Page 1

Ausgabe Nr. 8 Saison 2017/18

HEIMSPIEL

Hauptsponsor Co-Hauptsponsor

FC AARAU SERVETTE FC

Freitag, 17. November 2017, 20.00 Uhr Premium-Sponsoren

1 08_FCA-Servette.indd 1

15.11.17 13:03


Jetzt im

Bäre n!

Wild im Bären 6eptemberbis 2. November 201

Empfehlung: filet hertes Hirsch Hausgeräuc it hnensalat m auf Apfel-Bo rt Kräuterjoghu ***** Rehschnitzel e Gebraten s ersauce, mit Preiselbe n und Wildgarniture hten Spätzli hausgemac ***** e uerrahmcrem a -S a Amaren raspik mit Hollunde

Der Ort

Genuss www.baeren-koelliken.ch für puren

Gasthaus

Bären Kölliken

Hauptstrasse 14, CH-5742 Kölliken, Tel. 062 723 36 36, Fax 062 723 63 63 E-Mail: baeren@baeren-koelliken.ch, www.baeren-koelliken.ch

08_FCA-Servette.indd 2

15.11.17 13:03


Aktuell

Endspurt in der ersten Saisonhälfte SARAH RÖLLI

Nach der letzten Länderspielpause in diesem Jahr biegt auch die Brack.ch Challenge League auf die Zielgerade ein. Nur noch vier Spieltage sind bis zur Winterpause zu absolvieren. Aus Aarauer Sicht gilt es eine unbefriedigende Hinrunde mit positiven Signalen abzuschliessen. Zuletzt waren die Schützlinge von Cheftrainer Marinko Jurendic ohne Punkte aus Schaffhausen und Vaduz (jeweils 1:4) nach Hause gereist. Dabei waren acht Torerfolge aus den letzten vier Begegnungen nur ein schwacher Trost, wenn im selben Zeitraum auch zwölf Gegentreffer hingenommen werden mussten. Diese Abwehrmängel gilt es im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Servette FC zu vermeiden, um die Genfer Angriffsreihe um Alexandre Alphonse (3 Tore/7 Assists), Miroslav Stevanovic (4/5) und Willie (6/2) in Schach zu halten. Die Grenats haben in dieser Saison erst einmal verloren (2:3 gegen Neuchâtel Xamax) und vermochten auch das erste Direktduell gegen die Jurendic-Elf im eigenen Stadion mit 3:0

Keine Punkte in den letzten 4 Spielen gegen Servette.

für sich zu entscheiden. Zuletzt blieb der FCA in vier Vergleichen mit den Calvinstädtern stets ohne Punktgewinn und Torerfolg. Beim FC Aarau sind zwei Nachwuchstalente erst kürzlich von Länderspielreisen zurückgekehrt – ohne Erfolgserlebnis im Gepäck. Die Schweizer U-19-Nationalmannschaft mit Torhüter Lars Hunn verpasste eine Qualifikation für die nächste Gruppenphase auf dem Weg an die Endrunde im kommenden Juli in Finnland durch Niederlagen gegen Belgien (3:5) und Mazedonien (1:2), sodass der Erfolg gegen Liechtenstein (5:1) wertlos war. Und Mats Hammerich stand in der Anfangself der U-20-Auswahl in den Testspielen gegen Holland (0:1) und Tschechien (1:4).

Matchbälle für die heutige Partie

angio praxis wohlen, www.angiopraxis-wohlen.ch Energie für Aarau! EVP! Hanspeter Hilfiker, Aarau, www.hanspeter-hilfiker.ch

Patrick Haller

INSERAT

BDO WÜNSCHT DEM FC AARAU VIEL ERFOLG

Kontaktieren Sie unsere Experten: BDO AG Entfelderstrasse 1 5001 Aarau Tel. 062 834 91 91 www.bdo.ch

Prüfung · Treuhand · Steuern · Beratung

3 08_FCA-Servette.indd 3

15.11.17 13:03


GEMEINSAM HOCH HINAUS

G E R Ü S T E

A G

5732 Zetzwil Tel. 062 773 26 26 www.pamo.ch 6052 Hergiswil 6340 Baar

6500 Bellinzona

7503 Samedan

8820 Wädenswil

Hanspeter Hilfiker

Wieder in den Stadtrat und neu als Stadtpräsident

rohrag.ch

08_FCA-Servette.indd 4

« Für die Aarauer Sportvereine immer am Ball »

15.11.17 13:03


Letztes Heimspiel

FOTOS: SARAH RÖLLI

Spektakuläres Unentschieden

23. Oktober 2017, Brack.ch Challenge League, 12. Runde: FC Aarau – FC Winterthur 3:3 (1:2) Brügglifeld. – 2415 Zuschauer. – SR: Jaccottet. – Tore: 11. Rossini 1:0. 22. Duah 1:1. 26. Silvio 1:2. 51. Audino 2:2. 57. Duah 2:3. 95. Ciarrocchi 3:3. – FC Aarau: Deana; Nganga, Besle (86. Itaperuna), Thaler, Mehidic (79. Ciarrocchi); Yapi, Perrier; Tasar, Frontino, Audino (81. Peyretti); Rossini. – FC Winterthur: Minder; Markaj, Katz, Schättin, Schulz; Ljubicic (80. Lanza); Sutter (67. Isik), Huser (84. Gazzetta), Radice, Duah; Silvio. – Platzverweis: 63. Katz.

5 08_FCA-Servette.indd 5

15.11.17 13:03


! n e f u a k n i e r h

U 0 0 . 20

Öffnung Mo – Fr Sa

szeiten

.00 Uhr 9.00 – 20 .00 Uhr 8.00 – 20

www.wynecenter.ch

08_FCA-Servette.indd 6

15.11.17 13:03


)&$DUDXÉ‹È‚É‹6HUYHWWH)&

Kaderliste der beiden Teams FC Aarau

Servette FC

É„

6WHYHQ'HDQD 7+

É„

/«R/«FXUHX[ 7+

É„

0DUFR7KDOHU

É„

$QWKRQ\6DXWKLHU

É„

6W«SKDQH%HVOH

É„

1DWKDQ

É„

0DUFR&RUUDGL

É„

%RULV&HVSHGHV

É„

0LFKDHO6LHJIULHG

É„

'DOLERU6WHYDQRYLF

É„

3DVFDO7KULHU

É„

0DWLDV9LWNLHYLH]

É„

$OHVVDQGUR&LDUURFFKL

É„

)DEU\&DVWUR

16

Olivier Jäckle

É„

0LURVODY6WHYDQRYLF

19

Juan Pablo Garat

20

Varol Tasar

21

Mats Hammerich

22

Igor Nganga

23

Ivan Audino

24

Petar Misic

26

Michaël Perrier

27

Gianluca Frontino

33

Norman Peyretti

34

Raoul Giger

36

Arxhend Cani

37

Gilles Yapi

44

Damir Mehidic

47

Patrick Rossini

77

Miguel Peralta



6«EDVWLHQ:¾WKULFK

11

Willie

12

Alexandre Alphonse

14

Dominique Malonga

16

William Le Pogam

17

Sally Sarr

19

Florian Berisha

20

Mirsad Hasanovic

21

David Gonzalez (TH)

24

Christopher Mfuyi

25

Steven Lang

26

João Castanheira (TH)

27

Alexis Antunes

28

Christopher Lungoyi

29

Kastriot Imeri

30

Luca Gazzetta

80

Olivier Joos (TH)



-«U«P\)ULFN 7+

95

Paulinho

33

Robin Busset

99

Lars Hunn (TH)

34

Melvin Ackun

Trainer

Marinko Jurendic

Trainer

Meho Kodro

INSERAT

7 08_FCA-Servette.indd 7

15.11.17 13:03


Gilles Yapi

FOTOS: SARAH RĂ–LLI

Mein Leben ist in den Händen von Gott

Der 35-jährige Mittelfeldstratege Gilles Yapi war erst im Laufe dieser Hinrunde zum FC Aarau gewechselt – mit der Erfahrung aus ßber 500 Spielen im Profifussball. Im HEIMSPIEL spricht er ßber exorbitante Telefonrechnungen, die zentrale Figur in seiner Karriere und seine Beziehung zu Gott. Abidjan, grÜsste Stadt der Elfenbeinkßste. Vier Millionen Einwohner. In einem ruhigen Quartier wuchs Gilles Yapi mit seinen Eltern und einer jßngeren Schwester auf. Bald entdeckte er seine Liebe fßr den Fussball, spielte stundenlang mit seinen Freunden in den Strassen der ivorischen Metropole. Eines Tages schrieb ich einen Brief an meinen Vater, um ihm mitzuteilen, dass ich nicht mehr in die Schule gehen werde, lacht Yapi. Er stiess auf taube Ohren. Dies änderte sich DOVGLHm$FDGPLHGH6RO%HQL}HU¸IIQHW wurde, initiiert vom einstigen Servette-Trai-

ner Jean-Marc Guillou. Nach einem einjährigen Aufnahmeprozess wurde Yapi in die Fussballschule integriert und drßckte fortan nicht mehr nur die Schulbank, sondern wurde auch in sportlicher Hinsicht gefÜrdert. Ich hatte schon immer vom Leben als Profi geträumt, sagt Yapi, der den Wechsel in die 1. Mannschaft von Rekordmeister ASEC Mimosas – als Kooperationspartner von Guillous Akademie – im Alter von 17 Jahren schaffte. Er debßtierte beim Triumph im ivorischen Supercup, als nur blutjunge Spieler aus dem Internat eingesetzt wurden; später wurde

8 08_FCA-Servette.indd 8

15.11.17 13:03


dieses Kunststück im Endspiel des afrikanischen Supercups wiederholt. «Das war ein enormes Risiko – so etwas hatte Afrika zuvor noch nie gesehen», weiss Yapi. Da sie sich in der Jugend stets mit Älteren gemessen hatten, fiel ihm der Wechsel in den Erwachsenenfussball leicht.

weitere Ivorer zum Team stiessen, ging es aufwärts. «Endlich konnten wir unseren Fussball spielen», erinnert sich Yapi, «und auch der neue Trainer passte zu unserer Philosophie.» Zehn Tore erzielte Yapi in seiner zweiten Saison, als zeitweise elf Ivorer aufliefen – dank einer liberalen Ausländerregelung im belgischen Fussball. Damals teilte VLFK<DSLHLQH:RKQXQJPLW<D\D7RXU« 0DQ chester City); auch Artur Boka (Stuttgart) und (PPDQXHO (ERX« $UVHQDO  IDQGHQ YLD %H veren nach Europa. Nach zweieinhalb Jahren nutzte auch Yapi sein belgisches Sprungbrett. Er wechselte zu Nantes in die Ligue 1; schliesslich sei es der

Schwieriger Beginn in Europa Der Mittelfeldstratege wurde vom damaligen ASEC-Trainer Michel Decastel in seiner zweiten Saison zum Captain ernannt, bald folgten erste Aufgebote für die ivorische Nationalmannschaft und schliesslich wagte er den Sprung nach Europa. In Beveren, einer belgischen Arbeiterstadt in der Nähe von Antwerpen, hatte sich Guillou in den örtlichen Erstligisten eingekauft, um seine Talente von der Elfenbeinküste ins Schaufenster einer europäischen Liga zu stellen. Kritische Stimmen verteufelten ihn als Menschenhändler, von Yapi wird er zur «zentralen Person meiner Karriere» erkoren. Fünf junge Ivorer wechselten 2001 in die flämische Provinz. Auf sie gewartet hatte niemand. «Zu Beginn war es schwierig, mit der neuen Mentalität umzugehen. Wir mussten alles neu lernen», so Yapi. Er erzählt von einer Anekdote, als der erste Lohn vollständig für die Telefonrechnung draufging – stundenlang hatten sie mit den Familien in der Heimat telefoniert. Auch sportlich harzte es. Nur zwei Spiele wusste Beveren über die ganze Spielzeit zu gewinnen und blieb nur dank den Konkursen zweier Kontrahenten in der Beletage. Erst als DIESES PORTRAIT WIRD PRÄSENTIERT VON

9 08_FCA-Servette.indd 9

15.11.17 13:03


UPGRADE NOW! Entscheide dich jetzt fĂźr eine Gold oder Silber Mitgliedschaft und profitiere sofort.

2 kostenlo se Fussball-T ickets d e r S a is o n 2 0 17/2 0 18 a ls G o ld M it g li e d .

Jetzt in deiner Filiale anmelden. Weitere Infos unter ochsnersport.ch/mitgliedschaften

08_FCA-Servette.indd 10

15.11.17 13:03


Gilles Yapi

PATRICK HALLER

grosse Traum eines jeden afrikanischen Nachwuchskickers, einmal in der höchsten Spielklasse Frankreichs aufzulaufen. In Erinnerungen schwelgend gerät Yapi richtiggehend ins Schwärmen: «In fussballerischer Hinsicht war es die beste Zeit in meiner Karriere.» Rasch hatte er sich auf dem höheren Niveau als Stammspieler etabliert – nur ein Titel sollte ihm als Krönung bei den «Kanarienvögeln» von der Atlantikküste verwehrt bleiben. In der Nationalmannschaft musste er 2006 von der Ersatzbank mitansehen, wie das Endspiel im Afrika-Cup gegen den Gastgeber aus Ägypten verloren ging. «Es war eine grosse Ehre, in diesem Kader zu stehen – auch ohne zu spielen, konntest du die verschworene Einheit spüren», so Yapi. Nur wenige Monate später präsentierten sich die «Elefanten», wie die ivorische Landesauswahl auch genannt wird, an der Weltmeisterschaft in Deutschland. Ein Traum ging in Erfüllung, als Yapi – mit der Nummer 10 auflaufend – im Gruppenspiel gegen die Niederlande eingewechselt wurde. «Das war der Höhepunkt meiner Karriere. Ich bin sehr glücklich, dass ich diesen Moment erleben durfte, nachdem ich schon als Kind davon geträumt hatte.»

Ivorischer Torjubel: Gilles Yapi und Doppeltorschütze Seydou Doumbia beim 3:0-Sieg der Young Boys im Brügglifeld gegen den FC Aarau am 26. Juli 2009.

Meistertitel. In der Rückrunde hatte der kolportierte Transfer von Yapi zum Titelrivalen aus Basel für erhitzte Gemüter gesorgt, ehe er für die Finalissima sogar aus dem YBKader gestrichen wurde. Dennoch würde Yapi rückblickend wieder so handeln: «Ich habe auch nach meiner Unterschrift immer Gas gegeben. Ausserdem war es keine Entscheidung gegen die Young Boys, sondern für meine persönliche Karriere.» Erst viel später kam an die Öffentlichkeit, dass der zierliche Stratege während seiner YB-Zeit von privaten Problemen geplagt war. Erfolglos suchte er nach einer Lösung, verfiel schliesslich in die okkulte Szene und verlor einen grösseren Geldbetrag. «Ich habe sogar an Selbstmord gedacht», gesteht Yapi. Neun Jahre sind inzwischen vergangen, seit ihn seine Frau in die Kirche mitnahm und er eine Begegnung mit Jesus hatte. «Die Entscheidung für ein Leben mit Gott war die wich-

Verpasste Titelchancen mit den Young Boys In der Zwischenzeit war Yapi zum BSC Young Boys gewechselt, wo er seine Sehnsucht nach einem Titel jedoch auch nicht stillen konnte. Dreimal reichte es nur zum zweiten Rang in der Super League, zweimal musste sich YB im Cupfinal vor heimischer Kulisse gegen Sion geschlagen geben. «Natürlich war es immer eine grosse Enttäuschung», so Yapi. Er habe aber auch gelernt, dass es sich im Leben lohne, immer weiterzumachen. In seiner letzten Saison in der Bundesstadt reichten jedoch auch 13 Punkte Vorsprung nicht zum

11 08_FCA-Servette.indd 11

15.11.17 13:03


SARAH RÖLLI

Gilles Yapi

In der Vorbereitung zur Saison 2014/15 trug Gilles Yapi bereits als Testspieler das Trikot des FC Aarau.

tigste meines Lebens. Ich wurde von meinen Sorgen befreit und habe mich zu einem neuen Menschen entwickelt», so Yapi. Auf dem Rasen startete er nach seinem Wechsel ans Rheinknie durch. Endlich holte er die langersehnten Titel. «Deshalb hatte ich mich für Basel entschieden», so Yapi. Es sei die optimale Wahl gewesen, auch wenn sein Vertrag nach einem Kreuzbandriss schliesslich nicht mehr erneuert wurde. Von Existenzängsten war er zu dieser Zeit befreit. «Mein Leben ist in den Händen von Gott. Er weiss, warum etwas geschieht. Er liebt mich und hat mir immer neue Kraft gegeben», sagt Yapi über seinen Glauben. Es vermag somit nicht zu erstaunen, dass der Ivorer nach dem verhängnisvollen Foul von Ex-

FCA-Spieler Sandro Wieser im Herbst 2014 nie ein schlechtes Wort über seinen Gegenspieler verlor. Zuvor war Yapi nach einem Abstecher in die Vereinigten Arabischen Emirate zu seiner grossen Familie (fünf Kinder) in die Schweiz zurückgekehrt, wo er nach einem Trainingsaufenthalt im Brügglifeld schliesslich zum FC Zürich wechselte. Drei Jahre später – nach Abstieg, Cupsieg und Wiederaufstieg – führte ihn Gottes Weg doch noch zum FC Aarau. «Ich wurde geholt, um meine Erfahrungen zu teilen», weiss auch Yapi. Als Mittelfeldakteur wolle er das Spiel organisieren und ein Vorbild für seine Mitspieler sein, denn «die Leidenschaft für den Fussball spüre ich in meinem Alter weiterhin.» Patrick Haller

FC Aarau AG, Stadion Brügglifeld, Postfach 2738, 5001 Aarau, Telefon 062 832 14 14, Fax 062 832 14 24, Mail: info@fcaarau.ch oder geschaeftsstelle@fcaarau.ch – Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Mo– Fr, 08.30–11.30 und 13.30–16.30 Uhr – Matchzeitung HEIMSPIEL, Redaktion: Daniel Angelini, Bianca Braun, Remo Conoci, Patrick Haller, Marcel Petermann, Timon Richner, Sarah Rölli – Mail: matchzeitung@fcaarau.ch – Inserate: marcom solutions gmbh, Sandra Wehrli, Fohliweidweg 5, 5037 Muhen, Telefon 062 823 05 42, Mail: sandra.wehrli@marcom-solutions.ch – Produktion und Versand: Kromer Print AG, Postfach 429, 5600 Lenzburg, Mail: print@kromer.ch (Saison-Abonnement: Fr. 20.–)

12 08_FCA-Servette.indd 12

15.11.17 13:03


Bist du verletzt? Möchtest du unter professionellen Bedingungen deine Leistung steigern? Oder einfach etwas für deine Fitness tun? Dann hast du mit med&motion den idealen Partner für Physiotherapie und Training gefunden! Modernste Trainingsmethoden und ganzheitliche Betreuung garantieren für einen Mehrwert, der einzigartig ist. Deine Vorteile: • Termin innerhalb von 48 bis 72 Stunden • Funktionelle Rehabilitation nach Verletzungen • Spezifisches Training (alters- und niveauunabhängig) • Sportartspezifischer Aufbau nach Verletzungen • Grosser Fitness-Bereich (max. 250 Jahres-Abos) • Spezifischer Fitnessplan nach deinen Bedürfnissen Besuch die Website www.medandmotion.ch oder die Spezialisten direkt vor Ort. med&motion I Buchserstrasse 3 I 5000 Aarau info@medandmotion.ch I www.medandmotion.ch I Tel.: +41 (0)62 559 91 99

3 GUTE GRÜNDE www.zublerag.ch

08_FCA-Servette.indd 13

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

Zubler AG 5001 Aarau Tel. 062 822 77 22

15.11.17 13:03


JAHRE

Mehr Auto fürs Geld www.kia.ch

HvS Zürich

Gewöhnlich war gestern. Der neue Kia Stonic.

Kia Motors AG, 5745 Safenwil, 062 788 88 99

08_FCA-Servette.indd 14

15.11.17 13:03


Junioren

FOTOS: PATRICK BREINLINGER

Trainingscamp in Freudenstadt

Platz. Die vier Trainer organisierten abwechslungsreiche Trainingseinheiten, der Spass durfte dabei nicht fehlen. Das Highlight war der Spielbesuch VfB Stuttgart – 1. FC Köln. Das Siegestor in letzter Sekunde zum 2:1 für den VfB verpassten wir leider – der Zuganschluss musste erreicht werden.

Bei hervorragenden Bedingungen durften die Spieler der vier Mannschaften FE 13/14 FC Aarau sowie FE 13/14 West tolle Trainingstage in Freudenstadt im Schwarzwald erleben. Das Trainingscenter «Champions-Park.de» bietet eine gute Infrastruktur für Trainingslager, die Zimmer sind eingerichtet mit Bildern ehemaliger internationaler Fussballer sowie Bettdecken in diversen Clubfarben, es gibt eine Champions Lounge sowie Sitzungszimmer mit diversen TV-Geräten und Anschlüssen für Beamer und Computer. So waren die technischen Voraussetzungen geschaffen, um Bildmaterial auf Grossleinwand mit den Spielern anzuschauen und zu analysieren. Das sonnige Wetter erlaubte eine sehr gute Ausbildung auf dem Kunstrasenplatz, dem Bundesligarasen sowie auf dem Beachsoccer-

Patrick Breinlinger

15 08_FCA-Servette.indd 15

15.11.17 13:03


Bringt Farbe ins Spiel.

Autospritzwerk Carrosseriespenglereiâ&#x20AC;&#x192; Beschriftungsatelier Malerunternehmen Maurer AG | Bresteneggstrasse 1 | 5033 Buchs/Aarau Tel. 062 837 57 37 | www.maurer-ag.ch

08_FCA-Servette.indd 16

15.11.17 13:03


Gastroseite G Der perfekte Ort f체r Ihren Feierabend-Apero in Aarau Giusi Bar, Aarau Ziegelrain 8 Telefon 062 822 02 90 g.coronese@gmail.com www.giusibar.ch

OscarOne, Aarau Schlossplatz 1 Telefon 062 824 99 66 info@oscarone.ch www.oscarone.ch

Hotel und Restaurant B채ren, Suhr Bernstrasse-West 56 Telefon 062 855 25 25 mailbox@baeren-suhr.ch www.baeren-suhr.ch

Hotel Aarehof, Wildegg Bahnhofstrasse 5 Telefon 062 887 84 84 empfang@aarehof.ch www.aarehof.ch

INSERATE

 

Der Fairness-Partner in Ihrer N채he

Treuhand Revision Steuern Recht Unternehmens- und Gemeindeberatung

08_FCA-Servette.indd 17

suisse plan  

thv AG Aarau Rheinfelden www.thv.ch



BAU

RAUM

UMWELT

suisseplan Ingenieure AG - suisseplan.ch 

Aarau

Luzern

Wohlen

Z체rich

15.11.17 13:04


Heizmann Spieler-Patronat

Patronat für Ihren Lieblingsspieler Heidi, Aarau Roman Peter, Beinwil am See

1 Steven Deana

René Kamer, Kriens LU Moving Hair, Aarau

2 Marco Thaler

4 Stéphane Besle Christian Gerber, Windisch

5 Marco Corradi

9 Alessandro Ciarrocchi

Nina Jordi, Buchs Remadaro Finanz & Versicherungs AG, Rheinfelden

Nina Jordi, Buchs

08_FCA-Servette.indd 18

Doris Kasper, Buchs René Neuenschwander, Schönenwerd SO

Kurt Knechtli, Unterentfelden Familie Suter, Riniken

21 Mats Hammerich

2

3

19 Juan Pablo Garat

16 Olivier Jäckle

20 Varol Tasar

mmb media agentur ag, Glattbrugg ZH

8 Pascal Thrier

7 Michael Siegfried Heidi, Aarau

2

Karin + Roland Etter, Hirschthal Markus Hintermann, Suhr

22 Igor Nganga

4

15.11.17 13:04


Bianca Braun + Roland Maurer, Biberstein

Spieler-Patronat Ihrer Wahl: Fr. 200.– inkl. MwSt. – Teilnahmetalon auf Seite 21. Ende Saison Verlosung von interessanten Preisen unter allen Teilnehmenden.

TR Marinko Jurendic

nbD-sign N. Bütikofer, Unterentfelden

23 Ivan Audino

24 Petar Misic

Heiri + Els Hediger, Muhen

26 Michaël Perrier

,

Nina Jordi, Buchs

27 Gianluca Frontino

33 Norman Peyretti

34 Raoul Giger Peter Stutz, Aarau

36 Arxhend Cani

David Ruggirello, Aarau

37 Gilles Yapi

44 Damir Mehidic

77 Miguel Peralta

80 Olivier Joos

aaretax Treuhand AG, Aarau Marcel + Marianne Spielmann, Suhr

47 Patrick Rossini

Fortsetzung auf Seite 21 08_FCA-Servette.indd 19

15.11.17 13:04


Mit jedem Einsatz gewinnt aargauersport.ch au

arg A s d n o ortf

Sp Ihr kompetenter Partner für alle Steuerfragen.

Hauptstrasse 73 s 5032 Aarau Rohr Tel. 062 824 03 55 s Fax 062 824 03 56 www.treuhand-maurer.ch

Goal, Goal, Goal jede Stimme schätzen wir wohl!

Barbara Urech-Eckert Bisher

Patrick Deucher Neu

Einwohnerratswahlen 26.11.2017

08_FCA-Servette.indd 20

Gut beraten in die weite Welt. 30 x in der Schweiz, 1 x auch in Ihrer Nähe! www.knecht-reisen.ch/standorte

6 Tage Top-Beratung. Parkplätze vor der Türe.

Ihr persönlicher Gesundheitscoach. Andreas Schifferle | Tramstrasse 101 5034 Suhr | Telefon 062 822 70 70

15.11.17 13:04


Heizmann Spieler-Patronat

FC Aarau Verein 1902, Aarau Werner, Suhr

95 Paulinho

99 Lars Hunn

Bruno Blattner, Seuzach ZH Dominique de Maddalena, Buchs Carmen Hug-Bettin, Würenlos Christian Müller, Rombach Sportchef Sandro Burki

Teilnahmetalon Heizmann Spieler-Patronat Saison 2017/18 Ich übernehme das Patronat für folgenden FCA-Spieler (Fr. 200.– inkl. MwSt.): Rechnung elektronisch an meine E-Mail-Adresse Rechnung per Post mit Einzahlungsschein

Spieler

Firma oder Verein Vorname

Name

Strasse/Nr. Ort

Postleitzahl E-Mail

Unterschrift

Datum

INSERAT

Voller Terminkalender? Macht nichts. Unsere attraktiven Zinsen, tiefen Gebühren und vorteilhaften Hypotheken beeindrucken schnell. Für mehr Informationen oder ein persönliches Gespräch erreichen Sie uns unter 0848 845 400. Alles zu unseren Angeboten und Leistungen finden Sie zudem auf migrosbank.ch.

21 08_FCA-Servette.indd 21

15.11.17 13:04


5HVXOWDWHÉ&#x2039;É&#x2039;5DQJOLVWHQ

Brack.ch Challenge League Rangliste

TorschĂźtzen

1. Neuchâtel Xamax FCS

14

12

0

2

31 : 12

36

2. Servette

14

9

4

1

27 : 12

31

3. Schaffhausen

14

10

0

4

33 : 19

30

4. Rapperswil-Jona

14

5

4

5

18 : 19

19

5. Vaduz

14

5

4

5

16 : 20

19

6. Chiasso *

14

5

4

5

17 : 19

16

7. Aarau

14

3

4

7

17 : 25

13

8. Wohlen

14

3

2

9

20 : 33

11

Zuschauer

9. Winterthur

14

1

5

8

14 : 24

8

Team (Anzahl Spiele)

14

1

5

8

12 : 22

8

10. Wil

* 3 Punkte Abzug wegen VerstĂśssen gegen das SFL-Lizenzreglement Spielplan FC Aarau in der Hinrunde

Letzte Saison

NE Xamax FCS â&#x20AC;&#x201C; Aarau

2:1 (1:0)

Rossini

4:1 / 3:1

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Wil

2:2 (1:0)

Rossini, Itaperuna

0:1 / 4:0

Winterthur â&#x20AC;&#x201C; Aarau

1:1 (0:1)

Misic

1:2 / 3:2

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Schaffhausen

1:2 (0:1)

Misic

3:2 / 2:2

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Vaduz

0:2 (0:0)

â&#x20AC;&#x201C;

â&#x20AC;&#x201C;

Servette â&#x20AC;&#x201C; Aarau

3:0 (2:0)

â&#x20AC;&#x201C;

1:0 / 1:0

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Wohlen

2:0 (0:0)

Rossini, Ciarrocchi

1:0 / 0:3

Chiasso â&#x20AC;&#x201C; Aarau

1:0 (1:0)

â&#x20AC;&#x201C;

3:1 / 5:1

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Rapperswil-Jona 0:0

â&#x20AC;&#x201C;

Aarau â&#x20AC;&#x201C; NE Xamax FCS

2:0 (1:0)

Rossini, Tasar

2:3 / 2:0

Wil â&#x20AC;&#x201C; Aarau

1:3 (0:1)

Rossini, Thrier, Tasar

0:0 / 0:3

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Winterthur

3:3 (1:2)

Rossini, Audino, Ciarrocchi

1:1 / 2:3

Schaffhausen â&#x20AC;&#x201C; Aarau

4:1 (0:1)

Besle

2:3 / 4:0

Vaduz â&#x20AC;&#x201C; Aarau

4:1 (3:0)

Ciarrocchi

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Servette

Fr, 17.11. 20:00

BrĂźgglifeld

2:0 / 0:1

Wohlen â&#x20AC;&#x201C; Aarau

Mo, 27.11. 20:00

Niedermatten

1:4 / 1:2

Aarau â&#x20AC;&#x201C; Chiasso

Sa, 02.12. 19:00

BrĂźgglifeld

1:1 / 2:3

Rapperswil-Jona â&#x20AC;&#x201C; Aarau So, 10.12. 16:00

â&#x20AC;&#x201C;

â&#x20AC;&#x201C;

GrĂźnfeld

â&#x20AC;&#x201C;

1. Nuzzolo 2. Cicek 3. Chagas 4. Rossini Ceesay TrĂŠand Castroman Mikari Willie Kuzmanovic

NE Xamax FCS 11 Schaffhausen 9 Rapperswil-Jona 7 Aarau 6 Chiasso 6 NE Xamax FCS 6 Schaffhausen 6 Schaffhausen 6 Servette 6 Wohlen 6

1. NE Xamax FCS (7) 2. Winterthur (7) 3. Aarau (7) 4. Servette (8) 5. Vaduz (7) 6. Schaffhausen (7) 7. Rapperswil-Jona (6) 8. Wil (8) 9. Wohlen (7) 10. Chiasso (6)

Total

Ă&#x2DC;

24 276 20 700 19 225 19 623 13 012 12 715 10 851 7 640 4 808 3 360 136 210

3 468 2 957 2 746 2 453 1 859 1 816 1 809 955 687 560 1 946

Skorerliste FC Aarau Spieler

1. Patrick Rossini 2. Varol Tasar 3. Alessandro Ciarrocchi 4. Petar Misic 5. LĂŠo Itaperuna 6. Gianluca Frontino MichaĂŤl Perrier 8. Ivan Audino StĂŠphane Besle Pascal Thrier 11. Juan Pablo Garat Zoran Josipovic Damir Mehidic Gilles Yapi

Tore Assists

6 2 3 2 1 0 0 1 1 1 0 0 0 0

3 2 0 0 1 2 2 0 0 0 1 1 1 1

22 08_FCA-Servette.indd 22

15.11.17 13:04


Corner. Flanke. Tor! Wir freuen uns, für den FC Aarau das neue Fussballstadion planen und realisieren zu dürfen und wünschen der Mannschaft und den Fans tolle Spiele und eine erfolgreiche Saison. HRS Real Estate AG Areal- und Immobilienentwickler, General- und Totalunternehmer Walzmühlestrasse 48 . CH-8501 Frauenfeld . Telefon +41 52 728 80 80 frauenfeld@hrs.ch . www.hrs.ch BASEL . CHUR . DÉLÉMONT . FRIBOURG . GENÈVE . GIUBIASCO . GÜMLIGEN | BERN . KRIENS | LUZERN . NEUCHÂTEL . ST.GALLEN . ST - SULPICE . VADUZ . ZÜRICH

08_FCA-Servette.indd 23

15.11.17 13:04


Unternehmernetzwerk, Kameradschaft und Standortförderung im Aargau

Ihr Versicherungsbroker:

kompetent & persönlich

www.clarofinanz.ch

Kontakt: Stéphane Meyer Lagerhäuser Aarau Postfach 5001 Aarau s.meyer@la-aarau.ch

08_FCA-Servette.indd 24

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

15.11.17 13:04

Saison 2017/18 Ausgabe 8 (FC Aarau - Servette FC, 17. November 2017, HEIMSPIEL)  
Saison 2017/18 Ausgabe 8 (FC Aarau - Servette FC, 17. November 2017, HEIMSPIEL)  
Advertisement