Issuu on Google+

mein Grenzland Zeitungsmagazin für den Westkreis Viersen

Winterwandern

Dezember/Januar 2011/2012 / Nr. 3

Älter werden im Grenzland

mein Grenzland TV geht an den Start Schokolade - die süße Vielfalt

Auto-Test


Termine Dezember/Januar

mein Grenzland 2 25. - 27. November und 2. – 4. Dezember Fr. + Sa. 14.00 – 21.00 Uhr Sonntag 11.00 – 20.00 Uhr Romantischer Weihnachtsmarkt

11. Dezember 12.00 – 17.00 Uhr Verkaufsoffener Adventssonntag

11. Dezember 14.00 und 16.30 Uhr Weihnachtsmärchenaufführung in der Stadthalle Straelen

10.-11. Dezember Scrooge Festival in Arcen 11.00 – 22.00 Uhr

4. Dezember, 17.00 Uhr Adventskonzert in der Kath. Pfarrkirche St. Michael Kirchplatz

16. Dezember 18.00 – ca. 19.30 Uhr Abendliche Stadtführung Kulturforum Franziskanerkloster Burgstr. 19, Kempen

6. Dezember, 15.00 Uhr Die Schneekönigin Theater für Kinder ab 5 Jahren Werner-Jaeger-Halle

18. Dezember 17.00 – 19.30 Uhr Adventskonzert mit Angelika Milster Pfarrkirche St. Nikolaus Brüggen

3. – 4. Dezember 11.00 – 19.00 Uhr Weihnachtsmarkt

23. Dezember Weihnachtsaktivität von Scouting St. Lambertus 10. – 11. Dezember Romantischer Weihnachtsmarkt im Herzen Dülkens

11. Dezember 20.00 Uhr Rhytm of the Dance TheaterHotel de Oranjerie, Roermond

10. Dezember 20.00 Uhr Nikolausrock mit Booster und Die goldenen Reiter (Neue Deutsche Welle) Begegnungsstätte Niederkrüchten

Werbung die ankommt Flyer

17.500 Flyer

Beilagen in mein

Grenzland

40.000 Stück, Gesamtauflage vom „mein Grenzland“. Verteilung in Nettetal, Grefrath, Bracht, Brüggen, Schwalmtal, Niederkrüchten und Viersen-Boisheim.

17.500 Flyer

Flyer

40.000 Flyer (Gesamtauflage)

(Beilagenauflage für Nettetal)

DIN A5, 2-seitig, 4-farbig, 135g/m2, Bilderdruck glänzend €760,-

16. Dezember 20.00 Uhr Chöre der Welt in MG u. a. Tölzer Knabenchor in der ev. Hauptkirche Rheydt

3. – 4. Dezember Sa. 13.00 – 22.00 Uhr So. 11.00 – 19.00 Uhr Weihnachtsmeile – ein romantischer Weihnachtsmarkt in Waldniel

Flyer

DIN A5, 6-seitig, 4-farbig, 135g/m2, Bilderdruck glänzend € 1.360,-

DIN A5, 2-seitig, 4-farbig, 135g/m2, Bilderdruck glänzend € 1.455,-

Komplettpakete inklusiv DTP-Arbeiten, Druck und Verteilung!

FEGERS DRUCK & VERLAG GmbH Rosental 51-53 · D 41334 Nettetal · Tel. 02153/9168-0 · Fax 9168-27 · verlag@fegers.de · www.fegers.de


Editorial

mein Grenzland 3 Ob man es wahrhaben mĂśchte oder nicht, der Winter naht mit riesengroĂ&#x;en Schritten. Autofahrer, die keine Garage besitzen, durften bereits den Kratzer herausholen und auch die dritte Ausgabe von „mein Grenzlandâ€? befasst sich mit der kalten und dunklen Jahreszeit. Dabei muss der Winter gar nicht ungemĂźtlich und trist werden. Der Sonnenschein der vergangenen Wochen hat gezeigt, wie schĂśn der November sein kann.

Impressum mein Grenzland Zeitungsmagazin fßr den Westkreis Viersen Herausgeber: Fegers Druck & Verlag GmbH Rosental 51-53 41334 Nettetal Tel.: 02153-9168-0 Fax: 02153-9160-27 E-Mail: info@meingrenzland.de www.meingrenzland.de Geschäftsfßhrer: Kurt Fegers Anzeigenberatung: Peter Bollerhey (verantwortlich) Werner Marx Claudia Kßsters Anzeigenpreisliste Nr. I/2011 Vertrieb: Christa Binder Redaktion: Kurt Fegers (verantwortlich) Birgit Eickenberg Jan van der Velden

In unserer aktuellen Ausgabe geben wir Ihnen wieder Tipps und Anregungen, wie Sie unser Grenzland (neu) entdecken und erleben kÜnnen. Wir blicken auf unsere Nachbargemeinden und städte, schauen ßber die Grenze nach Venlo und unternehmen eine Testfahrt, die uns zeigt, wie weit fortgeschritten die heutige Automobiltechnologie bereits ist. Das Thema „Älter werden� steht diesmal ebenfalls im Mittelpunkt, zudem geben wir Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Liebsten am Weihnachtsfest mit tollen Geschenken und leckeren Gerichten verwÜhnen kÜnnen. Wir wßnschen Ihnen eine geruhsame Vorweihnachtszeit und freuen uns auf viele spannende Themen im neuen Jahr. Ihre Redaktion info@meingrenzland.de

Alle in dieser Zeitung gemachten Angaben wurden recherchiert. Eine Gewähr wird jedoch nicht ßbernommen. Fotos, wenn nicht gesondert bezeichnet: Josef Rßtten Frank Hohnen Birgit Eickenberg Kurt Fegers Yannick van Kessel Satz u. Gestaltung: Fegers Druck & Verlag GmbH Internet: Maximilian Behnen Druck: Janssen/Pers, Gennep Verteilung: CASA Werbung, Essen Auflage: 40.000 Stßck Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Nutzung von Inhalten, auch auszugsweise, nur mit ausdrßcklicher Genehmigung des Herausgebers. www.fegers.de

%XUJ%RFKROW(YHQW*PE+XQGSUlVHQWLHUHQ

.|OVFKH:HLKQDFKW DXI%XUJ%RFKROW 6DPVWDJ'H]HPEHU 6DPVWDJ'H]HPEHU .|OVFKH. QVWOHUPLWLKUHP:HLKQDFKWVSURJUDPP $QMD2GHQWDO (LQHGHUEHJHKUWHVWHQ6WLPPHQ.|OQVYRP0XVLFDO.ODVVLN

'LHMXQJHQ7URPSHWHU (LQ6SLW]HQGXRGDVHVYHUVWHKW PLW,KUHQ7URPSHWHQGDV3XEOLNXP]XYHU]DXEHUQ

.LQJ6L]H'LFN 8UJHVWHLQGHV.|OVFK5RFNVXQGGHU.|OVFKH:HLKQDFKW

(LQODVV8KUĂ‚%HJLQQ8KUĂ‚(LQWULWWÂźSUR3HUVRQ LQNOXVLYH(PSIDQJVJHWUlQNXQG*lQJH:HLKQDFKWVPHQÂ

In Leuth, unweit der niederländischen Grenze, entdeckte „mein Grenzland“-Herausgeber Kurt Fegers diese beiden Pferde.

.DUWHQYRUYHUNDXI )D[RGHUEHVWHOOHQ6LHGLUHNW.DUWHQÂ EHUXQVHUHQ2QOLQH6KRSZZZEXUJERFKROWGH 1lKHUH,QIRUPDWLRQHQ7HOHIRQ


Winterwandern

mein Grenzland 4

Es gibt kein falsches Wetter - nur falsche Kleidung Die Grenz-ver-Führer“ bezeichnen sich als eine kleine Gruppe jung(geblieben)er, wilder und zertifizierter Natur- und Landschaftführer, deren Spielwiese der Niederrhein ist. Norbert Schulte aus Tönisvorst und Heinz Willi Spütz aus Lobberich sind „Die Grenz-ver-Führer“. Das Land zwischen Maas und Rhein, Nijmegen und Mönchengladbach, oder einfacher links und rechts der Niers, ist vor diesen wanderlustigen Gesellen nicht sicher. Anspruchsvolle Touren sind ihr Motto und auf diesen Touren werden Geschichten erzählt, Hintergrundwissen vermittelt und kaum bekannte Plätze und Aussichtspunkte aufgesucht. Wanderungen von 20 km und Radtouren um die 60 km setzen natürlich bei den teilnehmenden Naturliebhabern eine gewisse Fitness und vor allem eine geeignete Kleidung und sicheres Schuhwerk voraus. Dann kann es los gehen. Für das Jahr 2012 bilden „Grenzen“ und „Wasser“ die Themenschwerpunkte ihrer monatlichen Routen. Und als erste Winterwanderung ist am Sonntag, 8. Januar 2012 ab 11 Uhr eine Tour durch die hiesigen Venns geplant. Ziel und Startpunkt ist die Buschstraße 98 in Nettetal-Kaldenkirchen. Für die Zehn-Kilometer-Strecke sind rund vier Stunden Zeit eingeplant. „Wir wünschen uns dazu knackig kaltes Wetter und wenn es geht auch etwas Schnee“, lacht Norbert Schulte, der gespannt ist, wie viele Menschen sich dieser Wanderung anschließen

Alles für Ihren Sport . . . bei uns das NEUE Deutschlandtrikot

möchten. Die Sonsbeck wird das erste Venn auf der Strecke durch den Grenzwald sein. Das Moor in der nördlichen Sonsbeck soll durchwandert werden, wasserfestes Schuhwerk ist dabei Pflicht. Vorbei an romantischen Lichtungen, pfützenreichen Niederungen und hoffentlich sonnendurchfluteten Baumzeilen geht die Wanderung über die südliche Sonsbeck in das Lange Venn. Feste Wege dürfen dabei aber nicht erwartet werden. Bevor es zum Kempkes Venn geht, wird Pastors Weiher gestreift. An dem soll früher der Kaldenkirchener Pastor geangelt haben – mehr als nur eine Geschichte aus dem Grenzwald. Nach dem Christenvenn folgt die Römerstraße und die Suche nach dem verschwundenen Wasser. Auch die Fragen „Was ist der Pieterpad und von wo nach wo führt er und wer hat die Gräben und Löcher neben dem Pieterpad gegraben?“ werden auf der Wanderung geklärt. Nach dem Durchqueren einer Schlucht geht die Strecke über die Maalbeeker Höhe weiter. Die Grenze wird überschritten und die Teilnehmer der Wanderung befinden sich im Hühnerkamp. Der Rückweg über Galgenvenn und Wassergarten führt an der Sequoiafarm vorbei, bevor es wieder zurück in die Zivilisation geht. Anmeldungen sind auf der Homepage unter www.grenz-ver-führer.de und unter 0151/20708160 oder 0171/5358 646 möglich. Im Internet findet man auch den groben Plan für alle weiteren Touren 2012.


mein Grenzland

Wachtendonk Weihnachtsmarkt in Wachtendonk Die WeinstraĂ&#x;e wird zur WeihnachtsstraĂ&#x;e! TraditionsgemäĂ&#x; findet auch in diesem Jahr am 1. Adventswochenende der Wachtendonker Weihnachtsmarkt statt. Die schĂśn geschmĂźckte WeinstraĂ&#x;e mit ihrem besonderen Flair bietet eine besonders ansprechende Kulisse fĂźr ein stimmungsvolles Marktgeschehen. Zwischen GlĂźhwein und Weihnachtsplätzchen, Sternen aus Papier und Glas, TannengrĂźn, Apfel, Nuss und Mandelkern kĂśnnen sich die Besucher am Samstag ab 16 Uhr bis in den Abend auf die beginnende Adventszeit einstimmen. Die unterschiedlichen Stände mit breit gefächerten Angeboten halten fĂźr jede Altersgruppe und fĂźr fast jeden Wunsch etwas bereit, wie Krippen, Spielzeug, weihnachtliche Textilien, MĂźtzen, Schals, Handschuhe, und‌und‌und! NatĂźrlich ist auch fĂźr das leibliche Wohl der Besucher gesorgt mit GlĂźhwein, PĂźfferkes, Suppen, Bratäpfeln, Waffeln, Spekulatius und sogar Austern aus Frankreich! Unsere Besucher erwartet weihnachtliche Musik vom Musikverein Lyra, die Kleinen der Ăśrtlichen Kindergärten schmĂźcken am Sonntag gegen 11.45 Uhr die Tannenbäume und singen, die JĂźngsten der Ballettschule zeigen um 14 Uhr wieder ihr KĂśnnen, und natĂźrlich kommt traditionsgemäĂ&#x; der Nikolaus gegen 16 Uhr am Sonntag und verteilt Weckmännchen an kleine und groĂ&#x;e Leute. Auch die RĂźckbesinnung auf die Adventszeit kommt nicht zu kurz: am Sonntag finden kurze Marktandachten mit Pastor Lamers statt. Ein gemĂźtlicher Abend und ein schĂśner Tag fĂźr Alt und Jung. Besuchen Sie Wachtendonk mit Ihren Familien und Freunden und lassen sich anstecken von der Vorweihnachtsfreude!

6000m 2 SCHĂ–NHEIT FĂœR IHREN GARTEN WARUM MEHR BEZAHLEN? gartenkomfortxl.de DIREKT VOM HERSTELLER

ALUMINIUM TERRASSENDACH Greenline 600x 300 cm Doppelsteg Klar oder Milch

JETZT

2450,JETZT

1754,-

ALUMINIUM TERRASSENDACH Profiline 500 x 250 cm VSG glas 8 mm

Wintergärten und TerrassenĂźberdachungen  BlockhĂźtten und Gartenholzmaterialien GartenmĂśbel und Dekoration GZmnklm^bg^ng]IĂœZlm^klm^bg^ Im MĂźldersfeld 10 ‡ D-47669 Wachtendonk ‡

+49 (0) 2836 22 88 737

5


mein Grenzland 6

Älter werden im Grenzland

50 - 60 - 70 - und dann? „Wie alt man geworden ist, sieht man an den Gesichtern derer, die man jung gekannt hat.“ Heinrich Böll

Fotos: Ilka Plassmeier, Rainer Sturm, Fotobox / pixelio.de

E

s wünscht sich jeder, später einmal die Rente zu erreichen und dann noch so fit zu sein, dass man diesen Altersabschnitt genießen kann. Aber das Leben ist nun mal nicht berechenbar und oftmals kommt es anders als man denkt. Damit muss jeder rechnen, dass er einmal nicht mehr gut laufen kann, vergesslich oder gar dement wird oder auch stationär betreut werden muss. Wohl dem, der seine Wünsche für alle Eventualitäten frühzeitig kundgetan hat und sich auf die Unterstützung seiner Familie verlassen kann. Die Men-

schen werden immer älter, die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei Männern bei knapp 78 und bei Frauen bei knapp 83 Jahren. Das bedeutet aber auch, dass viele Menschen noch deutlich älter werden. Nicht immer kann man sich dann noch selber versorgen, die Knochen und Muskeln wollen einfach nicht mehr so. Hinzu kommt, dass man eigentlich gar nicht mehr einfach so älter werden kann, ohne bestimmte Dinge vorher geregelt zu haben. Und dabei ist nicht das Aufsetzen eines Testaments gemeint.

Oft sind es Kleinigkeiten, die den Unterschied so groß machen. CURANUM Seniorenpflegezentrum Breyell

CURANUM Seniorenpflegezentrum Kaldenkirchen

Loirfeld 1 • 41334 Nettetal-Breyell Tel.: 02153-735-0 • Fax: 02153-735-111 E-Mail: breyell@curanum.de www.curanum-seniorenpflegezentrumnettetal.de

Venloer Str. 36 • 41334 NettetalKaldenkirchen Tel.: 02157-874-0 • Fax: 02157-874-111 E-Mail: kaldenkirchen@curanum.de www.curanum-seniorenpflegezentrumnettetal.de

Ein Mitglied der CURANUM Pflegeexperten Gruppe

Ein Mitglied der CURANUM Pflegeexperten Gruppe

Wer im Alter noch selbstbestimmt über sein Leben verfügen möchte, sollte seine Wünsche vorab schriftlich festgelegt haben, mit seinen Angehörigen gesprochen haben und auch eine mögliche Unterbringung in einem Pflegeheim und eine Vorgehensweise bei Demenz vorab besprochen haben. Sicherlich ein unangenehmes Thema, doch helfen Caritasverbände, die Kirche, Gemeinde und das Rote Kreuz mit Informationsveranstaltungen zu diesen sensiblen Themen. Ansprechpartner für Nettetal und Umgebung sind auch die Seniorenberater der Stadt Nettetal Christian Fortmann und Alfred Kroeckert unter Telefon 0 21 53 / 898-50 26. Nicht vergessen sollten Senioren und ihre Angehörigen, dass es jederzeit zu Situationen kommen kann, wo ein alt gewordener Mensch nicht mehr Herr seiner Sinne ist. Mitunter ist es schwer für pflegende Angehörige zu verstehen, dass es jemand mit seinen Worten und Taten gar nicht böse meint, sondern nur verwirrt ist und Geduld und eine liebenswerte Pflege sind nicht immer so zu leisten, wie man es gerne möchte.

CURANUM Seniorenresidenz Lobberich Burgstraße 9 • 41334 Nettetal-Lobberich Tel.: 02153-9573-0 • Fax: 02153-9573-111 E-Mail: lobberich@curanum.de www.curanum-seniorenresidenz-nettetal.de Ein Mitglied der CURANUM Pflegeexperten Gruppe

Lassen Sie sich von Ihrer Krankenkasse beraten, welche Pflegeleistungen eventuell übernommen werden. Im Internet findet man über das Stichwort „Ambulante Pflegedienste“ ebenfalls Anlaufstel-

len im jeweiligen Ort, die beratend und helfend zur Seite stehen. Scheuen Sie sich nicht, diese frühzeitig zu Rate zu ziehen. Mitunter ist es sogar für alle Beteiligten besser, wenn man die Pflege jemand anderem überlässt, der qualifiziert ist und sich Zeit nehmen kann. Die persönliche Lebenssituation kann nur jeder für sich beurteilen. Es gibt Menschen, die wollen mit ihren Problemen nicht hausieren gehen. Doch sprechenden Menschen kann geholfen werden. Vielleicht kommen wir alle irgendwann mal in die Situation, selbst gepflegt und versorgt zu werden oder fühlen uns als pflegende Angehörige überfordert. Es ist keine Schande, sich ‚schlau zu machen‘ und nach Hilfe zu fragen. Dies bedeutet nur, dass der Mensch, um den man sich kümmert einem auch wichtig ist. Zitat einer besorgten Seniorin: „Jetzt haben wir zwar ein eigenes Haus, aber ich hoffe, dass meine Kinder nicht darauf spekulieren, dass sie dies einmal erben. Wer weiß, was in den nächsten Jahren noch kommt. Das ist unsere Altersvorsorge.“ Hilfreiche Internetlinks: www.bmj.de - als Suchbegriff bitte Patientenverfügung eingeben www.patientenverfuegung.de www.familienratgeber.de/recht/betreuungsverfuegung.php www.erbrecht-heute.de/Vorsorgevollmacht-Vordruck.html www.deutsche-alzheimer.de/ www.mdk.de/ VON

BIRGIT EICKENBERG


Älter werden im Grenzland

mein Grenzland 7 Diakoniestation Grefrath-Oedt

Diakonie Häuslicher

Pflegedienst Brigitte Hilgenfeld ist mit ihrer Naturheilpraxis auf vielen Gebieten unterwegs: Chiropraxis, neurostrukturelle Integrationstechnik, Neurofeedback und Stoffwechselprogramm „Gesund und aktiv“ werden am Breyeller Lambertimarkt durchgeführt. Der sportliche Aspekt muss ebenfalls nicht zu kurz kommen. Propriozeptives Training, Rücken-Fitness, Pilates & Beckenboden, Yoga, Flexi-Bar, Xco, Balance-Pad, Step- und Bodystyling sowie Haltungsanalyse werden von Brigitte Hilgenfeld aus einer Hand angeboten.

Adresse:

Lambertimarkt 1 41334 Nettetal

Telefon:

(02153) 9108164

E-Mail:

hp-hilgenfeld@t-online.de

Wir sind für Sie da und unterstützen Sie in der Pflege sowie im Alltag Wir kommen gerne zu Ihnen zu einem unverbindlichen, kostenlosen Beratungsgespräch. Ob Sie uns dann wirklich als Pflegedienst wählen, steht Ihnen frei.

Nächstenliebe leben Diakonie Häuslicher Pflegedienst Hochstraße 104 47929 Grefrath-Oedt Tel 02158 4009-50 Fax 02158 4009-52 www.ds-grefrath.de


Weihnachtsgeschenke

mein Grenzland 8 Einem geschenkten Gaul …

Ein unnützes Geschenk bringt den Beschenkten nur in eine verzwickte Situation. Was sagt man, wenn man ein Geschenk einfach nur scheußlich findet?

D

amit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man sich mit jedem Geschenk etwas Mühe machen, es soll ja schließlich von Herzen kommen und dem Schenkenden auch Freude bereiten. Bei kleinen Kindern ist das noch relativ einfach, da gibt es Altersempfehlungen, pädagogische Empfehlungen und viele Tipps aus dem Kindergarten. Doch gerade bei älteren Menschen und auch beim eigenen Partner wird es oft schwierig. Ältere Menschen haben alles, wird oft gesagt. Meist stimmt das auch, die Wohnung ist eingerichtet und man kann auch nur eine begrenzte Zahl an Dekoration aufstellen. Womit man vielen Menschen eine Freude machen kann, sind Wellness-Artikel. Artikel, die man sich selbat eher selten kauft, weil es auch preisgünstigere, einfachere Varianten gibt. Ein hochwertiges Aromabad vorausgesetzt derjenige hat auch eine Badewanne - kombiniert mit Kerzen, einem kuscheligen Luxushandtuch und einer Massagebürste ist ein schönes Geschenk. Ein Büchergutschein direkt mit einer guten Leselupe, eine qualitativ hochwertige Kuscheldecke, Eintrittskarten zu einer Theateraufführung oder wenn es etwas mehr sein darf, vielleicht Karten für ein Krimi-Dinner? Frühzeitig sollte man sich überlegen, wo die Interessen des zu Beschenkenden liegen. Das ist nicht immer einfach, gerade ältere Menschen sind genügsam und drücken ihre Wünsche nicht immer klar aus. Da hilft es, einen Blick in die Wohnung zu werfen und in Gesprächen darauf zu achten, was eventuell Hinweise auf ein mögliches Geschenk geben kann. Fatal wäre es, in allerletzter Sekunde einfach irgendwas zu kaufen. Und viele Menschen sind einfach damit glücklich, wenn man ihnen etwas Zeit widmet, einen gemeinsamen Spaziergang unternimmt oder einen Gutschein zum Fensterputzen ausstellt und dabei einen netten gemeinsamen Nachmittag verbringt.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Unter Partnern wird oft entschieden „wir schenken uns dieses Jahr aber wirklich nichts“. Doch was wäre die Weihnachtszeit, wenn man nicht wenigstens eine Kleinigkeit für seinen Partner hätte? Und wenn es ein sauber auf Leinwand geschriebenes eigenes Gedicht ist oder ein Gutschein über einen romantischen Abend mit Massage … aber auch hier gilt, nicht unbedingt das auswählen, was einem selber am besten gefällt, dem Beschenkten soll es gefallen! Und wenn alles nichts hilft, wie wärs mit einem ganz altmodischen Wunschzettel? In vielen Internetforen wird gerne gewichtelt. Dabei hat es sich bewährt, wenn die Teilnehmer die Sachen auflisten, die sie grundsätzlich mögen oder nicht mögen. Vorlieben für Süßes oder Herzhaftes, Musik oder bestimm-

Der Besteckund Silberspezialist Wir führen Bestecke fast aller Top-Marken: Robbe & Berking Christofle Auerhahn Wilkens Gebr. Reiner Koch & Bergfeld etc. Lagerverkauf (auch an Privatkunden) von: Edelstahl- und versilberten Jäger-Bestecken ab Fabrik bei Europa´s größtem Versilberer von Essbestecken.

Wir bieten die Alternative zum Neukauf! NEUVERSILBERUNG von alten versilberten Bestecken und Silberwaren bis zu 60% günstiger als ein evtl. Neukauf! Silberwarenfabrik Jäger GmbH · Gerberstraße 43 · 41748 Viersen Telefon 0 21 62 / 1 61 06 · www.silberwarenfabrik-jaeger.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 12.30-16.30 Uhr oder nach telefonischer Absprache

Fabrikverkauf

te Bücher, Sammelleidenschaften, Lieblingspflanzen, Lieblingsschauspieler, Kindheitshelden, Düfte und Geschmacksrichtungen die man liebt oder absolut nicht leiden mag, mögliche Allergien und Unverträglichkeiten werden aufgelistet und vieles mehr. So dumm ist diese Idee nicht und auch innerhalb einer Familie kann man einen spaßigen Abend daraus machen, wenn jeder solch eine Beschreibung ausfüllt. Erstaunliches kommt mitunter zutage und die Gespräche, die sich dann entwickeln, können bei der Auswahl etwaiger Geschenke weiterhelfen. Sprechenden Menschen kann eben geholfen werden und Spaß macht es dann auch noch. Viel Vergnügen beim Weihnachtseinkauf. VON

Kempen:

on Griesson Die Kekswelt v

de Beukelaer

us henk zu Nikola Das ideale Gesc € Nikolausstiefel gefüllt

Nikolaussack gefüllt shaltsüblichen Verkauf nur in hau t reicht. solange der Vorra

7,50 13,50 €

jet zt nur

jet zt nur

BIRGIT EICKENBERG

äck – Weihnachtsgeb r de jetzt wie im Sortiment: Waffeln, Dominosteine, nen, ali Pr n, he uc bk Le , en lad ko ho Tafelsc GeschenkPräsentkörbe, itere artikel und we ! Überraschungen

Mengen – Fabrikverkauf Kempen Arnoldstr. 47906 Kempen Ar 62 · 4 7906 Kem mpen Tel. (0 21 52) 141 141-42 1-42 71 1 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr Sept-Dez: Sa. 9.00 - 16.00 Uhr www.griesson-debeukelaer.de


Verkaufsoffener Sonntag

mein Grenzland 9

Stimmungsvolles Straelen Adventliches Flair und hochwertiges Angebot

T

raditionell zum ersten Advent Ăśffnet der Weihnachtsmarkt seine Pforten. Von Freitag, 25. November, bis Sonntag, 27. November, veranstaltet der Werbering auf dem historisch restaurierten Marktplatz den Weihnachtsmarkt fĂźr groĂ&#x;e und kleine Gäste. Ăœber 30 Holzbuden auf dem Marktplatz und weitere Aussteller in den Gassen, bieten ein geschmackvolles Ambiente im Schatten der mächtigen Pfarrkirche St. Peter und Paul, die in der Dunkelheit angestrahlt wird. Auf dem festlich dekorierten Weihnachtsmarkt wird das niveauvolle, meist handwerkliche Angebot die Besucher faszinieren. An allen Tagen erwartet sie ein stimmungsvolles Rahmenprogramm. Am Sonntag halten zudem die Einzelhändler von 12 bis 17 Uhr ihre Geschäfte offen. Wer sich in adventliche Stimmung versetzen lassen will, sollte am Freitag von 16 bis 20 Uhr den herrlich illuminierten Marktplatz besuchen. Bereits vor der ErĂśffnung um 18 Uhr durch die stellvertretende BĂźrgermeisterin Monika Mertens singen die Kinder des Montessori-Kinderhauses weihnachtliche Lieder. Der Nikolaus mit seinem Engel wird dann auch kleine Geschenke an die Kinder verteilen. Von 18 bis 20 Uhr tritt Karl Timmermann auf. Aus seinem Programm „Weihnachten am Niederrhein“ wird er mit den Besuchern Weihnachtslieder singen. Dies hat in den letzten Jahren groĂ&#x;en Anklang gefunden. Am Samstag Ăśffnet der Markt um 11 Uhr und endet um 20 Uhr. In dieser Zeit offerieren die Aussteller in Ăźber 30 Holzbuden und auf zahlreichen Ständen auf

der Gelderner StraĂ&#x;e ihr hochwertiges Angebot. Der Samstag- und Sonntagnachmittag ist den Kindern gewidmet. Verschiedene Musikgruppen aus Straelen und Umgebung sorgen fĂźr weihnachtliches Flair. Den Anfang macht am Samstag die BlockflĂśtengruppe der Musikschule BĂźren aus Straelen in der Zeit von 14.30 bis 15 Uhr. Die Jugendgruppe des Musikvereins Cäcilia präsentiert ihr KĂśnnen von 15 bis 15.45 Uhr auf der BĂźhne und von 16 bis 16.45 Uhr spielt die Jugendgruppe des Musikvereins Herongen. Von 17 bis 17.30 Uhr tanzen die Kinder des St. Raphael Kindergartens einen „Sternentanz“.

„Circa 5“ am Samstagabend Als HĂśhepunkt des Abends spielt die Band „Circa 5“ „fetzige Weihnachtslieder“. Die Turmbläser des Reitervereins lassen um 20 Uhr ihre Instrumente vom Kirchturm erklingen, und „läuten“ damit das Ende des Samstags ein.

Weihnachtsmarkt und offene Geschäfte Am Sonntag, 27. November, Ăśffnet der Weihnachtsmarkt um 11 Uhr und endet mit einem stimmungsvollen musikalischen Ausklang um 19 Uhr. In dieser Zeit kĂśnnen die Besucher auf dem Marktplatz und in der Gelderner StraĂ&#x;e flanieren, um sich die ersten Weihnachtsgeschenke fĂźr ihre Lieben zu sichern. Dazu Ăśffnen die Einzelhändler von 12 bis 17 Uhr ihre Geschäfte und offerieren ihr aktuelles Weihnachtsangebot. An diesem Tag sind die Kuh- und die KlosterstraĂ&#x;e fĂźr den Verkehr gesperrt, damit die Besucher ungehindert flanieren kĂśnnen. Die Kinder des Kindergartens St. Josef beginnen um 13 Uhr mit einem „Singspiel“. Danach singt Michi W. weihnachtliche Lieder und von 14.30 bis 15 Uhr fĂźhrt der Kindergarten „Wichtelwelt“ einen musikalischen Tanz auf. AnschlieĂ&#x;end präsentiert Rainer Niersmann, der beliebte Kinderliedersänger, eine „Rockige Weihnacht“. Weiter geht es um 16 Uhr mit einem „Sternentanz“ vom Kindergarten „An der MĂźhle“. Danach singt Michi W. noch mal Weihnachtliches, bevor um 18 Uhr Karl Timmermann mit Weihnachtsliedern vom Niederrhein den diesjährigen Weihnachtsmarkt ausklingen lässt. NatĂźrlich darf der Duft von GlĂźhwein, PĂźfferchen, Waffeln und Spekulatius auf dem Straelener Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Die Gastronomie ist bestens auf die WĂźnsche der Besucher eingestellt. Das besondere Flair des schĂśnen Marktplatzes wird durch eine gekonnte Illumination und Dekoration betont. Weitere Informationen unter www.straelen.de oder in den Flyern, die in den Fachgeschäften des Straelener Werberings und im Rathaus ausliegen.

,PPHUJXWGUDXIPLWVHOI,PPHUJXWGUDXIPLWVHOI,PPHUJXWGUDXIPLWVHOI,PPHUJXWGUDXIPLWVHOI

:VUU[:H[YHNLSLU ]LYRH\MZVMMLUPU

IPZ<OY

]VU

Verkaufsoffener

Sonntag

QL[a[

 

IDVW HSSLZ^HZKHPZ[

'ILTNICHTFĹ?R7AREAUSUNSERENAKTUELLEN0ROSPEKTENUND !NZEIGEN DIEINUNSEREM(AUSEAUSLIEGENODERAUSHÄ&#x2030;NGEN  IM)NTERNETWWWSELFDE BEWORBENE7ARE REDUZIERTE7ARE  $AUERNIEDRIGPREISEUNDBEREITSABGESCHLOSSENE+AUFVERTRÄ&#x2030;GE SOWIE3Ĺ?Â&#x201D; UND4ABAKWAREN!USGENOMMENE-ARKENSIND 56%8 7ELLENSTEYNUND2OYAL'ARDEN2ABATTAKTIONENSIND NICHTMITEINANDERKOMBINIERBAR'Ĺ?LTIGAM

6WUDHOHQ¡ $QGHUgOP KOH¡ ZZZVHOIGH *Ausgenommen Bestellware, Artikel aus unserer aktuellen Werbung, bereits reduzierte Ware und ausgewiesene Dauerniedrigpreise sowie SĂźĂ&#x;-, Tabakwaren und Waren der Firmen Kettler HKS, Royal Garden.

DXI0|EHOLP

 6RQQWDJV ([WUD%RQX

5DEDWW

V

in

Straelen 12 -17 Uhr  

 

DXI0|EHO

5

6RQQWDJV



([WUD%RQXV

5DEDWW

6RQQ%RWDQXJV V ([WUD

5DEDWW

DXIIUHLJHSODQWH. FKHQ

1LFKWLP /2)7JÂ OWLJ

et (www.moebel-dahlmann.de) ann, gen oder aushängen, im InternCasad a, Kettler HKS, Hßlsta, Deelm en, die in unserem Hause auslie der Marken n aktuellen Prospekten und Anzeig ene Kaufverträge sowie MÜbelander chloss abges s ar. Gßltig am 27.11.2011. bereit inierb *Gilt nicht fßr Ware aus unsere und komb lware mitein gpreise, Bestel nicht sind niedri nen Dauer taktio Ware, Rabat ierte ato. reduz beworbene Ware, holz, Leonardo Bäder und Sistem Spectral, Leolux, Ronald Schmitt, Fromm

Kaffee & Kuchen

1.-

je

Straelen - Gewerbegebiet Ă&#x2013;lmĂźhle - www.moebel-dahlmann.de

Zauberer fĂźr die Kleinen


Auto-Test

mein Grenzland

Der Focus setzt Maßstäbe Der neue Focus ist mehr als eine Alternative in der Mittelwagenklasse. „mein Grenzland” testete die 150 PS starke EcoBoost-Variante. Und geriet ins Staunen.

mein Grenzland

10


Auto-Test

Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Ford hinter anderen Automarken verstecken musste. Seit einigen Jahren ist der Autobauer auf der Überholspur. Spätestens seit Einführung des „Ford kinetic Design“ sind die Automobile aus Köln wieder ein echter Hingucker. „mein Grenzland“ begab sich mit dem neuen Ford Focus auf eine kleine Ausfahrt. „kinetic Design“ – was bedeutet das eigentlich? Ford erklärt das Design als „die Formensprache der kräftigen, dynamisch Linien und der vollen Flächen. Wenn man die Fahrzeuge betrachtet, fällt sofort auf, dass es Energie in Bewegung visualisiert.“ Und in der Tat: Die Autos sehen immer aus, als wären sie in Bewegung. Selbst wenn sie stehen. Auch der neue Ford Focus überzeugt durch seine charakterstarken Züge und weiß auch von innen zu begeistern. Endgültig vorbei sind die Zeiten, in denen ein schlichtes Interieur als normal und ein elektrisches Schiebedach zur gehobenen Ausstattung gehörte. Der neue Focus hat eine Menge zu bieten, ist in drei Ausstattungsvarianten (Amiente, Trend und Titanium) erhältlich und in der Grundausstattung bereits ab knapp 17.000 Euro zu haben. Gegen Aufpreis ist das Angebot beliebig erweiterbar. Wobei ein Extra ganz besonders hervorsticht. Mit dem FahrerAssistenz-Paket (ab 750 Euro) und dem Einpark-Assistent kommt man der Vorstellung, dass Autofahrer in Zukunft überflüssig sind und das Fahren von einem Computer übernommen wird, einen großen Schritt näher. Wem das Einparken auch nach vielen Jahren Fahrpraxis noch immer nicht in Fleisch und Blut übergangen ist, gerät ins Staunen. Selbstständig misst der Bordcomputer die nächstmögliche Parklücke, entscheidet, ob sie geeignet ist und gibt fortan Anweisungen. Den Lenkvorgang übernimmt der EinparkAssistent ebenfalls. Der Fahrer muss lediglich den Rückwärtsgang einlegen sowie Gas und Bremse betätigen. Wie von Zauberhand manövriert sich der Focus in die (bei dieser Testfahrt zugegeben sehr große) Lücke. Beeindruckend. Insgesamt kann der Käufer zwischen elf verschiedenen Motorisierungen auswählen. Sechs Benziner (85 bis 182 PS) sowie fünf Dieselmotoren (95 bis 163 PS) sorgen für eher gemütliche oder sportliche Ausfahrten. So oder so. Der neue Focus kommt zügig voran und wirbt mit vorausschauendem Denken. Sei es das Verkehrsschild-Erkennungssystem, ein Müdigkeitswarner, ein elektronischer Assistent zur Vermeidung von Auffahrunfällen – es scheint, als gäbe es nichts, was die Entwickler von Ford vergessen hätten. Auch in puncto Umweltschutz hält der Autobauer Schritt und ist seiner Zunft mitunter schon voraus. Mit der Ford ECOnetic Technologie wurden der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen deutlich reduziert. In naher Zukunft wird Ford die um-

mein Grenzland 11

weltschonende Produktpalette zudem um Elektround Hybridfahrzeuge, Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge sowie biokraftstoffbetriebene Fahrzeuge erweitern. Der Fahrspaß verändert sich nicht. Und davon hat der Focus jede Menge zu bieten. Sieben Jahre nach Einführung der Produktreihe in das MittelklassewagenSegment ist die im April veröffentlichte dritte Gene-

>[hXijWaj_ed

ration des Focus nicht nur zu einem optischen Hingucker geworden. Neueste Technologien, moderne Sicherheitskonzepte und enormer Fahrspaß machen den Focus zu einem begehrten Objekt. Die Zeit der Alternativen ist vorbei. Ford hat wieder einmal Maßstäbe gesetzt. VON JAN

VAN DER

VELDEN (TEXT)

UND

YANNICK

VAN

KESSEL (FOTOS)

Iecc[h'-/'

'$/$Å'+$'($(&''

>[hXij(&''

$ a/ka0(0%,'#/#$! JkXk

Jeh["Z_[cWda[dd[dckii

[

djW] j$"e$Ce ab$CmI $ Fh[_i_d[i>[hij[bb[hi KLFZ

I_Y^[hdI_[i_Y^`[jpj?^hd[k[i=WhW][djeh\”h pk>Wki[kdZifWh[dI_[”X[ha,&&"#$ Kdi[h7aj_edifWa[j0 I[aj_edWbjeh_ie(&_d ceZ[hd[h=heœi_Ya[d#Efj_a Pkl[hbii_][i7djh_[Xiioij[c DeleFehj (>WdZi[dZ[h C_d_Delejhed+&(

mmm$dele\[hc$Z[ ?^hDele\[hcL[hjh_[XifWhjd[h0

Schellerstraße 31-33 41366 Schwalmtal-Amern Telefon (0 21 63) 92 63-0 Telefax (0 21 63) 1 00 52 www.heinrich-mohren.de info@heinrich.mohren.de


Auto

mein Grenzland 12 Head-up-Display: Alles im Blick Autofahrer sollten ihren Blick so selten wie möglich von der Straße abwenden. Besonders leicht fällt das, wenn ein Head-up-Display alle notwendigen Informationen ins Blickfeld projiziert. Wer alles im Blick hat, weiß wo es lang geht. Vor allem für Autofahrer ist es wichtig, die Augen so selten wie möglich von der Straße abzuwenden. Für den zeitraubenden Blick auf den Tacho gibt es bereits eine Lösung: Head-up-Displays, die verschiedene Informationen ins Blickfeld des Fahrers projizieren und somit die Zeit der Informationsaufnahme deutlich reduzieren. Die Sichtfeld-Information ist Flugzeug-Piloten schon längst bekannt. Der erste Automobilhersteller, der in Europa das System großflächig eingeführt hat, ist BMW. Die Bayern haben den Assistenten im Jahr 2003 im neuen 5er eingebaut und bieten ihn mittlerweile in zahlreichen Modellen an. Auch Peugeot und Audi haben jetzt ein entsprechendes Angebot im Programm. Ein Head-up-Display besteht aus drei Teilen: einem Bilderzeuger, einem Projektor und einer Projektionsfläche. Die Fläche „schwebt“ meist über der Motorhaube, so dass der Autofahrer seine Blickrichtung kaum ändern muss, um die Infos wahrzunehmen. Welche Informationen der Fahrer dort ablesen kann, entscheidet er selbst. Möglich sind zum Beispiel die Geschwindigkeit, der Verbrauch oder die Navigationsanweisungen. Das Feature gibt es jedoch nicht nur in teuren Neuwagen, es kann auch nachgerüstet werden. So bietet etwa der Zubehörspezialist Waeco ein derartiges System an. Das Gerät und die dazugehörige Projektionsfolie lassen sich variabel im Auto anbringen und so an die individuelle Blickhöhe anpassen. Dadurch kann die Projektion auf Wunsch auch so eingestellt werden, dass nicht der Fahrer, sondern der Beifahrer die aktuelle Geschwindigkeit stets im Blick hat. Das ist beispielsweise für Fahrerlehrer oder für das begleitete Fahren ab 17 interessant. Der MagicSpeed HUB verfügt über eine Warnfunktion, die ertönt, sobald der Fahrer eine zuvor eingespeicherte Geschwindigkeit überschreitet sowie einen Lichtsensor für die optimale Helligkeit des Bildes.

Gut bereift durch Schnee und Eis Seit Dezember 2010 gilt in Deutschland die Winterreifenpflicht. Diese besagt, dass alle Autos bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte mit Winterreifen oder Allwetterreifen mit dem Matsch- und Schneesymbol (M+S) ausgestattet sein müssen. Laut Statistischem Bundesamt gab es im Winter 2010/2011 tatsächlich weniger Unfälle auf Deutschlands Straßen. Diese positive Bilanz ist auch auf die Winterreifenpflicht zurückzuführen. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres verringerte sich die Anzahl der Unfälle, trotz anhaltenden winterlichen Wetters, um 2,1 Prozent. Wer trotz winterlichen Verhältnissen mit Sommerreifen unterwegs ist, geht nicht nur ein höheres Sicherheitsrisiko ein, sondern muss in jedem Fall mit einem Bußgeld in Höhe von 40 Euro und zusätzlich einem Punkt in Flensburg rechnen. Behindert der Autofahrer dabei den Straßenverkehr, werden sogar 80 Euro und ein Punkt in Flensburg fällig. Bei einem Unfall mit Sommerreifen greift in der Regel die Haftpflichtversicherung. „Kann die Versicherung bei Vollkaskoschutz dem Unfallverursacher nachweisen, grob fahrlässig gehandelt und mit nicht winterfesten Reifen den Unfall verursacht zu haben, entfällt der Versicherungsschutz ganz oder teilweise“, warnt Norbert Wulff, Vorstand des Direktversicherers DA Direkt. Ein Unfall kann für den Fahrer dann schnell teurer werden als ein Satz guter Winterreifen. Weitere Tipps finden Sie unter www.dadirekt.de


Verkaufsoffener Sonntag

mein Grenzland 13

Ganz Süchteln feiert in den Advent Verkaufsoffener Sonntag am 27. November

A

uch in diesem Jahr lädt der Werbering Viersen aktiv e.V. am ersten Adventswochenende wieder zum Besuch des Süchtelner Weihnachtsmarktes ein. Am Samstag, 26. und Sonntag, 27. November, können Besucher von nah und fern wieder die stimmungsvolle Atmosphäre des kleinen, aber feinen Marktes im Herzen der Innenstadt Süchtelns genießen. Die Stände halten wie in jedem Jahr wieder ein hochwertiges und abwechslungsreiches Angebot für die Marktbesucher bereit. Neben Adventskränzen, Kerzen und anderen Dekorationsmaterialien für die kreative Gestaltung des eigenen Heims finden die Gäste auf dem Weihnachtsmarkt in Süchteln auch

viele Stände, die Schmuck, Backwaren und vieles mehr anbieten. Insgesamt wird es 25 bis 30 Marktstände geben. Im Weberhaus findet parallel ein Basar der karitativen Vereine statt, die sich übereinen Besuch ganz besonders freuen. Der traditionelle Treffpunkt auf dem Süchtelner Weihnachtsmarkt ist das so genannte Handwerkerzelt. Hier wird vor allem für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Neben alkoholfreien Getränken, Glühwein und Brezeln bietet das Zelt bei weihnachtlicher Musik eine angenehme Atmosphäre zum Verweilen und zum Plausch. Der Süchtelner Nachtwächter wird - während er seine Runden durch die Stadt zieht - am Handwerkerzelt immer wieder ei-

nen kurzen Stopp einlegen. Für die Unterhaltung der kleinen Besucher ist ebenfalls gesorgt. Am Samstag und Sonntag wird der Heilige Nikolaus von 16.00 bis etwa 18.00 Uhr die Kinder mitten im Marktgeschehen begrüßen. Ein Karussell und ein Stand, an dem man Entchen angeln kann, bieten weitere Unterhaltungsmöglichkeiten für die Kleinsten der Marktbesucher. Auch in diesem Jahr ist ein verkaufsoffener Sonntag mit dem Weihnachtsmarkt in Süchteln verbunden. Die Geschäfte haben am 27. November von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Das Citymanagement der Stadt Viersen, die Sparkassenstiftung und die Volksbank unterstützen die Organisatoren des Süchtelner Weihnachtsmarktes.

% 35 75 % % 40 % 69 müssen raus! % 60% % % 27. 15 45 12%

20 KÜCHEN 70 52 %

Bis zu

Muster

Wir brauchen Platz!

Bis zu

Bis zu

Bis zu

N F FE ER

UF KA S O

V AG ER

Bis zu

November 13-18 Uhr

Bis zu

Bis zu

z.B. Eckeinbauküche

Magnolie Lack, 368x260 cm, inkl. E-Geräte

jetzt für nur 3.990,-

Propsteistraße 23, 41749 Viersen

z.B. Einbauküche

Mango/Birnbaum, 270+150 cm, inkl. E-Geräte

jetzt für nur 2.980,-

z.B. Einbauküche

4HNUVSPL.YPMÅVZ 190 cm, inkl. E-Geräte

jetzt für nur 5.980,-

z.B. Eckeinbauküche

Perlweiß, 335x245 cm, inkl. E-Geräte

jetzt für nur 2.990,-

SONNT


Winter im Grenzland

mein Grenzland 14

Eiszeit in Venlo Die Stadt an der Maas hat sich für die Weihnachtszeit etwas Besonderes einfallen lassen auf dem Eis „StreetwiCe“. Von der angrenzenden 110 Quadratmeter großen Terrasse kann das Geschehen verfolgt werden.

haben. Und wer gerne im Discolicht auf Eis tanzen möchte, kann unter DJ-Moderation jeden Freitagabend zwischen 20 und 22 Uhr Party machen.

Weihnachtlich dekoriert ist der Bereich um den alten Markt in Venlo jetzt schon. Die Geschäfte haben ihre Auslagen dem Christfest entsprechend angepasst und die gemütlichen Restaurants laden zu heißer Schokolade mit Sahne oder Glühwein ein. Neben der Möglichkeit täglich von 10 bis 22 Uhr eine Runde Schlittschuhlaufen auszuprobieren, gibt es aber noch ein Rahmenprogramm:

Der Kiwanies Club Sintermerte organisiert für den 17. Dezember einen „Santa Run“. Zum Warm up um 17.30 Uhr finden sich hoffentlich zahlreiche Weihnachtsmänner ein, die ab 18 Uhr von der Eisbahn am Alten Markt aus durch die Innenstadt laufen werden. Die Route ist Steenstrat, Markt, Gasthuisstraat, Parade, Klaasstraat, Vleesstraat, Heilig Geeststraat, Jodenstraat, Wijngardstraat, Maasstraat und Finish ist an der Eisbahn Oude Markt, wo nach dem Run der weißbärtigen Weihnachtsmänner für einen guten Zweck ein Fest stattfinden wird.

Den Senioren ab 65+ wird jeden Dienstag- und Donnerstagvormittag von 10 bis 12 Uhr die Möglichkeit gegeben, in Ruhe ihre Runden zu drehen. Ausnahmsweise ist dann der Gebrauch eigener „Norweger-Schlittschuhe“ auch erlaubt, die zu den anderen Zeiten aus Sicherheitsgründen verboten sind. Alle anderen Schlittschuhe dürfen mitgebracht werden.

Eröffnet wird die Eisbahn am 16. Dezember. Saturn Venlo ist der Sponsor der spektakulären Stuntshow

Kinder werden an der Schminkaktion jeden Sonntagnachmittag zwischen 14 und 16 Uhr ihren Spaß

Alle Informationen sind auf der Internetseite www.venloonice.nl zu finden.

Der Eintritt für die Eisbahn kostet Euro 3,50 pro Person bis 13 Jahren, ab 14 Jahren Euro 4,50, bitte einen Ausweis mitbringen. Die Leihgebühr für Eishockey-Schuhe beträgt pro Paar Euro 3,50.

Wo Winterträume wahr werden Weihnachtszauber mit Aufenthalten in luxuriösen Spas und märchenhaften Schlössern erleben

N

iederrhein – Der Duft von Lebkuchen und Bratäpfeln liegt in der Luft, das Licht der Kerzen sorgt für eine romantische Stimmung, es ist Zeit für Ruhe und Entspannung: Am Niederrhein geht es zur Weihnachtszeit besonders behaglich und gemütlich zu. Wer hier den Jahresabschluss feiern möchte, wird in der Broschüre „Winterträume“, in der die Niederrhein Tourismus GmbH 14 festliche Weihnachtspakete geschnürt hat, garantiert fündig. Die Angebote reichen von Aufenthalten in luxuriösen Spas bis hin zu märchenhaften Schlössern. Garniert werden die Pauschalen mit kulinarischen Genüssen des Niederrheins. In der Region geht es zwar beschaulich zu, der Winterschlaf fällt aber aus. Auch in den kalten Mo-

naten gibt es hier einiges zu sehen. Brauchtum wird groß geschrieben, zum Beispiel mit den vielen feierlich illuminierten Weihnachtsmärkten. Diese ursprünglich gebliebenen Märkte, wie zum Beispiel der Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Dorenburg in Grefrath oder der Xantener Weihnachtsmarkt, ziehen die Besucher in ihren festlichen Bann.

chen mittelalterlichen Charme. Die Advents- und Weihnachtstage bleiben hier mit Sicherheit unvergesslich. Verwöhntage und Wohlfühlerlebnisse

Traumhafte Kulissen – Weihnachten in Schlössern und Burgen

Für eine Auszeit und Erholung vom Stress des Alltages ist die Region zwischen Rhein und Maas genau richtig. Die zahlreichen Spas der Hotels am Niederrhein bieten ausgiebige Verwöhntage und entspannende Wohlfühlerlebnisse für Körper und Seele.

In den Hotels am Niederrhein dürfen sich die Gäste wie Könige fühlen. Das Schloss Wissen und die Schlossruine Hertefeld in Weeze sowie die Burg Boetzelaer in Kalkar trotzen schon seit vielen Jahrhunderten der Zeit und versprühen einen unwiderstehli-

Weitere Informationen und die Weihnachtsbroschüre gibt es bei der Niederrhein Tourismus GmbH, Telefon 02162-817903, Fax 02162-8179180, E-Mail info@niederrhein-tourismus.de und im Internet unter www.niederrhein-tourismus.de.

Foto: Niederrhein Tourismus GmbH/

E

ine 600 Quadratmeter große Eisbahn lockt wieder die Besucher ins Herz der Venloer Innenstadt. Vom 16. Dezember 2011 bis zum 8. Januar 2012 laden die Venloer Unternehmer ein, das sportive Winter-Wonderland mit einem entspannten Einkaufsbummel zu verknüpfen.


mein Grenzland

mein Grenzland-TV

15

Kamera ab! mein Grenzland TV geht an den Start Keine Frage, in bewegten Bildern lassen sich Ereignisse, Emotionen und Stimmungen perfekt einfangen. Wenn diese Bilder dann auch noch einen regionalen oder lokalen Bezug besitzen, ist das Interesse des Zuschauers erst recht geweckt. Schon bald haben auch die Menschen im Grenzland die Möglichkeit, im Internet regionale Beiträge im TV-Format zu sehen – „mein Grenzland TV“ geht an den Start! Die Idee ist simpel: „mein Grenzland TV“ bietet Themen, die die Menschen vor Ort bewegen, stellt Unternehmen vor, die in der Region tätig sind und gibt spannende Tipps, was das Grenzland alles zu bieten hat. Zusammengefasst werden diese Beiträge in einer ab Dezember regelmäßig erscheinenden, ca. 30 Minuten langen Sendung, die zu jedem Zeitpunkt im Internet (u.a. über die Homepage der Grenzland-Nachrichten www.grenzland-nachrichten.de) abgerufen werden kann. Gespickt wird die Sendung mit drei- bis fünfminütigen Beiträgen, in denen Reporter und Redakteure lokale Themen aus dem Grenzland in den Mittelpunkt stellen. „Mein Grenzland TV“ gibt als lokales Fenster den Startschuss für das regionale TV Projekt Rhein Maas Regio TV, kurz RMR-TV. Denn langfristig soll unter dem Namen RMR-TV die gesamte Rhein Maas Region abgedeckt werden. Mit aktuellen Informationen und interessanten Beiträge aus den jeweiligen Regionen.

Startschuss für die erste Sendung, in der die Vorweihnachtszeit im Mittelpunkt steht, ist voraussichtlich am 15. Dezember. Die TV-Macher wünschen sich eine rege Beteiligung aus der Bevölkerung: „Nicht zuletzt ist mein Grenzland TV ein Format für die Menschen aus dieser Region. Wir freuen uns auf Anregungen, was Ihnen an ihrer Region gefällt, was sie stört, worüber wir Ihrer Meinung nach Berichten sollen.“ Kontaktadresse und weitere Infos erhalten Sie in Kürze auch unter: www.grenzland-nachrichten.de www.chilihaus-tv.de www.rmr-tv.de ww.undbitte.tv

Verantwortlich für die Formatentwicklung sind die Kölner TV-Profis Stephan Lutz, Anja Bruchhausen und Matthias Wutzke von Chilihaus TV. Gemeinsam mit dem "Erfinder" des regionalen Projekts RMR TV, dem Niederkrüchtener TV-Spezialisten Christian Schreder, glauben sie fest an ein lokales TV-Konzept im Internet: „Der Niederrhein und das Grenzland werden unserer Meinung nach nicht genug in Bewegtbildern repräsentiert. Die Region hat kulturell und wirtschaftlich jede Menge zu bieten. Darüber hinaus wollen wir uns auch unseren Nachbarn aus den Niederlanden widmen und dem Zuschauer ein besonderes TV-Erlebnis präsentieren.“ Ob im Studio, am Besprechungstisch oder beim Dreh:. Dem Projekt „mein Grenzland TV“ gilt die volle Aufmerksamkeit. Auf dem Bild links (v.l.).: Christian Schreder, Stephan Lutz, Angela Furtkamp, Matthias Wutzke

Medienerfahrung besitzen die Entwickler von Chilihaus TV en masse: Sie arbeiteten bereits für viele der großen TV-Sender und Produktionsfirmen. Aktuell produzierten sie mit ihrem Team unter anderem das Kinder-Wissensmagazin „Schlau Mal – Wissen wie’s geht“, das erfolgreich auf Super RTL ausgestrahlt wurde. Auch Christian Schreder, der für die Koordination der Filmbeiträge im Grenzland verantwortlich sein wird, ist mit reichlich Erfahrung ausgestattet und lieferte zahlreiche Beiträge für die WDR-Sendungen „Hier und Heute“ und „daheim und unterwegs“. Das sympathische Gesicht von „mein Grenzland TV“ ist Angela Furtkamp, bekannt als Moderatorin des Fernsehsenders KIKA und NTV. Sie führt durch die Sendung und freut sich auf den Startschuss: „Als gebürtige Niederrheinerin bin ich gespannt auf viele neue Themen und darauf, die Region neu zu entdecken.“ Aufgezeichnet und produziert werden die Sendungen unter professionellen Bedingungen im hochmodernen virtuellen Studio des Kölner Studiodienstleisters „undbitte Produktion“ (von hier werden u.a. täglich Call-in-Shows live gesendet).

mein Grenzland TV


Energie

mein Grenzland 16

Niederrheinwerke und Bürger setzen in Schwalmtal auf die Energiewende

D

er Bau der Biogasanlage in Schwalmtal-Krinsend auf dem Gelände des Landwirtes und Energiewirtes Herbert Krauhausen wurde von vielen Bürgern in seiner Entstehung beobachtet. Seit zwei Jahren speist diese Biogasanlage das Blockheizkraftwerk in der Turnhalle des Schulzentrums. Mit Hilfe dieses Gasmotors wird Strom erzeugt, der über das EEG (Erneuerbare Energien-Gesetz) gut vergütet ins Stromnetz eingespeist wird. Stichtag dabei ist jedes Jahr der 31. Dezember, da bei einem Start nach diesem Datum die gesicherte Vergütung für die nächsten Jahre wieder geringer angesetzt ist. Die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme wird über eine Nahwärmeleitung an die Schule, die Seniorenresidenzen und das Solarbad geliefert. Bürgermeister Reinhold Schulz gibt eine Ersparnis von rund 10.000 Euro bei der Energieversorgung an. Partner der Biogasanlage sind die Niederrheinwerke Viersen GmbH, die ReEnergie Niederrhein AG aus Nettetal, die Schwalmtalwerke AöR, Landwirte aus Schwalm-

tal und mehrere Privatpersonen. Die Firma PlanET Biogastechnik GmbH führte den Bau der Anlage aus, Pro2 Anlagentechnik GmbH lieferte das Blockheizkraftwerk (BHKW). Gespeist wird die Biogasanlage durch den Hühnerkot der Hühnermast in Krinsend, Schweine- und Rindergülle und zur Hälfte aus speziell dafür angebautem Energiemais und Ganzpflanzen-Roggensilage, den man kurz GPS-Roggen nennt. Beim Weizen und Roggen müssen die kompletten Pflanzen inklusive der Mais- und Roggenkörner verwendet werden, um den nötigen Methangehalt im Gas zu erhalten. Die Bauern erarbeiten sich durch diesen Mais und Roggen einen relativ sicheren Lohn, den sie durch gesunkene Preise auf dem Getreidesektor sonst nicht erhalten würden, erklärte Herbert Krauhausen, der die Spekulation mit Getreide an den internationalen Börsen beklagt und den Druck der Discountermärkte

bei der Preisgestaltung bemängelte. Der Vorteil bei dem Schwalmtaler BHKW liegt in der effizienten Nutzung der Wärme. Bürgermeister Schulz betonte: „Für uns ist diese Anlage ein Glücksfall. Die Kommune ist gefordert, sich rechtzeitig aufzustellen, um die Versorgung der Bevölkerung für die nächsten Jahrzehnte zu sichern. Wir sind stolz darauf, in diesem Bereich Pionier in der Umgebung zu sein.“ Noch ein paar Zahlen und Fakten dazu: Die Gesamtinvestitionssumme für die Biogasanlage und das Nahwärmenetz lagen bei rund 4,8 Millionen Euro. 20.000 Tonnen Substrat werden jährlich für die Vergasung benötigt. Daraus werden rund 5 Millionen Kilowattstunden Strom und 3,2 Millionen Kilowattstunden Wärme erzeugt. Die CO2-Ersparnis liegt bei jährlichen 3.600 Tonnen. Die Anlage arbeitet mit einem thermischen und elektrischen Wirkungsgrad von jeweils 41 %. VON BIRGIT EICKENBERG


mein Grenzland 17

Gesundheit

Bewiesen: Heilpilze wirken gegen Bluthochdruck

I

n Deutschland hat die „Volkskrankheit Bluthochdruck“ (Hypertonie) bedenkliche Ausmaße angenommen. Bluthochdruck kann schwere und auch tödliche Folgen haben, wenn er nicht rechtzeitig erkannt und behandelt wird. Den Betroffenen drohen lebensgefährliche Herz- Kreislauferkrankungen. Die gute Nachricht: Gegen Bluthochdruck kann man auch sehr gut und dauerhaft mit natürlichen Methoden etwas tun. Soeben wurde eine Studie von der University of Maryland auf dem Europäischen Kardiologenkongress in Paris veröffentlicht. „Lachen schützt das Herz“ stellten die Wissenschaftler fest. Neben dem herzlichen Lachen können auch Heilpilze bei der Behandlung von Hypertonie als vielseitige Helfer zum Einsatz kommen.

Die unterschätzte „Volkskrankheit Bluthochdruck“ Zum Thema Bluthochdruck herrscht offensichtlich dringender Aufklärungsbedarf - vom 1. bis zum 30. November 2011 fanden die bundesweiten „Herzwochen“ der Deutschen Herzstiftung statt. Das Motto lautete „Herz unter Druck“, denn Bluthochdruck ist einer der bedeutendsten Risikofaktoren für Herz- und Gefäßerkrankungen. Als Folge von Hypertonie drohen Schlaganfälle und Herzerkrankungen, aber auch Durchblutungsstörungen, Nierenversagen, Blindheit, Demenz (Alzheimer) und wie eine ganz aktuelle Studie aus Schweden und Großbritannien nahelegt, bei der Daten von 289.454 Männern und 288.345 Frauen untersucht wurden, haben vor allem Männer mit Bluthochdruck auch ein

erhöhtes Risiko, an Krebs zu erkranken. Die Studie ist Teil des Projektes Me-Can, das sich mit Krebs und dem metabolischem Syndrom beschäftigt. Angaben des Robert Koch-Instituts zufolge, leiden in Deutschland rund 51 Prozent der Männer und 44 Prozent der Frauen an Hypertonie. Im Durchschnitt haben 47 Prozent der Deutschen einen zu hohen Blutdruck, in der Altersgruppe der 35- bis 64-jährigen sind es sogar 55 Prozent. Im internationalen Vergleich schneidet Deutschland damit ziemlich schlecht ab: In Europa sind in der Altersgruppe der 35- bis 64-jährigen 44 Prozent der Bevölkerung betroffen. Das Fatale an der Hypertonie: Die wenigsten Patienten spüren einen zu hohen Blutdruck. Er verursacht zunächst meist keine Beschwerden und wird oft nur zufällig im Rahmen von routinemäßigen Blutdruckmessungen festgestellt.

Welche Ursachen hat Bluthochdruck? Auch wenn die genauen Ursachen für Hypertonie häufig unklar bleiben und im Prinzip jeder betroffen sein kann, gibt es Risikofaktoren, welche die Entstehung von erhöhtem Blutdruck begünstigen: Dazu gehören z. B. Bewegungsmangel, Stress, Übergewicht, hoher Salz – und Alkoholkonsum, Rauchen und niedrige Kaliumzufuhr.

kunde in Europa, haben sich Heilpilze als starke Verbündete in der Prophylaxe und Behandlung von Bluthochdruck erwiesen. Die Heilpilze wirken ganz natürlich und sind praktisch nebenwirkungsfrei. Sie werden zur Vorbeugung und bei leichteren Formen von Hypertonie sehr empfohlen. Heilpilze sind – übrigens schon seit der Antike - für ihre blutdrucksenkende Wirkung bekannt und haben sich in Prophylaxe und begleitender Therapie bewährt.

Heilpilze unterstützen die natürliche Regulation des Blutdrucks Welche Pilze dabei genau zum Einsatz kommen, hängt vom individuellen Verlauf und der Ausprägung der Gesundheitsstörung ab. Bei konstant erhöhtem Blutdruck können der Maitake, der Shiitake und der Pleurotus die Notwendigkeit zur Einnahme blutdrucksenkender Medikamente reduzieren: So ermöglicht der Maitake eine bessere Verstoffwechslung der Blutfette (Triglyzeride), der Shiitake sorgt für eine Erhöhung des „guten“ HDL-Cholesterins und der Pleurotus senkt den

RegenbogenApotheke

Mit Heilpilzen hat das Herz „gut lachen“ Nach den langjährigen Erfahrungen des Mykotroph Institutes, einem der renommiertesten Institute für Pilzheil-

...Ihre freundliche Apotheke im Herzen von Nettetal

Kiependraeger-Apotheke Neuer Service: • Umwelttests • Medela-Milchpumpe • Pari-Partnerprogramm

Sebastian-APOTHEKE

Apothekerin Susanne Bänsch Lobbericher Str. 3 41334 Nettetal-Breyell Tel.: 02153-971467 www.kiependraeger-apotheke.de

Alle Dienstleistungen für den Patienten Friedenstraße 61 41334 Nettetal-Lobberich Telefon: 0 21 53 / 9 15 55 - 0 Telefax: 0 21 53 / 9 15 55- 25 E-Mail: info@sebastian-apotheke-nettetal.de Internet: www.sebastian-apotheke-nettetal.de Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr 8:00 - 18:30 Mi, Sa 8:00 - 13:00

Homozystein-Wert. Blutfette (Triglyzeride), HDL-Cholesterin und der Homozystein-Wert sind allesamt entscheidende Faktoren, wenn die Regulierung bzw. Senkung des Blutdrucks angestrebt wird. Sind entzündliche Prozesse und Gefäßveränderungen im Spiel, empfehlen sich die Heilpilze Reishi und Auricularia. Sie wirken entzündungshemmend und cholesterinsenkend, verbessern die Fließfähigkeit des Blutes und können so der gefürchteten Bildung von Thrombosen entgegenwirken. Alle hier beschriebenen Wirkungen beruhen auf der Gabe von Heilpilzpulver, das aus dem ganzen Pilz hergestellt wurde. Die hier angeführten Informationen über die Einsatzmöglichkeiten von Heilpilzen beruhen auf langjährigen Erfahrungen und Studien des MykoTroph Institutes, ersetzen aber keinen Therapeuten. Bitte lassen Sie sich vor der Anwendung von Ihrem Therapeuten oder von den Experten bei MykoTroph beraten. Ausführliche Informationen können unter www.heilenmitpilzen.de oder nutzen Sie die kostenlose Info-Hotline des Institutes.

Regenbogen-Apotheke Borner Str. 28 41379 Brüggen Tel: 02163 57 803 52

BurgApotheke

Burg-Apotheke Bruchstr. 4 41379 Brüggen Tel: 02163 7278

Christof Fey Fachapotheker für Offizinpharmazie

Marien-Apotheke Anne Spaniol

Hohestr. 15 · 47929 Grefrath Telefon: 0 21 58 / 23 46 · Telefax: 0 21 58 / 40 85 805 Mail: marien-apotheke-grefrath@gmx.de

neue grenz apotheke

Bahnhofstraße 52 · 41334 Nettetal - Kaldenkirchen Telefon 0 21 57 / 30 48 · Telefax 0 21 57 / 13 05 80 info@neuegrenzapo.de · www.neue-grenz-apotheke.de


Vollwert

mein Grenzland

18

Naschen erlaubt

Gebäck zum Kaffee ist was Feines. Fein gemahlenes Vollkornmehl lässt sich dabei genauso gut verarbeiten wie Weißmehl. Und es schmeckt!

A

llerdings muss man bei der Verarbeitung von Vollkornmehl ein paar Regeln beachten. Vollkornmehl benötigt mindestens zehn bis fünfzehn Prozent mehr Flüssigkeit als im Rezept für Weißmehlverwendung angegeben ist. Nicht wundern wenn der Teig zuerst sehr weich erscheint, er quillt noch mit der Zeit, die man ihm geben sollte. Hat der Teig zwei bis drei Stunden ruhen können, lässt er sich mit Raumtemperatur gut verarbeiten. Möchte man nicht direkt mit reinem Vollkornmehl backen, empfiehlt sich das etwas hellere 1050er Mehl. In großen Aufbewahrungsbehältern kann auch gut Auszugsmehl mit Vollkornmehl verschüttelt werden. Nach und nach lässt sich so beim Backen der Vollkornanteil erhöhen. Empfindliche Mägen - wenn man Vollkorn nicht gewohnt ist - können mit Blähungen auf den ungewohnten Verdauungsprozess reagieren. Das heißt aber nicht, dass jemand Vollkorn nicht verträgt, son-

dern dass es für den Darm ungewohnt ist, wieder mehr in Aktion zu treten. Weißmehlprodukte werden schon im Mund mehr verdaut, als es für den Körper gut ist. Dann haben Magen und Darm weniger bis kaum noch etwas zu tun und werden träge. Sogar Hefeteig lässt sich mit Vollkornmehl gut zubereiten. Entweder bei herkömmlichen Rezepten den Anteil der Flüssigkeit erhöhen, d.h. bei süßen Rezepten den Milchanteil mit Wasser strecken oder sicherheitshalber direkt auf erprobte Vollwertrezepte zurückgreifen. In gut sortierten Buchhandlungen gibt es eine große Auswahl an Backbüchern. Grundsätzlich ist beim Hefeteig darauf zu achten, dass die erwärmte Flüssigkeit ca. 35 ° nicht übersteigt, da sonst die Hefe nicht mehr ‚arbeitet‘. Auch sollte das zugefügte Salz und Fett nicht direkt auf die Hefe gegeben werden. Eine Prise Zucker ist auch bei herzhaften Teigen sinnvoll, damit die Hefe schneller reagiert. Wichtig ist reichlich kneten, kneten, kneten und

nochmal kneten. Im Vergleich zum Backpulverteig, der flott verarbeitet werden soll, benötigt der Hefeteig wirklich mehr Zeit. Er muss gehen können, möglichst verschlossen bei Zimmertemperatur. Ist das Gebäck dann im Backofen zieht ein leckerer Duft durch das Haus. Es wird jedoch etwas dunkler als Gebäck mit reinem Weißmehl. Die Holzstäbchenprobe zeigt, ob das Gebäck ‚durch‘ ist. Bleibt nichts mehr an dem Holzstäbchen kleben, kann das Gebäck herausgeholt werden. Plätzchen die nicht sofort als Vollkornplätzchen erkannt werden sollen, können natürlich genauso mit Zuckerguss oder Schokoglasur verziert werden. Hat man erst einmal probiert, verschwinden schnell eventuelle Vorbehalte. Mit der Zeit kann dann auch der Zuckeranteil des Gebäcks reduziert werden, der Gaumen gewöhnt sich daran. Viel Spaß beim Backen und Stöbern in den Rezepten!

Fotos: cook, chocolat01 / pixelio.de, Birgit Eickenberg

VON BIRGIT EICKENBERG


Schokolade - die süße Vielfalt

mein Grenzland 19 dingte Erwärmung fließt das Fett der Kakaobohne als Kakaobutter ab. Die Rückstände ergeben handelsübliches Kakaopulver. Was nun weiter bei der Herstellung passiert, obliegt den Créateuren der Schokoladenrezepte. Mischen, walzen, conchieren und abkühlen lassen. Dies trifft eigentlich auf jede Schokolade zu, doch bei der Bioschokolade gibt es Unterschiede. Neben dem kontrolliert biologischen Anbau der Zutaten wird zum Beispiel bei Vivani auf die Zugabe von Sojalecithin, welches bei herkömmlichen Produkten unter Umständen auch genmanipuliert sein kann, verzichtet. Dafür lässt man die Schokolade länger conchieren um die nötige Geschmeidigkeit zu erhalten. Statt chemisch reinem Kristallzucker wird der hochwertigere Roh-Rohrzucker verwendet und nicht zuletzt spielt der Anbau eine große Rolle. Kakaoanbau kann für eine nachhaltige Nutzung des Ökosystems Regenwald sorgen, der für immer größere Flächen konventionellen Sojaanbaus gerodet wird.

Schokolade

die süße Verführung

B

eim Verzehr denken wir an Pause, Entspannung und Genuss - und mit dem Kauf von Bio-Schokolade kann man sogar anderen Menschen noch etwas Gutes tun.

stehen sie dann in unterschiedlichen Qualitäten dem Markt zur Verfügung. Jeder Schokoladenhersteller hat sein eigenes Rezept, wie diese gemischt werden. Durch mehrere Mahlgänge und eine dadurch be-

Schokolade kennt jeder, fast jeder liebt gute Schokolade. Die Betonung liegt auf ‚gute‘ Schokolade, denn die Qualität macht den Unterschied in Geschmack und Konsistenz aus. Schokolade ist hier so alltäglich, dass selten daran gedacht wird, wo die Kakaobohne als Grundbestandteil jeglichen Schokoprodukts überhaupt her kommt. Kakaobäume sind extrem anspruchsvolle Pflanzen, die bei guter Voraussetzung unter feuchtwarmem Klima bis zu 20 cm große gelb-rote Früchte produzieren. Dazu sind nährstoffreiche Böden und ein geschützter Standort nötig. All diese Bedingungen finden sie am besten in den Ländern nahe dem Äquator. Um edle Kakaobutter zu gewinnen sind mehrere Arbeitsschritte nötig. Das Fruchtfleisch der aufgeschnittenen Früchte und der darin enthaltene Samen des Kakaobaumes - die Kakao-Bohnen - werden auf dafür ausgelegte Bananenblätter gehäuft und auch mit ebendiesen abgedeckt. Durch den innerhalb von fünf bis zehn Tagen darin durchlaufenen Gärungsprozess entsteht das typische Kakaoaroma, das Fruchtmus löst sich auf und die ehemals rötlichen Bohnen werden schokoladenbraun. Die Kakaobohnen werden lediglich durch Sonneneinstrahlung getrocknet und anschließend in Säcken abgefüllt. Nach einer gründlichen Reinigung werden sie geröstet und entfalten ihr typisches Aroma. Zerkleinert

Foto: Diana Saft / pixelio.de, christiaaane / pixelio.de

Gerade die ökologische Erzeugung ihrer Produkte liegt den Kakao-Bauern sehr am Herzen. Ein Verzicht auf Agrochemikalien ist für sie in zweierlei Hinsicht lebenswichtig: Zum einen setzen sie sich und ihre Umwelt keinen gesundheitlichen Gefahren aus und zum anderen schafft es ihnen eine finanzielle Unabhängigkeit. Denn die Einsparung von Spritzund Düngemitteln spart bares Geld. Ein fairer Handel sorgt zudem dafür, dass Kinderarbeit und Unterdrückung verhindert werden und die Landbevölkerung von ihrem Anbau auch leben kann. Das Thema Kinderarbeit drang in den letzten Monaten vermehrt in das Bewusstsein der Verbraucher, zum Entsetzen vieler mussten sie zur Kenntnis nehmen, wie mangelernährte Kinder in Westafrika unter widrigsten Umständen die Kakaofrüchte ernten müssen, die hier zu billiger Schokolade verarbeitet werden. Der Kakao für die Vivani Bioschokoladen wird von Bauernkooperativen in Ecuador und der Dominikanischen Republik bezogen. Geschäftsführer des Vivani Produzenten EcoFinia GmbH Andreas Meyer war selbst vor Ort in den Anbaugebieten, um sich ein Bild vom Leben der Bauern zu machen und den Bioanbau zu begutachten. „In Lateinamerika sind die Strukturen anders als in den meisten Teilen Afrikas – sie ermöglichen einen höheren Lebensstandard. Hier bearbeiten Bauernfamilien ihr eigenes Land und schließen sich zum Verkauf häufig zu Kooperativen zusammen“, berichtet er. Dank der höheren Weltmarktpreise für Bioschokolade erzielen sie ein besseres Einkommen, mit dem sie beispielsweise Erntehelfer einstellen können. Das ermöglicht es ihnen, ihre Kinder auf Schulen zu schikken. So liegt es wieder einmal in der Hand der Verbraucher, welche Produktionsmethoden sie unterstützen möchten. VON BIRGIT EICKENBERG


Reise

London Calling: Mit dem Bus mal kurz auf die Insel

mein Grenzland

20


Reise

mein Grenzland

L

ondon an einem Tag? Manche würden sagen, dass es viel zu wenig Zeit sei, die britische Hauptstadt auf vernünftige Weise kennenzulernen. Womit sie sicherlich recht haben. Um die Millionenstadt mit all ihren Facetten zu erleben, benötigt es mehr als nur einen Tag. Der reicht jedoch völlig aus, um sich einen ersten Eindruck vom Treiben und Trubel an der Themse zu machen. Das Reiseunternehmen „Welters-Reisen“ gab „mein Grenzland“Mitarbeiter Yannick van Kessel die Möglichkeit, sich vom Flair Londons zu überzeugen. Über die Niederlande und Belgien führt der Weg ins französische Calais - hier geht es auf die Fähre Richtung England. Nach insgesamt 8,5 Stunden ist die Landeshauptstadt erreicht und will entdeckt werden. Vom Busfahrer gibt es die letzten Anweisungen und Tipps, bevor man sich in den GroßstadtDschungel schmeißen kann. Von einem vermeintlichen Dschungel ist zunächst jedoch weit und breit nichts zu sehen. Entspannt führt der Weg entlang der Themse, dem zweitgrößten Fluss Großbritanniens, der nur wenige Kilometer flussabwärts in die Nordsee fließt. Um die Zeit vor Ort nicht zu vergeuden, sollte man an den sogenannten „Hop-on-Hop-offTouren“ teilnehmen. An vielen Bushaltestellen bietet sich so die Möglichkeit, an einer der vielen berühmten Sightseeing-Touren im stilechten Doppel-DeckerBus teilzunehmen. Die „Hop-on-Hop-off-Touren“, die von mehreren Londoner Busunternehmen angeboten werden, geben den Touristen die Möglichkeit, für wenig Geld an jeder Sehenswürdigkeit aus dem

21

Bus zu steigen, sich in Ruhe umzuschauen und dann einfach mit einem anderen Bus weiter zum nächsten „Checkpoint“ zu fahren. So wird ein Ticket für die „Tube“, die Londoner U-Bahn, im Grunde unnötig, obwohl es ein echtes Erlebnis ist, sich im Untergrund von London zu bewegen. Mit einer Sightseeing-Tour sollte man sich aber trotzdem nicht so lange aufhalten, denn London hat weitaus mehr zu bieten als die Tower Bridge, den Big Ben oder das London Eye. Die Oxford Street ist die größte Einkaufsstraße der britischen Hauptstadt und die wahrscheinlich beste Möglichkeit, das ein oder andere Mitbringsel einzukaufen, sich neu einzukleiden oder ein paar gute CD´s zu finden. Hier läuft man Menschen aus aller Herren Länder über den Weg, hier lässt sich London als pulsierende Metropole erleben. Gediegener geht es da im Regierungsviertel zu, und auch der Buckingham Palast gehört zu den Orten, an denen es etwas ruhiger zu geht. Zumindest erweckt das zahlreich vorhandene Wachpersonal schnell den Eindruck, hier alles bestens unter Kontrolle zu haben. Um 23.30 Uhr führt der Weg wieder Richtung Heimat. Nach acht Stunden in London lassen sich die vielen Eindrücke nur schwer verarbeiten. Und es stimmt tatsächlich, dass man nach einem Kurzbesuch große Lust bekommt, die Stadt weiter zu entdecken. Trotzdem – praktischere und günstigere Möglichkeiten, als per BusKurzreise die größte Stadt Europas zu beschnuppern, gibt es sicherlich nicht. VON YANNICK

VAN

KESSEL (TEXT

UND

FOTOS)


Immobilien

mein Grenzland 22

Immobilien als Investitionsobjekt In Zeiten wachsender Unruhe am Kapitalmarkt sind Immobilien aufgrund sicherer Mietrendite, Wertsteigerungen und Inflationsschutz ein wichtiger Baustein der Vermögensplanung. Wir unterscheiden gewerbliche, zu Wohnzwecken vermietete und selbstgenutzte Immobilien. Die letztgenannten dienen ausschließlich der persönlichen Altersvorsorge und sind steuerlich unrelevant. Bei gewerblichen Immobilien muss der Mieter die Immobilie zur Erzielung umsatzsteuerpflichtiger Umsätze nutzen, damit der Vermieter (Eigentümer) diese umsatzsteuerpflichtig vermieten kann. Nur so ist bei der Anschaffung/Herstellung und bei den lfd. Aufwendungen der Liquiditätsvorteil des sofortigen Umsatz-steuerabzuges gegeben. Diese Möglichkeit besteht nicht, wenn eine Vermietung zu Wohnzwecken erfolgt. In beiden Fällen sollte man beim Erwerb von renovierungsbe-

K KSG SG R Rechtsanwälte e c h t s a nwä l te

Schwalmtal

Viersen

Stefan Lankes – Dipl.-Kfm., Steuerberater Achim Postertz – Dipl.-Kfm., Steuerberater

Johannes M. Stempel – Baurecht, Familienrecht, Verkehrsrecht Dr. Michael Gottschalk – Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Erbrecht Sophia Engelke – Familienrecht, Mietrecht

Amerner Straße 99 41366 Schwalmtal

Remigiusplatz 16 41747 Viersen

Kaiser-Wilhelm-Ring 27/29 50672 Köln

Telefon 02163 / 9237-0

Telefon 02162 / 266469-0

Telefon 0221 / 27816-50

www.lankes-postertz.de

www.ksg-rechtsanwaelte.de

dürftigen Immobilien darauf achten, dass Aufwendungen für die Modernisierung innerhalb der ersten drei Jahre nach Anschaffung 15% der Gebäudeanschaffungskosten nicht übersteigen. Wird diese Grenze überschritten, werden diese Kosten als Herstellungskosten qualifiziert, die der normalen Gebäudeabschreibung unterliegen (i.d.R. 50 Jahre/2% p.a.), anderenfalls liegt sofort abzugsfähiger Erhaltungsaufwand vor.

Köln

Unabhängig von der vorgenannten Dreijahresfrist kommt es immer wieder zu unterschiedlichen Rechtsauffassungen wenn ein Gebäude „generalüberholt“ wird, d.h. wenn der Wohnstandard gesteigert wird. Hier unterscheidet der BFH neuerdings drei Stufen, einfache, mittlere und anspruchsvolle Ausstattung.

ter auch interessante steuerliche Möglichkeiten bietet. Gerne stehen wir Ihnen bei diesen Überlegungen zur Seite. Ihre Steuerberater Lankes & Postertz aus Schwalmtal.

Werden wesentliche Verbesserungen der Heizungs-, Sanitär-, und Elektroinstallation sowie der Fenster vorgenommen und sind mindestens drei dieser Bereiche betroffen, geht das Finanzamt nicht von Erhaltungsaufwand sondern auch von Herstellungskosten aus. Eine Immobilie ist eine langfristige Wertanlage, die mitun-

Stefan Lankes

Sie mochten Ihre Immobilie verkaufen oder vermieten oder Sie mochten eine Immobilie kaufen oder mieten? Dann sind wir Ihre richtigen Ansprechpartner! Wir bieten Ihnen neben der Immobilienvermittlung eine umfas- sende, diskrete Beratung sowie Immobilienfinanzierung zu guten Konditionen. Fur unsere Kunden suchen wir standig Ein-/Mehrfamilienhauser sowie (Eigentums)-wohnungen in Nettetal und Umgebung.

Ihre Ansprechpartner

Frank Lörkens

Nette Immobilien Frank Lörkens Niedieckstr. 4-8 41334 Nettetal Tel.: 0 21 53 – 95 97 94 3 Fax: 0 21 53 – 95 97 94 1 info@nette-immobilien.de www.nette-immobilien.de

Brüggen-Zentrum: ETW als "Häuschen am Haus" mit 2 Zimmern, ca. 80 m2 Whfl. ca. 100 m2 Garten, BJ 1961, Kaufpreis € 78.500,--

Schwalmtal-Waldniel: Neubau Doppelhaushälfte mit Keller, 125 m2 Whfl.,ca. 290 m2 Grundstück, Kaufpreis € 238.000,--

Schwalmtal-Waldniel: Doppelhaushälfte mit Keller und Garage, BJ 1982, 143 m2 Whfl., 446 m2 Grundstück, Kaufpreis € 246.000,--

Schwalmtal-Amern: Charmantes Wohnhaus mit Nebengebäude „alte Dorfschreinerei“, ca. 132 m2 Whfl, voll unterkellert, ca. 617 m2 Grundstück, BJ 1930, Kaufpreis € 168.000,--

Denise Duwensee

Tel. 02163 / 94560 www.volksbank-immobilienservice.de


Rezepte

mein Grenzland 24

Was man mit Mandelmus Leckeres zaubern kann tellt Roh zland“ s n r re u G z is in „me n Pre köstliche eser von h L re e ro s ie n n d e u r ein er fü Dezemb rt Wilms Exklusiv zum 15. n Norbe n is a n seinem b a m h ie e c S a m n h a te r n kostf o il e T tw 012 in die g. Bean Januar 2 und nen Sie . in 8 Verfügun 2 w e g m inar a e und l. Dinner Preisfrag Motivations-Sem Euro ink 5 9 n to s v o [F]Rohk im Wert gladbach n e h c n ö M enf? fos! Mandels vielen In n e r e k c n le n für de elmus ötigt ma n e b) Mand b s a W e epulver nzland.d a) Kaffe @meingre ohkost, fo in n a itte rt R ken Sie b GmbH, Stichwo ort schic g tw la n r e A V Ihre k & ers Druc etal bzw. Feg 334 Nett 1 4 , 3 -5 1 5 Rosental

U

nser Rohkostexperte Norbert Wilms hat auch dieses Mal wieder einfache und leicht nachzumachende Rezeptideen für Sie parat. Die Vorteile der Rohkost liegen auf der Hand, sie ist frisch, voller Vitamine und Mineralstoffe und flott zubereitet. Mit kreativen Ideen überraschen Sie Ihre Familie und bringen den Spaß am Essen auf den Tisch! Die meisten Menschen kennen Fenchel als Kindertee, um einen aufgewühlten Magen zu beruhigen. Dafür verwendet man die anisartig schmekkenden Samen des wilden Fenchels oder des Gartenfenchels. Aber Fenchel ist mehr! Fenchel ist ein leckeres Anti-Stress-Gemüse. Schon seit Jahrhunderten wird in Europa der Fenchel als Gewürz- und Heilpflanze geschätzt. Als Gemüse ist die weiße, knackige Blattknolle des Fenchels eine gesunde Köstlichkeit, die immer mehr Menschen zu schätzen wissen. Die Fenchelknollen lassen sich sehr gut als Rohkostgemüse verspeisen. Jede Menge Vitamin A und doppelt so viel Vitamin C wie in Orangen, dazu sehr viel Calcium, Eisen und Phosphor machen das mit nur 24 Kilokalorien pro 100 g schlanke Gemüse zu einem urgesunden Genuss. Ein zusätzliches Plus für das Wellness-Gemüse ist, dass der Gemüsefenchel ätherische Öle enthält, die magenberuhigend und entzündungshemmend wirken. Für den Fenchelgenießer ist das würzige Gemüse fast das ganze Jahr über in Bio-Qualität zu kaufen. Frische Fenchelknollen sind hart und glänzen weiß, die äußeren Blätter sind vom dicken Blattstängel her grün geädert. Die zarten feinen Blätter sollten leuchtend grün sein.

Das zweite Rezept entstand eher durch Zufall: Edeltraut und Bette – zwei Teilnehmerinnen bei Wilms‘ Vital-Genuss-Woche – brachten von ihrer Wanderung frische Pilze mit. Bei genauerem Betrachten handelte es sich um Steinpilze allerfeinster Qualität. „Diese Superpilz-Exemplare werden wir an Mandelsenf anrichten“, schlug der Rohkostexperte Norbert Wilms vor. Mit einem sehr guten Biosenf wurde eine zarte Sauce gemischt mit feinem Mandelmus angerichtet. Die Pilze sollte man vor dem Anrichten nur mit einer Gemüsebürste säubern. Auf die Tellermitte platziert man drei Esslöffel Mandelsenf, nimmt den Pilz beim Hut und verstreicht so den Senf, setzt den Pilz in die Tellermitte und dekoriert den Teller mit Heidelbeeren. Einen eigenen Senf herzustellen ist auch ganz einfach: Dazu werden Senfkörner drei Tage angekeimt und je nach gewünschter Schärfe werden ein oder mehrere Esslöffel in einen Mixer geben, ein Teelöffel Agavendicksaft sorgt für die nötige Süße. Für den Mandelsenf werden vier Esslöffel Mandelmus und Wasser zugefügt, bis beim Mixen der Senf eine cremige Konsistenz bekommt. Mit wenig Gelbwurz kann man dem Senf noch eine schöne gelbliche Farbe geben.

Genial. Einfach. Gesund. Lecker.

Man schneidet die Fenchelknolle am Strunk gerade ab und löst vorsichtig die erste Knollenhaut. Wenn man keinen Julienneschneider/reibe zur Verfügung hat, schneidet man von einer geschälten Süßkartoffel ca. 3 mm starke Scheiben ab, die man dann wiederum in dünne lange Streifen schneidet und damit die Knolle füllt. Für die Minz-Mandelsauce lassen Sie marrokanische oder englische Minze über Nacht in Wasser ziehen. Mandelmus wird am nächsten Tag mit Pfefferminzwasser je nach Geschmack verrührt, bis eine cremige Sauce entsteht.

Norbert Wilms - www.vitalissimo.eu

„Fenchelknollenkeule mit Juliennestreifen von der Süßkartoffel an einer Minz-Mandelsauce“ ist Wilms Vorschlag für einen besonderen Genuss und ganz einfach herzustellen:


Service

mein Grenzland

Weihnachtszirkus 25. bis 30. Dezember

Weihnachts-Shopping in Roermond

Weihnachtsmarkt Thorn 11. Dezember

Der limburgische Zirkus d'Hiver präsentiert seinen 29. Winterzirkus im Theaterhotel "De Oranjerie te Roermond". Die Besucher bekommen ein zeitgenössisches und erfrischendes Zirkusprogramm präsentiert. Clowns, Jongleure, Akrobatik und Attraktionen mit Tieren bieten atemberaubende Leistungen in der Manege.

Das Designer Outlet Center und die Innenstadt von Roermond sind durch viel Dekoration und die passende Beleuchtung in gemütlicher Weihnachtsstimmung. Es ist ein absoluter Muss für den Shopper, der gemütliche Weihnachtsstimmung liebt.

Schloss "De Grote Hegge" und die königliche Harmonie von Thorn garantieren wieder für einen Weihnachtsmarkt mit überregionaler Ausstrahlung. Die festliche Dekoration, die musikalische Unterhaltung und das Catering mit unter Anderem selbst gebackenen "Oliebollen" und "Roomboterwafels", sind bei der "Königlichkeit" Thorns in guten Händen.

Norbert Distel, Küchenchef Hotelrestaurant Straelener Hof, Straelen „Die kulinarische Sonderaktion endete ja eigentlich Mitte Oktober“, erklärt Küchenchef Distel,“ aber jetzt bieten wir noch bis Jahresende eine kleine Auswahl niederrheinischer Klassiker vom Angus – dazu zählt die hausgemachte Rinderkraftbrühe und der bei unseren Gästen äußerst beliebte „Rheinische Sauerbraten“.

25

Denkmälerwanderung in Weihnachtsatmosphäre 29. Dezember Während der Denkmälerwanderung bekommen Sie unter Anleitung eines VVV Fremdenführers einen Eindruck von der Stadt in Weihnachtsstimmung. Der Markt, Munsterplein und die Roerkade sind einige Punkte an Foto: Rainer Sturm / pixelio.de denen Sie entlanggeleitet werden. Weitere Informationen: www.vvvmiddenlimburg.nl

Leserbrief Ausgabe „mein Grenzland“ Oktober/November 2011/Nr. 2, Seite 18 „Ganz schön kurzsichtig“ Gerne möchte ich ein paar Anmerkungen zu Ihrem schönen Artikel machen. Eine Verlagerung unseres Sehens von der Ferne hin in die Nähe, führt auf Dauer zu einer strukturellen Veränderung unseres Sehens: „Function alters struction“. Da wir uns in vielen Dingen auf der Stufe der Steinzeit befinden, und damals gab es bekanntlich keinen „Game Boy“ und keinen Computer, kommt es in der heutigen Zeit zu einer Verlagerung unseres Sehens hin zur Nähe.

REZEPT Rheinischer Sauerbraten a la Distel (4 Personen)

Stress ist eine lebenswichtige Funktion unseres Organismus. Stress bedeutet unter anderem Flucht. Der Sympathikus Nerv wird innerviert und unser visuelles System richtet sich auf das Sehen in die Ferne ein.

1 kg Rinderbraten

Zum Lesen muss sich das visuelle System eines Menschen allerdings in Ruhe befinden, der Parasympathikus Nerv verrichtet nun seinen Dienst.

Marinade: 1/4 l Essig, 1/4 l Wasser, 1 Lorbeerblatt, 1 Zwiebel – in Ringe schneiden, 2 Pfefferkörner schwarz, 2 Wacholderbeeren Zutaten: 100 g Rosinen, 50 ml Rotwein, 40 g Fett/Biskin, Salz, Pfeffer, 1 Zwiebel, Marinade, 1/ 8 Wasser, Speisestärke , Rübenkraut Die Zubereitung: Das Fleisch kurz waschen, in ein Gefäß legen und mit der aufgekochten, wieder abgekühlten Marinade übergießen. Darin das Fleisch ganz bedeckt vier Tage liegen lassen. Rosinen in Rotwein einlegen. Das marinierte Fleisch gut abtrocknen, Marinade durch ein feines Sieb geben. Das Rindfleisch rundum salzen und pfeffern und in Fett von allen Seiten anbräunen. Zwiebeln abschöpfen und ebenfalls anschmoren. Mit der gesiebten Marinade immer wieder ablöschen. Mit Wasser auffüllen. Die Soße nach Geschmack mit ein wenig Speisestärke leicht andicken. Die Rosinen mit Rotwein zugeben und mit Rübenkraut abschmecken. Die Garzeit beträgt auf etwa 1 ½ Stunden. Perfekte Begleiter zum kräftigen Sauerbraten sind typisch niederrheinische Beilagen wie Kartoffelklößchen und Rotkohl.

In der Schule, am Arbeitsplatz muss zwangsweise gelesen werden. Befindet sich der Organismus jedoch im Stress = Flucht, dann kommt es zu einer Überakkommodation unseres visuellen Systems, d.h. die Linse wird zu viel auf die Nähe eingestellt. Diese Anpassung führt zur Kurzsichtigkeit, ein Problem in der Nähe mit Auswirkung in der Ferne! Daher sollte man bei Stress Kurzsichtigkeit, üblich in unserer Zeit, anstatt Myopie „Plesiopie“ sagen. „Augen zusammenkneifen“: Falsch ist, dass durch das Zusammenkneifen der Augen die Linse stärker gekrümmt wird. Richtig ist, dass das Zusammenkneifen der Augen eine enge Blende für das kurzsichtige Auge darstellt. Dadurch kann dann „besser“ gesehen werden. Jeder Augenoptiker oder Augenarzt testet bei Probanden/Patienten mit schlechtem Sehen, durch Vorhalten einer engen Blende, ob es sich um ein schlechtes Sehen oder „Blindheit“ handelt. Sollte das Auge fast blind sein (Visus 10/5%), dann wird durch das Vorhalten der Blende keine Verbesserung erzielt. Wird einem stark Kurssichtigen (Visus 10/5%) eine Blende vorgehalten, dann kann dieser sehen, nur durch die Blende, ohne Brillenglas. Sollten Sie in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Familie einen stark Kurzsichtigen haben, dann halten Sie ihm eine Blende vor, natürlich muss zuvor die Brille abgesetzt werden. Eine Blende ist schnell selbst gebastelt: Schwarze Pappe die mit einem Loch von ca. 1 mm versehen wird (Nadel). „Kurzsichtigkeit-Irrtümer in Sicht“: Hier könnte man noch erwähnen, dass bei beginnendem grauen Star (Katarakt) das Auge ebenfalls „kurzsichtig“ wird. Man nennt das „myopisierenden Katarakt“. Hat z.B. ein Patient eine Weitsichtigkeit von +2,0dpt, so kann dieser Wert durch den Katarakt gegen Null sinken. Eine vermeintliche Verbesserung! Walter Giskes www.walter-giskes.de


mein Grenzland 26

Kinder

Nikolaus-Lied

Die Geschichte des Nikolaus Nikolaus wurde vor fast 2000 Jahren, etwa im Jahre 280, in Patara geboren. Das liegt in der heutigen Türkei. Seine Eltern starben, als er noch ein Kind war. Sie waren sehr reich und hinterließen ihrem Sohn deshalb ein großes Erbe, darunter waren Gold und viele Ländereien. Mit 19 Jahren wurde er von seinem Onkel, der ebenfalls den Namen Nikolaus trug, zum Priester geweiht. Eines Tages dachte er darüber nach, dass es den vielen Bettlern und armen Leuten draußen vor den Toren des Palastes sehr schlecht gehen müsste. So schlich er sich heimlich hinaus und verteilte seinen Schmuck und seine kostbaren Gewänder unter den vielen armen Seelen. Das machte nicht nur diese Leute sehr glücklich, sondern auch Nikolaus fühlte sich gut dabei. In einem Gottesdienst hatte er gehört, dass Gott sagte, dass man alles an die Armen verschenken solle, wenn man ihm angehören möchte. Diese Worte ließen ihn nicht mehr los und so befahl er dem Hofmeister, all den Reichtum unter den leidenden Menschen zu verteilen.

Auf seiner Pilgerreise in das Heilige Land war er selbst oft in Not und trotzdem blieb er frohen Mutes, predigte die Worte Gottes und erzählte den Kindern, die er besonders liebte, viele Geschichten. Als er in seine Heimat zurückkehrte, in eine Stadt namens Myra, hörte er, dass der Bischof gestorben war. Er erzählte, dass er ein Diener Christi sei und wurde danach zum neuen Bischof von Myra ernannt. Von nun an stärkte er alle Menschen allein durch das Predigen und das Erzählen von Geschichten. Jedes Jahr an seinem Geburtstag zog er seinen Bischofsmantel an, belud seinen treuen Esel und verteilte Honigkuchen, Nüsse und Äpfel an die Menschen. Am 6. Dezember des Jahres 352 starb Nikolaus. Seitdem feiert man in vielen Ländern der Welt an diesem Tag den Nikolaus-Tag.

Nikolaus-Gedicht Einen glänzenden Stern aus Silberpapier, fand ich heut‘ morgen vor unserer Tür. Er lag auf der Treppe, ein bisschen versteckt, hab ihn beim Brötchenholen entdeckt. Bestimmt verlor ihn der Nikolaus, es knisterte heute Nacht so in unserem Haus.

Rezept für Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen 250 g Mehl 1 Eigelb 100 g kalte Butter 125 g Zucker 1 Prise Salz etwas Zitronenaroma oder abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone Das Mehl zuerst durch ein Sieb in eine Schüssel geben. Danach mit den restlichen Zutaten verrühren. Das Ganze gut kneten und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend den Teig ausrollen und nach Belieben Formen ausstechen. Bei 160 °C 10 Minu-

ten backen. Danach gibt es keine Grenzen der Fantasie mehr: Mit einem Guss aus Puderzucker und Zitronensaft und vielen verschiedenen bunten Zuckerperlen oder Schokoraspeln dürfen die Plätzchen bunt und reichlich verziert werden.

Eine große Auswahl an pädagogisch wertvollem Spielzeug bietet der Fachhandel Trienes in Kaldenkirchen. Zudem kommt bei jeder Beratung durch das Mitarbeiterteam das Fachwissen der Verkäufer voll zum Tragen. Petra Trienes steht bei spielpädagogischen Beratungen als gelernte Erzieherin ebenfalls gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Sollte sich ein Kunde dennoch nicht entscheiden können und die Qual der Wahl lieber dem Beschenkten überlassen, gibt es ab einer Höhe von 5 € Geschenk-Gutscheine. Die Gutscheine haben eine Gültigkeit von drei Jahren und können auch portionsweise eingelöst werden. Die Verpackung als Geschenk ist dabei selbstverständlich. Eine große Auswahl an Spielen für jüngere Kinder steht auch zum Verleih zur Verfügung. Gerade während der Feiertage kann getestet werden, welches Spiel Potential hat, das zukünftige Lieblingsspiel zu werden! Dabei sind Gesellschaftsspiele der Firmen Ravensburger, Jumbo, Kosmos, Haba und Goliath! Die Auswahl wird kontinuierlich erneuert. Die Leihgebühr beträgt in der Regel zwischen 50 Cent und 2 Euro und gilt jeweils für vier Tage.

Lasst uns froh und munter sein und uns recht von Herzen freu'n! Lustig, lustig, traleralala, bald ist Nikolausabend da, bald ist Nikolausabend da! Bald ist uns're Schule aus, dann zieh'n wir vergnügt nach Haus. Lustig, lustig, traleralala, bald ist Nikolausabend da, bald ist Nikolausabend da! Dann stell' ich den Teller auf, Nik'laus legt gewiss was drauf. Lustig, lustig, traleralala, bald ist Nikolausabend da, bald ist Nikolausabend da! Steht der Teller auf dem Tisch, sing ich nochmals froh und frisch: Lustig, lustig, traleralala, bald ist Nikolausabend da, bald ist Nikolausabend da! Wenn ich schlaf', dann träume ich: jetzt bringt Nikolaus was für mich. Lustig, lustig, traleralala, heut' ist Nikolausabend da, heut' ist Nikolausabend da. Wenn ich aufgestanden bin, lauf' ich schnell zum Teller hin. Lustig, lustig, traleralala, nun war Nikolausabend da, nun war Nikolausabend da. Nik'laus ist ein guter Mann, dem man nicht g'nug danken kann. Lustig, lustig, traleralala, nun war Nikolausabend da, nun war Nikolausabend da.


Rätsel

geist. Abwesenheit

mein Grenzland 27

1 BezieWasserhen einer Woh- wirbel nung

Schrei

Ausruf des Verstehens

Abk.: hasten Untergeschoss

stark in seinen Bann ziehen

Himmelskörper

Laut eines Esels

Gewinner des letzten Rätsels Theodor Brüster, Gerberstr. 47, 4133 Nettetal

Veterinär

4

14

Die markierten Felder ergeben in der richtigen Reihenfolge das Lösungswort. Telefonat

eher, früher als

still, lautlos

11

Fahrzeug

9

erblicken

Europ. Fußballverband (Abk.)

Spielfigur

ugs.: gleichgültig

Weltall

Experte, Routinier

Stück Papier

Nagetier

Schöpflöffel

Reitstock

Hptst. von Lettland

Behörde Abk.: Selbstbedienung

erschöpft

Marktbude 16

bringt die Haare in Form

5

6

7

8

11

12

13

14

15

16

9

10

_____________________________________________________

Tel. _________________________________________________________

® 10

Liedvortrag

4

Senden Sie das Lösungswort an: mein Grenzland Rosental 51-53, 41334 Nettetal oder per e-mail an: raetsel@meingrenzland.de Einsendeschluss: Freitag, den 31.12.2011

Empfehlung

Heilpflanze 12

Schrägstützbalken

tierisches Fett 8

Abk.: angeblich

3

Ort: _________________________________________________________

geballte Hand

Stängel

2

Straße: ______________________________________________________ 3

Preisvorschlag

2

Großmutter

Abk.: Leitzahl

15

13

Kassenzettel

Name: norddt.: Meeresbucht

Filmberühmtheit

1

Bergsteigerrequisit

Müll, Abfall

6

5

Sat-Anlagen Gutschein im Wert von 200,- Euro zu gewinnen.

Nahrungsmittelabsud

Fortsetzungsfolge Edelsteine

7

Meeresraubfisch

15

Der Gewinner wird am 26.01.12 in den Grenzalnd-Nachrichten und in der Jan./Feb. Ausgabe von „mein Grenzland“ bekannt gegeben.


   



    

   

 6

 

  6





       

   

 

6  

 

$,.

     

,0)1*3

(0:.$0

 

 

* : 888 / (5



     

3,&+5(0



'(

   

%)1% 

!+ % (,%+5% %11%1 :3%/0# / % $ ! Raggen telle ,)1%)Tanks

,&+5(0'

   

(



%0   )#*%/ $ %)1%  * $ % ' 2 $-2-' / ( 1  ! / / & 8 % & / 0./'1%)#( .""%/  /%&/!1( er

Lotze   risch 4 %)1% tr. 1ie .seterlliee: â&#x20AC;&#x17E;Taie S k n r % a e T h )1 S c % S   GN tation gladb eidetenn-Elmpt )11!/$ ELAN-S aranis Start der MĂśnzctheenntsceh ch t372 NiedabenrkrĂź T e +2$ )-0 a J der G in Alle m â&#x20AC;&#x153; s r a H J a 1 b t usg 4 sweiten. ern s A m 8 au o G . t n n tr s k S Fo Es ka Numm Schmac Ăźlkener yell ie Sache. nd mit he N

GN r e d n telle s s f u a erk 1%e V /0i % ' D $ )+ $ /01% 2-9

0$&+ 3(0:.$0'

'0$&+3

RENZL

AND

CHTEN ACHRI

D re si n d erfo Tirk toport ettetal-B In eigeenner! In dieser erWĂśfocfentrm t tos . Sie haben nukĂśnnen - a DEA-Au . 157 rsehen 41334 N losgeh ir mit der V Spa l und r n ah er ve le n W z m e tr it h er eh w n S c d en Ihre Teiln ucalh starten ndung ldenkir ersten Steyler inse1 aieinrie- r QS len Etr .swählen. Weitererepr t bs Râ&#x20AC;&#x17E;T s alx bbels lichung der ttetal-Ka auo Ăś e -S G N tbewer i u et au 4 lse re W n 3 n lm ra e te u 3 s A ri 3 41 ten-E e auf Bäck unsere Adam-HFavorm â&#x20AC;?. GmbH rĂźenchfizu ion er Str. 8 aĂ&#x;e 13 scheyer llFotonstdar der zahlreich3wen7ir2 In nden Si 21. Nfoiedmeeratrk AnstĂśtz Kempen etal-Lobberich d aktion tr. 23

Haagstr etal-Bre rienes 1 S T 4 r ufgru n m Ăźssen e A n 20 un tt m So te re m e a ei u n N S tt k er Bildunge Wan  41334 chreibw traĂ&#x;e 15 334 Ne S 1 th Einsen fentlichung d drei den 4 a fr re n Ăśf  en alds irche ice die Ver mmend oots 47929G 

Grenzw Kaldenk g auf die ko eits-Serv 1 Klaus B Nettetalesundh i Hennin der g G 4 e i re 3 S e w 3 re k h G e 1 c c k 4 ä ir e c B Bä kstell lder K Ă&#x;e 48 0 Kox Tan er Str. 3 aagstra l-Breyell Sassenfe etal-Lobberich straĂ&#x;e 3 h mern c rf S o D n e tt s ta e almtal-A u e N a w tt e 4 h lh fs c 3 Ăź N o 3 S 4 M 1 3 ith 4 6 3 6 W 1 th 3 4 a 1 4 fr re tr. 5 a chen on 47929 G KĂślner S etal-Kaldenkir ell-Stati Therese tt sen, Sh e h s N c n a 4 rs G J Gisbertz 3 e H z 3 o W 41 Hein Robert tr. 22 tr. 67 roppen S S K r r h e e E c ll h W e ri c y E e kstelle ri R 52 bb Bre yell Lobbe Aral-Tan e 48 nstraĂ&#x;e ttetal-Lo ttetal-Bre e N aĂ&#x; tr Schanze frath 4 rnsen-t 1334 Ne e Eein 3 aurichs lle ts 4 3 p W 41 l fĂź l-rAdim Hau spieta re lm Bei d) ste a n k to: Priva a eihnw n Fo r fl a c T u nu a S 47929 G lt (K 66arâ&#x20AC;&#x153;. th3is Ara eu1 ann aus L4 Andreas tr. 70 chen Tengelm Bananiâ&#x20AC;&#x153; schen Fotost Wersch n-Str. 4 ri KĂślner S etal-Kaldenkir Kaisers . 15 â&#x20AC;&#x17E;Bruno m 24 dites m â&#x20AC;&#x17E;Tie a e zu eH e T v tt en e h e le ng ic e tim du ll Serv sakcbhĂśirsch Joh.-C ther Str 1334 N obberic e e 4 L y ie b 3 lB re G a 1 T ta nâ&#x20AC;&#x153; B â&#x20AC;&#x17E; e e lĂ&#x; e tt ta a e Di ette gekr irche s FinanzanDorfstr Meen 41334 N 41334 N ranakld te al FK frath 1 re nze lern G e n i Ă&#x; nd 9  u a 2  s r tr l  e 9 fs s in Kleve l-dAiemGerern 47   e Witho k Zol ankstell ieinnt-elmwwseh SW    ärter w  almta onär die e r4r1kirch enkirchen Ă&#x;fa   gerischKeios tetal (dv). Manfred ausen T tr. 13 a a h rä P tr Zol 6 Sch  d ld r n . rs n a e em e en h d si W ll e p ld Ke S KieBildhauer tyep5wei- Net t sein Leben en4ki1rc3he6- kenn t hat der Pen enkircheTheiĂ&#x;e   Jaegertteotaâ&#x20AC;&#x153;l-. Ka er Brey ha d d Jetz zen e Marion      des Kal genstrkeainĂ&#x;enWZerkel-sBre Werner- etal-KLroebubzeriinchd aste4r13o3f4ENlselo SeifĂźr denHalaass y ll et. Der03Kalals Zollamts- Ges chichtelu 1822 auf 150 mit Inm tt gewidm estteta kmale M   ng e a 5 â&#x20AC;&#x17E; er N t du s M r in u sololsgseit eben. Derzeit 4 rk th4eitNde a 3rp te ch3 ir 3 Verb ann ner war bis 20 t Schwanenra Tne E3 den is Ma Z d 1 o e in r an er e 4 rl d K e, rd M 1 u de a th r ri il a e ch rupp riele fĂźr Nie m ige 4 fel an 4 en. Dies w D fr ollam G D es rt r 2 o n Z re fg s . v ge bĂź de nd G he tr de le au u b t s ge am S m n en t er Ver s Werk nie 11 l ichituGtean au land 47929 en- tehael- einen aufkom iebig mit Text oku- ra stellt. D stamm dreas ler durch die PfaInrrtekiBrercro eite Sld 8 El sse st DeutsrchS he a d erei haus ange suchte in SOt.d-Micsucht er lmta tr.r, ofda sg ieW hk Slslooâ&#x20AC;&#x153;. tlic n ha- schaft $/ e A a 3 ng d auch au issenschafB Ihr be und c ( . gi w n h , ä r r te c s. h o ch 55 er m te fĂź u as u er c ( u rs u B rt sh n bi e as also nw dS Weeiniger Zeit ie St. Lambe kannten BildhaRoa-erm 6 Rheyd as Gymnasi th er ch 6 en e si $4 i#Oom0e'n( 3 eisters â&#x20AC;&#x17E;M e ild rd t es N B 1 u M 0 4 nd g t nw dem Meister entiert. Es lohn Ăśr untd1 kirchen d d zur Bu rĂźesgam ere l. Vor i Esch enark Bsg dem be ittelalters â&#x20AC;&#x17E;M 379 In m 1&+(0(a Bäck# Netteta b e senschaftler beh rtigim ke M s, 0 galt mge 41 rund ynellfĂźr ein Jahr genau Lrraan ei Wis 200 Wer on sich 70 in alle Pfa dan späten h am r4 nmal 30rtmu-4 tal-Bre .nLta l be e ben zw nde St k tt wov e c e, ei e er oâ&#x20AC;&#x153;. di en des bbEelsri t, rt e , lo N W ie ne s ei retz en d ss Niede3rt(,o5$* frath-Oedt 4 ka o m in ur or s. E rche St. Intere sc4ha1u3en3. Pfarrge Rsucht. Sie ttefĂź t zuge ndsen Frank A l-Str. 5 tar l-Lstero ofie meisten Skulpt Karlre , be itut -Exbepfire geordne äBnelkgi ste een l de von nzu rrki D n4InN Breyell ig 3 hae 47929 G he3 1 ster zu inGKeirtr s ht wur ller er Pfa t sich da- hi ic ei 4 lic ic d ye au er M re e) B -M Waldnie in B Ăśn .b t. S Der itz handel hängthms. vom K e (www.kikirpa iente diesem befinden sich fĂźr den men  walmtalh ieder-us Scbe c Erkens kerei Oo d rtu Es lptur â&#x20AC;&#x17E;Chris N rb S n, re n nz ch u de ei u de 4 lt e la am er i H c . u es w K - L m. d7ie6 Ska u im AltarK Bä asst r B 3$' n-Goss ien, in 4133 orki-ere stc hiä . Diese in Lim brief verf in Belg utr ie nes B irche 10 beri S BrĂźssel re , Pfarr hmlich ckeeirs ung enrne uzâ&#x20AC;&#x153; , d Zartinge45$* k- chen be DitĂź gebiBeto im O An der K etal-Schaag am Kre as Ă&#x; 0l-2 landen (vdorne n ist. Eindeutige nn /r 1 e 1 der Vor g $o s, dtr e n Grenz ehr als tus B rt g ar ie de a in ar rĂź tz tt K rt m la e ngelma e p s . t un Se Dorf wird Ob 379raum Seit m 41ne schen en LerguD)th 1334 N isers Te er l-bu 4 ath-Oed a ei K fr chland. enedta attfind ts t et re st . tt eu ch tr G e tr r rs er S N be fo 9 to 4 envor- zu Jahren er aelniel 4792 41s, 3st3ellv rken St.-Mich hwalmtal-Wald Heinz E er des Kirch sen- zwei en oHG f is 3$' end g E StĂźck nkstelle Sc ro yeUnlraikue in ra a W u Vorsitz fĂźhrte die W F T lo 6 a E e 6 n R H M h 3 e 2 b T 1 o rf -5 , 4 m 3 eschichob5$e*rt gs G standes Str. 50 ers Olaf H. we i dnasasKtr ind aĂ&#x;leeblm1os die â&#x20AC;&#x17E;G Cais 1R00 ge- chaag Pfennin t Ăźber en : Veugelers Borner n gMgĂśerd Ă&#x;e 65 a a n seAn tr n S sam een uskripig an to S lrr zu an D Fo e a ta M h 8 k e en so h rĂź das ettsich Arm 34 N ls Z it seinem Markt etal-Hinsbec Geldrisc etal-Leuth tm 41a3Ă&#x;7li9c B desursache gibt,nhaert stel- seinent. Sp tzen m 413 hatte er oltenaâ&#x20AC;&#x153;.ppe en des mu ett 4Nett ter)sack rtät, derass er den teJunngge- ManfredZolWlsinin KaldenkHirch er Ullrichrinterview die To tachte -Cen 4133

41334 N sstag: Aussagen L ein Gu RAei echtsR s Ă&#x;e v ht 3$' s n as e li ic äu de O ge Ger nze,lin(A witzk i S mme trĂśittgte h aben Sch ch Proze Bnrelassen thdem ere nd dam e e le nk GND-ĂźSlkoener Stetrr. 2Wagner eue ein eoretisc ersio- â&#x20AC;&#x17E;in d Fle s i (E..s(se35n7 habe u en Vierter e 2 re t intr â&#x20AC;&#x153; is hat kA 56 4 e Ă&#x; er 1 se rk en k V . o in $ a e c on m r h iz Ă&#x; en ä ti S t, ic d edtra -M is enzesses, das n die Gag ich te chetlimer Ăźsse. bduk von f nom unabsih then B Edeka,( s mrs hter n lo

e Die O welche n gang, die Ola a rg4e1r7m47e LVeiietzrs e, ben m ohl Bois die Ric d dK ielpro es 3. wägt, gg almtal. e-Sch mit BĂź sfeld 14 sbeck   N frathp/Soch w3 VeNeT e iert w verursacht ha eer ta ngll Taether en n e nt wissen ei e b rĂź n ie tt m se die A er a d B rä zu gebiet h m p n e N d n im Jo 4 tt m StĂźck ream sehe t sowie /GH 13e79nen den Ermittlern Ăśglich ist. To Als le4tz1te3s3ha euthath am ewerbe er Sts Jun4ge Noch etal-L tal-Hin e v). Wie s Grefr Leiche des m- G Krefeld gebracht. N tt dhauad rbeitsplätne (d e ko au tt ei l en . h m N e ie n it co ta H ld ac d t 4 ir m te p re t hua ScW 3h4rige M starb. An der tige Todesurs drei irco ue A inem Net t fĂźr rhau M se ne 4133 ad be nd te B t, f s Klarhei 4h1n3 Ăź St si et S m jä au , au n der ate aus?reNal- Chance 1-5l. 5 räu hat ednen ur ze res deu wor tm zu cho toffschn gehalm- aPnläneden n wie der er letzten Jah er keine ein fĂŠsuO Mon e 5teta te Bot rossTeletn Kunsts miseredrs Untaer telle Christiaalstr b in ue-rg-C r n - zeainĂ&#x;agNneterens wichtigs aua nBsb en. e 50 zunächst gemeister Septem Rechtsmedizs Erwig 6 mtaen ianta ia-Tanks 1 v enaGN Kofferr K Ă&#x; ns weite A tz BĂźrger im groĂ&#x;K bduktio ut- Var e u 2 r tt O e r W la n ls tr e en n p te ha te rs nu lt n llt n s . rs ei em kon Wo Faserg Joelhlean. agr stand iew unser4er1Z7ei4-8 scVhaieft: â&#x20AC;&#x17E;Wir so Venlo orientie-9 eben d Kloste Olaf Hghagbeendem Jung,enum zu ben. HubertWueiter S tal-ScWhagane 0 2 ll r festst teer N en auch Die belee h te eh Ă&#x; m g ic rv s a te m er n k R e ka te k , en ei tr c in htu t. ett eS 9 gtBrĂźund zugehalt schreie. Neus insbei Sieto eict-htTahnatvergan3ge0- richhtten zur Sprache.heit gr Sommer und Antwor adt- in Ric 41en3- 7sa oh 41334 N St ede ettetal-H>if]kÂ?i`\kk Diesen BLJeruczak am nâ&#x20AC;&#x153;e.r, Lotto-T Stetrn. Pro- ac nldmeitnkanircSihcheerneinlichkeit, denrhMindern, dass er lle) reu tung R ging es um esMa lnimervier 41334 N Ăś 8l ei lussitd a te ve ch ge ab s ch Herbert K K a rs k D bs ls n ah be A e em 5 R ta a d W 3kz nt en 5)eau (T eitag ett . (4 3 ting, d mbH traĂ&#x;eA eidet in ses-nk Loeff zender nen Fr co bekl f H. ge 4ge1n3O3la4f HN Fra ehnen G 28 marke nhaus Str. 52-5 gheanftetn: sEinn-Rahsiecrh L e r re e R sstag ge verlesen. ass Mir la a n d c O ze e s n -W h l an B c l vo t ir rsoe bber mtal aĂ&#x;e t sat B6 esse ha n s real-S Pasn agaugese 41748oVnieL Schwal Kreandldenk e 167 tädteAnnastr etal-SchaB ieninter itteins e hat. n-Brach H ckstraĂ&#x; obberich Das Med n H. wäh k- 9 BrĂźgge en v soll ein GebäudAe nmspitruâ&#x20AC;&#x17E;sch endritatlcgâ&#x20AC;&#x153;ickhsmab z Nett nen u137 r ge- se ährend Olaf rĂźeck Niedie 4 e bd â&#x20AC;&#x17E;BH 3 L O 5$. 3 ( H lm 4 55( 1 ,0 es se ( W 4 ta (

d ie e  d deu im ie Baugesell- plaHneerinisch in ett    den z em Gebäude bietet lesung Ferien romnag enz gut da er Ver ablässig 413314(.(4(05)1N$.0  in den   (dv). D uch vo beanĂ&#x;ed 10sberichts un nĂ&#x;en auch AĂź ri .B CchoFreeinein-enstehenâ&#x20AC;&#x153;.e 1Dr 0asac7ht Wohnungen Anke

 en nbls.eitr hten Nettefttapl lant in Lobbedem tz e c nommen uere c   teh, esa g ir plä A t tion e r-chtigäller s er k Ă&#x; i tz n be xi a n fĂź $9  si fi re tr ha nĂź o e tz r s ahldte ern am gege Ndaer ngene Pla Gastrnon-DomĂźielk. ene Seite 10 Bäck an.$0'0$&+3,&+5(5(00''(( 40 ZuscfreiP. Bei OlafNHeVtteretetai- l-K Ric 9scha Projekt. AufehemLalaig lt li$!o$,.*1g).-lu,0)C 1*3(0: dem r Str. 14 neues Sieh ircos E $&+3,&+ ierse einige in1 uVnd Dere% ,5 Tisch, 41at3m3äĂ&#x;4iger ern Meg io-sk nter dem gartzs ti1ft7 hehiim KhĂś 8 Nettetale rsen-BostisĂźck S34*3(tr0:..$01'06    ri 4 enden t sein et eister, sond r 5: e88 on wollten 9 ch (ln B li e ni h e, e /  Si c en Ă&#x; . n te M rt a e ie tr b intz age. orbe gerzon V  s erga erd t W st kl b  d g än G h SĂźch$0,(.$ "(6*3 (.("(e.'(ta 1 o ge e in en er c 5 Ă&#x;g L K er ti eb 7 liv S ch O dig 41 die e der Fu ldhagN n, wie ihr Sohn nac ett 0 lgen-Bra 7$0 '( Kollege ten nartz, ch h un au er Näh re dessen kstelle!#! ele Rei inssz si-O sind n 79 BrĂźg   en d ans 4133$ "40.0%/N3)#% sselä nich   zeH d Gabri J eike Ahl '( # Aral Ta%nin se-tse ist â&#x20AC;&#x201C; unddarauf angewie4eise1gen,3n z eben re Ein Pro ,&+5(0 co S. un P esetk Foto: HZ-Service ir G '0$&+3 r & M br .$0 n  Pfenn gs er in (.()10 nd 0: te a e F  unt te terh K Schw  ht u Tabbs rs tĂś ei it '(3*3( Wern  e ec + in w ge ze %,0 R  se rg s ft lf . ,. .  b ta o1 7 $  n ndeBĂź tin. R rlau rs f H chenrheit sagt 2 6 iW " er U o la . 42 re lt e %/0%)1% O  H d tr ie E re Ă&#x;  -$ s d r a S a le

 . ie äl altr kir Wah nsbeSrich zer nsrs - das lden teh er Str. 1 lkeelnn! KrĂźg -e5%)'%-; 45(e34 38 5( 34 )(*(34'( fĂźren, spätK ese nd die cht reDNibebwenklage-2Aanw elt weer io ErkelendbikdeerrkrĂźchten Viersen rsemnit ei-D Ăź ch rhandN ,$ aĂ&#x; -6(4 ch ch ttichtetarl-Kbraichteiul der Obduktch 6' e

ri e nem Lä .$ tr Ă&#x; e Ăźber ss ve s a &.$6',$ u ie h  b n ss tr R 4 m c  N s lu a 3 Sie ie o t as ,. 3 b W '( ig H /$ (3 $39 etal-(3L/$o39)(*(34 1 verl g die chen 4so Aufs KĂśn n-Bracnh Breyell: 4H1372 n 41751 KaVufen  

e 30 Nett 8(30 keinen Ta g #( . Und g en m en eb 4 se rĂź d 3 ie B . e  413 /$,. /2#*  %/+!' ,"    Luczak an d en GutachteBn äckerei 41379Radsport i n Aufseh nTewnolgltee lm - an '( %'%/0 e )(*(34 iedenstven Arno 7(3.$* fĂźr viel chKt amisitspers iele versch e (.()10 ankstell L n T e is l her t s ei ra g is 8 W ,. r A Z 6 s ni n n /$ o  azis e 7e e s n Ă&#x; h um aĂ&#x;e 6u en etter a c ry b W ir tr nd tz Ăź C k )1% s u n as H 5% n n es d a tr â&#x20AC;&#x17E;R â&#x20AC;&#x2DC; ta e P %0#(7&10 t Minute enn Jah sses chs iche B chrĂźchten Mari Manfred Str. 85 etal-Kald as ed1. A9uechdeswRadspt ortereigJanihr wieHdero zahlterenN t au erk ord die r 334 Nett igGsretrnazlĂ&#x;.an te h Kiosk â&#x20AC;&#x161;L e 50 2 rg m 1 n n c n 7 ag so 4 se Ăś a fl 3 an ra ie re K b u d A en-B ch in d ro 1 Bra aĂ&#x; #1&+( bberich FĂźr Fu 4 nde rĂźcken die 26 ggck -DĂźlken tr4( te au Breyell. Profis hene llâ&#x20AC;? lo Viersen ##$# #& Hochs,( io o 0'  379KasBterĂź 1 d L 1 Ă&#x; 5 nd die l4 er nach menden Woc tu 7 tĂś re tl s ta 1 S or äh e n, 4 to  W tt n Sp fe o .$ e t.  m "  tio käkm epn,F tein cher und biker. Am ko en Mittelpunk ftspuhnkV  '! ! 413346)N163 ,/ 3(0:  Shell Sta . 38 d en er in d ! $#" ha ric falls in !  er n n % die Han ied eistersc End n ebenĂ&#x;e 6 4 #$ e h  tr w M nu e h r S  c L  m le  ar r  u . d i ir al   erk enk renzla itte ##

lsistr ligaa A w ie FuĂ&#x;b zwei Wochen (55(5$ Leuthe Bäckedre r im G der Kre rĂźchte&$n  ! Sozialw en Kliniken seit etal-Kald ndM uĂ&#x;balle erk  be ksliga u 2re3itens die Amat-Beuorfrn 17 334 Nett ch Leuf3;**(0+ e 9 2porNtieSeidte 1 rn is 7 4 o 3 er Bezir in B d 1 e 4 h In eh . n st R S rn 70 aĂ&#x; )3$5 3(tr Mehr rich BStrĂźargtlgĂścehe e b 9 b isstraĂ&#x;e chteln 7 Derbys. Markts den o n 3 L n ge 1 a l4 ni h ei 5 etteta  o 13N J Ăź abei 2 d -S n n te e 4 iers 4133 ,224  3(0'4 RÜÜs 

LenĂ&#x;en 41749 V racht efnRĂźtten Ă&#x;e 1 76 se B h a t e 60*(0 n :cJo p tr Ă&#x; .5 ir a s to a k 5$ v e lm Fo tr n r 04 in e -E a ld He "(3$ Elm  chten Haupts dbl-ikKera. oland i iederkrĂź 4 rNdieettHeanta fĂź Metze R over Str. 5 sk1or3te3 E4 Bäckere e 20 1372 N 4 h g h n Ă&#x; c a Weveli obberi H Josefstr etal-Breyell ettetal-L rkt Gmb 34 Nett 41334 N      EWE Ma Ă&#x;e 18 3 R 1 4 fstra   chen n KG Bahnho aldenkir ackware ettetal-K N 4 3 3 Pesch B aĂ&#x;e 84 1 4 kstr erich Niediec tal-Lobb e tt e N 4 4133 n Hohne n Frank Fotos: : Max Behne ge Monta

z t a h c S her c s i r o t His us t r e b m a in St. L

rheit h a W e i ennt d k r e d r r MĂś Nur de

)'((

Ei% **



[\ nnn%ikm%

e\e



^\n`e D`kdXZ_\e

c\e Nf_c]Â&#x2022;_ l cc^Â&#x20AC; `d8`jiÂ&#x20AC;kj\ c ikm$Gi\

J<@K<).



\`il]Ă&#x2C6;$JkXi E\l\iĂ&#x2122;Gfc`q

 Ă&#x2122;Ale^\ [\cĂ&#x2C6; CXe[el Xi`XJklid

\`c\i kqk`dM`\ik  ;XjQ;=j\ Â?\>\]Â&#x2022;_c\ c\eĂ&#x2C6;Xl]^if j\%;XY\` Ă&#x2122;N`c[\N\c C >\_\`de`j le[^ifÂ?\ <I@:?K<I$I{? % I@<KK ^ifÂ?iXlj  bfddk?<E `\[\i^Xeq J<@K<) dXcn

8eeXD `d>\jgiÂ&#x20AC;Z_ J<@K<0

60'   !+3  %,4  (345$*4   !+3 %,4 '100  %,4  /105$*4 )3(,5$*4  !+3    %,4

FEGERS DRUCK & VERLAG GmbH Rosental 51-53 I D 41334 Nettetal Tel. 02153/9168-0 I Fax 9168-27 verlag@fegers.de I www.fegers.de


mein Grenzland 03