{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

Gemeindebrief 2019/2020


02 • Vorwort Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Fensterbach, der Winter steht vor der Tür. Die Feldfrüchte sind abgeerntet und auch das Obst und Gemüse aus den heimischen Gärten ist eingebracht. Ein immer wiederkehrender Vorgang, das Rad der Zeit dreht sich stetig. Trotz alledem und das macht unser Leben so spannend, ist jedes Jahr gekennzeichnet von besonderen Ereignissen und Veränderungen. Manchmal sind es solche, die Geschichte schreiben, manchmal sind sie wieder schnell vergessen. Ein ganz besonderes Ereignis ist das alljährliche Weihnachtsfest. Die Zeit, in der man in sich kehrt, das Vergangene Revue passieren lässt, vielleicht hofft, dass das Kommende besser wird. Jeder hatte für sich persönliche Erlebnisse, welche er mit 2019 verbindet. Ich hoffe, es waren überwiegend gute. Ereignisse, die so schnell nicht in Vergessenheit geraten werden, waren bestimmt unsere zwei Jubiläen im Jahr 2019. Die 900-Jahr-Feier in Wolfring und das 100-jährige der KRK Högling begeisterten Fensterbach und die Gäste aus nah und fern. Ein kulturelles Hochereignis war das Konzert mit der Bigband der Bundeswehr auf dem Godelmann-Gelände. Hier bewiesen unsere Vereine wieder einmal mehr, was sie auf dem „Kasten“ haben. Perfekte Zusammenarbeit der Gemeinde mit den Vereinen und vor allen Dingen die Unterstützung der Familie Godelmann war ein Garant zum Gelingen dieses Konzertes mit nahezu 3.000 Besuchern. Weit über die Grenzen Fensterbachs haben wir uns hier präsentiert und von der besten Seite gezeigt. Auch Baumaßnahmen wurden durchgeführt, damit unsere Gemeinde in Zukunft so attraktiv wie heute bleibt. Das Baugebiet Dürnsricht Mitte mit 10 Parzellen konnte teilerschlossen werden, der Bau eines neuen Kanals zur Oberflächenentwässerung war deshalb notwendig, stellt aber die Weichen für eine solide Zukunft zur Ansiedelung neuer Gemeindebürger. Das Gewerbegebiet in Dürnsricht wurde erweitert und es konnte eine neue Firma ins Gemeindegebiet integriert werden. Die Planungen zum Feuerwehrhaus-Neubau in Högling sind in vollem Gange. Die Wolfringer Feuerwehr wurde mit einem neuen Löschfahrzeug ausgestattet und unser Bauhof ist nach dem Zukauf eines neuen Traktors und eines Fahrzeugs für den Klärwärter fahrzeugtechnisch auf den neuesten Stand gebracht worden. Verschiedene Maßnahmen zum Straßenunterhalt wurden durchgeführt. Mit viel Rückenwind starten wir in ein spannendes Jahr 2020. Die nächsten Kommunalwahlen stehen vor der Tür. Das Recht, demokratisch zu wählen, welches auf dieser Welt nicht jedem zusteht. Wir sind in Deutschland in der glücklichen Lage, aktiv mitentscheiden zu dürfen. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und nutzen Sie am 15. März 2020 die Chance, die Zukunft unserer Gemeinde und des Landkreises aktiv mitgestalten zu können.


Vorwort • 03 Eine lebendige Gemeinde braucht auch weiterhin Menschen mit Engagement, die möglich machen, was möglich ist. Diese Menschen gibt es in Fensterbach. Dafür danke ich allen Ehrenamtlichen in Vereinen, Verbänden, Einrichtungen und Institutionen, den Gewerbetreibenden und Dienstleistern für die Arbeitsplätze, die sie in unserer Gemeinde schaffen und den Landwirten, die unsere Natur bewirtschaften und pflegen. Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ich danke den Kolleginnen und Kollegen im Rathaus sowie den Gemeinderatsmitgliedern für ihre Unterstützung und die gute Zusammenarbeit. Lassen Sie uns den Mut aufbringen, trotz aller Veränderungen, auch weiterhin positiv in die Zukunft zu schauen. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in diesem Sinne wünsche ich Ihnen, auch im Namen von Rat und Verwaltung, ein glückliches Weihnachtsfest, einen guten Start in das neue Jahr und für 2020 alles erdenklich Gute, Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit.

Christian Ziegler Erster Bürgermeister

Weihnachten. Eine wunderbare Zeit. Eine Zeit zum Zurückblicken. Eine Zeit zum Verweilen. Eine Zeit, in die Zukunft zu blicken. Eine Zeit für ein Dankeschön.


04 • Personelles Personelle Veränderungen beim Zweckverband zur Wasserversorgung der Gemeinden Fensterbach und Schmidgaden Der Käpt`n verlässt den Leitstand – eine Institution geht in den Ruhestand Am 30.06.2019 hat der Wasserwart Franz Schleicher nach fast drei Jahrzehnten Tätigkeit beim Zweckverband zur Wasserversorgung der Gemeinden Fensterbach und Schmidgaden seinen letzten Arbeitstag absolviert. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Der Verbandsvorsitzende Christian Ziegler skizzierte kurz den Lebenslauf des Neurentners. Ab 01.01.1986 wurde er bei der Gemeinde Fensterbach als Beschäftigter des Bauhofs eingestellt. Am 01.01.1992 wechselte er schließlich zum Wasserzweckverband. Der Zweckverbandsvorsitzende dankte ihm für seinen jahrzehntelangen Einsatz, der weit über das normal übliche Maß hinausging. Für ihn sei die Tätigkeit als Wasserwart nicht Beruf, sondern Berufung gewesen. Tag und Nacht, bei Wind und Wetter sei er zur Stelle gewesen, wenn Störungen oder Rohrbrüche seinen Einsatz erforderten. Besonders stellte der Vorsitzende in seiner Laudatio den persönlichen Bezug des Neuruheständlers zu „seinem Wasserwerk“ heraus, dessen Neubau er von Beginn an begleitet hatte. Du hast die Anlagen des Wasserzweckverbandes behandelt, als wären es deine eigenen, bescheinigte ihm der Vorsitzende. Mit der monatelangen Einarbeitung des neuen Wasserwartes Gerhard Lippert wurden die Weichen dafür gestellt, dass die Arbeit in seinem Sinne fortgeführt werde. Er könne deshalb beruhigt in seinen neuen Lebensabschnitt treten. Sowohl der Verbandsvorsitzende als auch dessen Stellvertreter, der 1. Bürgermeister der Gemeinde Schmidgaden Josef Deichl dankten dem scheidenden Wasserwart Franz Schleicher für sein großes Engagement über fast drei Jahrzehnte, in denen er seine Tätigkeiten umsichtig, gewissenhaft und mit großem Sachverstand ausführte.


Personelles • 05 Personelle Veränderungen im Kinderhaus Fensterbach in Högling Seit 01.10.2019 ist Frau Viola Altmann (Bild: links) als „Servicekraft Essensausgabe“ im Kinderhaus Fensterbach beschäftigt. Als Nachfolgerin von Frau Schleicher ist seit 16.11.2019 Frau Evi Krautner (Bild: Mitte) als Kinderpflegerin im Kinderhaus Fensterbach beschäftigt. Des Weiteren wurde Frau Daniela Kobert (Bild: rechts) zeitlich befristet eingestellt. Sie ist seit 17.10.2019 im Kinderhaus beschäftigt.

Die Mutter der Kompanie geht in den Ruhestand Anneliese Schleicher wurde zum 01.11.2019 wegen Erreichung des Rentenalters in den Ruhestand versetzt. Nach Abschluss der Schule in Schmidgaden beschloss Frau Schleicher, eine Ausbildung zur Hauswirtschafterin und Krankenpflegehelferin zu machen. Im Anschluss folgte die Ausbildung zur Kinderpflegerin. Seit 1990 war Anneliese Schleicher in verschiedenen Bereichen des Kinderhauses eingesetzt. Generationen von Kindern hat sie im Kleinkindalter im Kinderhaus Fensterbach betreut. Viele haben mittlerweile selbst schon Kinder und erinnern sich gerne an die Zeit mit Anneliese zurück. Selbst ihre Enkel hatte sie unter ihren Fittichen, was ihr immer sichtbar Freude bereitete. Wie ihr Mann Franz, der ja bis Ende Juni als Wasserwart beschäftigt war, zeichnete sich Anneliese Schleicher durch die Schleichersche Pünktlichkeit aus. Nach ihr konnte man die Uhr stellen. Mit einer außerordentlichen Liebe zur Natur brachte sie bei Spaziergängen den Kindern die selbige näher. Als sangesfreudige Buffetmanagerin - sie war bei Festlichkeiten für das Catering zuständig - war sie bekannt und wir verlieren mit ihr eine stets hilfsbereite Kollegin. Liebe Anneliese, viel Freude im Ruhestand wünschen wir Dir alle.


06 • Personelles Personelle Veränderungen beim Schulverband Fensterbach Ebenso verlässt uns zum 01.01.2020 Herr Johann Kemptner (Bild: links). Er war seit 01.04.2011 an der Grundschule Fensterbach als Hausmeister eingesetzt. Als „Mädchen für alles“ kümmerte er sich als Zusatzkraft für die gemeindlichen Bauhofmitarbeiter vorwiegend an den Wochenenden, dass im Schulhaus alles in Ordnung ist. Viel Freude weiterhin am Fußball und an seinen Enkeln wünschen wir auch ihm. Als Nachfolger ist Herr Johann Dobler (Bild: rechts) seit 01.11.2019 an der Schule tätig.

Neuer Mitarbeiter im Wasserwerk Seit 01.09.2019 ist Herr Josef Dobler beim Zweckverband zur Wasserversorgung der Gemeinden Fensterbach und Schmidgaden als zusätzlicher Wasserwart beschäftigt.

Reinigung der Leichenhäuser in Dürnsricht, Wolfring und Högling durch Personal der Gemeinde Fensterbach Die Reinigung der Leichenhäuser wird zukünftig durch Reinigungspersonal der Gemeinde Fensterbach durchgeführt und muss nicht mehr durch Angehörige eines Verstorbenen vorgenommen werden.


Nachbarschaft • 07 Gemeinsam stark - Helfen und Helfen lassen Seit Anfang des Jahres ist die Gemeinde Fensterbach Teil des Modellprogramms „Aktive generationenfreundliche Gemeinde“ des Bayer. Sozialministeriums. Hiermit möchte die Gemeinde Fensterbach ihren Mitbürgern die Möglichkeit schaffen, so lange wie möglich am familiären und gesellschaftlichen Leben in ihrer Heimatgemeinde teilzunehmen. Zur Ermittlung der Bedürfnisse wurde eine Fragebogenaktion in der Gemeinde durchgeführt, die mit einer fast 30%igen Beteiligung sehr gut verlaufen ist. Als eine der ersten Maßnahmen aufgrund dieser Erkenntnisse wird eine Nachbarschaftshilfe in Fensterbach installiert. Warum? Plötzlich muss man ins Krankenhaus! Wer kümmert sich um die vorübergehende Betreuung der Kinder? Wer versorgt das Haustier? Wer leert den Briefkasten und vieles mehr? WENN MENSCHEN PLÖTZLICH HILFE BRAUCHEN, IST SCHNELLES REAGIEREN GEFRAGT. Die NachbarschaftsHilfe Fensterbach will als „Nothelfer“ möglichst flexibel und unbürokratisch, mit Herz und Verstand, aber vor allem generationenübergreifend anpacken und dort beistehen, wo dringend Hilfe und Unterstützung gebraucht wird. Unsere Hilfen ersetzen aber keine professionellen Leistungen. Wenn wir Ihnen nicht helfen können, sind wir das Bindeglied zu den entsprechenden Organisationen. Die angebotenen Leistungen und vieles mehr:

Begleitung z.B. zum Arzt, Gottesdienst, Friedhof usw.

Fahrten zu Behörden, Einkaufen, Arzt, Veranstaltungen

Einkaufshilfen

Hilfe bei Schriftverkehr und Behörden

Um diese Leistungen für unsere Mitbürger erbringen zu können, suchen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Projektteam & Ansprechpartner für Helferinnen & Helfer bzw. Nutzer der Leistungen

Dr. Marlene Groitl Seniorenbeauftragte

Inge Schrott Familienbeauftragte

Ursula Kass Projektteam

Sie erreichen uns persönlich: Montag bis Freitag 8.00 - 12.00 Uhr Telefon: 0160 – 91 825 891 (mit Anrufbeantworter) E-Mail: nachbarschaftshilfe@fensterbach.de

Fiona Plank Projektteam


8 • • Überschrift 08 Wasserverbrauch

Ablesekarten für den Wasserverbrauch zur Selbstablesung Wie bereits in den vergangenen Jahren bitten wir Sie, auch heuer wieder den Zählerstand Ihrer Wasseruhr selbst zu ermitteln. Die Ablesekarte erhalten Sie mit der Post. Tragen Sie bitte den Zählerstand der Wasseruhr auf dieser Karte zum Stand 31.12.2019 ein und senden Sie diese an uns zurück. Selbstverständlich können Sie diese auch persönlich im Rathaus in Wolfring abgeben, sie in den Briefkasten beim Rathaus einwerfen oder den Zählerstand auch wieder per Telefon 09438/901116, Fax 09438/901114 oder E-Mail wiendl@fensterbach.de an die Verwaltung übermitteln. Wenn Sie einen Zweitzähler (z.B. Nebenzähler oder Gartenwasserzähler) besitzen, lesen Sie bitte auch diesen Zählerstand zum Stand 31.12.2019 ab, damit wir diesen bei der Abrechnung der Wasser- und Kanalgebühren berücksichtigen können. Beim Nebenzähler bitte die 6-jährige Eichung nicht vergessen! Wir bitten Sie, uns den Zählerstand bis spätestens 06.01.2020 mitzuteilen! Sollten wir keine Mitteilung über den Wasserverbrauch erhalten, müssen wir Ihren Verbrauch schätzen.


Hundehaltung Überschrift • •09 9

Wichtiges aus der „Verordnung über das Halten von Hunden in der Gemeinde Fensterbach – Hundehaltungsverordnung –“ § 3 Öffentliche Reinlichkeit Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Reinlichkeit ist es untersagt, öffentliche Straßen, Wege und Plätze, sowie öffentliche Grünflächen durch Hundekot verunreinigen zu lassen. Der Hundebesitzer ist verpflichtet, Hundekot ohne Aufforderung unverzüglich auf seine Kosten zu beseitigen.

§ 5 Ordnungswidrigkeiten Nach Art. 18 Abs. 3 des LStVG kann mit Geldbuße bis zu 1.000,00 € belegt werden, wer vorsätzlich oder fahrlässig den Vorschriften dieser Verordnung zuwiderhandelt. Die Verordnung ist auf der Homepage der Gemeinde Fensterbach (www.fensterbach.de) unter der Rubrik Leben & Soziales, Satzungen/Ortsrecht nachzulesen.


10 • Bäume & Sträucher Immer wieder ein Thema Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern: Anpflanzungen beleben und verschönern das Ortsbild und tragen zur Verbesserung der Lebensräume für Mensch und Tier bei. Leider können durch Anpflanzungen aber auch Gefahrensituationen hervorgerufen werden. Beim Ordnungsamt eingehende Hinweise und Beschwerden sowie selbst durchgeführte Ortsbesichtigungen zeigen uns, dass an Kreuzungen, Einmündungen sowie Fuß- und Radwegen immer wieder Behinderungen durch überhängende Äste bzw. zu breit und zu hoch wachsende Hecken bestehen.

Grundstückseigentümer sind verantwortlich: Nach den Bestimmungen des Wegerechts dürfen Einfriedungen von Grundstücken durch Zäune oder Hecken grundsätzlich nur 80 Zentimeter hoch sein, es sei denn, planungsrechtlich gilt eine abweichende, meist geringere Höhe. Auch der Freiraum über Rad- und Gehwegen ist geregelt: Er muss bis zur Höhe von 2,50 Meter frei von Sichthindernissen sein. Überwuchs auf öffentliche Verkehrsflächen wie Geh- und Radwegen ist bis zur Grundstücksgrenze zurückzuschneiden. Dafür seien allein die Eigentümer verantwortlich, so die Polizei. Beim Rückschnitt ist die zeitliche Beschränkung im Bundesnaturschutzgesetz zu beachten. Vor allem Grundstückshecken wüchsen über Jahre immer höher. Fatal sei es, wenn dadurch die Sicht von Verkehrsteilnehmern beeinträchtigt werde. Im Falle eines Unfalls könne der Grundstückseigentümer haftbar gemacht oder in Regress genommen werden. Gefahrenstellen sollten daher rechtzeitig beseitigt werden, insbesondere an Schulwegen. Um Müll- und Schneeräumfahrzeugen ungehinderte Durchfahrt zu gewähren, muss der Straßenraum auf einer Höhe von 4,50 m frei sein! Besonders gefährdet sind natürlich die Fußgänger, wenn Bäume und Sträucher über die Grundstücksgrenze hinaus in den Gehweg ragen. Oftmals ist dies so gravierend, dass die Fußgänger auf die Straße ausweichen müssen.


Kommunalwahl • 11 Allgemeines über die Kommunalwahl Am Sonntag, den 15. März 2020 finden die nächsten allgemeinen Gemeinde- und Landkreiswahlen statt. Die Gemeindeverwaltung sucht dringend für die Besetzung der Wahlvorstände wahlberechtigte Bürger aus den Stimmbezirken, die bereit sind, am Wahlsonntag Dienst zu leisten und die am darauf folgenden Montag bei der Auszählung des Kreistages mithelfen. Bitte melden Sie sich unter der Rufnummer: 09438/90111-3 oder mit Mail an nowak@fensterbach.de. Kommunalwahlen sind die Gelegenheit, Politik vor Ort mitzugestalten. Das Bayerische Kommunalwahlrecht ist ein bürgernahes Wahlrecht. Es bietet die Möglichkeit, unter einzelnen sich bewerbenden Personen auszuwählen. Sie entscheiden durch ihre Stimmabgabe über die Zusammensetzung des Gemeinderates mit. Wahlberechtigt sind alle Einwohner, auch EU-Bürger, die am Wahltag mindestens 2 Monate in der Gemeinde wohnhaft, bis dahin mindestens 18 Jahre alt sind und vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen wurden.

Wie wird gewählt? - Ankreuzen einer Liste (Listenwahl) Der Wähler kann eine Liste ankreuzen, ohne bestimmte Personen auszuwählen, damit vergibt er so viele Stimmen, wie die Liste Namen umfasst. Es können jedoch maximal so viele Stimmen vergeben werden, wie Mandate zu vergeben sind. - Bis zu drei Stimmen für eine Person - Kumulieren – (Persönlichkeitswahl) Mit ihren Stimmen kann die wählende Person die Chance einzelner Kandidaten, ein Mandat zu erringen, durch häufeln (kumulieren) vergrößern. Sie kann diesen Personen bis zu drei Stimmen geben. Die Gesamtstimmzahl darf aber nicht überschritten werden. - Stimmen für Personen auf verschiedenen Listen - panaschieren – Die wählende Person kann ihre Stimmen Kandidaten auf verschiedenen Listen geben (panaschieren). Sie braucht sich nicht auf Personen einer Partei oder Wählergruppe zu beschränken. - Verbindung von Listenkreuzen und Einzelstimmvergabe Wer am Wahltag nicht persönlich zur Wahl gehen kann, hat die Möglichkeit der Briefwahl. Näheres erfahren Sie aus der Wahlbenachrichtigung, die spätestens am 23.02.2020 zugestellt wird. An der letzten Kommunalwahl im März 2014 beteiligten sich von 1.927 Wahlberechtigten 709 Urnenwähler und 743 Briefwähler. Das entsprach einer Wahlbeteiligung von 75,35 %.


12 • Überschrift Daten

Informationen aus dem Standesamt Stand: 25.11.2019

Eheschließungen

Geburten

25

25

20

20

15

15

10

10

5

5

0

7

19

10

23

12

2015 2016 2017 2018 2019

0

20

20

25 20 15 10 5

21

11

20

19

20

2015 2016 2017 2018 2019

Sterbefälle

0

21

22

18

2015 2016 2017 2018 2019


Überschrift Daten • 13

Statistische Zahlen aus dem Einwohnermeldeamt Stand: 25.11.2019

Ort / Gemeindeteil

Hauptwohnung

Nebenwohnung

Gesamt

Dürnsricht

815

44

859

Freihöls

144

11

155

Högling

438

18

456

Jeding

82

6

88

Knölling

235

21

256

Wohlfest

40

4

44

Wolfring

582

26

608

Wolfringmühle

39

8

47

2.375

138

2.513

Gesamt-Einwohnerzahl

Schülerstatistik

Schülerzahlen der Grundschule in Dürnsricht und der Mittelschule in Schmidgaden Derzeit besuchen 137 Schüler in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 die Grundschule in Dürnsricht. Von diesen wohnen 92 in Fensterbach, 43 in Schmidgaden sowie je ein Schüler in Nabburg und Schwandorf. Aktuell besuchen 62 Schüler in den Jahrgangsstufen 5 bis 9 die Mittelschule in Schmidgaden. Von diesen wohnen 24 in Fensterbach, 35 in Schmidgaden sowie je ein Schüler in Nabburg, Stulln und Schwarzenfeld.


14 • Investitionen 2019

Maßnahme

Kosten

Beschaffung eines Feuerwehrfahrzeugs für die FFW Wolfring (Foto)

430.000 Euro

Erschließungsstraße Baugebiet Dürnsricht Mitte (Straße, Kanal und Wasser) (Foto)

565.000 Euro

Kanalkataster

125.000 Euro

Regenwasserkanal in Dürnsricht (Sportplatzstraße-Wehrweg-Mühlweg)

540.000 Euro

Notwendige Ersatzbeschaffung eines Kommunaltraktors für den Bauhof und eines Dienstfahrzeugs für das Klärwerk (Fotos)

140.000 Euro

Restabwicklung von Baumaßnahmen bzw. sonstige kleinere Baumaßnahmen

220.000 Euro


Briefmarken

Hochwasser • 15

THEMENDIENST FÜR KOMMUNALE VERÖFFENTLICHUNGEN Nr. 02 / 2019

September 2019

Wie Sie Schäden durch Starkregen vermeiden können „Dass Hochwasser unser Geschäft zerstört, konnte ich mir nicht vorstellen. Ich hätte besser vorgesorgt“, sagt Elke Braumiller, stellvertretende Geschäftsführerin einer Bäckerei in Simbach am Inn. Im Jahr 2016 hat das durch Starkregen hervorgerufene Hochwasser ihren Familienbetrieb fast vollständig zerstört. Von Starkregen spricht man, wenn hohe Niederschlagsmengen in kurzer Zeit auf begrenztem Raum niedergehen und das kann, wie in Simbach, jederzeit, überall und sogar fern von Gewässern passieren. Deshalb ist es umso wichtiger, rechtzeitig vorzusorgen. Wie Sie Ihr Haus vor Schäden schützen können, erfahren Sie hier. Prüfen Sie zuerst, ob Ihr Haus Schwachstellen aufweist: Gibt es Fenster, Türen oder Tore, durch die Wasser eindringen kann? Sind die Außenwände ausreichend abgedichtet? Besteht die Gefahr, dass das Fundament unterspült wird? Wenn Sie auf eine undichte Stelle stoßen, beseitigen Sie diese so bald wie möglich. Türen und Fenster lassen sich beispielsweise durch nachträgliche wasser- und druckdichte Einbauten schützen. Auch hochgemauerte Kellerschächte können den Wassereintritt verhindern, ebenso wie Bodenschwellen, Mauern oder Aufkantungen. Rund um das Haus sollten Sie Sickerflächen einrichten und den Boden nicht komplett mit Asphalt oder Pflaster versiegeln. Stellen Sie sicher, dass die Dachrinnen intakt und frei von Laub oder anderem Schmutz sind, damit Starkregen ungehindert abfließt. Im Inneren des Hauses ist die Sicherung der Ölheizung besonders zu beachten. Denn Heizöl, welches austritt, schädigt die Umwelt und Ihr Gebäude. Sorgen Sie außerdem dafür, dass auch sonstige wassergefährdende Stoffe wie Lacke, Farben oder Pflanzenschutzmittel sicher gelagert sind. Zudem bieten Rückstausicherungsanlagen Schutz gegen Wasser, das über die Kanalisation in das Haus eindringen könnte. Ihre Funktionstüchtigkeit sollten Sie regelmäßig überprüfen. Elke Braumiller hat nach der Hochwasserkatastrophe von 2016 eine Elementarschadenversicherung abgeschlossen. Die Elementarschadenversicherung schützt vor den potenziell drastischen finanziellen Folgen einer Hochwasser- oder Starkregenkatastrophe. Informieren Sie sich, ob eine solche Versicherung für Sie sinnvoll ist. Weitere ausführliche Informationen zum Thema Hochwasserschutz in Bayern finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de.


16 • Natur-Navi Überschrift

Per „Natur-Navi“ durch den Oberpfälzer Wald Digitales Naturprojekt für Wanderer geht online Wie sieht Natur aus, wenn sie - ganz 21. Jahrhundert - auch Freunde des digitalen Erlebnisses glücklich machen soll? Der Oberpfälzer Wald hat darauf eine ziemlich kreative, nachhaltige - und eben digitale - Antwort gefunden, mit der auch Einheimische ihre Heimat nochmal ganz neu entdecken. Auf den ersten Blick erscheint das interaktive „Natur-Navi“ - an dessen Entwicklung an die 20 Partner im Oberpfälzer Wald beteiligt waren - ,,nur“ wie eine digitale regionale Landkarte. Es bündelt die ganze Fülle der Wander- und Freizeitmöglichkeiten entlang der Qualitätswanderwege Goldsteig und Nurtschweg sowie an den Zu- und Verbindungswegen dazwischen: Routenvorschläge, Sehenswürdigkeiten, Gastgeber, Wirtshäuser, ... Auf den zweiten Blick jedoch offenbart das Projekt, das beim Wettbewerb „Modellregion Naturtourismus“ des Bayerischen Umwelt- und Wirtschaftsministeriums als einer der Sieger hervor ging, dass es viel mehr kann: Es verknüpft reales Wandervergnügen und digitale Zusatzangebote zu einem außergewöhnlichen Naturerlebnis. Sich seine persönliche Wanderroute zuhause am Tablet zusammenstellen und dabei die spannendsten Ecken, Sehenswürdigkeiten am Wegrand, lohnende Kleinode oder günstig liegende Einkehrmöglichkeiten gleich mit einbauen lassen. Das „Natur-Navi“ unterwegs mit dem Smartphone nutzen und so immer mit den spannendsten Insider-Infos glänzen. Oder nach dem Ausflug auf der heimischen Couch in Erinnerungen schwelgen: Das „Natur-Navi“ bietet dem Nutzer drei digitale Arten, den Oberpfälzer Wald individueller denn je zu entdecken - als Planungsplattform vor dem Urlaub, als findiger Guide in der Hosentasche vor Ort und als digitaler Merkzettel.

Bild: © Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald / Thomas Kujat


Überschrift Natur-Navi • 17

100 Mal trifft der Wanderer darüber hinaus in der Natur auf eigens fürs Projekt designte Tafeln mit QR-Codes: Diese verraten liebevoll gesammelte Hintergrundinfos zu Geotopen, Sagen aus der Region als Audiodateien, Rezepte zum Nachkochen, ,,Natur-Gschichtn“ über seltene Arten, Tipps zu regionalen Produkten - eben all das, was man schon immer mal wissen wollte. So hört man am Muglbach-Wasserfall die Sage, wie aus den Bächen rund um Neualbenreuth das Gold verschwand, entdeckt im Sauerbachtal die seltene Orchideenart Knabenkraut, trifft am Naturdenkmal Hochfels auf einen steinernen Superhelden, den Gneis und merkt, wie viel Natur eigentlich in der Stadt Weiden steckt. Die 100 Stelen selbst, auf denen die Infotafeln angebracht sind - von Schülerinnen aus Weiden i.d.OPf. entworfen und produziert von der Mitterteicher Firma GLAPOR - sind übrigens zu 100 % aus Recyclingmaterial und passen so perfekt zum nachhaltigen Naturtourismus, für den das Projekt „Natur-Navi“ steht. Das Natur-Navi des Oberpfälzer Waldes ist ein Vorzeigeprojekt aus dem Bereich Naturtourismus, das richtig Spaß macht. Und das beweist, dass Naturerlebnis und digitales Zeitalter perfekt zusammengehen. Wer jetzt Lust auf eine Entdeckungstour bekommen hat: Das „Natur-Navi“ findet man auf der Website des Oberpfälzer Waldes unter www.oberpfaelzerwald.de/natur-navi. Infos und Kontakt Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Landkreis Schwandorf Obertor 14, 92507 Nabburg Tel. 09433 203810 Mail info@touristik-opf-wald.de Internet: www.oberpfaelzerwald.de/ natur-navi

Bild: © Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald / Thomas Kujat


18 • BAXI Anrufbus BAXI schließt Verbindungslücken Landkreis Schwandorf erweitert Angebot im öffentlichen Nahverkehr Ab dem 16. Dezember ergänzt ein modernes und bedarfsorientiertes AnrufbusSystem den normalen Linienbusverkehr. Mit rund 650 Haltestellen auf 12 Linien wird der gesamte Landkreis Schwandorf abgedeckt. Ein Arztbesuch, der wöchentliche Großeinkauf oder ein Treffen mit Freunden – ohne Auto können solche alltäglichen Dinge zur Herausforderung werden. Doch bald gibt es dafür im Landkreis Schwandorf ein neues Angebot: das BAXI. Dieser Anrufbus kombiniert die günstigen Fahrpreise und klaren Strukturen von Bussen mit dem Komfort und der Flexibilität von Taxis. Ab 16.12. ist das BAXI auf zwölf Linien quer durch den Landkreis unterwegs und ergänzt den bestehenden Linienverkehr. Ziel des BAXIs ist es, Arbeitsstätten, Ämter, Versorgungsmöglichkeiten und Freizeiteinrichtungen für alle Alters- und Gesellschaftsgruppen einfach und kostengünstig erreichbar zu machen. Dank der etwa 650 Haltestellen werden auch kleine Orte ins Netz eingebunden. Da das BAXI nur bei Bedarf fährt, ist für jede Fahrt eine rechtzeitige Anmeldung unter der Telefonnummer 09431 / 802 8005 erforderlich. Im Fahrplanheft (erhältlich in den Gemeinden) und unter www.baxi-schwandorf.de sind die Linien mit den jeweiligen Abfahrts- und Ankunftszeiten sowie alle Infos zur Anmeldung zu finden. Das BAXI holt den Fahrgast dann zur bestätigten Abfahrtszeit an der vereinbarten Haltestelle ab und bringt ihn ganz bequem bis zur gewünschten Adresse im Zielort. Die Fahrtkosten richten sich je nach Linie nach dem Tarif Oberpfalz Nord (TON) bzw. dem RVV-Tarif. www.baxi-schwandorf.de

Meine bequeme Verbindung im gesamten Landkreis. Anrufen

09431 / 802 8005 Haltestelle, Fahrtnummer und Zielort nennen.

Einsteigen

Ankommen

An der vereinbarten BAXI-Station einsteigen.

BAXI bringt Sie kostengünstig zu Ihrer Zieladresse.


Kultur

Kultur • 19

Liebe Bürgerinnen und Bürger, im Jahr 2019 war eines der Streitthemen die Einführung der Masernschutzimpfung. Aus diesem Anlass möchte ich aus meinem Fundus einen Impfschein aus dem Jahr 1890 sowie zwei Schreiben des Bezirksamts von 1873 veröffentlichen. Dazu einige geschichtliche Daten: Seit 1806 konnte sich die Bevölkerung Bayerns freiwillig gegen die schlimmste Krankheit dieser Zeit, die Pocken, impfen lassen. Da die freiwillige Teilnahme jedoch nicht den gewünschten Erfolg zeigte, ordnete König Max I. Joseph zum 26. August 1807 die gesetzliche Impfpflicht an. Nachdem 1870/71 eine Pockenepidemie in Deutschland ca. 125.000 Todesopfer gefordert hatte, wurde am 8. April 1874 das Reichsimpfgesetz erlassen. Euer Ortsheimatpfleger Manfred Götz


20 • Kultur Nabburg den 26. August 1873 Königliche Regierung der Oberpfalz und von Regensburg, Kammer des Innern! Öffentliche Schutzpockenimpfung des k. Physikates Nabburg pro 1873 betr. In der Anlage wird meiner hohen königlichen Regierung der Impfbericht u. die Impfrechnung pro 1873 des k. Physikats Nabburg gehorsamst in Vorlage gebracht. In tiefster Ehrfurcht verharrt seiner königlichen Regierung Unterthänigst gehorsamster Dr. Mayer k. Bezirksarzt


Kultur

Kultur • 21

Bericht über die öffentliche Schutzpockenimpfung pro 1873 im Physikatsbezirk Nabburg. 1. 2. 3. 4.

Im Jahre 1873 wurden mit Erfolg 504 Kinder geimpft. 12 Kinder wurden wegen Krankheit zur Impfung des nächsten Jahres verwiesen. 2 Kinder waren wegen Bestehung der anteilichen Blattern ohne Erfolg geimpft. Kein Kind ist wegen Ungehorsamkeit der Eltern von der Impfung weggeblieben. Nabburg den 26 August 1873 Dr. Mayer k. Bezirksarzt

Erklärung: Physikat ist mit dem heutigen Gesundheitsamt vergleichbar. Quellen: Staatsarchiv Amberg und Privat


22 • Termine

Termine

Terminkalender 2020 Datum

Uhrzeit

Veranstalter

Veranstaltung

Januar 01.01.2020

19:00

FF Dürnsricht

Christbaumversteigerung

02.01.2020

14:30

Pfarrei

Seniorenweihnachtsfeier im Pfarrsaal Högling

03.01.2020

ganztägig

Pfarrei

Sternsingeraktion

19:00

FF Högling

Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hellerbrand

15:00

KLJB Högling

Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hellerbrand

19:00

DJK DürnsrichtWolfring

Christbaumversteigerung im Sportheim

10:00

FF Dürnsricht

Gedenkgottesdienst, anschließend Jahreshauptversammlung

18:30

FF Wolfring

Christbaumversteigerung im Jugendheim

09:00

OGV Wolfring

Christbaum-Abholaktion

09:00

OGV Dürnsricht

Christbaumentsorgung

09:00

Pfarrei

Workshop „Schutzkonzept“ im Jugendheim

17:00

Rocking Hoot e. V.

Jahresabschlussparty

19:00

FF Wolfring

Jahreshauptversammlung im Jugendheim

19:30

Bulldog- und Oldtimerfreunde

Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hellerbrand

19:00

KLB

Vortrag: Organspende im Albertus-Magnus-Saal

05.01.2020

06.01.2020

11.01.2020

18.01.2020

22.01.2020

Februar Pfarrei

Festgottesdienst zu „Darstellung des Herrn“ mit Kerzensegnung und Blasiussegen

14:00

OGV Dürnsricht

Jahreshauptversammlung im Sportheim

06.02.2020

19:00

Kneippverein

Jahreshauptversammlung

08.02.2020

13:00

Eltern-Kind-Gruppe

Baby-Basar

19:00

Schützenverein

Jahreshauptversammlung

19:00

OGV Högling

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

14:00

Jugendblaskapelle

Vorspielnachmittag der Bläserklassen im Jugendheim

02.02.2020

09.02.2020


Termine Datum 15.02.2020

Termine • 23

Uhrzeit

Veranstalter

Veranstaltung

13:30

KLJB Högling

Kinderfasching im Gasthaus Hellerbrand

19:00

FF Dürnsricht

Abend der Genüsse

20.02.2020

14:30

Pfarrei

Seniorenfasching im Jugendheim

22.02.2020

20:00

FF Högling

Faschingsball im Gasthaus Hellerbrand

29.02.2020

19:30

KRK Högling

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen März

01.03.2020

14:00

Theatergruppe

Jahreshauptversammlung

03.03.2020

19:00

Kapellenverein Knölling

Jahreshauptversammlung im Schützenheim

19:00

Förderverein Grundschule

Jahreshauptversammlung in der Grundschule

06.03.2020

18:30

Pfarrei

Ökumenischer Weltgebetstag der Frauen

07.03.2020

18:00

KAB

Jahreshauptversammlung im Albertus-Magnus-Saal

19:00

Jugendblaskapelle

Jahreshauptversammlung im Jugendheim

13.03.2020

19:00

SK Dürnsricht-Wolfring

Jahreshauptversammlung im Gasthaus Dobler

14.03.2020

19:00

DJK DürnsrichtWolfring

Jahreshauptversammlung im Sportheim

19:00

OGV Wolfring

Jahreshauptversammlung im Jugendheim

15.03.2020

08:30

OGV Wolfring

Gottesdienst für verstorbene Mitglieder

20.03.2020

19:00

Pfarrei

Bußgottesdienst in der Pfarrkirche

21.03.2020

19:00

Schützenverein

Königsproklamation mit Ehrungen im Schützenheim

19:30

Jugendblaskapelle

Starkbierfest im Jugendheim

14:00

Rocking Hoot e. V.

Jahreshauptversammlung

16:00

Kapellenverein Jeding

Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Linde“

ganztägig

Kneippverein

„Kraft tanken mit Basenfasten“ in Grafenwiesen

20:00

KLJB Högling

Bockbierfest im Gasthaus Hellerbrand

22.03.2020

28.03.2020

April 05.04.2020

11:00

Pfarrei

Fastenessen im Albertus-Magnus-Saal

15:00

Pfarrei

Kronsteiner Kreuzweg mit Kirchenchor in Wolfring


24 • Termine Datum 09.04.2020

Termine

Uhrzeit

Veranstalter

Veranstaltung

ab 21:00

Pfarrei

Gebet durch die Nacht in Dürnsricht

21:30

Pfarrei

Ölbergandacht in Högling

10.04.2020

15:00

Pfarrei

Karfreitagsliturgie in der Pfarrkirche

11.04.2020

ganztägig

Billardfreunde

Vereinsmeisterschaft Herren

12.04.2020

ganztägig

Billardfreunde

Vereinsmeisterschaft Herren

05:00

Pfarrei

Osternachtfeier in der Pfarrkirche

Pfarrei

Festgottesdienste an allen Orten

OGV Wolfring

Segnung des Osterbrunnens in Wolfring

Pfarrei

Festgottesdienste an allen Orten

ganztägig

Billardfreunde

Vereinsmeisterschaft Herren

13:00

KLB

Emmausfahrt

17.04.2020

18:00

Theatergruppe

Kindertheater 1. Vorstellung

18.04.2020

18:00

Theatergruppe

Kindertheater 2. Vorstellung

19.04.2020

14:00

OGV Dürnsricht

Kaffeekränzchen im Sportheim

16:00

Pfarrei

Konzert mit Glorificamus in Wolfring

23.04.2020

19:30

Kneipp-Verein

Vortrag: Erbrecht

26.04.2020

10:00

Pfarrei

Erstkommunion in der Pfarrkirche

13.04.2020

08:30

Mai 01.05.2020

06:30

Pfarrei

Fußwallfahrt nach Amberg

14:30

Dorfvereine Wolfring

Maibaum aufstellen

11:00

FF Dürnsricht

Tag der offenen Tür

FF Wolfring

Florianstag und Fahrzeugweihe

09:00

Pfarrei

Große Flurprozession in Dürnsricht

14:00

FF Wolfring

Tag der offenen Tür

15.05.2020

17:00

Kegelverein

Gemeindepokalturnier – 23.05.2020

17.05.2020

18:00

Jugendblaskapelle

Serenade Fa. Godelmann Högling

19.05.2020

18:30

Pfarrei

Bittgang zum Flurkreuz von allen Orten

21.05.2020

10:00

Dorfvereine Högling

Stodlfest

23.05.2020

Kneipp-Verein

Teilnahme am LKL Schwandorf

30.05.2020

Kegelverein

Siegerehrung Pokalturnier

03.05.2020 09.05.2020 10.05.2020


Termine Datum

Uhrzeit

Termine • 25 Veranstalter

Veranstaltung

Juni 01.06.2020

14:00

Pfarrei

Pfarrfest im Pfarrgarten in Högling

06.06.2020

20:00

FF Högling / KLJB Högling

Höglinger Weihergaudi

11.06.2020

09:00

Pfarrei

Fronleichnamsprozession in Högling

19.06.2020

08:00

Pfarrei

Fahrt zu den Passionsspielen Oberammergau

18:30

Dorfgemeinschaft Freihöls

Johannisfeuer am Weiher in Freihöls

08:00

Pfarrei

Fahrt zu den Passionsspielen Oberammergau

18:00

Schützenverein

Johannisfeuer in Knölling

23.06.2020

18:30

Dorfvereine Wolfring

Johannisfeuer beim Feuerwehrhaus Wolfring

24.06.2020

18:00

Pfarrei

Bittgang von Högling nach Jeding

18:30

Kapellenverein Jeding

Johannisfeuer in Jeding

26.06.2020

19:00

Bulldog- und Oldtimerfreunde

Johannisfeuer in Högling

27.06.2020

09:00

DJK DürnsrichtWolfring

Jugendturnier am Sportplatz

15:00

DJK DürnsrichtWolfring

Gemeindebürger „local activ sport games“

09:00

DJK DürnsrichtWolfring

Jugendturnier am Sportplatz

20.06.2020

28.06.2020

Juli 03.07.2020

18:00

Pfarrei

Patrozinium St. Ulrich

19:00

Pfarrei

Sommerabend im Albertus-MagnusGarten

DJK DürnsrichtWolfring

Kirwa im Brandstodl

FF Wolfring

Italienischer Abend

Hellerbrand

Wirtskirwa

04.07. 06.07.2020 11.07.2020

17:00

18.07. 20.07.2020 19.07.2020

09:30

Pfarrei

Patrozinium in Högling

25.07.2020

18:00

Billardfreunde Jeding

Gartenfest

August 15.08.2020 22.08.2020

08:30 / 15:00

Dorfvereine Wolfring

Bergfest

Supporters Fensterbach 10-jähriges Bestehen


26 • Termine Datum

Termine

Uhrzeit

Veranstalter

Veranstaltung

September 04.09. 06.09.2020

KRK Högling

Ausflug New Comer Festival

12.09.2020

18:00

Rocking Hoot e. V.

13.09.2020

14:00

Kapellenverein Knölling Dorffest

27.09.2020

08:30

Pfarrei

Bruderschaftsfest in Wolfring

29.09.2020

19:00

Pfarrei

Patrozinium Wolfring Oktober

03.10.2020

11:00

FF Högling

Fischerfest in Högling

12:00

KLB

Andacht in Knölling - anschl. Wanderung nach Högling zum Fischerfest

09.10.2020

19:00

FF Dürnsricht

Ehrungsabend

11.10.2020

11:00

OGV Dürnsricht

Karpfenessen im Brandstodl

13.10.2020

19:00

Gemeinde Fensterbach

Terminbesprechung im Sportheim

16.10.2020

18:30

Schützenverein

Kirchweihschießen mit Karpfenessen im Schützenheim

17.10.2020

19:00

Kapellenverein Jeding

Weinfest im „Schiederstodl“ in Jeding

24.10.2020

19:00

OGV Högling

Herbstversammlung

19:30

Theatergruppe

Theater, 1. Vorstellung

14:00

Theatergruppe

2. Vorstellung

19:00

Theatergruppe

3. Vorstellung

30.10.2020

19:30

Theatergruppe

4. Vorstellung

31.10.2020

19:30

Theatergruppe

5. Vorstellung

25.10.2020

November Pfarrei

Allerheiligen – Festgottesdienste an allen Orten

14:00

Pfarrei

Andacht und Gräbersegnung in Dürnsricht und Högling

15:30

Pfarrei

Andacht und Gräbersegnung in Wolfring

02.11.2020

18:00

Pfarrei

Verstorbenengedenken (Allerseelen)

07.11.2020

19:30

Jugendblaskapelle

Konzert in der Sporthalle Dürnsricht

20:00

DJK DürnsrichtWolfring

Winterkirwa im Brandstodl

17:00

Pfarrei

St. Martinsfeier in Dürnsricht

01.11.2020

11.11.2020


Termine Datum

Uhrzeit

Termine • 27 Veranstalter

Veranstaltung

13.11.2020

19:00

Förderverein JBK

Jahreshauptversammlung im Jugendheim

14.11.2020

17:00

KRK Högling / Pfarrei

Volkstrauertag in Högling

15.11.2020

08:30

Pfarrei

Volkstrauertag in Wolfring

10:00

Pfarrei

Festgottesdienst zum Patrozinium Dürnsricht

20.11.2020

19:30

KRK Högling

Preisschafkopf im Gasthaus Hellerbrand

21.11.2020

19:00

OGV Wolfring

Dorfabend mit Ausbuttern im Jugendheim

28.11.2020

16:00

Ortsvereine Högling

Adventsmarkt

29.11.2020

14:00

Kneippverein

Herzkissen fertigen für das Projekt „Heart Pillow Projekt“

Dezember 01.12.2020

18:00

OGV Dürnsricht

Jahresabschluss im Sportheim

04.12.2020

19:00

FF Dürnsricht

Nikolausfeier

19:00

DJK DürnsrichtWolfring

Jahresabschluss im Sportheim

06.12.2020

14:00

Gemeinde Fensterbach

Seniorenadvent

11.12.2020

ab 18:00

Schützenverein

Glaskugelschießen

19:00

Pfarrei

Bußgottesdienst in Dürnsricht

12.12.2020

18:00

Rocking Hoot e. V.

Rockweihnacht am Dorfplatz in Wolfring

17.12.2020

18:00

Kneippverein

Weihnachtsfeier

18.12.2020

19:30

Schützenverein

Christbaumversteigerung im Schützenheim

19.12.2020

19:00

FF Wolfring

Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus

21.12.2020

17:00

Kneippverein

Winter-Sonnwend-Wanderung

24.12.2020

15:30

Pfarrei

Kinderkrippenfeier in der Pfarrkirche

17:00

Pfarrei

Seniorenmette in Wolfring und Högling

22:00

Pfarrei

Christmette in der Pfarrkirche

Pfarrei

Festgottesdienste an allen Orten

FF Wolfring

Gedenkgottesdienst

Pfarrei

Festgottesdienste an allen Orten

19:00

FF Högling

Christbaumversteigerung im Gasthaus Hellerbrand

16:00

Pfarrei

Jahresschlussandacht in der Pfarrkirche

22:00

Schützenverein

Dorfsilvester

25.12.2020 26.12.2020

31.12.2020

08:30


Gemeinde Fensterbach - Rathaus Öffnungszeiten •

Montag, Dienstag 08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 16.00 Uhr

Mittwoch kein Parteiverkehr

Impressum:

Donnerstag 08.30 – 12.00 Uhr und 13.30 - 17.30 Uhr Bürgermeister-Sprechstunde 15.30 – 17.30 Uhr

Freitag 08.30 – 12.00 Uhr

Herausgeber:

Gemeinde Fensterbach, Erster Bürgermeister Christian Ziegler, Wolfring, Knöllinger Str. 5, 92269 Fensterbach Tel. 09438/90111-0 Fax: 09438/90111-4 Email: info@fensterbach.de Homepage: www.fensterbach.de

Gestaltung:

Simon Kirchner, Kisimedia Freihöls, Köferlweg 3, 92269 Fensterbach Email: kontakt@kisimedia.de Homepage: www.kisimedia.de

Bildnachweis:

Marie-Sofie Breu, Gemeinde Fensterbach (Bilder unterliegen dem Urheberrecht)

Druck:

Druck & Papier Obendorfer Georgenstraße 30, 92507 Nabburg Tel. 09433/9661 Fax: 09433/9403

Auflage:

1.100 Stück

Profile for Fensterbach.de

Gemeindebrief 2019 / 2020  

Gemeindebrief 2019 / 2020  

Advertisement