Page 1

Nr. Stadionzeitung

aison 2018/19

1, Landesliga-S

| 28.07.2018

m a e T s e u e n ue Saison,

Ne

-

ung

stell r o v s t f a h c anns

M

Elzs

ŠNeithard Schleier

hr

7.18 | 11.00 U

ntag, 29.0 tadion : Son


Hält ihn … … ein Leben lang. Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet. Und weil auch große Talente klein anfangen und dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.

sparkasse-freiburg.de


Liebe Freunde, Fans und Gönner des FC Emmendingen, zur Saisoneröffnung und Mannschaftsvorstellung möchten wir In der Vorstandschaft konnten zur Generalversammlung auch Sie alle in unserem schmucken Elzstadion herzlich begrüßen. noch die letzte vakante Stelle besetzt werden. Das Amt des Nach dem ernüchternden Abschneiden unserer 1. Mannschaft Schriftführers hat Maximilian Philipp übernommen, den ich in der zurückliegenden Saison und dem folgenden Umbruch hiermit herzlich begrüßen möchte. Max, willkommen im Team. sind wir nun alle sehr gespannt auf unsere neu formierte und Und auch bei uns, bei PROFCE hat es Änderungen gegeben. sehr junge Landesligamannschaft. Als Gesellschafter der neuen PROFCE GbR sind weiterhin Axel Wie man hört waren Mark Costa und Marc Binder über die Schondelmaier und Thino Baumer tätig. Um uns beide, haben Trainingsbeteiligung und die gezeigten Leistungen in der Vorsich gleich mehrere Personen bereit erklärt sich ehrenamtlich bereitung sehr angetan. Auch charakterlich scheint sich hier beim PROFCE zu engagieren. In der Buchhaltung werden eine homogene Einheit wir unterstützt von Tim zu bilden. Wir dürfen Reick. Im Außenteam also alle sehr gespannt Sponsorenakquise und sein, wie sich die „Jun-betreuung, Managegen Wilden“ mit den ment der Bandenwerneu hinzukommenden bung, Erstellung der Spielern und den etabStadionzeitschrift und lierten Kräften zusamdiverse sonstige kleinemenraufen und sich re Aktionen) sind gleich im Ligabetrieb präsenmehrere Personen zu tieren werden. Da der uns gestoßen. Dies sind Schwerpunkt in dieser Frank König, SebastiRunde sicherlich auf an Schäfer, Dominic Umbruch, resp. NeuOswald und Andreas aufbau liegt, sollte jeWesthäußer. Das neue nk König, a der einzelne von uns „Außenteam“ wird weiFr , ld a , w aier ic Os Schondelm Bild: Domin el versuchen auch seinen terhin unterstützt von x A , er ß u er. esthä hino Baum T Andreas W , Beitrag dazu zu geben. Alexandra Grafmüller, er ll ü fm Gra ck und ei Alexandra R Orientieren wir uns dabei doch die in den zurückliegenden 5 Jahim T : n le d feh Auf dem Bil an den 2 ehernen Leitsätzen ren unglaubliche Aufbauarbeit r fe chä Sebastian S der Trainingslehre, vom „Einfageleistet hat und jetzt ein wenig chen zum Schweren“ und vom kürzer treten wird, respektive sich auf die „Kleinen zum Großen“. Also Koordination unserer Aktionen konzentriert. fangen wir mit dem Einfachen an, geben wir unserer jungen Also auch beim PROFCE scheint es geglückt zu sein, die VerantMannschaft auch Zeit sich zu entwickeln und lasst uns auf die wortung auf mehreren Schultern zu verteilen. Lassen sie uns dies sicherlich vorkommenden Fehler mit Anfeuerung und Unterals Beispiel nehmen für alle andere Bereiche in der FCE-Familie. stützung reagieren. Wenn es uns gelingt Verantwortung auf vielen Schultern zu Nach der Ausnahme-A-Jugend Anfang der 80-er um den Juverteilen und somit die Belastung für das einzelne Ehrenamt zu gendnationalspieler Ralf Seiter und dem im ersten Jahr folgensenken wird auch der FCE Zukunft haben. den Aufstieg aus der Landesliga in die Verbandsliga (Rutz-Buben), der starken A-Jugend um Lars Voßler und Simon GrahlAbschließend wollen wir uns bei allen unseren Sponsoren und mann Mitte der 90-er mit dem Aufstieg von der Verbandsliga Gönnern bedanken, die sich immer wieder in Projekte mit einin die Oberliga haben wir in diesem Jahr vielleicht wieder einen bringen und uns somit in unserem sportlichen und sozialen ähnlich goldene Jahrgang mit einigen vielversprechenden Engagement bestätigen. Das ist im Zeitalter der Internetwerbung Talenten. Aber wie schon erwähnt, Reifeprozess und Qualität und des Online-Handels keine Selbstverständlichkeit mehr. brauchen Zeit, es ist wie mit dem Wein. Unsere Mitglieder und treuen Fans bitten wir dieses Engagement Auch unsere 2. Mannschaft hat sich sportlich wieder etabliert. zu honorieren und auch bevorzugt bei unseren Sponsoren einDie Entwicklung hat in der zurückliegenden Runde stetig nach zukaufen. oben gezeigt. Und in der Jugend geht man auch in diesem Jahr Für die kommende Saison 2018/19 wünschen wir allen FCE wieder in allen Altersklassen mit mindestens 2 Teams an den Teams, vor allem aber unserer 1. Mannschaft um Mark Costa und Start, sehr positiv ist, dass alle Trainerposten wieder zeitnahe Marc Binder, tolle Herausforderungen und sportlichen Erfolg. besetzt werden konnten. Ein Umstand um den uns viele Nachbarvereine beneiden. Ihr PRO FCE

Impressum Stadionzeitung Landesliga-Saison 2018/19 Herausgeber PRO FCE & Partner Gbr Kontakt: vorstand@profce.de digitale Anzeigenlieferung: anzeigen@profce.de

Inhaltliches Konzept & Chefredaktion Michael Zäh Autoren Peter König, Marcus Mädler, Peter Frank, Renzo Düringer

Fotografen dieser Ausgabe Neithard Schleier, Michael Zäh Layout, Bildbearbeitung & Produktion dtpwork design, Adrian Kempf Druck Hofmann Druck

3


©Neithard Schleier

©Neithard Schleier

eruch g l l a t S t i m Jungs en Umbruch ger über d

Renzo Dürin

4


©Neithard Schleier

FCE-Kolori

t

Erster Vor sit Düringer im zender Renzo Interview Zur neuen Saison steht ein erheblicher Umbruch an: Neues Trainerteam, eine extrem junge Mannschaft mit vielen neuen Gesichtern. Michael Zäh sprach mit dem Ersten Vorsitzenden Renzo Düringer darüber, was er sich von diesem grundsätzlichen Neuanfang erhofft

Inwieweit ist der jetzige Umbruch einer, der dir ganz gelegen kommt?

©Neithard Schleier

Kannst du dich in deiner langen Zeit beim FCE an einen ähnlich radikalen Umbruch, ja quasi Neuanfang, erinnern, wie es ihn nun zur neuen Saison 2018/19 gibt? Ja, es gab mal eine Situation Mitte der neunziger Jahre, als es große finanzielle Probleme beim FCE gab. Da hat dann Theo Hügle das Ruder übernommen, um diese sehr schwierige Situation für den Verein in den Griff zu bekommen. Und damals sind dann viele erfahrene Spieler gegangen, weil der Verein sparen musste. Aber die A-Jugend-Generation um Lars Voßler hat es damals geschafft, dass wir nicht abgestiegen sind, sondern in der Verbandsliga blieben, die damals ja noch vierthöchste Klasse war. Das ist insofern mit der heutigen Situation vergleichbar, dass wir auch damals gleich fünf, sechs, sieben A-Jugendspieler unmittelbar in die Stammelf der Ersten integrierten und Erfolg hatten.

Es sind schon viele Spieler gegangen, die wir eigentlich gerne gehalten hätten, die aber aus nachvollziehbaren Gründen ihre Chance bei höherklassigen Vereinen suchen wollten. Als das dann so war, haben wir uns gesagt, dass wir jetzt den ganzen Schritt machen, weil eben A-Jugendspieler rauskamen, denen wir zutrauen, dass sie in der Landesliga gleich spielen können. Deshalb haben wir uns dann

von weiteren Spielern getrennt, die zuvor eher im zweiten Glied standen. Dadurch ist dann diese starke Fluktuation zustande gekommen, dass wir statt sechs Abgängen dann zwölf oder so hatten. Die nachrückenden Jungs haben alle den FCE-Stallgeruch. Für sie musste Platz im Kader sein. Man hat den Eindruck, dass du mit dem neuen Konzept ganz zufriedn bist, oder? Ja, ganz klar. Unser neues Trainerteam kann mit einer neuen Mannschaft beginnen, um daraus etwas zu entwickeln. Wir haben ja Mark Costa auch genau deshalb geholt, weil er lange Jahre beim FFC bewiesen hat, dass er eben eine junge Mannschaft entwickeln kann. Ziel ist also auch, dass die Jungs länger beim FCE bleiben? Richtig, wir hoffen und glauben, dass die Jungs, die wir jetzt integrieren dann auch

a 5


©Neithard Schleier

ihren nächsten Entwicklungsschritt bei uns machen und nicht anderswo. Ein wichtiges Stichwort war bei dir schon immer „Kontinuität“ herstellen, wie es etwa Stegen gemacht hat, die jetzt auch in die Verbandsliga aufgestiegen sind. Klappt das dieses Mal? Wenn man vergleicht, was solche Vereine wie Stegen uns voraus hatten, dann war das ganz klar eine jahrelange Kontinuität bei Spielern und Verantwortlichen. Ich bin fest davon überzeugt, dass dies das Konzept ist, das uns weiter hilft: Eine Mannschaft zu entwickeln, die zusammen bleibt. Wieso birgt für dich die jetzige Konstellation mehr Chancen auf Kontinuität als in den Jahren zuvor? Zum einen, weil der Trainer einer ist, der genau das hinkriegen kann. Davon wollen wir profitieren. Hinzu kommt das Profil der A-Jugendspieler, die jetzt rausgekommen sind. Denn da sind mehrere Jungs dabei, die schon seit sie bei den Bambinis waren bei uns im Verein spielen. Viele haben noch nie anderswo 6

gespielt. Die haben die FCE-Muttermilch tief eingesogen. Natürlich zählen solche Werte heute nicht unbedingt mehr so wie es früher vielleicht war. Aber ich hoffe doch, dass durch diese Historie der Spieler, hoffentlich in Verbindung mit einem möglichst guten sportlichen Erfolg und einigem Spaß imTeam, dann dazu führt, dass die Spieler sich hier bei uns weiter entwickeln wollen und nicht meinen, dass sie dafür zu einem anderen Verein gehen müssten.

Spielt es für dich auch eine Rolle, dass der finanzielle Rahmen den allgemeinen herrschenden Bedingungen – überall immer weniger Zuschauer und so – angepasst werden kann? Ich bin ja Vorsitzender des Vereins FCE und nicht allein der Ersten Mannschaft. Das muss also zusammen passen. Daher müssen wir immer berücksichtigen, was wir finanziell in der Lage sind, in den sportlichen Erfolg zu investieren. Klar, wir wollen nicht absteigen und uns nicht „zu Tode sparen“. Aber vielleicht lässt sich durch die Entwicklung junger Talente vieles auffangen. Rechnest du im ersten Jahr mit so vielen jungen Spielern nicht mit einem harten Kampf um den Klassenerhalt? Ich sehe, dass wir wir trotz aller Jugend auch sehr viel fußballerisches Potenzial im Team haben. Ich hoffe, dass dies dafür sorgt, die fehlende Erfahrung auzugleichen. Ich glaube, dass auch das Umfeld sieht, dass wir hier etwas Neues mit viel FCE-Kolorit aufbauen und auch Geduld beweisen.

©Neithard Schleier

Interview: Michael Zäh


Felix Wolf

steht

©Neithard Schleier

ugel k r e d n a h na bil hinten sta

chnik e t d n u e g l mit zun eist zentra er spielt m

©Neithard Schleier

ring Nicolai Hä

7


Liebe Freunde des FCE

FCE-Jugendabteilung

der FCE möchte seine Jugendarbeit weiter optimieren und verbessern. Um dies zu erreichen und um die stetig steigenden Kosten zu finanzieren, sucht der FCE Sponsoren, die diesen sinnvollen Schritt mit einem Geldbetrag unterstützen. Um zu garantieren, dass alle eingesammelten Gelder ausschließlich in die Jugendarbeit investiert werden, wird ein Katalog erstellt, der alle “erlaubten” Verwendungszwecke aufführt (z.B. Schiedsrichterkosten, Fahrtkosten, Trainingsgeräte, Zuschüsse zu Weihnachts- und Abschlussfeiern etc.). Ausgaben über diesen von vornherein festgelegten Rahmen hinaus dürfen nur mit Zustimmung der Sponsoren getätigt werden. Außerdem werden die Sponsorengelder auf ein separates Konto des Vereins einbezahlt und von FCE-Mitgliedern, die nicht dem Vorstand des Vereins, des Förderkreises, des Jugendfördervereins oder der ProFCEGbR angehören, verwaltet. Als Gegenleistung erhalten die Sponsoren Werbeflächen im Stadion, in unserer Stadionzeitung und auf unserer Homepage, Einladungen zu Veranstaltungen der Jugendabteilung, Fotos mit Jugendmannschaften etc. . Sofern Sie Interesse haben, diese Idee zu unterstützen, wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechparter: Marc Kessemeier, Tel. 0151/46503463; Christian Rees, Tel 0178/3278445 Unterstützen Sie unsere Jugendarbeit und somit die Kinder und Jugendlichen unseres Vereins. Werden Sie Partner der Jugend!


EIN VEREIN, EINE STADT, EIN ZIEL!


©Neithard Schleier

Luft nach o

ben

Interview m it Mark Co Marc Binde sta und r

Das Trainerteam Mark Costa (Cheftrainer) und Marc Binder (Co-Trainer) stellt sich der Aufgabe eines kompletten Neuaufbaus beim FCE. Michael Zäh sprach mit beiden über deren erste Eindrücke, ihre Ziele und ihre grundsätzliche Einstellung zum Fußball

10

Was hat dir denn wirklich gut gefallen und was eher nicht? Gut gefallen hat mir, dass die Jungs alle wirklich wissbegierig sind. Sie sind echt offen und saugen alles auf, was sie weiter bringen kann. In jedem Training und nach jedem Spiel kommen die Rückfragen. Die Jungs hinterfragen sich auch – das gefällt mir eigentlich ganz gut. Was nicht so gut ist, ist eben in der heutigen

Zeit, dass die Jungs nicht nur Fußball im Kopf haben. Gerade jetzt, wenn die Runde dann los geht, machen manche Urlaub. Auch der Geburtstag der Mama geht dann mal dem Training vor. Das sind halt so Dinge, mit denen man umgehen muss. Also darin mag ein gewisser Widerspruch liegen: Wenn sie da sind, dann sind sie mit dem Kopf auch dabei. Aber heutzutage gehen junge Leute dann auch mal drei Monate auf Weltreise oder so. Es gibt eben viel mehr als nur Fußball im Leben der jungen Leute.

©Neithard Schleier

Das Trainerteam ist neu, die Mannschaft ist weitgehend neu. Wie schwierig ist es da, in der relativ kurzen Vorbereitungszeit etwas zu formen, Herr Costa? Natürlich ist das einerseits schon eine echte Herausforderung, aber andererseits eben auch eine tolle Chance, mit jungen Spielern etwas Neues aufzubauen. Der FC Emmendingen ist ja auch wirklich ein Ausbildungsverein, und das war ja auch der Ansporn für uns im Trainerteam, diese neue Herausforderung anzunehmen. Das Schwierige an der ganzen Geschichte ist im Moment ganz einfach noch die Zeit. Die Jungs müssen sich ja erstmal kennen lernen. Aber mal vorausgesetzt, dass die Zeit dafür da ist, zusammen etwas zu entwickeln, sehe ich das sehr positiv. Denn die Jungs sind heiß, begierig und offen. Wie lief denn die Vorbereitung. Zufrieden? Durchwachsen, immer mit Luft nach oben. Mit Licht und auch Schatten, wie das halt so ist.

Frage an Marc Binder: Wie ist denn eure Zusammenarbeit als Trainer definiert? Ja, unsere Zusammenarbeit hat ja schon beim Freiburger FC begonnen, wo ich die U-18 trainieren durfte und Mark das Förder-Team. Da haben wir ja schon gut zusammen harmoniert. Ich habe mich gefreut, als Mark mich angerufen hat, ob wir die neue Herausforderung beim FCE zusammen angehen


wollen. Tja, und jetzt sind wir da.

Wie seid ihr denn inzwischen beim Verein FCE angekommen, Marc Binder? Ich kannte schon vieles beim FCE, weil ich ja hier schon selbst in der A-Jugend gespielt habe. Also, ich glaube, die Umkleide-Kabinen sind noch dieselben. Und was sagt Cheftrainer Mark Costa zum selben Thema? Für mich ist der FC Emmendingen eher Neuland. Ich wurde hier sehr

©Neithard Schleier

Wie ist da die Aufteilung zwischen euch. Hat nicht der Cheftrainer dann die Verantwortung, wenn es mal schief geht und du bist als Co-Trainer fein raus? Ja klar muss Mark immer zuerst den Kopf hinhalten! Aber es ist einfach so, dass Mark mir klar sagt, was er von mir erwartet, und ich das dann möglichst gut umsetze. Wir bemühen uns, die Teams und eben die Spieler im Training immer nebeneinander so zu beschäftigen, dass da eine Dynamik drin ist. Bei uns muss keiner rumstehen, bis er an der nächsten Passübung beteiligt ist.

gut aufgenommen und habe den Eindruck, dass es in vielen Bereichen sehr gut läuft. Aber wie immer gibt es auch hier noch Luft nach oben. Das Reizvolle am FCE ist ja, dass hier eine große Tradition vorhanden ist und es sich gleichzeitig um einen echten Ausbildungsverein handelt, der Jahr für Jahr tolle Jugendarbeit leistet. Der Verein hat seinen Spielern schon viel zu bieten, aber wir müssen auch daran arbeiten, dass das dort ankommt.

Es tobt ja in Deutschland nach dem frühen Ausscheiden bei der WM eine Richtungsfrage: Ballbesitzfußball oder nicht? Was ist denn eure grundsätzliche Auffassung vom Fußball, den ihr spielen lassen wollt? Wir wollen schon attraktiven Fußball nach vorne spielen lassen. Dafür haben wir auch die geeigneten Jungs, gerade die jungen Spieler, die daran Spaß haben. Natürlich muss man aber immer auch abwägen, gegen wen wir spielen. Ab und zu wird man sich taktisch auch nach dem Gegner richten müssen. Wie ist deine Meinung zu der Frage, ob Ballklau-Fußball die Zukunft ist, Mark Costa? Ja, wenn man rein auf Ergebnis spielt, dann ist diese abwartende Kontertaktik schon eine Waffe. Aber die Frage ist halt, ob wir im Amateursportbereich nur das Ziel haben, auf Ergebnis zu spielen, oder ob es nicht vielmehr darum geht, den Spaß am Fußball zu vermitteln. Ich glaube nicht, dass man Spaß hat, wenn man 88 Minuten im Spiel gegen den Ball immer nur hinterher rennen muss, um einen Konter zu setzen. Interview: Michael Zäh 11


Statistik 2.

ft

Mannscha

1 2 3 4 5

Torhüter Haemmerle Markevic Glockner Guenduez Merle

Lars Sergej Floren=n Cemal Lauritz

Spiele 19 4 2 2 1

Minuten 1710 360 180 180 90

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

Feldspieler Kunstmann Eßmann Opitz Bajrami Kemmer Zymberi Soumah Suchowitz Huber Safi Hajdini Fleig Hajdini Markevic Biechele D`Elia Kirschner Mikolajek Trenkle Künzler Rees Sezgin Siegemund Musanovic Kampelmann Mar=n Juerck Aliakbari Traore Reick Gashi Hader Nuri Ismail Shala Bange Bonsu Danilovic Goebel Jasseh Ludwig Meier Wormuth Bolzan Wolf Ohnemus Kieffer Izadi Reimer Streicher Mokhtar

Stanislav Nick Tobias Lulzim Artur Adam Amara Niko Marvin Farman Erol Levin Hasan Sergej Michael Raphael Florian Michel Patrick David Andreas Sedat Marcel Benjamin Patrick Pascal Jus=n Amir Parsa Souleymane Tim-Ulrich Ardit Jonathan Muhsin Hasan Flamur Moritz Jonas David Tobias Ousman Sebas=an Janis David Andrea Felix Jonas Fillip Mahmood Alex Timo Ebrahimi

Spiele 27 25 24 24 23 22 21 18 16 14 13 10 9 9 8 6 6 6 6 5 5 5 5 5 5 4 4 4 4 3 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Minuten Tore 1733 2109 1969 1963 5 1861 1 1928 12 1715 14 1424 4 613 523 1 602 866 459 399 693 489 1 331 319 151 450 2 426 410 334 2 263 48 315 314 2 299 112 1 225 180 180 154 1 63 27 90 90 90 90 90 90 90 90 87 80 74 69 45 45 45 31

Eigentor Rote Karten Gelb-Rot

Gegner

2 1 1

45 12 27720

Das abgebrochene Spiel gegen Riegel ist nicht berücksich=gt. 12

48

Statistik 1. Torhüter 1 Preuß

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

Feldspieler Schmidt Schmidt Goebel Fass Becherer Blanco-Carvalho Ouesla< Welz Faßbinder Gutjahr Wormuth Hader Kuenzler Sezgin Ceken Beck Danilovic Suchowitz Jasseh Bange Wolf Zymberi Soumah Fleig KeZerer Preuß Eßmann Karman Faßbinder Kemmer Saggiomo Eigentor Gegner Rote Karten Gelb-Rot

ft

Mannscha Marco

Spiele 30

Minuten 2700

Erik Sebas<an Tobias Frederic Simon Daniel Mohamed Timo Moritz Johannes David Jonathan David Sedat Baver Andreas David Niko Ousman Moritz Felix Adam Amara Levin Marco Eric Nick Frederick Julius Artur Angelo

Spiele 29 28 26 26 26 26 25 23 22 22 22 21 19 19 19 16 10 7 5 3 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1

Minuten Tore 2516 2236 14 2297 2 2061 1757 2 1756 7 2083 1495 4 1889 11 1771 1002 1 1064 1 1177 856 5 643 2 847 2 450 99 153 1 139 180 135 47 90 47 47 45 24 20 18 12 0

1 2

36 8 29700

52


schaft FCE

e Mann Kader Erst

Kader 1 Torhüter

Abwehr

Mittelfeld

Angriff

Namen

Goette, Karl Lohrer, Stefan Merle Lauritz Bolzan, Andrea Gass, Jeremia Fass Frederik Wolf, Felix Remmersmann, Felix Künzler, David Danilovic, David Martin, Pascal Blatter, Niklas Aytekin, Kerem Gutjahr, Johannes Gashi, Ardit Wormuth, David Häringer, Nicolai Suchowitz, Niko Griesbaum, Jakob Engler, Julian Ulubiev, Kazbek Harder, Jonathan Kreutner, Hannes Jasseh, Ousman Bange, Moritz Sezgin, Sedat Coric, Aldin Gretz, Denis

E

nschaft FC

ite Man Kader Zwe

Kader Zweite Mannscha0 FCE Torhüter Abwehr

Mittelfeld

Angriff

Namen

Valery Veber Levin Fleig Jason Sturm Florian Kirschner Loki Mentor Benjamin Musanovic Michael Biechele Tobias Opitz Artur Kemmer Max Mack Lulzim Bajrami Stanislav Kunstmann Alessandro Mita Nick Eßmann Erol Hajdini Hasan Hajdini Patrick Trenkle Serhii Myronets Anil Kücük Sergey Markevic Lukas Voßler Amara Souma Soulemane Traore Brhane Yemane

Ballspende „Der FCE und seine erste Mannschaft bedankt sich für die Ballspende zum Pokalspiel bei seinem II.Vorsitzenden Marcus Mädler, Finanzberater bei der LBS-Südwest - der Bausparkasse der Sparkassen.“

fen ?

el Wer kann h

Der FCE möchte gerne einen seiner Spieler aus den Aktiven bei seiner Suche nach einer Wohnmöglichkeit unterstützen und bittet um Mithilfe. Gesucht wird eine kleine 1 – 1,5 Zimmer-Wohnung oder sehr gerne auch Mitwohnmöglichkeit in einer Wohngemeinschaft. Miete in angemessenem Rahmen ist garantiert. Für weitere Fragen und Tipps bitte an den Ansprechpartner Marcus Mädler unter 0172/7607768 oder marcus.maedler@ gmx.de wenden. Besten Dank ! Marcus Mädler

g, Felix!

un Gute Besser

Die Mannschaft und alle Verantwortlichen wünschen Abwehrspieler Felix Wolf eine schnelle und gute Besserung. Nach einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler im Halbfinale bei den „Stadtmeisterschaften“ in Freiburg-St.Georgen musste Felix das Feld verlassen und wurde sogar mit dem Roten Kreuz zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es wurde eine starke und vor allem schmerzhafte Rippenprellung diagnostiziert. Hoffentlich kann Felix bald auf dem Feld wieder seinem Team zur Seite stehen. Marcus Mädler

13


zle

David Kün

©Neithard Schleier

ieb l b r e d , r e n Ei l r spielt coo

amen k e i d , n e l e i iner der v s füßchen

E

t hier feine

©Neithard Schleier

biev zeig Kazbek Ulu

14


Gratuliere auch Du unter:

www.jubilaeum2016.de

FCE Mannschaftsvorstellung 2018  
FCE Mannschaftsvorstellung 2018  
Advertisement