Issuu on Google+

FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

info@fcwangen-aare.ch www.fcwangen-aare.ch

Cluborgan August 2009

1


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Vorstand FC Wangen an der Aare

Präsident

Gnägi Erhard Beundenstrasse 30 3380 Wangen an der Aare

P G N

032 631 15 49 032 631 50 99 079 236 40 31

hardy.gnaegi@bluewin.ch erhard.gnaegi@ wangen-a-a.ch

Vizepräsident

Luterbacher Daniel Schachenstrasse 10 3380 Wangen an der Aare

G N

062 916 02 08 078 822 57 77

daniel.luterbacher @t-systems.ch daniel.luterbacher @ggs.ch

Spiko – Präsident Kraus Patrick Bau mgartenweg 3 3374 Wangenried

P N

032 631 19 40 079 672 30 42

patrick.kraus @ggs.ch

Kassier

Läderach Bruno W eissensteinstrasse 12 3380 Wangen an der Aare

P N

032 631 01 76 079 354 17 51

brunolaederach @bluewin.ch

Juniorenobmann

Ingold Reto Schachenstrasse 10 3380 Wangen an der Aare

P G N

032 631 00 73 062 916 92 74 078 853 00 49

reting @g mx.ch reto.ingold @ch.gudel.com

Seniorenobmann

Mosimann Roland Moosackerstrasse 15 4566 Kriegstetten

P G N

032 675 13 10 062 916 92 46 079 792 40 56

roland.mosimann @ch.gudel.com

Protokollführer

Anderegg Samuel Elzweg 1 4900 Langenthal

P G N

062 922 85 47 062 286 75 91 079 514 91 96

anderesa @g mail.com

Sekretärin

Wirthner Marina Schachenstrasse 10 3380 Wangen an der Aare

G N

062 916 04 88 079 278 20 89

marina.wirthner @t-systems.ch

Beisitzer

Staub Roger Aarefeldweg 11 3380 Wangen an der Aare

P G N

032 637 09 49 031 321 75 95 079 356 93 65

roger.staub @ggs.ch

Email: Webseite:

info@fcwangen-aare.ch www.fcwangen-aare.ch

Offizielle Vereinsadresse: Fussballclub Wangen a/A / Postfach 216 / 3380 Wangen a/A Sportplatz Staadfeld / PC 45-505-7 / Telefon Clubhaus: 032 631 28 19 Das Clubhaus kann auch für private Anlässe gemietet werden – Reservationen und Auskünfte: Isabel Ingold, Tel. 062 961 43 03 oder 078 666 94 89 oder per Mail: clubhaus@fcwangen-aare.ch.

2


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Der Präsident hat das Wort Erntezeit Wie in der Natur kommt jetzt auch bei uns im FC die ersehnte Erntezeit. Viele Pflänzchen haben wir während langer Zeit gehegt und gepflegt. Nun zeichnet sich eine gute Ernte ab. Im sportlichen Bereich rückt der Wangener Nachwuchs langsam aber sicher in die erste und zweite Mannschaft nach. Sie versuchen, den Stammpflanzen den Sonnenplatz streitig zu machen. Diesen gesunden Ablösungskampf wird von allen sehr geschätzt - unter Beachtung des Anstandes und des Respekts, denn dies führt zu einem ehrgeizigen Team. Ein neuer Landwirt (siehe Trainer Andreas Hasler) hat die Verantwortung übernommen und versucht, mit diesem Gemisch nicht ein Spitzenfeld zu gestalten, sondern ein Feld an der Spitze wachsen zu lassen. Ich wünsche den beiden Aktivmannschaften nicht zu viel Sturm und Hagel und dass sie unter guten „Wetter“-Bedingungen die Qualitäten in Punkte umwandeln können. Bei den „Jungpflanzen“ sind wir aber weiter gefordert, sie zu pflegen, den Boden von Unkraut freizuhalten und gut zu düngen um auch in Zukunft weiter gut ernten zu können. Auch im Vorstand ist gutes und junges Gewächs am Gedeihen. Es ersetzt standfeste Pflanzen, welche jahrzehntelang jedem Gewitter standgehalten haben und uns im Hintergrund den Rücken weiterhin versuchen vor Sturmwinden freizuhalten. Den Neuen wünsche ich viele sonnige Tage. Dass sie auch nach Regenschauern den Kopf wieder hochhalten um das auf uns Zukommende zu sehen und zu erledigen - nach jedem Eindunkeln wird es wieder hell. Doch gibt und hat es bei uns noch kahle Flecken. Unsere gute Fee in der „Vorratskammer“ (siehe „Gesucht ClubhauswirtIn“) wird uns verlassen. Wir sind sehr bestrebt, diese raschmöglichst zu ersetzen, denn eine Dürre können wir uns nicht leisten. Also, wer sich angesprochen fühlt, melde sich unverbindlich beim FC Wangen an der Aare (sehr gute Infrastruktur vorhanden). Auch unser Problemgewächs erholt sich nicht, wird Ableger produzieren und den ganze Betrieb beeinflussen. Es ist nicht die Schweinegrippe, sondern die fehlenden SCHIEDSRICHTER (siehe Inserat). Wir wollen uneingeschränkt weiter Fussball spielen und hoffen, bald das nötige Mittel zu finden. Nun danke ich allen „Düngerlieferanten“ (sprich Sponsoren) für die einwandfreie Lieferung, wünsche allen eine fruchtbare Zeit, kein Ungeziefer und somit gute Gesundheit. Der Präsident Hardy Gnägi

3


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Rückrunde 2008/2009 - 1. Mannschaft FC Wangen an der Aare Gute Rückrunde Bereits Mitte Januar läutete die 1. Mannschaft die Rückrundenvorbereitung mit Laufschuhen und „Cervelats“, im Wald nähe der Hofuren, ein. Die Spieler (inklusive Torwart) spulten bei jeder Witterung über 120 Kilometer ab, damit sie richtig fit in die Rückrunde starten konnten. Neben den obligatorischen Winterläufen, schwitzten die Spieler bei den Kraft-Parcours in der Turnhalle viel und oft – und das mit anschliessendem Muskelkater. Die Spieler zeigten gute Trainingspräsenz und wurden mit Besuchen an Eishockeyspielen belohnt. Sei es als Zuschauer in Langnau oder als Spieler in Huttwil gegen den Ligakonkurrenten aus Wiedlisbach. Mit einem sehr knappen Kader starteten die Wangener in die Rückrunde und siegten in den Startspielen gegen Superga, Olympia Iliria und Riedholz klar. Erst an einem sonnigen Sonntagmorgen wurde die Equipe von Halten gestoppt. Trotz der Erkenntnis, dass für die 1. Mannschaft die Aufstiegsträume weggeschwemmt wurden, spielte der FCW trotzdem schönen und angriffslustigen Fussball und putzte die nächsten Kandidaten (Niederbipp und Subingen) vom Feld. Die spielstarken Türken aus Solothurn konnten Wangen wieder bremsen, bevor die Zuchwiler und die Guldentaler aus Mümliswil noch Federn lassen durften. Nach einer langen Pause fighteten die beiden Berner Mannschaften Wiedlisbach und Wangen nochmals um die Ehre – welche mit einem gerechten Unentschieden besiegelt wurde. Die harte Wintervorbereitung machte sich bezahlt – auch wenn die Mannschaft das Saisonziel nicht erreicht hatte. So erreichte man in der Rückrunde aus 10 Spielen 22 Punkte mit einem Torverhältnis von 41:13. Eine klare Steigerung gegenüber der Vorrunde. Ersichtlich ist, dass sogenannte Angstgegner wie Riedholz, Niederbipp und Mümliswil alle mit mehr als drei Toren Unterschied geschlagen wurden. Nach sechs Jahren als Trainer der 1. Mannschaft beende ich meine Tätigkeit beim FC Wangen an der Aare. Ich bin der Meinung, dass die Mannschaft eine Luftveränderung benötigt. Zudem habe ich beim FC Wolfwil eine neue Herausforderung gefunden, welche ich gerne angenommen habe. Die Zeit war toll, abwechslungsreich und interessant – trotz den vielen Höhen und Tiefen. Gerade in den vergangenen zwei Saisons durfte ich mit tollen und guten Fussballern zusammenarbeiten. Ich heisse auch Res Hasler als neuen Trainer Willkommen beim FC Wangen an der Aare. Res, häb sorg zu de Boys u führ se zu Spitzeleischtige. Natürlich geht der Dank auch an alle diejenigen, welche mich respektive die 1. Mannschaft immer wieder unermüdlich unterstützt haben. Ivan Meyer Ex-Trainer 1. Mannschaft, FC Wangen an der Aare 4


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Kurzvorstellung des neuen Trainers der 1. Mannschaft Der verlorene Sohn kehrt zurück: Andreas Hasler trat das Traineramt der 1. Mannschaft anfangs Juli 2009 an. Andreas Hasler war nach seiner Karriere als aktiver Fussballer (unter anderem auch Spieler in Wangen) in verschiedenen Vereinen erfolgreich als Trainer tätig (2. Liga – 4. Liga). Der Vorstand des FCW ist überzeugt, in der Person von Andreas Hasler eine Trainerpersönlichkeit gefunden zu haben, die sowohl fachlich als auch menschlich zum Fussballverein im Aarestädtli passt und freut sich auf die Zusammenarbeit – Res wir wünschen Dir viel Erfolg und Befriedigung.

Der FC Wangen sucht per sofort eine/n

ClubhauswirtIn Du bietest:

- abwechslungsreiche Küche - gepflegtes Auftreten - Flexibilität

Zusätzliche Aufgaben wie Dresswaschen und Hauswart können übernommen werden. Wir bieten:

- gute, saubere und neue Infrastruktur - selbstständiges Arbeiten - entsprechende Entlöhnung - gutes Umfeld

Über Deinen Anruf freut sich der Präsident Erhard Gnägi / 079 236 40 31

5


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Vorrunde 09/10 - 2. Mannschaft FC Wangen a/A Seit anfangs Juli stand die Mannschaft zweimal wöchentlich auf dem Platz, um gut gerüstet in die neue Saison starten zu können. Dies ist uns mit einem 3 zu 2 Heimsieg gegen Luterbach auch gelungen! Ausser dem Abgang durch Marcel Jeker (1. Mannschaft), bleibt das Kader erfreulicherweise grösstenteils zusammen. Wir können durch Roger Staub (1.Mannschaft), Marc Reinmann (Rückkehr vom Auslandaufenthalt), Stefan Imhof (Wiedereinstieg), Fred Zimmermann (FC Wiedlisbach) und Joel Remund (Neueinstieg), sogar Zuzüge vermelden. Dadurch konnte unser Kader auf 21 Spieler erhöht werden. Dies erhöht den Trainingsbesuch, bei dem nun noch besser gearbeitet werden kann und somit auch jedem Spieler mehr Spass macht erhöht aber gleichzeitig auch den Konkurrenzkampf. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass man in einer Saison immer auf alle angewiesen ist, da immer mit Abwesenheiten und Verletzungen zu rechnen ist. Ich bin sicher, dass die Neuen gut aufgenommen werden und bin überzeugt, dass wir dadurch unsere Qualität nochmals erhöhen können. Das Ziel der Mannschaft ist ein Rang unter den ersten 5. An dieser Stelle möchte ich es nicht unterlassen, den treuen ZuschauerInnen, der unermüdlichen Isabel Ingold und ihrem Team, ganz herzlich für die Unterstützung zu danken. Weiterhin würde ich mich sehr freuen, Sie liebe Leserinnen und Leser, auf dem Staadfeld bei einem Heimspiel der 2. Mannschaft FC Wangen an der Aare begrüssen zu dürfen. Mit sportlichen Grüssen Reto Ingold Trainer der 2. Mannschaft FC Wangen a/A

Schiedsrichter gesucht: Um unseren Spielbetrieb weiterhin gewährleisten zu können, sind wir unbedingt auf weitere Schiedsrichter angewiesen. Wir suchen: per sofort Interessierte die Freude am Fussball haben und gerne eine entsprechende Ausbildung zum Schiedsrichter besuchen möchten. Wir bieten: Übernahme der Ausbildungskosten, jährliche Entschädigung, Befreiung Jahresbeitrag, Ausrüstung. Für detaillierte Fragen wende Dich direkt an unseren Schiedsrichterverantwortlichen Erwin Wensing, Tel. 079 657 59 57 oder per Mail an: info@fcwangen-aare.ch

6


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Veteranenwanderung mit Fondueplausch Bereits zum fünften mal trafen sich die Veteranen zu einer Nachtwanderung an einem Freitagabend. Infolge des immer noch reichlich vorhandenen Schnees musste die geplante Route über die "Chamben-Flüh" angepasst werden. Wir trafen uns diesmal vor dem Kurhaus auf dem Balmberg - 14 Veteranen des FC Wangen, Wiedlisbach, Flumenthal und Riedholz - Fussballer welche auch in der Gruppierung zusammen spielen.

Nachdem die Schuhe gebunden waren, die Jacken, Handschuhe und Kappen montiert und das obligate Gruppenfoto geschossen war, ging es los in Richtung Niederwiler Stiereberg. Um den schon kurzen "Spaziergang" nicht noch kürzer zu machen, versammelten wir uns bereits nach kurzer Zeit auf einer Anhöhe mit Blick ins Mittelland, um eine kleine "Stärkung" zu uns zu nehmen. Das Apéro mit weissem Wein und gerösteten Mandeln in der zügigen Bise genossen alle. Leider konnten wir infolge des bedeckten Himmels den angekündeten Vorbeiflug der ISS und des SpaceShuttles nicht sehen - also machten wir uns halt so daran, den letzten Teil in Angriff zu nehmen. Es wurde nun auch schnell klar, wieso wir die abgekürzte Version, auch auf Empfehlung des Wirtes, gewählt haben. In den schattigen Teilen des Weges lag immer noch sehr viel Schnee, einige von uns sanken zum Teil bis über die Knie ein. 7


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Schon bald sahen wir aber in der Ferne unser Ziel, den Niederwiler Stiereberg auf 1175m ü. M. die Aussenbeleuchtung wies uns die restliche Route. Ueli Walker, der Wirt vom Niederwiler Stiereberg, hatte schon alles wunderbar vorbereitet, zweihändig rührte er bereits in vier Caquelos und machte uns „gluschtig“ auf ein feines Fondue. Verteilt an zwei Tischen genossen wir bei Wein und Schnaps den geschmolzenen Käse und erzählten dabei wie wir doch einfach die besten Fussballer weit und breit seien ;-)

Ein Eintrag im Gästebuch - mit Zeichnung und Aufstellung - durfte natürlich auch nicht fehlen:

Die Zeit verging wie im Fluge und schon bald machten wir uns für den Heimweg bereit. Ein letzter Blick auf das hell erleuchtete Mittelland, dann gings mit Stirnlampen ausgerüstet wieder zurück an den Ausgangsort. Damit ging ein, wie immer enorm gemütlicher, Anlass zu Ende - die Rückrunde kann nun kommen mit dieser Vorbereitung in den Beinen kann eigentlich nichts mehr passieren.

Der Wanderleiter Dani Luterbacher 8


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Spielbericht Freundschaftsspiel: 1. Mannschaft 1989 - Veteranen FC Wangen Am 13. Juni fand auf dem Staadfeld bei strahlend heissem Wetter ein besonderer Anlass statt. Die ehemalige 1. Mannschaft des FC Wangen der Saison 1988/89 forderte die aktuelle Veteranenmannschaft zu einem Freundschaftsspiel heraus.

20 Jahre nach dem Gruppensieg und direktem Wiederaufstieg in die 3. Liga wollten die ehemaligen Aktiven beweisen, dass sie noch nicht zum alten Eisen gehören: dasselbe Team vertrat den FC im Eröffnungsspiel anlässlich der Einweihung des neuen Sportplatzes Staadfeld im August 1987. In dieser Zeit spielten wir mit Fussballschuhen aus echtem Leder und der Goali durfte Rückpässe noch mit der Hand aufnehmen. Die aktuelle Veteranenmannschaft, gebildet aus Spielern von Wangen und Wiedlisbach, trat nicht in Bestbesetzung an: vier Spieler spielten bei den Ehemaligen und war gleichwohl ein hartnäckiger Gegner. Zehn Minuten nach Spielbeginn zeigte das Gesicht des Veteranen-Captains erste Sorgenfalten, als die Ehemaligen zur Überraschung vieler die spielerische Oberhand gewannen. Taktisch hervorragend vorbereitet durch den Teamchef, Roland Hess, griffen die alten Automatismen wieder. Jeder spielte auf seinem angestammten Platz. Der Abwehrriegel mit Felix Howald, Tom Marcozzi, Stefan Reinmann, Bernhard Schmid sowie Paul Hostettler hielt die Bälle

9


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

weg vom Tor. Vereinzelte Vorstösse der Veteranen landeten in den neuen Torhüterhandschuhen von Tom Wälti. Im offensiven Mittelfeld zogen die beiden Techniker Roland Mosimann und Urs Bühler die Fäden - zumindest solange die Füsse sie noch trugen. Dahinter rannten wie eh und je die beiden Kraftpakete Werner Jenzer und Sam Anderegg und stopften die Löcher ihrer Kollegen.

Hinten v.l.n.r.: P. Kreder, F. Howald, W. Jenzer, R. Mosimann, U. Bühler, St. Reinmann, M. Krause, T. Marcozzi, P. Luder, R. Hess (Trainer); Vorne v.l.n.r.: U. Lanz, B. Schmid, D. Käser, T. Wälti, P. Hostettler, S. Anderegg

Im Sturm erarbeiten Pascal Kreder, Ueli Lanz und Markus Krause einige Torchancen. Zweimal scheiterte der immer noch wieselflinke Ueli am gut positionierten Ersatztorhüter der Veteranen, Erwin Wensing. Nach 35 Minuten pfiff der ehemalige Challenge League (Nati B) Schiedsrichter, Daniel Käser, zum Pausentee. Danach übergab er an den FC Präsidenten Erhard Gnägi, der ebenso souverän die zweite Halbzeit leitete. In dieser schalteten - je nach Sichtweise - die Veteranen einen Gang zu - oder die Ehemaligen zollten der Hitze Tribut. Beide Torhüter vereitelten aber die letzten Torchancen und so endete die schweisstreibende Partie mit einem verdienten 0:0 unentschieden. Das anschliessende Penaltyschiessen musste den ersten und zweiten Sieger bestimmen. Neun von zehn Schüssen landeten im Netz. Der vorletzte Penalty der Ehemaligen war von Paul Hostettler zu genau gezielt, und prallte von der Torecke ab. Nach dem Spiel genossen die beiden Mannschaften und ihre anwesenden Familien ein Grillfest, perfekt organisiert von der Clubhauswirtin Isabel Ingold. Bei ausgezeichneter Stimmung haben wir bis in die späten Abendstunden alte Erinnerungen ausgetauscht und Freundschaften erneuert. Weitere Fotos vom Anlass sind auf der FC Homepage www.fcwangen-aare.ch publiziert. Bericht und Fotos: S. Anderegg 10


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

No Littering – die ersten beiden Einsätze „No Littering“ - so das Thema, das seit Jahren auch den FC Wangen beschäftigt. Dass der FC Wangen immer wieder auf Sponsoren, aber auch auf ein grosses Entgegenkommen der Gemeinde Wangen, im Speziellen der Behörde, zählen kann, animierte den Vorstand zur Aktion „No Littering.“ So starteten bereits zum zweiten Mal rund 20 FC-aner zur Säuberungsaktion bestimmter Wangener Gebiete – und siehe da, Säcke mit Unrat aller Art - von der Petflasche bis zum Zigarettenstummel - wurden innert zwei Stunden prall gefüllt. Passanten wurden auf diese sinnvolle Säuberungsaktion eines Wangervereins aufmerksam und lobten mit guten Worten spontan diesen Putz-Einsatz. Fazit: Diese Säuberungs-Aktion findet Fortsetzung, der nächste Termin ist bereits definiert: 7. November 2009 Bericht und Fotos: Alfons Schaller

11


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Rückblick Rückrunde Saison 2008 / 2009 - Junioren E FC Wangen a/A Nach gelegentlichen Trainings in der Militärhalle starteten wir am 16. Februar 2009 mit der Vorbereitung für die Rückrunde. Zuerst noch in der Turnhalle des Schulhauses Wangen, nach den letzten Schneefällen und dem Juniorenhallenturnier auch wieder auf unserem „heiligen Rasen“ im Staadfeld. Dass wir uns gut auf die Rückrunde vorbereitet hatten, zeigten wir am angesprochenen Hallenturnier. Mit zwei Mannschaften angetreten, erreichte eine das Halbfinal und wurde unglücklich vierter an diesem Sonntag. Dies, nachdem wir uns zweimal erst im Elfmeterschiessen geschlagen geben mussten.

Kurze Zeit später, anfangs April starteten wir dann in die Rückrunde und begannen gar nicht mal so schlecht. Auch ein kurzfristiges Freundschaftsspiel gegen Herzogenbuchsee nutzten wir nochmals um einiges zu testen. Mit kämpferischen Leistungen erarbeiteten wir uns, zum Teil auch bei Auswärtsspielen, einige Siege und Punkte. Leider hatten wir auch ab und zu einen schlechten Samstag, und so setzte es doch die eine oder andere Kanterniederlage ab, welche sicherlich nicht nötig gewesen wäre. Fussballerisch konnten aber deutliche Fortschritte festgestellt werden und die Mannschaft harmonierte immer besser zusammen. So konnten alle mitwirken und teilhaben! Schlussendlich 12


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

beendeten wir die Meisterschaft im hinteren Mittelfeld – mit einem kleinen Punkterückstand auf die vor uns liegenden Teams - jedoch mit deutlich weniger erhaltenen Toren als manch andere Mannschaft. Den Schlusspunkt setzten wir mit der Teilnahme am alljährlichen internationalen Juniorenturnier in Wiedlisbach und dem anschliessenden Einlösen unserer am Hallenturnier erhaltenen Gutscheine bei einem gemütlichen Pizzaessen im Rest. Stadtgarten in Wangen. Wir bedanken uns recht herzlich beim Wirteteam Fredy und Regula Fischer für die Spende des tollen Preises und bei der Bedienung für die aufgebrachte Geduld.

Zuletzt möchten wir uns noch bei den Junioren und den organisierenden Eltern für das tolle Abschiedsgeschenk bedanken - es hat uns wahnsinnig gefreut (und hat gemundet ☺)!

Ausblick Vorrunde Saison 2009 / 2010 Mit der neuen Saison übernehmen wir praktisch ein neues Team. Nur gerade drei Junioren der jetzigen Mannschaft bleiben uns noch eine weitere Saison erhalten. Diese sind nun gefordert, Verantwortung zu übernehmen und die neuen Spieler auf den höheren Level zu heben. Allen anderen Spielern, welche uns Richtung Jun. D verlassen, wünschen wir weiterhin viel Erfolg und Freude am Fussball und hoffen, dass sie dem FC Wangen a/A noch lange erhalten bleiben! Mit sportlichen Grüssen Die Trainer, Obi & Lube der Junioren E des FC Wangen a/A

13


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

FCW Vorstand wieder komplett Die Vakanzen im Vorstand des FCW konnten zum Glück rasch wiederbesetzt werden. Anstelle des langjährigen Spiko-Präsidenten Peter Gnägi konnten wir einen jungen FC Spieler für diesen Posten gewinnen. Patrick Kraus spielt seit den Junioren F beim FC Wangen und ist ab sofort für den ganzen Spielbetrieb zuständig – hier sein Porträt: Name: Vorname: Geburtsdatum: Adresse: Beruf: Hobbies: Beim FC seit: Lieblingsverein:

Kraus Patrick 17.10.1984 Baumgartenweg 3, 3374 Wangenried Student Computer Science, Uni Bern Fussball, Angeln, Skydiving, Rennsport Junioren F FC Barcelona

Als Nachfolgerin unseres ebenfalls langjährigen Sekretärs Roland Sterki dürfen wir Marina Wirthner herzlich im Vorstand begrüssen – hier ihr Porträt: Name: Vorname: Geburtsdatum: Adresse: Beruf: Hobbies: Lieblingsverein:

Wirthner Marina 12.05.1978 Schachenstrasse 10, 3380 Wangen a.A. Wirtschaftsinformatikerin Motorradfahren, Reisen, Jassen FC Sion

Ich möchte es nicht unterlassen, im Namen des FCW den Zurücktretenden für ihr enorm grosses Engagement für unseren Verein ganz herzlich zu danken. Den neuen Vorstandsmitgliedern wünschen wir viel Erfolg, Spass und Befriedigung in Ihrem Amt. Bericht: Dani Luterbacher

14


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Juli 2009: Gebirgsjäger im Fonduerausch Die Gebirgsjäger konnten am 07.07.2009 das Fondue auf 1'200 Meter über Meer - trotz kalten Fingern - geniessen. Sie danken dem Bergführer und Koch Tex recht herzlich. Bericht und Fotos: Jörg Niederer

Generalversammlung FCW Am 20. März 2009 fand im Clubhaus die ordentliche GV statt, welche von über 50 Aktivmitgliedern besucht wurde. Hardy Gnägi leitete gekonnt und wie immer souverän die Versammlung. Einer der Höhepunkte war sicherlich die Ernennung von zwei neuen Ehrenmitgliedern - Peter Gnägi und Roland Sterki. Anschliessend wurden wir dann von unserer Clubhauswirtin Isabel Ingold mit einem feinen z'Nacht verwöhnt. Die Vakanzen im Vorstand konnten zum Glück mittlerweile besetzt werden.

Der Präsident Erhard Gnägi übergibt Peter Gnägi die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft 15


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Internationaler Radmarathon mit Start und Ziel in Wangen a/A Thomas Strebel wiederholte seinen Vorjahressieg Radmarathon in Wangen an der Aare Wie im Vorjahr gewann der Aargauer Thomas Strebel den Radmarathon in Wangen an der Aare. Als einziger Rennfahrer benötigte er für die 720 km lange Strecke unter 23 Stunden nämlich 22 Stunden und 24 Minuten. Als ihn OK-Präsident Andreas Mäder unmittelbar nach der Zieleinfahrt beim Klubhaus des FC Wangen interviewte, sagte der erschöpfte, aber rundweg zufriedene Sieger: „Sofern ich genügend Sponsoren und mindestens 30’000 Franken auftreiben kann, will ich im nächsten Jahr die Race Across America (RAAM), welche quer durch Amerika vom Pazifik an den Atlantik führt - insgesamt 4’800km - bestreiten. Strebel gewann gleichzeitig mit dem Sieg die Ultracycling Europameisterschaft. Insgesamt beteiligten sich am 9. Radmarathon 333 Männer und Frauen. Am Freitag nahmen die Rennfahrer die 600 und 720 km langen Distanzen in Angriff, am Samstag die „kürzeren“ Strecken über 55 km, 110 km – unter ihnen der Wangener Gemeindepräsident Fritz Scheidegger – und 300 km. Damit der Grossanlass reibungslos über die Bühne lief, halfen dem fünfköpfigen OK (unter ihnen vier Personen aus Wiedlisbach) rund 100 freiwillige Helferinnen und Helfer, verteilt über die ganze Schweiz östlich von Bern. Der Anlass mit einem Budget von 40000 Franken wird vor allem mit den Startgeldern der Teilnehmer finanziert. Andreas Mäder und seine vier OK-Mitglieder nehmen die aufwändige Organisation gern auf sich: „Wenn ich die Rennfahrer nach „geschlagener Schlacht“ vor der Heimfahrt voller Endorphine (Glückshormone) sehe, fühle ich mich selber glücklich und zufrieden und der Aufwand hat sich auch dieses Jahr wieder gelohnt.“ Ranglisten: 720 km-Europameisterschaft. Herren: 1. Thomas Strebel (CH) 22:24 (Streckenrekord) 2. Christian Beeler (CH) 23:11 3. Bernd Paul (D) 23:25 4. Michael Nehis (D) 23:59 5. Fabio Biasiolo (I) 24:11 6. Fabian Salm (CH) 24:16. Damen: 1. Anita Serafini (CH) 26:44 (Streckenrekord) 2. Caroline van den Bulk (CAN) 28:32 3. Petra Eyrich (CH) 32:16. 600 km. Herren: 1. Hans-Peter Brunner (CH) 20:38 2. Marcel Senn (CH) 22:39 3. Horst Schenker (D) 22:47 4. Gerhard Heusser (D) und Lutz Köhl (D) je 23:22 6. Heinz Frühwirt (CH) 23:45. Damen 1. Babette Aebersold (CH) 33:30 2. Sarah Kaufmann (CH) 35:44 3. Helma Wupper (D) 35:51. 300 km. Herren: 1. Gerald Rinke (CH) 10:10 2. Hans Schürch (CH) 10:17 3. Tobias Hurschler (CH) 10:20. Damen 1. Nadine Zim mermann (CH) 11:32 2. Laura Rindlisbacher (CH) 11:36 3. Ruth Reichlin (CH) 12:20. 110 km: Zeit von Ge meindepräsident Fritz Scheidegger (Wangen an der Aare) 4:16

Bericht und Fotos: Kurt Nützi 16


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

17


FC Wangen a.Aare

Cluborgan August 2009

Trainingszeiten der verschiedenen Mannschaften

Team Jun. F Jun. E

Jahrgang 2001 + jünger 2000 + 1999

Tag Mi. Mo. + Do.

Zeit 17:30 – 19:00 17:45 – 19:15

Jun. D Jun. C Jun. B 1. Mannschaft 2. Mannschaft Veteranen

1998 + 1997 1994 + 1995 1992 + 1993

Di. + Do. Mo. Mi. Mo. Mi. Di. + Do. Do. Mi.

17:45 – 19:15 18:00 – 19:30 19:30 – 21:00 19:30 – 21:00 19:30 – 21:00 19:30 – 21:00

1969 + älter

Trainer Bühler Peter Oberli Christian Falabretti Mario Rickli Thomas Maric Pavo Tschui Walter Hasler Andreas Ingold Reto Bühler Peter

Habt ihrInteresse am Fussballspielen? Meldet Euch unverbindlich bei Patrick Kraus, Tel: 079 / 672 30 42 oder beiinfo @fcwangen-aare.ch

Clubhaus Restaurant Öffnungszeiten: während der Woche Dienstag + Donnerstag jeweils von 19:30 – 23:30 Uhr

Wichtige Daten Oktober 2009: Passiv- und Gönnereinzug FC Wangen a.A. Samstag, 7. November 2009 „No Littering“ gemäss separatem Aufgebot Samstag / Sonntag, 5. und 6. Dezember 2009 Lottomatch im Salzhaus Wangen

Weitere aktuelle Infos, Termine und Fotos finden Sie jeweils auf unserer Webseite unter:

Der FC Wangen a.A. dankt an dieser Stelle allen Sponsoren und Gönnern ganz herzlich für die grosszügige Unterstützung !

Layout und Design by Marina Wirthner / Dani Luterbacher Druck: ABC Druckerei AG, Wangen a/A

18


2009 - Ausgabe Cluborgan August