Page 1

Ausgabe Nr. 15 Saison 2017/18

HEIMSPIEL

Hauptsponsor Co-Hauptsponsor

FC AARAU NE XAMAX FCS

Mittwoch, 18. April 2018, 20.00 Uhr Premium-Sponsoren

1 15_FCA-Xamax.indd 1

17.04.18 06:47


Corner. Flanke. Tor! Wir freuen uns, für den FC Aarau das neue Fussballstadion planen und realisieren zu dürfen und wünschen der Mannschaft und den Fans tolle Spiele und eine erfolgreiche Saison. HRS Real Estate AG Areal- und Immobilienentwickler, General- und Totalunternehmer Walzmühlestrasse 48 . CH-8501 Frauenfeld . Telefon +41 52 728 80 80 frauenfeld@hrs.ch . www.hrs.ch BASEL . CHUR . DÉLÉMONT . FRIBOURG . GENÈVE . GIUBIASCO . GÜMLIGEN | BERN . KRIENS | LUZERN . NEUCHÂTEL . ST.GALLEN . ST - SULPICE . VADUZ . ZÜRICH

15_FCA-Xamax.indd 2

17.04.18 06:47


Aktuell

Patrick Rahmen übernimmt ab Juni 2018 SARAH RÖLLI

Der FC Aarau wird ab der nächsten Challenge-League-Saison 2018/19 von Patrick Rahmen trainiert. Auch die offenen Positionen in der laufenden Spielzeit konnten besetzt werden. Der 49-jährige Basler war zuletzt bis im Januar 2018 als Assistenztrainer beim FC Luzern tätig, wo er nach der Entlassung von Chefcoach Markus Babbel ebenfalls freigestellt wurde. Zuvor hatte er den FC Biel/Bienne als Cheftrainer auf den zweiten Zwischenrang in der Challenge League geführt. Weitere Erfahrungen sammelte Rahmen als langjähriger Nachwuchscoach beim FC Basel (U-18/U-21) sowie als Co-Trainer von Thorsten Fink bzw. von Joe Zinnbauer beim Hamburger SV. Beim FC Aarau unterzeichnete Rahmen einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Bis zum Saisonende wird der FCA von Ton Verkerk (kleines Bild) trainiert. Der 63-jährige Holländer wird den bisherigen Interimstrainer Stephan Keller ablösen, dem die notwendige UEFA-Pro-Lizenz fehlt, um einen Verein in der Challenge League zu trainieren. Zusammen werden sie das Team im letzten Saisonviertel ideal betreuen können, denn die beiden Trainer teilen eine Philosophie aus ihrer gemeinsamen Zeit in Holland. Verkerk war unter anderem während zehn Jahren als Assistenztrainer beim RKC Waalwijk tätig, wo Keller in seiner aktiven Karriere gespielt hatte. Zuletzt war Verkerk als technischer Koordinator beim holländischen Zweitligisten angestellt. Zudem wurde auch Konditionstrainer Harry Körner als Nachfolger von Tobias Po-

FCA-Cheftrainer ab Saison 2018/19: Patrick Rahmen.

walla, der den Club in Richtung FC Zürich verlassen hat, bis zum Ende dieser Saison unter Vertrag genommen. Der 54-jährige Deutsche war unter anderem schon für den FC Basel, den BSC Young Boys, den FC Vaduz und den FC St. Gallen in dieser Funktion tätig. Patrick Haller

Patrick Rahmen Geburtsdatum: 3. April 1969 Nationalität: Schweiz Vereine als Spieler: FC Basel, BSC Young

Boys, SR Delémont, FC Solothurn

Vereine als Trainer: SC Dornach, FC Basel

(U-18/U-21), Hamburger SV (Assistent), FC Biel/Bienne, FC Luzern (Assistent)

Vertrag beim FC Aarau: bis 30. Juni 2020

3 15_FCA-Xamax.indd 3

17.04.18 06:47


Bringt Farbe ins Spiel.

Autospritzwerk Carrosseriespenglerei  Beschriftungsatelier Malerunternehmen Maurer AG | Bresteneggstrasse 1 | 5033 Buchs/Aarau Tel. 062 837 57 37 | www.maurer-ag.ch

15_FCA-Xamax.indd 4

17.04.18 06:47


Letztes Heimspiel

FOTOS: SARAH RÖLLI

Rossinis Siegtreffer am 30. Geburtstag

FCA-Pflichtspieldebüt für den 16-jährigen Matija Randjelovic.

2. April 2018, Brack.ch Challenge League, 26. Runde: FC Aarau – FC Winterthur 2:1 (1:1) Brügglifeld. – 3156 Zuschauer. – SR: Gut. – Tore: 7. Frontino (Tasar) 1:0. 16. Radice 1:1. 88. Rossini (Ciarrocchi) 2:1. – FC Aarau: Hunn; Giger, Randjelovic, Nganga, Perrier; Hammerich (74. Yapi), Jäckle, Cani (82. Ciarrocchi); Frontino; Rossini, Tasar (59. Gjorgjev). – FC Winterthur: Minder; Markaj, Isik, Lopez, Schulz; Doumbia; Radice, Gazzetta (62. Nikola Milosavljevic), Saliji (70. Stettler), Sliskovic (84. Lanza); Silvio.

5 15_FCA-Xamax.indd 5

17.04.18 06:47


! n e f u a k n i e r h

U 0 0 . 20

Öffnung Mo – Fr Sa

szeiten

.00 Uhr 9.00 – 20 .00 Uhr 8.00 – 20

www.wynecenter.ch

15_FCA-Xamax.indd 6

17.04.18 06:47


)&$DUDXɋȂɋ1HXFK¤WHO;DPD[)&6

Kaderliste der beiden Teams FC Aarau

Neuchâtel Xamax FCS

É„

6WHYHQ'HDQD 7+

É„

)HGHULFR1LFDVWUR 7+

É„

0DUFR7KDOHU

É„

-DQLFN.DPEHU

É„

0DUFR&RUUDGL

É„

3LHWUR'L1DUGR

É„

3DVFDO7KULHU

É„

7KLEDXOW&RUED]

É„

$OHVVDQGUR&LDUURFFKL

É„

6DPLU5DPL]L

10

Gianluca Frontino

É„

%UXQR0RWD

11

Edmond Ramadani

10

Charles-AndrĂŠ Doudin

12

Nicholas Ammeter (TH)

11

GaĂŤtan Karlen

15

Jan Burkard

12

Max Veloso

16

Olivier Jäckle

14

RaphaĂŤl Nuzzolo

17

Noah LĂźscher-Boakye

15

Steve Lawson

19

Juan Pablo Garat

17

Geoffrey TrĂŠand

20

Varol Tasar

19

Marco Delley

21

Mats Hammerich

20

Mustafa Sejmenovic

22

Igor Nganga

21

Dilan Qela

23

Matija Randjelovic

23

Mike Gomes

24

Petar Misic

27

Arbenit Xhemajli

26

MichaĂŤl Perrier

28

Liridon Mulaj

33

Norman Peyretti

30

Laurent Walthert (TH)

34

Raoul Giger

32

Linus Obexer

35

Nikola Gjorgjev

39

Astor Kilezi

36

Arxhend Cani

55

Igor Djuric

37

Gilles Yapi

88

FrĂŠdĂŠric Nimani

44

Damir Mehidic

92

Elvis Bratanovic

47

Patrick Rossini

99

LoĂŻc Jacot (TH)

77

Miguel Peralta

99

Lars Hunn (TH)

Trainer

Michel Decastel

Trainer

Ton Verkerk

www.sfl.ch/challengeleague

FC Aarau AG, Stadion Brßgglifeld, Postfach 2738, 5001 Aarau, Telefon 062 832 14 14, Fax 062 832 14 24, Mail: info@fcaarau.ch oder geschaeftsstelle@fcaarau.ch – Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Mo– Fr, 08.30–11.30 und 13.30–16.30 Uhr – Matchzeitung HEIMSPIEL, Redaktion: Daniel Angelini, Bianca Braun, Remo Conoci, Patrick Haller, Marcel Petermann, Timon Richner, Sarah RÜlli – Mail: matchzeitung@fcaarau.ch – Inserate: marcom solutions gmbh, Sandra Wehrli, Fohliweidweg 5, 5037 Muhen, Telefon 062 823 05 42, Mail: sandra.wehrli@marcom-solutions.ch – Produktion und Versand: Kromer Print AG, Postfach 429, 5600 Lenzburg, Mail: print@kromer.ch (Saison-Abonnement: Fr. 20.–)

7 15_FCA-Xamax.indd 7

17.04.18 06:47


GEMEINSAM HOCH HINAUS

Der Fairness-Partner in Ihrer Nähe

Treuhand Revision Steuern Recht Unternehmens- und Gemeindeberatung

thv AG Aarau Rheinfelden www.thv.ch

Sport fördert die Gesundheit. Wir auch.

Ihr persönlicher Gesundheitscoach. rohrag.ch

15_FCA-Xamax.indd 8

Andreas Schifferle | Tramstrasse 101 5034 Suhr | Telefon 062 822 70 70

17.04.18 06:47


1HXFK¤WHO;DPD[)&6

SARAH RÖLLI

Xamax steht kurz vor dem Aufstieg

Der Abwehrspieler Mike Gomes (links) darf in Kürze den dritten Aufstieg mit Xamax innert vier Jahren feiern.

Knapp sechs Jahre nach dem Neustart in der 2. Liga interregional ist der Neuchâtel Xamax FCS einen letzten Schritt vom grossen Ziel entfernt. Der Wiederaufstieg in die Raiffeisen Super League scheint nur noch Formsache zu sein. Inzwischen sind die inkonstanten Verfolger allesamt um mehr als 20 Punkte distanziert. Besser noch: Nach dem Gastspiel in Aarau wird sich Xamax zurücklehnen können, um sich morgen Abend anzuschauen, wie sich Servette und Schaffhausen gegenseitig Punkte stehlen – womöglich reicht es sogar zur Neuenburger Aufstiegsfeier auf dem Sofa. Dass die Rückkehr auf die grosse Fussballbühne mit dem vierten Aufstieg seit dem Konkurs 2012 in Kürze fixiert sein wird, ist auch der Verdienst einer langfristigen Strategie. Als sich Xamax noch in der Viertklassigkeit herumschlug, zählten Akteure wie Charles-

André Doudin, Mike Gomes und Torhüter Laurent Walthert schon zu den Teamstützen; später wurde die eingespielte Equipe nur noch punktuell verstärkt – so fanden Raphaël Nuzzolo (23 Tore/7 Assists) und der Ex-FCASpieler Geoffrey Tréand (10/8) zurück auf die Maladière. Die Verantwortlichen liessen sich auch von den zweiten Plätzen in den vorangegangenen Spielzeiten hinter Lausanne (2016) bzw. Zürich (2017) nicht aus der Ruhe bringen und dürfen nun die Ernte für ihre weitsichtige Planung einfahren; seit 18 Ligaspielen sind die Schützlinge von Cheftrainer Michel Decastel mittlerweile ungeschlagen. Letztmals war der designierte Aufsteiger am 29. September 2017 als Verlierer vom Rasen gegangen – bei einer 0:2-Niederlage im Brügglifeld. Patrick Haller

9 15_FCA-Xamax.indd 9

17.04.18 06:47


Team Aargau

PATRICK HALLER

«Ein Mehrwert für alle Beteiligten»

Im HEIMSPIEL-Interview spricht Sven Christ, Technischer Leiter beim Team Aargau, über seine bisherigen Erfahrungen in neuer Funktion, die Zusammenarbeit mit FCA-Sportchef Sandro Burki und die zukünftige Ausrichtung der Nachwuchsorganisation. ist es gelungen, auch unsere Partnervereine zu überzeugen, sodass wir die grössten Talente auf der Stufe U-15 in diesem Jahr erstmals schon in der Winterpause in Aarau zusammenzogen. Unser Ziel ist es, dass diese Auswahl (FC Aarau U-15) geschlossen ins Team Aargau übertritt und die individuelle Förderung sowie das Mannschaftsgefüge gleichermassen verbessert werden.

Sven, inzwischen bist du seit neun Monaten im Amt. Wie fällt deine Zwischenbilanz aus? Sven Christ: In einer ersten Phase habe ich

einfach nur beobachtet. Viele Abläufe hatten sich unter meinem Vorgänger Sascha Stauch bewährt, weswegen sie unverändert fortgesetzt wurden; spätestens im Winter wollten wir erste Weichen stellen. Dabei haben wir viel in die U-15-Teams investiert. Bislang wechselten die Talente aus Baden und Wohlen erst mit dem Team Aargau U-16 zu uns, was sich in Problemen bei der Akklimatisierung zeigte. Dadurch haben wir nicht nur ein halbes Jahr, sondern auch immer wieder Talente verloren. Nach anfänglicher Skepsis

Welche Massnahmen zur Talentförderung wurden auch noch in die Wege geleitet? Christ: Wir haben Kontakt mit dem Schweize-

rischen Fussballverband (SFV) aufgenommen und unsere Bewerbung eingereicht, um zu-

10 15_FCA-Xamax.indd 10

17.04.18 06:47


kßnftig auch eine U-17-Mannschaft zu stellen. Mit dem Ziel, dass wir einige Talente via U-17 in die U-18 bringen, anstatt sie einfach zu verOLHUHQ QXU ZHLO VLH ]ɋ% N¸USHUOLFKH 'HIL]LWH haben. Zugleich sind wir so auch auf den bevorstehenden Strukturwechsel vorbereitet, wenn die FIFA-Vorgaben mit den neuen Alterskategorien U-16, U-17 und U-19 auf die Saison 2019/20 auch in der Schweiz eingefßhrt werden.

Christ: Es war uns klar, dass eine Anschluss-

lÜsung gefunden werden musste. Dabei ist der FC Baden auf uns zugekommen. Unser Ziel muss es sein, dass die besten Talente – wie einst unter Francesco Gabriele bzw. meiner Person zwischen 2012 und 2014 – aktuell in Baden spielen. Auf diesem Weg waren unter anderem JoÍl Geissmann, Miguel Peralta, Marvin Spielmann und Marco Thaler zu Spielern der Swiss Football League gereift; seither ist nichts mehr passiert. Nun wollen wir diesen Kanal wieder stärken, indem wir unsere Talente anbieten. Nichts wird aufgezwungen, alle Entscheide werden weiterhin vom FC Baden eigenständig getroffen. Es ist mir wichtig zu betonen, dass wir den Verein nicht ßbernehmen wollen. Vielmehr mÜchten wir den FC Baden unterstßtzen und unseren jungen Talenten zugleich eine interessante MÜglichkeit bieten, sich auf einem hohen Niveau weiterzuentwickeln. Dadurch entsteht ein Mehrwert fßr alle Beteiligten.

Ein Sorgenkind bleibt das Team Aargau U-21, das den angestrebten Aufstieg in die 1. Liga auch in dieser Spielzeit nicht schaffen wird. Worin siehst du die GrĂźnde fĂźr dieses Scheitern? Christ: Nach dem zweiten Rang in der letzten

Saison hatten wir uns gesagt, dass wir nochmals einen Anlauf nehmen, obwohl wir schon aus den Subventionen rausgefallen waren und alle Aufwände selbst zu tragen hatten. Auch wenn viel Potenzial in unseren Talenten steckt, mussten wir leider rasch feststellen, dass es nur mit jungen Spielern nicht reicht, um aufzusteigen; zumal wir auch gegen starke Kontrahenten wie Pajde oder Zofingen anzukämpfen hatten. Deshalb haben wir uns entschieden, die Auswahl auf Saisonende aus der Meisterschaft zurßckzuziehen. Zurzeit laufen Gespräche mit den Verantwortlichen des Vereins FC Aarau 1902, ob sie den Startplatz ßbernehmen mÜchten.

Bis zum Saisonende wird der FC Baden von Fredy Strasser trainiert. Wie wird die Suche nach einem neuen Baden-Trainer, der diese Strategie der TalentfĂśrderung umsetzt, ablaufen? Christ: NatĂźrlich habe ich einen Kriterienkata-

log erstellt. Es wird ein Trainer gesucht, der die Erfahrung aus dem Juniorenspitzenfussball wie auch aus dem Aktivbereich mit-

Wie sollen die bisherigen U-21-Talente in Zukunft gefĂśrdert werden? DIESES INTERVIEW WIRD PRĂ„SENTIERT VON

Via Team Aargau und FC Baden in die Super League: JoĂŤl Geissmann (Lausanne) und Marvin Spielmann (Thun).

11 15_FCA-Xamax.indd 11

17.04.18 06:47


Dein Ziel ist unser Ziel.

15_FCA-Xamax.indd 12

17.04.18 06:47


Team Aargau

SARAH RÖLLI

bringt. Bestenfalls kennt er auch die Aargauer Fussballlandschaft und lässt sich in Verbindung mit anderen Funktionen beim Team Aargau im 100-%-Pensum einstellen, wie es einst bei Francesco Gabriele und mir gemacht worden war. Erste Gespräche sind bereits geführt worden. Am Ende wird Baden eine Liste mit vier oder fünf geeigneten Kandidaten erhalten, um den Trainer auszuwählen, der dem Club am meisten entspricht. Eine weitere Baustelle ergab sich aus dem Rückzug des FC Wohlen aus der Challenge League per Saisonende. Wie wirkt sich dieser Entscheid auf das Team Aargau aus? Christ: Wir haben längere Zeit nicht gewusst,

was geschehen wird. Es stand die Frage im Raum, ob wir einen Partner verlieren würden. Dies wäre passiert, wenn sich Wohlen in den Regionalfussball verabschiedet hätte. Daher haben wir verschiedene Szenarien geprüft: Ist es möglich, nur mir zwei Clubs weiterzufahren? Gibt es Chancen auf neue Partnerschaften? Oder können wir alleine weiterfahren? Letzteres war aus Lizenzgründen ausgeschlossen, sodass wir natürlich extrem froh sind, dass der FC Wohlen mit dem Neuanfang in der Promotion League weiterhin im Team Aargau aktiv sein wird. Wir haben ihnen aufgezeigt, wie sie auch weiterhin profitieren können – mit der Einführung einer U-19-Meisterschaft wird es möglich sein, die grössten Talente aus dem Team Aargau zukünftig in Wohlen zu fördern. Aktuell ist dieser Sprung noch zu gross.

Der 16-jährige Stevan Lujic ist in der laufenden Saison der jüngste eingesetzte Spieler in der Challenge Legaue.

Partnerclubs in Aarau, Baden und Wohlen einen Mehrwert bringen. Dazu haben wir viel investiert – nicht nur in die Sichtung von Talenten, sondern auch mit Schwerpunkten nach «offenen» Spielpositionen. Alles wäre jedoch unmöglich, wenn Sandro Burki als Sportchef nicht mitgezogen hätte. Unsere Zusammenarbeit ist grandios, was viel Vertrauen voraussetzt. Eine Durchlässigkeit, wie wir sie aktuell sehen, ist wichtig, um die Talente zu präsentieren und ihnen zugleich auch aufzeigen zu können, wie ihr Karriereweg beim FC Aarau aussieht. Aus der 1. Mannschaft haben insgesamt zwölf aktuelle Kaderspieler von der individuellen Nachwuchsförderung im Team Aargau profitiert. Wir müssen aufhören, uns kleiner zu machen als wir sind. Momentan haben wir auf jeder Stufe sowohl einen Torhüter als auch mindestens einen Feldspieler in der Nationalmannschaft. Das sind Fakten.

Zurück zum FC Aarau: Anfang Jahr wurden vier U-18Spieler in die 1. Mannschaft integriert. Kürzlich kamen weitere Talente zu ihrem Debüt in der Challenge League. Welche Bedeutung haben solche Ereignisse für das Team Aargau? Christ: Unsere zentrale Aufgabe im Team Aar-

gau ist es, Talente zu präsentieren, die den

13 15_FCA-Xamax.indd 13

17.04.18 06:47


Team Aargau

Christ: Diese Identifikation ist von zentraler

In dieser Saison spielen die drei jüngsten ChallengeLeague-Debütanten allesamt beim FCA – wie schmal ist der Grat zwischen Frühförderung und Verheizung von jungen Talenten? Christ: Wir stehen in einem ständigen Aus-

Bedeutung. Allerdings muss auch gut abgewogen werden, welche Spieler sich für diese Aufgaben eignen. Wer bietet einen Mehrwert? Wir suchen Trainer, welche sich voll einsetzen wollen. Da sind Pablo und Sven Paradebeispiele. Dazu gehört aber auch, dass wir ihnen mögliche Karrierechancen aufzeigen können und die finanziellen Mittel investieren, um die hohe Qualität von Trainern in der Organisation Team Aargau zu behalten.

tausch mit der 1. Mannschaft. Es ist immer ein Kampf um Einsatzzeiten. Natürlich möchte ein junger Spieler viel lieber einen Kurzeinsatz in der Challenge League haben, aber 90 Minuten im Nachwuchs bringen ihm für die Entwicklung mehr. Also gilt es auch immer abzuwägen, ob ein Talent überhaupt reelle Einsatzchancen im Fanionteam hat, was natürlich auch immer vom Cheftrainer abhängt. Wichtig ist, dass wir aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. Wir können es uns nicht erlauben, Talente zu verlieren, indem wir sie auf der Ersatzbank versauern lassen und sie in ihrer Entwicklung stagnieren.

Der FC Aarau kämpft seit vielen Jahr für ein neues Stadion im Torfeld Süd. Wie wichtig ist dieses Projekt für den Nachwuchs? Christ: Oftmals werden die Diskussionen um

das neue Stadion mit den Leistungen der 1. Mannschaft verknüpft. Dabei geht vergessen, dass dieses Projekt für den Juniorenspitzenfussball im Kanton Aargau ebenso überlebenswichtig ist – ohne Stadionneubau gibt es keine Perspektiven für die Talente. Wir können ihnen keinen Karriereweg bieten; stattdessen werden sie frühzeitig in die anderen Talentschmieden nach Basel, Bern, Luzern oder Zürich abwandern, weil wir in Sachen Infrastruktur und Zukunftsaussichten nicht mehr konkurrenzfähig sein werden.

Im Sommer wird Urs Bachmann als Präsident des Team Aargau zurücktreten. Als Nachfolger ist Sandro Burki vorgeschlagen. Wie wird er die zukünftige Entwicklung unterstützen können? Christ: Ich bin überzeugt, dass er durch seine

bisherige Rolle im Ausschuss bereits sehr viel gebracht hat. Er war es, der den Kontakt zu Wohlen wieder hergestellt hat, nachdem das Geschirr schon zerschlagen schien. Auch an den Gesprächen mit Baden war er beteiligt. Er ist der ruhende Pol, der die Menschen wieder eint. Oftmals war es ein Gegeneinander, nun ist es auch dank Sandros Engagement wieder ein Miteinander. Er kann die Leute für ein gemeinsames Ziel begeistern.

Interview: Patrick Haller

Aktuelle Kaderspieler des FC Aarau, die im Team Aargau ausgebildet worden sind • • • • • • • •

Im aktuellen Trainerstab finden sich mit Sven Lüscher (Cheftrainer U-15) und Juan Pablo Garat (Assistenztrainer U-18) auch verdiente FCA-Spieler. Welche Bedeutung hat es, solche Namen für die Nachwuchsförderung zu gewinnen?

Nicholas Ammeter Jan Burkard Marco Corradi Raoul Giger Mats Hammerich Lars Hunn Olivier Jäckle Noah Lüscher-Boakye

• Miguel Peralta • Matija Randjelovic • Varol Tasar • Marco Thaler •6WHYDQ/XMLFɋ* •1LNROD0DNVLPRYLFɋ* * erweitertes Kader

14 15_FCA-Xamax.indd 14

17.04.18 06:47


Mit jedem Einsatz gewinnt aargauersport.ch au

arg A s d n o ortf

Sp  

Gut beraten in die weite Welt.

suisse plan  



BAU

RAUM

UMWELT

suisseplan Ingenieure AG - suisseplan.ch 

Aarau

Luzern

Wohlen

Zürich

BDO WÜNSCHT DEM FC AARAU VIEL ERFOLG

30 x in der Schweiz, 1 x auch in Ihrer Nähe! www.knecht-reisen.ch/standorte

Kontaktieren Sie unsere Experten: BDO AG Entfelderstrasse 1 5001 Aarau Tel. 062 834 91 91 www.bdo.ch

Prüfung · Treuhand · Steuern · Beratung

15_FCA-Xamax.indd 15

17.04.18 06:47


Gastroseite G Der perfekte Ort für Ihren Feierabend-Apero in Aarau OscarOne, Aarau Schlossplatz 1 Telefon 062 824 99 66 info@oscarone.ch www.oscarone.ch

Hotel und Restaurant Bären, Suhr Bernstrasse-West 56 Telefon 062 855 25 25 mailbox@baeren-suhr.ch www.baeren-suhr.ch

Sind Sie interessiert, Ihr Lokal auf dieser Seite zu präsentieren? Roger Keusch, Marketing FC Aarau AG, freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme: roger.keusch@fcaarau.ch Telefon 062 832 14 14

Hotel Aarehof, Wildegg Bahnhofstrasse 5 Telefon 062 887 84 84 empfang@aarehof.ch www.aarehof.ch

INSERATE

G E R Ü S T E

A G

5732 Zetzwil Tel. 062 773 26 26 www.pamo.ch 6052 Hergiswil 6340 Baar

15_FCA-Xamax.indd 16

6500 Bellinzona

7503 Samedan

8820 Wädenswil

Mein Club. Mein Stadion. Mein Beitrag! Spende jetzt! meinstadion.ch

17.04.18 06:48


0L[HG=RQH

SARAH RĂ–LLI

23. FCA-Juniorencamp im Schachen

Seit letztem Sonntag ist das 23. FCA-Juniorencamp im Gang. Ăœber 300 Kids erleben im Aarauer Schachen alles, was das Fussballerherz begehrt. Am Montag waren auch die Profis des FC Aarau vor Ort fĂźr ein gemeinsames Fotoshooting. Der FC Aarau freut sich, einen Grossteil der Kinder heute Abend im Stadion begrĂźssen zu dĂźrfen, damit diese ihre Vorbilder unterstĂźtzen kĂśnnen. Den Abschluss des Camps bildet morgen ein gemeinsames Training mit den FCA-Spielern.

Derby-Trikots: 10 000 Franken zugunsten von meinstadion.ch Fßr das letzte Derby FC Aarau – FC Wohlen im Brßgglifeld vom 4. März 2018 lief das Heimteam in speziell produzierten Trikots ein. Diese wurden anschliessend gewaschen, gebßgelt und mit den Unterschriften der jeweiligen Spieler versehen auf ricardo.ch zur Versteigerung gebracht. Erfreulicherweise fanden alle 54 angebotenen Trikots (zwei pro Spieler) einen Abnehmer. Das hÜchste Gebot erzielte das Trikot von Juan Pablo Garat mit einem Preis von 602 Franken. Aus der Versteigerung resultierte insgesamt ein hoher YLHUVWHOOLJHU1HWWRHUO¸VGHUYRQGHU)&$DUDX$*DXIɋ)UDQNHQDXIJHVWRFNW wurde. Anlässlich des heutigen Heimspiels wird FCA-Geschäftsfßhrer Robert Kamer den entsprechenden Check an Michael Hunziker, Mitinitiant von meinstadion.ch, ßberreichen. Der FCA und meinstadion.ch bedanken sich bei allen, welche mitgemacht haben, und hoffen dass die Ersteigerer viel Freude an diesem exklusiven Shirt haben.

17 15_FCA-Xamax.indd 17

17.04.18 06:48


Heizmann Spieler-Patronat

Patronat für Ihren Lieblingsspieler Heidi, Aarau Roman Peter, Beinwil am See

René Kamer, Kriens LU Moving Hair, Aarau yvonnesgallery.ch, Weiach ZH

2 Marco Thaler

1 Steven Deana mmb media agentur ag, Glattbrugg ZH

5 Marco Corradi Heidi, Aarau

2

Andy Amrein, Muhen

8 Pascal Thrier

9 Alessandro Ciarrocchi

10 Gianluca Frontino

2

11 Edmond Ramadani

12 Nicholas Ammeter

15 Jan Burkard

3

Nina Jordi, Buchs Remadaro Finanz & Versicherungs AG, Rheinfelden

16 Olivier Jäckle

15_FCA-Xamax.indd 18

Doris Kasper, Buchs René Neuenschwander, Schönenwerd SO

17 Noah Lüscher-Boakye

3

19 Juan Pablo Garat

17.04.18 06:48


Spieler-Patronat Ihrer Wahl: Fr. 200.– inkl. MwSt. Den Teilnahmetalon finden Sie auf Seite 21. Ende Saison findet eine Verlosung von interessanten Preisen unter allen Teilnehmenden statt.

Nina Jordi, Buchs

20 Varol Tasar

Kurt Knechtli, Unterentfelden Familie Suter, Riniken

21 Mats Hammerich

Karin + Roland Etter, Hirschthal Markus Hintermann, Suhr Manuel Kellermüller, Buchs

22 Igor Nganga nbD-sign N. Bütikofer, Unterentfelden

23 Matija Randjelovic

24 Petar Misic

Heiri + Els Hediger, Muhen

26 Michaël Perrier Nina Jordi, Buchs Roland Maurer, Biberstein Daniel Weibel, Niederrohrdorf

33 Norman Peyretti

35 Nikola Gjorgjev

34 Raoul Giger Peter Stutz, Aarau

36 Arxhend Cani

37 Gilles Yapi

David Ruggirello, Aarau

44 Damir Mehidic Fortsetzung auf Seite 21

15_FCA-Xamax.indd 19

17.04.18 06:48


Bist du verletzt? Möchtest du unter professionellen Bedingungen deine Leistung steigern? Oder einfach etwas für deine Fitness tun? Dann hast du mit med&motion den idealen Partner für Physiotherapie und Training gefunden! Modernste Trainingsmethoden und ganzheitliche Betreuung garantieren für einen Mehrwert, der einzigartig ist. Deine Vorteile: • Termin innerhalb von 48 bis 72 Stunden • Funktionelle Rehabilitation nach Verletzungen • Spezifisches Training (alters- und niveauunabhängig) • Sportartspezifischer Aufbau nach Verletzungen • Grosser Fitness-Bereich (max. 250 Jahres-Abos) • Spezifischer Fitnessplan nach deinen Bedürfnissen Besuch die Website www.medandmotion.ch oder die Spezialisten direkt vor Ort. med&motion I Buchserstrasse 3 I 5000 Aarau info@medandmotion.ch I www.medandmotion.ch I Tel.: +41 (0)62 559 91 99

Ihr kompetenter Partner für alle Steuerfragen.

Hauptstrasse 73 s 5032 Aarau Rohr Tel. 062 824 03 55 s Fax 062 824 03 56 www.treuhand-maurer.ch

3 GUTE GRÜNDE www.zublerag.ch

15_FCA-Xamax.indd 20

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

Zubler AG 5001 Aarau Tel. 062 822 77 22

17.04.18 06:48


Bruno Blattner, Seuzach ZH Dominique de Maddalena, Buchs Hans Hufschmid, Wohlen Carmen Hug-Bettin, Würenlos Christian Müller, Rombach

Heizmann Spieler-Patronat

Sportchef Sandro Burki aaretax Treuhand AG, Aarau Marcel + Marianne Spielmann, Suhr

Christian Gerber, Windisch

77 Miguel Peralta

47 Patrick Rossini

FC Aarau Verein 1902, Aarau Werner, Suhr

99 Lars Hunn

Teilnahmetalon Heizmann Spieler-Patronat Saison 2017/18 Ich übernehme das Patronat für folgenden FCA-Spieler (Fr. 200.– inkl. MwSt.): Rechnung elektronisch an meine E-Mail-Adresse Rechnung per Post mit Einzahlungsschein

Spieler

Firma oder Verein Vorname

Name

Strasse/Nr.

Postleitzahl

Ort

E-Mail

Unterschrift

Datum

www.facebook.com/fcaarau

youtube.com/user/FCAarauofficial

twitter.com/FCAarau1902

instagram.com/fc_aarau1902

INSERAT

21 15_FCA-Xamax.indd 21

17.04.18 06:48


5HVXOWDWHÉ‹É‹5DQJOLVWHQ

Brack.ch Challenge League Rangliste

7RUVFKžW]HQ

1. Neuchâtel Xamax FCS

28

22

4

2

65 : 29

70

2. Servette

28

13

10

5

44 : 26

49

3. Schaffhausen

28

16

0

12

51 : 38

48

4. Vaduz

28

13

7

8

47 : 36

46

5. Rapperswil-Jona

28

13

7

8

41 : 31

46

6. Aarau

28

8

6

14

36 : 50

30

7. Chiasso *

28

9

6

13

34 : 48

30

8. Wil

28

6

10

12

27 : 37

28

9. Winterthur

28

4

9

15

32 : 45

21

10. Wohlen **

28

3

7

18

32 : 69

16

* 3 Punkte Abzug wegen VerstÜssen gegen das SFL-Lizenzreglement ** Absteiger; keine Lizenz fßr die Saison 2018/19 beantragt 6SLHOSODQ)&$DUDXLQGHU5žFNUXQGH

Aarau – Schaffhausen NE Xamax FCS – Aarau Aarau – Chiasso Servette – Aarau Aarau – Wohlen Aarau – Rapperswil-Jona Wil – Aarau Aarau – Winterthur Vaduz – Aarau Schaffhausen – Aarau Aarau – NE Xamax FCS Chiasso – Aarau Aarau – Servette Wohlen – Aarau Rapperswil-Jona – Aarau Aarau – Wil Winterthur – Aarau Aarau – Vaduz

2:1 (1:1) 3:1 (1:1) 4:1 (2:1) 4:0 (2:0) 4:2 (2:2) 0:1 (0:1) 1:0 (0:0) 2:1 (1:1) 5:1 (0:0) 3:1 (3:1) Mi, 18.04. So, 22.04. Sa, 28.04. Mo, 07.05. Do, 10.05. So, 13.05. Fr, 18.05. Mo, 21.05.

+LQUXQGH

Nganga, Rossini Rossini Frontino (2), Rossini, Ciarrocchi – Frontino (3), Nganga – – Frontino, Rossini Tasar Tasar 20:00 Brßgglifeld 16:00 Comunale Riva IV 19:00 Brßgglifeld 20:00 Niedermatten 16:00 Grßnfeld 16:00 Brßgglifeld 20:00 Schßtzenwiese 16:00 Brßgglifeld

Nachtragsspiel aus der Hinrunde

Rapperswil-Jona – Aarau 2:0 (1:0)

–

1:2

1. Nuzzolo 2. Cicek 3. Chagas 4. Rossini TrĂŠand Sessolo Tadic

3:0 2:0 0:0 1:3 3:3 4:1 4:1 2:0 1:0 0:0 1:1 2:0 2:2 1:1 0:2

23 15 12 10 10 10 10

=XVFKDXHU Team (Anzahl Spiele)

1. NE Xamax FCS (14) 2. Winterthur (14) 3. Aarau (14) 4. Servette (13) 5. Vaduz (14) 6. Rapperswil-Jona (15) 7. Schaffhausen (14) 8. Wil (14) 9. Wohlen (14) 10. Chiasso (14)

2:1 3:0

NE Xamax FCS Schaffhausen Rappersw./Servette Aarau NE Xamax FCS Schaffhausen Wohlen

Total

Ă˜

45 340 38 500 36 413 32 499 23 189 19 613 17 694 13 940 8 133 6 800 242 121

3 239 2 750 2 601 2 500 1 656 1 308 1 264 996 581 486 1 729

Skorerliste FC Aarau Spieler

1. Patrick Rossini 2. Gianluca Frontino 3. Alessandro Ciarrocchi 4. Varol Tasar 5. MichaĂŤl Perrier 6. Petar Misic Igor Nganga 8. Ivan Audino LĂŠo Itaperuna 10. Raoul Giger 11. StĂŠphane Besle Pascal Thrier 13. Juan Pablo Garat Nikola Gjorgjev Mats Hammerich Zoran Josipovic Damir Mehidic Gilles Yapi

Tore Assists

10 7 6 4 1 2 2 1 1 0 1 1 0 0 0 0 0 0

7 4 4 4 2 0 0 1 1 2 0 0 1 1 1 1 1 1

22 15_FCA-Xamax.indd 22

17.04.18 06:48


JAHRE

Mehr Auto fürs Geld www.kia.ch

HvS Zürich

Gewöhnlich war gestern. Der neue Kia Stonic.

Kia Motors AG, 5745 Safenwil, 062 788 88 99

15_FCA-Xamax.indd 23

17.04.18 06:48


Unternehmernetzwerk, Kameradschaft und Standortförderung im Aargau

Ihr Versicherungsbroker:

kompetent & persönlich

www.clarofinanz.ch

Kontakt: Stéphane Meyer Lagerhäuser Aarau Postfach 5001 Aarau s.meyer@la-aarau.ch

15_FCA-Xamax.indd 24

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

17.04.18 06:48

Saison 2017/18 Ausgabe 15 (FC Aarau - Neuchâtel Xamax FCS, 18. April 2018, HEIMSPIEL)  
Saison 2017/18 Ausgabe 15 (FC Aarau - Neuchâtel Xamax FCS, 18. April 2018, HEIMSPIEL)  
Advertisement