Volltreffer 18/19

Page 1

Stadionzeitung

9

a-Saison 2018/1

Nr. 2, Landeslig

!

y b r e D n i e h Gleic

-

spiel

heim n e t s r e m i l C Wyh

S

ŠNeithard Schleier

Elzst

hr

8.18 | 11.00 U

ntag, 12.0 adion : Son


Hält ihn … … ein Leben lang. Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet. Und weil auch große Talente klein anfangen und dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

2

sparkasse-freiburg.de


Liebe Fußballfreunde, zum ersten Heimspiel unserer Ersten Mannschaft in der Saison 2018/19 begrüße ich Sie alle ganz herzlich im Elzstadion. Unsere Gäste vom Kaiserstuhl sowie das für heute eingeteilte Schiedsrichtergespann heiße ich besonders willkommen. Ich wünsche uns allen ein faires, spannendes Spiel. Mannschaft, Betreuer und Fans des SC Wyhl mögen mir nachsehen, wenn ich mir nach dem Motto “nicht der Bessere möge gewinnen, sondern der FCE” einen Heimsieg herbei sehne. Für den Ausgleich können unsere Gäste dann gerne in der “dritten Halbzeit” sorgen, für die wegen der witterungsbedingt frühen Anstoßzeit ausreichend Zeit bleiben sollte. Im ersten Punktspiel gab es für unser junges, neu zusammengestelltes Team eine unglückliche Niederlage beim Aufsteiger VfR Bad Bellingen. Leider belohnte sich die Mannschaft nicht für eine von allen Seiten bescheinigte gute Leistung. Es zeigte sich, dass wir in der Lage sind, eine ordentliche Rolle in dieser Liga zu spielen, hierfür aber in jedem Spiel von jedem Akteur eine Top-Leistung erforderlich ist. Hinzu kam, dass einige urlaubsund verletzungsbedingte Ausfälle nicht vollständig kompensiert werden konnten, was wiederum Mut für die kommenden Aufgaben macht, wenn unserem Trainerteam wieder der komplette Kader zur Verfügung steht. Die Schwierigkeit, aus so vielen jungen Spielern ein komplett neues Team auf die Beine zu stellen, wird uns sicherlich über diese Saison hinweg begleiten. Die Eindrücke aus den Vorbereitungsspielen als auch der ersten Pflichtspiele belegen das zweifellos vorhandene sportliche Potenzial. Gleichzeitig sollte uns klar sein, dass wir länger brauchen als andere Mannschaften, die nur 3 oder 4 neue Spieler in ein bestehendes Gefüge einbauen mussten, um diese Qualität auch nachhaltig auf den Platz zu bringen. Eine gegenläufige Situation können wir bei unserem heutigen Gegner beobachten. Dem SC Wyhl gelingt es seit Jahren, sein Team zusammen zu halten und es Saison für Saison durch talentierte Neuzugänge zu ergänzen. Dadurch konnten nicht nur mehrere Aufstiege gefeiert werden. Auch der Abstieg aus der Verbandsliga wurde gut verkraftet und dank offensichtlich stabiler Verhältnisse im Verein - 1. Vorsitzender ist unser ehemaliger Coach Simon Ehret, mit dem wir nach wie vor freundschaftlich verbunden sind - hat man sich als feste Größe in der Landesliga etabliert. Mit einem Punktgewinn kam unsere Zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende aus Broggingen zurück. Das Team wird von den neuen Verhältnissen in unserem Aktivenbereich besonders profitieren, da der große Kader der Ersten es im Saisonverlauf sicher möglich machen wird, regelmäßig Spieler abzustellen, die sich in der Zweiten Spielpraxis verschaffen können. Es ist allerdings erstaunlich, wie groß der “eigene” Kader der Zweiten Mannschaft inzwischen ist und wie gut sich die einzelnen Spieler auch sportlich stetig weiter entwickeln, ein großes Kompliment an Ferdinand Rehm und Holger Lienhard, die beiden “Macher”.

n

de n u e r F r e t un

ger

Renzo Dürin

Unser Verein ist für die laufende Saison dank einiger neuer “Mitarbeiter” gut gerüstet. Es gibt nun eine Nachfolgeeinrichtung für den ehemaligen Bautrupp, das ist die “Technische Abteilung” unter der Leitung von Gerd Grafmüller, die sich schon sehr verdient gemacht hat um den Zustand unserer Anlage. Darüber hinaus haben wir mehrere Unterstützer für ProFCE gewinnen können und ganz besonders möchte ich Ihr Augenmerk auf die Initiative von Christian Rees und Marc Kessemeier, dem Vater eines unserer Jugendspieler, richten, die in der Heftmitte dargestellt ist. Und weil das Ganze letztendlich nur Freude macht, wenn auch der sportliche Erfolg einher geht, bitte ich Sie alle um Unterstützung unserer Mannschaften, heute und auch bei allen weiteren Spielen dieser Saison. Nur wenn Alle zusammen halten, werden wir erfolgreich sein. Ihr Renzo Düringer 1. Vorsitzender

Impressum Stadionzeitung Landesliga-Saison 2018/19 Herausgeber PRO FCE & Partner Gbr Kontakt: vorstand@profce.de digitale Anzeigenlieferung: anzeigen@profce.de

Inhaltliches Konzept & Chefredaktion Michael Zäh

Fotografen dieser Ausgabe Neithard Schleier

Autoren Peter König, Marcus Mädler, Renzo Düringer

Layout, Bildbearbeitung & Produktion www.dtpwork.de, Adrian Kempf Druck Hofmann Druck

3


Gutbürgerliche Küche und südländische Spezialitäten

Ein Festsaal für Musik-Events, Gesellschaften, Tanzveranstaltungen, Geburtstage, Hochzeiten, Tagungen.

Am Sportfeld 27, 79312 Emmendingen Telefon: 07641 - 962 78 95 Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag ab 16.00 Uhr Samstag und Sonntag ab 10.00 Uhr / Montag Ruhetag

Der neue Jazz 1.3 i-VTEC® Trend

Schon ab*

15.900,– €

Serienmäßig mit (Auszug): 15-Zoll-Stahlfelgen mit Radzierblenden I Auto Stop (Start/Stopp-Funktion, deaktivierbar) I Berganfahrhilfe I City-Notbremsassistent I Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat) I Klimaanlage I Lichtsensor I Magic Seats I Multifunktionslenkrad I Multiinformationsdisplay I Nebelschlussleuchte I Radio mit CD-Player (MP3-fähig) mit 4 Lautsprechern I Regensensor I Sitzheizung vorn I Stabilisierungsprogramm VSA I Tagfahrlicht in LED-Technik I u.v.m.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,1; außerorts 4,3; kombiniert 5,0. CO2-Emission in g/km: 116. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG.)

* Unverbindliche Preisempfehlung von Honda Deutschland. Abbildung zeigt Sonderausstattung.

EIN VEREIN, EINE STADT, EIN ZIEL! Kontakt und digitale Anzeigenlieferung: anzeigen@profce.de

www.blumenhaus-buderer.de

Blumenhaus und Gärtnerei Ingo Buderer KG Hochburgerstraße 17 79312 Emmendingen Telefon 07641 8033 Fax 07641 55190 info@blumen-buderer.de

Floristik | Garten | Friedhof 4


©Neithard Schleier

s weh spät e t u t h c i e l g t zu einen schrit ler

Julian Eng

ball n e d n a l l i w ert

©Neithard Schleier

sseh ford n Ousman Ja s St.George u a n e s ie R den

5


Rechtsschutzversicherung Alles für Ihr gutes Recht Ihr gutes Recht ist häufig in Gefahr. Denn selbst wenn Sie im Recht sind, müssen Sie oft genug mit einem guten Anwalt dafür kämpfen. Unser Rechtsschutz deckt Kosten bis zu 1 Million Euro ab. Aber die HUK-COBURG wird nicht erst vor Gericht für Sie aktiv. Wir helfen vorher. Ein Anruf, und Sie wissen, was Sie tun können. Wir beraten Sie gerne!

Kundendienstbüro Barbara Korff Versicherungsfachfrau Telefon 07641 9341571 Telefax 07641 9341579 Barbara.Korff@HUKvm.de Milchhofstraße 6 79312 Emmendingen Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8.30–12.30 Uhr Di. u. Do. 14.00–18.00 Uhr und nach Vereinbarung

HERR der Getränke

Bestell-Nr. MA454 92 x 133 mm

Getränke HERR EMMENDINGEN

Abholmarkt Freiburgerstraße 16

Gute Marken, sprudelnder Service.

Gastro & Fest-Service

79312 Emmendingen

Tel. 0 76 41-93 15 93

Fax 0 76 41-93 15 41

Goldschmiedemeister & Uhrmachermeister 79312 Emmendingen Marktplatz 10 Tel 07641 / 3174 info@juwelier-stronczek.de Große Auswahl an Uhren & Schmuck eigene Goldschmiede- & Uhrmacherwerkstatt Reparatur von Klein- & Großuhren 6

Bringdienst info@getraenke-herr.com


©Neithard Schleier

Bleiben uns

treu!

Trainer Ma r liga-heimsp k Costa vor dem erste n iel

Nach der unglücklichen 0:2-Auftaktniederlage in der neuen Landesliga-Saison kommt es bei ersten Liga-Heimspiel gleich zum Derby gegen den SC Wyhl. Michael Zäh sprach mit FCE-Trainer Mark Costa über seine junge Truppe und die Fehler, die sie halt noch macht

Und habt euch für eine gute erste Halbzeit nicht belohnt, oder? Ja, ich sage mal, zur Halbzeit müssen wir 2:0 führen. Wir hatten drei hundertprozentige Torchancen: Einmal war da der Lattenschuss von Julian und zwei Mal, nachdem Kazbek links an allen vorbei geht und dann nach innen spielt. Aldin brauchte ja den Ball nur noch aus zwei Metern ins Tor zu schieben und schiebt ihn rechts daran vorbei. Wenn wir hier die Tore machen, haben wir ein völlig anderes Spiel, noch dazu

©Neithard Schleier

Das erste Saisonspiel mit deiner jungen, neu formierten FCE-Truppe ging beim Aufsteiger in Bad Bellingen 0:2 verloren. Wie hast du das Spiel gesehen? Wir waren dort insgesamt die spielbestimmende Mannschaft, während der Gegner supertief gestanden ist, nur auf unsere Fehler gelauert hat und dann mit langen Bällen operierte. Wir waren spielerisch klar überlegen.

bei dieser Hitze, die da herrschte. Denn dann hätte auch Bad Bellingen mehr nach vorne machen müssen und wir hätten mal auf Konter gelauert. Die zweite Halbzeit war dann aber nicht mehr so spielstark wie zuvor der erste. Woran lag das? Wir haben weiter versucht, nach vorne zu spielen.

Wir sind immer wieder gegen den so tief stehenden Gegner angelaufen. Aber dann beim ersten Gegentor war es eine ganze Reihe von Fehlern, die das Tor dem Gegner erst ermöglicht haben. Erst ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und dann standen wir auch in der Innenverteidigung nicht gut zum Ball, wenn man doch eh weiß, dass der lang kommt. Einer der Innenverteidiger hat sich noch dazu verschätzt: Er wollte vor dem Gegenspieler mit dem Kopf an den Ball kommen, ist dann aber unten durch gerauscht. Erst dadurch hatte der Stürmer dann die Gelegenheit, allein auf unser Tor zuzulaufen. Es hat in der zweiten Halbzeit ein bisschen so ausgesehen, dass ihr eurem engagierten Auftritt aus der ersten Halbzeit kräftemäßig Tribut zollen musstet. Kann das sein? Klar kann es schon sein, dass die extremen Hitzebedingungen da eine Rolle gespielt 7


8


©Neithard Schleier

Wie bewertest du jetzt so ein Spiel, das eigentlich ganz gut war, aber dann eben doch verloren wurde? Wir haben das Spiel analysiert und werden die Fehler natürlich ansprechen. Aber dann sollten wir die Sache auch abhaken. Wir werden dann im Training auch wieder Abschlüsse trainieren. Die Jungs an den Pranger zu stellen, bringt ja nichts. Wie bist du denn insgesamt mit deiner

Truppe nach sechs Wochen Vorbereitung zufrieden? Im Allgemeinen bin ich zufrieden. Wir haben gegen Freiburg-St.Georgen recht überzeugend in der Qualifikation zum Vereinspokal gewonnen (HINWEIS: Das Pokalspiel gegen Stegen fand nach diesem Interview statt und konnte hier nicht berücksichtigt werden) und wir haben auch in Bad Bellingen spielerisch vieles gut gemacht. Man muss ja auch sehen, dass ©Neithard Schleier

­ aben, da wir ja in der ersten Haslbzeit das h Spiel gemacht und auch einen hohen läuferischen Aufwand betrieben haben. Der Gegner hat hingegen wenig zum Spiel beigetrtagen und wurde am Ende dafür noch belohnt. Wir waren in der zweiten Halbzeit auf jeden Fall nicht mehr so kompakt, wie wir das eigentlich wollten. Wir hatten es in der Halbzeit angesprochen, dass wir wegen der Hitze auch mal etwas tiefer stehen wollen, um eben auch Kräfte zu sparen. Aber das ist dann schwierig. Wir sind eine junge Truppe und die Jungs wollen nach vorne spielen. Aber natürlich müssen wir Fehler wie vor dem 0:2 auf jeden Fall vermeiden. Da hatten wir einen Freistoß für uns im Mittelfeld und spielen den Ball dem Gegner direkt in den Fuß.

dort zehn Spieler wegen Verletzung oder Urlaub fehlten. Wenn erst mal alle Jungs an Bord sind, glaube ich schon, dass wir uns gut zusammen finden. Aber dieser Prozess wird ein bisschen Zeit brauchen. Wie gehst du jetzt mit der ersten SaisonNiederlage um. Musst du die Mannschaft aufrichten? Wir werden klar ansprechen, was wir verbessern wollen. Und dann geht es weiter! Grundsätzlich wollen wir unser Spiel aber nicht ändern. Auch personell bleiben wir unserer Linie treu. Jetzt kommt mit dem SC Wyhl gleich ein Derby-Gegner. Wie schätzt du den Gegner ein und wie wollt ihr es angehen ? Mit Wyhl erwarten wir einen Gegner, der mannschaftliche Geschlossenheit vorlebt, der zwar auch über den Kampf kommt, jedoch ebenso über gute spielerische Möglichkeiten verfügt. Die haben eine gute Mischung. Die pflegen ein gutes Vereinsleben, haben viel Teamgeist und auch prima Fußballer in ihren Reihen. Ich denke, dass es ein etwas offeneres Spiel gibt, weil Wyhl als gestandenes Landesliga-Team nicht nur tief stehen wird. Für uns wäre natürlich ein Dreier wichtig, um eine mögliche Verunsicherung gar nicht erst aufkommen zu lassen. Interview | Michael Zäh 9


FARBE UND FORM FÜR IHRE DRUCKSACHEN

Hofmann Druck | Jürgen Hofmann | Am Weiherschloss 8 79312 Emmendingen | Telefon 07641 9222-0 | Telefax 07641 9222-80 hofmann-druck@t-online.de | www.hofmann-druck.de 10


l o o c t h c e Finde es "Kiki“ Fass

Du bist der neue Kapitän. Was bedeutet dir das? Also ich finde es supercool, dass die Mannschaft mir das Vertrauen schenkt. Mit meinen 24 Jahren versuche ich also, unserer extrem jungen Truppe möglichst gut zu helfen. Natürlich will ich das in mich gesetzte Vertrauen an das Team zurück zahlen. Hast du das Gefühl, dass dich die Binde am Arm auf dem Platz stärker macht, oder kann es auch eine tonnenschwere Bürde sein? Ob mich die Binde stärker macht, muss man im Laufe der Saison dann noch sehen. Aber eine Belastung ist es auf gar keinen Fall. Ich freue mich auf die mir gestellte Aufgabe. Im ersten Landesligaspiel in der neuen Saison in Bad Bellingen gab es eine 0:2Niederlage. Wie hast du das Spiel erlebt ? Für mich war das eine ganz unglückliche und auch ärgerliche Niederlage. Man hat gesehen, dass der Gegner eigentlich wenig will und wir ständig angerannt sind. Man muss ja ganz klar sagen, dass wir über das ganze Spiel die bessere Spielanlage hatten und auch die besseren Torchancen – vor

allem in der ersten Halbzeit. Eigentlich müssen wir in der ersten Halbzeit aus unseren top heraus gespielten Chancen ein, zwei Tore machen. Ich bin mir relativ sicher, dass wir dann aus diesem ersten Auswärtsspiel etwas Zählbares mitgenommen hätten. Aber okay, wir haben uns nicht belohnt und die Chancen nicht genutzt. Das kann schon auch ein bisschen daran liegen, dass die Mannschaft sehr jung ist und noch etwas grün hinter den ©Neithard Schleier

Interview:

Ohren. So sind wir mit leeren Händen nach Hause gefahren, obwohl wir besser gespielt haben als der Gegner. Man darf das jetzt aber auch nicht überbewerten. Wir sind eine ganz junge Truppe und wir werden daraus lernen. Wir müssen und können an der Chancenverwertung noch arbeiten, um dann solche Spiele auch zu gewinnen. Okay, aber ist es nicht auch ein Problem, dass man hinten anfälliger ist, wenn das Team immer nur nach vorne spielen will. Wie siehst du das als Abwehrchef ? Ja klar, das sehe ich auch so. Wir haben uns als Team aber für diesen Spielstil entschieden und ich finde das supercool, auch wenn es mit Risiken verbunden ist. Aber wir trainieren unseren offensiven Stil mit vielen vertikalen Bällen in jedem Training und haben viel Spaß daran, so zu spielen. Wir müssen eben in der Defensive noch konzentrierter sein, gerade bei den langen Bällen des Gegners. Ich sehe aber überhaupt keinen Grund, an unserem offensiven Stil etwas zu ändern. Denn ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass sich das über die Saison hinweg auszahlen wird und wir dann auch die Früchte ernten werden. Noch ein kleiner Blick zurück, zum ersten Heimpflichtspiel der jungen Saison, in der 11


Ihr Dach in guten Händen !

ANGELE & SCHNEIDER BEDACHUNGEN GMBH Alwin Schneider Tobias & Dachdeckermeister Dieter Angele Gebäudeenergieberater Dachdeckermeister

Carl-Helbing-Str. 21 · 79312 Emmendingen Telefon 0 76 41/75 01 www.aufdauerdicht.de ORTLIEB & SCHULER OHG // Hauptstraße 72a // 79312 EM-Kollmarsreute ORTLIEB & SCHULER // Hauptstraße 72a // 79312 EM-Kollmarsreute Fon +49 764146034-0OHG // www.ortlieb-schuler.de Fon +49 7641- 46034-0 // www.ortlieb-schuler.de ORTLIEB & SCHULER OHG // Hauptstraße 72a // 79312 EM-Kollmarsreute Fon +49 7641- 46034-0 // www.ortlieb-schuler.de

12

Mitglied im Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks


Nun geht es gegen Wyhl im Derby nach der Auftaktniederlage in Bellingen gleich um recht viel. Wie schätzt du das ein? Ja, gegen Wyhl am Sonntagmorgen, das hat natürlich was. Ich persönlich habe da noch eine ganz große Rechnung offen, nach der Klatsche am Ende der letzten Saison. Ich denke, dass Wyhl spielerisch schon deutlich stärker ist als Bellingen und wir deshalb auch leiden müssen, wenn wir gegen den Ball arbeiten. Und wir müssen unsere Torchancen verwerten, weil es sicher ein hitziges Derby werden wird. Ich bin aber guten Mutes, dass uns das gelingt.

©Neithard Schleier ©Neithard Schleier

Mal grundsätzlich: Es waren ja nur ein paar Wochen der Vorbereitung mit einer weitgehend neuen Truppe. Wie hast du das Zusammenwachsen als Team in der kurzen Zeit empfunden? Sehr, sehr positiv habe ich das erlebt. Es gab natürlich wie in jeder Vorbereitung Höhen und Tiefen. Wir haben als Team viel Spaß und müssen mal schauen, dass wir auch neben dem Platz etwas miteinander erleben. Bisher war es cool und die angesprochenen Fehler werden wir auch noch abstellen. Wir sind ja noch ganz am Anfang ...

©Neithard Schleier

Qualifikation zum Südbaischen Pokal gegen den FC Freiburg St. Georgen, wo man nicht nur offensiv überzeugte, sondern vor allem auch in der Defensive sehr wenig zuließ. War das das Muster, wie man es machen will? (HINWEIS: Das Pokalspiel gegen Stegen fand nach diesem Interview statt und konnte hier nicht berücksichtigt werden) Ja, gegen St. Georgen haben wir das wirklich sehr gut gemacht, weil wir jederzeit auch voll konzentriert waren. Ich habe das auch im Kreis nach dem Spiel in Bellingen den Kollegen gesagt, dass wir uns das echt ankreiden lassen müssen, in diesem Spiel nicht in den entscheidenden Momenten aggressiv genug und konzentriert genug gewesen zu sein. Obwohl wir auch gegen St. Georgen sehr viel angelaufen sind und damit auch ein Risiko eingegangen sind,hat dort die Kommunikation und so auch die Abstimmung besser gepasst als eben in Bellingen. Dort war einfach die Absicherung nicht da. Das müssen wir halt noch üben.

Interview | Michael Zäh

13


Sichere Energieversorgung t mit Ansprechpartnern vor Or Ökostrom aus Wasserkraft mit langer Preisgarantie Klimaneutrales Erdgas mit langer Preisgarantie

Angebot anfordern unter: Telefon 07641 / 468 99 - 0 oder www.swe-emmendingen.de

Feiern Sie mit uns 70 Jahre Schmolck

Hier finden Sie unser gesamtes Fahrzeugangebot

Schmolck

Emmendingen • Müllheim • Vogtsburg

14

Am Elzdamm 2, 79312 Emmendingen, Tel 07641 4602-0 Kinzigstr. 5, 79379 Müllheim, Tel 07631 3672-0 Bacchusstraße 19, 79235 Vogtsburg, Tel 07662 91123-0 www.schmolck.de


T.G 3:1 GEGEN s

Von der ersten Minute an gab das Team von Mark Costa richtig Gas. Es war mitunter eine helle Freude, die Spielfreude beim jungen FCE-Team zu sehen. Immer wieder wurde der direkte Weg nach vorne gesucht und oft auch hoch in des Gegners Hälfte gepresst. Nach einem dadurch erreichten Ballgewinn durch Ousman Jasseh spielte dieser einen doppelten Doppelpass mit Julian Engler, sodass dieser frei gespielt war. In überlegener Manier erzielte Julian Engler dann mit einem unhaltbaren Schuss die 1:0-Führung (13.Spielminute, Foto oben). Auch der zweite FCE-Treffer war das Resultat eines Bilderbuch-Spielzuges. Julian Engler legte dem schnellen Kazbek Ulubiev einen steilen Ball in die Gasse und dieser legte dann im Sechzehner quer auf den langen Pfosten, wo Ousman Jasseh blitzschnell schaltete und das 2:0 erzielte (35.). So schien die Partie nach einer guten halben Stunde fast schon entschieden zu sein, da die Gäste aus Freiburg-St.Georgen bis dato kaum eine nennenswerte Torchance hatten. Doch direkt nach dem 2:0 leistete sich die FCE-Defensive ausnahmsweise eine Fehlerkette und ermöglichte den Gästen den Anschlusstreffer (37.). Noch vor der Pause fiel jedoch das 3:1 für die Costa-Truppe. Julius Faßbinder flankte maßgerecht auf den Kopf von Nicolai Häringer (Foto unten), der den Ball geschickt über den

Freiburger Torhüter hinweg im langen Eck versenkte. Nach der Pause mussten die Gäste natürlich etwas mehr tun und eröffneten sich erstklassige Konterchancen für den FCE. Einmal scheiterte Ousman Jasseh am Keeper der Gäste und zwei Mal setzte sich Julian Engler hervorragend gegen mehrere Gegenspieler durch, verpasste dann aber jeweils den richtigen Moment zum Abschluss und fand dadurch

ebenfalls seinen Meister in Pascal Fuhr, dem Gäste-Torhüter. Beachtlich war in der zweiten Halbzeit vor allem, dass man dem Gegner außer einem Weitschuss keine echte Torchance erlaubte. Die Viererkette um Kapitän Frederic Fass machte stets einen sicheren Eindruck. Der 3:1-Sieg war am Ende ungefährdet und ging aufgrund einer starken läuferischen und spielerischen Leistung des Costa-Teams auch vollauf in Ordnung. Michael Zäh ©Neithard Schleier

Pokalseoiergg en

15


Liebe Freunde des FCE

FCE-Jugendabteilung

Sponsor 60 x 45

Sponsor 60 x 45

16

Der FCE möchte seine Jugendarbeit weiter optimieren und verbessern. Um dies zu erreichen und um die stetig steigenden Kosten zu finanzieren, sucht der FCE Sponsoren, die diesen sinnvollen Schritt mit einem Geldbetrag unterstützen. Um zu garantieren, dass alle eingesammelten Gelder ausschließlich in die Jugendarbeit investiert werden, wird ein Katalog erstellt, der alle “erlaubten” Verwendungszwecke aufführt (z.B. Schiedsrichterkosten, Fahrtkosten, Trainingsgeräte, Zuschüsse zu Weihnachts- und Abschlussfeiern etc.). Ausgaben über diesen von vornherein festgelegten Rahmen hinaus dürfen nur mit Zustimmung der Sponsoren getätigt werden. Außerdem werden die Sponsorengelder auf ein separates Konto des Vereins einbezahlt und von FCE-Mitgliedern, die nicht dem Vorstand des Vereins, des Förderkreises, des Jugendfördervereins oder der ProFCEGbR angehören, verwaltet. Als Gegenleistung erhalten die Sponsoren Werbeflächen im Stadion, in unserer Stadionzeitung und auf unserer Homepage, Einladungen zu Veranstaltungen der Jugendabteilung, Fotos mit Jugendmannschaften etc. . Sofern Sie Interesse haben, diese Idee zu unterstützen, wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechparter: Marc Kessemeier, Tel. 0151/46503463; Christian Rees, Tel 0178/3278445 Unterstützen Sie unsere Jugendarbeit und somit die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins. Werden Sie Partner der Jugend!


Sponsor 60 x 45

Sponsor 60 x 45

Ihr Immobilienteam für die Region Emmendingen

Sponsor 60 x 45

Dennis Cofani und Christian Rees Bertoldstraße 55 –59, 79098 Freiburg, Telefon: 0761 15678-132

Unbenannt-1 1

Sponsor 60 x 45

03.07.18 10:56

Interesse unsere Jugen darbeit finanziell zu unterstü tzen ? Tel 0178 - 327 84 45 (Christian Rees) Tel. 0151 - 46 50 34 63 (Marc Kessemeier) 17


BESTATTUNGEN - ÜBERFÜHRUNGEN ROLF BÜHLER Denzlinger Straße 6 79312 Emmendingen Telefon 07641/8502 Fax 07641/570957 fa.buehler@t-online.de Ihr Helfer in Trauerfällen Erledigung aller Formalitäten Emmendingen_7931202 a

Unterstadtlädele Schreib- & Schulbedarf

7102

Reinigungsannahme PaketShop

auch ins europäische Ausland

Wäsche- & Bügelannahme Näharbeiten-Annahme

Zeitschriften, Tabak, Süßigkeiten Amazon- Saturn- Douglas etc. Geschenkgutscheine erhältlich

Lottoannahme direkt vor dem Haus

Kopier- & Faxservice, Geschenkartikel

Drucker-Patronen von master-tinta „mehr Tinte – weniger Preis“

Zdenko Pavicic GmbH Denzlinger Straße 6a • 79312 Emmendingen Telefon: 07641/52068

Mundinger Straße 39 • 79312 Emmendingen • Tel. (07641) 48 974 Inh. Ralf Kury

79312 Emmendingen Karl-Friedrich-Straße 14 Telefon 07641 / 8895

18


©Neithard Schleier

t l h a z e b d l Lehrge ellingen

Auf dem herrlich direkt am Rhein gelegenen Rasenplatz in Bad Bellingen herrschten bei praller Sonne Temperaturen über 40 Grad. Bei dieser Glutofen-Hitze Fußball zu spielen,muss grundsätzlich größten Respekt für die Leistung aller Akteure abverlangen. Und die Partie war noch dazu eine äußerst lebhafte, mit viel Tempo und rassigen Aktionen. Der FCE kam gut ins Spiel und hatte nach knapp zehn Minuten das erste Mal Pech, als Aldin Coric einen super Ball in die Spitze auf Julian Engler spielte und dieser sich prima durchsetzte, mit seinem satten Schuss jedoch die Latte des Bellinger Gehäuses traf. Kurz darauf vernaschte Kazbek Ulubiev (Foto oben) mit einem Mördersprint gleich zwei Gegenspieler, passte von der Grundlinie aus acht Metern zurück, fand jedoch in der Mitte keinen Abnehmer. Das Team von Mark Costa machte also das Spiel, während sich die Gastgeber auf Konter fokussierten, die allerdings auch stets gefährlich waren. Einen Fernschuss von Tim Siegin (Foto unten) parierte der FCE-Torhüter Stefan Lohrer noch rechtzeitig. Auf der Gegenseite dribbelte sich Kazbek Ulubiev erneut auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und passte quer durch den Fünfmeterraum auf den langen Pfosten, wo Aldin Coric angerannt kam, doch den Ball aus zwei

Metern neben das Tor setzte. So blieb die insgesamt sehr engagierte Leistung der Costa-Truppe in der ersten Halbzeit ohne die eigentlich verdiente Belohnung. Nach der Pause zeigte sich schnell, dass jetzt der Aufsteiger aus Bellingen deutlich besser in die Partie fand, während die FCE-Spieler dem vorgelegten Tempo aus Halbzeit eins nun Tribut zollen mussten. Es schlichen sich nun häufiger Fehler im

©Neithard Schleier

0:2 in Bad B

Spielaufbau ein. Jeweils nach einem solchen Ballverlust sorgte dann der schnelle und robuste Tim Siegin mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung (63. und 68. Minute). Doch trotz der Hitze und des 0:2-Rückstandes stimmte die Moral bei der jungen FCE-Truppe, die noch einmal Druck ausübte und sich nun wieder Torchancen erspielten. In der 73. Minute wurde Ousman Jasseh wunderbar frei gespielt, verfehlte aus acht Metern jedoch das Tor. So zahlte das junge FCE-Team also Lehrgeld. Michael Zäh

19


... DENN IHRE ENTSCHEIDUNG FÜR UNS IST VERTRAUENSSACHE.

D Footb iplom in all Me dicine

IHR SPEZIALIST FÜR GELENKCHIRURGIE, ORTHOPÄDIE UND SPORTTRAUMATOLOGIE

Dr. med. Volker Fass | Heinrich-von-Stephan-Straße 8 | D - 79100 Freiburg Tel. +49 (0) 761 387 300 50 | Fax +49 (0) 0761 387 300 51 | orthozentrumdrfass@gmail.com | www. orthozentrum-freiburg.de 20


lai Häringer, Denis Gretz, Oben von links: David Künzler, Frederic Fass, Nico Michael Flesch (Tw-Trainer) Felix Remmersmann, Niklas Blatter, Felix Wolf, Jeremia Gass, Hannes Kreutner, Moritz Bange, , euer) (Betr Mittlere Reihe von links: Jens Lichtle Christian Rees (Teammanager Aktive/Jugend), Julian Engler, Niko Suchowitz, Johannes Gutjahr, Marc Binder (Co-Trainer), Mark Costa (Trainer) Lauritz Merle, Stefan Lohrer, Karl Goette, Untere Reihe von links: Aldin Coric, Sedat Sezgin, er (Betreuer) David Wormuth, Lulzim Bajrami, Sigmund Bühr Aytekin, Ardit Gashi, Ousman Jasseh, Kerem lovic, es fehlen: Andrea Bolzan, David Dani Jakob Grießbaum, Jonathan Harder

Kader der Landesliga-Mannschaft des FCE

©Neithard Schleier

21


Wir wünschen eine erfolgreiche Fußballsaison!

 Ökologisch  Individuell  Hochwertig >> Holzbau | Trockenbau | Ausbau >> Schreiner- und Schleifarbeiten >> Komplett-Sanierung >> Schlüsselfertigbau

TRINK ZUM SPORT WAS DU BIST!

Rolf Bühler

e.K. Inh. Stefan Bühler · Denzlinger Straße 6 · 79312 Emmendingen Telefon 0 76 41 / 85 02 · E-Mail: fa.buehler@t-online.de

>> hb-mueller.de

www.schwarzwald-sprudel.de

Am Elzdamm 42 Telefon 07641 8068 79312 Emmendingen info@hb-mueller.de

SCHÜLERTRANSPORTE – KLEINBUSSE

EIN VEREIN, EINE STADT, EIN ZIEL!

22


Traore, Brhane Yemane, Jason Sturm, Hintere Reihe v.l.n.r. Serhii Myronets, Soulemane Florian Kirschner, Farman Safi Lichtle, Max Mack, Benjamin Musanovic, Mittlere Reihe v.l.n.r. Mannschaftsbetreuer Jens Huber, Verbindungstrainer Christian Rees, Tobias Opitz, Levin Fleig, Artur Kemmer, Marvin Lienhard Trainer Ferdinand Rehm, Teammanager Holger Lauritz Merle, Valery Veber, Karl Götte, ini, Hajd Erol ann, Eßm Vordere Reihe v.l.n.r. Nick Hasan Hajdini, Michael Biechele

Kader der Zweiten Mannschaft des FCE

©Neithard Schleier

23


Weine die munden Inge u. Karlheinz Hambrecht Inge u. Karlheinz Hambrecht Mo.-Sa.: 11.30 - 24.00 Uhr Mo.-Sa.: 24.00 Uhr Sonntag: 11.30 - 21.00 Sonntag: - 21.00 Uhr Montag: 11.30 Ruhetag Montag: Ruhetag

• Maschinenbau • Maschinenbau • Gerätebau • Gerätebau • Schweiß• konstruktionen Schweiß-

Vordersexauer Weg 1 Vordersexauer 79350 Sexau Weg 1 79350 Sexau Tel.: 07641 / 59 18 Tel.: 07641 Fax.: 07641//59 401837 Fax.: 07641 / 40 37 ihambrecht@yahoo.de ihambrecht@yahoo.de

• Laserschneidenn • Laserschneidenn • CNC-Drehen • CNC-Drehen • CNC-Fräsen • CNC-Fräsen

• Maschinenbau • Laserschneidenn konstruktionen

• Gerätebau Denzlinger Straße 8 • Schweiß-

• CNC-Drehen • CNC-Fräsen

konstruktionen 79312 Emmendingen Denzlinger Straße 8 Telefon 07641 / 93306-30 79312 Emmendingen Telefon 07641 / 93306-30

Denzlinger Straße 8 79312 Emmendingen Telefon 07641 / 93306-30

Winzergenossenschaft Mundingen - Landeck eG Öffnungszeiten: Di,Do,Fr 15-19 Uhr Sa 9-12 Uhr Weinhof Mundingen Landecker Straße 2b :: 79312 Emmendingen fon: 07641-935450 :: fax: 07641-935452 :: www.wg-mundingen.de

ler Ihr flexib arnbieter tt le le ib p x fle Kor m Ih anbieter Komplett

ler Ihr flexib anbieter Komplett

Weitere Infos unter www.maschinenbau-ketterer.de Weitere Infos unter www.maschinenbau-ketterer.de Weitere Infos unter www.maschinenbau-ketterer.de

.Füder-

Mo r Stürme

KAUF · VERKAUF · VERMIETUNG

Blum-Jundt Marktplatz 8 79312 Emmendingen www.blum-jundt.de

24

Romaneistraße 17 · 79312 Emmendingen Tel. 07641 / 40 01 · www.kirschner-immobilien.de


Landesliga

2

chützen FCE Torsle 2017/18

Südbaden

Pflichtspie

2 Tore: Julian Engler (1Pokalspiel gegen St. Georgen, 1 Pokalspiel gegen Stegen) 1Tor: Ousman Jasseh (1Pokalspiel gegen St. Georgen) 1Tor: Nicolai Häringer (1Pokalspiel gegen St. Georgen) 1Tor: David Wormuth (1Pokalspiel gegen Stegen)

aft 1. Manntszceh& Tore Spieleinsä

Nr.

Torhüter (1) 30 Lohrer

Nr. 14 4 3 19 7 13 11 6 8 23 10 9 12 18

Feldspieler (14) Engler Fass Gass Häringer Jasseh Remmersmann Coric Künzler Wormuth Sezgin Ulubiev Kreutner MarSn Bange

Stefan

Spiele 1

Minuten 90

Julian Frederic Jeremia Nicolai Ousman Felix Aldin David David Sedat Kazbek Hannes Pascal Moritz

Spiele 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Minuten 90 90 90 90 90 90 75 74 68 50 40 22 16 15

Tore

n

FCE-Spielpla Aktive Mannschaften

Sonntag, 12. August 11.00 Uhr FCE I – SC Wyhl I 13.30 Uhr FCE II – SC Wyhl II Samstag, 18. August 17.00 Uhr SV Endingen II – FCE II Sonntag, 19. August 15.00 Uhr SV Kirchzarten I – FCE I

25


Weinstube Weinstube || Restaurant Restaurant || Hotel Hotel Weinstube || Restaurant Familie Bergner || Hotel Weinstube Restaurant Hotel Telefon Telefon Telefax Telefon Telefax Telefon Email: Telefax Email: Telefax Email: Email:

Familie Bergner Familie +49(0)76 41-930 96 90 Bergner Inhaber: Heiko Bergner Familie Bergner +49(0)76 41-930 96 90 Inhaber: Heiko Bergner +49(0)76 41-525 76 +49(0)76 41-930 76 96 90 +49(0)76 41-525 +49(0)76 41-930 96 90 info@kronemaleck.de +49(0)76 41-525 76 info@kronemaleck.de +49(0)76 41-525 76 info@kronemaleck.de info@kronemaleck.de

Brandelweg 1 Inhaber: Heiko Bergner Brandelweg 1 Heiko Bergner 79312Inhaber: Emmendingen-Maleck Brandelweg 1 79312 Emmendingen-Maleck Brandelweg 1 79312 Emmendingen-Maleck 79312 Emmendingen-Maleck

www.kronemaleck.de www.kronemaleck.de www.kronemaleck.de www.kronemaleck.de

anzeige115x150mm_4c.indd 1

27.10.2016 13:36:08

anzeige115x150mm_4c.indd 1

27.10.2016 13:36:08

anzeige115x150mm_4c.indd 1

27.10.2016 13:36:08

anzeige115x150mm_4c.indd 1

27.10.2016 13:36:08

EIN VEREIN, EINE STADT, EIN ZIEL! www.fcemmendingen.de Kontakt und digitale Anzeigenlieferung: anzeigen@profce.de

BADISCHER MULDEN DIENST

IHR REGIONALER ANSPRECHPARTNER RUND UM CONTAINER UND ENTSORGUNG BMD - BADISCHER MULDEN DIENST | KANDELSTR. 10 | 79353 BAHLINGEN A.K. TEL. 07663 / 912 55 80 | WWW.BMD-CONTAINER.DE 26


Der Gegner

SC Wyhl

Ballspende

SC Wyhl Tore ­ insätze & Spiele Nr.

Torhüter (1) 1 Gruber

Nr. 11 22 10 5 19 21 21 9 8 27 2 16 7 18

Feldspieler (14) Blust Erb Oberkirch Ran> Schätzle Schlamp Ganter Kopp Handelmann RiIer Meyer Jauch FuIerer Schweizer

Norman

Spiele 1

Minuten 90

Marco Michael Sören Philipp Manuel Raphael Moritz Nicolas Hendrik Jens Daniel David Norman Chris>an

Spiele 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Minuten 90 90 90 90 90 90 80 80 61 59 31 29 10 10

Die erste Mannschaft bedankt sich sehr herzlich für die Ballspende zum ersten Heimspiel im Derby gegen den SC Wyhl bei der Familie Meier, Inhaber der Mode Box in Emmendingen.

Tore 1

llen

Auslageste

Café Fietz | Handelshof | Sport Journal Bäckerei Müller | Enjoy | Café Dackler Unterstadtlädele | Tankhof Grün | Autohaus Ortlieb | Penny | Volksbank | Sparkasse Optiker Nosch | Optiker Rosset | Blum Jundt | Modebox | Winterhalter | Metzgerei Mertz 27


Hannover 96 – VfL Wolfsburg Eintr. Braunschweig – Werder Bremen

Ihr Fachbetrieb für Ihr-Fachbetrieb für Beratung Planung - Ausführung Beratung - Planung - Ausführung Neu: auf Wunsch Finanzierung möglich

Neu: auf Wunsch Finanzierung möglich Carl-Helbing-Straße 17 Carl-Helbing-Straße 17 79312 Emmendingen 793120 Emmendingen Telefon 76 41/4 28 69 Telefon 0 76 41/4 28 02 69 und 70 und 54 70 29 02 Fax 0 76 41/5 Fax 0 76 41/5 54 29

Meisterbetrieb seit 1960 Meisterbetrieb seit 1960

• • • • • • • • • • • •

Sanitäre Installationen Sanitäre Moderne Installationen Wohlfühlbäder Moderne Heizungs-Wohlfühlbäder und Heizungsund Solaranlagen Solaranlagen Pellets und Wärmepumpenanlagen Photovoltaik-Anlagen Photovoltaik-Anlagen Blechnerei Blechnerei Kundendienst Kundendienst

24 Stunden Notdienst 24 Stunden Notdienst Telefon 0 76 41/70 02 Telefon 0 76 41/70 02

Café Fietz - Konditorei / Bäckerei Kollmarsreuter Str. 2 79312 Emmendingen Tel.: 07641/8805

Inhaberin: Sandra Bühler

REISEWELT EMMENDINGEN

im Bürkle-Bleiche-Center

llte a b e „G Unser Erfolgsteam

Mo - Fr 9.00 - 13.00 / 14.00 - 18.30 Uhr Sa 9.00 - 13.00 Uhr

z.“ n e t e Komp

Reisewelt Emmendingen Lessingstraße 17 · 79312 Emmendingen · Telefon 07641. 91 21 30 info@reisewelt-em.de ·

www.reisewelt-em.de

FÜR GEWERBE UND INDUSTRIE BIETEN WIR:

Zum Übergang 3 - 79312 Emmendingen 28

Entwurf

Schlüsselfertig

Planung

zum Festpreis

Ausführung

Termingarantie

Tel.: 07641 / 4608-0

-

www.duerrschnabel.de


l l e n h c s o S zu Ende hr

geht ein Ja

Nach einem Jahr beim FC Emmendingen geht mein FSJ nun schon zu Ende. In diesem Jahr durfte ich viele Erfahrungen machen, die mir in Erinnerung bleiben werden. Das Jahr begann für mich gleich mit dem Sommer-Crockyturnier im Jahr 2017. Diese Woche hat mir großen Spaß gemacht und war für mich die Möglichkeit wichtige ehrenamtliche Helfer im Verein kennenzulernen. Dort traf ich gleich auf Dieter Rutz und Bernd Mädler, die mir den Einstieg sehr erleichtert haben und durch die ich vieles kennenlernen konnte. Nach zwei Seminarwochen an den Sportschulen in Albstadt und Steinbach startete nach den Sommerferien das FSJ richtig. Anfangs fiel es mir in den Kindergärten und in der Schule noch etwas schwer, doch im Laufe des Jahres wurde ich sicherer und routinierter. Im Verein nahm ich das Training der Bambinis auf, was sich anfangs etwas schwierig herausstellte, da lediglich eine handvoll Kinder an den ersten Trainings da waren. Im Laufe der ersten Monate wurden es

aber immer mehr und es bildete sich schnell eine Mannschaft. In der F-Jugend gab es da weitaus mehr zu tun. Um die 25 bis 30 Kinder waren bei den Trainings vor Ort, sodass die Trainer richtig gefordert wurden. Im November stand dann mein erster Spielenachmittag beim FC Emmendingen an. Trotz Dauerregens und kalten Temperaturen war es doch ein gelungener Tag und die Kinder hatten trotzdem Spaß. Im Juni veranstaltete ich zusammen mit Dieter Rutz das diesjährige Begegnungsturnier mit 80 Schülern der Fritz-Boehle,- der Esther-Weber,- der Eduard-Spranger-Schule und des SBBZ Sehen St.Michael in Waldkirch. Das Turnier war ein voller Erfolg und alle hatten ihren Spaß. In der Schule hatte ich die Möglichkeit an einem Sporttag mitzuorganisieren. Die zwei FSJ-ler der Fritz-Boehle-Schule und ich kümmerten uns um das Fußballturnier. Im Juni veranstalteten wir an der Schule auch ein großes Tischtennisturnier in der Mittagspause, an dem jeder die Möglichkeit hatte teilzunehmen. Die Siegereh-

t! k n u p s t r ä Ausw

lt ein 1:1

“ erzie Die "Zweite

Lulzim Bajrami erzielt den Ausgleich 5 Minuten vor Spielende und FCE-Torhüter Laurits Merle war „Man of the Match“ Bei brütender Hitze auf einem sehr trockenen Sportplatz in Broggingen mit keinerlei Schatten waren wirklich beide Teams nicht zu beneiden ein Punktspiel am Sonntagnachmittag um 15:00 Uhr austragen zu müssen. Trotz einer Trinkpause in jeweils beiden Halbzeiten waren sicherlich alle Spieler und auch die Verantwortlichen froh, als der die Partie gut leitende Referee Eugen Baumann zum Schlußpfiff ansetzte. Der FCE freute sich über einen Punktgewinn, da über die gesamten 90 Minuten die Gastgeber nicht nur mit einem Pfostentreffer und vergebenen (berechtigten) Handelfmeter, sondern auch weiteren vielen 100%-igen Torchancen immer wieder den Torschrei schon auf den Lippen hatten. Doch beim FCE stand am Sonntag mit dem jungen Eigengewächs Laurits Merle ein echter Teufelskerl zwischen den Pfosten. Es war unglaublich, was Laurits alles an diesem Tag hielt und von den eigenen Spielern und selbst dem Gegner völlig zu recht als „man of the match“ gekürt wurde. Einmal war auch er machtlos und es schien, dass die SG jetzt auch diesen knappen Sieg über die Zeit bringen sollte. Dann nahm sich Lulzim „Lulli“ Bajrami fünf Minuten vor Spielende ein Herz und hämmerte mit seinem linken Huf einen wahren Sonntagsschuß aus über 40 Metern in die Maschen des gegerischen Gehäuses zum glücklichen 1:1 Endstand. Marcus Mädler

rungen des Tischtennisturniers und des Crocky-Begegnungsturniers ließen wir zeitgleich laufen, sodass es an diesem Tag ein munteres Treiben im Foyer der Schule war. Im Juli begleitete ich eine Gruppe mit 30 Schülern zu „Jugend trainiert für Olympia“ nach Konstanz. Dort trat die Fritz-Boehle-Schule in verscheidenen Disziplinen der Leichathletik gegen andere Schulen an. Auch in den Kindergärten war zwischen den Jahren immer viel los. Von Fastnachtsfeiern bis hin zu Zoobesuchen konnte ich bei vielen Dingen dabei sein. Insgesamt war dieses Jahr eine wahnsinnig schöne Zeit. Ich durfte viele Erfahrungen machen und viele neue Leute kennenlernen. Ich werde immer positiv auf dieses Jahr zurückblicken und werde diese Zeit mit Sicherheit vermissen. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich während meiner Zeit unterstützt haben. Bei der Familie Grafmüller, die erste Anlaufstelle für Fragen war, bei Christoph Moser, der mich persönlich betreut hat, bei der ganzen Familie Lichtle, mit der ich zusammen das Bambinitraining geleitet habe und natürlich bei Dieter Rutz, der für jeden ein offenes Ohr hat und für mich in diesem Jahr immer da war. Jonathan Huber

n Jugend FCE-Spielpla ftsspiele Freundscha Samstag, 11. August 11.00 Uhr FCE D I – JFV Untere Elz D Sonntag, 12. August 17.30 Uhr FCE A – SV Breisach A Samstag, 18. August 11.00 Uhr FCE C – PTSV Jahn Freiburg C 13.00 Uhr FV Lörrach-Brombach A – FCE A Fünf A-Junioren wurden nominiert Gleich fünf (!) Spieler unserer A-Junioren des Jahrgangs 2000 wurden von Verbandstrainer Manfred Linden zu einem Lehrgang der Südbadischen Auswahl in die Sportschule Steinbach vom 15.08. - 16.08 eingeladen. Der FCE wünscht Pius Marronaro, Paul Rhodenburg, Yassin Al Mazouzi, Sofian Bab und Sevilon Mensah einen guten und erfolgreichen Lehrgangsverlauf. Zunächst auf Abruf sind mit Michael Hölle und Max Schwabe zwei weitere Spieler unserer A-Junioren im engeren Kreis des Teilnehmerfelds nominiert. Marcus Mädler 29


©Neithard Schleier

jung! l a m r a w tte Der ette für Ke tolles Foto

von K

Dampferzeuger, Komponenten und Service für Kraftwerke

Wasseraufbereitung und mechanisch biologische Abfallbehandlung

Komponenten für den Maschinenund Anlagenbau

Bismarckstraße 1-11, 79312 Emmendingen Tel: 07641 585-0, Fax: 07641 585-106 info@wehrle-werk.de, www.wehrle.com.de

Energietechnik • Umwelttechnik • Fertigung NEU ENTWURF Anzeige PRO FCE.indd 1

30

07.07.2014 14:54:27



Gratuliere auch Du unter:

www.jubilaeum2016.de