Page 1

Ausgabe Nr. 18 Nachtragsspiel Saison 2016/17

HEIMSPIEL

Co-Hauptsponsor:

Matchtag-Präsentator:

FC AARAU FC ZÜRICH

Donnerstag, 4. Mai 2017, 19.30 Uhr Premiumsponsoren und Ausrüster:

1 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 1

02.05.17 13:02


Jetzt im

Bäre n!

Spargel Rhabarber und Erdbeeren . März bis . Mai 201

Empfehlung: mit Spargelsalat herter hausgeräuc it Entenbrust m e uc sa ig Himbeer-Ess a stih ube unter der Rö ***** nes Rosa gebrate it km Rindsfiletstea rlotten auf Rotweincha Spargeln im gebratenen nmantel Pfannkuche ***** baberErdbeer-Rha Tiramisu

Der Ort

Genuss www.baeren-koelliken.ch für puren

Gasthaus

Bären Kölliken

Hauptstrasse Hauptstrasse14, 14,CH-5742 CH-5742Kölliken, Kölliken,Tel. Tel.062 062723 723363636, 36,Fax Fax062 062723 723636363 63E-Mail: E-Mail:baeren@baeren-koelliken.ch, baeren@baeren-koelliken.ch,www.baeren-koelliken.ch www.baeren-koelliken.ch

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 2

02.05.17 12:57


Editorial

ZVG

Ein Highlight und drei Dankeschöns

Michael Hunziker, Präsident CLUB 100

«Die Zürcher verlieren gegen den FC Aarau 1:3: Geniestreich knickt den FCZ», so titelte die Neue Zürcher Zeitung ihren Matchbericht vom 15. August 2004. Was war passiert? Der nach einem Pausenstand von 1:1 überlegene FC Zürich suchte vor rund 9000 Zuschauern im Letzigrund vehement den Führungstreffer und wurde dann wider dem Spielverlauf gleich doppelt kalt geduscht. Rainer Bieli traf mit einem herrlichen Fallrückzieher von der Strafraumgrenze aus zum 1:2, und wenige Minuten später köpfelte Slavisa Dugic auf Flanke von Carlos Varela zum Endresultat von 1:3 ein. Für mich war dieser Treffer von Rainer Bieli das schönste FCA-Tor während meiner Präsidialzeit. Ende Saison war es dann allerdings ähnlich wie in dieser Saison: Der FC Zürich war mit

48 Punkten (Rang 5) 16 Punkte besser klassiert als der FC Aarau (Rang 8). In der Torschützenliste klassierte sich Alhassane Keita als bester FCZ-Spieler mit 11 Toren (zusammen mit Matias Delgado) auf Rang 6, während es kein FCA-Spieler in die Top 10 schaffte. Dem FC Zürich kann ich zu den in der bisherigen Saison erbrachten Leistungen nur gratulieren. Es kann kurz und knapp festgehalten werden, dass der FCZ nach dem bitteren Abstieg unter der Führung von Präsident Ancillo Canepa und Sportchef Thomas Bickel alles richtig gemacht hat, was im hektischen Fussballgeschäft doch eher selten ist. Und nun zu meinen drei Dankeschöns: Der erste Dank geht an die Fans des FC Aarau, welche unsere

3 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 3

02.05.17 12:57


Editorial

Mannschaft Jahr fßr Jahr tatkräftig unterstßtzen. Dass die Fan-Organisation Szene Aarau im letzten Meisterschaftsviertel dieser Saison sogar als Trikotsponsor der 1. Mannschaft auftritt, verdient hÜchsten Respekt. Der zweite Dank geht an die Mitglieder der Sponsorenvereinigung CLUB 100, die ich seit rund sechs Jahren zum zweiten Mal präsidieren darf und welche den FC Aarau jährlich mit ßber CHF 1 Mio. unterstßtzt. Der CLUB 100 hat in einer im Dezember an einem Lunch kurzfristig durchgefßhrten Spendenaktion einen zusätzlichen Betrag von CHF ɋJHVDPPHOWXPZŒKUHQGVLHEHQ6SLH len als Trikotsponsor auftreten zu kÜnnen. Da dem CLUB 100 ein Trikotsponsoring nichts bringt, ist das Sponsoringpaket dann

unter den Spendern ausgelost worden. Wir gratulieren dem heutigen Trikotsponsor, der im Baustoffhandel tätigen SABAG-Gruppe, zu diesem tollen Erfolg. Der dritte und letzte Dank geht an alle anderen Sponsoren, Fans und Personen, welche den FC Aarau auf irgendeine Art und Weise unterstßtzen. Und hierzu gehÜren vor allem Sie, geschätzte Zuschauer, welche den FC Aarau im Brßgglifeld Spiel fßr Spiel lautstark unterstßtzen. Vielen Dank fßr Ihre Treue und Ihr Kommen! Michael Hunziker ist nach seiner ersten Amtszeit von 2000–2002 seit 2011 zum zweiten Mal Präsident des CLUB 100. Von 2002–2006 war der 51-jährige Rechtsanwalt und Notar Präsident des FC Aarau und treibende Kraft bei der Grßndung der FC Aarau AG (2003).

In einer clubinternen Verlosung ist das langjährige CLUB-100-Mitglied SABAG HÄGENDORF AG als Gewinner erkoren worden. SABAG, Ihr Schweizer Partner fßr Innenausbau und Bauprodukte ist unser Matchtag-Präsentator an 6 Meisterschaftsspielen und am Cup-Viertelfinal gegen den FC Luzern. Folgende CLUB-100-Mitglieder haben einen besonders hohen Beitrag fßr die Aktion Matchtag-Präsentator gespendet: brack.ch, Mägenwil; Platzgenossenschaft Brßgglifeld, Suhr; Transport AG, Aarau. Herzlichen Dank!

Matchtag-Präsentator Die fast 200 Mitglieder der FCAGÜnnerorganisation CLUB 100 unterstßtzen den FC Aarau seit Jahrzehnten. Rund 30 Clubmitglieder leisten zu Beginn der Rßckrunde 2017 einen ausserordentlichen Beitrag und ßbernehmen das Matchpatronat fßr 7 Spiele unseres Fanionteams: die Auswärtsspiele gegen den FC Chiasso, FC Wil und Neuchâtel Xamax FCS sowie die Heimspiele gegen den FC Luzern (Cup), Servette FC, FC Winterthur und FC Zßrich. INSERAT

BDO WĂœNSCHT DEM FC AARAU VIEL ERFOLG

Kontaktieren Sie unsere Experten: BDO AG Entfelderstrasse 1 5001 Aarau Tel. 062 834 91 91 www.bdo.ch

Prßfung ¡ Treuhand ¡ Steuern ¡ Beratung

4 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 4

02.05.17 12:57


Feldschlösschen verbindet Generationen

FELDSCHLÖSSCHEN VERBINDET DIE SCHWEIZ

6 Tage Top-Beratung. Parkplätze vor der Türe.

tro-

Elek

nen

llatio

Insta

Ihr Partner für Starkund Schwachstrom – Gewerbe und Wohnungsbau – Gebäudeautomation – Sicherheitstechnik – Telekommunikation – Photovoltaik-Anlagen – Ladestationen für Elektroautos IBAarau IBAarau Elektro AG Obere Vorstadt 37 · CH-5000 Aarau Telefon +41 62 835 00 60 elektro@ibaarau.ch · www.ibaarau.ch

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 5

Ihr persönlicher Gesundheitscoach. Andreas Schifferle | Tramstrasse 101 5034 Suhr | Telefon 062 822 70 70

G E R Ü S T E

A G

5732 Zetzwil Tel. 062 773 26 26 www.pamo.ch 6052 Hergiswil 6340 Baar

6500 Bellinzona

7503 Samedan

8820 Wädenswil

02.05.17 12:57


Die KĂźche, um sich mit einem Teller Spaghetti optimal auf das Spiel vorzubereiten!

Veriset KĂźchen AG

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 6

|

Oberfeld 8

|

CH-6037 Root

|

www.veriset.ch

02.05.17 12:57


Aktuell

Defensive Stabilität ist gefordert SARAH RÖLLI

Am 13. März 2017, als die heutige Begegnung aufgrund eines Flutlichtausfalls nicht stattfinden konnte, lag der FC Aarau bereits 22 Punkte hinter dem souveränen Tabellenführer aus Zürich zurück. Inzwischen ist dieser Rückstand auf 36 Zähler angewachsen, sodass der letztjährige Absteiger exakt doppelt so viele Punkte (in 29 Spielen) gesammelt hat. Die Schällibaum-Elf schlitterte nach dem denkwürdigen Spielabbruch im Brügglifeld in eine sportliche Krise und musste zuletzt sechs Mal in Folge als Verlierer vom Spielfeld – ein (negatives) Novum in der ChallengeLeague-Historie der Aarauer. Dabei gab es nach der kapitalen Niederlage im Derby gegen Wohlen (0:3) durchaus Lichtblicke: Am letzten Wochenende fand die Equipe gegen den FC Winterthur trotz zweimaligen Rückstandes zurück ins Spiel, um am Ende sehr unglücklich mit 2:3 zu verlieren. Vieles erinnerte an den jüngsten Vergleich mit dem heutigen Kontrahenten vor wenigen Wochen, welcher mit dem identischen Endergebnis verloren ging.

Patrick Rossini konnte in Winterthur nach längerer persönlicher Torlosigkeit seinen 11. Saisontreffer erzielen.

len in der zweithöchsten Liga nicht weniger als sechs Mal ins Schwarze, was der Bestwert in der Challenge League darstellt. Dies reichte jedoch nur zu einem Zähler, weil auch zehn Gegentore vom Leader hingenommen werden mussten. Inzwischen sind die Aarauer seit 2013 in neun Spielen gegen die Stadtzürcher ohne Vollerfolg geblieben. Letztmals siegte der FCA beim entfesselten 5:1-Heimsieg am 20. Oktober 2013 gegen den FC Zürich.

Sechs Tore gegen den FCZ – aber nur ein Punkt Dass es Aarau momentan nicht gelingt, aus der Abwärtsspirale zu finden, liegt vor allem an den wackligen Abwehrauftritten – fünf Mal in Folge musste der FCA im Monat April jeweils drei Gegentreffer einstecken, mit dem Titel als schlechteste Defensive in der Liga «belohnt». Dies zeigte sich in der aktuellen Spielzeit auch gegen den FC Zürich. Zwar traf Aarau in den drei bisherigen Direktduel-

Patrick Haller

Matchbälle für die heutige Partie

Beck Janz, Aarau Rohr Gasthof Homberg, Reinach, www.homberg-reinach.ch Vermo Tiefkühl Pool AG, Luzern, www.vermo.ch Zentrum Bildung Wirtschaftsschule KV Baden, Baden, www.zentrumbildung.ch

INSERATE

7 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 7

02.05.17 12:57


Bringt Farbe ins Spiel.

Autospritzwerk Carrosseriespenglerei  Beschriftungsatelier Malerunternehmen Maurer AG | Bresteneggstrasse 1 | 5033 Buchs/Aarau Tel. 062 837 57 37 | www.maurer-ag.ch

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 8

02.05.17 12:57


Letztes Heimspiel

FOTOS: SARAH RÖLLI

Ernüchternde Derbypleite

22. April 2017, Brack.ch Challenge League, 29. Runde: FC Aarau – FC Wohlen 0:3 (0:2) Brügglifeld. – 3071 Zuschauer. – SR: Hänni. – Tore: 27. Pacar 0:1. 38. Pacar (Foulpenalty) 0:2. 69. Loosli 0:3. – FC Aarau: Pelloni; Nganga, Jäckle, Garat, Mehidic (57. Markaj); Perrier; Josipovic, Wüthrich, Ciarrocchi, Tréand (68. Romano); Rossini (74. Audino). – FC Wohlen: Kiassumbua; Loosli, Stahel, Muslin; Von Niederhäusern, Foschini (70. Castroman), Bicvic, Kamber; Schultz; Pacar (91. Schmid), Dangubic (84. Pagliuca). INSERAT

9 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 9

02.05.17 12:57


JAHRE

Mehr Auto fürs Geld www.kia.ch

7 Plätze auf 4.5 m Raum

Grundpreis 31’550.– Gratis-Ausstattung 9’950.– Prämie 2’850.– Sonderrabatt Emil Frey 1’000.– * Ihr Preis CHF

CHF 27’700.–

Mehrausstattung Swiss Eco Edition: 7”-Navigationssystem mit Rückfahrkamera, Panoramaglasdach, Sitzbezüge Leder, Lenkradheizung 4 Winterkompletträder uvm.

Kia Carens Wer sagt denn, nur Kinder können Eltern bewegen? Der attraktive Family Car begeistert alle Mütter und Väter. Stilvoll mit konkurrenzloser Luxus-Ausstattung und viel Raum für Freizeit, Sport und Reisen. Der Carens überzeugt sowohl mit seiner schön gezeichneten Linie wie auch mit seinen grosszügigen inneren Werten. Und das sicher, komfortabel und sparsam.

Abgebildetes Modell: Kia Carens 1.7 L CRDi Swiss Eco Edition man. 7-Plätzer CHF 27’100.–, 4,5 l/100 km (Benzinäquivalent 5,1 l/100 km), 118 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie B, CO2-ETS 19 g/km, Kia Carens 1.7 L CRDi Swiss Eco Edition aut. 7-Plätzer CHF 28’700.–, 4,8 l/100 km (Benzinäquivalent 5,4 l/100 km), 127 g CO2/ km, Energieeffizienzkategorie C, CO2-ETS 21 g/km, Kia Carens 1.6 L GDi Swiss Eco Edition man. 7-Plätzer CHF 25’100.–, 6,2 l/100 km, 143 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie F, CO2-ETS 31 g/km, Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 134 g CO2/km (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.). CO2-ETS = CO2-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder der Strombereitstellung.

3,9

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 10

02.05.17 12:57


)&$DUDXɋȂɋ)&=žULFK

Kaderliste der beiden Teams FC Aarau É„

/RUHQ]R%XFFKL 7+

É„

0DUFR7KDOHU

É„

0DUFR&RUUDGL

É„

6DQGUR%XUNL

É„

'DQLHOH5RPDQR

É„

3DVFDO7KULHU

É„

$OHVVDQGUR&LDUURFFKL

10

SĂŠbastien WĂźthrich

11

Zoran Josipovic

14

Tim Hemmi

16

Olivier Jäckle

17

Geoffrey TrĂŠand

19

Juan Pablo Garat

20

Ivan Audino

22

Igor Nganga

23

StĂŠphane Besle

26

MichaĂŤl Perrier

27

Ulisse Pelloni (TH)

28

Miguel Peralta

31

Denis Markaj

44

Damir Mehidic

47

Patrick Rossini

99

Lars Hunn (TH)

Trainer

Marco Schällibaum

www.fcaarau.ch

FC ZĂźrich

www.facebook.com/fcaarau

É„ É„ É„ É„ É„ 10 11 13 14 15 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 31 34 37 41 51 61

$QGULV9DQLQV 7+

.HYLQ5žHJJ $UPLQ$OHVHYLF $GULDQ:LQWHU $QWRQLR0DUFKHVDQR Davide Chiumiento Raphael Dwamena Alain Nef Moussa KonÊ Oliver Buff Mike Kleiber Yanick Brecher (TH) Miro Muheim Burim Kukeli Dzengis Cavusevic Umaru Bangura Fabian Rohner Michael Kempter Ivan Kecojevic CÊdric Brunner Marco SchÜnbächler Nicolas Stettler SangonÊ Sarr Mirlind Kryeziu Roberto Rodriguez Gilles Yapi Kay Voser Izer Aliu Novem Baumann (TH)

Trainer

Uli Forte

Saisonmatchbälle

info@puch-teile.ch

www.aareclean.ch

Interessiert an einer (Saison-)Matchballspende? Roger Keusch (Marketing FC Aarau) berät Sie gerne. Telefon 062 832 14 14, Mail: geschaeftsstelle@fcaarau.ch 11 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 11

02.05.17 12:57


Mit jedem Einsatz gewinnt aargauersport.ch au

arg A s d n o ortf

Sp  

suisse plan  



BAU

RAUM

UMWELT

suisseplan Ingenieure AG - suisseplan.ch 

Aarau

Luzern

Wohlen

Zürich

Der Fairness-Partner in Ihrer Nähe

Höchstleistungen Rohr AG Reinigungen, 5212 Hausen AG Tel. 056 460 60 40, www.rohrag.ch

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 12

Treuhand Revision Steuern Recht Unternehmens- und Gemeindeberatung

thv AG Aarau Rheinfelden www.thv.ch

02.05.17 12:57


Stadion Torfeld Süd

Neue Pläne, aber keine Verzögerung REMO CONOCI

An einer gemeinsamen Medienkonferenz haben das Bauunternehmen HRS Real Estate AG, die Stadion AG, die Stadt Aarau und der FC Aarau über den aktuellen Stand bei der Stadionplanung informiert. Das bewilligte Stadionprojekt Torfeld Süd kostet 20 Millionen mehr. Diese Schreckensmeldung stand am Anfang der Medienkonferenz. Aber: Es wurden auch Lösungen präsentiert. Aaraus Stadtrat Lukas Pfisterer machte keinen Hehl daraus, dass die Realisierung des bewilligten Bauprojekts in dieser Form schwierig ist. Deshalb hat man entschieden, ein neues Projekt anzugehen: Erstens soll ein Nachtrag zur bestehenden Baubewilligung ermöglichen, das Stadion ohne Mantelnutzung zu bauen. Dieses Projekt wird dadurch klar günstiger. Andererseits wird ein neues Bauprojekt aufgegleist, bei welchem auf den jüngst durch die HRS Real Estate AG erworbenen Baufeldern drei Hochhäuser entstehen sollen. Neben der bisher gesicherten Finanzierung soll dieser «Plan B» das Stadion um den fehlenden Betrag «quersubventionieren». Um diesen Plan durchzusetzen, sind jedoch zwei Hürden zu bewältigen: Der Bau der Hochhäuser bedingt eine Änderung der Bau- und Nutzungsordnung, weil Bauten mit einer Höhe von über 40 Metern im Torfeld Süd nicht vorgesehen sind. Die Hochhäuser sollen 75 Meter hoch werden. Erst nachher läuft das Baubewilligungsverfahren für die Hochhäuser an. Parallel dazu steht das Baubewilligungsverfahren für das veränderte Stadionprojekt ohne Mantelnutzung an. Dennoch wird man das bewiligte Bauprojekt nicht fallen lassen: «Die HRS hat zugesichert, dass sie mit dem Bau des Stadions vor dem 18. Mai 2018 beginnen wird. Bis dann ist die Baubewilligung gültig. Das kann in Form von Abbrucharbeiten passieren oder mit dem Aushub.» In anderen Worten: Der FC Aarau

Stadtrat Lukas Pfisterer anlässlich der Medienkonferenz.

verfügt weiterhin über ein bewilligtes Stadionprojekt. So lange dies der Fall ist, wäre weiterhin ein Aufstieg im Brügglifeld möglich. Die Zuversicht bei fast allen Beteiligten ist gross. In den Wortmeldungen von Beat Blattner (Stadion AG), Jan Hlaviza (Stadtbaumeister Aarau), Lukas Pfisterer (Stadrat Aarau) und Martin Kull (CEO HRS) wurde betont, dass die Zweigleisigkeit keine Verzögerung darstelle. Obwohl die dadurch neue Gestaltungsplanung, die Änderung der BNO und das Baubewilligungsverfahren beschwerdeberechtigt sind, erwarte man keine unabwendbare Einwendungen, und der Bezug des Stadions könnte wie zuletzt geplant 2021 erfolgen. Dem bis dahin Gesagten hielt FCA-Präsident Alfred Schmid jedoch entgegen: «Würde der Fall eintreten, dass sich die neuen Bewilligungsverfahren verzögern und die Bauherrin zum Beispiel auf einen Baustart des ‹alten› Projekts verzichtet, wäre ein Aufstieg nicht mehr möglich und der FCA in seiner Existenz als Proficlub gefährdet.» Dennoch sei man beim FC Aarau froh um die offenen Gespräche, die mit allen Parteien geführt werden konnten. Zuletzt überwog die Hoffnung, der FC Aarau verfüge im bisherigen Zeitrahmen über ein neues Stadion. Remo Conoci

13 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 13

02.05.17 12:57


3XEOLUHSRUWDJH

FOTOS: REMO CONOCI

PGB – die Stadionbesitzerin

Peter Gloor, Präsident der Platzgenossenschaft Brßgglifeld.

Die noch zu bauende Fussballarena im Torfeld Sßd und das gute alte Brßgglifeld haben eine Gemeinsamkeit: Sie gehÜren beide nicht dem FC Aarau. Während die neue Spielstätte einer Stadion AG gehÜren wird, liegen die Geschicke rund um das Brßgglifeld in den Händen der Platzgenossenschaft. Das Stadion Brßgglifeld wird in mindestens zwei Liedern besungen. Jßngst beschrieben es etwa die SchwalbenkÜnige, als das schÜnste Stadion auf der ganzen Welt. Besitzerin des Stadions ist aber nicht der FC Aarau, sondern die Platzgenossenschaft Brßgglifeld (PGB). Diese ist ein Zusammenschluss von rund 50 Genossenschaftern – vorwiegend Sympathisanten des FC Aarau – PLW HLQHP .DSLWDO YRQ ɋ )UDQNHQ 'LH Genossenschaft wurde 1924 mit dem Bau des

Brßgglifelds ins Leben gerufen, Grßndungspräsident war Hans Hofmann, der Grossvater des heutigen Regierungsrates Urs Hofmann. Viel Herzblut fßr das Stadion und den FC Aarau Die Genossenschaft verpflichtet sich, die Infrastruktur der Spielstätte instand zu halten. Alles ßber dem Boden gehÜrt der PGB, und das Land, auf dem das Stadion, die Trainingsfelder und sogar die Kunsteisbahn liegen, gehÜrt den Ortsbßgern von Aarau, auch wenn

14 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 14

02.05.17 12:57


alles auf Suhrer Boden liegt, sagt Peter Gloor, Präsident der Platzgenossenschaft. Einnahmen generiert die Genossenschaft durch den Unterhaltsbeitrag der Stadt Aarau, durch Zuschßsse aus dem Lotteriefonds der Swisslos und aus den Einnahmen der Bandenwerbung im Stadion, an denen man beteiligt ist. Finanziert werden damit vor allem Rßckzahlungen von Darlehen, die zum Beispiel fßr die Investitionen in die Beleuchtungsanlage nÜtig waren.

Peter Gloor ist aber nicht nur Präsident der Platzgenossenschaft, sondern eng verbunden mit seinem Stadion. Der Vater von zwei erwachsenen Kindern ist hauptberuflich stellvertretender Direktor der Schweizerischen Gesellschaft fßr Hotelkredit. Seit 1987 gehÜrt er dem Vorstand der Platzgenossenschaft als Finanzchef an und ist formell seit 2013 Präsident, wie er sagt. Allerdings sei er schon vorher der gefßhlte Vorsteher gewesen, weil einfach nie ein Präsident gewählt wurde. Seit der Jahrtausendwende erwarten wir eigentlich, dass wir nächstens aus dem %UžJJOLIHOGDXV]LHKHQɋ}:DVDEHUZHQQHV bald tatsächlich so weit sein wird? Ich bin zwar ein Pragmatiker, aber es wird mir das Herz brechen, gibt Gloor zu. Fßr jemanden wie mich, der schon als Kind mit seinem Vater im Brßgglifeld Spiele besucht hat, die alten Bahnschwellen und die Steinbanden erlebt hat, wird der Auszug keine einfache Sache werden. Bis dahin wollen Gloor und die Platzgenossenschaft dem FC Aarau ein einwandfreies Brßgglifeld zur Verfßgung stellen. Sein verlängerter Arm ist dabei Werner Windlin,

Werner Windlin (rechts), hier mit Rasenpfleger Hans Imhof, ist der verlängerte Arm von Peter Gloor.

der das Stadion kennt wie kein anderer. Er ist meine Vertrauensperson. Er koordiniert die Arbeiten, vergibt Aufträge etwa an Rasenpfleger Hans Imhof, Techniker Dany Bßrge oder Platzwart Gil und hält minutiÜs alle Fäden vor Ort in den Händen. Peter Gloor ist froh um diese perfekt funktionierende Organisation rund um das Brßgglifeld. Ein, zwei oder drei Jahre wird der 55-Jährige wohl noch Präsident der Platzgenossenschaft bleiben kÜnnen, und auch ins neue Stadion wird er seine langjährige, wertvolle Erfahrung einfliessen lassen. Remo Conoci

15 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 15

02.05.17 12:57


18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 16

02.05.17 12:57


:HLVFKQRɋ"

Am Schluss jubelten doch alle FCA-ARCHIV

Schwierige Zeiten durchlebten die Fans des FC Aarau am Ende des vergangenen Jahrhunderts. Im Dezember 1999 waren die Aarauer zum zweiten Mal in Folge eines der vier Teams, die in die Auf-/Abstiegsrunde verbannt wurden. Zusammen mit der SR Delémont, dem FC Lugano und dem FC Zürich wollte man ein weiteres Mal den Abstieg vermeiden. In der Winterpause kam Adrian Kunz von Werder Bremen, und man erhoffte sich dadurch eine Verstärkung der Offensive. Es war aber vor allem Roumen Ivanov, der aufblühte, als die Temperaturen wieder angenehmer wurden, während Slawomir Wojciechowski, der zu Bayern München gewechselt war, als Regisseur im Mittelfeld schmerzlich vermisst wurde. Nach einer 0:1-Niederlage in Thun wurde Jochen Dries Anfang Mai durch Rolf Fringer abgelöst, der sowieso für die nächste Saison als Trainer vorgesehen war. Dank einer Serie von vier Partien ohne Niederlage konnten die Aarauer in der letzten Runde mit einem Punkt im Letzigrund gar das Saisonziel aus eigener Kraft schaffen. Der von Gilbert Gress trainierte FCZ hingegen benötigte einen Sieg, um sicher die Klasse halten zu können. So entwickelte sich ein beiderseits vorsichtig geführtes Spiel mit wenigen Höhepunkten. Immerhin konnten beide Teams beruhigt in die Pause gehen, weil im Parallelspiel der Konkurrent Bellinzona in Sion ebenfalls noch nicht auf der Siegerstrasse war. Die entscheidende Szene spielte sich schliesslich kurz vor Ablauf einer Stunde ab. Die Aarauer Verteidigung brachte den Ball nach einem Corner nicht aus der Gefahrenzone, Michail

Aaraus Adrian Kunz im Duell mit FCZ-Legende Urs Fischer.

Kawelaschwili liess Kunz aussteigen, flankte von links durch den Strafraum, wo Urs Fischer ungedeckt war. Der Kopfball des Captains wurde im Fünfmeterraum von Giorgio Del Signore noch entscheidend abgefälscht und landete im Tor. Damit hätten die Zürcher den Klassenerhalt geschafft gehabt, während die Aarauer fast gleichzeitig abgestiegen waren. Bellinzona war nämlich in Sion in Führung gegangen und hatte den FCA wegen der besseren Tordifferenz überholt. Das wusste man natürlich auf der Trainerbank, weshalb Fringer seine Mannschaft bedingungslos stürmen liess. Allerdings waren die Angriffe viel zu ungestüm, sodass die Platzherren den Sieg einigermassen sicher über die Distanz brachten. Weil dem FC Sion aber zehn Minuten vor Schluss doch noch das 2:2 gelang, durften sich am Ende beide Teams über den Verbleib in der Nationalliga A freuen, und der Letzigrund erlebte ein Fest, das beinahe an eine Meisterfeier erinnerte. Daniel Angelini

7. Juni 2000, Auf-/Abstiegsrunde NLA/NLB, 14. Runde: FC Zürich – FC Aarau 1:0 (0:0) /HW]LJUXQGȂɋ=XVFKDXHUȂ656FKRFKȂTor: 59. Del Signore 1:0. – FC Zürich: Pascolo; Fischer (78. Castillo); Tsawa, Djordjevic; Pallas, Del Signore, Jamarauli, Quentin; Douglas (67. Chassot), Bartlett, Kawelaschwili. – FC Aarau: Benito; Tarone, Page, Pavlicevic, Baudry (68. Bader); Baldassarri, Skrzypczak, Heldmann, Roembiak (78. Previtali); Kunz (67. La Placa), Ivanov.

17 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 17

02.05.17 12:57


Heizmann Spieler-Patronat

Patronat fĂźr Ihren Lieblingsspieler Al Dente GmbH, Luzern Nest Temporary GmbH, Luzern Daniel Zehnder, KĂślliken

1 Lorenzo Bucchi

6 Sandro Burki

2 Marco Thaler Architekturatelier Muster, Baden Dominique de Maddalena, Buchs Garage Urs Fankhauser, Oftringen Hans Hufschmid, Wohlen Carmen Hug, WĂźrenlos Wolfgang Schibler, Buchs Wyna Garage AG, Reinach

7 Daniele Romano

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 18

All-Tec AG, Uitikon Waldegg ZH

nbD-sign BĂźtikofer, Unterentfelden Martin Furrer, Aarau

Melchior Bruder, Zßrich FC Aarau Verein 1902, Aarau Kaspar Hemmeler, Aarau Katharina Hemmi, Suhr 16 Olivier Jäckle

1

5 Marco Corradi

8 Pascal Thrier

10 SĂŠbastien WĂźthrich

14 Tim Hemmi

FC Aarau Verein 1902, Aarau

Bianca Braun + Roland Maurer, Biberstein Nina Jordi, Buchs Fabian Schmid, Aarau Rohr Adrian Windisch, Aarau Rohr

Bruno Blattner, Seuzach ZH Heidi, Aarau Pascal Lienhard, Suhr Werner Windlin, Suhr 9 Alessandro Ciarrocchi

FC Aarau Verein 1902, Aarau Heiri + Els Hediger, Muhen Kurt Knechtli, Unterentfelden Christian MĂźller, Rombach Marco Polo Restaurant & Bar, Wohlen

2

Renate + Matthias Basler, Beinwil am See Nils Bentele, Menziken

11 Zoran Josipovic #TC&Ă’PGT 7TU*Ă€ĆƒKIGT Oberentfelden FC Aarau 1902, Aarau FF Partner AG, O'entfeld. GLB Music, Aarau Kurt Knechtli, U'entfeld. Das Nähatelier, Aarau Rehaaktiv GmbH, Birmenstorf WĂźrgler Handel AG, Niederlenz

2

Martin Furrer, Aarau Heidi, Aarau Rufer Catering Metzg, Schlossrued Sevi + Dani Strebel, Safenwil 17 Geoffrey TrĂŠand

4

02.05.17 12:57


die Spieler-Patronat für 200.– Saison 2016/17: Fr. g Ende Saison Verlosun isen von interessanten Pre enden unter allen Teilnehm

Bach Mode, Gränichen Renate + Matthias Basler, Beinwil am See R. + A. + St. Peter, Beinwil am See

19 Juan Pablo Garat

FPA Fairplay Agency GmbH, Zürich Isceri GmbH Keramik + Naturstein, Dietikon ZH Wolfgang Kubik, Dettingen DE Marcel Petermann, Aarau 20 Ivan Audino

22 Igor Nganga Nicolas Bonvin + Sonja Meyer, Aarau Rohr IODR Nepal Ltd., iodrnepal.com, London Uschi Karrer, Rombach Nendaz-Vente Immobilier Sarl, Haute-Nendaz

Amaya AG, Aarau Stefan Bolliger, Buchs

23 Stéphane Besle

26 Michaël Perrier

27 Ulisse Pelloni

31 Denis Markaj Elettrodomestici Fornoni SA, Pregassona TI Marcel + Marianne Spielmann, Suhr Barbara + Heinz Suter, Aarau

47 Patrick Rossini

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 19

Assimedia SA, Locarno Simon Köbeli, Kölliken Melanie Schmid, Gränichen

Felix + Co AG, Gebenstorf Yannik Monnerat, Bättwil SO Mounir Gmati, Starrkirch-Wil SO

Innora Verwaltungs AG, Däniken SO KellermüllerPartner AG, Suhr Paul Ryser AG, Aarau

28 Miguel Peralta

Sven + Daniela Fischer, Buchs

99 Lars Hunn

Manuela Wernli, Wohlenschwil

44 Damir Mehidic Allianz Versicherungen, Zetzwil Lucie Deubelbeiss, Gränichen Familie Müller, Zetzwil Ozeania Reisen AG, Fislisbach Reto Sommer, Schöftland Temporis Personal AG, Aarau TRASCON-ICT GmbH, Seengen

Claudia Binder, Fischbach-Göslikon Confa AG, Kilchberg ZH Fuchs Treuhand, Oberwil-Lieli Marco Furrer, Neuhausen SH FS Media AG, Niederwil TR Marco ProCloud AG, Schällibaum Lenzburg

02.05.17 12:57


5HLVHQ6LHQDFK :LHQ%HUOLQ3DULVHWF



Ihr kompetenter Partner fĂźr alle Steuerfragen.

    

Verschiedene Städtereisen inkl. Hotelßbernachtung 

Hauptstrasse 73 s 5032 Aarau Rohr Tel. 062 824 03 55 s Fax 062 824 03 56 www.treuhand-maurer.ch

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 20

Kompetente Beratung und Verkauf bei AAR bus+bahn

02.05.17 12:57


Heizmann Spieler-Patronat

Weitere Patronate FC Aarau AG Spieler-Patronat Ines Barbara Ammann, Oberentfelden )CUVTQ2TQƂNKPG)OD*Hßnenberg ZG Stadion Brßgglifeld Garage Zimmerli Aarau AG, Aarau Rohr Hotel Restaurant Oberstadt, Lenzburg Postfach 2738 G. Gutierrez, Muhen 5001 Aarau Restaurant Sternen GmbH, BÜzberg geschaeftsstelle@fcaarau.ch Silvan Schertenleib, Gränichen Roman Hug Raimondo Ponte

Swen KĂśnig

Sportchef

TorhĂźtertrainer

Teammanager

Domenico Gallizzi med. Masseur

Graf Haustechnik AG, Hausen

BĂŠa Hug, RĂźfenacht BE RenĂŠ Hug, Wabern BE Susanne Zgraggen, Bern

welche zur Teilnahme an der hÜchsten Spielklasse berechtigt. Acht weitere Vereine sind mit einer Lizenz III fßr die Brack.ch Challenge League zugelassen – neben Aarau gilt dies unter anderem auch fßr die drei Aufstiegsaspiranten aus der Promotion League (SC Kriens, FC Stade Nyonnais und FC Rapperswil-Jona). In erster Instanz sind der FC Chiasso, der FC Le Mont-sur-Lausanne sowie der FC Wohlen aus finanziellen bzw. infrastrukturellen Grßnden ohne Lizenz geblieben.

Lizenz fßr die neue Saison erhalten Der FC Aarau hat die Lizenz III fßr die nächste Saison 2017/18 erhalten, wie die Swiss Football League am Montagmorgen kommunizierte. Insgesamt haben 20 Vereine eine Spielberechtigung fßr die nächste Saison erhalten, darunter alle bisherigen Vereine der Raiffeisen Super League. Ausserdem haben auch der FC Zßrich und der Neuchâtel Xamax FCS eine Lizenz I oder II erhalten,

FC Aarau AG, Stadion Brßgglifeld, Postfach 2738, 5001 Aarau, Telefon 062 832 14 14, Fax 062 832 14 24, Mail: info@fcaarau.ch oder geschaeftsstelle@fcaarau.ch – Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Mo– Fr, 08.30–11.30 und 13.30–16.30 Uhr – Matchzeitung HEIMSPIEL, Redaktion: Daniel Angelini, Bianca Braun, Remo Conoci, Patrick Haller, Marcel Petermann, Timon Richner, Sarah RÜlli – Mail: matchzeitung@fcaarau.ch – Inserate: marcom solutions gmbh, Sandra Wehrli, Fohliweidweg 5, 5037 Muhen, Telefon 062 823 05 42, Mail: sandra.wehrli@marcom-solutions.ch – Produktion und Versand: Kromer Print AG, Unterer Haldenweg 12, 5600 Lenzburg, Mail: print@kromer.ch (Abonnement: Fr. 20.–/Saison) INSERAT

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

3 GUTE GRĂœNDE

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

www.zublerag.ch

Zubler AG 5001 Aarau Tel. 062 822 77 22

21 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 21

02.05.17 12:57


5HVXOWDWHÉ‹É‹5DQJOLVWHQ

Brack.ch Challenge League Rangliste

TorschĂźtzen

1. Zßrich 2. Neuchâtel Xamax FCS 3. Servette 4. Schaffhausen 5. Aarau 6. Winterthur 7. Wohlen 8. Le Mont-sur-Lausanne 9. Chiasso 10. Wil *

29 30 30 30 29 30 30 30 30 30

22 19 15 12 10 9 9 7 7 8

6 6 6 3 6 8 3 9 8 7

1 5 9 15 13 13 18 14 15 15

74 : 54 : 48 : 48 : 46 : 38 : 36 : 24 : 34 : 30 :

23 29 39 51 54 49 51 42 48 46

72 63 51 39 36 35 30 30 29 28

* 3 Punkte Abzug wegen VerstĂśssen gegen das SFL-Lizenzreglement Spielplan FC Aarau in der RĂźckrunde

Aarau – Schaffhausen Wohlen – Aarau Aarau – Le Mont LS Chiasso – Aarau Wil – Aarau Aarau – Servette NE Xamax FCS – Aarau Aarau – Winterthur Zßrich – Aarau Aarau – Wohlen Winterthur – Aarau Aarau – Zßrich Schaffhausen – Aarau Aarau – Wil Le Mont LS – Aarau Aarau – Chiasso Servette – Aarau Aarau – NE Xamax FCS

2:2 (0:1) 1:2 (1:2) 4:2 (3:0) 5:1 (1:1) 0:3 (0:1) 0:1 (0:1) 3:1 (1:0) 2:3 (0:2) 3:2 (2:0) 0:3 (0:2) 3:2 (2:1) Do, 04.05. So, 07.05. Sa, 13.05. Do, 18.05. So, 21.05. Sa, 27.05. Sa, 03.06.

Hinrunde

Rossini, Wßthrich Rossini, TrÊand TrÊand, Burki, Mehidic, Josipovic Garat Audino (2), Josipovic – Josipovic Ciarrocchi, Garat TrÊand, Wßthrich – Rossini, Ciarrocchi 19:30 Brßgglifeld 15:00 LIPO Park 19:00 Brßgglifeld 19:45 Sous-Ville, Baulmes 15:00 Brßgglifeld 19:00 Stade de Genève Brßgglifeld 17:45

3:2 1:4 2:1 3:1 0:0 2:0 4:1 1:1 6:3 1:0 1:2 1:1 2:3 0:1 0:0 1:1 1:0 2:3

1. NsamĂŠ 2. Karlen 3. Nuzzolo Silvio

Servette NE Xamax FCS NE Xamax FCS Winterthur

21 16 14 14

=XVFKDXHU Team (Anzahl Spiele)

1. ZĂźrich (14) 2. Aarau (14) 3. Winterthur (15) 4. NE Xamax FCS (15) 5. Servette (15) 6. Schaffhausen (15) 7. Wil (15) 8. Wohlen (15) 9. Le Mont LS (15) 10. Chiasso (16)

Total

Ă˜

132 837 51 050 49 000 44 220 38 666 31 857 18 910 18 747 10 520 10 970 406 777

9 488 3 646 3 267 2 948 2 578 2 124 1 261 1 250 701 686 2 730

Skorerliste FC Aarau Spieler

1. Patrick Rossini 2. Geoffrey TrÊand 3. SÊbastien Wßthrich 4. Alessandro Ciarrocchi 5. Zoran Josipovic 6. Ivan Audino 7. Juan Pablo Garat 8. Olivier Jäckle 9. Sandro Burki 10. Damir Mehidic Marco Thaler 12. Denis Markaj Miguel Peralta Daniele Romano 15. Bruno Martignoni Pascal Thrier

Tore Assists

11 7 7 6 5 2 3 1 2 1 1 0 0 0 0 0

5 7 6 5 3 3 0 2 0 1 1 2 2 2 1 1

INSERAT

MTD Schweiz AG ‡ Allmendstrasse 14a ‡ 5612 Villmergen Tel. 056 618 46 00 ‡ Fax: 056 618 46 09 ‡ info@mtdschweiz.ch ‡www.cubcadet.ch

22 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 22

02.05.17 12:57


s i b g a T n e d e ! J n e f u a nk

i e r h U 20.00

Öffnung

szeiten

OY ¶<    Y 4V¶.00 Uhr 8.00 – 20 Sa

NEU

www.wynecenter.ch

18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 23

02.05.17 12:57


Unternehmernetzwerk, Kameradschaft und Standortförderung im Aargau

Ihr Versicherungsbroker:

kompetent & persönlich

www.clarofinanz.ch

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

Kontakt Stéphane Meyer Lagerhäuser Aarau Postfach 5001 Aarau s.meyer@la-aarau.ch 18_FCA-Zuerich_Nachtragsspiel.indd 24

02.05.17 12:57

Profile for FC Aarau

Saison 2016/17 Ausgabe 18 (FC Aarau - FC Zürich, 4. Mai 2017, HEIMSPIEL)  

Saison 2016/17 Ausgabe 18 (FC Aarau - FC Zürich, 4. Mai 2017, HEIMSPIEL)  

Profile for fcaarau
Advertisement