Issuu on Google+

FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 1 von 12  

KOM MMUN NALW WAHL LPROG GRAM MM 20 014 alt Inha 1. Politische Grundha G altung ........................................................................................... 2 2. Kommunalpolitik ........................................................................................... 3 3. Fin nanzpolittik ........................................................................................... 4 4. Wirtschaftspolitik ........................................................................................... 4 5. Bildungspo olitik ........................................................................................... 6 6. Verkehrspolitik ........................................................................................... 8 7. Kultur- und Sportp politik ........................................................................................... 8 8. Ordnung und u Sich herheitsp politik ........................................................................................... 9 9. Familien-, Gesund dheits- und u Sozialpolitik k .......................................................................................... 10 0 10. Umweltpo U olitik .......................................................................................... 11 1

Stand Bearbeitung B g 01. März 2014 V.i.S.d.P. Daniel Breutmann B

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 2 von 12  

1. Fre eiheit , Sicherheit und To oleranz als a politis sche Gru undwerte e Die FD DP ist eine e Partei des d ganze en Volkes. Die FDP P wendet s sich an alle Bürgerinnen un nd Bürgerr, die Freiheit wolle en und die bereit s sind, Vera antwortun ng für sich und andere zu übernehm ü men und unnötige u s staatliche e Regulatiive ablehn nen. Wir sin nd kreativ v, toleran nt - aber Gegner G je edes Extre emismus und gute en Ideen aufges schlossen n. Liberale e Politik will w die ind dividuelle e Freiheit des Bürgers, die weites stmögliche Selbstb bestimmung des Eiinzelnen bei einem m Höchstm maß an soziale er Gerech htigkeit. Überborde Ü ende Büro okratie de es Staate es, Eineng gung der Entsch heidungsrräume der Kommu unen und ihres Selbstbestim mmungsre echtes lehnen n wir ab. Die Ko ommunale e Selbstverwaltung g stellt einen Grun ndpfeiler u unserer Verfassun V g und Sttaatsorga anisation dar. Kom mmunalpolitik ist diie Wurzel demokra atischen Zusam mmenlebe ens und berührt b jeden Bürger unmitttelbar in s seinem Lebensbereich. Für uns gilt der Grundsatz G z: „Die Ve erwaltung ist für de en Bürger da und d nicht de er Bürgerr für die Verwaltun V g“. Wir wollen w in u unserem Landkreis s ein zie elorientierrtes und konstrukt k tives Mite einander. DP-Kreisv verband Görlitz G will die Region Weißw wasser-Niesky-Görlitz-Löba auDer FD Zittau wieder zu einer Drehscheib D be für Wirtschaft, Bildung u und Kultur zwische en Dresde en, Bresla au (Wrocłław) und Reichenb berg (Libe erec) mac chen. Die Chancen n der erweiterten n EU müss sen dazu umfassend genutzt werden n. Die Stärken libe eraler Kommunalp politik lieg gen in Sac chkenntn nis, Entsch heidungsffähigkeit und u Durchsetzung gsvermögen ihrer A Amtsträge er. Komm munalpolittiker sind bei der Lösung L vo on Aufgab ben den Interessen n der Bürger verpflich htet und stehen mit m ihnen im i ständigen Dialo og. Die Bü ürger brauch hen verständliche und nach hvollziehb bare Entsc cheidunge en. gung von Frau und d Mann, Kinderfreu K undlichkeiit, die Gleichberechtig stützung älterer Menschen, die Integ gration so ozial Schw wacher un nd Pflege Unters von Sp port und Kultur sin nd Ausdru uck der zu u erreiche enden Lebensqualität unsere er Region. Extremismus und Ausländ derfeindlichkeit ha aben hier keinen Platz. Unsere Region R solll nicht nu ur gern be esucht un nd weiter empfohle en werden, sondern soll au uch ein an nzustrebe endes Ziell für den eigenen L Lebensmiittelpunktt darste ellen.

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 3 von 12  

2. Kom mmunalp politik Der La andkreis Görlitz G so oll eine Re egion in der d Mitte Europas E s sein, in de er ein Klima des gege enseitigen n Vertraue ens und der d Zuverrsicht herrrscht, die e bürgerund um mweltfreu undlich ist, in der es e sich gu ut und sic cher leben n und arb beiten lässt, in der Bürokratie klein k und Dienstleistung Grroß geschrieben wiird, in der aktives unternehm u merisches s Handeln n als Quellle von W Wohlstand und Arbeitsplätzen in der Region willk kommen ist und diie seinen Bürgern gute Ausbildungscha ancen bietet. Die Verwaltun V ng des neuen Land dkreises Görlitz G muss als Dienstleistungs szentrum m für alle Bürgerinn B nen und B Bürger wirksam DP-Kreisv verband Görlitz G ste eht für ein ne moderne Kreisv verwaltung. werden. Der FD E dungsproz zesse sow wohl für die Bürgerrinnen un nd Bürgerr In ihr sind die Entscheid ch die Wirtschaft effizient e u und nachv vollziehba ar zu gesttalten. Wir wollen als auc eine zukunftsfä ähige Verw waltung, die in der Lage istt, flexibel auf gesells schaftliche Veränd derungen zu reagie eren. Die Au ufgaben der d Kreisv verwaltung sind efffizient zu gestalten n und das s Auftragswesen zu verein nfachen. Arbeiten, A die nichtt zum Kerrnbereich h gehören und au ußerhalb der Verw waltung in gleicher Qualität erbracht werden können, k sind unter wirts schaftlichen Gesich htspunkte en zu priv vatisieren n. DP-Fraktio on wird im m Kreistag Görlitz dafür ein ntreten so olche Bedingungen n Die FD zu sch haffen, da ass Kreisv verwaltung und Wirtschaft an a einem Strang ziehen. Bürokrratische Hindernis H e Wirtscha aft werde en wir bes seitigen. se für die Eine nachhaltig ge und zukunftssichernde Kommuna K lpolitik errfordert stets einen n amen Mittteleinsatz z. Ihre Entscheidun ngen berü ühren uns s alle unm mittelbar in sparsa unsere en Lebens sbereiche en. Wir wo ollen, das ss durch unsere u Po olitik vor Ort die Lebensqualität für alle Bürgerinn B en und Bürger erh höht wird.. Dazu die enen: - die weitere w Se enkung der Arbeitslosigkeitt durch zielgerechtte Förderu ung von Neuan nsiedlunge en und be estehende er kleinerr und mitttelständis scher Untternehme en, Kulturr- und Kre eativwirts schaft in der d Region - Verb besserung g der infra astrukture ellen Anbindung und Versorrgung mit einem schnelllen Internet - aktiv ve Nutzun ng der Entscheidun ngsspielrä äume durrch die Ge emeinde-, Stadtund Krreisräte um u damit die komm munale Selbstverw S waltung b bürgernah h mit Lebe en zu erfü üllen - die stärkere s B Beteiligun ng von Bü ürgern bereits in de er Vorberreitungsphase von weiterrreichende en Planun ngen - Verb besserung g der Juge end- und Jobpersp pektiven in der Reg gion: Vernetzung von Biildungsein nrichtungen, ihrer Bildungsangebote e und deren zielgerichtete Nutzun ng im ges samten Spektrum S von den Kindertag gesstätten über die staatlichen und d privaten n Schulen und den Bereich der d Studien- und Promo otionsmög glichkeiten

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 4 von 12  

- Erhalt und Au usbau derr kulturellen Angeb bote und sportliche en Vielfaltt im Landkreis und Gewährle G eistung de er Erreich hbarkeit von v Kulturr- und Sporte einrichtun ngen durc ch verstärrkte komm munale Kooperatio K onen und finanzielle Absich herung no otwendige er Investitionen un nd Aussta attungen - Steig gerung de er Inansp pruchnahm me von na ationalen, regionalen und komm munalen Fö ördermittteln durch h Ausbau der Bera atung und d Begleitung von Förderrmittelakttivitäten für f Städte e und Gem meinden - Siche erung von n öffentlic chen Leistungen der Dasein nsvorsorg ge im länd dlichen Raum insbeson ndere in Bereichen B der Mobilität und Ärzteverrsorgung - Erhö öhung derr Sicherhe eit unsere er Bürgerr und Sch hutz ihres s Eigentums durch h verstä ärkte Poliz zeipräsen nz und zeitnahe Sttrafverfolgung insb besonderre im grenzn nahen Ra aum - Durc chsetzung g moderne er Datenv verarbeitu ungsstruk kturen zur Vereinfa achung und Re eduzierun ng des Au ufwandes beim Verrkehr zwischen Bü ürgern und Behörden (E-Gov vernmentt) Ausgewählte po olitische Schwerpu S unkte werrden in de en nachfo olgenden Absätzen n nochm mals unterrsetzt. 3. Finanzpolittik Der FD DP-Kreisv verband Görlitz G ste eht im Kre eistag als Sachwalter der Bürgerinne en und Bü ürger für Transparrenz, Gerechtigkeit und eine nachhaltige Fina anzpolitik. Wirtsc chaftlichke eit und So olidität au uf Dauer haben für uns bei der Haush haltsplanu ung Priorittät. Sie sind Grund dvorausse etzungen bei der Erhebung E von ko ommunale en Gebüh hren und Steuern. Hierbei muss m der Zusamm menhang von Le eistung un nd Gegen nleistung eindeutig g erkennb bar sein. Unser Ziel ist es, ausgeg glichene Finanzhau F ushalte als Doppelhaushalte e zu erarbe eiten, um den Land dkreis Gö örlitz nach hhaltig fit für die Z Zukunft zu u machen n. Wir fordern daz zu die Sic cherung einer e beda arfsgerechten Fina anzzuweis sung durc ch den Frreistaat, die d der So ozial- und d Altersstruktur de es Landkrreises entspricht. Investtitionen besitzen Vorrang V vo or Konsum mtionsbedürfnisse en. Investtitionen sind – auch beii bereitste ehenden Fördermitteln - nu ur bei pos sitiver Nac chhaltigkeit für den Landkre eis zu rea alisieren. Über die Haushalttsperiode hinausre eichende ektivplanu ungen sollen notwendige Pllanungssicherheite en und ein ne besserre Perspe Koordiinierung von v Inves stitionen und Baum maßnahm men gewährleisten.. 4. Wirrtschafts spolitik Eine Grundlage G e der Lebe ensqualitä ät einer Region R istt die wirts schaftliche Leistungsfähigk keit und das d damitt verbund dene Ange ebot von Arbeitsplätzen. Für im m Landesm maßstab benachtei b iligte Reg gionen mu uss über n nachvollz ziehbare Ausgle eichsmaßnahmen durch d den n Freistaa at Sachse en ein Solidarausglleich erfolge en. Für diie FDP istt Wirtscha aftspolitik k die wese entliche G Grundlage e der Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 5 von 12  

Sozialpolitik. Deshalb we erden wirr ein unte ernehmerffreundlich hes Klima a im Landkreis Görlitz einford dern und Impulse für wirtsc chaftliches Wachsttum geben. Besondere Wac chstumspotentiale sehen wir in der Energiewi E irtschaft, im produz zierenden n Gewerbe, dem Dienstleist D tungs- un nd Bildung gsbereich sowie dem Tourismus T s. Diese Potentiale P e muss die e Region, im Zusammenwirrken mit ihren Nachbarn N n, nutzen.. Wir werd den uns für f dafür notwendiige Entscheidunge en der Ko ommunalp politik sta ark mache en. Wir wo ollen eine e aktive Förderung g des Mittelstandes s und dam mit die Erhaltung und Sc chaffung neuer Arbeitsplätz ze, denn Leistung muss sich h lohnen.. Das kann z.B. errreicht we erden durrch: - Entw wicklung von v region nalen Wirrtschafts-- und Inno ovationsk kernen - Senk kung der kommunalen Steu uer- und Abgabenl A ast für Bü ürger und d Untern nahmen des d neuen n Landkre eises - Unte erstützung g regionaler Wirtsc chaftskreisläufe, auch unter Einbezie ehung unsere er EU-Nac chbarländ der - Bildu ung von auf a die Leistungsfähigkeit der heimis schen Wirrtschaft zugesc chnittenen Losgröß ßen bei der Vergab be öffentlicher Auffträge - Siche erung derr Wettbew werbsgleichheit zw wischen öfffentliche en und priivaten Anbiettern - Förderung inn novativer Ideen un nd Nutzun ng der Zu usammenarbeit und des Technologietran nsfers der Hochsch hule Zitta au-Görlitz z und des Internationalen Hochschulinstittutes Zitta au/TU Dre esden zur heimischen Industrie - Ausb bau eines flächendeckenden n schnelle en Interne etzugangs auch in allen ländlic chen Gebiieten - Erhöhung des s Bekannttheitsgrad des unserrer Region n mit all iihren indu ustriellen, nd kulturellen Pote entialen touristtischen un N der heimis schen Bra aunkohle verringerrt die Die efffiziente Nutzung Imporrtabhängig gkeit der deutsche en Energieversorgu ung und d die damitt verbun ndenen Risiken R un nd stärkt in i hohem m Maße die e einheim mische Wirtschaft. Wir we erden auc ch in Zukunft nichtt auf dies sen Energ gieträger v verzichten können n. Gleichwohl gilt es, die Eingriffe in n Natur und Umwe elt zu min nimieren und u neue er Schads stoffemiss sionen um mzusetzen n. Die FDP Technologien zur Reduzierung de fordert die Einrrichtung eines e Zuk kunftsfond ds zur nac chhaltigen Finanzierung von Ausgle eichsmaßnahmen zur z Beseitigung de er ökologiischen Be eeinträchttigungen durch den Berg gbau und die weite ere Erfors schung vo on CO2–A Abscheide- und Einlagerungstec chnologie en. Vatten nfall muss s hierbei seiner Region nalverantwortung in besond derem Ma aße gerec cht werde en.

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 6 von 12  

Tourismus sichert Arbeitt für die Menschen M n in der Oberlausit O z/Nieders schlesien Wir wo ollen ein gemeinsa g ames Han ndeln und Marketin ng der kommunale en Tourismusunternehmen und des Landkreises und kein k Kirch hturmdenken. Das kann erreicht e w werden du urch: - Reprräsentatio on der Ob berlausitzregion in ihrer Ges samtheit im nation nalen und d interna ationalen Maßstab b mit Schw werpunkttsetzung in i der pollnischen und u tschec chischen Nachbarre N egion - die Förderung F g der Projjekte der naturnah hen Sanie erung der Bergba aufolgelandschafte en (wie z. B. Findlingspark Nochten,, Bärwalder See oder Berzdorfer B r See) um m sie groß ßflächig fü ür den To ourismus nutzbar zu z mache en - das Voranbrin V ngen der Kurzentre en besond ders im Raum R Bad d Muskau - Radw wanderwe ege im ge esamten Kreisgebi K et.

5. Bild dungspo olitik Aktive e Teilhabe e an Bildu ung ist ein n zentrale es Bürgerrecht. Die e FDP-Fra aktion im Kreista ag Görlitz z fordert im i Rahme en der Sc chulnetzplanung eiin vielfälttiges Angeb bot von Sc chularten und -typ pen sowie e darauf basierend b Planungs ssicherhe eit für alle e Schulen n des Landkreises. Wir unte erstützen eine vers stärkte Zusam mmenarbe eit der Sc chulen sow wohl mite einander als a auch mit den regionalen r n und Be etrieben. Ein be evölkerung gsgerechtes fläche endeckendes Ange ebot von G Grund- und Obersc chulen so owie Gym mnasien un nd Berufs sschulzentren ist V Voraussetzung für eine zukunftssichere lernende Re egion. In allen Bere eichen vo om mathe ematisch-wissensch haftlichen über das s sprachliche bis hin zum sp portlichen n Profil naturw sollte es jeweils s eine Spezialschu ule (sogen nannte §--4-Schule en) mit ein nem erweitterten Bild dungsang gebot in der d Region n geben. Staatliiche und private In nitiativen müssen gemeinsa am eine V Vielfalt vo on Bildungsangebo oten für ein e lebens slanges Lernen erm möglichen n. Es ist ein e rechtlicher Anspruch auff eine Ganztagsbetreuung im Grundschulalter zu en, ähnlic ch wie ihn n die FDP P bei den Kindertag gesstätten bereits fordert. schaffe Die Sc chulen im Landkreis sollen Ganztags G sangebote e mit päda agogische em Wert anbietten. Die Angebote A müssen nicht n zwin ngend durch Lehre er betreutt werden.. Auch Erzieher E u und/oder Sozialpäd dagogen können hier h in den Bildung gsprozess s integriiert werde en. Die Integration in die Ge esellschafft von Sch hülern, die sozial b benachteiligt sind b , möglichst in die Regelschu R ulen, abe er auch in die Förderschulen n, oder behindert, erfordert unserr besonde eres Engagement.

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 7 von 12  

Schule en gehöre en in die Kommune K en. Sie sind oftma als im länd dlichen Bereich auch gleichzeit g ig kulture eller Mitte elpunkt, der d das Le eben lebe enswert macht. m Wir wollen n familienfreundlich he Komm munen mitt Kindergä ärten und d Schulen n. Erreichtt werden kann das durch:: • Schulverb bünde, in denen mehrere m Schulstand S dorte verrwaltet we erden, • längeres gemeinsa ames Lernen in de er Grunds schule, • klassenüb bergreifen nden Unterricht, • d die Nutzu ung neuerr Medien Wir fordern für unsere Schulabgä S änger – fü ür Spitzen nschüler w wie auch für nicht so leis stungsstarke - ein bedarfsgerechtes Ausbildun ngsangeb bot in uns serer Region n. Das kann erreicht werden durch: - eine bedarfsgerechte Schulnetz S zplanung - umfa assende Nutzung N a aller Fördermöglich hkeiten fü ür Schulen - Unte erstützung g der Viellfalt der Bildungse B inrichtung gen von s staatliche en, konfes ssionellen n und priv vaten Träg gern in einem gem meinsame en umfass senden Bildungskontex xt der Reg gion - Kons sequente Weiteren ntwicklung g und Pro ofilierung der Beruflichen Schulz zentren, um u in Zus sammena arbeit mit der örtlic chen Indu ustrie kon ntinuierlic ch eigene e hochqua alifizierte Fachkräffte auszub bilden und in der R Region zu u halten - Den Ausbau der d Bildun ngsangeb bote mit grenzüber g rschreiten ndem Cha arakter - Ausb bau der Fö örderung sowohl für f die Sp pitzenleisttungsträger als auch für Schüle er mit vorrhandenen Lernbehinderung gen oder schwierig gen sozia alem Umfeld d Die Ho ochschule e Zittau/G Görlitz und d das Inte ernationa ale Hochschulinstittut Zittau//TU Dresd den sind mit ihren n Wissens schafts- und Stude entenpote ential wichtig ge und un nverzichtbare Besttandteile unserer Region, R u und darüb ber hinaus s ein bedeutende er Wirtsch haftsfakto or. Wir wo ollen, das ss die Zus sammenarbeit zwisch hen ihnen n und dem m neuen Landkreis L s Görlitz zum z beide erseitigen n Vorteil ausgebaut wird d. Die Hoc chschule der Sächs sischen Polizei P in R Rothenbu urg stellt mit ihrren Lehre enden und d Studiere enden ein ne wichtig ge Bildungseinrichtung im nördlic chen Kreisgebiet dar. d Wir sind für die Standortsicherung dieserr Einrich htungen und u Unterrstützung g der Ansiiedlung universitärrer Bildungseinrich htungen. Studen ntinnen und u Stude enten sind d „Bürgerr auf Zeit““ und in ihren Arbe eitssphären zukünftige Bots schafter unserer u R Region. Le ebensqualität der R Region he eißt auch für unsere Stud dierenden n da zu se ein, und auf a ihre Bedürfniss B se einzuge ehen. setzen. Dafür wird sich der FDP--Kreisverband eins Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 8 von 12  

6. Verrkehrspo olitik Der FD DP-Kreisv verband Görlitz G wirrd sich für den weiiteren Ausbau der öffentllichen Verkehrsinfrastruktur und die e Sanierun ng von Sttraßen in allen Städte en und Ge emeinden n des Landkreises einsetzen n. Eine bü ürgerfreun ndliche Optimierung de er öffentlichen Verrkehrsverbindunge en im neuen Landk kreis ist eine vordringlic che Aufga abe um alllen Bürge ern eine aktive a Teilhabe am m gesells schaftlichen Leben n zu ermö öglichen. Die FD DP untersttützt die Verkehrsgesellsch haften bei der Ums setzung eines attrakttiven öffe entlichen Personen nnahverke ehrs, und der weitteren Einrrichtung von Sc chnittstellen zwischen Bus und Bahn n. Wir werden uns für den Ausbau A de es grenzü überschre eitenden ÖPNV Ö einsetzen. Die D FDP will, w dass s sich die Region R grenzü überschre eitend als Ganzes begreift b und u hande elt. eine g gemeinsa ame Verkeh hrsplanun ng betreib bt. Das Ve erkehrsko onzept im m Rahmen n der „Lib beralen In nitiative Grenzllandentwicklung Lausitz“ biildet unse er entsche eidendes Arbeitspa apier sowoh hl zur Verbesserung der reg gionalen Wirtschaft W tskraft du urch optim mierte Transp portwege als auch zur Erhö öhung derr Mobilitätt der Einw wohner un nseres Landkreises. Da as kann u. u a. erreicht werden durch: erte Schie enen- und d Busverb bindung der d Region n zu den - Eine verbesse Ballungsräumen Berlin, Dresden,, Breslau (Wroclaw w) und Re eichenberg g (Liberec) - Ausb bau der Bahnstreck ke Reiche enberg(Liberec) - Zittau Z –G Görlitz – Cottbus C – Berlin - die Elektrifizie E erung derr Strecke Dresden nach Görrlitz-Breslau (Wroc claw) und d der „N Niederschllesischen Magistra ale“ - Den zügigen Abschluss A s des Neu ubaus derr B178 zw wischen der A4 bei Weißenberg und der polnischen Grenze G be ei Zittau F ng von verkehrliche en Ziele im Landes sentwicklungsplan für den - Die Festlegun Ausbau und / oder o Neub bau der Bundesstra B aßen B 115, B 156 6 und B 160 1 im Norden des Lan ndkreises. 7. Kulltur- und d Sportpo olitik Die Nu utzung un nd Gestalttung eine es umfass senden An ngebots v von Kunstt und Kulturr sind die Vorausse etzung fürr die Bürg gerinnen und Bürg ger sich se elbst zu verwirrklichen und u unabd dingbarerr Bestandteil einer hohen Le ebensqua alität der Region n. Kultur darf nichtt ausschließlich na ach Kosten und den Gesetze en des Markte es beurte eilt werden, wenn sie s als Sp piegelbild unserer G Gesellsch haft unbequem sein n, Prozess se aufzeig gen und Diskussion D nen auslö ösen soll. Der FD DP-Kreisv verband Görlitz G will den Erhalt der Th heaterpie elstätten in Görlitz und Ziittau und der vielfä ältigen Museenlandschaft im m Landkrreis. Die An ngebotsvielfalt kulttureller Aktivitäten A n muss de en Bedürffnissen alller Generationen, d.h. vom Kindes- bis zum Seniorena S alter entsprechen. Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 9 von 12  

Wir wo ollen die Vielfalt V de er kulture ellen und sportlichen Einrich htungen in i unserer Region n erhalten n. Dieses bedarf: - der Unterstüt U zung und d Würdigu ung des ehrenamtllichen Eng gagements - der Unterstüt U zung priv vaten Eng gagementts - des baulichen b n Erhalts der d Kultur- und Sp porteinrichtungen - der Förderung F g und Erh halt sorbis schen Bra auchtums s in der Region - des gezielten g Einsatzes s finanzie eller Mitte el für die eigenvera e antwortlic che Arbeitt von Ve ereinen auf kulture ellem und d sportlich hen Gebie et, insbes sondere im m Kinderund Ju ugendbere eich und der Nutzu ung aller Fördermö öglichkeitten - der Förderung F g des Erle ernens de er Nachba arschaftss sprache u und Mehrsprachigke eit in öffe entlichen Bereichen n - der Sicherung S g und Förrderung grenzüberrschreiten nder kultu ureller und d sportlicher Aktivitäten und Nutzu ung von Veranstalt V tungen im m gesamte en egionalen Gebiet eurore Sportliche Betä ätigung un nterstütztt den Erhalt der pe ersönliche en Gesundheit und d gibt eiin Gefühl der Zusa ammenge ehörigkeit. Er bring gt Lebend digkeit in die Städtte und Gemeinden n. Kinder--, Jugend d- und Stu udentensport sind wichtige Elemente e einer zielstrebig z gen Förde erung derr heranwa achsende en Genera ation. Die Nutzung öffentllicher Spo ortstätten n sollte hierfür geb bührenfreundlich sein. Der Seniorrensport bedarf b zusätzlicher Förderu ung als ak ktive Gesu undheitsp prophylax xe und so ollte sowo ohl von de en Komm munen als auch von n den Kra ankenkass sen unters stützt werrden. Derr Landkreis muss die d zur Ve erfügung stehende en Finanz zmittel efffektiv einsetzen. Die D dafür notwendiige Förde errichtlinie e ist mit dem Kreissport K tbund Obe erlausitz und den Sportvere einen gem meinsam fortzus schreiben n und kon nsequent umzusetz zen. Sporrtarten mit regiona al übergrreifender Bedeutung sollten n dabei be esondere Berücksiichtigung finden. 8. Ord dnung un nd Siche erheitspo olitik Zu ein ner lebens swerten Region R ge ehört an vorderste v r Stelle das Gefühl der Sicherrheit und Geborgen nheit der Bürger, ihr i Schutz z vor Gew walt und Krimin nalität. De er FDP-Krreisverband setzt sich s zur Erreichung E g dieser Ziele Z für eine in ntensive Zusamme Z enarbeit des d Landk kreises mit m der Lan ndes- und d Bunde espolizei sowie s den n polnisch hen und ts schechisc chen Sicherheitsorrganen ein n. Auf de eutscher Seite S gehören insb besondere e dazu: - Einsa atzbereits schaft von n Polizeip posten und –revierren über 2 24 Stunde en - Nach htstreifen von Poliz zei und sä ächsische er Sicherh heitswach ht - Kein Abbau vo on Stellen n im säch hsischen Polizeidie P nst, sond dern Gewä ährleistun ng der Sic cherheit besonder b rs im Gren nzgebiet.

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 10 von 12  

9. Fam milien-, Gesundh G heits- un nd Sozialpolitik Unsere e heutige en Entsche eidungen setzen den d Rahm men für die e Lebensbedingungen derr nachfolg genden Ge eneration nen. Dahe er muss die d Nachh haltigkeit der Entwicklung unseres La andkreise es im Vord dergrund stehen. Schon gar nichtt können wir es ve erantwortten, unseren Wohlstand zu Lasten unsere er Kinder und Enke el zu finanzieren. Den La andkreis Görlitz wollen wir zu einem m beispielh haft famillienfreund dlichen un nd damit lebenswe erten Kreis entwick keln. Hierrvon solle en alle Ge eneratione en profitie eren. Wir se etzen uns für ein bedarfsgerrechtes Angebot A an Krippen n-, Kindergartenund Ho ortplätzen n ein. Fürr Eltern muss m eine e wirkliche e Wahlfre eiheit gara antiert sein, allen a Kind dern muss s der Weg g zur so wichtigen w frühkindlichen Bildung offe en stehen n. Die Lan ndespauschale muss auf die e erforderliche Höh he steigen, minde estens auff 2.300 € pro Platz z. Vor sta aatlichen Interven ntionen muss m präve entiv die Stärkung g der Erziehungskom mpetenz der Familie en stehen n. ng der So ozialarbeit für Fam milien, Kin nder und Wir strreiten fürr eine Weiterführun Jugend dliche sow wie deren n Intensiv vierung in n Brennpu unkten. D Die Förderrung gemeinnützigerr Vereine, die sich zu einem m enorm wichtigen w n Träger der d Kinderund Ju ugendarbe eit im Lan ndkreis entwickelt haben, is st für uns s eine Selbsttverständlichkeit. Vor de em Hinterrgrund de er demografischen Entwicklung in un nserer Region ist uns die Gestaltung eines s lebensw werten Landkreises s besonde ers auch für f die vielen aktiven Senioren S ein zentrrales Anlie egen. Fre eiheit und Verantw wortung kennen keine Altersgren A nze. Senio oren leisten mit ihrem Wiss sen und ih hrer n wichtige en Beitrag zur Enttwicklung unserer Region. Die D aktive e, Erfahrrung einen gemeinsame Te eilnahme aller Gen nerationen am ges sellschaftllichen Leb ben liegt uns am m Herzen und wird d von uns s nach Krä äften unterstützt. Im beson nderen Interesse der Senioren S s setzen wir uns ein für: - höch hstmöglich he Mobilittät durch altersgerrechte Inffrastruktu ur - eine Erreichba arkeit öffe entlicher Angebote e auf kurz zen Wege en - Siche erung ein ner umfas ssenden medizinisc m chen und sozialen Betreuun ng - Senio orengerechte Gesttaltung alller öffenttlichen Einrichtung gen - bessere Anerk kennung und Nutz zung ihrerr Erfahrun ngen und Kenntnis sse - Förderung des Dialogs s der Gene erationen n

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 11 von 12  

Wir se etzen uns für eine unbürokrratische qualitativ q hochwerttige und wo w immerr möglic ch wohnortnahe medizinisc m he und so oziale Verrsorgung aller Bürgerinnen und Bü ürger in unserer u R Region ein n. Dabei setzen s wirr neben n notwendig gen ausreichenden Angebote en professioneller Hilfe auf das Prinz zip Hilfe zur z Selbstthilfe sowie ehrena amtliches Engagem ment. Die Be esetzung vakanter Arztprax xen und offener o Stellen in K Kliniken be edarf derr zielgerrichteten kommun nalen Unte erstützun ng. Die me edizinisch he Versorrgung sow wie der öfffentliche Gesundheitsdienstt müssen für jederrmann ge esichert sein. Prophy ylaxe ist besser b als s nachträ ägliche He eilung. Da as Angebo ot präven ntiver Maßna ahmen zu ur Gesund derhaltung g der Bürrgerinnen und Bürg ger muss s stetig überprrüft und wo w nötig ausgebau ut werden n. 10. Um mweltpo olitik Eine nachhaltig ge Umweltpolitik im m Einklang mit den n anderen n Politikfe eldern ist notwendig, um die Umw welt als Grrundlage unseres Lebens zu u schütze en. Das erfordert ein um mweltgerechtes Ve erhalten jedes j Einz zelnen. D Der FDPKreisv verband Görlitz G ste eht voll hinter den vom Land desparteiitag verabs schiedete en Leitlinie en einer freiheitlic f hen Umw weltpolitik k für Sach hsen, bei der de er Mensch h im Mitte elpunkt stteht. Die FDP lehntt jeden A Aktionismu us im Zusam mmenhang mit dem m weltweiten Klimawandel ab, steht aber für das Aussch höpfen aller vernünftigen politischen p n und technischen Mittel, um m mensc chlich verrursachte Folgen des Klimaw wandels zu z begren nzen. Neb ben den rein te echnische en Lösung gen müsse en allerdings auch h Verhalte ensmuster in unsere er Gesells schaft verrändert werden. w Mit M einer klugen k Energie- un nd Ressou urcennutz zung durc ch jeden Einzelnen n kann die e Umweltt geschon nt werden n, ohne uns u alle ständig s mit neuen Verboten n und Restriktionen n zu belas sten. Wir setzen n auf die Vernunft V und die Verantwo V rtung des s Einzelne en. Die Nu utzung vo on fossilen n Brennsttoffen vorr allem de er heimischen Braunkohle, der Ke ernenergie und alte ernativerr und erne euerbaren n Energie eformen in n einem veranttwortbare en Mix ist die Voraussetzung für die Sicherung des Energiiebedarfs in Europa und damit auch in Sachsen. Wir fordern eine hohe Energieeffiizienz fürr alle tech hnologisch hen Proze esse, eine en angem messenen Einsatz klimascho k onender Energieträ E äger, sow wohl für die Stromerzeugun ng als auc ch für die Wärmebereitstellu ung. Wir sehen die ese Energiieträger auch a als Möglichke M eit für einen wirtschaftlichen n Aufschw wung unsere er Region. Um Dau uersubven ntionen und u Belasttungen fü ür die Bev völkerung g und diie Wirtsch haft zu ve ermeiden,, muss jedoch auc ch diese E Energiebereitstellung langfriistig wirts schaftlich werden.

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP-Krreisverban nd Görlitz Kommuna K alwahlprog gramm 201 14 Seite 12 von 12  

Der FD DP-Kreisv verband Görlitz G settzt auf ein ne ganzhe eitliche Betrachtun ng von Prozes ssen und Verfahren in Form m von Öko obilanzen und Prod duktbewe ertungen. Wir wo ollen intakte Lands schaften und Ökos strukturen n. Erreich ht werden n kann das durch:: •

überlegte e Planung g von Bios sphärenre eservaten n und Naturschutzgroßprojekten, die aber auch Rau um für eine land- und f forstwirts schaftliche e Nutzung lassen müssen Die D Landw wirtschaftt ist in unserer Region R ein n wichtige er Wirtsch haftsfakto or, der einerseits A Arbeitsplä ätze siche ert aber andererse a eits die ge ewachsen ne Kulturlandschafft erhält

Ökologisc ch und ök konomisch h sinnvolle Gestalttung von Wasser- und A Abwasser ranlagen

Gewinnun ng von Nu utzenergiie aus alle en Energiieträgern in vernünftigen Relatione en, aber n nicht zu Lasten L derr Bürger

Durch angemessene Produktion nac chwachsender Rohstoffe ist ein CO2-Kreislauf (ökologis scher Kreislauf) be ei der Erzeugung v von Nutze energie möglich. Dieser da arf aber nicht n zu Lasten L derr Lebensm mittelerze eugung gehen.

Kreis sverband FDP F Görlitz Demianiplatz 32 3 | 02826 6 Görlitz 0 879 9641 | Fax x 03581 879643 Tel. 03581 www w.fdp-goerllitz.de  


FDP Kommunalwahlprogramm 2014