Saison 2018/19 Ausgabe 2 (FC Aarau – SC Kriens, 4. August 2018, HEIMSPIEL)

Page 1

Ausgabe Nr. 2 Saison 2018/19

HEIMSPIEL

Hauptsponsor Co-Hauptsponsor

FC AARAU SC KRIENS

Samstag, 4. August 2018, 20.00 Uhr

Premium-Sponsoren

1 02_FCA-Kriens.indd 1

01.08.18 17:20


! n e f u a k n i e r h

U 0 0 . 20

Öffnung Mo – Fr Sa

szeiten

.00 Uhr 9.00 – 20 .00 Uhr 8.00 – 20

www.wynecenter.ch

02_FCA-Kriens.indd 2

01.08.18 17:17


Aktuell

Reaktion auf den Fehlstart gefordert SARAH RÖLLI

Zwei Spiele, null Punkte. Aus Aarauer Sicht ist der Auftakt in die neue Challenge-LeagueSaison 2018/19 nicht so verlaufen, wie es sich die Verantwortlichen und natürlich auch die Fans nach der vorsaisonalen Aufbruchsstimmung vorgestellt hatten. Beide Ligapartien bewegten sich in ähnlichen Bahnen – sowohl im Heimspiel gegen Servette (0:2) als auch in Winterthur (1:3) gelang es dem FCA nicht, seine frühen Chancen in Tore umzumünzen, wobei auf der «Schützi» auch grosses Pech in Form von zwei Lattentreffern von Norman Peyretti und Gianluca Frontino hinzukam; stattdessen schlugen die defensiv ausgerichteten Gegner in den entscheidenden Momenten eiskalt zu, indem sie die Aarauer Abwehrfehler konsequent auszunutzen wussten. Da war es auch ein schwacher Trost, dass die offensive Neuerwerbung Mickael Almeida in der Nachspielzeit in Winterthur für den allerersten Saisontreffer unter Cheftrainer Patrick Rahmen besorgt war. Nun gilt es den Fehlstart mit einem diskussionslosen Erfolg gegen den Aufsteiger SC Kriens – in zwei Spielen ebenfalls noch sieglos – wieder vergessen zu machen. In ihrer Geschichte trafen beide Clubs schon in 20 Ligaspielen aufeinander. Aus Aarauer Sicht resultierten bislang 14 Siege, so

Mickael Almeida erzielte den ersten FCA-Saisontreffer.

auch bei den jüngsten Duellen in der Saison 2011/12, als der FCA sowohl zu Hause (3:1) als auch auswärts (2:0) siegreich war. Die Krienser gewannen sechs Mal, wovon vier Vollerfolge im Brügglifeld gefeiert wurden. Noch nie endete ein Pflichtspiel mit einer Punkteteilung. Auch im Schweizer Cup stand in den vier Begegnungen der Sieger nach der regulären Spielzeit jeweils fest – mit je zwei Erfolgen für beide Vereine. In der abgelaufenen Vorbereitung kam es hingegen zu einem 2:2Unentschieden, als die Aarauer zweimal in Rückstand gerieten, aber durch Martin Liechti und Marco Schneuwly noch vor der Halbzeitpause ausgleichen konnten. Patrick Haller

INSERAT

Willkommen im Premium Center der Region - Individuelles Betreuungskonzept - Exklusiver Wellnessbereich

- Management für Ihr Körpergewicht - Erstklassige Leistungen

FlowerPower Aarau Rohrerstrasse 78

flowerpower.ch |

3 02_FCA-Kriens.indd 3

01.08.18 17:17


Deinem

FC Aarau den Matchball übergeben

! rben e w e b Jetzt

Bist du grosser FC-Aarau-Fan, möchtest mit der Mannschaft einlaufen und offiziell den Matchball übergeben? Oder möchtest du jemanden damit überraschen? Dann melde dich jetzt und sag uns, warum gerade deine Bewerbung ausgewählt werden soll.

nab.ch/matchball

Ihr kompetenter Partner für alle Steuerfragen.

Hauptstrasse 73 s 5032 Aarau Rohr Tel. 062 824 03 55 s Fax 062 824 03 56 www.treuhand-maurer.ch

HOCHBAU HOLZBAU BAUPLANUNG UMBAU / RENOVATION A1-FENSTER

02_FCA-Kriens.indd 4

Zubler Zubler AG AG 50015001 Aarau Aarau Tel. 062 Tel.822 06277 822 2277 2 www.zublerag.ch www.zublerag.c

01.08.18 17:17


Letztes Heimspiel

FOTOS: SARAH RÖLLI

Startniederlage gegen effiziente Genfer

21. Juli 2018, Brack.ch Challenge League, 1. Runde: FC Aarau – Servette FC 0:2 (0:2) Brügglifeld. – 3481 Zuschauer. – SR: Tschudi. – Tore: 17. Routis 0:1. 28. Wüthrich 0:2. FC Aarau: Deana; Leo (58. Almeida), Zverotic, Schindelholz; Hammerich (83. Pepsi); Giger, Frontino, Peyretti (76. Peralta), Obexer; Schneuwly, Tasar (83. Liechti). Servette FC: Frick; Sauthier, Mfuyi, Rouiller, Severin; Routis (73. Dalibor Stevanovic), Maccoppi (55. Imeri); Cognat, Wüthrich (64. Follonier), Lang; Schalk (49. Chagas).

6 Tage Top-Beratung. Parkplätze vor der Türe.

Ihr persönlicher Gesundheitscoach. Andreas Schifferle | Tramstrasse 101 5034 Suhr | Telefon 062 822 70 70

5 02_FCA-Kriens.indd 5

02.08.18 06:49


Picanto GT-Line FC Aarau Sondermodell Wert Sondermodell CHF 23’040.Preis Sondermodell CHF 19’900.-*

Abgebildetes Modell: Kia Picanto GT-Line FC Aarau Sondermodell 1.0 T-GDi man. CHF 19’900.- (Preisvorteil von CHF 3’140.– bereits abgezogen), 4,5 l/100 km, 104 CO2/km, Energieeffizienzkategorie D, CO2-ETS 24 g/km. Durchschnitt aller in der Schweiz verkauften Neuwagen: 133 g CO2/km. Unverbindliche Preisempfehlung. *Angebot gültig bis 31.08.2018 oder solange Vorrat.

Mehr Auto fürs Geld www.kia.ch 5745 Safenwil Emil Frey AG, Autocenter Safenwil, 062 788 88 88 5015 Erlinsbach Dorfgarage Daniel Imfeld AG, 062 844 48 20 5032 Aarau Rohr Garage Zimmerli Aarau AG, 062 837 97 50 02_FCA-Kriens.indd 6

01.08.18 17:17


)& $DUDXɋȂɋ6& .ULHQV

Kaderlisten der beiden Teams FC Aarau Nr.

SC Kriens Position

Jhrg.

Nr.

Ʉ 1LNROD 0LMDWRYLF

Position

Jhrg.

9(

Ʉ 6WHYHQ 'HDQD

7+

2 Marco Thaler

VE 1994

3 Daniel Fanger

4 Nicolas Schindelholz

VE 1988

4 Manuel Fäh

VE 1993 VE 1996

VE 1988

5 Giuseppe Leo

VE 1995

5 Olivier Kleiner

7 Michael Siegfried

MF 1988

6 Anthony Bürgisser

MF 1995

8 Olivier Jäckle

MF 1993

7 Marco Wiget

MF 1991

9 Varol Tasar

ST 1996

8 Dominic Schilling

MF 1988

9 Skumbim Sulejmani

ST 1986

10 Gianluca Frontino

MF 1989

11 Edmond Ramadani

MF 1998

13 Elsad Zverotic

VE 1986

15 Marco Schneuwly

ST 1985

21 Mats Hammerich

MF 1998

24 Petar Misic

MF 1994

26 Michaël Perrier

MF 1989

27 Linus Obexer

VE 1997

29 Martin Liechti

MF 1998

33 Norman Peyretti

MF 1994

34 Raoul Giger

VE 1997

44 Damir Mehidic

VE 1992

47 Patrick Rossini

ST 1988

53 Gezim Pepsi

10 Marco Mangold

MF 1987

11 Edmond Selmani

MF 1994

12 Dario Kurmann

VE 1998

14 Marijan Urtic

VE 1991

16 Stefano Cirelli

MF 1996

17 Saleh Chihadeh

ST 1994

18 Pascal Brügger

TH 1999

19 Dario Ulrich

MF 1998

20 Marco Rüedi

MF 1997

21 Nico Siegrist

ST 1991

22 Simon Enzler

TH 1997

23 Diego Costa

MF 1994

24 Kevin Röthlisberger

VE 1996

MF 1998

25 Fisnik Hasanaj

VE 1992

77 Miguel Peralta

MF 1995

27 Admir Seferagic

ST 1994

96 Yann Fillion

TH 1996

30 Jan Elvedi

VE 1996

99 Mickael Almeida

ST 1999

58 Sebastian Osigwe

TH 1994

Cheftrainer Patrick Rahmen

Cheftrainer Bruno Berner

1969

1977

INSERAT

7 02_FCA-Kriens.indd 7

01.08.18 17:17


Linus Obexer

FOTOS: SARAH RÖLLI

«Es braucht Zeit, damit das Neue greift»

Eben erst eingezogen, lud uns Aaraus neuer Aussenverteidiger Linus Obexer in die neue Wohnung ein für ein Gespräch über seine Premiere als «Young Boy» in der Super League, über die eingeschworene Truppe beim Aufsteiger Neuchâtel Xamax und seine Momente als «Spinner». ben mich immer unterstützt, aber zu nichts gezwungen», erinnert sich Obexer. Zusammen mit seiner älteren Schwester wuchs er in der Berner Länggasse auf. Die Eltern hatten sich getrennt, als Obexer noch ein Kleinkind war: «Ich hatte stets ein gutes Verhältnis zu beiden und genoss die Abwechslung, vor allem wenn ich bei meinem Vater manchmal etwas länger gamen durfte», lacht Obexer, dessen Eltern auch heute noch – wenn immer möglich – zusammen die Spiele des Sohnes besuchen.

Früh übt sich, wer erfolgreich sein will. Im Alter von fünf Jahren startete Linus Obexer seine Laufbahn beim FC Länggasse – gemeinsam mit seinem besten Kollegen, dessen Bruder beim Berner Quartierverein als Trainer tätig war. Bei einem regionalen Turnier – inzwischen war Obexer zehn Jahre alt – fielen seine Qualitäten auch den Verantwortlichen des BSC Young Boys auf, sodass er fortan beim grossen Stadtclub spielte. Höhere Ambitionen waren damals noch nicht im Mittelpunkt gestanden. «Meine Eltern ha-

8 02_FCA-Kriens.indd 8

01.08.18 17:17


Dabei ist die Familie durchaus mit einem fussballerischen Talent gesegnet, denn der Cousin von Obexer ist niemand Geringerer als YB-Angreifer Christian Fassnacht. Die beiden pflegen ein freundschaftliches Verhältnis und verfolgen natürlich den Werdegang des anderen. Auf Vorbilder angesprochen, gefallen Obexer mit Blick auf seine Rolle als Aussenverteidiger unter anderem Weltmeister Benjamin Pavard (Stuttgart) und Andrew Robertson (Liverpool). Im Nachwuchs der Young Boys schaffte es Obexer trotz seiner damals recht kleinen und schmächtigen Statur kontinuierlich in die nächsten Stärkeklassen. Als er in der U-18 erstmals für die Schweizer Nachwuchsequipe aufgeboten wurde, wuchs der Glaube an eine mögliche Profikarriere. Kurze Zeit später – wenige Wochen vor seinem 19. Geburtstag – stand Obexer zum ersten Mal im Rampenlicht, als er bei einem 3:1-Heimsieg gegen den FC St. Gallen in der Super League debütierte und sogleich in der Startformation stand. «Zu dieser Zeit war ich im totalen Prüfungsstress am Gymnasium und eigentlich total fertig», erinnert sich Obexer. «Im Vorfeld war ich sehr nervös, freute mich gleichzeitig aber auch riesig auf das Spiel.» Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er lediglich einige Male auf der Ersatzbank des Fanionteams Platz nehmen dürfen. In der Folge kam Obexer insgesamt zwölf Mal mit der 1. Mannschaft zum Einsatz – auch im Schweizer Cup und in der Europa League.

Zur selben Zeit befand sich Obexer im Endspurt für die Maturaprüfungen. In Bern besuchte er während fünf Jahren das Sportgymnasium und schloss die Prüfungen im Sommer 2017 erfolgreich ab. «Das letzte Schuljahr war streng. Ich musste vieles zuhause nacharbeiten. Umso glücklicher war ich, als die Doppelbelastung zu Ende war.» In der zweiten Hälfte der vorletzten Saison kam Obexer bei den Young Boys nicht mehr zum Einsatz, sodass er sich für eine Ausleihe in die Challenge League entschied. «Ich hatte das Vertrauen etwas verloren und war selbst noch nicht so weit, in einem Team mit Leistungsdruck bestehen zu können», so Obexer selbstkritisch. Allgemein wirkt er in seiner Art besonnen, demütig und fokussiert – eine angenehme Antithese zu vielen anderen jungen Fussballern. Nicht nur mit der Ausleihe zu Neuchâtel Xamax stand eine Luftverände-

DIESES PORTRAIT WIRD PRÄSENTIERT VON

9 02_FCA-Kriens.indd 9

01.08.18 17:17


Neues Zuhause!

Wir freuen uns, dass wir für den FC Aarau das neue Stadion planen und realisieren dürfen. Wir wünschen dem Team und den Fans tolle Spiele und eine erfolgreiche Saison!

HRS Real Estate AG hrs.ch

02_FCA-Kriens.indd 10

01.08.18 17:17


Linus Obexer

SARAH RÖLLI

rung bevor, zur gleichen Zeit wartete auch der Militärdienst auf den jungen Schweizer. Dabei konnte Obexer eine sogenannte Sportler-RS – eine speziell auf die spezifischen Bedürfnisse junger Profisportler abgestimmte Rekrutenschule – absolvieren und in dieser Zeit speziell im physischen Bereich viel profitieren. Aufgrund der vielen militärbedingten Abwesenheiten wurde aber auch der Start in Neuenburg erschwert, vor allem weil Obexer eine von sehr wenigen Neuverpflichtungen in einer eingeschworenen Truppe war. So fällt sein Rückblick auch zwiespältig aus: «Einerseits war es manchmal recht hart, andererseits durfte ich auch viel für meine Karriere lernen», so Obexer, welcher total zu 17 Einsätzen kam; sein Leihjahr gipfelte im verdienten Aufstieg der Westschweizer. Die Anfrage aus Aarau zum richtigen Zeitpunkt Ein Verbleib in Neuchâtel war zwar ein Thema, kam aber schliesslich nicht zustande. Von einer Rückkehr zu YB wurde ebenfalls abgesehen, denn die Position von Obexer ist mit dem Ex-Aarauer Loris Benito sowie Neuzugang Ulisses Garcia doppelt besetzt. «Es wäre für mich zu früh gewesen», weiss Obexer. Demnach kam die Anfrage des FC Aarau zum richtigen Zeitpunkt – und nach einem Gespräch mit Sportchef Sandro Burki und

Cheftrainer Patrick Rahmen wurde die einjährige Ausleihe aufs Brügglifeld schliesslich fixiert; sein Vertrag beim BSC Young Boys läuft noch bis im Sommer 2020. «Ich wusste, dass sowohl das Team als auch der Staff im Umbruch sind und etwas Neues aufgebaut werden soll. Dadurch sah ich auch gute Chancen für mich bei diesem Traditionsverein», so Obexer. Aus den gemeinsamen Spielen in der Nationalmannschaft war ihm Mats Hammerich schon bekannt. Und Raoul Giger war ein regelmässiger Kontrahent bei den Junioren – mittlerweile sind sie gute Freunde geworden und unternehmen viel zusammen. «Ich bin nicht ein Mensch, der aktiv auf andere zugeht, aber wenn ich Freundschaft geschlossen habe, kann ich auch mal zum Spinner werden.»

Wynecenter Fan-Game Beim Fan-Game, präsentiert vom Wynecenter – Einkaufen in Buchs, haben Sie wiederum die Möglichkeit, am Ende des Spiels den Jackpot zu knacken, falls Ihre Losnummer gezogen wird. Ein Los kostet 1 Franken. Versuchen Sie Ihr Glück und unterstützen Sie damit auch die Juniorenabteilung des FC Aarau, die am Verkaufserlös dieses Fan-Games partizipiert und für den Losverkauf zuständig ist.

11 02_FCA-Kriens.indd 11

01.08.18 17:17


Linus Obexer

SARAH RÖLLI

U-18, U-19 und U-20 seiner Heimat auf. «Es macht mich stolz, mein Land vertreten zu dürfen. Die Aufgebote sorgen auch für Abwechslung zum Vereinsalltag.» In Erinnerung ist ihm nebst vielen tollen und erfolgreichen Spielen speziell eine Niederlage gegen die Altersgenossen aus England vor rund drei Jahren geblieben. Damals musste sich die helvetische Equipe mit 1:6 geschlagen geben. «Die Engländer waren uns in allen Belangen überlegen und haben uns an eine Wand gespielt. Es war für mich prägend zu sehen, wo andere im gleichen Alter bereits stehen. Manchmal kann es nicht schaden, auf den Boden der Realität zurückgeholt zu werden», so Obexer. Erst vor Kurzem bezog er – zusammen mit Offensivspieler Varol Tasar – eine Dachwohnung im Aarauer Stadtteil Rohr. «Ich wollte nicht jeden Tag so viel Zeit im Auto verbringen. Auch mental ist es einfacher, in der Nähe zu wohnen», sagt Obexer. In der Freizeit verbringt er Zeit mit Freunden, relaxt an der Aare oder ist beim Basketballspielen oder im Fitness anzutreffen. Zudem hat er in der neuen Wohnung die Freude am Kochen entdeckt. Nun gilt es auch auf dem Fussballplatz das Erfolgsrezept zu finden.

Gute Freunde geworden: Raoul Giger und Linus Obexer.

Natürlich hatte er sich den Saisonstart in Aarau auch anders vorgestellt. Zuhause gegen Servette spielte er von Beginn weg, das Auswärtsspiel in Winterthur verpasste er wegen einer Grippe. «Die Stimmung im Brügglifeld war überragend, sodass wir Spieler viel Unterstützung auf dem Feld gespürt haben», so Obexer, der die Mannschaft zwar auf dem rechten Weg sieht, aber auch auf die grosse Umstellung hinweist: «Es braucht etwas Zeit, damit alles Neue greift. Wir müssen dranbleiben und wissen, dass andere Teams teilweise nur defensiv spielen. In der Challenge League bringt schöner Fussball nicht zwingend Erfolg.» Es sind solche Sätze, die die nüchterne Art seiner Analyse nicht besser umschreiben könnten; ebenso zeigt er sich selbst demütig: «Ich muss noch lernen, reifer und konstanter zu spielen, um Fehler zu vermeiden.» Um kontinuierlich Fortschritte zu machen, schaut er sich seine eigenen Spiele in der Nachbetrachtung an, um sich verbessern zu können. Wertvolle Erfahrungen durfte Obexer auch mit dem Schweizer Kreuz auf der Brust sammeln – insgesamt 24 Mal lief er bislang für die

Sarah Rölli Matchbälle für die heutige Partie

BAUTEC AG, Buchs, www.bautec.ch Biofischzucht Nadler AG, Aarau Rohr www.biofischzucht.ch Restaurant Aarauerstube, Aarau www.aarauerstube.ch

FC Aarau AG, Stadion Brügglifeld, Postfach 2738, 5001 Aarau, Telefon 062 832 14 14, Fax 062 832 14 24, Mail: info@fcaarau.ch – Öffnungszeiten der Geschäftsstelle: Mo–Fr, 08.30–11.30 und 13.30–16.30 Uhr – Matchzeitung HEIMSPIEL, Redaktion: Daniel Angelini, Bianca Braun, Remo Conoci, Patrick Haller, Marcel Petermann, Timon Richner, Sarah Rölli – Mail: matchzeitung@fcaarau.ch – Inserate: marcom solutions gmbh, Sandra Wehrli, Fohliweidweg 5, 5037 Muhen, Tel. 062 823 05 42, Mail: sandra.wehrli@marcom-solutions.ch – Produktion und Versand: Kromer Print AG, Postfach 429, 5600 Lenzburg, Mail: print@kromer.ch (SaisonAbonnement: Fr. 20.–)

12 02_FCA-Kriens.indd 12

01.08.18 17:17


Dein Ziel ist unser Ziel.

02_FCA-Kriens.indd 13

01.08.18 17:17


GEMEINSAM HOCH HINAUS

Der Fairness-Partner in Ihrer Nähe

Treuhand Revision Steuern Recht Unternehmens- und Gemeindeberatung

thv AG Aarau Rheinfelden www.thv.ch

rohrag.ch

02_FCA-Kriens.indd 14

01.08.18 17:17


6& .ULHQV

SARAH RÖLLI

Aufsteiger mit eingespielter Truppe

Der Krienser Nico Siegrist (links) bestritt in der Rückrunde der Saison 2011/12 14 Pflichtspiele für den FC Aarau und erzielte dabei zwei Treffer.

Im Vorjahr auf der Zielgeraden noch knapp gescheitert, feierte der SC Kriens vor rund zwei Monaten endlich seine Rückkehr in die Brack.ch Challenge League. Ausschlaggebend war ein spektakulärer Schlussspurt mit neun Siegen in Folge, sodass die Zentralschweizer nach sechs Jahren – als sie der Ligareduktion zum Opfer gefallen waren – wieder in die Zweitklassigkeit zurückkehren. Auf dem Transfermarkt haben es die Krienser in diesem Sommer ruhig angehen lassen. Zumindest wurden drei Akteure mit Erfahrung in der Challenge League verpflichtet, namentlich Jan Elvedi, Olivier Kleiner (beide vom FC Wohlen) und Dario Ulrich (FC Winterthur). Ansonsten wurden primär Nachwuchstalente vom grossen Nachbarn FC Luzern übernommen. Mit Verteidiger Daniel Fanger und Offensiv-Allrounder Nico Siegrist zählen zwei Ex-FCA-Spieler zu den Schlüsselfiguren im

eingespielten Kader der Zentralschweizer. An vorderster Front soll Topskorer Saleh Chihadeh – geboren in Palästina, aufgewachsen im Wallis – für die nötigen Tore im Kampf um den Klassenerhalt sorgen, nachdem er in der Promotion League schon 20 Treffer verbuchen konnte. Am vergangenen Spieltag traf er zu Hause gegen FC Rapperswil-Jona erstmals in der Challenge League, doch die 1:4Niederlage gegen den überraschenden Tabellenführer war ein erster Dämpfer für die Elf von Cheftrainer Bruno Berner, die sich zum Auftakt noch einen Zähler beim Ligafavoriten FC Lausanne-Sport (1:1) erkämpft hatte. Die Krienser tragen ihre Heimspiele bis im Oktober in der Luzerner Swissporarena aus, ehe sie ihre neue Spielstätte im Kleinfeld beziehen können. Dort wird der FCA am letzten Spieltag der Hinrunde zu Gast sein. Patrick Haller

15 02_FCA-Kriens.indd 15

01.08.18 17:17


Mit jedem Einsatz gewinnt aargauersport.ch au

arg A s d n o ortf

Sp

Bist du verletzt? Möchtest du unter professionellen Bedingungen deine Leistung steigern? Oder einfach etwas für deine Fitness tun? Dann hast du mit med&motion den idealen Partner für Physiotherapie und Training gefunden! Modernste Trainingsmethoden und ganzheitliche Betreuung garantieren für einen Mehrwert, der einzigartig ist. Deine Vorteile: • Termin innerhalb von 48 bis 72 Stunden • Funktionelle Rehabilitation nach Verletzungen • Spezifisches Training (alters- und niveauunabhängig) • Sportartspezifischer Aufbau nach Verletzungen • Grosser Fitness-Bereich (max. 250 Jahres-Abos) • Spezifischer Fitnessplan nach deinen Bedürfnissen Besuch die Website www.medandmotion.ch oder die Spezialisten direkt vor Ort. med&motion I Buchserstrasse 3 I 5000 Aarau info@medandmotion.ch I www.medandmotion.ch I Tel.: +41 (0)62 559 91 99

02_FCA-Kriens.indd 16

01.08.18 17:17


:HLVFK QRɋ "

Cirics Show und Zitolas Torpremiere FCA-ARCHIV

Wie wichtig gewisse Spieler sind, zeigt sich oft erst, wenn sie nicht mehr dabei sind. So war es auch beim Mazedonier Sasa Ciric, der im Mai 1997 eine Verletzung erlitt, die ihn beinahe vier Monate zum Pausieren zwang. Der FC Aarau verlor ohne ihn die letzten beiden Finalrundenspiele und dümpelte in der ersten Phase der neuen Saison im hinteren Teil der Rangliste herum. Aus den ersten 14 Pflichtspielen resultierten gerade einmal zwei Heimsiege gegen Kriens und Luzern. Danach kehrte Ciric in die Mannschaft zurück – und mit ihm der Erfolg. Bereits bei seinem dritten Einsatz sorgte er für den einzigen Treffer beim Heimsieg gegen Basel und sorgte so dafür, dass die Finalrunden-Chancen bei den Aarauern wieder stiegen. Nun ging es aber aufs Kleinfeld, wo der SC Kriens noch ungeschlagen war und natürlich seine Position über dem Strich festigen wollte. Nach knapp einer halben Stunde kam die Partie in Fahrt. FCA-Goalie Andreas Hilfiker versuchte einen Fehler von Mirko Pavlicevic auszubügeln, was aber nicht wunschgemäss gelang. Lucio Esposito ging zu Boden und verwandelte den fälligen Penalty gleich selber zur Führung. Doch nur drei Minuten danach stand es 1:1, nachdem Ciric eine Flanke von Dejan Markovic per Kopf verwertet hatte. Nach Wiederbeginn blieb Ciric der auffälligste Spieler auf dem Platz. Zunächst traf er nach Vorarbeit von André Wiederkehr zur erstmaligen Gäste-Führung, und als er alleine aufs gegnerische Tor losziehen wollte, wurde er von Benedikt Zwyssig zurückgeris-

Davide Zitola (r.) traf zum 2:3.

sen, was dem Krienser die rote Karte eintrug. Trotzdem gelang Esposito mit dem zweiten verwandelten Penalty nochmals der Ausgleich für die Platzherren. Mitte der zweiten Halbzeit kam dann der grosse Auftritt des knapp 20-jährigen Davide Zitola, der sich durch die gegnerische Abwehr kämpfte und schliesslich aus beinahe unmöglichem Winkel aufs Tor schoss. Zur grossen Überraschung aller zappelte der Ball gleich darauf im Netz. Nun brachten die Innerschweizer die Energie für den erneuten Ausgleich nicht mehr auf. Patrick De Napoli und erneut Ciric sorgten für die Entscheidung. Der Anschlusstreffer von Jean-Daniel Gross war nur noch Resultatkosmetik. Der FC Aarau qualifizierte sich schliesslich ungefährdet für die Finalrunde. Ciric selber war dann allerdings nicht mehr dabei; nach seinen 13 Toren in 14 Spielen konnte er für eine schöne Transfersumme zum 1. FC Nürnberg in die Bundesliga wechseln. Daniel Angelini

27. September 1997, Nationalliga A, 13. Runde: SC Kriens – FC Aarau 3:5 (1:1) Kleinfeld. – 3800 Zuschauer. – SR: Bertolini. – Tore: 27. Esposito (Foulpenalty) 1:0. 30. Ciric 1:1. 52. Ciric 1:2. 61. Esposito (Foulpenalty) 2:2. 69. Zitola 2:3. 80. De Napoli 2:4. 88. Ciric 2:5. 89. Gross 3:5. – SC Kriens: Crevoisier; Bonnafous; Egli, Schnarwiler; Melina (77. Rölli), Gross, Zwyssig, Disler (61. Erni); Colatrella (61. Barrios), Esposito, Benson. – FC Aarau: Hilfiker; Markovic, Pavlicevic (37. Page), Studer, Zitola; Roembiak, Skrzypczak, Aloisi (73. G. Viceconte), Wiederkehr; De Napoli (82. Drakopulos), Ciric. – Platzverweis: Zwyssig (57.).

17 02_FCA-Kriens.indd 17

01.08.18 17:17


! & ÒŠ " $ &! ÒŠ $ ÒŠ Ä»

News aus deiner Region oÑ´ 7bu 7b; -†ĺ1_ rr

suisse plan

BAU

RAUM

UMWELT

suisseplan Ingenieure AG - suisseplan.ch

Aarau

Luzern

Wohlen

G E R Ü S T E

A G

5732 Zetzwil Tel. 062 773 26 26 www.pamo.ch 6052 Hergiswil 6340 Baar

6500 Bellinzona

7503 Samedan

8820 Wädenswil

Zürich

BDO WÃœNSCHT DEM FC AARAU VIEL ERFOLG

Kontaktieren Sie unsere Experten: BDO AG Entfelderstrasse 1 5001 Aarau Tel. 062 834 91 91 www.bdo.ch

Prüfung · Treuhand · Steuern · Beratung

02_FCA-Kriens.indd 18

01.08.18 17:17


Heizmann Goalgetter Trophy

Ihr Beitrag pro Tor des FC Aarau Fr. 10.– Nina Suma, Buchs

Fr. 7.– RÜbi Kamer, Windisch

Fr. 6.– %Dɋ ɋ5HQ +XJ Rßfenacht BE

Fr. 5.– Annelise Bruder, WĂźrenlos Dominique de Maddalena, Suhr Patrik Grundmann, Suhr Carmen Hug-Bettin, WĂźrenlos Kurt Knechtli, Unterentfelden Beatrice Meyer, Oberentfelden RenĂŠ Neuenschwander SchĂśnenwerd SO Red Lantern Aarau Christian SchĂźtz, BĂśzberg Alexander Thut, Gränichen Werner Windlin, Suhr

Fr. 4.– Chris Fuchs, Oberentfelden Sandro Leimgruber, Frick Sascha Schärer, Rupperswil 0DUFHOÉ‹ É‹0DULDQQH 6SLHOPDQQ Suhr Daniel Zehnder, Gränichen Hans Kaspar Zulauf, Aarau

Fr. 3.– Stephan Beck, Suhr Bruno Blattner, Seuzach ZH Hans Buser, Gränichen Ueli Furter, Staufen Christian MĂźller, Rombach Daniel Strebel, Safenwil

Fr. 2.– Marin Andrijasevic, Oberentfelden Christian Gerber, Windisch Denise Lehner, Gränichen Heinz NĂśthiger, KĂźttigen Marcel Petermann, Aarau Florin Rohrer, KĂślliken Reto Sommer, SchĂśftland Janine Weiss, Gränichen Bruno Werfeli, Bottenwil Adrian Windisch, Rupperswil

02_FCA-Kriens.indd 19

Mit Ihrer Teilnahme unterstĂźtzen Sie den FC Aarau und nehmen die Chance wahr, bei der Verlosung von interessanten Preisen zu den glĂźcklichen Gewinnern zu gehĂśren. Bitte fĂźllen Sie im Talon den Betrag ein, den Sie pro Tor des FCA in der Saison 2018/19 (Meisterschaft und Cup) bezahlen mĂśchten. Der Mindestbetrag ist Fr. 2.– (nur ganze Franken-Beträge). Alle Teilnehmenden werden während der ganzen Saison in der Matchzeitung aufgefĂźhrt. Die Rechnungsstellung erfolgt nach dem letzten Saisonspiel (Juni 2019). Senden Sie bitte den ausgefĂźllten Teilnahmetalon an die FCAGeschäftsstelle (Post/Mail): FC Aarau AG Goalgetter Trophy Postfach 2738 5001 Aarau Mail: info@fcaarau.ch

Zwischenstand: Fr. 140.– Anzahl Tore: Betrag pro Tor:

1 Fr. 140.–

Teilnahme Heizmann Goalgetter Trophy 2018/19 Ich erkläre mich bereit, folgenden Betrag pro erzieltes Tor des FC Aarau in der Saison 2018/19 (Meisterschaft und Schweizer Cup) zu bezahlen:

Fr.

.–

Firma oder Verein Vorname/Name Strasse/Nr. PLZ/Ort Datum

E-Mail Unterschrift

Rechnung elektronisch an meine E-Mail-Adresse Rechnung per Post mit Einzahlungsschein

19

01.08.18 17:17


1(8( $$5*$8(5 %$1.

Die NEUE AARGAUER BANK (NAB) ist langjährige Co-Hauptsponsorin des FC Aarau, und auch die Fans des Traditionsclubs können von dieser Partnerschaft profitieren! Hast du schon lange davon geträumt, mit der 1. Mannschaft auf dem Spielfeld zu stehen? Die NAB lässt diesen Wunsch wahr werden. Ab der Challenge-League-Saison 2018/19 ermöglicht die NAB den Fans des FC Aarau, ihre Idole aufs Spielfeld zu begleiten und offiziell den Matchball zu übergeben. Interessierte Kinder oder Erwachsene können sich bei der NAB für die Verlosung der Plätze anmelden und begründen, warum ausgerechnet sie zusammen mit den Spielern der 1. Mannschaft das Spielfeld betreten sollen. Weitere Informationen und Teilnahme unter www.nab.ch/matchball

FOTOS: SARAH RÖLLI

Jetzt anmelden und Matchball übergeben!

Orthopädie | Sportmedizin | Sportphysiotherapie +41 61 836 30 00 Habich-Dietschy-Strasse 5a CH-4310 Rheinfelden

ALTIUS Swiss Sportmed Center www.altius.ag

20 02_FCA-Kriens.indd 20

01.08.18 17:17


.DGHU )& $DUDX 6DLVRQ

Spieler und Trainerteam auf einen Blick

1 Steven Deana

10 Gianluca Frontino

8 Olivier Jäckle

9 Varol Tasar

5 Giuseppe Leo

7 Michael Siegfried

13 Elsad Zverotic

15 Marco Schneuwly

21 Mats Hammerich

24 Petar Misic

26 MichaĂŤl Perrier

2 Marco Thaler

4 Nicolas Schindelholz

11 Edmond Ramadani

27 Linus Obexer

29 Martin Liechti

33 Norman Peyretti

34 Raoul Giger

44 Damir Mehidic

47 Patrick Rossini

53 Gezim Pepsi

77 Miguel Peralta

96 Yann Fillion

99 Mickael Almeida

TR Patrick Rahmen

AT Marco Walker

TT Flamur Tahiraj

KT Norbert Fischer

21 02_FCA-Kriens.indd 21

01.08.18 17:17


5HVXOWDWHÉ‹ É‹5DQJOLVWHQ

Brack.ch Challenge League Rangliste

TorschĂźtzen

1.

Rapperswil-Jona

2

2

0

0

7: 1

6

2.

Servette

2

2

0

0

5: 0

6

3.

Lausanne-Sport

2

1

1

0

3: 2

4

4.

Vaduz

2

1

0

1

4: 3

3

5.

Winterthur

2

1

0

1

3: 3

3

6.

Wil

2

1

0

1

2: 2

3

7.

Schaffhausen

2

1

0

1

2: 3

3

8.

Kriens

2

0

1

1

2: 5

1

9.

Aarau

2

0

0

2

1: 5

0

10.

Chiasso

2

0

0

2

1: 6

0

1. Turkes 2. Chagas WĂźthrich Gajic Silvio CallĂ 7. Almeida Josipovic Chihadeh Siegrist Asllani GĂŠtaz Loosli Elmer Kubli Shabani Simani

Rapperswil-Jona Servette Servette Vaduz Wil Winterthur Aarau Chiasso Kriens Kriens Lausanne-Sport Lausanne-Sport Lausanne-Sport Rapperswil-Jona Rapperswil-Jona Rapperswil-Jona Rapperswil-Jona

3 2 2 2 2 2 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

und 6 weitere Spieler mit je 1 Tor

Spielplan FC Aarau in der Hinrunde

Aarau – Servette

Letzte Saison

0:0 / 1:2

Zuschauer

1:1 / 2:0

Team (Anzahl Spiele)

0:2 (0:2)

–

Winterthur – Aarau

3:1 (0:0)

Almeida

Aarau – Kriens

Sa, 04.08. 20:00

BrĂźgglifeld

Wil – Aarau

Sa, 11.08. 17:30

IGP Arena

1:3 / 1:0

Aarau – Chiasso

Sa, 25.08. 20:00

–

BrĂźgglifeld

3:0 / 4:1

Rapperswil-Jona – Aarau Sa, 01.09. 18:00

GrĂźnfeld

2:0 / 2:3

Lausanne-Sport – Aarau Fr, 21.09. 20:00

Pontaise

Aarau – Schaffhausen

Di, 25.09. 19:30

BrĂźgglifeld

1:2 / 2:1

Vaduz – Aarau

So, 30.09. 16:00

Rheinpark

4:1 / 5:1

Aarau – Winterthur

Fr–So, 05.–07.10.

BrĂźgglifeld

3:3 / 2:1

Servette – Aarau

Fr–So, 19.–21.10.

Stade de Genève

3:0 / 4:0

Aarau – Wil

Fr–So, 26.–28.10.

BrĂźgglifeld

2:2 / 2:2

Chiasso – Aarau

Sa/So, 03./04.11.

–

Comunale Riva IV

1:0 / 0:2

Aarau – Rapperswil-Jona Fr–So, 09.–11.11.

BrĂźgglifeld

0:0 / 0:1

Schaffhausen – Aarau

LIPO Park

4:1 / 3:1

Fr–So, 23.–25.11.

Aarau – Lausanne-Sport Fr–So, 30.11.–02.12. Brßgglifeld Aarau – Vaduz

Fr–So, 07.–09.12.

BrĂźgglifeld

Kriens – Aarau

Fr–So, 14.–16.12.

Kleinfeld

– 0:2 / 4:1 –

1. Aarau (1) 2. Winterthur (1) 3. Vaduz (1) 4. Lausanne-Sport (1) 5. Rapperswil-Jona (1) 6. Kriens (1) 7. Wil (1) 8. Schaffhausen (1) 9. Chiasso (2) 10. Servette (0)

Total

Ă˜

3 481 3 400 1 466 1 454 1 422 1 300 1 100 857 1 120 0 15 600

3 481 3 400 1 466 1 454 1 422 1 300 1 100 857 560 0 1 560

Skorerliste FC Aarau Spieler

1. Mickael Almeida 2. Varol Tasar

Tore Assists

1 0

0 1

22 02_FCA-Kriens.indd 22

01.08.18 17:17


Voller Energie unterstützen wir die Stars von morgen. Axpo investiert in die Zukunft – auch auf dem Sportplatz. Deshalb gilt unser Engagement für den Fussball und den Behindertensport vor allem den jungen Sportlerinnen und Sportlern. Freude an Bewegung, Erfolgserlebnisse im Team, kleine und grosse Träume, die wahr werden. Das ist Energie in ihrer schönsten Form. Erfahren Sie mehr auf www.axpo.com

02_FCA-Kriens.indd 23

01.08.18 17:18


Unternehmernetzwerk, Kameradschaft und Standortförderung im Aargau

Ihr Versicherungsbroker:

kompetent & persönlich

www.clarofinanz.ch

Kontakt: Stéphane Meyer Lagerhäuser Aarau Postfach 5001 Aarau s.meyer@la-aarau.ch

02_FCA-Kriens.indd 24

Bauunternehmung Holzbau Fenstertechnik

01.08.18 17:18


Issuu converts static files into: digital portfolios, online yearbooks, online catalogs, digital photo albums and more. Sign up and create your flipbook.