Page 1

FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 1

Cluborgan FC Speicher Nummer 1 2002 / 2003

Offizielles Mitteilungsorgan des FC Speicher Adresse: Redaktion: Inserate/Werbung: Kontakt:

Postfach 63, 9042 Speicher Bruno Bollhalder, Gregor M체ller Sascha Bundi Postfach 55, 9042 Speicher oder cluborgan@fcspeicher.ch

Auflage:

erscheint viermal j채hrlich in allen Haushaltungen von Speicher und Speicherschwendi

Redaktionsschluss f체r n채chste Ausgabe: Ende November 2002


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

Restaurant Pizzeria ADLER

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 2

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

9042 Speicher Fam. C.~J. Tempini 071 344 12 20

w w w. m o d e w e b e r. c h

Steil- und Flachdächer Fassaden-Isolationen und -Verkleidungen Gerüstbau 9042 Speicher, Kalabinth 47 Telefon 071 344 18 17 Natel 079 306 69 79 ach: inem D e r e t n Alles u rapie en • The ion g a s s a M bilitat Sauna • e • Reha x la y h p Pro hrle b.ch/we 17 07, 71 344 ehrle.physiowe her, 0 ic e x a p F S , w.w 7 60 9042 Dorf 3, Tel. 071 344 1 Internet: ww

Telefon 071 344 36 66

pfbad es Dam bst: h r c e is k H r n ch-tü Für de , Russis a n u a S he reien rt • Finnisc ad im F b m em Spo d im h w c h a c n mit S sagen ) anzmas G andlung d h n e u b e il t e li •T Cellu ologie ( m r e d n •E


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 3

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Ar m in B u n d i

geschmackvolle

9042 Sp eich er

Schreinerarbeiten

Keramische

schöne, praktische

Küchen

für Ihr Zuhause

nach Ihren Wünschen bei uns gefertigt

Wand- + Bodenbeläge Marmor- + Natursteinarbeiten Sägli 40

Schreinerei Zimmerei Küchenbau

Telefon 071 344 15 34

Koller+Dörig AG Kalabinth 11 9042 Speicher Telefon 071 344 28 33 Telefax 071 344 28 42 E-Mail koller-doerig@swissonline.ch Internet www.koller-doerig.ch

Es werden auch Reparaturen ausgeführt

Auf in die neue Saison! von Bruno Bollhalder Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser Die Mannschaften des FC Speicher stecken bereits seit einiger Zeit wieder tief in der Meisterschaft und kämpfen um Tore und um Punkte.

Spezielles Jahr Bereits nächsten Frühling beginnen die Arbeiten für den Bau der neuen Sportanlage in der Buchen. Aus diesem Grund steht dem FC Speicher ein spezielles Jahr bevor, es wird im Frühling keine Heimspiele geben. Dafür gibt es umso mehr diesen Herbst – sie können am Wochenende also fast immer auf dem Fussballplatz die einheimischen Mannschaften anfeuern;

Abschluss des Jubiläumsjahres Mit dem Dorfturnier im Juni wurde das Jubiläumsjahr des FC Speicher erfolgreich abgeschlossen. Wie in der letzten Ausgabe versprochen, liefern wir in dieser Ausgabe den vierten und letzten Teil unserer Vereinschronik nach, die von unserem Präsidenten Walter Schefer zusammengestellt wurde. Der letzte Teil ist gleichwohl der aktuellste, ein Rückblick über die Jahre 1992 bis heute.

Vorstand des FC Speicher Falls Sie einmal Fragen zum FC Speicher haben und nicht wissen, mit welcher Frage Sie zu wem gehen müssen – rechts sehen Sie die Vorstandsmitglieder und ihre Funktionen.

wir würden uns freuen. Und dass es wirklich einen Grund zum Anfeuern gibt, ist den Berichten der Trainer in diesem Cluborgan zu entnehmen.

Von Sachen, die es schon lange nicht mehr gegeben haben soll, von Parties in einem Eisenbahnwaggon, von Fischerfolgen und vielem anderen wird berichtet.

Sie geben Ihnen gerne weitere Auskünfte. Ansonsten sind wir auch im Internet zu finden unter: www.fcspeicher.ch

Und nun wünschen wir Ihnen viel Lesevergnügen mit unserem Cluborgan.

Präsident

Schefer Walter Oberdorf 27 9042 Speicher

Vize-Präsident Basig Hanspeter Buchenstr. 2 9042 Speicher

Kassier

Keel Marco Erlen 7 9042 Speicher

Spiko-Präsident Forrer Urs Teufenerstr. 27 9042 Speicher

Aktuarin

Landert Manuela Teufenerstr. 27 9042 Speicher

Seniorenobmann Dürler Hanspeter Hinterwies 25 9042 Speicher

Juniorenverantwortliche: Junioren (A-C)

Schacher Ralph Steinegg 5 9042 Speicher

Kinderfussball (D-F) Graf Hermann Unter Bendlehn 12 9042 Speicher

Nehmen Sie sich kurz Zeit und tauchen Sie in das Aktivleben des FC Speicher ein. Seite 3


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 4

Schon lang nicht mehr erlebt .... so was! Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Vorrunde hat auch für die 1. Mannschaft begonnen von Daniele Schiro

Nach drei Jahren unter Trainer Othmar Fuchs haben ich und mein Bruder Vito die 1. Mannschaft des FC Speicher übernommen. Mit einer intensiven Vorbereitung (3 mal pro Woche!!) strebten wir endlich mal eine gute Vorrunde an. Auf jeden Fall besser als die letzten Jahre, besser als zum Beispiel in der vergangenen Saison: ein Sieg und ein Unentschieden standen in der Vorrunde sieben Niederlagen gegenüber. Dies bedeutete in der Tabelle den schlechten, vorletzten Platz für den FC Speicher.

Vorbereitung

Gegen den Drittligaabsteiger Rotmonten konnten wir schliesslich die Vorbereitung noch mit einem 3:2-Sieg abschliessen. Der Trainingbesuch war bis auf die Ferienabwesenheiten sehr gut, was uns Trainings mit teilweise über 20 Spielern bescherte.

Einzigartiges Cupspiel

Im Cup wurde uns die Mannschaft aus Montlingen zugelost. Dieses Spiel ist bis jetzt in einzigartiger Erinnerung – und dies in mehrfacher Hinsicht. Zuerst fiel das Spiel einmal tüchtig ins Wasser, sehr starker Regen machte ein Spiel unmöglich – es sollte nicht das letzte Mal sein. So wurde das Spiel gleich am Mittwoch darauf nachgeholt – diesmal aber in Montlingen. Und das Spiel muss hoch gewertet werden, wenn man die Eintrittspreise vergleicht! Den mitgereisten

Eine eigentliche Pause nach Abschluss der Saison gab es nicht. Im Juni stand jeweils eine Einheit pro Woche auf dem Programm – in der Hoffnung, die gute Form einigermassen unbeschadet in die richtige Vorbereitung retten zu können. Im Juli trainierten wir drei Mal pro Woche sehr intensiv. Ab August gingen wir dann wieder den gewohnten Rythmus von zwei Trainingseinheiten die Woche. Hinzu kamen jedoch drei Freundschaftsspiele, die den Spielern die Gelegenheit gab, das neue 4-4-2-System einzuüben und uns Trainern ermöglichte, diverse Spielerrochaden auszuprobieren. Die ersten beiden Spiele trugen wir gegen die beiden Drittligisten Heiden und Gossau aus. Beide Spiele gingen zwar knapp verloren, doch zeigten wir uns zeitenweise mindestens ebenbürtig.

Speicherer-Fans muss dieser Eintritt aber auf jeden Fall als zu viel vorgekommen sein. Denn der FC Speicher verlor das Spiel mit 5:1 Toren, obwohl es lange Zeit nicht nach einem klaren Sieg der Rheintaler aussah. Und wer weiss, wenn beim Stand von 2:1 der Ball nicht an den Pfosten geprallt wäre, sondern ins Tor? Aber das ist er nicht und trotzdem bleibt dieser Match wohl allen Speicherern in einzigartiger Erinnerung. Warum? Es geschah kurz vor der Pause. Ein Telefonanruf – eine Auswechslung – Nachwuchs im Kreise des FC Speicher. Oscar Garcia durfte kurz vor der Pause die freudige Nachricht entgegennehmen, dass er gerade zum zweiten Mal Vater geworden war. Nochmals herzliche Gratulation an die ganze Familie und alles Gute!

Oscar Garcia im Einsatz für die 1. Mannschaft

Tel. Teufen 071 333 19 80 Herisau 071 351 39 40 Fax 071 351 39 13 Seite 4


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 5

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

BÄNZIGER KIPPER GMBH BRUGGMÜHLE, CH– 9043 TROGEN SPEICHER/TROGEN TEL. 071 344 16 82, FAX 071 344 35 48

Start in die MeisterschaftsVorrunde Nach den wirklich harten Trainings in der Vorbereitung stand endlich das erste Meisterschaftsspiel vor der Haustüre. Die Entscheidung aus einem 25 Mann Kader die richtigen 16 für das Spiel aufzubieten ist alles andere als einfach, trainierten doch alle sehr gut! Neun Mannschaften sind in dieser Vorrunde geladen zu uns zu kommen, da der Platz nächsten Frühling neu erstellt wird. Der FC Sarajevo kam als erster Gegner ins Buchenstadion und bekam zu spüren, dass ihnen eine Mannschaft gegenüber stand, die in allen Belangen stärker war als sie. Sie gingen nach Hause mit einer klaren 5:1-Niederlage. Eine Woche später kam der FC Fortuna zu uns. Nach zögerlichen Beginn sah man klar das wir spielerisch und vor allem konditionell um Welten besser waren als die Fortunesen. Wir spielten praktisch über die ganze Spieldauer auf ein Tor! Nur schien dieses Tor tabu zu sein - keine der zahlreichen Chancen wurde verwertet. Und wer die Tore nicht schiesst, bekommt sie halt.

Familie Paul Ammann

Bäckerei - Konditorei - Lebensmittel

Durch ein unglückliches Eigentor verloren wir 1-0. Die Woche darauf versuchten wir durch harte Trainings das Spiel Fortuna zu vergessen und nach vorne zu schauen. Der nächste Gegner am 1. September wäre der FC St.Gallen gewesen, wenn da nicht das Unwetter gewesen wäre. Das Spiel wurde auf den 13. September verschoben. Dies gab uns die Gelegenheit, uns länger auf AbtwilEngelburg vorzubereiten. Abtwil- Engelburg begann mit hohen Tempo und versuchte so schnell wie möglich in Führung zu gehen. Wir kannten Abtwil aus der vergangenen Saison und wussten dass sie stark sind, konnten aber gut mithalten. Je länger das Spiel dauerte, desto besser kamen wir ins Spiel. Während der zweiten Halbzeit sah man, wer die bessere Vorbereitung in den Beinen hatte. Der Gegner vermochte sein Tempo nicht zu halten, was uns aber

PA

SUZUKI

Offizielle SUZUKI-VERTRETUNG seit 10 Jahren Alfa Romeo

Telefon G: 071 344 33 03 P: 071 344 29 21 Seite 5

Bäckerei Konditorei

P

Das Trainerduo, mit «Ernst und nötigem Spass» zum Erfolg?

Garage Barone 9043 Trogen

Kohlhalden 1, Telefon 071/344 11 28 Kohlhalden 1 Wir empfehlen uns für: 9042 Speicher – eine grosse Auswahl an Telefon 071 344 11 28 Spezialbrote – Partybrote nach Ihrem Wunsch – feinst gefüllte Appenzellerbiber Hot-Dog Maschine zu vermieten

Familie Paul Ammann

nicht daran hinderte, dieses angeschlagene Tempo weiter zu gehen. Schliesslich gewannen wir mit einer kämpferischen Leistung klar mit 4:1. Am 13. September fand dann das verschobene Spiel gegen St.Gallen im Gründenmoos statt. Nach einer schlechten 1. Halbzeit zeigten wir in der zweiten Hälfte, wer spielerisch und läuferisch die bessere Mannschaft ist. Wir gewannen das Spiel verdient mit 3:1. So steht der FC Speicher nach drei Siegen und einer Niederlage auf dem zweiten Tabellenrang! So was! Schon lang nicht mehr erlebt.


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 6

Restaurant Rebstock

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Sitzungszimmer

Der Getränkehandel hat Mineralwasser, Bier und Obstsäfte prompter Hauslieferdienst

9042 Speicher · Tel. 071 344 12 07 · Familie A. Reich Jetzt gilt es weiter hart zu arbeiten und jedes Spiel ernst zu nehmen. Nur so und mit einer unverändert guten Einstellung und Vorbereitung können wir jedes Spiel gewinnen. Wenn jeder Spieler sein Potential ausschöpft, Willen zeigt und weiterhin die Trainings besucht, können wir gegen jeden Gegner in unserer Gruppe bestehen. Ich bin überzeugt davon.

Partywagen, olé !!! Bereits zum zweiten Mal war die 1. Mannschaft zu einer Fahrt im Partywagen der Trogenerbahn geladen. Wiederum auf Geheiss eines unheimlich grosszügigen Gönners des FC Speicher,

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Spielern für Ihren Einsatz und das Vertrauen bedanken. So werden wir mit Sicherheit eine gute Saison spielen. DANKE! Dem Publikum und den grosszügigen Sponsoren vom FC Speicher gilt es auch Danke zu sagen für die tatkräftige, grosszügige Unterstützung. Zum Schluss noch die Daten der nächsten Heimspiele, wir freuen uns auf Ihren Besuch. Die Spiele finden jeweils sonntags um 10.00 Uhr statt. 22.9 Ban, 29.9 Rotmonten, 6.10 Barbaros, 13.10 St. Otmar und als Höhepunkt am 20.10. empfangen wir den FC Teufen.

Ihr Partner für Sportplatz- und Allwetterbeläge “Porplastic” A. Müller AG 9008 St. Gallen Bauunternehmung 9053 Teufen Tel. 071 242 67 20 9306 Freidorf Seite 6

der die Anerkennung, die er für diese grosszügige Geste verdient hat, lieber im Stillen geniesst und unerwähnt bleiben möchte.


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 7

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Wer hilft mir auf Zielkurs zu bleiben?

Erwin Eugster

Die Zürich – Beratung und Finanzierung aus einer Hand.

Transporte

Generalagentur Herisau Ihr Ansprechpartner Stefan Kürsteiner Bahnhofstr. 30 9100 Herisau Tel. 071 354 86 75 Natel 078 845 00 63 Fax 071 354 86 70 stefan.kuersteiner@zurich.ch

Bachstrasse 9 9037 Speicherschwendi Telefon 071 344 25 25 Kanal- und Schachtreinigung · Kanalfernseh Kleinmulden · Absetz-Container Schneeräumung · Kabelzug

Gasthaus Schäfli Familie Schiess 9043 Trogen

Tel. 071 344 13 15 Fax 071 344 27 75

Herzlichen Dank nochmals im Namen der 1. Mannschaft.

einkehren…

und geniessen

Appenzeller Spezialitätenküche Familienfeste bis zu 70 Personen Wein-Auswahl zu fairen Preisen komfortable Gästezimmer

LEO SUTTER

FARBGESTALTUNG Beratung . Konzept . Malerei

Poststrasse 10a CH-9200 Gossau 071 385 55 31 Fax 071 385 58 72

Seite 7


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 8

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Repariert in modernst eingerichteter Werkstatt fachgerecht, sorgfältig und schnell sämtliche Unfall-, Rost- und Lackschäden an Ihrem Fahrzeug.

Carrosserie K.+ M. Hungerbühler Herbrig 2 9042 Speicher

hungerbühler Tel.G. Tel.P. Fax Natel

071 344 90 94 071 344 29 26 071 344 29 72 079 207 73 78

Prompter Abhol- und Zulieferdienst mit Ersatzwagen.

Nachtrag zum Jubiläumsjahr / Chronik Teil 4 von Walter Schefer, Präsident FC Speicher

Club spielen konnten. Der FC Speicher wurde von der Anzahl der Jugendlichen überrascht. Die Betreuung dieser neuen Juniorenkategorie benötigt viel Feingefühl aber auch Durchsetzungskraft.

Sehr geehrte Leser Zur ersten Ausgabe der neuen Saison des Cluborgans möchten wir Ihnen den abschliessenden Teil unserer Vereinschronik vorstellen. Die Zeit von 1993 bis 2002 kann wohl als «Wachstumsphase» des FC Speicher bezeichnet werden.

Chronik Teil 4 (1993 bis 2002) Obwohl zu Beginn der 90-er Jahre die 2. Aktivmannschaft aufgelöst wurde – wobei die meisten altershalber sowieso zu den Senioren übertreten mussten – wurde der mengenmässige Zugang von Jugendlichen als Spieler beim FC Speicher immer stärker. Die Einführung des Kinderfussballs (Junioren E und F) ermöglichte es, dass Kinder praktisch ab den ersten Schuljahren Fussball im

In den letzten 10 Jahren wurde der Fussballclub von Willi Landert und dem Schreibenden geführt. Die immer höheren Ansprüche von Spielern, den Verbänden und auch Behörden konnte dank dem immensen Einsatz aller Vorstandsmitglieder bewältigt werden. Den Vizepräsidenten dieses Zeitabschnittes (Roland Diem bis 1996; Hanspeter Basig von 1997 bis heute), den Kassieren (Sascha Tscharner und Marco Keel), den Aktuaren (Hanspeter Basig, Hanspeter Dürler und Toni Sonderegger), den «Spikos» (Carlo Tempini und Urs Forrer) , den Seniorenobmänner (Roland Lutz, Toni Sonderegger und Hanspeter Dürler), den Beisitzer der 1. Mannschaft (Urs Forrer und Ralph Schacher) sowie last but not

Malergeschäft Eugen Hutterli AG dipl. Malermeister 9042 Speicher Tel. 071/344 14 76 Fax 071/344 46 56

M. Müller Speicher

rb lichen Zeit der Farben Wir aschönen träg rben ltver

it en m n t i e b Dürfen wir Farbe in Ihr Wir ar trägliche r eltve Farben Heim bringen? umw e

Im sportlichen Bereich verlief das letzte Jahrzehnt wechselhaft. Nach der positiven Erkenntnis, dass das Traineramt der 1. Mannschaft besser aus eigenem «Nachwuchs» besetzt werde, damit die Fortsetzung der Jugendarbeit auch im Fanionteam erfolge, konnte im Jahre 1992 Remo Eccher als Trainer 1. Mannschaft gewonnen werden. Ihm folgte im Jahre 1995 Edgar Bischof nach, der trotz grossen Bemühungen die 3. Ligazugehörigkeit zu bewahren und dennoch die jungen Spieler in die 1. Mannschaft einzubauen, im Jahre 1996 den Abstieg in die 4. Liga hat hinnehmen müssen.

· Schlosserei · sanitäre Installationen

Herbstzeit mit = eiten umw

least den Juniorenobmänner (Renato Eccher und Peter Forrer) gebührt der Dank an dieser Stelle, um den mittlerweile grossen Club von rund 175 Aktiven und Jugendlichen zu führen. Zählt man noch die Trainer und Betreuer sowie Ehrenmitglieder hinzu wird die 200-er Grenze überschritten.

Bruggmoos 4, 9042 Speicher AR

Fa

Telefon 071 344 14 51 Natel 079 423 08 68 Telefax 071 344 14 44

Seite 8


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 9

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Auf dem Rasen sorgt unser FC für Spannung, Spiel und Sport. Doch am Bahnhof treffen sich alle am gleichen Ort.

Euer Kafi

97-Team Kiosk • Bistro

In dieser Zeit wurden auch die Platzbelegungsverhältnisse auf der «Buchenarena» immer prekärer. Die Koordination der Trainingseinheiten, unter Beachtung der Interessen anderer Vereine machte es unabdingbar, dass innerhalb der Belegungskommission der Gemeinde auch ein Vertreter des FC Speicher Einzug nahm. Nur die Kenntnis der Interessen der Eigentümer der Anlage (Gemeinde) und die des hauptbenützenden Vereins (FCS) machte es möglich, Kompromisse zu finden oder aber Platzsperrungen im Sinne des Sportplatzes durchzusetzen. Die Betriebskosten des Spielbetriebes machten es notwendig, dass nebst den Jahresbeiträgen, den Einnahmen von Inserenten im Club Organ und den treuen Passivmitgliedern neue Einnahmequellen erschlossen werden mussten. Im Jahre 1997 wurde erstmals der Spielplausch im Januar ins Leben gerufen. Anfänglich ein Anlass, an dem verschiedenste Sportgelegenheiten angeboten wurden (Hallenfussball, Basketball, Torwandschiessen, Darts), verschob sich das Interesse von Jahr zu Jahr mehr zum Hallenfussball. Der An-

sturm von Jugendlichen für dieses Fussballevent im Januar führte dazu, dass der «Spielplausch im Januar» zum Hallenfusballanlass mit Abendunterhaltung konvertierte. Die bis Ende der 90-er Jahre praktizierte Rotation im Organisationsteam des Dorfturnieres wurde im Jahre 1999 definitiv dem FC Speicher übertragen. Die ursprünglichen Prinzipien für die Teilnahme am Dorfturnier wurden jedoch nicht angetastet. Die drei Grundkriterien für die Teilnehmer: wohnhaft in Speicher, Arbeitsstelle in Speicher, Vereinsmitglied in einem Speicherer Dorfverein wurden in den letzten Jahren dahingehend erweitert, dass jeweils 2 Spieler einer Mannschaft diese Grundkriterien nicht erfüllen müssen. An der Urnenabstimmung vom 20./ 21. April dieses Jahres wurde dem Projekt der Erneuerung der «Sport- und Freizeitanlage Buchen» seitens des Volkes zugestimmt. In einer Zeit da erhöhte Ausgaben seitens des Stimmvolkes nicht positiv gewertet werden, ist dieser

Volksentscheid als Vertrauensvotum an die Jugend und an den Sport allgemein zu werten. Die Probleme, die dem FC Speicher aus der Nichtbenützung der Buchensportanlage im ganzen nächsten Jahr erwachsen, müssen bereits diesen Sommer angegangen werden. Die Kreativität der Trainer und des Vorstandes, die Flexibilität der Behörden und die Bereitschaft der Spieler wird es richten, dass auch nächstes Jahr Fussball gespielt wird. Für die durchführung des Dorfturniers 2003 werden zur Zeit noch Alternativen gesucht. Wir möchten es nicht unterlassen, mit dem Abschluss des 4. Teils der Chronik des FC Speicher all unseren Inserenten, Gönnern, Passivmitgliedern, den Gemeindebehörden, den unentwegten Zuschauern und den Eltern zu danken, ohne deren Unterstützung ein geordneter Spielbetrieb nicht möglich wäre.

W. Schefer Präsident

Alles unter «Dach und Fach» zu bringen ist uns ein besonderes Anliegen.

Holzbau + Sägereiˇ CH -9042 Speicher Telefon 071 344 12 45 Telefax 071 344 16 03 w.brunner@naefag.ch www.naefag.ch

Der Dachausbau ermöglicht es Ihnen, einen individuellen Wohnraum zu schaffen. Im natürlichen Werkstoff Holz finden sich vielfältige Möglichkeiten, den Ausbau modern oder rustikal zu gestalten.

Wir freuen uns, Ihre Pläne in die Tat umzusetzen!

In allen Projekten spielen bei uns Wirtschaftlichkeit und Kreativität ebenso eine Rolle, wie der Blick für das Detail. Seite 9

sbildung e u a d n u r G skund Verkehr training urse s t i e h r e Sich leuderk Antisch


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 10

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

print und mehr Welche Technologie wir auch immer für das Ausrüsten und Veredeln Ihrer Drucksachen einsetzen – für Ihre Zufriedenheit ist nur eines entscheidend: Das perfekte Endprodukt ! Wir verfügen über moderne, leistungsfähige Maschinen zum Falzen, Heften, Rillen, Sortieren und Nummerieren. Das macht uns bei der termingerechten Abwicklung Ihrer Aufträge flexibel, sicher und unabhängig. Druckerei Lutz AG Hauptstrasse 18 CH-9042 Speicher Telefon:071 344 13 78 Telefax: 071 344 35 90

«Das Goldinger-Team» Db - Junioren

von Hermann Graf Wenn im Fussball ein Team nach seinem Sponsor benannt wird, mag das auf den ersten Blick etwas befremden und soll auch bei uns nicht Schule machen. Doch bei unserer D-Junioren Mannschaft ist es doch etwas Spezielles in dem Sinne, dass vom Leibchensponsor, der Schreinerei Goldinger AG, auch noch zwei Söhne der Goldinger’s dieser Mannschaft angehören, was dazu berechtigen kann, von einem Goldinger-Team zu sprechen. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei der Firma Goldinger AG für die schönen Dresses bedanken.

Das Db Team mit: Hintere Reihe: H. Graf, J. Bahsani, R. Graf, S. Goldinger, P. Weiss, P. Breitenmoser, V. Sdoeung Vordere Reihe: S. Schumann, P. Goldinger, F. Lourido, Ch. Buhmann, D. Schläpfer Auf dem Bild fehlen: R. Widmer und F. Schläpfer

Gasthaus Sternen Lydia und Sepp Manser-Dörig 9042 Speicher /AR Telefon 071 344 16 15 • Gartenterrasse • Säli bis 45 Personen Seite 10


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 11

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

uen geht a b s m u s ’ wenn

Bauunternehmung, 9042 Speicher Telefon 071 344 37 47 info@stutzrudorf.ch

Die nach wie vor grosse Anzahl Spieler der Jahrgänge 90/91 hat dazu geführt, dass für die Vorrunde 02/03 gleich drei D-Mannschaften angemeldet wurden. Dies, obwohl mit 12 Spielern pro Mannschaft die untere Grenze erreicht wurde. Doch die guten Erfahrungen in der Vergangenheit mit diesen Spielern die motiviert sind und auch fleissig das Training besuchen, liessen uns diesen Schritt wagen. Zudem ist das Kader der E-Junioren gross genug, um die Besten dieser Mannschaften auch einmal bei den D-Junioren einsetzen zu können. Die ersten Spiele dieser Vorrunde der Db sind ausgetragen. An den Resultaten gemessen, liegen wir nicht bei den Besten. Meine Ziele liegen denn auch nicht beim ersten Tabellenplatz. Die Umstellung vom 7er auf den 9er Fussball hat für die einzelnen Spieler einige Änderungen mit sich gebracht (grössere

Spielfelder, längere Spielzeiten, neue Regeln, mehr Mitspieler um nur die Wichtigsten zu nennen). Die Anpassung erfordert Zeit und Training. Oberstes Ziel ist es die Freude am Fussball zu fördern und ein Team aus Kollegen zu formen. Es ist jedoch nicht immer leicht, die verschiedenen Individuen zusammenzu-

Fax 071 344 14 72

führen. Dazu ist Einsatz, Disziplin und aber auch Toleranz jedes einzelnen Spielers gefordert. Natürlich möchte ich, dass die Junioren auch fussballerisch einen Schritt weiterkommen. Ich werde versuchen, die zur Verfügung stehende Zeit optimal zu nutzen, damit wir diese Ziele miteinander erreichen können.

Ebenfalls starker Beginn der Da-Junioren von Hp.Dürler und P.Schläpfer Nach den Sommerferien trafen wir uns zum ersten offiziellen Training der DaJunioren. Nach der üblichen Begrüssung erklärten wir unsere Vorstellungen von der Saison. Auch dass wir von jetzt an

zwei Mal in der Woche trainieren, und zwar jeweils am Montag und am Donnerstag von 18.30 bis 20.00 Uhr, natürlich auf dem Buchenplatz. Wir haben uns mit dieser Mannschaft wieder für die 1. Stärkeklasse angemeldet. Nach nur gerade zwei Trainings ging es schon um

Fachbetrieb für Natursteinarbeiten

Pflästerungen AG 9037 Speicherschwendi Tel. 071 344 25 65 www.pflaestrungen-ag.ch

Strassen, Wege, Plätze, Eingänge, Treppen, Sitzplätze Pflästerungen, Plattenbeläge, Fugensanierung

- Sanitär-Installationen - Planung/Beratung - Reparatur-Service - Bauspenglerei - Blitzschutzanlagen

Ä •

Buchenstrasse 12, 9042 Speicher, Tel. 071 344 49 08, Fax 071 344 49 15, E-mail: wild-sanitaer@bluewin.ch Seite 11


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 12

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Gutschein für Probelektion

SERVICE & REPARATUREN ALLER MARKEN

Aerobic, Step, Fitness oder Bodyforming Mehr zu T.B.O. : www.taebo.ch

Service und Reparaturen aller Automarken (Ersatzwagen gratis)

Programm und Info : Fit & Fun Sophia Schmid 9043 Trogen Tel. 071 340 09 18 fit-fun@bluewin.ch

die ersten Punkte, die Meisterschaft ging los. Gegen Rotmonten resultierte ein völlig verdienter 7:2 Sieg für uns. Auch beim zweiten Spiel fuhren wir einen ungefährdeten 7:2-Sieg gegen Wittenbach heim. Nun folgte der erste Prüfstein, die bis dahin punktgleiche Mannschaft aus Arbon. Die Startphase lief völlig an uns vorbei – ein sogenannt völlig verschlafener Start. Nicht so die Arboner – zweimal hauten sie uns das Ding rein. Das war zuviel, wir schalteten und konnten auch das erste Tor schiessen. Die Chancen zum Ausgleich waren jetzt da, sogar ein Penalty wurde uns zugesprochen – leider verschossen wir diesen und auch in weiteren, aussichtsreichen Positionen wollte die Kugel nicht im gegnerischen Netz landen. Schliesslich mussten wir noch zwei weitere Tore entgegen nehmen und verloren somit die Partie mit 4:1 Toren. Die Jungs waren verständlicherweise traurig über das Resultat, doch folgte ja bereits das 4.Spiel, in dem wir gegen Eggersriet antreten durften. Die Spieler wollten die Niederlage vergessen machen und nahmen sich einiges vor. Ohne Auswechselspieler spielten wir die zwei mal sieben Minuten durch.... und wie! Mit dem fast

Top Konditionen beim Kauf aller Markenpneus. Montage und Auswuchten Gratis!

• WIES 14 • CH-9042 SPEICHER • • TELEFON 071 344 24 04 • FAX 071 344 24 05 • unglaublich tönenden Resultat von 19:2 schickten wir sie vom Feld! Vergessen war die einzige Niederlage. In der Tabelle liegen wir hinter den Arbonern auf dem zweiten Tabellenplatz, aber es kommen noch starke Gegner auf

Zeit zum Investieren

uns zu. Zum Schluss noch ein Dankeschön den Kindern für den tollen Einsatz beim Training sowie im Spiel. Ebenfalls den Eltern ein herzliches Dankeschön für die tolle Unterstützung, sei es beim Fahren oder beim Waschen.

31/2 0/0 1. Hypothek

Schalter-Öffnungszeiten Montag bis Freitag 8.00 –12.00 Uhr und 14.00 –18.00 Uhr Samstag 8.00 –11.00 Uhr

41/4 0/0 2. Hypothek

31/2 0/0 Baukredit + 1/ 4 % Kommission pro Quartal

gültig ab 1. Oktober 2002

9042 Speicher · Tel. 071 344 10 66 · Fax 071 344 41 22 · BC 8329 · PC 90-2730-7 Seite 12

ank

fb Dor Ihre 1819 seit


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

Die Fachleute für: - Innenausbau - Küchen - Möbel - Möbelrestauration

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 13

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Restaurant FROHSINN Metzgerei

ERICH ZELLWEGER AG

Otto und Vreni Fitzi 9042 Speicher Telefon 071 344 13 40

Möbelwerkstätte / Innenausbau Hauptstr. 64 9042 Speicher Tel. 071 344 14 63 Fax 071 344 16 90 E-mail: zellweger.ag@bluewin.ch

Fischtag der Senioren

ERICH ZELLWEGER AG Möbelwerkstätte / Innenausbau Hauptstr. 64 9042 Speicher Tel 071 344 14 63 Fax 071 344 16 90

von Hp.Dürler

Am spielfreien Samstag vor dem Bettag traf sich eine kleine Schar von Senioren mit Familie zum Fischtag in Meiningen. Leider waren wir nur ein paar wenige, doch konnte das der ausgezeichneten Stimmung nichts anhaben. Gespannt waren wir, wer den ersten Fisch an der Angel hat. Die Erwachsenen hatten nicht so viel Glück und es war Lukas Hauser, der den Ersten Fisch rausziehen konnte. Zum Schluss hatten praktisch alle Kinder mindestens einen Fisch gefangen und wir Erwachsenen allesamt nicht einen. Der Tag wurde mit einem gemütlichen Fischessen abgerundet und nach und nach fuhr man wieder nach Hause. Wir Alten hoffen fürs nächste Mal, dass wir mehr Fischglück haben und dass es nächstes Jahr mit noch mehr Familien stattfindet.

ro t Generalunternehmen ek l e 25 • 9042 Speicher Teufenerstrasse

Hampi Streule erledigt für Sie

e

l e

k

o t r

Elektro -Reparaturen -Service -Umbauten

Auf alle Elektroinstallationen und Kontrollberichte WIR-Anteil möglich. Telefon 071 344 10 04 • Natel 079 350 20 61 Seite 13


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 14

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Fulminanter Start...! von Stefan Waldvogel Noch bevor die meisten in die Sommerferien verreisten, nahmen wir wie jedes Jahr am Seniorenturnier in Steinach teil. Mit erfrischendem Fussball mussten wir uns erst im Final gegen Romanshorn geschlagen geben, womit wir den guten

Alder Spenglerei Inhaber Fio Jud eidg. dipl. Spenglermeister Mühlehof 9100 Herisau Telefon 071 350 07 20 Telefax 071 351 33 47 Natel 079 287 52 88

Beratung, Planung und Ausführung in den Bereichen: Bauspenglerei, Flachdach, Blitzschutz, Fassaden, Lüftung

2. Platz belegten und ein feines Preisessen gewannen. Nebst einigen «Jungsenioren» konnten wir erfreulicherweise auch wieder auf einen aus der «alten Garde» zählen, sodass wir eine optimale Mischung hatten. Allein das gemütliche Nachtessen aus diesem Preis war ein voller Erfolg! Auf den einen Erfolg folgte noch während den Ferien das eigentliche Som-

alder spenglerei

1. Bericht der Senioren über die Vorrunden 02 / 03

merhiglight: Das Grümpeli in Arosa! Auch dieses Jahr waren die Senioren hier gut vertreten, nebst noch einer gemischten Mannschaft. Dass wir dort in beiden Kategorien den Turniersieg holen, hätte uns im Vorfeld wahrscheinlich auch niemand abgekauft. Die tolle Kameradschaft und die tollen Spiele an diesem Wochenende bleiben wohl jedem, der dabei war noch lange in guter Erinnerung!

E. BISCHOF AG 9042 Speicher Telefon 071 344 29 90 Telefax 071 344 36 61 www.autobischof.ch info@autobischof.ch

Unser Garagenangebot • • • • •

Reparaturwerkstatt Pannen- und Unfalldienst Automat für 2-Takt-Benzin Automat für Motorenöl Verkauf von Neuwagen und Occasionswagen • Waschanlage – Schlüsselautomat • Tankstellen – Service bedient während der Werkstattöffnungszeiten

• Tankstellen diverse Tankkarten

GUTE FAHRT wünscht Ihnen Familie Bischof und Belegschaft Seite 14


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 15

Maria und Werner Jann

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

Metzgerei • Dorf • 9042 Speicher • Telefon 071 344 14 64 Diverse Appenzeller Spezialitäten:

Ende Juli ging es dann daran, uns auf die kommende Saison vorzubereiten. Nach kaum 2 Trainingseinheiten probten wir unser Fussballkönnen bereits in einem Freundschaftsspiel gegen die UBS-SG, eine Firmenfussballmannschaft aus der dortigen Serie A. Um es milde auszudrücken, hatten wir in dieser Partie nicht einen Hauch einer Chanche. Aber vielleicht war dies genau der richtige Kick für einen erfogreichen Saisonstart: Beim Cupauftakt gegen den FC TobelAffeltrangen profitierten wir noch von einem Freilos: Mit einem Forfait-Sieg standen wir bereits in der 2. Runde. Es kam aber noch besser: Beim Meisterschaftsstart gegen Teufen, im immer umkämpften Derby, liessen wir dem Gegner

– – – –

Appenzeller Pantli Mostbröckli Schwinigi Stückli Appenzeller Siedwürste

keine Chanche und entschieden das Spiel mit einem 5:0 Erfolg zu unseren Gunsten. Diesen Schwung wollten wir dann auch in die nächste Partie gegen Altstätten mitnehmen. Dieser Gegner war aber im Vergleich ein anderes Kaliber. Mit einer soliden kämpferischen Leistung erzwangen wir hier den einen Punkt. Mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen stiegen wir eine Woche später ins nächste Spiel gegen St.Otmar und schossen diese regelrecht mit einem 6:2 in den Keller! Welch ein fulminanter Saisonstart! Wenn wir heute, nach 3 Spielrunden bereits eine 1. Bilanz ziehen, stehen wir mit 7 Punkten und einem Torverhältnis

Seite 15

von 12:3 an der Tabellenspitze auf Meisterkurs. Im muss mich weit zurückerinnern, wo dies je einmal der Fall war. Ich denke, das dies auch darauf zurückzuführen ist, dass wir jetzt seit Saisonbeginn vermehrt auch auf den «Nachwuchs» zählen konnten. Für unsere Speicherer - Seniorenmannschaft, und überhaupt für den Verein, wäre es sehr wichtig, dass solche Spieler nachkommen würden und in unserem «Eins» einem jüngeren Talent Platz machen würden.

Im Vorfeld steht uns am kommenden Mittwoch der Spitzenkampf gegen den FC Widnau bevor. Ich hoffe, dass wir weiterhin gut im «Schuss» bleiben, und dass wir eine tolle Kameradschaft pflegen.


FC Speicher 1 2002/2003 korr:FC Speicher 1 2002/2003 korr

9.2.2012

14:15 Uhr

Seite 16

Cluborgan - Nummer 1 2002 / 2003

E. BISCHOF AG 9042 Speicher Telefon 071 344 29 90 Telefax 071 344 36 61 www.autobischof.ch info@autobischof.ch

Energie heisst jetzt anders.

Unser Garagenangebot • • • • •

Reparaturwerkstatt Pannen- und Unfalldienst Automat für 2-Takt-Benzin Automat für Motorenöl Verkauf von Neuwagen und Occasionswagen • Waschanlage – Schlüsselautomat • Tankstellen – Service bedient während der Werkstattöffnungszeiten

• Tankstellen diverse Tankkarten

GUTE FAHRT wünscht Ihnen Familie Bischof und Belegschaft

Trogenerbahn Elektro (EW TB) heisst neu Elektro SpeicherTrogen AG oder kurz EST. Die Leistungspalette bleibt: EST ist Ihr Energielieferant in Speicher und Trogen und der kompetente Partner für Elektro-Installationen, Telekommunikation, EDV-Netzwerke, Reparaturen und den Verkauf von Elektrogeräten. Alles weitere erfahren Sie unter www.est-ag.ch. Elektro Speicher-Trogen AG / Hauptstrasse 19 / 9042 Speicher / Telefon 071 343 72 30

Doppelpass Nr. 01 (2002 / 2003)  

Doppelpass Nr. 01 (2002 / 2003)

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you