Page 1

Ausgabe Nr. 9 Saison 2016/17

HEIMSPIEL

Matchtag-Präsentator: Co-Hauptsponsor:

FC AARAU NE XAMAX FCS

Samstag, 26. November 2016, 17.45 Uhr Premiumsponsoren und Ausrüster:

1


Die Küche für den Siegesdrink nach einem erfolgreichen Spiel!

Veriset Küchen AG

|

Oberfeld 8

|

CH-6037 Root

|

www.veriset.ch


Aktuell

Selbstvertrauen für den Endspurt getankt SARAH RÖLLI

Erst am vergangenen Montagabend endete eine lange Aarauer Durststrecke in der Meisterschaft: Exakt zwei Monate nach dem bislang letzten Vollerfolg in der Brack.ch Challenge League beim Kantonsrivalen in Wohlen (4:1) sicherte sich Aarau auswärts in Schaffhausen endlich wieder drei Punkte. Damit wusste sich die Brügglifeld-Elf ein bisschen aus dem dichten Mittelfeld der Tabelle zu lösen, um wieder auf Rang vier in der zweithöchsten Spielklasse vorzurücken. Im vorletzten Ernstkampf auf der Breite – vor dem Umzug in die neue Arena namens «LipoPark» – traf Patrick Rossini in der Startphase zur Aarauer Führung, ehe Schaffhausen noch vor dem Seitenwechsel für die Wende sorgte. Aber Aarau wusste seinerseits zu Beginn der zweiten Halbzeit zu reagieren, um sich mit Kopfballtreffern von Alessandro Ciarrocchi und erneut Rossini zum Sieger zu

Aaraus Topskorer Patrick Rossini erzielte in den letzten drei Partien fünf Treffer.

krönen. Die Aarauer sammelten mit dem 3:2-Erfolg in der Munotstadt auch frisches Selbstvertrauen für den Jahresendspurt mit zwei Heimauftritten gegen Neuchâtel Xamax und Wohlen sowie einem Gastspiel bei Le Mont-sur-Lausanne. Die Schällibaum-Elf hatte auch vor der jüngsten Länderspielpause für viel Spektakel gesorgt, als sie beim Gastspiel im Letzigrund gegen den souveränen Tabellenführer FC Zürich frech mitspielte. Mehrmals kämpfte sich der FCA nach Rückstand zurück ins Spiel, musste sich aber mit 3:6 geschlagen geben. Bereits in dieser Begegnung waren dem neuen FCA-Topskorer Rossini zwei Treffer gelungen.

Matchtag-Präsentator Bauunternehmung Der FC Aarau bedankt sich herz- Bauunternehmung Holzbau Holzbau Fenstertechnik Fenstertechnik lich bei der sportfreundlichen Firma Zubler AG. Die Zubler AG unterstützt den FCA in den verbleibenden Meisterschaftsspielen der Vorrunde. Sie erhält dafür einen attraktiven Werbeplatz auf den FCA-Trikots.

Patrick Haller

INSERATE

Ihr kompetenter Partner für alle Steuerfragen.

Hauptstrasse 73 s 5032 Aarau Rohr Tel. 062 824 03 55 s Fax 062 824 03 56 www.treuhand-maurer.ch

3


s i b g a T n e d e ! J n e f u a nk

i e r h U 20.00

Öffnung

szeiten

OY ¶<    Y 4V¶.00 Uhr 8.00 – 20 Sa

NEU

www.wynecenter.ch


Letztes Heimspiel

FOTOS: SARAH RÖLLI

Rossini sichert dem FCA einen Punkt

30. Oktober 2016, Brack.ch Challenge League, 13. Runde: FC Aarau – FC Winterthur 1:1 (0:0) Brügglifeld. – 3780 Zuschauer. – SR: Tschudi. – Tore: 64. Manuel Sutter 0:1. 76. Rossini 1:1. – FC Aarau: Bucchi; Martignoni, Thrier, Thaler, Markaj; Tréand, Jäckle, Burki (68. Rossini), Audino; Wüthrich (83. Da Silva); Ciarrocchi (68. Josipovic). – FC Winterthur: Von Ballmoos; Katz, Russo, Schättin; Di Gregorio, Nicola Sutter, Lanza (91. Nsiala), Radice; Dessarzin; Silvio, Manuel Sutter (82. Sliskovic). INSERATE

5


Mehr Auto fürs Geld www.kia.ch

Schön, schnell vielseitig, geräumig.

JAHRE

Flot

8%

tenr

abat

t*

New Kia Optima_sw 1.7 L CRDi Classic man. 141 PS CHF 29’950.– * 8% Flottenrabatt auf Grundpreis. Abgebildetes Modell: New Kia Optima Sportswagon 2.0 L T-GDi Style aut. GT (inkl. Option: Panoramaglasdach CHF 1’750.–) CHF 47’700.–, 8,2 l/100 km, 245 PS, 191 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie G, New Kia Optima Sportswagon 1.7 L CRDi Style aut. GT-Line CHF 43’950.–, 4,6 l/100 km (Benzinäquivalent 5,2 l/100 km), 141 PS, 120 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie B, New Kia Optima Sportswagon 1.7 L CRDi Classic man. CHF 29’950.–, 4,4 l/100 km (Benzinäquivalent 4,9 l/100 km), 141 PS, 113 g CO2/km, Energieeffizienzkategorie A, Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 139 g CO2/km (unverbindliche Preisempfehlung inkl. MwSt.).

Emil Frey AG, Autocenter Safenwil Emil-Frey-Strasse, 5745 Safenwil 062 788 88 88, www.emil-frey.ch/safenwil


)&$DUDXÉ&#x2039;È&#x201A;É&#x2039;1HXFK¤WHO;DPD[)&6

Kaderliste der beiden Teams FC Aarau É&#x201E; É&#x201E; É&#x201E; É&#x201E; É&#x201E; É&#x201E; É&#x201E; 10 11 13 16 17 19 20 21 23 24 26 27 28 31 47 99 Trainer

Neuchâtel Xamax FCS

/RUHQ]R%XFFKL 7+

0DUFR7KDOHU 7KRPDV)HNHWH 6DQGUR%XUNL 'DQLHOH5RPDQR 3DVFDO7KULHU $OHVVDQGUR&LDUURFFKL Sébastien Wüthrich Zoran Josipovic Bruno Martignoni Olivier Jäckle Geoffrey Tréand Juan Pablo Garat Ivan Audino Mats Hammerich Stéphane Besle Nuno Da Silva Michaël Perrier Ulisse Pelloni (TH) Miguel Peralta Denis Markaj Patrick Rossini Lars Hunn (TH)

É&#x201E;

Marco Schällibaum

0DWFKEDOOI¾UGLHKHXWLJH3DUWLH

SNAPSYS «Pimp your Shoes» â&#x20AC;&#x201C; jetzt im FCA-Fanshop!

3LHWUR'L1DUGR

É&#x201E;

.LOLDQQ:LWVFKL

É&#x201E;

/«R)DULQH

É&#x201E;

7KLEDXOW&RUED]

É&#x201E;

6DPLU5DPL]L

É&#x201E;

'DQWH6HQJHU

10

Charles-André Doudin

11

Gaëtan Karlen

12

Max Veloso

14

Raphaël Nuzzolo



0LFKDHO*RQ©DOYHV

16

Matheus Leoni

17

Adrien Zbinden

19

Azad Odabasi

20

Mustafa Sejmenovic

21

Dilan Qela

23

Mike Gomes

28

Liridon Mulaj

29

Pedro Teixeira

30

Laurent Walthert (TH)

39

Astor Kilezi

44

Agonit Sallaj



Î&#x2013;JRU'MXULF

99

Loïc Jacot-Guillarmod (TH)

Trainer

Michel Decastel

6DLVRQPDWFKE¦OOH

Tonerpark SCHWEIZ

www.tonerpark.ch

info@puch-teile.ch

www.aareclean.ch

Interessiert an einer (Saison-) Matchballspende? Roger Keusch (Marketing FC Aarau) berät Sie gerne. Telefon 062 832 14 14, Mail: geschaeftsstelle@fcaarauag.ch

7

9DOPLU6DOODM 7+

É&#x201E;


*HRIIUH\7U«DQG

BIANCA BRAUN

Sinn für Tradition und alte Gemäuer

Geoffrey Tréand brachte im Sommer frischen Wind ins Aarauer Mittelfeld – im ersten Spiel mehr, als ihm lieb war. Im Gespräch mit HEIMSPIEL erzählt der Franzose von seiner Begeisterung für alte Gemäuer und gewährt einen Einblick ins Leben seiner kleinen Familie. Geoffrey Tréand ist zwar Franzose, verbrachte aber den Grossteil seines Lebens in der Schweiz. Kein Wunder, liegt doch sein Heimatort Annemasse direkt an der Grenze zur Schweiz und gilt praktisch als Stadtteil von Genf. Da erstaunt es nicht weiter, dass auch seine Fussballkarriere in der Schweiz begann: Mit zehn Jahren debütierte Tréand bei Étoile Carouge und blieb dem Club neun SaiVRQVODQJWUHXΖQGHUb/LJDVFKRVVHU7RUXP Tor, was ihm bald die Aufmerksamkeit eines Traditionsclubs aus der Super League verschaffte: Servette Genève. Doch praktisch zeitgleich ereilte den Club der Konkurs – die

unselige Geschichte rund um «Retter» Marc Roger ist hinlänglich bekannt. Trotz RelegaWLRQLQGLHb/LJDEOLHEHQ7U«DQGXQGHLQLJH weitere junge Spieler dem Club erhalten, und nach nur einer Saison gelang den «Grenats» der Aufstieg in die Challenge League. Doch während seiner Zeit in Genf musste Tréand auch Rückschläge wegstecken: «Im Frühling 2008 – ich war zu dieser Zeit als Servettes Topskorer in einem ziemlichen Hoch – erlitt ich einen Riss des vorderen Kreuzbands im linken Knie.» Die Verletzung konnte den jungen Franzosen nicht stoppen, und er wurde nach seiner Rückkehr schnell wieder zu einer

8


wichtigen Stütze im Mannschaftsgefüge der Servettiens. Das blieb auch in der Super League nicht unbemerkt: Mit Neuchâtel Xamax wurde ein weiterer Westschweizer Traditionsclub auf ihn aufmerksam. Tréand wagte den Wechsel zu Beginn der Saison 2010/11: «Die Super League lockte, und ich hatte Aussichten auf einen Stammplatz. Die geografische Nähe zu meiner Heimat und die vertraute Sprache waren da noch das Tüpfelchen auf dem i – auch wenn es mir schwer fiel, Servette zu verlassen.»

holte. Nachdem Joe Zinnbauer das Team übernommen hatte, blieb Tréand jedoch nur noch die Rolle als Zuschauer. «Spätestens da begann ich mir Gedanken um meine sportliche Zukunft zu machen. Klar, dass ein Fussballspieler nicht zufrieden sein kann, wenn er Wochenende für Wochenende auf der Bank sitzt. Obwohl wir in den Spielen, in denen ich zum Einsatz kam, im Schnitt zwei Punkte holten, spürte ich, dass ich das Vertrauen des Trainers nicht mehr hatte.» Der Wechsel nach Aarau im Sommer 2016 war für Tréand zwar faktisch ein Abstieg in die Challenge League, kam aber gleichzeitig einer Rückbesinnung auf echte Werte gleich: «Aarau ist ein Verein mit grosser Tradition, das respektiere ich sehr. Zudem habe ich in all den Jahren etwas gelernt: Für mich persönlich ist das Wichtigste die Freude am Spiel, nicht die Liga, in der ich spiele.» Ist das nicht eine gar abgedroschene Floskel? «Nein, für mich nicht. Als ich am Anfang meiner Karriere stand, wollte ich mir und allen anderen beweisen, dass ich das Zeug zum SuperLeague-Spieler habe. Das habe ich getan. Nun sind für mich andere Werte wichtig. Dazu gehören das Vertrauen des Trainers, ein gutes Mannschaftsgefüge und die Tatsache, dass ich regelmässig spielen kann.»

Die Geschichte wiederholt sich Doch auch Xamax ereilte ein ähnliches Schicksal wie Servette: Hier war es Bulat Tschagajew, ein tschetschenischer «Investor» mit zweifelhaftem Ruf, der den Club im Januar 2012 in den Konkurs trieb. Mit der Zwangsrelegation wurde Geoffrey Tréands Vertrag mit den Neuenburgern nichtig, und den Rest der ODXIHQGHQ6DLVRQYHUEUDFKWHHUEHLP)&b6LRQ Anschliessend kehrte er für zwei Saisons zu Servette zurück, das in der Zwischenzeit den Wiederaufstieg in die Super League geschafft hatte. Trotz neuerlichen Abstiegs in die Challenge League blieb er dem Club für weitere zwei Saisons treu, bevor Jeff Saibene ihn in GLHDQGHUH(FNHGHU6FKZHL]QDFK6Wb*DOOHQ INSERAT

BDO WÜNSCHT DEM FC AARAU VIEL ERFOLG

Kontaktieren Sie unsere Experten: BDO AG Entfelderstrasse 1 5001 Aarau Tel. 062 834 91 91 www.bdo.ch

Prüfung · Treuhand · Steuern · Beratung

9


FeldschlĂśsschen verbindet Generationen

FELDSCHLĂ&#x2013;SSCHEN VERBINDET DIE SCHWEIZ  

5HLVHQ6LHQDFK :LHQ%HUOLQ3DULVHWF



    

suisse plan  



BAU

RAUM

UMWELT

suisseplan Ingenieure AG - suisseplan.ch 

Aarau

Luzern

Wohlen

ZĂźrich

6 Tage Top-Beratung. Parkplätze vor der Tßre.

Verschiedene Städtereisen inkl. Hotelßbernachtung 

Kompetente Beratung und Verkauf bei AAR bus+bahn

Ihr persĂśnlicher Gesundheitscoach. Andreas Schifferle | Tramstrasse 101 5034 Suhr | Telefon 062 822 70 70


*HRIIUH\7U«DQG

SARAH RÖLLI

Dass Tréand direkt zu Beginn seines Engagements in Aarau nicht regelmässig spielen konnte, das hat er selbst zu verantworten: «Die rote Karte im ersten Spiel ärgerte mich sehr. Meine ganze Familie war im Stadion, um mein Debüt bei Aarau zu sehen, und meine Motivation war riesig. Und dann passiert so etwas. Ich war unglaublich frustriert und wollte mit keinem aus der Familie über das Spiel sprechen.» Spontaneität bestimmt seine Spielweise In Geoffrey Tréands Karriere ging es also auf und ab, von Liga zu Liga, vom einen zum anderen Ende der Schweiz. Durchhaltewillen ist da ein immer wiederkehrendes Thema. Davon zeugt eine Tätowierung auf seinem rechten Oberarm: «Der Phönix symbolisiert für mich, niemals aufzugeben und immer wieder von Neuem das Beste aus der Situation zu machen.» Zeit seines Lebens hat Tréand im offensiven Mittelfeld gespielt. Warum gerade diese Position? «Ganz ehrlich: Als Verteidiger hätte ich nicht so viel Spass am Spiel. Mich zieht es zum Tor. Ich mag es, offensiv zu spielen. Allerdings weiss ich auch, dass ich als reiner Stürmer zu wenig Qualitäten hätte.» Von Mittelfeldspielern sagt man oft, dass sie intelligent spielen sollten. «Das stimmt grundsätzlich schon. Man muss einen gewissen Instinkt haben und das Spiel lesen können. Allerdings bin ich kein Typ, der zu viel studiert. Mein Kopf käme mir dabei nur in den Weg. Deshalb spiele ich meine Pässe meist spontan, meine Spielentscheidungen kommen

aus dem Bauch heraus.» Allzu viele Gedanken macht sich Tréand auch nicht über die laufende Meisterschaft: «Wenn nicht noch ein Wunder passiert, ist der Zug für den Aufstieg abgefahren. Zürich spielt einfach zu souverän und gibt sich keine Blösse. Doch wir möchten die Saison unbedingt unter den ersten drei abschliessen – und da ist ja auch noch der Cup. Genügend Motivation also für schöne Saisonziele.» Eine Person war bei Geoffrey Tréands fussballerischer «Reise durch die Schweiz» stets treu an seiner Seite: Gattin Alexandra.

INSERAT

MTD Schweiz AG ‡ Allmendstrasse 14a ‡ 5612 Villmergen Tel. 056 618 46 00 ‡ Fax: 056 618 46 09 ‡ info@mtdschweiz.ch ‡www.cubcadet.ch

11


*HRIIUH\7UÂŤDQG

SARAH RĂ&#x2013;LLI

ÂŤGeschichte fasziniert mich. Ich mag es, alte SchlĂśsser und Burgen zu besichtigen und mir vorzustellen, wie das Leben damals war.Âť Nicht ganz aus dem gleichen Jahrhundert wie das Schloss Lenzburg â&#x20AC;&#x201C; doch immerhin auch aus dem letzten Jahrtausend â&#x20AC;&#x201C; stammt das BrĂźgglifeld. ÂŤStimmtÂť, lacht TrĂŠand, ÂŤauch das BrĂźgglifeld kĂśnnte man fast schon zu den historischen Bauten der Schweiz zählen! Allerdings versprĂźht es gerade deswegen einen ganz speziellen Charme. Bei meiner Ankunft in Aarau hat mich die veraltete Infrastruktur sofort an meine Zeit bei Ă&#x2030;toile Carouge erinnert. Damit verbinde ich aber nur gute Erinnerungen. Ich finde es schĂśn, dass es in der Schweiz noch solche Stadien wie das BrĂźgglifeld gibt. Auch die Charmilles in Genf zählte dazu â&#x20AC;&#x201C; leider kam ich gerade ein bisschen zu spät zu Servette, um dort noch spielen zu kĂśnnen. Nun bin ich dafĂźr umso stolzer, im BrĂźgglifeld auflaufen zu dĂźrfen.Âť

Die Genferin und der Grenzgänger aus Frankreich lernten sich schon in der Schule kennen und wurden vor etwas mehr als zehn Jahren ein Paar. Dass Alexandra mein Fussballerleben mitmacht und bei meinen Transfers stets zusammen mit mir die Umzugskartons packt, ist nicht selbstverständlich. Ich habe wirklich grosses Glßck! Und das Glßck GHU EHLGHQ LVW YRU  0RQDWHQ QRFK HWZDV grÜsser geworden: SÜhnchen TimothÊe wurde geboren und hat die Welt der beiden gehÜrig auf den Kopf gestellt. In meiner Freizeit dreht sich momentan alles um meinen kleinen Sohn, so TrÊand, wir lieben es, zusammen spazieren zu gehen. Zu den Ausflugszielen der jungen Familie zählt auch das Schloss Lenzburg, das in Sicht- und Gehdistanz zur Wohnung liegt. Der Ausblick auf das Schloss ist einfach phänomenal, so der 31-Jährige.

Bianca Braun INSERAT

G E R Ă&#x153; S T E

A G

5732 Zetzwil Tel. 062 773 26 26 www.pamo.ch 6052 Hergiswil 6340 Baar

6500 Bellinzona

7503 Samedan

8820 Wädenswil

FC Aarau AG, 6WDGLRQ %UžJJOLIHOG 3RVWIDFK  $DUDX 7HOHIRQ     )D[     Mail: info@fcaarau.ch oder geschaeftsstelle@fcaarau.ch â&#x20AC;&#x201C; Ă&#x2013;ffnungszeiten der Geschäftsstelle: Moâ&#x20AC;&#x201C; Fr, 08.30â&#x20AC;&#x201C;11.30 und 13.30â&#x20AC;&#x201C;16.30 Uhr â&#x20AC;&#x201C; Matchzeitung HEIMSPIEL, Redaktion: Daniel Angelini, Bianca Braun, Remo Conoci, Patrick Haller, Marcel Petermann, Timon Richner, Sarah RĂślli â&#x20AC;&#x201C; Mail: matchzeitung@fcaarau.ch â&#x20AC;&#x201C; Inserate: PDUFRP VROXWLRQV JPEK 6DQGUD :HKUOL $DUHQDXVWUDVVH   $DUDX 7HOHIRQ     Mail: sandra.wehrli@marcom-solutions.ch â&#x20AC;&#x201C; Produktion und Versand: Kromer Print AG, Unterer Haldenweg 12, /HQ]EXUJ0DLOSULQW#NURPHUFK $ERQQHPHQW)UČ&#x201A;6DLVRQ

12


Bringt Farbe ins Spiel.

Autospritzwerk Carrosseriespenglereiâ&#x20AC;&#x192; Beschriftungsatelier Malerunternehmen Maurer AG | Bresteneggstrasse 1 | 5033 Buchs/Aarau Tel. 062 837 57 37 | www.maurer-ag.ch


tro-

Elek

en

ation

ll Insta

Ihr Partner für Starkund Schwachstrom – Gewerbe und Wohnungsbau – Gebäudeautomation – Sicherheitstechnik – Telekommunikation – Photovoltaik-Anlagen – Ladestationen für Elektroautos IBAarau IBAarau Elektro AG Obere Vorstadt 37 · CH-5000 Aarau Telefon +41 62 835 00 60 elektro@ibaarau.ch · www.ibaarau.ch

Höchstleistungen Rohr AG Reinigungen, 5212 Hausen AG Tel. 056 460 60 40, www.rohrag.ch

Mit jedem Einsatz gewinnt aargauersport.ch u

arga A s d n Sportfo


:HLVFKQRÉ&#x2039;"

Die ÂŤHand GottesÂť im BrĂźgglifeld GERRY FREI

Der Start in die Meisterschaft 2008/09 war dem FCA Ăźber Erwarten gut gelungen. Erst in der 8. Runde musste man sich erstmals geschlagen geben, mit 0:2 daheim gegen den FC Basel. So stand das Team vor dem Heimspiel gegen die Neuenburger Ăźberraschend auf dem 3. Rang, zwar bereits acht Zähler hinter Basel und ZĂźrich, aber mit sechs Punkten Vorsprung auf den aktuellen Gegner. Allerdings war in den letzten Partien der Schwung aus der Anfangsphase der Saison etwas verloren gegangen, und man begann schon von einer Mini-Krise zu sprechen. Dementsprechend lief das Spiel zunächst Ăźberhaupt nicht nach dem Geschmack der Gastgeber. Bereits vor Ablauf von zehn Minuten war es StĂŠphane Besle, der eine Cornerflanke von Johnny Szlykowicz mit dem Kopf erwischte und den FĂźhrungstreffer erzielte. Giuseppe Aquaro hatte den Ball unhaltbar fĂźr Ivan Benito abgefälscht. Die Freude der Neuenburger schlug aber nur vier Minuten später in grossen Ă&#x201E;rger um, als Rogerio einen Freistoss von Sergio Bastida zum Ausgleich in die Maschen setzte. Nicht der Gegentreffer an sich war der Grund fĂźr die wĂźtenden Proteste, sondern die Art, wie er fiel. Der FCA-Brasilianer hatte den Ball nämlich mit der Faust ins Tor abgelenkt, was aber Schiedsrichter RenĂŠ Rogalla nicht gesehen hatte. Trainer Nestor Clausen konnte sich an der Seitenlinie nicht mehr beruhigen und wurde deshalb auf die TribĂźne verbannt. Danach beruhigte sich das Geschehen auf dem Platz, und bis zur Pause blieben weitere Torszenen Mangelware.

Duell zweier TorschĂźtzen: Aaraus StĂźrmer Rogerio und Xamax-Abwehrchef StĂŠphane Besle.

Auch nach Wiederanpfiff war keines der beiden Teams bereit, ein Risiko einzugehen. So war es erneut ein Freistoss, der die Entscheidung brachte. Bastida flankte aus halbrechter Position in den FĂźnfmeterraum, wo Sandro Burki den Ball zwar nur mit dem Unterschenkel traf, aber dies war genau das Richtige, um den Siegtreffer zu markieren. An diesem Tor gab es nun wirklich nichts auszusetzen. Noch einmal gingen die Emotionen hoch, als Julio Hernan Rossi nach einem harmlosen Schubser gegen Mario Mutsch mit der zweiten Verwarnung vom Platz geschickt wurde â&#x20AC;&#x201C; ÂŤein WitzÂť, wie es Clausen nach der Partie ausdrĂźckte. Dem FCA war dies natĂźrlich egal, denn die Mini-Krise schien Ăźberwunden zu sein. Doch blieb dies der letzte Sieg vor der Winterpause, und im FrĂźhling ging es in ähnlichem Stil weiter. Trotzdem erreichte die Mannschaft von Ryszard Komornicki Ende 6DLVRQ GHQ  5DQJ RKQH MH HWZDV PLW GHP Abstieg zu tun gehabt zu haben. Daniel Angelini

2. November 2008, Super League, 13. Runde: FC Aarau â&#x20AC;&#x201C; Neuchâtel Xamax 2:1 (1:1) %UžJJOLIHOGČ&#x201A;=XVFKDXHUČ&#x201A;655RJDOODČ&#x201A;Tore: %HVOH5RJHULR%XUNLČ&#x201A;FC Aarau: Benito; Menezes, Aquaro, Page, Mutsch; Lang (88. Guerrero), Burki, Bastida, Marazzi (68. Nushi); Rogerio %HQJRQGR Î&#x2013;DQXČ&#x201A;Neuchâtel Xamax: )DLYUH6XODLPDQL)XULRV%HVOH*RPHVb :žWKULFK 5RVVL Bah, Rak; Brown, Coly (81. Rodrigo), Szlykowicz. â&#x20AC;&#x201C; Platzverweis: Rossi (62.).

15


Jetzt im

Bäre n!

Geniessen in der Weihnachtszeit 23. November bis 31. Dezember 2016

Emppfef hlung: onn titioonnvvo ria Va ria Va c rprpaacccioiouunndd aa dsc Rin dsc Rin hm Sauueerrrraahm r rmmititSa ata stta da Rin inst Rd ********** gel leg schhle inincchheennsc a a K K r r llte nn llte efü Gfü Ge tenn neete oocckkn trtr ee it itgg mm ken hinke sc nnddRRoohhschin, ate nnuu ate mm ToTo e c sauuce, ymiaiannsa anThTh ym an ln eln Trüffe m k c to ls ffe k mititTrüffik oe c rt to a K ls ff o rt a K üsemosaik ndGG eemmüsemosa unud **** **e **** schung b ü rt e ss e ertüberrrraaschunitg Dss ze De zur Weihnachtsze hts it zur Weihnac

Der Ort

Genuss www.baeren-koelliken.ch für puren

Gasthaus

Bären Kölliken

Hauptstrasse 14, CH-5742, Kölliken, Tel. 062 723 36 36, Fax 062 723 63 63 E-Mail: baeren@baeren-koelliken.ch, www.baeren-koelliken.ch


Nächstes Heimspiel

Aargauer Derby zum halben Preis Sonntag, 4. Dezember 2016 15.00 Uhr, Brügglifeld

kleine Überraschung freuen – herzlichen Dank an Chocolat Frey! Ein grosses Dankeschön geht ebenso an unseren Catering-Partner Rufer, Schlossrued, welcher unsere Gäste beim Kauf einer Grillade mit einem Becher Gratis-Glühwein oder -Punch versorgt.

Unser letztes Heimspiel in diesem Jahr, am Sonntag, 4. Dezember 2016, soll zu einem grossen Fussballfest werden. Anlässlich des heutigen Spiels FC Aarau gegen Neuchâtel Xamax FCS haben Sie die letzte Gelegenheit, für das Aargauer Derby Tickets zum halben Preis zu beziehen. An den Fanshops und Tageskassen können Stehplatztickets für die Partie FCA–Wohlen erworben werden. Sowohl Stehplatz- als auch Tribünentickets sind nach dem Spiel an der Theke beim Tribüneneingang erhältlich. Nutzen Sie diese Gelegenheit und sichern Sie sich Ihre Tickets heute zum Vorzugspreis! Der FC Aarau möchte sich mit dieser Aktion für die treue Unterstützung seiner Fans in der Vorrunde bedanken. Alle Matchbesucher dürfen sich nächsten Sonntag auf eine

Sitzplatz Tribüne Stehplatz Erwachsene Stehplatz Studenten/Lehrlinge Stehplatz Kinder (Jahrgang 2000–2010)

Fr. Fr. Fr. Fr.

24.– 10.– 8.– 3.–

Ab Montag sind die Tickets wieder zum Normalpreis über die bekannten Vorverkaufskanäle erhältlich: • Online kaufen und zu Hause ausdrucken mit print@home • An allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticketcorner • Zu den ordentlichen Öffnungszeiten am Schalter der Geschäftsstelle im Stadion Brügglifeld

INSERAT

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

3 GUTE GRÜNDE

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

www.zublerag.ch 17

Zubler AG 5001 Aarau Tel. 062 822 77 22


Heizmann Spieler-Patronat

Patronat für Ihren Lieblingsspieler Daniel Zehnder, Kölliken

1 Lorenzo Bucchi

FC Aarau Verein 1902, Aarau Heiri + Els Hediger, Muhen Kurt Knechtli, Unterentfelden Christian Müller, Rombach 2 Marco Thaler

Nina Jordi, Buchs Fabian Schmid, Aarau Rohr Adrian Windisch, Aarau Rohr

7 Daniele Romano

All-Tec AG, Uitikon Waldegg ZH

nbD-sign Bütikofer, Unterentfelden

16 Olivier Jäckle

6 Sandro Burki

8 Pascal Thrier

10 Sébastien Wüthrich

Bruno Blattner, Seuzach ZH Heidi, Aarau Werner Windlin, Suhr

Renate + Matthias Basler, Beinwil am See Nils Bentele, Menziken

2

Pascal Lienhard, Suhr Marcel + Marianne Spielmann, Suhr

13 Bruno Martignoni Heidi, Aarau Rufer Catering Metzg, Schlossrued Sevi + Dani Strebel, Safenwil

17 Geoffrey Tréand

2

9 Alessandro Ciarrocchi

11 Zoran Josipovic Bianca Braun + Roland Maurer, Biberstein FC Aarau 1902, Aarau FF Partner AG, Oberentfelden GLB Music, Aarau Kurt Knechtli, Unterentfelden Das Nähatelier, Aarau Würgler Handel AG, Niederlenz

Dominique de Maddalena, Buchs Carmen Hug, Würenlos Wolfgang Schibler, Buchs

3

Bach Mode, Gränichen Renate + Matthias Basler, Beinwil am See Antoinette Peter, Beinwil am See

19 Juan Pablo Garat

T


die Spieler-Patronat für 200.– Saison 2016/17: Fr. g Ende Saison Verlosun isen von interessanten Pre enden unter allen Teilnehm Bitte senden Sie den ausgefüllten Teilnahmetalon an: FC Aarau AG, «Spieler-Patronat», Stadion Brügglifeld, Postfach 2738, 5001 Aarau oder per Mail an: geschaeftsstelle@fcaarau.ch

Marcel Petermann, Aarau

20 Ivan Audino

FC Aarau Verein 1902, Aarau Rehaaktiv GmbH, Birmenstorf Ozeania Reisen AG, Fislisbach

21 Mats Hammerich Nicolas Bonvin + Sonja Meyer, Aarau Rohr Uschi Karrer, Rombach

26 Michaël Perrier

Simon Köbeli, Kölliken Melanie Schmid, Gränichen

Felix + Co AG, Gebenstorf Mounir Gmati, Starrkirch-Wil SO

TR Marco Schällibaum

23 Stéphane Besle

27 Ulisse Pelloni

31 Denis Markaj

Innora Verwaltungs AG, Däniken SO KellermüllerPartner AG, Suhr Paul Ryser AG, Aarau

28 Miguel Peralta Barbara + Heinz Suter, Aarau

47 Patrick Rossini Claudia Binder, Fischbach-Göslikon Fuchs Treuhand, Oberwil-Lieli Marco Furrer, Neuhausen SH FS Media AG, Niederwil ProCloud AG, Lenzburg

Amaya AG, Aarau Stefan Bolliger, Buchs

Lucie Deubelbeiss, Gränichen Familie Müller, Zetzwil Reto Sommer, Schöftland

99 Lars Hunn

Ich übernehme das Patronat für:

Rechnung elektronisch an meine E-Mail-Adresse Rechnung per Post mit Einzahlungsschein

Spieler

Firma oder Verein Vorname

Name

Strasse/Nr. Ort Unterschrift

Postleitzahl E-Mail Datum


silvester gala event Feiern Sie ins neue Jahr mit einem 5-Gang Menü von unserem neuen Küchenchef Alexander Kroll! Hotel Arte, pure Restaurant Riggenbachstrasse 10 4600 Olten 062 286 68 00 / www.konferenzhotel.ch

Der Fairness-Partner in Ihrer Nähe

Treuhand Revision Steuern Recht Unternehmens- und Gemeindeberatung

thv AG Aarau Rheinfelden www.thv.ch

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tonerpark SCHWEIZ Samstag, 31. Dezember 2016, ab 19 Uhr

Telefon 031 930 88 00 www.tonerpark.ch


Fanartikel

Geschenkideen zu Weihnachten

An den Fanartikelständen im Stadion oder online: www.fca-fanshop.ch :LQWHUP¾W]H

%ORFNVFKDO

+DQGVFKXKH

+RRGLH

aussen Acryl, innen Fleece, Fr. 29.–

Acrylic, 153 x 16 cm, Fr. 29.–

Herren- und Damen-Grössen, Fr. 25.–

Grössen S/M/L/XL/XXL, mit Kapuze, Fr. 89.–

:HLKQDFKWVNXJHOQ

Fussball

+DQG\&RYHU

*XWVFKHLQ

je 2 rote und weisse Kugeln, Fr. 20.– (Schachtel à 4 Stk.)

auf Wunsch mit SpielerUnterschriften, Fr. 39.–

für iPhone-Modelle 5 und 6, Fr. 19.–

Fr. 20.–/50.– oder mit Individualbetrag

Online-Shop: Sie erhalten nach Ihrer Bestellung zuerst eine Rechnung per E-Mail. Die Lieferung erfolgt im Normalfall innerhalb von sieben Arbeitstagen nach Eingang der Bezahlung beim FC Aarau. Der Mindestbestellwert ist 20 Franken. Die Versand- und Bearbeitungsgebühren werden immer separat berechnet und belaufen sich auf 10 Franken pro Bestellung.

Saisonkarten Rückrunde (in Klammern: ermässigter Preis für Fanclubs und Sponsoren-Vereinigungen)

Rück runde

Sitzplatz Tribüne Fr. 345.–; Stehplatz Erwachsene Fr. 140.– (Fr. 135.–); Stehplatz Studenten/Lehrlinge Fr. 100.– (Fr. 95.–); Stehplatz Kinder [Jahrgang 2000–2010] Fr. 45.–. Bestellung gegen Vorauszahlung. Pro Bestellung Versand-/Bearbeitungsgebühren von Fr. 5.–. Bezug von Saisonkarten und Geschenkgutscheinen kann auch auf der FCA-Geschäftsstelle erfolgen (Barzahlung oder Kreditkarte, keine Postcard).

21


5HVXOWDWHÉ&#x2039;É&#x2039;5DQJOLVWHQ

Brack.ch Challenge League Rangliste

7RUVFK¾W]HQ

1. Zürich 2. Neuchâtel Xamax FCS 3. Wil 4. Aarau 5. Le Mont-sur-Lausanne 6. Servette 7. Winterthur 8. Wohlen 9. Chiasso 10. Schaffhausen

15 15 15 15 15 15 15 15 15 15

12 9 7 6 5 6 4 5 2 3

3 2 4 4 5 2 5 1 5 1

0 4 4 5 5 7 6 9 8 11

42 : 27 : 23 : 24 : 11 : 19 : 16 : 16 : 12 : 19 :

6SLHOSODQ)&$DUDXLQGHU+LQUXQGH

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Chiasso Winterthur â&#x20AC;&#x201C; Aarau Aarau â&#x20AC;&#x201C; Servette Wil â&#x20AC;&#x201C; Aarau Aarau â&#x20AC;&#x201C; Schaffhausen NE Xamax FCS â&#x20AC;&#x201C; Aarau Aarau â&#x20AC;&#x201C; Le Mont LS Wohlen â&#x20AC;&#x201C; Aarau Aarau â&#x20AC;&#x201C; Zürich Servette â&#x20AC;&#x201C; Aarau Aarau â&#x20AC;&#x201C; Wil Chiasso â&#x20AC;&#x201C; Aarau Aarau â&#x20AC;&#x201C; Winterthur Zürich â&#x20AC;&#x201C; Aarau Schaffhausen â&#x20AC;&#x201C; Aarau Aarau â&#x20AC;&#x201C; NE Xamax FCS Aarau â&#x20AC;&#x201C; Wohlen Le Mont LS â&#x20AC;&#x201C; Aarau

1:1 (0:0) 1:2 (1:1) 2:0 (1:0) 0:0 3:2 (1:0) 4:1 (3:1) 2:1 (1:0) 1:4 (0:3) 1:1 (1:0) 1:0 (1:0) 0:1 (0:0) 3:1 (1:1) 1:1 (0:0) 6:3 (2:2) 2:3 (2:1) Sa, 26.11. So, 04.12. So, 11.12.

10 16 13 25 15 24 22 29 23 32

39 29 25 22 20 20 17 16 11 10

Vorjahr

Rossini Ciarrocchi, Wüthrich Thaler, Wüthrich â&#x20AC;&#x201C; Tréand, Wüthrich, Ciarrocchi Wüthrich Josipovic, Tréand Rossini, Ciarrocchi, Tréand, Garat Tréand â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x201C; Wüthrich Rossini Rossini (2), Burki Rossini (2), Ciarrocchi 17:45 Brügglifeld 15:00 Brügglifeld 15:00 Sous-Ville, Baulmes

INSERAT

22

1:1 1:1 â&#x20AC;&#x201C; 0:0 2:0 2:0 2:1 0:0 â&#x20AC;&#x201C; â&#x20AC;&#x201C; 1:1 1:1 1:2 â&#x20AC;&#x201C; 1:0 2:1 1:1 0:0

1. Nsamé 2. Demhasaj 3. Rossini Karlen

Servette Schaffhausen Aarau NE Xamax FCS

9 8 7 7

=XVFKDXHU Team (Anzahl Spiele)

1. Zürich (8) 2. Aarau (7) 3. NE Xamax FCS (8) 4. Servette (8) 5. Winterthur (7) 6. Schaffhausen (8) 7. Wil (7) 8. Wohlen (8) 9. Le Mont LS (7) 10. Chiasso (7)

Total

Ã&#x2DC;

78 450 29 024 26 008 21 861 18 200 12 985 11 040 10 086 4 820 3 945 216 419

9 806 4 146 3 251 2 733 2 600 1 623 1 577 1 261 689 564 2 886

Skorerliste FC Aarau Spieler

T

A

1. Patrick Rossini 2. Sébastien Wüthrich 3. Alessandro Ciarrocchi 4. Geoffrey Tréand 5. Zoran Josipovic Marco Thaler 7. Ivan Audino Olivier Jäckle Miguel Peralta 10. Sandro Burki Juan Pablo Garat 12. Bruno Martignoni Pascal Thrier

7 5 4 4 1 1 0 0 0 1 1 0 0

3 2 3 2 1 1 2 2 2 0 0 1 1

T=Tore, A=Assists


Unternehmernetzwerk, Kameradschaft und Standortförderung im Aargau

Ihr Versicherungsbroker:

kompetent & persönlich

www.clarofinanz.ch

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

Kontakt Stéphane Meyer Lagerhäuser Aarau Postfach 5001 Aarau s.meyer@la-aarau.ch

Profile for FC Aarau

Saison 2016/17 Ausgabe 9 (FC Aarau - NE Xamax FCS, 26. November 2016, HEIMSPIEL)  

Saison 2016/17 Ausgabe 9 (FC Aarau - NE Xamax FCS, 26. November 2016, HEIMSPIEL)  

Profile for fcaarau
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded