schnee und Sonne – und die acht Skigebiete in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern zählen zu den Geheimtipps in den Alpen. Mehr als 7 auf einen Streich in den Kitzbüheler Alpen und den Hohen Tauern. lichst viele von den 870 Pistenkilometern und 260 Aufstiegshilfen der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern erfahren möchte, unternimmt am besten eine Ski-Safari mit einem geprüften Skiführer. Alle Skigebiete der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern sind mit Gratisbussen verbunden.

Sie erstrecken sich von der Zillertal Arena und der Wildkogel-Arena im Westen über das Gletscherskigebiet am Kitzsteinhorn bis zum Gasteiner- und Großarltal im Osten. Dazwischen punkten die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen mit variantenreichem Gelände, perfekt präparierten Pisten und traumhaften Freeride-Revieren in der WeißseeGletscherwelt. Durch die Panoramabahn Kitzbüheler Alpen in Hollersbach hat man über den Resterkogel eine direkte Verbindung ins Skigebiet Kitzbühel mit den legendären Pisten rings um Streif, Ganslernhang und Mausefalle. Für Familien gibt es in der Wildkogel-Arena und der Weißsee-Gletscherwelt überschaubare Hänge. Ein Tipp sind auch die Rauriser Hochalmbahnen, welche mit hoher Schneesicherheit punkten. Wer seine Kurventechnik auf Alpin-, Carvingskiern oder Snowboard weiter verbessern will, kann sich in allen acht Skigebieten auf versierte Skischulen verlassen. Wer dagegen mög-

The height of the three-thousand peaks and the eight skiing areas in the Hohe Tauern National Park Holiday Region is a guarantee for snow and sun which rank among the inside tips of the Alps. The Hohe Tauern extends from the Zillertal Arena and WildkogelArena in the west, to the Kitzsteinhorn glacier skiing area to the Gasteinertal (valley) and Grossarltal (valley) in the east. They are rich in a variety of terrains, perfectly prepared slopes and fantastic freeride areas. With the Panoramabahn Kitzbüheler Alps (lift) in Hollersbach one has a direct connection with the Resterkogel to the Kitzbühel ski area. The WildkogelArena and the Glacier World Weißsee Uttendorf have manageable slopes for families. The Rauris Hochalmbahnen (lifts) is also a tip for guaranteed snow. Whoever wants to improve their technique on alpine or carving skis or on their snowboard, you can rely on all eight of the skiing areas with their experienced ski schools. With a certified ski guide you can experience 870 kilometers of slopes and 260 ascent facilities (lifts) on the Ski-Safari. All eight skiing areas in the Hohe Tauern National Park Holiday Region are connected with free buses.

Ein neuer Weltrekord auf der Rodelbahn der Wildkogel-Arena 2017 wurde ein neuer Weltrekord aufgestellt. 508 miteinander verbundene Rodler, das ist die längste Rodlerkette der Welt mit 750 m, setzten sich gleichzeitig und geschlossen in Fahrt. Damit konnten sie den Guinness World Records™ Weltrekord-Titel erreichen. Mit der längsten beleuchteten Rodelbahn der Welt verbucht die Wildkogel-Arena ein rekordverdächtiges Highlight. Aber bevor es losgeht, lässt man sich von den Wildkogelbahnen bzw. mit der Smaragdbahn mit seinem „heißen Schlitten“ gemütlich in luftige Höhen transportieren. Start: auf 2.200 m Seehöhe, Länge: 14 km. Täglich bis 22:00 Uhr beleuchtet. TIPP: Jeden Dienstag und Freitag Abendfahrten mit der Smaragdbahn sowie jeden Samstag mit den Wildkogelbahnen! Die Bahnen sind an diesen Tagen bis 18:30 Uhr in Betrieb.

A new world record in the Wildkogel-Arena A new world record was set in 2017. 508 sledders, linked together to form the world’s longest human toboggan chain at 750 m, sliding down the hillside in sync. The result: a Guinness World Records™ title. The Wildkogel Arena also boasts the world’s longest floodlit sled run. Thanks to the Wildkogel-and Smaragdbahn lifts, it couldn’t be easier to reach the top of this 14-kilometer run, at 2200 meters above sea level. TIP: These lifts also operate until 6:30 pm every Tuesday and Friday on the Smaragdbahn as well as Saturdays on the Wildkogelbahnen! 

Hohetauernblicke • 21


nationalpark.at

Weißsee-Gletscherwelt Uttendorf

FITNESS FÜR LEIB UND SEELE FITNESS FOR BODY AND SOUL

Schritt für Schritt geht es mit den Skiern den Berg hinauf. Der Anstieg hat es in sich, doch die Vorfreude auf Bilderbuchausblicke und eine unvergessliche Abfahrt auf frischem Pulverschnee treiben Tourengeher an. Es ist ein Sport für Individualisten, die die Stille dem Rummel vorziehen, gerade mal das Knirschen des Schnees, das Herzklopfen und den eigenen Atem hören wollen. Kolm Saigurn in Rauris ist unter Skitourengehern und Schneeschuhwanderern bekannt für die idealen Schneebedingungen.

Skitouren in Bad Gastein, Rauris und in der Weißsee Gletscherwelt Es ist ein Sport für Individualisten. Für jene, denen es nicht genügt, sich über den ganzen Skitag vor den Liften anzustellen und dann auf top präparierten Pisten ins Tal zu wedeln. Skitourengeher besteigen einen Berg auf speziellen Tourenskiern und das darauffolgende Abfahren findet meist auf Tiefschneehängen statt. In der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern finden Skitourengeher etwa in Bad Gastein, Rauris oder Uttendorf perfekte Bedingungen. Schritt für Schritt geht es mit den Skiern den Berg hinauf. Der Anstieg hat es in sich, doch die Vorfreude auf einen Bilderbuchausblick und eine unvergessliche Abfahrt auf frischem Pulverschnee treiben den Tourengeher an. Am Berg in sich kehren, die Natur spüren und die Alltagssorgen hinter sich lassen. Einzigartig: Am Gipfel des Hohen Sonnblicks thront seit 126 Jahren Europa’s höchst gelegene Wetterstation in 3.106 m Höhe. Der wunderschöne Talschluss

22 • Hohetauernblicke

In den Camps im Gasteinertal werden Wieder- und Neueinsteigern, aber auch gestandenen Bergsportlern, das richtige Verhalten sowie Taktiken und Techniken im alpinen Gelände vermittelt. Neben der richtigen Vorbereitung, Tourenplanung und der Navigation im Gelände wird großer Wert auf Lawinenkunde und Notmaßnahmen gelegt. Nur wer Gefahren erkennt, kann sie vermeiden. Für die Qualität der Schulungen bürgen staatlich geprüfte Berg- und Skiführer aus der Region. Mehr Infos zur alpinen Sicherheit finden Sie unter: www.alpin.salzburg.at

Ski tours in Gastein Valley, Rauris and in the Weißsee Glacier World

More and more winter athletes are taking the initiative of tapping into the alpine world in the State of Salzburg – in the ski areas, as well as off the prepared slopes. Also, more and more beginners and those returning venture alone or in groups in the alpine terrain. Ski tourers are mostly individualists and often day-visitors, that are not attained by classic holiday and travel offers. The Salzburg ski touring winter, will open up to this growing, attractive target group for tourism in the State of Salzburg. At the same time, different objectives are being perused. The winter athletes seek peace and quiet in the mountains, and can be found in the Hohe Tauern National Park, where you can feel the power of

nature in every step: for example, also when ski touring in Bad Gastein, Rauris or Uttendorf. Far away from the hustle and bustle of everyday life, you can enjoy pure nature and the magnificent view of the powerful peaks. Unique: Europe’s highest weather station has been perched at 3,106 metres in height, at the summit of Hohen Sonnblick, for the last 126 years. The beautiful Kolm Saigurn valley head in Rauris is known by ski touring enthusiasts and snowshoe hikers. The camps in Gastein Valley are taught to those returning and new-comers, but also to seasoned mountaineers, to learn the right behavior, as well as tactics and techniques in the alpine terrain. Besides the right preparation, tour planning and navigation in the terrain; great emphasis is placed on avalanche awareness and emergency measures. Only those who recognize hazards can avoid them. Statecertified mountain and ski guides from the region guarantee quality training. More information about Alpine safety can be found under: www.alpin.salzburg.at


Freeride und Skitourengebiet Gasteiner Tal

ADAC (General German Automobile Association) with five stars (from five). If there is not enough snow in the valley, then the high trails present themselves. Further information and an overview of all trails can be found in our winter panorama map or under www.nationalpark.at.

Mit der Pinzgauer Lokalbahn ins Wintervergnügen With the Pinzgau Train in to winter paradise

200 Jahre Stille Nacht! Ein Lied bewegt die Welt

200 Kilometer Loipenvergnügen Dabei ist es möglich, mit den Langlaufskiern oder Skatern die einzelnen Ortschaften entlang des Salzachtals zu erkunden und anschließend bequem mit der Pinzgauer Lokalbahn (zwischen Zell am See und Krimml) zum Ausgangspunkt retour zu fahren. Für das hervorragende Loipennetz wurde der Loipenverbund vom ADAC mit fünf Sternen (von fünf) ausgezeichnet. Sollte es mit dem Schnee im Tal einmal eng werden, bieten sich Höhenloipen wie z.B. die Hochmoorloipe in Mittersill (22 km), die Höhenloipe in Hochkrimml (12 km), die Höhenloipe in Königsleiten (2,5 km), die Höhenloipe an der Saukaralm (4 km) oder die Sonnenloipe in Sportgastein (8 km) an. Traumhafte Aussichten auf die gewaltigen Dreitausender des Nationalparks Hohe Tauern sind dabei garantiert.

200 kilometers of Cross Country Enjoyment With over 200 kilometers “the Pinzga Loipe (trails)” provides endless cross-country enjoyment. With the cross-country skis or skates it is possible to explore the individual towns along the Salzach Valley and then at the end comfortably ride back to your starting point with the Pinzgau train (between Zell am See and Krimml). Awarded from the

Die Pinzgauer Lokalbahn zwischen Zell am See und Krimml bringt Wintersportler im Stundentakt zu Loipen, Winterwanderwegen und Skigebieten. Every hour the Pinzgauer Lokalbahn railway between Zell am See and Krimml brings winter sport enthusiasts to trails, hiking paths and skiing areas.

Erstmalig wurden die Loipen in der Region per GPSDaten erfasst. Sie wurden einheitlich Beschildert und für Langläufer leicht verständlich gekennzeichnet: Leichte Loipen (blau): vorwiegend flach verlaufende Loipen, deren Anstiegs- und Abfahrtsstrecken 10% Längsneigung nicht übersteigen. Mittelschwierige Loipen (rot): vorwiegend in welligem Gelände verlaufende Loipen, deren Anstiegs- und Abfahrtsstrecken 20 % Längsneigung nicht übersteigen. Schwierige Loipen (schwarz): Loipen, deren Längsneigung auf Anstiegs- und Abfahrtsstrecken den Maximalwert für mittelschwierige Loipen übersteigen. Weitere

Informationen

und eine Übersicht über alle Loipen und Winterwanderwege finden Sie in unserer Loipenkarte und auf nationalpark.at

Es waren leise Töne, die am Heiligabend des Jahrs 1818 in Oberndorf erklangen - nur Gitarre und zweistimmiger Gesang - und doch sollten sie zum berühmtesten Lied der Welt werden. Heute gibt es kaum jemanden, der die Melodie von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ nicht kennt, doch nur wenige wissen, wo die Ursprünge des schlichten Weihnachtsliedes liegen. Franz Xaver Gruber ist in Oberösterreich aufgewachsen, im SalzburgerLand erklang das Lied erstmals und über die Rainer- und Strassersänger wurde das Lied in die Welt verbreitet.

200 YEARS OF SILENT NIGHT! A SONG MOVES THE WORLD

The tones which filled the air on that magical Christmas Eve in Oberndorf back in 1818 were gentle - performed only on a guitar with two voices - yet they would become the most famous song in the world. Today, there is almost no one who doesn’t know the melody of “Silent Night”, yet only few know about the origins of this unassuming Christmas song. Franz Xaver Gruber was raised in Upper Austria, the song was first performed in Salzburg province, before being spread around the world by the Rainer- & Strasser Singers.

Hohetauernblicke • 23


FERIENREGION NATIONALPARK HOHE TAUERN IST PARTNER DES FC SCHALKE 04 Königsblaue schließen Tourismuspartnerschaft über drei Jahre. Maskottchen Erwin war auch vor Ort. Partner des FC Schalke 04: Die Königsblauen haben mit der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH einen Tourismuspartner Vertrag über drei Jahre abgeschlossen. Neben einer Sponsoringvereinbarung ist die jährliche Durchführung des Sommer-Trainingslagers für die Lizenzspielerabteilung in der Region enthalten.

dass wir mit der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern einen langfristigen Tourismus-Partner gewonnen haben. Vor Ort erwarten uns exzellente Trainingsmöglichkeiten, auch unsere Fans dürfen sich auf attraktive touristische Angebote freuen.“

Schalkes Marketingvorstand Alexander Jobst überzeugte sich vor Ort von den hervorragenden Bedingungen. Jobst erklärt: „Wir freuen uns sehr,

Christian Wörister, Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH, über die Zusammenarbeit: „Der FC Schalke 04 ist als zweitgrößter Sportverein Deutschlands ein absoluter Bekanntheits- und Sympathieträger. Wir möchten

Erwin erkundet den Nationalpark Hohe Tauern.

Erwin mit der Rodel in der Wildkogel-Arena.

über den S04 unseren einzigartigen Nationalpark Hohe Tauern in Deutschland noch bekannter machen und dabei die touristischen Angebote unserer Partner, der Großglockner Hochalpenstraßen AG, der Bergbahnen Wildkogel und des Flughafen Salzburgs in die Auslage stellen.“

Erwin auf der Großglockner Hochalpenstraße.

Tipp 2018: Embacher Berggolf TIP 2018: MOUNTAINGOLF EMBACH

Ein Golfspiel für die ganze Familie. Die Berg- und Pflanzenwelt in ihrer vollsten Schönheit laden ein, die Natur mit anderen Augen kennenzulernen, dadurch wird Wandern ein Genuss. Insgesamt wurden 11 Stationen, über 6 km Wanderweg an den schönsten Plätzen errichtet. Aus alten bäuerlichen Landwirtschaftsgeräten wurden neue und eindrucksvolle „Berggolf-Bahnen“ (ähnlich Minigolf Bahnen) errichtet. Der Schläger kann auch wunderbar als Wanderstock verwendet werden. Inklusive Verleih Ausrüstung! Öffnungszeiten: Anf. Mai – Ende Okt., täglich ab 8:00 Uhr A game of golf for all the family. The mountains and the plants, in all their glory, invite you to take a look at another aspect of the natural surroundings, which means that hiking becomes a real pleasure. A total of 11 stations have been set up at lovely sites on a hiking trail spanning over 6 kilometres. New and impressive ‘Mountain golf courses‘ (much like minigolf courses) have been set up using old agricultural implements. Your club can be used as a wonderful hiking pole. Including rental equipment! Opening times: Beginning of May to End of October, daily open Tourismusverband Lend-Embach Dorf 12, 5651 Lend/Embach, T +43 (0)6543 7215, info@embach.at, www.embach.at

Infos und Buchung Information and Booking

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern | Nationalparkzentrum, 5730 Mittersill Reiseservice, Tel. +43 (0)6562 40939 | Fax: +43 (0)6562 40939-20 E-Mail: ferienregion@nationalpark.at | www.nationalpark.at www.facebook.com/nationalparkregion

Mit Unterstützung von

Dieses Projekt wird vom Lebensministerium aus Mitteln des klima:aktiv mobil Förderprogramms zum Umwelt- & Klimaschutz im Verkehr gefördert. Weitere Infos zur autofreien Anreise erhalten Sie unter www.oebb.at, www.postbus.at und www.pinzgauerlokalbahn.at. Auch Sie können zum Klima- und Umweltschutz beitragen. Aus Respekt gegenüber unserer Natur verwenden wir für den Druck dieses Folders PEFC-zertifiziertes Papier. Herausgeber: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern, Mittersill; Grafik: www.nindlgrafik.at; Fotos: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern - David Innerhofer, Huber Fotografie, E.Goßner@Windsmedia, Achim Meurer, Erwin Haiden, Thomas Höll - ScienceVision, Photoart Reifmüller; Großglockner Hochalpenstraßen AG - Albin Niederstrasser; Mittersill Plus David Innerhofer; Tourismusverbände der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern; Gastein Tourismus - Christoph Oberschneider, Manuel Marktl; Kitzsteinhorn Gletscherbahnen AG - ideenwerk werbeagentur gmbh; Wanderhotel Kirchner - Hannes Kirchner; Nationalparkverwaltung Hohe Tauern - Ferdinand Rieder, Photoart Reifmüller; Wildkogel-Arena - David Innerhofer, Photoart Reifmüller; SalzburgerLand Tourismus - Achim Meurer, Helge Kirchberger, Eva-Maria Repolusk / eva trifft; Bijo Farm Fusch; TVB Raurisertal - Michael Gruber, Creatina Werbedesign & Photography; Zillertal Arena - Johannes Sautner

Hohe Tauern Blicke 2018  

Das Reisemagazin der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern 2018 mit Themen wie dem Almsommer im Nationalpark oder aber auch Neuigkeiten zu d...

Hohe Tauern Blicke 2018  

Das Reisemagazin der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern 2018 mit Themen wie dem Almsommer im Nationalpark oder aber auch Neuigkeiten zu d...

Advertisement