Page 1


DANESE SPORT FUSSBALL UNIHOCKEY TEAMSPORT

ROSCHACHERSTRASSE 296 ST.GALLEN 071 22 33 550 SERVICE@DANESESPORT.CH

WWW.DANESESPORT.CH

DANESE WERBUNG

Erhalte zusätzlich einen 10.- Franken Gutschein für deinen Nike Einkauf ab 100.- Franken. (einlösbar im Geschäft)

2


Vorwort Jasper wird ein Bulle! Von Rico Thüler Liebe Freundin, lieber Freund des runden Leders die Saison 17/18 nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer fulminanten Rückrunde versöhnlich abgeschlossen und die Liga gehalten.

Wir sind bereit. Auf geht`s in die neue Saison – sportlich und fair, wie immer beim FC Speicher! Auf deine Unterstützung, liebe Freundin und lieber Freund des runden Leders, freuen wir uns schon jetzt. Wir sehen uns früher oder später. Bis dahin viel Spass beim Lesen. Rico Thüler Präsident

Die Kontakte zu den alten und neuen Verantwortlichen des FC Speicher und weitere interessante Informationen zu unseren Teams und über Aktivitäten unseres Vereins findet ihr auf unserer Homepage: www.fcspeicher.ch

Möbel / Innenausbau Hauptstrasse 64 / 9042 Speicher www.schreinerei-zellweger.ch 071 344 14 63 / zellweger.ag@bluewin.ch ERICH ZELLWEGER AG

ERICH ZELLWEGER AG

Die B-Junioren wurden in ihrer Gruppe zwar nur zweite, durften aber als bester Zweiter trotzdem in die 1. Stärkeklasse aufsteigen, was wir sehr erfreut zur Kenntnis nehmen, denn beim FC Speicher müssen die Spieler mangels eines A-JuUmso mehr haben wir uns für ihn niorenteams nach den B-Junioren und mit ihm gefreut. Vorläufiger bereits in die 5. resp. 3.Liga Teams Höhepunkt des rasanten Aufstiegs integriert werden. Je besser die von Jasper war dann sein Trans- Spieler auf diesen Schritt vorbereifer vom FCSG zu Red Bull Salz- tet sind, und das ist in der 1.Stärburg im vergangenen Juni. Wow, keklasse sicherlich gegeben, desto können wir dazu nur sagen und einfacher wird die Integration in hoffen natürlich, dass sich unser die Aktivmannschaften. Sportlich Jasper auch bei den Bullen durch- gesehen, verlief die vergangene setzen wird. Servus und mach`s Spielzeit also durchaus erfreulich. guat! Wie es Jasper in Salzburg geht, werden wir mit ihm be- Wie unsere Teambetreuer die sprechen. Das Interview dazu Rückrunde erlebt haben, erfährt dann im nächsten Doppelpass. ihr auf den kommenden Seiten. Sehr erfreulich war auch unser Wir vom FC Speicher haben bei Dorfgrümpeli reloaded vom diesem Transfer von Jasper ei- 16.Juni. Wir haben sehr viel Aufnen netten Batzen im Sinne einer wand in die Neulancierung des Ausbildungsentschädigung er- Anlasses gesteckt und sind glückhalten. Zudem wird der FCSG lich und dankbar, dass die Resoim Sommer 2019 im Speicher zu nanz der Teilnehmer, Zuschaueinem Freundschaftsspiel gegen er und Festbesucher sehr positiv unsere 1.Mannschaft auflaufen. ausfiel. So macht das DorfgrümDas wird sicher ein Highlight im peli Spass. Mehr dazu auf Seite 4. Veranstaltungskalender unseres Dorfes im kommenden Jahr. Christian Huber als Finanzchef soUnser Fanionteam aus der 3.Liga hat wie Stefan Bänziger und Christian

Brunner als Juniorenobmänner haben ihre Ämter auf die Saison 18/19 abgegeben. Jürg Schrag übernimmt die Finanzen und Fabian Mazenauer resp. Patrick Würzer sind unsere neuen Juniorenobmänner. Wir haben diese Wechsel an der letzten Hauptversammlung beschlossen, die ehemaligen Amtsträger gebührend verabschiedet und die neuen im Vorstandsteam herzlich aufgenommen. Wer die Neuen sind? Einfach weiterlesen!

Möbel / Innenausbau Hauptstrasse 64 / 9042 Speicher www.schreinerei-zellweger.ch 071 344 14 63 / zellweger.ag@bluewin.ch

Vor rund 10 Jahren kickte Jasper van der Werff aus Speicher für Speicher. Dass er sehr viel fussballerisches Potenzial hat, war damals schon klar, aber dass er in der abgelaufenen Saison in das Superleague Team des FC St.Gallen aufsteigen würde, um sich dort dann auch sofort zum Stammspieler zu etablieren, durfte so nicht erwartet werden.

3


Inserate

Damit nach der Klinik wieder alles wie vorher ist.

Als führende Orthopädische Spezialklinik der Ostschweiz schaffen wir die besten Voraus­ setzungen dafür, dass nach dem Eingriff wieder alles wie vorher ist. Renommierte Spezia­ listen garantieren in Zusammenarbeit mit erfahrenen Fachkräften aus Medizin, Pflege und Physiotherapie eine operative, pflegerische und rehabilitative Leistungsqualität auf höchs­ tem Niveau. Und die sanfte Hügellandschaft des Appenzellerlands sowie die oft atemberau­ benden Stimmungen haben sich seit jeher positiv und anregend auf den Heilungsprozess ausgewirkt. Bei uns werden Sie Ruhe finden, die Sie zum Sammeln neuer Kräfte brauchen.

www.beritklinik.ch

4


GRÜMPELI 2018 – RELOADED Ein Rück- & Ausblick Von Rico Thüler Es ist zurück, so wie es sein soll und so wie es bleiben muss: Das Grümpeli des FC Speicher als sportlicher Plauschanlass für viele Teams mit einer richtig coolen Party für junge und Junggebliebene – alles an einem Tag.

Umrahmt war das Fussballturnier von einem Geschicklichkeitsspiel auf die etwas andere Torwand. Der grosse Preis von Speicher 2018 im Gegenwert von CHF 1000.- war denn auch für das Team ausgesetzt, das in der Kombination von Rangierung im Fussballturnier und Bereits um 7.30h herrschte auf der Erfolg an der Torwand am besten Sportanlage Buchen reges Treiben. abschnitt. Unsere jüngsten Teilnehmer wurden von ihren Betreuern mit inten- Die Chaosknaller 2 durften den siven Ballstafetten und den letzten grossen Preis von Speicher an der taktischen Anweisungen auf die Siegerehrung in Empfang nehmen. bevorstehenden Spiele vorbereitet. Sie spielten auf dem Rasen gross Um 8 Uhr setzte unser grandioser auf und hatten an der Torwand Speaker Sepp Manser das Turnier das notwendige Quäntchen Glück. mit dem Startpfiff in Gang und lei- Herzliche Gratulation! tete den Spielbetrieb zusammen mit seinen Helfern den ganzen Tag Gleich nach der Siegerehrung lang in souveräner Manier. Ins- lancierte die Dorfgugge Spyycher gesamt 31 Teams kämpften sich Chaosknaller, teilweise noch imbei prächtigem Sonnenschein und mer im Siegesrausch, den Abend schweisstreibenden Temperaturen mit einem mitreissenden Auftritt in ihren Kategorien durch einen so richtig. DJ Udi hatte sich derintensiven Fussballtag und wur- weil im Festzelt installiert und den von den vielen gut gelaunten übernahm das Kommando der Zuschauern angefeuert. Rund 110 Unterhaltung. Auch die charmanmeist sehr faire Begegnungen stan- ten Swiss-Ladies starteten ihren den auf den beiden Spielfeldern an, vielfach geschätzten Service an der bis die Sieger feststanden. Bar und kümmerten sich um das Wohl der vielen Gäste. Die einen Erfreulicherweise berichtete das genossen den Sonnenuntergang Sanitätsteam abends, abgesehen bei einem kühlen Getränk auf unvon einigen leichten Blessuren, serer Terrasse, die anderen liessen von einem für sie ruhigen Tag. den Tag bei angeregten Diskussio-

nen im schick hergerichteten Festtempel ausklingen. Mit einbrechender Nacht drehte dann auch DJ Udi seine Bässe auf. Nicht wenige, auch diejenigen mit schmerzenden Muskeln und Gelenken, liessen sich von den genialen Vibes nochmals zu einigen Bewegungen auf der Tanzfläche mitnehmen und je länger die Nacht dauerte und je wärmer die Muskeln wieder wurden, desto mehr nahm die Stimmung Fahrt auf. Auch nach Mitternacht war das Festzelt bis auf den letzten Platz gefüllt, die Stimmung grossartig. Gerüchteweise wurde um ca. 03.30h der Stecker endgültig gezogen, das FC Speicher Grümpeli 2018 – reloaded leider vorbei. Allen Teilnehmenden, Gästen, Sponsoren sowie insbesondere allen Helferinnen und Helfern, die das Fest erst ermöglicht haben, ein ganz herzliches Dankeschön. Der Tag war genial und hat unsere hohen Erwartungen voll erfüllt. Wir werden zurückkommen, 2019, mit unserem nächsten Grümpeli und freuen uns schon jetzt darauf. Rico Thüler

Die Chaosknaller 2 beim Siegerfoto mit Martin Thurnheer, Sponsor des grossen Preises von Speicher und Rico Thüler, Präsident FC Speicher. 5


Neue Juniorenobmänner Juniorenobmänner Von Fabian Mazenauer & Patrik Würzer Während des letzten Trainingslagers haben die beiden ehemaligen Obmänner Christian Brunner und Stefan Bänziger am Mittagstisch gemeint, Juniorenobmänner wäre doch noch ein Job für uns. An dieser Stelle noch ein grosses Dankeschön an die beiden für ihre hervorragend geleistete Arbeit. Was sich am Anfang anhörte wie ein Witz, hat sich dann während des Aufenthalts je länger je mehr als deren Ernst erwiesen. Als dann auch noch Coach Huber sich in dieses Thema einbrachte wurde uns klar, dass die Herren dieses Thema ernst meinten. So machten wir uns Gedanken und stellten fest, dass wir dem Verein gerne etwas zurückgeben möchten, da wir doch schon sehr viel vom FC erhalten haben und wir gerne einen Anteil zurückgeben möchten. Durch weitere Gespräche mit unseren Vorgängern, stellten wir fest, Juniorenobmänner zu sein könnte uns noch Freude bereiten. So haben wir uns dazu entschieden diese Posten zu übernehmen. Unsere Ziele sind es, den Trainern die Unterstützung zu geben welche Sie brauchen und wir es schaffen möglichst vielen Jugendlichen die Freude am Fussball weiterzugeben. Uns wurde diese Freude während unserer Juniorenzeit von den damaligen, zum Teil heute noch aktiven Trainern gegeben. Zudem erhoffen wir uns für die aktiven Mannschaften, den einten oder andern Spieler der sich nach der Juniorenzeit auch noch mit den Erwachsenen messen will. Sportliche Grüsse Patrick Würzer & Fabian Mazenauer

Name: Fabian Mazenauer Alter: 29 Beruf: Chemie und Pharmatechnologe bei Vifor Pharma Im FC seit: 1996 Spielort: Stürmer, 1. Mannschaft Funktion FC: Juniorenobmann D-B Junioren

Name: Patrick Würzer Alter: 27 Beruf: Einkäufer bei Grossenbacher Systeme AG Im FC seit: 1998 Spielort: Verteidigung, 1. Mannschaft Funktion FC: Juniorenobmann E-G Junioren

6


1. Mannschaft 3. Liga – wir haben’s gepackt Von Christian Huber Einfach nur genial, wie unsere Jungs die Rückrunde der Saison 17/18 vollbracht haben: gefightet, zusammen gestanden, viele Tore, stabile Abwehr, jeder für den anderen und sogar noch richtig gut Fussball gespielt. In der vergangenen Winterpause von allen (sogar der Presse) schon als sicherer 2. Absteiger gehandelt (5 Punkte Rückstand), haben wir alle Speicherer Tugenden in die entscheidenden Spiele gelegt und stolze 21 Punkte aus 11 Spielen geholt. Wir wollten es allen beweisen, dass man in Speicher auch in der 3. Liga bestehen kann. Es war aber richtig anstrengend und fordernd, da wir vom ersten Spiel der Rückrunde an unter grossem Druck standen. Aber über allem stand eine super Teamleistung und die Jungs haben sich sehr gut an die taktischen und läuferischen Vorgaben gehalten. Zum Abschluss haben wir sogar den 8. Rang erreicht und viele positive Stimmen erhalten, auch für den gesamten Verein sicher ein hervorragendes Aushängeschild. 3. Liga Rückrunde Saison 17/18: Obligatorisches Trainingslager im März 2018: Nicht wie üblich in Italien, sondern auf Mallorca – welch ein Erlebnis für uns alle, zusammen mit der 2. Mannschaft waren wir 45 Spieler. Tolle Stimmung, super Unterkunft und Spielanlage, sogar eine eigene Masseuse (vielen Dank an Olivia Schröter) das hat alles einen enormen Teamspirit ausgelöst, natürlich von den längeren und intensiven Ausgängen nicht zu reden, welche einfach dazu gehören. Von den 11 Spielen in der Rückrunden konnten wir 7 gewinnen, 4 haben wir verloren, das letzte Spiel in Uznach mit einer total umgestellten Mann-

schaft sogar nur knapp verloren. Sogar Verletzungspech von Laurin (Kreuzbandriss- gute Besserung), Fabian, Päddy und Oli konnten uns nicht am Siegen hindern. Im 1. Spiel in Triesen (Abstiegskonkurrent) haben wir mit viel Leidenschaft und engagiertem Kampf bei warmen Wetter die ersten 3 wichtigen Punkte geholt, wir mussten zwar bis zum Schluss zittern. Was wir aber in den Spielen gegen Rheineck (Leader) und vor allem auswärts in Teufen gezeigt haben, war wirklich dieser Liga würdig. In Teufen haben wir wahrscheinlich unser bestes Spiel der Saison gezeigt und verdient mit 2:1 gewonnen, nach Rückstand haben wir das Spiel noch gedreht, Derby’s sind doch immer sehr speziell und Siege in Teufen erst recht. Weiterer Höhepunkt war der 4:2 Sieg gegen den Aufstiegs-Favoriten FC Rheineck, überragend war Joel Schmid mit 3 Toren. Zudem konnten wir den noch ungeschlagenen FC Triesenberg noch bezwingen und gleichzeitig den Ligaerhalt sicher stellen. Alles in allem, einfach ein geile Rückrunde – Jungs ihr wart einfach toll, was Ste,Chrigel,Rico,Ste,Dani,Päsci,Rico,Mirco,Raphi,Ray,Kris,Loris, Valä,Joel,Oli,Moses,Fabian,Kevin,Mäsi,Egzon, zusammen geleistet haben, darauf dürft ihr wirklich stolz sein. Auch Päddy Forrer, auf die Rückrunde ins Trainerteam gekommen, hat sich super integriert – danke Päddy für deinen Einsatz. Dieses gilt natürlich auch für Markus Bänziger für seinen super Job als Mittrainer. Ganz herzlichen Dank für deinen Einsatz in den letzten fast 10 Jahren an Rico Crottogini, ein super Fuss-

baller und ein echt guter Mensch und ein cooler Typ, der als einziger Auswärtiger übrig geblieben ist. Rico wird uns auf die neue Saison verlassen, wir wünschen ihm noch einige erfolgreiche Fussballerjahre . Ausblick auf die Saison 18/19 Alles beim alten, sogar das Trainergespann Huber/Forrer/Bänziger hat sich nochmals für eine weitere Saison entschieden, für Huber/ Bänziger dürfte es aber die letzte sein (nicht ganz unerfolgreich…) Aber das wesentliche sind natürlich die Spieler bzw. jungen und alten Typen welche vollzählig weitermachen und wir den genialen Teamspirit damit weiter leben dürfen. Sogar das Sommertraining durften wir mit über 10 Spielern beginnen und damit konnte eine einigermassen normale Vorbereitung – wenn auch sehr kurz – gemacht werden. Am AKFV Vorbereitungsturnier anfangs August durften wir teilnehmen (2 Siege, 1 Niederlage) und nach 120-minütigem Fight die erste Runde im Cup in Diepoldsau mit einem 4:2 Sieg überstehen, keine schlechten Vorzeichen. Wir sind uns aber bewusst, dass wir weiter hart arbeiten müssen (Jungs – gell Finnebahn macht Spass) und als Team den gleichen Spirit behalten müssen. Herzlichen Dank an alle die uns als Zuschauer unterstützen, Kiosk-Betreiber Urs Forrer, Linienrichter und gute Seele Urs Mayer sowie der Gemeinde Speicher, im speziellen dem Hauswart Janiell David Morfe. Also hopp FC Speicher- Packen wir’s zusammen an, auf eine weitere erfolgreiche 3. Liga Saison !! Euer Trainer Christian Huber.

7


8


9


10


2. Mannschaft Aus- & Rückblick Von Fatos Ramaj Die neue Saison beginnt bald und für die 2. Mannschaft ändert sich vieles. Nach dem Rücktritt von Jürg Schrag im Sommer war ein neuer Trainer nötig. Jürg hatte die Mannschaft in der Winterpause von Patrick Forrer übernommen. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön für euren Einsatz. Wir wünschen Jürg nun einen erholsamen Fussball-Ruhestand.

schaft zusammengekommen, um über dieses Thema zu diskutieren. Die Meinung zu den sportlichen Zielen ist eindeutig: wir wollen uns in der oberen Tabellenhälfte festsetzen können. Rein fussballerisch betrachtet muss dies auch unser Ziel sein. Da stehen wir den anderen Mannschaften in nichts nach. Damit dieses Ziel er-reicht werden kann sind aber auch andere Faktoren wichtig, bspw. die FitZurück zur aktuellen Situation. ness oder der Teamzusammenhalt. Die Trainersuche war offensicht- Genau diesen versuchen wir weiter lich erfolgreich; ich möchte mich zu fördern. Bereits jetzt können gleich selber kurz vorstellen. Mein wir sagen, dass wir als Team gut Name ist Fatos Ramaj. Viele von funktionieren, jeder für den andeEuch, die den FC Speicher schon ren geht und die Chemie stimmt. länger verfolgen, werden mich Das Kader ist gross, teilweise sind bestens kennen. Zu meiner akti- mehr als 20 Spieler im Training. ven Zeit spielte ich in der 1. Mannschaft von Speicher. Als die Zeit Für den Trainer ist das eine hervorreif war, wechselte ich zu den Se- ragende Situation; er hat eine grosnioren AR Mittelland, wo ich auch se Auswahl an Spieler für das Matweiterhin spiele. Es ist schon ein chaufgebot. Für die Leistungskultur Weilchen her, als ich zuletzt als ist es förderlich, wenn ein WettTrainer an der Seitenlinie stand. kampf um die Startplätze entsteht. Damals noch bei den Junioren. Ein weiteres Ziel der 2. Mannschaft Wie also bin ich dazu gekommen, ist es, die Spieler, welche von den die 2. Mannschaft zu übernehmen? B-Junioren kommen, in die Mannschaft einzugliedern. Es ist wichIn der Rückrunde der abgelaufe- tig, dass diese Jungs behutsam am nen Spielzeit habe ich einige Spiele den Aktiven-Fussball herangeführt der Mannschaft besucht und gese- werden und die Unterstützung der hen, dass sie Potenzial hat. Leider gesamten Mannschaft erhalten. waren die Resultate nicht immer zu unserem Gunsten. Nach Ge- Wir freuen uns auf die kommende sprächen mit den Verantwortli- Saison und sind bereit, für jeden chen habe ich mich Entschieden, Punkt zu fighten, damit wir unser den Posten des Cheftrainers zu Saisonziel erreichen. Dafür sind übernehmen und die Mannschaft wir immer froh um Unterstützung mit vollem Einsatz zu coachen. von den Rängen. Besuchen Sie die Heim-spiele der 2. Mannschaft! Was Nun zum Ausblick und unseren gibt es schon schöneres als DorfZielen für die Saison 2018/19. Vor fussball, Bier und eine Wurst…? der Saison ist die ganze Mann-

Nach Trainer nun Finanzchef Von Jürg Schrag Ich bin ziemlich lange beim FC Speicher als Trainer in den meisten Altersgruppen tätig gewesen. Auf diese Saison hin habe ich diese Tätigkeit an der Front aufgegeben und mit einer Funktionärstätigkeit im Vorstand vertauscht. Warum das? Ich war nach wie vor gewillt, eine Freiwilligentätigkeit beim FC Speicher auszuüben. Aber ich wollte nicht mehr 3 Mal in der Woche auf dem Fussballplatz stehen, sondern eine Aufgabe erfüllen, bei der ich meine Zeit selber einteilen kann. Der Zufall wollte es, dass der Verein auf diese Saison hin unbedingt die Vakanz des Vereinskassiers füllen musste. Weil ich auch beruflich in diesem Bereich tätig bin, hatte ich keine Bedenken, dieses «Ämtli» zu übernehmen. Nach einer Schnellbleiche meines Vorgängers liegt jetzt der ganze finanzielle Bereich des Vereins in meinen Händen. Mir ist in dieser Funktion wichtig, dass die Einnahmen speditiv und vollständig eingetrieben werden können, die Ausgaben nur nach klar geregelten Abläufen und Kompetenzen ausgegeben werden und dass das gesprochene Budget fair und bedürfnisgerecht eingesetzt werden kann. Als Endziel möchte ich, dass wir als ein vertrauenswürdiger Verein wahrgenommen werden und dass die Vereinsfinanzen stabil bleiben. Ich freue mich nun auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen, die ich schon längere Zeit kenne.

11


B-Junioren Das Fussballalter der B-Junioren Von Thierry Knöpfel Im Alter von 15 - 16 jährigen Männer geht einiges ab. Man möchte sich gegen alle durchsetzen, Recht behalten, „Mir musst du das nicht mehr erklären“, „Ich weiss ….“, einige Sätze die man sich als Trainer immer und wieder anhören muss. Ist es ein schwieriges Alter? Ja und wie. Muss man Psychologie studiert haben? Nein, wäre aber besser. Ist Freude am Sport wichtig? Ja, ein grosser und wichtiger Faktor. Sind Regeln ein Teil des Fussballspieles? Ja, auf und neben dem Platz, für jedermann. Sollte man zuhören können? Ja, manchmal auch nicht Kann man die Jungs noch führen und bewegen? Ja, mit viel Leidenschaft. Hören Sie überhaupt noch zu? „Yep alte, mach emol fürschi“ Ja, sie hören dich.

strengend für jeden Beteiligten.

Freundschaftsspiel ,„Lucas“ mit einer schlimmen Verletzung ins Das Ungewisse wie viele Perso- Spital bringen. Heute Geht es Luci nen am Training teilnehmen oder wieder besser und wir hoffen, er wie viele du sogar am Match dabei bleibt dem FC Speicher erhalten. hast. Zum Glück ist da der Dorf- Vielen Dank für die tolle Saison, verein FC Speicher, der einen danke an Pascal der immer wieriesigen Zusammenhalt hat. Die der für die Jungs da stand und Trainer untereinander sind alle mitgeholfen hat, Danke auch an bereit dem anderen zu helfen. alle die uns unterstützt haben in welcher Form auch immer. So ist es gewesen, dass wir immer jüngere Junioren ( ausser Egzon) Hopp FC Speicher am Match mitnehmen konnten. Thierry Knöpfel Vielen Dank an die Trainer die es ermöglichten, an die Personen die Spiele immer verschieben mussten und an die Junioren selbst die ausgeholfen haben.

So wurde vielfach erfolgreich Fussball gespielt. Die Saison konnten wir auf unserem erwünschten Ziel beenden. Vorne dabei sein möchte jedermann. Wir haben es geschafft Waren wir als Jugendliche anders? und den 2.Platz erreicht. HerrKlar doch, wir konnten das Telefon lich so weit vorne zu stehen mit noch nicht auf den Platz bringen, einem Team von maximal 14 Spieansonsten waren wir doch gleich. lern. Der Start war nämlich harDie Saison mit den Jungs war an- zig, leider mussten wir bei einem

Unser Angebot Tag- und Nachtvorhänge · Verdunklungsstoffe Volant Vitragen · Biedermeiervorhänge Flächenvorhänge · Schlaufenvorhänge · Funktionsstoffe Lamellen Rollo · Schienen · Kissen · Zubehör Wintergartenbeschattungen · Decken · Möbelstoffe Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag von 1330 bis 1700 Uhr Oder auf telefonische Vereinbarung Landhausstrasse 4b · 9053 Teufen · T 071 335 70 52

12


Ein gutes Bier braucht Zeit. Deshalb nehmen wir uns beim Brauen besonders viel davon. Und das seit bald 240 Jahren. Damit Sie jeden Schluck geniessen kĂśnnen. Wir nehmen uns Zeit fĂźr unser Bier.

237.002.17.006_SchueGa_Anzeigen_A4_hoch.indd 1

10.04.17 15:22

13


C-Junioren Willkommen Von Marcel Haldner Willkommen meine Zuschauer.

Abraham Tesfay; Nach den Frühlingsferien neu dazugekommen. Ich begrüsse Sie rückwirkend zur Sehr schnell und MannschaftsFrühling Saison 17/18 bei den dienlich. Fehlt natürlich die RouSpeichern C-Junioren. tine. Gerne Stelle ich Ihnen die Akteu- Fabian Meier; Sehr gutes Stellungs re hinter dem Ball vor. Mann hört Spiel und sehr gute Übersicht. Movon ihnen aber ausser den Eltern bilisiert alles um bei Training und kennt man sie kaum. Spiel dabei zu sein. Muss noch an seiner Schnelligkeit Arbeiten. Der im Tor steht; Tim Sonderegger; Bindeglied zum Patrick Stoffel; Ein ordentlich Mittelfeld mit fast unendlichem Schaffender Kerl der manchmal Einsatzwillen. Behält den Ball ein aber ein ordentlicher Stupser wenig zulange bei sich. braucht um auf Touren zu komMittelfeld; men. David Haldner; Eigentlich die No Maxi Schulz; Durch seine Grösse 1. Doch wegen Wachsstumsbe- meist unterschätzt. Wirbelt aber schwerden fast ein Jahr Out. das Mittelfeld durch mit seiner frechen Art. Kann recht launisch sein Die Verteidiger; wenn’s nicht läuft. Defrim Rustemi; Immer bereit, Raphael Loacker; Hat sich zur Arimmer da wenn man ihn braucht beitsbiene entwickelt und kämpf mit drang nach vorn. Manchmal um jeden Ball. Muss einfach etwas auch zu viel, ein kleiner Hitzkopf frecher werden. Rimi Tesfal; Verliert sehr selten eimit viel Charme. Bemnet Kehsay; Solider Verteidi- nen Ball und ist ein ruhiger Pol in ger der nach einem Vorstoss auch der Mannschaft. Bei ihm ist Spurten, Rennen und Laufen ein und den Weg zurück findet. Yannik May; Ein Kämpfer der je- dasselbe. des Fussballspiel als WM Finale Laurin Winter; Immer in Bewesieht. Der aber nicht immer zurück gung. Immer anspielbar. Ball- sicher. Muss einfach noch sein findet. Niko Bieli; Eine Festung, vielfach Orientierungsproblem zum gegneRetter in der Not. Hat, dass sich rischen Tor lösen. der Trainer nicht zu wohl fühlt, Lino Kurz; Der Mittelfeldmotor schlechthin. Sehr Ideenreich. Meneinen kleiner Aussetzer pro Spiel. Nicolas Lichtensteiger; Sehr tal wie ein Sturm. Mal hoch mal Schnell und Solide. Braucht aber tief. meist anfangs Spiel eine sonder- Simeon Hengartner; Unser Dueinladung die er dann auch an- racell Männchen. Wenn andere schon müde sind ist er erst richtig nimmt und gut umsetzt. warm. Ein Kämpferherz. Müsste das im Training erlernte einfach noch besser umsetzten. 14

Angriff; Joel Eggimann; Mit ca. 188cm der grösste im Team. Ein Herz aus Gold. IMMER Anwesend. Pedro Hagmann; Ein echter Brasilianer. Wirbelt mit dem Ball. Flink wie ein Wiesel. Möchte den Ball immer ins Tor tragen auch wenn es leer ist. Ridon Shala; Wuchtig und Schnell. Holt sich die Bälle auch aus dem Mittelfeld wenn’s mal Harzt. Schiesst leider immer volle Pulle aufs Tor was nicht wirklich gut kommt. Kilian Klose; Gibt super Flanken und Eckbälle was zu einigen Tore führte. Wartet auf die Bälle bis sie da sind. Ein TOP Team mit allen Launen und Stimmungen die Jungs in dem Alter haben. Wir haben die Saison auf dem dritten Platz beendet, ein gutes Resultat. Mit dem Team wäre der Aufstieg in die Promoten Liga möglich gewesen, eine Aussage die diverse gegnerische Trainer machten. Doch durch unser wichtigstes Merkmal; wir sind ein Team und alle dürfen Spielen, haben wir diese Möglichkeit vertan. Malschauen was uns die Saison 18 / 19 mit einem neuem Team bringt. Gruss Marcel Haldner


D-Junioren Ein Rückblick Von Daniel Minneci Die Frühjahrsrunde begann mit den Hallenturnieren. Dabei konnte am Kantonalcup im Bühler mit dem hervorragenden 2. Platz die Frühjahrsrunde eingeläutet werden. Dies machte Hoffnung auf mehr. Es folgte das Spiel gegen Brühl als Auftaktspiel der Rückrunde, dass nur knapp mit 2:3 verloren ging. Das folgende Spiel gegen den FC Rotmonten war dann ein herber Dämpfer das mit 2:10 verloren ging. Es folgte das Spiel gegen Herisau, dass mit 3:2 gewonnen werden konnte. Dennoch zeigte sich bei denn DJunioren auch noch ganz andere Stärken. Unsere Jungs blieben auch nach den vielen Niederlagen

immer menschlich korrekt und zeigten Mental eine super Leistung. Nie haben sie sich zu unfairem Spiel hinreissen lassen. Auch wenn die Stimmung auf dem Platz zum Teil ruppig war, behielten die Spieler des FC Speicher immer die Contenance und zeigten somit ein hohes Mass an charakterlicher Stärke. Auch wenn diese Saison im Endeffekt als Schlusslicht beendet wurde, so machte diese charakterliche Grundeinstellung unsere DJunioren immer Freude beim Zuschauen. Manchmal ist es nicht verkehrt zu fallen, um zu sehen, wo man steht. Denn daraus kann man lernen und das haben die Jungs der D- Junioren des FC Speicher gemacht. Sie

haben jedes Spiel genommen, wie es nun einmal war. Dennoch haben sie nie die Freude am Fussball spielen verloren und darum geht es nun einmal bei jungen Fussballspielern. Mit Freude und Spass immer wieder von vorne alles zu geben. Diese Maxime haben sich die Jungs der D-Junioren zu Herzen genommen. In diesem Sinne hat diese Saison unseren Jungs einiges Aufgezeigt, warum es im Sport geht. Hinfallen, aufstehen, den Hut richten und weitergehen. Diese Prüfung haben die Jungs der D- Junioren bestanden. Daniel Minneci

Ein Ausblick Von Frederik Ledergerber Mit viel Interesse am Fussball und vom Ehrgeiz gepackt startet die 13 Mann starke Mannschaft mit 5 Siegen aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 29 : 7 perfekt in die neue Saison.

Das Torverhältnis widerspiegelt die herausragende Leistung der defensiven sowie auch der offensiven Akteuren. Resultate von bis zu 10:2, wie im Espenmoosstadion, beeindruckten nicht nur die eigenen Zuschauer sondern auch die Wie es so schön ist beim Sport Fans der Gegner. kommen mit Junioren aus dem Speicher, der Speicherschwen- Einstudierte Passkombinationen di und Trogen ganz verschiedene und sauber herausgespielte TorabCharakter zusammen. schlüsse bringen der Mannschaft sehenswerte Hochchancen ein.

Mit dem Spass im Fokus, den Eltern im Rücken und dem Idol vor Augen versucht jeder sein Bestes auf dem Platz zu zeigen. Das hochgesteckte Ziel: Die Meisterschaft gewinnen, ist zum Greifen nah. Zusammen als ein Team ist nichts unmöglich. Beste Grüsse, Frederik

unterwegs für Sie.

15


D-Junioren

16


17


E-Junioren Rückblick Von Bruno Scruzzi Im Zuge einer Trainerrochade bei den D-Junioren während der Winterpause, sind einige Spieler von den E-Junioren frühzeitig zu den D-Junioren gewechselt. Dieser Aderlass im Ka-der blieb erwartungsgemäss leider nicht ohne Folgen, da es sich bei dem einen oder anderen um wahre Teamstützen gehandelt hatte.

geben. Durch Kampf und gutem Teamgeist konnten doch auch Unentschieden und einige wenige Siege heimgefahren werden. Ein grosses Kompliment an die Mannschaft an dieser Stelle. An unseren Heimturnieren konnte durch grossen Einsatz zweier Spielermütter (Susan&Alexandra) ein lukrativer Kioskbetrieb betrieben werden, durch welchen ein willkommener Zustupf in die Mannschaftskasse erwirtschaftet werden konnte.

Die Jungs haben sich im Lasertec St. Gallen http://matrixzone.ch/ lasertag/ im Laserkampf untereinander und gegen das Trainergespann Markus und Bruno ausgetobt. Es wurden in immer wieder neu zusammengesetzten Mannschaften drei intensive Laserkämpfe ausgetragen.

Diejenige Mannschaft mit den meisten Treffern hatte gewonnen. Schweissgebadet aber glücklich wurde der Rückweg nach Speicher angetreten, wo in der PizzeHerzlichen Dank den beiden Hel- ria Adler mit einer feinen Pizza der Abend seinen Ausklang fand. ferinnen. Mit diesem für Spieler und TraiDank der gut gefüllten Mann- ner sehr schönen Abend, ist auch schaftskasse konnte kurz vor eine strenge aber nicht desto trotz den Sommerferien als krö- schöne Saison zu Ende gegangen. Die Jungs haben sich trotz dieser nender Abschluss der Saison widrigen Umstände sehr tapfer ein für alle Kinder toller Ab- Bruno Scruzzi geschlagen und sich niemals auf- schluss-Event organisiert werden. Entsprechend ist die Frühlingsrückrunde 2018 der E-Junioren des FC Speicher als durchzogen in die Annalen eingegangen. Da es sich bei den meisten Spieler um 2008er Jahrgänge handelte, musste gegen grösstenteils ältere und körperlich stärkere Gegner gespielt werden und das in der 1. Stärkeklasse!

Die Mannschaft kurz vor der Laserschlacht.

18

Hallenturnier in Appenzell, guter 3. Schlussrang


Inserate

Schefer Dorfladen Trogen Tel. 071 344 13 42

1/8:

BET Breitenmoser-Edelmann Treuhand AG

www.carrosseriehaefliger.ch

Buchhaltungen Steuerberatung Verwaltungen

SEIT 1923

Christian Huber Buchhalter mit eidg. Fachausweis

U STV F

carrosserie haefliger AG I Wies 24 CH-9042 Speicher Tel: +41 (0)71 344 24 48 I Fax: +41 (0)70 344 26 26

Mitglied des Schweiz. Treuh채nder-Verbandes

Brunnenbergstr. 1, 9000 St.Gallen Tel. 071 228 69 49, Natel 079 406 36 58 Fax 071 228 69 48 e-mail:c.huber@bet-ag.ch

Versicherungen gurken Sie an?

Ich erkl채re Ihnen den Salat.

MASSAGEZEITEN

Massagezeiten

Philipp K체nzli, Versicherungs- und Vorsorgeberater T 071 343 70 75, philipp.kuenzli@mobiliar.ch

ALEXANDRA TANNER

DIPL. KLASSISCHE MASSEURIN

Generalagentur AusserRhoden Adrian K체nzli

Berg 8 | 9043 Trogen 079 407 64 20 | info@massagezeiten.ch | massagezeiten.ch 002691

Agentur Mittelland Bruggmoos 5 9042 Speicher T 071 343 70 70 ar@mobiliar.ch mobiliar.ch

19


Wer mit uns druckt, schont die Umwelt.

Druckerei Lutz AG | Hauptstrasse 18 | 9042 Speicher AR | Telefon 071 344 13 78 | info@druckereilutz.ch

DruckereiLutz.ch/Umweltschutz

20

Wir sind die einzige komplett wasserlose Offsetdruckerei der Schweiz:

Wir arbeiten nach einem umfassenden Umwelt- und Qualitätsmanagement:

Wir produzieren unseren eigenen Strom mit einer Photovoltaikanlage:

Wir sind mit Hybridfahrzeugen unterwegs und entlasten so unsere Luft:

Wir nutzen die Abwärme aus der Produktion zur Gebäudeheizung:

Unkonventionell

Schonend

Sparsam

Umweltbewusst

Nachhaltig


son G sonder so Wir wünschen Ihnen von Herzen frohe Weihnachten und ein gesundes und glückliches neues Jahr.

eue

Der kompetente n Partner für Umwelt und Freiraumgestalt

Bachstrasse 1, 9037 Speicherschwendi Telefon 071 344 41 04

Kaspar Gantenbein AG GARTENUND LANDSCHAFTSBAU AG

NATURSTEINARBEITEN BIOTOPE PFLEGE UND UNTER

Heuschnupfen vorbeugen

Inserate

Antiallergie-Kur Wir wünschen Ihnen von Herzen frohe (Kurbeginn Weihnachten undJanuar ein gesundes / Februar) und glückliches neues Jahr.

10, 9042 Speicher Tel. 071 344 14 74, Fax 071 344 2 Sie werden ihren BodenBlatten lieben... Fusspflegepraxis

Bruno Mohn

Schwendiladä

Dipl. Fusspflegerin / Kosm. Pédicure Marianne Walser Parkett Bachstrasse 1, 9037 Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um mit Christa unseren wirksamer und Koller Speicherschwendi Wies 34 Hauptstrasse 42 bewährter Kur zur Vorbeugung von Heuschnupfen zu beginnen. Unterbach 2 Heuschnupfen vorbeugen Telefon CH-9042 071 344 41 04 Speicher Unsere vorbeugende Spezialkur ist geeignet für Erwachsene 9042 Speicher Antiallergie-Kur

9042 S so Teppiche

Bodenbeläge

Der kompetente Partner für Umwelt und Freiraumgesta T: +41 71 344 21 85 Trogen info@gantenbein.com

und Kinder. In erster Linie geht es dabei um die Stärkung und www.gantenbein.com (Kurbeginn Januar / Februar) Unterstützung des Immunsystems. Dadurch werden allergische BAUUNTERNEHMUNG Gmb Anmeldungen nehme ich Fusspflegepraxis Jetzt Reaktionen ist der richtigeauf Zeitpunkt um mit unseren und Blütenpollen sehr wirksamer stark reduziert.

Die Drog Naturheilmitte Naturheilmittel wirksame Hilfe bei …

bewährtervon Kur zur Vorbeugung vonWeihHeuschnupfen zu beginnen. Wir wünschen Ihnen Herzen frohe Unsere vorbeugende Spezialkur ist beraten. geeignet für Erwachsene Lassen Sie sich von uns nachten und ein und glückliches undgesundes Kinder. In erster Linie geht es dabei um die Stärkung und Unterstützung Immunsystems. werden allergische Wir sinddes Ihre kompetenteDadurch Anlaufstelle für neues Jahr. Reaktionen auf Blütenpollen sehr stark reduziert.

Bruno Mohn

gerne entgegen Dipl. Fusspflegerin / Kosm. Pédicure

Für d Vertra Kunde Han

• zeitgemäss • sorgfältige Beratung • motivierte M • termin- und kostengerechte Ausführung Ihres Bauvorhabens • moderner M Trogen

HANDWERKERGRUPPE TROGEN HOLZBAU Telefon: 071 344 12 86 Christa Koller Natel: Unterbach 2 9042 Speicher

aus dem aus dem Appenzellerlan Appenzellerland 079 275 58 81

Heilmittel, Gesundheitsfragen und Schönheit. Heuschnupfen vorbeugen info@pedifit.ch e-mail baumohn@bluewin.ch Bür Lassen Sie sich von uns beraten. Naturheilmittel Naturheilmittel www.pedifit.ch Anmeldungen nehme ich Antiallergie-Kur (Kurbeginn Januar / Februar) BAUUNTERNEHMUNG Gmb Fax • BlasenProstataproblemen Wir sindund Ihre kompetente Anlaufstelle für un Heilmittel, Gesundheitsfragen und Schönheit. aus demgerne entgegen aus dem • zeitgemäs • sorgfältige Beratung Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um mit unseren wirksamer Ruedi Nagel • motivierte • termin- und kostengerechte • Rheuma / Arthrose Telefon: 071 344 12 86 Ausführung Ihres Bauvorhabens • moderner Appenzellerland Appenzellerland Kantonsschulstr.18, 9043 Trogen

Naturheilmittel und bewährter Kur zur Vorbeugung von Heuschnupfen aus dem zu Naturheilmittel • Reizdarmbeschwerden beginnen. In erster Linie geht es dabei um die Stärkung Zu vermieten an der Gesundheit und M. Metallbau ausAppenzellerland dem und Unterstützung des Immunsystems. Dadurch werden Rüschenstrasse Natel:

079Sandegg 275 58 81

1, 9043 Trogen Kantonsschulstr.18, 9043 Trogen 071 344 33 52 e-mail baumohn@bluewin.ch 079 424 48 80 hwgt_nagel@bluewin.ch Telefon

info@pedifit.ch Mobile www.pedifit.ch

Ha Bü Fax

ondereg 3 •

Wechseljahrbeschwerden Appenzellerland

Schlosserei - sanitäre Installationen

allergische Reaktionen auf Blütenpollen sehr stark reduziert.

sonderegger sonderegger

Lassen Sie sich von uns beraten.

Die Drogerie für Ihr Wohlbefinden! 9042 Speicher 071 344 10 22 Drogerie 9042 SpeicherDie 071 344 10 für 22 Ihr Wohlbefinden! Die Drogerie für Die Drogerie für Ihr Wohlbefinden! ng g Ihr Wohlbefinden! ahrun Erfahru rf E g ung z un Erfahr peten Erfahr peten nz nz Gesundheit und Schönheit chkom mpete a chkom mpete F a Gesundheit und Schönheit ko F ko ch ch Fa Fa g n g n g tu g tu Bera Bera Beratun Beratun

Gesundheit und SchönheitGesundheit und Schönheit

Garage stilgerechtes Innenausbau Zu mit elektrischem Torvermieten an der 071 344 10 22M. Metallbau sonderegger www.drogerie-sonderegger.ch / www.puravita.ch sonderegger 9042 Speicher 9042 Speicher 071 344 10 22 Bauen Renovationen Rüschenstrasse Schreinerei aus Leidenschaft

5 x 63.75 mm

Gesundheit und SchönheitGesundheit und Schönheit

mit Holz Garage

sonderegger sonderegger

Fr. 120.– / Monat mit elektrischem Tor Eugen Hutterli 9042 Speicher 071 344 10 22 Tel.22071 344 25 14 9042 Speicher 071 344 10 Die Drogerie für Ihr Wohlbefinden!

Schlosserei - sanitäre Installationen Neubauten Marcel Müller • Bruggmoos 4 • 9042 Speicher AR Planung / Baubegleitung Telefon 071 344 14 51 • Telefax 071 344 14 44

Natel 079 423 08 68 • E-Mail m.metallbau@bluewin.ch Fenstergitter Geländer Gartenzäune Gitterroste Konstruktion Marcel Müller • Bruggmoos 4 • 9042 Speicher AR Allgemeine Schweissarbeiten (inkl. Alu und Chromstahl) Telefon 071 344 14 51 • Telefax 071 344 14 44 Sanitäre Anlagen Rohrleitungsbau n für Natel 079 423 08 68 • E-Mail m.metallbau@bluewin.ch

Für das entgegen gebrachte Vertrauen wir Die Drogerie fürdanken Ihr Wohlbefinden! Fr. 120.– / Monat ng Erfahru z ng FürEugen das entgegen peten nde Hutterli unseren Kunden herzlich und wünschenFaallen chkom frohe Erfahru tenz e g p en Ku lles n u m r e s Berat achko Tel. 071 344 25 14 n F gebrachte Vera u Festtage und ein gutes neues Jahr. ng anken wünschen Beratu d r i d W trauenedanken u un r. Treunseren en Jah die wir Kunu e n m i e t herzlich und Guden

Gemeindeblatt Speicher, 139,5 x 63.75 mm

Schreinerei aus Leidenschaft

Malergeschäft Eugen Hutterli AG Inh. R. Bischof dipl. Malermeister Sanitär-Installationen Planung/Beratung 9042 Speicher Sanitär-Installationen Tel. 071Reparatur-Service 344 14 76 Planung/Beratung Bauspenglerei Reparatur-Service Fax 071Blitzschutzanlagen 344 46 56

Fenstergitter Geländer Gartenzäune Gitterroste Konstruktion Allgemeine Schweissarbeiten (inkl. Alu und Chromstahl) Sanitäre Anlagen Rohrleitungsbau

Gesuc Tagesm

9042 Speicher Die Drogerie fü wünschen allen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr.

Gemeindeblatt GemeindeblattSpeicher, Speicher,139,5 139,5x 63.75 x 63.75mmmm WELZ AG Tel. +41 (0)71 344 19 57 WELZ AG Gemeindeblatt Bühlerstrasse 10 Faxx 63.75 +41mm (0)71 344 28 17 Bühlerstrasse 10Speicher, 139,5 www.welz.ch CH-9043 Trogen CH-9043 Trogen eicher, x 63.75139,5 mm x 63.75 mm Tel. +41 (0)71 344 19 57info@welz.ch

Fax +41 (0)71 344n28 17 Gemeindeblatt Speicher, 139,5 x 63.75 mm ten ud nach139,5 www.welz.ch r x 63.75 mm Gemeindeblatt Gemeindeblatt Speicher, mm hSpeicher, i ve139,5 e 9,5 x 63.75 mm W hx r63.75 Frohe es neues Ja em Gemeindeblatt Gemeindeblatt Speicher, Speicher, 139,5 139,5 x 63.75 x 63.75 mm mm info@welz.ch t ch ein gu mit herzli uen. n a Gemeindeblatt Gemeindeblatt Gemeindeblatt Gemeindeblatt Speicher, Speicher, 139,5 139,5 Speicher, Speicher, x 63.75 x 63.75 139,5 mm 139,5 mm x 63.75 x 63.75 mm mm e r t d bun r Ver für Ih Dank

Gesuc

fürTages 5 jähri

Aufgaben für 5 jäh - 3–4 Stu Aufgabe pro Tag - 3 – 4 St

Bauspenglerei Blitzschutzanlagen

it enhe d e i r SANITÄR •SANITÄR SPENGLEREI AG f u s • SPENGLEREI rer ZAG ir un eidg. dipl. Sanitär-Installateur eidg. dipl. Sanitär-Installateur info@malereihutterliag.ch An Ih wollen w ssen www.malereihutterliag.ch Buchenstrasse 12, 9042 Speicher me Buchenstrasse 12, 9042 Speicher

pro 10 Tag - etwa

- etwa - evtl. ma1

- evtl. m

- evtl. ab - evtl. ab Kinderga Kinderg

Rufen RufenSie Sie FamilieSta S Familie Tel: 071 Tel: 071 3 076 076 3

Telefon 49 08,071 Telefax Telefon 071 344 49 071 08,344 Telefax 344071 49344 15 49 15 E-mail: wild-sanitaer@bluewin.ch E-mail: wild-sanitaer@bluewin.ch

Unbenannt-4 2

kennt Ihren Volkswagen Niemand kennt Ihren Volkswagen Niemand kennt Ihren Volkswagen 1/4: Trogenerstrasse 1 Patrick Bischof Niemand Niemand kennt kennt Ihren Ihren Volkswagen Volkswagen aand besser alsVolkswagen wir!Volkswagen en ennt kennt Ihren oder Škoda 9042 Speicher Geschäftsführer oderIhren Škoda besser alsbesser wir! als wir!

12.07.11 09:29

Wir wün ein frohe einen gu Jahr 2016 seren n u Wird dan n e h nsc Wir wü in frohes Weih n für das e e te Kunden t und einen gu . Vertraue 7 s 1 e f 0 s 2 t nach eue Jahr

kennt 1 Ihren Volkswagen Patrick Bischof Garage Trogen Rutsch ins n n herzlich TrogenerstrasseNiemand 1 Trogenerstrasse Patrick Bischof 9042 Speicher Geschäftsführer Ihne Trogenerstrasse 1 Patrick Bischof Niemand Niemand kennt kennt Ihren Ihren Volkswagen Volkswagen Niemand Niemand kennt kennt Ihren Ihren Volkswagen Volkswagen oder Škoda besser als wir! Kantonsschulstrasse 12 Wir danken gengebrachte Telefon 071 344 299042 90 Speicher kennt Ihren Volkswagen Trogenerstrasse Trogenerstrasse 1 1 Patrick Patrick Bischof Bischof 9042 Speicher Geschäftsführer Geschäftsführer Trogenerstrasse Trogenerstrasse 1 1 Patrick Bischof Patrick Bischof atrick Bischof aŠkoda besser besser als wir! als wir! tge Trogenerstrasse Trogenerstrasse 1wir! 161 Patrick Patrick Bischof Bischof Telefon 071 344 29 90p.bischof@autobischof.ch Telefon 071 344 29kennt 90Škoda Niemand Niemand Niemand Niemand kennt kennt kennt Ihren Ihren Ihren Volkswagen Ihren Volkswagen Volkswagen Volkswagen oder oder Škoda Škoda besser als als wir! Telefax 071 344 36 Trogenerstrasse Trogenerstrasse 1 als 1besser Patrick Bischof Patrick Bischof 9042 Speicher 9042 Speicher Geschäftsführer Geschäftsführer 9043 Trogen für das en oder oder besser besser als wir! wir! 9042 9042 Speicher Speicher Geschäftsführer Geschäftsführer 9042 9042 Speicher Speicher Telefax 071 344 Geschäftsführer Geschäftsführer Trogenerstrasse 1 Škoda Patrick Bischof Telefon 071 344 29 90 36 61 p.bischof@autobischof.ch en swagen da besser als wir! 9042 Speicher 9042 Speicher Geschäftsführer Geschäftsführer www.autobischof.ch Tel. direkt 071 344 36 84 Telefon Telefon 071 071 344 344 29 29 90 90 Geschäftsführer 9042 Speicher Geschäftsführer Trogenerstrasse Trogenerstrasse Trogenerstrasse 1wir! 1als 1wir! 1 Patrick Patrick Bischof Patrick Patrick Bischof Bischof www.autobischof.ch Telefon 071Škoda Telefon 344 29Škoda 071 90 344 29 90 Tel.|direkt 071 344 36 84 ueSn.S E oder oder oder Škoda oder Škoda besser besser besser besser als als wir! als wir! Trogenerstr. 1Speicher |Trogenerstrasse 9042 |29Bischof 344 29 90 info@autobischof.ch www.autobischof.ch raA Telefon 344Trogenerstr. 29 071 90Geschäftsführer 344 90 Telefon Telefon 071 071 344 344 29071 2990Telefon 90Speicher Telefax 071 071 344 344 3636 61 p.bischof@autobischof.ch p.bischof@autobischof.ch Telefon 1071 | Telefax 9042 Speicher ||61 071 344 29 90 | info@autobischof.ch | 071 www.autobischof.ch 9042 Speicher 9042 9042 Speicher Speicher Geschäftsführer Geschäftsführer Geschäftsführer E R344 S P31A 67 R NV I eSrtK Telefon 071 071 344 29 90 36 61 9042 Telefax 344 p.bischof@autobischof.ch atrick Bischof Patrick Bischof Telefax 071 344 36 61 p.bischof@autobischof.ch Telefax 071 Telefax 344 36 071 61 344 36 61 p.bischof@autobischof.ch p.bischof@autobischof.ch www.autobischof.ch Tel. Tel. direkt direkt071 071 344 344 3636 8484 Telefax 071 Telefax 344 36 071 61 344 36 61www.autobischof.ch p.bischof@autobischof.ch p.bischof@autobischof.ch Telefon Telefon 071 071 Telefon 344 Telefon 344 29 29 071 90 071 90 344 344 29 29 90 90 Trogenerstr. Trogenerstr. 1 1| 9042 | p.bischof@autobischof.ch 9042 Speicher Speicher| 071 | 071 344 344 2929 9090| info@autobischof.ch | info@autobischof.ch| www.autobischof.ch | www.autobischof.ch Telefax 071 344 36 61 p.bischof@autobischof.ch eschäftsführer Geschäftsführer Telefax Telefax 071071 071 344 344 3636 36 61071 61344 p.bischof@autobischof.ch www.autobischof.ch www.autobischof.ch Tel. Tel. direkt 344 84 344 36 84 service@schneidergarage.ch Telefax Telefax 071 Telefax 344 Telefax 344 36 071 61 61 3636 61 p.bischof@autobischof.ch p.bischof@autobischof.ch S P E I C H nEeiderR www.autobischof.ch www.autobischof.ch Tel. direkt Tel. direkt 344 36 071 84direkt 344071 84 36 071 www.autobischof.ch Tel. direkt 071 344 36 84 Trogenerstr. 1info@autobischof.ch | 9042 Speicher 129 | 9042 071 344 29 |344 071 9061071 344 | |p.bischof@autobischof.ch info@autobischof.ch 29 90 p.bischof@autobischof.ch | 071 info@autobischof.ch |36 www.autobischof.ch | www.autobischof.ch www.autobischof.ch Tel. direkt 071 344 www.autobischof.ch www.autobischof.ch www.autobischof.ch www.autobischof.ch Tel. Tel. direkt direkt071 Tel. Tel. direkt 344 direkt 36 36 071 84071 84344 344 3636 8484 36 84 h 2r. Speicher 1Speicher | 9042 Speicher 071 29 |Trogenerstr. 071 90 344 |1| info@autobischof.ch 90 ||Speicher info@autobischof.ch www.autobischof.ch |344 www.autobischof.ch 42 | |071 344344 29Trogenerstr. 90 | 9042 |29 www.autobischof.ch www.autobischof.ch Tel. direkt 071 344 36 84 Trogenerstr. Trogenerstr. Trogenerstr. 1 1 | | 9042 Speicher 1 Speicher 9042 | 9042 | Speicher 071 | Speicher 071 344 344 29 | 071 | 90 071 90 344 | 344 info@autobischof.ch | info@autobischof.ch 29 29 90 90 | info@autobischof.ch | info@autobischof.ch | www.autobischof.ch | www.autobischof.ch | www.autobischof.ch | www.autobischof.ch .bischof@autobischof.ch www.autobischof.ch www.autobischof.ch Tel. Tel. direkt direkt 071 071 344 344 36 36 84 84 Ueli Sc Soldera bischof@autobischof.ch p.bischof@autobischof.ch Trogenerstr. 1 | 9042 Speicher | 071 344 29 90 | info@autobischof.ch | www.autobischof.ch ni Trogenerstr. Trogenerstr. 1 1 | | 9042 Speicher Speicher | 071 | 071 344 344 29 29 90 90 | info@autobischof.ch | info@autobischof.ch | www.autobischof.ch | www.autobischof.ch n a 2el.fo@autobischof.ch Speicher 071 344 29 90 | info@autobischof.ch | www.autobischof.ch v direkt 071 Tel. direkt 344| 36 071 84 344 36 849042 Gio schof.ch | www.autobischof.ch | www.autobischof.ch el. direkt 071 344 36 84 Rusch Patrick

oder oderŠkoda Škodabesser besseralsalswir! wir!

Ueli Schne Patrick Ru

schof.ch | www.autobischof.ch

r

Wir investieren in Ihre Träume.

Profitieren Sie Hypothekar-Zinssätzen fürvariable Hypothekenab ab1ab 23/14⁄81%. % unseren Hypothekar-Zinssätzen ––für Hypotheken % Profitieren Sievon von unseren Hypothekar-Zinssätzen –variable für Festhypotheken oder für Festhypotheken auf 1, 2 oder 3 Jahre. Gerne beraten wir Sie – heute noch. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne. Wir sind für Sie da: Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr Samstag von 8.00 bis 11.00 Uhr Telefon 071 344 10 66, www.ersparniskassespeicher.ch

Wie sind für Sie da: Monag bis Freitag 8.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr 14.11.16 Samstag von 8.00 bis 11.00 Uhr Tel. 071 344 10 66 www.ersparniskassespeicher.ch

21

01:59


F & G-Junioren Saison-Rückblick 2017/2018 Von Sascha Tscharner, Stefan Müller und Christoph Merz Welch grossen Einfluss die Weltstars des Fussballs speziell auf die jüngsten Fussball-Junioren haben, wurde während der WM in Russland wieder offensichtlich. In den Social Media zirkulieren Videos von sich am Boden wälzenden Kinder-Neymars oder Tore werden in Ronaldo-Pose gefeiert. Augenscheinlich Fussball-WMZeit ist auch, wenn die Junioren im Training mehrheitlich mit Nati-Trikots und nicht mehr mit dem Logo des FCSG dem Ball nachjagen oder wenn das Junioren-Training mit einem vorgelagerten Panini-Bildli-Tausch beginnt. Wir schauen seit der letzten Doppelpass-Ausgabe auf ein halbes Jahr zurück, während dem sich unsere Fussballer-Truppe – welche aus G- und F- Junioren besteht – weiter gefestigt und grosse Fortschritte gemacht hat.

22

Zum Saisonschluss trainieren 38 Jungs unter der Leitung von uns drei Trainern. Es ist Woche für Woche eine grosse Freude, die Junioren bei ihrem Hobby begleiten zu dürfen. Wir werden in gleicher Konstellation in die neue Saison starten. Altersbedingt werden die G-Junioren aber ebenfalls den Schritt zu den F-Junioren machen. G-Junioren-Trainer/in auf die neue Saison gesucht Mit knapp 40 Junioren haben wir das oberste Limit erreicht und für die neuen Junioren mit Jahrgang 2012 oder jünger muss eine neue G-Junioren-Mannschaft gebildet werden. Mit Daniel Diem konnte ein Trainer gefunden werden, welcher die Betreuung der G-Junioren für die Saison 2018/19 übernimmt. In der Startphase wird kann das Trainer-Pensum

alleine ausgeführt werden. Die G-Junioren-Gruppe wird aber erfahrungsgemäss schnell wachsen und dann wird es unabdingbar sein, dass mindestens ein zweiter Trainer Daniel unterstützen wird. Künftig werden die G-Junioren am Mittwoch Abend um 17.15 Uhr trainieren. Weitere Auskünfte zu jüngsten FC-Kinder-Mannschaft gibt es über das Sekretariat unseres Fussballclubs (Sekretariat@ fcspeicher.ch) oder beim Juniorenobmann Patrick Würzer (juniorenobmann@fcspeicher.ch). Christoph Merz, Stefan Müller, Sascha Tscharner


Der Vorstand

JÜRG SCHRAG

PATRICK WÜRZER

RAPHAEL BAER SPONSORING & MARKETING werbung@fcspeicher.ch

FABIAN MAZENAUER

CHRISTIAN BRUNNER SEKRETARIAT sekretariat@fcspeicher.ch

23


Egal, ob Sieg, Niederlage oder Unentschieden: Wir feuern an. Als Ihr lokaler Finanzpartner engagieren wir uns für den Fussball in unserer Region. Darum unterstützen wir den FC Speicher.

Raiffeisenbank Heiden Geschäftsstelle Speicher Hauptstrasse 24,9042 Speicher Telefon 071 343 60 20 heiden@raiffeisen.ch www.raiffeisen.ch/heiden

24

Profile for FC Speicher

Doppelpass 2018 / Ausgabe 2  

Doppelpass 2018 / Ausgabe 2  

Advertisement